Latest Football News

Show news 
for Wolfsburg x 
from sources 
  •   Fanfest in Berlin findet doch statt 2 hours ago - Sport 1
    Das Fanfest anlässlich des DFB-Pokal-Finals zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg in Berlin findet nun doch statt. Dies teilte der BVB mit.Zuvor war das Fest am Breitscheidplatz aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt worden."Nach intensiven Gesprächen ist es Borussia Dortmund gelungen, dass der Fantreffpunkt wie geplant ablaufen kann", schrieb der Klub auf seiner Homepage.In der Mitteilung hieß es weiter: "Ein herzlicher Dank geht hierzu aus der Fußball-Hauptstadt in die Bundeshauptstadt an die Senatsverwaltung für Inneres und Sport, den Bezirk Charlottenburg / Wilmersdorf und den Polizeipräsidenten in Berlin – und zugleich der Aufruf an alle Schwarzgelben: Seid wie immer gute Gäste in Berlin und damit die besten Botschafter der Farben Schwarz und Gelb."Am Mittwoch hatte der Veranstalter, die Arbeitsgemeinschaft City, bekannt gegeben, der Berliner Senat weitere Sicherheitsauflagen gestellt, die nicht zu realisieren seien.
    Translate to
  •   Mavraj sagt Länderspiel ab 4 hours ago - Kicker
    Am Samstag beim 2:2 im Saisonfinale gegen den VfL Wolfsburg fehlte Kölns Abwehrspieler Mergim Mavraj wegen leichter Knieprobleme. Diese haben sich nun jedoch als hartnäckig herausgestellt. Der Albaner muss für das anstehende Länderspiel seines Heimatlandes absagen.
    Translate to
  •   19 of hearts - Malanda shirt tribute 6 hours ago - BBC
    Wolfsburg's new home shirt will feature a tribute to their late player Junior Malanda, who died in January.
    Translate to
  •   Arnolds Spiel gegen die "alte Liebe" 6 hours ago - Kicker
    Als Kind war er Fan von Borussia Dortmund, am Samstag (20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) will er alles dafür tun, damit die Westfalen den DFB-Pokal nicht gewinnen. Maximilian Arnold wird dazu ausreichend Gelegenheit bekommen. Inzwischen ist er zum Stammspieler beim VfL Wolfsburg aufgestiegen. Nebeneffekt: Dortmunds Revier-Rivale FC Schalke 04 soll Interesse an Arnold hegen.
    Translate to
  •   Allofs will Traum-Saison veredeln 7 hours ago - Sport 1
    Manager Klaus Allofs vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg will am Samstag im Berliner Olympiastadion eine "Traum-Saison" veredeln und im Endspiel gegen Borussia Dortmund Pokalgeschichte schreiben."Titel findet man auf dem Briefkopf, und der Pokal ist im Museum zu sehen", sagte Allofs am Rande eines Drehtermins mit Sponsorenpartner Volkswagen: "Das ist eine besondere Verbindung, die dann zwischen Zuschauern, Stadt und Mannschaft entsteht. Das darf man nicht unterschätzen. Es gibt viele Gründe alles zu tun, um dieses Spiel erfolgreich zu gestalten."Das DFB-Pokalfinale gegen den BVB ist für den Geschäftsführer Sport aber keineswegs ein Selbstläufer."Borussia Dortmund hat keine gute Saison, aber eine gute Rückrunde gespielt. Die vorübergehende Schwäche der Dortmunder hat für das Pokalspiel keine Bedeutung. Von der Wahrnehmung ist der BVB vielleicht sogar leichter Favorit. Wir sehen das ein bisschen anders", sagte der 58-Jährige.Auch VfL-Coach Dieter Hecking geht selbstbewusst an die Aufgabe. "Ich glaube schon, dass wir die Favoritenrolle haben. Wenn auch nicht mit 80 zu 20 oder 70 zu 30. Aber wenn man den gesamten Verlauf der Saison nimmt und um die Problematik bei Borussia Dortmund weiß, dann sehe ich uns als Favorit. Auch in der Rückrunde, als alle Mann dabei waren, hat man gesehen, dass Dortmund nicht immer voll gepunktet hat. Im Endeffekt erwarte ich ein offenes Spiel, aber mit guten Chancen für uns."
