Latest Football News

Show news 
for Borussia Dortmund x 
from sources 
  •   Wolfsburg ist DFB-Pokalsieger 1 hour ago - Sport 1
    Der VfL Wolfsburg hat zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte den DFB-Pokal gewonnen.Die Grün-Weißen setzten sich im Finale im Berliner Olympiastadion gegen Borussia Dortmund mit 3:1 (3:1) durch.Die Tore für die "Wölfe" erzielten vor 75.815 Zuschauern Luiz Gustavo (22.), Kevin de Bruyne (33.) und Bas Dost (38.). Pierre-Emerick Aubameyang (5.) hatte den BVB in Führung gebracht.
    Translate to
  •   Foot - CALL - Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg : 1-3 1 hour ago - L'equipe
    Wolfsburg remporte la première Coupe d'Allemagne de son histoire !...
    Translate to
  •   Wolfsburg prive Klopp d'un dernier titre 1 hour ago - Football365.fr
    Mené au score face au Borussia Dortmund, Wolfsburg s'est imposé samedi soir à Berlin en finale de la Coupe d'Allemagne (1-3). Le deuxième trophée dans l'histoire des Loups après leur titre de champion en 2009. Jürgen Klopp quitte donc Dortmund sur une mauvaise note.
    Translate to
  •   Pyro-Einsatz vor Pokalfinale 3 hours ago - Sport 1
    Einzelne Anhänger von Borussia Dortmund haben vor dem Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg (JETZT LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) negativ für Aufsehen gesorgt.Beim Einmarsch der beiden Mannschaften aus dem Marathon-Tor wurden im direkt daneben liegenden Dortmunder Block zahlreiche Bengalos, Leuchtraketen, Böller und Rauchbomben gezündet. Eine Leuchtrakete wurde sogar in Richtung Rasen abgefeuert, verfehlte alle Beteiligten aber zum Glück deutlich.Das Spiel konnte von Schiedsrichter Dr. Felix Brych trotzdem pünktlich angepfiffen werden, obwohl reichlich gelber Qualm über dem Rasen hing.Der hatte sich rechtzeitig zum Dortmunder 1:0 in der 5. Minute verzogen. Das feierten die BVB-Fans dann ohne Pyro-Einsatz.Eine Strafe durch den DFB droht dem BVB aber auf jeden Fall.
    Translate to
  •   LIVE!-Bilder: Krönt sich Klopp zum Abschluss? 4 hours ago - Kicker
    Das DFB-Pokalfinale steht an: Borussia Dortmund, das sich in einem denkwürdigen Elfmeter-Krimi im Halbfinale gegen den FC Bayern München durchgesetzt hatte, trifft im Berliner Olympiastadion auf den VfL Wolfsburg. Es ist das letzte Spiel von BVB-Trainer Jürgen Klopp, der sich wie angekündigt mit einem Titel verabschieden möchte. Etwas dagegen haben natürlich die Wölfe um den belgischen Offensivwirbler Kevin De Bruyne. Die Bilder zum Spiel ...
    Translate to
  •   BVB-Fans sorgen für Chaos 6 hours ago - Sport 1
    Vor dem Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg haben Fans von Borussia Dortmund (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) in Berlin für Chaos gesorgt.Ungefähr 50 BVB-Schlachtenbummler störten am Freitagabend den Deutschen Schauspielerpreis im Berliner Zoopalast. Dies berichtete die Bild.Die Fans kamen vom nahgelegenen Bretscheidplatz, wo das Fanfest zum Endspiel stattfindet, strömten auf den Roten Teppich und gelangten sogar ins Kino.Die Dortmunder Anhänger hätten demnach gepöbelt und unter anderem den Schauspieler Armin Rohde beleidigt.
    Translate to
  •   Coupe - Les Loups prêts à gâcher la dernière de Klopp 9 hours ago - Football365.fr
    Après 7 ans de bons et loyaux services, Jurgen Klopp quittera le Borussia Dortmund samedi après la finale de Coupe contre Wolfsbourg au stade olympique de Berlin.
    Translate to
  •   Finale : Les Loups prêts à gâcher la dernière de Klopp 9 hours ago - Football365.fr
    Après 7 ans de bons et loyaux services, Jurgen Klopp quittera le Borussia Dortmund samedi après la finale de Coupe contre Wolfsbourg au stade olympique de Berlin.
    Translate to
  •   Fans in Berlin feiern friedlich 9 hours ago - Sport 1
    Große Vorfreude herrschte am Samstag in Berlin auf das DFB-Pokalfinale am Abend zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg (20.00 Uhr).Die Stadt war in schwarz-gelb und grün-weiß getaucht. Die Polizei ging von 75.000 BVB-Fans und 30.000 Wolfsburger Anhängern aus."Es herrscht Volksfest-Charakter. Alles verlief bislang friedlich", sagte ein Polizei-Sprecher am Mittag.Mehrere tausend BVB-Fans hatten sich auf dem Breitscheidplatz eingefunden. Bei Sonnenschein und Musik entrollten die Fans ihre großen BVB-Fahnen und sangen sich für den Abend ein.Immer wieder fuhren schwarz-gelbe Doppeldecker am Platz vorbei.Partystimmung herrschte auch am Nordhafen in der Nähe des Hauptbahnhofs. Von dort aus unternahmen Borussia-Fans Bootstouren über die Spree.Alle zwei Stunden legte ein neues Schiff mit gut 200 Anhängern ab, die ihre Mannschaft lauthals mit Sprechchören feierten.Beliebter Verkleidungsgag: die Jürgen-Klopp-Maske.Auf dem Washington-Platz vor dem Hauptbahnhof feierten Wolfsburgs Fans. Ein Bühnenprogramm mit Musik heizte den VfL-Anhängern ein.Immer wieder wurde Spielmacher Kevin de Bruyne gefeiert. Mittendrin auch Maskottchen "Wölfi", der für Fotos mit Fans bereitstand. Auch kam es zu Verbrüderungsszenen zwischen Fans der "Wölfe" und des BVB. Arm in Arm sangen sie gemeinsam: "Wer nicht hüpft, ist ein Schalker."
