Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen News

  •   El Leverkusen ha pedido la cesión de Lucas para la 15-16 5 hours ago - AS
    La idea era que Lucas se quedara para ocupar el puesto de cuarto central, pero no es algo que seduzca al jugador ya que necesita minutos.
    Translate to
  •   Trainingsauftakt beim FC Augsburg 20 hours ago - Sport 1
    Ohne seine Nationalspieler ist der FC Augsburg in die erste Europacup-Saison der Vereinsgeschichte gestartet.Trainer Markus Weinzierl musste beim obligatorischen Leistungstest am Montag auf Abdul Rahman Baba, Jeong-Ho Hong, Marwin Hitz, Ragnar Klavan und Dong-Won Ji verzichten, die wegen ihrer Länderspiel-Verpflichtungen zum Teil noch bis 6. Juli Urlaub haben. Noch länger wird Raul Bobadilla nach dem Einzug von Paraguay ins Halbfinale der Copa America fehlen.Als einziger Zugang der Schwaben war beim Auftakt Ersatztorwart Yannik Oettl (18) von Drittliga-Absteiger Unterhaching dabei. Dominik Kohr, der zuletzt von Bayer Leverkusen ausgeliehen war, wurde zudem fest verpflichtet.Die Planungen sind aber damit noch nicht abgeschlossen. "Es wird sich noch etwas tun. Aber wir machen das mit Geduld und Ruhe", sagte Weinzierl dem kicker.Immerhin stehe der FCA nach Rang fünf und der direkten Qualifikation für die Europa League laut Weinzierl vor einer "riesigen Herausforderung". Die Vergangenheit zeige, dass kleine Vereine nach einem erfolgreichen Jahr durch die ungewohnte Doppelbelastung "oft Probleme hatten. Das ist kein Gesetz, aber es kann uns genauso passieren", sagte der FCA-Coach.
    Bayer Leverkusen Europa League
    Translate to
  •   Völler: "Maschinen, die jeden Tag geölt werden müssen" 20 hours ago - Kicker
    Er ist seit vielen Jahren im Geschäft, war Spieler, Trainer und ist aktuell Sportchef bei Bayer Leverkusen: Rudi Völler. Der 55-Jährige, dessen Berufung zum Teamchef der Nationalmannschaft sich am Donnerstag zum 15. Mal jährt, spricht im großen kicker-Interview über den Wandel des Fußballs und über Christoph Kramer.
    Translate to
  •   Völler freut sich über Champions League 21 hours ago - Sport 1
    Das Erreichen der Champions League am Ende der Saison ist für Sportchef Rudi Völler von Bayer Leverkusen "wie ein Titel"."Du kriegst zwar keine Schale und keinen Wimpel. Aber du bist dabei. Und es wird ja auch gefeiert wie ein Titel", sagte der Ex-Weltmeister in einem Interview im Fachmagazin kicker und merkte an, dass es immer schwieriger werde, "sich in der Gruppe hinter den Bayern zu behaupten".Von Borussia Dortmund, dem VfL Wolfsburg, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und Leverkusen "schaffen es zwei ganz sicher in die Champions League", ergänzte Völler mit Blick auf die kommende Spielzeit. Bayer habe in den vergangenen fünf Jahren viermal die Qualifikation für die Königsklasse geschafft. "Aber wer denkt, das sei eine Selbstverständlichkeit, der irrt sich gewaltig", so der 55-Jährige.In der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) sei man mit vier Mannschaft im Achtelfinale der Champions League gut aufgestellt gewesen in den vergangenen Jahren. "Wo wir ein bisschen mehr punkten könnten, ist die Europa League", ergänzte Völler. Man solle im Ranking auf jeden Fall nach hinten schauen, "weil die Italiener mit Klubs wie Juventus, den beiden römischen Vereinen und Neapel international wieder breiter aufgestellt sind".
    Translate to
  •   VfB Stuttgart: Ausverkauf oder Neustart 1 day ago - Sport 1
    Am Montag um 18.30 Uhr geht es wieder los beim VfB Stuttgart.Die Chaos-Saison mit dem Fast-Abstieg ist raus aus den Köpfen. Jetzt hoffen die Fans und Verantwortlichen des Klubs auf einen Neustart - ohne Sorgen.Doch so einfach ist das nicht.Der frühere VfB-Coach Christian Gross hat die vergangene Saison immer noch nicht verdaut. Zu SPORT1 sagte er: "Ich dachte eigentlich, dass es bergauf gehen würde, sobald der Stadion-Umbau abgeschlossen ist. Leider war genau das Gegenteil der Fall."Pünktlich zum Trainingsauftakt gibt es aber neues Personal bei den Schwaben, was die zarte Hoffnung auf Besserung am Leben hält.Neben dem neuen Trainer Alexander Zorniger, bis letzten Februar noch bei RB Leipzig angestellt, wechselt Mittelfeldspieler Lukas Rupp von Absteiger SC Paderborn an den Neckar. Und vom 1. FC Heidenheim kommt Außenverteidiger Philip Heise, der eine gute Saison hinter sich hat.Zudem hat der VfB Torwart Przemyslaw Tyton unter Vertrag genommen. Der 1,95 Meter große Keeper war zuletzt vom PSV Eindhoven an den spanischen Erstligisten FC Elche ausgeliehen.Rupp kommt ablösefrei und hat einen Vertrag bis 2018 unterschrieben, Tyton soll rund eine Million Euro gekostet haben und erhält einen Kontrakt bis 2017. Der polnische Nationaltorhüter soll beim VfB Stammtorwart Sven Ulreich ersetzen, der zu Bayern München wechselt.Identifikationsfigur Ulreich ist wegMit Ulreich verließ nicht bloß der Stammtorhüter den Verein. Er war auch die Identifikationsfigur bei den Stuttgartern. Doch er zieht die Ersatzbank bei Bayern einem Stammplatz als Nummer 1 vor.Sollte der Wechsel von Thorsten Kirschbaum zum 1. FC Nürnberg über die Bühne gehen, werden die Schwaben wohl noch einen Keeper verpflichten.Ein Ersatz-Keeper der polnischen Nationalmannschaft, ein Bundesliga-Absteiger und ein Spieler eines Zweitligisten sind also neu. Ob dieses Personal dem angeschlagenen VfB wirklich wieder auf die Beine helfen kann, bleibt abzuwarten. Die großen Adressen sind Elche, Paderborn und Heidenheim jetzt nicht gerade.Unruhe ist zu spürenIm Umfeld der Schwaben macht sich schon vor dem Trainingsauftakt wieder Unruhe breit. Weil nichts wirklich voran geht. Vor allem der Verkauf von Ulreich hat die Ungewissheit geschürt."Ich mache mir Sorgen um den VfB", sagte Stuttgarts früherer Kapitän Krasimir Balakov unlängst im kicker.Auch Trainer Huub Stevens, der den VfB in letzter Minute noch in der Bundesliga halten konnte, klingt nicht unbedingt zuversichtlich und rät zu einer Radikalkur: "Ich habe immer klar gesagt: der VfB braucht einen Neuanfang, ein Projekt über mehrere Jahre."Stevens rät: "Qualität im Kader halten"Der VfB müsse "Qualität im Kader halten oder dazu holen", sagte Stevens. Da er wisse, wie eng das finanzielle Budget sei, müsse Sportchef Robin Dutt "sehr kreativ" sein.Doch das ist leichter gesagt als getan. Mit Antonio Rüdiger und Daniel Didavi wollen sogar zwei weitere Leistungsträger, die großen Anteil am Klassenerhalt hatten, weg. Didavi liebäugelt mit einem Wechsel zu Bayer Leverkusen und weigert sich seinen 2016 auslaufenden Vertrag zu verlängern."Ich habe noch Vertrag, aber ich sage es ganz offen. Mein Ziel ist es nicht, immer gegen den Abstieg zu spielen. Ich bin nicht mehr 20, sondern 25 Jahre alt", erklärte Didavi.Es sei unrealistisch, "dass man hier kurzfristig das Ziel ausruft, Europa League oder Champions League zu spielen." Das könne sich vielleicht in einigen Jahren ändern, aber so lange wolle er eigentlich nicht warten.Rüdiger vor dem Abflug?Auch Rüdiger steht offenbar vor dem Absprung, soll sich mit dem VfL Wolfsburg einig sein. "Ich würde gerne um Titel spielen", sagt der 22-Jährige.Sollte Didavi doch bleiben, dürfte wohl Maxim dem VfB den Rücken kehren. Der Rumäne, der noch bis 2017 Vertrag hat, wird vom FC Swansea umworben.Von Neuanfang kann also gerade keine Rede sein, eher von Ausverkauf und einem Domino-Effekt nach dem Ulreich-Verkauf.Gentner sieht nicht schwarzVfB-Kapitän Christian Gentner mag aber nicht allzu schwarz sehen und sagte zu
    Bayern Munich Bayer Leverkusen Wolfsburg Nurnberg Stuttgart PSV Eindhoven Champions League Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Der Spielplan im Überblick 3 days ago - Sport 1
    Die DFL hat den Spielplan für die Bundesligasaison 2015/16 veröffentlicht. SPORT1 zeigt alle Spieltage im Überblick:   1. Spieltag (14. - 16. August)   Bayern München - Hamburger SV (Fr. 20.30 Uhr)    Darmstadt 98 - Hannover 96   Werder Bremen - Schalke 04   FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt   FC Augsburg - Hertha BSC   VfB Stuttgart - 1. FC Köln   Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim   Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach   VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt       2. Spieltag (21. - 23. August)   Schalke 04 - Darmstadt 98   Borussia Mönchengladbach - FSV Mainz 05   Hamburger SV - VfB Stuttgart   Eintracht Frankfurt - FC Augsburg   1. FC Köln - VfL Wolfsburg   Hannover 96 - Bayer Leverkusen   Hertha BSC - Werder Bremen   1899 Hoffenheim - Bayern München   FC Ingolstadt - Borussia Dortmund       3. Spieltag (28. - 30. August)   Bayern München - Bayer Leverkusen   Borussia Dortmund - Hertha BSC   VfL Wolfsburg - Schalke 04   VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt   FC Augsburg - FC Ingolstadt   Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach   1. FC Köln - Hamburger SV   FSV Mainz 05 - Hannover 96   Darmstadt 98 - 1899 Hoffenheim       4. Spieltag (11. - 13. September)   Bayern München - FC Augsburg   Schalke 04 - FSV Mainz 05   Bayer Leverkusen - Darmstadt 98   Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV   Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln   Hannover 96 - Borussia Dortmund   Hertha BSC - VfB Stuttgart   1899 Hoffenheim - Werder Bremen   FC Ingolstadt - VfL Wolfsburg       5. Spieltag (18. - 20. September)   Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen   VfL Wolfsburg - Hertha BSC   Hamburger SV - Eintracht Frankfurt   VfB Stuttgart - Schalke 04   FC Augsburg - Hannover 96   Werder Bremen - FC Ingolstadt   1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach   FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim   Darmstadt 98 - Bayern München       6. Spieltag (22. - 23. September)   Bayern München - VfL Wolfsburg (20.00 Uhr)   Schalke 04 - Eintracht Frankfurt (20.00 Uhr)   Bayer Leverkusen - FSV Mainz 05 (20.00 Uhr)   Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg    (20.00 Uhr)   Hannover 96 - VfB Stuttgart (20.00 Uhr)   Hertha BSC - 1. FC Köln (20.00 Uhr)   1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (20.00 Uhr)   FC Ingolstadt - Hamburger SV (20.00 Uhr)   Darmstadt 98 - Werder Bremen (20.00 Uhr)       7. Spieltag (25. - 27. September)   Borussia Dortmund - Darmstadt 98   VfL Wolfsburg - Hannover 96   Hamburger SV - Schalke 04   VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach   FC Augsburg - 1899 Hoffenheim   Werder Bremen - Bayer Leverkusen   Eintracht Frankfurt - Hertha BSC   1. FC Köln - FC Ingolstadt   FSV Mainz 05 - Bayern München       8. Spieltag (02. - 04. Oktober)   Bayern München - Borussia Dortmund   Schalke 04 - 1. FC Köln   Bayer Leverkusen - FC Augsburg   Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg   Hannover 96 - Werder Bremen   Hertha BSC - Hamburger SV   1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart   FC Ingolstadt - Eintracht Frankfurt   Darmstadt 98 - FSV Mainz 05       9. Spieltag (16. - 18. Oktober)   Schalke 04 - Hertha BSC   VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim   Hamburger SV - Bayer Leverkusen   VfB Stuttgart - FC Ingolstadt   FC Augsburg - Darmstadt 98   Werder Bremen - Bayern München   Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach   1. FC Köln - Hannover 96   FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund       10. Spieltag (23. - 25. Oktober)   Bayern München - 1. FC Köln   Borussia Dortmund - FC Augsburg   Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart   Borussia Mönchengladbach - Schalke 04   Hannover 96 - Eintracht Frankfurt   1899 Hoffenheim - Hamburger SV   FSV Mainz 05 - Werder Bremen   FC Ingolstadt - Hertha BSC   Darmstadt 98 - VfL Wolfsburg       11. Spieltag (30. Oktober - 01. November)   Schalke 04 - FC Ingolstadt   VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen   Hamburger SV - Hannover 96   VfB Stuttgart - Darmstadt 98   FC Augsburg - FSV Mainz 05   Werder Bremen - Borussia Dortmund   Eintracht Frankfurt - Bayern München   1. FC Köln - 1899 Hoffenheim   Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach       12. Spieltag (06. - 08. Novemb
    Translate to
  •   "Bayern als Extra-Belohnung" 3 days ago - Sport 1
    Das schwierigste Spiel der Saison gleich zu Beginn - für den HSV ist das offensichtlich ein Grund zur Zufriedenheit. In jedem Fall deutet es der Klub so (SERVICE: Der Bundesliga-Spielplan 2015/16).Generell versucht jede Mannschaft die Sache positiv zu sehen, Kölns Trainer Peter Stöger sagt aber doch, was ihm statt seines Auftakts lieber gewesen wäre. Stimmen zum Spielplan der Bundesliga im Überblick:Ivica Olic (Hamburger SV): "Der FC Bayern zum Auftakt, ich finde das gut! Ich weiß aus meiner eigenen Zeit bei den Bayern, dass es dort manchmal etwas dauert, so richtig ins Rollen zu kommen und die ganze Qualität abzurufen. Das ist für uns eine gute Gelegenheit, denke ich. Und so starten wir direkt hellwach und total fokussiert in die Saisonvorbereitung, wenn du weißt, dass das erste Spiel gleich beim Deutschen Meister ist. Ich finde das gut und freue mich schon."Rene Adler (Hamburger SV): "Das ist natürlich ein Kracher. Aber genau dafür haben wir alles gegeben: für diese Spiele, für diese Gegner, für diese Aufgaben. Deshalb sehe ich den FC Bayern zum Saisonstart als kleine Extra-Belohnung für den Klassenerhalt und freue mich darauf."Dietmar Beiersdorfer (Vorstandschef Hamburger SV): "Für uns ist dieses Saisoneröffnungsspiel eine tolle Geschichte, es werden Millionen Menschen auf der ganzen Welt zugucken. Bayern ist natürlich ein harter Brocken, aber wir werden die Zuversicht der letzten Wochen mitnehmen, uns gut vorbereiten, aufstellen und dann den Bayern einen großen Kampf bereiten. Wir freuen wir uns sehr auf diese Partie."Klaus Allofs (Geschäftsführer VfL Wolfsburg): "Wir sind froh, dass wir nach fünf Jahren, in denen es für den VfL immer auswärts losging, mit einem Heimspiel starten dürfen. Das ist vor allem auch für unsere Fans schön. Die Eintracht hat in der vergangenen Saison in den beiden Spielen gegen uns gezeigt, dass sie ein sehr, sehr schwieriger Gegner ist. Aber wir haben in der vergangenen Saison eine sehr gute Heim-Bilanz vorgelegt, daran wollen wir natürlich anknüpfen."Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Wir empfinden den Spielplan als ausgewogen, auch wenn zum Auftakt ein äußerst stark einzuschätzender Gegner auf uns wartet. Wir freuen uns jedenfalls auf den Start im eigenen Stadion gegen Borussia Mönchengladbach. Sollten wir die Gruppenphase der Europa League erreichen, hätten wir im Anschluss daran in fünf von sechs Fällen ein Heimspiel, was die Reisestrapazen etwas abfedern würde."Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach): "Natürlich startet man am liebsten mit einem Heimspiel in eine Saison, aber wir freuen uns zum Auftakt über eine große Aufgabe vor einer prächtigen Kulisse."Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender Eintracht Frankfurt): "Natürlich ist es ein reizvoller Auftakt, gleich beim Vizemeister antreten zu können. Insgesamt ist der Spielplan, was die Wertigkeit der Gegner angeht, ausgewogen und ich bin damit zufrieden."Bruno Hübner (Sportdirektor Eintracht Frankfurt): "Mit dem VfL Wolfsburg erwartet uns ein schwerer Auftaktgegner. Das wird für uns gleich am ersten Spieltag eine richtige Standortbestimmung. Der Spielplan ist zwar nicht einfach, aber es hätte auch durchaus schlechter für uns ausfallen können."Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): "Das ist ein anspruchsvoller Start in die neue Saison. Mit dem Heimspiel gegen Hoffenheim und den anschließenden Partien in Hannover und München werden wir gleich voll gefordert. Aber wir nehmen es, wie es kommt und freuen uns darauf."Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Es waren immer enge Spiele gegen die Hertha, aber ich bin zufrieden, dass wir zu Hause beginnen. Bisher war unsere Bilanz am ersten Spieltag nicht besonders gut, das gilt es, in diesem Jahr zu ändern. Wir wollen den Auftakt erfolgreich gestalten, um gleich mit Selbstvertrauen in diese schwere Bundesliga-Saison zu starten."Horst Heldt (Manager Schalke 04): "Uns war bekannt, dass wir wieder mit einem Auswärtsspiel beginnen. Werder Bremen ist eine spannende Aufg
    Translate to
  •   Die Highlights der neuen Saison 3 days ago - Sport 1
    Der amtierende Meister FC Bayern München empfängt wie schon 2008 den Hamburger SV zum Eröffnungsspiel. Los geht die Saison 2015/16 am 14. August in der Münchner Allianz Arena.SPORT1 fasst die großen Duelle der neuen Spielzeit zusammen (SERVICE: Der Spielplan im Überblick).Das Topspiel des 1. Spieltags steigt in Dortmund, wo Borussia Mönchengladbach antritt. Werder Bremen empfängt zum Auftakt Schalke 04. Am 3. Spieltag trifft der FC Bayern auf Bayer Leverkusen, am 5. Spieltag reist Leverkusen nach Dortmund. Am gleichen Wochenende treffen sich Köln und Gladbach zum Rheinderby.Am 6. Spieltag dann empfängt der FC Bayern zunächst Vizemeister VfL Wolfsburg, am 8. Spieltag muss Borussia Dortmund nach München.Vom 6. bis 8. November findet der 12. Spieltag statt - das Highlight hier: Dortmund gegen Schalke. Aber auch zwischen Leverkusen und Köln wird es hoch hergehen.In der Hinrunde bestreiten die Bayern zunächst die meisten Topspiele zu Hause, am 13. Spieltag dann geht es nach Gelsenkirchen. Zwei Spieltage später steigt das Nordderby zwischen Bremen und Hamburg.Am 15. - und damit auch am 32. - Spieltag treffen Mönchengladbach und der FC Bayern aufeinander, hier erhoffen sich die Spieltagsplaner wohl ein möglichst dramatisches Finish zwischen beiden Mannschaften. Oder zumindest nicht zu weit einteilte Münchner.
    Translate to
  •   Beckenbauer warnt Bayern 3 days ago - Sport 1
    Franz Beckenbauer prophezeit dem Meister Bayern München bei der Titelverteidigung in der kommenden Spielzeit einen schweren Kampf."Es wird sicher spannender werden als in den letzten beiden Saisons, die Bayern klar dominiert hat", sagte Beckenbauer der Bild, "der Kreis derer, die oben um die Fleischtöpfe mitspielen, wird größer."Konkret meinte der Ehrenpräsident des FC Bayern, Vizemeister und DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg habe bewiesen, "dass sie durchaus mithalten können im Kampf um die Spitze".Außerdem sieht er Borussia Dortmund, Schalke 04, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach als mögliche Herausforderer seiner Münchner.Diese eröffnen die Spielzeit 2015/16 am 14. August.Die Bayern täten laut Beckenbauer (69) gut daran, den 2016 auslaufenden Vertrag mit Trainer Pep Guardiola zu verlängern. "Es wäre schön für den Klub, wenn er länger bleibt. Der Neuaufbau der Mannschaft, an den man jetzt langsam denken muss, ist doch eine schöne Herausforderung", sagte er.
