Latest Football News

Show news 
for Borussia Dortmund x 
from sources 
  •   Bayern - Klopp répond à Beckenbauer 3 hours ago - Football365.fr
    Franz Beckenbauer verrait bien Jürgen Klopp au Bayern Munich dans le futur. Mais pour l’heure, celui qui quittera le Borussia Dortmund à l’issue de l’exercice, ne se voit pas en Bavière.
    Translate to
  •   Kruses Poker: Die Besten oder mehr Geld? 4 hours ago - Sport 1
    Max Kruse pokert gerne. Das ist bekannt - und zunächst einmal ganz wörtlich gemeint.Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach spielt gerne mit Karten und Jetons, zum Bespiel bei Stefan Raabs Pokernacht, wo er Anfang des Jahres als Sieger vom Tisch ging.Nun ist Kruse derzeit einer der begehrtesten Spieler der Bundesliga. Am Wochenende schoss er den FC Bayern mit seinem Siegtor gegen den VfL Wolfsburg (1:0) zur Meisterschaft und Gladbach gleichzeitig in eine komfortable Situation für das Rennen um die Champions League.Seine Ausstiegsklausel über 12 Millionen Euro ist längst kein Geheimnis mehr, genauso wenig das Interesse von Bayer Leverkusen, Schalke 04 und Borussia Dortmund. Und Kruse selbst pokert mal wieder, lässt seine Zukunft offen.Doch wäre ein Wechsel für den 27-Jährigen überhaupt reizvoll?Sportlich ist Gladbach erste WahlSportlich ist Borussia Mönchengladbach die beste Option, wenn man davon ausgeht, dass der FC Bayern und der VfL Wolfsburg keine Ambitionen haben, Kruse zu verpflichten.Nach aktuellem Stand ist die Borussia direkt für die Champions League qualifiziert. Mit vier Punkten Rückstand auf Wolfsburg ist sogar Platz zwei noch in Reichweite. Im schlimmsten Fall könnte die Mannschaft von Lucien Favre noch auf Platz vier hinter Leverkusen zurückfallen, dann müsste man sich den Startplatz in der Champions League noch durch zwei Spiele verdienen.So wie die Borussen derzeit in Form sind, ist das aber eher unwahrscheinlich. Und Kruse stellte am Wochenende selbst klar: "Wir wollen in die Champions League. Jeder will in der Champions League spielen."Leverkusen als AlternativeWenn er seine eigenen Worte ernst nimmt, dann kommt aus sportlicher Sicht also höchstens noch Leverkusen als Wechselkandidat in Frage. Kruses Freund Christoph Kramer wird dort in der nächsten Saison ebenfalls spielen.Leverkusens laufintensive, schnelle Spielanlage würde Kruse sogar entgegenkommen, doch die Konkurrenz in der Offensive ist mit Stefan Kießling, Josip Drimic, Karim Bellarabi, Heung-Min Son und Hakan Calhanoglu groß.Die Perspektive dort ist somit kaum besser als in Mönchengladbach – von Tradition und Image ganz zu schweigen. Wieso also wechseln?Mehr Geld bei BVB oder SchalkeVielleicht - ja, natürlich! - des Geldes wegen. Nicht nur in der Bayer-Stadt Leverkusen könnte Kruse besser verdienen als bei seinem jetzigen Verein. Die börsengehandelten Dortmunder und die gasprominent-gesponserten Schalker wären wohl bereit, die Kasse für seine Dienste zu öffnen.In Gladbach, wo Kruse noch Vertrag bis 2017 hat, ist eine Gehaltserhöhung dagegen vorerst nicht vorgesehen. Vielleicht pokert Kruse deshalb - für mehr Salär bei seinem jetzigen Verein.Schalke und Dortmund könnte einen Spielertyp wie Kruse gut gebrauchen, einen zwischen Mittelfeld und Sturm, der viel läuft, Räume aufreißt, selbst ins Dribbling gehen kann und Tore vorbereitet wie selbst schießt. In 73 Spielen für Mönchengladbach kommt Kruse auf 23 Tore und 22 Torvorlagen – eine starke Bilanz!Europa League statt Königsklasse?Deshalb gibt es auch kaum einen Trainer in der Bundesliga, der den Angreifer nicht gerne in seinem Kader hätte. Thomas Tuchel, ab Sommer neuer Coach in Dortmund, soll extrem heiß auf Kruse sein. Aber ist der heiß darauf - wenn überhaupt - Europa League zu spielen, wo er doch die Königsklasse auf dem goldenen Tablett liegen hat?Für die Nationalmannschaft wie das internationale Renommee wären Einsätze in der Champions League zweifellos ein Plus.Bleibt zu guter Letzt noch das Verhältnis mit Lucien Favre, welches nicht das beste sein soll. Der Schweizer äußerte sich auch nach dem vergangenen Wochenende auffällig reserviert zu seinem Siegtorschützen. Vielleicht spielt also auch die Anerkennung eine Rolle.Poker um die ZukunftKruse muss also wählen zwischen sportlicher und finanzieller Perspektive. Vielleicht bekommt er am Ende beides.  Dass er pokern kann, hat er bereits unter Beweis gestellt. Nach seiner Nicht-Nominierung für die WM 2014, plante er kurzfristig einen (Poker-)Urlau
    Translate to
  •   Neuer Wirbel um Gündogan 7 hours ago - Sport 1
    Die Personalie Ilkay Gündogan sorgt weiter für Wirbel.Nachdem in der vergangenen Woche Meldungen kursierten, wonach der Nationalspieler Borussia Dortmund in Richtung Manchester United verlassen würde, befeuerte die Bild nun Gerüchte um ein Interesse des FC Bayern München. Und das pikanterweise ausgerechnet vor dem Duell der Rivalen im Halbfinale des DFB-Pokals (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).BVB kämpft um GündoganGündogans Vertrag beim BVB läuft im Sommer 2016 aus. Ein vorliegendes Vertragsangebot der Borussia hat der Spielgestalter bislang nicht angenommen. "Es wird zeitnah eine Entscheidung geben", sagte Sportdirektor Michael Zorc dem kicker.Sollte Gündogan das Angebot ausschlagen, wäre ein Abschied in diesem Sommer wahrscheinlich, denn nur dann könnte Dortmund auf eine stattliche Ablösesumme hoffen.Auch bei den Bayern kündigt sich im zentralen Mittelfeld mittelfristig ein Umbruch an: Die Verträge von Xabi Alonso (33) und Bastian Schweinsteiger (30) laufen 2016 aus. Philipp Lahm ist mit seinen 31 Jahren auch nicht mehr der Jüngste.Bayern nicht im RennenDennoch spielt Gündogan laut SPORT1-Informationen keine Rolle in den Personalplanungen des FC Bayern. Neben den drei genannten hat der FC Bayern mit Javi Martinez, Thiago Alcantara, Sebastian Rode und ab Sommer Joshua Kimmich ein breites Angebot an zentralen Mittelfeldspielern. Auch Juan Bernat oder David Alaba hat Trainer Pep Guardiola schon auf dieser Position eingesetzt.Wahrscheinlicher ist deshalb ein Wechsel Gündogans ins Ausland: Manchester United, der FC Arsenal, Real Madrid und Atletico Madrid sollen ein Auge auf den neunmaligen Nationalspieler geworfen haben.Zündstoff vor dem PokalkracherUnited treibt den Umbruch in seinem Team weiter voran, doch BVB-Vorstandschef Hans-Joachim Watzke stellte am Wochenende bei Sky klar: "Es gibt mit Manchester United null Komma null Kontakt."SPORT1-Experte Thomas Helmer glaubt nicht, dass die Premier League momentan der richtige Ort für den Nationalspieler wäre. "Ich finde, er ist noch nicht so weit. Er ist nicht der alte Gündogan und in England wird viel schneller gespielt", sagte Helmer am Sonntag im Volkswagen Doppelpass.Die Causa Gündogan bleibt weiter offen. Für reichlich Zündstoff vor dem Halbfinal-Duell der Bayern gegen Dortmund dürften die neuen Gerüchte aber in jedem Fall gesorgt haben.