    Translate to
  •   Die wichtigsten Fakten zum Finale 10 hours ago - Sport 1
    Dortmunds Kreativgeist Marco Reus ist der Schrecken des VfL Wolfsburg. Die Statistik verrät, dass der VfL Reus zuletzt kaum bremsen konnte. Umgekehrt ist Bas Dost Wolfsburgs großer Trumpf im DFB-Pokalfinale (ab 19.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm).SPORT1 präsentiert weitere wissenswerte Daten, die der Volkswagen Data Service für das große Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg zusammengestellt hat.Die wichtigsten Zahlen und Fakten:Die Wölfe kassierten erst ein Gegentor (2. Hauptrunde gegen 1. FC Heidenheim) und spielten insgesamt vier Mal zu Null – Rekord in einer Pokalsaison für die Niedersachsen.Marco Reus war in seinen letzten fünf Pflichtspielen gegen den VfL an sieben Treffern direkt beteiligt (4 Tore, 3 Assists). In den beiden Ligaspielen 2014/15 kam er verletzungsbedingt jedoch nur 20 Minuten zum Einsatz.Mitchell Langerak ist im DFB-Pokal noch ohne Niederlage, in elf Partien gelangen ihm zehn Siege und ein Erfolg im Elfmeterschießen – im Halbfinale gegen die Bayern.Hecking steht vor seinem ersten Titelgewinn – weder als Trainer noch als Spieler gelang ihm der Gewinn eines wichtigen Titels.Abschied von Jürgen Klopp: Das Finale wird das 319. und vorerst letzte Pflichtspiel auf der Trainerbank von Borussia Dortmund sein. Mit einem Sieg würde er seinen sechsten Titel holen (2x Deutscher Meister, 1x Pokalsieger, 2x Supercup-Sieger) und wäre dann der erfolgreichste BVB-Trainer (bisher Ottmar Hitzfeld, 5 Titel).Die Bilanz von Bas Dost im DFB-Pokal liest sich gut: In 12 Einsätzen in diesem Wettbewerb war der niederländische Angreifer an zehn Toren direkt beteiligt (6 Tore, 4 Vorlagen). Im Schnitt war Dost alle 88 Minuten an einem Treffer im Pokal direkt beteiligt.VfL-Coach Dieter Hecking hat eine grauenvolle Statistik gegen Jürgen Klopp. In 20 Pflichtspielen gegen den heutigen BVB-Trainer gab es für Hecking nur vier Siege – aber elf Niederlagen (5 Remis). In der laufenden Saison holte der VfL-Trainer jedoch vier Punkte aus den zwei Duellen in der Bundesliga.Der BVB muss sich bei hohen Bällen in Acht nehmen. Viermal netzten die Wolfsburger in dieser DFB-Pokalsaison per Kopf ein, Dortmund nur einmal. Dafür zeichnet die Borussen eine hohe Zielgenauigkeit aus: 51,6% der Schüsse gingen auf das gegnerische Tor (39,1% beim VfL). Dafür sind die Wölfe bei Großchancen eiskalt, 80% nutzten sie. Der BVB verwandelte 66,7% der großen Möglichkeiten. Ansonsten gestalten sich die Pokalstatistiken der beiden Kontrahenten ähnlich. Pierre-Emerick Aubameyang schoss in drei Pokalspielen dieser Saison vier Tore und bereitete ein weiteres vor. Öfter trafen im Wettbewerb 2014/15 nur Stefan Kießling und Sven Schipplock (je 6 Tore).
    Translate to
  •   Das Verwirrspiel um Naldo 11 hours ago - Kicker
    Spielt er oder spielt er nicht? Das Rätselraten um Wolfsburgs Abwehrchef Naldo vor dem DFB-Pokalendspiel am Samstag (20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Borussia Dortmund geht weiter. Der 32-Jährige, der sich seit vergangener Woche mit einer Knieprellung herumplagt, sorgte am Freitag beim Wolfsburger Abschlusstraining für Verwirrung.
    Translate to
  •   Der Titan und sein Stadion 1 day ago - Sport 1
    Wenn er über den Austragungsort des Pokalfinals redet, gerät Oliver Kahn ins Schwärmen."Ein fantastisches Stadion. Das ist mittlerweile eine echte Marke geworden, wegen der Atmosphäre, die dort herrscht. Das hat schon etwas ganz Spezielles", sagt der langjährige Torwart des FC Bayern über das Berliner Olympiastadion.Er muss es wissen. Schließlich hat kaum ein anderer Spieler dort mehr Endspiele im DFB-Pokal bestritten und auch gewonnen wie der dreimalige Welttorhüter.Sechs Titel für KahnSechsmal konnte Kahn den Pokal während seiner glanzvollen Karriere in den Hauptstadthimmel recken. Nur sein langjähriger Teamkollege Bastian Schweinsteiger tat dies noch einmal häufiger.Dabei benötigte Kahn vier Jahre Anlauf im Bayern-Trikot, bis er zum ersten Mal Pokalsieger wurde.1998 war das, und der gebürtige Karlsruher erinnert sich noch genau: "Mit Giovanni Trapattoni standen wir im Pokalfinale gegen den MSV Duisburg."Es war ein Spiel, das bis zum Schluss spannend war. Erst in der vorletzten Minute erlöste Mario Basler seinen Torwart und die Bayern. 2:1! Kahn durfte zum ersten Mal Hand anlegen an der Trophäe, deren materieller Wert auf mindestens 100.000 Euro geschätzt wird.Abdruck im Walk of FameIm folgenden Jahr musste er dann zusehen, wie diesen Pokal der Gegner von Werder Bremen gewann. Nach einem nervenaufreibenden Elfmeterschießen hatten die Bayern das Nachsehen.Es sollte jedoch auch das letzte Mal gewesen sein, dass der "Titan" das Berliner Olympiastadion nach einem Pokalfinale als Verlierer verließ.Es folgten fünf Siege: 2000 revanchierten sich seine Bayern gegen Werder mit einem 3:0, 2003 bezwangen sie Kaiserslautern, 2005 Schalke 04, ein Jahr später die Frankfurter Eintracht.Den krönenden Abschluss der Kahnschen Erfolgsstory bildete das Finale 2008 gegen Borussia Dortmund. 2:1 hieß es nach Verlängerung - zehn Jahre nach seinem ersten Triumph in Berlin.Am Olympiastadion wird nun auch der Abdruck seiner Hände auf dem Walk of Fame verewigt - wo sonst?
    Translate to
  •   Borussia Dortmund v VfL Wolfsburg 1 day ago - BBC
    Preview followed by live coverage of Saturday's German DFB Cup game between Borussia Dortmund and VfL Wolfsburg.