    Translate to
  •   "Wir müssen den Portugiesen weh tun" 4 days ago - Sport 1
    Auf dem Platz ist Emre Can eine imposante Erscheinung. 1,84 Meter groß, durchtrainiert bis in die letzte Faser seines Körpers, dazu mit starker Zweikampfführung und guter Spielübersicht gesegnet.Kein Wunder, dass der ehemalige Münchner und Leverkusener schon in seinem ersten Jahr beim FC Liverpool in der englischen Premier League Fuß fasste.Jetzt will er die deutsche U21 bei der EM in Tschechien zum Titel führen. Die vorletzte Hürde auf dem Weg dorthin wartet am Samstag mit dem Halbfinale gegen Portugal (ab 18 Uhr im LIVETICKER, Highlights ab 23.30 Uhr im TV auf SPORT1).In einer kleinen Journalistenrunde äußerte sich Can zuvor zu den Stärken des Halbfinal-Gegners, seiner Zukunft beim FC Liverpool und dem künftigen Teamkollegen Firmino.SPORT1: Herr Can, Sie haben zu Beginn des Turniers gesagt, die Engländer täten Ihnen leid, wenn sie gegen die deutsche Mannschaft spielen müssten. Gilt dasselbe auch für die Portugiesen?Emre Can: Das habe ich an dem Tag so gesagt, das stimmt (lacht). Man wird sehen, ob die Portugiesen uns leid tun müssen. Wir haben eine gute Mannschaft und können mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen Portugal reingehen. Wenn wir unser Bestes geben, dann werden wir das Spiel gewinnen.SPORT1: Ist Portugal die bisher größte Herausforderung für Sie in diesem Turnier?Can: Ich glaube, wir hatten auch in der Vorrunde gute Gegner. Ich habe immer gesagt, dass wir gegen Portugal spielen müssen, wenn wir den Titel gewinnen wollen. Egal ob im Halbfinale oder im Finale.SPORT1: Wie schätzen Sie die Portugiesen ein? Haben Sie das letzte Spiel gegen Schweden gesehen?Can: Ich habe das Spiel gegen Schweden nicht gesehen, ich habe England gegen Italien geschaut. Aber ich habe die Spiele davor gesehen und sie haben eine technisch sehr starke Mannschaft. Sie haben viele gute Einzelspieler, sind in der Mitte gut besetzt. Wir müssen einfach aggressiv zu Werke gehen und den Portugiesen weh tun.SPORT1: Werden Sie persönlich besonders gefragt sein, wenn da Spieler wie William Carvalho oder Bernardo Silva durchs Zentrum kommen?Can: Nicht nur ich, wir sind alle gefragt in dem Spiel. Jeder muss zeigen, was er kann, und versuchen, das Beste zu geben. Dann werden wir hoffentlich mit einem positiven Ergebnis da rausgehen.SPORT1: Die deutsche Mannschaft ist gerade im defensiven Mittelfeld überragend besetzt. Leitner, Kimmich, Geis - wen haben Sie am liebsten neben sich?Can: Ich habe da keinen Favoriten, ich spiele mit jedem gerne zusammen. Aber wenn man ehrlich ist: Mit mir und Kimmich passt das sehr, sehr gut. Er übernimmt mehr den defensiven Part, ich mache den offensiveren Part.SPORT1: Wie würden Sie Ihre eigenen Leistungen insgesamt bisher bei dieser EM beurteilen und wo haben sie noch Potenzial?Can: Ich bin zufrieden, aber ich habe auch noch sehr viel Luft nach oben, genauso wie wir als Mannschaft. Ich kann noch mehr Tore schießen. Ich hatte die Möglichkeit, schon mehr als ein Tor zu schießen. Eins reicht nicht (lacht).SPORT1: Steven Gerrard hat den FC Liverpool verlassen. Dürfen Sie nach einer Saison in der Abwehr künftig auf Ihrer Lieblingsposition im Mittelfeld ran?Can: Es ist für das nächste Jahr geplant, dass ich im Mittelfeld spielen werde.SPORT1: Was sagen Sie zum Wechsel von Roberto Firmino, der künftig Ihr Mitspieler in Liverpool sein wird?Can: Roberto Firmino ist ein großartiger Spieler. Er hat sehr viel Qualität, das hat er in der Bundesliga unter Beweis gestellt. Ich glaube, er kann uns mit seiner Qualität sehr weiterhelfen.
    Liverpool Mali Bayer Leverkusen USA Portugal England Premier League Bundesliga
    Translate to
  •   BVB-Talent per Leihe zu Paderborn 4 days ago - Sport 1
    Rechtsverteidiger Khaled Narey wechselt zur kommenden Saison auf Leihbasis zum Bundesliga-Absteiger SC Paderborn.Zuvor hat der 20-Jährige seinen Vertrag bei Borussia Dortmund bis 2017 verlängert. Das gab Narey auf seiner Facebook-Seite bekannt. Eine offizielle Bestätigung seitens der Vereine steht noch aus."In Paderborn habe ich als junger Spieler die Chance Spielpraxis in der zweiten Bundesliga zu sammeln und mich mit dem Verein zu entwickeln", schrieb Narey.In der Jugend spielte der Defensivspieler für Bayer Leverkusen und wechselte erst im Sommer 2014 zur zweiten Mannschaft des BVB. In 34 Drittliga-Spielen erzielte Narey ein Tor. In der Bundesliga stand Narey dreimal im Kader, blieb jedoch ohne Einsatz.
    Translate to
  •   HSV trennt sich von Westermann 4 days ago - Sport 1
    Bundesligist Hamburger SV treibt nach dem Fast-Abstieg seinen personellen Umbruch voran. Der Bundesliga-Dino trennt sich nach fünf Jahren von Ex-Nationalspieler Heiko Westermann .Klub und Spieler einigten sich darauf, den auslaufenden Vertrag des Verteidigers nicht zu verlängern. Dies gaben die Hamburger am Donnerstag bekannt."Heiko hat fünf Jahre lang alles für den HSV gegeben und in vorbildlicher Manier seine Knochen für den Verein und die Fans hingehalten", sagte HSV-Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer: "Wir haben höchsten Respekt vor seiner hochprofessionellen Einstellung und wünschen Heiko für die Zukunft alles erdenklich Gute." Westermann, der 2010 für 7,5 Millionen Euro von Schalke 04 an die Elbe gewechselt war, ist nach Rafael van der Vaart (Betis Sevilla), Marcell Jansen und Slobodan Rajkovic (beide Ziel unbekannt) der vierte prominente Abgang der Hanseaten.Zudem sollen der Schweizer Nationalspieler Valon Behrami (30) und Maximilian Beister (24) den finanziell angeschlagenen Klub verlassen. Verteidiger Lasse Sobiech wechselte bereits ablösefrei zum Lokalrivalen FC St. Pauli in die 2. Liga, Talent Jonathan Tah wird heftig vom Liga-Rivalen Bayer Leverkusen umworben.Mittelfeldspieler Gojko Kacar und Stürmer Ivo Ilicevic, deren Verträge ebenfalls auslaufen, sollen dagegen neue, stark leistungsbezogene Arbeitspapiere erhalten. Die Hamburger wollen ihren Gehaltsetat von zuletzt 52 auf rund 40 Millionen Euro reduzieren. Zugänge konnten sie bislang nicht präsentieren."Wir haben Spieler identifiziert, in denen wir Potenziale sehen. Jetzt sind wir dabei, die Transfers in Abschlussreife zu bringen", sagte HSV-Sportchef Peter Knäbel. Auf seinem Zettel sollen unter anderem die Offensivkräfte Michael Gregoritsch (VfL Bochum), Marius Wolf (1860 München) und Emil Berggreen (Eintracht Braunschweig) stehen."In Anbetracht der Gesamtsituation und auch aus Überzeugung kann und wird es nicht unser Weg sein, erneut Millionen-Ablösesummen zu investieren. Es muss das Ziel sein, Spieler zu verpflichten, die ihre große Karriere noch vor sich haben", sagte Knäbel.
