Arsenal

Arsenal News

  •   Bayerns erster Vidal-Knall 1 day ago - Sport 1
    Beim FC Bayern trinken sie Alkohol im Normalfall nur auf Sponsorengeheiß.Das weiß auch Arturo Vidal schon nach wenigen Wochen in München. Er spürt die strengen Blicke der Vereinsoberen. Entsprechend sensibel ist er beim aktuellen angeblichen Skandal."Das beschädigt mein Image""Erfindet keine Geschichten", knurrte er bei der Abreise von der Nationalmannschaft chilenischen Journalisten zu. "Ich spiele bei einem der besten Klubs der Welt und das beschädig mein Image."Der Schaden war aus seiner Sicht da aber schon angerichtet. One Night in Santiago quasi.Casino-Rückfall?Für Chiles Medien ist die Sache grandios: Ihr neben Alexis Sanchez größter Star soll vor dem Testspiel gegen Paraguay rückfällig geworden sein und sich in einem Casino ausgetobt haben. Dazu geriet er angeblich mit einem Mannschaftskollegen aneinander.Als er am nächsten Morgen zum Training erschien, soll ihm Trainer Jorge Sampaoli den Besuch eines Betts empfohlen haben.Schlagzeilen passen nicht zum FC BayernKlar, dass Vidal solche Schlagzeilen nicht passen. Im Speziellen hat das aber mit dem FC Bayern zu tun.Wortbrecher, Skandalprofi, Hitzkopf: Viele in München sahen ihn kritisch bei seiner Ankunft in München.Ferrari geschrottetVor allem, weil er kurz zuvor bei der Copa America noch unter Alkoholeinfluss seinen Ferrari zu Schrott gefahren hatte. Nach einer Nacht im gleichen Casino wie mutmaßlich diesmal auch.Nach SPORT1-Informationen stiegen wegen dieser Geschichte der FC Arsenal und Real Madrid aus den Verhandlungen um Vidal aus.Rummenigge vs VidalDie Bayern nahmen all das aber in Kauf. Auch Vidals geplatzten Wechsel 2011 nach München, als sich Karl-Heinz Rummenigge so verschaukelt fühlte, dass er dem Chilenen in ungewohnter Weise in ungewohnter Weise zürnte.Fehlendes Element im MittelfeldWichtiger war dem Verein Vidals Klasse auf dem Spielfeld. Er bringt nach der Meinung von Rummenigge und Sportvorstand Matthias Sammer die noch fehlende Galligkeit ins Mittelfeld.Wegen seiner Vergangenheit beobachten sie ihn aber natürlich genau. "Er hat den Verband informiert, dass er zurückkehrt wegen ein paar persönlicher Themen", begann Sammer bei SPORT1 seine diplomatische Mission. "Alles andere besprechen wir in Ruhe."Abreise wegen Vidals krankem Sohn?Anderen Berichten zufolge war Vidal nämlich wegen seines kranken Sohns abgereist. Was stimmt, weiß auch Sammer nicht.Vor dem Test der Bayern in Regensburg am Donnerstag konnte er nur versichern: "Ich habe ihn kurz vor der Abfahrt gesehen. Er sah glänzend aus."Training in MünchenDa lag der angebliche Sündenfall natürlich schon lange genug zurück. Am Freitag absolvierte Vidal schon wieder eine Einheit mit Bayerns Fitnesstrainer Holger Broich.Mehr konnte Sammer tatsächlich nicht sagen, etwa, dass Vidal so etwas nie machen würde. Wer einmal zockt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht.So steht der FC Bayern vor einem der prägenden zentralen Mittelfeldspieler Europas und muss schon jetzt eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufmachen. Wie wichtig ist dem Verein Skandalfreiheit?Guardiola als wichtiger FaktorWoran sich chilenische Medien hochziehen, kann ihm egal sein, selbst Kritiker unter den eigenen Fans sind bei Erfolg leicht zu ertragen. Anders sieht die Sache beim Trainer aus.Pep Guardiola sortierte in Barcelona zuerst Ronaldinho und Samuel Eto'o aus, ertrug Lionel Messis Eigenheiten nur wegen dessen einmaliger Klasse sowie der Tatsache, dass der restliche Kader aus Bravlingen wie Andres Iniesta, Xavi und Carles Puyol bestand.Guardiola erwartet von seinen Spielern tadelloses Benehmen. Und Vidal hat sich durch seine Eskapaden in Generalverdacht gefeiert.
    Translate to
  •   Foot - ANG - Arsenal - Mathieu Debuchy a pensé à quitter Arsenal 1 day ago - L'equipe
    Remplaçant à Arsenal, où Arsène Wenger lui préfère le jeune Bellerin,...
