1. Bundesliga

Add to Favourites
Show news 
from sources 
  •   1860 gegen Bochum unter Druck 10 hours ago - Sport 1
    Die Lage für den TSV 1860 München in der 2. Fußball-Bundesliga wird immer bedrohlicher.Nach dem Last-Minute-Sieg des FC St. Pauli gegen den 1. FC Nürnberg rutschten die "Löwen" auf Relegationsplatz 16 ab und stehen vor dem Heimspiel gegen den VfL Bochum (ab 12.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) unter Zugzwang.Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und zwei Spielen ohne eigenen Treffer benötigen die "Löwen" gegen Bochum dringend ein Erfolgserlebnis im Kampf um den Klassenerhalt. "Wir müssen das Glück erzwingen. Es zählt nur das Ergebnis", sagte Trainer Torsten Fröhling vor der Partie.Verzichten muss Fröhling dabei auf Krisztian Simon, der sich im Training einen Innenbandriss zuzog. Auch Top-Torjäger Rubin Okotie steht wegen Knieproblemen noch nicht zur Verfügung.Bochums Trainer Gertjan Verbeek steht mit seinem Team im gesicherten Mittelfeld. Die Sorgen beim Gegner aus München lassen den Niederländer kalt. "Ich bereite mit meinen Co-Trainern die Mannschaft immer so vor, dass sie auf Sieg spielt. Da ist es mir völlig egal, ob der Gegner gegen den Abstieg oder um den Aufstieg spielt", sagte Verbeek, der nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zurückkehren will.Für Schlusslicht VfR Aalen geht gegen Eintracht Braunschweig indes um wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg in die Dritte Liga. Immerhin präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck zuletzt gefestigt: Der VfR blieb fünf Spiele in Folge ungeschlagen, holte dabei allerdings nur einen Sieg.Gegner Braunschweig macht sich unterdessen dank der jüngsten Erfolgsserie von drei Siegen in den letzten vier Spielen wieder leise Hoffnungen im Aufstiegsrennen. "Der eine oder andere liebäugelt und schielt, aber das musst du dann eben auch nachweisen", sagte Trainer Torsten Lieberknecht. Aktuell trennen den Tabellenfünften fünf Punkte vom Relegationsrang drei.SPORT1 überträgt alle Partien einzeln und in der Konferenz LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm, begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.SPORT1 hat alle Fakten und die voraussichtlichen Aufstellungen:1860 München - VfL BochumAusgangslage: Die seit drei Partien sieglosen Münchner haben ihre jüngsten beiden Auftritte ohne eigenen Treffer verloren. Auch Bochum kassierte zuletzt zwei Pleiten in Folge. Von den bislang 36 Duellen mit dem TSV hat der VfL 20 gewonnen (sieben Unentschieden, neun Niederlagen). Hinspiel: 3:0TSV 1860: Eicher - Kagelmacher, Bülow, Schindler, Wittek - Stahl, Weigl, Simon, Vollmann, Bandowski - RodriBochum: Luthe - Celozzi, Fabian, Bastians, Abdat - Zahirovic, Latza - Sestak, Eisfeld, Terrazzino - TeroddeSchiedsrichter: Markus SchmidtVfR Aalen - Eintracht BraunschweigAusgangslage: Aalen hat keinen seiner vergangenen fünf Auftritte gewonnen (ein Sieg, vier Unentschieden). Braunschweig hat in seinen vergangenen vier Spielen drei Siege eingefahren (ein Unentschieden). Die Eintracht blieb gegen Aalen zuletzt sechsmal ungeschlagen (vier Siege, zwei Unentschieden).Hinspiel: 1:2Aalen: Bernhardt - Ofosu-Ayeh, Barth, Leandro, Feick - Hofmann, Gjasula - Steinhöfer, Ludwig, Drexler - QuanerBraunschweig: Gikiewicz - Kessel, Decarli, Correia, Reichel - Washausen - Omladic, Zuck, Boland, Hochscheidt - NielsenSchiedsrichter: Christian Dietz
    Bochum Nurnberg Bundesliga
    Translate to
  •   VfB: Volle Konzentration auf Augsburg 10 hours ago - Sport 1
    Die wiederaufgeflammte Diskussion um die erwartete Verpflichtung von Trainer Alexander Zorniger kommt beim VfB Stuttgart zur Unzeit.Am Samstagabend steht das schwäbische Derby gegen den FC Augsburg (Sa., 18.15 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und LIVETICKER) an, doch die Schlagzeilen über den möglichen Nachfolger von Trainer Huub Stevens sorgen für Unruhe."Es ist nicht wichtig, was geschrieben wird", sagte Stevens zu den Berichten, "wir konzentrieren und fokussieren uns voll auf die nächste Aufgabe: Augsburg."Nach zuletzt sechs Punkten aus drei Spielen will der VfB den Aufwärtstrend fortsetzen. "Zum rettenden Platz fehlen drei Punkte und ein gutes Torverhältnis. Das gehen wir in den nächsten beiden Spielen an", sagte Sportvorstand Robin Dutt.Nach Augsburg kommt der Tabellen-14. Freiburg zum nächsten Derby nach Stuttgart, laut Dutt soll spätestens dann "das nächste Ziel" erreicht werden: Rang 16, den derzeit Aufsteiger SC Paderborn inne hat.Zusätzliche Hoffnung dürfte dem VfB machen, dass es beim Gegner FC Augsburg derzeit nicht rund läuft.   Trainer Markus Weinzierl will das Thema Europa League angesichts von zuletzt nur einem Sieg in neun Spielen aus den Köpfen der Spieler  verbannen."Von Europa brauchen wir nicht reden, das wollen wir ganz außen vor lassen. Es geht jetzt darum, den negativen Trend zu beenden", sagte Weinzierl.Augsburg hat in den vergangenen vier Spielen nur einen Punkt geholt, liegt aber noch immer auf Europa-League-Rang sechs. "Solche Phasen gibt's, aber es macht uns keinen Spaß", sagte Weinzierl.Jeder einzelne seiner Spieler sei deshalb gegen den Tabellen-17. aus Stuttgart gefordert.  Die voraussichtlichen Aufstellungen:Augsburg: Hitz - Verhaegh, Hong, Klavan, Baba - Baier, Kohr - Bobadilla, Altintop, Werner - Ji. - Trainer: WeinzierlStuttgart: Ulreich - Klein, Niedermeier, Rüdiger, Hlousek - Serey Die, Gentner - Kostic, Maxim, Werner - Ginczek. - Trainer: StevensSchiedsrichter: Kinhöfer (Herne)
    Freiburg Stuttgart Europa League
    Translate to
  •   Bayern ohne Sieben - Klopp im Fokus 10 hours ago - Sport 1
    Der FC Bayern geht am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit erheblichen Personalsorgen in die Partie bei 1899 Hoffenheim (ab 15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm).Die Münchner werden in Sinsheim erstmals von ihrem neuen Teamarzt Dr. Volker Braun betreut. Der langjährige Chefmediziner Dr. Müller-Wohlfahrt trat am Freitag überraschend zurück.Dem Tabellenführer fehlen mit Philipp Lahm (Magen-Darm-Infektion) Medhi Benatia (Muskelfaserriss), Franck Ribery (Knöchelprobleme), Arjen Robben (Bauchmuskelriss), Javi Martinez (Kreuzbandriss), David Alaba (Innenbandriss) und Bastian Schweinsteiger (Grippe/geschwollene Lymphknoten/Sprunggelenk) sieben Stars.Mario Götze und Xabi Alonso, die sich beim 1:3 der Münchner im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Porto am vergangenen Mittwoch kleinere Blessuren zugezogen hatten, sind in Hoffenheim laut Trainer Pep Guardiola dabei.Alle Augen auf KloppIn Dortmund sind beim Spiel von Borussia Dortmund gegen den SC Paderborn alle Augen auf Jürgen Klopp gerichtet.Der Trainer kündigte am Dienstag seinen Rücktritt beim BVB zum Saisonende an. In seinen letzten Spielen will er mit Dortmund aber noch in die Europa League, ein Sieg über den SCP wäre ein Anfang.Nicht