    Translate to
  •   Die sieben Gesichter des Jürgen Klopp 9 hours ago - Sport 1
    Jürgen Klopp ist ein Mann mit vielen Gesichtern: Lustig und lachend, wild und verzerrt, tränenreich und ernst. Seit seinem Amtsantritt bei Borussia Dortmund am 1. Juli 2008 hat er bei dem Traditionsklub aus dem Ruhrgebiet eine Erfolgsgeschichte geschrieben wie kein BVB-Trainer vor ihm.In diesen sieben Jahren ist Klopp selbst zum Gesicht des Klubs geworden, zur Marke und Identifikationsfigur.Vor seinem letzten Spiel, dem DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg am 30. Mai, blickt SPORT1 in einer Multimedia-Story auf den Typen Klopp und seine prägendsten Gesichter der vergangenen sieben Jahre zurück.1. Klopp, der KumpelMit Jürgen Klopp an der Theke sitzen und den ganzen Abend über Fußball reden. Diesen Wunsch äußerte die überzeugte BVB-Anhängerin Sabine Heinrich, Moderatorin bei der WDR-Hörfunkwelle EinsLive, kürzlich in einer TV-Dokumentation über den Erfolgstrainer – und sprach damit tausenden schwarzgelben Anhängern aus dem Herzen.Für die Fans ist der Noch-Trainer von Borussia Dortmund nach seinem Start im Jahr 2008 in Windeseile einer von ihnen geworden. Dass er gebürtiger Schwabe ist, haben die meisten inzwischen fast vergessen.Für sie ist Jürgen Kopp vor allem eins: Ein Kumpel. Bodenständig, volksnah, gerade heraus. Umso schwerer fällt es dem schwarzgelben Anhang, einen der ihren gehen zu lassen. Bei seinem Abschied am Samstag flossen Tränen – auf den Rängen noch mehr als auf dem Platz.Er habe "versucht, jedem Einzelnen zu winken", sagte der 47-Jährige hinterher über seine Ehrenrunde. Das sei zwar nicht gelungen, aber zumindest dürfe sich jeder Einzelne "bewunken fühlen".Die Video-Einspielung mit seinen Abschiedsworten an die Fans war dabei ein cleverer Schachzug, um sich selbst nicht von den Emotionen überwältigen zu lassen.Intensiv alles zu erleben, das zeichnet Jürgen Klopp aus. Aufsaugen. Dieser Begriff hat in einem Wortschatz seinen festen Platz.Alles aufsaugen, mitnehmen, Erfahrungen sammeln. Das hat er als BVB-Trainer vom ersten Tag an getan. Mit Haut und Haaren, die anfangs noch als Boygroup-Frisur getragen wurden.Später sind die blonden Haare immer öfter von seiner schwarz-gelben Pöhler-Kappe bedeckt. Die Mütze, sie wird zum Markenzeichen – und zum Verkaufsschlager.Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 2012 sagte Klopp im SPORT1-Interview, nach unzähligen Bierduschen wieder frisch gestriegelt und bereit zur großen Feier: „Diese zwei Tage nehmen wir uns mal komplett, um das, was da passiert ist, aufzusaugen, Spaß zu haben daran und stolz zu sein darauf.“Es sollten noch viele weitere Momente folgen, auf die Klopp und sein Team stolz sein durften.2. Klopp, der VollgasfußballerIm Februar 2001 fragt Mainz-05-Manager Christian Heidel den Verteidiger Klopp, ob er sich die Beförderung zum Interimstrainer vorstellen könne. Der muss nicht lange überlegen und sagt nach wenigen Sekunden: "Ich mach's!""Das war damals ein reines Bauchgefühl", sagt Heidel heute im Gespräch mit SPORT1, dass seine Wahl auf Klopp gefallen sei.Aus dem Trainertalent entwickelt sich einer der besten Fußballlehrer Europas. Die