    Translate to
  •   Robben ist Dortmunds Schicksal 7 hours ago - Sport 1
    Kann ein Fußballer besser einen Albtraum verarbeiten, als es Arjen Robben mit jenem verschossenen Elfmeter gelang? 2012 vergab der Niederländer im Saisonendspurt vom Punkt gegen Borussia Dortmund, die Westfalen holten die Schale. Doch in der Folge avancierte der BVB zu seinem Lieblingsgegner.Denn seit 2013 triumphiert Robben gegen Schwarzgelb. Jener glückselige Moment im Champions-League-Finale ist ein Kern nicht nur der aktuellen Klubgeschichte, sondern auch Robbens eigener Familienhistorie. Sein Sohn Luka hat den Treffer inzwischen zigmal auf Youtube gesehen.Und es haben sich weitere wichtige Tore gegen den BVB hinzugesellt. Wer war im DFB-Pokalfinale 2014 im richtigen Moment zur Stelle? Richtig. Robben.Elfmetertrauma verarbeitetWie übrigens ein paar Monate später, als er beim 2:1 im Bundesliga-Heimspiel per Elfmeter den BVB besiegte.Dass sich der personifizierte BVB-Schreck just zum DFB-Pokalhalbfinale (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) zurückmeldet, dürften die Dortmunder also nicht als gute Nachricht eingestuft haben.Nach seinem Bauchmuskelriss trainiert der Flügelflitzer wieder mit dem Team.Seit Sonntag genauer gesagt. Für Pep Guardiola war das so, als ob ihm jemand seinen Ferrari wiedergebracht hätte. Auch deshalb rümpfte der Bayern-Trainer jetzt kurz die Nase, als es um ein paar mögliche Einsatzminuten für Robben ging.Guardiola baut auf Robben"Er ist nicht Joker. Wenn Robben fit ist, spielt er", kündigte der Spanier an."Arjen ist sehr wichtig, wir brauchen ihn wegen seiner Qualität und für die Eins-gegen-Eins-Duelle", erklärte er weiter auf Nachfrage von SPORT1.Die Verfassung des 31-Jährigen, der seit dem Gladbach-Spiel im März ausfiel, sei zwar noch nicht "top, aber er braucht weniger Zeit, um in Rhythmus zu kommen", ließ Guardiola wissen.Nach fast zwei Jahren als Cheftrainer weiß Guardiola, wie Robben tickt. "Wenn er hier überzeugt ist", sagte Guardiola also am Montag und deutete auf den Kopf, "dann geht es auch hier" und tippte auf die Beine."Es war keine kleine Verletzung"Robben spricht zwar aktuell von guter Laune und einer sehr guten Reha, doch er dämpft die Erwartungen auch etwas. "Man darf nicht vergessen: Am Sonntag waren es genau fünf Wochen, die ich gefehlt hab. Es war keine kleine Verletzung", sagte er der Bild."Wir müssen schlau und intelligent mit der Sache umgehen - auch mit Blick auf Barcelona", erklärte er.Der Niederländer ist im Champions-League-Halbfinale mindestens genauso wichtig wie jetzt gegen den BVB. Über den Einsatz, sagt er, werde kurzfristig entschieden. Doch alles deutet darauf hin, dass Robben am Dienstagabend die Chance bekommt, das nächste Kapitel seiner persönlichen Dortmund-Story zu schreiben.
    Bayern Munich Barcelona Borussia Dortmund Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Sehnsucht nach dem Titel 7 hours ago - Sport 1
    Fußballer des Jahres 2012, dreimal Gewinner beim "Tor des Monats", Supercup-Sieger 2012 und 2013. Es ist nicht so, als hätte Marco Reus in seiner Laufbahn noch keine Titel und Auszeichnungen gewonnen.Doch die wirklich wichtigen Titel fehlen dem Ausnahmespieler von Borussia Dortmund noch.Champions-League-Finalist, zweimal Vizemeister, Pokal-Endspiel 2014 - der 25-Jährige war mit dem BVB schon ganz nah dran an seinem ersten großen Triumph.Nun will Reus im Pokal-Halbfinale gegen Bayern München (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) alles daran setzen, seine nächste Titelchance zu wahren.Reus: "Das Zeug, jedes Spiel zu gewinnen"Dass der Gegner FC Bayern heißt, kann den Nationalspieler nicht schrecken. "Wir sind Borussia Dortmund. Wir haben immer das Zeug dazu, jedes Spiel zu gewinnen, auch gegen große Gegner", sagte Reus bei einem Drehtermin mit seinem Sponsor Puma."Das haben wir schon oft genug bewiesen, auch gegen Bayern", so Reus. Beim letzten Gastspiel in München hielten die Dortmunder in der Hinrunde lange Zeit gut dagegen, musste sich am Ende jedoch dem Druck beugen und verloren 1:2.Dortmunds Torschütze zur seinerzeitigen Führung nach einer halben Stunde: Marco Reus, der nach schöner Flanke von Pierre-Emerick Aubameyang zur Abwechslung mal mit dem Kopf traf.Der mit großem Ballgefühl gesegnete Flügelflitzer ist für den BVB, was Arjen Robben für die Bayern ist: Der unumstrittene Kreativspieler kann den Unterschied ausmachen - als Vorbereiter und Torschütze."Bayern ist schlagbar"Dass das Halbfinale gegen Bayern wie ein Finale ist, spornt Reus zusätzlich an. Den Titel zum vorweggenommenen Endspiel könnte es dann am 30. Mai in Berlin gegen Wolfsburg oder Bielefeld geben.Reus weiß, was es braucht, um seinen Titeltraum am Leben zu halten. "Wir müssen einen super Tag haben, uns viel zutrauen, viel Selbstvertrauen haben und vorne unsere Chancen suchen", sagt Dortmunds Nummer 11.Für den Nationalspieler steht fest: "Bayern ist schlagbar". Das haben in der Rückrunde schon Wolfsburg und Gladbach bewiesen, in der Champions League waren es in dieser Saison Manchester City und Porto."Wir werden alles versuchen. Ich bin sehr optimistisch, dass wir das schaffen", blickt er dem Finaleinzug entgegen.Noch nicht bei 100 ProzentEr selbst schaffte rechtzeitig den Sprung zurück auf den Platz. Aufgrund von Adduktoren-Problemen hatte Reus gut drei Wochen pausieren müssen. Gegen Eintracht Frankfurt kehrte er am Samstag als Einwechselspieler für 23 Minuten zurück.Im Halbfinale wird der Flügelspieler endlich wieder in der Startelf stehen, wo er zuletzt an Ostern beim 0:1 im Heimspiel gegen die Bayern stand.Jakub Blaszczykowski muss dafür wohl auf die Bank, Henrik Mkhitaryan rückt im Mittelfeld auf die rechte Seite, Reus übernimmt links.Nach vier Spielen Pause kann Reus noch nicht wieder hundertprozentig in Form sein. Dennoch soll er entscheidend eingreifen, erst Recht im Zusammenspiel mit einem Aubameyang in Topform.Klopp fordert AkzenteVon seinen Aktivposten fordert Klopp das Besondere. "Wir sollten über die gesamte Spielzeit maximal aktiv sein, selber Akzente setzen wollen, nicht nur Nadelstiche, sondern tatsächlich Akzente", so der 47-Jährige.Für Reus und auch Klopp heißt es alles oder nichts im K.o.-Spiel gegen den großen Rivalen."Wenn du im Halbfinale bist, willst du natürlich ins Endspiel. Das muss man in jeder Sekunde auf dem Platz sehen", fordert Reus.Für den gebürtigen Dortmunder ist die Zeit zur Revanche für das verlorene Finale 2014 reif. "Wir wollen den Cup nach Hause holen", sagt Reus, der damit auch endlich seinen ersten großen Titel nach Hause bringen würde.
    Translate to
  •   Robben dämpft Erwartungen 10 hours ago - Sport 1
    Rückkehrer Arjen Robben hat vor dem Kracher-Halbfinale des FC Bayern München im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund (LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) die Erwartungen gedämpft."Niemand kann erwarten, dass ich gleich in einem ersten Spiel nach so einer langen Pause in Top-Form bin, dass alles funktioniert", sagte der Niederländer, der nach fünf Wochen Zwangspause wegen seinem Bauchmuskelriss erst am Sonntag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt war, der Bild.Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte am Montag auf SPORT1-Nachfrage auf einen Einsatz des Flügelflitzers gehofft. "Arjen Robben ist sehr wichtig, wir brauchen ihn wegen seiner Qualität und für die Eins-gegen-Eins-Duelle", sagte Guardiola: "Er ist nicht Joker. Wenn Robben fit ist, spielt er."Sicher ist Robbens Einsatz, besonders in der Startelf, aber nicht. "Ich kann es wirklich nicht sagen. Es wird eine kurzfristige Entscheidung."
