Friendlies

Show news 
from sources 
  •   LIVE! Neid wechselt für Spiel um Rang 3 viermal 1 hour ago - Kicker
    Deutschland und England mussten im Halbfinale der Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada bittere Niederlagen hinnehmen. Im Spiel um Platz drei in Edmonton geht es für beide Teams heute Abend (ab 22 Uhr MESZ) um Wiedergutmachung. Der Sieger ist das beste europäische Team bei der WM. Bundestrainerin Silvia Neid nimmt vier Wechsel in der Startformation vor.
    Translate to
  •   Spain crowned after seven-goal thriller with Swiss 1 hour ago - UEFA
    Spain 5-2 Switzerland Two own goals and strikes from Lucía García, Carmen Menayo and Lorena Navarro fired Spain to a third title against a brave Swiss side.
    Translate to
  •   Iniesta: "No creo que el Madrid deje marchar a Sergio Ramos" 1 hour ago - AS
    "Siempre he dicho que Sergio es de los mejores centrales. Está en un gran equipo", dice el jugador del Barça en un acto celebrado en Andorra.
    Translate to
  •   Przybylko wechselt zum FCK 2 hours ago - Sport 1
    Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat den Polen Kacper Przybylko vom Ligakonkurrenten SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der 22 Jahre alte Offensivspieler unterschrieb auf dem Betzenberg einen Vertrag bis 2018.Zuvor war der ehemalige U21-Nationalspieler in drei Zweitligaspielzeiten für den 1. FC Köln, Arminia Bielefeld und Fürth am Ball. In 69 Zweitligaspielen erzielte er elf Tore und bereitete sechs vor.
    Translate to
  •   Beister feiert gelungenes Debüt 2 hours ago - Sport 1
    Maximilian Beister hat einen tollen Einstand beim FSV Mainz gefeiert.Der vom Hamburger SV gekommene Stürmer war nicht nur wegen seiner beiden Treffer beim 6:0 (4:0) der Rheinhessen in ihrem ersten Saisonspiel beim Landesligisten SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach der herausragende Akteur. Beister, der Ende Juni einen Dreijahresvertrag bei den Mainzern unterzeichnet hatte, gelang das 1:0 und 3:0.Auch der von Aufsteiger SV Darmstadt verpflichtete nigerianische Nationalspieler Leon Balogun sowie der vom VfL Bochum transferierte Danny Latza fügten sich jeweils mit einem Treffer gut in der Mannschaft von Trainer Martin Schmidt ein. Der Argentinier Pablo De Blasis und Philipp Klement steuerten die weiteren Treffer bei.
    Translate to
  •   Di Santo und Ujah sorgen für Sieg 3 hours ago - Sport 1
    Angreifer Franco Di Santo hat einmal mehr seinen besonderen Stellenwert für Werder Bremen unterstrichen, Zugang Anthony Ujah zudem einen prima Einstand bei den Norddeutschen gefeiert.Beim 11:0 (4:0)-Erfolg im Rahmen des Bremer Trainingslagers in Brandenburg beim Sechstligisten MSV Neuruppin gelangen dem Argentinier Di Santo beim ersten Saisonauftritt von Werder ebenso drei Treffer wie dem Nigerianer Ujah.Di Santo, Bremens bester Torschütze der vergangenen Saison, brachte Werder bereits in der Anfangsphase mit einem Hattrick 3:0 in Front. Assani Lukimya sorgte für den Pausenstand.Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Rückkehrer Mateo Pavlovic, ehe dem ehemaligen Kölner Ujah sein erster Treffer im Werder-Trikot zum 6:0 gelang. Ujah war anschließend noch zweimal erfolgreich. Julian von Haacke, Fin Bartels und der neue Zehner Levent Aycicek erzielten die weiteren Treffer für die Grün-Weißen.
    Translate to
  •   England lässt den Alptraum hinter sich 3 hours ago - Kicker
    Für England ist im Halbfinale gegen Japan (1:2) der Traum vom Finale bei der Frauen-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada geplatzt. Von vornherein war dies gegen favorisierte, weil clevere Asiatinnen zu erwarten. Doch wie das Ausscheiden zustande kam, war kaum zu fassen: Unglücksrabe Laura Bassett hatte den Ball in der Nachspielzeit ins eigene Tor geschossen. Vor dem Spiel um Platz drei gegen Deutschland (22 Uhr, LIVE! bei kicker.de) haben sich die Britinnen wieder aufgerichtet. Sie wollen das beste Team Europas werden.
