UEFA Champions League Final Stages

Show news 
from sources 
  •   Oranje-Star kommt nach Jena 2 hours ago - Sport 1
    Bundesligist FF USV Jena hat sich dreieinhalb Wochen vor Beginn der Meisterschaft noch einmal personell verstärkt.Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, verpflichtete er die Mittelfeldspielerinnen Jackie Cruz (bis 2016) und Claudia van den Heiligenberg (bis 2017).Die puerto-ricanische Nationalspielerin Cruz (28) kommt vom Regionalligisten Magdeburger FFC, die Oranje-Auswahlspielerin van den Heiligenberg (30) war zuletzt bei Ajax Amsterdam aktiv.
    Translate to
  •   Rudnevs will beim HSV bleiben 2 hours ago - Sport 1
    Hamburger SV bastelt weiter an seinem Kader für die kommende Saison.Während Angreifer Jacques Zoua (23) unmittelbar vor einem Wechsel zum französischen Erstliga-Aufsteiger GFC Ajaccio steht, ist der Transfer von Artjoms Rudnevs zu PAOK Saloniki vorerst vom Tisch.Der 27 Jahre alte Angreifer aus Lettland nahm am Mittwoch wieder am Training teil, nachdem er zuvor zu Vertragsverhandlungen in Griechenland war."Ich war in Griechenland, habe aber entschieden, zu bleiben", sagte Rudnevs, der in Hamburg noch einen gültigen Vertrag bis 2016 besitzt. Ein Wechsel von Mohamed Gouaida (22) auf Leihbasis zum Zweitligisten 1860 München hat sich ebenfalls zerschlagen.Dagegen sollte der Vertrag mit Zoua im Laufe des Mittwochs aufgelöst werden.Der Nationalspieler aus Kamerun war vor zwei Jahren vom FC Basel in die Hansestadt gewechselt, setzte sich aber nie durch und wurde in der Vorsaison bereits an den türkischen Klub Kayseri Erciyesspor verliehen.Zudem testete Trainer Bruno Labbadia am Mittwoch den Südkoreaner Young-Jae Seo.Der 20 Jahre alte Linksverteidiger trainierte zuletzt mit der U23 der Hamburger.
    Translate to
  •   Wiener "Wahnsinn": Rapid träumt von der Königsklasse 3 hours ago - Kicker
    Mit einem furiosen 3:2-Sieg in Amsterdam hält Rapid Wien den Traum von der Gruppenphase der Champions League am Leben. Die österreichische Presse äußerte sich überschwänglich, Spieler und Trainer fanden kaum Worte und die Fans bereiteten ihrer Mannschaft einen frenetischen, nächtlichen Empfang am Flughafen. In den Play-offs, der letzten Hürde vor dem Sprung in die Königsklasse, könnte Rapid Wien nun auf Bayer Leverkusen treffen.
    Rapid Wien Bayer Leverkusen Champions League
    Translate to
  •   Sporting Portugal : K-P.Boateng est à Lisbonne 5 hours ago - Football365.fr
    Annoncé au Milan AC ou à Monaco lors des dernières semaines, le milieu de terrain ghanéen Kevin-Prince Boateng devrait finalement s'engager en faveur du Sporting Portugal pour deux saisons.
    Translate to
  •   Paris aim for Champions League progress 5 hours ago - UEFA
    After their extensive tour of North America, Paris Saint-Germain's preparations for the season are almost complete with the UEFA Champions League high on their priorities.
    Champions League
    Translate to
  •   McDonald backs Griffiths in Baku 5 hours ago - BBC
    Former Celtic striker Scott McDonald thinks Leigh Griffiths should start up front instead of Nadir Ciftci in Baku.