    Translate to
  •   "Die deutsche Abwehr muss höllisch aufpassen" 1 day ago - Sport 1
    Wenn es um Spiele zwischen Deutschland und Polen geht, kennt sich kaum jemand besser aus als Tomasz Waldoch.Zwischen 1994 und 2006 spielte er in der Bundesliga für den VfL Bochum und Schalke 04, bei der WM 2002 führte der Abwehrmann Polens Nationalmannschaft als Kapitän an.Bei Schalke war er lange Jugendtrainer, zwischenzeitlich arbeitete er als Sportdirektor bei Gornik Zabrze zusammen mit Polens heutigem Nationalcoach Adam Nawalka. Heute fungiert der 44-Jährige als Koordinator zwischen dem Schalker Nachwuchs und der Gesamtschule Berger Feld.Vor dem EM-Qualifikationsspiel der DFB-Elf (ab 20.15 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) spricht Waldoch im SPORT1-Interview über Stärken und Schwächen der Polen und ihre Taktik.SPORT1: Herr Waldoch, wo haben Sie Polens historischen Hinspielsieg gegen Deutschland verfolgt?Tomasz Waldoch: Leider nicht im Stadion oder im Fernsehen. Ich war damals mit Schalkes U23 unterwegs und zu der Zeit gerade im Flugzeug. Als wir gelandet sind, habe ich eine SMS bekommen, dass Polen gegen Deutschland 2:0 gewonnen hat. Zuerst habe ich gedacht, jemand hätte einen Scherz gemacht. Das Rückspiel werde ich mir auf jeden Fall im Fernsehen anschauen.SPORT1: Das 2:0 war der erste Sieg überhaupt gegen Deutschland. Glauben Sie, dass die Polen noch einmal solch eine Überraschung schaffen können?Waldoch: Meine persönliche Meinung: nein. Ich habe mich aber zuletzt über die Vorbereitung der polnischen Mannschaft auf die Spiele in Deutschland und gegen Gibraltar informiert. Die Jungs glauben, dass sie Deutschland schlagen können. An Selbstbewusstsein fehlt es ihnen schon einmal nicht. Ich glaube aber, dass die Deutschen klar gewinnen werden.SPORT1: Im Hinspiel war Deutschland überlegen, hat aber die vielen Torchancen nicht genutzt und wurde dann ausgekontert. Denken Sie, dass die Polen mit einer ähnlichen Taktik auflaufen werden?Waldoch: Das ist schon immer die Philosophie und die Qualität polnischer Mannschaften. Das war schon so, als ich noch gespielt habe, und so wird es auch in Frankfurt sein. Sie werden beim Weltmeister nicht offensiv spielen, sondern hinten sicher stehen, gut verschieben und auf Konter oder Standardsituationen setzen.SPORT1: Vor dem Hinspiel drehte sich alles um Robert Lewandowski, aber dann hat sich Arkadiusz Milik von Ajax Amsterdam mit seinem Tor zum 1:0 in den Vordergrund gespielt. Wie beurteilen Sie Miliks Werdegang, der sich in Leverkusen und Augsburg nicht durchsetzen konnte?Waldoch: Ich finde, dass die beiden sehr gut harmonieren. Sie sind beide sehr beweglich und torgefährlich, sie können aus jeder Lage schießen, da muss die deutsche Abwehr höllisch aufpassen. Milik hat sich in der Bundesliga nicht durchsetzen können, aber er hat in Amsterdam seine Qualität gezeigt. Er hat in den Niederlanden eine gute Entwicklung genommen.SPORT1: Im Hinspiel haben die Polen das Mittelfeld mit sehr robusten Spielern wie Grzegorz Krychowiak dichtgemacht. Besteht zu befürchten, dass die filigranen deutschen Spieler wieder an diesem Bollwerk hängen bleiben?Waldoch: Die polnischen Mittelfeldspieler gehen schon richtig zur Sache, und Krychowiak wird sehr hoch gehandelt. PSG und Arsenal waren zuletzt an ihm interessiert. Aber ich glaube, dass die Robustheit der polnischen Spieler kein Nachteil für das DFB-Tam sein muss. Egal, wer spielt: Die deutschen Spieler sind so schnell und ballsicher, dass die Zweikampfhärte der Polen gar nicht entscheidend sein wird.SPORT1: Im Hinspiel in Warschau hat Wojciech Szczesny den Sieg der Polen mit hervorragenden Paraden festgehalten. Wird er auch in Frankfurt im Tor stehen?Waldoch: Adam Nawalka hat sich noch nicht festgelegt, wer Nummer eins sein wird. Aber Szczesny hat für AS Rom beim 2:1 gegen Juventus Turin ein riesiges Spiel gemacht und kurz vor Schluss den Sieg gerettet. Er ist in einer super Form.SPORT1: Sie haben als Sportdirektor von Gornik Zabrze zusammen mit Polens Nationaltrainer zusammengearbeitet. Wie wird er die Mannschaft vorbereiten?Waldoch: S
    Translate to
  •   Coquelin y pense un peu 1 day ago - Football365.fr
    Très bon depuis quelques mois avec Arsenal, Francis Coquelin, le milieu défensif de 24 ans, rêverait de disputer l'Euro 2016 avec la France. Une compétition qu'il avait remportée avec les U19 tricolores.
    Translate to
  •   "Das sind Profis": Rummenigge warnt vor England 1 day ago - Sport 1
    Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat vor der Kaufkraft und dem Know-how der englischen Premier League gewarnt."Ich muss ein bisschen schmunzeln, wenn Fußball-Deutschland die Engländer gerade zu Spinnern stilisiert. Ich kenne die Verantwortlichen dort. Ich kann Ihnen versichern: Das sind Profis", sagte Rummenigge der Süddeutschen Zeitung.Die Premier League wird ab der nächsten Saison 2,3 Milliarden Euro durch Fernsehgelder einnehmen."Die Engländer geben Vollgas"Trotzdem gibt es Stimmen in der Bundesliga, die nicht an eine zukünftige Vormachtstellung der Engländer glauben. So hatte Mainz-Manager Christian Heidel prognostiziert, dass der englische Markt in "zwei bis drei Jahren kollabieren" werde.Rummenigge glaubt allerdings, dass die Klubs aus der Insel geschickt mit den Millionenbeträgen umgehen: "Ich habe das Jugendleistungszentrum gesehen, das Manchester City gerade hingestellt hat und kann nur sagen: Besser geht's nicht. Ich war bei Tottenham, Arsenal und Chelsea: überall dasselbe. Ich sage Ihnen: Die Engländer geben Vollgas, auch im Nachwuchsbereich."In den vergangenen Jahren waren die englischen Vereine in der Champions League nur mäßig erfolgreich. Doch Rummenigge glaubt, dass sich das bald ändern wird: "Es gibt inzwischen auch mehr ausländische Trainer oder Sportdirektoren auf der Insel, sie öffnen sich immer mehr. Ich habe das Gefühl, die Engländer revolutionieren sich gerade - und das, kombiniert mit ihrem Geld, ist für uns eine große Gefahr. In absehbarer Zukunft werden sie auch in der Champions League wieder eine bedeutende Rolle spielen.""Große Mehrheit" für VerkürzungDer 59-Jährige plädierte zudem für eine Verkürzung der Transferperiode."Diese Stimmen gibt's auch international. Bei der Champions-League-Auslosung in Monaco wurde die Debatte um eine Verkürzung der Transferperiode schon ziemlich tief geführt. Ich habe den Eindruck, dass eine große Mehrheit eine Verkürzung befürwortet. Ich befürworte das auch - wie übrigens auch UEFA-Präsident Michel Platini."Und weiter: "Ich fände es völlig ausreichend, wenn die Transferperiode acht Wochen dauert und schon am 31. Juli endet. Der Markt sollte schließen, bevor die Ligen starten."Rummenigge bestätigte, dass die Bayern einen ihrer Stars teuer in die Premier League hätten verkaufen können. Manchester United habe viel Geld für Weltmeister Thomas Müller geboten: "Ich spreche nicht über Zahlen, aber es war sehr hoch. Wenn ich Bankdirektor wäre, hätten wir das machen müssen. Aber als Fußballverein haben wir uns erlaubt, die Tür zuzumachen. Und diese Tür bleibt zu, das kann ich allen versprechen. Aber klar ist auch: Es wird angesichts des englischen Fernsehgeldes auch für den FC Bayern in Zukunft nicht leichter werden."
