FC Cologne

FC Cologne News

  •   Großkreutz nimmt zu Gerüchten Stellung 17 hours ago - Sport 1
    Der bei Borussia Dortmund ins Hintertreffen geratene Kevin Großkreutz hat zu Gerüchten um einen möglichen Vereinswechsel Stellung genommen."Die Gerüchteküche brodelt im Moment", schrieb der 27-Jährige auf Instagram und dementierte ein angebliches Interesse des 1. FC Köln. "Ich war nicht beim Medizincheck. Der Verein FC Köln kann und möchte es im Moment auch gar nicht." Nach dem Abgang von Miso Brecko zum 1. FC Nürnberg wurde Großkreutz mit den Kölnern in Verbindung gebracht.Der Vertrag des Allrounders beim BVB läuft 2016 aus, ein Verbleib bei den Schwarz-Gelben ist jedoch fraglich. "Die nächsten Wochen werden zeigen, ob ich weiter für Borussia spielen werde oder nicht", sagte Großkreutz der Bild. "Ich bin tief enttäuscht, dass schon seit Wochen in Dortmund keiner mehr mit mir geredet hat."Der neue Trainer Thomas Tuchel hatte Großkreutz zuletzt nicht für die Qualifikationsspiele zur UEFA Europa League nominiert.
    Translate to
  •   Brecko landet beim FCN - Kurioser Autobahn-Stopp 1 day ago - Kicker
    Nach der Sommerpause hatte Kapitän Miso Brecko angekündigt, dass er beim 1. FC Köln bleiben wolle. Jetzt, keine zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart, hat es sich der slowenische Nationalspieler anders überlegt. Der 31-Jährige spielt künftig beim 1. FC Nürnberg, der damit endlich einen neuen Rechtsverteidiger gefunden hat. Derweil gab es beim Club einen kuriosen und Fragezeichen aufwerfenden Autobahn-Stopp.
    Translate to
  •   VfR Aalen: Drexler erwartet Sieg in Köln 1 day ago - Kicker
    Nach dem torlosen Remis beim Saisonauftakt der 3. Liga gegen den Chemnitzer FC trifft der VfR Aalen am 2. Spieltag auf Fortuna Köln. Dort will Dominick Drexler eine effizienter Mannschaft sehen und drei Punkte klauen. Für sich selbst hat er hohe Ziele gesetzt.
    Translate to
  •   Brecko ist schon beim FCN - Kurioser Autobahn-Stopp 1 day ago - Kicker
    Nach der Sommerpause hatte Kapitän Miso Brecko angekündigt, dass er beim 1. FC Köln bleiben wolle. Jetzt, keine zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart, hat es sich der slowenische Nationalspieler anders überlegt. Der 31-Jährige steht unmittelbar vor einem Wechsel zum 1. FC Nürnberg, der damit endlich einen Rechtsverteidiger gefunden hat. Derweil gab es beim Club einen kuriosen und Fragezeichen aufwerfenden Autobahn-Stopp.
    Translate to
  •   Brecko wechselt vom FC zum Club 1 day ago - Sport 1
    Zweitligist 1. FC Nürnberg hat auf seinen desaströsen Saisonauftakt reagiert: Am Donnerstag verpflichtete der Club den slowenischen Nationalspieler Miso Brecko vom 1. FC Köln.Der 31 Jahre alte Kapitän der Geißböcke hatte beim Bundesligisten noch einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison. Die Ablöse des Rechtsverteidigers, der am Donnerstag bereits in Nürnberg mittrainierte und danach seinen Vertrag unterschrieb, dürfte bei 500.000 Euro liegen.Der Club war nach der Trennung von Tobias Pachonik (ausgeliehen) und Ondrej Celustka händeringend auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger.Auf der Position hatte beim 3:6 am Montag beim SC Freiburg Kevin Möhwald gespielt, ursprünglich für das Mittefeld verpflichtet. Brecko wird aller Voraussicht nach bereits am Freitag im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim Einsatz kommen.
    Translate to
  •   Kapitän Brecko trainiert schon in Nürnberg 1 day ago - Kicker
    Nach der Sommerpause hatte Miso Brecko angekündigt, dass er beim 1. FC Köln bleiben wolle. Jetzt, keine zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart, hat es sich der slowenische Nationalspieler anders überlegt. Der 31-Jährige steht nach kicker-Informationen unmittelbar vor einem Wechsel zum 1. FC Nürnberg, der damit endlich einen Rechtsverteidiger gefunden hat.
    Translate to
  •   Kapitän Brecko wechselt nach Nürnberg 1 day ago - Kicker
    Nach der Sommerpause hatte Miso Brecko angekündigt, dass er beim 1. FC Köln bleiben wolle. Jetzt, keine zwei Woche vor dem Pflichtspielstart, hat es sich der slowenische Nationalspieler anders überlegt. Der 31-Jährige steht nach kicker-Informatinonen unmittelbar vor einem Wechsel zum 1. FC Nürnberg.
    Translate to
  •   Engelbrecht wieder im Mannschaftstraining 1 day ago - Kicker
    Ihr Auftaktspiel der neuen Drittligasaison gewannen die Stuttgarter Kickers mit einem durchwachsenen 2:1-Sieg über Fortuna Köln. Zuschauen musste da noch Daniel Engelbrecht. Nachdem der 24-Jährige das Trainingslager aufgrund erneuter Herzprobleme abbrechen musste, stehen diese Woche Untersuchungen an, die für Klarheit sorgen sollen. Zudem scheint es auf der Torhüterposition eine Überraschung zu geben.
    Translate to
  •   Jojic kritisiert Ex-Trainer Klopp 2 days ago - Sport 1
    Mit dem 1. FC Köln hat Ex-Dortmunder Milos Jojic eine neuer Herausforderung in der Bundesliga gefunden, aber so ganz hat der Serbe mit dem BVB - oder besser gesagt Ex-Trainer Jürgen Klopp - noch nicht abgeschlossen.Der Mittelfeldspieler kritisierte seinen ehemaligen Coach nach eineinhalb letztlich ernüchternden Jahren bei Borussia Dortmund scharf."Jürgen Klopp hat mit mir kein einziges echtes Gespräch geführt. Warum, weiß ich nicht. Das war schade", so Jojic in der Sportbild: "Ich habe in den ersten sechs Monaten sehr viel gespielt, dann in den ersten Spielen der vergangenen Saison auch von Beginn an. Dann war ich plötzlich raus, kam in den letzten sechs Monaten nur noch zehn Minuten zum Einsatz. Erklärt hat mir das niemand."Auch von Manager Michael Zorc hätte sich der 23-Jährige mehr Unterstützung gewünscht: "Auch Manager Michael Zorc hat darüber nicht mit mir gesprochen."
    Translate to
  •   Aachens Staffeldt: "Ich will vorangehen" 2 days ago - Kicker
    Es war ein spektakulärer Spielertausch als Alemannia Aachen und Viktoria Köln vermeldeten, dass Tim Jerat und Timo Staffeldt die Vereine wechseln. Bei der Viktoria war der amtierende Kapitän aufs Abstellgleis geraten. Bei der Alemannia will er wieder angreifen und steckt sich dafür "hohe Ziele". Am ersten Spieltag trifft Aachen auf Rot-Weiss Ahlen, für David Vrzogic wird es dann ein Wiedersehen an alter Wirkungsstätte geben.
