Africa Cup of Nations Grp. A

Show news 
from sources 
  •   No problems with Mikel - Keshi 1 hour ago - BBC
    Nigeria coach Stephen Keshi insists John Mikel Obi is still an integral part of his team despite dropping the midfielder from his latest squad.
    Translate to
  •   Bordeaux : Ab.Traoré prolonge 1 hour ago - Football365.fr
    Abdou Traoré a prolongé lundi son contrat à Bordeaux de deux saisons. Le milieu de terrain international malien de 27 ans est désormais lié aux Girondins jusqu'au 30 juin 2017.
    Translate to
  •   DFB-Gegner Tschechien mit Kadlec 3 hours ago - Sport 1
    Mit Angreifer Vaclav Kadlec von Eintracht Frankfurt geht Deutschlands Gruppengegner Tschechien in die U-21-Europameisterschaft im eigenen Land (17. bis 30. Juni).Der 23-Jährige, der zuletzt an seinen Ex-Klub Sparta Prag ausgeliehen war, gehört ebenso zum Aufgebot wie Mittelfeldspieler Ondrej Petrak vom 1. FC Nürnberg und der ehemalige Kölner Tomas Kalas.Kadlec hat bereits elf A-Länderspiele bestritten, seit Oktober 2010 ist er der jüngste Torschütze in der Geschichte der tschechischen Nationalmannschaft.Tschechien trifft am 23. Juni in Prag im letzten Spiel der Gruppe A auf Deutschland.Die weiteren Gegner des DFB-Teams sind Serbien (17. Juni) und Dänemark (20. Juni).
    Translate to
  •   Milkoreit traurig über Aue-Abstieg 5 hours ago - Sport 1
    Rainer Milkoreit, Präsident des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV), sieht den Zweitliga-Abstieg von Traditionsklub Erzgebirge Aue als einen großen Rückschlag für die Region."Schlimmer hätte es nicht kommen können. Es ist sehr schmerzhaft, wenn von den wenigen Zweitligisten, die der Nordosten noch hat, auch noch einer absteigt", sagte der DFB-Vizepräsident.Vom NOFV spielen nur noch Bundesligist Hertha BSC und die Zweitligisten RB Leipzig und Union Berlin in den beiden höchsten Spielklassen. Die 3. Liga wird dagegen mehr und mehr zu einer nordostdeutschen Fußball-Meisterschaft.Sollte Regionalligist 1. FC Magdeburg im Relegations-Duell gegen Kickers Offenbach den Aufstieg schaffen, würde der NOFV acht Drittligisten stellen. Zahlreiche Derbys zwischen ehemaligen DDR-Oberligisten versprechen volle Stadien."Die 3. Liga wird im Osten noch mehr an Brisanz gewinnen. Ich hoffe, dass sich am Ende auch einer durchsetzt und den Aufstieg schafft", sagte Milkoreit: "Wir sind weit davon entfernt, Weltuntergangsszenarien zu verbreiten. Aber unsere Vereine müssen sich der harten Konkurrenz stellen."
    Translate to
  •   Kuntz rechnet mit Umbruch beim FCK 6 hours ago - Sport 1
    Der 1. FC Kaiserslautern steht nach der verpassten Rückkehr in die Bundesliga vor einem Umbruch."Wir werden nicht bei null anfangen, aber wir müssen sicher Leistungsträger ersetzen", sagte Vorstandsboss Stefan Kuntz, dessen Klub wie im Vorjahr den undankbaren vierten Tabellenplatz belegt hat: "Es wird in den nächsten Tagen Anrufe geben, weil viele Spaß an FCK-Mitarbeitern gefunden haben. Dann wird es darum gehen, ob auch der FCK profitieren kann."Kuntz sieht den viermaligen Meister und zweimaligen DFB-Pokalsieger in einer schwierigen Lage, weil der Verein mit dem veranschlagten Etat für die kommende Saison in Höhe von rund elf Millionen Euro "nicht mit den Top Fünf" mithalten könne."Deshalb wird der ein oder andere Berater auf die Idee kommen, dass sein Schützling beim Trainingsauftakt nicht hier, sondern woanders sein sollte", sagte Kuntz, dessen Klub zudem auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor ist.
