Mainz 05

Mainz 05 News

  •   Gladbach kämpft um Königsklasse 5 hours ago - Sport 1
    Der mögliche Meistermacher Borussia Mönchengladbach muss auf seinem Weg in die Champions League einen ganz dicken Brocken aus dem Weg räumen.Mit einem Sieg am Sonntag (ab 17 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg könnte das Team von Trainer Lucien Favre nicht nur Bayern München zum Titel schießen, sondern auch einen weiteren großen Schritt in Richtung Königsklasse machen."Wir haben die Chance, etwas Großes zu erreichen", sagt Sportdirektor Max Eberl.Von Europa darf auch Werder Bremen noch träumen, vor allem angesichts der Schalker Pleite in Mainz am Freitagabend.Für Gastgeber SC Paderborn ist die zweite Sonntagpartie (ab 15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) dagegen ein weiteres "Endspiel" im Kampf um den Klassenerhalt in der Premieren-Saison der Ostwestfalen.Die Borussia strotzt trotz des jüngsten 0:0 bei Eintracht Frankfurt vor Selbstvertrauen."Wir wollen unsere Serie halten, wir wissen, dass wir eine Topleistung bringen müssen", sagte Trainer Lucien Favre: "Wolfsburg ist brandgefährlich. Aber das ist uns egal, wir wollen unser Spiel machen und ein positives Ergebnis holen."Auch am Sonntag wird der Schweizer auf Abwehrchef Martin Stranzl verzichten müssen.Als Ersatz wird Favre daher erneut auf Roel Brouwers setzen, der seine Aufgabe in den vergangenen Spielen gut gemacht hatte.Bei den "Wölfen" werden wohl Kevin De Bruyne, Andre Schürrle und Vieirinha wie bereits in der Europa League ausfallen.Bremens Sportchef Thomas Eichin will trotz Platz sieben noch nicht vom Erreichen der Europa League als neuem offiziellen Ziel der Bremer für den Saisonendspurt sprechen."Wir wollen in den letzten fünf Spielen alles reinwerfen und das beste aus der Situation machen. Das ist Aufgabenstellung", sagte Eichin: "Wir müssen bedenken, wo wir herkommen."SPORT1 überträgt beide Partien LIVE im Sportradio SPORT1.fm und begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.Die voraussichtlichen Aufstellungen:SC Paderborn - Werder Bremen (Sonntag, 15.30 Uhr)Paderborn: Kruse - Heinloth, Rafa Lopez, Hünemeier, Harthez - Koc, Bakalorz, Vrancic, Stoppelkamp - Kachunga, Lakic. - Trainer: BreitenreiterBremen: Casteels - Gebre Selassie, Lukimya, Galvez, Prödl - Bargfrede - Fritz, Junuzovic - Öztunali (Aycicek) - di Santo, Selke. - Trainer: SkripnikSchiedsrichter: Meyer (Burgdorf)Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg (Sonntag, 17.30 Uhr)Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann, Johnson - Raffael - Kruse. - Trainer: FavreWolfsburg: Benaglio - Vierinha, Naldo, Knoche, Rodriguez - Guilavogui, Luiz Gustavo - D. Caligiuri, Arnold, Perisic - Dost. - Trainer: HeckingSchiedsrichter: Dankert (Rostock)So können sie die Spiele live verfolgen:Radio: sport1.fmLiveticker: sport1.deLivestream: Sky GoLive im TV: Sky
    Translate to
  •   S04 fährt ins Trainingslager und schottet sich ab 11 hours ago - Kicker
    Schalkes Manager Horst Heldt hatte nach dem 0:2 in Mainz und dem damit verbundenen Bangen um die Europa League Konsequenzen angekündigt. Wie diese aussehen, ist nun klar: Die Spieler bekamen den freien Samstag gestrichen und werden von Montag bis Donnerstag ein Trainingslager im Hotel Klosterpforte beziehen - lediglich ein öffentliches Training steht auf der Agenda.
    Mainz 05 Europa League
    Translate to
  •   Schalke fährt wohl ins Trainingslager 12 hours ago - Sport 1
    Der FC Schalke 04 will offenbar Konsequenzen aus der sportlichen Krise ziehen und ein Kurztrainingslager absolvieren.Nach Berichten mehrerer Medien geht es für die Gelsenkirchener zwischen Montag und Donnerstag ins Hotel Klosterpforte im westfälischen Marienfeld.Dort soll Trainer Roberto Di Matteo sein Team auf das Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag vorbereiten.Die Schalker haben zuletzt mit 0:2 gegen Mainz 05 verloren und warten mittlerweile seit sechs Spielen auf einen Sieg.Vor der Saison hatte der Klub die Champions League als Saisonziel ausgegeben. Nun droht Schalke sogar die Europa League zu verpassen.
    Mainz 05 Stuttgart Schalke 04 Champions League Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Hildebrand stellt Di Matteo in Frage 13 hours ago - Sport 1
    Timo Hildebrand hat die Bilanz von Roberto Di Matteo beim FC Schalke mit dessen Vorgänger Jens Keller verglichen und die unterschiedliche Beurteilung der beiden Trainer kritisiert."Der eine (Jens Keller) spielt die beste Rückrunde aller Zeiten. Der andere (Di Matteo) die schlechteste seit 15 Jahren", schrieb der ehemalige Schalke-Torhüter auf seiner facebook-Seite.Keller sei bei jeder Kleinigkeit kritisiert worden, Di Matteo stehe dagegen überhaupt nicht zur Diskussion."Wieso ist das der Fall?", fragte der einstige Nationalspieler und wünschte seinem ehemaligen Verein das Erreichen der Europa League.Schalke hatte am Freitag mit 0:2 gegen den FSV Mainz verloren, der sechste Tabellenplatz, der zur Teilnahme am der Europa League berechtigen würde, ist vier Spieltage vor Schluss in Gefahr.
    Mali Mainz 05 Europa League
    Translate to
  •   Kiel festigt Rang zwei - Hansa mit Last-Minute-Sieg 13 hours ago - Kicker
    Am Freitag setzte Großaspach gegen Osnabrück zum Auftakt des 34. Spieltags der 3. Liga die famose Serie unter Rüdiger Rehm fort. Am Samstag verpasste Regensburg die wohl letzte Chance im Kellerduell mit Mainz II. Kiel festigte gegen Chemnitz Rang zwei, während die Kickers in Cottbus patzten. SVWW-Interimscoach Christian Hock feierte gegen den Halleschen FC eine gelungene Heimpremiere. Am Sonntag versucht Duisburg in Dresden den Anschluss nach oben zu halten.
    Translate to
  •   Bielefeld kurz vor Aufstieg 13 hours ago - Sport 1
    Die Pokalhelden von Arminia Bielefeld sind der Zweitliga-Rückkehr ganz nah.Vier Tage vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen den Bundesliga-Zweiten VfL Wolfsburg (Mittwoch, 20.30 Uhr) ging die Arminia mit einem 4:0 (1: 0) bei Rot-Weiß Erfurt in der 3. Liga einen vorentscheidenden Schritt Richtung Aufstieg.Vier Spiele vor Saisonende haben die Ostwestfalen zumindest vorübergehend neun Punkte Vorsprung auf den drittplatzierten MSV Duisburg (59), der erst am Sonntag (14.00 Uhr) bei Dynamo Dresden antritt.David Ulm (11./64.), Fabian Klos (55.) und Christoph Hemlein (57.) trafen für die Mannschaft von Trainer Norbert Meier.Der Tabellenzweite Holstein Kiel (63) gewann 2:1 (1:1) gegen den Chemnitzer FC und kann somit vom MSV zunächst nicht verdrängt werden.Die Stuttgarter Kickers (58) verloren bei Energie Cottbus 0: 2 (0:2) und müssen ihr Aus im Aufstiegsrennen befürchten.Für Preußen Münster (54) dürfte das 1:0 (1:0) gegen Fortuna Köln zu spät kommen, um noch einzugreifen.Hansa Rostock ist im Abstiegskampf so gut wie gerettet.Der frühere Bundesligist gewann nach zweimaligem Rückstand durch ein spätes Tor von Christian Bickel (90.) 3:2 (2:2) gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund - der Vorsprung auf den 18. SpVgg Unterhaching auf dem ersten Abstiegsplatz beträgt zumindest vorübergehend neun Punkte.Der Tabellenletzte Jahn Regensburg hat nach einem 0:0 gegen den FSV Mainz 05 II angesichts von sechs Punkten Rückstand fast keine Hoffnung mehr.Im Mittelfeld besiegte der SV Wehen Wiesbaden den Halleschen FC 3:0 (0:0).