zurückgreifen kann Klopp dabei auf die Verletzten Neven Subotic und Sebastian Kehl. Fraglich beim BVB ist der Einsatz von Offensiv-Star Marco Reus sowie Jakub Blaszczykowski, Sven Bender und Erik Durm. Die Langzeitverletzten Lukasz Piszczek, Nuri Sahin und Oliver Kirch sind weiterhin nicht einsatzfähig.Leverkusen gegen HannoverBayer Leverkusen will seine Siegesserie gegen Hannover 96 fortsetzen und weiter Punkte für den Kampf um Rang 3 sammeln.Außerdem steigen zwei Duelle im Abstiegskampf: Freiburg hat Mainz zu Gast, Hertha empfängt Köln, .SPORT1 berichtet ab 15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App sowie im Sportradio SPORT1.fm von den Samstagsspielen des 28. Spieltages.Die voraussichtlichen Aufstellungen:1899 Hoffenheim - Bayern MünchenHoffenheim: Baumann - Beck, Strobl, Bicakcic, Kim - Rudy, Polanski, Schwegler - Volland, Firmino - SchipplockMünchen: Reina - Rafinha, Dante, Badstuber, Bernat - Weiser, Alonso, Rode (Thiago), Götze - Lewandowski, MüllerSchiedsrichter: Stieler (Hamburg)Borussia Dortmund - SC PaderbornDortmund: Weidenfeller - Großkreutz, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Bender, Gündogan - Blaszczykowski, Kampl, Mchitarjan (Reus) - AubameyangPaderborn: Kruse - Heinloth, Rafa Lopez, Hünemeier, Hartherz - Ziegler - Koc, Bakalorz, Vrancic, Ouali - LakicSchiedsrichter: Brych (München)Bayer Leverkusen - Hannover 96Leverkusen: Leno - Hilbert, Toprak, Jedvaj, Wendell - Bender, Castro - Bellarabi, Calhanoglu, Son - KießlingHannover: Zieler - Sakai, Marcelo, Felipe, Schulz - Schmiedebach, Andreasen - Bittencourt Stindl, Kiyotake - JoseluSchiedsrichter: Siebert (Berlin)SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05Freiburg: Bürki - Riether, Torrejon, Mitrovic, Günter - Schuster, Sorg - Schmid, Mehmedi - Petersen, FrantzMainz: Karius - Brosinski, Jara, Bell, Park - Baumgartlinger, Geis - de Blasis, Koo, Bengtsson - Okazaki. - Trainer: SchmidtSchiedsrichter: Stegemann (Niederkassel) Hertha BSC - 1. FC KölnBerlin: Kraft - Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Skjelbred, Lustenberger - Schulz, Haraguchi - Stocker - KalouKöln: Horn - Brecko, Maroh, Wimmer, Hector - Lehmann, Vogt - Nagasawa, Risse - Osako, Ujah. - TrainerSchiedsrichter: Kircher (Rottenburg)
    Translate to
  •   Guardiolas Pokerspiel 10 hours ago - Sport 1
    Pep Guardiola setzt seine Super-Super-Super-Formulierungen immer seltener ein. Womöglich schützt er sich so vor Abnutzungserscheinungen. Wahrscheinlich hat Guardiola aber auch nur erkannt: Beim FC Bayern läuft es gerade nicht ganz so super.Wochen voller Rückschläge liegen hinter dem Verein: Erst verletzten sich der Reihe nach Franck Ribery, Arjen Robben, David Alaba und Medhi Benatia.Dann spielte der FC Porto die Bayern im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League an die Wand. Die Verlierer waren gerade zurück in München, da trat das ganze Ärzteteam zurück.Ende nach 38 DienstjahrenDr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hatte nach fast 38 Dienstjahren genug vom FC Bayern. Der 72-Jährige fand es nicht so lustig, dass die Mediziner "aus ihnen unerklärlichen Gründen für die Niederlage hauptverantwortlich gemacht" wurden.  Diesen Eklat wollten die Bayern am Freitag eigentlich nicht kommentieren und lieber über das Spiel bei der TSG Hoffenheim (Samstag, ab 15 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio auf SPORT1.fm) sprechen. Was ist schon ein Zerwürfnis mit Müller-Wohlfahrt, wenn es gegen Sven Schipplock, Pirmin Schwegler und Tobias Strobl geht?Ein kurzes BedauernEin paar kurze Statements gab Guardiola dann doch ab. "Natürlich bedauere ich das. Aber es war seine Entscheidung", sagte der Trainer.Sein Gesichtsausdruck signalisierte Kälte, das Bedauern wirkte gespielt. Guardiola und Müller-Wohlfahrt - das war seit Monaten nur eine Zweckgemeinschaft. Dass diese nun in dieser entscheidenden Saisonphase beendet wurde, dürfte dem Startrainer aber nicht passen.Palaver kann er nicht gebrauchen - vier Tage vor dem Rückspiel gegen Porto. Und so inszenierte sich der Bayern-Coach am Freitag als Pep, der Starke.Verantwortung für die Porto-PleiteEr verzichtete aufs Nachtreten, nahm die Pleite in Porto auf seine Kappe."Das ist nicht die Verantwortung von Markus Hörwick (Bayerns Mediendirektor, Anm. d. Red), nicht vom Vorstand, nicht von den Physios, sondern von mir, jeder hat Verantwortung für seine Abteilung", erklärte Guardiola.Damit erklärte er die Partie gegen die Portugiesen indirekt zum Schicksalsspiel. Es werden 90 oder 120 Minuten, die über seine Zukunft entscheiden könnte.Wenden die Bayern das Aus ab, wäre es in erster Linie ein Erfolg Guardiolas. Er hätte es geschafft, die Sinne der Spieler auf das Wesentliche zu schärfen. Verletztenmisere hin, Ärztezoff her.Dantes und Alonsos Patzer kein ThemaScheiden die Bayern aus, steht allein der Trainer im Fokus. Dann wird niemand mehr über Arjen Robbens Bauchmuskelriss jammern, über Dantes und Xabi Alonsos Patzer im Hinspiel reden und Portos Pressingmaschine loben.Für Guardiolas wäre es eine große Niederlage. Den Druck auf seine eigene Person hat er am Freitag erhöht, seinen Job an der Säbener Straße aufs Spiel gesetzt.Mit einem vorzeitigen Abschied beschäftigt er sich angeblich noch nicht. "Ich will im nächsten Jahr hier bleiben. Du musst immer mit Problemen kämpfen, aber aus diesem Grund ist der Beruf auch schön", sagte der Spanier am Freitag.Auf das "Super-Super-Super" verzichtete er.
    Bayern Munich FC Porto Hoffenheim Champions League
    Translate to
  •   Meier fehlt Eintracht noch länger 10 hours ago - Sport 1
    Top-Torjäger Alexander Meier (32) vom Eintracht Frankfurt fällt länger als zunächst gedacht aus. "Ich rechne mit einer Pause von vier bis sechs Monaten", sagte Meier der Bild. Nach seiner Operation an der Patellasehne im rechten Knie am 14. April hatten die Hessen mit drei Monaten Ausfallzeit gerechnet.Den Start in die kommende Saison (14. bis 16. August) wird Meier demnach sehr wahrscheinlich verpassen. Derzeit führt Meier mit 19 Treffern noch immer die Torjägerliste der Bundesliga vor den Bayern Arjen Robben (17) und Robert Lewandowski (16) an.
    Translate to
  •   Favre dementiert BVB-Gerüchte 11 hours ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre hat die Spekulationen um einen Wechsel zu Borussia Dortmund zurückgewiesen."Ich kann sagen, dass ich nächste Saison nicht in Dortmund Trainer sein werde", sagte Favre nach dem 0:0 der Borussia bei Eintracht Frankfurt bei Sky.Der Schweizer wird als einer der Kandidaten auf die Nachfolge des zum Saisonende scheidenden BVB-Coaches Jürgen Klopp gehandelt. Auch der ehemalige Mainzer Trainer Thomas Tuchel und der Ex-Leverkusener Sascha Lewandowski zählen zu den potenziellen Klopp-Nachfolgern. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte unterdessen eine zeitnahe Entscheidung bezüglich der Besetzung des Trainerpostens angekündigt.