    Mali Bundesliga
    Translate to
  •   Legendenspiel live auf SPORT1 16 hours ago - Sport 1
    Das dramatische Endspiel der Europameisterschaft 1996 bekommt eine Neuauflage.Eine Traditionself der deutschen Nationalmannschaft nimmt es beim Legendenspiel (ab 17.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) mit dem Nationalteam Tschechiens auf.19 Jahre nach dem Sieg der DFB-Elf im Wembley Stadion treffen die einstigen Finalisten erneut aufeinander und die Stars von früher schnüren noch einmal ihre Schuhe.Die deutsche Auswahl wird von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus angeführt, das Tor soll Jens Lehmann hüten. Mit von der Partie sind auch die SPORT1-Experten Thomas Helmer und Thomas Berthold. Außerdem werden Andreas Brehme, Markus Babbel, Thomas Häßler, Stefan Effenberg, Mario Basler, Ulf Kirsten und Fredi Bobic erwartet.Aber auch das Traditionsteam Tschechiens kann mit einigen großen Namen aufwarten. Pavel Nedved wird als Kapitän auflaufen, der ehemalige Bundesligastürmer Jan Koller soll für Torgefahr sorgen.Zudem werden Petr Kouba, Radoslav Latal, Jan Suchopárek, Miroslav Kadlec, Michal Hornak, Josef Nemec, Patrik Bergr, Karel Poborsky und Pavel Kuka am Start sein.Im Endspiel 1996 war Tschechien nach einem Zweikampf zwischen Matthias Sammer und Karel Poborsky durch einen Elfmeter in Führung gegangen. Patrick Bergers hatte den umstrittenen Strafstoß in der 59. Minute verwandelt.Bundestrainer Berti Vogts hatte daraufhin Oliver Bierhoff für Mehmet Scholl eingewechselt, der, gerade vier Minuten auf dem Platz, für den Ausgleich sorgte. In der Verlängerung war es erneut der heutige DFB-Manager, der das Spiel mit einem Golden Goal entschied und Deutschland zum bisher letzten Mal zum Europameister machte.SPORT1 zeigt das Rematch ab 17.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, alle Informationen finden Sie auch auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.
    Mali Bundesliga
    Translate to
  •   Di Matteo war zu brav für Schalke 20 hours ago - Kicker
    Im vergangenen Oktober kam Roberto di Matteo als vermeintlicher Begründer einer neuen Schalker Ära. Nur sieben Monate später ist das Intermezzo in Königsblau für den ehemaligen italienischen Nationalspieler schon wieder beendet. Die Trennung ist dabei die einzig logische Konsequenz aus der Entwicklung der abgelaufenen Rückrunde.
    Translate to
  •   Ribery: Nehme Physio mit in Urlaub 21 hours ago - Sport 1
    Franck Ribery hat am Rande der Meisterfeier des FC Bayern ein Saisonfazit gezogen."Wir hätten vielleicht ein paar Titel mehr gewinnen können,  das ist schade, aber das ist Fußball", sagte der Franzose. "Wir hatten viele Verletzte, das war ein schlechter Moment."Zu seiner eigenen Situation sagte Ribery, der wegen Sprunggelenksproblemen seit März kein Spiel mehr für den FC Bayern bestritten hat:  "Ich fühle mich besser und hoffe, dass ich nächste Saison wieder 100 Prozent fit bin."In der vergangenen Woche sei er beim ehemaligen Klubarzt des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, gewesen. Das Fazit: "Diese Störung ist noch da, nicht 100 Prozent weg." Um wieder komplett auf die Bein zu kommen, hat Ribery schon einen Plan: "Ich nehme einen Physio mit in den Urlaub, ich hoffe, dass ich dann zur neuen Saison fit bin."
    Bayern Munich Mali Injury and suspension
    Translate to
  •   (Qualifications) : Les Ghanéens ont-ils menti sur leur âge ? 21 hours ago - Football365.fr
    A en croire Claude Le Roy, le sélectionneur du Congo-Brazzaville, le Ghana aurait aligné samedi, lors de sa victoire face aux Congolais, des joueurs plus vieux que ne l'autorise le règlement.
