1. Bundesliga

Add to Favourites
Show news 
from sources 
  •   Lindners "riesige" Vorfreude 1 hour ago - Kicker
    Die Kaderplanungen bei Eintracht Frankfurt könnten schon in einigen Tagen abgeschlossen sein. Offenbar sind die Verhandlungen mit Bröndby IF über eine Verpflichtung von Torhüter Lukas Hradecky weit vorangeschritten. Zudem stellt Bruno Hübner in Aussicht, dass zu Beginn der kommenden Woche die vakante Position auf dem linken offensiven Flügel geschlossen wird.
    Translate to
  •   Der Riss war zu tief: Es ging nicht mehr mit Bader 2 hours ago - Kicker
    Das jüngste Beispiel sagt alles. Beim ersten Saisonspiel des FCN am Montag in Freiburg (3:6) hallten laute "Bader raus"- Rufe durch das Schwarzwaldstadion, als der Club nach 41 Minuten mit 0:4 zurücklag. Die Fans forderten den Rücktritt des Sportvorstands nach der desaströsen Leistung einer Mannschaft, für deren Zusammenstellung, Aufstellung und Einstellung der Sportliche Leiter Wolfgang Wolf und Trainer René Weiler die Verantwortung tragen. Das zeigte ganz deutlich: Es ging nicht mehr mit Martin Bader.
    Translate to
  •   Oral: "Bielefeld wird schwieriger als Leipzig" 2 hours ago - Kicker
    Nachdem aus dem Umfeld des FSV Frankfurt nach dem mehr als ordentlichen Start gegen Leipzig (0:1) nur positive Stimmen gekommen waren, hielt Coach Tomas Oral den Ball gewohnt flach. Immerhin wartet bereits am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) der schwere Gang auf die Bielefelder Alm. Und mit der Millionentruppe aus Sachsen hat die Arminia nicht allzu viel gemein.
    Translate to
  •   Europa ruft: BVB in Wolfsberg 3 hours ago - Kicker
    Borussia Dortmund will heute den ersten Schritt zur Gruppenphase der Europa League machen. Die Dortmunder gastieren im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde beim österreichischen Vertreter Wolfsberger AC - und hoffen auf eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel.
    Borussia Dortmund Europa League
    Translate to
  •   Dost ist bereit für den FC Bayern 3 hours ago - Kicker
    Bislang hat er erst zwei Testspiele absolviert, jeweils nur 45 Minuten gespielt. Eine Oberschenkelverletzung bremste Bas Dost in der Vorbereitung, pünktlich zum Supercup gegen den FC Bayern meldet sich der Wolfsburger Torjäger jedoch einsatzbereit: "Es ist alles gut für Samstag, ich habe das Gefühl, dass ich fit bin."
    Bayern Munich Wolfsburg Injury and suspension
    Translate to
  •   Foot - Transfert (F) - Élise Bussaglia et Lara Dickenmann ont passé leur visite médicale à Wolfsburg 3 hours ago - L'equipe
    Leur arrivée avait été annoncée dès le mois d'avril. Les deux...
    Wolfsburg Transfer
    Translate to
  •   Kachunga: "Im Abschluss kälter sein" 3 hours ago - Kicker
    Ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit. Eineinhalb Wochen vor dem Pflichtspielstart mit der Pokalbegegnung bei der SpVgg Unterhaching unterlag der FC Ingolstadt am Mittwochabend vor mehr als 7000 Zuschauern bei RB Leipzig mit 0:2 - die erste Niederlage nach zuletzt drei Testspielsiegen gegen den FC Brno, Udinese Calcio und Celta Vigo, bei denen die Oberbayern kein einziges Gegentor kassiert hatten.
    Translate to
  •   Neue Gerüchte nach Petralitos Besuch in Bremen 3 hours ago - Kicker
    Der Besuch eines international bekannten Agenten löste Spekulationen aus. Giacomo Petralito, ein Schweizer mit guten Kontakten, war am Donnerstag in Bremen vor Ort. Neue Namen fallen, was die Stürmersuche bei dem Nord-Klub betrifft: Lucas Barrios oder Niclas Bendtner zu Werder? Gerüchte am Weserstadion, für die es keinerlei Bestätigung gab.
    Translate to
  •   Allofs: Supercup ein Prestigeduell 3 hours ago - Sport 1
    Für Sportdirektor Klaus Allofs vom DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg hat das Ergebnis des Duells um den Supercup am Samstag gegen Meister Bayern München (ab 20 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) keine Aussagekraft mit Blick auf die neue Saison."Bei einem Sieg sind wir aber nicht Meisterschaftsanwärter Nummer eins, bei einer Niederlage ist es auch nicht in Beton gegossen, dass wir diese Saison keine Chance haben", meinte der Ex-Nationalspieler im Interview mit dem Münchner Merkur.Es sei ein Prestigeduell, in dem es darum gehe, zu zeigen, dass man verdienter Vizemeister sei - womit er nicht meine, dass der VfL hinter Bayern München stehe, sondern auf ihrem Niveau mithalten könne, ergänzte Allofs und verwies auf die finanziellen Voraussetzungen beider Klubs."Ja, es hat sich nicht viel geändert. Und mich wundert immer wieder, dass die Fans das nicht wahrnehmen. Es ist ein Trugschluss, zu denken, wir würden finanziell Seite an Seite mit Bayern marschieren. Wir haben in den letzten Jahren einiges investiert, das ist klar - aber sie spielen finanziell in einer anderen Liga, das ist noch klarer", so Allofs weiter.Der 58-Jährige räumte ein, dass Wolfsburg vielleicht größere Mittel habe als andere, aber man solle sehen, dass man damit vernünftig umgehe. "Da wünsche ich mir, dass das nicht so schablonenhaft abgeheftet, sondern auch mal respektiert wird", sagte Allofs.
    Translate to
  •   Europa League third qualifying round first legs 3 hours ago - UEFA
    The likes of Borussia Dortmund, Southampton, Athletic Club and Sampdoria are beginning their campaigns. The UEFA.com MatchCentre has all the goals as they go in across Europe.
    Translate to
  •   Elversbergs Hoffnungsträger heißt Leandro 4 hours ago - Kicker
    Am Sonntag startet die SV Elversberg gegen Eintracht Trier in die neue Spielzeit. Die größten Hoffnungen für die anstehende Saison ruhen dann auf Neuzugang Leandro Grech (34, VfR Aaalen). Die Verpflichtung des Ex-Bundesliga-Profis Michael Wiesinger (42) als Coach sorgte ebenfalls für Aufbruchsstimmung beim SVE. Zudem können sich die Profis auf ein neues Trainingsgelände in Großblittersdorf freuen.