offensive Ausrichtung, die schon in Mainz deutlich zu erkennen ist, entwickelt er in Dortmund zur Perfektion."Ich verspreche, wir hauen alles raus, was wir drauf haben", verspricht Klopp bei seinem Start in Schwarzgelb – und soll Recht behalten.Vollgasfußball à la Klopp, das heißt Gegenpressing an der vordersten Linie, den Gegner schon am eigenen Sechzehner unter Druck setzen, volle Power von der ersten bis zur letzten Minute. Das schnelle Umschaltspiel nach dem Ballgewinn kennzeichnet das Konzept des Fußball- und Diplom-Sportlehrers.Mit diesem laufintensiven Spiel revolutioniert der Trainer des Jahres 2011 und 2012 den Bundesliga-Fußball. So erobert Klopp mit seinen Borussen die Spielfelder der Republik und Europas.Dank Klopp wird der BVB zum Inbegriff des Vollgasfußballs. Mit viel Ehrgeiz und noch mehr Leidenschaft.Warum er in Dortmund der richtige Mann am richtigen Ort ist? "Weil er konzeptionell super ist, weil er einen
    Translate to
  •   FC Bayern klopft bei United wegen di Maria an 11 hours ago - Sport 1
    Rekordmeister Bayern München plant offenbar den nächsten Mega-Transfer. Einem Bericht des kicker zufolge wollen die Münchner den argentinischen Vize-Weltmeister Angel Di Maria vom englischen Rekordchampion Manchester United verpflichten.Weil Wolfsburgs Kevin de Bruyne (Vertrag bis 2019) derzeit nicht zu haben sei, habe sich der FC Bayern für Di Maria entschieden, heißt es.Der in München für Spielerwechsel zuständige Technische Direktor Michael Reschke soll sich bei Manchesters geschäftsführendem Vorstand Ed Woodward bereits telefonisch über die Verfügbarkeit des 27-Jährigen erkundigt haben.Di Maria war erst im vergangenen Sommer für 75 Millionen Euro von Real Madrid zu United gewechselt, spielte unter Teammanager Louis van Gaal aber eine enttäuschende Saison.Van Gaal äußerte vor wenigen Wochen seine Unzufriedenheit über den Linksfüßer, der auf beiden offensiven Außenbahnen spielen kann.Die Entscheidung über seine Zukunft liege bei Di Maria (Vertrag bis 2019), betonte der frühere Bayern-Coach. Der französische Meister Paris St. Germain soll ebenfalls um Di Marias Dienste werben.Van Gaal ist derweil weiter an Bayern-Urgestein Bastian Schweinsteiger (Vertrag bis 2016) und zudem an Dante interessiert.Für den brasilianischen Verteidiger (Vertrag bis 2017) soll es laut kicker eine "konkrete Anfrage" von United geben.
    Translate to
  •   Mehr als ein Finale 22 hours ago - Kicker
    Wolfsburg gegen Dortmund. Wer gewinnt den DFB-Vereinspokal? Das Endspiel in Berlin ist allerdings weit mehr als nur ein Finale. Allein schon deshalb, weil es Jürgen Klopps letztes Spiel als Trainer des BVB ist. Emotionen garantiert. Es geht aber auch um die Frage, wer sich als zweite Kraft im deutschen Fußball etablieren kann.
    Translate to
  •   Perisic und sein Finale gegen Freunde 22 hours ago - Kicker
    Vier Scorerpunkte in den letzten vier Bundesligaspielen, dazwischen ein Treffer im DFB-Pokal-Halbfinale bei Arminia Bielefeld (4:0): Rechtzeitig zum Endspiel ist Ivan Perisic wieder in Topform. Für den Wolfsburger ist das Duell am Samstag mit Borussia Dortmund ein ganz besonderes, trifft er doch auf seinen Ex-Klub.