    Translate to
  •   Sereno: "Wir haben uns eben nicht geeinigt" 2 days ago - Kicker
    Henrique Sereno ist ein echter Weltenbummler. Vitoria Guimaraes, Famalicao, Real Valladolid, FC Porto, 1. FC Köln - zuletzt zweite türkische Liga bei Kayserispor. Der Portugiese hat eine bewegte sportliche Vita hinter sich. Bei seiner offiziellen Präsentation beim 1. FSV Mainz 05 sprach der 30-Jährige auch über sein Probetraining in Darmstadt, wo man ob des Wechsels zu den Rheinhessen nicht gerade angetan war.
    Translate to
  •   Transferstreit! Darmstadt sauer auf Mainz 3 days ago - Sport 1
    Die Verpflichtung des früheren portugiesischen Nationalspielers Henrique Sereno durch Bundesligist FSV Mainz 05 sorgt für Verstimmung beim 30 Kilometer entfernten Rhein-Main-Rivalen Darmstadt 98."Wir haben für Mainz die Vorarbeit geleistet. Vielleicht sollten wir uns vorher austauschen, was die Mainzer noch so brauchen. Dann könnten wir uns die Arbeit sparen", sagte Darmstadts Coach Dirk Schuster mit einem großen Schuss Sarkasmus der Bild.Grund für den Ärger beim Trainer des Aufsteigers sind die Umstände des Sereno-Transfers nach Mainz. Der 30 Jährige, der zuletzt beim türkischen Klub Kayserispor spielte, hatte in der vergangenen Woche ein Probetraining bei den Lilien absolviert und dabei überzeugt.Darmstadt verhandelte daraufhin mit dem 1,88 Meter großen Innenverteidiger über einen Vertrag, ehe Sereno dem Aufsteiger ab- und dem FSV zusagte.Der Mainzer Manager Christian Heidel will dennoch nichts von einem fragwürdigen Vorgehen seines Klubs wissen."Wir waren mit Sereno schon vor Darmstadt im Gespräch", erklärte der 52-Jährige: "Die Entscheidung, ein Angebot abzugeben, gab es aber erst am Sonntag und hatte nichts mit Darmstadt 98 zu tun."Sereno stand in der Saison 2011/2012 im Kader des 1. FC Köln und absolvierte dort 25 Spiele, ehe er den Klub nach dem Bundesliga-Abstieg wieder verließ. Am Dienstag absolvierte der Abwehrspieler, der beim FSV einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat und angeblich 700.000 Euro im Jahr verdienen soll, sein erstes Training bei seinem neuen Klub.
    Kayserispor FC Cologne Mainz 05 USA Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Kaczmarek: "Gleich gefordert zu fighten" 3 days ago - Kicker
    Am kommenden Freitag startet die neue Saison der Regionalliga West. Am Samstag (14 Uhr) steigt der FC Viktoria Köln mit einem Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen ins Spielgeschehen ein. Ihre Generalprobe gewannen die Domstädter, nun wird der Fokus voll und ganz auf den Ligaauftakt gelegt. Trainer Tomasz Kaczmarek freut sich auf die neue Saison, schiebt aber die Favoritenrolle anderen Vereinen zu.
    Translate to
  •   Wettanbieter: Frontzeck fliegt zuerst 3 days ago - Sport 1
    Man kann darüber streiten, ob das die feine Art ist: Wetten darauf abzuschließen, dass andere ihren Arbeitsplatz verlieren.Als Bundesliga-Coach muss man heute jedoch damit leben, dass die Fans hierzu orakeln - und damit Geld verdienen können."Welcher Trainer fliegt als nächstes?" Sowohl Wettanbieter mybet als auch Konkurrent bwin locken ihre Nutzer mit dieser Frage.Und die Quoten dazu bieten durchaus interessante Einblicke, wie sicher sich die 18 Übungsleiter fühlen können. Zumindest nach Einschätzung derer, die ihre Prognose dazu zu Geld machen wollen.Guardiola sitzt (super-)super-sicherZiemlich sicher, da sind sich beide Firmen einig, sitzt Pep Guardiola beim FC Bayern München im Sattel. Nach Einschätzung von bwin sogar super-super-sicher: Mit einer Quote von 67:1 liegt er am Ende des Rankings.Bei mybet sitzt Guardiola dagegen nur super-sicher im Sattel - 31:1 ist die Quote. Markus Weinzierl vom FC Augsburg (41:1) muss sich demnach noch weniger Sorgen. Bei bwin ist Weinzierl Vorletzter der Liste (51:1), gleichauf mit Wolfsburgs Dieter Hecking und Gladbachs Lucien Favre - die auch bei mybet auf dem geteilten vorletzten Rang liegen.An derselben Stelle rangieren Hecking und Favre bei mybet - gleichauf mit der 31:1-Quote von Guardiola und Thomas Tuchel.Auch bwin rechnet nicht mit einem schnellen Scheitern des Nachfolgers von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund. Die Quote: 34:1.Wenig Zutrauen in BreitenreiterUneinig sind sich die Wettanbieter bei der Frage, wer der heißeste Kandidat für die erste Entlassung ist.Für bwin ist es Michael Frontzeck von Hannover 96 mit einer 4:1-Quote - trotz der erfolgreichen Rettung vor dem Abstieg im vergangenen Jahr. Errechnet man den imaginären Mittelwert bei der Anbieter, ist Frontzecks Stuhl mit einer 6:1-Quote auch insgesamt der heißeste.Ebenfalls auf eher unsicherem Posten wähnt bwin Herthas Pal Dardai und Andre Breitenreiter, den neuen Trainer von Schalke 04 (je 5:1) sowie Bruno Labbadia beim Hamburger SV (8:1).Auch Labbadia auf dem SchleudersitzBei mybet sind Dardai (9:1) und Frontzeck (8:1) ebenfalls große Wackelkandidaten. Auch das Comeback von Armin Veh bei Eintracht Frankfurt sehen die Buchmacher skeptisch (8:1), bei bwin hat Veh einen etwas größeren Vertrauensvorschuss (12:1).Am meisten gefährdet für mybet, trotz Relegations-Meisterschaft mit dem HSV: Bruno Labbadia (7:1).Der Überblick über die Quoten:MYBET:Bruno Labbadia (Hamburger SV) 7:1Armin Veh (Eintracht Frankfurt) 8:1Michael Frontzeck (Hannover 96) 8:1Pal Dardai (Hertha BSC) 9:1Dirk Schuster (Darmstadt 98) 12:1Ralph Hasenhüttl (FC Ingolstadt) 12:1Peter Stöger (1. FC Köln) 12:1Alexander Zorniger (VfB Stuttgart) 14:1Roger Schmidt (Bayer Leverkusen) 16:1Martin Schmidt (Mainz 05) 16:1Andre Breitenreiter (Schalke 04) 16:1Viktor Skripnik (Werder Bremen) 16:1Markus Gisdol (1899 Hoffenheim) 18:1Thomas Tuchel (Borussia Dortmund) 31:1Dieter Hecking (VfL Wolfsburg) 31:1Pep Guardiola (FC Bayern München) 31:1Lucien Favre(Borussia Mönchengladbach) 31:1Markus Weinzierl (FC Augsburg) 41:1BWIN:Michael Frontzeck (Hannover 96) 4:1Pal Dardai (Hertha BSC) 5:1Andre Breitenreiter (Schalke 04) 5:1Bruno Labbadia (Hamburger SV) 8:1Alexander Zorniger (VfB Stuttgart) 10:1Martin Schmidt (Mainz 05) 12:1Armin Veh (Eintracht Frankfurt) 12:1Dirk Schuster (Darmstadt 98) 17:1Ralph Hasenhüttl (FC Ingolstadt) 17:1Peter Stöger (1. FC Köln) 17:1Viktor Skripnik (Werder Bremen) 17:1Markus Gisdol (1899 Hoffenheim) 26:1Roger Schmidt (Bayer Leverkusen) 29:1Thomas Tuchel (Borussia Dortmund) 34:1Dieter Hecking (VfL Wolfsburg) 51:1Lucien Favre (Borussia Mönchengladbach) 51:1Markus Weinzierl (FC Augsburg) 51:1Pep Guardiola (FC Bayern München) 67:1
    Translate to
  •   Bittencourt: Zurück zu den Anfängen 3 days ago - Kicker
    Er wurde als letzter der sechs Neuen vom 1. FC Köln verpflichtet. Und noch ist Leonardo Bittencourt der Rückstand wie anderen U-21-Nationalspielern aufgrund des längeren Urlaubs nach seiner EM-Teilnahme mit der deutschen U 21 anzumerken. Die Szenen, die man sich von ihm erwartet, sind noch äußerst selten zu sehen. Spektakuläre Dribblings und dynamische Antritte in die Tiefe bot der 21-Jährige während der Tage von Kitzbühel fast nie.