    Translate to
  •   Wieder Vierter! Lautern am Boden 23 hours ago - Sport 1
    Die Roten Teufel haben die Rückkehr in den Fußball-Himmel verpasst: Der Traum des viermaligen deutschen Meisters 1. FC Kaiserslautern vom Aufstieg in die Bundesliga nach drei Jahren Abstinenz ist geplatzt.Der FCK, der 2012 zum dritten Mal aus der Eliteklasse abgestiegen war, belegt nach einem 1:1 (1:0) am letzten Zweitliga-Spieltag gegen den Meister FC Ingolstadt den undankbaren vierten Platz - wie im vergangenen Jahr. (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan). Der Treffer von Erik Thommy (41.) hätte selbst dann nichts gebracht, wenn Max Christiansen (82.) nicht den Ausgleich erzielt hätte. (Die Highlights des 34. Spieltages ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1 bei Hattrick - Die 2. Bundesliga).Die 49.780 Zuschauer im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion sahen in der Anfangsphase eine hektische Partie. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER). Schon kurz vor dem Anpfiff waren Emotionen hochgekommen, als Torwart Tobias Sippel nach 17 Jahren im FCK-Trikot verabschiedet wurde. Der 27-Jährige wird sich voraussichtlich dem Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach als Ersatzkeeper anschließen.Die Gastgeber, die in den vergangenen Wochen durch drei Spiele ohne Sieg vom zweiten auf den vierten Platz abgerutscht waren, hatten in den ersten Minuten ihre Nerven nicht im Griff. Die Lauterer hatten Glück, dass sie nach einer Viertelstunde nicht in Rückstand lagen. (DATENCENTER: Tabelle).Die Mannschaft von Trainer Kosta Runjaic, der in der abgelaufenen Saison das jüngste Team der 2. Liga betreute, brachte auch nach der Hälfte des ersten Durchgangs keine Linie ins Spiel. Die übermotiviert wirkenden Profis rieben sich stattdessen immer wieder in Mittelfeld-Zweikämpfen und Disputen mit Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg) auf.Der zweimalige Pokalsieger aus der Pfalz hatte sich auch nach einer halben Stunde noch keine Torchance erarbeitet. "Rudelbildungen" hatte es in den ersten 30 Minuten dagegen schon mehrere gegeben. (SERVICE: Die Statistiken zum Spiel).Aus Lauterer Sicht war die erste Hälfte eine einzige Enttäuschung. Dass dem FCK dennoch mit der ersten Chance das Tor durch Thommy gelang, hatte wesentlich mehr mit Glück als mit Können zu tun.Auch nach dem Seitenwechsel brachten die Gastgeber keine Ruhe ins Spiel. Die ständigen Fehler in allen Mannschaftsteilen ließen keinen Rhythmus zu - obwohl die Gegenwehr der Schanzer überschaubar war. Die Führung war auch nach einer Stunde schmeichelhaft. Erst ab der 70. Minute erhöhte der FCK die Schlagzahl.
    Translate to
  •   Darmstadt macht Durchmarsch perfekt 23 hours ago - Sport 1
    Der Durchmarsch ist perfekt: Darmstadt 98 kehrt nach 33 Jahren und einer sensationellen Saison in die Bundesliga zurück.Die Lilien siegten am letzten Spieltag der 2. Liga 1:0 (0:0) gegen den FC St. Pauli  und behauptete damit Platz zwei hinter Zweitliga-Meister FC Ingolstadt. (SERVICE: Abschlusstabelle 2. Bundesliga)St. Pauli schaffte trotz Niederlage den KlassenerhaltDas goldene Tor für die Hessen erzielte Tobias Kempe, der in der 71. Minute mit einem präzisen Freistoß Gäste-Torwart Robin Himmelmann keine Chance ließ. (Der 34. Spieltag im Highlight-Ticker zum Nachlesen)Anschließend kannte der Jubel auf der Darmstädter Bank und den Rängen keine Grenzen."Wir haben von der ersten Minute dran geglaubt, dass wir das Spiel gewinnen. Wir hatten die besseren Chancen und haben verdient gewonnen", sagte der überglückliche Trainer Dirk Schuster bei "Sky".Darmstadt schaffte als siebter Klub den Durchmarsch von der 3. Liga über die 2. Liga in die Bundesliga.Schuster bedankte sich in