Latest Football News

Show news 
for Bochum x 
from sources 
  •   Wahnsinn in Leipzig - Fürth gegen die Krise 4 hours ago - Kicker
    Am 30. Spieltag meldete sich RB Leipzig dank Schlussmann Coltorti im Aufstiegsrennen zurück, während sich der 1. FC Nürnberg wohl aller Abstiegssorgen entledigte. Kaiserslautern fuhr in Bochum drei Zähler ein. Karlsruhe steigt am Samstag gegen das kriselnde Fürth in den Ring. Die SpVgg liefert sich ein Fernduell mit 1860 München (in Düsseldorf). Am Sonntag greifen die Kellerkinder Aalen (in Frankfurt) und St. Pauli (in Heidenheim) ins Geschehen ein. Das Montagabendspiel tragen Braunschweig und Aue aus.
    Translate to
  •   KSC unter Zugzwang, 1860 mit Okotie 15 hours ago - Sport 1
    Der Karlsruher SC hat nach den Ergebnissen der Konkurrenz vom Freitag gegen die SpVgg Greuther Fürth am Samstag (ab 12.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) die große Chance, den Aufstiegsrelegationsplatz zu erobern.Zudem will der TSV 1860 München nach dem 2:1-Sieg gegen den VfL Bochum nun auswärts bei Fortuna Düsseldorf nachlegen und im Abstiegskampf weiter punkten.Im Karlsruher Wildparkstadion kommt es am 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga zum Duell der Gegensätze. Während der KSC seit elf Partien ungeschlagen ist, wartet Fürth seit acht Begegnungen auf einen Sieg.KSC-Trainer Markus Kauczinski muss allerdings seine Innenverteidigung umbauen. Manuel Gulde sitzt eine Gelbsperre ab, und Jan Mauersberger zwingt eine Wadenverletzung zum Zuschauen. Stattdessen wird Routinier Martin Stoll sein Saisondebüt feiern.Gegen Fürth will der KSC-Coach mit seinem Team an die überzeugende Leistung beim vergangenen Heimsieg gegen den FC St. Pauli (3:0) anknüpfen. "Die Mannschaft wird alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte zu holen", sagte Kauczinski.Für die SpVgg geht es hingegen um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Nach den Erfolgen der Konkurrenz am vergangenen Spieltag beträgt der Vorsprung des Tabellen-14. auf die Abstiegszone nur noch drei Punkte.Trainer Mike Büskens wartet seit seiner Rückkehr zum "Kleeblatt" noch immer auf den ersten Sieg, dennoch sieht er Fortschritte. "Wir haben uns fußballerisch die letzten Wochen entwickelt. Was uns nicht passieren darf, sind die einfachen Gegentore", erklärte Büskens.Auch die Münchner Löwen befinden sich weiter im Abstiegskampf, schöpften aber nach dem 2:1-Sieg gegen Bochum neuen Mut und könnten sich nun mit einem Sieg zumindest vorübergehend von den Abstiegsrängen absetzen. "In Düsseldorf wollen wir an die zweite Halbzeit gegen Bochum anknüpfen. Da gab es viel Positives", sagte Trainer Torsten Fröhling.Die Hoffnungen ruhen dabei auf Toptorjäger Rubin Okotie, der nach auskurierter Innenbanddehnung im Knie erstmals seit Anfang Februar wieder im Kader der Löwen stehen wird. "Er kommt mit, wird aber nach der langen Leidenszeit keine 90 Minuten spielen", sagte Fröhling.SPORT1 überträgt alle Partien ab 12.45 Uhr einzeln und in der Konferenz LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm, begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App. Die Highlights der Begegnungen gibt es Sonntag ab 9.15 Uhr bei "Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1. Die voraussichtlichen Aufstellungen:Karlsruher SC - SpVgg Greuther FürthKarlsruhe: Orlishausen - Valentini, Stoll, Gordon, Max - Meffert, Krebs - Torres, Yabo, Yamada - HenningsFürth: Flekken - Lam, M. Caligiuri, B. Röcker, Gießelmann - Fürstner - Stiepermann, Zulj, Schröck - Freis, WurtzSchiedsrichter: Patrick IttrichFortuna Düsseldorf - 1860 MünchenDüsseldorf: Rensing - Schauerte, Tah, Bruno Soares, Schmidtgal - Akca, Lambertz - Liendl, Bellinghausen - Bebou, Pohjanpalo1860 München: Eicher - Kagelmacher, Vallori, Schindler, Bandowski - D. Stahl, Sanchez - M. Wolf, Adlung, Rama - S. HainSchiedsrichter: Thorsten Schriever
    Bochum Bundesliga
    Translate to
  •   Kaiserslautern zieht Darmstadt davon 18 hours ago - Sport 1
    Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht.Die Pfälzer gewannen am 30. Spieltag beim VfL Bochum 2:0 (1:0) und bauten auf dem zweiten Tabellenplatz mit 54 Punkten ihren Vorsprung auf Darmstadt 98 (50 Punkte) aus (DATENCENTER: Tabelle).Die Lilien verloren bei RB Leipzig (47) durch einen späten Treffer von Torhüter Fabio Coltorti 1:2 (0:0). Zudem siegte der 1. FC Nürnberg 2:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan).In Bochum sorgten Simon Zoller (31.) und U21-Nationalspieler Philipp Hofmann (76.) für den 14. Saison-Sieg des FCK, der nun schon seit acht Partien ungeschlagen ist. Bochum (35) kassierte hingegen die vierte Niederlagen in Folge und hat nur noch sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.(Die Highlights des Spiels ab 22.15 Uhr auf SPORT1 in HATTRICK - Die 2. Bundesliga).Die Begegnung begann mit einer Verspätung von 15 Minuten, da viele Fans Probleme bei der Anreise hatten.Beim Verfolgerduell in Leipzig sahen 25.336 Zuschauer lange Zeit keine Tore, ehe es doch noch turbulent wurde. Darmstadt ging durch Hanno Behrens (77.) sogar in Führung, ehe Lukas Klostermann (79.) die Leipziger Aufholjagd einleitete.In der Nachspielzeit schlich sich Schlussmann Coltorti nach vorne, stoppte eine Kopfballvorlage von Omer Damari und verwandelte aus drei Metern eiskalt. Mit dem schon vierten Heimsieg in Folge meldete sich auch Leipzig im Aufstiegsrennen zurück.In Nürnberg endete derweil eine lange Durststrecke. Der Absteiger aus der Bundesliga gewann gegen den SV Sandhausen 2:0 und verbuchte nach sieben Spielen ohne Dreier wieder einen Sieg.Die Nürnberger (38 Punkte) zogen damit an Sandhausen (37), zuvor in vier Spielen ungeschlagen, im Tabellenmittelfeld vorbei. Sebastian Kerk brachte die Hausherren zunächst in Führung (76.), ehe Guido Burgstaller (90.+2) alles klar machte.
    Bochum Nurnberg Bundesliga
    Translate to
  •   Wahnsinn in Leipzig - Erleichterung in Nürnberg 18 hours ago - Kicker
    Am 30. Spieltag meldete sich RB Leipzig dank Schlussmann Coltorti im Aufstiegsrennen zurück, während sich der 1. FC Nürnberg wohl aller Abstiegssorgen entledigte. Kaiserslautern fuhr in Bochum drei Zähler ein. Karlsruhe steigt am Samstag gegen das kriselnde Fürth in den Ring. Die SpVgg liefert sich ein Fernduell mit 1860 München (in Düsseldorf). Am Sonntag greifen die Kellerkinder Aalen (in Frankfurt) und St. Pauli (in Heidenheim) ins Geschehen ein. Das Montagabendspiel tragen Braunschweig und Aue aus.
    Translate to
  •   Kaiserslautern sammelt Big Points in Bochum 18 hours ago - Sport 1
    Der 1. FC Kaiserslautern hat in der Zweiten Liga einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Das Team von Trainer Kosta Runjaic gewann beim VfL Bochum mit 2:0 (1:0) und behauptete mit nun 54 Punkten den zweiten Tabellenplatz vor Darmstadt 98 (50 Punkte), das bei RB Leipzig patzte, und dem Karlsruher SC (49). (DATENCENTER: Tabelle)(Die Highlights des Spiels ab 22.15 Uhr auf SPORT1 in HATTRICK - Die 2. Bundesliga.)Simon Zoller (31.) brachte die Gäste in Führung, die nun seit acht Partien ungeschlagen sind. U-21-Nationalspieler Philipp Hofmann (76.) machte den 14. Saisonsieg perfekt. Bochum (35) kassierte hingegen die vierte Niederlagen in Folge und hat nur noch sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)Partie beginnt mit VerspätungDie Begegnung begann mit einer Verspätung von 15 Minuten, da viele Fans wegen Staus im Ruhrgebiet Probleme bei der Anreise hatten. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)Vor 19.057 Zuschauern waren die Gäste von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und störten das Team von VfL-Trainer Gertjan Verbeek früh im Aufbauspiel.Hofmann sorgt für EntscheidungBochum konzentrierte sich hingegen auf das Kontern und wurde durch Zoller promt bestraft. (SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)In der zweiten Halbzeit kamen die Bochumer zunächst besser aus der Kabine. Kaiserslautern investierte nur noch wenig in das Spiel, war mit der Führung zufrieden, bis der starke Hofmann für die Entscheidung sorgte.