    Bundesliga
    Translate to
  •   Dardai und die Suche nach dem Glück 4 hours ago - Sport 1
    Von Marcel JarjourAm 14. August startet die Bundesliga in ihre 53. Saison. (SERVICE: Der Spielplan). SPORT1 nimmt in der Serie "Bundesliga - der Countdown" alle 18 Teams genau unter die Lupe und gibt eine Prognose ab.Heute: Hertha BSC Das ist neu:Bisher hat Berlins Manager Michael Preetz 3,5 Millionen Euro in einen neuen Spieler investiert. Für Mittelfeldmann Vladimir Darida vom SC Freiburg. Zudem kehrt der verliehene Sami Allagui aus Mainz zurück. Mitchell Weiser wechselte vom FC Bayern München in die Hauptstadt.Mindestens ein Defensivmann soll noch kommen und Mittelfeldmann Peter Niemeyer sowie Stürmer Sandro Wagner sich neue Vereine suchen.  Neulinge im dem Sinne sind auch Alexander Baumjohann und Tolga Cigerci, die nach langen Verletzungspausen wieder zurückkehren. Innenverteidiger Alexander Madlung könnte ablösefrei kommen. Möglich scheint auch ein Transfer des ungarischen Stürmers Balazs Dzsudzsak von Dynamo Moskau. Alternativ könnten die Berliner einen Stürmer kurz vor Schluss der Transferperiode noch ausleihen.Neu ist auch der Fitnesstrainer, dem Coach Pal Dardai gleich ein Extra-Lob verpasste. "Mit dem Trainingslager in Schladming  bin ich sehr zufrieden, kann mich über nichts beschweren. Großes Lob an Henrik Kuchno, weil wir keine Muskelverletzungen haben", sagte Dardai.  Sein  Vorgänger Jos Luhukay hatte Kuchno aus dem Team geworfen.Spieler im Fokus:Drei Youngsters überzeugten im österreichischen Trainingslager und dürften sich Hoffnungen auf Einsätze in der Bundesliga machen. Maximilian Mittelstädt (18), Florian Kohls (20) und Shawn Kauter (19). Von Dardai gibt es lobende Signale. Er setzt auf das Modell Jugend forscht. "Wenn ich ein Talent wie Florian Kohls habe, lasse ich lieber ihn spielen in diesem System."Freistoßkünstler Ronny dürfte es daher in der neuen Spielzeit schwer haben, sich einen Platz unter Dardai zu erkämpfen. "Wenn wir so spielen wollen wie geplant, wird es schwierig für ihn. Da muss man viel laufen. Ob er bleibt, weiß ich nicht", sagt Dardai offen.Wesentlich mehr erwartet sich der Trainer von Stürmer Salomon Kalou. Er müsse deutlich mehr Druck ausüben, fordert Dardai. "Mit seinen Qualitäten muss er ein Angeber sein, ein Vorbild sein. Da vorn muss mehr passieren"Saisonziel:Nach der mehr als verkorksten Saison und dem 15. Tabellenplatz lautet nun das Ziel des Hauptstadtvereins, bloß nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Mit der von Dardai geforderten Aggressivität und einem offensiven Spielstil soll sich die Hertha nun in Jahr drei im Oberhaus im gesicherten Mittelfeld etablieren.Dardai ist ein Tüftler, ein Wissenschaftler. In der neuen Saison brauche man auch Glück, meint der Ungar. Denn zu 35 Prozent, erklärt er, bestehe Fußball aus eben jenem Glück. Für die anderen 65 Prozent ist also er mit seinem Trainerteam zuständig.Ein ähnlicher Druck wie in der Liga lastet auf Hertha im DFB-Pokal. Dort treffen die Berliner in der ersten Runde ausgerechnet auf den Pokalschreck der Vorsaison, Armina Bielefeld. Jenes Team, gegen das die Hertha in der zweiten Runde aus dem Turnier flog. Das soll diese Saison besser werden. "40 Punkte und ins Pokalfinale kommen", gibt Dardai als Ziel aus, "es ärgert mich, dass ich jedes Jahr das Spiel auf der Tribüne sehen muss."Das muss sich ändern: Hertha muss offensiver werden, einen größeren Drang zum Tor entwickeln. Das klappt anscheinend nicht mit Sandro Wagner. "Ein Mittelstürmer muss torgefährlich sein, das ist bei Sandro nicht der Fall", meint Dardai. Zwölf Tore in der vergangenen Rückrunde sind ein Beweis, dass offensiv mehr gehen muss.Jedoch stehen mit Weiser, Allagui, Julian Schieber und Änis Ben-Hatira schon wieder wichtige Akteure für vorne auf der Verletztenliste. "Unsere Viererkette steht, die Defensive ist gut, der Ballbesitz ist gut. Was fehlt, ist die Torgefahr", verdeutlicht der Trainer seine Bedenken.Sport1-Prognose:Es dürfte ein schweres Jahr für die Hertha werden. Das Pokalfinale ist meilenweit entfernt, zu schwach waren die Leistungen in den vergangenen
    Bayern Munich Hamburg Hertha Berlin Mainz 05 Freiburg Bundesliga Transfer Injury and suspension
    Translate to
  •   Mlapa trainiert mit Gladbachs U 23 4 hours ago - Kicker
    Die Zeichen stehen auf Abschied, unverkennbar. Peniel Mlapa will, Peniel Mlapa soll Borussia Mönchengladbach verlassen. Mit den Profis trainiert der 24-Jährige schon gar nicht mehr, sondern er hält sich in der U 23 fit. Einen Probeauftritt bei Birmingham City hat der Offensivspieler unlängst absolviert, ein Wechsel nach England steht nach wie vor im Raum.
    Monchengladbach Birmingham England Injury and suspension
    Translate to
  •   Aus in der Qualifikation? Tuchel kennt das Gefühl 5 hours ago - Kicker
    Es ist noch ein weiter Weg für Borussia Dortmund bis zur Gruppenphase der Europa League. Die Dortmunder müssen zunächst die 3. Quali-Runde überstehen, heute steigt das Hinspiel beim österreichischen Vertreter Wolfsberger AC (LIVE! ab 21.05 Uhr bei kicker.de). Danach ginge es für die Westfalen in die Play-offs. Doch schon dreimal wurden die Runden vor der Gruppenphase zum Stolperstein für deutsche Teams - einmal war Dortmunds aktueller Trainer Thomas Tuchel direkt beteiligt.
    Borussia Dortmund Europa League
    Translate to
  •   Skripnik hofft auf neuen Stürmer 5 hours ago - Sport 1
    Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik hofft nach dem Wechsel von Torjäger Franco di Santo (26) zu Schalke 04 auf einen schnellen Transfer seines Klubs."Ich gehe davon aus, dass es ein paar Tage dauert und dann vielleicht ein neuer Spieler zu uns kommt", sagte der 45-Jährige: "Letztendlich hängen Verpflichtungen zu diesem Zeitpunkt aber nicht nur von uns, sondern auch von anderen Vereinen ab."Di Santo hatte am vergangenen Samstag nur sechs Tage vor Ablauf einer Ausstiegsklausel seinen Wechsel zu den Königsblauen für sechs Millionen Euro verkündet. Damit steht Skripnik in Anthony Ujah derzeit nur ein Profi für die vorderste Sturmreihe zur Verfügung.Der neue Stürmer müsse "nicht nur Tore schießen. Er muss auch ins Team passen. Wir haben zwei, drei sehr gute Kandidaten und es würde mich nicht wundern, wenn es klappen würde", meinte Skripnik. Nach kicker-Informationen darf Werders Sportchef Thomas Eichin jedoch lediglich 4,5 der 6 Millionen Euro aus dem di-Santo-Transfer ausgeben.Eine Rückhol-Aktion des früheren Werder-Stars Claudio Pizarro (36), der nach Vertragsende bei Bayern München ohne Klub ist, deutet sich nicht an. "Wenn solche Leute wie Pizarro auf dem Markt sind, muss man immer überlegen. Ob er aber unsere Zukunft sein kann, ist eine andere Frage", sagte Skripnik.