    Translate to
  •   Frankfurt stoppt Gladbacher Siegesserie 12 hours ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbach hat das Rennen um die direkte Qualifikation für die Champions League unfreiwillig wieder spannender gemacht.Im Freitagabendspiel kam der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt trotz vor allem in der ersten Halbzeit deutlicher Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus - am Samstag könnte Bayer Leverkusen mit einem Sieg gegen Hannover 96 vorbeiziehen.Fünfte Gelbe für Anderson und OczipkaDer vierte Platz, der zur Teilnahme an den Play-offs der Königsklasse berechtigt, ist dem seit nun neun Spielen ungeschlagenen Team von Trainer Lucien Favre nur noch rechnerisch zu nehmen.Die Frankfurter müssen auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, um die Qualifikation für die Europa League nicht endgültig abschreiben zu müssen (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan)."Ich kann der Mannschaft nur ein großes Kompliment machen. Sie hatte unheimlichen Willen", sagte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner bei Sky.Frankfurt muss in der kommenden Woche in Dortmund auf die gelbgesperrten Bamba Anderson und Bastian Oczipka verzichten."Mit dem 0:0 können wir leben", sagte Gladbachs Verteidiger Roel Brouwers.Herrmann verpasst FührungDie Borussen, die zuletzt Anfang Februar verloren haben (0:1 bei Schalke 04), waren von Beginn an spielbestimmend und hielten die Frankfurter - abgesehen von einer Blitzchance durch Haris Seferovic nach 29 Sekunden - in der Anfangsphase weitgehend vom eigenen Strafraum fern.Patrick Herrmann verpasste die frühe Führung gegen den stark reagierenden Eintracht-Torwart Kevin Trapp (11.) (Datencenter: Tabelle).Kramer wieder dabeiVor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Arena mussten die Gastgeber auf den bis zum Saisonende am Knie verletzten Top-Torjäger Alexander Meier verzichten, zudem fehlte Abwehrchef Carlos Zambrano (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel).Dafür wurde Mittelfeldspieler Stefan Aigner rechtzeitig fit. Bei den Gästen kehrte Weltmeister Christoph Kramer in die Startformation zurück (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER).Zusammen mit Granit Xhaka kurbelte Kramer das Gladbacher Spiel aus dem Mittelfeld immer wieder an. Die Führung wäre spätestens nach einer vergebenen Großchance von Fabian Johnson (22.) verdient gewesen. Dass die Favre-Elf aber das Tor einfach nicht traf, sorgte beim Gastgeber für neuen Mut.Sommer rettet gegen ValdezZum Ende der ersten Halbzeit kam die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf etwas besser ins Spiel und wagte sich öfters Richtung Borussia-Strafraum.Dort musste Gladbach-Keeper Yann Sommer gegen Meier-Ersatz Nelson Valdez retten (34.). Die letzte große Konterchance vor der Pause spielten Bastian Oczipka und Seferovic nur schwach zu Ende (SERVICE: Die Statistken des Spiels).Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) waren die Gäste wieder das bessere Team - weiter fehlte aber die letzte Präzision in der Offensive.Aigner vergibt das 1:0Das in dieser Saison so oft überragende Gladbacher Kombinationsspiel funktionierte lange nur in Ansätzen. Auf der Gegenseite wurde es für Sommer zudem immer wieder gefährlich.Einen Schuss von Oczipka parierte der Schweizer aber sicher (56.). Aigner hätte nach 69 Minuten aus halbrechter Position eigentlich treffen müssen."Es war ein sehr gutes 0:0, auch für den neutralen Zuschauer. Vielleicht wäre ein Sieg für uns verdient gewesen", sagte Aigner.
    Monchengladbach Bayer Leverkusen Eintracht Frankfurt Hannover 96 USA Schalke 04 Champions League Europa League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   (J29) : Eintracht Francfort-Borussia Mönchengladbach (0-0) 12 hours ago - Football365.fr
    L'Eintracht Francfort et le Borussia Mönchengladbach ont fait match nul (0-0) pour le compte de la 29eme journée du championnat d'Allemagne.
    Translate to
  •   Frankfurter ohne Schussglück - Remis gegen Gladbach 12 hours ago - Kicker
    Ohne den verletzten Top-Torjäger Meier ergatterte Frankfurt am Freitag gegen Mönchengladbach beim 0:0 einen Zähler. Am Samstag bestreitet Dortmund gegen Paderborn Spiel eins nach dem angekündigten Abschied von Jürgen Klopp. Gleichzeitig bittet Freiburg Mainz zum Kellerduell und Hannover hofft auf ein Ende der Durststrecke in Leverkusen. Am Sonntag steigt das Nord-Derby zwischen Bremen und Hamburg. Wolfsburg und Schalke beschließen letztlich den 29. Spieltag.
    Translate to
  •   Haching schöpft Mut im Abstiegskampf 13 hours ago - Sport 1
    Die SpVgg Unterhaching hat im Kampf um den Klassenerhalt in der Dritten Liga wichtige Punkte eingefahren.Zum Auftakt des 33. Spieltags gewannen die Hachinger 2:1 (0:0) gegen den FC Hansa Rostock. Die Spielvereinigung bleibt auch nach dem Sieg auf einem Abstiegsrang, schaffte aber vorübergehend den Anschluss ans rettende Ufer - nach Punkten liegt Unterhaching (32) nun mit dem 1. FSV Mainz 05 II gleichauf.Im Hachinger Sportpark gingen die Gastgeber durch einen Doppelschlag von Alon Abelski (60.) und Yannic Thiel (63., Foulelfmeter) in Führung. Oliver Hüsing gelang in der 75. Minute lediglich der Anschlusstreffer für Hansa.
    Translate to
  •   Haching landet Befreiungsschlag - Derby in Stuttgart 13 hours ago - Kicker
    Am Freitag schlug Unterhaching Rostock und feierte nach fünf Niederlagen am Stück einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Am Samstag empfängt Osnabrück den BVB II. In der oberen Tabellenregion kann Ligaprimus Bielefeld im Westfalenderby gegen Münster einen weiteren Schritt in Richtung Wiederaufstieg machen. Verteidigt Duisburg seine gute Ausgangslage im Duell mit Cottbus? Am Sonntag wird womöglich eine Serie reißen: Die Halles oder die Kiels.
    Translate to
  •   LIVE!-Bilder: Gladbach zu Gast bei heimstarken Frankfurtern 13 hours ago - Kicker
    Die Bundesliga-Saison 2014/15 neigt sich ihrem Ende entgegen. Sechs Spieltage sind noch zu gehen, an denen vor allem der Kampf im Keller akute Hochspannung verspricht. Hamburg (im Derby in Bremen gefordert), Stuttgart (in Augsburg), Paderborn (in Dortmund), Hannover, Freiburg und Mainz hängen dick mit drin. Den Anfang an Spieltag 29 gab derweil die Paarung Frankfurt gegen Gladbach - die Fohlen versuchten dabei, im Kampf um Rang drei gegen Leverkusen vorzulegen. Ansonsten im Einsatz: Hoffenheim vs. Bayern München oder Wolfsburg vs. Schalke 04. Die Bilder zum Spieltag ...
    Translate to
  •   KSC verpasst Sprung auf Platz 2 14 hours ago - Sport 1
    Der Karlsruher SC hat den Sprung auf einen direkten Aufstiegsrang verpasst.Zum Auftakt des 29. Spieltags in der 2. Bundesliga kamen die Badener beim SV Sandhausen nicht über ein 0:0 hinaus.Tabellenführer FC Ingolstadt feierte einen Last-Minute-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf.Das Team von Ralph Hasenhüttl bezwang Fortuna Düsseldorf dank eines Treffers von Marvin Matip in der sechsten Minute der Nachspielzeit mit 3:2 (0:1). Moritz Hartmann (65.) und Mathew Leckie (86.) trafen für die "Schanzer". Joel Pohjanpalo (33.) und Ihlas Bebou (74.) erzielten die Treffer für die Gäste. Düsseldorfs Kapitän Adam Bodzek sah nach einer Notbremse gegen Stefan Lex die Rote Karte (29.). Den folgenden Strafstoß von Alfredo Morales parierte Michael Rensing im Tor der Fortunen.Der FCI bleibt dennoch mit 55 Punkten Spitzenreiter vor dem 1. FC Kaiserslautern.Im Kampf um den Klassenerhalt hat der FC St. Pauli einen wichtigen Sieg eingefahren. Die Hamburger siegten dank eines späten Treffers von Lasse Sobiech (90.) mit 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg und kletterten mindestens bis Samstag auf Rang 15. Der TSV 1860 München rutschte auf Rang 16 ab.