    Translate to
  •   Monaco : B.Lopez prêté pour la troisième fois 4 hours ago - Football365.fr
    Après le Rayo Vallecano et le Deportivo La Corogne, Borja Lopez, le défenseur central espagnol de 21 ans, a été prêté une saison à Arouca (Portugal).
    Translate to
  •   Croatia football officials arrested 4 hours ago - BBC
    Two senior officials with Croatia's leading football club are arrested on suspicion of embezzlement and tax evasion, police say.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Ousseynou Cissé (Dijon) au Rayo Vallecano 4 hours ago - L'equipe
    L’international malien Ousseynou Cissé (24 ans), en fin de...
    Mali Transfer
    Translate to
  •   Regions' Cup final: Eastern Region IRL v Zagreb 4 hours ago - UEFA
    Hosts Eastern Region IRL are taking on Croatian representatives Zagreb in the UEFA Regions' Cup final in Dublin; keep track of the action in the world's top amateur competition.
    Translate to
  •   Toulouse : Ben Yedder proche du FC Séville ? 5 hours ago - Football365.fr
    Selon AS, Wissam Ben Yedder, l'attaquant toulousain, pourrait rejoindre dans les prochains jours le FC Séville. Les négociations seraient bien engagées entre les deux clubs autour d'un montant estimé à 10 M€.
    Toulouse USA Transfer
    Translate to
  •   Dijon : Ous.Cissé au Rayo Vallecano 5 hours ago - Football365.fr
    Ousseynou Cissé (24 ans), le milieu de terrain international malien de Dijon (L2), a signé un contrat de trois ans au Rayo Vallecano, qui évolue en Liga.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Patrice Lair : «J'espère trouver en France» 5 hours ago - L'equipe
    S'il n'exclut pas un départ à l'étranger, Patrice Lair, l'ancien...
    France Transfer
    Translate to
  •   Streicheleinheiten für Neid 6 hours ago - Sport 1
    Mark Sampson verteidigte die Bundestrainerin, als ginge es um die Ehre der Queen."Jeder, der bezweifelt, dass Silvia Neid eine der großartigsten Trainerinnen in dieser großartigen Sportart ist, liegt falsch", schwärmte der englische Frauenfußball-Nationalcoach vor dem Spiel seines Teams um um Platz drei (22 Uhr im Live-Ticker) gegen die deutsche Nationalmannschaft.Sie hat einen großartigen Job gemacht, nicht nur mit dem Nationalteam, auch für den gesamten Frauenfußball in Deutschland. Die ganze Welt beneidet die Deutschen darum", nahm Sampson Neid weiter in Schutz.Breitseite von BellNach der Halbfinal-Niederlage gegen Olympiasieger USA (0:2) war Neid ins Kreuzfeuer der Kritik geraten.Erst verpasste Trainer Colin Bell vom Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt der 111-maligen Nationalspielerin, die als Spielerin, Co- und Cheftrainerin an allen zehn deutschen Titelgewinnen beteiligt war, eine ordentliche Breitseite. Neid sei zu passiv gewesen, auf dem Platz habe der jeweilige Matchplan und taktische Flexibilität gefehlt, so der Engländer.Auch Ralf Kellermann, Trainer des VfL Wolfsburg, gesellte sich zu den Kritikern. Inzwischen ruderte der 46-Jährige aber wieder zurück.Neid trotz Kritik entspanntFrüher hätte die Bundestrainerin wohl patzig zum Gegenschlag ausgeholt. Doch Neid blieb sachlich. Sie sei für Kritik aus Kollegenkreisen eigentlich dankbar, entgegnete sie: "Ich hätte es nur gut gefunden, wenn mich meine Bundesliga-Kollegen angerufen hätten. Dann hätte ich es ihnen erklärt, wir hätten darüber gesprochen."Wurde sie nach dem Viertelfinal-Aus 2011 als beratungsresistent kritisiert, hält Neid nun bewusst die Türen offen.So traf sie sich schon während der Endrunde in Ottawa mit Bayer Leverkusens Trainer Thomas Obliers zum Gedankenaustausch. Vor dem Spiel gegen Frankreich verpflichtete Neid spontan die anwesende Wolfsburger Co-Trainerin Britta Carlson zum Mit-Scouten.Kritik an Neid "sehr, sehr harsch"Sampson vermutet als Ursache der wiederkehrenden öffentlichen Abrechnung eine Schwarz-Weiß-Mentalität."Deutschland erwartet bei jedem Turnier den Sieg, alles andere gilt automatisch als Versagen", sagte der Waliser. Dabei habe das Turnier in Kanada doch bewiesen, wie klein die Abstände in der Weltspitze des Frauenfußballs geworden sind."Die Zeiten, als die USA und Deutschland auf dem Weg ins Finale alle Gegner 6:0 weghauten, sind vorbei", erklärte Sampson.Einen Seitenhieb für seinen Kollegen Bell hat der 32-Jährige dann auch noch parat: "So sehr ich Colins Meinung auch respektiere - die deutschen Leistungen in diesem Turnier zu kritisieren, ist sehr, sehr harsch."