    Bayern Munich Borussia Dortmund Injury and suspension
    Translate to
  •   Borussia Dortmund - Klopp : « Face à notre ennemi numéro 1 » 10 hours ago - Football365.fr
    Mardi soir, le Borussia Dortmund affronte le Bayern Munich en demi-finales de la Coupe d'Allemagne. Il s'agit de l'un des derniers grands défis de Jürgen Klopp à la tête des Jaune et Noir.
    Translate to
  •   Nürnberg kassiert bei Gündogan-Transfer 11 hours ago - Sport 1
    Der 1. FC Nürnberg wird an einem möglichen Transfer von Ilkay Gündogan durch Borussia Dortmund mitverdienen. Das bestätigte FCN-Sportdirektor Martin Bader."Sollte Ilkay zu einem anderen Verein wechseln, freut sich der 1. FC Nürnberg aus zwei Gründen", sagte Bader bei Sky: "Zum einen, weil das ein Junge von uns ist, der seine ersten Schritte beim 1. FC Nürnberg gemacht hat, und natürlich sitzen wir auch bei solchen Transfers noch mit im Boot."Nürnbergs Sportdirektor fügte zudem an: "Wir haben das nicht geplant, das ist Geld, das obendrauf kommt."Gündogan war 2011 für 5,5 Millionen Euro Ablöse von Nürnberg nach Dortmund gewechselt und wird aktuell bei einigen Top-Klubs gehandelt. Nach Manchester United, dem FC Arsenal, Real Madrid und Atletico Madrid soll auch der FC Bayern München am deutschen Nationalspieler dran sein.
    Translate to
  •   C. Allemagne - Guardiola concentré sur Dortmund 15 hours ago - Football365.fr
    Le Bayern Munich a été sacré champion d'Allemagne ce weekend, mais Pep Guardiola et ses joueurs n'ont pas le temps de fêter ça, ils ont une demi-finale de Coupe d'Allemagne contre le Borussia Dortmund mardi soir.
    Translate to
  •   "Guardiola kann sich auf mich verlassen" 18 hours ago - Sport 1
    Er hat schon beschwingtere Phasen beim FC Bayern erlebt.Doch es liegt in der Natur des Fußballprofis Dante, dass er sich auch dann nicht unterkriegen lässt, wenn es Gegenwind gibt. Und den gab es zuletzt reichlich für den Brasilianer. Bei der 1:3-Niederlage in Porto patzte Dante so sehr, dass FCB-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer ihm gar "Skistiefel" an den Füßen unterstellte. Danach unterlief ihm auch gegen Hoffenheim ein Fehler, der aber folgenlos blieb.Doch der Innenverteidiger versucht, die Kritik nicht an sich herankommen zu lassen. Im Rückspiel saß er als Joker auf der Bank, ehe ihn die Verletzung von Holger Badstuber beim 1:0 über Berlin zurück ins Team beförderte.Auch im Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) hat Dante gute Chancen auf einen Platz in der Startelf - der gerade wiedergenesene Medhi Benatia laborierte zuvor vier Wochen an einem Muskelfaserriss.Dante weiß um diesen Engpass in der Abwehr und darum, dass er sich keinen Fehler mehr erlauben darf.Im SPORT1-Interview spricht der 31-Jährige über den frisch errungenen Meistertitel, das Dortmund-Spiel und seine eigene Leidenszeit.SPORT1: Der FC Bayern ist erneut Deutscher Meister, wie fühlt sich der 25. Titel an?Dante: Ich freue mich sehr, das ist ein sehr gutes Gefühl. Wir müssen uns jetzt aber auf das Spiel gegen Dortmund konzentrieren. Wir brauchen da eine sehr gute Leistung.SPORT1: Gegen den BVB geht es immer kräftig zur Sache. Was für ein Match erwarten Sie am Dienstag im Pokalhalbfinale?Dante: Das sind immer besondere Momente, wir müssen auf jeden Fall hundert Prozent fokussiert sein. Die Dortmunder sind immer gefährlich.SPORT1: Sie haben bei der 1:3-Niederlage in Porto einen bösen Fehler gemacht. Wie geht es inzwischen Ihrem Selbstvertrauen?Dante: Es war nicht einfach nach diesem Fehler in Porto. Das war meine Verantwortung. Für den Kopf war das ganz schwer. Ich darf darüber nicht so viel nachdenken. Ich muss hart arbeiten, damit mein ganzes Selbstvertrauen wieder zurückkommt.SPORT1: Trainer Pep Guardiola hat Sie verteidigt, sogar gelobt, dass Sie trotz des Schnitzers weiterhin die Bälle nicht blind aus der Abwehr nach vorne schlagen. Hat Ihnen das gut getan?Dante: Er hat mir Kraft gegeben, er hat gesehen, dass es für mich nicht einfach war. Ich habe vorher drei gute Spiele hintereinander gemacht, dann kommt dieses Spiel in Porto. Ich war auch sehr, sehr enttäuscht, es war ein sehr wichtiges Match. Der Trainer hat mir sehr geholfen, wir haben darüber gesprochen. Er weiß, dass er sich auf mich verlassen kann. So ist Fußball, manchmal passieren diese Fehler. Du musst aber immer für das Kollektiv kämpfen und positiv bleiben. Nur dann kannst du der Mannschaft helfen.SPORT1: Beim 6:1-Sieg im Rückspiel haben Sie dann als Einwechselspieler gemeinsam mit Torschütze Jerome Boateng gejubelt. Die Geste hat einige überrascht, schließlich standen Sie selbst nicht in der Startelf.Dante: Jerome ist mein Kamerad in der Abwehr genauso wie Medhi Benatia oder Holger Badstuber. Es kommt nicht so oft vor, dass wir Abwehrspieler treffen, deshalb habe ich mich sehr gefreut für Jerome. Er ist ein großer Freund von mir.SPORT1: Nach dem Einzug ins Champions-League-Halbfinale wurde überall das Bayern-Gen gerühmt. Kann das dem Klub helfen vor den Partien gegen Dortmund und Barcelona?Dante: Na klar, das Mia san mia gehört dazu. Wir machen immer weiter, wollen immer gewinnen und Titel holen. Wir müssen einfach unserer Kultur treu bleiben.
    Translate to
  •   Klopps Krawall lässt Guardiola kalt 23 hours ago - Kicker
    Wenn der FC Bayern am Dienstagabend Borussia Dortmund zum DFB-Pokalhalbfinale bittet, nimmt Jürgen Klopp ein (vorerst) letztes Mal als BVB-Trainer auf der Bank in der Allianz-Arena Platz. Im Vorfeld der Partie sprach FCB-Coach Pep Guardiola respektvoll über seinen Kollegen, zeigte sich zugleich aber unbeeindruckt von dessen jüngsten Aussagen.