    Translate to
  •   Heldt fordert "Trendwende" - Höger humpelt 17 hours ago - Kicker
    Die erneute Teilnahme an der Champions League hat der FC Schalke 04 längst verspielt. Nun gerät mit dem 0:2 in Mainz auch das Minimalziel Europa League in Gefahr. Sinnbild der aktuellen Schwächephase mit sechs Partien ohne Sieg ist Stürmer Klaas Jan Huntelaar. Zudem drohen zwei Ausfälle: Marco Höger musste früh mit einer Fußverletzung vom Feld, Jefferson Farfan folgte.
    Mainz 05 Schalke 04 Champions League Europa League
    Translate to
  •   Bell: "Ziel erreicht, alles andere ist Bonus" 18 hours ago - Kicker
    Als Stadionsprecher Klaus Hafner den Beginn der Nachspielzeit mit den Worten "noch zwei Minuten bis zum Klassenerhalt" ankündigte, peitschten die Fans des FSV Mainz 05 ihre Mannschaft noch ein klein bisschen lauter, euphorischer, frenetischer nach vorne als zuvor. 2:0 (2:0) gegen Schalke 04, 37 Punkte - und damit ein weiteres Jahr Bundesliga in Rheinhessen sind in trockenen Tüchern. Weil sich die Nullfünfer gegen Königsblau am Freitagabend als Meister der Effizienz erwiesen.
    Mainz 05 Schalke 04 Bundesliga
    Translate to
  •   "Scheiß Millionäre" - Auf Schalke kippt die Stimmung 18 hours ago - Sport 1
    Auf die Beschimpfungen der Fans und die Brandrede des Kapitäns folgte die Bestrafung durch den Sportchef."Es gibt diese Woche kein trainingsfrei", sagte der sehr schlecht gelaunte Horst Heldt nach dem 0:2 (0:2) von Schalke 04 beim FSV Mainz 05 - und kündigte gleich weitere unangenehme Konsequenzen für die Profis an: "Wir werden schauen, welche Entscheidungen wir kurzfristig treffen."Der Sportvorstand will die Krise der Königsblauen, die nach sechs Partien ohne Sieg sogar um die Europa League bangen müssen, mit allen nötigen Mitteln bekämpfen.Die Stimmung im Verein kippt. Bei den Fans, die die Spieler in Mainz als "scheiß Millionäre" beschimpften und beim Vorstand.Heldt fordert die Trendwende"Es kann sich keiner rausnehmen. Weder die Mannschaft, noch der Trainer oder ich", sagte Heldt im Anschluss an die Niederlage vier Spieltage vor dem Saisonende (Tippen Sie die Saison im SPORT1-Tabellenrechner durch).  "Wir brauchen die Trendwende!"Die Wende soll mit dem aktuellen Coach gelingen, Roberto Di Matteo sitzt laut Heldt fest im Sattel. "Das hat nichts mit dem Trainer zu tun. Ich glaube nicht, dass die Mannschaft falsch eingestellt war oder keinen Plan hatte", sagte der Manager: "Aber wenn man vorne nicht trifft und hinten fahrlässig agiert, kommt so ein Ergebnis zustande."Die Analyse Heldts, der nach wie vor an einer Verpflichtung von Weltmeister Sami Khedira arbeitet, traf den Nagel auf den Kopf.Bevor der Mainzer Innenverteidiger Stefan Bell seinen ersten Bundesliga-Doppelpack erzielte (28. und 31.) und dabei die Schalker als Standardschlafmützen (beide Treffer nach einer Ecke) entlarvte, hätten die Gäste eigentlich längst führen müssen.Verständnis für Wut der AnhängerDoch der verhinderte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (seit dem Hinrunden-Duell mit Mainz ohne Tor), Joel Matip und Jefferson Farfan vergaben vor 34.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena die hochkarätigen Chancen zu Beginn.Für Heldt war danach klar, dass die Europacup-Teilnahme in dieser Verfassung nicht zu schaffen ist: "Es bringt nichts, nach so einem Spiel von irgendwas zu reden."Auch für die Schmähungen vonseiten der mitgereisten Anhänger hatte Heldt Verständnis - schließlich haben die Schalker schon jetzt ihr eigentliches Saisonziel, die Champions-League-Teilnahme, verpasst: "Ich kann verstehen, dass sie die Schnauze voll haben. Wir müssen die Wut und die Enttäuschung akzeptieren und respektieren."Mainz praktisch gerettetEnttäuschung und Ärger waren auch im Gesicht von Benedikt Höwedes zu erkennen. "Natürlich müssen wir uns langsam Sorgen machen. Es wird immer enger", sagte der Kapitän mit Blick auf die Europa-League-Qualifikation.Dann ging der Weltmeister mit seinen Kollegen hart ins Gericht. Die Gegentore seien "Murks-Situationen" gewesen, bei der schwachen Offensive könne es den Anspruch, "oben mitzuspielen", nicht geben - und "gewissen Spott" der Anhänger müsse man derzeit eben ertragen: "Wir müssen langsam den Arsch hochkriegen."Das haben die Mainzer nach ihrer Krise hinbekommen. Dank Bell haben sie sich nahezu aller Abstiegssorgen entledigt.
    Mainz 05 Schalke 04 Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Großaspach siegt - Letzte Chance für den Jahn? 19 hours ago - Kicker
    Am Freitag setzte Großaspach gegen Osnabrück zum Auftakt des 34. Spieltags der 3. Liga die famose Serie unter Rüdiger Rehm fort. Am Samstag hat Regensburg die wohl letzte Chance im Kellerduell mit Mainz II. Zudem liefern sich Kiel (gegen Chemnitz), die Kickers (in Cottbus) und Duisburg (am Sonntag in Dresden) ein Fernduell um Rang zwei. SVWW-Interimscoach Christian Hock steht derweil gegen den formstarken Halleschen FC vor seiner Heimpremiere.
    Translate to
  •   Heldt greift durch - Höger humpelt 1 day ago - Kicker
    Die erneute Teilnahme an der Champions League hat der FC Schalke 04 längst verspielt. Nun gerät mit dem 0:2 in Mainz auch das Minimalziel Europa League in Gefahr. Der Vorsprung der Königsblauen auf den Siebten Werder Bremen könnte an diesem Wochenende auf einen Punkt schmelzen. Sinnbild der aktuellen Schwächephase mit sechs Partien ohne Sieg ist Stürmer Klaas Jan Huntelaar. Zudem drohen zwei Ausfälle: Marco Höger musste früh mit einer Fußverletzung vom Feld, Jefferson Farfan folgte.