    Translate to
  •   "Bulle" Roth: "Vidal? Ein super Transfer" 5 hours ago - Kicker
    Franz "Bulle" Roth ist eine Bayern-Legende. Bis heute hat niemand mehr geschafft, was der Allgäuer in den großen Bayern-Jahren Ende der 60er bis Mitte der 70er-Jahre bewerkstelligte: Der mittlerweile 69-Jährige ist der einzige Spieler, der in drei Europacup-Finals das 1:0 erzielte. Im Interview spricht Roth über Bayerns Chancen in Meisterschaft, Champions League und über die Transfers von Bastian Schweinsteiger und Arturo Vidal.
    Bayern Munich Champions League Transfer
    Translate to
  •   Trochowski muss vorerst pausieren 5 hours ago - Sport 1
    Bitterer Rückschlag für Piotr Trochowski und den FC Augsburg:Der 31 Jahre alte Ex-Nationalspieler zog sich im Test des Fußball-Bundesligisten gegen Regionalligist TSV Rain (3:0) einen Riss des Außenmeniskus im linken Knie zu. Trochowski, bislang einziger Neuzugang des FCA, wird am Freitag in der Augsburger Hessingpark Clinic operiert.Wie lange er ausfallen wird, steht noch nicht fest. Ihm droht aber eine wochenlange Pause. Zum Saisonstart gegen Hertha BSC wird der Mittelfeldspieler aber definitiv fehlen."Das ist ein schlimmer Tag für mich, weil bei mir die Vorfreude auf die Rückkehr in die Bundesliga sehr groß war", sagte Trochowski nach der bitteren Diagnose. Nach der OP werde er aber "wieder nach vorne schauen, so wie ich das bisher immer gemacht habe. Daher werde ich auch diese Verletzungspause wegstecken."Trochowski hatte in der vergangenen Saison wegen Verletzungen und eines Rechtsstreits mit Sevilla kein Spiel bestritten. Bei Europa-League-Starter Augsburg hatte er sich einen Neuanfang versprochen.Auch FCA-Manager Stefan Reuter war geschockt: "Diese Verletzung ist besonders bitter für Piotr, weil er auf einem sehr guten Weg war und einen richtig guten Eindruck hinterlassen hat."
    Hertha Berlin Sevilla Bundesliga
    Translate to
  •   Westermann wartet auf Angebote 5 hours ago - Sport 1
    Ex-Nationalspieler Heiko Westermann wartet rund zwei Wochen vor dem Auftakt der Fußball-Bundesliga noch immer auf ein passendes Angebot."Es gibt viele Kriterien, die passen müssen. Ich habe einiges abgesagt", meinte der 31-Jährige zur Bild-Zeitung. Westermann spielte bis zum Ende der vergangenen Saison fünf Jahre beim Hamburger SV, ehe sich die Wege trennten.Entscheidend für einen Neuanfang sei, dass das "Gefühl gut sein muss", meinte der Innenverteidiger, der insgesamt 27-mal für Deutschland auflief. Auch für seine Kinder müsse die neue Stadt passen."In der Wüste wäre das schwierig", sagte Westermann, dem laut eigener Aussage nur ein wenig Spielpraxis fehlt: "Ich habe nach der Saison nur zwei Wochen Urlaub gemacht. Ich bin fit."
    Hamburg Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Chaos in Nürnberg: Bader muss gehen 6 hours ago - Sport 1
    Nur drei Tage nach dem 3:6-Debakel zum Saisonstart beim SC Freiburg und dem direkt danach von Ultras eingeforderten Treffen zwischen FCN-Fans und der Mannschaft auf einem Rastplatz hat der 1. FC Nürnberg die Reißleine gezogen.Der Verein einigte sich mit Sportvorstand Martin Bader auf eine einvernehmliche Trennung zum 30. September."Wir bedauern die Entwicklung außerordentlich", erklärte Aufsichtsratschef Thomas Grethlein in einer Pressemitteilung.Bader selbst sagte: "In den vergangen Wochen war der Druck in der Öffentlichkeit für den Verein und meine Person belastend. Der Club muss sowohl nach außen als auch nach innen handlungsfähig bleiben.Der 47-Jährige war seit 2004 in unterschiedlichen Funktionen für die sportlichen Geschicke der Franken verantwortlich und hatte mit dem Verein 2007 den DFB-Pokal gewonnen.
    Translate to
  •   Foot - WTF - Arturo Vidal se prend un petit pont par Douglas Costa 6 hours ago - L'equipe
    Pour sa première séance collective avec le Bayern Munich, mercredi,...