    Translate to
  •   Bundesliga: Englands Shoppingparadies? 4 days ago - Sport 1
    Die Rekordablöse des FC Liverpool für Roberto Firmino sorgt für großen Gesprächsstoff in der Liga. Denn obwohl die Premier League erst ab der übernächsten Saison Milliarden aus ihrem neuen TV-Vertrag scheffelt, droht der Bundesliga der Verlust zahlreicher Stars Richtung Insel."Es war klar, dass die englischen Vereine nach dem neuen TV-Deal ganz andere Möglichkeiten haben. Man muss nur auf die Geld-Tabellen schauen. Da bekommt ja der Letzte auf der Insel noch mehr Kohle als die Bayern", sagte Sportdirektor Rudi Völler von Bayer Leverkusen der Bild-Zeitung.Sein Kollege Christian Heidel vom FSV Mainz 05 hatte es zuletzt schon auf den Punkt gebracht: "Wenn die Engländer einsteigen, wird das automatisch heißen, dass wir das Portemonnaie zulassen können."3,2 Milliarden pro SaisonHintergrund ist der TV-Vertrag, den die Premier League im Februar abgeschlossen hat. Von 2016 bis 2019 erhalten die Klubs knapp 3,2 Milliarden Euro pro Saison (insgesamt 9,5 Milliarden). Zum Vergleich: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) plant für die Spielzeit 2016/17 mit Einnahmen in Höhe von 835 Millionen Euro, nur knapp ein Viertel des Betrags, der in England ausgeschüttet wird.Die DFL-Spitze hat bereits ausgeschlossen, dass die Bundesliga jemals in englische Sphären vordringen wird. "An diesen Zahlen dürfen wir uns nicht orientieren - wir dürfen sie aber auch nicht ignorieren", sagte DFL-Boss Christian Seifert: "Durch jedes noch so gewagte Manöver kommen wir nicht in englische Bereiche."Seifert hatte die Entwicklung bereits vor Wochen prophezeit. "Tatsache ist, dass englische Mittelfeldklubs in der Lage sein werden, dasselbe oder sogar mehr Gehalt zu zahlen als deutsche  Klubs heute ihren Spitzenspielern bezahlen, von eher durchschnittlichen Spielern ganz abgesehen", sagte der DFL-Geschäftsführer. Es sei deshalb nicht aus der Luft gegriffen, wenn man befürchte, "dass sich die mit Abstand reichste Liga der Welt in der Bundesliga bedienen könnte".Neue Anstoßzeit 12 Uhr?Für die deutschen Vereine, die vom englischen TV-Deal durch die hohen Ablösesummen indirekt auch profitieren, geht es nun um Schadensbegrenzung - die finanzielle Lücke soll nicht noch größer werden. Mit Blick auf den neuen TV-Vertrag, der im Frühjahr 2016 abgeschlossen werden soll, wird über einschneidende Veränderungen diskutiert."Es gibt Möglichkeiten und Hebel, die finanzielle Situation zu verbessern. Ob das nun mit einem Montagsspiel, mit 12-Uhr-Anstoßzeiten oder der Verlegung der Sportschau (in der ARD) geschieht, muss offen diskutiert werden", sagte Sportchef Klaus Allofs vom DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg.Auch Seifert hat bereits in dasselbe Horn gestoßen - obwohl das bundesweite Fan-Bündnis "ProFans" den DFL-Boss in einem offenen Brief aufgefordert hat, die Anstoßzeiten nicht noch breiter zu fächern.Seifert: "Unpopuläre Maßnahmen""Wir befinden uns in einem Verdrängungswettbewerb der Ligen", sagte Seifert: "Von daher benötigen wir eine ehrliche Diskussion in der Liga: Sind wir mit Blick auf den neuen TV-Vertrag bereit, notfalls auch unpopuläre Maßnahmen zu ergreifen, um weiter die besten Spieler der Welt in der Bundesliga zu halten?"Panik hat die Klubverantwortlichen aber trotz der englischen Milliarden noch nicht befallen. "Ich glaube nicht, dass wir in Angst vor dem neuen englischen Vertrag erstarren müssen", sagte Allofs: "Die Bundesliga ist immer einen anderen Weg gegangen als die Premier League - und so wird es auch bleiben."Mehrheitseigner Dietmar Hopp von 1899 Hoffenheim, dessen Klub 41 Millionen Euro für Firmino kassiert, sieht es ähnlich. "Noch ist der deutsche Fußball Weltmeister, noch ist er in der Champions League mehr als gut vertreten", sagte der Milliardär: "England kann nicht alle Fußballer dieser Welt beschäftigen. Deutschland war bei der Bezahlung schon immer hinter England - aber trotzdem immer konkurrenzfähig."Kreativer müssen die Klubs jedoch sein, um weiterhin Talente aus der ganzen Welt in die Liga zu locken. Das Geld alleine wird nicht mehr reichen.
    Bayern Munich Liverpool Hoffenheim Bayer Leverkusen Wolfsburg Mainz 05 England Champions League Premier League Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   HSV: Konkrete Angebote für Kacar und Ilicevic 5 days ago - Kicker
    Erste Personalentscheidungen wurden beim Hamburger SV getroffen: Ivo Ilicevic und Gojko Kacar haben konkrete Vertragsangebote für ein Jahr plus Option vorliegen. Während es auch bei Heiko Westermann noch Gespräche gibt, wird ein anderer Abwehrspieler die Norddeutschen auf jeden Fall verlassen. Nicht unbedingt gehen wird Jonathan Tah: Der HSV lehnte ein erstes Angebot von Bayer Leverkusen ab.
    Translate to
  •   HSV lehnt Angebot für Tah ab 5 days ago - Sport 1
    Der Hamburger SV hat ein erstes Angebot von Bayer Leverkusen für Abwehrspieler Jonathan Tah abgelehnt und damit den Poker um den U19-Nationalspieler eröffnet.Der Verein habe das Angebot "sofort zurückgewiesen", sagte Sportdirektor Peter Knäbel in einem Interview auf hsv.de: "In dieser Form macht ein Transfer aus Sicht des HSV überhaupt keinen Sinn."Tah, der in der vergangenen Saison an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war, soll sich mit Bayer bereits einig sein. In den vergangenen Jahren hatte Leverkusen bereits die Hamburger Heung-Min Son (10 Millionen Euro), Hakan Calhanoglu (14,5 Millionen) und Levin Öztunali (ablösefrei) verpflichtet.Slobodan Rajkovic hat in Hamburg definitiv keine Zukunft. Der serbische Innenverteidiger werde kein Angebot mehr erhalten, sagte Knäbel. Ein Gespräch mit Heiko Westermann und dessen Berater stehe dagegen noch aus.
    Translate to
  •   Paderborn leiht Bayer-Talent aus 1 week ago - Sport 1
    Der SC Paderborn hat sich die Dienste von Nachwuchsstürmer Marc Brasnic gesichert.Der Kroate kommt für zwei Jahre auf Leihbasis von Bayer Leverkusen zu den Ostwestfalen. Sein Vertrag am Rhein läuft noch bis Sommer 2018.Der 18-Jährige war in der abgelaufenen Spielzeit mit 27 Treffern bester Torschütze in der A-Junioren-Bundesliga West."Marc ist ein außergewöhnliches Stürmertalent, das unseren Kader mit einem besonderen fußballerischen Profil bereichern wird. Für sein Alter verfügt er über eine ausgeprägte Physis und eine bemerkenswerte Treffsicherheit", sagte Trainer Markus Gellhaus.
    Bayer Leverkusen Bundesliga
    Translate to
  •   Paderborn leiht Bayer-Talent aus 1 week ago - Sport 1
    Der SC Paderborn hat sich die Dienste von Nachwuchsstürmer Marc Brasnic gesichert.Der Kroate kommt für zwei Jahre auf Leihbasis von Bayer Leverkusen zu den Ostwestfalen. Sein Vertrag am Rhein läuft noch bis Sommer 2018.Der 18-Jährige war in der abgelaufenen Spielzeit mit 27 Treffern bester Torschütze in der A-Junioren-Bundesliga West."Marc ist ein außergewöhnliches Stürmertalent, das unseren Kader mit einem besonderen fußballerischen Profil bereichern wird. Für sein Alter verfügt er über eine ausgeprägte Physis und eine bemerkenswerte Treffsicherheit", sagte Trainer Markus Gellhaus.
    Bayer Leverkusen Bundesliga
    Translate to
  •   Ein Mann wie Steve Gerrard 1 week ago - Sport 1
    Wer bei der U21-Europameisterschaft einen Eindruck von der Klasse des Emre Can gewinnen wollte, für den gab es in Tschechien schon einiges an Anschauungsmaterial.Sein Ausgleichstor beim 1:1 im Auftaktspiel gegen Serbien zum Beispiel: Kleine Körpertäuschung, blitzschneller Richtungswechsel, kurzer Blick nach oben, zentimetergenauer Abschluss ins linke Eck.Technisch brillant, mit einer atemberaubenden Dynamik, ein magischer Moment inmitten eines mäßigen deutschen Auftritts.Ähnlich wie vor dem ersten Treffer beim 3:0 gegen Dänemark, als Can im Mittelfeld Fahrt aufnahm und Torschütze Kevin Volland mit einem präzisen Steilpass auf die Reise schickte.Zu diesem Zeitpunkt lief die 32. Minute - und Can hatte schon zuvor massiv Einfluss auf das Spiel genommen.Nach einer behäbigen Anfangsphase nahm der defensive Mittelfeldspieler das Heft in die Hand und brachte neuen Schwung ins deutsche Spiel. Auf einmal verlagerte sich das Geschehen in die dänische Hälfte, der Führungstreffer war irgendwann nur noch eine Frage der Zeit.Schon als Sechzehnjähriger ein LeaderHorst Hrubesch kennt diese Qualitäten schon seit Cans 16. Lebensjahr. "Ich habe gewusst, dass er zu damaliger Zeit schon ein Leader war", erinnert sich der U21-Nationaltrainer, "einer, der vorneweg geht, der das Spiel an sich reißt".Spätestens seit seinem Wechsel zum FC Liverpool im vergangenen Sommer ist Can auch in der U21 ein absoluter Führungsspieler - und das, obwohl er zu den fünf jüngsten Spielern im Kader zählt."Wenn man die Entwicklung sieht, die er genommen hat über Bayern München, Leverkusen und jetzt auch bei Liverpool, dann kann man klar erkennen, wie er sich weiterentwickelt hat", lobt Hrubesch den 21-Jährigen.Zielstrebig. Unnachgiebig. Mit jeder Menge Selbstbewusstsein. So präsentiert sich Can in der Öffentlichkeit. Einige werfen ihm gar eine Spur Überheblichkeit vor."Ich habe Emre kennengelernt als jemanden, der mit beiden Beinen auf dem Boden steht", widerspricht DFB-Sportdirektor Hansi Flick.Große Präsenz und SelbstbewusstseinAus der Nähe ist der 1,84 Meter große Modellathlet eine beeindruckende Erscheinung. "Er hat eine wahnsinnige Präsenz auf dem Platz", beschreibt es Flick: "Er ist immer anspielbar und macht meistens das Richtige."Zudem könne Can mehrere Positionen spielen. In Liverpool lief er zuletzt meist in der Abwehr auf, zuhause fühlt er sich aber im Mittelfeld - weshalb ihm bei den Reds schon der Ruf als legitimer Nachfolger von Klub-Ikone Steven Gerrard vorauseilt.Derartige Ansprüche formuliert Can auch selbst. Dann sagt er Dinge wie: "Ich bin nicht nach Liverpool gegangen, um einfach nur Fußball zu spielen. Ich will Titel gewinnen." Oder: "Wir wollen das Turnier gewinnen. Und wenn die (Englands U21, Anm. d. Red.) gegen uns spielen, dann tun sie mir jetzt schon leid."Mysteriöse WadenverletzungCan selbst muss aber zunächst einmal hoffen, dass er nicht von einer Verletzung eingebremst wird. "Er hat es ab und zu, dass bei ihm die Waden auf beiden Seiten mal zumachen. Er hat es im Training nicht, es kommt hin und wieder mal im Spiel", erklärt Hrubesch die mysteriösen Probleme seines Sechsers, bezeichnet sie aber als "nichts Gravierendes".Wie sehr ihn die Verletzung tatsächlich behindert, weiß nur Can selbst. Kaum auszudenken allerdings, wie dominant er auftreten könnte, wenn er bei 100 Prozent wäre.Bleibt also zu hoffen, dass Hrubesch Recht behält, wenn er sagt: "Je weiter die Spiele gehen, umso weniger Beschwerden hat er." Und dass Can weiterhin reichlich Anschauungsmaterial seiner Klasse liefert.