    Translate to
  •   Alle Infos zu Bayern gegen BVB 23 hours ago - Sport 1
    Im DFB-Pokal kommt es im Halbfinale zur Neuauflage des letztjährigen Finales: Titelverteidiger FC Bayern München trifft auf Borussia Dortmund (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).Pep Guardiola peilt nach dem souveränen Gewinn der Meisterschaft den nächsten Titel in dieser Saison an. Aber auch der BVB will mit aller Macht ins Pokalfinale nach Berlin am 30. Mai, schließlich ist der Pokal für den scheidenden Trainer Jürgen Klopp die letzte Chance auf einen Titel mit Dortmund.SPORT1 liefert alle News und Infos zum Halbfinale zwischen Bayern und Dortmund:+++ 19.21 Uhr: Was plant Guardiola mit Schweinsteiger? +++Bayerns Trainer Pep Guardiola hat heute überraschend und ohne danach gefragt zu werden über die Zukunft von Bastian Schweinsteiger gesprochen. Was plant der Katalane mit dem Vize-Kapitän? Hier weiterlesen.+++ 17.36 Uhr: Klopp dementiert Eheprobleme +++Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat am Montag Gerüchte über Eheprobleme dementiert. "Man hat mir gesagt, ich würde den Klub verlassen, weil ich zuhause rausgeflogen bin und ein Verhältnis mit einer Spielerfrau habe. So ein Gerücht, das könnte man direkt wieder ad acta legen", sagte der 47-Jährige eingangs der Pressekonferenz.+++ 16.43 Uhr: Dortmund setzt auf Langerak +++Mitch Langerak wird am Dienstag für den verletzten Roman Weidenfeller im Tor stehen. Gegen den FC Bayern hat der Australier eine weiße Weste. Dreimal stand er in einem Spiel gegen die Münchner im BVB-Tor, dreimal gewannen die Dortmunder.+++ 14.50 Uhr: Guardiola setzt auf Robben +++Bayern-Trainer Pep Guardiola stellt Arjen Robben im Halbfinale gegen den BVB einen Startelfeinsatz in Aussicht. Vor dem vorerst letzten Duell mit Klopp wird Guardiola wehmütig.+++ 14.09 Uhr: BVB selbstbewusst nach München +++Borussia Dortmund geht selbstbewusst ins Halbfinale des DFB-Pokals am Dienstag in München. Trainer Jürgen Klopp sieht sein Team aktuell in einer Top-Verfassung. Auch Pokalheld Sebastian Kehl steht vor einem Comeback.So können Sie das Spiel verfolgen:Liveticker: SPORT1.deLivestream: Sky go und ard.deLive im TV: Sky und ARDLive im Radio: SPORT1.fm
    Translate to
  •   Was plant Guardiola wirklich mit Schweinsteiger? 1 day ago - Sport 1
    Bastian Schweinsteiger ist gerade in den Fußballolymp aufgestiegen - mit acht Meisterschaften auf Augenhöhe mit den Bayern-Legenden Oliver Kahn und Mehmet Scholl.Doch ein paar Sätze von Pep Guardiola dürften am Montag genügt haben, um den Kapitän der Nationalmannschaft zu erden.Denn der Trainer des FC Bayern München sprach von sich aus explizit über Schweinsteigers Zukunft."Die Zukunft hängt von ihm selbst ab"Auf die Frage, wie er Schweinsteigers Leistung für den Verein einordne und welche Rolle der Oberbayer am Dienstag im Pokalkracher gegen Borussia Dortmund (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) spiele, sagte Guardiola: "Ich habe Basti zu diesen Titeln gratuliert".Und er fügte prompt an: "Ich denke, die Zukunft von Basti hängt von ihm ab. In dieser Situation trifft er eine Entscheidung für sich selbst. Der Trainer kann nicht entscheiden, ob er ein, zwei, drei oder vier Jahre mehr bleibt. Der große Spieler in der großen Geschichte dieses Vereins muss selber für sich entscheiden."Im Klartext: Eine Entscheidung Schweinsteigers ist gefragt.USA-Gerüchte halten sichDie ohne Not vorgetragenen Äußerungen des Bayern-Coachs überraschen. Und kommen zu einem heiklen Zeitpunkt.Erst vergangene Woche rückten Gerüchte Schweinsteiger in die Nähe eines Engagements in den USA. Dabei läuft der Vertrag des Routiniers bis 2016, der 30-Jährige hat sich selbst noch nicht zum Thema einer Verlängerung geäußert.Guardiola blickte auch erstaunlich ehrlich auf die vergangenen beiden Jahre mit Schweinsteiger zurück.  "Basti war in den letzten zwei Jahren viel verletzt. Wenn er ein bisschen fit war, hat er immer gespielt. Wenn er nicht fit war, hat er auch gespielt."Soll heißen, Schweinsteiger ging für seinen FC Bayern oft körperlich ans Limit oder darüber hinaus.Mittelfeldreihe mit Schweinsteiger, Alonso und ThiagoGegen Hertha BSC erzielte der Weltmeister das Siegtor, ebnete seinem Klub so den Weg zum 25. Titel. Und das nach Knöchelproblemen und einem überstandenen Virusinfekt. Xabi Alonso saß bei der Partie dagegen auf der Bank, gegen Dortmund dürfte er an der Seite von Schweinsteiger und Thiago Alcantara die Mittelfeldreihe bilden.SPORT1 geht davon aus, dass der angeschlagene Rafinha nicht rechtzeitig fit wird, Philipp Lahm wird so in die Viererkette rücken.Zudem dürfte Arjen Robben nach überstandenem Bauchmuskelriss beginnen, Mario Götze droht die Bank."Zeitnah" wieder GesprächeDas Thema um Schweinsteigers Zukunft wird auch die Pokal-Partie überdauern. Die Vertragsgespräche ruhen im Moment, von Schweinsteigers Manager Robert Schneider hat SPORT1 erfahren, dass sie "zeitnah" wieder aufgenommen werden sollen.Klar ist: Schweinsteiger will bis 2018 auf höchstem Niveau weiterspielen. In den USA geht das nicht.
    Translate to
  •   Alle Infos zu Bayern gegen BVB 1 day ago - Sport 1
    Im DFB-Pokal kommt es im Halbfinale zur Neuauflage des letztjährigen Finales: Titelverteidiger FC Bayern München trifft auf Borussia Dortmund (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).Pep Guardiola peilt nach dem souveränen Gewinn der Meisterschaft den nächsten Titel in dieser Saison an. Aber auch der BVB will mit aller Macht ins Pokalfinale nach Berlin am 30. Mai, schließlich ist der Pokal für den scheidenden Trainer Jürgen Klopp die letzte Chance auf einen Titel mit Dortmund.SPORT1 liefert alle News und Infos zum Halbfinale zwischen Bayern und Dortmund:+++ 14.50 Uhr: Guardiola setzt auf Robben +++Bayern-Trainer Pep Guardiola stellt Arjen Robben im Halbfinale gegen den BVB einen Startelfeinsatz in Aussicht. Vor dem vorerst letzten Duell mit Klopp wird Guardiola wehmütig.+++ 14.09 Uhr: BVB selbstbewusst nach München +++Borussia Dortmund geht selbstbewusst ins Halbfinale des DFB-Pokals am Dienstag in München. Trainer Jürgen Klopp sieht sein Team aktuell in einer Top-Verfassung. Auch Pokalheld Sebastian Kehl steht vor einem Comeback.So können Sie das Spiel verfolgen:Liveticker: SPORT1.deLivestream: Sky go und ard.deLive im TV: Sky und ARDLive im Radio: SPORT1.fm
    Translate to
  •   Klopp: "Wir müssen mit allen Sinnen am Start sein" 1 day ago - Kicker
    Dass Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp in der Lage ist, beim FC Bayern zu gewinnen, haben die Westfalen schon dreimal bewiesen. Auch beim letzten Liga-Auftritt am 1. November waren sie lange auf Kurs, letztlich gingen aber die Münchner als Sieger vom Platz. Dennoch hat Klopp die positiven Ansätze von damals noch gut in Erinnerung. "Maximal aktiv sein", heißt sein Credo vor dem Halbfinal-Pokalschlager am Dienstag (LIVE! ab 20.30 bei kicker.de).
    Translate to
  •   Klopp: "Müssen mit allen Sinnen am Start sein" 1 day ago - Kicker
    Dass Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp in der Lage ist, beim FC Bayern zu gewinnen, haben die Westfalen schon dreimal bewiesen. Auch beim letzten Liga-Auftritt am 1. November waren sie lange auf Kurs, letztlich gingen aber die Münchner als Sieger vom Platz. Dennoch hat Klopp die positiven Ansätze von damals noch gut in Erinnerung. "Maximal aktiv sein", heißt sein Credo vor dem Halbfinal-Pokalschlager am Dienstag (LIVE! ab 20.30 bei kicker.de).
    Translate to
  •   Robben auf der Bank? Guardiola: "Arjen ist kein Joker" 1 day ago - Kicker
    Es war DIE Nachricht auf der Pressekonferenz am Montagmittag: Arjen Robben könnte am Dienstagabend beim DFB-Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund (LIVE! ab 20.30 bei kicker.de) in der Startaufstellung des FC Bayern stehen. "Arjen ist kein Joker", stellte Trainer Pep Guardiola klar, "wenn er fit ist, wird er spielen." Auch Javi Martinez winkt ein Einsatz. Unklar ist hingegen noch die Rolle von Bastian Schweinsteiger.