    Translate to
  •   Wo ist noch Platz für einen Star? 6 hours ago - Sport 1
    Ob der FC Bayern noch die 100-Millionen-Euro-Grenze knackt?Bisher haben die Münchner in diesem Transfersommer ja schon 79 Millionen Euro investiert.Arturo Vidal (37 Millionen) hielt erst am Mittwoch sein neues FCB-Trikot in die Kameras, Dribbler Douglas Costa kostete 30 Millionen. Hinzu kommen die Ausgaben für Joshua Kimmich und Ersatzkeeper Sven Ulreich.Für Karl-Heinz Rummenigge ist ein weiterer Transfer auf jeden Fall Thema. Bayerns Vorstandsboss denkt dabei schon an künftige Shoppingtermine."Man muss auch überlegen, ob man den Markt des nächsten Jahres, der nicht billiger wird, antizipiert", sagte Rummenigge während der China-Reise des Klubs.Hintergrund: Ab 2016 wird ein neuer TV-Vertrag binnen vier Jahren 6,9 Milliarden Euro in die Premier League und somit in die kassen der kaufwütigen englischen Klubs spülen.Doch auf welcher Position haben die Bayern überhaupt noch Bedarf? SPORT1 gibt einen Überblick und schätzt die Transferwahrscheinlichkeiten ein.ABWEHR:Rummenigge machte bereits klar, dass Bayern keinen neuen Innenverteidiger brauche."Wir planen mit Holger Badstuber. Er ist auf einen guten Weg." Ende August soll der langeverletzte Zentrumsspieler wieder zur Verfügung stehen. Neben Abwehrchef Jerome Boateng hat im Moment Medhi Benatia die besten Einsatzchancen. Außerdem bewerben sich Javier Martinez und Dante um einen Platz im Zentrum.Dennoch ist es nach SPORT1-Einschätzung gut möglich, dass Bayerns technischer Direktor Michael Reschke und Sportvorstand Matthias Sammer neue Kandidaten fürs Abwehrzentrum ins Auge nehmen. Ein solcher scheint Nicolas Otamendi vom FC Valencia zu sein.Laut spanischem Sportportal Superdeporte sollen die Münchener Kontakt zum Management des Argentiniers aufgenommen haben (TRANSFER-TICKER). Der 27 Jahre alte Defensivspieler kam erst im letzten Sommer für zwölf Millionen Euro vom FC Porto nach Valencia und absolvierte dort in der vergangenen Saison 35 Spiele in der Primera Division (6 Tore).Die linke Abwehrseite der Bayern ist mit David Alaba und Juan Bernat ebenfalls doppelt besetzt. Das gilt theoretisch auch für die rechte Seite: Philipp Lahm ist erste Wahl vor Rafinha.Und Guardiola weiß, dass trotz aller Wertschätzung für Rafinha der Brasilianer in Partien wie einem Champions-League-Halbfinale am Limit agiert. Somit würde hier eine Verstärkung mit Blick auf mögliche Verletzungen Sinn machen.Die Bayern sind perspektivisch auf der Suche nach Kräften für die Flügelpositionen  in der Abwehr. So umwarben sie im Sommer Matteo Darmian vom FC Turin, der sich letztlich aber für Manchester United entschied.Wahrscheinlichkeit eines Neuzugang für die Abwehr: 40 Prozent.STURM:Claudio Pizarro trägt seit Sommer nicht mehr rot, die Bayern haben den Vertrag des Routiniers auslaufen lassen. Kommt jetzt ein neuer Ersatzstürmer, falls Robert Lewandowski mal verletzt oder gesperrt fehlen sollte?Zumindest gäbe es in Thomas Müller und Mario Götze Ersatzkandidaten im eigenen Team für die Lewandowski-Rolle.Doch gerade im Offensivbereich ist eine Verpflichtung noch in dieser Sommerperiode am wahrscheinlichsten.Adama Traore von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona würde sicher einige von Pep Guardiolas Kriterien erfüllen. Geschult in der Talentschmiede La Masia, ist der 19-Jährige äußerst schnell unterwegs und technisch stark.Ein weiterer Spieler Barcelonas dürfte die Münchner ebenfalls interessieren: Pedro hat eine Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro und war in der letzten Saison beim Champions-League-Sieger nicht wirklich glücklich. "Man will mehr Minuten spielen, mehr Möglichkeiten haben, sich zu beweisen", erklärte der 28-Jährige kürzlich.Bereits im Frühsommer waren die Münchner nach SPORT1-Informationen am Stürmer Breel Embolo interessiert.Der 18-Jährige kommt aus der Jugend des FC Basel und traf in 30 Ligaspielen für die Schweizer zehnmal. Das Stürmerjuwel könnte ideal hinter Robert Lewandowski und Thomas Müller lernen und wichtige Erfahrungen sammeln.Wahrscheinlichkeit eines Neuzugang für die Offensive: 40
    Translate to
  •   Cottbus: Zeitz nach sieben Monaten zurück 7 hours ago - Kicker
    Endlich: Manuel Zeitz ist wieder ins Mannschaftstraining des FC Energie Cottbus eingestiegen. Nach über sieben Monaten meldete sich der 24-Jährige jetzt zurück. Ein Einsatz am 2. Spieltag der 3. Liga bei Werder Bremen II (Samstag, 14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) kommt allerdings noch zu früh. Zunächst soll er bei der U 23 Spielpraxis sammeln.
    Translate to
  •   Tabellenführer Mainz empfängt Aufsteiger FCM 7 hours ago - Kicker
    Am Freitag startet die 3. Liga in den 2. Spieltag. Mainz II empfängt den Aufsteiger 1. FC Magdeburg, Preußen Münster ist zu Gast bei der Zweitvertretung des VfB Stuttgart. Am Samstag trifft unter anderem der Chemnitzer FC auf Hansa Rostock, Dresden ist zu Gast in Würzburg und Osnabrück empfängt die Kickers aus Stuttgart. Komplettiert wird der Spieltag am Sonntag mit den Partien Halle gegen Kiel und Großaspach gegen Erzgebirge Aue.
    Translate to
  •   Szalais Schweigen 7 hours ago - Kicker
    Adam Szalai spricht nicht. Auch in den Tagen des Trainingslagers in Norwegen lehnte der Stürmer jeden Medientermin kategorisch ab. Nach den Testspielen bahnte sich der Ungar mit stoischem Blick den Weg zum Mannschaftsbus. Szalai schiebt offensichtlich Frust. Der 27-Jährige hat sich für seine zweite Saison in Hoffenheim einiges vor-, den Hinweis des Trainers ernst genommen und selbst in der Sommerpause an seiner konditionellen Verfassung gearbeitet.
    Translate to
  •   Bayern applaudieren der großen Koalition 7 hours ago - Sport 1
    Diese Chinesen. "Gucken, was die anderen machen, und es dann abkupfern", trichterte es Jürgen Klopp vor zwei Jahren in die Dortmunder Hirne. So funktioniere das dort, und so funktioniere das beim FC Bayern.Der BVB-Trainer beschwor China damals als Bedrohung und Ärgernis für Einfallsreiche in Deutschland, den USA und sonstwo - genauso bedrohlich wie die Münchner. Die klauten schließlich auch die Spielweise der Dortmunder.China lechzen nach SpitzenußballNicht dass das eine etwas mit dem anderen zu tun hat - mittlerweile aber ist Klopp weg und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat entdeckt, dass Chinesen nicht nur Adidas-Schuhe, Baupläne für Siemens-Turbinen und McDonald's-Rezepte kopieren, sondern auch Fußballtrikots kaufen.Der Markt in Asien wartet, deshalb bestritt Borussia Dortmund in der Vorbereitung auch Tests in Japan und Malaysia. Und auch die neue Kooperation mit dem Basketball-Bundesligisten ALBA Berlin deutet in diese Richtung.Der Namenssponsor der Berliner, ein Entsorgungsunternehmen, ist in Asien eine große Nummer. Und mit ihm auch der achtmalige deutsche Meister.NRW für ALBA interessantALBA gibt Dortmund also Asien-Nachhilfe. Und im Gegenzug erhoffen sich die Basketballer mehr Präsenz im Westen Deutschlands. "Das ist neben der Internationalität ein für uns sehr spannender Punkt", sagte ALBAs Aufsichtsratschef Axel Schweitzer zu SPORT1. "Nordrhein-Westfalen ist mit fast 20 Millionen Einwohnern das größte Bundesland. Dort sehen wir für uns auch noch Wachstumspotenzial."Schweitzer führt auch den