der Stunde des Erfolgs beim Team: "Dank den Jungs, die Woche für Woche immer bis aufs Blut alles gegeben haben. Am Ende hat alles gepasst."St. Pauli nur hinten drinVor 16.150 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor war Darmstadt von Beginn an die tonangebende Mannschaft. St. Pauli verlegte sich vorwiegend auf die Defensive und machte es den Hausherren dementsprechend schwer.Marco Sailer, Ronny König und Kapitän Tobias Kempe hatten dennoch vor der Pause gute Möglichkeiten für die Hausherren. Der Gast aus Hamburg beschränkte sich im ersten Abschnitt auf Konter, strahlte aber keine Torgefahr aus. (Die Highlights des 34. Spieltages ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1 bei Hattrick - Die 2. Bundesliga)Elfmeter verweigertNeun Minuten nach dem Seitenwechsel haderten die Hausherren mit Schiedsrichter Florian Meyer, der nach einer Attacke von Jan-Philipp Kalla an Marcel Heller im Strafraum den fälligen Elfmeter verweigerte und stattdessen auf Freistoß außerhalb des Sechszehner entschied. (Der LIVETCKER zum Spiel zum Nachlesen)Anschließend erhöhte Darmstadt angesichts der Ergebnisse auf den anderen Plätzen das Risiko, Pauli wehrte sich aber mit Mann und Maus. (SERVICE: Ergebnisse 34. Spieltag)Erst durch den Standard von Mittelfeldspieler Kempe, der aus rund 30 Metern ins Ziel traf, kamen die Lilien dann doch noch zum Erfolg.In der Schlussphase musste Darmstadt aber noch zittern, als Lennart Thy noch eine gute Möglichkeit für die Gäste hatte.Drittes Wunder nacheinanderIn Darmstadt feierten sie am Ende bereits das dritte Wunder nacheinander. In der Saison 2012/13 waren die Lilien sportlich abgestiegen und nur wegen des Lizenzentzugs der Offenbacher Kickers in der 3. Liga geblieben.In der vergangenen Saison entzauberten sie in der Relegation dann überraschend den damaligen Zweitligisten Bielefeld - nach einem 1:3 im Hinspiel. Nun also Sensation Nummer drei.Und der Aufstieg kam dabei ziemlich überraschend, vor der Saison hatte auch wegen begrenzter finanzieller Mittel nur der Klassenerhalt gezählt. Mit einem Etat von weniger als sechs Millionen Euro stand dem Team um Erfolgstrainer Schuster sogar noch weniger Geld zur Verfügung als dem Bundesligisten SC Paderborn bei dessen Aufstiegswunder in der vergangenen Spielzeit.
    Hamburg Mali Bundesliga
    Translate to
  •   Zehn Abgänge bei Hansa Rostock 23 hours ago - Sport 1
    Nach dem feststehenden Klassenerhalt hat Drittligist Hansa Rostock seine Personalplanungen für die kommende Saison vorangetrieben.Wie der Verein am Sonntag mitteilte, werden mindestens zehn Spieler den ehemaligen Bundesligisten verlassen.Neben dem bereits seit einigen Wochen feststehenden Wechsel von Julian Jakobs (TSV Steinbach) werden auch Fabian Künnemann, Sascha Schünemann, Manfred Starke, Nico Matern, Denis Danso Weidlich, Shervin Fardi und Jovan Vidovic nicht mehr für den Ostsee-Klub auflaufen.Zudem kehren die Leihspieler Mikko Sumusalo (RB Leipzig) und Oliver Hüsing (Werder Bremen) zu ihren Stammvereinen zurück.
    Translate to
  •   Elf Abgänge bei Hansa Rostock 23 hours ago - Sport 1
    Nach dem feststehenden Klassenerhalt hat Drittligist Hansa Rostock seine Personalplanungen für die kommende Saison vorangetrieben.Wie der Verein am Sonntag mitteilte, werden mindestens elf Spieler den ehemaligen Bundesligisten verlassen.Neben dem bereits seit einigen Wochen feststehenden Wechsel von Julian Jakobs (TSV Steinbach) werden auch Fabian Künnemann, Sascha Schünemann, Manfred Starke, Nico Matern, Denis Danso Weidlich, Shervin Fardi, Halil Savran und Jovan Vidovic nicht mehr für den Ostsee-Klub auflaufen.Zudem kehren die Leihspieler Mikko Sumusalo (RB Leipzig) und Oliver Hüsing (Werder Bremen) zu ihren Stammvereinen zurück.