    Bayern Munich Borussia Dortmund Injury and suspension
    Translate to
  •   Robben auf der Bank? Guardiola: "Arjen ist kein Joker" 1 day ago - Kicker
    Es war DIE Nachricht auf der Pressekonferenz am Montagmittag: Arjen Robben könnte am Dienstagabend beim DFB-Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund (LIVE! ab 20.30 bei kicker.de) in der Startaufstellung des FC Bayern stehen. "Arjen ist kein Joker", stellte Trainer Pep Guardiola klar, "wenn er fit ist, wird er spielen." Auch Javi Martinez winkt ein Einsatz. Unklar ist hingegen noch die Rolle von Bastian Schweinsteiger.
    Bayern Munich Borussia Dortmund Injury and suspension
    Translate to
  •   Bayern Munich v Borussia Dortmund 1 day ago - BBC
    Bayern Munich winger Arjen Robben could return after five weeks out for Tuesday's German Cup semi-final against Borussia Dortmund.
    Translate to
  •   Guardiola setzt auf Robben 1 day ago - Sport 1
    Trainer Pep Guardiola hat Arjen Robben im DFB-Pokalhalbfinale am Dienstag gegen Borussia Dortmund (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) eine Rückkehr in die Startformation des FC Bayern München in Aussicht gestellt."Arjen Robben ist sehr wichtig, wir brauchen ihn wegen seiner Qualität und für die Eins-gegen-Eins-Duelle. Er ist nicht Joker. Wenn Robben fit ist, spielt er", sagte Guardiola auf Nachfrage von SPORT1.Die Verfassung des 31-Jährigen, der am Sonntag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert hatte, sei zwar noch nicht "top, aber er braucht weniger Zeit, um in Rhythmus zu kommen", führte Guardiola am Montag weiter aus.Robben gilt als Dortmund-Schreck: In sieben Partien gegen den BVB erzielte der Offensivspieler sieben Tore, unter anderem den Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013. Der Niederländer hatte am 22. März beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) einen Bauchmuskelriss erlitten und seither sieben Pflichtspiele verpasst.Auch der lange verletzte Abwehrspieler Medhi Benatia sowie Javi Martinez stehen wieder zur Verfügung. Juan Bernat, der am Samstag beim 1:0 gegen Hertha BSC gefehlt hatte, kann ebenfalls wohl spielen. "Ihm geht es besser", sagte Guardiola, der dafür um Rafinha bangt. Der Brasilianer klagt über Adduktorenprobleme. Verzichten muss Guardiola sicher auf David Alaba, Holger Badstuber und Franck Ribery.Vor der Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Dortmund ist der Respekt seitens der Münchner groß. "Meiner Meinung nach ist der BVB die zweitbeste Mannschaft in Deutschland", sagte Guardiola.Dem vorerst letzten Aufeinandertreffen mit dem scheidenden BVB-Coach Jürgen Klopp blickt Guardiola auch mit etwas Wehmut entgegen. "Es war immer sehr schön gegen ihn. Es war eine große Ehre für mich, er ist ein super Typ. Wir hatten von Anfang an großen Respekt voreinander. Ich hoffe, dass er bald eine große Mannschaft trainieren wird und wir wieder aufeinandertreffen", sagte Guardiola.
    Translate to
  •   Guardiola setzt auf Robben 1 day ago - Sport 1
    Trainer Pep Guardiola hat Arjen Robben im DFB-Pokalhalbfinale am Dienstag gegen Borussia Dortmund (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) eine Rückkehr in die Startformation des FC Bayern München in Aussicht gestellt."Arjen Robben ist sehr wichtig, wir brauchen ihn wegen seiner Qualität und für die Eins-gegen-Eins-Duelle. Er ist nicht Joker. Wenn Robben fit ist, spielt er", sagte Guardiola auf Nachfrage von SPORT1.Die Verfassung des 31-Jährigen, der am Sonntag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert hatte, sei zwar noch nicht "top, aber er braucht weniger Zeit, um in Rhythmus zu kommen", führte Guardiola am Montag weiter aus.Robben gilt als Dortmund-Schreck: In sieben Partien gegen den BVB erzielte der Offensivspieler sieben Tore, unter anderem den Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013. Der Niederländer hatte am 22. März beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) einen Bauchmuskelriss erlitten und seither sieben Pflichtspiele verpasst.Auch der lange verletzte Abwehrspieler Medhi Benatia sowie Javi Martinez stehen wieder zur Verfügung. Juan Bernat, der am Samstag beim 1:0 gegen Hertha BSC gefehlt hatte, kann ebenfalls wohl spielen. "Ihm geht es besser", sagte Guardiola, der dafür um Rafinha bangt. Der Brasilianer klagt über Adduktorenprobleme. Verzichten muss Guardiola sicher auf David Alaba, Holger Badstuber und Franck Ribery.Vor der Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Dortmund ist der Respekt seitens der Münchner groß. "Meiner Meinung nach ist der BVB die zweitbeste Mannschaft in Deutschland", sagte Guardiola.Dem vorerst letzten Aufeinandertreffen mit dem scheidenden BVB-Coach Jürgen Klopp blickt Guardiola auch mit etwas Wehmut entgegen. "Es war immer sehr schön gegen ihn. Es war eine große Ehre für mich, er ist ein super Typ. Wir hatten von Anfang an großen Respekt voreinander. Ich hoffe, dass er bald eine große Mannschaft trainieren wird und wir wieder aufeinandertreffen", sagte Guardiola.
    Translate to
  •   Wagner-Elf mit dem Rücken zur Wand 1 day ago - Kicker
    Die Lage bei Borussia Dortmund II bleibt weiterhin angespannt: Nach der 2:3-Auswärtspleite beim FC Hansa Rostock beträgt der Rückstand ans rettende Ufer fünf Zähler. Noch bleiben der Elf von David Wagner vier Spiele lang Zeit, um das Unmögliche möglich zu machen. Am kommenden Sonntag (LIVE! ab 14 Uhr bei kicker.de) muss gegen den VfB Stuttgart II dringend ein Dreier her. Kann Wagner dabei auf Unterstützung von oben hoffen?
    Translate to
  •   "Haben die Bayern schon geschlagen" 1 day ago - Sport 1
    Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp geht selbstbewusst ins Halbfinale des DFB-Pokals am Dienstag beim FC Bayern."Wenn wir den Pokal gewinnen wollen, müssen wir die Bayern schlagen und das haben wir auch schon getan", der 47-Jährige. "Wir sind in einer Top-Verfassung und haben einiges getan, dass wir dort bestehen können. Wir müssen es nur auf den Platz bringen."Klopp weiter: "Es ist aus unterschiedlichen Gründen ein superwichtiges Spiel. Es ist schwer genug diese Hürde zu nehmen. Bayern ist eine außergewöhnliche Mannschaft. Wir sind total konzentriert und freuen uns auf das Spiel."Während der verletzte Stammkeeper Roman Weidenfeller definitiv ausfallen wird, sind die zuletzt angeschlagenen Kevin Großkreutz und Ilkay Gündogan wieder im Lauftraining. Eine Entscheidung über den Einsatz fällt kurzfristig.