    Translate to
  •   Borussia Dortmund/Klopp : « Finir sur une bonne note » 1 day ago - Football365.fr
    Jürgen Klopp aimerait bien finir son passage sur le banc du Borussia Dortmund par une victoire en coupe d'Allemagne (finale face à Wolfsburg). Il mesure le chemin parcouru par son équipe cette saison.
    Translate to
  •   Naldo bricht vor Finale Training ab 1 day ago - Sport 1
    Die Chancen von Abwehrchef Naldo vom VfL Wolfsburg auf einen Einsatz am Samstag im Pokalfinale gegen Borussia Dortmund sind gesunken.Der Brasilianer musste das Abschlusstraining im Olympiastadion am Freitag abbrechen. Der Verein wollte sich zunächst nicht über den Grund des Trainingsendes äußern.Der Innenverteidiger litt zuvor schon an Problemen am Hüftbeuger und hatte deshalb auch das letzte Bundesligaspiel der abgelaufenen Saison beim 1. FC Köln (2:2) nicht absolvieren konnte. Sollte der frühere Bremer am Samstag fehlen, würde wohl Robin Knoche in die Startelf beim Werksklub rücken.
    Translate to
  •   Niersbach verpasst Pokalfinale 1 day ago - Sport 1
    DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (64) wird aufgrund des andauernden Wahlprozederes beim Fußball-Weltverband FIFA nicht am Pokal-Abend in Berlin teilnehmen.Ursprünglich war geplant, dass Niersbach noch in die Hauptstadt fliegt, wo ab 20.00 Uhr Vertreter von Borussia Dortmund und des VfL Wolfsburg am Vorabend des DFB-Pokal-Finales zusammenkommen.Der 65. FIFA-Kongress in Zürich mit der Wahl des Präsidenten (Joseph S. Blatter oder Prinz Ali bin Al Hussein) dauerte aber schlicht zu lange.
    Translate to
  •   Niersbach verpasst Pokal-Abend 1 day ago - Sport 1
    DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (64) wird aufgrund des andauernden Wahlprozederes beim Fußball-Weltverband FIFA nicht am Pokal-Abend in Berlin teilnehmen.Ursprünglich war geplant, dass Niersbach noch in die Hauptstadt fliegt, wo ab 20.00 Uhr Vertreter von Borussia Dortmund und des VfL Wolfsburg am Vorabend des DFB-Pokal-Finales zusammenkommen.Der 65. FIFA-Kongress in Zürich mit der Wahl des Präsidenten (Joseph S. Blatter oder Prinz Ali bin Al Hussein) dauerte aber schlicht zu lange.
    Translate to
  •   Mit aller Macht auf den Laster 1 day ago - Sport 1
    Am Freitagnachmittag ist Borussia Dortmund gut durchgekommen durch den Berliner Verkehr. Der VfL Wolfsburg hing ein wenig fest, weshalb die Pressekonferenz vor dem großen Finale im DFB-Pokal zwischen BVB und VfL (Sa., ab 19.30 Uhr im LIVETICKER und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm) mit ein paar Minuten Verspätung begann.Wenn es nach Jürgen Klopp geht, dann wird seine Mannschaft aber spätestens am Sonntagmittag ganz gewaltig im Stau stehen. Selbst verursacht, durch einen Finaltriumph und den folgenden Party-Korso rund um den Borsigplatz."Stau ist nur hinten doof, vorne geht’s", wusste schon der hessische Komiker Bodo Bach. Und Klopp, der mit Wolfsburgs Coach Dieter Hecking einst gemeinsam in der Hessenauswahl kickte, will mit aller Macht rauf auf diesen Laster, der sich nur zentimeterweise durch die Dortmunder Innenstadt schieben kann.Klopp scherzt mit HeckingEr selbst hat ja durchaus Talent als Komiker. Am Freitag war er wieder der Entertainer Klopp. Nicht der demütige Fußballlehrer, als der er in dieser schwierigen Saison oft auftreten musste. (MULTIMEDIASTORY: Die sieben Gesichter des Jürgen Klopp)"In Dortmund ist es halt so, dass man sich am Borsigplatz trifft und im Kreis fährt. Das ist tatsächlich ziemlich lässig und gehört zu den besten Dingen, die man machen kann. Das könnte gut zu einem Hobby von mir werden", sagte Klopp.Klopp lachte, Klopp grinste, Klopp scherzte mit dem Gegner sogar über die Aufstellung. "Ich sag' dir, wer bei uns im Tor steht, wenn Du mir sagst, ob Naldo wieder kann", forderte er Hecking heraus. "Ich denke, dass Langerak spielt und dass Naldo wieder kann", gab der immerhin schlagfertig zurück."Das ist einfach ein geiles Spiel"Die Botschaft ist trotzdem klar: Die Borussia geht locker und mit extrem viel Lust in das Finale zum Abschluss der schwarz-gelben Ära Klopp."Das Pokalfinale ist einfach ein geiles Spiel. Das macht unheimlich Spaß", schwärmte BVB-Kapitän Mats Hummels. "Wir sind zum Glück in einer anderen Verfassung als in der Vorrunde, so dass wir mit einer realistischen Erfolgschance ins Spiel gehen."Sein Coach fasste es wie gewohnt noch etwas plakativer zusammen. "Es geht für alle um alles. Das ist das Geile an einem Finale", sagt Klopp.Finalerfahrung spricht für BVBFür ihn und einige aus dem Kader der Borussia ist es das vierte große Finale gemeinsam. Ein Vorteil, den der Dortmunder Trainer am Samstag ausspielen will: "Auch Finals zu spielen will gelernt sein."Für Hecking und den VfL ist es das erste gemeinsame Finale. Bei der ganzen Dortmunder Stimmungsoffensive geht fast ein bisschen unter, dass die Wolfsburger als Vizemeister sportlich favorisiert ins Endspiel gehen. "Die Motivation ist riesig, bei der Mannschaft vielleicht noch mehr als bei mir", versicherte Hecking.Kapitän Diego Benaglio, schon 2009 mit den Wölfen Deutscher Meister ergänzte: "Man merkt in Wolfsburg, dass die Stadt dem Finale entgegenfiebert. Das ist etwas Großes für den Verein und die Stadt."Wolfsburg spielt für MalandaDas mag stimmen. Zu sehr sollten sich die Wolfsburger, die ihrerseits mit einem speziellen Trikot in Gedenken an den tödlich verunglückten Junior Malanda auflaufen werden, aber nicht auf die emotionale Ebene des Spiels einlassen.Da dürften sie gegen den BVB am Samstag den Kürzeren ziehen.Klub-Boss Hans-Joachim Watze, die Spieler um Kapitän Hummels - alle wollen sie ihrem langjährigen Steuermann Klopp einen märchenhaften Abschied bescheren.Pünktlich nach Hause kommen will am Sonntag in Dortmund keiner.Die voraussichtlichen AufstellungenDortmund: Langerak - Durm, Subotic, Hummels, Schmelzer - Kehl, Gündogan - Mkhitaryan, Kagawa, Reus - AubameyangWolfsburg: Benaglio - Vieirinha, Naldo, Klose, Rodriguez - Arnold, Luiz Gustavo - Caligiuri, De Bruyne, Perisic - DostSchiedsrichter: Dr. Felix Brych
    Translate to
  •   Hecking: "Ich tippe auf Langerak und Naldo" 1 day ago - Kicker
    Am Samstagabend geht es im Berliner Olympiastadion zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg um mehr als den Pokalsieg. Der BVB kann seinem scheidenden Trainer Jürgen Klopp ein letztes Erfolgserlebnis verschaffen, die Wölfe ihrem Coach Dieter Hecking den ersten Titel. In die Karten schauen ließ sich am Freitag auf der DFB-Pressekonferenz aber keiner der beiden. Und auch eine Premiere wird es geben, erstmals kommt die Torlinientechnologie im deutschen Profi-Fußball zum Einsatz.
