Hannover 96

Hannover 96 News

  •   H96: Klaus unterschreibt bis 2019 12 hours ago - Sport 1
    Hannover 96 hat U21-Nationalspieler Felix Klaus vom Absteiger SC Freiburg verpflichtet.Der 22-Jährige, der zum Kader der deutschen Junioren bei der Europameisterschaft in Tschechien gehörte, unterschrieb bei den Niedersachsen bis Sommer 2019.Er ist nach Torhüter Philipp Tschauner (FC St. Pauli), Verteidiger Oliver Sorg (ebenfalls Freiburg) und Stürmer Charlison Benschop (Fortuna Düsseldorf) der vierte externe Zugang. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart."Wir haben ihm in unseren Gesprächen die Perspektive aufgezeigt, fester Bestandteil einer jungen Mannschaft zu werden. Er bringt beste Voraussetzungen mit, um unser Team mit seinen Qualitäten zu verstärken", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner.Klaus kam in den vergangenen zwei Spielzeiten insgesamt 52-mal in der Bundesliga für den SC Freiburg zum Einsatz und erzielte sieben Tore. Aufgrund der Teilnahme an der U21-EM steigt er erst am 16. Juli ins Training der 96er ein.
    Hannover 96 Freiburg Bundesliga
    Translate to
  •   "Großes Potenzial": Hannover angelt sich Klaus 12 hours ago - Kicker
    Hannover 96 hat mit Felix Klaus den nächsten Neuzugang eingetütet. Der Juniorennationalspieler, der mit Deutschland bei der U-21-Europameisterschaft in Tschechien im Halbfinale ausschied, kommt vom SC Freiburg und erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2019 - sehr zur Freude von Sportdirektor Dirk Dufner und Trainer Michael Frontzeck.
    Translate to
  •   Schalker Trainingsauftakt ohne zwölf 12 hours ago - Sport 1
    Schalke 04 startet am Mittwoch mit dem neuen Trainer Andre Breitenreiter in die Vorbereitung auf die neue Saison.Der Ex-Paderborner muss beim Aufgalopp allerdings auf gleich zwölf seiner Profis verzichten: Kapitän Benedikt Höwedes weilt nach Verletzung ebenso noch in der Reha wie Verteidigerkollege Atsuto Uchida, der frisch an der Sehne operierte Torhüter Fabian Giefer und Jungstürmer Felix Platte.Jefferson Farfan spielt mit Peru bei der Copa America, während Klaas-Jan Huntelaar, Sead Kolasinac und Matjia Nastasic nach Länderspielen bis in den Juni hinein haben ebenso noch Urlaub haben wie die beiden bei der U21-EM ausgeschiedenen Max Meyer und Neuzugang Johannes Geis von Mainz 05.Geis absolvierte zuvor noch den obligatorischen Medizincheck auf Schalke und wurde von Sportvorstand Horst Heldt begrüßt.Auf dem Weg zur U19-Europameisterschaft in Griechenland sind derweil die Jungrofis Leroy Sane und Thilo Kehrer. Der vom bulgarischen Vizemeister Ludogorets Razgrad verpflichtete Brasilianer Junior Caicara wird derweil pünktlich in Gelsenkirchen erwartet.Für die bereits im Mai ausgemusterten Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam gibt es trotz gültiger Verträge bis 2016 beziehungsweise 2018 auch unter Breitenreiter keine Rückkehr in den Schalker Kader. Die ehemaligen Nationalspieler sollen sich neue Klubs suchen. An Boateng soll sein Ex-Verein AC Mailand interessiert sein, Sam wird bei Hannover 96 gehandelt.
    Translate to
  •   Andreasen, Schmiedebach und Prib laufen vorweg 1 day ago - Kicker
    Er gehört dazu wie das neue Trikot und der neue Ball: Der Leistungstest, den auch die Spieler von Hannover 96 in den ersten Trainingstagen über sich ergehen lassen mussten. Beim Leistungstest auf der Tartanbahn mit anschließender Bestimmung des Laktatwertes im Blut schnitt ein Trio besonders gut ab. "Die Spieler sind fit", hatte Michael Frontzeck bereits in der ersten Einheit am vergangenen Mittwoch mit bloßem Auge erkannt.
    Hannover 96 Injury and suspension
    Translate to
  •   Kaum Hilfen für Löws EM-Mission 1 day ago - Sport 1
    Geredet wurde viel bei der deutschen U21. Über große Hoffnungen im Vorfeld der EM in Tschechien. Und die Enttäuschung nach dem Aus.Im Finale am Dienstag stehen sich Schweden und Portugal gegenüber (ab 20.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER), während die DFB-Junioren aus dem Urlaub zuschauen müssen.Dort, wo es darauf ankam, ließen die deutschen Junioren ihre ausgeprägten Kommunikationsfähigkeiten im Stich: auf dem Platz."Bei uns war es verhältnismäßig immer wieder leise", gestand Trainer Horst Hrubesch am Tag nach der 0:5-Pleite im Halbfinale gegen Portugal, auch wenn man lautere Kommandos eingefordert habe.Bittencourt stinkigDer Einzige aber, der gegen die Portugiesen in dieser Hinsicht auffiel, war der eingewechselte Leonardo Bittencourt. "Ich bin schon stinkig ins Spiel gekommen. Mein Puls war da schon bei 300", erklärte der Hannoveraner seine Vehemenz auf dem Platz.Nach nur 25 Minuten auf dem Feld sah der übermotivierte Bittencourt Gelb-Rot. Auch nicht gerade das, was man sich von einem Führungsspieler erhofft.Und beileibe nicht das, was Joachim Löw gerne gesehen haben düfte.Can ein Kandidat für Löw?Eigentlich hatte man beim DFB gehofft, in der U21 möglichst die fehlenden Puzzleteile zu finden, um auch bei der EM 2016 in Frankreich um den Titel mitspielen zu können. Aufdrängen konnten sich aus dem 23er-Kader der EM allerdings die wenigsten.Ein geläuterter Emre Can könnte ein Kandidat sein. Matthias Ginter, der die Defensive der U21 über weite Strecken gut organisierte. Dazu die Torhüter Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno, die sich allerdings hinter Manuel Neuer werden anstellen müssen.Allessamt jedoch Spieler, die Löw nicht auf den Positionen weiterhelfen, wo er am dringendsten Bedarf hätte: auf den Außenverteidigerpositionen und in der Sturmspitze.Christian Günter, Nico Schulz, Julian Korb - solide Außenverteidiger für eine deutsche U21, aber keine Hoffnungsträger für die EM 2016 in Frankreich.Volland kein StoßstürmerDiese Rolle könnte am ehesten noch Kevin Volland einnehmen, der sich als einzige Sturmspitze bei der EM ballsicher, körperlich robust und mit zwei Treffern auch durchaus torgefährlich präsentierte. Im Verein agiert der Hoffenheimer allerdings meist über den Flügel, ein echter Mittelstürmer ist Volland nicht."Wo wir Probleme haben, ist im letzten Drittel", hat auch DFB-Sportdirektor Hansi Flick erkannt. Die Problematik gebe es bereits in den jüngeren U-Nationalmannschaften.Nicht zuletzt in der Offensive ist man beim DFB auf der Suche nach Individualisten, die "in der Lage sind, Eins-gegen-Eins-Situationen zu lösen, den Gegner aus der Ordnung zu bringen", wie es Flick formuliert.Keine Hierarchie wie 2009Spieler, die auch von ihrer Mentalität her ein Spiel an sich reißen können, den Unterschied machen. Führungsspieler, wie sie dem deutschen Team bei der U21-EM fehlten."Diese klare Hierarchie, die es zum Beispiel 2009 gab, die haben wir hier nicht gehabt", sagte Hrubesch, "die ist jetzt breiter aufgestellt".Ein insofern guter Ansatz, als dass mehrere Spieler in die Verantwortung genommen werden. Der auf der anderen Seite aber auch die Gefahr birgt, dass sich in schwierigen Situationen alle aus eben jener Verantwortung herausstehlen und niemand vorneweg geht.Hrubesch selbst stellte sich immer wieder schützend vor seine Mannschaft, auch nach den beileibe wenig glanzvollen Vorrunden-Remis gegen Serbien und Tschechien. Das Ergebnis stimmte ja, das Zwischenziel Olympia-Qualifikation wurde erreicht.Ticket für Rio in der TascheIm Nachhinein hätte man Can und Co. aber vielleicht doch noch einen Tick härter anpacken müssen. Gerade mit dem Ticket für Rio in der Tasche dachte wohl nicht nur der Liverpool-Profi, "dass ich der Größte bin".Als dann mit den Portugiesen der erste wirklich dicke Brocken wartete, ergab sich die deutsche Mannschaft nahezu wehrlos in ihr Schicksal. Eine Frage der Mentalität, aber auch der Qualität - und zwar jedes Einzelnen.Kommt Sorg für Hrubesch?Genau da muss und will der DFB ansetzen.