    Translate to
  •   Die Dominanz der Bayern schadet der Liga 1 day ago - Sport 1
    Dass der FC Bayern seine Meisterschaft am Sonntagabend auf dem Sofa feiern durfte, passt ins Bild dieses Start-Ziel-Titels.Der Rekordmeister war vom ersten Spieltag an dermaßen dominant, dass sogar nach dem Fehlstart in die Rückrunde niemand am 25. Titelgewinn zweifelte.Daher kann es einen auch nicht verwundern, dass man am Sonntagabend Jubelfeiern im erfolgsverwöhnten München vergeblich suchte. In anderen Städten undenkbar, doch in der bayrischen Landeshauptstadt sind Meisterschaften eben nichts Besonderes mehr.Gleichwohl kann man dem Team von Pep Guardiola mit gutem Grund zur dritten Meisterschaft in Folge gratulieren. Konsequent und meist mit attraktivem Fußball ist der FCB durch diese Saison gerauscht und hat sich auch von den Strapazen nach der maßgeblich von Bayern-Profis gewonnenen Weltmeisterschaft und den vielen Verletzten nicht aus der Bahn bringen lassen.Deshalb ist die Zufriedenheit an der Säbener Straße groß. Denn mit dem Bundesliga-Titel und dem Einzug ins Halbfinale der Champions League hat der Klub zumindest die Pflicht locker erfüllt.Ob aus einer guten nun eine sehr gute Saison wird, entscheiden die Duelle im Pokal gegen Borussia Dortmund und danach in der Königsklasse gegen den FC Barcelona. Keine leichten Aufgaben, aber die Turbo-Meisterschaft dürfte den Bayern nochmal zur rechten Zeit etwas Schwung geben.Trotzdem bleibt dringend zu hoffen, dass sich die brave Konkurrenz künftig wieder etwas mehr gegen den Münchner Durchmarsch wehrt als in den letzten drei Jahren. Auf Dauer schadet diese Einseitigkeit nämlich der gesamten Bundesliga und somit am Ende auch den Über-Bayern. 
    Bayern Munich Barcelona Borussia Dortmund Champions League Bundesliga
    Translate to
  •   Erst Königklasse, dann Königstransfer? 1 day ago - Sport 1
    Als die Frage nach den Wechselgerüchten kam, setzte Max Kruse sein bestes Pokerface auf.Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach hatte gerade erst die Dopingprobe absolviert, war noch voller Adrenalin. Euphorisch. Glücklich. Schließlich hatte er kurz zuvor die Borussia zum 1:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg geschossen.Kruse grinste breit, Freude und Erleichterung waren ihm gleichermaßen anzusehen, als er in der Mixed Zone über seine Gefühlswelt sprach.Doch bei der Frage um seine persönliche Zukunft verschwand das Lächeln kurz, Kruse blockte ab, ging in die Defensive."Ich brauche mich damit jetzt nicht zu beschäftigen. Ich habe gesagt, dass ich mit Gladbach das Bestmögliche erreichen will, und das wäre Platz drei, vielleicht sogar Platz zwei. Wir wollen in die Champions League. Meine eigene Personalie stelle ich da mal komplett hinten an", sagte der Nationalspieler.Kein BekenntnisEin Bekenntnis hört sich anders an. Immerhin könnte es sportlich kaum besser laufen. Die Champions-League-Qualifikation ist Gladbach vier Spieltage vor Schluss nicht mehr zu nehmen, im Rennen um das direkte Ticket für die Königsklasse hat Gladbach als Dritter, vier Punkte hinter Wolfsburg und zwei Zähler vor Bayer Leverkusen, das Momentum auf seiner Seite. Sogar die Vizemeisterschaft ist in Reichweite (DATENCENTER: Tabelle).Was wäre also naheliegender, als in der kommenden Saison dann auch mit Gladbach in der Champions League zu spielen?"Jeder will in der Champions League spielen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen", so Kruse.Kruse macht sich seine GedankenSo weit, so vage.Damit war das Thema für Kruse auch erledigt. Er mache sich seine Gedanken, das hatte er bereits vor kurzem eingeräumt. Entscheiden könne er sich aber auch noch nach dem Saisonende. Max Eberl dürfte das Thema also noch ein paar Wochen beschäftigen. Denn die Gerüchte reißen nicht ab, dass Kruse den Klub im Sommer verlässt. In seinem bis 2017 datierten Vertrag ist eine Ausstiegsklausel verankert, die ihm einen vorzeitigen Wechsel für angeblich zwölf Millionen Euro ermöglicht.Als Kandidaten aus der Bundesliga gelten seit Wochen Schalke 04 und Borussia Dortmund, angeblich hat auch Bayer Leverkusen Interesse. Angesichts der Tabellenkonstellation ist das nicht ganz ohne Brisanz."Für mich gibt es da keinen neuen Stand. Ich habe oft genug betont, dass er Vertrag hat. Und oft genug auch betont, dass es eine Kondition gibt, wo er den Verein verlassen kann", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.Sportlich bessere ArgumenteDoch Erfolg macht bekanntlich sexy. Die Gladbacher haben zumindest im Gegensatz zum BVB oder zu S04 kurzfristig sportlich die deutlich besseren Argumente, dafür dürfte die Konkurrenz aber monetär sehr reizvoll sein. Vor allem der neue BVB-Trainer Thomas Tuchel soll Kruse auf seinem Wunschzettel haben.Mit und auch dank eines formstarken Kruse ist in Gladbach in den vergangenen Monaten eine Mannschaft gereift, die in der Rückrundentabelle einen Punkt hinter Meister Bayern München den zweiten Platz belegt. Und damit auch ein Versprechen für die Zukunft ist.Eberl bleibt in der Personalie deshalb weiterhin sehr gelassen. "Wenn man ihn spielen sieht, wenn man die Mannschaft sieht, habe ich keine Sorge, dass er nicht bei uns bleibt", so Eberl.Wie wichtig er für das Gefüge bei der Borussia im Allgemeinen und das System von Lucien Favre im Speziellen ist, bewies Kruse nicht erst durch den späten Siegtreffer gegen Wolfsburg. Der 27-Jährige war zuvor mehr als ein halbes Jahr, genauer gesagt seit dem 18. Oktober 2014, ohne Treffer aus dem Spiel heraus geblieben.An sich gearbeitetImpulse gibt er dem Spiel der Borussia in der Rolle des Führungsspielers trotzdem, agiert im Umschaltspiel der Borussia als Schnittstelle, lässt sich oft auf die Zehn zurückfallen und ist mehr flexibler Allrounder denn klassischer Mittelstürmer. Eine falsche Neun, technisch versiert und inzwischen auch bereit für einen hohen Laufaufwand.Nach der verpassten WM im vergangenen Sommer arbeitete der als immer etwas schlam
    Bayern Munich Monchengladbach Werder Bremen Bayer Leverkusen Wolfsburg Mainz 05 Borussia Dortmund Schalke 04 Champions League Bundesliga Transfer Injury and suspension
    Translate to
  •   Zorc: "Kein Angebot für Hummels" 1 day ago - Sport 1
    Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat sich vor dem Halbfinale im DFB-Pokal gegen den FC Bayer München (Di., ab 20 Uhr LIVE auf unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) über den Verbleib von Mats Hummels nach dem Saisonende geäußert."Uns liegt kein Angebot vor, über das wir zu befinden hätten", erklärte Zorc im Interview mit dem kicker: "An der Vertragsdauer bis 2017 hat sich meines Wissens nichts verändert."Ganz anders die Sachlage bei Ilkay Gündogan, dessen Vertrag bereits im Sommer 2016 endet."Es wird zeitnah eine Entscheidung geben", so Zorc. In welche Richtung die Entscheidung des BVB tendiert, ließ der 52-Jährige nicht durchblicken.
