Latest Football News

Show news 
for FC Cologne x 
from sources 
  •   Rahn ist zurück - zum Klassenerhalt? 1 day ago - Kicker
    Aufsteiger Fortuna Köln hat nach 34 Spielen bereits beste Chancen, die Klasse zu halten. Mit einem Dreier gegen das kriselnde RW Erfurt (Samstag, 14 Uhr, LIVE bei kicker.de) könnte das Team von Trainer Uwe Koschinat sich bereitsdrei Spiele vor Schluss sicher aller Abstiegssorgen entledigen.
    Translate to
  •   LIVE! HSV patzt in Meppen - Topspiel im Westen 2 days ago - Kicker
    Am Donnerstag will der VfB Oldenburg gegen Eintracht Norderstedt in der Nord-Staffel zum fünften Mal in Serie ungeschlagen bleiben und dadurch die Distanz auf die Abstiegszone vergrößern. Springt der HSV II (in Meppen) zurück an die Spitze? In der Regionalliga West kann Aachen zu Gladbach II aufschließen, vorausgesetzt es gelingt ein Dreier im Top-Spiel gegen Viktoria Köln. Der FC Bayern II empfängt in der Regionalliga Bayern am Freitag die SpVgg Bayreuth.
    Translate to
  •   Schröder: "VfL Wolfsburg ist Favorit" 2 days ago - Kicker
    Turbine-Trainer Bernd Schröder schiebt die Favoritenrolle von sich. Vor dem 35. Frauen-Pokalfinale sieht der 72-Jährige den amtierenden deutschen Meister VfL Wolfsburg vorn, "schließlich haben sie den Welttrainer auf ihrer Seite", sagte er mit einem Augenzwinkern. Doch eigentlich gibt es am Freitag (17.15 Uhr) keinen klaren Favoriten in Köln.
    Translate to
  •   Hartmann verlängert in Ingolstadt 2 days ago - Sport 1
    Stürmer Moritz Hartmann bleibt dem Zweitligisten FC Ingolstadt treu. Der dienstälteste Spieler des Tabellenführers verlängerte seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bis 2017."Ich fühle mich sehr wohl in Ingolstadt, und es ist schon etwas Besonderes, seit sechs Jahren Teil dieses Vereins zu sein. Ich bin hier schon lange dabei, erlebe die stetige Weiterentwicklung Jahr für Jahr mit", sagte der 28 Jahre alte Ex-Kölner, der für die Oberbayern in 156 Spielen 44 Tore erzielte.Die Schanzer stehen kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga.
    Translate to
  •   DFB-Pokalfinale bleibt drei weitere Jahre in Köln 2 days ago - Kicker
    Das DFB-Pokalfinale der Frauen wird auch in den kommenden drei Jahren in Köln ausgetragen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Stadt Köln einigten sich aber nicht nur auf eine Zusammenarbeit bis 2018, sondern ließen auch die Option auf eine Verlängerung bis 2020 offen, wie der DFB am Donnerstag mitteilte.
    Translate to
  •   Potsdam und Wolfsburg heiß auf Finale 2 days ago - Sport 1
    Turbine Potsdam und der VfL Wolfsburg gehen hochmotiviert in das Prestigeduell im DFB-Pokal-Finale am Freitag und wollen mit einem starken Auftritt in Köln Werbung für den Frauenfußball machen."Wir hoffen, dass beide Seiten ein sensationelles Spiel abliefern. Es ist eine Live-Übertragung, wir müssen unsere Liga repräsentieren. Deshalb hoffe ich auf ein tolles Spiel, vor toller Kulisse und vor allem Nachhaltigkeit für den deutschen Frauenfußball", sagte Turbine-Trainer Bernd Schröder auf der Pressekonferenz am Donnerstag.Sein Wolfsburger Gegenüber Ralf Kellermann hofft fünf Tage nach dem schmerzhaften Aus im Champions-League-Halbfinale auf den zweiten Pokal-Triumph nach 2013: "Alle freuen sich unendlich auf dieses Finale. Es ist ein einzigartiges Event. Wir haben es 2013 schon erlebt und wissen, wie schön es ist, diesen Pokal in die Höhe stemmen zu dürfen."Damals besiegte der VfL Potsdam im Finale 3:2.Während Wolfsburg zuletzt wegen der Königsklasse englische Wochen absolvieren musste, geht der dreimalige Pokalsieger Potsdam vergleichsweise ausgeruht in das 35. Endspiel der Frauen."Es ist der einzige Titel, den wir diese Saison noch holen können, unser Fokus liegt seit Wochen auf diesem Spiel", sagte Turbine-Kapitänin Lia Wälti, deren Team den Wolfsburgerinnen die bislang einzige Niederlage in der Liga beigebracht hat: "Die letzten Begegnungen waren immer eng und spannend, von daher sind wir alle heiß drauf."
    Translate to
  •   Pokalfinale weiter in Köln 3 days ago - Sport 1
    Das DFB-Pokalfinale der Frauen wird auch in den kommenden drei Jahren in Köln ausgetragen.Zudem einigten sich der DFB und die Stadt Köln auf eine Verlängerungsoption bis 2020.Das teilte der DFB am Donnerstag mit. Der Vertrag wird am Rande des Endspiels zwischen Turbine Potsdam und dem VfL Wolfsburg am Freitag, für das bereits über 16.000 Karten verkauft wurden, unterzeichnet."Der Standort Köln bietet mit dem Stadion und der tollen Atmosphäre im Umfeld einen optimalen Rahmen für das DFB-Pokalfinale der Frauen. Die Veranstaltung hat sich in Köln wunderbar entwickelt und zeichnet sich neben dem sportlichen Reiz auch durch ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie aus", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.Das Pokalfinale der Frauen findet seit 2010 in der Domstadt statt."Es ist ein positives Zeichen, dass sich der Zuschauerzuspruch in Bereichen eingependelt hat, die sonst nur unsere Frauen-Nationalmannschaft erreicht. Wir arbeiten weiter daran, die Attraktivität des Finales der Frauen zu erhöhen, die Abläufe und Strukturen zu optimieren sowie das Konzept weiterzuentwickeln", sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock.