    Translate to
  •   Gladbach zwischen Vorfreude und Vorsicht 1 day ago - Sport 1
    Das Plakat ist unmissverständlich.Überdimensioniert und damit unübersehbar hängt es an der Geschäftsstelle von Borussia Mönchengladbach. In großen Lettern das Motto der neuen Saison: "Auf, auf, auf in die Champions League", dazu das Logo der Königsklasse.Eine Mischung aus einer Reminiszenz an die erfolgreichste Saison der vergangenen Jahrzehnte und gespannter Erwartung an die Herausforderungen, die das Konzert der Großen für den Klub mit sich bringen wird. Mit allen Highlights, aber auch mit allen Schwierigkeiten, möglichen Komplikationen oder auch Rückschlägen."Einstimmung auf einen großartigen Wettbewerb""Wir haben keinen Wimpel, keinen Pokal dafür bekommen. Es ist aber ein Erfolg, den wir feiern konnten und ein großartiges Ereignis, das wir erreicht haben. Das Plakat soll uns keine Angst machen, sondern uns einstimmen auf einen großartigen Wettbewerb", sagte Manager Max Eberl auf SPORT1-Nachfrage.Für die angemessene Einstimmung sorgt dabei nicht nur die Größe, sondern auch die Lage. Denn die Spieler werden nach jeder Trainingseinheit kaum umhin kommen, auf dem Weg in die Kabine einen Blick auf das Plakat zu werfen.So war es dann auch beim Trainingsauftakt am Montag. Rund 1000 Fans waren zur ersten Einheit gekommen. Neun Nationalspieler weilen noch im Urlaub, so dass Trainer Lucien Favre 17 Feldspieler zur Verfügung standen, darunter die Neuzugänge Tobias Sippel, Nico Elvedi und Lars Stindl.Der 26-Jährige absolvierte mit seinen neuen Kollegen Aufwärmübungen, leichte Laufeinheiten und verschiedene Spielformen mit Ball. Daneben ein erstes Kennenlernen, Abtasten, erste Gespräche.Neuer Schritt für Stindl"Die Jungs machen einen guten Eindruck. Der Start war ganz ordentlich, und ich wurde herzlich begrüßt. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, das werden drei neue Wettbewerbe und ein ganz neuer Schritt für mich", sagte Stindl.Als der Transfer im März über die Bühne ging, gab es bereits erste Gespräche, welche Rolle der 26-Jährige in den Planungen Favres denn nun einnehmen soll. Denn Stindl kann zwar theoretisch mehrere Positionen ausfüllen, in Hannover hatte er zuletzt auf der "Acht" oder als klassischer "Zehner" hinter den Spitzen gespielt. Positionen, die es in Gladbach in der Vergangenheit so nicht gab."Es wird sich zeigen, wie wir genau planen. Ich muss mich erst einmal beweisen wie alle anderen auch und werde dann meine Chance bekommen", sagte Stindl nach dem lockeren Auftakt. Eine Chance ist ja bereits sein Wechsel, der berühmte nächste Schritt.Weiter in der EinstelligkeitDen haben die Gladbacher in der vergangenen Saison mit der direkten Qualifikation zur Königsklasse bereits gemacht. Trotzdem wird sich hinsichtlich des Saisonziels nichts ändern. "Wir wollen in der Einstelligkeit leben und nahe an den europäischen Plätzen dran sein", sagte Eberl. Keine Tiefstapelei, sondern eine logische Fortführung der Klubpolitik der vergangenen Jahre.Mit den Verpflichtungen von Stindl, Josip Drmic, Nico Elvedi sowie der weiterhin geplanten Ausleihe von Andreas Christiansen (FC Chelsea) hat die Borussia dann auch den Großteil der personellen Planungen abgehakt. "Wir haben aber noch zehn Wochen Transferperiode. Wenn ich als Manager sagen würde, wir hätten alles erledigt, würde ich mich sehr einschränken", sagte Eberl und kündigte an, dass man den Transfermarkt weiter aufmerksam verfolgen werde.Denn trotz aller Euphorie und Vorfreude ist man sich rund um den Klub bewusst, dass die Champions League eben nicht nur ein Erlebnis werden wird. "Wir wissen, dass wir eine unglaublich schwere und neue Situation vorfinden werden. Wir können uns gar nicht vorstellen, was das für einen Druck bedeutet. Mit den Belastungen müssen wir erst einmal klarkommen", so Eberl.Das Plakat erinnert jeden Tag daran.
    Monchengladbach Hannover 96 Chelsea Champions League Transfer
    Translate to
  •   Gladbach will Christensen ausleihen 1 day ago - Sport 1
    Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist weiter an einer Verpflichtung von Andreas Christensen vom englischen Meister FC Chelsea interessiert."Wir wollen noch Christensen von Chelsea ausleihen. Damit sind unsere Kaderplanungen in der Innenverteidigung erst einmal abgeschlossen", sagte Sportdirektor Max Eberl beim Trainingsauftakt des Champions-League-Teilnehmers. Der 19-jährige Däne besitzt bei Chelsea noch einen Vertrag bis Juni 2016.In Torwart Tobias Sippel (1. FC Kaiserslautern), Mittelfeldspieler Lars Stindl (Hannover 96) und Innenverteidiger Nico Elvedi (FC Zürich) begrüßte Trainer Lucien Favre drei Neuzugänge zum Start am Montag.Auf zehn Spieler, die international im Einsatz waren, musste der Schweizer aber noch verzichten.Nach der erstmaligen Qualifikation für die Gruppenphase der Königsklasse geht die Borussia die neue Spielzeit mit Respekt an. "Wir wissen, dass es schwer wird und wir eine neue Situation haben.Champions League kenne ich auch nur aus dem TV, muss ich gestehen. Man kann sich gar nicht vorstellen, was das für ein Druck ist", sagte Eberl, der von zu hohen Erwartungen nach der starken vergangenen Saison nichts wissen will: "Wir gehen realistisch in die Saison und haben keine neuen Ziele. Wir wollen in der Einstelligkeit bleiben und nahe an die ersten Plätze kommen".Die Gladbacher vereinbarten unterdessen am Montag ein weiteres Vorbereitungsspiel. Am 24. Juli trifft das Favre-Team auf den portugiesischen Spitzenklub FC Porto.Der fünfmalige deutsche Meister startete am 15./16. August mit einem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund in die neue Saison. 
    Translate to
  •   Frontzeck sucht den neuen Kapitän: Wer folgt auf Stindl? 2 days ago - Kicker
    Nicht nur sportlich steht Hannover zur neuen Saison vor einem großen Umbruch. Auch in der Hierarchie muss sich einiges tun, denn Spieler, die den Verein in den vergangenen Jahren prägten, haben 96 verlassen. Andere - wie Nationalkeeper Ron-Robert-Zieler - sind nun noch mehr gefordert.
    Translate to
  •   Union Berlin verpflichtet Nikci 2 days ago - Sport 1
    Union Berlin hat Mittelfeldspieler Adrian Nikci ablösefrei vom Ligakonkurrenten 1. FC Nürnberg für die kommende Saison verpflichtet. Das teilte der Klub am Sonntag mit."Ich kenne Adrian aus meiner Zeit bei Hannover 96 sehr gut und weiß um sein enormes Potenzial. Er hat zuletzt etwas Pech gehabt, trotzdem bin ich überzeugt davon, dass er uns fußballerisch weiterhelfen kann", sagte Trainer Norbert Düwel.
    Translate to
  •   Frontzek testet anderes Personal und neues System 4 days ago - Kicker
    Ohne Zehner, aber nicht ohne Plan: Hannovers Trainer Michael Frontzeck ist zuversichtlich, die Zeit, in der der Japaner Hiroshi Kiyotake noch verletzt ausfällt, gut überbrücken zu können. Aufmunterung gab's von einem Ex-Spieler.
    Translate to
  •   Frontzeck testet anderes Personal und neues System 4 days ago - Kicker
    Ohne Zehner, aber nicht ohne Plan: Hannovers Trainer Michael Frontzeck ist zuversichtlich, die Zeit, in der der Japaner Hiroshi Kiyotake noch verletzt ausfällt, gut überbrücken zu können. Aufmunterung gab's von einem Ex-Spieler.