    Translate to
  •   3e tour - Forte (Berne) "Monaco va aller très loin" 12 hours ago - Football365.fr
    Pour l'entraineur des Young Boys de Berne, Ulrich Forte, la victoire de Monaco "est méritée". Les Monégasques l'ont emporté (4-0) contre l'équipe suisse et se sont qualifiés pour les barrages de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   Forte (Berne) : « Monaco va aller très loin » 12 hours ago - Football365.fr
    Pour l'entraineur des Young Boys de Berne, Ulrich Forte, la victoire de Monaco « est méritée ». Les Monégasques l'ont emporté (4-0) contre l'équipe suisse et se sont qualifiés pour les barrages de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   Monaco - Jardim : « Nous avons plusieurs alternatives » 13 hours ago - Football365.fr
    Après la victoire de son équipe (4-0) contre les Young Boys Berne (4-0) mardi soir, Leonardo Jardim a parlé de son jeune effectif et de la profondeur de banc dont il dispose cette saison.
    Translate to
  •   3e tour - Jardim avait un plan 14 hours ago - Football365.fr
    Leonardo Jardim a expliqué le plan mis en place par l'ASM et respecté avec brio par les joueurs lors de la large victoire de Monaco (4-0) mardi contre les Young Boys de Berne et qui a permis au club de la Principauté de se qualifier pour les barrages de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   Monaco : Jardim avait un plan 14 hours ago - Football365.fr
    Leonardo Jardim a expliqué le plan mis en place par l'ASM et respecté avec brio par les joueurs lors de la large victoire de Monaco (4-0) mardi contre les Young Boys Berne et qui a permis au club de la Principauté de se qualifier pour les barrages de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   Monaco - Fabinho : « La 1ere mi-temps n'était pas terrible » 14 hours ago - Football365.fr
    Fabinho est revenu sur la victoire de Monaco contre les Young Boys de Berne (4-0) mardi. Le Brésilien a parlé des deux mi-temps de l'ASM et aussi de la force offensive de son équipe qui a validé son ticket pour les barrages de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   3e tour - Fabinho : "La 1ere mi-temps n'était pas terrible" 14 hours ago - Football365.fr
    Fabinho est revenu sur la victoire de Monaco contre les Young Boys de Berne (4-0) mardi. Le Brésilien a parlé des deux mi-temps de l'ASM et aussi de la force offensive de son équipe qui a validé son ticket pour les barrages de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   3e tour - Dirar : "De mieux en mieux" 14 hours ago - Football365.fr
    Monaco a surclassé les Young Boys de Berne (4-0) mardi à domicile et s'est qualifié pour les barrages de la Ligue des Champions. Après la rencontre, Nabil Dirar a parlé de la montée en puissance du club de la Principauté avec ses nouvelles recrues.
    Translate to
  •   Monaco - Dirar : « De mieux en mieux » 14 hours ago - Football365.fr
    Monaco a surclassé les Young Boys Berne (4-0) mardi à domicile et s'est qualifié pour les barrages de la Ligue des Champions. Après la rencontre, Nabil Dirar a parlé de la montée en puissance du club de la Principauté avec ses nouvelles recrues.
    Translate to
  •   Monaco : Campos devient conseiller spécial de Vasilyev 15 hours ago - Football365.fr
    Luis Campos quitte son poste de directeur technique et devient conseiller spécial du vice-président de Monaco, Vadim Vasilyev.
    Translate to
  •   Rapid Wien stun Ajax, Molde pay play-off penalty 15 hours ago - UEFA
    Molde scored only one of three penalties against Dinamo Zagreb, while ten-man APOEL advanced to the play-offs on away goals, Rapid Wien ousted Ajax and Monaco eased through.
    Translate to
  •   Foot - C1 - Nabil Dirar: «C'est de mieux en mieux» 15 hours ago - L'equipe
    Nabil Dirar, le milieu de terrain de l'AS Monaco, tombeur mardi soir...
    Translate to
  •   Foot - L1 - Monaco - Monaco: Luis Campos «conseiller spécial» de Vadim Vasilyev 15 hours ago - L'equipe
    Comme annoncé ce mardi dans L’Équipe, Luis Campos va rester à...
