Wolfsburg

Wolfsburg News

  •   Wettanbieter: Frontzeck fliegt zuerst 1 hour ago - Sport 1
    Man kann darüber streiten, ob das die feine Art ist: Wetten darauf abzuschließen, dass andere ihren Arbeitsplatz verlieren.Als Bundesliga-Coach muss man heute jedoch damit leben, dass die Fans hierzu orakeln - und damit Geld verdienen können."Welcher Trainer fliegt als nächstes?" Sowohl Wettanbieter mybet als auch Konkurrent bwin locken ihre Nutzer mit dieser Frage.Und die Quoten dazu bieten durchaus interessante Einblicke, wie sicher sich die 18 Übungsleiter fühlen können. Zumindest nach Einschätzung derer, die ihre Prognose dazu zu Geld machen wollen.Guardiola sitzt (super-)super-sicherZiemlich sicher, da sind sich beide Firmen einig, sitzt Pep Guardiola beim FC Bayern München im Sattel. Nach Einschätzung von bwin sogar super-super-sicher: Mit einer Quote von 67:1 liegt er am Ende des Rankings.Bei mybet sitzt Guardiola dagegen nur super-sicher im Sattel - 31:1 ist die Quote. Markus Weinzierl vom FC Augsburg (41:1) muss sich demnach noch weniger Sorgen. Bei bwin ist Weinzierl Vorletzter der Liste (51:1), gleichauf mit Wolfsburgs Dieter Hecking und Gladbachs Lucien Favre - die auch bei mybet auf dem geteilten vorletzten Rang liegen.An derselben Stelle rangieren Hecking und Favre bei mybet - gleichauf mit der 31:1-Quote von Guardiola und Thomas Tuchel.Auch bwin rechnet nicht mit einem schnellen Scheitern des Nachfolgers von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund. Die Quote: 34:1.Wenig Zutrauen in BreitenreiterUneinig sind sich die Wettanbieter bei der Frage, wer der heißeste Kandidat für die erste Entlassung ist.Für bwin ist es Michael Frontzeck von Hannover 96 mit einer 4:1-Quote - trotz der erfolgreichen Rettung vor dem Abstieg im vergangenen Jahr. Errechnet man den imaginären Mittelwert bei der Anbieter, ist Frontzecks Stuhl mit einer 6:1-Quote auch insgesamt der heißeste.Ebenfalls auf eher unsicherem Posten wähnt bwin Herthas Pal Dardai und Andre Breitenreiter, den neuen Trainer von Schalke 04 (je 5:1) sowie Bruno Labbadia beim Hamburger SV (8:1).Auch Labbadia auf dem SchleudersitzBei mybet sind Dardai (9:1) und Frontzeck (8:1) ebenfalls große Wackelkandidaten. Auch das Comeback von Armin Veh bei Eintracht Frankfurt sehen die Buchmacher skeptisch (8:1), bei bwin hat Veh einen etwas größeren Vertrauensvorschuss (12:1).Am meisten gefährdet für mybet, trotz Relegations-Meisterschaft mit dem HSV: Bruno Labbadia (7:1).Der Überblick über die Quoten:MYBET:Bruno Labbadia (Hamburger SV) 7:1Armin Veh (Eintracht Frankfurt) 8:1Michael Frontzeck (Hannover 96) 8:1Pal Dardai (Hertha BSC) 9:1Dirk Schuster (Darmstadt 98) 12:1Ralph Hasenhüttl (FC Ingolstadt) 12:1Peter Stöger (1. FC Köln) 12:1Alexander Zorniger (VfB Stuttgart) 14:1Roger Schmidt (Bayer Leverkusen) 16:1Martin Schmidt (Mainz 05) 16:1Andre Breitenreiter (Schalke 04) 16:1Viktor Skripnik (Werder Bremen) 16:1Markus Gisdol (1899 Hoffenheim) 18:1Thomas Tuchel (Borussia Dortmund) 31:1Dieter Hecking (VfL Wolfsburg) 31:1Pep Guardiola (FC Bayern München) 31:1Lucien Favre(Borussia Mönchengladbach) 31:1Markus Weinzierl (FC Augsburg) 41:1BWIN:Michael Frontzeck (Hannover 96) 4:1Pal Dardai (Hertha BSC) 5:1Andre Breitenreiter (Schalke 04) 5:1Bruno Labbadia (Hamburger SV) 8:1Alexander Zorniger (VfB Stuttgart) 10:1Martin Schmidt (Mainz 05) 12:1Armin Veh (Eintracht Frankfurt) 12:1Dirk Schuster (Darmstadt 98) 17:1Ralph Hasenhüttl (FC Ingolstadt) 17:1Peter Stöger (1. FC Köln) 17:1Viktor Skripnik (Werder Bremen) 17:1Markus Gisdol (1899 Hoffenheim) 26:1Roger Schmidt (Bayer Leverkusen) 29:1Thomas Tuchel (Borussia Dortmund) 34:1Dieter Hecking (VfL Wolfsburg) 51:1Lucien Favre (Borussia Mönchengladbach) 51:1Markus Weinzierl (FC Augsburg) 51:1Pep Guardiola (FC Bayern München) 67:1
    Translate to
  •   Vidals Transfer: Ein Schlag für Lahm und Alaba 2 hours ago - Sport 1
    Es hing an Philipp Lahm. Zwei Jahre lang versuchte Pep Guardiola, seine Vision des Bayern-Kapitäns als Mittelfeldspieler dauerhaft zu verwirklichen. Jetzt lässt er es offenbar.Lahm wird zwar auch in der kommenden Saison in der Mitte spielen, aber längst nicht mehr so oft wie früher unter Guardiola. "Wir haben nur Rafinha", sagte der Trainer des FC Bayern zu seinen Alternativen unter den Rechtsverteidigern. Und genau deshalb braucht der Spanier Arturo Vidal.Die Verpflichtung des Chilenen macht das Leben für einige Kollegen komplizierter. SPORT1 analysiert:Philipp LahmDie Heimat des Kapitäns ist ab sofort wieder häufiger hinten rechts. In China spielte Lahm zwar dreimal im Mittelfeld, da war Vidal aber auch noch nicht da und die Bayern noch lange nicht in voller Kaderstärke.Davor setzte ihn Guardiola beim Telekom-Cup in Mönchengladbach zweimal als Rechtsverteidiger ein. Der Trainer hält sich dabei aber noch alle Optionen offen: Es kommt auch darauf an, wie schnell sich Vidal ins Bayernspiel einordnet.Keine zwei Wochen sind es mehr bis zum Saisonstart mit dem Auftakt im DFB-Pokal, dann wird Vidal kaum schon soweit sein. Zumindest die ersten Wochen dürfte Lahm also noch im Mittelfeld auf seiner Lieblingsposition zum Einsatz kommen.Langfristig ist er jedoch weiter hinten zu Hause, abhängig vom genauen System. Entscheidet sich Guardiola in wichtigen Spielen für eine Viererkette, ist Lahm dort gesetzt.David AlabaEinst hatten sie beim FC Bayern den Plan, den Österreicher nur als Linksverteidiger zu parken.Später sollte Alaba dann im Mittelfeld zur vollen Entfaltung kommen, wie seit bald fünf Jahren auch in der Nationalmannschaft.Das hat sich mit Vidal erledigt. In der Vorbereitung setzte Guardiola ihn ausschließlich in der Abwehr ein, dreimal sogar als Innenverteidiger.Zehnmal immerhin bekam Alaba in der letzten Bundesliga-Saison die Chance im Zentrum - das aber vor allem aufgrund fehlender Alternativen.Javi MartinezNach seinem Kreuzbandriss machte Martinez im Frühjahr endlich entscheidende Fortschritte, der Optimismus war groß. Guardiola gab ihm zum Ende der letzten Spielzeit zwei Kurzeinsätze.Und nahm ihn jetzt mit nach China. Dort spielte Martinez aber keine Sekunde, sein Knie macht erneut Sorgen.Das Wichtigste sei jetzt, dass Martinez zu hundert Prozent fit werde, sagte Guardiola. Selbst wenn das heißt, dass er noch weitere Monate ausfällt.Der Spanier war in Bayerns Triple-Saison einer der entscheidenden Faktoren im Mittelfeld, konnte seitdem wegen diverser schwerer Verletzungen Guardiola in zwei Jahren nie von sich überzeugen. Das müsste er aber, ist er doch ein Wunschspieler noch von Jupp Heynckes. Guardiola bevorzugt andere Typen.Wenn überhaupt, bringt er ihn in der Abwehrmitte. Doch auch hier ist Martinez im Moment nur zweite Wahl.RafinhaDer Brasilianer machte in der vergangenen Saison alle K.o.-Spiele der Champions League auf der rechten Abwehrseite. Speziell die Auftritte in Porto und Barcelona bewogen Guardiola dabei zum Umdenken.Es musste sich etwas ändern. In der Bundesliga kann sich der Trainer auf Rafinha verlassen, dort macht er seine Sache meist ohne weiter negativ aufzufallen.Gegen die Großen muss er in Zukunft aber zusehen.Pierre-Emile HojbjergDas halbe Jahr beim FC Augsburg hat Hojbjergs Situation kaum verändert: Er hat weiterhin keine Chance auf regelmäßige Einsätze.Der bald 20-Jährige hat zwar das für die Bayern nötige Selbstvertrauen, forderte bei Guardiola mehrfach eine Perspektive auf einen Stammplatz ein.Den Trainer beeindruckt das aber wenig. Wenn Guardiola nicht von einem Spieler überzeugt ist und ihm nicht vertraut, ist die Tür eben zu. Gut möglich, dass Hojbjerg noch einmal verliehen wird.Sebastian RodeIn seiner ersten Saison bei den Bayern kam Rode zwar immerhin auf 35 Pflichtspiele, gerade einmal elf davon bestritt er aber von Anfang an.Dabei liegt er Guardiola mehr als etwa Hojbjerg, stellt Rode doch keine echten Ansprüche. Natürlich will er mehr spielen, ihm war aber von vorn herein bewusst, worauf er
    Bayern Munich Monchengladbach FC Porto Barcelona Wolfsburg Champions League Bundesliga Transfer Injury and suspension
    Translate to
  •   Transferts - Schürrle : « Garder De Bruyne » 15 hours ago - Football365.fr
    Alors que Manchester City fait actuellement le forcing pour récupérer son coéquipier, André Schürrle espère que le VfL Wolfsburg va parvenir à conserver le Belge Kevin De Bruyne.