    Bayern Munich Manchester City Manchester United Arsenal Monaco Mainz 05 Chelsea Tottenham England Champions League Premier League Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Friday's gossip column 1 day ago - BBC
    David De Gea to be given a fresh start at Man United, Paul Merson says Arsenal fans will feel cheated this summer, plus more.
    Translate to
  •   DFB-Team will gegen Polen Platz 1 1 day ago - Sport 1
    Die deutsche Nationalmannschaft trifft in der EM-Qualifikation auf Polen.Bundestrainer Joachim Löw lässt beim Angriff auf die Tabellenführung der Gruppe D keine Ausreden mehr gelten. "Wir sind mit den Punkten im Verzug. Deshalb stehen wir in diesem heißen Herbst vor der Woche der Wahrheit", sagte der Bundestrainer am Tag vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Spitzenreiter Polen mit Nachdruck.Ein Selbstläufer werde die Partie gegen die Nummer 34 der Weltrangliste nicht, erklärte der 55-Jährige, schließlich habe das Team um Bayern Münchens Weltklasse-Stürmer Robert Lewandowski "ein Hochgefühl und eine kleine Euphorie. Das spürt man". Außerdem ging das Hinspiel in Polen mit 0:2 verloren. Dennoch gebe es für das Spiel am Freitag in Frankfurt/Main (20.45 im LIVETICKER) und das Match drei Tage später in Schottland nur ein Ziel: "Die maximale Punktausbeute."Angehen will der Bundestrainer die vorentscheidenden Spiele auf dem Weg zur EM 2016 in Frankreich mit Spaß, Selbstbewusstsein und Entschlossenheit. "Wir stehen nicht mit dem Rücken der Wand", betonte er: "Wir haben genug Selbstbewusstsein und wissen, dass wir es aus eigener Kraft gemeinsam schaffen können."Es sei natürlich aktuell als Gruppenzweiter eine "andere Konstellation" als in den Vorjahren, wo man stets vorneweg durch die Quali marschierte. "Das ist eine besondere Herausforderung, aber als Druck empfinde ich das nicht", versicherte Löw: "Wir freuen uns eher, dass wir so entscheidende Spiele haben."Entscheidend seien am Freitag zwei Dinge: Zum einen müsse man Lösungen gegen die dichte Defensive der Polen finden, zum anderen "ihre Konter, die sie sehr, sehr gut fahren, verhindern".Mit Blick auf die offensive Kreativität schmerzt deshalb der erneute Ausfall von Pechvogel Marco Reus, der diesmal wegen eines angebrochenen großen Zehs am linken Fuß die Heimreise antreten musste."Natürlich verzichte ich ungern auf ihn, weil Marco ein Spieler ist, der in der Offensive für besondere Momente sorgen kann", meinte Löw.Umso positiver ist deshalb die Nachricht, dass dem zu Wochenbeginn noch fast ausgeschlossen scheinenden Einsatz des kreativen Gestalters Mesut Özil nichts mehr im Wege steht.Der 26-Jährige vom FC Arsenal trainierte trotz seiner Patellasehnenreizung mit der Mannschaft und hatte laut Löw dabei "keinerlei Probleme".SPORT1 begleitet die Partie ab 20.15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App sowie in unserem Sportradio SPORT1.fm.Die voraussichtliche Aufstellung der deutschen Mannschaft:Neuer - Rudy, Boateng, Hummels, Hector - Schweinsteiger, Gündogan, Kroos, Müller, Özil - GötzeDie weiteren Spiele der EM-Qualifikation am Freitag:Gruppe D in den LIVESCORES:18 Uhr:Georgien - Schottland20.45 Uhr:Gibraltar - IrlandGruppe F in den LIVESCORES:20.45 Uhr:Ungarn - RumänienGriechenland - FinnlandFäröer - NordirlandGruppe I in den LIVESCORES:20.45 Uhr:Dänemark - AlbanienSerbien - Armenien
    Translate to
  •   Gunners müssen weiter auf Welbeck verzichten 1 day ago - Kicker
    Der FC Arsenal muss weiterhin auf Angreifer Danny Welbeck verzichten. Der 24-jährige Engländer konnte seine Rehabilitationsprogramm nicht fortsetzen und musste kurzerhand am linken Knie operiert werden. Laut Klub-Homepage fällt der Teamkollege von Mesut Özil und Per Mertesacker damit weitere Monate aus. Somit wird Welbeck auch beim Champions League-Duell mit dem FC Bayern München nicht auf dem Rasen mitwirken können.
    Bayern Munich Arsenal Champions League
    Translate to
  •   Danny Welbeck estará "varios meses de baja" por lesión 1 day ago - AS
    El delantero del Arsenal ha sido operado de una lesión de rodilla que se produjo el pasado mes de abril. "Se espera que esté fuera varios meses", ha dicho el club.
    Translate to
  •   Foot - ANG - Arsenal - Francis Coquelin (Arsenal) rêve de l'Euro 2016 1 day ago - L'equipe
    Alors qu'il n'a jamais été appelé par Didier Deschamps, Francis...
    Translate to
  •   Arsenal : Welbeck absent pour plusieurs mois 1 day ago - Football365.fr
    Blessé au genou gauche en avril dernier, Danny Welbeck n'a spas recouvré l'ensemble de ses moyens et a dû subir une opération chirurgicale. L'attaquant d'Arsenal sera absent plusieurs mois.
    Translate to
  •   Foot - ANG - Arsenal - Danny Welbeck (Arsenal) opéré 1 day ago - L'equipe
    Alors qu’Arsène Wenger, l’entraîneur d’Arsenal,...
    Translate to
  •   Arsenal's Welbeck 'out for months' 2 days ago - BBC
    Arsenal and England striker Danny Welbeck will be out for "a period of months" after having knee surgery.
    Arsenal England Injury and suspension
    Translate to
  •   Tigri, tuffi, parate, punti... Szczesny conquista Roma 2 days ago - La Gazzetta dello Sport
    Tigri, tuffi, parate, punti... Szczesny conquista Roma Il polacco si è già imposto con parate e stravaganze. E il prestito secco dell'Arsenal può diventare biennale
    Translate to
  •   Özil im Mannschaftstraining dabei 3 days ago - Sport 1
    Zwei Tage vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am Freitag (20.45 Uhr) in Frankfurt/Main gegen Tabellenführer Polen hat Bundestrainer Joachim Löw sein komplettes Aufgebot zum Training begrüßen können.Auch der zuletzt angeschlagene Weltmeister Mesut Özil nahm an den Übungen mit seinen 22 Kollegen auf dem Platz teil, nachdem für den Spielmacher des FC Arsenal wegen seiner Patellasehnen-Reizung ursprünglich lediglich Einheiten mit dem Athletiktrainer vorgesehen waren.Am Dienstag hatte Löw nur mit einem reduzierten Kader trainiert. Dabei verzichtete der Coach im Mannschaftstraining auf Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul) und drei der vier erst am Sonntag im Bundesliga-Einsatz gewesenen Spieler von Borussia Dortmund. Trainiert hatte aus dem BVB-Quartett lediglich Matthias Ginter.