Vorstand der ALBA Group, hat den Asienkurs seines Unternehmens seit rund 20 Jahren geprägt. SPORT1 erwischte ihn in Hongkong, wohin er am Dienstag flog, direkt nach der Verkündung des Deals mit dem BVB.In China locken GewinneDort hat Schweitzer gewissermaßen seinen Zweitsitz. China ist nicht einfach nur ein neuer Markt, sondern eine Überlebensstrategie für die ALBA Group. Die börsennotierte Tochter ALBA SE macht Verluste, im vergangenen Jahr 39,9 Millionen Euro. Hoffnung macht ein in diesem Jahr eingetüteter Deal: Für über 300 Millionen Euro entsorgt ALBA zehn Jahre lang die alten Kühlschränke, Klimaanlagen, Fernseher und Waschmaschinen Hongkongs.Der Basketball hängt sich dran. Etwa 300 Millionen Aktive gibt es in China. Tendenz, wie es sich fürs Riesenreich gehört: steigend. Genau wie bei den Zuschauern. ALBA arbeitet mit Verbänden und Schulen zusammen, organisiert zum Beispiel in Schanghai ein Turnier. All das beeindruckt auch Watzke, den Schweitzer schon seit Jahren gut kennt. Beide treffen sich regelmäßig zum Essen.ALBA in BVB-Fanshops"Ein Punkt ist der gemeinsame Fanshop in Berlin", sagte Schweitzer. "Wenn man feststellt, dass das funktioniert, muss man damit ja nicht aufhören. ALBA könnte auch in BVB-Fanshops in NRW mit hineingehen. Dafür muss das aber noch ein Stück weiter wachsen, wir brauchen eine größere Verankerung."Die Trainer Thomas Tuchel und Sasa Obradovic werden sich austauschen, es soll auch eine gemeinsame öffentliche Einheit geben. Auch bei der Nachwuchsförderung sowie bei Marketing- und Medienfragen ist eine enge Zusammenarbeit geplant."Bayern wird es nicht beeindrucken"Die Konkurrenten aus Basketball und Fußball werden genau hinsehen. Schweitzer und Watzke beeilten sich aber sogleich, dem Bild einer Allianz gegen den FC Bayern entgegenzuwirken. Zwar sind die Münchner für beide Vereine ein großer Rivale – aber, betonte Schweitzer: "Im Moment ist Bamberg Meister und nicht Bayern. Wir stehen für uns. Die wird es nicht beeindrucken und uns interessiert es nicht, ob es sie beeindruckt."Marko Pesic, Geschäftsführer der Bayern-Basketballer, reagierte bei SPORT1 defensiv: "Ich weiß, dass mein Freund Thomas Tuchel immer über den Tellerrand hinausschaut. Ich weiß, dass er sich in seiner Freizeit viel mit Basketball und anderen Sportarten beschäftigt hat. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt. Für den Basketball ist es eine gute Geschichte."Die Bayern haben ihren eigenen China-Plan. Dennoch werden sie vermutlich jede E
    Translate to
  •   St.-Pauli-Fans randalieren in Lübeck 7 hours ago - Sport 1
    Das Regionalliga-Spiel zwischen dem VfB Lübeck und dem FC St. Pauli II (2:0) ist von heftigen Krawallen überschattet worden.Nach Polizeiangaben haben etwa 80 Fans der Hamburger die Kontrollen vor dem Stadioneingang durchbrochen und den Gästeblock gestürmt.Dabei wurden mehrere Ordner über den Haufen gerannt, mindestens drei Menschen wurden verletzt.Rund 200 Polizisten isolierten die Randalierer daraufhin mit einer Menschenkette von den anderen Zuschauern und sorgten dadurch für Ruhe.Nach dem Spiel wurden die Unruhestifter nur einzeln aus dem Stadion gelassen, nachdem ihre Personalien aufgenommen worden waren.Nach Behördenangaben wurde wegen Landfriedensbruchs, versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung insgesamt 79 Mal Anzeige erstattet.Außerdem prüfen die Gastgeber weitere Schritte: "Es ist ein wirtschaftlicher Schaden von 800 Euro entstanden. Wie wir weiter vorgehen, wird noch intern besprochen. Auf jeden Fall bin ich froh, dass sich unsere Fans nicht haben provozieren lassen", sagte Vorstandsmitglied Florian Möller zur Bild.
    Translate to
  •   Weilers Team erwartet der doppelte Gradmesser 7 hours ago - Kicker
    Dem 1. FC Nürnberg steht schon am 2. Spieltag der noch taufrischen Zweitliga-Saison eine richtungsweisende Partie ins Haus. Zwar ist bisher nur ein Spiel verloren worden, aber das 3:6-Desaster in Freiburg hat tiefe Spuren hinterlassen. Und das auf allen Ebenen. Klar ist: Das erste Heimspiel der Saison am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen den 1. FC Heidenheim ist ein sensibler Gradmesser - sportlich wie stimmungsmäßig.
    Translate to
  •   Wölfe bangen um De Bruyne 7 hours ago - Sport 1
    Der VfL Wolfsburg bangt vor dem Supercup am Samstag gegen den FC Bayern (ab 20 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) um den Einsatz von Mittelfeldstar Kevin De Bruyne.Der 24 Jahre alte Belgier, der am Sonntag zum Fußballer des Jahres gekürt worden war, musste am Donnerstag vorzeitig das Vormittagstraining abbrechen und wurde anschließend mit Rückenschmerzen zu einer Untersuchung nach Braunschweig gebracht."Noch ist nicht abzusehen, ob er Samstag spielen kann", sagte Trainer Dieter Hecking nach der Einheit der Bild.De Bruyne hatte schon einen Tag zuvor über leichte Rückenbeschwerden geklagt.
    Translate to
  •   Supercup im Zeichen der Kooperation 8 hours ago - Sport 1
    Der Supercup am Samstag zwischen DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg und Meister FC Bayern steht auch im Zeichen der Partnerschaft zwischen der Bundesliga-Stiftung und der Deutschen Sporthilfe (DSH).Unter dem Motto "Spitzensport verbindet" demonstriert der Profi-Fußball erneut seine Solidarität mit Top-Athleten anderer Sportarten und unterstreicht dies mit zahlreichen Aktionen am Rande der Begegnung.Unter anderem werden die Nachwuchsathleten Alexander Nobis (Mannschaftsweltmeister im Modernen Fünfkampf), Sophie Scheder (Silbermedaillengewinnerin bei den Europaspielen im Kunstturnen) und Cheyenne Loch (Deutsche Meisterin im Snowboard-Parallelslalom) mit den Mannschaften einlaufen.Sie werden dabei die Meisterschale und den DFB-Pokal in die Arena tragen."Die Partnerschaft von Profi-Fußball und Sporthilfe hat sich in den vergangenen sieben Jahren auf unterschiedlichen Ebenen stetig weiterentwickelt. Die Nachwuchselite-Förderung ist in diesem Zusammenhang ein wesentlicher Baustein, um das Miteinander im Spitzensport aktiv zu leben", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert: "Die Bundesliga hat größten Respekt vor den Spitzenleistungen, die in anderen Sportarten vollbracht werden."Die Bundesliga-Stiftung hat in den vergangenen Jahren allein in der Nachwuchselite-Förderung über 300 Athleten mit mehr als 1,5 Millionen Euro unterstützt."Unsere Nachwuchselite-Förderung steht dank der finanziellen Unterstützung durch die Bundesliga-Stiftung auf einem starken Fundament", sagte der DSH-Vorstandsvorsitzende Michael Ilgner.Die geförderten Sportler gewannen bislang acht Medaillen bei Olympischen Spielen (drei Mal Gold, vier Mal Silber und ein Mal Bronze). Hinzu kommen zahlreiche Titel und Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften."Die Bundesliga-Stiftung unterstützt Sportler anderer Sportarten mit ebenso großem Elan und Enthusiasmus, wie wir beides bei den Athleten in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro erleben dürfen. Es freut uns sehr, sie auf ihrem Weg begleiten zu können", äußerte der Stiftungs-Vorsitzende Stefan Kiefer.Die Kooperation von Profi-Fußball und Deutscher Sporthilfe besteht seit 2008. Dabei ist die Nachwuchselite-Förderung ein wesentlicher Bestandteil. 2012 wurde die Partnerschaft bis 2016 verlängert.