    Hamburg Nurnberg Bundesliga
    Translate to
  •   St. Pauli verlässt Abstiegsränge 14 hours ago - Sport 1
    Dem abstiegsbedrohten FC St. Pauli ist der Befreiungsschlag gelungen. Die Elf von Trainer Ewald Lienen gewann gegen den Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg dank eines späten Treffers von Lasse Sobiech (90.) 1:0 (0:0) und schaffte zumindest vorerst den Sprung von den Abstiegsplätzen.Der zweite Heimsieg in Folge war äußerst glücklich, was Lienen und der Mehrzahl der 23.584 Fans am Millerntor allerdings herzlich egal gewesen sein wird.Mlapa und Schöpf vergeben GroßchancenVor Sobiechs Treffer vergab Nürnberg die besten Chancen des Spiels: Peniel Mlapa und Alessandro Schöpf kurz vor und nach der Pause scheiterten. Mlapa (44.) schoss Pauli-Keeper Robin Himmelmann an, Schöpf (46.) traf nur den Außenpfosten.Zweite Liga: Die Torjäger der Saison 2014/2015Für den Club setzte sich damit die Tendenz der vergangenen Wochen fort, trotz zahlreicher Möglichkeiten blieben die Franken auch im siebten Spiel in Folge ohne Sieg.Himmelmann überragendDie Gastgeber taten sich lange schwer, am ausverkauften Millerntor Chancen herauszuspielen. Lienen reagierte und brachte Stürmer Lennart Thy für Linksverteidiger Sebastian Schachten - der Erfolg blieb jedoch überschaubar, bis zum erlösenden Treffer von Sobiech. (Die Partie zum Nachlesen im Ticker)Die Hamburger haben nun als 15. zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, den derzeit 1860 München belegt.Bei St. Pauli überzeugten Keeper Himmelmann, der die Hausherren mit seinen Paraden im Spiel hielt und Julian Koch. Beste Nürnberger waren Mlapa und Kapitän Even Hovland.(Highlights bei Hattrick ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1)
    Hamburg Nurnberg Bundesliga
    Translate to
  •   St. Pauli holt Big Points in letzter Minute 14 hours ago - Sport 1
    Dem abstiegsbedrohten FC St. Pauli ist der Befreiungsschlag gelungen.Die Elf von Trainer Ewald Lienen gewann gegen den Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg dank eines späten Treffers von Lasse Sobiech (90.) 1:0 (0:0) und schaffte zumindest vorerst den Sprung von den Abstiegsplätzen.Der zweite Heimsieg in Folge war äußerst glücklich, was Lienen und der Mehrzahl der 23.584 Fans am Millerntor allerdings herzlich egal gewesen sein wird."Wir haben uns dieses Glück verdient, wir hatten fünf, sechs, sieben Spiele, in denen wir klar besser waren und nicht gewonnen haben", sagte Lienen: "Heute war es umgekehrt, das hat sich die Mannschaft erarbeitet."Mlapa und Schöpf vergeben GroßchancenVor Sobiechs Treffer vergab Nürnberg die besten Chancen des Spiels: Peniel Mlapa und Alessandro Schöpf kurz vor und nach der Pause scheiterten. Mlapa (44.) schoss Pauli-Keeper Robin Himmelmann an, Schöpf (46.) traf nur den Außenpfosten.Für den Club setzte sich damit die Tendenz der vergangenen Wochen fort, trotz zahlreicher Möglichkeiten blieben die Franken auch im siebten Spiel in Folge ohne Sieg.Himmelmann überragendDie Gastgeber taten sich lange schwer, am ausverkauften Millerntor Chancen herauszuspielen. Lienen reagierte und brachte Stürmer Lennart Thy für Linksverteidiger Sebastian Schachten - der Erfolg blieb jedoch überschaubar, bis zum erlösenden Treffer von Sobiech. (Die Partie zum Nachlesen im Ticker)Die Hamburger haben nun als 15. zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, den derzeit 1860 München belegt.Bei St. Pauli überzeugten Keeper Himmelmann, der die Hausherren mit seinen Paraden im Spiel hielt und Julian Koch. Beste Nürnberger waren Mlapa und Kapitän Even Hovland.(Highlights bei Hattrick ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1)
    Hamburg Nurnberg Bundesliga
    Translate to
  •   Ingolstadt kann für Bundesliga planen 14 hours ago - Sport 1
    In der sechsten Minute der Nachspielzeit hat der FC Ingolstadt am Freitag einen Riesenschritt in Richtung des erstmaligen Bundesliga-Aufstiegs gemacht.Der Spitzenreiter der Zweiten Liga rang Fortuna Düsseldorf am 29. Spieltag mit 3:2 (0:1) nieder und hat somit zunächst neun Punkte Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz."Das war ein wahnsinniges Spiel. Der Moment beim 3:2, dafür arbeitest du. Da brechen alle Dämme", sagte Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl bei Sky.Marvin Matip sicherte den hart erkämpften Sieg am Ende eines kuriosen Spiels mit einem stürmisch bejubelten Kopfballtor.Nach einer halben Stunde hatte es vor 10.606 Zuschauern bereits nach einer Führung für Ingolstadt ausgesehen - aber das Spiel nahm eine überraschende Wende (Highlights bei Hattrick ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1).Bodzek sieht RotFortuna-Kapitän Adam Bodzek hatte im Strafraum Stefan Lex festgehalten und sah die Rote Karte. Alfredo Morales trat zum Elfmeter an, Torhüter Michael Rensing parierte.Drei Minuten später spielte FCI-Verteidiger Danilo Soares einen zu kurzen Rückpass auf Torwart Ramazan Özcan, Joel Pohjanpalo sprintete dazwischen und traf mit dem Außenrist aus spitzem Winkel.Den Ausgleich erzielte Joker Moritz Hartmann (65.), doch der ebenfalls kurz zuvor eingewechselte Ihlas Bebou (74.) traf für die Gäste zur erneuten Führung.Mathew Leckie (86.) und Groß drehten die hochklassige Begegnung zum letztlich verdienten Sieg der Gastgeber.
    Mali Bundesliga
    Translate to
  •   Ingolstadt kann für Bundesliga planen 14 hours ago - Sport 1
    In der sechsten Minute der Nachspielzeit hat der FC Ingolstadt am Freitag einen Riesenschritt in Richtung des erstmaligen Bundesliga-Aufstiegs gemacht.Der Spitzenreiter der 2. Liga rang Fortuna Düsseldorf am 29. Spieltag mit 3:2 (0:1) nieder und hat somit zunächst neun Punkte Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz.Marvin Matip sicherte den hart erkämpften Sieg am Ende eines kuriosen Spiels mit einem stürmisch bejubelten Kopfballtor. Nach einer halben Stunde hatte es vor 10.606 Zuschauern bereits nach einer Führung für Ingolstadt ausgesehen - aber das Spiel nahm eine überraschende Wende (Highlights bei Hattrick ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1).Bodzek sieht RotFortuna-Kapitän Adam Bodzek hatte im Strafraum Stefan Lex festgehalten und sah die Rote Karte. Alfredo Morales trat zum Elfmeter an, Torhüter Michael Rensing parierte.Drei Minuten später spielte FCI-Verteidiger Danilo Soares einen zu kurzen Rückpass auf Torwart Ramazan Özcan, Joel Pohjanpalo sprintete dazwischen und traf mit dem Außenrist aus spitzem Winkel.Den Ausgleich erzielte Joker Moritz Hartmann (65.), doch der ebenfalls kurz zuvor eingewechselte Ihlas Bebou (74.) traf für die Gäste zur erneuten Führung.Mathew Leckie (86.) und Groß drehten die hochklassige Begegnung zum letztlich verdienten Sieg der Gastgeber.