    Translate to
  •   VIDEO: I'm heartbroken and devastated - Bassett 7 hours ago - BBC
    England defender Laura Bassett talks at length to the BBC about coming to terms with her own goal which knocked the Lionesses out of the World Cup.
    England South Africa
    Translate to
  •   Due nigeriani per la Roma Nura e Sadiq, Mr 26 gol 8 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Due nigeriani per la Roma Nura e Sadiq, Mr 26 gol Terzino e punta, hanno trascinato lo Spezia ai quarti di finale, furono eliminati proprio dalla squadra di Alberto De Rossi
    Translate to
  •   Todesfall in China: Profi stirbt nach Training 9 hours ago - Kicker
    Der serbische Profi Goran Gogic ist tot. Der 29-Jährige brach nach Angaben seines Vereins Qingdao Hainiu am Freitag nach dem Training zusammen und verstarb anschließend trotz umgehend eingeleiteter Hilfsmaßnahmen. Nähere Angaben über die Todesursache wurden nicht gemacht.
    USA
    Translate to
  •   Petrolul Ploiesti : Rippert pour deux ans 9 hours ago - Football365.fr
    Guillaume Rippert (30 ans) a signé vendredi un contrat de deux saisons au club roumain du Petrolul Ploiesti. L'ancien latéral gauche de l'Evian TG avait résilié son bail au Lausanne Sport en mai dernier.
    USA
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Pascal Chimbonda à l'AS Marzagues ? 9 hours ago - L'equipe
    Vice-champion du monde avec les Bleus en 2006, Pascal Chimbonda (36...
    France Transfer
    Translate to
  •   Heidel sieht Bundesliga-Klubs in Gefahr 9 hours ago - Sport 1
    Die zusätzlichen Millionen für Englands Profi-Klubs aus dem neuen TV-Vertrag der Premier League stellen aus Sicht von Manager Christian Heidel vom FSV Mainz 05 eine Bedrohung besonders auch für die zweite Reihe der deutschen Vereine dar."Die neue Situation betrifft vor allem die Klubs aus der Mitte und dem unteren Bereich der Bundesliga. England ist unsere neue Konkurrenz. Die Klubs dort zahlen ihre Gehälter pro Woche, wir pro Monat - aber die Beträge sind die gleichen", sagte der 52-Jährige im Interview mit der Tageszeitung Die Welt.Als Beleg für seine These wertet Heidel den Elf-Millionen-Transfer des bisherigen FSV-Profis Shinji Okazaki zu Leicester City: "Ein Klub wie Leicester ist nun in der Lage, den besten Spieler von Mainz zu verpflichten. Okazaki wird demnächst 30, hat nur noch ein Jahr Vertrag, und der Klub ist trotzdem dazu bereit, eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich zu bezahlen."In England spült der neue TV-Vertrag für die Premier League über drei Jahre rund 9,5 Milliarden Euro oder gut 3,2 Milliarden Euro jährlich in die Kassen der Klubs. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hingegen plant für die Saison 2016/17 mit Einnahmen in Höhe von 835 Millionen Euro.Für Heidel müssen Klubs hinter den etablierten Europacup-Teilnehmern aus dem Wettbewerbsnachteil das Bestmögliche machen: "Die englischen Klubs haben Geld im Überfluss, also müssen wir es uns holen und versuchen, trotzdem wettbewerbsfähig zu bleiben", beschrieb der nach 23 Jahren in Mainz dienstälteste Bundesliga-Manager sein Credo.Dazu gehört neben der Reinvestition von Ablösesummen in neue Spieler auch der Ausbau der eigenen Infrastruktur: "Aus Shinji Okazaki wird jetzt ein neuer Rasenplatz. Aus dem normalen Etat war das nicht machbar", erklärte Heidel.Die perspektivische Verwendung der Einnahmen ist für Mainz laut Heidel jedoch nur einer von mehreren Gründen für gewisse Stagnationserscheinungen beim sportlichen Ergebnis: "Wer glaubt, hier regelmäßig um die internationalen Plätze mitspielen zu können, kennt das Geschäft nicht. Mannschaft und Trainer kosten zusammen 25 Millionen, das kosten bei anderen Vereinen zwei Spieler. Aber wo sollen wir uns noch steigern? Unser Stadion ist fast immer voll, die Banden sind belegt, und einen Sponsor zu finden, der das Zehnfache zahlt, ist höchst unwahrscheinlich."