    Translate to
  •   Foot - CON - Claude Le Roy accuse les Ghanéens de tricher sur leur âge 1 day ago - L'equipe
    Battu 1-0 par le Ghana en qualifications pour les JO 2016, le...
    Translate to
  •   Boateng kann sich Klopp vorstellen 1 day ago - Sport 1
    Bayern-Star Jerome Boateng hält es für denkbar, dass Jürgen Klopp eines Tages den Trainerjob beim FC Bayern übernimmt."Er ist ein sehr guter Trainer", erklärte Boateng auf SPORT1-Nachfrage und ergänzte: "Man wird sehen, ob das mal zustande kommt, das ist auf jeden Fall interessant".Klopp wird im Sommer als Coach von Borussia Dortmund aufhören und hatte selbst die Spekulationen angeheizt.Denn der 47-Jährige kann sich vorstellen, in Zukunft die Münchner zu trainieren."Ja, natürlich! Wieso soll ich mir das nicht vorstellen können?", sagte Klopp dazu bei Sky.Klopp sagte weiter: "Als Trainer kann man sich die Vereine ja nicht frei aussuchen und sagen: 'Du nicht und du nicht und du nicht'."Klopp glaubt aber, dass er nicht direkt vom BVB an die Isar wechseln kann: "Direkt wird es schwierig, aber das wissen sie in München auch", erklärte er.Für den zweimaligen Meistertrainer ist aber auch ein Engagement bei einem anderen Bundesligaklub denkbar: "Es gibt in Deutschland noch viele spannende Projekte, Vereine die zuletzt keinen großen Erfolg hatten."Für Thomas Müller ist indes Klopp im Moment kein Thema. "Wir haben aktuell noch einen Trainer, wir sollten respektvoll mit dem Thema umgehen", sagte er am Samstagabend. Aktuell läuft der Vertrag mit Pep Guardiola noch bis 2016, die Münchner hoffen auf eine Vertragsverlängerung mit dem Spanier.
    Translate to
  •   4000 Fans feiern FC Augsburg 1 day ago - Sport 1
    Rund 4000 Fans haben den Euro-Helden vom FC Augsburg am Sonntag einen meisterlichen Empfang bereitet. Die Anhänger feierten die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl nach Platz fünf und dem erstmaligen Einzug in die Europa League auf dem Augsburger Rathausplatz.Der FCA hatte den überraschenden Coup am Samstag mit dem 3:1 (0:1) bei Borussia Mönchengladbach perfekt gemacht.Die Profis starteten ihre Party bereits im Borussia-Park. Auf dem Rückflug von Düsseldorf nach München war im Flugzeug allerdings nach nur einer halben Stunde das Bier alle.Die Besatzung entschuldigte sich bei den Profis - auf so eine Stimmung seien sie "nicht vorbereitet" gewesen. Am späten Abend wurde die Sause mit rund 200 Freunden und Sponsoren in einem Augsburger Club fortgesetzt.Kapitän Paul Verhaegh und Tobias Werner betätigten sich dort als Vorsänger beim "Europapokal"-Song. "Wir lieben diese Spieler! Das ist die beste Mannschaft, die der FC Augsburg in über 100 Jahren hatte", sagte Präsident Klaus Hofmann mit leuchtenden Augen.Weinzierl sprach von einer "Riesensaison", und meinte: "Es ist unglaublich, dass wir vor Borussia Dortmund stehen und direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert sind."Am Rathausplatz animierte der Coach die Fans zur Welle, Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) meinte, der FCA werde ab Herbst die europäische Tradition der Stadt im Europacup fortführen.Die Auslosung zur Gruppenphase findet am 28. August in Monaco statt, das erste Spiel am 17. September, das letzte am 10. Dezember.
