Latest Football News

Show news 
for Monchengladbach x 
from sources 
  •   30e j. - Les chiffres à retenir avec Opta 14 hours ago - Football365.fr
    Le 25e sacre du Bayern Munich, mais aussi Mönchengladbach, Dortmund ou Francfort, les chiffres à retenir de la 30e journée du championnat allemand.
    Translate to
  •   Leno will Rang vier vermeiden 15 hours ago - Kicker
    Es ist sicher nicht im Interesse von Bayer Leverkusen. Aber als Fan des deutschen Fußballs darf man durchaus mal so denken: Für die Bundesliga ist es unter Umständen besser, wenn Bayer Leverkusen die Saison auf Rang vier beendet und Borussia Mönchengladbach den Vortritt lässt. Der Grund: Die Werkself ist dank eines höheren Koeffizienten im Kreis der gesetzten Teams für die letzte Qualifikationsrunde.
    Translate to
  •   Klose: Blauer Fuß, grünes Licht? 17 hours ago - Kicker
    Nach knapp einer Stunde ging es nicht mehr. Timm Klose musste am Sonntag in Mönchengladbach (0:1) mit einer Fußverletzung ausscheiden. Den Wolfsburger Innenverteidiger hatte es zweimal am linken Fuß erwischt, "extreme Schmerzen" machten ein Weiterspielen unmöglich. Am Montag gab der Schweizer gegenüber dem kicker aber leichte Entwarnung: "Nichts gebrochen, keine Sehne gerissen." Nun hofft er, am Mittwoch im Pokalhalbfinale bei Arminia Bielefeld wieder dabei zu sein.
    Translate to
  •   Klose: Blauer Fuß, grünes Licht? 17 hours ago - Kicker
    Nach knapp einer Stunde ging es nicht mehr. Timm Klose musste am Sonntag in Mönchengladbach (0:1) mit einer Fußverletzung ausscheiden. Den Wolfsburger Innenverteidiger hatte es zweimal am linken Fuß erwischt, "extreme Schmerzen" machten ein Weiterspielen unmöglich. Am Montag gab der Schweizer gegenüber dem kicker aber leichte Entwarnung: "Nichts gebrochen, keine Sehne gerissen." Nun hofft er, am Mittwoch im Pokalhalbfinale bei Arminia Bielefeld wieder dabei zu sein.
    Translate to
  •   Lienen erhält Geldstrafe 17 hours ago - Sport 1
    Trainer Ewald Lienen vom Zweitligisten FC St. Pauli muss 5000 Euro Geldstrafe zahlen.Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ahndete damit Lienens angeblich unsportliches Verhalten.Der Coach soll sich in der 38. Minute des Testspiels bei seinem Ex-Klub Bundesligist Borussia Mönchengladbach am 28. März 2015 unsportlich gegenüber dem gegnerischen Spieler Ibrahima Traore geäußert haben und war daraufhin von Schiedsrichter Christian Bandurski aus dem Innenraum verwiesen worden.Gegen die Entscheidung des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.
    Translate to
  •   Guardiola setzt auf Robben 19 hours ago - Sport 1
    Trainer Pep Guardiola hat Arjen Robben im DFB-Pokalhalbfinale am Dienstag gegen Borussia Dortmund (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) eine Rückkehr in die Startformation des FC Bayern München in Aussicht gestellt."Arjen Robben ist sehr wichtig, wir brauchen ihn wegen seiner Qualität und für die Eins-gegen-Eins-Duelle. Er ist nicht Joker. Wenn Robben fit ist, spielt er", sagte Guardiola auf Nachfrage von SPORT1.Die Verfassung des 31-Jährigen, der am Sonntag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert hatte, sei zwar noch nicht "top, aber er braucht weniger Zeit, um in Rhythmus zu kommen", führte Guardiola am Montag weiter aus.Robben gilt als Dortmund-Schreck: In sieben Partien gegen den BVB erzielte der Offensivspieler sieben Tore, unter anderem den Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013. Der Niederländer hatte am 22. März beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) einen Bauchmuskelriss erlitten und seither sieben Pflichtspiele verpasst.Auch der lange verletzte Abwehrspieler Medhi Benatia sowie Javi Martinez stehen wieder zur Verfügung. Juan Bernat, der am Samstag beim 1:0 gegen Hertha BSC gefehlt hatte, kann ebenfalls wohl spielen. "Ihm geht es besser", sagte Guardiola, der dafür um Rafinha bangt. Der Brasilianer klagt über Adduktorenprobleme. Verzichten muss Guardiola sicher auf David Alaba, Holger Badstuber und Franck Ribery.Vor der Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Dortmund ist der Respekt seitens der Münchner groß. "Meiner Meinung nach ist der BVB die zweitbeste Mannschaft in Deutschland", sagte Guardiola.Dem vorerst letzten Aufeinandertreffen mit dem scheidenden BVB-Coach Jürgen Klopp blickt Guardiola auch mit etwas Wehmut entgegen. "Es war immer sehr schön gegen ihn. Es war eine große Ehre für mich, er ist ein super Typ. Wir hatten von Anfang an großen Respekt voreinander. Ich hoffe, dass er bald eine große Mannschaft trainieren wird und wir wieder aufeinandertreffen", sagte Guardiola.