    Translate to
  •   Hecking: "Ich tippe auf Langerak und Naldo" 1 day ago - Kicker
    Am Samstagabend geht es im Berliner Olympiastadion zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg um mehr als den Pokalsieg. Der BVB kann seinem scheidenden Trainer Jürgen Klopp ein letztes Erfolgserlebnis verschaffen, die Wölfe ihrem Coach Dieter Hecking den ersten Titel. In die Karten schauen ließ sich am Freitag auf der DFB-Pressekonferenz aber keiner der beiden. Und auch eine Premiere wird es geben, erstmals kommt die Torlinientechnologie im deutschen Profi-Fußball zum Einsatz.
    Translate to
  •   Aalen darf auf 3. Liga hoffen 1 day ago - Sport 1
    Zweiliga-Absteiger VfR Aalen kann auf eine Zukunft in der 3. Liga hoffen. Der Klub hat nach eigenen Angaben fristgerecht die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) in der ersten Lizenzentscheidung auferlegten Bedingungen erfüllt.VfR-Präsident Berndt-Ulrich Scholz wird demnach für die vom DFB errechnete Liquiditätslücke von 5,6 Millionen Euro bürgen. "Wir sind zuversichtlich, die Lizenz für die 3. Liga zu erhalten, jedoch gilt es, die finale Entscheidung des DFB abzuwarten", sagte Scholz.Die Hoffnungen der zweiten Mannschaft des Bundesligisten Borussia Dortmund, über einen Zwangsabstieg Aalens in die Regionalliga der 3. Liga erhalten zu bleiben, dürften sich damit nicht erfüllen.Mit welcher Mannschaft der VfR in der 3. Liga auflaufen will, ist indes ungewiss. Nur vier Spieler besitzen Verträge für diese Spielklasse, und Trainer Stefan Ruthenbeck steht angeblich vor einem Wechsel zum Zweitligisten Greuther Fürth. Der VfR dürfte deshalb einige Akteure aus seiner U23-Mannschaft hochziehen. Das Team spielte bisher in der Oberliga Baden-Württemberg, wird im Zuge der Sparmaßnahmen aber abgemeldet, wie der Klub mitteilte. Das Nachwuchsleistungszentrum soll in leicht abgeänderter Form fortgeführt werden.
    Translate to
  •   Sammer: Gündogan sehr interessant 1 day ago - Sport 1
    Sportvorstand Matthias Sammer vom FC Bayern München hat den Forderungen nach einem Umbruch im Team des deutschen Meisters eine Absage erteilt."Es wird gerade so dargestellt, dass die Mannschaft über den Zenit sei - das ist überhaupt nicht der Fall. Wir haben eine Krachermannschaft", sagte Sammer bei Sky. Zuletzt waren die Stimmen lauter geworden, wonach der FC Bayern nach einer Saison mit "nur" einem Titel seinen Kader mit vielen Ü30-Spielern renovieren müsse."Wir haben die Altersstruktur im Blick, das war immer so", sagte Sammer. Es gebe aber "keinen Anlass", die Mannschaft grundlegend zu verändern. Stattdessen schauten die Verantwortlichen derzeit danach, "was punktuell helfen kann - mit der nötigen Ruhe und dem nötigen Fingerspitzengefühl. Das muss nicht in allen Mannschaftsteilen der Fall sein."Sammer nahm dabei auch zu möglichen Neuzugängen Stellung. Bei Wolfsburgs Kevin de Bruyne ("ein fantastischer Spieler") habe der FC Bayern das Veto des VfL Wolfsburg zu akzeptieren, sagte er. Überdies nannte Sammer Nationalspieler Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), den argentinischen Vize-Weltmeister Angel di Maria von Manchester United und Raheem Sterling (FC Liverpool) "wunderbare Spieler".Gündogan, der den BVB im Sommer verlassen wird, sei "sehr interessant", fügte er an. Antoine Griezmann von Atletico Madrid nannte Sammer "einen tollen Spieler". Er wolle sich aber in keinem der genannten Fälle "an den Spekulationen beteiligen", betonte er. Sammer kündigte zudem Gespräche mit DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger (Vertrag bis 2016) über dessen Zukunft an - "in aller Ruhe", aber ergebnisoffen.Die jüngste Kritik an WM-Held Mario Götze monierte Sammer."Über Mario wird im Moment viel geredet - viel zu viel geredet, als ein 23 Jahre alter Mensch verkraften kann", sagte er und nahm den FC Bayern in die Pflicht: "Wir müssen Mario ein bisschen mehr vertrauen und ihn ein bisschen beruhigen, damit man diese Hysterie wegnimmt", sagte er.