    Werder Bremen Mainz 05 Schalke 04 Champions League Europa League
    Translate to
  •   Vorne harmlos, hinten anfällig 1 day ago - Sport 1
    1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 2:0 (2:0)Mainz: Karius 1,5 - Brosinski 2,5, Bungert 3, Bell 1, Park 2,5 - Baumgartlinger 3, Geis 2 - Samperio 3 (76. De Blasis), Malli 3,5 (72. Soto), Koo 3,5 - Okazaki 3 (90.+1 Noveski)Schalke: Fährmann 3,5 - Höwedes 4, Matip 4,5, Nastasic 4, Kolasinac 3 - Neustädter 4 (54. Goretzka 4), Höger 3.5 (13. Aogo 4) - Farfan 3,5 (63. Draxler 3,5), Sane 4, Choupo-Moting 5 - Huntelaar 5(Hier geht es zum Spielbericht)
    Translate to
  •   Vorne harmlos, hinten anfällig 1 day ago - Sport 1
    1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 2:0 (2:0)Mainz: Karius 1,5 - Brosinski 2,5, Bungert 3, Bell 1, Park 2,5 - Baumgartlinger 3, Geis 2 - Samperio 3 (76. De Blasis), Malli 3,5 (72. Soto), Koo 3,5 - Okazaki 3 (90.+1 Noveski)Schalke: Fährmann 3,5 - Höwedes 4, Matip 4,5, Nastasic 4, Kolasinac 3 - Neustädter 4 (54. Goretzka 4), Höger (13. Aogo 4) - Farfan 3,5 (63. Draxler 3,5), Sane 4, Choupo-Moting 5 - Huntelaar 5(Hier geht es zum Spielbericht)
    Translate to
  •   Bundesliga, Mainz batte Schalke 2-0 1 day ago - Corriere dello Sport
    /calcio/calcio_estero/bundesliga/2015/04/24-406057/Bundesliga%2C+Mainz+batte+Schalke+2-0?rssimage Decide la doppietta di Bell nel primo tempo
    Mainz 05 Bundesliga
    Translate to
  •   Bells Doppelschlag verschärft Schalker Krise 1 day ago - Sport 1
    So verspielen die Schalker Standard-Schlafmützen sogar noch den "Trostpreis" Europa League: Der erste Bundesliga-Doppelpack von Stefan Bell - beide Tore nach Ecken binnen drei Minuten (28. und 31.) - besiegelte die Niederlage des FC Schalke 04 zum Auftakt des 30. Spieltags beim 1. FSV Mainz 05.Nach dem 0:2 (0:2), der sechsten Partie ohne Sieg in Folge, müssen die Königsblauen um die Teilnahme am Europacup bangen.Mainz kann auf Europa hoffenSchon jetzt haben die Schalker (42 Punkte) ihr eigentliches Saisonziel, die Teilnahme an der Chanpions Leage, angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf den Tabellenvierten Borussia Mönchengladbach so gut wie sicher verpasst.Die Mainzer (37), die zum ersten Mal nach neun Jahren wieder zu Hause gegen Schalke gewannen, kletterten vorerst auf den achten Tabellenplatz und dürfen sich ihrerseits noch Hoffnungen auf den Europacup machen (Datencenter: Tabelle).Schalke startet gutVor 34.000 Zuschauern in der ausverkauften Mainzer Arena, darunter DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und DFB-Sportdirektor Hansi Flick, hätten die Gäste eigentlich schon nach wenigen Minuten führen müssen (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan).Zunächst scheiterte Klaas-Jan Huntelaar am Mainzer Torwart Lorius Karius (4.), wenige Sekunden später konnte Joel Matip den FSV-Keeper nicht überwinden. In der 8. Minute schloss Jefferson Farfan zu unpräzise ab (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).Die Schalker, bei denen Atsuto Uchida und Sidney Sam fehlten, blieben auch im Anschluss das bessere Team. Die Mainzer hatten ohne Christian Clemens, Jonas Hofmann, Todor Nedelev und Nicolas Castillo große Probleme in allen Mannschaftsteilen.Die Gäste, die nach wie vor an einer Verpflichtung von Weltmeister Sami Khedira arbeiten, mussten allerdings schon in der 13. Minute wechseln. Für den angeschlagenen Marco Höger kam Dennis Aogo. Dennoch verbuchte Jungstar Leroy Sane kurz darauf die nächste Gelegenheit für Schalke (18.).Geis als doppelter VorbereiterDie mangelhafte Chancenverwertung der Schalker wurde prompt bestraft. FSV-Innenverteidiger Bell staubte erst aus kurzer Distanz ab, wenige Minuten später war er per Kopf zur Stelle. Es waren die Saisontore Nummer zwei und drei für den Abwehrspieler (Service: Die Statistiken des Spiels).Beide Treffer fielen nach einer Ecke von Johannes Geis. Der umworbene Geis hätte das Ergebnis per Freistoß fast noch weiter in die Höhe geschraubt (34.).Draxler und Goretzka als JokerNach dem Seitenwechsel verzichtete Schalke-Trainer Roberto di Matteo zunächst auf personelle Veränderungen. Erst in der 54. Minute kam Leon Goretzka für Roman Neustädter. Die Jungstars Julian Draxler und Max Meyer blieben auf der Bank - kurz zuvor vergab Farfan die Chance zum Anschluss (53.).Draxler kam erst in der 63. Minute. Sieben Minuten später vergab Ja-Cheol Koo die Vorentscheidung, der Südkoreaner traf die Latte. Geis traf kurz darauf per Freistoß den Außenpfosten (77.).Auf Schalker Seite scheiterten Goretzka und Draxler jeweils an der Latte.
    Monchengladbach Mainz 05 Schalke 04 Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Schalker Misere hält an - Derby-Fieber im Keller 1 day ago - Kicker
    Zum Auftakt des 30. Spieltags setzte es für Schalke in Mainz die nächste Pleite - S04 muss wohl mehr denn je um Europa bangen. Am Ende der Runde könnte der FC Bayern die 25. Deutsche Meisterschaft bejubeln. Die Voraussetzung: Die Münchner siegen am Samstagabend gegen Hertha BSC und tags darauf gewinnt Wolfsburg nicht in Mönchengladbach. Spannung herrscht im Keller, wo das Süd-Derby zwischen Stuttgart und Freiburg ansteht, während Hamburg gegen Augsburg gefordert ist. Ein weiterer Leckerbissen: Das Derby zwischen Köln und Leverkusen.
    Translate to
  •   Großaspach bleibt unter Rehm auf der Überholspur 1 day ago - Kicker
    Am Freitag setzte Großaspach gegen Osnabrück zum Auftakt des 34. Spieltags der 3. Liga die famose Serie unter Rüdiger Rehm fort. Am Samstag hat Regensburg die wohl letzte Chance im Kellerduell mit Mainz II. Zudem liefern sich Kiel (gegen Chemnitz), die Kickers (in Cottbus) und Duisburg (am Sonntag in Dresden) ein Fernduell um Rang zwei. SVWW-Interimscoach Christian Hock steht derweil gegen den formstarken Halleschen FC vor seiner Heimpremiere.
    Translate to
  •   LIVE!-Bilder: Okazakis Duell mit Torlos-Huntelaar 1 day ago - Kicker
    Die Bilder zum 30. Spieltag erzählen wieder einige interessante Geschichten. Zum Auftakt empfing Mainz den FC Schalke 04. Am Samstag im Einsatz: Hannover um Neu-Trainer Michael Frontzeck gegen Hoffenheim, Stuttgart im Abstiegs-Krimi gegen Freiburg und der HSV gegen Augsburg. Das Abendspiel: Bayern München vs. Hertha BSC. Der Sonntag wartete mit Paderborn gegen Bremen und Gladbach gegen Wolfsburg auf. Die Eindrücke vom Spieltag ...
    Translate to
  •   Meyer in Mainz nur auf der Bank 1 day ago - Sport 1
    Schalkes Trainer Roberto Di Matteo setzt Max Meyer beim Gastspiel am Freitagabend bei Mainz 05 (im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) vorerst nur auf die Bank.Für ihn rückt der wieder genesene Eric Maxim Choupo-Moting in die Startelf. Außerdem kehren Marco Höger und Matija Nastasic zurück in die Anfangsformation. Sie ersetzen Dennis Aogo und Marvin Friedrich.Leroy Sane, der in der Vorwoche beim 1:1 gegen den VfL Wolfsburg für die Königsblauen getroffen hatte, erhält weiterhin das Vertrauen von Di Matteo.
    Translate to
  •   LIVE! Macht S04 den nächsten Schritt Richtung Europa? 1 day ago - Kicker
    Heute Abend ist Schalke zu Beginn des 30. Spieltags in Mainz gefordert. Das Augenmerk richtet sich vor allem wieder auf Jungspund Sané und Stürmer Huntelaar (seit 1097 Minuten ohne eigenes Tor). Am Ende der Runde könnte der FC Bayern die 25. Deutsche Meisterschaft bejubeln. Die Voraussetzung: Die Münchner siegen am Samstagabend gegen Hertha BSC und tags darauf gewinnt Wolfsburg nicht in Mönchengladbach. Auch im Keller bleibt es hochspannend: Am Samstag misst sich Stuttgart im Kellerduell mit Freiburg, während Hamburg gegen Augsburg gefordert ist. Ein weiterer Leckerbissen: Das Derby zwischen Köln und Leverkusen.
    Translate to
  •   LIVE! "Gallier" gegen Osnabrück 1 day ago - Kicker
    Am Freitag eröffnen Großaspach und Osnabrück den 34. Spieltag der 3. Liga. Verteidigt Sonnenhof seine famose Serie unter Rüdiger Rehm? Am Samstag hat Regensburg die wohl letzte Chance im Kellerduell mit Mainz II. Zudem liefern sich Kiel (gegen Chemnitz), die Kickers (in Cottbus) und Duisburg (am Sonntag in Dresden) ein Fernduell um Rang zwei. SVWW-Interimscoach Christian Hock steht derweil gegen den formstarken Halleschen FC vor seiner Heimpremiere.