    Translate to
  •   Guardiola setzt auf Robben 19 hours ago - Sport 1
    Trainer Pep Guardiola hat Arjen Robben im DFB-Pokalhalbfinale am Dienstag gegen Borussia Dortmund (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) eine Rückkehr in die Startformation des FC Bayern München in Aussicht gestellt."Arjen Robben ist sehr wichtig, wir brauchen ihn wegen seiner Qualität und für die Eins-gegen-Eins-Duelle. Er ist nicht Joker. Wenn Robben fit ist, spielt er", sagte Guardiola auf Nachfrage von SPORT1.Die Verfassung des 31-Jährigen, der am Sonntag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert hatte, sei zwar noch nicht "top, aber er braucht weniger Zeit, um in Rhythmus zu kommen", führte Guardiola am Montag weiter aus.Robben gilt als Dortmund-Schreck: In sieben Partien gegen den BVB erzielte der Offensivspieler sieben Tore, unter anderem den Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013. Der Niederländer hatte am 22. März beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) einen Bauchmuskelriss erlitten und seither sieben Pflichtspiele verpasst.Auch der lange verletzte Abwehrspieler Medhi Benatia sowie Javi Martinez stehen wieder zur Verfügung. Juan Bernat, der am Samstag beim 1:0 gegen Hertha BSC gefehlt hatte, kann ebenfalls wohl spielen. "Ihm geht es besser", sagte Guardiola, der dafür um Rafinha bangt. Der Brasilianer klagt über Adduktorenprobleme. Verzichten muss Guardiola sicher auf David Alaba, Holger Badstuber und Franck Ribery.Vor der Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Dortmund ist der Respekt seitens der Münchner groß. "Meiner Meinung nach ist der BVB die zweitbeste Mannschaft in Deutschland", sagte Guardiola.Dem vorerst letzten Aufeinandertreffen mit dem scheidenden BVB-Coach Jürgen Klopp blickt Guardiola auch mit etwas Wehmut entgegen. "Es war immer sehr schön gegen ihn. Es war eine große Ehre für mich, er ist ein super Typ. Wir hatten von Anfang an großen Respekt voreinander. Ich hoffe, dass er bald eine große Mannschaft trainieren wird und wir wieder aufeinandertreffen", sagte Guardiola.
    Translate to
  •   DFL-Bosse gratulieren FC Bayern 22 hours ago - Sport 1
    Präsident Reinhard Rauball und Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga (DFL), haben dem FC Bayern zum Gewinn der 25. Meisterschaft gratuliert."Der FC Bayern München war auch in dieser Saison in der Bundesliga das Maß aller Dinge. Wer von den ersten 30 Spielen nur zwei verliert, hat den Titel des Deutschen Meisters ohne Wenn und Aber verdient", sagte Rauball.Seifert würdigte den Rekordmeister aus München als "großes Aushängeschild für die Bundesliga. Mit Blick auf das Halbfinale in der Champions League wünsche ich Pep Guardiola und seiner Mannschaft viel Erfolg für die Spiele gegen den FC Barcelona. Das Champions-League-Endspiel in Berlin am 6. Juni wäre eine große Bühne, um den deutschen Fußball weltweit zu präsentieren."Die Bayern sicherten sich ihren 25. Titel "auf dem Sofa", nachdem der Tabellenzweite VfL Wolfsburg am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach 0:1 verloren hatte.Mit 15 Punkten Vorsprung liegt das Team von Guardiola vier Spieltage vor Schluss damit uneinholbar an der Spitze."Eine Titelverteidigung ist immer etwas Besonderes. Die Bayern haben damit zum vierten Mal in ihrer Geschichte sogar den Titel-Hattrick geschafft", sagte Rauball: "Die gesamte Bundesliga gratuliert den Verantwortlichen des FC Bayern sowie Pep Guardiola und seiner Mannschaft zu ihrer beeindruckenden Konstanz nicht nur in dieser Saison."
    Bayern Munich Monchengladbach Barcelona Wolfsburg Champions League Bundesliga
    Translate to
  •   Saisonaus: Stranzl fehlt Gladbach im Endspurt 23 hours ago - Kicker
    Martin Stranzl (34) wird in dieser Saison nicht mehr auf den Rasen zurückkehren. Borussia Mönchengladbach verkündete am Montagvormittag, dass der Innenverteidiger sein Ödem am linken Oberschenkel oberhalb des Kniegelenks "in den kommenden Wochen vollständig auskurieren soll". Stranzl hatte vergangene Woche vergebens einen Comeback-Versuch unternommen.
    Translate to
  •   Saisonaus: Stranzl fehlt Gladbach im Endspurt 23 hours ago - Kicker
    Martin Stranzl (34) wird in dieser Saison nicht mehr auf den Rasen zurückkehren. Borussia Mönchengladbach verkündete am Montagvormittag, dass der Innenverteidiger sein Ödem am linken Oberschenkel oberhalb des Kniegelenks "in den kommenden Wochen vollständig auskurieren soll". Stranzl hatte vergangene Woche vergebens einen Comeback-Versuch unternommen.
