UEFA Europa League Grp. A

Show news 
from sources 
  •   Werder statt Wolfsburg: Panne auf Draxlers Homepage 1 hour ago - Sport 1
    Eine kleine Panne auf der offiziellen Homepage von Weltmeister Julian Draxler hat am Mittwoch für Spott im Internet gesorgt.Fälschlicherweise wurde auf dem Logo seines neuen Arbeitgebers VfL Wolfsburg zeitweise die Internetseite von Werder Bremen verlinkt.Den 21-Jährigen selbst trifft daran allerdings keine Schuld, denn die Homepage wird von Spezialisten betreut."Der Moment, wenn du es selber nicht glauben kannst, wo du hinwechselst", schrieb ein User laut RP Online und postete einen Screenshot von Draxlers Homepage.Der Nationalspieler war am Montag nach 14 Jahren bei Schalke 04 zu den Wölfen gewechselt.
    Translate to
  •   Foot - L1 - Bordeaux - Pablo (Bordeaux) titulaire contre le PSG? 1 hour ago - L'equipe
    Recruté lundi par Bordeaux pour quatre ans, le défenseur brésilien...
    Translate to
  •   Watzke bleibt bis 2019 BVB-Boss 2 hours ago - Kicker
    Steht Borussia Dortmund vor einem größeren Umbruch in der Führungsetage? Diese Möglichkeit zeigt das Wirtschaftsmagazin Bilanz in seinem aktuellen Heft auf. Dass BVB-Chef Hans-Joachim Watzke aber tatsächlich seinen Posten 2016 räumt, ist auszuschließen.
    Translate to
  •   Maradona si sposa a Roma E vuole il Papa a celebrare! 2 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Maradona si sposa a Roma E vuole il Papa a celebrare! Il Pibe de Oro annuncia le nozze in Italia con Rocio Oliva: "Il 13 dicembre". Per i media argentini l'ex Napoli avrebbe ottenuto un "sì" dal Pontefice ad officiare il matrimonio
    Translate to
  •   DFB-Pokal-Partien terminiert 2 hours ago - Sport 1
    Das Topspiel der zweiten Runde im DFB-Pokal zwischen dem Titelverteidiger VfL Wolfsburg und Meister Bayern München wurde auf Dienstag, den 27. Oktober (20.30 Uhr), terminiert und wird live in der ARD  übertragen. Die Ansetzungen der Spiele in der 2. Runde des DFB-Pokals: Dienstag, 27. Oktober: Erzgebirge Aue - Eintracht Frankfurt (19.00 Uhr) FSV Frankfurt - Hertha BSC (19.00 Uhr) FSV Mainz 05 - 1860 München (19.00 Uhr) 1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf (19.00 Uhr) SpVgg Unterhaching - RB Leipzig (20.30 Uhr) Darmstadt 98 - Hannover 96 (20.30 Uhr) VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern (20.30 Uhr) VfL Wolfsburg - Bayern München (20.30 Uhr)  Mittwoch, 28. Oktober: Viktoria Köln - Bayer Leverkusen (19.00 Uhr) SV Sandhausen - 1. FC Heidenheim (19.00 Uhr) Borussia Dortmund - SC Paderborn (19.00 Uhr) SC Freiburg - FC Augsburg (19.00 Uhr) Carl Zeiss Jena - VfB Stuttgart (20.30 Uhr) SSV Reutlingen - Eintracht Braunschweig (20.30 Uhr) Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr) Werder Bremen - 1. FC Köln (20.30 Uhr)
    Translate to
  •   Lemar a vite grimpé les échelons 2 hours ago - Football365.fr
    Révélation caennaise la saison dernière, Thomas Lemar s'est engagé cet été en faveur de l'AS Monaco. Après deux matchs de Ligue 1 sous ses nouvelles couleurs, le milieu de 19 ans a été appelé pour la première fois en équipe de France Espoirs.
    Monaco France Ligue 1
    Translate to
  •   Parrucche, insulti e sfottò Per Conte a Firenze è dura 2 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Parrucche, insulti e sfottò Per Conte a Firenze è dura I tifosi della Fiorentina non perdonano al c.t. azzurro il passato alla Juve. Prevendita molto fiacca per domani
    Translate to
  •   Heldt verteidigt Draxlers Verkauf 2 hours ago - Sport 1
    Sportvorstand Horst Heldt hat den umstrittenen Transfer des Fußball-Weltmeisters Julian Draxler von Schalke 04 zum Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg aus finanziellen Gründen verteidigt. "Jule ist von null Euro gekommen, wir haben ihn ausgebildet und jetzt für 40 Millionen verkauft", sagte der Manager der Königsblauen: "Wir haben den teuersten Transfer der Vereinsgeschichte realisiert."Allerdings gab Heldt zu, dass der Weggang des 21 Jahre alten Ausnahmetalentes sportlich schmerze. "Es ist ein Qualitätsverlust, das wissen wir", sagte der Ex-Nationalspieler. Auch Trainer Andre Breitenreiter klagte: "Wir haben unseren besten Spieler verloren, die Qualität ist gesunken."Dass kein Ersatz verpflichtet wurde, begründete Heldt mit dem Nein des VfB Stuttgart zu einem Wechsel des Serben Filip Kostic nach Schalke. "Wir hauen nicht einfach das Geld so raus", sagte er. Heldt hat - vor allem dank des Draxler-Verkaufs - in der abgelaufenen Transferperiode Einnahmen von rund 50 Millionen Euro generiert und für gut 32 Millionen Euro eingekauft. Der "satte Transferüberschuss" gehe nun zum Teil "in die Schuldentilgung". Der Traditionsklub war Ende 2014 noch immer mit 163,9 Millionen Euro verschuldet.