    Translate to
  •   Currywurst zur Torjägerkanone 1 day ago - Sport 1
    Selbst im Moment des Triumphes blieb sich der "Fußball-Gott" treu.Alexander Meier stemmte die bleierne Torjägerkanone unter dem tosenden Jubel der Frankfurter Fans nur ganz kurz in die Höhe. Danach blickte der mit 19 Treffern beste Schütze der Saison wieder verstohlen auf den Rasen - und gestand erst später seine Emotionen ein (DATENCENTER: Spielplan und Ergebnisse)."Ich hatte eine Gänsehaut. Es ist mein erster Titel und schon etwas Besonderes", sagte der seit Anfang April verletzte Meier nach der Ehrung im Anschluss an das 2:1 (2:1) seiner Eintracht gegen Bayer Leverkusen.Keine Tränen bei MeierTränen der Rührung gab es beim introvertierten 32-Jährigen, der nach einer Patellasehnen-OP wohl den Saisonauftakt im August verpassen wird, aber nicht. "Nein, da hatte ich mich im Griff", sagte Meier (Die Highlights des Spiels zum Nachhören in unserem Sportradio SPORT1.fm).Anders sah es bei Eintracht-Vorstandsboss Heribert Bruchhagen aus, der Frankfurts dienstältestem Profi (seit 2004) die Trophäe überreichte: Der Klub sei "stolz auf Alex Meier", sagte Bruchhagen mit belegter Stimme (DATENCENTER: Abschlusstabelle).Wohlwissend, dass einer seiner Lieblingsspieler Geschichte geschrieben hatte. Noch nie hatte ein Bundesliga-Torschützenkönig die letzten acht Spieltage verpasst. Kein Wunder, dass Meier auch von einem ehemaligen Stürmerstar Lob einheimste. "Das ist eine tolle Leistung, Alex ist ein toller Spieler", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler und fügte an: "Ich freue mich für ihn, er hat es verdient."In der Pause eine CurrywurstUnd der Weltmeister von 1990 sprach vielen aus dem Herzen. Die Eintracht-Fans hatten ihren "Alex", der während des Spiels entspannt auf der Hauptribüne saß und sich in der Halbzeit eine Currywurst holte, bereits in der zweiten Halbzeit mit "Alex Meier - Fußball-Gott"-Sprechchören gefeiert.Nach dem Ende eines unterhaltsamen Spiels stand Meier dann nicht nur akustisch im Mittelpunkt: Er erlebte als Protagonist eines denkwürdigen Tages große Gefühle.Während die Frankfurter Anhänger Schilder mit Meiers Rückennummer 14 in die Höhe hielten, entrollten seine Teamkollegen auf dem Spielfeld ein Transparent mit der Aufschrift: "What if God was one of us? A.M. 14". Zeitgleich wurden auf dem Videowürfel alle 19 Meier-Tore der Saison gezeigt.Und der Rekonvaleszent, der seinen letzten Treffer Mitte März erzielt hatte, war gerührt: Er verschränkte die Arme hinter dem Rücken, als er sich andächtig seine Treffer anschaute.Seferovic droht MeierSein Sturmkollege Haris Seferovic (4.), der wie Alexander Madlung (39.) und der Leverkusener Karim Bellarabi (6.) traf, drohte Meier schon mal: "Er muss die ganze Feier heute Abend bezahlen." Marco Russ lobte derweil die Bedeutung Meiers, "weil er entscheidende Tore für uns gemacht hat".Bruchhagen hatte einst über Meier gesagt, dass es sich für vorbildliche Spieler wie ihn lohne, "täglich im Büro zu arbeiten". Meier selbst hatte noch vor wenigen Wochen vermutet, dass "sowieso ein Spieler von Bayern München" die Torjägerkrone holt. Pustekuchen.Die Auszeichnung jedenfalls ist Motivation genug für ihn: "Ich versuche", versprach Meier, "so schnell wie möglich zurückzukommen."
