UEFA Europa League Grp. E

Show news 
from sources 
  •   Foot - C3 - Ligue Europa: Saint-Etienne débute en fanfare contre Targu Mures (0-3) 1 hour ago - L'equipe
    En déplacement à Targu Mures (Roumanie), jeudi, pour le troisième...
    Translate to
  •   Steinwurf sorgt für Spielabbruch 1 hour ago - Sport 1
    Das Spiel in der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League zwischen dem albanischen Klub FK Kukesi und Legia Warschau ist vorzeitig abgebrochen worden.In der 51. Minute wurde Legia-Spieler Ondrej Duda offenbar von einem Stein getroffen. Das meldete der polnische Pokalsieger via Twitter. Über den Gesundheitszustand des slowakischen Nationalspielers Duda war zunächst nichts bekannt.Das Spiel im Qemal-Stafa-Stadion in Tirana wurde daraufhin beim Stand von 2:1 für Legia zunächst unterbrochen, wenig später dann abgebrochen.
    Europa League
    Translate to
  •   Foot - C3 - Targu Mures - Saint-Etienne: 0-3 1 hour ago - L'equipe
    Saint-Etienne a fait le plus dur en s'imposant 3-0 en Roumanie ce...
    Translate to
  •   Targu Mures - Saint-Etienne (0-3) 1 hour ago - Football365.fr
    Grâce à trois buts magnifiques, Saint-Etienne s'est tranquillement imposé jeudi sur la pelouse des Roumains de Targu Mures (0-3) lors du 3eme tour préliminaire aller de la Ligue Europa. Les Verts abordent le match retour avec une avance plus que confortable.
    Translate to
  •   Ligue Europa : Islamkhan balance un missile dans le but d'Aberdeen 1 hour ago - Football365.fr
    Le gardien d'Aberdeen, Daniel Ward; n'a pas bougé après l'énorme frappe des 35 mètres envoyé par le milieu de Kairat, Bauyrzhan Islamkhan, lors de la rencontre du 3eme tour préliminaire de Ligue Europa disputé entre les deux équipes.
    Translate to
  •   Sturm verliert, Avdijaj fliegt 1 hour ago - Sport 1
    Sturm Graz hat das Hinspiel in der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League zuhause gegen Rubin Kasan mit 2:3 (1:2) verloren.Das Team des deutschen Trainers Franco Foda lief durch die Treffer von Maxim Kanunnikow (14.), Gokdeniz Karadeniz (25.) und Igor Portnyagin (61.) gleich drei Mal einem Rückstand hinterher. Zwei Mal glichen die Grazer durch Christian Klem (21.) und Simon Piesinger (56.) aus, ein drittes Mal gelang dies jedoch nicht. Die Schalker Leihgabe Donis Avdijaj sah in der 69. Minute die Gelb-Rote Karte und wird im Rückspiel fehlen. Besser lief es für die Grazer Landsleute von Altach. Die Vorarlberger gewannen zuhause bei der internationalen Premiere gegen Guimares aus Portugal mit 2:1 (1:0). Der ehemalige Karlsruher und Münchner Louis-Clement Ngwat-Mahop (24.) und Johannes Aigner (50./Elfmeter) trafen für die Altacher. Den Anschlusstreffer stellte Toze her (71.).Der FC Zürich steht hingegen vor dem Aus in der Qualifikation. Die Schweizer unterlagen im Hinspiel zuhause gegen Dinamo Minsk aus Weißrussland mit 0:1 (63./Elfmeter). Das Lokal zwischen dem FC Vaduz aus Liechenstein und dem FC Thun aus der Schweiz fallen keine Tore. Kurios: Die beiden Teams treffen auch in der Meisterschaft aufeinander, weil die Klubs Liechtensteins ins Ligasystem der Schweiz integriert sind. Vaduz spielt als bestes Team des Landes in der obersten Spielklasse der Schweiz und trifft dort eben auf Thun mit dem ehemaligen Bundesliga-Star Ciriaco Sforza auf der Trainerbank.
    Liechtenstein Sturm Graz Mali Portugal Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Großkreutz nimmt zu Gerüchten Stellung 2 hours ago - Sport 1
    Der bei Borussia Dortmund ins Hintertreffen geratene Kevin Großkreutz hat zu Gerüchten um einen möglichen Vereinswechsel Stellung genommen."Die Gerüchteküche brodelt im Moment", schrieb der 27-Jährige auf Instagram und dementierte ein angebliches Interesse des 1. FC Köln. "Ich war nicht beim Medizincheck. Der Verein FC Köln kann und möchte es im Moment auch gar nicht." Nach dem Abgang von Miso Brecko zum 1. FC Nürnberg wurde Großkreutz mit den Kölnern in Verbindung gebracht.Der Vertrag des Allrounders beim BVB läuft 2016 aus, ein Verbleib bei den Schwarz-Gelben ist jedoch fraglich. "Die nächsten Wochen werden zeigen, ob ich weiter für Borussia spielen werde oder nicht", sagte Großkreutz der Bild. "Ich bin tief enttäuscht, dass schon seit Wochen in Dortmund keiner mehr mit mir geredet hat."Der neue Trainer Thomas Tuchel hatte Großkreutz zuletzt nicht für die Qualifikationsspiele zur UEFA Europa League nominiert.