    Translate to
  •   Hawk-Eye erstmals beim Pokalfinale 1 day ago - Sport 1
    Zum ersten Mal wird die Torlinien-Technik im Pokalfinale zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund (ab 20 Uhr im LIVETICKER und SPORT1.fm) im deutschen Profi-Fußball eingesetzt.Nach jahrelangen Diskussionen um die Einführung lieferte der nicht anerkannte Treffer des Dortmunders Mats Hummels im letzten Endspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund (2:0 n.V.) den finalen Impuls."Ich bin sehr froh, dass die neue Technik jetzt da ist und so Fehler minimiert werden können", sagte Hummels am Freitag in Berlin.Es kommt das aus dem Tennis bekannte britische Hawk-Eye (englisch für Falkenauge) zur Verwendung. Bei der Frage nach dem System hatte sich der Ligavorstand für das aus dem Tennis bekannte britische Hawk-Eye (englisch für Falkenauge) entschieden. Der Vertrag läuft drei Jahre.TV-Zuschauer wie Stadionbesucher werden live sehen können, wie das System arbeitet.Technik für 135.000 EuroDie auf Hochgeschwindigkeits-Kameras basierende Technik, die bereits in der englischen Premier League eingesetzt wird, soll rund 135.000 Euro pro Saison und Verein kosten (8000 Euro pro Spiel).Zuvor standen auch GoalControl und GoalRef, die ebenfalls vom Weltverband FIFA lizenziert sind, zur Auswahl. Das deutsche GoalControl-System war bei der WM in Brasilien zum Einsatz gekommen.Premiere für Wolfsburg und DortmundBesondere Pointe in Berlin: Der Referee im Finale heißt Felix Brych. Richtig, jener Schiedsrichter dessen Fehlentscheidung beim "Nicht-Tor" von Leverkusens Stefan Kießling am 18. Oktober 2013 in Sinsheim monatelange Diskussionen ausgelöst haben.Den Weg für die Torlinientechnik-Ära hatten die Bundesligisten im vergangenen Dezember frei gemacht.Watzke hofft auf Besserung"Es kann nur besser werden", sagte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke mit Blick auf die Szene aus dem vergangenen Pokalfinale: "Das war ein klares Tor. Hätte das gezählt, hätten wir das Spiel gewonnen."Für Wolfsburgs Manager Klaus Allofs hat die Technik-Premiere dagegen nicht die ganz große Bedeutung. "In den letzten Wochen hat es kaum noch strittige Szenen gegeben. Ich glaube auch nicht, dass es im Endspiel dazu kommen wird", sagte der 58-Jährige.Doch auch wenn die Technologie nicht gebraucht werden sollte, wird nach Ansicht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Samstag Geschichte geschrieben. "Weil wir zum ersten Mal in einem Pflichtspiel auf diese Technik zurückgreifen, ist das auch ein sporthistorisches Spiel", sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock.Auch im Bundesliga-AlltagNach dem Debüt im Pokal soll die neue Technik ab der kommenden Spielzeit auch in der Bundesliga zum Alltag gehören.In der nächsten Pokal-Saison wird das Hilfsmittel dann wohl dort zum Einsatz kommen, wo es vorhanden ist. Der verbindliche Einsatz ist ab dem Viertelfinale geplant."Wir versprechen uns eine große Erleichterung, denn bei der Frage, war es ein Tor oder nicht, wird es künftig keine Diskussion mehr geben", sagte Lutz Michael Fröhlich, Abteilungsleiter des DFB-Schiedsrichterwesens, bei der Vorstellung des Systems am Dienstag in Berlin.
    Translate to
  •   "Mister Pokalfinale" winkt die Krönung 1 day ago - Sport 1
    Klaus Allofs steht mit dem VfL Wolfsburg vor der Krönung einer erfolgreichen Spielzeit.Im Duell um den DFB-Pokal mit Borussia Dortmund können die Niedersachsen am Samstag in Berlin (ab 20 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) den zweiten Titel der Vereinsgeschichte nach der Meisterschaft von 2009 klarmachen."Wir sind Vize-Meister - das ist für uns gefühlt zwar schon wie ein Titel, aber dafür gibt es eben keine Trophäen. Wenn wir nun doch noch einen Pokal in den Händen halten könnten, wäre das sicherlich das i-Tüpfelchen auf unserer Saison", sagte der Geschäftsführer bei SPORT1.Elftes Endspiel für AllofsWährend die spezielle Endspielatmosphäre im ausverkauften Olympiastadion für seine Mannschaft allerdings größtenteils Neuland ist, hat der 58-Jährige selbst mehr als genug Erfahrung damit.Schon zum elften Mal hat der ehemalige Nationalstürmer als Spieler oder Funktionär ein derartiges Finale erreicht: Neun Mal in Deutschland mit Fortuna Düsseldorf, dem 1. FC Köln und Werder Bremen, ein Mal in Frankreich mit Olympique Marseille. Und nun eben auch erstmals mit den Wölfen.Immerhin sieben Mal ist er danach mit dem Pott in den Händen vom Platz gegangen - er weiß also ganz genau, wie es geht und was seine Profis erwartet.Pokalsieg als Initialzündung"Für uns ist es sensationell, dass wir dieses Finale erreicht haben. Das letzte Mal ist schließlich schon 20 Jahre her. Das wird ein Fußballfest", ist sich Allofs sicher. Doch damit nicht genug."Ein großer Schritt" sei das Endspiel vor allem auch für die künftige Entwicklung des Vereins, der trotz der Erfolge in dieser Saison nach wie vor mit dem Image des grauen Plastikklubs zu kämpfen hat. (EXKLUSIV: Kevin De Bruyne im Interview)Mit einem Pokalsieg will man in der Autostadt eine neue Aufbruchstimmung entfachen, die Anhängerschaft mobilisieren und dem VfL überregional zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen."Ich habe mit all meinen Vereinen das Glück gehabt, Pokalsieger zu werden oder zumindest im Endspiel zu stehen. Und gerade mit Blick auf meine Jahre mit Werder Bremen weiß ich, dass solche Ereignisse die Begeisterung für den Klub unheimlich gesteigert haben. Ich gehe deshalb davon aus, dass das auch in Wolfsburg der Fall sein wird", erhofft sich Allofs eine Initialzündung.Duell auf AugenhöheWichtig sei auf dem Weg zum Titel vor allem die Tagesform. Dass der VfL den BVB in der Bundesliga erst vor zwei Wochen mit 2:1 geschlagen hat, will er deshalb nicht überbewerten."Es waren kleine Dinge, die am Ende den Ausschlag dafür gegeben haben, dass wir gewonnen haben", meinte Allofs, der sein Team im Finale deshalb nicht in der Favoritenrolle sieht.Im Olympiastadion würden sich am Samstag vielmehr zwei ebenbürtige Teams mit viel Offensivpower und enormem Torhunger gegenüberstehen: "Das lässt eigentlich ein sehr gutes Spiel erwarten."