    Translate to
  •   Die Restprogramme der Europa-League-Aspiranten 1 day ago - Sport 1
    Ab der Saison 2015/2016 ist die Europa League LIVE bei SPORT1 zu sehen. Doch welche Mannschaften in der kommenden Spielzeit deutsche Punkte für die Fünf-Jahreswertung sammeln und auf Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg folgen, steht noch nicht fest.Fünf Spieltage vor Schluss hat der FC Schalke 04 - am Abend bei Mainz 05 im Einsatz (ab 20 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) auf Rang fünf mit 42 Punkten und einem Torverhältnis von 38:32 die besten Karten auf einen Startplatz. Doch auch der Zehnte Eintracht Frankfurt (36/51:57) liebäugelt noch mit dem europäischen Geschäft.Mit dem Tabellenrechner von SPORT1 können Sie die restlichen Partien durchtippen und schauen, wer Ihrer Meinung nach bald in Europa für Furore sorgen darf.In den vergangenen Wochen schien es so, als wolle kein Verein international spielen. Im Schneckenrennen war Borussia Dortmund über die letzten fünf Spiele Spitzenreiter – mit gerade einmal sieben Zählern. Schalke 04, der FC Augsburg, Werder Bremen, 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt konnten gerade einmal vier oder fünf Punkte holen (zusammen 22 Punkte).Die Borussia scheint also in bester Verfassung für die anstehende Schlussphase der Saison zu sein. Auch der Spielplan spricht nicht gegen den BVB.Drei Heimspiele stehen für das Team von Noch-Trainer Jürgen Klopp auf dem Programm, insgesamt hat man das Ticket für Europa durch drei direkte Duelle mit der Konkurrenz selbst in der Hand.Auch Hoffenheim und Frankfurt sind in drei "Sechs-Punkte-Spielen" gefordert.Das nominell leichteste Restprogramm hat allerdings der FC Schalke 04. Alle fünf verbleibenden Gegner stehen in der unteren Tabellenhälfte, darunter die Abstiegskandidaten Stuttgart, Paderborn und Hamburg.Der auswärtsschwache FC Augsburg muss noch zu den Bayern und nach Gladbach. Die Heimspiele gegen Köln und Hannover werden deswegen zu Pflichtaufgaben.Borussia Dortmund:Frankfurt (H)Hoffenheim (A)Hertha (H)Wolfsburg (A)Bremen (H)(28.04. DFB-Pokal in München)Schalke 04:Mainz (A)Stuttgart (H)Köln (A)Paderborn (H)Hamburg (A)FC Augsburg:Hamburg (A)Köln (H)Bayern (A)Hannover (H)Gladbach (A)Werder Bremen:Paderborn (A)Frankfurt (H)Hannover (A)Gladbach (H)Dortmund (A)1899 Hoffenheim:Hannover (A)Dortmund (H)Frankfurt (A)Leverkusen (A)Hertha (H)Eintracht Frankfurt:Dortmund (A)Bremen (A)Hoffenheim (H)Hertha (A)Leverkusen (H)Auch im Abstiegskampf der Bundesliga ist Spannung vorprogrammiert. Der Spielplan hat noch einige direkte im Angebot. Der SC Freiburg, derzeit auf Rang 14 mit 29 Punkten und 29:39 Toren mit der besten Ausgangslage, spielt in den letzten vier Partien sogar gegen vier direkte Konkurrenten. Am 34. Spieltag könnte es in Hannover zu einem echten Endspiel kommen!Eine ähnliche Situation steht beim VfB Stuttgart an. Der Tabellen-17. misst sich noch mit drei Abstiegskandidaten. Zum Abschluss geht's nach Paderborn – ebenfalls ein mögliches Duell ums nackte Überleben.Mit vier Duellen mit Europakandidaten stehen für Hannover 96 um den neuen Trainer Michael Frontzeck besonders harte Wochen an. Vielleicht sorgt der Trainerwechsel-Effekt ja für eine Überraschung.Auf Bundesliga-Dino und Schlusslicht Hamburger SV (25/16:44) und Aufsteiger SC Paderborn warten nur zwei  Duelle mit Tabellennachbarn. Der FC Schalke 04 könnte mit drei Spielen gegen Abstiegskandidaten das Zünglein an der Waage sein.SC Freiburg:Stuttgart (A)Paderborn (H)Hamburg (A)Bayern (H)Hannover (A)Hannover 96:Hoffenheim (H)Wolfsburg (A)Bremen (H)Augsburg (A)Freiburg (H)SC Paderborn:Bremen (H)Freiburg (A)Wolfsburg (H)Schalke (A)Stuttgart (H)VfB Stuttgart:Freiburg (H)Schalke (A)Mainz (H)Hamburg (H)Paderborn (A)Hamburger SV:Augsburg (H)Mainz (A)Freiburg (H)Stuttgart (A)Schalke (H)
    Translate to
  •   Brosinski will "Kirche im Dorf lassen" 1 day ago - Kicker
    Kurios. Die Tabellensituation in der Bundesliga zwischen Rang sieben (Werder Bremen, 38 Punkte), der für die Europa-League-Qualifikation reichen könnte, und 13 (Hertha BSC, 34) lässt sich trefflich mit diesem Wort beschreiben. Mittendrin als Elfter: Der FSV Mainz 05 (34 Zähler). Bei den Rheinhessen wollen sie aber vom internationalen Geschäft nichts wissen.
    Translate to
  •   Macht S04 den nächsten Schritt Richtung Europa? 1 day ago - Kicker
    Heute Abend ist Schalke zu Beginn des 30. Spieltags in Mainz gefordert. Am Ende der Runde könnte der FC Bayern die 25. Deutsche Meisterschaft bejubeln. Die Voraussetzung: Die Münchner siegen am Samstagabend gegen Hertha BSC und tags darauf gewinnt Wolfsburg nicht in Mönchengladbach. Auch im Keller bleibt es hochspannend: Am Samstag misst sich Stuttgart im Kellerduell mit Freiburg, während Hamburg gegen Augsburg gefordert ist. Ein weiterer Leckerbissen: Das Derby zwischen Köln und Leverkusen.
    Translate to
  •   Schalke muss Trostpflaster sichern 2 days ago - Sport 1
    Das ursprüngliche Ziel Champions League ist für den FC Schalke 04 außer Reichweite, nun gilt es, zumindest die Teilnahme an der Europa League zu sichern.Dazu müsse Schalke "noch einige Punkte sammeln", sagte Trainer Roberto Di Matteo, der damit im Bundesliga-Spiel beim 1. FSV Mainz 05 am Freitagabend (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) anfangen will.Zum Auftakt des 30. Spieltags kann der Schalker Coach wieder auf Eric Maxim Choupo-Moting, Matija Nastasic, Kevin-Prince Boateng, Christian Fuchs und Jan Kirchhoff, die unter der Woche nach Verletzungen wieder mit der Mannschaft trainierten, zurückgreifen. Auch Marco Höger steht nach abgesessener Gelbsperre wieder zur Verfügung.Die Mainzer sehen sich indes trotz sieben Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz nach wie vor im Abstiegskampf."Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich zu punkten, damit die letzten Spiele nicht zum Krimi werden", sagte Trainer Martin Schmidt, der am Dienstag seinen Vertrag bis 2018 verlängert hatte im Vorfeld der Partie gegen Schalke: "Dennoch rufen wir dieses Spiel nicht zum entscheidenden aus. Wir werden es nicht zu hoch hängen. Es ist ein weiteres Endspiel für uns - wie seit Wochen schon."Der 48 Jahre alte Schweizer muss gegen Schalke auf die seit längerer Zeit verletzten Christian Clemens, Jonas Hofmann, Todor Nedelev und Nicolas Castillo verzichten. Dagegen können die zuletzt angeschlagenen Niko Bungert, Stefan Bell und Ja-Cheol Koo wohl auflaufen.SPORT1 überträgt die Partie Mainz 05 - Schalke 04 ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm, begleitet das Spiel im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.Die voraussichtlichen Aufstellungen: Mainz: Karius - Brosinski, Bungert, Bell, Park - Baumgartlinger, Geis - De Blasis, Malli, Koo - OkazakiSchalke: Fährmann - Höwedes, Matip, Nastasic, Kolasinac - Neustädter, Höger - Farfan, Meyer, Choupo-Monting - HuntelaarSchiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)
    Mainz 05 Schalke 04 Champions League Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Tönnies schließt Höwedes-Wechsel aus 2 days ago - Sport 1
    Schalke-Boss Clemens Tönnies hat einen Abgang von Weltmeister Benedikt Höwedes im Sommer ausgeschlossen."Dass er einen Wechselwunsch verspürt, kann ich nachvollziehen. Es wird aber nicht in diesem Jahr passieren", sagte der 58 Jahre alte Schalker Aufsichtsratsvorsitzende in einem Sky-Interview vor dem Ligaspiel beim FSV Mainz 05 am Freitag (20.30 Uhr).Zuletzt war von einer angeblichen Ausstiegsklausel berichtet worden, nach der Abwehrchef Höwedes die Königsblauen für 17,5 Millionen Euro verlassen kann. Vor allem Klubs aus England sollen Interesse am Schalker Kapitän signalisieren.
    Translate to
  •   Interesse von Sporting: Kapino vor Ausleihe? 2 days ago - Kicker
    Das Engagement von Stefanos Kapino beim FSV Mainz 05 verlief bislang nicht nach Wunsch des Torhüters. Seit seinem Wechsel von Panathinaikos Athen im vergangenen Sommer hat der Torwart nur zwei Ligaspiele absolviert. Einmal mehr schwappen Gerüchte aus Portugal nach Deutschland.