    Translate to
  •   Heldt sitzt in der Draxler-Falle 3 days ago - Sport 1
    Horst Heldt bekommt Gegenwind. Mal wieder.Schalkes Sportvorstand hat Julian Draxler für 40 Millionen Euro an den VfL Wolfsburg verkauft. Ausgerechnet Draxler.Ein Kind der Knappenschmiede, ein Stück der Seele des FC Schalke 04. Ein Transfer, der verwirrt, vor allem die Fußball-Romantiker. Es ist vor allem ein Wechsel, der Fragen aufwirft."Es ist ein Qualitätsverlust, das wissen wir", räumt Heldt ein. "Wir haben unseren besten Spieler verloren", klagt Trainer Andre Breitenreiter ungleich deutlicher. Nicht nur er als sportlich Verantwortlicher hätte Draxler gerne deutlich länger in königsblau gesehen."Mein Wunsch war, dass er bis zum Ende seiner Karriere bei S04 bleibt. Aber: Die heutige Zeit ist anders. Da lockt das Geld und die Herausforderung", sagte der Ex-Schalker Olaf Thon SPORT1."Was macht das für einen Sinn?"Und SPORT1-Experte Peter Neururer fragte: "Was macht das für einen Sinn? Schalke will zurück in die Champions League, das muss das Ziel sein. Aber einen direkten Konkurrenten stark zu machen, indem ich Draxler dorthin verkaufe?"Auch wenn Draxler am Dienstag versuchte, seine Beweggründe bei der offiziellen Vorstellung in Wolfsburg zu erklären - verstehen werden diesen Schritt rund um Gelsenkirchen nur die wenigsten, nachdem vor zwei Jahren noch die Kleinlaster mit einem überdimensionalen Draxler durchs Ruhrgebiet fuhren.Dort, wo das Fußball-Herz schlägt. Dort, wo sich die Liebe zum Verein, die Identität zum Klub noch ein bisschen mehr über Eigengewächse wie Julian Draxler definiert.Er war für einen Klub wie S04, wo der besungene Mythos vom Schalker Markt noch etwas zählt, ja eigentlich Gold wert. In erster Linie auf der so wichtigen Gefühlsebene, natürlich aber auch sportlich.Den nächsten Schritt machenWarum also der Wechsel?"Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber Veränderungen gehören im Leben dazu und ich glaube, es war jetzt der Zeitpunkt, etwas zu verändern", begründete Draxler seine Entscheidung. Er sei mit seiner eigenen Entwicklung in den letzten zwei Jahren nicht zufrieden gewesen und sprach vom berühmten nächsten Schritt.Der blieb ihm zuletzt auf Schalke verwehrt. Zwei Jahre lang wurde er an seiner festgeschriebenen Ablösesumme von 45,5 Millionen gemessen. Gerecht ist er ihr in dieser Zeit nie geworden. Durch Verletzungen, eigene Unzulänglichkeiten, aber auch zu defensiv ausgerichtete Spielsysteme und eine Position auf der linken Außenbahn, die ihm deutlich weniger liegt als zentral hinter den Spitzen, wie er immer wieder betonte, sich letztendlich aber fügte.Trotzdem gab es auch immer wieder Gerüchte, Flirts mit anderen Klubs. Ob es der FC Arsenal war oder zuletzt Juventus Turin - ein Abflug zu einem europäischen Spitzenklub wäre wohl nachvollziehbar gewesen.Aber ein Wechsel innerhalb Deutschlands, und dann noch zum VfL Wolfsburg? Absurd, so scheint es. Schließlich verliert man nicht nur ein gutes Stück eigener Identität, sondern stärkt auch noch einen direkten Konkurrenten. Denn dass ein fitter und formstarker Draxler das ist, bezweifelt niemand.Wechselabsicht frühzeitig angekündigtDoch was soll Schalke mit einem Spieler, der mit dem Kopf nicht mehr wirklich bei der Sache ist? Der bereits vor Monaten seine Wechselabsicht ankündigte und dies zuletzt nochmals betonte? Und das trotz eines neuen Trainers, eines Stimmungsaufschwungs während der Sommerpause, einer fast schon beängstigenden Ruhe rund um den Klub.Doch Draxler wollte weg. Er glaubte wohl nicht an das neue Schalke, setzt lieber auf die Wolfsburger Abgeschiedenheit, weg von der Schalker Aufgeregtheit, die ihn möglicherweise auch hemmte.Und wenn ein Spieler weg will, zählen auch keine bestehenden Verträge mehr. Lebenslange Vereinstreue ist sowieso nur noch ein Mythos.Schalker SchuldenabbauDaneben darf man auch die finanzielle Lage auf Schalke nicht vergessen. Verbindlichkeiten in Millionenhöhe, hinzu kamen in diesem Sommer millionenschwere Einkäufe wie Johannes Geis oder Franco Di Santo.Und all das in einer Saison ohne die wichtigen Einnah
    Arsenal Wolfsburg Juventus Schalke 04 Champions League Transfer
    Translate to
  •   Wednesday's gossip column 3 days ago - BBC
    Arsenal refuse to pay £50m for Edinson Cavani, Villa miss out on Adebayor and Berbatov, Walters stuck at Stoke, plus more.
    Arsenal Stoke Transfer
    Translate to
  •   VIDEO: Arsenal needed a striker - Keown 3 days ago - BBC
    Football Focus pundits Danny Murphy, Henry Winter and Martin Keown discuss Arsenal's transfer policy with Dan Walker on transfer deadline day.
    Arsenal Transfer
    Translate to
  •   Fragezeichen hinter Özil 4 days ago - Sport 1
    Der Einsatz von Spielmacher Mesut Özil im EM-Qualifikationsspiel von Weltmeister Deutschland gegen Tabellenführer Polen am Freitag ist fraglich.Der 26-Jährige vom FC Arsenal leidet an einer leichten Reizung der Patellasehne und konnte am Dienstag nicht trainieren.Co-Trainer Thomas Schneider erklärte, man sei "zuversichtlich, dass wir Mesut hinbekommen", wollte Schneider aber "noch keine Prognose abgeben".Am Mittwoch soll Weltmeister Özil eine erste Einheit mit dem Athletiktrainer absolvieren.Am Dienstag setzten im Mannschaftstrainer auch viel belastete Spieler aus. Die "Belastungs-Dosierung ist relevant", sagte Schneider: "Wir wollen am Freitag frische Spieler auf dem Platz."