    Translate to
  •   Foot - C1 - Uli Forte (Young Boys) : «On a lâché mentalement» 16 hours ago - L'equipe
    Uli Forte, l'entraîneur des Young Boys de Berne, battus par Monaco...
    Translate to
  •   Foot - C1 - Leonardo Jardim (Monaco): «L'adversaire s'est éteint» 16 hours ago - L'equipe
    Leonardo Jardim, l'entraîneur de l'AS Monaco, a apprécié la façon...
    Translate to
  •   Foot - C1 - Frank De Boer (Ajax Amsterdam) : «Je suis responsable» 16 hours ago - L'equipe
    Frank de Boer, l'entraîneur de l'Ajax Amsterdam, ne s'est pas...
    Translate to
  •   Foot - C1 - L'Ajax Amsterdam éliminée par le Rapid de Vienne! 16 hours ago - L'equipe
    L’Ajax Amsterdam ne fera pas partie des adversaires potentiels...
    Translate to
  •   Monaco : A.Martial a apprécié 16 hours ago - Football365.fr
    Buteur mardi soir, Anthony Martial, l'attaquant monégasque, affiche sa satisfaction après le succès glané contre les YB Berne (4-0, 3eme tour préliminaire retour de la C1).
    Translate to
  •   Monaco termine en beauté 17 hours ago - Football365.fr
    Grâce à des buts de Cavaleiro, de Kurzawa, de Martial et d'El Shaarawy, Monaco a facilement disposé des YB Berne et valide son billet pour les barrages de la Ligue des Champions. Les Suisses ont explosé en seconde période et l'ASM monte en puissance avant le début de la Ligue 1.
    Monaco Ligue 1
    Translate to
  •   Foot - C1 - Monaco termine tranquillement le travail face au Young Boys de Berne (4-0) 17 hours ago - L'equipe
    Vainqueur à l'aller (3-1), l'AS Monaco a facilement disposé des Young...
    Translate to
  •   (3eme tour préliminaire retour) : Monaco-YB Berne (4-0) 17 hours ago - Football365.fr
    Grâce à des buts de Cavaleiro, de Kurzawa et de Martial et d'El Shaarawy, Monaco a facilement disposé des YB Berne et valide son billet pour les barrages de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   Foot - C1 - Monaco - Young Boys Berne : 4-0 17 hours ago - L'equipe
    Monaco élimine les Young Boys de Berne et accède aux barrages de la...
    Translate to
  •   Rapid Wien schaltet Ajax aus 17 hours ago - Sport 1
    Rapid Wien, Dinamo Zagreb und APOEL Nikosia haben die Playoffs zur Gruppenphase in der Champions League erreicht. Der österreichische Vize-Meister Rapid gewann ein packendes Duell beim früheren Champions-League-Sieger Ajax Amsterdam 3:2 (2:0) und zog nach dem 2:2 im Hinspiel in die Ausscheidungsrunde ein, in der auch Bayer Leverkusen gefordert sein wird.Nikosia, Meister Zyperns, reichte am Dienstag nach dem 2:1 im Hinspiel beim dänischen Meister FC Midtjylland ein 0:1 zu Hause, um es in die Playoffs am 18./19. und 25./26. August zu schaffen.Das turbulenteste Spiel erlebten jedoch die Zuschauer in Norwegen. Der Landesmeister Molde FK lag gegen Zagreb nach dem 1:1 im Hinspiel 0:3 zurück, verschoss zwei Elfmeter, glich zum 3:3 aus und hatte aufgrund der Auswärtstoreregel doch das Nachsehen.
    Translate to
  •   (3eme tour préliminaire retour) : Monaco-YB Berne (0-0, mt) 18 hours ago - Football365.fr
    A la pause, Monaco et Berne sont toujours dos à dos. Score nul et vierge.
    Translate to
  •   FK Qarabag v Celtic (Wed) 18 hours ago - BBC
    Preview followed by live coverage of Wednesday's Champions League game between FK Qarabag and Celtic.