    Translate to
  •   Der Rücken! De-Bruyne-Einsatz in Gefahr 8 hours ago - Kicker
    DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg bangt zwei Tage vor dem Supercup gegen den FC Bayern München um seinen Star. Der frisch gekürte Fußballer des Jahres Kevin De Bruyne brach am Donnerstag wegen Rückenproblemen das Training der Niedersachsen ab und wurde zur Untersuchung gefahren.
    Translate to
  •   Brecko landet beim FCN - Kurioser Autobahn-Stopp 8 hours ago - Kicker
    Nach der Sommerpause hatte Kapitän Miso Brecko angekündigt, dass er beim 1. FC Köln bleiben wolle. Jetzt, keine zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart, hat es sich der slowenische Nationalspieler anders überlegt. Der 31-Jährige spielt künftig beim 1. FC Nürnberg, der damit endlich einen neuen Rechtsverteidiger gefunden hat. Derweil gab es beim Club einen kuriosen und Fragezeichen aufwerfenden Autobahn-Stopp.
    Translate to
  •   VfR Aalen: Drexler erwartet Sieg in Köln 8 hours ago - Kicker
    Nach dem torlosen Remis beim Saisonauftakt der 3. Liga gegen den Chemnitzer FC trifft der VfR Aalen am 2. Spieltag auf Fortuna Köln. Dort will Dominick Drexler eine effizienter Mannschaft sehen und drei Punkte klauen. Für sich selbst hat er hohe Ziele gesetzt.
    Translate to
  •   Neustädter untermauert seine Vielseitigkeit 8 hours ago - Kicker
    In der bisherigen Sommervorbereitung hat Roman Neustädter untermauert, dass der FC Schalke 04 auch in der neuen Saison auf ihn bauen kann. Das soll nicht zwingend als Sechser sein, wie der 27-Jährige gegenüber dem kicker betont: "Ich habe schon Testspiele als Innenverteidiger gemacht. Wenn der Trainer zu mir käme und mir mitteilt, dass er mich auf dieser Position einplant, würde ich sagen: 'Alles klar, spiele ich.'"
    Translate to
  •   Brecko ist schon beim FCN - Kurioser Autobahn-Stopp 8 hours ago - Kicker
    Nach der Sommerpause hatte Kapitän Miso Brecko angekündigt, dass er beim 1. FC Köln bleiben wolle. Jetzt, keine zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart, hat es sich der slowenische Nationalspieler anders überlegt. Der 31-Jährige steht unmittelbar vor einem Wechsel zum 1. FC Nürnberg, der damit endlich einen Rechtsverteidiger gefunden hat. Derweil gab es beim Club einen kuriosen und Fragezeichen aufwerfenden Autobahn-Stopp.
    Translate to
  •   Frische und Effizienz der Schmidt-Elf stimmen 9 hours ago - Kicker
    Fans neigen manchmal dazu, sich blenden zu lassen. Das ist gut und richtig, sie sind schließlich mit dem Herzen dabei. So ist es kein Wunder, dass die Anhänger des 1. FSV Mainz 05 am Mittwochabend kurz ihrem Traum vom "Europapokal" verbalen Ausdruck verliehen. Schließlich hatte ihr Team gerade den Dritten der vergangenen Serie-A-Saison, Lazio Rom, mit 3:0 (1:0) nach Hause geschickt.
    Translate to
  •   Brecko wechselt vom FC zum Club 9 hours ago - Sport 1
    Zweitligist 1. FC Nürnberg hat auf seinen desaströsen Saisonauftakt reagiert: Am Donnerstag verpflichtete der Club den slowenischen Nationalspieler Miso Brecko vom 1. FC Köln.Der 31 Jahre alte Kapitän der Geißböcke hatte beim Bundesligisten noch einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison. Die Ablöse des Rechtsverteidigers, der am Donnerstag bereits in Nürnberg mittrainierte und danach seinen Vertrag unterschrieb, dürfte bei 500.000 Euro liegen.Der Club war nach der Trennung von Tobias Pachonik (ausgeliehen) und Ondrej Celustka händeringend auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger.Auf der Position hatte beim 3:6 am Montag beim SC Freiburg Kevin Möhwald gespielt, ursprünglich für das Mittefeld verpflichtet. Brecko wird aller Voraussicht nach bereits am Freitag im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim Einsatz kommen.
    Translate to
  •   Cocaina e coltelli in tasca Fermato il padre di Vidal 9 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Cocaina e coltelli in tasca Fermato il padre di Vidal Durante la presentazione di Arturo al Bayern, il padre Erasmo viene fermato in Cile per possesso di 600mg di cocaina e due coltelli. "Sono tranquillo, ho seguito la presentazione di mio figlio dalla tv del commissariato", ha detto dopo il rilascio
    Translate to
  •   Kapitän Brecko trainiert schon in Nürnberg 9 hours ago - Kicker
    Nach der Sommerpause hatte Miso Brecko angekündigt, dass er beim 1. FC Köln bleiben wolle. Jetzt, keine zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart, hat es sich der slowenische Nationalspieler anders überlegt. Der 31-Jährige steht nach kicker-Informationen unmittelbar vor einem Wechsel zum 1. FC Nürnberg, der damit endlich einen Rechtsverteidiger gefunden hat.
    Translate to
  •   Schuster baut auf Sulu als Kapitän 9 hours ago - Kicker
    Aytac Sulu bleibt der Kapitän beim SV Darmstadt 98. Das bekräftigte Trainer Dirk Schuster am Mittwoch. Eine Überraschung ist das nicht, der 29-Jährige Innenverteidiger ist ein kämpferisches Vorbild, äußerst sich wohltuend reflektiert und verfügt über ein hohes Standing beim hessischen Bundesliga-Aufsteiger.