    Translate to
  •   So klappt es mit dem Klassenerhalt 3 days ago - Sport 1
    Noch vier Spieltage bis zum Saisonende, jeder Fehlschuss, jede Parade und jedes Tor kann jetzt entscheidend sein. Das gilt genauso im Kampf gegen den Abstieg wie im Rennen um die Champions League.Pokalfinalist VfL Wolfsburg steht nach den von Datendienstleister deltatre für Bundesliga Aktuell zusammengetragenen Daten vor dem nächsten Erfolg in dieser Saison.Wolfsburg vor Champions-League-EinzugWenn der VfL gegen Hannover gewinnt und Mönchengladbach verliert und Leverkusen höchstens einen Punkt holt, ist dem Klub nach dem 31. Spieltag zumindest der dritte Platz nicht mehr zu nehmen.Die Niedersachsen wären damit fix in der Champions League 2015/2016 dabei. Auch im Abstiegskampf dürften am Wochenende die ersten Entscheidungen fallen.Hier geht es zum SPORT1-TabellenrechnerDortmund braucht SiegAktuell ist selbst Hoffenheim (zu Hause gegen Dortmund) mit 40 Punkten noch nicht sicher gerettet, nur die ersten sechs Teams der Tabelle können nicht mehr absteigen.1899 ist also mit einem Remis sicher gerettet, gleiches gilt für Dortmund und Bremen bei einem Sieg. Der BVB schielt natürlich auch auf einen Platz im internationalen Geschäft, aktuell beträgt der Abstand auf Schalke und Platz 5 nur drei Punkte.Mainz hielte mit einem Sieg gegen den HSV die Klasse - bei dann 40 Punkten könnte der FSV nicht mehr von Stuttgart, dem HSV und Paderborn oder Freiburg überholt werden.Frankfurt benötigt SchützenhilfeDie Klubs, die wie Eintracht Frankfurt auf Platz 11 oder schlechter stehen, können sich dagegen am kommenden Spieltag aus eigener Kraft noch nicht sicher retten. Die Hessen müssen folgendes beachten: Gewinnt man in Bremen, ist die Eintracht sicher gerettet, wenn der HSV, Paderborn und Stuttgart nicht gewinnen.Siegt die Eintracht, ist sie zudem gerettet, wenn Hannover verliert und aus dem Trio Hamburg, Paderborn und Stuttgart höchstens einer gewinnt.Köln muss auf Patzer hoffenUnd wie kann der 1. FC Köln vorzeitig den Ligaerhalt feiern? Die Rheinländer müssen dafür in Augsburg gewinnen und darauf hoffen, dass der HSV und Paderborn verlieren sowie Stuttgart maximal einen Punkt holt.Der VfB kann aus eigener Kraft Platz 16 schaffenGewinnt der VfB Stuttgart alle vier Spiele, sind die Schwaben mindestens 16. Den HSV und Paderborn hätte man dann sicher hinter sich gelassen, da man noch gegen die direkte Konkurrenz antritt.Der HSV ist bei vier Siegen auch sicher 16. - vor Stuttgart und Freiburg; Paderborn könnte über die Tordifferenz noch vorbeiziehen.
    Translate to
  •   Marohs Rechnung: "Noch ein, zwei Pünktchen" 3 days ago - Kicker
    Endgültige Planungssicherheit gibt es noch nicht. Aber Woche für Woche kristallisiert sich deutlicher heraus, dass der 1. FC Köln auch in der nächsten Saison erstklassig sein wird. Das haben die Geißböcke in erster Linie ihrer starken Defensive zu verdanken. Nur die Top-Fünf der Liga kassierten weniger Gegentreffer als der äußerst kompakt auftretende Aufsteiger.
    Translate to
  •   Russ: "Um das Knie mache ich mir keine Sorgen" 4 days ago - Kicker
    Sein letztes Bundesligaspiel für Eintracht Frankfurt absolvierte Marco Russ am 8. März beim 2:4 in Köln. Anschließend musste sich der Innenverteidiger einer Knie-Operation unterziehen und schuftete anschließend für sein Comeback. Am Dienstagabend stand er im einem Testspiel der Hessen erstmals wieder auf dem Platz. Ob er bereits für die Partie am Samstag bei Werder Bremen eine Option ist, entscheidet sich kurzfristig.
    Translate to
  •   Eine Prise Hjulmand bleibt in Mainzer DNA 4 days ago - Kicker
    "Wir werden jetzt wahrscheinlich bei dem ein oder anderen Spiel mehr Ballbesitz haben als zuletzt", sagt Martin Schmidt, Trainer des FSV Mainz 05. Denn die Rheinhessen empfangen zunächst den Hamburger SV, müssen dann zum VfB Stuttgart, ehe der 1. FC Köln seine Visitenkarte abgibt. "Die verfolgen eher unsere Idee aus den letzten Spielen."
    Translate to