    Celtic Champions League
    Translate to
  •   Foot - C1 - Monaco : Jardim aligne la même équipe qu'à l'aller 19 hours ago - L'equipe
    Leonardo Jardim a mis en place une composition d'équipe sans surprise...
    Translate to
  •   Monaco-YB Berne : Les compos 19 hours ago - Football365.fr
    Retrouvez les compositions d'équipes de Monaco et de Berne, qui s'affrontent mardi soir pour le compte du 3eme tour préliminaire de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   Deila in no mood for excuses in Baku 21 hours ago - BBC
    Ronny Deila says Celtic have prepared well for their Champions League qualifier, and dismisses talk of a bid for Virgil van Dijk.
    Celtic Champions League Transfer
    Translate to
  •   Zamora 'rejected European football' 22 hours ago - BBC
    Veteran striker Bobby Zamora says he turned down an offer from a club in the Champions League in order to return to Brighton.
    Champions League Transfer
    Translate to
  •   Shakhtar free to pick Fred, rule Uefa 22 hours ago - BBC
    Shakhtar Donetsk were free to pick midfielder Fred for a Champions League match, despite him failing a doping test say Uefa.
    Shakhtar Donetsk Champions League Transfer
    Translate to
  •   Foot - C1 - En cas de qualification pour les barrages de C1, quels adversaires pour Monaco ? 23 hours ago - L'equipe
    A l'heure de recevoir les Young Boys Berne en match retour mardi...
    Translate to
  •   Foot - C1 - La requête de Fenerbahçe refusée en Ligue des champions 1 day ago - L'equipe
    Alors que Fenerbahçe avait porté réclamation vendredi auprès de...
    Translate to
  •   Leno liebäugelt mit dem Ausland 1 day ago - Sport 1
    Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen liebäugelt offenbar mit einem Wechsel ins Ausland."Ich habe große Ziele. Ich möchte auch mal Titel gewinnen. Leverkusen ist ein Top-Klub in Deutschland, ich fühle mich sehr wohl hier und habe einen Vertrag bis 2018. Aber natürlich ist es der Wunsch eines jeden Spielers, während seiner Karriere für einen internationalen Top-Klub zu spielen", sagte der 23 Jahre alte Keeper der Sport Bild.Zu seiner möglichen Zukunft in der Nationalmannschaft sagte Leno: "Manuel Neuer ist die unangefochtene Nummer eins. Dahinter sehe ich mich auf Augenhöhe mit den anderen Kandidaten. In den letzten vier Jahren in der Bundesliga und der Champions League habe ich mich weiterentwickelt und gezeigt, dass ich mithalten kann. Mein Ziel ist es jetzt, ein Teil der Nationalmannschaft zu werden."
    Bayer Leverkusen Champions League Bundesliga
    Translate to
  •   Leonardo Jardim veut terminer le travail 1 day ago - Football365.fr
    Leonardo Jardim, l'entraîneur de Monaco, annonce la couleur avant le match de mardi soir contre Berne (3eme tour préliminaire retour de la C1). Le Portugais continue de se méfier de cette formation suisse.
    Translate to
  •   (3eme tour préliminaire retour) : Le programme 1 day ago - Football365.fr
    Retrouvez le programme du 3eme tour préliminaire retour de la Ligue des Champions. Alors que Monaco devrait gérer mardi face à Berne, l'Ajax Amsterdam se retrouve sous pression contre le Rapid Vienne.