    Translate to
  •   Ihr Bild live im Pokalfinale 1 day ago - Sport 1
    SPORT1 und Volkswagen bringen Ihr Bild live im DFB-Pokalfinale.Mit etwas Glück erscheint es am Samstagabend live während des DFB-Pokalfinales zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg (ab 19.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) auf der Volkswagen Fanbande.Und so geht's: Laden Sie ihr Bild auf www.fanbande.de hoch oder senden Sie es per WhatsApp-Nachricht an die Nummer 015161950681.Von allen Bildern werden anschließend die packendsten und emotionalsten Einsendungen ausgewählt und auf der Volkswagen Fanbande im Berliner Olympiastadion live veröffentlicht.
    Translate to
  •   Klopp: "Wir holen uns den Pott" 1 day ago - Kicker
    Wenn Borussia Dortmund am Samstag gegen den VfL Wolfsburg (20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) um den DFB-Pokal kämpft, liegt ein Grund dafür im verlorenen Endspiel von 2014. Das beschreibt Trainer Jürgen Klopp in dem Buch "Meine sieben Jahre in Schwarzgelb", das in der kommenden Woche erscheint.
    Translate to
  •   Alle Infos zum DFB-Pokalfinale 1 day ago - Sport 1
    Am Samstagabend schaut ganz Fußball-Deutschland nach Berlin.Im Finale des DFB-Pokals treffen im ausverkauften Olympiastadion der VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund aufeinander (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Die Wölfe spielten sich in der Bundesliga souverän auf den zweiten Platz und wollen die starke Saison mit einem Titel krönen. Für die Niedersachsen wäre es der erste Erfolg im nationalen Pokal. Zuletzt stand der VfL 1995 im Finale, musste sich dort aber Borussia Mönchengladbach mit 0:3 geschlagen geben.Auch die BVB-Fans, welche zu Tausenden auf dem Fan-Fest am Breitscheidplatz feiern werden, denken wohl nicht allzu gern an das letzte Pokalendspiel ihrer Mannschaft.Im letzten Jahr verlor die Borussia nach Verlängerung mit 0:2 gegen Bayern München. Revanche konnte die Elf von Trainer Jürgen Klopp, für den es das letzte Spiel auf der Bank der Schwarz-Gelben sein wird, im diesjährigen Halbfinale nehmen.Ein hart umkämpftes Spiel endete mit einem kuriosen Elfmeterschießen, das wohl niemand so schnell vergessen wird.Beim Rekordmeister aus München scheiterten Philipp Lahm, Xabi Alonso, Mario Götze und Manuel Neuer , so reichten dem BVB zwei verwandelte Elfer von Ilkay Gündogan und Sebastian Kehl. Ein Ausrufezeichen setzte außerdem Pokalkeeper Mitchell Langerak, der den Strafstoß von Ex-BVB-Kollege Götze parierte. Ob der Australier auch im Finale zwischen den Pfosten stehen wird, lässt Klopp bisher aber noch offen."Ich bereite mich vor wie auf jedes Finalspiel", sagte sein Konkurrent Roman Weidenfeller dem kicker. Ein Zeichen dafür, dass sich auch der 34-Jährige noch Hoffnung auf einen Einsatz macht.Dagegen spricht aber, dass Langerak beim Training der A-Mannschaft am Donnerstag das Tor hütete. Außerdem machen schon erste Wechselgerüchte die Runde. So könnte Weidenfeller nach Informationen der Bild schon bald der neue Backup für Manuel Neuer in München werden.Dieter Hecking und Klaus Allofs, das Führungsduo in Wolfsburg, hatten es im Halbfinale deutlich entspannter. Beim Zweitliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld gewannen die Wölfe locker mit 4:0 - Maximilian Arnold, als Kind glühender BVB-Fan, steuerte zwei Treffer bei.  Auch am Samstag würde der Mittelfeldspieler sicher gerne wieder treffen, wichtiger ist ihm aber ein Erfolg der Mannschaft. "Wir wollen den Pott holen, etwas Schöneres gibt es kaum", so der 21-Jährige.So können Sie das Spiel live im Stream, Ticker, TV und Radio verfolgen:Livestream im Radio: sport1.fmLiveticker: sport1.deLivestream: Sky Go und ARDLive im TV: Sky und ARD
    Translate to
  •   Rangnick wird offenbar auch Trainer bei RB Leipzig 2 days ago - Sport 1
    Sportdirektor Ralf Rangnick wird offenbar in der kommenden Saison auch Trainer bei RB Leipzig.Dies berichten die Bild und die Sport Bild.Den Trainerposten übernimmt der 56-Jährige demnach in Personalunion mit seinem bisherigen Job als Sportchef. Die Doppelfunktion soll für ein Jahr geplant sein.Der ambitionierte Zweitligist hatte sich im Februar von Trainer Alexander Zorniger getrennt, Interimscoach Achim Beierlorzer landete mit den finanzstarken Sachsen am Saisonende auf Tabellenplatz fünf.Leipzigs Wunschkandidat Thomas Tuchel hatte RB abgesagt und wird stattdessen Nachfolger von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund.Rangnick hatte zuletzt 2011 als Trainer gearbeitet und Bundesligist Schalke 04 zum DFB-Pokalsieg geführt.Am 22. September 2011 war er aus persönlichen Gründen zurückgetreten.Seit Juni 2012 arbeitet Rangnick als Sportdirektor von Red Bull Salzburg und Leipzig. Rangnick hatte allerdings bereits im Januar seinen Rückzug in Salzburg zum Ende der Saison angekündigt, da er sich ganz auf Leipzig konzentrieren wolle.
    Translate to
  •   Rangnick wird offenbar auch Trainer bei RB Leipzig 2 days ago - Sport 1
    Sportdirektor Ralf Rangnick wird offenbar in der kommenden Saison auch Trainer bei RB Leipzig.Dies berichten die Bild und die Sport Bild.Den Trainerposten übernimmt der 56-Jährige demnach in Personalunion mit seinem bisherigen Job als Sportchef. Die Doppelfunktion soll für ein Jahr geplant sein.Der ambitionierte Zweitligist hatte sich im Februar von Trainer Alexander Zorniger getrennt, Interimscoach Achim Beierlorzer landete mit den finanzstarken Sachsen am Saisonende auf Tabellenplatz fünf.Leipzigs Wunschkandidat Thomas Tuchel hatte RB abgesagt und wird stattdessen Nachfolger von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund.Rangnick hatte zuletzt 2011 als Trainer gearbeitet und Bundesligist Schalke 04 zum DFB-Pokalsieg geführt.Am 22. September 2011 war er aus persönlichen Gründen zurückgetreten.Seit Juni 2012 arbeitet Rangnick als Sportdirektor von Red Bull Salzburg und Leipzig. Rangnick hatte allerdings bereits im Januar seinen Rückzug in Salzburg zum Ende der Saison angekündigt, da er sich ganz auf Leipzig konzentrieren wolle.