    Mali Bundesliga
    Translate to
  •   Der FC Bayern verliert ein Stück Tradition und Identität 14 hours ago - Kicker
    Eine Sensation bedeutete diese Entscheidung längst nicht mehr. Dazu war zu viel vorgefallen zwischen dem Bayern-Trainer Pep Guardiola und dem Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Der international renommierte Spezialist für Sportverletzungen hatte lange die gewohnte Loyalität gegenüber seinem Herzensklub FC Bayern gewahrt und alles runtergeschluckt, was ihm missfiel - und das war vieles.
    Translate to
  •   E' un Higuain dai due volti Super in Europa, pigro in A 14 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    E' un Higuain dai due volti Super in Europa, pigro in A Il Pipita è stato decisivo nella trasferta di Wolfsburg, salendo a quota 7 reti in Europa League. In campionato, però, va avanti a corrente alterna e il gol manca da dieci partite
    Wolfsburg Europa League
    Translate to
  •   LIVE! Aigner spielt, Kramer wieder in der Startelf 14 hours ago - Kicker
    Der 29. Spieltag steht ganz im Zeichen des Abstiegskampfes: Stuttgart will am Samstagabend in Augsburg den Aufwärtstrend bestätigen, Paderborn Dortmund die Stirn bieten und der HSV mit Neu-Coach Bruno Labbadia am Sonntag im Nord-Derby in Bremen endlich aus der Abwärtsspirale entkommen. Zunächst aber steht das Gastspiel der Gladbacher, die mit einem Sieg Rang drei sichern können, bei der Frankfurter Eintracht an. Dabei stehen zwei Serien auf dem Prüfstand: Die Hessen sind seit acht Heimspielen unbesiegt, die Fohlen seit acht Ligaspielen.
    Translate to
  •   Napoli, niente ritiro dopo il trionfo col Wolfsburg 15 hours ago - Corriere dello Sport
    /calcio/serie_a/napoli/2015/04/17-405080/Napoli%2C+niente+ritiro+dopo+il+trionfo+col+Wolfsburg?rssimage I giocatori dormiranno a casa. All'aeroporto la squadra è stata accolta da una trentina di tifosi. Sabato ritrovo al Centro Tecnico di Castel Volturno e poi partenza in serata per Cagliari
    Translate to
  •   Todos los centrales del Granada están tocados 15 hours ago - Marca
    Problemas en la defensa del Granada: Jean-Sylvain Babin, Jeison Murillo, Juan Cala y Diego Mainz están con problemas físicos. Ninguno de los cuatro zagueros ha podido entrenar al mismo ritmo que sus compañeros. Leer
    Translate to
  •   Varane es intransferible 15 hours ago - Marca
    Varane sabe que es intransferible, su futuro pasa por el Real Madrid hasta, por lo menos, 2020. Bayern, Chelsea y City han preguntado por él, pero ni el club blanco ni el jugador se plantean un posible traspaso. Leer
    Translate to
  •   Napoli v Wolfsburg background 16 hours ago - UEFA
    SSC Napoli are 4-1 up as they come into the home leg of their quarter-final against VfL Wolfsburg, who must set a new European record if they are to reach the semi-finals.
    Translate to
  •   In kleinen Schritten an die Spitze 16 hours ago - Sport 1
    Hallo liebe Freunde des Bundesliga Managers von SPORT1,unglaublich, was die Bundesliga für einen Unterhaltungswert bietet! Auch der 28. Spieltag sparte nicht mit unzähligen Highlights, von denen ich - und leider auch meine Mitspieler - profitiert haben: Sololäufe à la Lionel Messi, Traumtore und Rekordparaden!Einen altruistischen Soloauftritt durften die Zuschauer von Baslers Messi Patrick Herrmann gegen den BVB bewundern, der am Ende für den besser positionierten Raffael auflegte.Ein weiteres sehenswertes Dribbling, bei dem die Grashalme vor Erhabenheit in Ehrfurcht erstarrten, vollführte Nationalspieler Jonas Hector, dessen erfolgreicher Abschluss den 1. FC Köln den Klassenerhalt fühlen und Laura Wontorra in der Promi-Liga zwei Plätze nach oben klettern ließ.Robert Lewandowski, in Diensten von Stefan Kretzschmar, legte sich selbst den Ball erst filigran vor und zündete dann die Rakete mit feurigen 109 km/h ins gegnerische Tor!Der neue Bundesliga Manager von SPORT1: Jetzt gleich anmelden und kostenlos mitspielen!Ein unschöner Höhepunkt ist dagegen natürlich die Causa Spahic gewesen. Die Bilder haben auch mich schockiert. Ich kann nur hoffen, dass die Bundesliga mit solch gewalthaltigen Vorkommnissen nicht noch einmal konfrontiert wird.Bayer trotzte dem Skandal und spielte Mainz zeitweise schwindlig. Dazu sicherte sich Torwart Leno im Laufe der Partie den Leverkusener Vereinsrekord von 527 Minuten ohne Gegentor.Mit seinem zweiten Saisontor bescherte mein Verteidiger Oscar Wendt Gladbach eine sehr gute Ausgangslage, um sich für die Champions League zu qualifizieren. Aber auch der Abstiegskampf bekommt durch die Siege von Stuttgart und Paderborn neues Feuer!In Hamburg droht die Stadion-Uhr stehenzubleiben, die inneren Rädchen harmonieren nicht und blockieren sich gegenseitig. Schwer zu glauben, dass sich durch das Trainerbeben die Strukturen wieder innerhalb kürzester Zeit zusammen fügen werden.In Dortmund ist die große Frage, wer auf Heilsbringer Klopp folgt (Bundesliga Manager von SPORT1 - Jetzt anmelden und kostenlos mitspielen).In der Promi-Liga lautet mein Fazit nach diesem Wochenende: Viele kleine Summen ergeben eine große! Einen Punkt bin ich näher an Spitzenreiter Schnoor rangerückt, konnte aber immerhin meinen Abstand auf den drittplatzierten Basler um acht Punkte vergrößern. Ich gehe meinen Weg!Euer MarkoIn der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Experte Marko Rehmer seine Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.
    Translate to
  •   Riedle zu Gast im Volkswagen Doppelpass 16 hours ago - Sport 1
    Die Verpflichtung von Bruno Labbadia als neuer HSV-Trainer, die Rücktrittsankündigung von Jürgen Klopp, der Wirbel um Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt: In der Bundesliga war unter der Woche auch abseits des Rasens mächtig was los.Darüber hinaus kassierten der FC Bayern und der VfL Wolfsburg als letzte verbliebene deutsche Vertreter im Europapokal in den Viertelfinal-Hinspielen bittere Niederlagen.Es ist also reichlich Gesprächsstoff vorhanden für den Volkswagen Doppelpass (Sonntag, ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und in unserem Sportradio SPORT1.fm) - und der 29. Spieltag der Bundesliga wird sicherlich weiteren liefern.Moderator Thomas Helmer begrüßt am Sonntag im Hilton Munich Airport Hotel den ehemaligen BVB-Torjäger und Weltmeister Karl-Heinz Riedle, als SPORT1-Experte ist Thomas Strunz zu Gast.Mit ihnen diskutieren Philosoph und Publizist Dr. Wolfram Eilenberger, Kabarettist Wolfgang Trepper und SPORT1-Nachrichtenchef Ivo Hrstic über die aktuellen Ereignisse rund um die Bundesliga.SPORT1 überträgt den Volkswagen Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm.
    Translate to
  •   Beerens muss passen - Chance für Schulz? 16 hours ago - Kicker
    Hertha BSC muss im Heimspiel am Samstag gegen den 1. FC Köln (15.30 Uhr, live auf kicker.de) auf Roy Beerens verzichten. Die Stauchung und Prellung im rechten Sprunggelenk des niederländischen Flügelspielers, die er sich beim 1:1 am vergangenen Freitag in Hannover zugezogen hatte, lässt einen Einsatz gegen den Aufsteiger nicht zu.
    Translate to
  •   Quarts aller - Retour sur la soirée de jeudi 16 hours ago - Football365.fr
    Compte-rendu de la soirée de jeudi en Ligue Europa, marquée par la lourde défaite de Wolfsburg à domicile contre Naples.