    Translate to
  •   Hrubesch ignoriert Hecking-Kritik 4 days ago - Sport 1
    DFB-Trainer Horst Hrubesch hat mit Unverständnis auf die Kritik von Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking an seinen Personalentscheidungen reagiert."Ich kann das nicht ganz verstehen, ich ignoriere das einfach. Wir haben im Moment Wichtigeres zu tun, wir wollen hier ins Endspiel", sagte Hrubesch vor dem Halbfinale der U21-EM gegen Portugal am Samstag.Hecking hatte sich verwundert gezeigt, dass sein Bundesliga-Schützling Maximilian Arnold in Tschechien bislang noch nicht zum Einsatz gekommen ist."Manche Dinge kann ich nicht nachvollziehen", hatte Hecking gesagt. Arnold ist neben Kerem Demirbay (1. FC Kaiserslautern) der einzige Feldspieler im deutschen Team, der noch keine Minute gespielt hat. Einen Tag vor dem Halbfinale in Olmütz verbreitete Hrubesch derweil Optimismus. "Mich stimmt zuversichtlich, dass meine Mannschaft in allen drei Gruppenspielen nicht umgefallen ist. Wenn es nötig war, haben sie ein Schippe draufgelegt", sagte der 64-Jährige und betonte bei allem Respekt vor Portugal: "Wir fürchten uns nicht."Obwohl Portugal erst zwei Tore erzielt, warnt er aber davor die Offensive des Gegners zu unterschätzen: "Wir sollten uns nicht darauf verlassen. Dass sie in der Lage sind, Tore zu schießen, hat man gesehen, so wie sie gespielt haben."Personell kann Hrubesch aus dem Vollen schöpfen, auch der zuletzt leicht angeschlagene Leonardo Bittencourt (Hannover 96) steht am Samstag zur Verfügung. "Kompliment auch an alle Betreuer. Ich habe in allen Spielen keine Probleme gehabt. Alles waren nur leichte Blessuren, die wieder behoben sind", sagte Hrubesch.
    Translate to
  •   Der Spielplan im Überblick 4 days ago - Sport 1
    Die DFL hat den Spielplan für die Bundesligasaison 2015/16 veröffentlicht. SPORT1 zeigt alle Spieltage im Überblick:   1. Spieltag (14. - 16. August)   Bayern München - Hamburger SV (Fr. 20.30 Uhr)    Darmstadt 98 - Hannover 96   Werder Bremen - Schalke 04   FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt   FC Augsburg - Hertha BSC   VfB Stuttgart - 1. FC Köln   Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim   Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach   VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt       2. Spieltag (21. - 23. August)   Schalke 04 - Darmstadt 98   Borussia Mönchengladbach - FSV Mainz 05   Hamburger SV - VfB Stuttgart   Eintracht Frankfurt - FC Augsburg   1. FC Köln - VfL Wolfsburg   Hannover 96 - Bayer Leverkusen   Hertha BSC - Werder Bremen   1899 Hoffenheim - Bayern München   FC Ingolstadt - Borussia Dortmund       3. Spieltag (28. - 30. August)   Bayern München - Bayer Leverkusen   Borussia Dortmund - Hertha BSC   VfL Wolfsburg - Schalke 04   VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt   FC Augsburg - FC Ingolstadt   Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach   1. FC Köln - Hamburger SV   FSV Mainz 05 - Hannover 96   Darmstadt 98 - 1899 Hoffenheim       4. Spieltag (11. - 13. September)   Bayern München - FC Augsburg   Schalke 04 - FSV Mainz 05   Bayer Leverkusen - Darmstadt 98   Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV   Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln   Hannover 96 - Borussia Dortmund   Hertha BSC - VfB Stuttgart   1899 Hoffenheim - Werder Bremen   FC Ingolstadt - VfL Wolfsburg       5. Spieltag (18. - 20. September)   Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen   VfL Wolfsburg - Hertha BSC   Hamburger SV - Eintracht Frankfurt   VfB Stuttgart - Schalke 04   FC Augsburg - Hannover 96   Werder Bremen - FC Ingolstadt   1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach   FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim   Darmstadt 98 - Bayern München       6. Spieltag (22. - 23. September)   Bayern München - VfL Wolfsburg (20.00 Uhr)   Schalke 04 - Eintracht Frankfurt (20.00 Uhr)   Bayer Leverkusen - FSV Mainz 05 (20.00 Uhr)   Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg    (20.00 Uhr)   Hannover 96 - VfB Stuttgart (20.00 Uhr)   Hertha BSC - 1. FC Köln (20.00 Uhr)   1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (20.00 Uhr)   FC Ingolstadt - Hamburger SV (20.00 Uhr)   Darmstadt 98 - Werder Bremen (20.00 Uhr)       7. Spieltag (25. - 27. September)   Borussia Dortmund - Darmstadt 98   VfL Wolfsburg - Hannover 96   Hamburger SV - Schalke 04   VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach   FC Augsburg - 1899 Hoffenheim   Werder Bremen - Bayer Leverkusen   Eintracht Frankfurt - Hertha BSC   1. FC Köln - FC Ingolstadt   FSV Mainz 05 - Bayern München       8. Spieltag (02. - 04. Oktober)   Bayern München - Borussia Dortmund   Schalke 04 - 1. FC Köln   Bayer Leverkusen - FC Augsburg   Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg   Hannover 96 - Werder Bremen   Hertha BSC - Hamburger SV   1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart   FC Ingolstadt - Eintracht Frankfurt   Darmstadt 98 - FSV Mainz 05       9. Spieltag (16. - 18. Oktober)   Schalke 04 - Hertha BSC   VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim   Hamburger SV - Bayer Leverkusen   VfB Stuttgart - FC Ingolstadt   FC Augsburg - Darmstadt 98   Werder Bremen - Bayern München   Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach   1. FC Köln - Hannover 96   FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund       10. Spieltag (23. - 25. Oktober)   Bayern München - 1. FC Köln   Borussia Dortmund - FC Augsburg   Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart   Borussia Mönchengladbach - Schalke 04   Hannover 96 - Eintracht Frankfurt   1899 Hoffenheim - Hamburger SV   FSV Mainz 05 - Werder Bremen   FC Ingolstadt - Hertha BSC   Darmstadt 98 - VfL Wolfsburg       11. Spieltag (30. Oktober - 01. November)   Schalke 04 - FC Ingolstadt   VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen   Hamburger SV - Hannover 96   VfB Stuttgart - Darmstadt 98   FC Augsburg - FSV Mainz 05   Werder Bremen - Borussia Dortmund   Eintracht Frankfurt - Bayern München   1. FC Köln - 1899 Hoffenheim   Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach       12. Spieltag (06. - 08. Novemb
    Translate to
  •   "Bayern als Extra-Belohnung" 4 days ago - Sport 1
    Das schwierigste Spiel der Saison gleich zu Beginn - für den HSV ist das offensichtlich ein Grund zur Zufriedenheit. In jedem Fall deutet es der Klub so (SERVICE: Der Bundesliga-Spielplan 2015/16).Generell versucht jede Mannschaft die Sache positiv zu sehen, Kölns Trainer Peter Stöger sagt aber doch, was ihm statt seines Auftakts lieber gewesen wäre. Stimmen zum Spielplan der Bundesliga im Überblick:Ivica Olic (Hamburger SV): "Der FC Bayern zum Auftakt, ich finde das gut! Ich weiß aus meiner eigenen Zeit bei den Bayern, dass es dort manchmal etwas dauert, so richtig ins Rollen zu kommen und die ganze Qualität abzurufen. Das ist für uns eine gute Gelegenheit, denke ich. Und so starten wir direkt hellwach und total fokussiert in die Saisonvorbereitung, wenn du weißt, dass das erste Spiel gleich beim Deutschen Meister ist. Ich finde das gut und freue mich schon."Rene Adler (Hamburger SV): "Das ist natürlich ein Kracher. Aber genau dafür haben wir alles gegeben: für diese Spiele, für diese Gegner, für diese Aufgaben. Deshalb sehe ich den FC Bayern zum Saisonstart als kleine Extra-Belohnung für den Klassenerhalt und freue mich darauf."Dietmar Beiersdorfer (Vorstandschef Hamburger SV): "Für uns ist dieses Saisoneröffnungsspiel eine tolle Geschichte, es werden Millionen Menschen auf der ganzen Welt zugucken. Bayern ist natürlich ein harter Brocken, aber wir werden die Zuversicht der letzten Wochen mitnehmen, uns gut vorbereiten, aufstellen und dann den Bayern einen großen Kampf bereiten. Wir freuen wir uns sehr auf diese Partie."Klaus Allofs (Geschäftsführer VfL Wolfsburg): "Wir sind froh, dass wir nach fünf Jahren, in denen es für den VfL immer auswärts losging, mit einem Heimspiel starten dürfen. Das ist vor allem auch für unsere Fans schön. Die Eintracht hat in der vergangenen Saison in den beiden Spielen gegen uns gezeigt, dass sie ein sehr, sehr schwieriger Gegner ist. Aber wir haben in der vergangenen Saison eine sehr gute Heim-Bilanz vorgelegt, daran wollen wir natürlich anknüpfen."Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Wir empfinden den Spielplan als ausgewogen, auch wenn zum Auftakt ein äußerst stark einzuschätzender Gegner auf uns wartet. Wir freuen uns jedenfalls auf den Start im eigenen Stadion gegen Borussia Mönchengladbach. Sollten wir die Gruppenphase der Europa League erreichen, hätten wir im Anschluss daran in fünf von sechs Fällen ein Heimspiel, was die Reisestrapazen etwas abfedern würde."Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach): "Natürlich startet man am liebsten mit einem Heimspiel in eine Saison, aber wir freuen uns zum Auftakt über eine große Aufgabe vor einer prächtigen Kulisse."Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender Eintracht Frankfurt): "Natürlich ist es ein reizvoller Auftakt, gleich beim Vizemeister antreten zu können. Insgesamt ist der Spielplan, was die Wertigkeit der Gegner angeht, ausgewogen und ich bin damit zufrieden."Bruno Hübner (Sportdirektor Eintracht Frankfurt): "Mit dem VfL Wolfsburg erwartet uns ein schwerer Auftaktgegner. Das wird für uns gleich am ersten Spieltag eine richtige Standortbestimmung. Der Spielplan ist zwar nicht einfach, aber es hätte auch durchaus schlechter für uns ausfallen können."Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): "Das ist ein anspruchsvoller Start in die neue Saison. Mit dem Heimspiel gegen Hoffenheim und den anschließenden Partien in Hannover und München werden wir gleich voll gefordert. Aber wir nehmen es, wie es kommt und freuen uns darauf."Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Es waren immer enge Spiele gegen die Hertha, aber ich bin zufrieden, dass wir zu Hause beginnen. Bisher war unsere Bilanz am ersten Spieltag nicht besonders gut, das gilt es, in diesem Jahr zu ändern. Wir wollen den Auftakt erfolgreich gestalten, um gleich mit Selbstvertrauen in diese schwere Bundesliga-Saison zu starten."Horst Heldt (Manager Schalke 04): "Uns war bekannt, dass wir wieder mit einem Auswärtsspiel beginnen. Werder Bremen ist eine spannende Aufg
    Translate to
  •   Bayern eröffnen die neue Saison gegen den HSV 4 days ago - Kicker
    Am 14. August startet die neue Bundesliga-Saison in München - die Bayern empfangen zum Auftakt Urgestein und Fast-Absteiger Hamburger SV. Das Topduell ist aber ein anderes: Dortmund begrüßt gleich am 1. Spieltag Gladbach. Neuling Ingolstadt beginnt in Mainz, Darmstadt mit einem Heimspiel gegen Hannover. Schalke ist in Bremen zu Gast. Die Spieltage zum Durchklicken...
    Translate to
  •   Bayern eröffnen die neue Saison gegen den HSV 4 days ago - Kicker
    Am 14. August startet die neue Bundesliga-Saison in München - die Bayern empfangen zum Auftakt Urgestein und Fast-Absteiger Hamburger SV. Das Topduell ist aber ein anderes: Dortmund begrüßt gleich am 1. Spieltag Gladbach. Neuling Ingolstadt beginnt in Mainz, Darmstadt zuhause gegen Hannover. Schalke ist in Bremen zu Gast. Die Übersicht.
    Translate to
  •   Bayern eröffnen die neue Saison gegen den HSV 4 days ago - Kicker
    Am 14. August startet die neue Bundesliga-Saison in München - die Bayern empfangen zum Auftakt Urgestein und Fast-Absteiger Hamburger SV. Das Topduell ist aber ein anderes: Dortmund begrüßt gleich am 1. Spieltag Gladbach. Neuling Ingolstadt beginnt in Mainz, Darmstadt zuhause gegen Hannover. Schalke ist in Bremen zu Gast. Die Übersicht...
    Translate to
  •   Cherundolo übernimmt Hannovers U 17 4 days ago - Kicker
    Hannover 96 hat die noch offenen Trainerstellen im Nachwuchsbereich am Freitag neu besetzt: Steven Cherundolo übernimmt die U 17 und wird damit Nachfolger von Christoph Dabrowski, der inzwischen als Co-Trainer von Michael Frontzeck fungiert. Auch die U 15 hat einen neuen Coach gefunden.
    Translate to
  •   Hannover: Cherundolo wird U17-Coach 4 days ago - Sport 1
    Vereinsidol Steven Cherundolo übernimmt als Trainer die U17 von Hannover 96. Der Bundesliga-Rekordspieler der Niedersachsen, der in der vergangenen Saison die U15 des Klubs trainierte, wird bei der U17 Nachfolger von Christoph Dabrowski.Dabrowski gehört seit Beginn der Vorbereitung als Co-Trainer zum Team von Bundesliga-Chefcoach Michael Frontzeck.
    Hannover 96 Bundesliga
    Translate to
  •   Ya Konan ablösefrei zur Fortuna 5 days ago - Sport 1
    Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat Angreifer Didier Ya Konan vom Bundesligisten Hannover 96 verpflichtet.Der 31 Jahre alte Ivorer wechselt ablösefrei an den Rhein und unterschrieb für zwei Jahre."Mit Didier Ya Konan haben wir nicht nur einen Spieler mit großer Erfahrung verpflichtet, sondern vor allem jemanden, der seine Treffsicherheit bereits über viele Jahre in der Bundesliga sowie auf internationaler Ebene unter Beweis gestellt hat", sagte Sportdirektor Rachid Azzouzi.Ya Konan war erst im Winter aus Saudi-Arabien zu den 96ern zurückgekehrt. Insgesamt lief der Nationalspieler der Elfenbeinküste in 131 Bundesliga-Partien für Hannover auf und erzielte 39 Treffer. Sein auslaufender Vertrag war beim Bundesliga-13. nicht mehr verlängert worden.
    Hannover 96 Bundesliga
    Translate to
  •   Ya Konan wird Fortune 5 days ago - Kicker
    Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat den ivorischen Nationalspieler Didier Ya Konan von Hannover 96 verpflichtet. Der 31-Jährige unterschrieb bei den Fortunen einen Zweijahresvertrag bis 2017 und freut sich auf die Atmosphäre in der Düsseldorfer Esprit Arena. Ya Konan bringt die Erfahrung aus 131 Bundesliga- und 22 Europa-League-Spielen mit, außerdem lief er bereits 27-mal für die ivorische Nationalmannschaft auf.
    Hannover 96 Bundesliga
    Translate to
  •   Bittencourt: "Jetzt auszuscheiden, macht keinen Sinn" 5 days ago - Kicker
    Er ist der Mann, der die Stimmung in der Mannschaft nachhaltig beeinflusst. Leonardo Bittencourt hält als Spaßvogel und als Team-DJ die emotionalen Fäden bei Deutschlands U-21-Nationalmannschaft in der Hand. Selbst nach dem Spiel gegen Tschechien, in dem sich der Hannoveraner eine schmerzhafte Schienbeinblessur zugezogen hatte, produzierte Bittencourt immer noch einen lockeren Spruch.
    Translate to
  •   Stoppelkamp kann für 700.000 Euro gehen 5 days ago - Kicker
    Keine Frage, er sorgte für einen der prägnantesten Momente der Saison. Als Moritz Stoppelkamp am 4. Spieltag der vergangenen Spielzeit den 2:0-Sieg des SC Paderborn gegen Hannover 96 mit seinem Treffer besiegelte, da hatte er Geschichte geschrieben: Sein Schuss aus 82,3 Metern bedeutete nicht nur Bundesliga-Rekord, mit diesem "Tor des Jahres" hatte der offensive Außenspieler auch dazu beigetragen, dass der Aufsteiger plötzlich auf Platz eins der Bundesliga-Tabelle stand.