    Translate to
  •   Bremen sucht den Di-Santo-Ersatz 3 days ago - Sport 1
    Nach dem Abgang von Franco Di Santo zum FC Schalke 04 sucht Werder Bremens Manager Thomas Eichin einen Nachfolger für den Stürmer. In den Medien werden bereits einige Kandidaten gehandelt. So bringt die Syker Kreiszeitung den Slowenen Robert Beric (Rapid Wien) ins Gespräch. Auch Vedad Ibisevic (VfB Stuttgart), Emil Berggreen (Eintracht Braunschweig), Simon Zoller (1. FC Köln) und Rouwen Hennings (Karlsruher SC) seien potenzielle Neuzugänge.Der kicker bringt zudem den Ex-Bremer Claudio Pizarro ins Spiel. Der sei für Eichin jedoch die absolute Notlösung.
    Translate to
  •   Fortuna: Souza unterschreibt neuen Vertrag 3 days ago - Kicker
    Cauly Oliveira Souza wird auch in der kommenden Saison für Fortuna Köln auflaufen. Der Brasilianer unterschreibt einen neuen Kontrakt beim Kölner Drittligisten. Souza war bereits in der vergangenen Saison für die Fortuna aktiv, sein Vertrag lief jedoch zum 30.06.2015 aus.
    Translate to
  •   Stöger entschuldigt sich per SMS 4 days ago - Sport 1
    Ungewöhnliche Abbitte: Trainer Peter Stöger vom 1. FC Köln hat sich bei seinem früheren Spieler Daniel Halfar entschuldigt, weil er dessen Potenzial nicht vollständig ausgeschöpft hat."Ich habe ihm nach seinem Wechsel eine SMS geschrieben nach dem Motto: Irgendwie habe ich nicht alles aus Dir rausgeholt", sagte der Österreicher der Bild: "Das tut mir leid."Der  Mittelfeldspieler war in der Aufstiegssaison der Geißböcke ein Leistungsträger, im vergangenen Bundesliga-Jahr aber meist nur zweite Wahl.Der 27-Jährige kehrte nun zum Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern zurück. "Ich drücke ihm die Daumen, er ist mehr als ein Zweitliga-Spieler", sagte Stöger.
    FC Cologne Bundesliga
    Translate to
  •   Eichin lehnt Werders Vertragsangebot ab 4 days ago - Sport 1
    Nach dem Abgang von Toptorjäger Franco Di Santo muss Werder Bremen demnächst womöglich den nächsten Abgang verkraften.Denn nach Informationen des kicker soll Geschäftsführer Thomas Eichin das jüngste Vertragsangebot des Vereins zur Verlängerung der im Februar 2013 gestarteten Zusammenarbeit abgelehnt haben."Wir sind noch weit auseinander, doch ich glaube, dass wir zusammenkommen werden", sagte der 48-Jährige.Die Verhandlungen mit den Verantwortlichen laufen schon länger, der Knackpunkt ist derzeit wohl das Gehalt: Eichin war vor zweieinhalb Jahren als Quereinsteiger vom Eishockey-Klub Kölner Haie gekommen.Mit geschätzten 300.000 Euro war das Jahressalär des Ex-Profis deshalb vergleichsweise niedrig angesetzt, doch mittlerweile hat sich Eichin bewährt - und verlangt nun wohl deutlich mehr.
    Translate to
  •   Santana vor Wechsel in die Türkei 4 days ago - Sport 1
    Der bei Schalke 04 ausrangierte Abwehrspieler Felipe Santana steht möglicherweise vor einem Wechsel an den Bosporus."Wir haben eine offizielle Anfrage aus der Türkei erhalten", sagte Manager Horst Heldt dem kicker. Bei dem Klub soll es sich aber um keinen der drei Istanbuler Topklubs Galatasaray, Besiktas und Fenerbahce handeln.Der Vertrag des 29-jährigen Santana läuft noch bis 2016, allerdings möchte Schalke den Brasilianer abgeben."Das weiß auch der Spieler", sagte Heldt. Anfang Juli war Santanas Wechsel zum 1. FC Köln wegen eines bei der sportärztlichen Untersuchung festgestellten Muskelfaserrisses in der Wade geplatzt. 
    Translate to
  •   Felipe Santana: Offizielle Anfrage aus der Türkei 4 days ago - Kicker
    Der Wechsel zum 1. FC Köln war wegen seines Muskelfaserrisses geplatzt, nun könnte wieder Bewegung in die Personalie Felipe Santana kommen. Gegenüber dem kicker bestätigte Schalkes Manager Horst Heldt: "Wir haben eine offizielle Anfrage aus der Türkei erhalten." Felipe Santana in die Süper Lig? Einen konkreten Verein nannte der Manager nicht, nach kicker-Informationen ist es aber keiner von den drei großen Istanbuler Vereinen.