    Translate to
  •   Saison-Aus für Gladbachs Stranzl 23 hours ago - Sport 1
    Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss bis zum Saisonende auf Abwehrchef Martin Stranzl verzichten.Der 34 Jahre alte Innenverteidiger laboriert bereits seit Anfang April an einem Ödem am linken Oberschenkel und wird dem Champions-League-Aspiranten aufgrund dieser Verletzung in der laufenden Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen."Ich habe in der vergangenen Woche mit individuellem Training begonnen, musste das aber leider abbrechen, weil das Knie auf die Belastung reagiert hat", sagte Stranzl. Der Österreicher soll die Blessur in den kommenden Wochen vollständig auskurieren."Das Knie soll zur Ruhe kommen und sich komplett erholen, deshalb darf es überhaupt nicht belastet werden", sagt Stranzl: "Das Ziel ist es, dass ich zum Start der Vorbereitung auf die neue Saison hundertprozentig fit bin."Stranzl stand in der Saison 2014/15 in 30 Pflichtspielen für die Borussia auf dem Platz. 
    Monchengladbach Injury and suspension
    Translate to
  •   Erst Königklasse, dann Königstransfer? 1 day ago - Sport 1
    Als die Frage nach den Wechselgerüchten kam, setzte Max Kruse sein bestes Pokerface auf.Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach hatte gerade erst die Dopingprobe absolviert, war noch voller Adrenalin. Euphorisch. Glücklich. Schließlich hatte er kurz zuvor die Borussia zum 1:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg geschossen.Kruse grinste breit, Freude und Erleichterung waren ihm gleichermaßen anzusehen, als er in der Mixed Zone über seine Gefühlswelt sprach.Doch bei der Frage um seine persönliche Zukunft verschwand das Lächeln kurz, Kruse blockte ab, ging in die Defensive."Ich brauche mich damit jetzt nicht zu beschäftigen. Ich habe gesagt, dass ich mit Gladbach das Bestmögliche erreichen will, und das wäre Platz drei, vielleicht sogar Platz zwei. Wir wollen in die Champions League. Meine eigene Personalie stelle ich da mal komplett hinten an", sagte der Nationalspieler.Kein BekenntnisEin Bekenntnis hört sich anders an. Immerhin könnte es sportlich kaum besser laufen. Die Champions-League-Qualifikation ist Gladbach vier Spieltage vor Schluss nicht mehr zu nehmen, im Rennen um das direkte Ticket für die Königsklasse hat Gladbach als Dritter, vier Punkte hinter Wolfsburg und zwei Zähler vor Bayer Leverkusen, das Momentum auf seiner Seite. Sogar die Vizemeisterschaft ist in Reichweite (DATENCENTER: Tabelle).Was wäre also naheliegender, als in der kommenden Saison dann auch mit Gladbach in der Champions League zu spielen?"Jeder will in der Champions League spielen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen", so Kruse.Kruse macht sich seine GedankenSo weit, so vage.Damit war das Thema für Kruse auch erledigt. Er mache sich seine Gedanken, das hatte er bereits vor kurzem eingeräumt. Entscheiden könne er sich aber auch noch nach dem Saisonende. Max Eberl dürfte das Thema also noch ein paar Wochen beschäftigen. Denn die Gerüchte reißen nicht ab, dass Kruse den Klub im Sommer verlässt. In seinem bis 2017 datierten Vertrag ist eine Ausstiegsklausel verankert, die ihm einen vorzeitigen Wechsel für angeblich zwölf Millionen Euro ermöglicht.Als Kandidaten aus der Bundesliga gelten seit Wochen Schalke 04 und Borussia Dortmund, angeblich hat auch Bayer Leverkusen Interesse. Angesichts der Tabellenkonstellation ist das nicht ganz ohne Brisanz."Für mich gibt es da keinen neuen Stand. Ich habe oft genug betont, dass er Vertrag hat. Und oft genug auch betont, dass es eine Kondition gibt, wo er den Verein verlassen kann", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.Sportlich bessere ArgumenteDoch Erfolg macht bekanntlich sexy. Die Gladbacher haben zumindest im Gegensatz zum BVB oder zu S04 kurzfristig sportlich die deutlich besseren Argumente, dafür dürfte die Konkurrenz aber monetär sehr reizvoll sein. Vor allem der neue BVB-Trainer Thomas Tuchel soll Kruse auf seinem Wunschzettel haben.Mit und auch dank eines formstarken Kruse ist in Gladbach in den vergangenen Monaten eine Mannschaft gereift, die in der Rückrundentabelle einen Punkt hinter Meister Bayern München den zweiten Platz belegt. Und damit auch ein Versprechen für die Zukunft ist.Eberl bleibt in der Personalie deshalb weiterhin sehr gelassen. "Wenn man ihn spielen sieht, wenn man die Mannschaft sieht, habe ich keine Sorge, dass er nicht bei uns bleibt", so Eberl.Wie wichtig er für das Gefüge bei der Borussia im Allgemeinen und das System von Lucien Favre im Speziellen ist, bewies Kruse nicht erst durch den späten Siegtreffer gegen Wolfsburg. Der 27-Jährige war zuvor mehr als ein halbes Jahr, genauer gesagt seit dem 18. Oktober 2014, ohne Treffer aus dem Spiel heraus geblieben.An sich gearbeitetImpulse gibt er dem Spiel der Borussia in der Rolle des Führungsspielers trotzdem, agiert im Umschaltspiel der Borussia als Schnittstelle, lässt sich oft auf die Zehn zurückfallen und ist mehr flexibler Allrounder denn klassischer Mittelstürmer. Eine falsche Neun, technisch versiert und inzwischen auch bereit für einen hohen Laufaufwand.Nach der verpassten WM im vergangenen Sommer arbeitete der als immer etwas schlam