    Translate to
  •   PSG : Le délire du Daily Mail sur Cavani et Arsenal 4 days ago - Football365.fr
    Selon le Daily Mail, Arsène Wenger négocierait actuellement avec le PSG la vente d'Edinson Cavani et/ou d'Adrien Rabiot. Une hypothèse évidemment surréaliste.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - A. Song à West Ham (off.) 4 days ago - L'equipe
    L'ancien milieu de terrain de Bastia et Arsenal Alexandre Song,...
    West Ham Arsenal Transfer
    Translate to
  •   LIVE: Schweinsteiger zur EM-Quali 4 days ago - Sport 1
    Es wird wieder ernst: Die deutsche Nationalmannschaft blickt auf die beiden richtungweisenden EM-Qualifikationsspiele gegen Polen (in Frankfurt, Fr. ab XY Uhr im LIVETICKER) und Schottland (in Glasgow, Mo., beide Spiele ab 20.15 Uhr im LIVETICKER).Mit dabei ist auch dann auch Neu-England-Legionär Bastian Schweinsteiger (Manchester United), der zuvor während einer Pressekonferenz (ab 12.20 Uhr im LIVETICKER) wie DFB-Team-Co-Trainer Thomas Schneider und Torwart-Coach Andreas Köpke Rede und Antwort steht.+++ HIER AKTUALISIEREN ++++++ 11.44 Ihr: Löw: EM plus Rio nicht vorstellbar +++Doppelstarts deutscher Nationalspieler bei der EURO in Frankreich und Olympia in Rio de Janeiro wird es 2016 aller Voraussicht nach nicht geben. "Nein, das kann ich mir angesichts der Terminkonstellation fast nicht vorstellen. Das würde schwierig", sagte Bundestrainer Joachim Löw dem kicker.Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 steigt die Fußball-EM, vom 3. bis 20. August schließlich das olympische Fußballturnier, für das sich Deutschland durch den Halbfinal-Einzug der U21-Junioren bei der EM erstmals seit 1988 qualifiziert hat.Grundsätzlich habe man aber "das Bestreben, die bestmögliche Mannschaft nach Rio zu schicken, wie immer die auch aussehen wird", versicherte Löw: "Das gilt es natürlich auch, mit der Liga und den Vereinen diese Terminproblematik zu bewältigen."+++ 11.30 Uhr: Bitte auch Fortschritte +++Es geht Löw aber nicht nur um das Ticket zur EM in Frankreich, sondern auch um die Weiterentwicklung der Mannschaft für die Mission WM-Titelverteidigung."Die starken Mannschaften sehen sich immer mehr einer extremen Defensive des Gegners ausgesetzt. Die vermeintlich schwächeren Mannschaften sind inzwischen in der Lage, gut organisiert zu spielen, weil ihre Spieler eine elementar gute taktische und technische Ausbildung besitzen, körperlich über eine Grundfitness verfügen. Für die Weltspitze wird es extrem wichtig, Lösungen gegen solche Gegner zu finden", meinte Löw.Allerdings komme die deutsche Auswahl "damit klar, wenn auch nicht in jedem Spiel über die volle Distanz. Wir sind eine Mannschaft, die in der Lage ist ein Spiel zu machen und die gelernt hat, einen Gegner zu dominieren. Die Laufwege, die Raumaufteilung, das Spiel im letzten Drittel sind entscheidend, vor allem der letzte Pass. Wir machen das noch nicht perfekt, aber schon sehr gut."+++ 11.25 Uhr: Bundestrainer guter Dinge +++Dennoch zeigte sich der Weltmeistercoach diesbezüglich durchaus zuversichtlich."Nach der WM waren etliche Spieler körperlich und geistig müde, ein gewisser Spannungsabfall nach einem großen Turnier ist normal", so Löw. "Jetzt war die Sommerpause lang genug, der Großteil der Spieler konnte die Vorbereitung komplett durchziehen. Deshalb erwarte ich, dass sich die Mannschaft in einer anderen Verfassung präsentieren wird. Wir werden eine Mannschaft auf dem Platz haben, die Polen schlägt."+++ 11.25 Uhr: Löw fordert mehr +++Nach dem durchwachsenen Start in die EM-Qualifikation sieht Bundestrainer Joachim Löw das DFB-Team in den Spielen gegen Polen und Schottland in der Bringschuld.Dabei komme es gar nicht so sehr auf die aktuelle Form an, erklärte der 55-Jährige im Interview mit dem kicker: "Die beiden Partien sind primär eine Frage des unbedingten Siegeswillens."+++ 11.10 Uhr: Die Ausgangslage +++Die DFB-Auswahl (12 Punkte) gilt in den beiden Spiele in der Gruppe D gegen Tabellenführer Polen (14) und den Drittplatzierten Schottland (11) als Favorit. "Wir haben es selbst in der Hand, unserem hohen Anspruch gerecht zu werden und die Tabellenführung zu übernehmen. Unser Ziel kann nur lauten, die beiden Spiele zu gewinnen. Ich gehe davon aus, dass uns das gelingt", sagte Löw.+++ 11.01 Uhr: Ter Stegen sticht Leno aus +++Nicht nominiert wurde wieder einmal Mario Gomez. Im Kampf um die Position des dritten Torhüters hinter Manuel Neuer und Ron-Robert Zieler hat ter Stegen trotz seiner "halben Stelle" beim Champions-League-Sieger FC Barcelona einstweilen seinen Rivalen Bernd Leno von B
    Translate to
  •   (J4) : Les 5 choses que vous avez manquées 4 days ago - Football365.fr
    Retour en chiffres sur la journée de Premier League, marquée par la confirmation du début de saison médiocre de Chelsea, et le manque de réussite devant le but d'Arsenal.
    Arsenal Chelsea Premier League
    Translate to
  •   4e j. - Les 5 choses que vous avez manquées 4 days ago - Football365.fr
    Retour en chiffres sur la journée de Premier League, marquée par la confirmaiton du début de saison médiocre de Chelsea, et le manque de réussite devant le but d'Arsenal.