    Bundesliga
    Translate to
  •   Kapitän Brecko wechselt nach Nürnberg 10 hours ago - Kicker
    Nach der Sommerpause hatte Miso Brecko angekündigt, dass er beim 1. FC Köln bleiben wolle. Jetzt, keine zwei Woche vor dem Pflichtspielstart, hat es sich der slowenische Nationalspieler anders überlegt. Der 31-Jährige steht nach kicker-Informatinonen unmittelbar vor einem Wechsel zum 1. FC Nürnberg.
    Translate to
  •   "Zu 1860 fällt mir nichts mehr ein" 10 hours ago - Sport 1
    Hallo Zweitliga-Freunde,was für ein erstes Montagabendspiel! Nils Petersen macht in zwölf Minuten drei Tore. Nürnberg kommt nochmal auf ein 4:3 heran und verliert dann doch mit 6:3. Aber welch eine außergewöhnliche Leistung von Nils Petersen. Und das, nachdem er in der Vorbereitung nicht ein Tor geschossen hat.  Freiburg hat für mich mit der Laufintensität, als auch mit der technischen Fertigkeit, eine richtige Hausmarke gesetzt haben. Das war das schönste Spiel des Spieltags.Bei dem ein oder anderen Zweitliga-Spiel vom Wochenende machte man die Augen lieber zu als auf.RB Leipzig musste zum Beispiel erfahren: Zweite Liga heißt nicht, dass man da so einfach durchrennt. Das hat auch Ralf Rangnick erkannt und direkt danach die Erwartungen ein bisschen gedämpft. Letztlich hat Leipzig aber mit drei Punkten gegen Frankfurt das Soll erfüllt.Klar ist auch: Bei einer Mannschaft, die mit so vielen Hochkarätern zusammengestellt ist, dauert das natürlich immer ein bisschen, bis man sich eingespielt hat. Das Wichtigste ist der Erfolg. Man muss Punkte holen. Das gibt den Jungs Selbstvertrauen und Rückhalt. Das brauchen die Spieler auch, um dem medialen Druck standhalten zu können. Gerade in Leipzig.Kommen wir zu kuriosesten Geschichte des Spieltags, dem "Münchner Socken-Desaster". Vorweg, ich habe ja vor dem Saisonstart so ein bisschen auf Sechzig gehofft. Aber dann mit so einer Story gleich am ersten Spieltag wieder aufzufallen, dass man rote Socken anzieht, obwohl man blau ist - da fällt einem nichts mehr zu ein.Ich weiß nicht wer da gepennt hat. Aus meiner Sicht ist da der Zeugwart für solche Sachen zwingend verantwortlich. Zur Not muss er selbst welche im nächsten Sportladen kaufen, wenn er keine anderen dabei hat. Die dürfen auch alle Farben haben - nur eben nicht rot.Also wie man das so hinkriegen kann - wirklich Respekt. Die Fans so vor den Kopf zu stoßen, das geht eigentlich nicht. Aber bei Sechzig geht das. Da ist immer irgendwas was los. Echt irre.Der erste Spieltag sagt nichts Gutes voraus für die Löwen. Zum jetzigen Zeitpunkt muss man sagen, es scheint so weiterzugehen, wie es aufgehört hat. Nur halt jetzt in roten Socken.Christian Beeck absolvierte während seiner Profilaufbahn insgesamt 79 Bundesliga- und 88 Zweitligaspiele. Neben Union Berlin war er unter anderem für Hansa Rostock, Fortuna Düsseldorf und Energie Cottbus am Ball. Für Union und Cottbus war Beeck nach seiner aktiven Zeit als Spieler auch im Management tätig. Für SPORT1 analysiert Beeck das Geschehen rund um die Zweite Liga.
    Translate to
  •   Engelbrecht wieder im Mannschaftstraining 10 hours ago - Kicker
    Ihr Auftaktspiel der neuen Drittligasaison gewannen die Stuttgarter Kickers mit einem durchwachsenen 2:1-Sieg über Fortuna Köln. Zuschauen musste da noch Daniel Engelbrecht. Nachdem der 24-Jährige das Trainingslager aufgrund erneuter Herzprobleme abbrechen musste, stehen diese Woche Untersuchungen an, die für Klarheit sorgen sollen. Zudem scheint es auf der Torhüterposition eine Überraschung zu geben.
    Translate to
  •   Heise, Hlousek, Insua - Zorniger hat die Qual der Wahl 10 hours ago - Kicker
    Im Idealfall wollen Trainer jede Position doppelt besetzt haben. Bei Alexander Zorniger ist das nicht anders. Doch der Stuttgarter kann in einem Fall sogar aus drei Kandidaten auswählen. Hinten links stehen ihm Adam Hlousek sowie die beiden Neuzugänge Philipp Heise und Emiliano Insua zur Verfügung. Was spricht in diesem Dreikampf für, was gegen wen?
    Translate to
  •   Vidal weiß, wie Supercup geht 10 hours ago - Kicker
    Der Auftrag ist klar, wenn Pep Guardiolas Mannschaft am Freitag in den Flieger Richtung Norden steigt: Im Supercup beim VfL Wolfsburg soll bitteschön der erste Titel im ersten Pflichtspiel der Saison her. "Das ist immer ein besonderes Spiel", sagt Robert Lewandowski. Für die Bayern in diesem Jahr allemal, gingen sie doch in den beiden vergangenen Jahren als Verlierer vom Platz: 2:4 und 0:2 lauteten die Ergebnisse in Dortmund.
    Translate to
  •   Dr. Riem Hussein debütiert in der 3. Liga 10 hours ago - Kicker
    DFB-Schiedsrichterin Dr. Riem Hussein leitet am Freitagabend ihre erste Drittliga-Begegnung. Die 34-Jährige aus Bad Harzburg pfeift das Spiel zwischen der Zweitvertretung des 1. FSV Mainz 05 und Aufsteiger 1. FC Magdeburg.
    Translate to
  •   Costa foppt Vidal im Training 10 hours ago - Sport 1
    Arturo Vidal, Neuzugang des FC Bayern München, muss gleich im ersten Training einiges über sich ergehen lassen.Bei einer lockeren Trainingseinheit im Spiel fünf gegen eins, in der Vidal versuchte seinen Mitspielern den Ball abzunehmen, wurde der Chilene ausgerechnet von Neuzugang Douglas Costa getunnelt.Die Szene wurde in einem kurzen Video festgehalten, das auf Twitter veröffentlicht wurde.Vidal wechselte für ca. 37 Millionen Euro vom italienischen Meister Juventus Turin zum deutschen Rekordmeister.
    Translate to
  •   Höwedes bleibt Kapitän bei Schalke 11 hours ago - Sport 1
    Weltmeister Benedikt Höwedes bleibt Kapitän bei Schalke 04. Das gab der Verein bekannt. Der derzeit noch verletzte Abwehrchef der Königsblauen geht damit in seine fünfte Saison als Spielführer des Revierklubs.Sein Stellvertreter ist wie bisher Torjäger Klaas-Jan Huntelaar, dem Mannschaftsrat gehören zudem Torhüter Ralf Fährmann, der von Juventus Turin umworbene Weltmeister Julian Draxler sowie Marco Höger an.Der in Gelsenkirchen aussortierte Kevin-Prince Boateng ist derweil weiterhin auf Vereinssuche. Ein Wechsel des Deutsch-Ghanaers zu Al-Ittihad Dschidda nach Saudi-Arabien hat sich nach Medienberichten zerschlagen.