    Translate to
  •   So baut Tuchel seine Borussia 2 days ago - Sport 1
    Jürgen Klopp gibt sich ganz entspannt. Wie er die Entscheidung für Thomas Tuchel als sein Nachfolger kommentiert?"Gar nicht", sagte Dortmunds Trainer bei der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (Sa., ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) auf SPORT1-Nachfrage.Klopps Meinung ist gefragt, auch auf der Zielgeraden seiner Amtszeit als BVB-Coach. Aber was seinen Nachfolger, die Kaderplanung und den künftigen Umbruch angeht, hält er sich raus: "Einige Sachen sind auch vollkommen klar, da ist es unwichtig, wer Trainer ist."Heißt: Die Positionen, auf denen Veränderungsbedarf besteht, stehen fest.Geis und Khedira auf dem ZettelAuf der Sechser-Position wird Routinier Sebastian Kehl seine Karriere definitiv beenden. Bei Ilkay Gündogan ist die Fortsetzung seines Engagements, das bis 2016 läuft, sehr fraglich.Die WAZ berichtet am Freitag, dass der Nationalspieler ab der kommenden Saison das Trikot von Manchester United tragen soll. Zwar ohne Details hierzu auszuführen - aber derart offensiv, dass es auf mehr als eine Spekulation hindeutet.Als potenziellem Nachfolger beschäftigt sich der BVB mit dem Mainzer U-21-Nationalspieler Johannes Geis. Der 21-Jährige wurde schon zu Tuchels Zeit beim FSV von ihm gefördert. Zwischen acht und zehn Millionen Euro würde es kosten, den lauffreudigen Sechser aus seinem bis 2017 laufenden Vertrag herauszukaufen.Bei Sami Khedira fühlte Tuchel in diesem Monat noch vor der Verkündung seines neuen Jobs vor: "Kannst du dir auch ein schwarz-gelbes Trikot vorstellen?", fragte er per SMS beim Nationalspieler von Real Madrid an.Sorg als flexibler AußenverteidigerUnter Trainer Tuchel wurde Khedira 2005 beim VfB Stuttgart deutscher A-Junioren-Meister. Ob der Weltmeister für einen Einsatz in Schwarz-Gelb begeistert werden kann, wird auch eine finanzielle Frage sein. Auf rund 40 Millionen Euro wird das Transfervolumen dem Vernehmen nach beziffert. Konkurrent im Buhlen um den Topstar ist ausgerechnet Dortmunds Erzrivale Schalke 04.Nach SPORT1-Informationen beobachten die Dortmunder seit längerem auch Freiburgs Oliver Sorg. Der 24-Jährige ist flexibel einsetzbar, kann im defensiven Mittelfeld und als Außenverteidiger spielen. Als Rechtsverteidiger wäre der Nationalspieler eine Alternative zum häufig verletzten Lukasz Piszczek.Castro als Allzweckwaffe, Kruse als KnipserEbenfalls im Fokus des Champions-League-Anwärters für die Saison 2015/16: Leverkusens Allrounder Gonzalo Castro, der perfekt in Tuchels flexible Spielsystematik passen würde. Der 27-Jährige, dessen Saison nach einem Innenmeniskus-Riss vorzeitig beendet ist, kann den Werksklub im Sommer für die festgeschriebene Ablösesumme von elf Millionen Euro verlassen.Im Sturm sieht es indes auch unter Tuchel nach einem Abschied von Ciro Immobile aus. Am vergangenen Freitag in Frankfurt warf der 41-Jährige bereits einen Blick auf Mönchengladbachs Max Kruse, der beim BVB schon länger als Wunschkandidat gilt.Auch der Name Edin Dzeko fällt in Dortmund häufig. Die Bild will erfahren haben, dass Tuchel den Bosnier haben will. Bei Manchester City ist der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig nur noch Reservist. Die Ablösesumme dürfte bei circa 20 Millionen Euro liegen.Tuchel plant fest mit HummelsEine zentrale Rolle in Tuchels Planungen spielt nach Informationen der Bild auch Innenverteidiger Mats Hummels. Der BVB soll seinen Kapitän mit Vertrag bis 2017 womöglich auch bei einem Angebot von mehr als 40 Millionen Euro nicht vorzeitig gehen lassen. So wie vor zwei Jahren im Fall Robert Lewandowski, der ebenfalls über keine Ausstiegsklausel verfügte und erst zu dieser Saison ablösefrei nach München wechseln durfte.Aber nicht nur der Kader, auch im Trainer- und Betreuerstab stehen naturgemäß Veränderungen an. Tuchel wird, das berichten die Dortmunder Ruhr Nachrichten, neben seinem bisherigen Co-Trainer Arno Michels auch Athletiktrainer Rainer Schrey mitbringen. Als Video-Analyst soll ihm sein ehemaliger Weggefährte und Vertrauter Be
    Translate to
  •   Der Jahn kämpft um seine Spieler 2 days ago - Kicker
    Rein rechnerisch könnte sich Jahn Regensburg noch vor dem Abstieg retten, doch dafür muss im Abstiegsduell am Wochenende gegen den FSV Mainz 05 II ein Sieg her. Dieser wäre auch wichtig, um weitere Spieler davon zu überzeugen, auch nächstes Jahr noch für den Jahn aufzulaufen. Den Mainzer Coach Sandro Schwartz plagen indes einige Verletzungssorgen. Neben Kapitän Roßbach fallen am Samstag zwei weitere Spieler gelbgesperrt aus.
    Translate to
  •   "Gallier" gegen Osnabrück - Drei streiten um Rang zwei 2 days ago - Kicker
    Am Freitag eröffnen Großaspach und Osnabrück den 34. Spieltag der 3. Liga. Verteidigt Sonnenhof seine famose Serie unter Rüdiger Rehm? Am Samstag hat Regensburg die wohl letzte Chance im Kellerduell mit Mainz II. Zudem liefern sich Kiel (gegen Chemnitz), die Kickers (in Cottbus) und Duisburg (am Sonntag in Dresden) ein Fernduell um Rang zwei. SVWW-Interimscoach Christian Hock steht derweil gegen den formstarken Halleschen FC vor seiner Heimpremiere.
    Translate to
  •   Di Matteo: "Die Spannung ist schon da" 3 days ago - Kicker
    Zwölf Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Rang, vier Zähler Vorsprung auf Platz sieben: Der ganz große Druck lastet nicht auf Schalke vor dem Freitagabendspiel bei Mainz 05 (LIVE! ab 20.30 Uhr bei kicker.de). Dennoch erklärte S04-Trainer Roberto di Matteo vor dem zweiten Auswärtsspiel in Folge, die Spannung sei im Team vorhanden - und verriet, warum die Partie bei den Rheinhessen schwerer wird als die am vergangenen Sonntag in Wolfsburg (1:1).
    Translate to
  •   Schmidt will keinen Krimi - Folgt Weber Tuchel? 3 days ago - Kicker
    "Wir sind der Underdog": Für Martin Schmidt sind die Vorzeichen vor dem Duell mit Schalke 04 am Freitag klar. Der Trainer des FSV Mainz 05 kann gegen die Königsblauen wieder mit drei Rückkehrern planen. Einen Mitarbeiter verliert er wohl an den BVB.
    Translate to
  •   Mainz sieht sich noch im Abstiegskampf 3 days ago - Sport 1
    Trotz der sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz sehen sich die Verantwortlichen des 1. FSV Mainz 05 vor dem Punktspiel am Freitag gegen den FC Schalke 04 (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) nach wie vor im Abstiegskampf."Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich zu punkten, damit die letzten Spiele nicht zum Krimi werden", sagte Trainer Martin Schmidt, der am Dienstag seinen Vertrag bis 2018 verlängert hatte, während der Pressekonferenz am Mittwoch: "Dennoch rufen wir dieses Spiel nicht zum entscheidenden aus. Wir werden es nicht zu hoch hängen. Es ist ein weiteres Endspiel für uns - wie seit Wochen schon."Der 48 Jahre alte Schweizer muss gegen Schalke auf die seit längerer Zeit verletzten Christian Clemens, Jonas Hofmann, Todor Nedelev und Nicolas Castillo verzichten.Dagegen können die zuletzt angeschlagenen Niko Bungert, Stefan Bell und Ja-Cheol Koo wohl auflaufen.
    Translate to
  •   Heidel: "Tuchel der absolut richtige Erbe" 3 days ago - Sport 1
    Als Jürgen Klopp im Sommer 2008 den Trainerposten bei Mainz 05 niederlegte, schienen die Fußstapfen für den Nachfolger riesig zu sein.  Christian Heidel, Manager der 05er, ging damals ein großes Risiko ein und engagierte den noch völlig unbekannten Jugendtrainer Thomas Tuchel.Der Plan ging auf, Tuchel arbeitete fünf Jahre lang äußerst erfolgreich als Trainer der Mainzer. Und nun beerbt der 41-Jährige Klopp bei Borussia Dortmund einmal mehr."Es ist eine völlig logische und in meinen Augen die beste Lösung. Weil Borussia Dortmund einfach einen sehr guten Trainer bekommt", sagte Heidel im Interview mit SPORT1.Der Mainzer Manager widersprach allerdings, dass Tuchel eine Kopie von Jürgen Klopp sei. Tuchel sei ein anderer Mensch, weniger emotional, aber er bringe sicherlich neue Ideen und neue Facetten mit."Man wird beiden nicht gerecht, wenn man sie vergleicht", sagte der 51-Jährige: "Ich denke, man wird in Dortmund schnell verstehen, dass die Kloppo-Zeit jetzt vorbei ist."Heidel ist davon überzeugt, dass Tuchel der "absolut richtige Erbe" für Klopp beim BVB ist. "Wenn man sich richtig auf ihn einstellt und er auf die Borussia, steht dort eine wirklich erfolgreiche Zeit bevor", sagte der Manager.Dass Tuchels Abschied aus Mainz nicht harmonisch verlief, ist für Heidel vergessen. "Da ist Schnee von vorgestern", erklärte er.Unmittelbar nach dem letzten Spiel der Saison 2013/14 war bekannt geworden, dass Tuchel die Mainzer Mannschaft im nächsten Jahr nicht trainieren würde.Der Trainer legte eine einjährige Pause ein, die Mainzer lösten seinen Vertrag aber nicht auf. Tuchel erhielt in dieser Zeit kein Gehalt.Nun wird Tuchel in Dortmund seinen zweiten Trainerposten in der Bundesliga antreten.