    Arsenal Chelsea Premier League
    Translate to
  •   Swansea bleibt ManUniteds Angstgegner 5 days ago - Kicker
    ManUnited mit Schweinsteiger unterlag bei Angstgegner Swansea und musste die erste Pflichtspielniederlage der Saison einstecken. Auch am Samstagnachmittag hatte es der vierte Spieltag der Premier League bereits in sich. Manchester City untermauerte mit dem vierten Sieg seine gute Form und Sterling seine Torjägerqualitäten. Dafür erlebten der FC Liverpool und der FC Chelsea einen Tag zum Vergessen. Eröffnet hatten die Gunners mit einem glanzlosen Sieg bei Newcastle United.
    Translate to
  •   De Bruyne stellt Transferrekord auf 5 days ago - Sport 1
    Kevin De Bruyne hat für einen Transferrekord in der Bundesliga gesorgt.Pokalsieger VfL Wolfsburg kassiert 75 Millionen Euro plus diverse Bonuszahlungen für den 24-jährigen Belgier, der zum englischen Vizemeister Manchester City wechselt.Er überholt damit den Brasilianer Roberto Firmino, der für 41 Millionen Euro von 1899 Hoffenheim zum FC Liverpool gewechselt war.Platz sieben der teuersten TransfersDer belgische Nationalspieler hat es auch in der Rangliste der teuersten Fußball-Transfers auf Position sieben geschafft.Der teuerste Spieler ist nach wie vor der Portugiese Cristiano Ronaldo (Real Madrid), für den Real 2009 beim Transfer von ManUnited zu den Königlichen 94 Millionen Euro überwies.Dahinter folgen sein walisischer Teamkollege Gareth Bale (91 Millionen) und Barcelona-Star Neymar (86,2) auf den Plätzen zwei und drei. Teuerster deutscher Spieler ist Weltmeister Mesut Özil, der 2013 bei seinem Wechsel von Real Madrid zum FC Arsenal 50 Millionen Euro gekostet hatte.
    Translate to
  •   LIVE! ManUnited beginnt mit Schweinsteiger 5 days ago - Kicker
    Der nächste Härtetest: Nach der erfolgreichen CL-Qualifikation will Manchester United heute gegen Swansea City nachlegen - wohl mit Bastian Schweinsteiger in der Anfangsformation. Aber auch am Samstagnachmittag hatte es der vierte Spieltag der Premier League bereits in sich. Manchester City untermauerte mit dem vierten Sieg seine gute Form und Sterling seine Torjägerqualitäten. Dafür erlebten der FC Liverpool und der FC Chelsea einen Tag zum Vergessen. Eröffnet hatten die Gunners mit einem glanzlosen Sieg bei Newcastle United.
    Translate to
  •   LIVE! Schweinsteiger beginnt - Saints souverän 5 days ago - Kicker
    Der nächste Härtetest: Nach der erfolgreichen CL-Qualifikation will Manchester United heute gegen Swansea City nachlegen - wohl mit Bastian Schweinsteiger in der Anfangsformation. Aber auch am Samstagnachmittag hatte es der vierte Spieltag der Premier League bereits in sich. Manchester City untermauerte mit dem vierten Sieg seine gute Form und Sterling seine Torjägerqualitäten. Dafür erlebten der FC Liverpool und der FC Chelsea einen Tag zum Vergessen. Eröffnet hatten die Gunners mit einem glanzlosen Sieg bei Newcastle United.
    Translate to
  •   Perfekt: Bayern leiht Coman aus 5 days ago - Sport 1
    Der Transfer von Supertalent Kingsley Coman von Juventus Turin zu Bayern München ist perfektDer deutsche Rekordmeister wird den 19 Jahre alten Franzosen für zwei Jahre für angeblich sieben Millionen Euro ausleihen und besitzt für 2017 eine Kaufoption für rund 20 Millionen Euro."Ich freue mich sehr auf München und den FC Bayern. Ich möchte hier den nächsten Schritt in meiner Laufbahn machen und will mithelfen, dass der FC Bayern in den kommenden zwei Jahren Erfolg hat", sagte Coman."Kingsley Coman ist eines der großen Talente des europäischen Fußballs, deshalb sind wir sehr froh, dass wir ihn für den FC Bayern verpflichten konnten. Kingsley ist schnell, technisch versiert und ein Offensivspieler, mit dem wir hoffentlich sehr viel Freude haben werden", sagte Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer.Coman war erst im vergangenen Jahr von Paris Saint-Germain nach Turin gewechselt.An dem Flügelspieler, der in Turin einen Vertrag bis 2019 besitzt, hatten neben den Bayern auch die englischen Klubs FC Arsenal und FC Liverpool Interesse angemeldet.
    Translate to
  •   Löw erwartet auch Özil in Frankfurt 6 days ago - Sport 1
    Bundestrainer Joachim Löw geht davon aus, am Montag seinen kompletten Kader für die EM-Qualifikationsspiele gegen Polen in Frankfurt/Main (Freitag) und gegen Schottland in Glasgow (7. September/beide 20.45 Uhr) begrüßen zu dürfen.Dies gilt auch für Mesut Özil, der am Samstag beim Sieg des FC Arsenal bei Newcastle United (1:0) wegen Knieproblemen passen musste.Löw hat für seinen 23-köpfigen Kader als einzigen Neuling Emre Can vom FC Liverpool nominiert. Wieder berufen wurde Weltmeister Matthias Ginter von Borussia Dortmund sowie Champions-League-Sieger Marc-Andre ter Stegen als dritter Torhüter. Wegen Verletzungen diesmal nicht dabei sind die drei Weltmeister Sami Khedira, Benedikt Höwedes und Erik Durm sowie der gerade zu AS Rom gewechselte Antonio Rüdiger.Für die DFB-Auswahl (12 Punkte) sind die beiden Spiele in der Gruppe D gegen Tabellenführer Polen (14) und den Tabellendritten Schottland (11) richtungweisend. "Wir haben es selbst in der Hand, unserem hohen Anspruch gerecht zu werden und die Tabellenführung zu übernehmen. Unser Ziel kann nur lauten, die beiden Spiele zu gewinnen. Ich gehe davon aus, dass uns das gelingt", sagte Löw.
    Translate to
  •   Bleibt United mit Schweinsteiger in der Erfolgsspur? 6 days ago - Kicker
    Der nächste Härtetest: Nach der erfolgreichen CL-Qualifikation will Manchester United heute gegen Swansea City nachlegen - wohl mit Bastian Schweinsteiger in der Anfangsformation. Aber auch am Samstagnachmittag hatte es der vierte Spieltag der Premier League bereits in sich. Manchester City untermauerte mit dem vierten Sieg seine gute Form und Sterling seine Torjägerqualitäten. Dafür erlebten der FC Liverpool und der FC Chelsea einen Tag zum Vergessen. Eröffnet hatten die Gunners mit einem glanzlosen Sieg bei Newcastle United.