    Mainz 05 USA England Premier League Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Utsugi: The Olympic final loss motivates Japan 11 hours ago - FIFA
    Rumi Utsugi chats to FIFA.com about her development as a player, having mixed feelings about the bit-part she played in Japan's 2011 conquest, their London 2012 final loss to USA and the sides' upcoming showdown in Vancouver.
    USA
    Translate to
  •   Chandlers Premiere - Klinsmann trotz Sieg unzufrieden 11 hours ago - Kicker
    Ein Eigentor brachte die gelungene Generalprobe auf den Weg: Die Nationalmannschaft der USA gewann im Vorfeld des CONCACAF Gold Cup (7. bis 26. Juli) einen letzten Test in Nashville gegen Guatemala mit 4:0 (1:0). Dabei trug sich auch ein Bundesliga-Profi in die Schützenliste der Klinsmann-Elf ein.
    USA Bundesliga
    Translate to
  •   Karagounis on Greece's Under-19 honour 11 hours ago - UEFA
    Part of Greece's UEFA EURO 2004-winning side and now Hellenic Football Federation (EPO) director of national teams, Giorgos Karagounis discusses the U19 finals.
    Translate to
  •   Gewerkschaft kämpft für Frauen 12 hours ago - Sport 1
    Die Spielergewerkschaft FIFPro hat sich den Kampf um mehr Gleichberechtigung für Fußballerinnen auf die Fahnen geschrieben.Am Freitag stellte die Organisation am Rande der Frauen-WM in Vancouver eine globale Initiative vor, durch die Spielerinnen erstmals seit der Gründung vor 50 Jahren direkt der FIFPro beitreten können, wenn es in ihrer jeweiligen Nation keine eigene Spielergewerkschaft gibt.Ausschlaggebend für die Initiative sei die in einer Klage von Spielerinnen mündende Diskussion um die Austragung der laufenden WM in Kanada auf Kunstrasen gewesen."Das war die Frage, die zu der Entscheidung führte, dass Frauen Unterstützung brauchen. Das war die entscheidende Wende", sagte die schwedische Ex-Nationaltorhüterin Caroline Jönsson als Leiterin der neuen Frauenfußball-Kommission der FIFPro.FIFPro-Generalsekretär Theo van Seggelen sagte: "Fußballerinnen wurden missachtet und nicht respektiert. Wir wollten damals einschreiten, aber es war zu spät."Das Problem sei, dass der Weltverband FIFA von Menschen geleitet werde, "die sich nicht für den Fußball interessieren". Frauen könnten nun "zu einer treibenden Kraft" der Spielergewerkschaft werden.In den neu geschaffenen Beirat wurden Schwedens Stürmer-Star Lotta Schelin sowie Nationalspielerinnen Veronica Boquete (Spanien/Bayern München), Kristen van de Ven (Niederlande), Lydia Williams (Australien), Rita Chikwelu (Nigeria) und Monica Gonzalez (Mexiko) berufen."Wir sind hier, um die Rechte der Spielerinnen zu verteidigen. Wir glauben, dass es Zeit für Veränderung ist. Wir wurden so oft missachtet, und das muss aufhören", sagte Boquete.Williams wies auf die auch in Kanada noch immer bestehenden Unterschiede zu einer Männer-WM hin."Auf Kunstrasen zu spielen und sich mit gegnerischen Teams ein Hotel teilen zu müssen - das würde bei den Männern nie akzeptiert", sagte die Australierin.
    Translate to
  •   EURO on this day: 4 July 12 hours ago - UEFA
    Watch a classic goal from Angelos Charisteas in the 2004 final – on this day 11 years ago – and apply now for tickets to be at next summer's tournament in France.
    Translate to
  •   Season review: Belgium 12 hours ago - UEFA
    Club Brugge KV had a fine campaign but the games took their toll as KAA Gent finished strongly to claim the first Belgian championship in their 115-year history.
    Translate to
  •   EURO on this day: 4 July 12 hours ago - UEFA
    Watch a classic goal from Angelos Charisteas in the 2004 final – on this day 11 years ago – and apply now for tickets to be at next summer's tournament in France.