    Translate to
  •   Haggui wechselt nach Düsseldorf 1 week ago - Sport 1
    Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat Abwehrspieler Karim Haggui (31) vom Bundesligisten VfB Stuttgart verpflichtet.Der ehemalige tunesische Nationalspieler, der ablösefrei an den Rhein wechselt, unterschrieb einen Zweijahresvertrag.Haggui, der seit 2006 in Deutschland spielt, brachte es für Bayer Leverkusen, Hannover 96 und Stuttgart auf insgesamt 172 Bundesliga-Einsatze. In der abgelaufenen Saison stand er allerdings nur für die U23 des VfB in der 3. Liga auf dem Platz.
    Translate to
  •   Eberl: Nur Transfers mit Augenmaß 1 week ago - Sport 1
    Trotz der erstmaligen Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League will Borussia Mönchengladbach auch künftig Transfers nur mit Augenmaß tätigen."Nicht mit Millionen um sich werfen und keine vermeintlich großen Namen verpflichten - das muss unser Weg sein", sagte Sportdirektor Max Eberl im Interview mit ran.de.Der 41-Jährige will lieber an der bisherigen Strategie des Vereins festhalten. "Unsere Strategie bleibt, Spieler zu verpflichten, die zur Entwicklung passen, die wir bisher gegangen sind. Junge, hungrige Spieler also, die sich gemeinsam mit uns weiterentwickeln wollen", sagte Eberl.Nach den Verpflichtungen von Josip Drmic (Bayer Leverkusen), Lars Stindl (Hannover 96) und Tobias Sippel (1. FC Kaiserslautern) soll noch ein Innenverteidiger geholt werden. "Da sind wir so schlecht nicht aufgestellt. Trotzdem wollen wir auf dieser Position etwas machen, weil das aufgrund der Altersstruktur sinnvoll erscheint", sagte Eberl.
    Monchengladbach Mali Bayer Leverkusen Hannover 96 Champions League Transfer
    Translate to
  •   Bayer ist an Vidals Kollege Aranguiz dran 1 week ago - Kicker
    Ist Bayer Leverkusen auf der Suche nach einem Nachfolger für Gonzalo Castro (28) fündig geworden? Nachdem man sich beim Thema Innenverteidiger wohl auf junge deutsche Spieler konzentriert (Jonathan Tah vom Hamburger SV bleibt der Wunschkandidat und Favorit, auch weil der Mexikaner Carlos Salcedo rund 10 Millionen Euro kosten soll), soll Manager Jonas Boldt (32) nach kicker-Informationen bei der Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler nun bei der "Copa America" fündig geworden sein.
    Translate to
  •   Aue schnappt sich Riedel 1 week ago - Kicker
    Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue hat sich die Dienste von Außenverteidiger Julian Riedel gesichert. Der 24-Jährige spielte seit 2013 für Preußen Münster und unterschrieb für zwei Jahre plus Verlängerungsoption im Erzgebirge. Ausgebildet wurde Riedel bei Bayer 04 Leverkusen, für die Rheinländer war er sogar schon in der Europa League aufgelaufen.
    Bayer Leverkusen Europa League
    Translate to
  •   Aue verpflichtet Münsters Riedel 1 week ago - Sport 1
    Absteiger Erzgebirge Aue hat für die kommende Spielzeit in der Dritten Liga Abwehrspieler Julian Riedel verpflichtet.Der 24-Jährige, der aus dem Nachwuchs von Bayer Leverkusen stammt, kommt ablösefrei vom Ligakonkurrenten Preußen Münster und unterzeichnete bei den Veilchen einen Zwei-Jahres-Vertrag mit Option.
    Translate to
  •   Bayer offenbar mit Angebot für Tah 1 week ago - Sport 1
    Bayer Leverkusen hat nach übereinstimmenden Medienberichten ein offizielles Angebot für Defensiv-Talent Jonathan Tah (19) beim Liga-Konkurrenten Hamburger SV hinterlegt.Der Kapitän der U19-Nationalmannschaft war zuletzt an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen und verfügt beim HSV noch über einen Vertrag bis 2018."Wir wollen Jonathan nicht abgegeben", sagte HSV-Sportchef Peter Knäbel dem Hamburger Abendblatt. Doch wenn es Angebote gäbe, werde der Klub diese genau prüfen.Tah verfügt in seinem Vertrag über eine Ausstiegsklausel, die bei einer Offerte von 15 Millionen Euro greifen könnte. Das Angebot der Werkself soll allerdings zwischen drei und fünf Millionen Euro liegen.Schon in den vergangenen beiden Jahren hatte Leverkusen in Heung-Min Son (10 Millionen Euro), Hakan Calhanoglu (14,5 Mio. Euro) und Levin Öztunali (ablösefrei) drei Toptalente von der Elbe an den Rhein gelockt.
    Translate to
  •   Warum auch die Oberliga vor Pogba zittert 1 week ago - Sport 1
    Selten hat ein Spieler so sehr die Fußball-Welt in Atem gehalten wie Paul Pogba.Nahezu alle Topklubs dieses Planeten sollen den 21 Jahre alten Franzosen auf dem Zettel haben. Doch der hat noch nicht ansatzweise kundgetan, wo er seine Zukunft sieht - und sorgt damit dafür, dass das Transferkarussell in Europa still steht.Erst wenn Pogba eine Entscheidung fällt, fällt auch der erste Stein im großen Transfer-Domino.Jede Menge SpekulationenSchließt er sich Real Madrid an, könnte Luka Modric den Verein möglicherweise verlassen - Manchester City soll Interesse bekundet haben.Juventus Turin, Pogbas derzeitiger Verein, hat derweil offenbar ein Auge auf Chelseas Oscar als potenziellen Ersatz geworfen. Auch der FC Barcelona, der trotz Transfersperre weiter munter auf Einkaufstour geht, würde sich gerne mit dem nächsten Weltstar schmücken.Klappt es nicht, könnten die Bemühungen um Dortmunds Ilkay Gündogan wieder intensiviert werden - trotz dessen angeblich exorbitanter Gehaltsforderungen.Der FC Bayern hat derweil im Poker um Pogba wohl keine guten Karten, da die Münchner ihr prall gefülltes Festgeldkonto dann doch nicht auf einen Schlag komplett räumen wollen.Sollte der Franzose aber in Turin bleiben - was auch nicht ausgeschlossen ist -  wäre durch die Verpflichtung Sami Khediras kein zwingender Bedarf mehr für Arturo Vidal. Der wiederum stand schon während seiner Zeit bei Bayer Leverkusen auf dem Zettel des deutschen Rekordmeisters.  Weitreichende AuswirkungenNoch aber belauert sich die Creme de la Creme des Weltfußballs gegenseitig. Keiner will den ersten Schritt, geschweige denn den ersten Fehler machen.Doch wer denkt bei all dem Trubel an die kleinen Klubs? Gräbt man nämlich etwas tiefer in den Transfer-Annalen, werden schnell die gesamten Ausmaße eines solchen Mega-Transfers deutlich.Denn in der Regel bedient sich jeder Verein, der einen wichtigen Spieler abgegeben hat, wieder bei einem Konkurrenten um den Verlust auszugleichen. Zumeist bei einem vom Papier her kleineren Klub. Ein Prozess, der sich bis in die untersten Klassen fortsetzen kann.Transferkette entstehtEin schönes Beispiel für eine Transferkette, die in solchen Fällen entsteht, ist der Transfer von Gareth Bale zu Real Madrid zu Beginn der Saison 2013/2014.Die damals auf 94 Millionen Euro geschätzte Ablöse investierte Bales Ex-Verein Tottenham Hotspur umgehend in Erik Lamela vom AS Rom, der den Hauptstädtern immerhin 30 Millionen wert war.Die Römer wiederum wurden ihrerseits auf der Suche nach einem Ersatz für Lamela in Florenz fündig. Objekt der Begierde: Juan Cuadrado (20 Millionen).Von Madrid bis nach Lurup  Natürlich musste auch für den Kolumbianer ein adäquater Nachfolger gefunden werden. Und so wurde Bruno Fernandes für 2,5 Millionen von Novara Calcio losgeeist, die sich wiederum bei AEK Athen bedienten und Georgios Katidis verpflichteten.Spinnt man diesen Prozess konsequent weiter, landet man über Vangelis Plattelas (von Skoda Xanthi zum AEK Athen), Julian de Guzman (von Jahn Regensburg nach Xanthi), Zlatko Muhovic (von Preußen Münster nach Regensburg), Marcus Piossek (vom VfL Osnabrück nach Münster), Tom Christian Merkens (vom TSV Havelse nach Osnabrück) und Stefan Winkel (von Altona 93 nach Havelse) schließlich ganz am Ende beim SV Lurup 23 aus der Landesliga Hammonia in Hamburg.Der durch ein souveränes 4:1 beim TSV Uetersen gerade in die Oberliga aufgestiegene Traditionsklub musste damals den 18-Jährigen Nikolaj Martynov ziehen lassen, der in Havelse Stefan Winkel ersetzen sollte.Weil Real Madrid beschlossen hatte, sich die Dienste des walisischen Nationalspielers Gareth Bale zu sichern.