    Translate to
  •   Genervt und dünnhäuig - Guardiola unter Druck 1 day ago - Sport 1
    Pep Guardiola ließ sich nur ein müdes Lächeln entlocken. Der Chefcoach des FC Bayern saß am Montagnachmittag auf der Pressekonferenz zum Audi Cup in einem Münchner Nobelhotel auf einem weißen Hocker und spielte den Ball nicht zurück, den ihm Mediendirektor Markus Hörwick gerade zugepasst hatte.Hörwick hatte Guardiola daran erinnert, dass er das Turnier im Münchner Stadion zum dritten Mal gewinnen und somit das Triple holen könnte. Es war nett gemeint."Dieses Triple interessiert mich nicht", sagte Guardiola, der 2011 mit dem FC Barcelona und 2013 mit dem FC Bayern triumphiert hatte.Der Audi Cup sei "ein Wahnsinnsturnier mit den besten Teams Europas" und "sehr wichtig für unsere Entwicklung", erklärte Guardiola zwar.Aber neben seinen Trainerkollegen Sinisa Mihajlovic vom AC Mailand, Rafa Benitez von Real Madrid und Mauricio Pochettino von Tottenham Hotspur wirkte er alles andere als entspannt."Ich bin nicht hier, um der beste Trainer der Welt zu sein"Im Gegenteil: Bei Fragen zu seiner Zukunft und zur Kritik an seiner Person durch ehemalige Bayern-Stars wie Stefan Effenberg und Lothar Matthäus reagierte er genervt und dünnhäutig (Der TICKER zum Nachlesen)."Wenn Effenberg und Matthäus als Journalisten arbeiten, können sie mich auch kritisieren, denn dann ist das ihr Beruf", sagte Guardiola. Matthäus hatte in einem Interview mit der Gazetta dello Sport Kritik an Guardiolas zögerlichem Verhalten beim Thema Vertragsverlängerung geübt und zudem erklärt, für ihn sei Jose Mourinho ein besserer Coach als Guardiola."Wenn einer der Meinung ist, dass Jose Mourinho der beste Trainer der Welt ist, dann ist das für mich kein Problem", meinte Guardiola. "Ich bin nicht hier, um der beste Trainer der Welt zu sein, sondern um das Beste für diesen Verein zu tun."Zögern nicht förderlich für den VereinDoch genau das macht Guardiola in den Augen vieler Beobachter momentan nicht. Sein Zögern mit der Entscheidung, ob er seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag verlängert, empfinden nicht nur seine Kritiker als eben nicht gerade förderlich für den Klub."Ich weiß nicht. Ich will nicht wieder darüber sprechen", sagte Guardiola mit finsterer Miene, nachdem er bereits am Freitag "das erste und letzte Mal" erklärt hatte, dass noch keine Entscheidung gefallen sei.Vor dem Supercup gegen den VfL Wolfsburg hatte der 44-Jährige mit seinen Äußerungen für Aufregung gesorgt. "Ich bin nicht komplett überzeugt, dass ich der Richtige bin für diesen Verein." Und: "Ich will kein Problem für meinen Verein werden, wie schon bei meinem vorherigen Verein, bei dem ich seit meiner Kindheit war."Beim FC Barcelona hatte der Katalane am Ende Abnutzungserscheinungen gezeigt, sich aber mit dem Triple aus Meisterschaft, spanischem Pokal und Champions League verabschiedet. In München gewann er in seiner ersten Saison das Double, in seiner zweiten die Meisterschaft. Eigentlich zu wenig für die Ansprüche des deutschen Rekordmeisters.Zum Erfolg verdammtGuardiola ist zum Erfolg verdammt, um die Diskussionen nicht noch lauter werden zu lassen. Er wisse, dass das Halbfinale in der Champions League bei so einem Verein "nicht genug ist", gab er zu."Wenn wir gewinnen, sind wir gut, wenn nicht, haben die Spieler uns nicht verstanden. Es hängt vom Ergebnis ab", meinte Guardiola über die Arbeit eines Trainers und deren Beurteilung von in der Öffentlichkeit.Guardiola nimmt Götze in die PflichtDurch seinen Umgang mit den Fanlieblingen Thomas Müller und Mario Götze hatte der Starcoach zuletzt im Anhang der Münchner für Unzufriedenheit gesorgt.Guardiola stellte auf SPORT1-Nachfrage klar, dass Götze noch mehr um seinen Platz in der Mannschaft kämpfen müsse: "Er ist ein super Typ und super Profi. Die Spieler müssen mich aber auf dem Platz überzeugen - das gilt für alle."Den nach seinem unglücklichen Auftritt im Supercup in die Kritik geratenen Xabi Alonso nahm der Trainer in Schutz."Wir haben ihn nicht gekauft, damit er nach hinten läuft. Er hat andere Qualitäten", meinte Guardiola. "Wenn wir ei
    Translate to
  •   3e tour - Fabinho : "Comme s'il y avait 0-0" 1 day ago - Football365.fr
    Le latéral brésilien Fabinho revient sur le match aller gagné contre les Young Boys (1-3) et affirme que Monaco jouera le retour pour l'emporter.