    Translate to
  •   Kellermann relativiert seine Aussagen 13 hours ago - Sport 1
    Ralf Kellermann, Trainer des VfL Wolfsburg, hat sich von der scharfen Kritik seines Kollegen Colin Bell vom Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt an Bundestrainerin Silvia Neid distanziert."Die Art und Weise der Kritik von Colin Bell geht aus meiner Sicht nicht. Ein Bundesliga-Trainer sollte sich nie öffentlich so äußern", sagte der Welttrainer dem kicker. Er distanziere sich von den Bell-Aussagen, "weil jetzt alles in einen Topf geschmissen wird".Kellermann selbst hatte im FAZ-Interview gemahnt: "Wie wir uns im Verein technisch weiterentwickeln müssen, so muss sich auch die Nationalelf technisch weiterentwickeln, dass man sich auf engem Raum fußballerisch befreien kann."Damit habe er nicht Neids Arbeit kritisieren, sondern anregen wollen, dass alle gemeinsam eine Entwicklung vorantreiben. Der 46-Jährige erklärte, er habe am Donnerstag mit Neid telefoniert, um das zu verdeutlichen.Bell hatte nach dem Halbfinal-Aus gegen die USA (0:2) in mehreren Medien diverse Punkte in der deutschen Spielweise kritisiert: Zu wenig taktische Flexibilität, zu wenig (Wechsel-)Impulse von Neid, nicht erkennbare Matchpläne für die jeweiligen Gegner. Die DFB-Auswahl müsse auf internationalem Top-Niveau die Entwicklung vorgeben "und ihr nicht wie jetzt hinterherlaufen", so der gebürtige Engländer.Neid hatte am Freitag gekontert. "Ich bin eigentlich dankbar für jede Kritik. Ich hätte es nur gut gefunden, wenn mich meine Bundesliga-Kollegen angerufen hätten. Dann hätte ich es ihnen erklärt, oder wir hätten darüber gesprochen", sagte die 51-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel um den dritten Platz gegen England am Samstag (22.00 Uhr im LIVETICKER).So habe sie sich mit Bayer Leverkusens Trainer Thomas Obliers in Ottawa ausgetauscht: "Wir haben uns sehr gut unterhalten. Ich denke, so muss es auch gehen, das ist der richtige Weg unter Kollegen."Das seit langem praktizierte 4-2-3-1-System sei in sich flexibel und variabel, entgegnete sie taktischer Kritik: "Das Allerwichtigste ist, dass unsere Spielerinnen sich in diesem System sehr wohl fühlen, dass jede weiß, was sie wann zu tun hat."Das sei wichtig für eine Nationalmannschaft, "weil man ja nicht das ganze Jahr Zeit hat, irgendwelche System einzustudieren, so wie das vielleicht in den Vereinen der Fall ist".Sie freue sich aber darüber, "wenn die Vereine weiter gut arbeiten, unsere Spielerinnen weiter gut in Technik und Taktik ausbilden", sagte Neid: "Dann kann es ja nur positiv weitergehen."
    Translate to
  •   How Italia 90 changed England 20 hours ago - BBC
    On the 25th anniversary of the 1990 World Cup - how did Italia 90 change England as a country?
    England South Africa
    Translate to
  •   Sampson wants 'more England history' 22 hours ago - BBC
    Boss Mark Sampson wants England to achieve more history by beating Germany to third place at the Women's World Cup.
    Germany England South Africa
    Translate to
  •   Foot - USA - Steve Nash se met au soccer 22 hours ago - L'equipe
    Alors qu'il a arrêté sa carrière de basketteur en mars, le double MVP...