    Translate to
  •   Puzzlestück statt Königstransfer 1 week ago - Sport 1
    Josip Drmic geriet geradezu ins Schwärmen."Ich bin begeistert von dem Verein, von der Mannschaft. Was sie geleistet haben, wie sie spielen. Das ist einfach nur ein geiler Fußball. Dazu ein Hammer-Trainer, bei dem ich richtig Bock habe, mit ihm zu arbeiten“, sagte der Schweizer bei seiner Vorstellung bei Borussia Mönchengladbach."Großes Puzzlestück" gefundenMit einem Jahr Verspätung hat Manager Max Eberl ein „großes Puzzlestück“ für den neuen Kader gefunden. Denn Drmic wollten die Gladbacher bereits 2014 an den Niederrhein holen.Nun darf sich der Ex-Leverkusener auf Champions League mit den Fohlen freuen, die in der letzten Saison Platz 3 erreichten.Aber es ist nicht nur die sportliche Perspektive in Gladbach, die in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich gewachsen ist. Sondern auch die Art und Weise, wie hartnäckig Eberl Wunschspieler über Jahre verfolgt, um dann zuzuschlagen, wenn sich die Chance ein zweites oder auch drittes Mal bietet. Beharrlichkeit, die sich inzwischen auszahlt.Unzufrieden in LeverkusenIm Fall von Drmic war es auch dessen Unzufriedenheit über seine Reservistenrolle in Leverkusen. Auch wenn der Nationalspieler mit der kolportierten Ablösesumme von rund zehn Millionen Euro drei Millionen Euro teurer war als bei seinem Wechsel von Nürnberg zu Bayer vor einem Jahr."Es gibt einen Wert, den wir als Verein bereit sind, zu investieren und den der andere Verein haben möchte. Wenn das zusammenpasst, gibt es auch eine Einigung. Die kann auch mal konstruktiv, aber auch kreativ sein. Es ist ein Puzzlestück, das uns ein Stück nach vorne bringen kann", sagte Eberl.Lücke geschlossenNach dem Abgang von Max Kruse hat Eberl mit Drmic also die Lücke, die der Nationalspieler hinterlassen hat, geschlossen. So zumindest die Hoffnung, die Erwartung an den Neuen. "Wir haben die Nummer neun gefunden, die am besten zu uns passt", sagte Eberl.Dabei wird Drmic nicht nur auf Tore reduziert. Der 22-Jährige arbeitet viel für die Mannschaft, ist schnell, fußballerisch stark und reißt Räume. Dabei nicht so wie Kruse aus der Tiefe kommend und mit einem großen Aktionsradius, sondern eher in die Tiefe gehend, der Typ klassischer Mittelstürmer, dabei jedoch immer auch flexibel. Letztendlich kein Eins-zu-Eins-Ersatz für Kruse, so dass sich die Borussia im Spiel nach vorne auch ein Stück weit verändern wird.Mehr als 20 Millionen investiertZehn Millionen für Drmic, acht für Thorgan Hazard und drei für Lars Stindl – auch wenn die Borussia bereits über zwanzig Millionen Euro für Zugänge ausgegeben hat, wird es in Gladbach trotz der Königsklasse keine klassischen Königstransfers mehr geben. Es wird kein ultimativer Angriff auf dem Transfermarkt gestartet, der Kader nicht auf Teufel komm raus qualitativ und kostenintensiv aufgehübscht.Drmic ist der typische Eberl-Transfer: Jung, willig, ehrgeizig und entwicklungsfähig. Während man bei den Spielern geduldig auf den nächsten Schritt hofft, verordnet sich auch der Verein selbst eine kontinuierliche Entwicklung, in der ausdrücklich auch sportliche Rückschläge einkalkuliert sind.Baustelle InnenverteidigungEine wichtige Baustelle gibt es noch: Die Innverteidigung soll verjüngt und gleichzeitig verstärkt werden. Wunschkandidat Matthias Ginter erhielt von Borussia Dortmund allerdings keine Freigabe. Trotz der geplanten Leihe des 19-jährigen Dänen Andreas Christensen (FC Chelsea) hat Eberl "noch zwei, drei, vier gute andere Ideen, die wir dann versuchen, umzusetzen. Und dann werden wir als Kader und Mannschaft gewinnen."Nachhaltiges Nachbessern, punktuelle Puzzlestücke statt kurzfristiges Klotzen ist also das Motto. Auch wenn die bisherigen Verpflichtungen alleine schon durch die Teilnahme an der Königsklasse finanziert werden, gibt es in Gladbach keine in der Branche oft üblichen reflexartigen Investitionen, um der Mannschaft für die Champions League ein komplett neues Gesicht zu verleihen.Kalkuliertes RisikoDie eigene Vergangenheit, als man sich bei den Zielen oft vergaloppiert hatte, aber auch die mahn
    Translate to
  •   Festgezurrt: Kohr bleibt beim FCA 1 week ago - Kicker
    Mit acht Bundesliga-Spielen, zwei Champions-League- und zwei Europa-League-Partien auf dem noch jungen Buckel wechselte Dominik Kohr im Januar 2014 von Bayer Leverkusen zum FC Augsburg - für eineinhalb Jahre auf Leihbasis. Das Leihgeschäft ist nun vorbei, zur Werkself kehrt der Mittelfeldspieler aber trotz Vertrag bis Juni 2016 nicht zurück. Augsburg hält an Kohr fest und hat den 21-Jährigen endgültig verpflichtet.
    Bayer Leverkusen Bundesliga
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Dominik Kohr reste à Augsbourg 1 week ago - L'equipe
    Prêté la saison dernière par le Bayer Leverkusen à Augsbourg, Dominik...
    Bayer Leverkusen Transfer
    Translate to
  •   Talent Kohr bleibt in Augsburg 1 week ago - Sport 1
    Der FC Augsburg hat den ersten Transfer für die anstehende Saison getätigt.Der Europa-League-Teilnehmer verpflichtete den bisher von Bayer Leverkusen ausgeliehenen Mittelfeldspieler Dominik Kohr fest und stattete ihn mit einem Vertrag bis 2019 aus.Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.Der 21-Jährige dürfte knapp zwei Millionen Euro gekostet haben."Dominik Kohr ist ein junger deutscher Spieler, der über enormes Entwicklungspotential verfügt und in den letzten eineinhalb Jahren beim FCA gezeigt hat, dass er perfekt in unser Anforderungsprofil passt", sagte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter.Der Klub sei überzeugt, "dass Dominik auch in Zukunft ein wichtiger Baustein in unserem Mannschaftsgefüge sein wird".Kohr hat bisher 42 Bundesligaspiele (ein Tor) bestritten, 34 (1) davon für Augsburg."Ich freue mich, dass ich weiter Teil dieser tollen Mannschaft sein kann", sagte er zu seinem endgültigen Wechsel nach Schwaben: "Ich bin sicher, dass dies für meine Entwicklung der richtige Schritt ist."
    Bayer Leverkusen Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Drmic freut sich auf Gladbach 1 week ago - Sport 1
    Neuzugang Josip Drmic (22) kann es kaum erwarten, bei Borussia Mönchengladbach loszulegen."Ich bin begeistert vom Verein. Sie spielen einen geilen Fußball", sagte der Schweizer Nationalspieler bei seiner Vorstellung.Der Stürmer hatte am Mittwoch beim Champions-League-Teilnehmer einen Vierjahresvertrag bis Juni 2019 unterschrieben.Drmic ist nach seinem schwierigen Jahr beim Ligarivalen Bayer Leverkusen froh darüber, dass es mit dem Wechsel geklappt hat."Die Entscheidung ist sehr, sehr schnell gefallen. Ich war unzufrieden bei meinem Ex-Verein", erklärte Drmic, der angeblich zehn Millionen Euro Ablöse kostete: "Ein Spieler will spielen. Ich war fast nur auf der Bank."Besonders freut sich Drmic, der den nach Wolfsburg abgewanderten Nationalspieler Max Kruse ersetzen soll, auf seinen Landsmann Lucien Favre."Ich habe richtig Bock, mit dem Trainer zu arbeiten. Mein Wunsch ist, dass er mich besser macht", so Drmic.Sportdirektor Max Eberl verspricht sich viel vom Transfer. "Dass wir im letzten Jahr an Josip interessiert waren, zeigt, dass wir von ihm überzeugt waren und sind. Er ist mehr als ein Torschütze, sondern einer, der auch für die Mannschaft arbeitet."Drmic absolvierte für den 1. FC Nürnberg und Leverkusen 58 Bundesligaspiele und erzielte dabei 23 Tore.
    Translate to
  •   Borussia Mönchengladbach : Quatre ans pour Drmic 1 week ago - Football365.fr
    Malgré un contrat jusqu'en juin 2019 avec le Bayer Leverkusen, Josip Drmic, l'attaquant suisse de 22 ans, s'est engagé mercredi pour quatre ans avec le Borussia Mönchengladbach.
    Translate to
  •   Offiziell! Drmic unterschreibt bis 2019 bei Gladbach 1 week ago - Kicker
    Der Wechsel von Josip Drmic (22) von Bayer Leverkusen zu Borussia Mönchengladbach ist perfekt. Nachdem der Stürmer am Mittwochvormittag in Mönchengladbach die sportärztliche Untersuchung erfolgreich überstanden hatte, vermeldeten am Nachmittag beide Klubs Vollzug. Drmic unterschreibt bis 2019.
    Translate to
  •   Drmic-Wechsel zu Gladbach perfekt 1 week ago - Sport 1
    Der Wechsel von Josip Drmic von Bayer 04 Leverkusen zu Borussia Mönchengladbach ist perfekt.Der schweizer Nationalspieler hat bei den Gladbachern einen Vierjahresvertrag bis 2019 unterschrieben. Das gaben beide Vereine bekannt."Wir hatten schon im vergangenen Jahr Interesse an einer Verpflichtung von Josip Drmic, damals entschied er sich allerdings für Leverkusen. Es freut uns sehr, dass es jetzt geklappt hat", sagte Gladbachs Manager Max Eberl.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Josip Drmic signe au Borussia Mönchengladbach (off.) 1 week ago - L'equipe
    L'attaquant suisse du Bayer Leverkusen Josip Drmic a été officialisé...
    Translate to
  •   Drmic zum Medizincheck in Gladbach 1 week ago - Kicker
    Der Wechsel von Josip Drmic von Bayer Leverkusen zu Borussia Mönchengladbach steht unmittelbar bevor. Der Stürmer befindet sich seit heute Morgen in Mönchengladbach und absolviert die sportärztliche Untersuchung.