    Translate to
  •   Fanfest in Berlin kurzfristig abgesagt 22 hours ago - Sport 1
    Das Fanfest anlässlich des DFB-Pokal-Finals in Berlin ist aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt worden.Wie der Veranstalter, die Arbeitsgemeinschaft City, am Mittwoch bekannt gab, habe der Berliner Senat weitere Sicherheitsauflagen gestellt. Unter anderem fordere die Landesregierung für das Event zum Endspiel zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg am Samstag einen zwei Meter hohen Zaun um das Gelände auf dem Breitscheidplatz.Unter den neuen Sicherheitsaspekten halte man diesen nicht mehr für den geeigneten Ort, so der Veranstalter.Die "massive Einzäunung in Häuserschluchten" stelle ein zusätzliches Risiko bei Panikattacken dar. Die Polizei rechnet rund um das Pokal-Endspiel mit mehr als 75.000 Dortmunder Fans in Berlin.Der BVB weiß dagegen nichts von einer Absage.Der Klub schrieb bei Facebook: "Borussia Dortmund geht entgegen anderslautender Pressemeldungen auch weiterhin davon aus, sein Fanfest rund um den Breitscheidtplatz in Berlin feiern zu können. Zwar sind heute, keine 48 Stunden vor geplantem Beginn der Veranstaltung, aus Berlin Informationen über derzeitige organisatorische Probleme zu uns gedrungen, allerdings haben bisher weder der Berliner Senat, noch der DFB den Verein offiziell mit einem neuen Sachverhalt konfrontiert.
    Translate to
  •   Gewappnet für Berlin - Naldo auch? 1 day ago - Kicker
    Mit ganz besonderen Trikots wird der VfL Wolfsburg am Samstagabend beim Pokal-Finale in Berlin gegen Borussia Dortmund antreten. Ob da der Endspiel-erfahrene Naldo und Marcel Schäfer dabei sein werden, war auch am Mittwoch noch nicht ganz klar. Fakt ist, dass die "Wölfe" im Falle eines Erfolges vorbereitet sein werden.
    Translate to
  •   Brdaric verlässt Wolfsburg II 1 day ago - Kicker
    Nach der verpassten Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga haben sich der VfL Wolfsburg II und Cheftrainer Thomas Brdaric "in gutem Einvernehmen" getrennt. Zu einem etwaigen Nachfolger wollte Geschäftsführer Klaus Allofs noch nichts sagen, gehandelt wird der ehemalige Nürnberg-Coach Valerien Ismael.
    Translate to
  •   Wolfsburg trennt sich von Brdaric 1 day ago - Sport 1
    Ex-Nationalspieler Thomas Brdaric ist nicht mehr Trainer der Regionalliga-Mannschaft von Bundesligist VfL Wolfsburg.Das gab Klub-Manager Klaus Allofs bekannt.Die zweite Mannschaft des VfL hatte die abgelaufene Spielzeit in der Regionalliga Nord auf dem zweiten Tabellenplatz beendet. "Es sind nicht sportliche Gründe, die zur Trennung geführt haben. Wir haben gemerkt, dass wir bei der Ausrichtung der Mannschaft unterschiedliche Vorstellungen haben. Daher ist eine Trennung die richtige Entscheidung", sagte Allofs. Einen Nachfolger gab der Klub noch nicht bekannt. Der achtmalige Nationalspieler Brdaric, als Profi lange Zeit in Diensten von Bayer Leverkusen, war im Sommer 2014 zum VfL gewechselt. Zuvor hatte er erfolgreich als Trainer der TSG Neustrelitz gearbeitet.
    Translate to
  •   Wolfsburg gedenkt im Finale Malanda 1 day ago - Sport 1
    Der VfL Wolfsburg wird im DFB-Pokal-Finale am Samstag gegen Borussia Dortmund dem in der Winterpause verstorbenen Junior Malanda gedenken.Auf dem Trikot des Vizemeisters wird zusätzlich ein grünes Herz mit der Zahl 19 für Malandas frühere Rückennummer beim VfL zu sehen sein.Zuletzt verkündete Kapitän Diego Benaglio, Wolfsburg wolle den Pokal "auch für Malanda gewinnen".Der Belgier starb am 10. Januar, nachdem er bei einem Verkehrsunfall vom Rücksitz des Unfallwagens aus dem Fahrzeug gegen einen Baum geschleudert wurde.