    Translate to
  •   Ziel Rang drei: Gladbach bittet Frankfurt zum Tanz 17 hours ago - Kicker
    Ohne den verletzten Top-Torjäger Meier muss Frankfurt heute gegen Mönchengladbach bestehen. Tags darauf bestreitet Dortmund gegen Paderborn Spiel eins nach der Ankündigung des Abgangs von Jürgen Klopp. Gleichzeitig bittet Freiburg Mainz zum Kellerduell und Hannover hofft auf ein Ende der Durststrecke in Leverkusen. Am Sonntag steigt das Nord-Derby zwischen Bremen und Hamburg. Wolfsburg und Schalke beschließen letztlich den 29. Spieltag.
    Translate to
  •   Nikolov kehrt zur Eintracht zurück 17 hours ago - Kicker
    Er ist wieder da: Oka Nikolov, der zwischen 1991 und 2013 als Torhüter von Eintracht Frankfurt bei den Fans Kult-Status erlangte, kehrt als Mitarbeiter zur Eintracht zurück. Der 40-Jährige soll künftig internationale Projekte organisieren und in der Fußballschule von Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel mitarbeiten.
    Eintracht Frankfurt Bundesliga
    Translate to
  •   Beerens fehlt Hertha gegen Köln 17 hours ago - Sport 1
    Hertha BSC muss im Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag (ab 15 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) auf Mittelfeldspieler Roy Beerens verzichten.Der Niederländer steht aufgrund einer Knöchelverletzung nicht im 18-köpfigen Kader von Trainer Pal Dardai. Die Mittelfeldspieler Peter Niemeyer (zuletzt Rückenprobleme) und Jens Hegeler (Wadenverletzung) sind dagegen nominiert.
    Translate to
  •   Fabiano, il portiere della sorpresa Porto 17 hours ago - Corriere dello Sport
    /calcio/talent_scout/2015/04/17-405056/Fabiano%2C+il+portiere+della+sorpresa+Porto?rssimage Ha ventisette anni, è brasiliano ed è stato uno dei protagonisti della vittoria (3-1) in Champions League contro il Bayern Monaco di Guardiola. E’ cresciuto nel settore giovanile del San Paolo. Ha un contratto fino al 2019.
    Bayern Munich FC Porto Monaco Champions League
    Translate to
  •   Nikolov kehrt zur Eintracht zurück 17 hours ago - Sport 1
    Ex-Profi Oka Nikolov kehrt zu Eintracht Frankfurt zurück.Der langjährige Torhüter der Hessen arbeitet in Zukunft für die Fußballschule der Eintracht. Das gab der Verein auf seiner Webseite bekannt. Der 40-Jährige soll demnach Leiter Charly Körbel in dessen Arbeit unterstützen und wegen seiner guten Kontakte ins Ausland internationale Projekte organisieren."Es war immer schon mein Ziel, auch nach Beendigung meiner aktiven Laufbahn bei der Eintracht zu bleiben", sagte Nikolov, der im vergangenen Sommer seine Karriere bei den Fort Lauderdale Strikers in den USA beendete. Für die Eintracht hütete Nikolov zwischen 1993 und 2013 in über 400 Pflichtspielen das Tor.
    Translate to
  •   Labbadias Achse: Adler, van der Vaart und Lasogga 18 hours ago - Kicker
    Null Tore in den letzten fünf Spielen, vier Niederlagen aus den letzten vier Spielen und Trainer Nummer vier für die letzten sechs Spiele. Der Hamburger SV steht mit dem Rücken zur Wand und Bruno Labbadia ist jetzt die allerletzte Hoffnung. Im Kurztrainingslager hat Labbadia nicht nur seine Spieler kennengelernt, sondern auch eine Spieler-Achse für den Endspurt gefunden.
    Translate to
  •   Weinzierl: Europa aus Köpfen verbannen 18 hours ago - Sport 1
    Trainer Markus Weinzierl will das Thema Europa League angesichts von zuletzt nur einem Sieg in neun Spielen aus den Köpfen der Spieler von Bundesligist FC Augsburg verbannen."Von Europa brauchen wir nicht reden, das wollen wir ganz außen vor lassen. Es geht jetzt darum, den negativen Trend zu beenden", sagte Weinzierl vor dem schwäbischen Derby gegen den VfB Stuttgart am Samstag (ab 18 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio auf SPORT1.fm).Augsburg hat in den vergangenen vier Spielen nur einen Punkt geholt, liegt aber noch immer auf Europa-League-Rang sechs. "Solche Phasen gibt's, aber es macht uns keinen Spaß", sagte Weinzierl. Jeder einzelne seiner Spieler sei deshalb gegen den Tabellen-17. aus Stuttgart gefordert.Der Coach sieht einen Zusammenhang zwischen der Formkrise und dem frühzeitig gesicherten Saisonziel Klassenerhalt."Das ist eine Situation, die eine gewisse Zufriedenheit bringt. Der eine macht sich dann zu viel Druck, weil er nach Europa will, der andere lässt sich vielleicht ablenken, der nächste kommt mit den Schulterklopfern nicht zurecht", sagte Weinzierl, "aber keiner macht das absichtlich. Die Saison wird mir keiner schlecht reden, auch wenn wir mit den letzten Spielen nicht zufrieden sind."Weinzierl hofft, gegen den VfB wieder auf den genesenen Mittelfeldspieler Halil Altintop zurückgreifen zu können."Halil ist im Training, aber er wird nur spielen, wenn er sagt, dass er zu 100 Prozent einsatzbereit ist. Ich werde ihn nicht reinjagen." Stürmer Sascha Mölders kehrt zumindest in den Kader zurück.
    USA Stuttgart Europa League
    Translate to
  •   Augsburgs "Fluch der guten Wochen" 18 hours ago - Kicker
    "Der Negativtrend muss beendet werden", fordert Augsburgs Coach Markus Weinzierl vor dem schwäbischen Duell gegen den VfB Stuttgart (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de). Denn obwohl der FCA immer noch auf Rang sechs liegt, gelang aus den letzten neun Spielen nur noch ein Sieg. Vor allem in Angriff funktioniert wenig (zwei Tore in den letzten sechs Spielen). Weinzierl weiß, woran es liegt und wie es wieder aufwärts geht.
    Translate to
  •   Labbadia: "Müssen eine Festung sein" 18 hours ago - Sport 1
    Neu-Trainer Bruno Labbadia vom Hamburger SV beschwört im Abstiegskampf der Bundesliga den Zusammenhalt bei den taumelnden Hanseaten."Wir müssen in Bremen eine Festung sein", sagte Labbadia vor seiner Premiere in dem so wichtigen Nordderby beim Erzrivalen Werder Bremen (Sonntag, ab 15 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio auf SPORT1.fm).Um den Absturz in die 2. Bundesliga zu verhindern, sei vor allem "Geschlossenheit" gefragt: "Meine Mannschaft und ich sind extrem bereit, die Herausforderung anzunehmen. Wir glauben daran."Labbadia hat seine Mannschaft mit einem zweitägigen Kurztrainingslager auf die Partie vorbereitet."Wir haben viel mit der Mannschaft gesprochen - ihr unseren Plan vermittelt", sagte der ehemalige Stürmer, der im Tor weiter auf Rene Adler setzt. "Er wird spielen", sagte Labbadia und gab auch dem zuletzt nicht in Top-Form agierenden Angreifer Pierre-Michel Lasogga eine Einsatzgarantie: "Er ist ein Bär, er kann uns extrem helfen." Ob Kapitän Rafael van der Vaart auflaufen wird, ließ er noch offen.Am Sonntag wird der letzte HSV-Sieg in Bremen 2983 Tage her sein - Angst zeigte Labbadia trotzdem nicht. "Ein Derby ist immer gigantisch. Ich hab nichts dagegen, dass es sofort kommt", sagte er vor dem Trainer-Duell mit seinem ehemaligen Mitspieler Viktor Skripnik."Wir wissen genau, was wir zu tun haben", sagte Labbadia angesichts der fast schon hoffnungslosen Lage im Kampf um den Klassenerhalt. Die Rothosen warten seit acht Spielen auf einen Sieg, seit fünf Partien auf ein Tor.Zuletzt wirkten die Auftritte desolat, von Aufbäumen keine Spur, der freie Fall endete auf dem letzten Tabellenplatz mit vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer. "Die Mannschaft ist willig, aber sie braucht klare Vorgaben und Halt", sagte Labbadia, der den gelb-rot-gesperrten Innenverteidiger Johan Djourou ersetzen muss.Trotz des erneuten Trainerwechsels schwindet bei Klub-Idol Horst Hrubesch der Glaube an eine Rettung."Es gibt nur noch Arbeiten und Beten für den HSV", sagte der Trainer der U21-Nationalmannschaft an seinem 64. Geburtstag am Freitag in der Hansestadt: "Du musst selber alles tun und darauf hoffen, dass du das Glück hast und dir von oben einer hilft. Ich wünsche mir, dass sie die Klasse halten."Labbadia ist nach Mirko Slomka, Joe Zinnbauer und dem eigentlichen Sportchef Peter Knäbel bereits der vierte HSV-Trainer in dieser Saison. Am Mittwoch hatte er einen Vertrag bis Sommer 2016 unterschrieben. Der Kontrakt ist auch für die 2. Liga gültig.Der Ex-Stürmer trainierte HSV bereits vom 1. Juli 2009 bis zum 26. April 2010 und war von 1987 bis 1989 als Spieler für die Hamburger aufgelaufen. Zuletzt arbeitete Labbadia bis August 2013 beim VfB Stuttgart.