    Translate to
  •   Tuchel lässt Torwartfrage offen 2 hours ago - Sport 1
    Am Donnerstagabend beim Qualifikationsspiel zur UEFA Europa League in Klagenfurt gegen Wolfsberg steht Roman Bürki im Tor vor Borussia Dortmund. Eine Entscheidung, wer künftig Stammtorwart des BVB sein wird, ist aber trotzdem noch nicht nicht gefallen."Roman Bürki spielt jetzt, Rene Weidenfeller wird im Rückspiel im Tor stehen", sagte Trainer Thomas Tuchel im Gespräch mit SPORT1. "Beide machen einen hervorragenden Eindruck", erklärte Tuchel weiter, er wolle noch keine Entscheidung treffen.Auch ein Modell wie bei FC Barcelona, wo Claudio Bravo bei den Ligaspielen im Tor steht und Rivale Marc-Andre ter Stegen die Pokal- und Champions-League-Spiele bestreitet, ist offenbar möglich."Das will ich nicht ausschließen", sagte Tuchel.
    Translate to
  •   Foot - C3 - Payet fait ses débuts avec West Ham 3 hours ago - L'equipe
    Transféré cet été à West Ham en provenance de l'OM, Dimitri Payet va...
    Translate to
  •   Aberdeen-Fans wagen Rekordreise 3 hours ago - Sport 1
    65 Fans des schottischen Vizemeisters FC Aberdeen haben am Donnerstag die weiteste Auswärtsfahrt der UEFA-Geschichte auf sich genommen.Exakt 5495 Kilometer mussten die Anhänger zum Auswärtsspiel bei Kairat Almaty in Kasachstan bewältigen.Belohnt wurden die Globetrotter nicht: Aberdeen verlor das Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League mit 1:2 (0:2).
    Aberdeen Europa League
    Translate to
  •   Bordeaux-AEK Larcana : Les compos 3 hours ago - Football365.fr
    A quelques minutes du coup d'envoi du 3eme tour préliminaire aller de la Ligue Europa entre Bordeaux et l'AEK Larcana, retrouvez la composition des deux équipes.
    Translate to
  •   Foot - C3 - ASSE - Ligue Europa: Max-Alain Gradel va débuter Targu Mures - Saint-Etienne 3 hours ago - L'equipe
    Annoncé sur le départ, Max-Alain Gradel va disputer (au moins) encore...
    Translate to
  •   Targu Mures - Saint-Etienne : Les compos 4 hours ago - Football365.fr
    A quelques minutes du coup d'envoi du 3eme tour préliminaire aller de la Ligue Europa entre Targu Mures et Saint-Etienne, retrouvez la composition des deux équipes.
    Translate to
  •   Bordeaux : Josué attendu 4 hours ago - Football365.fr
    Comme nous vous le laissions entendre précédemment, Josué Sa, le défenseur central du Vitoria Guimaraes, est en partance pour Bordeaux.
    Translate to
  •   Europa ruft: BVB in Wolfsberg 5 hours ago - Kicker
    Borussia Dortmund will heute den ersten Schritt zur Gruppenphase der Europa League machen. Die Dortmunder gastieren im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde beim österreichischen Vertreter Wolfsberger AC - und hoffen auf eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel.
    Borussia Dortmund Europa League
    Translate to
  •   Europa League third qualifying round first legs 5 hours ago - UEFA
    The likes of Borussia Dortmund, Southampton, Athletic Club and Sampdoria are beginning their campaigns. The UEFA.com MatchCentre has all the goals as they go in across Europe.
    Translate to
  •   Aus in der Qualifikation? Tuchel kennt das Gefühl 7 hours ago - Kicker
    Es ist noch ein weiter Weg für Borussia Dortmund bis zur Gruppenphase der Europa League. Die Dortmunder müssen zunächst die 3. Quali-Runde überstehen, heute steigt das Hinspiel beim österreichischen Vertreter Wolfsberger AC (LIVE! ab 21.05 Uhr bei kicker.de). Danach ginge es für die Westfalen in die Play-offs. Doch schon dreimal wurden die Runden vor der Gruppenphase zum Stolperstein für deutsche Teams - einmal war Dortmunds aktueller Trainer Thomas Tuchel direkt beteiligt.
    Borussia Dortmund Europa League
    Translate to
  •   Zenga, è l'ora degli esami "Samp, prenditi l'Europa" 8 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Zenga, è l'ora degli esami "Samp, prenditi l'Europa" I blucerchiati sfidano il Vojvodina nell'andata del terzo turno preliminare di Europa League: "Niente assilli, dobbiamo essere noi stessi". A Torino esodo di 10mila tifosi
    Europa League
    Translate to
  •   Bayern applaudieren der großen Koalition 9 hours ago - Sport 1