    Bayern Munich Monchengladbach Werder Bremen Bayer Leverkusen Wolfsburg Mainz 05 Borussia Dortmund Schalke 04 Champions League Bundesliga Transfer Injury and suspension
    Translate to
  •   "Heldts Maßmahmen sind purer Aktionismus" 1 day ago - Sport 1
    Hallo Fußball-Freunde,sechs Spiele ohne Sieg - die Luft wird dünner auf Schalke. Das Ziel Champions League ist verpasst, jetzt droht Königsblau auch noch die Europa League zu verspielen.Die Konkurrenz kommt immer näher, gerade Dortmund. Hoffenheim und Bremen sind auch nicht mehr weit weg. Erreicht Schalke auch die Europa League nicht, wäre das für den Klub mit seinem Anspruch der Super-GAU. Wenn man aber einmal nach den Offensiv-Optionen der Mannschaft schaut, dann gibt es dort vorne nur Klaas-Jan Huntelaar. Das ist ein typischer Boxspieler. Wenn er keine Bälle bekommt, wer soll denn da ein Tor schießen?Schalke hat keinen torgefährlichen Mittelfeldspieler, bei dem man davon ausgehen kann, dass er mal zehn, zwölf Kisten macht. Zur Schalker Verteidigung muss man allerdings anführen, dass die langfristigen Verletzungen von Julian Draxler und Jefferson Farfan nicht zu kompensieren waren. Das ist Fakt.Wenn Draxler und Farfan auf hohem Niveau spielen, wird der Druck von Huntelaar ein bisschen weggenommen. Ist das nicht so, dann ist Schalkes Offensive sehr leicht auszurechen. Die Gegner wissen ja, was Huntelaar kann und was nicht. Er hat nicht das Tempo wie beispielsweise ein Robert Lewandowski. Er kann nicht von außerhalb des Strafraums kommen und einem Verteidiger wegrennen und dann das Tor machen. Die Qualität hat Huntelaar einfach nicht.Dazu kommt der Mangel an spielstarken Mittelfeldspielern. Schalke hat mit Roman Neustädter oder Marco Höger eher Sechsertypen, die gegen den Mann stark sind und abräumen. Aber sie können dem Spiel keine Linie geben.Nach dem 0:2 in Mainz hat Sportchef Horst Heldt nun "kurzfristige Konsequenzen" angekündigt. Davon halte ich gar nichts. Wenn du so einen Spruch machst, musst du auch Taten folgen lassen, sonst wirst du als Dampfplauderer abgestempelt.Substanzlos daher quatschen kommt bei keinem Fußballer gut an. Auch das Streichen des trainingsfreien Tages oder die Fahrt ins Trainingslager ist für mich purer Aktionismus.Der Ansatz von Roberto Di Matteo, erst die Defensive stärken zu wollen und dann das Offensivspiel zu verbessern, mag ja grundsätzlich in Ordnung gewesen sein. Aber anders als zum Beispiel Lucien Favre in Mönchengladbach hat er den zweiten Schritt nicht hinbekommen.Sollte Schalke den internationalen Wettbewerb verpassen, ist dieser Trainer den Fans schwer weiter zu vermitteln. Dann hat auch Heldt ein massives Problem. Von den letzten vier Gegnern geht es für drei - Stuttgart, Paderborn und Hamburg - noch um die Existenz. Spielt Schalke dort wie zuletzt, dann schaut Königsblau international künftig nur zu.Bis zum nächsten Mal, Euer Thomas BertholdThomas Berthold nahm als Spieler an drei Weltmeisterschaften teil und krönte seine Karriere mit dem WM-Titel 1990 in Italien. In der Bundesliga war er für Eintracht Frankfurt, den FC Bayern München und den VfB Stuttgart aktiv. Zudem lief er in der Serie A für Hellas Verona und AS Rom auf. Der ehemalige Manager von Fortuna Düsseldorf schreibt als Kolumnist für SPORT1.
    Translate to
  •   Löw gratuliert Meister Bayern 1 day ago - Sport 1
    Bundestrainer Joachim Löw hat dem FC Bayern München zum Gewinn der 25. deutschen Fußball-Meisterschaft gratuliert. "Glückwunsch an den FC Bayern zur verdienten Meisterschaft. Ich freue mich natürlich besonders für Pep Guardiola und unsere Nationalspieler, die auch nach dem Gewinn des WM-Titels bewiesen haben, dass sie weiterhin erfolgshungrig sind", sagte der 55-Jährige bei dfb.de. Die "Konstanz, Souveränität und Zielstrebigkeit" des Rekordmeisters seien beeindruckend, so Löw. Zudem gratulierte auch Oliver Bierhoff den Münchnern über die Verbandshomepage. "Dieser Erfolg vier Spieltage vor Saisonende ist umso höher zu bewerten, wenn man berücksichtigt, dass auch die Bayern nicht frei von Verletzungs-Pech waren", sagte der Nationalmannschaftsmanager.Bierhoff weiter: "Bayern ist ein Top-Verein und ähnlich wie unsere Nationalmannschaft weltweit ein Aushängeschild für die Bundesliga und unser Land." Die Münchner profitierten am am Sonntag vom 0:1 des schärfsten Verfolgers VfL Wolfsburg bei Borussia Mönchengladbach und sind somit vier Spieltage vor dem Ende der Saison nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.