    USA
    Translate to
  •   Neids Team will versöhnliches Ende 22 hours ago - Sport 1
    Nach dem enttäuschenden Halbfinalaus und der zunehmenden Kritik hoffen die deutschen Fußballerinnen im kleinen Finale gegen England (ab 22 Uhr im LIVETICKER) auf einen versöhnlichen Abschluss der WM in Kanada.Torhüterin Nadine Angerer will sich jedenfalls ihren Abschied nach zwei Jahrzehnten im Nationalteam im 146. und letzten Länderspiel nicht vermiesen lassen. "Es würde dem Turnier nicht gerecht werden, mit zwei Niederlagen nach Hause zu fahren. Dafür sind wir zu gut. Wir als Mannschaft wollen uns mit Platz drei auch belohnen, dann wird auch die Party umso besser", sagte die 36-Jährige.Bundestrainerin Silvia Neid deutete mit Blick auf den WM-Abschluss im Commonwealth-Stadium von Edmonton an, dass sie gegen den "starken, robusten Gegner" frische Spielerinnen aufbieten werde. Einige Stammkräfte seien nach sechs WM-Auftritten sehr müde.Verzichten muss Neid im Duell mit den "Three Lionesses" auf Dzsenifer Marozsan (Sehnenreizung im Sprunggelenk) und Lena Lotzen (Sehnenreizung in der Hüfte). Alle anderen Spielerinnen seien aber einsatzfähig und "voller Tatendrang", um mit einem "guten Gefühl nach Hause zu fahren".Die kritischen Töne aus der Heimat stießen Neid indes sauer auf. "Ich kann die Äußerungen schon nachvollziehen, aber ich hätte es gut gefunden, wenn die Kollegen mich angerufen hätten, um darüber zu sprechen", sagte die 51-Jährige.
    Translate to
  •   'I couldn't breathe after own goal' 22 hours ago - BBC
    Laura Bassett says she is "heartbroken" at scoring the own goal that ended England hopes of winning the Women's World Cup.
    England South Africa
    Translate to
  •   Kellermann distanziert sich von Bell: Keine Kritik an Neid 23 hours ago - Kicker
    Die Kritik von Colin Bell an Bundestrainerin Silvia Neid nach dem verlorenen Halbfinale gegen die USA hat bei der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in Kanada für Ärger gesorgt. Die deutsche Mannschaft müsse die Entwicklung vorgeben und ihr nicht hinterherlaufen. Der Siegeswille und die Ausbildung seien vorhanden. Aber die Nationalelf habe nur sporadisch gezeigt, was sie kann. Dies ist nur ein Auszug aus der Kritik, von der sich Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann klar distanziert.
    Translate to
  •   CF Monterrey : Gargano quitte Naples 23 hours ago - Football365.fr
    Sous contrat jusqu'en juin 2016 avec Naples, Walter Gargano, le milieu défensif uruguayen de 30 ans, s'apprête à rejoindre le CF Monterrey (Mexique) où il doit y passer la visite médicale.
    Translate to
  •   Öffentliche Kritik ärgert Neid 1 day ago - Sport 1
    Bundestrainerin Silvia Neid ist nach der Kritik an den Leistungen der deutschen Mannschaft bei der WM über die Vorgehensweise der Bundesliga-Trainer verärgert."Ich kann die Äußerungen schon nachvollziehen, aber ich hätte es gut gefunden, wenn die Kollegen mich angerufen hätten, um darüber zu sprechen", sagte die 51-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel um Platz drei am Samstag (22 Uhr im LIVETICKER) gegen England.In Ottawa habe sie beispielsweise ein Bundesliga-Trainer besucht: "Wir haben uns gut unterhalten, das ist der richtige Weg." Im direkten Austausch sei sie "dankbar für jede Kritik", meinte Neid.Die Trainer Colin Bell (Frankfurt), Bernd Schröder (Potsdam) und Ralf Kellermann (Wolfsburg) hatten nach dem Halbfinal-Aus in diversen Interviews teils harsche und grundlegende Kritik geäußert.Bells Äußerungen etwa über ein zu starres taktisches System entgegnete sie: "Wir sind in unserem System sehr flexibel und variabel. Das Allerwichtigste ist, dass unsere Spielerinnen sich darin sehr wohl fühlen und wissen, was sie wann zu tun haben."Das sei für eine Nationalmannschaft ausschlaggebend: "Anders im Verein haben wir nicht das ganze Jahr über Zeit, mit den Spielerinnen daran zu arbeiten."Den Vorwurf, dass sie nach dem 0:1-Rückstand nicht mehr versucht hatte, durch Einwechslungen neue Impulse zu setzen, wies sie zurück: "Wenn ich das Gefühl gehabt hätte, dass das etwas bringt, hätte ich es getan. Aber wir waren da gut im Spiel, vor allem gegen den Ball."Mit Blick auf den WM-Abschluss im Commonwealth-Stadium von Edmonton deutete Neid an, dass sie gegen den "starken, robusten Gegner" frische Spielerinnen aufbieten werde. Einige Stammkräfte seien nach sechs WM-Auftritten sehr müde.Verzichten muss Neid im Duell mit den "Three Lionesses", dem letzten Länderspiel von DFB-Spielführerin Nadine Angerer, auf Dzsenifer Marozsan (Sehnenreizung im Sprunggelenk) und Lena Lotzen (Sehnenreizung in der Hüfte). Alle anderen Spielerinnen seien aber einsatzfähig und "voller Tatendrang", um mit einem "guten Gefühl nach Hause zu fahren".