    Translate to
  •   Wolfsburg II verpflichtet zwei neue Spieler 23 hours ago - Kicker
    Die U 23 des VfL Wolfsburg hat zwei neue Spieler unter Vertrag genommen. Keeper Milan Anicic kommt vom Schweizer Viertligisten FC Wettswil-Bonstetten. Angreifer Gergely Bobál wechselt von Budapest Honvéd FC zum Nachwuchs der Wölfe. Zum Saisonauftakt spielte das Team von Trainer Valerien Ismael Unentschieden gegen den SV Drochtersen/Assel.
    Translate to
  •   Bleus - Guilavogui garde l'Euro en tête 1 day ago - Football365.fr
    Après sa rencontre disputée avec Wolfsburg contre Arsenal (défaite 1-0) dans l'Emirates Cup dimanche, Josuha Guilavogui a évoqué son futur en équipe de France. L'ancien Stéphanois se considére aujourd'hui comme un "challenger" qui essayera d'aller chercher une place pour participer à l'Euro 2016. Le milieu a également évoqué le tirage au sort des Bleus pour les qualifications à la Coupe du Monde 2018.
    Arsenal Wolfsburg France South Africa
    Translate to
  •   Bleus - Guilavogui garde l'Euro en tête 1 day ago - Football365.fr
    Après sa rencontre disputée avec Wolfsburg contre Arsenal (défaite 1-0) dans l'Emirates Cup dimanche, Josuha Guilavogui a évoqué son futur en équipe de France. L'ancien Stéphanois se considére aujourd'hui comme un "challenger" qui essayera d'aller chercher une place pour participer à l'Euro 2016. Le milieu a également évoqué le tirage au sort des Bleus pour les qualifications à la Coupe du Monde 2018.
    Arsenal Wolfsburg France South Africa
    Translate to
  •   Rummenigge lästert über Stimmung in Wolfsburg 1 day ago - Sport 1
    Der VfL Wolfsburg empfängt den FC Bayern am Samstag zum Duell um den Supercup.Wäre es nach Karl-Heinz Rummenigge gegangen, würde das erste Pflichtspiel der Saison zwischen Pokalsieger und Meister aber nicht in der Volkswagen Arena, sondern in München ausgetragen werden."Ich habe bei der DFL einen Antrag gestellt, in München zu spielen, wegen den Jubiläums 'Zehn Jahre Allianz Arena'", sagte der Vorstandschef des FCB dem kicker.Doch der Stadiongeburtstag scheint nicht der einzige Anlass für seinen Antrag gewesen zu sein: "Wir hätten mehr als doppelt so viele Zuschauer gehabt und auch eine bessere Atmosphäre", konnte sich der 59-Jährige einen kleinen Seitenhieb gegen die Niedersachsen nicht verkneifen.Die Marschroute für das Team von Trainer Pep Guardiola sei dennoch klar: "Unser Trainer und unsere Spieler wollen den Cup gewinnen."
    Translate to
  •   Emirates Cup - Wenger : "Il a un potentiel fantastique" 1 day ago - Football365.fr
    Jeff Reine-Adelaide est un jeune milieu offensif français arrivé cet été à Arsenal en provenance du centre de formation du RC Lens. Il a joué lors de l'Emirates Cup et notamment lors de la victoire dimanche contre Wolfsburg (1-0). Arsène Wenger voit en lui un futur talent.
    Translate to
  •   Arsenal/Wenger : « Il a un potentiel fantastique » 1 day ago - Football365.fr
    Jeff Reine-Adelaide est un jeune milieu offensif français arrivé cet été à Arsenal en provenance du centre de formation du RC Lens. Il a joué lors de l'Emirates Cup et notamment lors de la victoire dimanche contre Wolfsburg (1-0). Arsène Wenger voit en lui un futur talent.
    Translate to
  •   Ohne De Bruyne läuft wenig - Walcott trifft 1 day ago - Kicker
    Der VfL Wolfsburg war vor dem FC Arsenal gewarnt: Die Gunners zerlegten am Vorabend Olympique Lyon im Zuge des Emirates-Cup eindrucksvoll mit 6:0. Vor dem englischen Publikum versteckten sich die Wölfe aber keineswegs gegen Mesut Özil & Co., unterlagen am Ende aber dennoch mit 0:1 (0:0). Gerade in der zweiten Hälfte gelang am Sonntag dem deutschen Vize-Meister deutlich zu wenig. Zufrieden durfte man dennoch sein.
    Translate to
  •   Foot - Amical - Arsenal bat Wolfsburg en amical (1-0) 1 day ago - L'equipe
    Au lendemain de son écrasante victoire face à Lyon (6-0), Arsenal...
    Translate to
  •   Arsenal win the Emirates Cup 1 day ago - BBC
    New Arsenal keeper Petr Cech makes it two trophies in two games as the Gunners defeat Wolfsburg to win the Emirates Cup.
    Translate to
  •   Nächste Niederlage für Wolfsburg 1 day ago - Sport 1
    Vizemeister VfL Wolfsburg hat eine Woche vor dem Supercup gegen Meister Bayern München zwei Niederlagen beim hochkarätig besetzten Emirates Cup hinnehmen müssen.Einen Tag nach dem 1:2 gegen den spanischen Erstligisten FC Villarreal unterlag der deutsche Pokalsieger auch dem englischen FC Arsenal mit 0:1 (0:0). Wenige Stunden zuvor war bekannt geworden, dass Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt wurde und VfL-Coach Dieter Hecking zum Trainer des Jahres.Die deutschen Weltmeister wurden von den Gunners, die das Turnier nach dem 6:0 am Samstag gegen Olympique Lyon gewannen, zwei Wochen vor dem Saisonstart geschont. Mesut Özil spielte nur eine Halbzeit, Per Mertesacker saß 90 Minuten auf der Bank.Den Siegtreffer erzielte Theo Walcott nach mustergültiger Vorarbeit des erst 17 Jahre alten Jeff Reine-Adeleine (50.), der eine bemerkenswerte Leistung bot.Für Wolfsburg steht am kommenden Samstag der Supercup gegen Meister Bayern München (20.30 Uhr) auf dem Programm, für Arsenal beginnt am 9. August mit einem Heimspiel-Derby gegen West Ham United die neue Premier-League-Saison.In London verzichten die Wolfsburger derzeit auf Aaron Hunt, Luiz Gustavo und Bas Dost, die nach Verletzungen oder Trainingsrückstand intensiver in Wolfsburg trainiert und behandelt werden sollen.Zudem fehlt Neuzugang Carlos Ascues aus Visagründen. Gegen Arsenal kam der frühere Gunner Nicklas Bendtner dafür zu einem 80-Minuten-Auftritt und wurde von den englischen Fans begeistert gefeiert. 