    Translate to
  •   Stuttgart feiert Sieg - Hannover schwächelt erneut 4 days ago - Sport 1
    Der VfB Stuttgart hat auch sein vorletztes Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt gewonnen.Im Rahmen ihres Trainingslagers in St. Gallen bezwangen die Schwaben am Sonntag den Schweizer Zweitligisten FC Winterthur 4:1 (2:0).Die VfB-Tore erzielten Daniel Didavi (24./33.), Daniel Ginczek (49.) und Timo Werner (58.).Stuttgart jetzt gegen ManCityIm letzten Test vor dem Pokal-Erstrundenspiel beim Drittligisten Holstein Kiel (8. August) erwartet der VfB am 1. August den englischen Topklub Manchester City.Bundesliga-Start ist für die Stuttgarter am 16. August gegen den 1. FC Köln. Hannover gegen Zweitligist nur remisHannover 96 ist dagegen drei Wochen vor dem Saisonstart in der Bundesliga noch nicht in Form.Nach den Unentschieden zuletzt gegen Preußen Münster (0:0) und Real Mallorca (1:1) erreichten die Niedersachsen im Rahmen ihres Trainingslager in Saalfelden/Österreich am Sonntag auch gegen den englischen Zweitligisten Hull City nur ein 0:0.96 zu harmlosHannover, mit den Neuzugängen Uffe Bech und Mevlüt Erdinc angetreten, brachte Hull viel zu selten in Verlegenheit.Letzter Prüfstein vor dem Liga-Auftakt beim Aufsteiger Darmstadt 98 ist der FC Sunderland am 1. August. Vor dem Ligastart ist 96 noch im DFB-Pokal am 9. August beim Viertligisten Hessen Kassel gefordert. 
    Translate to
  •   Stuttgart besiegt Winterthur klar 4 days ago - Sport 1
    Bundesligist VfB Stuttgart hat auch sein vorletztes Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt gewonnen.Im Rahmen ihres Trainingslagers in St. Gallen bezwangen die Schwaben am Sonntag den Schweizer Zweitligisten FC Winterthur 4: 1 (2:0).Die VfB-Tore erzielten Daniel Didavi (24./33.), Daniel Ginczek (49.) und Timo Werner (58.).Im letzten Test vor dem Pokal-Erstrundenspiel beim Drittligisten Holstein Kiel (8. August) erwartet der VfB am 1. August den englischen Topklub Manchester City.Bundesliga-Start ist für die Stuttgarter am 16. August gegen den 1. FC Köln. 
    Translate to
  •   Mainz ist Spitze - Cottbus schlägt Halle 4 days ago - Kicker
    Die 3. Liga begann mit einem Kracher, den Neuling Magdeburg am Freitagabend vor einer imposanten Kulisse im letzten Moment gegen Drittliga-Dino Erfurt gewann. Am Samstag siegte Dynamo Dresden deutlich gegen Stuttgart II, doch für die Tabellenführung reichte es nicht. Mainz II überraschte bei Holstein Kiel mit 4:0 und setzte sich an die Tabellenspitze. Bremen II drehte die Partie in Rostock, Großaspach spielte in Münster Remis. Die Stuttgarter Kicker schlugen Fortuna Köln mit 2:1. Einziger Sieger am Sonntag: Energie Cottbus.
    Translate to
  •   Mainz ist Spitze - Ost-Kracher in Cottbus 5 days ago - Kicker
    Die 3. Liga begann mit einem Kracher, den Neuling Magdeburg am Freitagabend vor einer imposanten Kulisse im letzten Moment gegen Drittliga-Dino Erfurt gewann. Am Samstag siegte Dynamo Dresden deutlich gegen Stuttgart II, doch für die Tabellenführung reichte es nicht. Mainz II überraschte bei Holstein Kiel mit 4:0 und setzte sich an die Tabellenspitze. Bremen II drehte die Partie in Rostock, Großaspach spielte in Münster Remis. Die Stuttgarter Kicker schlugen Fortuna Köln mit 2:1. Am Sonntag beschließen Cottbus und Halle den 1. Spieltag.
    Translate to
  •   Mainz ist Tabellenführer - Dresden Zweiter 5 days ago - Kicker
    Die 3. Liga begann mit einem Kracher, den Neuling Magdeburg am Freitagabend vor einer imposanten Kulisse im letzten Moment gegen Drittliga-Dino Erfurt gewann. Am Samstag gewann Dynamo Dresden deutlich gegen Stuttgart II, doch für die Tabellenführung reichte es nicht. Mainz II überraschte bei Holstein Kiel mit 4:0 und setzte sich an die Tabellenspitze. Die Partien zwischen Aalen und Chemnitz, Aue und Osnabrück sowie Wehen Wiesbaden und Würzburg endeten torlos. Bremen II drehte die Partie in Rostock, Großaspach spielte in Münster Remis. Die Stuttgarter Kicker schlugen Fortuna Köln mit 2:1. Am Sonntag beschließen Cottbus und Halle den 1. Spieltag.
    Translate to
  •   Traumstart für Dynamo - Klatsche für Kiel 5 days ago - Sport 1
    Dynamo Dresden hat gleich zum Auftakt der neuen Saison in der 3. Liga seine Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unterstrichen.Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Uwe Neuhaus bezwangen die Sachsen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart mit 4:1 (2:0).Ebenfalls erfolgreich aus den Startlöchern kam Werder Bremen II mit 2:1 (0:1) bei Hansa Rostock, der FSV Mainz 05 II mit 4:0 (3:0) bei Holstein Kiel und die Stuttgarter Kickers mit 2:1 (1:0) bei Fortuna Köln.Weniger erfolgreich waren die Zweitliga-Absteiger VfR Aalen und Erzgebirge Aue. Aalen musste sich im ersten Pflichtspiel unter seinem neuen Trainer Peter Vollmann gegen den Chemnitzer FC mit einem 0:0 zufrieden geben, Aue mit seinem neuen Coach Pawel Dotchew auf der Bank spielte ebenfalls 0:0 gegen den VfL Osnabrück.Aufsteiger Würzburger Kickers erkämpfte beim SV Wehen Wiesbaden, wo Ex-Profi Sven Demandt erstmals bei einem Punktspiel auf der Bank saß, ebenfalls ein 0:0. Aufstiegsaspirant Preußen Münster rettete kurz vor Schluss ein 1:1 (0:0) gegen Sonnenhof Großaspach.In Dresden sorgten vor rund 25.000 Zuschauern Aias Aosman (23.), Tim Väyrynen (33.) und Justin Eilers (56.) für klare Verhältnisse. Nach dem Anschlusstreffer von Matthias Zimmermann (60.) stellte Eilers (64.) den alten Abstand wieder her.Für Bremen drehten Florian Grillitsch (57.) und Ousman Manneh (60.) nach der Pause das Spiel, nachdem Christian Bickel (41.) Rostock per Foulelfmeter in Führung geschossen hatte. Mainz holte Kiel, dass den Aufstieg in Liga 2 gegen 1860 München in der Relegation verpasst hatte, auf den Boden der Tatsachen.Der überragende Lucas Höler (16., 24., 82.) und Julian Derstroff (45.) machten für die Gäste alles klar.Für die Stuttgarter Kickers trafen Sandrino Braun (10.) und Fabian Baumgärtel (52.) gegen Köln, das durch Julius Biada (57.) nur noch zum Anschlusstreffer kam. Die Kölner Tobias Fink (64.) und Bone Uaferro (28.) sahen jeweils die Gelb-Rote Karte.In Münster erzielte Maximilian Dittgen in der 59. Minute den Siegtreffer für Großaspach, das nach einer Gelb-Roten Karte gegen Benjamin Schwarz (76.) in Überzahl spielte. Dennoch gelang Abdenour Amachaibou (88.) der Ausgleich für die Hausherren.Aufsteiger 1. FC Magdeburg hatte sich mit einem spektakulären Last-Minute-Sieg in der 3. Liga zurückgemeldet. Im Eröffnungsspiel am Freitag bezwang das Team von Trainer Jens Härtel Rot-Weiß Erfurt 2:1 (0:1).Am Sonntag gibt es zum Abschluss des ersten Spieltages noch das Ostduell Energie Cottbus gegen Hallescher FC. 