    Translate to
  •   Dortmunder Fanfest findet nach Verwirrung doch statt 2 days ago - Kicker
    130.000 Anhänger erwartet Borussia Dortmund nach eigenen Angaben am Endspiel-Wochenende in Berlin. Zuviel, wie es zunächst aus der Bundeshauptstadt hieß: Die BVB-Party auf dem Breitscheidplatz neben der Gedächtniskirche war laut eines Berichts der Ruhr Nachrichten vom Veranstalter "Arbeitsgemeinschaft City" abgesagt worden. Die Sicherheitsbedenken waren hoch, doch seit Donnerstag ist klar: Das Fanfest findet wie geplant statt.
    Translate to
  •   Fanfest in Berlin findet doch statt 2 days ago - Sport 1
    Das Fanfest anlässlich des DFB-Pokal-Finals zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg in Berlin findet nun doch statt. Dies teilte der BVB mit.Zuvor war das Fest am Breitscheidplatz aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt worden."Nach intensiven Gesprächen ist es Borussia Dortmund gelungen, dass der Fantreffpunkt wie geplant ablaufen kann", schrieb der Klub auf seiner Homepage.In der Mitteilung hieß es weiter: "Ein herzlicher Dank geht hierzu aus der Fußball-Hauptstadt in die Bundeshauptstadt an die Senatsverwaltung für Inneres und Sport, den Bezirk Charlottenburg / Wilmersdorf und den Polizeipräsidenten in Berlin – und zugleich der Aufruf an alle Schwarzgelben: Seid wie immer gute Gäste in Berlin und damit die besten Botschafter der Farben Schwarz und Gelb."Am Mittwoch hatte der Veranstalter, die Arbeitsgemeinschaft City, bekannt gegeben, der Berliner Senat weitere Sicherheitsauflagen gestellt, die nicht zu realisieren seien.
    Translate to
  •   BVB schnappt sich Löwen-Talent Weigl 2 days ago - Kicker
    "Für Ju Weigl ist der Wechsel nach Dortmund eine tolle Sache. Schön, dass er nächstes Jahr bei einem so tollen Klub spielen kann": Einen Tag vor dem wichtigen Relegations-Hinspiel bei Holstein Kiel bestätigte 1860 Münchens Trainer Torsten Fröhling den Abgang des derzeit wohl hoffnungsvollsten Talents im Löwen-Stall. Borussia Dortmund handelt mit der Weigl-Verpflichtung derweil vorsorglich für den wahrscheinlichen Fall, dass Ilkay Gündogan den Verein im Sommer verlässt.
    Translate to
  •   Arnolds Spiel gegen die "alte Liebe" 2 days ago - Kicker
    Als Kind war er Fan von Borussia Dortmund, am Samstag (20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) will er alles dafür tun, damit die Westfalen den DFB-Pokal nicht gewinnen. Maximilian Arnold wird dazu ausreichend Gelegenheit bekommen. Inzwischen ist er zum Stammspieler beim VfL Wolfsburg aufgestiegen. Nebeneffekt: Dortmunds Revier-Rivale FC Schalke 04 soll Interesse an Arnold hegen.
    Translate to
  •   Allofs will Traum-Saison veredeln 2 days ago - Sport 1
    Manager Klaus Allofs vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg will am Samstag im Berliner Olympiastadion eine "Traum-Saison" veredeln und im Endspiel gegen Borussia Dortmund Pokalgeschichte schreiben."Titel findet man auf dem Briefkopf, und der Pokal ist im Museum zu sehen", sagte Allofs am Rande eines Drehtermins mit Sponsorenpartner Volkswagen: "Das ist eine besondere Verbindung, die dann zwischen Zuschauern, Stadt und Mannschaft entsteht. Das darf man nicht unterschätzen. Es gibt viele Gründe alles zu tun, um dieses Spiel erfolgreich zu gestalten."Das DFB-Pokalfinale gegen den BVB ist für den Geschäftsführer Sport aber keineswegs ein Selbstläufer."Borussia Dortmund hat keine gute Saison, aber eine gute Rückrunde gespielt. Die vorübergehende Schwäche der Dortmunder hat für das Pokalspiel keine Bedeutung. Von der Wahrnehmung ist der BVB vielleicht sogar leichter Favorit. Wir sehen das ein bisschen anders", sagte der 58-Jährige.Auch VfL-Coach Dieter Hecking geht selbstbewusst an die Aufgabe. "Ich glaube schon, dass wir die Favoritenrolle haben. Wenn auch nicht mit 80 zu 20 oder 70 zu 30. Aber wenn man den gesamten Verlauf der Saison nimmt und um die Problematik bei Borussia Dortmund weiß, dann sehe ich uns als Favorit. Auch in der Rückrunde, als alle Mann dabei waren, hat man gesehen, dass Dortmund nicht immer voll gepunktet hat. Im Endeffekt erwarte ich ein offenes Spiel, aber mit guten Chancen für uns."
    Translate to
  •   Wird Ginter wieder ein Thema? 2 days ago - Kicker
    Die Suche nach einem Innenverteidiger läuft in Gladbach. Und da kommt ein Name ins Spiel, der schon im vergangenen Sommer ein heißes Thema war: Matthias Ginter. 2014 buhlte die Borussia bereits heftig um die Dienste des damaligen Freiburgers. Ginter entschied sich letztendlich für einen Wechsel zu Borussia Dortmund (Vertrag bis 2019), doch der ganz große Durchbruch beim BVB blieb ihm verwehrt - ist das die Chance für die Fohlen, einen zweiten Versuch beim 21-Jährigen zu starten?