    Translate to
  •   Deutsche U18 schlägt Wales 4 days ago - Sport 1
    Die U-18-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben ihr vorletztes Saisonspiel erfolgreich bestritten. In Nordhorn gelang der Mannschaft von DFB-Trainer Guido Streichsbier ein 2:0 (2:0) gegen die Auswahl aus Wales.Den Führungstreffer markierte Enis Bunjaki von Eintracht Frankfurt per Foulelfmeter bereits in der 10. Spielminute. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Heinz Mörschel vom 1. FSV Mainz 05 zum Endstand (43.).Die Begegnung gegen Wales war ein weiterer Test in der Vorbereitung auf die U19-Europameisterschaft 2016 im eigenen Land. Ihren letzten Auftritt in dieser Spielzeit bestreitet die DFB-Auswahl am 13. Mai in Gersthofen gegen Österreich.
    Translate to
  •   Schnitzler schweigt zu Vorwürfen 4 days ago - Sport 1
    Der frühere Profi Rene Schnitzler hat zum Auftakt des neuerlichen Wettskandal-Prozesses von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht.Der 30-Jährige, der 2008 im Trikot des FC St. Pauli an Wettbetrügereien beteiligt gewesen sein soll, wollte sich vor dem Bochumer Landgericht am Dienstag zu den Vorwürfen gegen ihn nicht äußern.Der frühere Zweitliga-Spieler soll 100.000 Euro von der Wettmafia erhalten haben, um Spiele der Hamburger im Unterhaus zu verschieben.Schnitzler soll Wettschulden gehabt haben, die ihn in die Arme der Wettmafia getrieben haben. Der heutige Trainer des Rheydter SV soll dann versucht haben, über Spielmanipulationen seine Schulden zu begleichen. Dabei geht es um Spiele gegen Alemannia Aachen, Hansa Rostock und den 1. FSV Mainz 05.Schnitzler hatte zuvor preisgegeben, dass er seit seinem 18. Lebensjahr täglich gezockt und auch in illegalen Spielkasinos sein Glück gesucht habe.Ebenso sind ein weiterer Ex-Profi von St. Pauli und der mutmaßliche Wettpate Paulus R. aus den Niederlanden, der zum Prozessauftakt einräumte, dass die Anklage im Großen und Ganzen stimme, und eine vierte Person angeklagt.Schnitzler war vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) 2010 bereits wegen seiner Verwicklung in der Wettskandal für zweieinhalb Jahre gesperrt worden, was gleichbedeutend mit dem Ende seiner Profikarriere war. Ende April werden die Urteile in Bochum erwartet.
    Translate to
  •   Vertrag bis 2018: Mainz setzt langfristig auf Schmidt 4 days ago - Kicker
    Der 1. FSV Mainz 05 geht mit Martin Schmidt in die Zukunft. Der Cheftrainer, der seit Februar im Amt ist, erhielt am Dienstag einen Vertrag bis 2018. Als der 48-Jährige von Kasper Hjulmand übernommen hatte, war die Vertragslaufzeit noch kein Thema gewesen. Für Christian Heidel ist die Entscheidung der "logische Schritt".
    Translate to
  •   Mainz verlängert mit Trainer Schmidt 4 days ago - Sport 1
    Der 1. FSV Mainz 05 hat den Vertrag mit Trainer Martin Schmidt vorzeitig um drei Jahre verlängert.Der Schweizer unterschrieb bei den Rheinhessen bis 2018. Das verkündete der Klub am Dienstagnachmittag via Twitter.  Der 48-Jährige hatte im Februar die Nachfolge von Kaspar Hjulmand angetreten. Zuvor hatte er die zweite Mannschaft gecoacht.
    Translate to
  •   Vier Rückkehrer bei Schalke 4 days ago - Sport 1
    Schalke 04 kann im Auswärtsspiel am Freitag bei Mainz 05 wieder mit vier Rückkehrern planen.Am Dienstag absolvierten die zuvor angeschlagenen Eric Maxim Choupo-Moting (Dünndarmentzündung), Kevin-Prince Boateng (muskuläre Probleme), Christian Fuchs (grippaler Infekt) und Jan Kirchhoff (Achillessehnenbeschwerden) das komplette Mannschaftstraining.Die drei Erstgenannten Profis fehlten den Gelsenkirchenern beim 1:1 am vorigen Sonntag beim VfL Wolfsburg, Kirchhoff war schon seit über zwei Monaten ausgefallen.In Mainz hat Trainer Roberto Di Matteo voraussichtlich auch wieder Verteidiger Matija Nastasic zur Verfügung.Der Serbe musste wegen Wadenbeschwerden ebenfalls in Wolfsburg passen und trainierte am Dienstag noch individuell.
    Translate to
  •   "Tuchel steht nicht für Echte Liebe" 4 days ago - Sport 1
    Hallo Fußball-Freunde,auch wenn Jürgen Klopp am Wochenende etwas anderes behauptet hat, bin ich sicher, dass er vor der Entscheidung zugunsten von Thomas Tuchel als sein Nachfolger zumindest gefragt wurde.Entschieden haben es natürlich andere, das ist logisch. Wenn es um eine solch entscheidende Personalie geht, wird natürlich viel miteinander geredet. Und da Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc nicht nur mit Klopp sondern auch mit dem Mainzer Manager Christian Heidel gut befreundet sind, wird von dessen Seite ebenfalls einiges an Information in Sachen Tuchel-Verpflichtung eingeflossen sein.Ich glaube, dass Tuchels taktische Flexibilität der Hauptgrund für die Entscheidung bei Borussia Dortmund war. Man will einen neuen Spielstil einbauen, einen der auf das lange erfolgreiche und sehr stark offensiv geprägte 4-2-3-1-Klopp-System aufbaut, es aber auch entscheidend verändert und erweitert.Tuchel ist jemand, der auf kein System festzulegen ist, der immer reagieren kann. Ich kenne keinen anderen Trainer, der in Spielen so oft umstellt, der derart häufig inmitten der 90 Minuten komplett das Gerüst umbaut.Er ist für mich einer von ganz wenigen Trainern, die Spiele von der Seitenlinie aus gewinnen können. Und das aufgrund von taktischen Schachzügen, die er im Spiel veranlasst - und nicht, weil der Ball zufällig vom Pfosten ins Tor springt.Grundsätzlich finde ich, dass Tuchel und Klopp mehr trennt als eint. In Sachen Einflussnahme vom Spielfeldrand sind sie sich aber schon sehr ähnlich. Beide hauen da alles rein, die leben und lieben den Fußball. Auch wenn das eine fürchterliche Phrase ist - aber wenn das bei jemandem zutrifft, dann bei den beiden. Ich habe das bei Jürgen Klopp im Übrigen auch nie als unsympathisch empfunden.Er ist kein notorischer Meckerfritze, er ist einfach nur authentisch, trägt sein Herz auf der Zunge und lässt es intensiv leben. So wie jeder Fan auch. Für mich gehört 'Emotionen raushauen' dazu - auch auf der Trainerbank.Tuchel muss da allerdings schon ein bisschen mehr aufpassen, weil sein Einsatz an der Linie auf viele Menschen so ein bisschen von oben herab wirkt - um nicht zu sagen: arrogant. Everybody's Darling wie Klopp wird Thomas Tuchel bestimmt nicht werden - und das will er auch gar nicht. Einem guten Verhältnis zu Fans und Medien hat er in Mainz nicht wirklich Beachtung geschenkt. Das war immer eher Pflichterfüllung. Und keinen Tick mehr.Gerade rund um seinen Abschied aus Mainz gab es allerdings einige Dinge, die für mich gar nicht gehen. Er hat dort ja immer die ganz großen Werte postuliert wie Demut und Respekt - hat aber hinter dem Rücken von Mainz 05 mit Schalke und mit Leverkusen verhandelt.Dieser Abschied in Mainz, das war Note 6. Sein persönlicher Abgang war komplett unprofessionell, obwohl er eigentlich einen ganz anderen verdient gehabt hätte.Schließlich hat er fünf Jahre lang super Arbeit geleistet, stand nie auf einem Abstiegsrang, hat zweimal die Europa League erreicht, die Boygroup rausgebracht und Mainz war total positiv in den Schlagzeilen.Trotz dieser großen Erfolge haben die Leute ihn zwar immer toleriert und respektiert, aber nie geliebt, so wie das bei Klopp der Fall war.Ob das in Dortmund funktioniert?Meiner Meinung nach hat der BVB immer dann die größten Erfolge gehabt, wenn er eine Integrationsfigur als Trainer hatte. Das war Ottmar Hitzfeld als väterlicher Typ und das war Jürgen Klopp jetzt als dieser Kumpeltyp.Die Leute brauchen das im Ruhrgebiet mit ihrer Art. Die brauchen jemanden, der einer von ihnen ist.Da es aber keinen zweiten Klopp gibt und der BVB dafür auch gar nicht bereit wäre, wählen meiner Meinung nach Watzke und Zorc jetzt bewusst den anderen Ansatz. Mit Tuchel. Einem der fähigsten 'Spieler-Bessermacher'. Er  wird den Verein umbauen, wird mit anderen Jungs da rangehen, Neue holen.Mutige, Hungrige, Hochveranlagte. Solche Klasse-Kicker wie Johannes Geis von Mainz 05 fallen mir da in seinem Beuteschema ein. Da darf man gespannt sein, wie viel Geld Dortmund für Tuchel-
    Translate to
  •   Bell und Bungert sind im Plan 5 days ago - Kicker
    Drei angeschlagene Spieler hat der FSV Mainz 05 nach dem 3:2 (2:0)-Sieg beim SC Freiburg zu beklagen: Yunus Malli, Ja-Cheol Koo und Daniel Brosinski sollen aber bis zur Partie gegen Schalke wieder fit werden. Gute Nachrichten gibt es von der DFL.