    Translate to
  •   Stöger: "Wir brauchen noch Zeit" 5 days ago - Kicker
    Am Sonntag endet das Kölner Trainingslager in Kitzbühel mit einer Krafteinheit. Nach dem Mittagessen tritt der FC-Tross die Heimreise an. 24 Stunden zuvor zog Peter Stöger sein Fazit zu den Tagen in Tirol. Dabei sprach Kölns Trainer über...
    Translate to
  •   1. FC Köln feiert Testspiel-Sieg 6 days ago - Sport 1
    Bundesligist 1. FC Köln präsentiert sich in der Vorbereitung auf die neue Saison weiter in ordentlicher Form. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger gewann am Freitag im Rahmen ihres Trainingslagers in Kitzbühel gegen den niederländischen Erstligisten SC Cambuur mit 2:1 (0:0). Ein Eigentor des Niederländers Etienne Reijnen (50.) brachte den FC in Führung, Stürmer Bard Finne (74.) erhöhte auf 2:0. Der Schwede Valmir Berisha sorgte in der 90. Minute für den Endstand.Am Mittwoch hatten die Kölner gegen den spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona (0:2) ihre erste Niederlage der laufenden Vorbereitung kassiert. Die nächsten Tests bestreitet der Bundesliga-12. der Vorsaison am ersten August-Wochenende im eigenen Stadion. Dann stehen die Spiele gegen Stoke City (Samstag) aus der englischen Premier League und gegen den FC Valencia (Sonntag) aus der spanischen Primera Division auf dem Programm.
    Valencia Espanyol Stoke Barcelona FC Cologne Premier League Bundesliga
    Translate to
  •   LIVE: Köln will zurück in die Erfolgsspur 6 days ago - Sport 1
    Verfolgen Sie alle Testspiele am Freitagabend hier im LIVETICKER. (zum Aktualisieren hier klicken)+++ Köln mit Horn im Tor +++Nach der Auftaktniederlage beim Betsafe Cup gegen Espanyol Barcelona will der FC heute gegen den SC Campuur aus den Niederlanden den ersten Turniersieg einfahren.Hier die Startelf der Kölner: Horn - Brecko, Sörensen, Klünter, Olkowski - Bittencourt, Gerhardt, Lehmann, Nagasawa, Svento - Hosiner
    Translate to
  •   Oberhausen holt Kurt und Hansen 6 days ago - Kicker
    Eine Woche vor Beginn der neuen Spielzeit der Regionalliga West hat sich der SC Rot-Weiß Oberhausen noch einmal verstärkt: Mit Sinan Kurt und Lukas Hansen sicherte sich der RWO zwei junge Talente. Damit hat der Verein auf die Verletzung des Stammspielers Robert Fleßers reagiert. Ihren Saisonauftakt bestreiten die Kleeblätter am 1. August bei Viktoria Köln.
    Translate to
  •   Kaiserslautern heiß auf Neustart 6 days ago - Sport 1
    Platz vier. Der große Traum vom Aufstieg platzte auf der Zielgeraden. Mit einem gehörigen Schuss Frust ging also Kosta Runjaic, Trainer des 1. FC Kaiserslautern, und sein Team in die Sommerpause.Inzwischen haben die Roten Teufel aber wieder die Akkus geladen. Sind bereit für das Auftaktspiel der 2. Bundesliga beim MSV Duisburg (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER, Highlights ab 22.30 Uhr in  Hattrick - Die 2. Bundesliga).Und Runjaic hat seiner Truppe eine klare Ansage mit auf den Weg gegeben. "Wir müssen versuchen ein Stück weit ergebnisorientierter spielen", erklärte er."Wir haben viel darüber gesprochen, die Mannschaft ist selbstkritisch und weiß, dass wir nicht alles richtig gemacht haben."Bei der Mission Aufstieg soll nun Daniel Halfar eine wichtige Säule sein.Der 27-Jährige wechselte vom 1. FC Köln nach Lautern, soll dem Team im Mittelfeld bestmöglich helfen. Das Umfeld kennt er perfekt aus seiner Zeit in der Pfalz, wo er bereits von 1997 bis 2007 in den Jugendteams und in der Profimannschaft spielte.Halfar als Hoffnungsträger"Der Kontakt zum FCK bestand schon länger. Durch meine Vergangenheit war der Verein bei mir natürlich immer irgendwie präsent", sagte Halfar im Gespräch mit SPORT1. "Jetzt hat sich die Möglichkeit ergeben, zurückzukommen und die Gespräche mit den FCK-Verantwortlichen und das Konzept haben mich überzeugt." Auf die Aufgabe in Duisburg freut er sich besonders. Denn gegen die "Zebras" erzielte er 2006 seine ersten beiden Bundesliga-Tore.Der gebürtige Mannheimer war damals gerade mal 18 Jahre alt, als er beim 2:2 zuschlug."Wir sind leider am Saisonende abgestiegen, aber es war natürlich eine sehr aufregende Zeit für mich", erinnert  er sich. "Ich kam wie Steffen gerade von der Jugend zu den Profis."Mit Steffen ist Steffen Bohl gemeint, der heute das Trikot von Aufsteiger Duisburg trägt."Es hat gleich super funktioniert""Auch wenn das etwas abgedroschen klingt, das Spiel gegen Lautern ist für mich natürlich etwas Besonderes. Ich habe dort immer noch viele Freunde und Bekannte", sagte Bohl im Gespräch mit SPORT1.Bohl spielte von 2005 bis 2008 in Kaiserslautern, seit 2014 ist er in Duisburg. Beim MSV habe das "im ersten Jahr gleich super funktioniert mit dem Aufstieg."Auch bei Eintracht Braunschweig waren es zwei Aufstiege in drei Jahren für Bohl. "Die vergangenen Jahre waren schon erfolgreich. Ich wäre damals auch gerne mit Lautern aufgestiegen." So ein Aufstieg in der Zweiten und Dritten Liga sei immerhin "wie eine Meisterschaft."Der zweite Aufstieg in Folge ist in Duisburg indes sicher kein Thema. "Für uns zählt nur der Klassenerhalt", versicherte Bohl.