    Translate to
  •   Wolfsburg fordert Özil und Arsenal 1 day ago - Sport 1
    Während in der 2. Bundesliga am Wochenende bereits die neue Saison gestartet ist, testen die Teams aus dem Oberhaus weiterhin fleißig.Auf den VfL Wolfsburg wartet dabei ein echter Härtetest. Der Pokalsieger trifft am Sonntag im Rahmen des hochkarätig besetzten Emirates Cup in London auf den FC Arsenal (ab 17.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) um Mesut Özil und Per Mertesacker.Beim ersten Spiel des Turniers gegen den FC Villarreal mussten die "Wölfe" am Samstag eine knappe Niederlage hinnehmen (1:2).Ab 17 Uhr misst sich Hannover 96 mit Premier-League-Absteiger Hull City, um 18.30 Uhr will der VfB Stuttgart seine Form gegen den FC Winterthur unter Beweis stellen.Alle Spiele können sie im LIVETICKER mitverfolgen.Aktualisieren+++ Der Lord darf ran +++Gegen seinen Ex-Klub stürmt Nicklas Bendtner von Beginn an. Zusätzliche Extra-Motivation nach dem Rüffel von Trainer Dieter Hecking zuletzt.+++ Die Aufstellungen +++Arsenal: Cech - Chambers, Gabriel, Monreal, Bellerin - Wilshere, Arteta - Adelaide, Cazorla, Özil - WalcottWolfsburg: Benaglio – Jung, Naldo, Klose, Rodriguez – Träsch, Guilavogui – Vierinha, De Bruyne, Schürrle – Bendtner+++ Vorgeschmack auf die Königsklasse +++Der VfL Wolfsburg wird in dieser Saison in der Champions League antreten. Dort könnte es im Laufe des Wettbewerbs auch zu einem Aufeinandertreffen mit den Gunners kommen.
    Arsenal Wolfsburg Villarreal Hannover 96 Stuttgart Hull Champions League Bundesliga
    Translate to
  •   De Bruyne named as Germany's best 1 day ago - UEFA
    Wolfsburg midfielder Kevin de Bruyne hailed "a great honour" after being voted footballer of the year in Germany by journalists following his ten goals and 21 assists in 2014/15.
    Translate to
  •   De Bruyne named player of the year in Germany 1 day ago - UEFA
    Wolfsburg midfielder Kevin de Bruyne hailed "a great honour" after being voted footballer of the year in Germany by journalists following his ten goals and 21 assists in 2014/15.
    Translate to
  •   De Bruyne joueur de l'année 1 day ago - Football365.fr
    Le Belge Kevin De Bruyne a été élu dimanche meilleur joueur de la saison de Bundesliga. Convoité par Manchester City et le PSG, le milieu offensif de Wolfsburg a devancé Arjen Robben et Manuel Neuer (Bayern Munich).
    Translate to
  •   Foot - ALL - Kevin De Bruyne (Wolfsburg) élu joueur de l'année en Allemagne 1 day ago - L'equipe
    Kevin De Bruyne a été élu dimanche footballeur de l'année en...
    Translate to
  •   De Bruyne ist Fußballer des Jahres 2 days ago - Sport 1
    Kevin de Bruyne vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist erstmals zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt worden.Der belgische Nationalspieler setzte sich bei der vom Fachmagazin kicker durchgeführten Wahl unter den deutschen Sportjournalisten mit 367 Stimmen deutlich vor den Münchnern Arjen Robben (94) und Manuel Neuer (67) durch. De Bruyne hatte Wolfsburg in der vergangenen zum Pokalsieg und zur Vizemeisterschaft geführt.Trainer des Jahres ist Dieter Hecking. Der Wolfsburger Coach erhielt 203 Stimmen und lag damit knapp vor dem Augsburger Markus Weinzierl (191) und Lucien Favre (168) von Borussia Mönchengladbach.Fußballerin des Jahres wurde Celia Sasic, die inzwischen ihr Karriereende bekannt gegeben hat.
    Translate to
  •   Hecking hat die Nase vorn 2 days ago - Kicker
    Im Gegensatz zur Wahl zum Fußballer des Jahres fiel das Voting bei den Trainern knapper aus. Mit 203 Stimmen siegte Dieter Hecking, der Trainer des deutschen Pokalsiegers VfL Wolfsburg. Zweiter wurde Markus Weinzierl, der den FC Augsburg überraschend in die Europa League geführt hat und 191 Stimmen auf sich vereinte. Auf Platz drei landete Lucien Favre von Borussia Mönchengladbach (168). Das Abstimmungsergebnis in der Übersicht...
    Monchengladbach Wolfsburg Europa League
    Translate to
  •   An De Bruyne führt kein Weg vorbei 2 days ago - Kicker
    Kevin De Bruyne ist erst der fünfte Ausländer, der zum Fußballer des Jahres gekürt wird. "In einem anderen Land zum besten Spieler gewählt zu werden, das heißt was", sagte der Wolfsburger im Interview mit dem kicker. "Das ist eine Anerkennung für meine Saison." Die Ergebnisse in der Übersicht...
    Translate to
  •   Kevin De Bruyne ist Fußballer des Jahres 2 days ago - Kicker
    Wolfsburgs Mittelfeldspieler Kevin De Bruyne (24) ist erstmals in seiner Karriere von den deutschen Sportjournalisten zu "Deutschlands Fußballer des Jahres" gewählt worden. Der belgische Nationalspieler gewann die Abstimmung für die Saison 2014/15 mit deutlichem Vorsprung. Bei der Wahl zum "Trainer des Jahres" siegte mit Dieter Hecking (50) ebenfalls ein Wolfsburger. Celia Sasic vom 1. FFC Frankfurt setzte sich bei den Frauen an die Spitze. Die 27-jährige Torjägerin triumphierte nach 2012 zum zweiten Mal.
    Translate to
  •   Wölfe fordern FC Arsenal 2 days ago - Sport 1
    Vorgeschmack auf die Champions League: Vizemeister VfL Wolfsburg trifft beim hochkarätig besetzten Emirates Cup in London auf das englische Topteam FC Arsenal.Eine Woche vor dem Supercup gegen den FC Bayern misst sich die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking mit den "Gunners" um Weltmeister Mesut Özil (ab 17.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)."Dass wir bei einem solch gut besetzten Turnier teilnehmen dürfen zeigt, dass unsere guten Leistungen in der vergangenen Saison auch außerhalb Deutschlands wahrgenommen werden", erklärte der Coach, der mit dem VfL für die Königsklasse qualifiziert ist.Beim ersten Spiel des Turniers gegen den FC Villarreal mussten die "Wölfe" am Samstag eine knappe Niederlage hinnehmen (1:2).In London verzichten die Wolfsburger derzeit auf Aaron Hunt, Luiz Gustavo und Bas Dost, die nach Verletzungen oder Trainingsrückstand intensiver in Wolfsburg trainiert und behandelt werden sollen.Zudem fehlt Neuzugang Carlos Ascues aus Visagründen. SPORT1 zeigt die Partie gegen den FC Arsenal ab 17.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und berichtet auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.