    Wolfsburg Stuttgart Schalke 04 Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Breitenreiter: "Besten Spieler verloren" 3 hours ago - Sport 1
    Für Trainer Andre Breitenreiter ist der Weggang von Julian Draxler von Schalke 04 ein schwerer Verlust. "Wir haben unseren besten Spieler verloren, die Qualität ist gesunken", sagte der Coach der Königsblauen: "Wir müssen versuchen, das Bestmögliche daraus zu machen."Am Montag hatten die Gelsenkirchener den 21-Jährigen für 35 Millionen Euro plus Zuschläge zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg transferiert. Einen Ersatz verpflichtete Sportvorstand Horst Heldt nicht, weil der VfB Stuttgart den ins Auge gefassten Serben Filip Kostic nicht freigab. Für Draxler in die Bresche springen sollen nun Spieler, die teilweise noch jünger als der Weltmeister sind - wie Leroy Sane (19), Leon Goretzka (20) oder Max Meyer (19)."Die jungen Spieler werden heutzutage sehr gepudert und gehypt. Das ist ein schmaler Grat, denn trotzdem brauchen sie Zeit, um sich zu entwickeln. Wir alle müssen uns in die Pflicht nehmen, denn diese Jungs sind oftmals sehr sensibel. Wir dürfen die jungen Talente nicht verbrennen", sagte Breitenreiter.
    Translate to
  •   Italie - Eder : « Cette équipe peut réaliser de grandes chose » 3 hours ago - Football365.fr
    Bien qu’il soit novice en sélection, Éder a beaucoup d’ambitions avec l’Italie. L’attaquant de la Sampdoria estime que la Squaddra Azurra possède de grandes qualités qui peuvent l’emmener loin.
    Translate to
  •   West Brom to hold Berahino talks 5 hours ago - BBC
    West Bromwich Albion will hold talks with frustrated striker Saido Berahino after Tottenham's failed deadline-day bid to sign him.
    Tottenham Transfer
    Translate to
  •   Ausgaben-Königin Premier League - Bundesliga solide 5 hours ago - Sport 1
    Zum Winter hin wird in Deutschland traditionell ein unrühmlicher Begriff zum Unwort des Jahres gekürt. Womöglich bedient sich die Jury diesmal im Fußball-Geschäft. Denn dort kristallisiert sich ein heißer Anwärter für die Wahl heraus: Transferwahn.Derzeit verwenden viele Medien und Experten diese Bezeichnung, um das zu bewerten, was sich dieser Tage zugetragen hat im internationalen Spitzenfußball: eine Fülle an Spielerwechseln, Ablösesummen in astronomischen Höhen und - daraus resultierend - irrwitzige Transferausgaben.Eine Übersicht von transfermarkt.de über die Transferbilanzen der fünf europäischen Top-Ligen zeigt: Die Bundesliga kann noch nicht einmal viel für diesen Trend. Ihre Vereine haben insgesamt seriös gewirtschaftet. Es sind die Klubs anderer Nationen, allen voran aus der englischen Premier League, die den Fußball in bedenkliche finanzielle Dimensionen befördern. Platz 1: Premier League (England)Verein mit den meisten Ausgaben: Manchester City (203,38 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Kevin de Bruyne (74 Mio. Euro/Manchester City)Teuerster Verkauf: Angel di Maria (63 Mio. Euro/Manchester United)Ausgaben (aller Vereine):  1,17 Mrd. EuroEinnahme (aller Vereine):  591,80 Mio. EuroGESAMTBILANZ:  -580,80 Mio. EuroPlatz 2: Serie A (Italien)Verein mit den meisten Ausgaben: Juventus Turin (127,4 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Paulo Dybala (32 Mio. Euro/Juventus Turin)Teuerster Verkauf: Arturo Vidal (37 Mio. Euro/Juventus Turin)Ausgaben (aller Vereine):  576,45 Mio. EuroEinnahmen (aller Vereine):  504,68 Mio. EuroGESAMTBILANZ:  -71,77 Mio. EuroPlatz 3: Primera Division (Spanien)Verein mit den meisten Ausgaben: FC Valencia (142 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Jackson Martinez (35 Mio. Euro/Atletico Madrid) und Mateo Kovacic (35 Mio. Euro/Real Madrid)Teuerster Verkauf: Nicolas Otamendi (44,6 Mio. Euro/FC Valencia)Ausgaben (aller Vereine):  572,95 Mio. EuroEinnahmen (aller Vereine):  387,05 Mio. EuroGESAMTBILANZ:  -185,90 Mio. EuroPlatz 4: Bundesliga (Deutschland)Verein mit den meisten Ausgaben: FC Bayern München (86 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Arturo Vidal (37 Mio. Euro/FC Bayern München)Teuerster Verkauf: Kevin de Bruyne (74 Mio. Euro/VfL Wolfsburg)Ausgaben (aller Vereine):  410,43 Mio. EuroEinnahmen (aller Vereine):  477,55 Mio. EuroGEAMTBILANZ:  67,12 Mio. EuroPlatz 5: Ligue 1 (Frankreich)Verein mit den meisten Ausgaben: Paris Saint-Germain (116,1 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Angel di Maria (63 Mio. Euro/Paris Saint-Germain)Teuerster Verkauf: Anthony Martial (50 Mio. Euro/AS Monaco)Ausgaben (aller Vereine):  307,15 Mio. EuroEinnahmen (aller Vereine):  403,45 Mio. EuroGESAMTBILANZ:  96,30 Mio. EuroAuffällig ist: Mit Ausnahme der französischen Ligue 1 ist die Bundesliga die einzige europäische Top-Liga, die am Ende der Sommer-Wechselperiode einen Transferüberschuss erzielt hat. Alle anderen Ligen haben mehr ausgegeben als eingenommen.Zum Vergleich: Die Premier-League-Klubs haben hat mehr als eine halbe Milliarde Euro mehr in Transfers gesteckt, als sie durch solche selbst eingenommen haben. Und das in Zeiten, in denen die UEFA das Financial Fair Play zur Regel machen will. Zur Einschränkung sei gesagt: Die Bundesliga profitiert bei ihrer positiven Gesamtbilanz natürlich auch vom Rekordtransfer des ehemaligen Wolfsburgers Kevin de Bruyne. Der Belgier ist für 74 Millionen Euro zu Manchester City gewechselt. Zuvor hatte bereits TSG Hoffenheim den Brasilianer Roberto Firmino für 40 Millionen Euro an den FC Liverpool abgegeben. Meister Bayern München hat derweil mit 86 Millionen Euro deutlich mehr in neue Spieler investiert, als er für die Ablösesummen von Schweinsteiger, Dante und Co. eingenommen hat (31,5 Millionen Euro). 