    Diese Chinesen. "Gucken, was die anderen machen, und es dann abkupfern", trichterte es Jürgen Klopp vor zwei Jahren in die Dortmunder Hirne. So funktioniere das dort, und so funktioniere das beim FC Bayern.Der BVB-Trainer beschwor China damals als Bedrohung und Ärgernis für Einfallsreiche in Deutschland, den USA und sonstwo - genauso bedrohlich wie die Münchner. Die klauten schließlich auch die Spielweise der Dortmunder.China lechzen nach SpitzenußballNicht dass das eine etwas mit dem anderen zu tun hat - mittlerweile aber ist Klopp weg und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat entdeckt, dass Chinesen nicht nur Adidas-Schuhe, Baupläne für Siemens-Turbinen und McDonald's-Rezepte kopieren, sondern auch Fußballtrikots kaufen.Der Markt in Asien wartet, deshalb bestritt Borussia Dortmund in der Vorbereitung auch Tests in Japan und Malaysia. Und auch die neue Kooperation mit dem Basketball-Bundesligisten ALBA Berlin deutet in diese Richtung.Der Namenssponsor der Berliner, ein Entsorgungsunternehmen, ist in Asien eine große Nummer. Und mit ihm auch der achtmalige deutsche Meister.NRW für ALBA interessantALBA gibt Dortmund also Asien-Nachhilfe. Und im Gegenzug erhoffen sich die Basketballer mehr Präsenz im Westen Deutschlands. "Das ist neben der Internationalität ein für uns sehr spannender Punkt", sagte ALBAs Aufsichtsratschef Axel Schweitzer zu SPORT1. "Nordrhein-Westfalen ist mit fast 20 Millionen Einwohnern das größte Bundesland. Dort sehen wir für uns auch noch Wachstumspotenzial."Schweitzer führt auch den Vorstand der ALBA Group, hat den Asienkurs seines Unternehmens seit rund 20 Jahren geprägt. SPORT1 erwischte ihn in Hongkong, wohin er am Dienstag flog, direkt nach der Verkündung des Deals mit dem BVB.In China locken GewinneDort hat Schweitzer gewissermaßen seinen Zweitsitz. China ist nicht einfach nur ein neuer Markt, sondern eine Überlebensstrategie für die ALBA Group. Die börsennotierte Tochter ALBA SE macht Verluste, im vergangenen Jahr 39,9 Millionen Euro. Hoffnung macht ein in diesem Jahr eingetüteter Deal: Für über 300 Millionen Euro entsorgt ALBA zehn Jahre lang die alten Kühlschränke, Klimaanlagen, Fernseher und Waschmaschinen Hongkongs.Der Basketball hängt sich dran. Etwa 300 Millionen Aktive gibt es in China. Tendenz, wie es sich fürs Riesenreich gehört: steigend. Genau wie bei den Zuschauern. ALBA arbeitet mit Verbänden und Schulen zusammen, organisiert zum Beispiel in Schanghai ein Turnier. All das beeindruckt auch Watzke, den Schweitzer schon seit Jahren gut kennt. Beide treffen sich regelmäßig zum Essen.ALBA in BVB-Fanshops"Ein Punkt ist der gemeinsame Fanshop in Berlin", sagte Schweitzer. "Wenn man feststellt, dass das funktioniert, muss man damit ja nicht aufhören. ALBA könnte auch in BVB-Fanshops in NRW mit hineingehen. Dafür muss das aber noch ein Stück weiter wachsen, wir brauchen eine größere Verankerung."Die Trainer Thomas Tuchel und Sasa Obradovic werden sich austauschen, es soll auch eine gemeinsame öffentliche Einheit geben. Auch bei der Nachwuchsförderung sowie bei Marketing- und Medienfragen ist eine enge Zusammenarbeit geplant."Bayern wird es nicht beeindrucken"Die Konkurrenten aus Basketball und Fußball werden genau hinsehen. Schweitzer und Watzke beeilten sich aber sogleich, dem Bild einer Allianz gegen den FC Bayern entgegenzuwirken. Zwar sind die Münchner für beide Vereine ein großer Rivale – aber, betonte Schweitzer: "Im Moment ist Bamberg Meister und nicht Bayern. Wir stehen für uns. Die wird es nicht beeindrucken und uns interessiert es nicht, ob es sie beeindruckt."Marko Pesic, Geschäftsführer der Bayern-Basketballer, reagierte bei SPORT1 defensiv: "Ich weiß, dass mein Freund Thomas Tuchel immer über den Tellerrand hinausschaut. Ich weiß, dass er sich in seiner Freizeit viel mit Basketball und anderen Sportarten beschäftigt hat. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt. Für den Basketball ist es eine gute Geschichte."Die Bayern haben ihren eigenen China-Plan. Dennoch werden sie vermutlich jede E
    Translate to
  •   Mumbai City FC : Piquionne avec Benachour et Anelka 10 hours ago - Football365.fr
    Libre de tout contrat, Frédéric Piquionne, l'ancien attaquant de Saint-Etienne ou encore de Créteil, rejoint le Mumbai City FC.
    Translate to
  •   Aberdeen make longest Uefa journey 10 hours ago - BBC
    Aberdeen's trip to Almaty in Kazakhstan is the longest in European club football, a return journey of 6,830 miles.
    Translate to
  •   Nice : Un échange Maupay-Baysse ? 10 hours ago - Football365.fr
    En contact très avancé avec Saint-Etienne, Neal Maupay, l'attaquant niçois, pourrait être échangé avec le défenseur central (ou latéral droit) Paul Baysse.
    Saint Etienne Nice Transfer
    Translate to
  •   Derry City sign midfielder McCormack 11 hours ago - BBC
    St Patrick's Athletic midfielder Conor McCormack joins struggling Derry City until the end of the season.
    Athletic Bilbao Transfer
    Translate to
  •   Sevilla's Suárez set for 'special' Super Cup reunion 13 hours ago - UEFA
    A graduate of Barcelona's youth academy, Sevilla loanee Denis Suárez is looking forward to a "special" tie as the UEFA Europa League holders meet his parent club in the UEFA Super Cup.