    Hannover 96 Bundesliga
    Translate to
  •   Stoppelkamp kann für 700.000 Euro gehen 5 days ago - Kicker
    Keine Frage, er sorgte für einen der prägnantesten Momente der Saison. Als Moritz Stoppelkamp am 4. Spieltag der vergangenen Spielzeit den 2:0-Sieg des SC Paderborn gegen Hannover 96 mit seinem Treffer besiegelte, da hatte er Geschichte geschrieben: Sein Schuss aus 82,3 Metern bedeutete nicht nur Bundesliga-Rekord, mit diesem "Tor des Jahres" hatte der offensive Außenspieler auch dazu beigetragen, dass der Aufsteiger plötzlich auf Platz eins der Bundesliga-Tabelle stand.
    Hannover 96 Bundesliga
    Translate to
  •   Hannover startet Vorbereitung 6 days ago - Sport 1
    Hannover 96 hat mit drei Neuzugängen die Vorbereitung auf die neue Saison der Bundesliga aufgenommen.Trainer Michael Frontzeck (51) ließ seine Mannschaft am Mittwochnachmittag erstmals vor rund 250 Fans schwitzen und begrüßte die Verstärkungen Oliver Sorg (Rechtsverteidiger, SC Freiburg), Charlison Benschop (Stürmer, Fortuna Düsseldorf) und Philipp Tschauner (Torwart, FC St. Pauli).Die Nationalspieler Ron-Robert Zieler (Deutschland), Hiroki Sakai (Japan) und Salif Sane (Senegal) genießen noch ihren Extra-Urlaub. Zudem fehlte Leonardo Bittencourt, der mit der U21-Nationalmannschaft in Tschechien um den EM-Titel spielt. Hiroshi Kiyotake muss nach seinem Fußbruch noch pausieren.Hannover fahndet noch nach Ersatz für Regisseur Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach) und Angreifer Joselu, der für die klubinterne Rekordablöse von acht Millionen Euro an Stoke City in die Premier League verkauft wurde.Laut übereinstimmender Medienberichte sind sich die Niedersachsen mit Felix Klaus (SC Freiburg) über einen Transfer einig. Bis zum Trainingslagerstart am 23. Juli in Saalfelden (Österreich) soll die Kaderplanung abgeschlossen sein.
    Monchengladbach Stoke Hannover 96 Freiburg Premier League Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Bittencourt: Joker-Einsatz mit Folgen 6 days ago - Kicker
    Eine knappe halbe Stunde kam Leonardo Bittencourt am Dienstagabend in Prag im letzten und entscheidenden Gruppenspiel der U 21-EM gegen Gastgeber Tschechien zum Einsatz, mit einer Blessur ging der Mittefeldspieler von Hannover nach Spielende vom Platz. Ob der 21-Jährige im Halbfinale auflaufen kann, ist fraglich.
    Translate to
  •   Hrubesch bangt um Bittencourt 6 days ago - Sport 1
    DFB-Trainer Horst Hrubesch muss im Halbfinale der U21-EM am Samstag möglicherweise auf Leonardo Bittencourt verzichten.Der Mittelfeldspieler von Hannover 96 zog sich am Dienstag im letzten Gruppenspiel gegen Tschechien (1:1) eine Blessur am Schienbein zu."Ich habe einen Schlag abbekommen, das Schienbein ist ein bisschen angeschwollen. Ich hoffe, dass es in den nächsten Tagen besser wird", sagte der 21-Jährige unmittelbar nach der Begegnung.Bittencourt war in der 64. Minute für Amin Younes (1. FC Kaiserslautern) eingewechselt worden.
    Translate to
  •   Kiyotake auf Stindls Spuren, Briand nicht dabei 1 week ago - Kicker
    An diesem Mittwoch startet Hannover 96 mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Zuvor bereits erhielten die Spieler ihre voraussichtlichen Rückennummern. Hinter manch einer Zahl verbirgt sich eine interessante Geschichte...
    Translate to
  •   Haggui wechselt nach Düsseldorf 1 week ago - Sport 1
    Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat Abwehrspieler Karim Haggui (31) vom Bundesligisten VfB Stuttgart verpflichtet.Der ehemalige tunesische Nationalspieler, der ablösefrei an den Rhein wechselt, unterschrieb einen Zweijahresvertrag.Haggui, der seit 2006 in Deutschland spielt, brachte es für Bayer Leverkusen, Hannover 96 und Stuttgart auf insgesamt 172 Bundesliga-Einsatze. In der abgelaufenen Saison stand er allerdings nur für die U23 des VfB in der 3. Liga auf dem Platz.
    Translate to
  •   Cottbus setzt weiterhin auf den Nachwuchs 1 week ago - Kicker
    In den vergangenen Jahren wurde deutlich, Energie Cottbus setzt kontinuierlich auf den eigenen Nachwuchs. Prominente Beispiele aus der Lausitzer Schule sind Nils Petersen (Werder Bremen, zuletzt an Freiburg ausgeliehen), oder auch Leonardo Bittencourt (Hannover 96). In der Vorbereitung auf die kommenden Saison bekommen sechs Nachwuchskicker die Chance, sich in der Mannschaft von Trainer Stefan Krämer zu beweisen.
    Translate to
  •   Eberl: Nur Transfers mit Augenmaß 1 week ago - Sport 1
    Trotz der erstmaligen Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League will Borussia Mönchengladbach auch künftig Transfers nur mit Augenmaß tätigen."Nicht mit Millionen um sich werfen und keine vermeintlich großen Namen verpflichten - das muss unser Weg sein", sagte Sportdirektor Max Eberl im Interview mit ran.de.Der 41-Jährige will lieber an der bisherigen Strategie des Vereins festhalten. "Unsere Strategie bleibt, Spieler zu verpflichten, die zur Entwicklung passen, die wir bisher gegangen sind. Junge, hungrige Spieler also, die sich gemeinsam mit uns weiterentwickeln wollen", sagte Eberl.Nach den Verpflichtungen von Josip Drmic (Bayer Leverkusen), Lars Stindl (Hannover 96) und Tobias Sippel (1. FC Kaiserslautern) soll noch ein Innenverteidiger geholt werden. "Da sind wir so schlecht nicht aufgestellt. Trotzdem wollen wir auf dieser Position etwas machen, weil das aufgrund der Altersstruktur sinnvoll erscheint", sagte Eberl.
    Monchengladbach Mali Bayer Leverkusen Hannover 96 Champions League Transfer
    Translate to
  •   Ya Konan während Urlaub ausgeraubt 1 week ago - Sport 1
    Stürmer Didier Ya Konan von Hannover 96 hat nach der Rückkehr aus seinem Urlaub eine böse Überraschung erlebt.Während der Ivorer in seiner Heimatstadt Abidjan weilte, verschafften sich Unbekannte Zutritt zu seinem Anwesen in Hannover und entwendeten unter anderem die drei Autos des 31-Jährigen im Gesamtwert von 300.000 Euro."Es ist schrecklich. Ich kann noch gar nicht genau sagen, was sie alles mitgenommen haben", sagte Ya Konan der Bild-Zeitung.Über die Täter ist bislang nichts bekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.Die sportliche Zukunft von Ya Konan ist ebenfalls unklar. Der Vertrag des Offensivspielers, der erst im Januar zu 96 zurückkehrte, wird nicht verlängert und läuft am Monatsende aus. In der Rückrunde kam Ya Konan in der Bundesliga nur siebenmal zum Einsatz, dabei erzielte er ein Tor.