    Translate to
  •   El Villarreal logra un triunfo de prestigio ante el Wolfsburgo 2 days ago - Marca
    El conjunto de Marcelino García se mostró muy acertado de cara al gol, al marcar Mario y Nahuel en las dos primeras llegadas al área. Leer
    Translate to
  •   Villarreal weist "Wölfe" in die Schranken 2 days ago - Kicker
    Der VfL Wolfsburg musste am Samstag einen Rückschlag hinnehmen. Im Test gegen den spanischen Traditionsklub FC Villarreal setzte es für die Wölfe in London beim Emirates Cup eine 1:2-Niederlage. Der VfL kann sich für die Pleite beim hochkarätig besetzten Vorbereitungsturnier am Sonntag noch gegen Gastgeber FC Arsenal rehabilitieren.
    Translate to
  •   Wolfsburg unterliegt Villarreal 2 days ago - Sport 1
    Vizemeister VfL Wolfsburg ist mit einer Niederlage in die heiße Phase der Saisonvorbereitung gestartet.Der Pokalsieger unterlag am Samstag in London dem spanischen Erstligisten FC Villarreal mit 1:2 (1:2).Die frühe Führung der Spanier durch Mario Gaspar (8.) konnte Ivan Perisic (10. ) fast im Gegenzug ausgleichen, Matias Nahuel (17.) gelang jedoch nur sieben Minuten später das 2:1 für Villarreal.Im Rahmen des hochkarätig besetzten Vorbereitungsturniers in der englischen Hauptstadt trifft Wolfsburg am Sonntag noch auf Gastgeber FC Arsenal mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker.Am kommenden Samstag steht dann der Supercup gegen Meister Bayern München (20.30 Uhr) auf dem Programm.In London verzichten die Wolfsburger derzeit auf Aaron Hunt, Luiz Gustavo und Bas Dost, die nach Verletzungen oder Trainingsrückstand intensiver in Wolfsburg trainiert und behandelt werden sollen.Zudem fehlt Neuzugang Carlos Ascues aus Visagründen. 
    Translate to
  •   Foot - Amical - Emirates Cup: Villarreal domine Wolfsburg (2-1) 2 days ago - L'equipe
    Le Villarreal CF a battu VfL Wolfsburg (2-1) samedi en match amical...
    Translate to
  •   Wertverlust trifft die Topspieler 3 days ago - Sport 1
    Wie üblich beim Übergang von einer Saison zur nächsten, gibt es die größten Marktwerteinbrüche bei den vermeintlichen Top-Spielern der Spitzenvereine aus dem oberen Tabellendrittel. Beim Bundesliga Manager von SPORT1 haben die Topspieler die größten finanziellen Einbußen.Marco Reus: Wertminderung von 38 ProzentUm fast zehn Millionen sinkt der Marktwert von Dortmunds Marco Reus. Der Nationalspieler war zum Ende der vergangenen Saison der teuerste Spieler beim Bundesliga Manager von SPORT1. Sein Marktwert bricht von 24.264.000 auf 15 Millionen ein. Eine Wertminderung von markanten 38 Prozent. Allerdings dürfte dieser niedrige Marktwert eher eine Ausnahmeerscheinung sein – seine 30 Scorerpunkte der letzten Saison für Borussia Dortmund sprechen Bände.Shinji Kagawa: Wertminderung von 40 ProzentShinji Kagawa ergeht es ähnlich. Der Marktwert des Japaners verringert sich um 40 Prozent, von 14.268.000 auf 8.500.000. Unter dem neuen BVB-Trainer Thomas Tuchel scheint er aber wieder zurück zu alter Stärke zu finden, zumindest in den Testspielen. Aber auch in seinen letzten Bundesligaspielen unter seinem Ziehvater Jürgen Klopp war schon ein klarer Leistungsaufschwung zu erkennen, verbuchte der japanische Nationalspieler in neun Partien doch starke vier Tore und drei Vorlagen.Thorgan Hazard: Wertminderung von 41 ProzentDie beiden eklatantesten Einbrüche in Punkto Marktwert teilen sich Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach und Wolfburgs Luiz Gustavo. Bei beiden stürzt der Marktwert um 41 Prozent in die Tiefe.Der Bruder des bei Chelsea auftrumpfenden Eden Hazard muss einen Verlust von 4.542.000 hinnehmen - sein Marktwert fällt von 11.042.000 auf 6.500.000. Das kommt nicht überraschend, ist der Belgier in Gladbach doch kein Stammspieler. In 28 Partien wurde er 21 Mal eingewechselt und fünf Mal ausgewechselt. Dafür sind sogar die 6,5 Millionen noch eine relativ teure Investition.Luiz Gustavo: Wertminderung von 41 ProzentAnders ist die Sachlage bei dem brasilianischen Nationalspieler Luiz Gustavo. Der Pokalsieger und Vizemeister ist ein absoluter Leistungsträger und Antreiber im Mittelfeld des VfL Wolfsburg. Seine Zweikampfstärke und seine offensiven Vorstöße sind tragende Eckpfeiler für die erfolgreiche Saison der Wölfe.Sein Marktwerteinbruch von 17.843.000 auf 10.500.000 ist eher dem optimierten Algorithmus geschuldet denn seiner Leistung.
    Translate to
  •   LIVE: Mailänder Derby in China 3 days ago - Sport 1
    AC Milan, Inter Mailand, Juventus Turin, Borussia Dortmund, FC Barcelona, Manchester United, Werder Bremen, FC Sevilla. Alle Teams testen am Samstag LIVE in SPORT1. Wir zeigen im LIVETICKER, wer sich in den Testspielen wie schlägt.Hinzu kommen noch die Testspiele einiger Bundesligisten wie dem FC Augsburg, Borussia Mönchengladbach, Ingolstadt, Wolfsburg, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC, die Sie im LIVETICKER verfolgen können.Testspiele vom Samstag im Überblick:AC Mailand - Inter Mailand (14.00 LIVE im TV auf SPORT1)FC Augsburg - Norwich City in Prien (14.00)VfL Wolfsburg - FC Villarreal in London (15.00)FC Ingolstadt - Celta Vigo (15.30)Borussia Mönchengladbach - Bursaspor in Herne (16.00)1899 Hoffenheim - Leeds United in Lilleström /Norwegen (16.00)Eintracht Frankfurt - FC Fulham in Irdning/Österreich (16.30)Werder Bremen - FC Sevilla (17.00 LIVE im TV auf SPORT1)Hertha BSC - Belediyespor in Bischofshofen/Österreich (18.00)Borussia Dortmund - Juventus Turin in Bad Ragaz /Schweiz (19.00 LIVE im TV auf SPORT1)Manchester United - FC Barcelona (22.00 LIVE im TV auf SPORT1)FC Chelsea - Paris St. Germain (00.00 LIVE im TV auf SPORT1)Hier zum AktualisierenAC Mailand - Inter Mailand 0:0Aufstellung Milan: Diego Lopez; Calabria, Alex, Ely, De Sciglio; De Jong, Poli, Bertolacci; Honda; Matri, Niang.Aufstellung Inter: Carrizo, Santon, Andreolli, Popa, Nagatomo; Gnoukouri, Taider; Baldini, Delgado, Dimarco; LongoFC Augsburg - Norwich City 0:0
    Translate to
  •   Arsenal-Lyon en direct à partir de 17h15 3 days ago - Football365.fr
    Suivez en direct commenté l'Emirates Cup qui débute ce samedi. Avant de retrouver le VfL Wolfsburg, l'OL a rendez-vous aujourd'hui avec Arsenal et Arsène Wenger.
    Translate to
  •   Hecking und die Rückkehr der Raute 3 days ago - Kicker
    2009 feierte der VfL Wolfsburg unter Trainer Felix Magath den deutschen Meistertitel und damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Ein damaliger Erfolgsgarant: die Raute im Mittelfeld. Nun ist sie zurück. Dieter Hecking testet ein zweites System. Der erste Eindruck: es funktioniert.