    Translate to
  •   Berbatov joins PAOK on one-year deal 5 hours ago - BBC
    Former Tottenham and Manchester United striker Dimitar Berbatov signs a one-year contract with PAOK of Greece.
    Translate to
  •   Union stellt Lewandowski vor 5 hours ago - Sport 1
    Zweitligist Union Berlin hat am Mittwoch wie erwartet Sascha Lewandowski als neuen Trainer vorgestellt. Der 43-Jährige unterschrieb bei den "Eisernen" einen Zweijahresvertrag bis Ende Juni 2017 und tritt die Nachfolge des am Montag beurlaubten Norbert Düwel an.Lewandowski hatte Bundesligist Bayer Leverkusen trainiert, zunächst im Team mit Sami Hyypiä, von April bis Juni 2014 auch alleinverantwortlich. Auf eigenen Wunsch war der gebürtige Dortmunder jedoch als Nachwuchs-Cheftrainer zurück in die Jugendabteilung der Leverkusener gewechselt.Zuvor hatte Lewandowski bei Bayer seinen Vertrag aufgelöst. "Für das Anliegen Sascha Lewandowskis haben wir Verständnis", so Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade. "Er hat uns als Coach der Lizenzmannschaft in schwierigen Situationen geholfen. Sascha ist ein toller Trainer mit ausgezeichneten Perspektiven. Seinen Weggang sehen wir mit einem weinenden Auge, aber wir freuen uns andererseits, dass er nun seinen Weg konsequent fortsetzt."An Lewandoswki waren in der Vergangenheit einige Klubs interessiert gewesen. So sollen sich unter anderem Schalke 04, der Hamburger SV, Eintracht Frankfurt und RB Leipzig um den Fußballlehrer bemüht haben.
    Translate to
  •   Özil im Mannschaftstraining dabei 6 hours ago - Sport 1
    Zwei Tage vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am Freitag (20.45 Uhr) in Frankfurt/Main gegen Tabellenführer Polen hat Bundestrainer Joachim Löw sein komplettes Aufgebot zum Training begrüßen können.Auch der zuletzt angeschlagene Weltmeister Mesut Özil nahm an den Übungen mit seinen 22 Kollegen auf dem Platz teil, nachdem für den Spielmacher des FC Arsenal wegen seiner Patellasehnen-Reizung ursprünglich lediglich Einheiten mit dem Athletiktrainer vorgesehen waren.Am Dienstag hatte Löw nur mit einem reduzierten Kader trainiert. Dabei verzichtete der Coach im Mannschaftstraining auf Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul) und drei der vier erst am Sonntag im Bundesliga-Einsatz gewesenen Spieler von Borussia Dortmund. Trainiert hatte aus dem BVB-Quartett lediglich Matthias Ginter.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Dimitar Berbatov signe au PAOK Salonique 6 hours ago - L'equipe
    Sans club depuis son départ de l'AS Monaco cet été, Dimitar Berbatov...
    Translate to
  •   Bayern - BVB am letzten Wiesn-Tag 6 hours ago - Sport 1
    Die Bundesliga hat im Sinne größtmöglicher Planungssicherheit hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Begegnungen der Bundesliga und 2. Bundesliga bis in den Dezember genau terminiert. In der Bundesliga stehen somit nun die exakten Termine für die Spieltage 8 bis 15 und in der 2. Bundesliga für die Spieltage 10 bis 17 (Ende der Hinrunde) fest.Als Höhepunkt spielen dabei der FC Bayern und Borussia Dortmund gegeneinander - ausgerechnet am letzten Sonntag des Oktoberfestes. In der heimischen Allianz Arena empfängt der Rekordmeister den BVB am 4. Oktober um 17.30 Uhr. Der Grund für den sonntäglichen Termin ist Dortmunds Einsatz in der UEFA Europa League am Donnerstag (LIVE im TV auf SPORT1).Der traditionelle Wiesn-Besuch der Münchner könnte damit - wie SPORT1 bereits zuvor berichtet hatte - ausfallen. Denn auch vorher kann der FCB aufgrund des vollgepackten Terminplans wohl nicht auf das größte Volksfest der Welt gehen.Auch das Revier-Derby zwischen Dortmund und Schalke ist terminiert. Die Borussia empfängt die Königsblauen am Sonntag, den 8. November um 17.30 Uhr.Alle Termine finden Sie im Datencenter auf SPORT1.de.