    Hannover 96 Bundesliga
    Translate to
  •   U21 gegen Dänemark unter Druck 1 week ago - Sport 1
    Die deutsche U21-Nationalmannschaft steht schon beim zweiten Gruppenspiel der Europameisterschaft unter Druck.DFB-Sportdirektor Hansi Flick will sich vor dem Spiel gegen Dänemark (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) aber noch keine Sorgen machen. "Ich bin überzeugt: Wenn jeder seine hohe Qualität einbringt, wird die Mannschaft ihr Ziel erreichen. Und das Minimalziel heißt Olympia", sagte Flick am Freitag in Prag.Nach dem müden 1:1 gegen Serbien zum Auftakt sei "noch nichts passiert", betonte der ehemalige Assistent von Bundestrainer Joachim Löw. Eine deutliche Leistungssteigerung mahnte allerdings auch Flick an. Dänemark hatte sein erstes Spiel gegen EM-Gastgeber Tschechien mit 2:1 gewonnen. Für die DFB-Junioren wird die Begegnung im Stadion Eden zu einer echten Reifeprüfung. Bei einem Sieg wäre das Halbfinale und damit das Olympia-Ticket zum Greifen nah. Bei einer Niederlage begänne dagegen das große Zittern."Wir müssen hier noch zeigen, dass wir eine Topmannschaft sind. Wir können und wollen uns mit den Aufgaben steigern", sagte Torhüter Marc-Andre Ter Stegen.Besonders die Defensive hatte gegen Serbien doch arge Lücken offenbart. Gut möglich, dass Trainer Horst Hrubesch umstellen wird. Für den gesperrten Christian Günter (SC Freiburg) wird wohl Nico Schulz (Hertha BSC) kommen, zudem drängen der künftige Bayern-Profi Joshua Kimmich (RB Leipzig) und der offensive Leonardo Bittencourt (Hannover 96) in die Startelf.Die Marschroute bleibt indes die alte: "Wir denken Schritt für Schritt, Endspiel für Endspiel", sagte Hrubesch."Dänemark kombiniert flach und sucht dann den Abschluss, ähnlich wie wir. Das ist eine spielstarke Mannschaft mit alten Bekannten in den Reihen", sagte Flick.In Pierre-Emile Hojbjerg (Bayern München), Jannik Vestergaard (Werder Bremen), Yussuf Poulsen (RB Leipzig) und Emil Berggreen (Eintracht Braunschweig) stehen gleich vier in Deutschland unter Vertrag stehende Profis im Aufgebot. Vestergaard schoss gegen Tschechien den wichtigen Ausgleich. Gewarnt sein dürfte das deutsche Team also genug. Im zweiten Spiel der Gruppe A treffen Serbien und Tschechien aufeinander (18 Uhr im LIVETICKER). Die Gastgeber stehen nach der Auftaktniederlage gegen Dänemark mit dem Rücken zur Wand. Serbien hat zwar ebenfalls nur einen Punkt auf Konto, konnte bei der starken Leistung gegen Deutschland aber gehörig Selbstvertrauen tanken. SPORT1 begleitet beide Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.
    Translate to
  •   Hrubesch kündigt Änderungen an 1 week ago - Sport 1
    DFB-Trainer Horst Hrubesch hat vor dem zweiten EM-Gruppenspiel der deutschen U21 Veränderungen sowohl in der Ein- als auch der Aufstellung angekündigt."Wir werden das Gesicht zeigen, das man normalerweise von uns gewohnt ist. Wir müssen von Anfang an in der Partie sein, und das wird der Fall sein", sagte der DFB-Trainer vor der Begegnung am Samstag gegen Dänemark in Prag.In der Startelf wird es wohl nicht nur wegen der Gelb-Roten Karte gegen Christian Günter (SC Freiburg) Umstellungen geben. "Wir werden anders in dieses Match gehen. Dass ich Überlegungen habe, ist klar", sagte Hrubesch.Für Günther wird wohl Nico Schulz (Hertha BSC) als Linksverteidiger beginnen, zudem drängen der künftige Bayern-Profi Joshua Kimmich (RB Leipzig) und der offensive Leonardo Bittencourt (Hannover 96) in die Startelf.Die Dänen seien eine "kompakte Mannschaft, die groß gewachsen und gefährlich bei Standards ist", sagte Hrubesch (64), für den die Erfolge der vermeintlich kleinen Fußball-Nationen in Tschechien keine Überraschung ist: "Jeder kämpft hier ums Überleben. Wer hier ins Halbfinale will, muss richtig arbeiten."
    Translate to
  •   Hannover an Harnik interessiert 1 week ago - Sport 1
    Hannover 96 hat offenbar ein Auge auf Stürmer Martin Harnik (28) vom Liga-Konkurrenten VfB Stuttgart geworfen."Wir haben über ihn diskutiert. Der Trainer würde Harnik gerne haben", sagte 96-Präsident Martin Kind der Bild.Der österreichische Nationalspieler Harnik steht in Stuttgart allerdings noch bis 2016 unter Vertrag.Kind hatte am Donnerstag gemeinsam mit Sportdirektor Dirk Dufner und Trainer Michael Frontzeck die weitere Strategie für die laufende Transferperiode festgezurrt.Die Niedersachsen streben laut Informationen des Blattes nach dem Verkauf von Mittelstürmer Joselu an Stoke City für rund acht Millionen Euro die Verpflichtung von drei weiteren Offensivkräften an.Mit Charlison Benschop (Fortuna Düsseldorf), Oliver Sorg (SC Freiburg) und Philipp Tschauner (FC St. Pauli) sind bislang drei Verstärkungen fix.
    Translate to
  •   Alle Informationen zur U21-EM 2 weeks ago - Sport 1
    Die Mission beginnt. Und für Deutschland geht es nur um eins: den goldenen Pokal."Wir haben genug Qualität und Selbstvertrauen, um zu sagen: Wir wollen um den Titel mitspielen", stellte Trainer Horst Hrubesch unmissverständlich klar.Dabei geht es für die DFB-Junioren bei der U21-Europameisterschaft 2015 vom 17. bis 30. Juni in Tschechien nicht nur um den EM-Titel, sondern auch um die Qualifikation für die olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016.SPORT1 beantwortet vorab die wichtigsten Fragen zur U21-EM:Wer gehört zu den Favoriten?Deutschland, aber auch England und Italien. Titelverteidiger Spanien ist in der Qualifikation überraschend an Serbien gescheitert. Serbien ist am Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) erster Gruppengegner der DFB-Auswahl.Italien ist mit fünf Titeln (zuletzt 2004) Rekordsieger und kann sich auch in diesem Jahr Chancen ausrechnen. Die DFB-Junioren gewannen den Titel zuletzt 2009 in Schweden.Wer löst die Olympia-Tickets?Die vier Halbfinalisten sind 2016 in Brasilien dabei. Sollte England das Halbfinale erreichen, spielen die beiden Gruppendritten das letzte Ticket aus. Grund: England ist keine olympische Nation und kann sich nicht für Rio qualifizieren.Wer ist im deutschen Kader?Champions-League-Sieger Marc-Andre ter Stegen und Kapitän Kevin Volland stehen an der Spitze des EM-Aufgebots der deutschen U21-Nationalmannschaft. Trainer Hrubesch strich Torhüter Marius Müller, Mittelfeldspieler Jean Zimmer (beide 1. FC Kaiserslautern) und Abwehrspieler Jeremy Toljan (1899 Hoffenheim) aus dem vorläufigen Aufgebot.Das deutsche Aufgebot:Tor: Timo Horn (1. FC Köln), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona)Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Christian Günter (SC Freiburg), Dominique Heintz (1. FC Kaiserslautern), Robin Knoche (VfL Wolfsburg), Julian Korb (Borussia Mönchengladbach), Nico Schulz (Hertha BSC)Mittelfeld: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Leonardo Bittencourt (Hannover 96), Emre Can (FC Liverpool), Kerem Demirbay (1. FC Kaiserslautern), Johannes Geis (FSV Mainz 05), Joshua Kimmich (RB Leipzig), Felix Klaus (SC Freiburg), Moritz Leitner (VfB Stuttgart), Yunus Malli (FSV Mainz 05), Max Meyer (Schalke 04), Amin Younes (1. FC Kaiserslautern)Angriff: Serge Gnabry (FC Arsenal), Philipp Hofmann (1. FC Kaiserslautern), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)Welche Bundesliga-Ausländer sind dabei?Insgesamt sind es zehn. In Pierre-Emile Hojbjerg (FC Augsburg), Jannik Vestergaard (Werder Bremen), Emil Berggreen (Eintracht Braunschweig) und Yussuf Poulsen (RB Leipzig) sind gleich vier Dänen aus der Bundesliga mit dabei.Hinzu kommen Vaclav Kadlec (Eintracht Frankfurt/zuletzt Leihe an Sparta Prag) und Ondrej Petrak (1. FC Nürnberg) für Tschechien, Filip Kostic (VfB Stuttgart) und Milos Jojic (Borussia Dortmund) für Serbien, Branimir Hrgota (Borussia Mönchengladbach) für Schweden und Torhüter Daniel Fernandes vom Drittligisten VfL Osnabrück für Portugal.Wer gehört zu den Stars des Turniers?Deutschland hat da einige zu bieten. Da wäre etwa Marc-Andre ter Stegen, der gerade erst mit dem FC Barcelona die Champions League gewonnen. Oder auch Kevin Volland: Der Kapitän ist laut Hrubesch ein Anführer "auf und neben dem Platz".In Tschechien tummeln sich auch in den anderen Teams junge Stars, denen eine große Zukunft bevorstehen dürfte - allen voran Harry Kane (England/Tottenham Hotspur). Der 21-Jährige ist der Durchstarter der vergangenen Saison und steht nun bei vielen Top-Klubs auf der Wunschliste.Wo wird gespielt?Gruppe A mit Deutschland, Tschechien, Dänemark und Serbien spielt in Prag im Stadion Eden (20.800 Plätze) und im Stadion Letna (19.784), den Arenen von Slavia und Sparta Prag. Gruppe B ist etwa 250 Kilometer weiter östlich in Olmütz (Andruv Stadion/12.566) und Uherske Hradiste (Mestsky Fotbalovy Stadion/8000) im Einsatz.Wann spielt die deutsche Mannschaft?Die Partien der DFB-Elf im Überblick:17. Juni: Deutschland - Serbien in Prag/Stadion Letna (20.45 Uhr)20. Juni: Deutschland - Dän
    Translate to
  •   Fix! Joselu wechselt von Hannover zu Stoke 2 weeks ago - Kicker
    Es hatte sich bereits in den vergangenen Tagen angedeutet, nun ist es beschlossene Sache: Am Dienstagabend haben Hannover und Stoke City den Transfer von Joselu offiziell bestätigt. Der 96-Angreifer geht in der kommenden Spielzeit für die Potters in der Premier League auf Torejagd. Im Gegenzug erhalten die Niedersachsen acht Millionen Euro für den 25-Jährigen - eine "angemessene Ablösesumme", wie 96-Sportdirektor Dirk Dufner befand. Joselu sprach derweil von einem Traum, der in Erfüllung gehe.