    Translate to
  •   Choupo-Moting fehlt Schalke 04 18 hours ago - Sport 1
    Der FC Schalke 04 muss am Sonntag im Bundesliga-Spiel beim VfL Wolfsburg (ab 17 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio auf SPORT1.fm) auf Eric Maxim Choupo-Moting verzichten.Beim Offensivspieler wurde eine Dünndarm-Entzündung diagnostiziert. Fraglich ist zudem der Einsatz von Sidney Sam wegen muskulären Problemen und Christian Fuchs wegen einer Magen-Darm-Grippe.Angesichts von zehn Punkten Rückstand auf Platz vier geht es für die Schalker nur noch darum, den Europa-League-Platz abzusichern.Trainer Roberto Di Matteo glaubt nicht daran, dass das 1:4 der Wolfsburger im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League gegen den SSC Neapel Spuren hinterlassen hat."Bundesliga und Europa League sind zwei völlig unterschiedliche Wettbewerbe. Und außerdem hat der VfL in den vergangenen Wochen und Monaten konstant gezeigt, was in ihm steckt. Wir sind bei einem ganz starken Gegner zu Gast, den es zu knacken gilt", sagte Di Matteo.
    Wolfsburg Schalke 04 Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Einigeln, Schweigen, Aussitzen 18 hours ago - Sport 1
    Der Rücktritt von Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat den FC Bayern am Donnerstagabend ohne Frage überrumpelt.Doch das Bild, das der selbsternannte „größte Klub der Welt“ in den vergangenen 24 Stunden in dieser Sache abgibt, ist mit unglücklich noch höflich umschrieben. Als wäre die sportliche Lage nach dem 1:3 in Porto nicht schon angespannt genug, wirft der Arzt öffentlich und ohne Absprache mit dem Klub das Handtuch.Mediendirektor Markus Hörwick musste am späten Donnerstagabend den Journalisten am Telefon schmallippig mitteilen, dass der Verein nichts wisse: „Der FC Bayern ist über diesen Schritt nicht informiert“, sagte Hörwick am Donnerstagabend um 21.13 Uhr zu SPORT1. Dies bestätigte er auch wenig später dem Sport-Informations-Dienst (SID).Pressekonferenz als FarceAls wäre das nicht schon schlimm genug, gab es eine am Freitag eine Pressemitteilung des Vereins. Zwei Absätze, ein kurzes Danke, ein bisschen Bedauern. Es sind lediglich ein paar schmale Zeilen für einen Mann, der fast vier Jahrzehnte im Dienste des Klubs stand. Die Pressekonferenz am Freitag geriet dann aber endgültig zur Farce: Genau eine einzige Nachfrage lässt Hörwick zum Thema zu, und das auch nur sehr widerwillig.  Mehr Zitate zum großen Aufregerthema gibt es an diesem Tag nicht, da können die Journalisten noch so nachbohren oder versuchen, über Hintertürchen zum eigentlichen Thema zu kommen. Zumal Guardiola mit seinen knappen Worten („Es ist seine Entscheidung“) der Erklärung von Müller-Wohlfahrt auch noch widersprach. Der hatte seinen Rücktritt damit erklärt, dass ihm und seinem Team „aus unerklärlichen Gründen“ die 1:3-Niederlage in Porto angelastet worden sei. Konfusion allerorten.Angeblich soll es nach Informationen von Bild und Sport-Informations-Dienst in der Kabine einen Disput zwischen dem Arzt und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge gegeben haben. Rummenigge ist bekennender Anhänger Guardiolas, Mediendirektor Hörwick musste an diesem Freitag demnach den Spagat meistern, niemanden in die Pfanne zu hauen. Aus Sicht des Vereins hat Hörwick, selbst seit 31 Jahren im Amt, schlicht seinen Job gemacht. Dass das Journalisten nicht gefällt, ist klar.Eine Posse namens "Säbener Siggi"Die Pressekonferenz an diesem verregneten Freitag in München geriet zum skurrilen Schlussakt eines Dramas, das an schlimmere Zeiten des „FC Hollywood“ erinnerte. SPIEGEL ONLINE brach gar den Liveticker von der Pressekonferenz ab, weil keine Nachfragen zum Ärztestreit möglich waren.Der FC Bayern igelt sich beim Thema ein, weil der Rücktritt des Mannschaftsarztes den Klub im Mark trifft. Es ist bemerkenswert, wie nervös und wenig souverän dieser Klub mit all seiner Erfahrung und in der ausgewiesenen Medienstadt München in solchen Fällen immer und immer wieder reagiert.Die Posse um den ominösen "Säbener Siggi" war da nur das i-Tüpfelchen. Da versteckte sich der Klub hinter einem "unabhängiger Satiriker", der Ex-DFB-Boss Theo Zwanziger via FCB-Homepage in die Parade fuhr. Dass dabei "Säbener Siggi" nicht Hörwicks Idee war, sondern von anderen Kräften im Verein gesteuert wurde, spielt für die Außendarstellung keine wesentliche Rolle.Pikanter Randaspekt in diesem vereinsinternen Spiel aus Interessen und Verantwortlichkeiten ist die jüngst bekanntgewordene Verpflichtung des Journalisten Christopher Keils, der als "Leiter Public Affairs" eine Art persönlicher PR-Experte des Vorstandes wird. Nicht selten fällt rund um die Säbener Straße die rhetorische Frage: "Ob es das auch mit Uli Hoeneß gegeben hätte?"Im Austeilen war der FC Bayern zuletzt besser als im Einstecken. Das aber vor allem abseits des Platzes.
    Translate to
  •   Wolfsburg bangt um Benaglio 19 hours ago - Kicker
    Die Enttäuschung beim VfL Wolfsburg ist groß. Einen Tag nach der 1:4-Pleite in der Europa League gegen den SSC Neapel "müssen wir noch ein paar Wunden lecken", sagt Dieter Hecking, der den Blick dennoch nach vorne richtet. "Wir können aus dieser Niederlage sehr viel mitnehmen für die Zukunft", glaubt der Trainer, "davon können wir vielleicht schon am Sonntag profitieren." Vor der Partie gegen Schalke 04 plagen Hecking jedoch Personalsorgen.
    Wolfsburg Schalke 04 Europa League
    Translate to
  •   Choupo-Moting fällt aus - die Chance für Sané 19 hours ago - Kicker
    Die herbe Niederlage in der Europa League des kommenden Gegners VfL Wolfsburg am Donnerstagabend wollte Roberto di Matteo nicht überbewerten. "Das wird ein anderes Spiel. Wolfsburg ist sehr heimstark", sagte Schalkes Coach. Die Knappen gehen als Außenseiter in die Partie, haben im Rennen um Rang fünf aber keinen Punkt zu verschenken. Ausgerechnet jetzt fällt Angreifer Eric Maxim Choupo-Moting aus.