    Translate to
  •   Fabinho : « Comme s'il y avait 0-0 » 1 day ago - Football365.fr
    Le latéral brésilien Fabinho revient sur le match aller gagné contre les Young Boys de Berne (1-3) et affirme que Monaco jouera le retour pour l'emporter.
    Translate to
  •   3e tour - Monaco reste sérieux 1 day ago - Football365.fr
    Malgré la victoire 3-1 en Suisse face aux Young Boys de Berne lors du match aller, Leonardo Jardim demande à ses joueurs la plus grande prudence pour le match retour à Monaco. Pour l'aider dans cette direction, l'entraineur portugais va pouvoir compter sur Bernardo Silva et Aymen Abdennour, de retour de blessures.
    Translate to
  •   Monaco reste sérieux 1 day ago - Football365.fr
    Malgré la victoire 3-1 en Suisse face aux Young Boys de Berne lors du match aller, Leonardo Jardim demande à ses joueurs la plus grande prudence pour le match retour à Monaco. Pour l'aider dans cette direction, l'entraineur portugais va pouvoir compter sur Bernardo Silva et Aymen Abdennour, de retour de blessures.
    Translate to
  •   Foot - C1 - Monaco - Bernardo Silva et Abdennour sont dans le groupe de Monaco pour affronter les Young Boys de Berne 1 day ago - L'equipe
    Comme attendu, Leonardo Jardim peut compter sur le retour de Bernardo...
    Translate to
  •   Monaco : Le groupe face aux YB Berne 1 day ago - Football365.fr
    Leonardo Jardim, l'entraîneur de Monaco, a retenu un groupe de vingt joueurs pour le match retour de mardi soir contre les YB Berne (3eme tour préliminaire de la C1). A noter le retour du Tunisien Abdennour.
    Translate to
  •   Monaco : Fabinho veut éviter les erreurs de l'aller 1 day ago - Football365.fr
    Après l'avantage acquis en Suisse, Fabinho, le latéral droit de Monaco, attend une confirmation lors de l'affiche de mardi soir contre les YB Berne (3eme tour préliminaire retour de la C1). Le club de la Principauté doit terminer le travail.