    Translate to
  •   Bröndby pokert in Sachen Hradecky 11 hours ago - Kicker
    Lukas Hradecky soll bei Eintracht Frankfurt die Lücke auf der Torwartposition schließen, die der Abgang von Kevin Trapp hinterlassen hat. Einen Durchbruch in den Verhandlungen um den finnischen Nationaltorhüter, der in Bratislava geboren ist und Deutsch spricht, gibt es aber noch nicht. Bröndby IF gab am Mittwoch eine Meldung an die Börse, in der vom Interesse von mehreren ausländischen Klubs die Rede ist. Das dürfte allerdings ein Verhandlungskniff sein.
    Translate to
  •   "Wir haben die Großen schon immer geärgert" 12 hours ago - Sport 1
    Es ist das vielzitierte Duell zwischen David und Goliath: Auch wenn der offizielle Vereinsname RZ Pellets WAC nach einem reichen Sponsor klingt, so ist der Wolfsberger AC gegen Borussia Dortmund (ab 20.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER) in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League krasser Außenseiter."Wir sind in Österreich in der Bundesliga einer der kleinsten Vereine, in allen Bereichen. Was das Budget betrifft, aber auch von der Größe des Klubs", erklärt WAC-Präsident Dietmar Riegler im Gespräch mit SPORT1.Der 49-Jährige ist gleichzeitig Geschäftsführer beim Hauptsponsor und Namensgeber des Vereins - Parallelen zu Dietrich Mateschitz und Red Bull Salzburg sieht er aber nicht."Ein Herr Mateschitz wird glaube ich nicht allzu viel Zeit für operative Tätigkeiten im Verein aufwenden", sagt Riegler mit einem Lachen und betont: "Das sind zwei komplett verschiedene Welten zwischen Salzburg und uns, das kann man wirklich nicht vergleichen."Überraschung im Test gegen Schalke 04Und doch gelang es dem WAC in der Vorsaison eine ganze Weile, den Krösus aus Salzburg zu ärgern: Nach elf Spieltagen standen die Kärntner noch auf Platz eins der Tabelle, am Ende der Saison reichte es immerhin zu Platz fünf und der ersten Europapokal-Qualifikation der Vereinsgeschichte."Früher hätten wir nie gedacht, dass wir einmal Bundesliga spielen würden. Jetzt sind wir zum ersten Mal im Europapokal und haben den Start wirklich gut gemeistert mit zwei Siegen", sagt Riegler bei SPORT1 nicht ohne Stolz nach dem erfolgreichen Duell mit Schachtjor Soligorsk aus Weißrussland.Die Spiele gegen den BVB sind für Wolfsberg aber noch einmal ganz andere Hausnummer. "Ich weiß nicht, ob sich das noch mal toppen lässt. Gegen eine absolute Weltmannschaft wie Dortmund zu spielen, das ist das Größte und wird in nächster Zeit auch das Größte bleiben", erklärt Riegler.Wie man gegen einen deutschen Bundesligisten gewinnt, weiß man beim WAC allerdings schon: Vor knapp drei Wochen gelang ein 3:1-Testspielsieg gegen Schalke 04."Wir haben auch in der Bundesliga die Großen schon immer geärgert", sagt Riegler, dem die Rollenverteilung dennoch bewusst ist: "Mit einem knappen Ergebnis im Hinspiel wären wir schon absolut zufrieden. Das könnte klappen, wenn alles gut läuft - aber es kann genauso passieren, dass wir unter die Räder kommen."Vor dem Duell mit dem BVB hat SPORT1 weitere Fakten über den WAC gesammelt - und stellt die beiden Vereine im Zahlenvergleich gegenüber.Das StadionEigentlich spielt der WAC in der 7.300 Zuschauer fassenden Lavanttal-Arena. Für das Spiel gegen den BVB zieht der Bundesligist aber ins Stadion des Zweitligisten Austria Klagenfurt um."Es tut uns schon weh, dass wir nicht ganz in der Heimat spielen können", erklärt Präsident Riegler bei SPORT1.Im Wörthersee Stadion haben allerdings 32.000 Zuschauer Platz - und selbst das ist laut Riegler für das Spiel gegen den BVB eigentlich zu wenig: "Wir hätten wahrscheinlich auch 50.000 Karten verkaufen können."Der KaderWolfsberg hat mit einem Durchschnittsalter von 26,9 Jahren den ältesten Kader der österreichischen Eliteliga. Dabei hat der WAC nur vier Spieler in seinen Reihen, die ihren 30. Geburtstag bereits hinter sich haben - allerdings auch nur drei, die jünger als 24 sind. 19 Spieler stammen aus Österreich, dazu kommen ein Brasilianer, ein Spanier, ein Slowene und ein Schwede.Die StarsDer mit Abstand erfahrenste Akteur ist der 35-jährige Joachim Standfest, der mit Graz und Austria Wien auch jahrelange Erfahrung im Europapokal vorzuweisen hat. Den deutschen Fans könnte auch der Brasilianer Silvio noch ein Begriff sein, der ab 2011 zweieinhalb Jahre bei Union Berlin spielte.Sogar einen Nationalspieler haben die Wolfsberger in ihren Reihen: Linksverteidiger Stephan Palla absolvierte im Juni seine ersten beiden Länderspiele für die Philippinen. Trotzdem: "Für die Spieler ist es wahrscheinlich das Größte, was einige erleben werden", sagt Präsident Riegler über die Partien gegen
    Translate to
  •   Fans bitten Club-Spieler zum Rapport 12 hours ago - Sport 1
    Schon nach dem ersten Spiel der neuen Saison in der 2. Bundesliga liegen beim 1. FC Nürnberg die Nerven blank.Nach der bitteren 3:6-Pleite beim SC Freiburg kam es zu einer Konfrontation der besonderen Art zwischen Nürnberger Ultras und Spieler.Die mitgereisten und aufgebrachten Fans bestellten die Club-Spieler auf der Raststätte Renchtal Ost zum Rapport. Das berichtet die Bild.Demnach stoppte der Bus auf der Rückreise von Freiburg nach Nürnberg gegen Mitternacht auf der Raststätte, die Fans warteten bereits auf die Mannschaft. Sportvorstand Martin Bader hatte das Treffen nach Spielschluss genehmigt.30 Minuten soll die nächtliche Zusammenkunft zwischen Fans und Mannschaft gedauert haben.Ein Nürnberger Spieler äußerte sich nach dem Treffen anonym bei der Bild: "Gerade für die jungen Spieler war dieses Treffen schon sehr emotional, einige wirken noch immer eingeschüchtert."Trainer Rene Weiler hielt sich da schon bedeckter: "Ich äußere mich nur zu sportlichen Frage."
    Nurnberg USA Freiburg Bundesliga
    Translate to