    Bochum Bundesliga
    Translate to
  •   U17: Passlack führt EM-Kader an 23 hours ago - Sport 1
    Angeführt von Dortmunds Nachwuchshoffnung Felix Passlack greifen die deutschen U17-Fußballer bei der Europameisterschaft in Bulgarien (3. bis 23. Mai) nach dem Titel.Der torgefährliche Mittelfeldspieler, der im Wintertrainingslagers des BVB überzeugt und am Mittwoch seinen Vertrag bis 2018 verlängert hatte, führt das 18-köpfige DFB-Aufgebot als Kapitän zu den Titelkämpfen.In der EM-Qualifikation hatte sich das Team von Trainer Christian Wück in einer Gruppe mit Italien, der Slowakei und der Ukraine als Gruppensieger durchgesetzt.In der Gruppenphase trifft die DFB-Elf nun auf Belgien (6. Mai), Slowenien (9. Mai) und Tschechien (12. Mai).Neben dem EM-Titel geht es dabei auch um die Qualifikation für die U17-Weltmeisterschaft in Chile (17. Oktober bis 8. November). Hierfür muss die DFB-Auswahl ins Halbfinale einziehen oder ein Playoff-Spiel gegen einen der unterlegenen Viertelfinalisten gewinnen."Das Minimalziel ist die Qualifikation zur WM", sagt Coach Wück. "Ansonsten wollen wir natürlich so weit wie möglich kommen, das bedeutet: Europameister werden."Das deutsche Aufgebot für die U17-EM in Bulgarien:Tor: Constantin Frommann (SC Freiburg), Markus Schubert (Dynamo Dresden)Abwehr: Joel Abu Hanna (Bayer Leverkusen), Enes Akyol (Hertha BSC), Dzenis Burnic (Borussia Dortmund), Jonas Busam (SC Freiburg), Erdinc Karakas (VfL Bochum), Daniel Nesseler (Bayer Leverkusen)Mittelfeld: Niklas Dorsch (Bayern München), Dennis Geiger (1899 Hoffenheim), Gökhan Gül (VfL Bochum), Salih Özcan (1. FC Köln), Felix Passlack (Borussia Dortmund), Görkem Saglam (VfL Bochum), Niklas Schmidt (Werder Bremen)Sturm: Johannes Eggestein (Werder Bremen), Mats Köhlert (Hamburger SV), Janni Serra (Borussia Dortmund)
    Translate to
  •   FCK und Darmstadt im Fernduell 1 day ago - Sport 1
    Der Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga nimmt an Brisanz zu. Der 30. Spieltag der 2. Bundesliga wartet zum Auftakt mit dem Fernduell um Platz zwei zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem SV Darmstadt 98 auf.Kaiserslautern will beim VfL Bochum (ab 18.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) den direkten Aufstiegsrang verteidigen. Verfolger Darmstadt muss zeitgleich bei RB Leipzig antreten und hofft auf einen Ausrutscher der "Roten Teufel", die aktuell nur einen Punkt vor Darmstadt liegen.Darmstadts Trainer Dirk Schuster rechnet in Leipzig allerdings mit viel Gegenwehr. "Sie werden mit Sicherheit sehr stürmisch auftreten und alles daran setzen, ihre vermutlich allerletzte Chance zu nutzen, noch einmal oben anzugreifen", sagte Schuster.Derzeit liegt RB sechs Punkte hinter Darmstadt auf Rang fünf und feierte zuletzt drei Heimsiege in Folge. Gedanken an einen möglichen Aufstieg verschwendet Trainer Achim Beierlorzer allerdings nicht. "Wir haben es selbst nicht mehr in der Hand. Wenn andere Mannschaften ihre Spiele gewinnen, dann ist die Sache durch. Wir können nur unsere Aufgaben erledigen", sagte der Coach.Die vermeintlich leichtere Aufgabe haben die seit sieben Spielen ungeschlagenen Lauterer in Bochum vor der Brust: Der VfL verlor zuletzt dreimal in Folge. Allerdings datiert der letzte Auswärtssieg des FCK vom 8. Februar (2:0 bei Eintracht Braunschweig). Ein Unentschieden, wie in den letzten vier Duellen gegen Bochum, wäre für Kaiserslautern zu wenig.Der seit sieben Spielen sieglose 1. FC Nürnberg hofft gegen des SV Sandhausen derweil auf die Wende. Bei aktuell sieben Punkten Vorsprung vor der Abstiegszone