    Stoke Hannover 96 Premier League Transfer
    Translate to
  •   Stoke set to sign striker Joselu 2 weeks ago - BBC
    Stoke City are to sign striker Joselu from Hannover 96 after agreeing a deal with the German club.
    Stoke Hannover 96 Transfer
    Translate to
  •   Beschlossene Sache! Joselu verlässt Hannover 2 weeks ago - Kicker
    Es hatte sich bereits in den vergangenen Tagen angedeutet, nun ist es fix: Am Dienstagabend haben Hannover und Stoke City den Transfer von Joselu offiziell bestätigt. Der 96-Angreifer geht in der kommenden Spielzeit für die Potters in der Premier League auf Torejagd. Im Gegenzug erhalten die Niedersachsen acht Millionen Euro für den 25-Jährigen - eine "angemessene Ablösesumme", wie 96-Sportdirektor Dirk Dufner befand.
    Stoke Hannover 96 Premier League Transfer
    Translate to
  •   Stoke verkündet Einigung mit Joselu 2 weeks ago - Sport 1
    Der millionenschwere Wechsel des Torjägers Joselu (25) vom Hannover 96 zum englischen Erstligisten Stoke City steht unmittelbar bevor."Unser Verein ist sich mit Hannover einig. Wir hoffen, den Transfer in den kommenden 24 Stunden perfekt machen zu können", teilte Stoke am frühen Dienstagabend via Twitter mit.Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat der Klub des früheren Bundesliga-Profis Philipp Wollscheid zehn Millionen Euro Ablöse für den Spanier Joselu geboten."Es gibt Interesse aus England", hatte 96-Manager Dirk Dufner der Bild-Zeitung bestätigt, bereits am Montag soll Joselu zum Medizin-Check nach England geflogen sein. Bei Stoke City steht auch der ehemalige 96-Stürmer Mame Diouf unter Vertrag.Joselu war im vergangenen Sommer vom Liga-Konkurrenten 1899 Hoffenheim für rund fünf Millionen Euro nach Hannover gewechselt und erzielte in 30 Ligaspielen für die Roten acht Tore. 
    Mali Stoke Hoffenheim Hannover 96 England Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Joselu steht vor Wechsel zu Stoke City 2 weeks ago - Kicker
    Bei Hannover 96 bahnt sich ein spektakulärer Abgang an: Angreifer Joselu steht nach kicker-Informationen vor einer Unterschrift bei Stoke City. Der Premier-League-Klub ist demnach bereit, für den Spanier eine Ablöse von bis zu zehn Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen zu investieren.
    Translate to
  •   LIVE: Premiere für Breitenreiter 2 weeks ago - Sport 1
    Andre Breitenreiter ist am Ziel - vorerst zumindest.Nach Stationen beim Regionalligisten TSV Havelse und dem Bundesliga-Aufstieg mit dem SC Paderborn tritt er seinen Dienst als Trainer des FC Schalke an.Viele Fans sehen den ehemaligen Spieler von Hannover 96 und des Hamburger SV kritisch, schließlich braucht ein Schalker Trainer das nötige Selbstvertrauen und möglichst einen großen Namen. Sportvorstand Horst Heldt setzt dennoch auf Breitenreiter.Jetzt erklären beide, wieso diese Kombination passt. SPORT1 berichtet LIVE von der Pressekonferenz.+++ 13.46 Uhr: Von fast 0 auf 100 +++Erst ein Jahr hat Andre Breitenreiter als Trainer in der Bundesliga hinter sich - und schon arbeitet er bei einem der wichtigsten Vereine Deutschlands. Auf jeden Fall wenn es nach den Schalkern geht. Bei der Entscheidung, wer auf Roberto Di Matteo folgen soll, dürfte vor allem das Schalker 1:0 gegen Paderborn im Saisonendspurt im Gedächtnis geblieben sein: Damals beherrschte eine mutige Paderborner Mannschaft die Gastgeber und verlor sehr unglücklich.
    Hamburg Mali Hannover 96 Bundesliga
    Translate to
  •   Bittencourts Traum vom Maracana 2 weeks ago - Sport 1
    Großes Talent im deutschen Fußball, Randfigur bei Borussia Dortmund, feste Größe in der deutschen U 21, Fast-Absteiger mit Hannover 96: Leonardo Bittencourt hat in seiner Karriere schon einige Höhen und Tiefen erlebt.Nach dem Klassenerhalt mit 96 geht der Blick des 21-Jährigen wieder nach vorne - und da wartet zunächst die U-21-EM in Tschechien. Das große Ziel ist der Titel, schon der Halbfinal-Einzug würde die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro bedeuten. Für Bittencourt als Sohn brasilianischer Eltern eine besondere Motivation.Vor dem EM-Auftakt gegen Serbien (Mittwoch, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) spricht Bittencourt im SPORT1-Interview über die Stärken der DFB-Junioren, eine mögliche Rückkehr zu Borussia Dortmund, und erklärt, warum ihm Marco Reus einst Ärger bei der Nationalmannschaft einbrachte.SPORT1: Herr Bittencourt, was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie "Maracana" hören?Leonardo Bittencourt: Da denke ich natürlich direkt an meine Familie, die in Brasilien lebt - und auch noch in Rio. Das Maracana ist ein sehr, sehr schönes Stadion, wo immer viel los ist.SPORT1: Ihre Eltern sind Brasilianer: Ist die Sehnsucht bei Ihnen noch etwas größer als bei Ihren Mitspielern, im kommenden Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio dabei zu sein?Bittencourt: Natürlich ist das ein Traum, aber jetzt müssen wir erst mal die Europameisterschaft spielen. Das ist das Turnier, wo es jetzt zählt. Aber natürlich wollen wir über die EM dann auch nach Brasilien kommen. Ich habe den anderen erzählt, dass es da auch sehr schön ist (lacht). Von daher sind die Jungs auch heiß darauf.SPORT1: Um sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren, müssen Sie bei der EM in der Vorrunde Platz zwei erreichen. Wie schätzen Sie die Chancen in einer Gruppe mit Serbien, Dänemark und Tschechien ein?Bittencourt: Jedes Spiel fängt bei 0:0 an. Es wird kein leichtes Spiel geben, man darf nicht den Fehler machen und die Gegner unterschätzen. Aber wenn wir alles abrufen und auch die nötige harte Arbeit mit reinbringen, dann wird es schwierig für die Gegner.SPORT1: Wie würden Sie die deutsche U 21 derzeit beschreiben? Was macht die Mannschaft aus, wo liegen ihre Stärken?Bittencourt: Der Teamgeist macht uns besonders stark. Wir setzen uns auch in der Zeit nach dem Training gerne zusammen, verbringen Zeit miteinander und haben Spaß. Da gibt es niemanden, der sich auf seinem Zimmer verschanzt und sein eigenes Ding macht.SPORT1: 2012 ging es für Sie von Cottbus nach Dortmund und nach einem Jahr beim BVB weiter zu Hannover 96. Wie beurteilen Sie selbst Ihre Entwicklung in den letzten drei Jahren?Bittencourt: Das Jahr in Dortmund, als ich nicht so viel gespielt habe, hat mich reifer gemacht. Dann bin ich nach Hannover und habe dort in zwei Jahren knapp 60 Spiele gemacht. Mit meiner Entwicklung kann ich zufrieden sein. Jetzt steht die EM vor der Tür, da kann man sich auch noch mal beweisen.SPORT1: Bei der U 21 treffen Sie in Horst Hrubesch auf einen Ihrer größten Förderer. Wie wichtig war er für Ihre Karriere?Bittencourt: Ich habe Horst Hrubesch sehr viel zu verdanken. Ich kenne ihn jetzt schon seit knapp fünf Jahren, weil wir in der U 18 schon zusammengearbeitet haben. Er war enorm wichtig für meine Entwicklung, weil er sehr geradlinig ist und immer auch sagt, was einem noch fehlt, was man noch braucht, aber auch, was man gut macht. Diese direkte Art hat mich sehr weit nach vorne gebracht, wenn nicht sogar zu dem Spieler gemacht, der ich heute bin.SPORT1: Sie haben kurz nach Ihrem Wechsel zu Hannover gesagt, Sie hätten sich in Dortmund die Schusstechnik von Marco Reus abgeschaut, würden Sie aber noch nicht perfekt beherrschen. Wie groß waren seither Ihre Fortschritte?Bittencourt: Marco hat eine besondere Schusstechnik. Dann kam ich mit dieser Schusstechnik immer zum DFB und der Trainer hat gesagt: "Nee, Leo, hör auf damit. Du machst was anderes" (lacht). Dann habe ich mich eher auf etwas anderes spezialisiert. Aber natürlich habe ich das immer no