    Mainz 05 Freiburg Injury and suspension
    Translate to
  •   Barcelona v Paris St-Germain 5 days ago - BBC
    Zlatan Ibrahimovic is back from suspension as Paris St-Germain look to overturn a first-leg defeat against Barcelona.
    Translate to
  •   Streich schwört seine Mannschaft fürs Derby ein 5 days ago - Kicker
    Auch wenn der SC Freiburg im Pokal an Wolfsburg scheiterte und zuletzt gegen Schalke und Mainz keinen Dreier landete, blickt Christian Streich dem Derby beim VfB Stuttgart am Samstag optimistisch entgegen. Seine Elf, sagt er, sei dem Druck gewachsen. Der Trainer selbst will seine miese Bilanz in Stuttgart aufbessern.
    Translate to
  •   Kompromissloser Taktikfuchs 5 days ago - Sport 1
    Mit Thomas Tuchel hat Borussia Dortmund den gefragtesten Trainer Deutschlands für sich gewinnen können.Ab dem 1. Juli nimmt der 41-Jährige seine Arbeit beim BVB auf. Seine Aufgabe: Den Traditionsklub zurück an die Spitze führen und wieder zum Bayern-Jäger Nummer eins machen. Kein leichtes Unterfangen für den noch jungen Fußballlehrer, dessen einzige Profistation sein Engagement bei Mainz 05 war.Die schwarzgelben Fans sind noch zwiegespalten, ob Tuchel wirklich der richtige Mann für den achtmaligen Deutschen Meister ist.SPORT1 hat den Typen Tuchel analysiert und zeigt die Pro- und Contra-Argumente auf.Pro Tuchel:Taktikfuchs: Thomas Tuchel ist ein akribischer Tüftler, dessen detaillierter "Matchplan" für jede Partie zu seinem Markenzeichen geworden ist. Er ist in der Lage, sein Team variabel einzustellen und kann dem BVB dadurch mehr Flexibilität verleihen. In Mainz holte er 1,4 Punkte pro Spiel, sein Vor-Vorgänger Klopp kam dort nur auf 1,1 Zähler  Ehrgeiz: Tuchel hat als Trainer einen hohen Anspruch an sich selbst und andere. Dafür fordert er von allen Beteiligten ein Höchstmaß an Einsatz, nicht nur im Spiel, sondern auch in jedem Training. Zudem weiß er, Talente geschickt einzubauen und zu fördern - das wird beim bevorstehenden Umbruch in Dortmund ebenfalls gefragt sein.  Ausgeruhtheit: In seinem Sabbatjahr hat Tuchel neue Kraft getankt, kann seine neue Aufgabe daher bestens ausgeruht und mit voller Kraft angehen. Die vergangenen Monate hat er aber nicht nur in der Sonne gelegen und mit der Familie verbracht, sondern sich auch in Sachen Fußball auf verschiedensten Ebenen weitergebildet.  Lernwilligkeit: Der noch junge Coach gilt zwar als kompromisslos, ist aber ohne Frage wissbegierig und lernwillig. "Fußball ist mein Leben", sagt Tuchel und füllt diese Aussage mit demselbigen. Sein Trainer-Vorbild heißt Pep Guardiola, mit dem er sich schon zum Gedankenaustausch traf.  Titelhunger: Tuchels einziger Titel als verantwortlicher Trainer ist die Deutsche Meisterschaft mit den Mainzer A-Junioren (2009). Der Heißsporn will Erfolge feiern - und zwar in Form von Titeln. Wegen dieser Ambitionen hat sich der von vielen Klubs umworbene Tuchel letzten Endes auch für den BVB entschieden. Contra Tuchel:Erfahrung: Der 41-Jährige hat außer bei Mainz 05 noch keinen Trainerposten im Profifußball bekleidet. Er muss erst noch beweisen, dass er sein Erfolgsrezept auch bei einem ambitionierteren Klub anwenden kann und in der Lage ist, eine Mannschaft mit vielen Stars zu führen.  Führungsstil: In Mainz stand Tuchel wegen seiner Art des Umgangs mit Spielern und Mitarbeitern in der Kritik. Trotz des sportlichen Erfolgs mit dem zweimaligen Einzug in die Europa League hatte er deshalb in Reihen des Klubs viele Gegner. Ob mit Tuchel in Dortmund ein ähnlich innig-verbundenes Dreigestirn a la Klopp, Watzke und Zorc möglich sein wird, ist fraglich.  Verkopftheit: Tuchel verbohrt sich zuweilen so sehr in die Theorie der Materie Fußball, dass er Spieler und Fans mit seinem wissenschaftlichen Ansatz eher verschreckt als mitnimmt. Seine Sachlichkeit abseits des Spielfeldrandes ist von der direkten und jovialen Art eines Jürgen Klopp, die den Ton des Ruhrgebiets traf, weit entfernt. Medienarbeit: Der Umgang mit der Presse gehört nicht zu Tuchels Lieblingsaufgaben. Bei dem hohen Medienaufkommen beim zweitgrößten Klub der Republik muss sich Tuchel mehr öffnen und liberaler werden, um diesen wichtigen Aspekt der Tätigkeit des Cheftrainers erfolgreich zu meistern.  Vertragstreue: In Mainz kündigte Tuchel vorzeitig und widersprach damit seinem eigenen Postulat von Anstand und Vertragstreue. Bei RB Leipzig und dem Hamburger SV soll Tuchel in diesem Jahr bereits im Wort gestanden haben, um dann doch in letzter Sekunde abzuspringen. Auch mit Schalke war er sich schon fast einig, führte Verhandlungen hinter dem Rücken von Sportvorstand Horst Heldt.
    Translate to
  •   Pause für Schalkes Uchida 5 days ago - Sport 1
    Schalke 04 muss mindestens zehn Tage ohne Abwehrspieler Atsuto Uchida auskommen. Den Japaner plagen anhaltende Patellasehnenprobleme.Sollte keine Besserung eintreten, wird neu über den Behandlungsfortgang entschieden. Dies teilten die Königsblauen am Montag mit.Damit fehlt Uchida Schalke am Freitag (ab 20.15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim FSV Mainz 05.