    FC Cologne Bundesliga
    Translate to
  •   Leipzig packt für Aufstieg Geldkoffer aus 1 week ago - Sport 1
    Die Klubs der 2. Bundesliga haben mächtig aufgerüstet für die neue Saison. Besonders RB Leipzig greift tief ins Portemonnaie und gibt rund 15 Millionen Euro für Neuzugänge aus. Unter anderem ließ RB für David Selke von Werder Bremen acht Millionen Euro springen. Das klare Ziel der Sachsen: der Aufstieg.Davon träumt auch der 1. FC Kaiserslautern, die Pfälzer mussten sich ja zuletzt mit Platz 4 zufriedengeben. Zum Auftakt geht es für die Lauterer zum Aufsteiger nach Duisburg (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER, Highlights ab 22.30 Uhr in Hattrick - Die 2. Bundesliga).Und die "Zebras" haben ebenfalls kräftig an ihrem Kader geschraubt, um in der 2. Bundesliga mithalten zu können.SPORT1 zeigt die Sommerwechsel der 2. Bundesliga:SC FreiburgZugänge:Patric Klandt (FSV Frankfurt), Lucas Hufnagel (SpVgg Unterhaching), Lukas Kübler (SV Sandhausen), Tim Kleindienst (Energie Cottbus), Vincenzo Grifo (TSG 1899 Hoffenheim), Amir Abrashi (Grasshopper Club Zürich), Marco Hingerl (FC Bayern München U19), Alexander Schwolow (Arminia Bielefeld, war ausgeliehen), Vegar Eggen Hedenstadt (Eintracht Braunschweig, war ausgeliehen).  Geschätzte Transferausgaben: vier Millionen EuroAbgänge:Vladimir Darida (Herhta BSC), Felix Klaus (Hannover 96), Roman Bürki (Borussia Dortmund), Hendrick Zuck (Eintracht Braunschweig), Daniel Batz (Chemnitzer FC), Jonathan Schmid (TSG 1899 Hoffenheim), Oliver Sorg (Hannover 96), Sebastian Mielitz (SpVgg. Greuther Fürth), Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen), Dani Schahin (1. FSV Mainz 05, war ausgeliehen), Pavel Krmas (Hradec Kralove), Christopher Jullien (FCO Dijon, Leihe). Geschätzte Transfereinnahmen: 25 Millionen EuroSC Paderborn 07Zugänge:Dominik Wydra (SK Rapid Wien), Nick Proschwitz (FC Brentford), Khaled Narey (Borussia Dortmund II, Leihe), Marc Brasnic (Bayer Leverkusen U19, Leihe), Marcel Ndjeng (Hertha BSC), Niklas Hoheneder (RB Leipzig), Daniel Heuer Fernandes (VfL Osnabrück), Florian Ruck (TSG 1899 Hoffenheim II), Sebastian Schonlau (SC Verl, war ausgeliehen).  Transferausgaben: keineAbgänge:Rick ten Voorde (Ziel unbekannt), Lukas Rupp (VfB Stuttgart), Mario Vrancic (SV Darmstadt 98), Patrick Ziegler (1. FC Kaiserslautern), Christian Strohdiek (Fortuna Düsseldorf), Tim Welker (Hessen Kassel), Saliou Sane (Holstein Kiel), Jens Wemmer (Panathinaikos Athen), Alban Meha (Torku Konyaspor), Daniel Lück (Energie Cottbus), Stefan Kutschke (VfL Wolfsburg, war ausgeliehen), Marvin Ducksch (Borussia Dortmund, war ausgeliehen), Elias Kachunga (FC Ingolstadt), Nico Burchert (Karrierende, jetzt Torwarttrainer). Geschätzte Transfereinnahmen: drei Millionen EuroKarlsruher SCZugänge:Erwin Hoffer (Fortuna Düsseldorf), Bjarne Thoelke (VfL Wolfsburg II), Pascal Köpke (SpVgg Unterhaching), Vadim Manzon (Strogino Moskau). Transferausgaben: keineAbgänge:Silvano Varnhagen (Ziel unbekannt), Dennis Mast (Arminia Bielefeld), Philipp Klingmann (SV Sandhausen), Reinhold Yabo (Red Bull Salzburg). Geschätzte Transfereinnahmen: 50.000 Euro1. FC KaiserslauternZugänge:Jon Dadi Bodvarsson (Viking Stavanger, ab 1.1.2016), Kacper Przybylko (SpVgg Greuther Fürth), Patrick Ziegler (SC Paderborn), Daniel Halfar (1. FC Köln), Sascha Mockenhaupt (VfR Aalen), Lukas Görtler (FC Bayern München), Stipe Vucur (FC Erzgebirge Aue), Zlatan Alomerovic (Borussia Dortmund), Leon Jessen (FC Ingolstadt, war ausgeliehen), Stefan Musoga (Erzgebirge Aue, war ausgeliehen), Jan-Lucas Dorow (1. FSV Mainz 05, war ausgeliehen). Geschätzte Transferausgaben: 1,5 Millionen EuroAbgänge:Leon Jessen (Esbjerg fB), Christopher Drazan (Linzer ASK), Ariel Borysiuk (Lechia Gdansk), Tobias Sippel (Borussia Mönchengladbach), Willi Orban (RB Leipzig), Kevin Stöger (VfB Stuttgart, war ausgeliehen), Dominique Heintz (1. FC Köln), Karim Matmour (Al Arabi Kuwait City), Amin Younes (Borussia Mönchengladbach, war ausgeliehen), Kerem Demirbay (Hamburger SV, war ausgeliehen), Simon Zoller (1. FC Köln, war ausgeliehen). Geschätzte Transfereinnahmen: vier Millionen Eur
    Translate to
  •   Köln II: Neldner verpasst Saisonstart 1 week ago - Kicker
    Der 1. FC Köln II muss zum Saisonstart gegen SSVg Velbert (02. August, 14 Uhr) auf Neuzugang Leon Neldner verzichten. Der Mittelfeldspieler kam erst im Sommer vom FC St. Pauli II und fällt mit einer hartnäckigen Sprunggelenkverletzung aus. Auch ohne Neldner erreichte der FC-Nachwuchs im Testspiel gegen Drittligist Fortuna Köln ein Unentschieden.
    Translate to
  •   Hoffenheims Schipplock vor Absprung zum HSV 1 week ago - Kicker
    Lange Zeit sah es nach einem Überangebot an Angreifern für das Sturmzentrum bei 1899 Hoffenheim aus. Zwischenzeitlich hat sich Anthony Modeste aber Richtung 1. FC Köln verabschiedet. Nun steht auch Sven Schipplock unmittelbar vor dem Absprung aus dem Kraichgau. Der Wechsel des 26-Jährigen zum Ligakonkurrenten Hamburger SV steht kurz bevor.
    Translate to
  •   Fortuna baut auf Schlüsselspieler Schröder und Königs 1 week ago - Kicker
    Am kommenden Samstag startet für Fortuna Köln das zweite Jahr in der 3. Liga. Am 1. Spieltag sind die Kölner bei den Stuttgarter Kickers zu Gast (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Nach starken Leistungsschwankungen in der vergangenen Saison, soll in der kommenden Spielzeit Konstanz eine große Rolle spielen. Ein großer personeller Umbruch herrschte in der Vorbereitungsphase nicht, nur punktuell wurden Akzente gesetzt.