könnte es für die Nürnberger ansonsten noch mal ungemütlich werden. Der Tabellenachte Sandhausen befindet sich hingegen nach nur einer Niederlage in den vergangenen zehn Spielen im Aufwind.SPORT1 überträgt alle Partien ab 18.15 Uhr einzeln und in der Konferenz LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm, begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. Die Highlights der Spiele gibt es ab 22.15 Uhr bei Hattrick - Die 2. Bundesliga  im TV auf SPORT1.Die voraussichtlichen Aufstellungen:1.FC Nürnberg - SV SandhausenNürnberg: Schäfer - Celustka, Petrak, Hovland, Pinola - Stark, Polak - Burgstaller, Schöpf, Kerk - SylvestrSandhausen: Riemann - Kübler, F. Hübner, Kister, Achenbach - Linsmayer, Kratz - Wooten, Bieler, Okoronkwo - BouhaddouzSchiedsrichter: Martin PetersenVfL Bochum - 1. FC KaiserslauternBochum: Luthe - Celozzi, Fabian, Bastians, Abdat - Zahirovic, Losilla - Sestak, Terrazzino, Gregoritsch - TeroddeKaiserslautern: M. Müller - Schulze, Orban, Heubach, Löwe - Karl, Ring - Zimmer, Stöger, Zoller - P. HofmannSchiedsrichter: Peter GagelmannRB Leipzig - Darmstadt 98Leipzig: Coltorti - Klostermann, Sebastian, Rodnei, A. Jung - Teigl, Kimmich, Kaiser - Poulsen, Damari, ReynaDarmstadt: Mathenia - Balogun, Sulu, Bregerie, Stegmayer - Ivana, Behrens, Jungwirth, Heller - Gondorf - Stroh-EngelSchiedsrichter: Dr. Robert Kampka
    Bochum Nurnberg Bundesliga
    Translate to
  •   Bochums Losilla: "Unser Vorsprung ist wenig" 1 day ago - Kicker
    Vor wenigen Wochen war die Welt beim VfL Bochum noch in Ordnung. Durch zuletzt drei Pleiten am Stück hat sich die Lage wieder etwas verschärft. Noch liegt der Revierklub beruhigende sieben Zähler vor der Abstiegszone. Mit Blick auf das Restprogramm kann es unter Umständen noch einmal eng werden im Kampf um den Klassenerhalt. Am kommenden Freitag (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de) sollen gegen den Aufstiegsaspiranten aus Kaiserslautern Zweifel am Ligaverbleib beseitigt werden.
    Translate to
  •   Zoller hofft - Löwe pausiert 1 day ago - Kicker
    Der 1. FC Kaiserslautern braucht in Bochum einen Sieg, wenn er aus eigener Kraft den direkten Aufstiegsplatz festigen will vor den Mitkonkurrenten Darmstadt und Karlsruhe. Ein Hoffnungsträger war am Donnerstagnachmittag mit dabei, als die Pfälzer nach dem Abschlusstraining im Mannschaftsbus zum drittletzten Auswärtsspiel dieser Saison Richtung Westen starteten: Simon Zoller.
    Translate to
  •   Verfahren gegen Brunnemann eingestellt 2 days ago - Sport 1
    Im neuerlichen Wettskandal-Prozess ist das Verfahren gegen Björn Brunnemann vom Berliner Regionalligisten BFC Dynamo gegen eine Zahlung von 2000 Euro eingestellt worden.Brunnemann musste sich vor dem Bochumer Landgericht wegen Beihilfe zum Betrug eines Betrügers verantworten. Der 34-Jährige war von Rene Schnitzler in den Skandal gezogen worden, beide waren von 2007 bis 2009 Teamkollegen beim Zweitligisten FC St. Pauli.BFC-Kapitän Brunnemann hatte wegen des Termins in Bochum das Nachholspiel seines Klubs am Mittwoch beim VfB Auerbach (1:0) verpasst. "Er hat uns über den Prozess und den Sachverhalt informiert. Wir stehen zu ihm", hatte BFC-Coach Thomas Stratos unlängst erklärt. Brunnemanns ehemaliger Kumpel Schnitzler soll 2008 im Trikot des FC St. Pauli an Wettbetrügereien beteiligt gewesen sein und 100.000 Euro von der Wettmafia erhalten haben, um Spiele zu verschieben. Die Manipulation streitet Schnitzler ab. Schnitzler hatte in dem Prozess zuletzt von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht. 
    Translate to