    Translate to
  •   Die Couch-Meister haben nur den BVB im Kopf 1 day ago - Sport 1
    So ist das also als Bayern-Profi 2.0. Man wird auf der Couch Deutscher Meister und sendet dann einen mutmaßlich schon vorbereiteten Tweet an seine Follower. Modern und effizient eben.So wie es direkt nach dem 1:0-Sieg von Borussia Mönchengladbach über den VfL Wolfsburg Mario Götze, Thiago Alcantara und zig andere machten. Götze posierte mit Meisterschale und Champagner-Buddel – nach Partystimmung sah es trotzdem nicht wirklich aus.Und das ist nachvollziehbar. Zu vorhersehbar war die offizielle Bestätigung des 25. Titelgewinns, nach dem 1:0 über Hertha BSC waren die Münchner am Samstagabend schon gefühlter Titelträger. Außerdem quält ja auch das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund (Di., ab 20 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) den Geist."Es ist ein bisschen schade, weil diese Meisterschaft so in den Hintergrund rückt, für die wir uns das ganze Jahr den Arsch aufgerissen haben", maulte Thomas Müller daher schon am Samstagabend. Die nächsten Ziele wartenAuf Party und ein Bierchen über den Durst musste er wie das ganze Team verzichten, schon vorher hatte man sich darauf intern geeinigt. Größere Ziele als ein nationaler Titel, zum Beispiel in der Champions League, stehen noch auf dem Plan. Zumindest Kapitän Philipp Lahm beruhigte Müller ein wenig: "Irgendwann werden wir auf dem Rathausbalkon stehen. Und dann werden wir richtig feiern."Verletztenliste schrumpftDie Fans planten gleichermaßen: Ein Autokorso war am Sonntagabend in München daher genauso wenig in Sichtweite wie Blitztransfers vor den Krachern gegen Dortmund und Barcelona in der Vorschlussrunde von DFB-Pokal beziehungsweise Königsklasse.Immerhin reduziert sich im Moment die ellenlange Verletztenliste ein wenig: Gegen Berlin stand erstmals seit August der langzeitverletzte Javier Martinez wieder im Kader.Und am Sonntag trainierten auch Innenverteidiger Medhi Benatia und Flügelflitzer Arjen Robben wieder mit dem Team. Besonders Robbens Erscheinung ließ die Fans an der Säbener Straße wohlig aufseufzen. Ja mei, Gott sei Dank, der Arjen.Robben: "Es sieht gut aus"Der Niederländer ist schließlich seit dem Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013 der personifizierte BVB-Schreck. "Im Moment sieht es gut aus, ich muss aber konzentriert weiterarbeiten, um topfit zu werden", sagte Robben nach der Trainingseinheit.Die Folgen des Bauchmuskelrisses scheinen überwunden, doch der Edeltechniker will nichts überstürzen. "Das Wichtigste ist, gesund zurückzukommen", erklärte er mit Blick auf das Spiel gegen Dortmund.Kein freundlicher AbendIm Moment deutet jedoch alles darauf hin, dass Robben, wie von SPORT1 schon frühzeitig gemeldet, gegen Schwarzgelb wieder im Kader steht. Der Superstar wird sich wie der Rest der Truppe auf einen hitzigen Abend einstellen."Es wird zur Sache gehen", erklärte Lahm. Der Kapitän des FC Bayern verwies zudem auf die große Motivation des BVB und sagte: "Dortmund wird alles reinlegen, es ist der einzige Titel, den sie noch gewinnen können. Aber wir werden dagegen halten."Kompliment an LewandowskiRobert Lewandowski wird dabei gegen sein altes Team besonders gefragt sein. Der Stürmer traf beim umkämpften 1:0-Sieg in Westfalen und glänzte beim 6:1 über Porto mit zwei Toren."Er ist natürlich ein Trumpf für uns", stellte Sportvorstand Matthias Sammer dazu fest. Für seine aktuelle Form habe der Pole "hart gearbeitet" - auch an seiner Physis.Sammer selbst nahm seinen dritten Meistertitel als FCB-Sportvorstand übrigens auch en passant mit. Als er zum Basketball-Schlager gegen ALBA Berlin vorbeischaute, drückte man ihm eine Plastikschale fürs Foto in die Hand.Im Gespräch mit SPORT1 ging er aber schon bald wieder in den Mahnermodus über. "Wir wissen, wir dürfen uns nicht einlullen lassen und nicht sentimental werden", sagte er. Schon kurz nach dem Titelgewinn waren die Roten also schon wieder voll auf Dortmund gepolt.