    Barcelona Sevilla Europa League Transfer
    Translate to
  •   "Wir haben die Großen schon immer geärgert" 13 hours ago - Sport 1
    Es ist das vielzitierte Duell zwischen David und Goliath: Auch wenn der offizielle Vereinsname RZ Pellets WAC nach einem reichen Sponsor klingt, so ist der Wolfsberger AC gegen Borussia Dortmund (ab 20.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER) in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League krasser Außenseiter."Wir sind in Österreich in der Bundesliga einer der kleinsten Vereine, in allen Bereichen. Was das Budget betrifft, aber auch von der Größe des Klubs", erklärt WAC-Präsident Dietmar Riegler im Gespräch mit SPORT1.Der 49-Jährige ist gleichzeitig Geschäftsführer beim Hauptsponsor und Namensgeber des Vereins - Parallelen zu Dietrich Mateschitz und Red Bull Salzburg sieht er aber nicht."Ein Herr Mateschitz wird glaube ich nicht allzu viel Zeit für operative Tätigkeiten im Verein aufwenden", sagt Riegler mit einem Lachen und betont: "Das sind zwei komplett verschiedene Welten zwischen Salzburg und uns, das kann man wirklich nicht vergleichen."Überraschung im Test gegen Schalke 04Und doch gelang es dem WAC in der Vorsaison eine ganze Weile, den Krösus aus Salzburg zu ärgern: Nach elf Spieltagen standen die Kärntner noch auf Platz eins der Tabelle, am Ende der Saison reichte es immerhin zu Platz fünf und der ersten Europapokal-Qualifikation der Vereinsgeschichte."Früher hätten wir nie gedacht, dass wir einmal Bundesliga spielen würden. Jetzt sind wir zum ersten Mal im Europapokal und haben den Start wirklich gut gemeistert mit zwei Siegen", sagt Riegler bei SPORT1 nicht ohne Stolz nach dem erfolgreichen Duell mit Schachtjor Soligorsk aus Weißrussland.Die Spiele gegen den BVB sind für Wolfsberg aber noch einmal ganz andere Hausnummer. "Ich weiß nicht, ob sich das noch mal toppen lässt. Gegen eine absolute Weltmannschaft wie Dortmund zu spielen, das ist das Größte und wird in nächster Zeit auch das Größte bleiben", erklärt Riegler.Wie man gegen einen deutschen Bundesligisten gewinnt, weiß man beim WAC allerdings schon: Vor knapp drei Wochen gelang ein 3:1-Testspielsieg gegen Schalke 04."Wir haben auch in der Bundesliga die Großen schon immer geärgert", sagt Riegler, dem die Rollenverteilung dennoch bewusst ist: "Mit einem knappen Ergebnis im Hinspiel wären wir schon absolut zufrieden. Das könnte klappen, wenn alles gut läuft - aber es kann genauso passieren, dass wir unter die Räder kommen."Vor dem Duell mit dem BVB hat SPORT1 weitere Fakten über den WAC gesammelt - und stellt die beiden Vereine im Zahlenvergleich gegenüber.Das StadionEigentlich spielt der WAC in der 7.300 Zuschauer fassenden Lavanttal-Arena. Für das Spiel gegen den BVB zieht der Bundesligist aber ins Stadion des Zweitligisten Austria Klagenfurt um."Es tut uns schon weh, dass wir nicht ganz in der Heimat spielen können", erklärt Präsident Riegler bei SPORT1.Im Wörthersee Stadion haben allerdings 32.000 Zuschauer Platz - und selbst das ist laut Riegler für das Spiel gegen den BVB eigentlich zu wenig: "Wir hätten wahrscheinlich auch 50.000 Karten verkaufen können."Der KaderWolfsberg hat mit einem Durchschnittsalter von 26,9 Jahren den ältesten Kader der österreichischen Eliteliga. Dabei hat der WAC nur vier Spieler in seinen Reihen, die ihren 30. Geburtstag bereits hinter sich haben - allerdings auch nur drei, die jünger als 24 sind. 19 Spieler stammen aus Österreich, dazu kommen ein Brasilianer, ein Spanier, ein Slowene und ein Schwede.Die StarsDer mit Abstand erfahrenste Akteur ist der 35-jährige Joachim Standfest, der mit Graz und Austria Wien auch jahrelange Erfahrung im Europapokal vorzuweisen hat. Den deutschen Fans könnte auch der Brasilianer Silvio noch ein Begriff sein, der ab 2011 zweieinhalb Jahre bei Union Berlin spielte.Sogar einen Nationalspieler haben die Wolfsberger in ihren Reihen: Linksverteidiger Stephan Palla absolvierte im Juni seine ersten beiden Länderspiele für die Philippinen. Trotzdem: "Für die Spieler ist es wahrscheinlich das Größte, was einige erleben werden", sagt Präsident Riegler über die Partien gegen
    Translate to
  •   Bologne : Balotelli ciblé 14 hours ago - Football365.fr
    Après la Sampdoria Gênes, c'est Bologne qui s'est déclaré intéressé par l'arrivée de Mario Balotelli, l'attaquant de Liverpool, cet été.
    Translate to
  •   Wörtherseestadion: Kampls Erinnerungen kommen hoch 14 hours ago - Kicker
    Zweieinhalb Jahre lang spielte Kevin Kampl in Österreich, nun kehrt er mit Borussia Dortmund an die Stätte zurück, an der er in Diensten von RB Salzburg seine größten Erfolge feierte: das Wörtherseestadion in Klagenfurt. Auch wenn der 24-Jährige inKärntens Landeshauptstadt das österreichische Double holte, hat er auch einige schlechte Erinnerungen an Klagenfurt - und diese kommen in dem Slowenen derzeit wieder hoch.
    Translate to
  •   Bordeaux-Larnaca : Les compos probables 14 hours ago - Football365.fr
    Retrouvez les compositions d'équipes probables de Bordeaux et Larnaca, qui s'affrontent jeudi soir pour le compte du 3eme tour préliminaire de la Ligue Europa.
    Translate to
  •   Targu Mures - Saint-Etienne : Les compos probables 14 hours ago - Football365.fr
    Retrouvez les compositions d'équipes probables de Targu Mures et Saint-Etienne, qui s'affrontent jeudi soir pour le compte du 3eme tour préliminaire de la Ligue Europa.