    Translate to
  •   Boateng fällt ab - und ist weiter top 1 week ago - Kicker
    Bei der WM und in den Monaten danach trumpfte Jerome Boateng dank Athletik, Schnelligkeit und harter Zweikampfführung mächtig auf - und wurde von der kicker-Redaktion in der Weltklasse eingestuft. Diesen Status konnte der Abwehrmann des FC Bayern in der kicker-Rangliste der Rückrunde nicht bestätigen. Der große Verlierer ist allerdings ein Dortmunder. Zwei Gewinner spielen derweil in Gladbach und Leverkusen.
    Translate to
  •   Bergdorf kommt nach Lotte 1 week ago - Kicker
    Nachdem die Sportfreunde Lotte sich bereits in Abwehr, Mittelfeld und Sturm verstärkt haben, ist nun die Torhüterposition an der Reihe. Dominik Bergdorf heißt der neue Mann, der den Kampf um einen Stammplatz im Tor anheizen soll. Im DFB-Pokal geht es für die Lotteraner gegen den Champions-League-Qualifikanten Bayer Leverkusen, ab dem 4. Juli können im freien Kartenverkauf Tickets erworben werden.
    Translate to
  •   Alle Informationen zur U21-EM 1 week ago - Sport 1
    Die Mission beginnt. Und für Deutschland geht es nur um eins: den goldenen Pokal."Wir haben genug Qualität und Selbstvertrauen, um zu sagen: Wir wollen um den Titel mitspielen", stellte Trainer Horst Hrubesch unmissverständlich klar.Dabei geht es für die DFB-Junioren bei der U21-Europameisterschaft 2015 vom 17. bis 30. Juni in Tschechien nicht nur um den EM-Titel, sondern auch um die Qualifikation für die olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016.SPORT1 beantwortet vorab die wichtigsten Fragen zur U21-EM:Wer gehört zu den Favoriten?Deutschland, aber auch England und Italien. Titelverteidiger Spanien ist in der Qualifikation überraschend an Serbien gescheitert. Serbien ist am Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) erster Gruppengegner der DFB-Auswahl.Italien ist mit fünf Titeln (zuletzt 2004) Rekordsieger und kann sich auch in diesem Jahr Chancen ausrechnen. Die DFB-Junioren gewannen den Titel zuletzt 2009 in Schweden.Wer löst die Olympia-Tickets?Die vier Halbfinalisten sind 2016 in Brasilien dabei. Sollte England das Halbfinale erreichen, spielen die beiden Gruppendritten das letzte Ticket aus. Grund: England ist keine olympische Nation und kann sich nicht für Rio qualifizieren.Wer ist im deutschen Kader?Champions-League-Sieger Marc-Andre ter Stegen und Kapitän Kevin Volland stehen an der Spitze des EM-Aufgebots der deutschen U21-Nationalmannschaft. Trainer Hrubesch strich Torhüter Marius Müller, Mittelfeldspieler Jean Zimmer (beide 1. FC Kaiserslautern) und Abwehrspieler Jeremy Toljan (1899 Hoffenheim) aus dem vorläufigen Aufgebot.Das deutsche Aufgebot:Tor: Timo Horn (1. FC Köln), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona)Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Christian Günter (SC Freiburg), Dominique Heintz (1. FC Kaiserslautern), Robin Knoche (VfL Wolfsburg), Julian Korb (Borussia Mönchengladbach), Nico Schulz (Hertha BSC)Mittelfeld: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Leonardo Bittencourt (Hannover 96), Emre Can (FC Liverpool), Kerem Demirbay (1. FC Kaiserslautern), Johannes Geis (FSV Mainz 05), Joshua Kimmich (RB Leipzig), Felix Klaus (SC Freiburg), Moritz Leitner (VfB Stuttgart), Yunus Malli (FSV Mainz 05), Max Meyer (Schalke 04), Amin Younes (1. FC Kaiserslautern)Angriff: Serge Gnabry (FC Arsenal), Philipp Hofmann (1. FC Kaiserslautern), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)Welche Bundesliga-Ausländer sind dabei?Insgesamt sind es zehn. In Pierre-Emile Hojbjerg (FC Augsburg), Jannik Vestergaard (Werder Bremen), Emil Berggreen (Eintracht Braunschweig) und Yussuf Poulsen (RB Leipzig) sind gleich vier Dänen aus der Bundesliga mit dabei.Hinzu kommen Vaclav Kadlec (Eintracht Frankfurt/zuletzt Leihe an Sparta Prag) und Ondrej Petrak (1. FC Nürnberg) für Tschechien, Filip Kostic (VfB Stuttgart) und Milos Jojic (Borussia Dortmund) für Serbien, Branimir Hrgota (Borussia Mönchengladbach) für Schweden und Torhüter Daniel Fernandes vom Drittligisten VfL Osnabrück für Portugal.Wer gehört zu den Stars des Turniers?Deutschland hat da einige zu bieten. Da wäre etwa Marc-Andre ter Stegen, der gerade erst mit dem FC Barcelona die Champions League gewonnen. Oder auch Kevin Volland: Der Kapitän ist laut Hrubesch ein Anführer "auf und neben dem Platz".In Tschechien tummeln sich auch in den anderen Teams junge Stars, denen eine große Zukunft bevorstehen dürfte - allen voran Harry Kane (England/Tottenham Hotspur). Der 21-Jährige ist der Durchstarter der vergangenen Saison und steht nun bei vielen Top-Klubs auf der Wunschliste.Wo wird gespielt?Gruppe A mit Deutschland, Tschechien, Dänemark und Serbien spielt in Prag im Stadion Eden (20.800 Plätze) und im Stadion Letna (19.784), den Arenen von Slavia und Sparta Prag. Gruppe B ist etwa 250 Kilometer weiter östlich in Olmütz (Andruv Stadion/12.566) und Uherske Hradiste (Mestsky Fotbalovy Stadion/8000) im Einsatz.Wann spielt die deutsche Mannschaft?Die Partien der DFB-Elf im Überblick:17. Juni: Deutschland - Serbien in Prag/Stadion Letna (20.45 Uhr)20. Juni: Deutschland - Dän
    Translate to
  •   Rheinhessen statt Paris: Wagener kommt 1 week ago - Kicker
    Kein wirkliches Neuland: Mittelfeldspieler Maximilian Wagener von Bayer 04 Leverkusen verstärkt in der kommenden Saison die Zweitvertretung des 1. FSV Mainz 05 - und pendelt damit erneut zwischen Königsklasse und 3. Liga. Bei der Werkself sammelte der 20-Jährige schon Erfahrung auf der ganz großen Bühne, lief zudem vergangene Spielzeit beim VfL Osnabrück auf. In Rheinhessen erwartet er sich vor allem "guten Fußball".
    Translate to
  •   Mainz statt Paris: Wagener kommt zum 1. FSV 1 week ago - Kicker
    Kein wirkliches Neuland: Mittelfeldspieler Maximilian Wagener von Bayer 04 Leverkusen verstärkt in der kommenden Saison die Zweitvertretung des 1. FSV Mainz 05 - und pendelt damit erneut zwischen Königsklasse und 3. Liga. Bei der Werkself sammelte der 20-Jährige schon Erfahrung auf der ganz großen Bühne, lief zudem vergangene Spielzeit beim VfL Osnabrück auf. In Rheinhessen erwartet er sich vor allem "guten Fußball".
    Translate to
  •   Hrubesch hat T-Frage geklärt 1 week ago - Sport 1
    DFB-Trainer Horst Hrubesch hat auch einen Tag vor dem Start der U21-EM die Torwartfrage offen gelassen.Die Entscheidung zwischen Marc-Andre ter Stegen, Bernd Leno und Timo Horn werde erst am Mittwoch "mit der Aufstellung" öffentlich, sagte Hrubesch am Dienstag in Prag. Intern sei die Entscheidung aber bereits gefallen."Die Spieler wissen es schon. Da sie diese Interna für sich behalten, sage sich ihnen normalerweise zwei Tage vor dem Spiel Bescheid", sagte Hrubesch vor der Begegnung gegen Serbien am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER).Einen besonders scharfe Rivalität zwischen ter Stegen und Leno sehe er nicht. "Das ist nicht der Fall. Sie arbeiten perfekt miteinander, stehen zueinander. Dass sie Konkurrenten sind, ist normal", sagte Hrubesch.In Champions-League-Sieger ter Stegen (FC Barcelona), Leno (Bayer Leverkusen) und Horn (1. FC Köln) stehen Hrubesch drei Torhüter von internationalem Format zur Verfügung."Ich habe drei Torhüter, die alle Weltklasse sind. Ich habe die Qual der Wahl. Schon in den Play-offs hatte ich deswegen Bauchschmerzen", sagte Hrubesch, der in den entscheidenden Spielen gegen die Ukraine auf den Ex-Gladbacher ter Stegen vertraute. 
    Translate to
  •   Kaiserslautern holt Bayern-Talent 1 week ago - Sport 1
    Der 1. FC Kaiserslautern hat das Offensivtalent Lukas Görtler vom FC Bayern München verpflichtet.Der 21-Jährige, der im Mai beim Auswärtsspiel des Rekordmeisters bei Bayer Leverkusen sein Bundesliga-Debüt gefeiert hatte, unterschrieb einen Vertrag bis 2018.Für die U23 der Münchner bestritt Görtler 27 Regionalligapartien und erzielte dabei 11 Tore. 