    Translate to
  •   Dortmunds Duell mit Wolfsberg LIVE auf SPORT1 3 days ago - Sport 1
    Anpfiff auf der europäischen Bühne: Mit dem Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde starten Borussia Dortmund und SPORT1 in die UEFA Europa League.Der Sportsender zeigt das Duell des BVB beim österreichischen Vertreter Wolfsberger AC am kommenden Donnerstag, 30. Juli, LIVE ab 20.45 Uhr im Free-TV.Mit Moderatorin Laura Wontorra und Kommentator Markus Höhner ist dabei die Stammbesetzung der weiteren Europapokal-Übertragungen im Einsatz.Der "lange Donnerstag" auf SPORT1 beginnt bereits ab 14 Uhr mit dem International Champions Cup und Bundesliga Aktuell - insgesamt gibt es zehn Stunden Fußball am Stück zu sehen.Olaf Schröder, Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: "Am kommenden Donnerstag starten wir gemeinsam mit Borussia Dortmund in die UEFA Europa League. Dem Anlass entsprechend bieten wird dem Zuschauer ab 14 Uhr zehn Stunden Spitzenfußball nonstop. Real Madrid, Manchester United und der FC Barcelona sind das perfekte Aufwärmprogramm für den Auftakt des BVB in eine hoffentlich lange Europapokalsaison auf SPORT1."BVB der klare FavoritDortmund geht als haushoher Favorit in die 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League gegen den Wolfsberger AC. Während der BVB in den vergangenen vier Spielzeiten Stammgast in der UEFA Champions League war, ist Wolfsberg in dieser Saison zum ersten Mal überhaupt auf der europäischen Bühne vertreten.Trotzdem sollte Dortmund gewarnt sein, denn die Wolfsberger machten jüngst mit einem 3:1-Testspielsieg gegen den Erzrivalen FC Schalke 04 auf sich aufmerksam.Der österreichische Bundesligist, der vom ehemaligen Wolfsburg-Profi Dietmar Kühbauer trainiert wird, setzte sich in der vorherigen Runde gegen den weißrussischen Klub Schachtjor Soligorsk mit 1:0 und 2:0 durch.Die Duelle gegen den BVB  sind für Wolfsberg schon jetzt das Highlight des Jahres. Ganz anders sieht es in Dortmund aus, wo man die Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Europa League fest eingeplant hat.Pflichtspiel-Debüt für Trainer TuchelUm diese zu erreichen, muss der BVB allerdings nicht nur die 3. Qualifikationsrunde, sondern auch die anschließenden Playoffs überstehen.Der Druck liegt damit vor dem Pflichtspiel-Debüt von Trainer Thomas Tuchel bei der Borussia. Dabei darf man auch gespannt sein, ob Tuchel bei der ersten wichtigen Partie der Saison auch den Neuzugängen Roman Bürki und Gonzalo Castro das Vertrauen schenkt.Einen ersten Fingerzeig zur Aufstellung könnte schon das Testspiel am Samstag gegen Juventus Turin liefern, das SPORT1 ab 19 Uhr LIVE im TV überträgt.Der Ernstfall steht dann für die Borussia am kommenden Donnerstag im Wörthersee Stadion an. SPORT1-Moderatorin Laura Wontorra begrüßt die Zuschauer LIVE ab 20.45 Uhr aus Klagenfurt. Am Mikrofon begleitet Kommentator Markus Höhner die Übertragung."Langer Donnerstag" auf SPORT1Für den ersten Europapokalabend hat SPORT1 am Donnerstag, 30. Juli, eine zehnstündige Fußball-Berichterstattung im Programm.Zunächst stehen sich im Rahmen des International Champions Cup live ab 14 Uhr Real Madrid und der AC Mailand gegenüber, im Anschluss folgt die zeitversetzte Partie zwischen Paris St. Germain und Manchester United sowie die Highlights weiterer Partien, unter anderem FC Barcelona gegen den FC Chelsea.Danach gibt es ab 18.30 Uhr eine neue Ausgabe von Bundesliga Aktuell und eine Wiederholung der Partie zwischen Paris und Manchester zu sehen.So berichtet SPORT1 über die UEFA Europa LeagueAb dem 1. Spieltag der Gruppenphase der UEFA Europa League am Donnerstag, 17. September, stimmt SPORT1 die Zuschauer bereits in Bundesliga Aktuell ab 18.30 Uhr auf den langen Europapokal-Abend ein, bevor ab 19 Uhr in Europa League - Der Countdown Vorberichte und Interviews auf dem Programm stehen.Ab 21 Uhr folgt in Europa League - Das Spiel die Live-Übertragung der jeweiligen Partie. Abgerundet wird die umfangreiche Berichterstattung anschließend von 23 Uhr bis 0.45 Uhr mit Europa League - Die Highlights.Hier stehen neben der Analyse des Livespiels mit Stimmen der Protagonisten und Exp
    Translate to
  •   Leipzig packt für Aufstieg Geldkoffer aus 4 days ago - Sport 1
    Die Klubs der 2. Bundesliga haben mächtig aufgerüstet für die neue Saison. Besonders RB Leipzig greift tief ins Portemonnaie und gibt rund 15 Millionen Euro für Neuzugänge aus. Unter anderem ließ RB für David Selke von Werder Bremen acht Millionen Euro springen. Das klare Ziel der Sachsen: der Aufstieg.Davon träumt auch der 1. FC Kaiserslautern, die Pfälzer mussten sich ja zuletzt mit Platz 4 zufriedengeben. Zum Auftakt geht es für die Lauterer zum Aufsteiger nach Duisburg (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER, Highlights ab 22.30 Uhr in Hattrick - Die 2. Bundesliga).Und die "Zebras" haben ebenfalls kräftig an ihrem Kader geschraubt, um in der 2. Bundesliga mithalten zu können.SPORT1 zeigt die Sommerwechsel der 2. Bundesliga:SC FreiburgZugänge:Patric Klandt (FSV Frankfurt), Lucas Hufnagel (SpVgg Unterhaching), Lukas Kübler (SV Sandhausen), Tim Kleindienst (Energie Cottbus), Vincenzo Grifo (TSG 1899 Hoffenheim), Amir Abrashi (Grasshopper Club Zürich), Marco Hingerl (FC Bayern München U19), Alexander Schwolow (Arminia Bielefeld, war ausgeliehen), Vegar Eggen Hedenstadt (Eintracht Braunschweig, war ausgeliehen).  Geschätzte Transferausgaben: vier Millionen EuroAbgänge:Vladimir Darida (Herhta BSC), Felix Klaus (Hannover 96), Roman Bürki (Borussia Dortmund), Hendrick Zuck (Eintracht Braunschweig), Daniel Batz (Chemnitzer FC), Jonathan Schmid (TSG 1899 Hoffenheim), Oliver Sorg (Hannover 96), Sebastian Mielitz (SpVgg. Greuther Fürth), Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen), Dani Schahin (1. FSV Mainz 05, war ausgeliehen), Pavel Krmas (Hradec Kralove), Christopher Jullien (FCO Dijon, Leihe). Geschätzte Transfereinnahmen: 25 Millionen EuroSC Paderborn 07Zugänge:Dominik Wydra (SK Rapid Wien), Nick Proschwitz (FC Brentford), Khaled Narey (Borussia Dortmund II, Leihe), Marc Brasnic (Bayer Leverkusen U19, Leihe), Marcel Ndjeng (Hertha BSC), Niklas Hoheneder (RB Leipzig), Daniel Heuer Fernandes (VfL Osnabrück), Florian Ruck (TSG 1899 Hoffenheim II), Sebastian Schonlau (SC Verl, war ausgeliehen).  Transferausgaben: keineAbgänge:Rick ten Voorde (Ziel unbekannt), Lukas Rupp (VfB Stuttgart), Mario Vrancic (SV Darmstadt 98), Patrick Ziegler (1. FC Kaiserslautern), Christian Strohdiek (Fortuna Düsseldorf), Tim Welker (Hessen Kassel), Saliou Sane (Holstein Kiel), Jens Wemmer (Panathinaikos Athen), Alban Meha (Torku Konyaspor), Daniel Lück (Energie Cottbus), Stefan Kutschke (VfL Wolfsburg, war ausgeliehen), Marvin Ducksch (Borussia Dortmund, war ausgeliehen), Elias Kachunga (FC Ingolstadt), Nico Burchert (Karrierende, jetzt Torwarttrainer). Geschätzte Transfereinnahmen: drei Millionen EuroKarlsruher SCZugänge:Erwin Hoffer (Fortuna Düsseldorf), Bjarne Thoelke (VfL Wolfsburg II), Pascal Köpke (SpVgg Unterhaching), Vadim Manzon (Strogino Moskau). Transferausgaben: keineAbgänge:Silvano Varnhagen (Ziel unbekannt), Dennis Mast (Arminia Bielefeld), Philipp Klingmann (SV Sandhausen), Reinhold Yabo (Red Bull Salzburg). Geschätzte Transfereinnahmen: 50.000 Euro1. FC KaiserslauternZugänge:Jon Dadi Bodvarsson (Viking Stavanger, ab 1.1.2016), Kacper Przybylko (SpVgg Greuther Fürth), Patrick Ziegler (SC Paderborn), Daniel Halfar (1. FC Köln), Sascha Mockenhaupt (VfR Aalen), Lukas Görtler (FC Bayern München), Stipe Vucur (FC Erzgebirge Aue), Zlatan Alomerovic (Borussia Dortmund), Leon Jessen (FC Ingolstadt, war ausgeliehen), Stefan Musoga (Erzgebirge Aue, war ausgeliehen), Jan-Lucas Dorow (1. FSV Mainz 05, war ausgeliehen). Geschätzte Transferausgaben: 1,5 Millionen EuroAbgänge:Leon Jessen (Esbjerg fB), Christopher Drazan (Linzer ASK), Ariel Borysiuk (Lechia Gdansk), Tobias Sippel (Borussia Mönchengladbach), Willi Orban (RB Leipzig), Kevin Stöger (VfB Stuttgart, war ausgeliehen), Dominique Heintz (1. FC Köln), Karim Matmour (Al Arabi Kuwait City), Amin Younes (Borussia Mönchengladbach, war ausgeliehen), Kerem Demirbay (Hamburger SV, war ausgeliehen), Simon Zoller (1. FC Köln, war ausgeliehen). Geschätzte Transfereinnahmen: vier Millionen Eur
    Translate to
  •   Wölfe nehmen Draxler ins Visier 4 days ago - Sport 1
    Ein Wechsel von Julian Draxler zu Juventus Turin schien zuletzt nur eine Frage der Zeit zu sein.Jetzt aber gibt es angeblich einen neuen Interessenten für den Nationalspieler von Schalke 04. Wie die Bild berichtet, soll der VfL Wolfsburg am 21-Jährigen interessiert sein.Der Pokalsieger will sich offenbar für den Fall wappnen, dass Mittelfeldstar Kevin De Bruyne den Verein verlässt. Der Belgier soll Manchester City 80 Millionen Euro wert sein.    