    Translate to
  •   Foot - C3 - C3 : Pourquoi Saint-Etienne doit se méfier des Roumains de l'ASA Targu Mures 15 hours ago - L'equipe
    Opposée à l'AS Targu Mures, ce jeudi (20h00) au 3e tour préliminaire...
    Translate to
  •   San Mamés abre el telón 19 hours ago - AS
    La Europa League llama hoy (20:45 ETB) a la puerta de los leones, que estrenan la temporada oficial del fútbol español ante un Inter Bakú que no debería ser rival
    Translate to
  •   "Die Marschrichtung ist klar" 23 hours ago - Sport 1
    Michael Zorc guckt genau hin. Bei Thomas Tuchel. Bei jedem Spieler. Bei fast jedem Training.So auch am Donnerstag, wenn es in der 3. Runde der Qualifikation zur UEFA Europa League in Klagenfurt gegen den Wolfsberger AC (ab 20.45 Uhr, LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER) geht."Wir müssen gegen sie mit der richtigen Einstellung zu Werke gehen. Aber wir wissen auch, dass wir Favorit sind", sagt Michael Zorc im Interview mit SPORT1. "Dieser Rolle müssen wir gerecht werden", so Borussia Dortmunds Sportdirektor.Bei SPORT1 spricht der 52-Jährige über den frühen Pflichtspielstart, die bisherige Arbeit von Thomas Tuchel und die Ziele für die bevorstehende Saison.SPORT1: Herr Zorc, Sie sind seit 37 Jahren beim BVB. Ist für Sie derzeit trotzdem einiges neu?Michael Zorc: Natürlich ist einiges neu. Jeder Trainer setzt andere Schwerpunkte und will andere Impulse geben. Thomas hat gewisse Vorstellungen im Trainingsaufbau und auch abseits des Platzes. Er ist sehr akribisch und extrem motiviert. Ein wichtiger Punkt ist sicherlich auch die Ernährung.SPORT1: Braucht die Mannschaft nach sieben Jahren unter Jürgen Klopp neue Reizpunkte?Zorc: Natürlich. Thomas setzt jetzt andere Schwerpunkte, das ist auch richtig so. Die Mannschaft braucht nach Jahren, die sie teilweise schon in großer Anzahl zusammen ist, einfach neue Impulse. Das ist ganz natürlich, extrem wichtig für die Weiterentwicklung und um wieder erfolgreich zu sein.SPORT1: Sie beobachten das Team intensiv. Ist bei der Mannschaft bereits eine Kontur erkennbar?Zorc: Bisher lässt sich das gut an, die Mannschaft ist mit Riesenfreude und Motivation bei den Trainingseinheiten. Jeder Spieler hat ein klares Bild davon bekommen, welche Vorstellungen Thomas Tuchel hat. Das Gros der Mannschaft ist zusammengeblieben, auch die eigentliche Struktur und Kontur ist gegeben.SPORT1: Zur neuen Saison wurde der Dolmetscher - abgesehen von Jumpei Yamamori für Shinji Kagawa - abgeschafft. Sind das Lehren aus dem Fall Ciro Immobile und ist das ein deutliches Signal an die Spieler?Zorc: Zunächst sprechen unsere Neuzugänge alle Deutsch. Wir haben auch Ciro jederzeit einen Lehrer zur Verfügung gestellt, der wäre sogar zu ihm nach Hause gekommen. Aber es muss auch die Bereitschaft da sein, Deutsch zu lernen. Alle anderen gehen mit uns nun mindestens in die zweite Saison, die Verständigung läuft ausgezeichnet. Auba (Pierre-Emerick Aubameyang, Anm. d. Red.) versteht fast alles auf Deutsch, er spricht sehr gut Englisch und Französisch; Sprachen, die auch das Trainerteam beherrscht. Das ist überhaupt kein Problem. Sein bester Kumpel ist Marco. Und wenn die beiden abends zusammen essen gehen, verstehen sie sich ja auch ohne Dolmetscher.SPORT1: Wie verhält es sich bei den anderen?Zorc: Henrikh Mkhitaryan spricht sehr gut Deutsch, ich will nicht sagen perfekt. Er könnte theoretisch Interviews auf Deutsch geben, aber er ist ein bisschen zurückhaltend und will das nicht. Wer jetzt Gas geben und Deutsch lernen muss, das ist Shinji. Aber ansonsten müssen wir klar sagen, ist die Notwendigkeit für einen Dolmetscher nicht mehr gegeben. Es sind ja alle schon ein, zwei Jahre hier. Und von diesen Spielern können wir erwarten, dass sie an der Sprache arbeiten, um die Integration noch besser voranzutreiben.SPORT1: Der Pflichtspielstart gegen den Wolfsberger AC steht unmittelbar bevor. Wie schätzen sie die Österreicher als Gegner in der dritten Qualifikationsrunde für die Europa League ein?Zorc: Wir haben uns seit der Auslosung damit beschäftigen können und natürlich auch das Rückspiel gemeinsam mit dem Trainerteam geschaut. Die Wolfsberger sind letztlich souverän durchgekommen. Wir müssen gegen sie mit der richtigen Einstellung zu Werke gehen. Aber wir wissen auch, dass wir Favorit sind. Dieser Rolle müssen wir gerecht werden.SPORT1: Welche Bedeutung kommt der Qualifikation für die Europa-League-Gruppenphase zu?Zorc: Eine große Bedeutung. Es ist unser erklärtes Ziel und unser Anspruch, international vertreten zu sein. Das ist auc