    Bayern Munich Borussia Dortmund Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Höwedes zurück im Mannschaftstraining 6 hours ago - Sport 1
    Von Lukas Rott und Robin WiggerGute Nachrichten für den FC Schalke 04: Benedikt Höwedes ist ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.Der Kapitän trainierte nach seinem Innenbandteilabriss am Mittwoch wieder mit den Kollegen. Damit könnte der Weltmeister eine Option für das nächste Bundesligaspiel gegen Mainz 05 (13. September) nach der Länderspielpause sein. Ursprünglich hieß es, dass Höwedes erst Mitte September wieder ins Teamtraining eingreifen kann. Nun liegt Höwedes offenbar vor dem Zeitplan.Unter dem neuen Trainer Andre Breitenreiter sind die Königsblauen bisher mäßig in die Saison gestartet. Nach drei Partien liegen die Schalker mit vier Punkten auf Rang neun.Höwedes hatte Mitte Mai im Bundesliga-Spiel gegen Breitenreiters damaligen Klub SC Paderborn eine komplexe Verletzung im linken Sprunggelenk mit einer fast kompletten Ruptur des Innenbandes, eine Teilruptur der Syndesmose, einer Kapselverletzung und einem Knochenödem erlitten.Daraufhin war dem 27-Jährigen zunächst auch für zwei Wochen ein Gipsverband angelegt worden. Hoffnungen auf ein Comeback des Abwehrspielers schon zum Saisonauftakt hatten sich im Laufe der Vorbereitungen aufgrund des schleppenden Heilungsverlaufes zerschlagen.
    Mali Mainz 05 Schalke 04 Bundesliga
    Translate to
  •   Dimitar Berbatov wechselt nach Saloniki 6 hours ago - Sport 1
    Borussia Dortmund trifft in der UEFA Europa League auf einen alten Bekannten aus der Bundesliga. Der frühere bulgarische Nationalstürmer Dimitar Berbatov und Profi von Bayer Leverkusen heuert beim griechischen Erstligisten PAOK Saloniki an.Der 34-Jährige erhält einen Einjahresvertrag und wechselt ablösefrei nach Saloniki. Zuletzt war Berbatov auch bei Aston Villa im Gespräch, ein Wechsel scheiterte jedoch.Berbatovs Vertrag beim AS Monaco war im Juni ausgelaufen. Die Franzosen hatten diesen aber nicht verlängert.
    Translate to
  •   DFL terminiert Spieltage 8 bis 15 7 hours ago - Kicker
    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Spieltage acht bis 15 terminiert. Der Kracher zwischen Bayern München und Dortmund steigt am 4. Oktober. Insgesamt muss der BVB wegen der Europa League häufig am Sonntag ran. Auch der Derby gegen schalke (8. November wird sonntags über die Bühne gehen. Das Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV findet am Samstag, 28. November statt. Alle Spieltage zum Durchklicken.
    Translate to
  •   Heldt: "Das ist totaler Unsinn" 7 hours ago - Sport 1
    Jakub Blaszczykowski wechselt auf Leihbasis von Borussia Dortmund zum AC Florenz. Laut Kuba habe es auch eine Anfrage vom FC Schalke 04 gegeben. Doch aufgrund seiner Liebe für den BVB und die Fußball-Romantik habe er diesen Wechsel nicht in Betracht gezogen."Schalke wollte unbedingt, aber aus Respekt vor den Fans des BVB habe ich diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen. Ich glaube immer noch daran, dass es im Fußball und im Leben um mehr geht als nur Geld", hatte Blaszczykowski auf seiner Homepage erklärt.Die Anhänger des BVB feierten Kuba für diese angeblich noble Geste. Laut Schalkes Manager Horst Heldt sieht die Sache aber anders aus. Nicht Blaszczykowski wollte nicht, sondern die Königsblauen. Die Aussage des Polen sei "totaler Unsinn". "Der Berater hat uns den Spieler mehrfach angeboten und dabei auch gefragt, was der auf Schalke verdienen könne. Doch darauf habe ich nie geantwortet - es gab keine Verhandlungen", sagte Heldt der Bild.Heldt ist offenbar derzeit in Rüge-Laune. Zuvor hatte er bereits den HSV für den geplatzten Transfer von Talent Marvin Friedrich kritisiert.
    Translate to
  •   Foot - L1 - Bordeaux - Alain Juppé écrit au gestionnaire du Nouveau Stade de Bordeaux après l'effondrement d'une barrière 7 hours ago - L'equipe
    Samedi dernier, lors de la rencontre de la 4e journée de Ligue 1...
    Bordeaux Ligue 1
    Translate to
  •   PAOK Salonique : Berbatov s'engage un an 7 hours ago - Football365.fr
    Libre de tout engagement depuis juin et la fin de son contrat avec l'AS Monaco, l'attaquant bulgare Dimitar Berbatov s'est engagé pour une saison avec le club grec du PAOK Salonique.