    Translate to
  •   Hitz: "Großer Reiz, große Aufgabe" 4 days ago - Kicker
    Vor zwei Jahren kam Marwin Hitz als Ersatzkeeper des VfL Wolfsburg zum FC Augsburg, inzwischen ist er dort die klare Nummer 1 und hat seinen Vertrag gerade bis 2018 verlängert. In Walchsee spricht der Keeper über seine Entwicklung, die Dreifachbelastung und seine Ambitionen in der Schweizer Nationalelf.
    Translate to
  •   "5 vor 12": Hecking zählt Bendtner an 4 days ago - Sport 1
    Von Christoph Lother, Christian OrtleppWolfsburgs Trainer Dieter Hecking hat Stürmer Nicklas Bendtner mit Blick auf die kommende Saison gehörig in die Pflicht genommen."Auf dem Platz hat er große Konkurrenz, da muss mehr kommen. Das haben wir ihm auch deutlich gesagt", sagte der 50-Jährige im Trainingslager des VfL in Donaueschingen zu SPORT1 und fügte hinzu: "Er ist 27. Ich glaube, er kann noch lange auf gutem Niveau spielen. Aber für seine Karriere ist es 5 vor 12 und das weiß er."Bendtner war im vergangenen Sommer vom FC Arsenal zu den Wolfsburgern gewechselt, für die er es seitdem wettbewerbsübergreifend aber nur auf 28 Pflichtspiele und insgesamt fünf magere Tore brachte."Wir wollen gerne mit ihm weiter arbeiten. Denn ich glaube, dass Nicklas ein Spieler ist, der wirklich hervorragende Qualitäten besitzt, auch wenn es nach diesem einen Jahr noch nicht danach aussieht", sagte Hecking zwar und versicherte, er sei "optimistisch, dass da noch was kommt."Zugleich betonte der Trainer aber auch: "Vielleicht muss man auch mal einen neuen Reiz setzen. Immer nur mit psychologischen Gesprächen, Optimismus und in den Arm nehmen geht es dann vielleicht doch nicht."So hatte Bendtner im Trainingslager in Donaueschingen zuletzt bereits ein individuelles Kraft- und Konditionstraining mit Fitnesscoach Oliver Mutschler absolvieren müssen - abseits seiner an taktischen Dingen feilenden Teamkollegen."Das Wichtige dabei ist, dass er erkennt, dass man das nicht macht, um ihn zu schikanieren oder in der Öffentlichkeit vorzuführen", erklärte Hecking: "Das ist überhaupt nicht unser Anliegen. Unser Anliegen ist, ihm zu zeigen, was sein Körper leisten kann und das ist eine Menge."Zumindest abseits des Platzes, so die Schilderungen seines Trainers, scheint der einstige Partykönig Bendtner mittlerweile ruhiger geworden zu sein."Natürlich ist er nicht frei von Kleinigkeiten, aber die großen Eskapaden sind nicht mehr da", sagte Hecking: "Das zeigt, dass er versucht, seinen Lebensstil zu ändern."Offenbar gerade noch rechtzeitig.
    Arsenal Wolfsburg Injury and suspension
    Translate to
  •   Carlos Ascues: "Ich war zu jung" 4 days ago - Kicker
    Ein Defensivallrounder für den VfL Wolfsburg. Der Vizemeister und Pokalsieger hat am Donnerstag wie erwartet den Peruaner Carlos Ascues unter Vertrag genommen. Der 23-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2018 und startet seinen dritten Anlauf in Europa. Am Donnerstag stand er bereits schon mit seinen neuen Kollegen auf dem Trainingsplatz, Carlos Ascues agierte in der Innenverteidigung. "Ich kann aber auch im Mittelfeld spielen", betont der Neuzugang, der glücklich ist, dass sein Transfer nun über die Bühne ging.
    Wolfsburg Transfer
    Translate to
  •   Carlos Ascues: "Ich war zu jung" 4 days ago - Kicker
    Ein Defensivallrounder für den VfL Wolfsburg. Der Vizemeister und Pokalsieger hat am Donnerstag wie erwartet den Peruaner Carlos Ascues unter Vertrag genommen. Der 23-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2018 und startet seinen dritten Anlauf in Europa
    Translate to
  •   VfL Wolfsburg : Ascues jusqu'en 2018 4 days ago - Football365.fr
    Carlos Ascues, le défenseur central (ou milieu de terrain récupérateur) de Melgar, a été transféré au VfL Wolsburg.
    Translate to
  •   Müller patzt - FC Bayern verliert 4 days ago - Sport 1
    Nach einem Fehlschuss von Weltmeister Thomas Müller hat der Bayern München zum Abschluss seiner China-Tour den dritten Sieg verpasstDer deutsche Fußball-Rekordmeister verlor gegen den chinesischen Titelträger Guangzhou Evergrande 4:5 im Elfmeterschießen. Müller war als einziger Spieler gescheitert.In der regulären Spielzeit hatten sich die Bayern mit einer mageren Nullnummer begnügen müssen und dabei nicht an die starken Leistungen gegen Valencia (4:1) und Inter Mailand (1:0) anknüpfen können.Bei 28 Grad und 94 Prozent Luftfeuchtigkeit im Tianhe-Stadion von Guangzhou hatten die Bayern vor allem in der ersten Hälfte einige Probleme, Chancen herauszuspielen. Auch in der Defensive agierten die Münchner äußerst wackelig. Manuel Neuer musste wiederholt eingreifen.Trainer Pep Guardiola hatte gegen die vom Brasilianer Luiz Felipe Scolari betreuten Chinesen jedoch auch viele Wechsel vorgenommen, worunter der Spielfluss sichtlich litt. Erst in der zweiten Hälfte wurde es etwas besser, doch Müller scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position.Nach der Partie gegen Guangzhou ging es für die Bayern direkt zum Flughafen. Um 0.30 Uhr Ortszeit war der Start des Sonderflugs LH345 nach München geplant. Um 6.10 Uhr MESZ sollte der Bayern-Tross in München landen. Die nächste Partie für die Münchner steht am 1. August an: Dann geht es bei Pokalsieger VfL Wolfsburg um den Supercup.