    USA Borussia Dortmund Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   "Die Marschrichtung ist klar" 23 hours ago - Sport 1
    Michael Zorc guckt genau hin. Bei Thomas Tuchel. Bei jedem Spieler. Bei fast jedem Training.So auch am Donnerstag, wenn es in der 3. Runde der Qualifikation zur UEFA Europa League in Klagenfurt gegen den Wolfsberger AC (ab 20.45 Uhr, LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER) geht."Wir müssen gegen sie mit der richtigen Einstellung zu Werke gehen. Aber wir wissen auch, dass wir Favorit sind", sagt Michael Zorc im Interview mit SPORT1. "Dieser Rolle müssen wir gerecht werden", so Borussia Dortmunds Sportdirektor.Bei SPORT1 spricht der 52-Jährige über den frühen Pflichtspielstart, die bisherige Arbeit von Thomas Tuchel und die Ziele für die bevorstehende Saison.SPORT1: Herr Zorc, Sie sind seit 37 Jahren beim BVB. Ist für Sie derzeit trotzdem einiges neu?Michael Zorc: Natürlich ist einiges neu. Jeder Trainer setzt andere Schwerpunkte und will andere Impulse geben. Thomas hat gewisse Vorstellungen im Trainingsaufbau und auch abseits des Platzes. Er ist sehr akribisch und extrem motiviert. Ein wichtiger Punkt ist sicherlich auch die Ernährung.SPORT1: Braucht die Mannschaft nach sieben Jahren unter Jürgen Klopp neue Reizpunkte?Zorc: Natürlich. Thomas setzt jetzt andere Schwerpunkte, das ist auch richtig so. Die Mannschaft braucht nach Jahren, die sie teilweise schon in großer Anzahl zusammen ist, einfach neue Impulse. Das ist ganz natürlich, extrem wichtig für die Weiterentwicklung und um wieder erfolgreich zu sein.SPORT1: Sie beobachten das Team intensiv. Ist bei der Mannschaft bereits eine Kontur erkennbar?Zorc: Bisher lässt sich das gut an, die Mannschaft ist mit Riesenfreude und Motivation bei den Trainingseinheiten. Jeder Spieler hat ein klares Bild davon bekommen, welche Vorstellungen Thomas Tuchel hat. Das Gros der Mannschaft ist zusammengeblieben, auch die eigentliche Struktur und Kontur ist gegeben.SPORT1: Zur neuen Saison wurde der Dolmetscher - abgesehen von Jumpei Yamamori für Shinji Kagawa - abgeschafft. Sind das Lehren aus dem Fall Ciro Immobile und ist das ein deutliches Signal an die Spieler?Zorc: Zunächst sprechen unsere Neuzugänge alle Deutsch. Wir haben auch Ciro jederzeit einen Lehrer zur Verfügung gestellt, der wäre sogar zu ihm nach Hause gekommen. Aber es muss auch die Bereitschaft da sein, Deutsch zu lernen. Alle anderen gehen mit uns nun mindestens in die zweite Saison, die Verständigung läuft ausgezeichnet. Auba (Pierre-Emerick Aubameyang, Anm. d. Red.) versteht fast alles auf Deutsch, er spricht sehr gut Englisch und Französisch; Sprachen, die auch das Trainerteam beherrscht. Das ist überhaupt kein Problem. Sein bester Kumpel ist Marco. Und wenn die beiden abends zusammen essen gehen, verstehen sie sich ja auch ohne Dolmetscher.SPORT1: Wie verhält es sich bei den anderen?Zorc: Henrikh Mkhitaryan spricht sehr gut Deutsch, ich will nicht sagen perfekt. Er könnte theoretisch Interviews auf Deutsch geben, aber er ist ein bisschen zurückhaltend und will das nicht. Wer jetzt Gas geben und Deutsch lernen muss, das ist Shinji. Aber ansonsten müssen wir klar sagen, ist die Notwendigkeit für einen Dolmetscher nicht mehr gegeben. Es sind ja alle schon ein, zwei Jahre hier. Und von diesen Spielern können wir erwarten, dass sie an der Sprache arbeiten, um die Integration noch besser voranzutreiben.SPORT1: Der Pflichtspielstart gegen den Wolfsberger AC steht unmittelbar bevor. Wie schätzen sie die Österreicher als Gegner in der dritten Qualifikationsrunde für die Europa League ein?Zorc: Wir haben uns seit der Auslosung damit beschäftigen können und natürlich auch das Rückspiel gemeinsam mit dem Trainerteam geschaut. Die Wolfsberger sind letztlich souverän durchgekommen. Wir müssen gegen sie mit der richtigen Einstellung zu Werke gehen. Aber wir wissen auch, dass wir Favorit sind. Dieser Rolle müssen wir gerecht werden.SPORT1: Welche Bedeutung kommt der Qualifikation für die Europa-League-Gruppenphase zu?Zorc: Eine große Bedeutung. Es ist unser erklärtes Ziel und unser Anspruch, international vertreten zu sein. Das ist auc
    USA Borussia Dortmund Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Foot - C3 - ASSE - Christophe Galtier (entraîneur de Saint-Étienne): «Un match de haut niveau» 1 day ago - L'equipe
    L'entraîneur de Saint-Étienne Christophe Galtier a affirmé que son...