    Translate to
  •   Weidenfeller zwischen Premiere und Abschied 2 weeks ago - Sport 1
    Beim Abschlusstraining am Freitagabend im Estadio do Algarve ließ sich Roman Weidenfeller von Andreas Köpke ein paar Bälle aufs Tor schießen. Weidenfeller erledigte seine Arbeit konzentriert und routiniert, genauso wie er es auch am Abend gegen Gibraltar (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio auf SPORT1.fm) machen wird.Das EM-Qualifikationsspiel gegen den krassen Außenseiter ist Weidenfellers erstes Pflichtspiel unter Joachim Löw - gut möglich, dass es zugleich sein letztes Länderspiel sein wird.Lob klingt wie ein AbgesangDenn was der Bundestrainer in Faro über Weidenfeller sagte, klang wie ein Abgesang auf den 34-Jährigen."Die Zukunft gehört den jungen Torhütern", sagte Löw. Weidenfeller sei "die letzten eineinhalb Jahre ein wahnsinnig wichtiger Spieler" gewesen, ergänzte er und stellte die Qualitäten des Dortmunders heraus: "Er konnte die jungen Spieler führen, hat eine positive Ausstrahlung. Er hat bei der WM immer einen sehr guten Eindruck gemacht, sehr gut trainiert, obwohl er wusste, dass er wahrscheinlich nicht zum Einsatz kommen wird."Ähnlich wie Oliver Kahn während der WM 2006 war Weidenfeller 2014 in Brasilien ein Vollprofi auf jeder Ebene. Kahn arbeitet mittlerweile als Experte für das Fernsehen, und auch Weidenfellers Karriere neigt sich dem Ende entgegen.Dortmund vor Bürki-TransferIn Dortmund saß er zuletzt oft auf der Bank, weil Jürgen Klopp dem acht Jahre jüngeren Mitch Langerak den Vorzug gab. Weidenfellers Vertrag beim BVB läuft noch ein Jahr, doch ein neuer Keeper steht bereits auf dem Sprung zur Borussia.Während Löw am Freitagmittag über die Torhütersituation sprach, vermeldete die "Badische Zeitung", dass Freiburgs Roman Bürki kurz vor der Einigung mit den Dortmundern stehe. Bürki ist sogar noch zwei Jahre jünger als Langerak und fast zehn Jahre jünger als Weidenfeller, dessen Abgang beim BVB die Folge sein könnte.Wechsel nach Italien?"Wir müssen jetzt auch mal gucken, wohin sein Weg führt. Er hat ja noch keine Entscheidung getroffen", meinte Löw. Italien könnte ein Ziel sein, Weidenfeller wurde bereits mit dem AC Florenz in Verbindung gebracht. Ein Wechsel zum FC Bayern als Backup für Manuel Neuer ist hingegen unwahrscheinlich, schließlich will Weidenfeller spielen.In der Nationalelf heißen die Top-Kandidaten für den zweiten und dritten Platz hinter Neuer Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno. Die beiden 23-Jährigen haben sich bereits auf internationalem Spitzenniveau bewiesen, ter Stegen gewann mit Barcelona die Champions League, Leno überzeugte ebenfalls in der Königsklasse.Auch Zieler muss um seinen Platz bangen"Wir haben zwei, drei hervorragende junge Torhüter, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Die wollen wir schon heranführen", erklärte der Bundestrainer.Der dritte Mann ist Kevin Trapp. Den 24-Jährigen hätte der Bundestrainer für das Gibraltar-Spiel als möglichen Nachrücker für den Fall nominiert, dass sich Weidenfeller oder Ron-Robert Zieler beim Training verletzt hätten. Der Hannoveraner steht bei Löw zwar hoch im Kurs, doch ihm könnte das gleiche Schicksal wie Weidenfeller drohen.  
    Bayern Munich Barcelona Hannover 96 Freiburg Champions League Transfer
    Translate to
  •   Andreasen hängt bei 96 ein Jahr dran 2 weeks ago - Kicker
    Seit Januar 2009 trägt Leon Andreasen das Trikot von Hannover 96, damit gehört er zu den dienstältesten Akteure den Niedersachsen. Im Sommer wäre der Vertrag des Dänen ausgelaufen - doch nun haben sich die beiden Parteien über die Ausweitung des Kontrakts um ein weiteres Jahr geeinigt.
    Translate to
  •   Andreasen bleibt in Hannover 2 weeks ago - Sport 1
    Bundesligist Hannover 96 hat den Ende des Monats auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Leon Andreasen um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2016 verlängert.Der Däne trägt seit 2010 das Trikot der Niedersachsen, in der vergangenen Spielzeit kam der 32-Jährige auf 17 Einsätze.
    Translate to
  •   Veh wird angeblich Eintracht-Coach 2 weeks ago - Sport 1
    Armin Veh soll angeblich auf die Trainerbank Eintracht Frankfurt zurückkehren und seinen Nachfolger Thomas Schaaf beerben. Dies berichtet die Bild.Demnach soll Veh, der die Hessen im vergangenen Sommer nach drei Jahren in Richtung VfB Stuttgart verlassen hatte, Anfang der kommenden Woche vorgestellt werden.Eintrachts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen dementierte die vermeintliche Einigung allerdings. "Es ist noch keine Entscheidung gefallen", sagte Bruchhagen.Im Frankfurter Trainer-Casting gehörten auch Andre Breitenreiter (SC Paderborn), Sascha Lewandowski (Nachwuchs-Cheftrainer bei Bayer Leverkusen) sowie Tayfun Korkut, Ex-Trainer von Hannover 96, zu den Kandidaten.
    Translate to
  •   Bayer macht das Rennen um Mehmedi 2 weeks ago - Kicker
    Etliche Bundesliga-Klubs zeigten Interesse an Admir Mehmedi, Hannover, Hamburg oder auch Mönchengladbach machten sich Hoffnungen, den Offensivmann von Absteiger SC Freiburg unter Vertrag nehmen zu können. Das Rennen hat nun Bayer Leverkusen gemacht. Bei der Werkself unterschrieb der 32-malige Schweizer Nationalspieler einen Vierjahresvertrag, wie der Verein am Donnerstag mitteilte.
    Translate to
  •   Kiyotake erleidet Mittelfußbruch 2 weeks ago - Kicker
    Aus Fernost erreichten Hannover 96 schlechte Nachrichten. Hiroshi Kiyotake, der mit der japanischen Nationalmannschaft unterwegs ist, verletzte sich schwer und wird einige Wochen pausieren müssen. Derweil gaben die Niedersachsen bekannt, dass Christoph Dabrowski neuer Co-Trainer wird.
    Translate to
  •   Kiyotake erleidet Mittelfußbruch 2 weeks ago - Sport 1
    Der japanische Nationalspieler Hiroshi Kiyotake vom Bundesligisten Hannover 96 hat im Training der Auswahl Nippons einen Bruch des rechten Mittelfußes erlitten.Er fällt damit mehrere Wochen aus.Dies gab der niedersächsische Traditionsklub am Donnerstag bekannt.Laut 96 ist eine Operation, die in Japan vorgenommen wird, erforderlich.
    Translate to