    Translate to
  •   Wolfsburg holt Peruaner Ascues 4 days ago - Sport 1
    Vizemeister VfL Wolfsburg kann den nächsten Neuzugang für die kommende Saison 2015/16 vermelden.Wie im Trainingslager in Donaueschingen bekannt gegeben wurde, verpflichteten die Niedersachsen den peruanischen Innenverteidiger Carlos Ascues.Der 23-Jährige wird vom FBC Melgar in Peru nach Wolfsburg wechseln, für die peruanische Nationalmannschaft lief der Abwehrspieler bereits zwölfmal auf und erzielte dabei fünf Tore.Zur Personalie Kevin De Bruyne äußerte sich VfL-Manager Klaus Allofs ebenfalls. Für den Belgier liege kein konkretes Angebot vor, am Status quo habe sich also absolut nicht geändert.
    Translate to
  •   Poker um De Bruyne: Allofs' Linie weicht auf 4 days ago - Sport 1
    Eigentlich war der Fall klar bei Kevin De Bruyne, zumindest klang es so bei Klaus Allofs."Er wird bei uns bleiben", sagte der Geschäftsführer des VfL Wolfsburg Ende Juni im SPORT1-Interview. Kein Konjunktiv, kein rhetorisches Hintertürchen.Ganz so sicher ist Allofs sich inzwischen nicht mehr, nun wo Manchester City Ernst macht im Werben um den belgischen Spielmacher.Wenn er nun über De Bruyne spricht, sind sie auf einmal da, die Konjunktive und Hintertürchen.Auf einmal sind da Konjunktive"Wenn man die sportlichen Ambitionen hat, die wir haben, sollte es eigentlich verboten sein, ihn abzugeben", sagt Allofs nun im Trainingslager in Donaueschingen zu SPORT1. Man müsse auch niemanden verkaufen, es sei also "nahezu ausgeschlossen, dass unsere Spieler wechseln werden".Nahezu. Eigentlich.Zu hundert Prozent ist aber dann doch nicht mehr klar, ob De Bruyne sich halten lässt, mit Blick auf die Summen, die in England nun für ihn locker gemacht werden sollen."Wenn etwas kommt, werden wir uns seriös damit auseinandersetzen", bekräftigte Allofs am Donnerstag bei SPORT1 einmal mehr.Andere Dimensionen72 Millionen Euro will City nach SPORT1-Informationen bieten, um De Bruyne aus seinem bis 2019 laufenden Vertrag herauszubekommen - ein Angebot, das Wolfsburg weiterhin nicht vorliegt, an dem aber gearbeitet wird. Als Jahresgehalt für den 24-Jährigen sind - bitte festhalten - zwischen 15 und 20 Millionen Euro im Gespräch.Zwar will auch Allofs De Bruynes Gehalt deutlich erhöhen, in diese Dimensionen wird sich der VW-Klub aber trotz all seiner Finanzkraft wohl nicht bewegen.Die Citizens mit ihrem Geld aus Abu Dhabi und dem kommenden englischen TV-Deal haben da doch noch mehr Möglichkeiten.Keine Sentimentalitäten bei De BruyneDass De Bruyne Wolfsburg deshalb schon gesagt haben soll, dass er gehen will, wie der Daily Mirror berichtet, stimmt nach Allofs' Angaben nicht: "Das ist definitiv eine Ente."Trotzdem ist davon auszugehen, dass Sentimentalitäten De Bruyne nicht in Wolfsburg halten werden.Er selbst hat an seinem Karriere-Bewusstsein nie Zweifel gelasssen, sich in seinen Interviews stets alle Türen offen gehalten. "Ich finde es blöd, wenn Spieler sagen, sie bleiben auf jeden Fall", sagte er im Mai dem kicker.Man wisse ja nie, was im Fußball passiere: "Es kann sein, dass ein Verein kommt und eine Summe bietet, mit der Wolfsburg zufrieden ist und ich auch glücklich damit bin."Schwierige EntscheidungOb Citys neuestes Gebot dafür sorgt? Ungewiss.Zwar ließe sich für Wolfsburg mit einem De-Bruyne-Transfer viel Geld verdienen und damit auch hochkarätiger Ersatz beschaffen. Einen solchen zu finden und sportlich zu integrieren, würde die "Wölfe" allerdings Zeit kosten, die sie gerade nicht verlieren wollen.Nicht zu reden von der negativen Signalwirkung, dass sich ein so ambitionierter Klub seinen besten Spieler wegschnappen lässt.Sorgen, dass De Bruynes Leistung leidet, wenn er sich gegen einen Wechsel sperrt, hat Allofs nach eigenen Angaben auch nicht: "Spekulationen waren bei ihm immer, das ist normal - was soll ihn das von seiner Leistung abhalten?"Wolfsburgs Geschäftsführer hat also nahezu allen Grund, hart zu bleiben. Eigentlich.
    Translate to
  •   Rummenigge für Supercup im Ausland 5 days ago - Sport 1
    Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kann sich den deutschen Supercup durchaus im Ausland vorstellen, um die Vermarktung der Liga weiter voranzutreiben."Die DFL muss sich hinterfragen, ob der Supercup wie in diesem Jahr in Wolfsburg ausgetragen wird oder man ins Ausland geht", sagte Rummenigge auf der China-Tour des deutschen Fußball-Rekordmeisters in Guangzhou.Als Beispiel nannte er die Italiener, die am 8. August ihren Supercup zwischen Meister Juventus Turin und Pokalsieger SSC Neapel in Shanghai austragen. Die Bayern treffen am 1. August im deutschen Supercup auf Pokalsieger VfL Wolfsburg.
    Translate to
  •   Allofs: Wechselwunsch ist eine Ente 5 days ago - Sport 1
    Manager Klaus Allofs vom Pokalsieger VfL Wolfsburg hat Medienberichte über einen angebliche Wechselwunsch von Mittelfeld-Star Kevin de Bruyne dementiert."Das ist definitiv eine Ente", sagte Allofs am Donnerstagmittag im Trainingslager des Fußball-Bundesligisten in Donaueschingen.Am Mittwoch hatte die englische Tageszeitung Daily Mirror berichtet, der Belgier habe den Verein um die Freigabe gebeten. Angeblich sei Manchester City bereit, für de Bruyne eine Ablösesumme von etwa 80 Millionen Euro zu bezahlen und ihn mit einem hochdotierten Vertrag auszustatten.
    Translate to
  •   Freigabe für De Bruyne? Allofs: "Das ist eine Ente!" 5 days ago - Kicker
    Wolfsburgs Geschäftsführer Klaus Allofs ist guter Dinge, den Transfer von Carlos Ascues am Donnerstag noch perfekt machen zu können. "Wir würden uns wünschen, den Transfer heute noch vermelden zu können", erklärte Allofs am Donnerstag: "Es fehlen die letzten Unterschriften, ein paar Dinge müssen noch geklärt werden." Daneben bezog der 58-Jährige auch zu den Wechselgerüchten rund um Kevin De Bruyne Stellung.
    Wolfsburg Transfer
    Translate to
  •   Freigabewunsch De Bruynes? Allofs: "Das ist eine Ente!" 5 days ago - Kicker
    Wolfsburgs Geschäftsführer Klaus Allofs ist guter Dinge, den Transfer von Carlos Ascues am Donnerstag noch perfekt machen zu können. "Wir würden uns wünschen, den Transfer heute noch vermelden zu können", erklärte Allofs am Donnerstag: "Es fehlen die letzten Unterschriften, ein paar Dinge müssen noch geklärt werden." Daneben bezog der 58-Jährige auch zu den Wechselgerüchten rund um Kevin De Bruyne Stellung.