    Translate to
  •   Torwarttrainer Ehrmann verlängert um drei weitere Jahre 1 day ago - Kicker
    Der 1. FC Kaiserslautern hat die Zusammenarbeit mit seinem Torwarttrainer Gerry Ehrmann um drei weitere Jahre bis 2018 verlängert. Der 56-Jährige ist bereits seit 1984 für den Zweitligisten tätig.
    USA
    Translate to
  •   FCK-Torwarttrainer Ehrmann verlängert 1 day ago - Kicker
    Der 1. FC Kaiserslautern hat die Zusammenarbeit mit seinem Torwarttrainer Gerry Ehrmann um drei weitere Jahre bis 2018 verlängert. Der 56-Jährige ist bereits seit 1984 für den Zweitligisten tätig.
    USA
    Translate to
  •   Nice : Rivère clôt l'affaire Djalo 1 day ago - Football365.fr
    Alors que le Tribunal arbitral du sport n'a pas encore rendu son verdict final concernant l'affaire Yannick Djalo, l'OGC Nice a décidé de mettre un terme au conflit avec le Sporting Portugal en indemnisant le club lisboète.
    Translate to
  •   Sampson calls for men's team support 1 day ago - BBC
    England boss Mark Sampson wants more men's clubs to adopt a women's team after his side's World Cup run.
    England South Africa
    Translate to
  •   Juve, Pogba fa il misterioso "Solo io so cosa ho in testa" 1 day ago - La Gazzetta dello Sport
    Juve, Pogba fa il misterioso "Solo io so cosa ho in testa" Il francese al magazine Soccer 360: "Un giorno mi danno al Psg, l'altro al Barcellona... Ma nessuno sa cosa ho detto alla Juve"
    Translate to
  •   Spain and Switzerland on verge of glory 1 day ago - UEFA
    Coaches Monica Di Fonzo and Pedro López tell UEFA.com what makes their Switzerland and Spain teams tick ahead of Saturday's Women's Under-17 final at Valsvöllur.
    Translate to
  •   Spain and Switzerland on verge of WU17 glory 1 day ago - UEFA
    Coaches Monica Di Fonzo and Pedro López tell UEFA.com what makes their Switzerland and Spain teams tick ahead of Saturday's Women's Under-17 final at Valsvöllur.
    Translate to
  •   DFL: Montagspiele und verkürzte Sportschau? 1 day ago - Kicker
    Seit dem TV-Deal in England, die Premier League schloss einen Vertrag über drei Jahre mit einem Gesamtvolumen von 6,9 Milliarden Euro ab, wird auch in der Bundesliga über neue Anstoßzeiten debattiert. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) schlug nun neue Modelle ab der Saison 2017/18 vor. Laut einem Bericht der Zeitschrift "Sponsors" brachte der Verband als neue Anstoßzeiten den Sonntagmittag und den Montagabend ins Gespräch.
    England Premier League Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   DFL: Neue Anstoßzeiten und verkürzte Sportschau? 1 day ago - Kicker
    Seit dem TV-Deal in England, die Premier League schloss einen Vertrag über drei Jahre mit einem Gesamtvolumen von 6,9 Milliarden Euro ab, wird auch in der Bundesliga über neue Anstoßzeiten debattiert. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) schlug nun neue Modelle ab der Saison 2017/18 vor. Laut einem Bericht der Zeitschrift "Sponsors" brachte der Verband als neue Anstoßzeiten den Sonntagmittag und den Montagabend ins Gespräch.