    Translate to
  •   Heldt sitzt in der Draxler-Falle 7 hours ago - Sport 1
    Horst Heldt bekommt Gegenwind. Mal wieder.Schalkes Sportvorstand hat Julian Draxler für 40 Millionen Euro an den VfL Wolfsburg verkauft. Ausgerechnet Draxler.Ein Kind der Knappenschmiede, ein Stück der Seele des FC Schalke 04. Ein Transfer, der verwirrt, vor allem die Fußball-Romantiker. Es ist vor allem ein Wechsel, der Fragen aufwirft."Es ist ein Qualitätsverlust, das wissen wir", räumt Heldt ein. "Wir haben unseren besten Spieler verloren", klagt Trainer Andre Breitenreiter ungleich deutlicher. Nicht nur er als sportlich Verantwortlicher hätte Draxler gerne deutlich länger in königsblau gesehen."Mein Wunsch war, dass er bis zum Ende seiner Karriere bei S04 bleibt. Aber: Die heutige Zeit ist anders. Da lockt das Geld und die Herausforderung", sagte der Ex-Schalker Olaf Thon SPORT1."Was macht das für einen Sinn?"Und SPORT1-Experte Peter Neururer fragte: "Was macht das für einen Sinn? Schalke will zurück in die Champions League, das muss das Ziel sein. Aber einen direkten Konkurrenten stark zu machen, indem ich Draxler dorthin verkaufe?"Auch wenn Draxler am Dienstag versuchte, seine Beweggründe bei der offiziellen Vorstellung in Wolfsburg zu erklären - verstehen werden diesen Schritt rund um Gelsenkirchen nur die wenigsten, nachdem vor zwei Jahren noch die Kleinlaster mit einem überdimensionalen Draxler durchs Ruhrgebiet fuhren.Dort, wo das Fußball-Herz schlägt. Dort, wo sich die Liebe zum Verein, die Identität zum Klub noch ein bisschen mehr über Eigengewächse wie Julian Draxler definiert.Er war für einen Klub wie S04, wo der besungene Mythos vom Schalker Markt noch etwas zählt, ja eigentlich Gold wert. In erster Linie auf der so wichtigen Gefühlsebene, natürlich aber auch sportlich.Den nächsten Schritt machenWarum also der Wechsel?"Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber Veränderungen gehören im Leben dazu und ich glaube, es war jetzt der Zeitpunkt, etwas zu verändern", begründete Draxler seine Entscheidung. Er sei mit seiner eigenen Entwicklung in den letzten zwei Jahren nicht zufrieden gewesen und sprach vom berühmten nächsten Schritt.Der blieb ihm zuletzt auf Schalke verwehrt. Zwei Jahre lang wurde er an seiner festgeschriebenen Ablösesumme von 45,5 Millionen gemessen. Gerecht ist er ihr in dieser Zeit nie geworden. Durch Verletzungen, eigene Unzulänglichkeiten, aber auch zu defensiv ausgerichtete Spielsysteme und eine Position auf der linken Außenbahn, die ihm deutlich weniger liegt als zentral hinter den Spitzen, wie er immer wieder betonte, sich letztendlich aber fügte.Trotzdem gab es auch immer wieder Gerüchte, Flirts mit anderen Klubs. Ob es der FC Arsenal war oder zuletzt Juventus Turin - ein Abflug zu einem europäischen Spitzenklub wäre wohl nachvollziehbar gewesen.Aber ein Wechsel innerhalb Deutschlands, und dann noch zum VfL Wolfsburg? Absurd, so scheint es. Schließlich verliert man nicht nur ein gutes Stück eigener Identität, sondern stärkt auch noch einen direkten Konkurrenten. Denn dass ein fitter und formstarker Draxler das ist, bezweifelt niemand.Wechselabsicht frühzeitig angekündigtDoch was soll Schalke mit einem Spieler, der mit dem Kopf nicht mehr wirklich bei der Sache ist? Der bereits vor Monaten seine Wechselabsicht ankündigte und dies zuletzt nochmals betonte? Und das trotz eines neuen Trainers, eines Stimmungsaufschwungs während der Sommerpause, einer fast schon beängstigenden Ruhe rund um den Klub.Doch Draxler wollte weg. Er glaubte wohl nicht an das neue Schalke, setzt lieber auf die Wolfsburger Abgeschiedenheit, weg von der Schalker Aufgeregtheit, die ihn möglicherweise auch hemmte.Und wenn ein Spieler weg will, zählen auch keine bestehenden Verträge mehr. Lebenslange Vereinstreue ist sowieso nur noch ein Mythos.Schalker SchuldenabbauDaneben darf man auch die finanzielle Lage auf Schalke nicht vergessen. Verbindlichkeiten in Millionenhöhe, hinzu kamen in diesem Sommer millionenschwere Einkäufe wie Johannes Geis oder Franco Di Santo.Und all das in einer Saison ohne die wichtigen Einnah
    Arsenal Wolfsburg Juventus Schalke 04 Champions League Transfer
    Translate to
  •   Shocks, streaks and speedy starters 9 hours ago - FIFA
    A quick-fire Gareth Bale goal, success at Anfield for West Ham United, winning streaks for Luiz Felipe Scolari and Borussia Dortmund and a struggling start for the Serie A holders all feature in FIFA.com's weekly statistical review.