    Translate to
  •   Europa als Neuland für Baier: "Nicht zu ernst nehmen" 1 day ago - Kicker
    Mit europäischem Vereinsfußball hat Daniel Baier in seiner bisherigen Laufbahn eher weniger zu tun gehabt. Zwar beim VfL Wolfsburg in der Saison 2009/2010 von Juli bis Dezember unter Vertrag, als die Mannschaft von Armin Veh in der Champions League spielen durfte, doch zum Einsatz kam der damalige 25-Jährige dort nicht; selbst ein Platz auf der Ersatzbank war ihm nicht vergönnt gewesen.
    Mali Wolfsburg Champions League
    Translate to
  •   Finale der Europa League in Warschau 1 day ago - Sport 1
    Der Favorit plant den historischen Coup, der Außenseiter einen Moment der Freude für die kriegsgeplagte Heimat.Beim Finale der Europa League am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) in Warschau zwischen Titelverteidiger FC Sevilla und Überraschungsteam Dnjepr Dnjepropetrowsk prallen nicht nur sportlich zwei Welten aufeinander.Sevilla würde mit einem vierten Triumph im vierten EL-Endspiel zum alleinigen Rekordsieger aufsteigen. "Wir können Geschichte schreiben", sagte FC-Trainer Unai Emery: "Es sollte sich nicht wie Druck anfühlen oder uns daran hindern, unseren Plan durchzuziehen. Es soll Motivation sein, dass wir den Traum wahr werden lassen."Den Titel erfolgreich verteidigen konnte eine Mannschaft zuletzt 2007: Es war der FC Sevilla.In 14 Europa-League-Spielen kassierte Sevilla nur eine Niederlage, auch Borussia Mönchengladbach musste sich in der Zwischenrunde der Spielstärke des Tabellenfünften der Primera Division geschlagen geben.Der Kader um Top-Torjäger Carlos Bacca und Abräumer Stephane Mbia weist nicht nur eine höhere Qualität, sondern auch eine deutlich größere Erfahrung auf.Dnjepropetrowsk steht dagegen erstmals in einem Europacup-Endspiel. Der vom milliardenschweren Oligarchen Igor Kolomojskij geführte Klub hat im Halbfinale immerhin Wolfsburg-Bezwinger SSC Neapel ausgeschaltet.Die Profis um die Schlüsselspieler Jewhen Konopljanka und Ruslan Rotan wissen, dass sie sich mit einem Finalsieg in ihrer Heimat "unsterblich" machen können."Es gibt Krieg im Osten, die Menschen dort haben nicht viel Freude. Wir wollen ihnen positive Emotionen schenken", sagte Kapitän Rotan einen Tag vor dem Finale und verriert, vielen Fans die Tickets und den Transport nach Warschau bezahlt zu haben.Wegen der Gefechte mit prorussischen Separatisten im Osten des Landes trug der Verein seine Europacup-Heimspiele in der Hauptstadt Kiew aus.Was für Dnjepr spricht: Immer wenn ein ukrainischer Klub in einem Europacup-Endspiel stand, hat er auch den Titel geholt. Dynamo Kiew gewann zweimal den Pokalsieger-Wettbewerb (1975 und 1986), Schachtjor Donezk vor sechs Jahren gegen Werder Bremen den UEFA-Cup.Der Sieger von Warschau erhält fünf Millionen Euro und startet in der kommenden Saison in der Champions League. Dieses Ziel hat Sevilla in der Primera Division knapp verpasst, auch Dnjepr hat in der heimischen Liga einen Spieltag vor Saisonende kaum noch Chancen auf die Königsklasse.Die voraussichtlichen AufstellungenDnjepropetrowsk: Bojko - Fedezkij, Douglas, Tscheberjatschko, Leo Matos - Kankawa, Rotan, Fedortschuk, Lutschkewitsch, Konopljanka - Kalinic. - Trainer: MarkewitschSevilla: Sergio Rico - Coke, Carrico, Kolodziejczak, Tremoulinas - Mbia, Krychowiak - Vidal, Banega, Vitolo - Bacca. Trainer: EmerySchiedsrichter: Martin Atkinson (England)
    Monchengladbach Werder Bremen Wolfsburg Sevilla England Champions League Europa League
    Translate to
  •   Sevilla sieht sich nicht als Favorit 2 days ago - Sport 1