    Translate to
  •   Kruse bringt Gladbach in die Pole Position 1 day ago - Sport 1
    Max Kruse ließ seinen Gefühlen freien Lauf, bis er plötzlich verschwunden war. Ganz unten. Inmitten einer riesigen Jubeltraube."In dem Moment weiß man nicht so genau, wo man hin soll mit seinen Glücksgefühlen", erklärte der Nationalspieler anschließend bei Sky.Nur wenige Augenblicke zuvor hatte Kruse mit seinem Last-Minute-Tor Borussia Mönchengladbach der Champions League ein gutes Stück näher gebracht – und ganz nebenbei den FC Bayern München zum 25. Meistertitel. (Die Highlights zum Nachhören in unserem Sportradio SPORT1.fm)Erstes Feldtor seit sechs MonatenAber das größte Geschenk machte sich der 27 Jahre alte Stürmer beim 1:0 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg selbst. Denn seit dem 18. Oktober 2014 beim 3:0 in Hannover hatte Kruse kein Feldtor mehr erzielt, dafür aber in Liga und Pokal fünf Elfmeter verwandelt."Wahnsinn, durch ein Tor in der 90. Minute zu gewinnen. Im Moment gibt es nichts Schöneres", sagte der gutgelaunte Matchwinner. "Wir haben nicht zwingend offensiv gespielt, aber hinten gut gestanden und wenig Torchancen zugelassen. Da musst du den Punch auch mal setzen." (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)"Den Treffer hat er sich verdient", hatte zuvor bereits sein Trainer Lucien Favre gesagt, während die Fans noch lange nach dem Spiel den Nationalstürmer nach dessen neunten Saisontreffer feierten.Leverkusen als SchlüsselspielDabei war es weit mehr als nur das. Mit seinem Tor in der 90. Minute hatte Kruse für den achten Heimsieg der Gladbacher in Serie gesorgt. Nach dem zehnten Bundesligaspiel in Folge ohne Niederlage geht Gladbach nun als Dritter mit zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger Leverkusen in die abschließenden vier Spieltage. Womit sich die "Fohlen" im Kopf-an-Kopf-Rennen um die direkte Champions-League-Qualifikation nun in der Pole Position befinden und im Liga-Endspurt bessere Karten als die Werkself haben, die am drittletzten Spieltag im Borussia-Park zu Gast ist. (DATENCENTER: Tabelle)"Ich glaube, dass diese Partie ziemlich entscheidend wird", sagte Kruse, der die Position ebenso wie sein Coach alles daran setzen will, diese Position nicht mehr aus der Hand zu geben: "Wir wollen unbedingt Platz drei halten", so Favre. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)Favre bemängelt ChancenverwertungSo glücklich der Trainer auch über den Erfolg war - er richtete den Blick schon wieder auf die kommenden Aufgaben und damit auch auf ein Haar in der Suppe, das er während der 90 Minuten gegen Wolfsburg doch noch gefunden hatte. Denn Granit Xhaka (12.), zweimal Patrick Herrmann (21./50.), Oscar Wendt (52.) und Kruse hatten zuvor gute Möglichkeiten vergeben. (SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)"Bei den Chancen, die wir haben, müssen wir mehr Tore machen", sagte Favre. "Das ist unser Manko."
    Translate to
  •   Bayern clinch title after Wolfsburg lose 1 day ago - UEFA
    FC Bayern München have won their third consecutive Bundesliga title after nearest rivals VfL Wolfsburg slipped to a 1-0 loss at VfL Borussia Mönchengladbach.
    Translate to
  •   "Überhaupt nichts Selbstverständliches" 1 day ago - Sport 1
    Sportvorstand Matthias Sammer hat mit großer Zufriedenheit auf die 25. deutsche Fußball-Meisterschaft von Rekordchampion Bayern München reagiert. Auch Erzrivale Borussia Dortmund gratuliert gleich. SPORT1 fasst die Reaktionen zusammen.Franz Beckenbauer (Ehrenpräsident FC Bayern): "Der 25. Titel ist auf jeden Fall etwas besonderes, man kann das mit einer silbernen Hochzeit vergleichen. Es ist ein Jubiläum. Die Mannschaft hat eine überragende Vorrunde gespielt, das war nach der strapaziösen Weltmeisterschaft nicht zu erwarten. Sie haben es sich verdient. Sie brauchen die frühe Meisterschaft, um sich ein bisschen entspannen zu können. Die schwierigen Aufgaben kommen noch."Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Eine Meisterschaft ist nie etwas Normales. Es ist toll, es fühlt sich gut an. Jeder sollte es genießen. Es ist ein großer Titel, der wichtigste und ehrlichste. Es ist überhaupt nichts Selbstverständliches. Der Trainer, Trainerstab und die Mannschaft haben Großartiges geleistet. Jetzt können wir uns auf das Weitere konzentrieren. Wir sind sehr heiß auf das Spiel gegen Dortmund."Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Ich gratuliere Bayern München. Sie sind verdient deutscher Meister geworden."Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Bayern München ist eine der Top-Mannschaften der Welt. Sie haben es in der Bundesliga eindrucksvoll hinbekommen, obwohl sie in drei Wettbewerben unterwegs sind. Sie haben es verstanden, sich auch in den engen Spielen durchzusetzen. Die Mannschaften hinter ihnen haben zwar auch gegen sie gepunktet, aber sie schaffen es halt, in den vermeintlich leichteren Spielen keine Punkte liegen zu lassen - und deshalb sind sie natürlich der verdiente Meister."
    Translate to
  •   Bayern win 25th Bundesliga title 1 day ago - BBC
    Bayern Munich claim a third consecutive Bundesliga title courtesy of Wolfsburg's loss to Borussia Monchengladbach.