    Translate to
  •   BVB als Höhepunkt des Super-Fußball-Donnerstags 1 day ago - Sport 1
    Der Super-Fußball-Donnerstag auf SPORT1: Zwischen 14 und 0 Uhr zeigt SPORT1 am Donnerstag zehn Stunden Fußball.Höhepunkt ist der Pflichtspielauftakt von Borussia Dortmund in der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League in Klagenfurt beim Wolfsberger AC (LIVE ab 20.45 Uhr im TV, im LIVESTREAM und im LIVETICKER auf SPORT1.de) mit Moderatorin Laura Wontorra und Kommentator Markus Höhner.Der Super-Fußball-Donnerstag beginnt allerdings schon am frühen Nachmittag.Los geht es um 14 Uhr mit der Partie Real Madrid gegen AC Mailand im Rahmen des International Champions Cup (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER).  Im Anschluss folgt die zeitversetzte Partie zwischen Paris St. Germain und (ab 16 Uhr im TV auf SPORT1) sowie die Highlights weiterer Partien, unter anderem FC Barcelona gegen den FC Chelsea.Danach gibt es ab 18.30 Uhr  LIVE IM TV auf SPORT1 eine neue Ausgabe von Bundesliga Aktuell mit allen Informationen zur Partie der Dortmunder und dem aktuellen Geschehen aus der Bundesliga.Im Anschluss folgt ab 19.15 Uhr eine Wiederholung der Partie zwischen Paris St. Germain und Manchester United.Dann beginnt die Übertragung des Spiels zwischem dem Wolfsberger AC und Borussia Dortmund mit einem Countdown und der LIVE-Übertragung.Den Abschluss des Super-Fußball-Donnerstags bilden die Highlights der Europa League. (LIVE ab 23.45 Uhr im TV und im LIVESTREAM)
    Translate to
  •   Foot - C3 - Larnaca - Ligue Europa: En déplacement à Bordeaux, Larnaca veut «rentrer avec des options» 1 day ago - L'equipe
    Thomas Christiansen, l'entraîneur de l'AEK Larnaca, réclamerait...
    Translate to
  •   Kairat Almaty v Aberdeen 1 day ago - BBC
    Preview followed by live coverage of Thursday's Europa League game between Kairat Almaty and Aberdeen.
    Aberdeen Europa League
    Translate to
  •   Southampton v Vitesse 1 day ago - BBC
    Preview followed by live coverage of Thursday's Europa League game between Southampton and Vitesse.
    Vitesse Europa League
    Translate to
  •   Tuchel gibt sich demütig - und sieht "Widrigkeiten" 1 day ago - Kicker
    Am Donnerstagabend (LIVE! ab 21.05 bei kicker.de) wird es ernst für Borussia Dortmund: Der BVB ist in der dritten Runde der Europa-League-Qualifikation in der Klagenfurter WM-Arena gegen den Wolfsberger AC gefordert. Auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie präsentierte sich Trainer Thomas Tuchel demütig und respektvoll: Der österreichische Fußball habe immense Fortschritte gemacht. Die Favoritenrolle sieht der Coach als Bürde an - allerdings sei diese nur eine von mehreren "Widrigkeiten".
    Translate to
  •   Le Nouveau Stade avait manqué aux Bordelais 1 day ago - Football365.fr
    Bordeaux ouvre sa saison jeudi soir avec la réception des Chypriotes de l'AEK Larnaca. L'occasion pour les hommes de Willy Sagnol de retrouver leur Nouveau Stade qu'ils espèrent enflammer pour la première fois cette saison.
    Translate to
  •   "¿Pitada? Está pasado de moda" 1 day ago - AS
    Valverde, en la previa de la Europa League: "Todavía esperamos el premio y la felicitación por el comportamiento de nuestra gente en Barcelona".
    Barcelona Europa League
    Translate to
  •   West Ham United v Astra Giurgiu 1 day ago - BBC
    Preview followed by live coverage of Thursday's Europa League game between West Ham United and Astra Giurgiu.
    West Ham Europa League
    Translate to
  •   Zorc: "Wir müssen der Favoritenrolle gerecht werden" 1 day ago - Kicker
    Alles war eine Nummer kleiner. Der Auflauf am Dortmunder Flughafen. Das Medieninteresse. Sogar die Maschine war nur halb so groß wie früher in der Champions League - und nicht vollbesetzt. Borussia Dortmund muss sich erst noch daran gewöhnen: Nach vier Jahren in der Königsklasse wartet in dieser Saison nur die Europa League.