    Spieler und Trainer des FC Sevilla haben die Favoritenrolle im Finale der Europa League gegen Dnjepr Dnjepropetrowsk heruntergespielt."Das wird ein sehr schwieriges Spiel, und das nicht nur, weil es ein Finale ist. Wir wissen, dass der Gegner uns weh tun kann und nur schwer zu schlagen ist. Im Fußball gibt es keine Favoriten", sagte der Kapitän Fernando Navarro vor dem Endspiel am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) in Warschau.Trainer Unai Emery erinnerte an Wolfsburg-Bezwinger SSC Neapel, der im Halbfinale überraschend an den Ukrainern gescheitert war: "In den Runden zuvor gab es Teams, die haben gedacht, sie sind der Favorit gegen Dnjepr. Aber die haben es nicht geschafft."Der FC Sevilla würde mit einem vierten Triumph in seinem vierten Finale des zweitwichtigsten Europapokal-Wettbewerbs zum alleinigen Rekordhalter aufsteigen. Außerdem winkt dem Sieger das automatische Startrecht für die kommende Saison in der Champions League. "Das ist sehr wichtig für uns und eine schöne Zusatzmotivation", sagte Navarro.Außerdem spiele das spanische Team auch für den im August 2007 verstorbenen Teamkollegen Antonio Puerta. Der damals 22-Jährige war bei einem Ligaspiel der Andalusier zusammengebrochen und drei Tage später verstorben."Antonio wird immer in unseren Herzen bleiben. Morgen ist da keine Ausnahme", sagte Navarro.
    Wolfsburg USA Ukraine Sevilla Champions League Europa League
    Translate to
  •   Naldo gibt Entwarnung - Schäfer hofft 2 days ago - Kicker
    VierTage sind es noch bis zum Pokalfinale zwischen Dortmund und Wolfsburg. Für einige VfL-Profis vier entscheidende Tage, um vielleicht noch irgendwie fit zu werden für das Endspiel in Berlin. Bei Naldo "ist es schon viel besser geworden", berichtet der Brasilianer. Kollege Marcel Schäfer laboriert hingegen weiter an den Folgen einer Verletzung aus dem Halbfinale. Die Hoffnung will er aber nicht aufgeben.
    Wolfsburg Injury and suspension
    Translate to
  •   Hawk-Eye-Debüt im Pokalfinale 2 days ago - Kicker
    Hitzige Diskussionen über zu Unrecht aberkannte Tore soll es im deutschen Fußball nicht mehr geben. "Jeder Schiedsrichter ist froh, wenn es dieses Hilfsmittel gibt", sagte der DFL-Schiedsrichtermanager Hellmut Krug am Dienstag in Berlin über die Torlinientechnologie "Hawk-Eye". Die von der gleichnamigen englischen Firma entwickelte Technik feiert am Samstag im DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg ihre Premiere und wird erstmals im deutschen Fußball eingesetzt.
    Translate to
  •   Sieger Schnoor erklärt sein Erfolgsgeheimnis 2 days ago - Sport 1
    Hallo liebe Freunde des Bundesliga-Managers von SPORT1,was für ein Herzschlagfinale! Ich bin Meister der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1 2015! Grandios! Vor dem finalen 34. Spieltag lag ich noch auf Rang 2 mit sechs Punkten Rückstand auf Marko Rehmer, der am 33. Spieltag noch doppelt so viele Punkte wie ich einheimste. Doch im Saisonfinale konterte ich seine Attacke umgehend und bin nun stolzer Titelträger der Promi-Liga des neuen Bundesliga Managers von SPORT1. Einfach super: super Team, super Liga, super Spiel, super Mitspieler, super Gefühl!Meine 40 Punkte haben mir den Spieltagsieg beschert: Neun Punkte mehr als der ehemalige Frankfurter Marko an diesem Spieltag erzielt hat, was bedeutet, dass ich (1082 Punkte) mit einem minimalen Vorsprung von nur drei Punkten vor dem einstigen Vize-Weltmeister (1079 Punkte) als erster die Ziellinie überquert habe. Spürbare Spannung bis zum letzten Moment. Den dritten Platz behauptet Mario Basler (1051) souverän vor Laura Wontorra (989). Ein nettes Detail ist, dass ich mit dem mit Abstand niedrigsten Kader-Marktwert (90.534.000) die Meisterschaft geholt habe. Außer mir hat nur noch Oliver Schwesingers Team einen Marktwert von unter 100.000.000.Ausgerechnet