    Translate to
  •   Stögers Lob für Schweiger Zoller 1 week ago - Kicker
    Nach einer enttäuschenden Saison und der Rückkehr aus Kaiserslautern an den Rhein galt Simon Zoller als Außenseiter im Kampf um die Plätze in der FC-Offensive. Doch jetzt erlebt Köln einen neuen Zoller. Ohne den Rucksack, der Königstransfer zu sein, blüht der Angreifer der Geißböcke auf - und schweigt.
    FC Cologne Transfer
    Translate to
  •   Fußprellung! Vogt muss pausieren 1 week ago - Kicker
    Gegen Espanyol Barcelona setzte es für Köln die erste Niederlage in der Sommervorbereitung. Das Urteil von Peter Stöger fiel differenziert aus. "Viele Sachen waren richtig gut, aber da haben wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Dann verliert man so ein Spiel", erklärte der Trainer, der nun auch den Ausfall von Kevin Vogt zu beklagen hat.
    Translate to
  •   Jojic mit Licht und Schatten 1 week ago - Kicker
    Beim 0:2 gegen Espanyol Barcelona gab Milos Jojic sein Debüt im FC-Trikot. Dabei deutete der Kölner Mittelfeldspieler seine Qualitäten an, zeigte aber auch, dass er noch ein Stück von seiner Bestform entfernt ist. Dass er diese erreicht, ist für seinen Trainer Peter Stöger nur "eine Frage der Zeit".
    Translate to
  •   Köln unterliegt bei Jojics Debüt 1 week ago - Sport 1
    Der 1. FC Köln hat beim Debüt von Neuzugang Milos Jojic eine 0:2 (0:0)-Niederlage gegen den spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona kassiert.Vor etwa 2000 Zuschauern in Kufstein/Österreich zeigte das Team von Trainer Peter Stöger vor der Pause eine gute Leistung, ließ dann aber immer mehr nach.Alfonso (73.) und Caballe Naranjo (90.) sorgten für die erste Niederlage des FC in der Vorbereitung.Am Freitag (17.00 Uhr) trifft Köln im zweiten Spiel des Mini-Turniers auf den niederländischen Erstligisten SC Cambuur aus Leeuwarden.
    Translate to
  •   Stöger: "Am Ende war es nicht gut genug" 1 week ago - Kicker
    Der 1. FC Köln hat im Trainingslager im Rahmen des Turniers um den Betsafe-Cup ein Testspiel gegen Espanyol Barcelona mit 0:2 verloren. In Kufstein startete die Geißbock-Elf stark, ließ allerdings ein paar gute Chancen liegen. Dies rächte sich in der zweiten Hälfte, als der FC nach zahlreichen Wechseln aus dem Rhythmus kam.
    Translate to
  •   Schuster grübelt weiter über Sereno 1 week ago - Kicker
    Nach zwei Trainingseinheiten am Dienstag folgten am Mittwochnachmittag Gespräche mit Innenverteidiger Henrique Sereno (vereinslos, zuletzt Kayserispor). Eine Entscheidung, ob der 30-jährige Ex-Kölner (25 Bundesligaspiele in der Saison 2011/12) ans Böllenfalltor zu Darmstadt 98 wechselt, ist noch nicht gefallen.
    Kayserispor FC Cologne Bundesliga
    Translate to
  •   LIVE: Herthas Härtetest gegen Fulham 1 week ago - Sport 1
    Die Donnerstags Testspiele im Überblick:Hertha BSC - FC Fulham (Ab 17.55 Uhr LIVE im TV bei SPORT1)Blumenthaler SV - Werder BremenLech Danzig - Schalke 04 (alle 18.30 Uhr)AS Monaco - FSV Mainz 05 (19 Uhr)1. FC Köln - Espanyol Barcelona in Kufstein (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)Verfolgen Sie alle Spiele hier im LIVETICKER. (zum Aktualisieren hier klicken)
    Translate to
  •   Geheimnisse um Standards und Maroh 1 week ago - Kicker
    Vor dem Testspiel gegen den spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona im Rahmen des Trainingslagers in Kufstein macht der 1. FC Köln aus zwei Dingen ein großes Geheimnis: Beim Training von Standardsituationen verwundert dies nicht, bei der Bekanntgabe der Diagnose von Abwehrspieler Dominic Marohs Verletzung aber schon.
    Translate to
  •   Schmadtke fordert neue Kölner Offensive 1 week ago - Sport 1
    34 Tore hat der 1. FC Köln in der vergangenen Bundesliga-Saison geschossen. Weniger haben nur Absteiger Paderborn (31) und der größtenteils desolate HSV (25) erzielt.Weil die Kölner aber nur 40 Tore kassiert haben, hat der Klub die Saison doch auf einen respektablen zwölften Platz abgeschlossen.Kritik musste sich Sportdirektor Jörg Schmadtke dennoch gefallen lassen. "Ich habe den Vorwurf schon mitbekommen, dass wir nicht genügend nach vorne spielen", sagt er im Gespräch mit SPORT1.Testlauf gegen Espanyol BarcelonaSein Plan für die Sommerpause war daher: Maßvoll den Kader justieren - die Stärken wahren, die Schwächen weitgehend reduzieren.Die Spieler des FC sollen das bestenfalls gleich im Testspiel gegen Espanyol Barcelona (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) umsetzen."Wir lassen uns ein bisschen überraschen, was auf uns zukommt", sagt Schmadtke zu der Aufgabe in Kufstein gegen die Spanier. "Wir dürfen aber sicher von gutem, präzisen Passspiel ausgehen.""Wollen flexibler und kreativer werden"Die Kölner Fans werden indes gespannt sein, wie sich ihr Klub im Angriff präsentiert."Offensiv wollten wir flexibler und kreativer werden", lässt Schmadtke wissen. "Was die Defensivleistung betrifft, hatten wir eine stabile Saison."Für den Bereich Kreativität ist nun maßgeblich Leonardo Bittencourt zuständig, der offensive Mittelfeldspieler kam aus Hannover und soll an der Seite des Ex-Dortmunders Milos Jojic den Kölner Angriff beleben.Ebenfalls neu in Köln sind die Angreifer Philipp Hosiner (von Stade Rennes) und Anthony Modeste (Sturm von TSG Hoffenheim). Zudem kehrt Simon Zoller vom 1. FC Kaiserslautern nach Köln zurück. Die Abwehr sollen Frederik Sörensen (Abwehr von Juventus Turin) sowie Dominique Heintz (Abwehr) verstärken."Zwei, drei Jahre festigen""Wir haben uns im Rahmen unserer Möglichkeiten gut verstärkt", sagt Schmadtke. 40 Punkte sind das Ziel für die neue Saison, der Klassenerhalt also.Mag sein, dass der ein oder andere Fan Sehnsucht nach größeren Zielen hat."Sie verstehen sicher, dass wir uns erst einmal zwei, drei Jahre festigen müssen", erklärte Schmadtke.
    Translate to
  •   Heintz und Sörensen auf dem Prüfstand 1 week ago - Kicker
    Aufgrund von Verletzungen ist die Besetzung der Innenverteidigung des 1. FC Köln zum Saisonstart schon so gut wie klar: Dominique Heintz und Frederik Sörensen werden das Abwehrzentrum bilden. Gegen Espanyol Barcelona steht das neue Defensiv-Duo vor dem ersten Härtetest.