    Wolfsburg Transfer
    Translate to
  •   Super Schnäppchen - Must-Have Stindl 5 days ago - Sport 1
    Die Kaderzusammenstellung für die neue Saison des Bundesliga Managers von SPORT1 steht an. Egal wie weit die Kader-Planung fortgeschritten ist, es gibt Spieler, die man nach Möglichkeit unbedingt verpflichten sollte.SPORT1 stellt mit Daniel Didavi, Gojko Kacar, Timm Klose, Abdul Rahman Baba und Lars Stindl fünf Super-Schnäppchen für die neue Spielzeit vor.Daniel Didavi: Sensationell wie er nach langen Verletzungspausen sofort mit seinem jeweiligen Comeback das Niveau beim VfB Stuttgart auf verschiedenen Ebenen anzuheben vermag. Ob als übersichtlicher Spielgestalter oder zielsicherer Vollstrecker – der Drei-Millionen-Mann macht oft den Unterschied und ist beim VfB gesetzt, sofern er sich nicht schon wieder verletzen sollte. Oft ist es auch einfach seine Anwesenheit, die dem Team mehr Selbstvertrauen einhaucht. Absolute Kaufempfehlung!Gojko Kacar: Ähnlich verhält es sich bei dem Serben vom Hamburger SV. Nach seinem Wechsel im Jahre 2010 zu den Rothosen, ging seine Formkurve steil bergab, auch aufgrund seines Knöchelbruchs. Jetzt scheint er wieder physisch wie psychisch fit zu sein.Wenn es brenzlig wird, ist Kacar der Typ Fußballer, der Verantwortung übernimmt, voran geht und wichtige Tore erzielt. Mit einem Marktwert von 100.000 sollte man sich dieses Super-Schnäppchen auf keinen Fall durch die Finger gleiten lassen.Timm Klose: Ein Vorzeige-Profi. Den 1. FC Nürnberg verließ der Schweizer Nationalspieler in Richtung VfL Wolfsburg und hatte erst einmal mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Doch zum Ende der vergangenen Spielzeit hat er sich gegen seinen vier Jahre jüngeren Konkurrenten, Robin Knoche, im Duell um die zweite Innenverteidiger-Position neben Naldo durchgesetzt.Und das ohne publik gewordene Querelen. 3.500.000 Millionen für einen Innenverteidiger, der sein Niveau voraussichtlich durch die Champions-League-Vergleiche noch steigern wird - ein mehr als fairer Deal.Abdul Rahman Baba: Einen steilen Aufstieg hat der Ghanaische Nationalspieler hinter sich. Aus der zweiten Liga wechselte er von Greuther Fürth in die höchste deutsche Fußballklasse, zum FC Augsburg. Dort spielt er von Beginn an als Stammspieler und überzeugte mit seiner Leistung – die auch international nicht unbeachtet geblieben ist.Die Gerüchte werden lauter, dass ein Top-Klub aus der Premier League bereit sein soll, 21 Millionen für den Linksverteidiger zu zahlen. Sollte Baba allerdings noch weiter in der Bundesliga zum Einsatz kommen, sind die sieben Millionen, die er beim Bundesliga Manager von SPORT1 kostet, mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit eine renditestarke Investition. Mit 106 Punkten war Baba der viertbeste Verteidiger der letzten Saison.Lars Stindl: Der gebürtige Rheinland-Pfälzer braucht wie auch Didavi keine lange Anlaufphase. Nachdem er in der Hinrunde die ersten zehn Spiele verletzt ausfiel, wurde er im elften eingewechselt, im zwölften spielte er schon wieder von Beginn an, wurde aber noch ausgewechselt. Ab Partie dreizehn verpasste er bis auf zwei Spiele, aufgrund einer Sperre, keine Minute der restlichen Saison von Hannover 96.In Partie 13 gelang ihm sogar ein Doppelpack. Insgesamt war Stindl mit seinen zehn Toren und vier Vorlagen in seinen 21 Partien der Garant für den Klassenerhalt der 96er. Der 8.250.000 teure Mittelfeldirigent wird seine Stärken ohne Zweifel auch im Trikot von Borussia Mönchengladbach zeigen – ein Spieler von der Sorte Must-Have.
    Monchengladbach Hamburg Wolfsburg Nurnberg Ghana Hannover 96 USA Stuttgart Premier League Bundesliga Transfer Injury and suspension
    Translate to
  •   Bundesliga-Trainer favorisieren FC Bayern 5 days ago - Sport 1
    Für die Trainer der Fußball-Bundesligisten ist Bayern München der uneingeschränkte Favorit auf den Gewinn des deutschen Meistertitels.In einer Umfrage des Kicker legten sich 15 der 17 Trainer der Rivalen eindeutig auf den Rekordchampion fest, und auch dessen Trainer Pep Guardiola hat nichts anderes als die Schale im Sinn. "Es ist unser großes Ziel, Meister zu werden", sagte der Spanier dem Fachmagazin: "Viermal in Folge, das hat in Deutschland noch keine Mannschaft geschafft."Dieter Hecking von Vize VfL Wolfsburg sagte: "Im Normalfall läuft es wieder auf den FC Bayern raus." Und auch Dortmunds neuer Coach Thomas Tuchel meinte: "Der FC Bayern ist der klare Favorit."Unentschlossen zeigten sich lediglich Leverkusens Roger Schmidt und Martin Schmidt von Mainz 05. "Es ist ein offenes Rennen. Die Frage, wer die besten Chancen hat Meister zu werden, braucht man nicht zu stellen. Es ist aber auch für Bayern keine Selbstverständlichkeit", sagte der Bayer-Coach. Sein Mainzer Pendant meinte: "Ich rechne mit einem Rennen um die Meisterschaft, das lange spannend bleibt, vielleicht sogar mit überraschendem Ausgang."
    Translate to
  •   Copa Libertadores: "Gastteam" Tigres fordert River Plate 5 days ago - Kicker
    Der mexikanische Klub Tigres UANL hat im Halbfinale der Copa Libertadores Internacional Porto Alegre herausgeworfen und das Finale erreicht. Dort treffen die "Gäste" aus Mexiko auf Argentiniens Traditionsklub River Plate. Den Brasilianern von Internacional mit den früheren Bundesligaprofis Andrés D'Alessandro (Wolfsburg) und Juan (Leverkusen) reichte damit der Sieg aus dem Hinspiel nicht.
    Translate to
  •   Watzke gratuliert Bayern zu Vidal 5 days ago - Sport 1
    Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gratuliert den Münchnern schon jetzt zur Verpflichtung von Arturo Vidal. "Er hat eine Kriegermentalität, die gepaart ist mit großer Fußball-Qualität. Das ist ein großartiger Transfer für die Bayern und tut ihnen definitiv gut", sagte er in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.Juventus' Sportdirektor Beppe Marotta bestätigte bereits, dass Vidal nach München wolle, auch Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge bezeichnete eine Einigung als "sehr wahrscheinlich". Beide Vereine müssen sich aber noch über eine Ablösesumme verständigen.Des Weiteren schenkte Watzke die Meistertitel der kommenden beiden Jahre bereits in Richtung München ab: "Die Frage, wer in der kommenden Saison Meister wird, kann eingestellt werden. Mit den Bayern wird es zum ersten Mal einen Verein geben, der zum vierten Mal in Serie deutscher Meister wird. Und im übernächsten Jahr wahrscheinlich erstmalig zum fünften Mal."Den BVB sieht Watzke trotz der missratenen letzten Saison gut aufgestellt. "Dass wir angesichts von rund zehn Millionen BVB-Fans in Deutschland noch immer die zweitgrößte Strahlkraft in Deutschland haben, ist doch völlig unbestritten", sagte er. "Es gibt Vereine mit sportlichen Erfolgen, die weit weniger strahlen - ohne jetzt Namen nennen zu wollen."Allerdings nahm er in der Folge nur den Namen eines weiteren Konkurrenten in den Mund: " Dass Wolfsburg über mehr finanzielle Mittel verfügt, dass Klaus Allofs und Dieter Hecking ihre Arbeit sehr gut machen und uns dadurch ein Riesenkonkurrent erwachsen ist, darüber müssen wir nicht reden. Aber das hat nichts mit Strahlkraft zu tun."Selbstkritisch betrachtet Watzke die Situation um den mittlerweile an den FC Sevilla ausgeliehenen Ciro Immobile. "Das ist das erste Mal bei uns, dass wir das Gefühl hatten, dass ein Transfer überhaupt nicht funktioniert hat. So etwas passiert allen einmal. Aber wir haben das ja jetzt gelöst", sagte er.
    Translate to