    Translate to
  •   "Deutschland hat Stürmerproblem" 9 hours ago - Sport 1
    Robert Lewandowski hat sich vor dem Qualifikationsspiel Deutschland gegen Polen am Freitag (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) über die Situation im deutschen Sturm geäußert."Deutschland hat im Moment ein Stürmerproblem, keinen Stammspieler für das Zentrum", sagte der Pole der Bild.Max Kruse sei für ihn "kein klassischer Angreifer" und Thomas Müller fühle sich besser, "wenn er einen Mann neben sich hat, mit dem er kombinieren kann", führte Lewandowski aus.Der Stuttgarter Daniel Ginczek, mit dem Lewandowski bei Borussia Dortmund 2010 zusammenspielte, sei für ihn indes ein zukünftiger Kandidat für Bundestrainer Joachim Löw.Allerdings äußerte Lewandowski auch große Anerkennung für die deutsche Nationalelf: "Deutschland ist der Favorit Nummer eins für die Europameisterschaft", sagte er. Insofern sei er mit einem Unentschieden im kommenden Spiel zufrieden.Und auch die Angriffsprobleme seien relativ: "Sie haben genug gefährliche Offensivspieler, die aus der zweiten Reihe kommen und gefährlich werden. Der deutsche Angriff ist weiter unberechenbar."
    Translate to
  •   Manchester United : Braillard choqué par le prix de Martial 9 hours ago - Football365.fr
    Thierry Braillard, le secrétaire d'Etat chargé des Sports, s'est dit « choqué en tant que citoyen » par le montant du transfert d'Anthony Martial de Monaco vers Manchester United. Il estime qu'il faut « bannir les indemnités de transfert ».
    Translate to
  •   Siete equipos con cero puntería 15 hours ago - Marca
    Siete equipos de Primera División han vuelto de las vacaciones con una asignatura pendiente. Completadas las dos primeras jornadas de Liga, no saben todavía lo que es celebrar un gol Real Sociedad, Sporting, Las Palmas, Málaga, Rayo, Sevilla ni Athletic. Leer
    Translate to
  •   Die Transferbilanz der Topklubs 17 hours ago - Sport 1
    Sie war schon was, diese Wechselperiode.An die 400 Millionen Euro hat die Bundesliga nach Schätzungen von transfermarkt.de in Ablösesummen für neue Spieler investiert, noch mehr - zirka 480 Millionen - ist an die 18 Klubs geflossen.Besonders aus der durch den kommenden Rekord-TV-Vertrag aufgepumpten Premier League floss einiges nach Deutschland, ein warmer Transfersommerregen prasselte auf viele Vereine - die andererseits auch unplanmäßig zahlreiche Leistungsträger ersetzen mussten.Was hat die Liga aus diesen Bedingungen gemacht? SPORT1 blickt auf die Transferbilanz der sechs wichtigsten Klubs.FC Bayern München:88 Millionen Euro für neue Spieler bezahlt, ein Minus von 54,5 Millionen Euro in der Ausgaben/Einnahmen-Bilanz: Kein anderer deutscher Klub hat sich in diesem Transfersommer in größere Unkosten gestürzt als der FCB. Kann er sich als potenter Weltklub aber natürlich erlauben, zumal die Einkäufe gewiss keine sinnlosen waren.Arturo Vidal macht die Mittelfeldzentrale stacheliger, Douglas Costa und Leihgabe Kingsley Coman sind Alternativen und potenzielle Erben für das Flügel-Duo Arjen Robben und Franck Ribery. Zwei Transfers, die durch Riberys unklaren Gesundheitszustand noch dringlicher geworden sind. Durch den Verkauf von Bastian Schweinsteiger hat der Rekordmeister zwar einen Helden der Vergangenheit verloren, aber sinnvoll für die Zukunft vorgesorgt - ob es nun eine Zukunft mit oder ohne Trainer Pep Guardiola ist.VfL Wolfsburg:Es hätte ein ruhiger Transfersommer werden können für Klaus Allofs: Nach der Einkaufsoffensive im Winter und der frühen Verpflichtung von Max Kruse hatte der VfL-Geschäftsführer eigentlich keine großen Baustellen mehr. Dann kam Manchester Citys Angebot für Kevin De Bruyne.Allofs hat das Beste daraus gemacht, viel Ablöse rausgeholt, in Julian Draxler schnell einen Nachfolger gefunden. Dennoch: De Bruynes Verkauf wirft den Klub zunächst zurück. Ein unumstrittener Fixpunkt wird ersetzt durch einen Jungstar, der bislang vergeblich auf den endgültigen Durchbruch wartet. Der Bayern-Jäger hat - auch dank des Verkaufs von Ivan Perisic - zwar das das größte Transferplus aller Bundesligisten gemacht (rund 40 Millionen Euro), wird sich sportlich aber erstmal neu sortieren müssen.Borussia Dortmund:Aufarbeitung der missglückten Vorsaison, Einstellung auf den Tuchel-Fußball: Das sind die großen Linien des Dortmunder Transfersommers. Der BVB trennte sich von teuren Missverständnissen (Ciro Immobile, Kevin Kampl) und  - nicht ohne eine gewisse Kühle - auch von alten Helden, denen es in den neuen Zeiten an Perspektive mangelt (Jakub Blaszczykowski, wenn es noch klappt: Kevin Großkreutz).An ihre Stelle tritt eine Handvoll neuer Hoffnungsträger: Roman Bürki, Julian Weigl, zuletzt noch Manchester-United-Leihgabe Adnan Januzaj und Tuchels Mainzer Weggefährte Joo-Ho Park. Makel: Der teuerste Neuzugang - 11-Millionen-Mann Gonzalo Castro - sucht im System Tuchel noch seinen Platz.FC Schalke 04:Sein nicht immer glückliches Händchen auf dem Transfermarkt musste Horst Heldt sich zuletzt oft vorwerfen lassen. Diesmal ist es ihm einerseits gelungen, ein paar Statements zu setzen, er verpflichtete begehrte Akteure wie Johannes Geis und Franco Di Santo. Zu Frusterlebnissen kam es andererseits trotzdem wieder: Das Nicht-Loswerden von Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam, die geplatzte Verleihung von Marvin Friedrich an den HSV - vor allem aber der Verlust von Identifikationsfigur Julian Draxler.Nicht nur SPORT1-Experte Peter Neururer wundert sich, dass Heldt zum Preis der 35 Millionen Euro Ablöse den direkten Konkurrenten Wolfsburg stärkt. Mit der Leihe von Bayerns Pierre-Emil Hojbjerg hat Schalke das Mittelfeld im Gegenzug zwar verstärkt, der Versuch, in Filip Kostic einen 1:1-Ersatz zu verpflichten, ist aber misslungen - obwohl Draxlers Wechselwunsch nach Heldts eigenen Angaben schon seit Monaten bekannt war.Bayer Leverkusen:Dem Werksklub ging es zum Ende der Transferperiode wie diversen anderen Konkurrenten: Seine Planungen wu
    Translate to
  •   Celtic-Fans kontern Messer-Drohung 18 hours ago - Sport 1
    Fans von Celtic Glasgow haben auf kreative Art und Weise auf eine Provokation von Fenerbahce-Fans reagiert.Nachdem einige Anhänger des türkischen Klubs vor den anstehenden Spielen in der UEFA Europa League makabere Botschaften an die Gegner Ajax Amsterdam, Celtic Glasgow und Molde FK verschickt hatten, starteten die Celtic-Fans unter dem Hashtag #thatsnotaknife eine Aktion, die die Fenerbahce-Fans einerseit verhöhnt, anderseits jegliche Gewalt im Keim erstickt.Viele posierten in kompletter Fanmontur, hielten aber statt eines echten Messers verschiedene Gegenstände wie etwa eine Klobürste, ein Leuchtschwert oder ein Spielzeugpferd in die Kamera.Zuvor hatten Fans von Fenerbahce auf Twitter mit Messer-Bildern den Gruppengegnern in der Europa League gedroht.Einige türkische Fans distanzierten sich von den Drohgebärden der Fenerbahce-Anhänger.Celtic empfängt Fenerbahce am zweiten Spieltag der Gruppe A.
    Ajax Fenerbahce Celtic Europa League
    Translate to
  •   Top teams avoid League Cup shocks 18 hours ago - BBC
    Linfield, Glentoran and Crusaders progress to the League Cup third round with Portadown also through after extra-time.
    Translate to
  •   Barrada raconte le départ de Bielsa 18 hours ago - Football365.fr
    Abdelaziz Barrada est revenu sur les dernières heures de Marcelo Bielsa à Marseille. L'international marocain a confié à RMC que le technicien argentin était parti très soudainement, sans même saluer les joueurs.
    Translate to
  •   Napoli sign Chelsea's Chalobah 19 hours ago - BBC
    Napoli sign Chelsea midfielder Nathaniel Chalobah on loan for the season, making him the 33rd Blues player currently out on loan.
    Napoli Chelsea Transfer
    Translate to
  •   Fix! Großkreutz zu Galatasaray 19 hours ago - Sport 1
    Galatasaray Istanbul hat nach langem Warten die Verpflichtung von Kevin Großkreutz verkündet. Der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund wird damit Teamkollege von Lukas Podolski.Großkreutz soll 1,5 Millionen Euro Ablöse kosten, dazu kann der BVB noch einen Bonus kassieren, wenn Gala mit dem Mittelfeldspieler die Gruppenphase der Champions League erreicht. Der Weltmeister bekommt in Istanbul einen Dreijahresvertrag.Großkreutz war bereits am Montag zum Medizincheck in Istanbul, die offizielle Bestätigung seines Wechsels ließ aber lange auf sich warten. Aus Istanbul verlautete, dass Galatasaray möglicherweise die Fristen falsch eingeschätzt und den Wechsel zu spät ins elektronische Transfersystem eingetragen habe. Dazu passt eine Meldung der Nachrichtenagentur Dogan Haber Ajansi, nach der der Antrag am frühen Dienstagmorgen um 00:00:48 Uhr, und damit 48 Sekunden zu spät, beim Weltverband FIFA eingegangen sei.Der BVB beteuerte, man habe "ausnahmslos alle zur Abwicklung eines Transfers notwendigen Schritte innerhalb des Transfersystems "FIFA TMS" - wie üblich - nachweisbar sowohl zeit- als auch formgerecht eingebracht." 
    Borussia Dortmund Galatasaray Champions League Transfer
    Translate to
  •   Le liste di Europa League Napoli: Sarri esclude Zuniga 19 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Le liste di Europa League Napoli: Sarri esclude Zuniga Sarri lascia fuori anche Henrique. Lazio: dentro Mauri e Matri, out Braafheid e Patric. Zero sorprese per quanto riguarda la Fiorentina
    Fiorentina Napoli Lazio Europa League
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Kevin Grosskreutz (Dortmund) à Galatasaray 20 hours ago - L'equipe
    Formé par le Borussia Dortmund, Kevin Grosskreutz quitte son club. Le...