    Translate to
  •   Klopps Traum: Über München an den Borsigplatz 1 day ago - Sport 1
    Noch einmal um den Borsigplatz fahren. Gerne auch zweimal. Oder dreimal. Ruhig auch viermal. Das ist der große Traum von Jürgen Klopp. Nicht irgendwie durch den Kreisverkehr, der an der Wiege des BVB entlang führt. Das könnte Borussia Dortmunds Trainer mit seinem Opel Insignia theoretisch jeden Tag haben."Mit gutem Grund auf einem Lastwagen um den Borsigplatz zu fahren", das ist der letzte Traum, den der scheidende Klopp sich für seinen Abschied wünscht, durch ein jubelndes Fahnenmeer begeisterter und feiernder Fans."Das wäre ziemlich lässig", hatte der 47-Jährige bei seiner Rücktrittsankündigung vor anderthalb Wochen gesagt.Umweg über MünchenDer (Um-)Weg zum Borsigplatz, er führt wieder einmal über München. Gut 600 Kilometer weiter südlich entscheidet sich am Dienstag in der Allianz Arena, wer am 30. Mai in Berlin um den DFB-Pokalsieg kämpfen darf. Bayern oder Dortmund – es kann nur einen geben."Wer Pokalsieger werden will, muss irgendwann Bayern München schlagen – egal, wo", weiß Klopp. Das war auch in den vergangenen drei Jahren so. Der letzte Sieg im Pokal gegen die Bayern gelang dem BVB am 12. Mai 2012 im Finale in Berlin mit 5:2.Was folgte, war eine rauschende Partynacht und tags darauf eine Riesen-Doublesause – rund um den Borsigplatz natürlich.2013 war dagegen im Viertelfinale in München Schluss (0:1), voriges Jahr besiegten die Bayern Kopps Elf im Finale 2:0 nach Verlängerung.Klopp keine "lame duck""Ich hoffe, dass man uns am Dienstag wirklich ansieht, dass wir unbedingt den Pokal gewinnen wollen", sagte Klopp am Samstag nach der gelungen Halbfinal-Generalprobe, dem 2:0 gegen Eintracht Frankfurt.Klopp will sich nicht aus dem Pokal verabschieden. Schon gar nicht mit Blumen aus den Händen der Bayern-Bosse."Es ist eine sehr nette Geste, aber wir sind am Dienstag auf Krawall gebürstet und wollen uns nicht mit Blumen weichkochen lassen", sagte Klopp. Es passt zu dem Tatendrang, der im in diesen letzten Wochen deutlich anzumerken ist. Wer nach der Ankündigung des vorzeitigen Rücktritts eine "lame duck" befürchtete, sieht sich getäuscht.Auch bei Sorgenkindern wie Shinji Kagawa oder zum Teil auch Henrik Mkhitaryan zeigt die Formkurve auf der Zielgeraden der Saison nach oben.Die Chancen auf einen Sieg gegen die Bayern stehen gar nicht so schlecht. Statistisch gesehen zumindest. In den 16 Duellen seit der Saison 2010/2011 in Liga, Pokal, Champions League und Supercup ist die Bilanz ausgeglichen.Durm: "Bin noch nie um den Borsigplatz gefahren"Sieben Mal siegten die Bayern, ebenso oft die Borussen. Nur zwei Partien endeten Unentschieden. In der Allianz Arena gab es in den vergangenen vier Jahren drei Dortmunder Siege, ein Remis und drei Niederlagen.Doch der erklärte Favorit ist in diesem Jahr der FCB, erst recht nach seinem Kantersieg gegen Porto. "Ich glaube, es wird kein 6:1 werden, weder für uns noch für die Bayern. Es werden Kleinigkeiten entscheiden", ist sich Dortmunds Matthias Ginter sicher.Dem 21 Jahre alten Weltmeister geht es wie seinem nur zwei Jahre älteren Dortmunder Kollegen Erik Durm, der sagt: "Ich bin noch nie um den Borsigplatz gefahren." Aus BVB-Sicht höchste Zeit das zu ändern, Super-Bayern hin oder her.Reus rückt in die Startelf"Die Bayern kommen uns jetzt gerade gelegen. Wir können unseren Schwung aus der Bundesliga mitnehmen und genau so ins Pokal-Halbfinale gehen", sagte Shinji Kagawa, der vor drei Jahren beim 5:2 im Finale gegen München einer der herausragenden Akteure war.Klopps letzten Traum will die Mannschaft ihrem Trainer unbedingt erfüllen. "Die Bayern haben eine große Mannschaft, aber wir wollen versuchen, diese unglückliche Saison vergessen zu machen – für den Trainer, aber auch für unsere Fans und uns selbst", sagte Innenverteidiger Sokratis.Rechtzeitig hat sich dafür Marco Reus wieder fit gemeldet. Gegen Frankfurt schnupperte er nach auskurierten Adduktoren-Problemen 23 Minuten lang Bundesliga-Luft, am Dienstag soll er in die Startelf zurückkehren.Aubameyang: "Müssen aggressiv stören"Sein Angrif
    Bayern Munich FC Porto Hoffenheim Eintracht Frankfurt USA Borussia Dortmund Champions League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Die Couch-Meister haben nur den BVB im Kopf 1 day ago - Sport 1
    So ist das also als Bayern-Profi 2.0. Man wird auf der Couch Deutscher Meister und sendet dann einen mutmaßlich schon vorbereiteten Tweet an seine Follower. Modern und effizient eben.So wie es direkt nach dem 1:0-Sieg von Borussia Mönchengladbach über den VfL Wolfsburg Mario Götze, Thiago Alcantara und zig andere machten. Götze posierte mit Meisterschale und Champagner-Buddel – nach Partystimmung sah es trotzdem nicht wirklich aus.Und das ist nachvollziehbar. Zu vorhersehbar war die offizielle Bestätigung des 25. Titelgewinns, nach dem 1:0 über Hertha BSC waren die Münchner am Samstagabend schon gefühlter Titelträger. Außerdem quält ja auch das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund (Di., ab 20 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) den Geist."Es ist ein bisschen schade, weil diese Meisterschaft so in den Hintergrund rückt, für die wir uns das ganze Jahr den Arsch aufgerissen haben", maulte Thomas Müller daher schon am Samstagabend. Die nächsten Ziele wartenAuf Party und ein Bierchen über den Durst musste er wie das ganze Team verzichten, schon vorher hatte man sich darauf intern geeinigt. Größere Ziele als ein nationaler Titel, zum Beispiel in der Champions League, stehen noch auf dem Plan. Zumindest Kapitän Philipp Lahm beruhigte Müller ein wenig: "Irgendwann werden wir auf dem Rathausbalkon stehen. Und dann werden wir richtig feiern."Verletztenliste schrumpftDie Fans planten gleichermaßen: Ein Autokorso war am Sonntagabend in München daher genauso wenig in Sichtweite wie Blitztransfers vor den Krachern gegen Dortmund und Barcelona in der Vorschlussrunde von DFB-Pokal beziehungsweise Königsklasse.Immerhin reduziert sich im Moment die ellenlange Verletztenliste ein wenig: Gegen Berlin stand erstmals seit August der langzeitverletzte Javier Martinez wieder im Kader.Und am Sonntag trainierten auch Innenverteidiger Medhi Benatia und Flügelflitzer Arjen Robben wieder mit dem Team. Besonders Robbens Erscheinung ließ die Fans an der Säbener Straße wohlig aufseufzen. Ja mei, Gott sei Dank, der Arjen.Robben: "Es sieht gut aus"Der Niederländer ist schließlich seit dem Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013 der personifizierte BVB-Schreck. "Im Moment sieht es gut aus, ich muss aber konzentriert weiterarbeiten, um topfit zu werden", sagte Robben nach der Trainingseinheit.Die Folgen des Bauchmuskelrisses scheinen überwunden, doch der Edeltechniker will nichts überstürzen. "Das Wichtigste ist, gesund zurückzukommen", erklärte er mit Blick auf das Spiel gegen Dortmund.Kein freundlicher AbendIm Moment deutet jedoch alles darauf hin, dass Robben, wie von SPORT1 schon frühzeitig gemeldet, gegen Schwarzgelb wieder im Kader steht. Der Superstar wird sich wie der Rest der Truppe auf einen hitzigen Abend einstellen."Es wird zur Sache gehen", erklärte Lahm. Der Kapitän des FC Bayern verwies zudem auf die große Motivation des BVB und sagte: "Dortmund wird alles reinlegen, es ist der einzige Titel, den sie noch gewinnen können. Aber wir werden dagegen halten."Kompliment an LewandowskiRobert Lewandowski wird dabei gegen sein altes Team besonders gefragt sein. Der Stürmer traf beim umkämpften 1:0-Sieg in Westfalen und glänzte beim 6:1 über Porto mit zwei Toren."Er ist natürlich ein Trumpf für uns", stellte Sportvorstand Matthias Sammer dazu fest. Für seine aktuelle Form habe der Pole "hart gearbeitet" - auch an seiner Physis.Sammer selbst nahm seinen dritten Meistertitel als FCB-Sportvorstand übrigens auch en passant mit. Als er zum Basketball-Schlager gegen ALBA Berlin vorbeischaute, drückte man ihm eine Plastikschale fürs Foto in die Hand.Im Gespräch mit SPORT1 ging er aber schon bald wieder in den Mahnermodus über. "Wir wissen, wir dürfen uns nicht einlullen lassen und nicht sentimental werden", sagte er. Schon kurz nach dem Titelgewinn waren die Roten also schon wieder voll auf Dortmund gepolt.