    Translate to
  •   Meistermacher Gladbach springt auf Rang 3 1 day ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbach stürmt dem direkten Einzug in die Champions League entgegen. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre besiegte den VfL Wolfsburg mit 1:0 (0:0), verdrängte Bayer Leverkusen von Platz drei und krönte den alten Rivalen Bayern München zum 25. Mal zum Deutschen Meister.(Die Highlights der Sonntagsspiele ab 22.15 Uhr im Mobilat Doppelpack im TV auf SPORT1) Nationalspieler Max Kruse (90.) erzielte das Tor des Gastgebers beim achten Heimsieg in Serie. Nach dem zehnten Bundesligaspiel in Folge ohne Niederlage geht Gladbach mit zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger Leverkusen in die abschließenden vier Spieltage - die Playoffs für die Königsklasse hat der fünfmalige Meister bereits sicher. (DATENCENTER: Tabelle)"Wir waren heute  besser als Wolfsburg. Wir haben mit Geduld gespielt, vor allem in der zweiten Halbzeit. Wir haben vor unserem Siegtreffer viele klare Torchancen gehabt", sagte ein überglücklicher Favre nach dem Last-Minute-Sieg bei Sky.De Bruyne fit, Schürrle auf der BankWolfsburg dürfte trotz der ersten Niederlage nach einem Europa-League-Auftritt in dieser Saison die direkte Qualifikation für die Königsklasse in der Tasche haben, die theoretische Chance auf den Gewinn der zweiten Deutschen Meisterschaft ist aber endgültig dahin. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)Neben Abwehrchef Martin Stranzl (Ödem am Kniegelenk) musste Favre auch kurzfristig Tony Jantschke (grippaler Infekt) ersetzen. Bei den Gästen stand Topstar Kevin De Bruyne nach überstandener Mittelfußprellung in der Startformation. Weltmeister Andre Schürrle (Schulterprobleme) und Vieirinha (Schüttelfrost), die in Neapel ebenfalls gefehlt hatten, saßen zumindest auf der Bank. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)Viele Zweikämpfe, wenig ChancenVor 52.147 Zuschauern im Borussia-Park war beiden Mannschaften der Respekt voreinander deutlich anzumerken. Auf beiden Seiten fehlte der Mut zum letzten Risiko, die Vermeidung von Fehlern stand deutlich im Vordergrund. So entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, große Chancen blieben aus. (SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)Gladbach war in der Anfangsphase noch die aktivere Mannschaft. Bei einem Schuss seines Schweizer Nationalmannschaftskollegen Granit Xhaka hatte VfL-Schlussmann Diego Benaglio aber keine Mühe (12.).Herrmann bestraft Benaglios Ausrutscher nichtGlück hatte Benaglio, dass Patrick Herrmann nach einem Querpass von Max Kruse zu spät reagierte (21.). Der Torhüter war zuvor etwas weggerutscht, er war aber nicht der einzige Spieler, der Probleme mit der Standfestigkeit hatte.Wolfsburg verstärkte seine Offensivbemühungen erst nach rund einer halben Stunde. Torgefahr strahlten die Gäste aber nur bei Distanzschüssen von De Bruyne (38.) und Ricardo Rodriguez (45.) aus.Nach dem Wechsel erhöhte Gladbach den Druck. Nach Flanke von Kruse scheiterte Herrmann mit einer Direktabnahme an Benaglio (50.), zwei Minuten später verzog Oscar Wendt nur knapp, auch Kruse fehlte nicht viel zur Führung (62.). Von Wolfsburg war in dieser Phase in der Offensive überhaupt nichts mehr zu sehen. Dennoch kam der Siegtreffer von Kruse aus dem Nichts.
    Bayern Munich Monchengladbach Mali Bayer Leverkusen Wolfsburg Champions League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Le Bayern Munich champion ! 1 day ago - Football365.fr
    La défaite de Wolfsburg sur la pelouse du Borussia Mönchengladbach dimanche (1-0) a offert au Bayern Munich le 25eme titre de champion de son histoire. Premiers avec quinze points d'avance, les Bavarois ne peuvent plus être rejoints.
    Translate to
  •   (J30) : Borussia Mönchengladbach-Wolfsbourg (1-0) 1 day ago - Football365.fr
    Le Borussia Mönchengladbach a battu Wolfsbourg sur sa pelouse (1-0) pour le compte de la 30eme journée du championnat d'Allemagne.
    Translate to
  •   Foot - ALL - 30e j. - Le Borussia Mönchengladbach offre le titre au Bayern Munich 1 day ago - L'equipe
    En battant le VfL Wolfsburg dimanche (1-0), le Borussia...
    Translate to
  •   FC Bayern ist zum 25. Mal Deutscher Meister 1 day ago - Sport 1
    Der FC Bayern München ist zum 25. Mal Deutscher Meister.Nach dem 1:0-Sieg durch den Treffer von Bastian Schweinsteiger gegen Hertha BSC am Samstagabend bekamen die Münchner am Sonntag noch die entscheidende Schützenhilfe von Borussia Mönchengladbach und stehen so schon am 30. Spieltag als Titelträger fest.Gladbach machte mit dem 1:0-Erfolg gegen den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg den vorzeitigen Meisterjubel der Münchner perfekt.Mit einem Vorsprung von 15 Punkten bei noch vier verbleibenden Spielen ist der FC Bayern nicht mehr einzuholen. (DATENCENTER: Tabelle)Im Vorjahr wurde das Team von Pep Guardiola bereits am 27. Spieltag Meister. Nun verteidigte es den Titel erfolgreich.