    Translate to
  •   UEFA Europa League's most eye-catching signings 20 hours ago - UEFA
    We look at the most eye-catching signings made by the group stage contenders, with the likes of Robin van Persie, Roberto Firmino and Son Heung-Min set to light up the UEFA Europa League.
    Europa League
    Translate to
  •   Juventus Turin : Hernanes et Lemina en renfort 20 hours ago - Football365.fr
    Hernanes et Mario Lemina, ont rejoint la Juventus Turin lors de l’ultime journée du mercato en Italie. Le Français de 22 ans, a été prêté au club de Serie A par l’Olympique de Marseille avec option d’achat, alors que le Brésilien de 30 ans, a quitté l’Inter pour 11M d’euros et un bail de 3 ans.
    Translate to
  •   Dortmunds Nachwuchsspieler Kurt zum LSK 20 hours ago - Kicker
    Auch der Lüneburger SK Hansa ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat kurz vor Ende der Wechselperiode seinen Regionalliga-Kader komplettiert. Als Neuzugang stellten sie den 19-jährige Mehmet Kurt aus der Bundesliga-U19-Mannschaft von Borussia Dortmund vor.
    Borussia Dortmund Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Matt Jarvis de West Ham à Norwich 20 hours ago - L'equipe
    Alors qu'il a participé à trois des quatre matches de West Ham en...
    West Ham Transfer
    Translate to
  •   Liverpool : Ilori prêté à Aston Villa 20 hours ago - Football365.fr
    Prêté à Bordeaux la saison dernière Tiago Ilori (22 ans) va faire l'objet d'un nouveau prêt, à Aston Villa cette fois.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Liverpool cède encore Tiago Ilori 20 hours ago - L'equipe
    Auteur de quinze matches toutes compétitions confondues lors de sa...
    Liverpool Transfer
    Translate to
  •   Everton : Lennon est déjà de retour 20 hours ago - Football365.fr
    Prêté à Everton la saison dernière, Aaron Lennon revient chez les Toffees. L'international anglais a cette fois été vendu définitivement par Tottenham.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Aaron Lennon (Tottenham) revient à Everton 21 hours ago - L'equipe
    Prêté en fin de saison dernière par Tottenham à Everton (2 buts en 14...
    Everton Tottenham Transfer
    Translate to
  •   Premier League - Main basse sur l'Europe 21 hours ago - Football365.fr
    Sans surprise, certains montants record ont été atteints en Premier League en ce qui concerne le mercato estival. Les deux clubs de Manchester, City et United ont fait parler d’eux avec les recrutements de Kevin de Bruyne qui évoluait à Wolfsburg ou Anthony Martial, à Monaco.
    Monaco Wolfsburg Premier League
    Translate to
  •   League Cup second-round updates 21 hours ago - BBC
    League Cup second-round scores updates with Crusaders, Glentoran, Linfield and Ballymena among the teams in action.
    Translate to
  •   Baselli da 10: un gol a partita Milan, con 5 milioni era tuo... 22 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Baselli da 10: un gol a partita Milan, con 5 milioni era tuo... Lo volevano i rossoneri, ora è il miglior centrocampista della Magic: nelle ultime 4 gare ufficiali ha sempre fatto centro
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Daniele Bonera à Villarreal 22 hours ago - L'equipe
    Libre depuis son départ de l'AC Milan, Daniele Bonera a rejoint...
    Villarreal AC Milan Transfer
    Translate to
  •   Schalke setzt sich für Flüchtlinge ein 22 hours ago - Sport 1
    Der FC Schalke 04 hat mit einer Videobotschaft Position in der aktuellen Flüchtlingsdebatte bezogen.Unter dem Motto "steht auf" setzt der ehemalige Schalker Profi Gerald Asamoah darin zusammen mit der Schalker Mannschaft, dem Trainerteam und dem Vorstand ein Zeichen gegen Rassismus."Ich will keinen bekehren. Jeder soll seine Meinung haben. Aber wenn man sagt, man ist ein Mensch, muss man auf sein Herz hören und sich fragen: 'Ist es richtig, was ich denke oder was ich tue?'", sagt Asamoah in dem etwa zweieinhalb minütigen Videoclip, den der Verein am Dienstag auf seinen Online-Plattformen verbreitete."Wenn alle Leute Zivilcourage zeigen, wenn sie darüber reden und sagen: 'So geht es nicht!' Dann erreicht man sehr viel. Wir müssen ein Zeichen setzen. Das heißt: Wir müssen aufstehen!", so Asamoah weiter.Seit diesem Sommer setzt sich Schalke 04 mit der Initiative "Kumpelkiste" für bedürftige Menschen in ganz Deutschland ein.
    Translate to
  •   80 Millionen Euro? ManUnited holt Martial 22 hours ago - Kicker
    Wayne Rooney und sonst nichts - so ließ sich die Abteilung Angriff bei Manchester United nach dem Wechsel von Javier Hernandez zu Bayer Leverkusen bezeichnen. Dass der englische Rekordmeister vor dem Ende der Transferperiode noch einmal würde nachlegen müssen, war klar. Die Lösung: Teenager Anthony Martial (19) von AS Monaco. Er kommt für vier Jahre - und kostet eine Menge Geld, je nach Quelle bis zu 80 (!) Millionen Euro.
    Translate to