    Translate to
  •   Sunday's gossip column 6 days ago - BBC
    Bayern join race for Everton's Coleman, Man Utd hold firm on De Gea, Arsenal want Cavani & monitoring Mahrez, plus more.
    Translate to
  •   Blues und Reds verlieren bei Sterlings Tor-Premiere 6 days ago - Kicker
    Der vierte Spieltag der Premier League hatte es schon am Samstagnachmittag in sich. Manchester City untermauerte mit dem vierten Sieg seine gute Form und Sterling seine Torjägerqualitäten. Dafür erlebten der FC Liverpool und der FC Chelsea einen Tag zum Vergessen. Eröffnet hatten die Gunners mit einem glanzlosen Sieg bei Newcastle United. Am Sonntag schließt ManUnited den Spieltag als Gast von Swansea City ab - voraussichtlich mit Bastian Schweinsteiger in der Startelf.
    Translate to
  •   VIDEO: Red card very harsh - McClaren 6 days ago - BBC
    Newcastle boss Steve McClaren says Aleksandar Mitrovic's 16th-minute red card was "very harsh" and that it changed the game as his side lost 1-0 to Arsenal.
    Translate to
  •   VIDEO: It looked a red card to me - Wenger 6 days ago - BBC
    Arsene Wenger has revealed his delight after Arsenal's 1-0 away win over Newcastle and believes Andre Marriner made the right decision in sending off Aleksander Mitrovic.
    Translate to
  •   El Arsenal cumple sin brillo 6 days ago - AS
    Un autogol de Coloccini le dio la victoria en un partido más cómodo de lo que indica el marcador. El Newcastle jugó hora y cuarto con diez.
    Translate to
  •   (J4) : Newcastle-Arsenal (0-1) 6 days ago - Football365.fr
    Arsenal s'est imposé sur la pelouse de Newcastle (0-1) pour le compte de la 4eme journée du championnat d'Angleterre.
    Translate to
  •   Gunners siegen glanzlos in Newcastle 6 days ago - Kicker
    Die Premier League geht in ihre vierte Runde. Zum Auftakt gewann Arsenal in Newcastle ohne Mertesacker und Özil. Manchester City steht gegen den noch sieglosen Aufsteiger Watford vor dem vierten Dreier, Liverpool (gegen West Ham) und Chelsea (gegen Palace) wollen zeitgleich am Samstagnachmittag zumindest dranbleiben. Am Sonntag schließt ManUnited den Spieltag als Gast von Swansea City ab - voraussichtlich mit Bastian Schweinsteiger in der Startelf.
    Translate to
  •   Foot - ANG - 4e j. - Angleterre : Le minimum pour Arsenal à Newcastle (1-0) 6 days ago - L'equipe
    Vainqueur 1-0 sur le terrain de Newcastle, rapidement réduit à dix,...
    Translate to
  •   Foot - ANG - Newcastle United - Arsenal : 0-1 6 days ago - L'equipe
    Malgré une animation offensive encore largement perfectible, Arsenal...
    Translate to
  •   LIVE! Arsenal gastiert bei den Elstern 1 week ago - Kicker
    Die Premier League geht in ihre vierte Runde - ohne den kranken Per Mertesacker, der bei Arsenals Auftritt in Newcastle fehlen wird. Manchester City steht gegen den noch sieglosen Aufsteiger Watford vor dem vierten Dreier, Liverpool (gegen West Ham) und Chelsea (gegen Palace) wollen zeitgleich am Samstagnachmittag zumindest dranbleiben. Am Sonntag schließt ManUnited den Spieltag als Gast von Swansea City ab - voraussichtlich mit Bastian Schweinsteiger in der Startelf.
    Translate to
  •   Foot - ANG - 4e j. - Giroud et Debuchy sur le banc 1 week ago - L'equipe
    L'entraîneur d'Arsenal Arsène Wenger a choisi de laisser Olivier...
    Translate to
  •   Vorschau: Mertesackers Weigerung - Stellt City Klubrekord auf? 1 week ago - Kicker
    Die Premier League geht in ihre vierte Runde - ohne den kranken Per Mertesacker, der bei Arsenals Auftritt in Newcastle fehlen wird. Manchester City steht gegen den noch sieglosen Aufsteiger Watford vor dem vierten Dreier, Liverpool (gegen West Ham) und Chelsea (gegen Palace) wollen zeitgleich am Samstagnachmittag zumindest dranbleiben. Am Sonntag schließt ManUnited den Spieltag als Gast von Swansea City ab - voraussichtlich mit Bastian Schweinsteiger in der Startelf.
    Translate to
  •   Foot - ANG - Arsenal - Arsenal, des milieux trop fluets pour gagner la Premier League? 1 week ago - L'equipe
    Arsenal peut-il gagner la Premier League sans au moins un joueur...
    Arsenal Premier League
    Translate to
  •   Mertesackers Weigerung - Stellt City Klubrekord auf? 1 week ago - Kicker
    Die Premier League geht in ihre vierte Runde - ohne den kranken Per Mertesacker, der bei Arsenals Auftritt in Newcastle fehlen wird. Manchester City steht gegen den noch sieglosen Aufsteiger Watford vor dem vierten Dreier, Liverpool (gegen West Ham) und Chelsea (gegen Palace) wollen zeitgleich am Samstagnachmittag zumindest dranbleiben. Am Sonntag schließt ManUnited den Spieltag als Gast von Swansea City ab - voraussichtlich mit Bastian Schweinsteiger in der Startelf.