    Translate to
  •   Neuzugang Jojic vor Debüt für Köln 1 week ago - Sport 1
    Milos Jojic steht vor seinem Debüt für den 1. FC Köln: Nachdem der Neuzugang von Borussia Dortmund in den vergangenen Tagen mit einer Sprunggelenksverletzung aussetzen müsste, könnte der Mittelfeldspieler im Testspiel gegen Espanyol Barcelona (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) erstmals auflaufen."Es kann schon sein, dass er zum Einsatz kommt. Wenn es am Mittwoch noch nicht so weit sein sollte, dann am Freitag", sagte Trainer Peter Stöger.Die Partie gegen die Spanier ist der erste von zwei Tests im Rahmen des Trainingslagers in Kitzbühel. Am Freitag geht es dann gegen den niederländischen Vertreter SC Cambuur-Leeurwarden weiter.
    Translate to
  •   Ex-Kölner Sereno spielt bei den Lilien vor 1 week ago - Kicker
    Am Dienstagvormittag tauchte ein neues Gesicht auf dem Trainingsplatz des SV Darmstadt 98 auf: Henrique Sereno. Der 30-Jährige absolvierte in der Saison 2011/12 25 Bundesligaspiele für den 1. FC Köln (kicker-Notenschnitt: 4,2), stand zuletzt beim türkischen Zweitligameister Kayserispor unter Vertrag, ist nun aber ohne Klub. Außerdem hofft Trainer Dirk Schuster auf einen zeitnahen Termin mit Junior Diaz.
    Kayserispor FC Cologne Bundesliga
    Translate to
  •   Die Stars der Zweiten Liga 1 week ago - Sport 1
    In ihrer 42. Saison geizt die erstklassige Zweite Liga nicht mit Qualität. SPORT1 stellt die Stars der neuen Spielzeit vor. Mit dabei: Nationalspieler, Identifikationsfiguren und Europa-League-Helden.Davie Selke (RB Leipzig):Er ist der Königstransfer der 2. Liga: Mit Selke angelt sich Leipzig einen Spieler, der bei Werder Bremen schon in der Bundesliga den Durchbruch geschafft hat. Der 20-Jährige erzielte letzte Saison neun Tore. Leipzig lässt ihn sich nicht weniger als acht Millionen Euro kosten.Marcel Sabitzer (RB Leipzig):In der letzten Saison noch an Red Bull Salzburg ausgeliehen, geht der Österreicher nun für Leipzig auf Torejagd. Kommt mit der Empfehlung von 19 Toren und 16 Vorlagen in der letzten Saison in Österreich.Yussuf Poulsen (RB Leipzig):Der dänische Juniorennationalspieler komplettiert den Paradeangriff der Sachsen. Letzte Saison mit elf Toren schon brandgefährlich, will der Däne nun den endgültigen Durchbruch schaffen.Nils Petersen (SC Freiburg)Nach dem Abgang von Admir Mehmedi zu Bayer Leverkusen ist der ehemalige Bayern-Stürmer die Hoffnung der Breisgauer im Sturmzentrum. War im Abstiegskampf lange Freiburgs Lebensversicherung - allerdings ohne Happy End.Julian Schuster (SC Freiburg):Kapitän und Routinier im Mittelfeld der Breisgauer. Freistoßspezialist, gesetzt auf der Sechs. Führte die Breisgauer schon in der Saison 2008/2009 zurück ins Oberhaus.Rouwen Hennings (Karlsruher SC):17 Tore für den KSC - Keiner war in der letzten Saison in der 2. Liga torgefährlicher. In der Relegation gegen den HSV an beiden Karlsruher Toren beteiligt, doch am Ende reichte es nicht zum Aufstieg. Folgt nun ein neuer Anlauf?Hiroki Yamada (Karlsruher SC):Der Japaner ist der Spielmacher der Karlsruher, wichtiger Leistungsträger im offensiven Mittelfeld und war letzte Saison an 14 Toren direkt beteiligt.Niklas Stark (1. FC Nürnberg):Der Juniorennationalspieler ist das vielleicht größte Talent der Liga, gewann die goldene Fritz-Walter-Medaille in der U19-Kategorie und nahm im Sommer an der U20-WM teil.Alessandro Schöpf (1. FC Nürnberg):In der vergangenen Saison machte Schöpf in der Nürnberger Offensive Druck, hat sein Potential aber immer noch nicht ganz ausgeschöpft. Der Österreicher wächst so langsam in seine Rolle als 10er, hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängert.Simon Terodde (VfL Bochum):Er ist Bochums Torgarantie. Gleich 16 Tore erzielte er in der letzten Saison, davon allein acht in den ersten sechs Spielen.Süleyman Koc (SC Paderborn): Auf ihn setzt der SC Paderborn große Hoffnung. Schon in der letzten Bundesligasaison mit Schnelligkeit und Dribbelstärke auffällig. Ein Millionenangebot des HSV lehnte Paderborn ab.Uwe Hünemeier (SC Paderborn):Abwehrchef, Kapitän und Identifikationsfigur der Paderborner. Als Malocher unersetzlich und ein Charakterkopf der Liga.Rubin Okotie (TSV 1860 München):Lichtblick bei den Löwen in einer traurigen Saison, traf 13 Mal in der vergangenen Spielzeit, und das trotz einer monatelangen Verletzungspause. Ist in der österreichischen Nationalmannschaft Teamkollege von David Alaba.Daniel Adlung (TSV 1860 München):Neben Okotie einer der wenigen Löwen, der konstant Leistungen brachte, Kapitän und Leitwolf bei 1860. Trotz des "Taxi-Skandals" zu Beginn der letzten Saison inzwischen nicht mehr wegzudenken. Rettete mit seinem Tor in der Relegation gegen Kiel den Klassenerhalt.Didier Ya Konan (Fortuna Düsseldorf):Mit Hannover glänzte der Ivorer einst in der Europa League. Doch dann ging es stetig bergab. Nach der letzten Saison zum Vergessen ist Düsseldorf nun vielleicht seine letzte Chance in Deutschland?Daniel Halfar (1. FC Kaiserslautern):Der Rückkehrer. Nach zwei Jahren beim 1. FC Köln wechselt er zurück zu seinem Ausbildungsverein. Kam in der vergangenen Bundesliga-Saison auf immerhin 22 Einsätze.Philipp Hofmann (1. FC Kaiserslautern):Wuchtiger, zentraler Mittelstürmer mit viel Potential. Er kam auch bei der U21-EM in Tschechien zum Einsatz und weckt Begehrlichkeiten: Ein Wechsel nach England ste
    Translate to
  •   FC testet gegen Espanyol ohne Kessler 1 week ago - Kicker
    Der 1. FC Köln ist seit dem Wochenende im Trainingslager in Kitzbühel (Österreich). Für Mittwoch ist ein Testspiel gegen Espanyol Barcelona in Kufstein geplant. Dort muss Coach Peter Stöger allerdings auf seinen zweiten Torhüter Thomas Kessler verzichten.
    Translate to