    Translate to
  •   Robben wieder am Ball 1 day ago - Sport 1
    Der FC Bayern kann im Pokalspiel gegen Borussia Dortmund auf den Einsatz von Arjen Robben und Medhi Benatia hoffen.Beide trainierten am Sonntag wieder mit dem Ball.Robben hatte sich in der Bundesliga beim 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach am 22. März eine Bauchmuskelzerrung zugezogen. SPORT1 hatte bereits am Mittwoch berichtet, dass Robben zum Halbfinal-Duell gegen den BVB in den Kader des FC Bayern zurückkehren und im Idealfall 20 Minuten spielen soll.Verteidiger Benatia erlitt im Pokalspiel bei Bayer Leverkusen am 8. April einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.Franck Ribery kann dagegen weiter nicht trainieren. Der Franzose laboriert immer noch an einer Sprunngelenksverletzung, die er sich im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Schachtjor Donezk (7:0) zugezogen hatte.
    Translate to
  •   (J30) : Mauvaise pioche pour Leverkusen 1 day ago - Football365.fr
    Troisième au classement, à un point du Borussia Mönchengladbach 4eme avec un match en moins, le Bayer Leverkusen a fait une mauvaise opération samedi, en concédant le nul à Cologne (1-1).
    Translate to
  •   (J30) : Le Bayern a de la ressource 1 day ago - Football365.fr
    Après sa victoire à domicile sur le Hertha Berlin (1-0), le Bayern Munich sera sacré champion dimanche, en cas de défaite de Wolfsburg contre le Borussia Mönchengladbach.
    Translate to
  •   Gladbach kämpft um Königsklasse 2 days ago - Sport 1
    Der mögliche Meistermacher Borussia Mönchengladbach muss auf seinem Weg in die Champions League einen ganz dicken Brocken aus dem Weg räumen.Mit einem Sieg am Sonntag (ab 17 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg könnte das Team von Trainer Lucien Favre nicht nur Bayern München zum Titel schießen, sondern auch einen weiteren großen Schritt in Richtung Königsklasse machen."Wir haben die Chance, etwas Großes zu erreichen", sagt Sportdirektor Max Eberl.Von Europa darf auch Werder Bremen noch träumen, vor allem angesichts der Schalker Pleite in Mainz am Freitagabend.Für Gastgeber SC Paderborn ist die zweite Sonntagpartie (ab 15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) dagegen ein weiteres "Endspiel" im Kampf um den Klassenerhalt in der Premieren-Saison der Ostwestfalen.Die Borussia strotzt trotz des jüngsten 0:0 bei Eintracht Frankfurt vor Selbstvertrauen."Wir wollen unsere Serie halten, wir wissen, dass wir eine Topleistung bringen müssen", sagte Trainer Lucien Favre: "Wolfsburg ist brandgefährlich. Aber das ist uns egal, wir wollen unser Spiel machen und ein positives Ergebnis holen."Auch am Sonntag wird der Schweizer auf Abwehrchef Martin Stranzl verzichten müssen.Als Ersatz wird Favre daher erneut auf Roel Brouwers setzen, der seine Aufgabe in den vergangenen Spielen gut gemacht hatte.Bei den "Wölfen" werden wohl Kevin De Bruyne, Andre Schürrle und Vieirinha wie bereits in der Europa League ausfallen.Bremens Sportchef Thomas Eichin will trotz Platz sieben noch nicht vom Erreichen der Europa League als neuem offiziellen Ziel der Bremer für den Saisonendspurt sprechen."Wir wollen in den letzten fünf Spielen alles reinwerfen und das beste aus der Situation machen. Das ist Aufgabenstellung", sagte Eichin: "Wir müssen bedenken, wo wir herkommen."SPORT1 überträgt beide Partien LIVE im Sportradio SPORT1.fm und begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.Die voraussichtlichen Aufstellungen:SC Paderborn - Werder Bremen (Sonntag, 15.30 Uhr)Paderborn: Kruse - Heinloth, Rafa Lopez, Hünemeier, Harthez - Koc, Bakalorz, Vrancic, Stoppelkamp - Kachunga, Lakic. - Trainer: BreitenreiterBremen: Casteels - Gebre Selassie, Lukimya, Galvez, Prödl - Bargfrede - Fritz, Junuzovic - Öztunali (Aycicek) - di Santo, Selke. - Trainer: SkripnikSchiedsrichter: Meyer (Burgdorf)Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg (Sonntag, 17.30 Uhr)Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann, Johnson - Raffael - Kruse. - Trainer: FavreWolfsburg: Benaglio - Vierinha, Naldo, Knoche, Rodriguez - Guilavogui, Luiz Gustavo - D. Caligiuri, Arnold, Perisic - Dost. - Trainer: HeckingSchiedsrichter: Dankert (Rostock)So können sie die Spiele live verfolgen:Radio: sport1.fmLiveticker: sport1.deLivestream: Sky GoLive im TV: Sky
    Translate to
  •   Heckings Erfolgsrezept gilt auch für Gladbach 2 days ago - Kicker
    Mehrere Faktoren müssen zusammenkommen, um erfolgreich sein zu können. Vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach am Sonntag nennt Dieter Hecking drei davon: "Qualität, Konstanz und Kompetenz. Es macht sich immer bezahlt, wenn man es schafft, das unter einen Hut zu bringen." Es wäre nicht verwunderlich, wenn Wolfsburgs Trainer dies auf seinen VfL beziehen würde, jedoch lobt er damit den nächsten Gegner.
    Translate to