    Translate to
  •   Klopp-Liverpool, ora si può Di Maria, c'è l'idea Bayern 2 days ago - La Gazzetta dello Sport
    Klopp-Liverpool, ora si può Di Maria, c'è l'idea Bayern Secondo la 'Bild' l'ex tecnico del Borussia Dortmund avrebbe deciso di rinunciare ai sei mesi sabbatici e sarebbe pronto a una chiamata dei Reds. La stampa inglese insiste: Manchester City in pole per Pogba
    Translate to
  •   Die sieben Gesichter des Jürgen Klopp 2 days ago - Sport 1
    Jürgen Klopp ist ein Mann mit vielen Gesichtern: Lustig und lachend, wild und verzerrt, tränenreich und ernst. Seit seinem Amtsantritt bei Borussia Dortmund am 1. Juli 2008 hat er bei dem Traditionsklub aus dem Ruhrgebiet eine Erfolgsgeschichte geschrieben wie kein BVB-Trainer vor ihm.In diesen sieben Jahren ist Klopp selbst zum Gesicht des Klubs geworden, zur Marke und Identifikationsfigur.Vor seinem letzten Spiel, dem DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg am 30. Mai, blickt SPORT1 in einer Multimedia-Story auf den Typen Klopp und seine prägendsten Gesichter der vergangenen sieben Jahre zurück.1. Klopp, der KumpelMit Jürgen Klopp an der Theke sitzen und den ganzen Abend über Fußball reden. Diesen Wunsch äußerte die überzeugte BVB-Anhängerin Sabine Heinrich, Moderatorin bei der WDR-Hörfunkwelle EinsLive, kürzlich in einer TV-Dokumentation über den Erfolgstrainer – und sprach damit tausenden schwarzgelben Anhängern aus dem Herzen.Für die Fans ist der Noch-Trainer von Borussia Dortmund nach seinem Start im Jahr 2008 in Windeseile einer von ihnen geworden. Dass er gebürtiger Schwabe ist, haben die meisten inzwischen fast vergessen.Für sie ist Jürgen Kopp vor allem eins: Ein Kumpel. Bodenständig, volksnah, gerade heraus. Umso schwerer fällt es dem schwarzgelben Anhang, einen der ihren gehen zu lassen. Bei seinem Abschied am Samstag flossen Tränen – auf den Rängen noch mehr als auf dem Platz.Er habe "versucht, jedem Einzelnen zu winken", sagte der 47-Jährige hinterher über seine Ehrenrunde. Das sei zwar nicht gelungen, aber zumindest dürfe sich jeder Einzelne "bewunken fühlen".Die Video-Einspielung mit seinen Abschiedsworten an die Fans war dabei ein cleverer Schachzug, um sich selbst nicht von den Emotionen überwältigen zu lassen.Intensiv alles zu erleben, das zeichnet Jürgen Klopp aus. Aufsaugen. Dieser Begriff hat in einem Wortschatz seinen festen Platz.Alles aufsaugen, mitnehmen, Erfahrungen sammeln. Das hat er als BVB-Trainer vom ersten Tag an getan. Mit Haut und Haaren, die anfangs noch als Boygroup-Frisur getragen wurden.Später sind die blonden Haare immer öfter von seiner schwarz-gelben Pöhler-Kappe bedeckt. Die Mütze, sie wird zum Markenzeichen – und zum Verkaufsschlager.Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 2012 sagte Klopp im SPORT1-Interview, nach unzähligen Bierduschen wieder frisch gestriegelt und bereit zur großen Feier: „Diese zwei Tage nehmen wir uns mal komplett, um das, was da passiert ist, aufzusaugen, Spaß zu haben daran und stolz zu sein darauf.“Es sollten noch viele weitere Momente folgen, auf die Klopp und sein Team stolz sein durften.2. Klopp, der VollgasfußballerIm Februar 2001 fragt Mainz-05-Manager Christian Heidel den Verteidiger Klopp, ob er sich die Beförderung zum Interimstrainer vorstellen könne. Der muss nicht lange überlegen und sagt nach wenigen Sekunden: "Ich mach's!""Das war damals ein reines Bauchgefühl", sagt Heidel heute im Gespräch mit SPORT1, dass seine Wahl auf Klopp gefallen sei.Aus dem Trainertalent entwickelt sich einer der besten Fußballlehrer Europas. Die offensive Ausrichtung, die schon in Mainz deutlich zu erkennen ist, entwickelt er in Dortmund zur Perfektion."Ich verspreche, wir hauen alles raus, was wir drauf haben", verspricht Klopp bei seinem Start in Schwarzgelb – und soll Recht behalten.Vollgasfußball à la Klopp, das heißt Gegenpressing an der vordersten Linie, den Gegner schon am eigenen Sechzehner unter Druck setzen, volle Power von der ersten bis zur letzten Minute. Das schnelle Umschaltspiel nach dem Ballgewinn kennzeichnet das Konzept des Fußball- und Diplom-Sportlehrers.Mit diesem laufintensiven Spiel revolutioniert der Trainer des Jahres 2011 und 2012 den Bundesliga-Fußball. So erobert Klopp mit seinen Borussen die Spielfelder der Republik und Europas.Dank Klopp wird der BVB zum Inbegriff des Vollgasfußballs. Mit viel Ehrgeiz und noch mehr Leidenschaft.Warum er in Dortmund der richtige Mann am richtigen Ort ist? "Weil er konzeptionell super ist, weil er einen
    Translate to
  •   Weigl-Transfer zum BVB wohl perfekt 2 days ago - Sport 1
    Bundesligist Borussia Dortmund treibt seine Planungen für die erste Saison unter Trainer Thomas Tuchel weiter voran.Der DFB-Pokalfinalist hat sich angeblich die Dienste von Talent Julian Weigl von Zweitligist 1860 München gesichert. Das berichtet die Bild-Zeitung.Eine Bestätigung des Transfers durch die beteiligten Klubs steht noch aus.Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler soll von einer Ausstiegsklausel in seinem noch bis 2017 laufenden Vertrag Gebrauch gemacht haben, die ihm einen Wechsel für die festgeschriebene Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro erlaubt.An dem Youngster sollen unter anderem auch Inter Mailand und Tottenham Hotspur interessiert gewesen sein.Bevor Weigl seinen Dienst beim BVB aufnimmt, wird er mit den Löwen noch die Zweitliga-Relegation gegen Drittligist Holstein Kiel mit dem Hinspiel am Freitag (ab 20 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio bei SPORT1.fm) bestreiten (Rückspiel am 2. Juni) sowie an der U20-WM in Neuseeland (30. Mai bis 20. Juni) teilnehmen.Weigl hat für die Löwen seit seinem Profidebüt im Februar 2014 38 Spiele in der 2. Liga bestritten und war zwischenzeitlich sogar Kapitän.
    Translate to