    England Premier League Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   USA brennen auf Revanche gegen Japan 1 day ago - Sport 1
    Die Dämonen von Frankfurt haben die US-Fußballerinnen vier Jahre lang verfolgt. Nichts hat Abby Wambach und Co. in dieser Zeit mehr angetrieben als das Final-Drama bei der WM 2011 gegen Japan. 1449 Tage später haben die US-Girls das, was sie wollten. "Es gibt nichts, was ich mehr will, als das in Ordnung zu bringen", sagte Kapitänin Carli Lloyd: "Ich will diesen Job zu Ende bringen."Im WM-Endspiel am Sonntag (Montag ab 0.45 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1) soll im BC Place von Vancouver die seit dem 17. Juli 2011 offene Rechnung beglichen werden, als der amerikanische Traum vom dritten Titel nach 1991 und 1999 kurz vor der Erfüllung platzte. Bis zur 81. Minute lagen die USA beim Stand von 2:1 auf Gold-Kurs, als Aya Miyama den Underdog in die Verlängerung rettete. Die Nadeshiko gewann 3:1 im Elfmeterschießen und gab ihrer von der Tsunami-Katastrophe gebeutelten Nation ein Stück Lebensfreude zurück.Drittes Aufeinandertreffen im FinaleDie stolze Frauenfußball-Nation USA hat das nie verwunden. Der Halbfinal-Sieg gegen Deutschland (2:0) war daher nur eine Zwischenstation in Kanada, wo die zahlreich mitgereisten Fans im Nachbarland jede Begegnung zum Heimspiel machen. "Ich bin nicht hier, um das Finale zu spielen, ich bin hier, um es zu gewinnen", sagte Lloyd schon nach dem Abpfiff in Montreal.Zum dritten Mal in Folge treffen die Power-Fußballerinnen, die seit 513 Minuten ohne WM-Gegentor sind, im Endspiel eines Großereignisses auf die Filigran-Technikerinnen aus Japan - bei Olympia 2012 in London war den USA bereits eine erste Revanche gelungen. Wie besessen trainierte die Auswahl unter Trainerin Jill Ellis in den letzten Monaten auf das erhoffte märchenhafte Ende bei dieser WM hin. 14 Spielerinnen aus dem 2011er-Kader sind wieder an Bord (Durchschnittsalter 29 Jahre), um die Erlösung suchen.Wambach will Karriere krönenDabei ist es vor allem für Wambach, die unumstrittene emotionale Anführerin, auch eine ganz persönliche Mission. Die Weltrekordtorjägerin (183 Länderspieltore) hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt - doch ohne den WM-Titel würde sie als Unvollendete in die Geschichte eingehen.Die 35-Jährige hält mit ihrem geschundenen Körper bei dieser Kunstrasen-WM nicht einmal mehr 90 Minuten am Stück durch. Vor Beginn der NWSL-Saison im April entschied sie sich, dass sie wegen der WM-Vorbereitung nicht für ihren Klub Western New York Flash spielen wolle - dieser verflixte Pokal rechtfertigt einfach alles.Japanerinnen ohne DruckAuf der Gegenseite betonte Japans Trainer Norio Sasaki nach dem glücklichen 2:1 (1:1) im Halbfinale gegen England, das durch ein Eigentor von Laura Bassett in der Nachspielzeit entschieden wurde, dass der größte Druck nun von seiner Mannschaft abgefallen sei: "Viele Spielerinnen wollten so sehr in dieses Endspiel, dass es ihre Mentalität beeinflusst hat. Aber dieser Druck ist jetzt weg." Keines seiner Spiele hat der Titelverteidiger mit mehr als einem Tor Unterschied gewonnen.Das Team hat dabei stets auch für Kozue Ando gekämpft. Die Mittelfeldspielerin vom 1. FFC Frankfurt hatte sich gleich im ersten WM-Spiel gegen die Schweiz (1:0) das linke Sprunggelenk gebrochen. Seither hatte Japans Elf stets einen weißen Stoffbären mit Andos Trikot auf die Ersatzbank gesetzt. Die 32-Jährige hatte versprochen, zum Finale nach Vancouver zu kommen. "Ich denke, das hat für Extra-Motivation gesorgt", sagte Sasaki.
    Translate to
  •   Balogun: "Keine komplette Umstellung" 1 day ago - Kicker
    Leon Balogun (27) ist freiwillig schon eine Woche lang da - dabei hätte der Rechtsverteidiger nach seinem Länderspieleinsatz für Nigeria noch Urlaub machen können. Stattdessen schwitzt der Ex-Darmstädter bereits mit den neuen Kollegen vom FSV Mainz 05. Nach der Einheit am Freitagmorgen sprach er über seinen Wechsel zu den Rheinhessen und den Aufstieg mit den Lilien.
    Translate to
  •   Tragedia in casa Balotelli È morto il padre adottivo 1 day ago - La Gazzetta dello Sport
    Tragedia in casa Balotelli È morto il padre adottivo Si è spento a Brescia papà Francesco: sabato i funerali
    Translate to
  •   Foot - WTF - Paul Pogba se déguise en clown pour présenter le nouveau maillot de la Juventus 1 day ago - L'equipe
    La Juventus a présenté son nouveau maillot, en diffusant un clip très...
    Translate to