ein Frankfurter ragt punktuell in meinem Team am 34. Spieltag heraus und leistet seinen Beitrag zu meinem Last-Minute-Sieg: Neun Punkte holt Bastian Oczikpa – inklusive zwei Bonuspunkte als Bollwerk (mehr als 80 Prozent der Zweikämpfe gewonnen) und zwei Punkte für seine Torvorlage. Doch mein absoluter Punktegarant ist natürlich der Wolfsburger Kevin De Bruyne gewesen! Der Belgier ist bei weitem der punktbeste Spieler aller Spieler des Bundesliga Managers von SPORT1. Mit 168 Punkten thront er auf Rang 1. Auf Platz 2 folgt Arjen Robben deutlich dahinter mit 139 Zählern.Eine mitreißende Saison geht zu Ende. Jetzt feiere ich erst einmal die Promi-Liga-Meisterschaft und dann stehen ja noch die Relegationsrückspiele und das Pokal-Finale bevor.Glückwunsch allen Meistern des Bundesliga Managers von SPORT1. Allen anderen wie auch den Meistern wünsche ich viel Erfolg für die nächste Saison! Euer StefanIn der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Experte Stefan Schnoor Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.
    Mali Wolfsburg Eintracht Frankfurt USA Super Lig Bundesliga
    Translate to
  •   Immer wenn Kagawa trifft... 2 days ago - Kicker
    Muskelkrämpfe nach einer Stunde. Schlechte Physis. Diskrete Leistungen. Shinji Kagawa legte einen klassischen Fehlstart nach seiner Rückkehr im vergangenen Sommer zu Borussia Dortmund hin. Mittlerweile hat sich das Bild gewandelt. Der Japaner dreht vor dem großen Pokalfinale am Samstag (20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Berlin gegen den VfL Wolfsburg wieder auf.
    Translate to
  •   Löw verzichtet auf vier Weltmeister 2 days ago - Sport 1
    Bundestrainer Joachim Löw gönnt vier vielbeschäftigten Weltmeistern eine längere Sommerpause, dafür steht Mönchengladbachs Patrick Herrmann vor seinem Debüt für die deutsche Nationalmannschaft.Löw berief die Leistungsträger Manuel Neuer, Thomas Müller (beide FC Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid) und Marco Reus (Borussia Dortmund) nicht in sein 20-köpfiges Aufgebot für das Länderspiel gegen die USA mit Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann am 10. Juni in Köln. Sie werden auch im EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar drei Tage später in Faro fehlen.Verletzt fehlt der Schalker Benedikt Höwedes. Somit verbleiben noch 13 Weltmeister für die beiden letzten Länderspiele der Saison. Darunter auch die in ihren Vereinen zuletzt kaum zum Zug gekommenen Lukas Podolski, Andre Schürrle und Sami Khedira.Herrmann gehörte im März 2013 gegen Kasaschstan schon einmal zum Aufgebot des A-Teams, kam damals aber nicht zum Einsatz.Im Tor berief Löw nur das Duo Roman Weidenfeller und Ron-Robert Zieler. Die stärkste Fraktion ist die von Pokalfinalist Dortmund, der vier Spieler stellt. Meister Bayern München und Champions-League-Teilnehmer Mönchengladbach stellen je drei Profis ab.Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für das Länderspiel gegen die USA sowie das EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar:Tor: Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Erik Durm (Borussia Dortmund), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Shkodran Mustafi (FC Valencia), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart)Mittelfeld und Angriff: Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen), Mario Götze (Bayern München), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach), Sami Khedira (Real Madrid), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Max Kruse (Borussia Mönchengladbach), Mesut Özil (FC Arsenal), Lukas Podolski (Inter Mailand), Andre Schürrle (VfL Wolfsburg), Bastian Schweinsteiger (Bayern München)
    Translate to