    Wolfsburg Europa League
    Translate to
  •   Kaiserslautern wieder mit Demirbay 19 hours ago - Sport 1
    Der 1. FC Kaiserslautern kann im Spitzenspiel der 2. Bundesliga gegen RB Leipzig am Montag (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVETICKER und im Sportradio auf SPORT1.fm) wieder auf Mittelfeldspieler Kerem Demirbay zurückgreifen.Der vom Hamburger SV ausgeliehene U21-Nationalspieler hatte zuletzt an einer Knieverletzung laboriert, das Abschlusstraining des Tabellenzweiten aber erfolgreich absolviert.Die Pfälzer liegen nach 28 Spieltagen sieben Punkte vor den ambitionierten Leipzigern, die nach Einschätzung von FCK-Trainer Kosta Runjaic am Betzenberg leer ausgehen werden."Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unsere gewohnte Leistung vor den eigenen Fans wieder auf den Platz bringen und die Bullen an den Hörnern packen werden", sagte Runjaic.
    Hamburg Bundesliga
    Translate to
  •   Klopp-Nachfolge: Watzke spricht von "nächster Woche" 19 hours ago - Kicker
    Vor dem Heimspiel gegen Aufsteiger SC Paderborn bleibt der angekündigte Rückzug von Noch-Trainer Jürgen Klopp das Thema bei Borussia Dortmund. Am Donnerstagabend äußerte sich Hans-Joachim Watzke zu der mit Spannung erwarteten Nachfolge-Regelung und kündigte eine zeitnahe Entscheidung an.
    Translate to
  •   Klopp-Erbe: Watzke spricht von "nächster Woche" 19 hours ago - Kicker
    Vor dem Heimspiel gegen Aufsteiger SC Paderborn bleibt der angekündigte Rückzug von Noch-Trainer Jürgen Klopp das Thema bei Borussia Dortmund. Am Donnerstagabend äußerte sich Hans-Joachim Watzke zu der mit Spannung erwarteten Nachfolge-Regelung und kündigte eine zeitnahe Entscheidung an.
    Translate to
  •   "Mein Butt ist besser" 19 hours ago - Sport 1
    Dass Günter Grass das mit den Anfängen gut konnte, war diese Woche ja nochmal überall nachzulesen."Zugegeben: ich bin Insasse einer Heil- und Pflegeanstalt…" etwa, der Beginn der Blechtrommel. "Ilsebill salzte nach", der preisgekrönte erste Satz aus "Der Butt".Nicht ganz so bekannt, aber auch sehr schön, ist allerdings auch der Anfang der Geschichte, wie der Literaturnobelpreisträger sich im relativ hohen Alter noch für den Fußball begeisterte, dem Zutun seines Sohnes sei Dank."Wir zogen aufs Land, und das Erste, was er tat, war, in den Fußballklub von Wewelsfleth einzutreten. Das ist ein Dorf in der Wilstermarsch, in der Nähe von Glückstadt an der Elbe."In Wewelsfleth in der Wilstermarsch nahe Glückstadt an der Elbe kam folglich auch Vater Grass mit dem Fußball in Berührung, der Sohn überredete ihn, für ein Spiel in der Altherrenmannschaft mitzuspielen."Ich wollte eigentlich nur eine Halbzeit mitspielen, habe dann aber bis in die zweite Halbzeit hinein ausgehalten und hinterher vier Tage lang mit geschwollenem Knie zugebracht", erzählte er später der Süddeutschen Zeitung: "Aber mein Sohn war sehr stolz und hat behauptet, ich hätte von links außen ein paar ganz gute Flanken gegeben. Wie heute Lahm."In seinem sechsten Lebensjahrzehnt ist Grass auf diesem Weg also auch noch zum Fußballfreund geworden - was keine schlechte Sache ist, wenn man darauf zurückblickt, was er ab da noch alles zum Thema zu beizutragen hatte.Vor 15 Jahren etwa: Grass verriet auf einer Buchmesse sein Faible für den SC Freiburg, womit er sich eine Einladung zum Liga-Spiel gegen Borussia Dortmund einhandelte.Er sah ein 1:1 seiner Freiburger - und war wenig beeindruckt vom Jahrtausendwenden-BVB mit seinen Evanilsons, Bobics und Ikpebas. "Die haben so teuer eingekaufte Spieler und da stimmt überhaupt nichts", befand er: "Dieses dauernde Einkaufen, damit wird man nicht Erster."Versöhnlichere Töne kassierte auf BVB-Seiten einzig der junge Wladimir But, wobei Grass einschränkte: "Aber mein Butt ist besser."Große Sätze wie diese hat er immer wieder eingeflochten in seinen sonst natürlich gewohnt fundierten Wortmeldungen.Wunderbar zum Beispiel auch Grass' Loblied auf Deutschlands Mittelfeldkünstler bei der WM 2006: "Schneider! Schneider ist von seiner Technik her vergleichbar mit den Italienern. Bloß wenn er aufs Tor schießt, hört es auf. Leider."Ansonsten? Hoffte Grass nach Abschluss des Turniers inständig, dass "wir stark genug sind, ein einmaliges Talent wie Klinsmann zu halten" – monierte aber: "Meiner Meinung nach hätte er Odonkor gegen Italien etwas früher einwechseln sollen, denn sowie er ins Spiel kam, kamen verwertbare Flanken."Mit der WM an sich war er trotzdem zufrieden: "Trotz dieses kapitalistischen Zugriffs, dieser Gewinnmacherei, ist es zu einem Volksfest gekommen."Und dann, ach ja, war da noch ein Fernsehexperte, der dem Großliteraten in Erinnerung blieb: "Am frischesten ist wirklich der Trainer von Mainz bei der ganzen Kommentierung. Das ist die Generation von Trainern, auf die man ein Auge haben sollte."Was dann wurde aus dem Mainzer Trainer und was er machte aus dem Verein mit den teuer eingekauften Spielern, bei dem nichts stimmte: Man weiß es inzwischen. Trotzdem widerstehen wir besser der Versuchung, den Zusammenhang hier jetzt zu weit zu treiben.Hoffen wir einfach, dass Günter Grass das Fußballgeschehen nun von einem Ort aus beobachtet, der mithalten kann mit Wewelsfleth in der Wilstermarsch nahe Glückstadt an der Elbe.
    Translate to
  •   Arsenal : Wenger souhaite garder Walcott 19 hours ago - Football365.fr
    Avant d’affronter Reading en demi-finales de la Coupe d’Angleterre samedi, Arsène Wenger, le manager d’Arsenal, a évoqué le futur de Theo Walcott au sein des Gunners, et le départ de Jürgen Klopp du Borussia Dortmund.
    Translate to
  •   Wolfsburg/Hecking : « L’arbitre a accepté beaucoup de choses » 19 hours ago - Football365.fr
    Défait au match aller des quart de finales de la Ligue Europa jeudi soir, Wolfsburg aura besoin d’un exploit pour le match retour à Naples. Les hommes de Dieter Hecking se sont inclinés à domicile (1-4).
    Translate to
  •   Die Rückkehr des FC Hollywood? 19 hours ago - Sport 1
    Der Rücktritt von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt als Teamarzt des FC Bayern München schlägt auch im Internet hohe Wellen. Der Großteil der Fans reagiert bestürzt, einige beschwören die Rückkehr des FC Hollywood herauf. Doch längst nicht jeder sieht den langjährigen Vereinsarzt in der Opferrolle. Die Reaktionen in den Social Media:Ein Großteil der User reagiert bestürzt auf die Nachricht:Bedeutet der Machtkampf die Rückkehr des FC Hollywood?Auch auf der Facebook-Seite des FC Bayern sparen die User nicht an Kritik:Der Umgang des FC Bayern mit der Situation findet aber auch Unterstützer:Auch Müller-Wohlfahrts Gang an die Öffentlichkeit erntet Kritik:
    Translate to
  •   Foot - ALL - Bayern - Pep Guardiola est heureux au Bayern Munich 19 hours ago - L'equipe
    L'entraîneur affirme qu'il entraînera l'équipe allemande la saison...
    Translate to
  •   Bayern, Guardiola: «Sconfitte colpa mia ma rimango» 19 hours ago - Corriere dello Sport
    /calcio/calcio_estero/bundesliga/2015/04/17-405036/Bayern%2C+Guardiola%3A+%C2%ABSconfitte+colpa+mia+ma+rimango%C2%BB?rssimage Il tecnico: «I medici non c'entrano. Ho intenzione di rimanere qui l'anno prossimo»
    Bayern Munich Bundesliga
    Translate to