    Translate to
  •   Ujah entschuldigt sich bei Fans 1 day ago - Sport 1
    Torjäger Anthony Ujah hat sich nach einem tränenreichen Abschied vom 1. FC Köln noch einmal bei den Anhängern entschuldigt."Dass mich meine eigenen Fans auspfeifen, ist mir sehr nahegegangen", sagte der Nigerianer nach dem 2:2 gegen den VfL Wolfsburg: "Ich entschuldige mich, wie alles gelaufen ist. Das war nicht gut."Ujah hatte sich vor drei Wochen mit den Offiziellen seines neuen Vereins Werder Bremen und unter einem Banner mit der Aufschrift "100 Prozent Werder" fotografieren lassen, obwohl der Klassenerhalt des FC noch nicht 100-prozentig gesichert war.Kölns Vize-Präsident Toni Schumacher, Sportchef Jörg Schmadtke und Trainer Peter Stöger hatten ihn daraufhin öffentlich kritisiert.Gegen Wolfsburg stand Ujah in der Startelf, übernahm in der Pause erstmals die Kapitänbinde und wurde zwei Minuten nach dem Wechsel unter lautstarken Pfiffen ausgewechselt."Er hatte Tränen in den Augen, und das war nicht nur vorgespielt. Die Pfiffe haben ihm wirklich weh getan", berichtete Abwehrchef Dominic Maroh: "Er weiß selbst, dass sein Abschied glücklicher hätte laufen können. Aber wir werden ihn vermissen." Ujah war mit zehn Toren bester Schütze des FC in dieser Saison.
    Translate to
  •   Asamoah gewinnt letztes Spiel 2 days ago - Sport 1
    Mit einem Sieg in der Regionalliga West hat Vizeweltmeister Gerald Asamoah seine aktive Karriere beendet.Beim 2:1 der U 23 von Schalke 04 gegen die Reserve von Borussia Mönchengladbach bestritt der 36-Jährige sein letztes Pflichtspiel.Der 43-malige Nationalspieler, WM-Zweiter 2002 und WM-Dritter 2006, läuft am 14. November unter dem Motto "Asa seine letzte Schicht" zu seinem Abschiedsspiel auf Schalke ein allerletztes Mal auf.Gut zehn Minuten vor Schluss wurde Asamoah unter großem Beifall der Zuschauer in der Mondpalast-Arena in Wanne-Eickel ausgewechselt.Der Schalker Publikumsliebling war 1999 von Hannover 96 zu den Königsblauen gekommen, für die er bis 2010 371 Pflichtspiele bestritt.Anschließend spielte er noch für den FC St. Pauli und die SpVgg Greuther Fürth, ehe er 2013 als Führungsspieler für die U23 nach Gelsenkirchen zurückkehrte.
    Translate to
  •   Klopp kann sich Trainerjob bei Bayern vorstellen 2 days ago - Sport 1
    Trainer Jürgen Klopp kann sich vorstellen, nach seinem Abschied von Borussia Dortmund den FC Bayern zu trainieren."Ja, natürlich!", sagte Klopp dazu bei Sky.Der 47-Jährige weiter: "Als Trainer kann man sich die Vereine ja nicht frei aussuchen und sagen: 'Du nicht und du nicht und du nicht."Klopp glaubt aber, dass er nicht direkt vom BVB an die Isar wechseln kann: "Direkt wird es schwierig, aber das wissen sie in München auch", erklärte er.Für den zweimaligen Meistertrainer ist aber auch ein Engagement bei einem anderen Bundesligaklub denkbar: "Es gibt in Deutschland noch viele spannende Projekte, Vereine die zuletzt keinen großen Erfolg hatten."Bayern-Legende Franz Beckenbauer ist sich derweil sicher, dass Klopp eines Tages den Rekordmeister trainieren wird: "Ich denke auch, dass wir Jürgen Klopp irgendwann beim FC Bayern sehen werden. Es wird aber ein wenig Zeit vergehen müssen. Vielleicht macht er auch ein Jahr Pause", sagte der FCB-Ehrenpräsident: "Ich denke, es wird der Zeitpunkt, wenn Guardiola den FC Bayern verlässt. Dann muss Jürgen Klopp aber auch frei sein."
    Translate to
  •   Club Bruges : Ab.Diaby en renfort 2 days ago - Football365.fr
    Abdoulay Diaby, l'attaquant franco-malien de Lille, évoluera la saison prochaine au Club Bruges.
    Translate to
  •   1:4! Edouard verbaut der deutschen U17 den Titel 2 days ago - Kicker
    Die deutsche U-17-Nationalmannschaft hatte bis zum Finale ein überragendes Turnier gespielt und aus dem Spiel heraus kein Gegentor kassiert. Doch im Endspiel der Europameisterschaft in Bulgarien fanden die Schützlinge von Trainer Christian Wück kein Mittel gegen den dreifachen Torschützen Edouard. Frankreich, mit dem Sohn des ehemaligen Weltklasse-Spielers Zinedine Zidane im Tor, ist Europameister.
    Translate to