    Borussia Dortmund Champions League Europa League
    Translate to
  •   Verfolger auf der Überholspur? 1 day ago - Sport 1
    Ein Tag voller symbolhafter Bilder: Wolfsburger auf dem Gaspedal, Wolfsburger orientierungslos, torkelnd, präzise. Vordergründig ging es um Fahrsicherheitstraining auf dem Testgelände von Hauptsponsor VW in Ehra-Lessien knapp 25 Kilometer nördlich von Wolfsburg, im Hintergrund baut sich aber längst die kommende Saison auf.Trainer Dieter Hecking hatte mit einer Brille Schwierigkeiten, die die Wahrnehmung im Vollrausch simuliert. "Das zeigt mir, dass ich noch nie 1,6 Promille hatte", sagte er SPORT1 nach einer Koordinationsübung mit einem Tennisball.Und blickte dann voraus: "Die Erwartungen werden natürlich höher. Wir wissen: Mit dem ersten oder zweiten Misserfolgserlebnis wird Kritik kommen."Das klare Ziel ist diesmal, "dass die Bayern nicht zu sehr weglaufen". Kevin De Bruyne ging noch einen Schritt weiter und verkündete, dass jeder zu Beginn einer Saison Meister werden wolle. "Wenn du am Anfang gleich Punkte verlierst, wird es schwer", blickte der Belgier auf den schlechten Start des VfL Wolfsburg vor einem Jahr zurück. "Danach haben wir aber fast die gleiche Rückrunde wie der FC Bayern gespielt. Das müssen wir auch jetzt machen."De Bruyne wortkargZu den seit Wochen kursierenden Wechselgerüchten um den frisch gekührten Fußballer des Jahres sagt dieser weiter nur: "Ich fühle mich hier wohl." Die Einschränkung folgt mit Blick auf beispielsweise ein 72-Millionen-Euro-Angebot von Manchester City sogleich: "Man muss sehen, was zwischen den Klubs passiert, dazu kann ich nichts sagen."Der VfL Wolfsburg hat im letzten Jahr riesiges Selbstvertrauen gewonnen - und gibt sich dennoch Mühe, realistisch zu bleiben. Das Problem: Wie jede andere Mannschaft will man jetzt mindestens einen Schritt nach vorn machen, doch das würde automatisch die Meisterschaft bedeuten.Allofs sieht nach hintenAlso wünscht sich Geschäftsführer Klaus Allofs zunächst, dass der VfL Bayernjäger Nummer eins bleibt. "Aber auch Borussia Dortmund gehört dazu, Mönchengladbach, Leverkusen oder Schalke. Diese Mannschaften werden auch versuchen, dichter heranzurücken und uns als Nummer zwei abzulösen", sagte er zu SPORT1.Wolfsburg bemüht sich um Lockerheit, demonstriert von Max Kruse: "Mir hat alles Spaß gemacht, es waren ja ein paar actionreiche Sachen dabei. Bei ein paar Dingen wurde betrogen. Ich bin gleich mal gespannt, wie die Wertung ausfällt", sagte er im Gespräch mit SPORT1 über das Fahrtraining, an dessen Ende die Spieler mit den wenigsten Fehlern ausgezeichnet wurden.Kruse: endlich ein TitelInnerhalb von zweieinhalb Jahren unter Hecking entwickelte sich der VfL zu einer Mannschaft, die Spieler wie Kruse sagen lässt: "In Wolfsburg ist es meiner Meinung nach einfacher, Titel zu gewinnen als in Gladbach."Dass er dazu in der Lage ist, hat der Pokalsieger erst bewiesen. Und kann beim Supercup am Samstag gegen den FC Bayern schon den nächsten nachlegen. "Unser Trophäenschrank ist noch nicht so überfüllt. Das ist auch ein Prestigeduell", merkte Allofs an. Auch wenn ein unbeeindruckter De Bruyne feststellte, das anstehende Duell zwischen Meister und Pokalsieger sei "nicht das speziellste Spiel der Saison".Trotzdem hat Wolfsburg Gefallen gefunden an Siegen gegen die Münchner.
    Translate to
  •   Bargfrede und Junuzovic fehlen gegen West Ham 1 day ago - Kicker
    Auf dem Papier ist das Testspiel bei West Ham United am kommenden Sonntag (16 Uhr, MESZ) für Werder eine echte Generalprobe vor dem Pflichtspielstart im DFB-Pokal (8. August, 15.30 Uhr) bei Drittligist Kickers Würzburg. Faktisch droht Cheftrainer Viktor Skripnik im Duell mit dem Premier-League-Zwölften des Vorjahres ein Muster ohne den erhofften Wert.
    Translate to
  •   Subotic und Durm müssen passen 1 day ago - Kicker
    Borussia Dortmund muss das Qualifikations-Hinspiel zur Europa League beim österreichischen Vertreter Wolfsberger AC ohne zwei Abwehrspieler bestreiten. Die angeschlagenen Neven Subotic und Erik Durm traten am Mittwoch die Reise nach Klagenfurt, wo die Partie am Donnerstag (21.05 Uhr, LIVE! bei kicker.de) stattfindet, nicht mit an.
    Borussia Dortmund Europa League
    Translate to
  •   Foot - C3 - Sagnol : «Qu'il y en ait beaucoup d'autres» 1 day ago - L'equipe
    Bordeaux accueille ce jeudi soir l'AEK Larnaca (D1 chypriote) au 3e...
    Translate to
  •   Jojic kritisiert Ex-Trainer Klopp 1 day ago - Sport 1
    Mit dem 1. FC Köln hat Ex-Dortmunder Milos Jojic eine neuer Herausforderung in der Bundesliga gefunden, aber so ganz hat der Serbe mit dem BVB - oder besser gesagt Ex-Trainer Jürgen Klopp - noch nicht abgeschlossen.Der Mittelfeldspieler kritisierte seinen ehemaligen Coach nach eineinhalb letztlich ernüchternden Jahren bei Borussia Dortmund scharf."Jürgen Klopp hat mit mir kein einziges echtes Gespräch geführt. Warum, weiß ich nicht. Das war schade", so Jojic in der Sportbild: "Ich habe in den ersten sechs Monaten sehr viel gespielt, dann in den ersten Spielen der vergangenen Saison auch von Beginn an. Dann war ich plötzlich raus, kam in den letzten sechs Monaten nur noch zehn Minuten zum Einsatz. Erklärt hat mir das niemand."Auch von Manager Michael Zorc hätte sich der 23-Jährige mehr Unterstützung gewünscht: "Auch Manager Michael Zorc hat darüber nicht mit mir gesprochen."
    Translate to
  •   Foot - C3 - ASSE - Ligue Europa : Max-Alain Gradel dans le groupe de Saint-Étienne pour affronter Targu-Mures 1 day ago - L'equipe
    Comme annoncé dans L'Équipe de mardi, Max-Alain Gradel est dans le...
    Translate to
  •   Bordeaux : Le groupe contre l'AEK Larnaca 1 day ago - Football365.fr
    Willy Sagnol, l'entraîneur de Bordeaux, convoqué un groupe de dix-huit joueurs pour le troisième tour préliminaire aller de la Ligue Europa contre l'AEK Larnaca. Diego Rolan est blessé, Cheikh Diabaté est de retour.
    Translate to