    Translate to
  •   "Auch Labbadia hat keinen Zauberstab" 5 days ago - Sport 1
    Die vergangene Woche in der Bundesliga war äußert turbulent. Jürgen Klopp verlässt Dortmund, Thomas Tuchel kommt. Und Bruno Labbadia soll den HSV nun vor dem ersten Abstieg aus der Bundesliga retten.Viel besser wurde es bei der Derby-Niederlage in Bremen allerdings nicht. Es war eigentlich schon vorher klar, dass man jetzt keine Wunder erwarten konnte.Ein neuer Trainer wie Bruno Labbadia braucht eine gewisse Eingewöhnungszeit. Das Problem ist nur, dass er die jetzt fünf Spieltage vor Schluss nicht mehr hat.An der Struktur der Mannschaft hat sich schließlich nichts geändert. Es sind dieselben Spieler, dieselben Charaktere, dieselben Optionen. Labbadia kann keinen Zauberstab herausholen.Der einzige Trick in einer solchen Situation ist, auf die Psychonummer zu setzen. Nochmal auf Reset zu drücken, um vielleicht etwas herauszukitzeln.Gewundert hat mich, dass ein Toptrainer wie Peter Hermann nun schon wieder nicht mehr da ist. Er wurde erst Ende März als Co-Trainer verpflichtet, nun ist er angeblich auf eigenen Wunsch schon wieder weg.Ich frage mich, was da die Hintergründe sind.Wie ich schon so oft an dieser Stelle in den vergangenen Wochen und Monaten gesagt habe: Die ganze Planung der Saison war beim HSV einfach schlecht. Das hat sich in der Winterpause fortgesetzt. Die Spieler, die geholt wurden, waren keine Verstärkung.Für Thomas Tuchel geht es darum, sich in Dortmund zu akklimatisieren. In Mainz ging es vor allem darum, die Mannschaft weiterzuentwickeln. Der BVB ist jetzt eine ganz andere Hausnummer.Dort muss sich Tuchel beweisen. Ich glaube, dass er eine gute Lösung für Borussia Dortmund ist. Und der BVB ist auch eine gute Herausforderung für Tuchel.Die Frage wird sein, inwieweit der Einschnitt in der Mannschaft weitergehen wird. Was wird aus Ilkay Gündogan, was wird aus Mats Hummels? Wenn kann man verkaufen, wenn dazuholen?Und welchen Fußball wird der BVB in der neuen Saison unter Tuchel spielen? Bleibt es beim aggressiven Umschaltspiel und Gegenpressing oder wird der BVB ökonomischer spielen und auf Ballbesitz setzen?Es wird auf jeden Fall spannend zu sehen, wie es mit der Borussia unter Tuchel weitergeht.Bis zum nächsten Mal, Euer Thomas BertholdThomas Berthold nahm als Spieler an drei Weltmeisterschaften teil und krönte seine Karriere mit dem WM-Titel 1990 in Italien. In der Bundesliga war er für Eintracht Frankfurt, den FC Bayern München und den VfB Stuttgart aktiv. Zudem lief er in der Serie A für Hellas Verona und AS Rom auf. Der ehemalige Manager von Fortuna Düsseldorf schreibt als Kolumnist für SPORT1.
    Translate to
  •   Sevilla stutter in quest for top-four spot 6 days ago - UEFA
    Sevilla FC dropped points in the race for a UEFA Champions League berth after being held to a 1-1 draw at Granada CF, Diego Mainz Garcia scoring at both ends.
    Mainz 05 Sevilla Champions League
    Translate to
  •   Dortmund nicht auf Tuchelkurs 6 days ago - Sport 1
    Klopp klonen. Das wünschten sich vergangene Woche viele BVB-Fans nach der Rücktrittsankündigung der Dortmunder Lichtgestalt.Doch die Realität ist keine Science-Fiction und Thomas Tuchel nicht Jürgen Klopp."Koan Tuchel"-Plakate sind vor dem nächsten Spiel zu Hause gegen Eintracht Frankfurt zwar nicht zu erwarten, dennoch bleiben Vorbehalte beim schwarzgelben Anhang gegenüber dem künftigen BVB-Coach.Die Fragen sind vielfältig: Ist der angeblich gefragteste Trainer Deutschlands wirklich so gut? Was hat er schon groß erreicht? Passt der Typ Tuchel nach Dortmund? Vor allem auf die letzte lautet die mehrheitliche Antwort: "Nein!" Tuchel muss viel Überzeugungsarbeit leisten, noch ehe er überhaupt angefangen hat.Offensive Ausrichtung wie KloppEine Klopp-Kopie kann und will Tuchel nicht sein. "Ich vergleiche mich nicht mit Jürgen, ich bin anders", hat er einmal betont."Ich stehe für gewisse Attribute, für eine aktive Spielweise, für mutiges Verteidigen, schnelles Spiel in die Spitze", beschrieb Tuchel Ende März in einem Zeit-Interview seine Fußball-Philosophie.Die offensive Ausrichtung ähnelt dem Powerfußball à la Klopp. Für den früheren BVB-Stürmer Karl-Heinz Riedle sind Parallelen zum Stil seines Vorgängers auch unverzichtbar."Wichtig wird sein, dass er der Spielphilosophie von Jürgen Klopp einigermaßen nahe kommt. Die Spieler sind das Gegenpressing über sechs, sieben Jahre hinweg gewöhnt", erklärte der Champions-League-Sieger von 1997 im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1."Er ist auch wohl von Jürgen mit ins Rennen geschickt worden und kann das sicherlich erfüllen", traut Riedle ihm die schwierige Aufgabe zu.Größere HerausforderungKlopp folgte beim BVB 2008 auf Thomas Doll, dem keiner lange nachtrauerte. Der damals 41-jährige Coach – exakt wie jetzt Tuchel – bekam Zeit, um eine Mannschaft aufzubauen.Tuchel übernimmt dagegen eine Truppe, die gewachsen ist und schon zahlreiche Erfolge gefeiert hat. Der bevorstehende Umbruch im Sommer bietet für den künftigen Coach jedoch eine Chance.Doch die Ansammlung aus etablierten Bundesligaspielern wie internationalen Stars stellt eine deutlich größere Herausforderung als in Mainz dar."Bei Borussia Dortmund muss man die Mannschaft ganz anders führen als beim FSV Mainz 05", sagt SPORT1-Experte Thomas Strunz."Da kommt der neue Klopp"Parallelen sieht der Europameister von 1996 im Hinblick auf Tuchels indirekte Klopp-Nachfolge 2009 beim FSV Mainz. "Von der öffentlichen Wahrnehmung ist es schon sehr vergleichbar", sagt Strunz."Ich weiß noch die Überschriften damals: 'Der neue Kloppo' – und dann kamen die Erfolge vergleichbar mit Klopp", so der 46-Jährige.Aber genau "darin besteht die Gefahr. Dass die Erwartungshaltung und Assoziation ist: Da kommt der neue Klopp", warnt Strunz.Aus seiner Sicht könnten "die Beiden in der Außendarstellung und ihrem medialen Auftreten unterschiedlicher nicht sein".Draht zu den FansDie Erwartungen an und um den Ruhrgebietsverein sind in den vergangenen Jahren immens gestiegen – sportlich wie wirtschaftlich.Der börsennotierte Klub steht nicht nur deutschlandweit im Fokus des Interesses, das auch medial mit dem in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt nicht zu vergleichen ist.Ob Tuchel mit all diesen Umständen umzugehen weiß, ist völlig offen. Ebenso ob er es schaffen wird, einen Draht zu den Fans zu bekommen.Keine Stellungnahme des BVBDie Dortmunder Vereinsführung lässt die Möglichkeit verstreichen, dem neuen Coach das Feld zu bereiten. Nach Saisonende wird Tuchel präsentiert, davor soll es keine Stellungnahmen zu Klopps Nachfolger geben."Der BVB bittet um Verständnis dafür, dass sich alle Beteiligten bis zu diesem Zeitpunkt nicht zur Sache äußern werden", hieß es am Sonntag in der knapp gehaltenen Pressemitteilung zu Tuchels Verpflichtung.Die Erwartungshaltung von Watzke und Sportdirektor Michael Zorc dürfte nicht wesentlich geringer sein als die der Fans: Vollgasfußball mit viel Herz und noch mehr Verstand.Ein Ding der UnmöglichkeitVon der Emotionalität am Spielfeldra
    Translate to
  •   HSV-Wende bleibt aus - De Bruyne rettet Wolfsburg 6 days ago - Kicker
    In einem umkämpften 102. Nordderby verlor der HSV beim Comeback von Bruno Labbadia als Trainer mit 0:1 in Bremen. Wolfsburg und Schalke trennten sich mit einem 1:1. Am Samstag kehrte der FC Bayern bei der TSG Hoffenheim in die Erfolgsspur zurück. Torhungrig zeigte sichLeverkusen, das Hannoveraner zerlegte. Auch der BVB kann wieder Tempofußball - 3:0 gegen Paderborn. Mainz machte in Freiburg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt, die Hertha verpasste diesen gegen Köln. Stuttgart verlor in Augsburg und bleibt unter dem Abstiegsstrich.
    Translate to
  •   El Sevilla se castiga a la galeras 6 days ago - Marca
    Esta vez le faltó tiempo al Sevilla. Tuvo que hacer un sobreesfuerzo para apuntar algo positivo de su visita a Los Cármenes. De nuevo en desventaja, como ante el Zenit. Otra vez obligado a superar un gol en contra. Mainz se lo marcó y Mainz se lo descontó en propia puerta. El Granada acentúa su dramática pelea por la permanencia. Leer
    Translate to