    Translate to
  •   Sehnsucht nach neuer Begeisterung 1 day ago - Sport 1
    Am 14. August startet die Bundesliga in ihre 53. Saison. SPORT1 nimmt in der Serie "Bundesliga - der Countdown" alle 18 Teams genau unter die Lupe und gibt eine Prognose ab.Im 8. Teil geht es weiter mit dem FSV Mainz 05.Das ist neu:Bei Mainz 05 ist vor allem personell vieles neu. Seit 2009 spielen die Rheinhessen in der Bundesliga und müssen wieder mal eine neue Ära einleiten. Nach der erfolgreichen Zeit unter Jürgen Klopp (2001 bis 2008) und den nicht minder erfreulichen Jahren mit Thomas Tuchel (2009 bis 2014) als Cheftrainer war die Zusammenarbeit mit dem dänischen Übungsleiter Kasper Hjulmand ein Missverständnis. Er war nur acht Monate im Amt. Ihm folgte ab dem 17. Februar 2015 der ehemalige U23-Trainer der Mainzer, Martin Schmidt, ein Typ wie Klopp und Tuchel. Der 47-Jährige geht jetzt in seine erste Saison als Chefcoach. Auch das ist also neu.Doch auch das Team wurde in der Sommerpause kräftig durcheinander gemischt. Zehn Zugängen stehen 13 Abgänge gegenüber. Vor allem in der Defensive gibt es jetzt ein Überangebot. "Die Mannschaft wurde völlig neu zusammengestellt", sagte Mainz-Boss Harald Strutz im Gespräch mit SPORT1. "Die Spieler, die verpflichtet wurden, haben nun einen Neuanfang unter der Führung von Martin Schmidt. Der Trainer wurde ja in der vergangenen Saison ins kalte Wasser geworfen und hat das brillant gelöst."Im Team habe "eine deutliche Verjüngung" stattgefunden, so Strutz. "Diese hungrigen Spieler gilt es nun, zu integrieren, aufzubauen und auszubilden, um dann eine kampfbetont starke Mannschaft auf den Platz zu stellen." Und weiter: "Verbunden mit der Euphorie, die uns im letzten Jahr zu Beginn etwas gefehlt hat und einst so stark gemacht hat. Da, wo Mainz 05 drauf steht, soll auch wieder Mainz 05 drin sein."Spieler im Fokus:Von den Neuzugängen vor allem im Blickpunkt stehen Florian Niederlechner, der vom 1. FC Heidenheim kam, Maximilian Beister (Hamburger SV), Fabian Frei (FC Basel) und Yoshinori Muto (FC Tokyo)."Ein Spieler wie Florian Niederlechner ist ein ganz besonderer Spielertyp. Er ist ein sehr laufstarker und kämpferischer Stürmer", so Strutz. Auf der anderen Seite hat der Verein mit Yoshinori Muto, an dem auch der FC Chelsea (wohl aber hauptsächlich aus Marketinggründen) interessiert war, einen Spieler verpflichtet, "für den die Bundesliga völliges Neuland ist", so Strutz, "und der einen großen Schritt wagt, sich in Deutschland zu zeigen."Fabian Frei habe "die Erfahrung und Qualität, die er auch schon in der Nationalmannschaft gezeigt hat". Diese Spieler seien "besondere Spielertypen mit unterschiedlichen Charakteren und Stärken. Jeder auf seine Art."Saisonziel:Mit der Formulierung eines konkreten Saisonziels gehen sie in Mainz vorsichtig um. "Wir sind die kleinste Bundesligastadt und werden nie ein Ziel ausgeben außer diesem, dass wir in der Bundesliga bleiben und uns weiter etablieren wollen", meinte Strutz ganz realistisch.Die Spieler aber wissen natürlich, "dass wir nicht von Anfang an gegen den Abstieg spielen wollen. Wir fordern einfach, dass sie alles geben, sich für unsere Fans zerreißen und auf dem Platz das bringen, was wir von ihnen erwarten."Dies sei vor allem "kämpferischen Fußball zu zeigen, dabei die Technik und Kompaktheit nicht außeracht zu lassen." Es werde "schwierig genug". Das Ziel Europa auszugeben wäre aber "utopisch“, so Strutz.Das muss sich ändern:Die tolle Stimmung war immer das, was Mainz in der Vergangenheit ausgemacht und beflügelt hat. Doch der Hurra-Stil hat im letzten Jahr deutliche Kratzer bekommen. Strutz weiß das und hebt mahnend den Zeigefinger."Wir müssen wieder ein volles Stadion bekommen und die Mannschaft muss die Begeisterung auf die Zuschauer übertragen, das heißt, wieder mehr Stimmung im Stadion haben", betonte der Klub-Boss und ergänzte: "Wir müssen von Anfang bei den Heimspielen an dokumentieren, wer Herr im Hause ist. Das hat im letzten Jahr etwas gefehlt, da müssen jetzt auch die Zuschauer mitziehen." Mainz will also neue Begeisterung entfachen.SPOR
    Translate to