    Translate to
  •   "Überhaupt nichts Selbstverständliches" 1 day ago - Sport 1
    Sportvorstand Matthias Sammer hat mit großer Zufriedenheit auf die 25. deutsche Fußball-Meisterschaft von Rekordchampion Bayern München reagiert. Auch Erzrivale Borussia Dortmund gratuliert gleich. SPORT1 fasst die Reaktionen zusammen.Franz Beckenbauer (Ehrenpräsident FC Bayern): "Der 25. Titel ist auf jeden Fall etwas besonderes, man kann das mit einer silbernen Hochzeit vergleichen. Es ist ein Jubiläum. Die Mannschaft hat eine überragende Vorrunde gespielt, das war nach der strapaziösen Weltmeisterschaft nicht zu erwarten. Sie haben es sich verdient. Sie brauchen die frühe Meisterschaft, um sich ein bisschen entspannen zu können. Die schwierigen Aufgaben kommen noch."Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Eine Meisterschaft ist nie etwas Normales. Es ist toll, es fühlt sich gut an. Jeder sollte es genießen. Es ist ein großer Titel, der wichtigste und ehrlichste. Es ist überhaupt nichts Selbstverständliches. Der Trainer, Trainerstab und die Mannschaft haben Großartiges geleistet. Jetzt können wir uns auf das Weitere konzentrieren. Wir sind sehr heiß auf das Spiel gegen Dortmund."Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Ich gratuliere Bayern München. Sie sind verdient deutscher Meister geworden."Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Bayern München ist eine der Top-Mannschaften der Welt. Sie haben es in der Bundesliga eindrucksvoll hinbekommen, obwohl sie in drei Wettbewerben unterwegs sind. Sie haben es verstanden, sich auch in den engen Spielen durchzusetzen. Die Mannschaften hinter ihnen haben zwar auch gegen sie gepunktet, aber sie schaffen es halt, in den vermeintlich leichteren Spielen keine Punkte liegen zu lassen - und deshalb sind sie natürlich der verdiente Meister."
    Translate to
  •   Bayern sagte offenbar Klopp ab 2 days ago - Sport 1
    Der FC Bayern München hat bei der Trainersuche vor der Saison 2013/2014 offenbar über eine Verpflichtung von Dortmunds Coach Jürgen Klopp nachgedacht.Dies bestätigte Münchens Verwaltungsbeirat Helmut Markwort. "Er war ganz ernsthaft im Rennen", sagte er in einem Radiointerview mit WDR 2.Neben Klopp war der heutige Bayern-Trainer Pep Guardiola der zweite Kandidat auf die Nachfolge des Triple-Coaches Jupp Heynckes."Und da hat mich der Uli Hoeneß angerufen und gesagt: 'Wir haben uns für Guardiola entschieden, ich rufe jetzt den Klopp an und sage ihm ab'", erklärte Markwort.Obwohl es im ersten Versuch mit Bayern und Klopp nicht geklappt hat, glaubt Markwort an eine Zusammenarbeit in der Zukunft."Irgendwann wird er vielleicht nach Deutschland zurückkommen und dann natürlich zu Bayern", sagte er.Klopp kündigte vor gut einer Woche seinen Rückzug bei Borussia Dortmund zum Saisonende an. Der frühere Meister stimmte einer vorzeitigen Vertragsauflösung zu. Klopps Nachfolger steht mit Thomas Tuchel bereits fest.
    Translate to
  •   BVB: Zorc träumt von einem Titel 2 days ago - Sport 1
    Michael Zorc hat die Hoffnung auf einen Titel für Bundesligist Borussia Dortmund in dieser Saison noch nicht aufgegeben. "Wir wissen, dass wir nicht als Favorit in dieses Halbfinale gehen. Aber in einem Spiel kannst du sehr viel regeln", sagte der BVB-Sportdirektor im Interview mit dem Fachmagazin kicker vor dem DFB-Pokal-Halbfinale bei Bayern München am Dienstag (20.30 Uhr im LIVETICKER). Das klare Ziel sei es, nach Berlin zum Pokal-Finale zu kommen.Zorc hofft zudem, dass der Aufschwung des BVB in der Bundesliga doch noch mit dem Erreichen eines europäischen Wettbewerbs gekrönt werden kann. "Wenn wir von Platz 18 noch auf Platz sieben kommen würden, wäre das für mich eine absolute Top-Leistung - und wir hätten den Schaden halbwegs repariert."Einem personellen Radikal-Umbruch erteilt Zorc im Hinblick auf die kommende Saison eine Absage. Dass der Kern des Kaders zusammenbleibt, so Zorc, "davon sollte man ausgehen". Klare Worte findet Zorc auch in den Fragen nach zwei Schlüsselspielern. Für Nationalspieler Mats Hummels (Vertrag bis 2017), erklärt Zorc, gebe es "kein Angebot, über das wir zu befinden hätten", und in der Personalie Ilkay Gündogan (Vertrag bis 2016), der sich mit Manchester United einig sein soll, werde es "zeitnah eine Entscheidung geben".
    Translate to
  •   BVB reist ohne Weidenfeller nach München 2 days ago - Kicker
    Borussia Dortmund muss im Pokal-Halbfinale beim FC Bayern München auf seinen Stammtorhüter Roman Weidenfeller verzichten. Wie der Verein via Twitter bekanntgab, zog sich der Schlussmann eine Beckenprellung und einen Faserriss im Adduktorenbereich zu. Der Weltmeister fällt etwa zwei Wochen aus, verpasst damit voraussichtlich auch die Bundesligaspiele bei 1899 Hoffenheim und gegen Hertha BSC.
    Translate to
  •   "Es besteht eine Gefahr" 2 days ago - Sport 1
    Hallo Fußball-Freunde,der FC Bayern kann heute die Meisterschaft auch mathematisch perfekt machen. Egal ob auf der Couch oder nicht - als Spieler bist du froh, wenn du es geschafft hast. Bei Bayern ist es ja quasi Pflicht, zumindest einen Titel zu holen. Da fällt eine Menge Last ab und es gibt einen Schub für die nächsten Spiele.Trotz dieses Erfolgs sehe ich die Hispanisierung beim Rekordmeister kritisch.Es besteht eine Gefahr, wenn zu viele Spanier im Team sind, wenn nur noch Spanisch gesprochen wird, Pep Guardiola in seinem Stab auch nur Spanisch sprich. Das ist auch eine Respektsache.Dafür freut mich der  Auftritt von Mitchell Weiser gegen die Hertha. Der Junge hat sich sehr gut entwickelt. Super, dass der Trainer den Youngstern so viel Vertrauen gibt.Etwas kritischer sehe ich Borussia Dortmund. Spielerisch sieht man noch keine Entwicklung - auch gegen Eintracht Frankfurt war das kein überragendes Spiel. Ich bin noch nicht überzeugt.Die Versicherung, die der BVB beim Verpassen der Champions League abgeschlossen hat, war aber clever: Wenn du dich für die Königsklasse qualifizierst, bekommst du viel Geld und kannst die Prämie bezahlen und andersrum bist du versichert. Ein sehr guter Schachzug.Anders sieht es bei einem möglichen Wechsel von Ilkay Gündogan nach England aus. Ich finde, er ist noch nicht so weit. Er ist nicht der alte Gündogan. In England wird viel schneller gespielt. Auf der anderen Seite hat sich der BVB toll verhalten während seiner langen Verletzungszeit. Bis zum nächsten Mal, Euer Thomas HelmerEx-Nationalspieler Thomas Helmer tritt als Experte im Volkswagen Doppelpass auf und wechselt sich bei der sonntäglichen SPORT1-Kolumne mit Mario Basler und Thomas Strunz ab.
    Translate to
  •   BVB bei Bayern ohne Weidenfeller 2 days ago - Sport 1
    Borussia Dortmund muss im DFB-Pokal-Halbfinale bei Rekord-Cupgewinner Bayern München am Dienstag (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) auf Torwart Roman Weidenfeller verzichten.Der 34-Jährige laboriert an einer Beckenprellung und einem Faserriss im Adduktorenbereich.Er muss zwei Wochen pausieren.Schon am Samstag beim 2:0 gegen Eintracht Frankfurt war Weidenfeller durch den Australier Mitch Langerak vertreten worden.Weidenfeller steht dem BVB auch in den Bundesligaspielen gegen 1899 Hoffenheim und Hertha BSC nicht zur Verfügung.
    Translate to