    Translate to
  •   Löw nominiert Neuling Can - Ginter zurück 1 week ago - Sport 1
    Mit Neuling Emre Can, den Rückkehrern Marcel Schmelzer und Matthias Ginter und Champions-League-Sieger Marc-Andre ter Stegen als Torhüter Nummer drei geht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die beiden richtungweisenden EM-Qualifikationsspiele gegen Polen und in Schottland.Ein wenig überraschend gehört erneut auch Lukas Podolski zum Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw für die Spiel am Freitag in Frankfurt sowie drei Tage später in Glasgow.Mit der Nominierung seines 23-köpfigen, mit noch 14 Weltmeistern besetzten Kaders machte Löw deutlich, dass er ein Augenmerk auf die Position des rechten Außenverteidigers legt.Khedira und Höwedes fehlenNeben Can, der diese Rolle in der Regel beim FC Liverpool ausfüllt, stehen dem Bundestrainer dafür auch der zuletzt dort ausprobierte Sebastian Rudy sowie Weltmeister Ginter zur Verfügung.Der eher unerwartet zurückgeholte Ginter, zuletzt für die U21 aktiv, hat in den vergangenen Spielen bei Borussia Dortmund unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel auf dieser Position überzeugt.Wegen Verletzungen diesmal nicht dabei sind die drei Weltmeister Sami Khedira, Benedikt Höwedes und Erik Durm sowie der gerade zu AS Rom gewechselte Antonio Rüdiger.Ter Stegen sticht Leno ausNicht nominiert wurde wieder einmal Mario Gomez. Im Kampf um die Position des dritten Torhüters hinter Manuel Neuer und Ron-Robert Zieler hat ter Stegen trotz seiner "halben Stelle" beim Champions-League-Sieger FC Barcelona einstweilen seinen Rivalen Bernd Leno von Bayer Leverkusen ausgestochen. Auch bei der U21 hatte er zuletzt den Vorzug erhalten.Zur Vorbereitung auf die beiden Spiele treffen sich die Nationalspieler am kommenden Montag in Frankfurt, wo die Auswahl des DFB (13 Punkte) am darauf folgenden Freitag Tabellenführer Polen (14 Punkte) zum Spitzenspiel in der Qualifikationsgruppe empfängt.Am Sonntag geht es weiter zum Spiel am Montag im Hampden Park von Glasgow gegen den Tabellendritten Schottland (11 Punkte).Das deutsche Aufgebot im Überblick:Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Emre Can (FC Liverpool), Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Shkodran Mustafi (FC Valencia), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)Mittelfeld/Angriff: Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen), Mario Götze (Bayern München), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Christoph Kramer (Bayer Leverkusen), Toni Kroos (Real Madrid), Max Kruse (VfL Wolfsburg), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul), Marco Reus (Borussia Dortmund), Andre Schürrle (VfL Wolfsburg), Bastian Schweinsteiger (Manchester United), Kevin Volland (1899 Hoffenheim).
    Translate to
  •   Foot - ANG - Arsenal - Arsène Wenger (Arsenal) défend Francis Coquelin 1 week ago - L'equipe
    Arsène Wenger n’a pas apprécié les critiques de Gary Neville,...
    Translate to
  •   Tirage - Boateng soulagé 1 week ago - Football365.fr
    Jerome Boateng s'est dit soulagé en voyant le tirage au sort de la phase de groupes. Le Bayern affrontera Arsenal, l'Olympiakos et le Dinamo Zagreb. Ils peuvent viser la 1e place du groupe
    Translate to
  •   Arsenal : La star de la NBA, Deng, veut Benzema à Arsenal 1 week ago - Football365.fr
    La star anglo-soudanaise de NBA Luol Deng, en Angleterre quelques temps à la recherche de futurs grands joueurs espère que Wenger signera Karim Benzema
    Translate to
  •   PK: Pep spricht über Leverkusen 1 week ago - Sport 1
    Die Champions-League-Auslosung ist vorüber, das geht der Blick beim FC Bayern München schon wieder auf den Bundesliga-Alltag und den nächsten Kontrahenten Bayer 04 Leverkusen (Sa., ab 18 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm). Was FCB-Trainer Pep Guardiola darüber zu sagen hat - ab 14 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.+++ HIER AKTUALISIEREN ++++++ 13.23 Uhr: SPORT1 vor Ort +++Für SPORT1 ist Bayern-Reporter Christian Ortlepp (twitter@OrtivorOrt) präsent und harrt der Worte, die Guardiola gleich an die Journalisten richten wird. +++ 13.01 Uhr: Abschlusstraining gelaufen +++Die Bayern haben sich am Vormittag bereits den letzten Feinschliff geholt für die Auseinandersetzung mit Leverkusen. Bei besten äußeren Bedingungen und ohne Verletzungen oder anderweitige Hiobsbotschaften.  +++ 12.55 Uhr: Leverkusen holt Kampl +++Mal was zum Gegner - und einen Leverkusener Hoffnungsträger in München: Am Vormittag hat Bayer wie erwartet den slowenischen Nationalspieler Kevin Kampl von Borussia Dortmund verpflichtet. Der 24-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Gleichzeit bestätigte die Werkself den Abgang des Südkoreaners Heung-Min Son zu Tottenham Hotspur. Leverkusen erhält dafür eine geschätzte Ablösesumme in Höhe von 30 Millionen Euro. Son erhält in London einen Vertrag bis 2020.+++ 12.42 Uhr: Pep-Tuchel-Vergleich +++Jetzt werden andere Trainer mit ihm verglichen: Ex-Bayern-Star Mehmet Scholl hat nach dem 7:2-Sieg von Borussia Dortmund gegen Odds BK BVB-Trainer Thomas Tuchel mit FCB-Coach Pep Guardiola verglichen. "Das kommt mir alles bekannt vor. So wie Thomas Tuchel das System umgebaut hat – das hat Pep in seinem ersten Jahr in München auch brutal gemacht. Jetzt passen die Spieler zu seinen Wünschen. Darum sind Piszczek und Castro nicht dabei", sagte der ARD-Experte. Die Dortmunder hatten sich nach dem 4:3 im Hinspiel in Norwegen und dem klaren Heimsieg am Donnerstag für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert.+++ 12.21 Uhr: Leihgeschäft mit Hojbjerg +++  Gleich mal eine Personalie zum anstehenden Duell: Die Ausleihe von Pierre-Emile Hojbjerg vom FC Bayern München zu Bayer Leverkusen ist nach SPORT1-Informationen nahezu perfekt. Der 20-Jährige soll für ein Jahr zur Werkself gehen. Neben Leverkusen galten auch der FC Schalke 04 und der FC Augsburg als Interessenten. In der vergangenen Rückrunde war der dänische Nationalspieler an die Augsburger ausgeliehen.+++ 12.09 Uhr: Blick auf Liga und "Pizza" +++So schön die donnerstäglichen Impressionen zur Champions League auch noch nachwirken mit den Gruppengegnern Olympiakos Piräus sowie Dinamo Zagreb und dem FC Arsenal um die Weltmeister Per Mertesacker und Mesut Özil: Nun gilt alle Konzentration der Bayern wieder der Bundesliga und dem nächsten Kontrahenten Bayer Leverkusen. Dann wird übrigens auch Stürmer Claudio Pizarro feierlich verabschiedet. 
    Translate to