    Translate to
  •   De Bruyne und Favre ausgezeichnet 1 week ago - Sport 1
    Mittelfeldstar Kevin de Bruyne von Pokalsieger VfL Wolfsburg und Trainer Lucien Favre von Borussia Mönchengladbach hamstern nach ihren Erfolgen in der abgelaufenen Saison der Bundesliga Auszeichnungen.De Bruyne gewann sowohl bei der Profi-Gewerkschaft VDV als auch beim Magazin 11Freunde die Wahl zum "Spieler der Saison", während Favre in beiden Abstimmungen in der Kategorie "Trainer der Saison" vorne lag.Schon bei der Wahl der SPORT1-User war De Bruyne zuvor zum besten Mittelfeldspieler und Favre zum besten Trainer gewählt worden.De Bruyne erhielt von seinen Liga-Kollegen 42,5 Prozent der Stimmen.Hinter dem Belgier belegte der Niederländer Arjen Robben vom deutschen Meister Bayern München mit 29,9 Prozent den zweiten Platz.Die 29-köpfige 11Freunde-Jury mit den Bundestrainern Joachim Löw und Silvia Neid entschied sich für die gleiche Reihenfolge (De Bruyne 64 Punkte/Robben 26)Favre, der mit Mönchengladbach in die Champions League eingezogen ist, sahen 39,8 Prozent der VDV-Mitglieder als diesjährige Nummer eins der Coaches vor Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking (13,8 Prozent). Löw und Co. setzten Favre mit 64 Punkten vor Markus Weinzierl vom künftigen Europa-League-Starter FC Ausgburg (26 Punkte).Unterschiedlich fiel bei VDV-Wählern und Experten die Kür des Newcomers der Saison aus. Für die Berufsspieler war Schalkes Leroy Sane (17,1 Prozent) vor Münchens Spanier Juan Bernat (11,1) die Entdeckung des Jahres.In der Magazin-Wertung ging die Auszeichnung an den Leverkusener Julian Brandt (48 Punkte) vor Jungnationalspieler Jonas Hector (1. FC Köln/45 Punkte).Lediglich die Jury um Löw wählte auch einen Manager der Saison: Dabei ging der Sieg an Favres Mönchengaldbacher "Chef" Max Eberl (66 Punkte) vor Weinzierls Augsburger Sportdirektor Stefan Reuter (41 Zähler.Als "Typen der Saison" zeichnete das Blatt Zweitligist 1. FC Union für seine aufsehenerregenden Aktionen zugunsten seines an Krebs erkrankten Spielers Benjamin Köhler aus.
    Translate to
  •   Tuchel verändert Dortmunds Gesicht 1 week ago - Sport 1
    13 Jahre ist es mittlerweile her, dass Roman Weidenfeller und Sebastian Kehl ihren ersten gemeinsamen Auftritt für Borussia Dortmund hatten.Mit 1:0 besiegten sie 1860 München. Dortmunds Trainer war damals Matthias Sammer, Dortmunds Siegtor schoss damals Ewerthon schoss auf Vorlage von Lars Ricken. Die Einwechslungen von Daniel Borimirov, Davor Suker und Paul Agostino auf Münchener Seite änderten nichts daran. Man sieht: Ist alles eine Weile her.Kehl wird ab jetzt nicht mehr für Dortmund spielen. Weidenfeller wohl auch nicht mehr, spätestens seit Sonntag zeichnet sich das ab. Weidenfeller und er werden "sehr ehrlich miteinander sprechen", kündigte der neue Trainer Thomas Tuchel an. Es klang nach: sehr ehrlich über eine Trennung.Roman Bürki ist der neue Mann im Kasten, der Wachwechsel das bislang sichtbarste Signal, dass neue Zeiten anbrechen unter Tuchel.Castro flexibel einsetzbarEinen Total-Umbruch wird der Nachfolger von Jürgen Klopp zwar nicht vollziehen, nach der Einkaufsoffensive im vergangenen Sommer setzt der BVB nun eher auf punktuelle Veränderungen.Der eigentliche Schlüssel zum Wandel ist Tuchel selbst, die taktischen Variationen, mit denen er die kloppsche Pressingmaschinerie ummodeln soll.Trotzdem: Auch die Neuzugänge werden das Gesicht der Mannschaft umformen. Der Schweizer Bürki hat beste Aussichten im Kampf um den Stammplatz den nicht immer sicheren Mitchell Langerak auszustechen.Gonzalo Castro, der 12-Millionen-Transfer aus Leverkusen, ist ein Allrounder, der viele Positionen besetzen kann. Als Rechtsverteidiger kann er die Lücke füllen, die die häufigen Verletzungen von Lukasz Piszczek hinterlassen.Aber auch im defensiven Mittelfeld ist er eine Alternative nach dem Karriere-Ende von Kehl und dem wahrscheinlichen Abgang von Ilkay Gündogan.Geis fürs Zentrum? Oder Youngster Weigl?Die kann aber auch der vielumworbene Johannes Geis sein, den es nach der U21-WM auch noch zu Dortmund ziehen könnte. Auch Julian Weigl, von 1860 verpflichtet, bietet sich für die Position an.Ansonsten? Sucht Dortmund dem Vernehmen nach vor allem noch eine Verstärkung für den Angriff. Nur Pierre-Emerick Aubameyang konnte dort vergangene Saison überzeugen. Andererseits: Unter Klopp starteten ja viele erst im zweiten Jahr durch, womöglich gelingt das - auch ohne Klopp - noch Ciro Immobile.Auch andere, bislang als Transfer-Flops Verschriene wie Matthias Ginter und Kevin Kampl hoffen unter Tuchel auf einen Neuanfang.Es kann also noch einiges in Bewegung kommen bei Tuchels neuem BVB.
    Translate to
  •   Die Qual der Keeper-Wahl 2 weeks ago - Sport 1
    Trainer Horst Hrubesch hat ein Luxus-Problem. Ein gewaltiges. Und damit mit Blick auf die anstehende U-21-EM bei den Torhütern die Qual der Wahl.Da wäre zum einen Marc-Andre ter Stegen, seines Zeichens Champions-League-Sieger mit dem FC Barcelona.Auf der anderen Seite ist da Bernd Leno, der in der abgelaufenen Saison bei Bayer Leverkusen ebenfalls sein großes Können unter Beweis gestellt hat.Dass beide zu den Top-Keepern des Landes und damit auch Kandidaten für die die A-Nationalmannschaft sind, ist nahezu selbsterklärend."Die Namen spielen ja nicht erst seit gestern eine Rolle", sagte Bundestorwarttrainer Andreas Köpke zu SPORT1. "Nach der U-21-EM stehen uns die Spieler zur Verfügung."Kein gewöhnlicher KonkurrenzkampfUnd kämpfen wohl um den Status als Nummer zwei hinter Manuel Neuer. Diesen Anspruch hegen sie beide.Von einem branchenüblichen Konkurrenzkampf kann in dieser Situation aber keine Rede sein. Leno und ter Stegen wird seit Jahren ein gespanntes Verhältnis nachgesagt - milde formuliert. Eine Rivalität wie einst zwischen Oliver Kahn und Jens Lehmann, heißt es.Zumal es in erster Linie nicht nur darum geht, wer zum Auftakt gegen  Serbien (Mi., ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) zwischen den Pfosten geht.Ter Stegen scheint einen kleinen Vorteil zu haben für Tschechien, aber auch für das A-Team – nicht nur, weil er im Gegensatz zu Leno bereits vier A-Länderspiel-Einsätze aufweisen kann.Köpke lobt ter Stegen"Selbstvertrauen", so Köpke, "hat er schon immer gehabt, aber er ist noch selbstsicherer geworden, das hat man ja in der Champions League gesehen. Er spielt eine gute Rolle beim FC Barcelona."Dazu erfüllt er auch noch die Anforderungen des DFB. "Marc ist fußballerisch sehr, sehr gut", lobt Köpke. "Das ist auch die Spielweise, die wir von unseren Torhütern in der Nationalmannschaft erwarten."Darüber täuscht auch die Tatsache nicht hinweg, dass ter Stegen bei den Katalanen nur Teilzeit-Keeper mit Einsätzen "nur" in Pokal- und Champions-League-Spielen war.Leno hat mehr ErfahrungZumindest nicht für die Verantwortlichen. Leno sieht das als erfahrenster Akteur im U-21-Kader mit 133 Bundesliga- und 32 Europacup-Einsätzen naturgemäß anders."Ich weiß nicht, warum ich nicht spiele. Ich spiele hier alle drei, vier Tage. Der andere nicht", hatte Leverkusens Nummer eins gesagt, nachdem sein Intimus in den Playoff-Spielen im Herbst den Vorzug bekommen hatte.  "Der andere." Nicht einmal den Namen des ehemaligen Gladbachers hatte er in den Mund genommen. Dabei versicherte ter Stegen erst kürzlich: "Der Respekt ist am wichtigsten, und den zeigen wir uns, auch wenn die Situation hart umkämpft ist."Wie einst bei Lehmann und Kahn. Ihrer sportlichen Leistung hat das allerdings nie geschadet. Was bislang auch für ter Stegen und Leno gilt.
    Mali Barcelona Bayer Leverkusen Champions League Bundesliga
    Translate to
  •   Ter Stegen über Leno: "Wir respektieren uns" 2 weeks ago - Sport 1
    Torhüter Marc-Andre ter Stegen sieht bei der U21-EM kein Konfliktpotenzial im Verhältnis zu seinem Rivalen Bernd Leno."Wir haben alle das gleiche Ziel. Alle wollen die EM gewinnen. Wer am Ende auf dem Platz steht, wird auch bereit sein, für die anderen alles zu tun. Der Respekt ist am wichtigsten, und den zeigen wir uns, auch wenn die Situation hart umkämpft ist", sagte der Champions-League-Sieger bei einer Fragerunde mit Schülern der Deutschen Schule in Prag.Derzeit ist noch offen, ob der Schlussmann des FC Barcelona, sein langjähriger Weggefährte Leno (Bayer Leverkusen) oder Timo Horn (1. FC Köln) am Mittwoch beim Auftakt gegen Serbien (LIVE ab 20.30 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1) zwischen den Pfosten stehen wird. "So eine Situation hatte die U21 noch nie. Wir sind drei hervorragende Torhüter. Jeder spielt in seinem Verein auf großem Niveau", sagte der 23 Jahre alte ter Stegen.Wer ist Ihrer Meinung nach der stärkste Schlussmann? Marc-André ter Stegen, Bernd Leno (Bayer Leverkusen) oder Timo Horn (1. FC Köln) (Stimmen Sie hier ab!)?Leno und ter Stegen wird seit Jahren ein gespanntes Verhältnis zueinander nachgesagt. Zuletzt hatte Horst Hrubesch aber das "professionelle Verhältnis" der beiden Rivalen gelobt. "Sie kennen die Gesetzmäßigkeiten und sind jetzt in einem Alter, in dem sie das ohne Probleme verarbeiten können", sagte Hrubesch.
    Translate to
  •   Voting: Der ist der Beste im Tor? 2 weeks ago - Sport 1
    Der eine ist frisch gebackender Triple-Sieger mit dem FC Barcelona, der zweite soll unter anderem im Fokus von Real Madrid stehen und dritte gilt als die große Hoffnung im deutschen Tor.Keine Frage: U21-Trainer Horst Hrubesch auf der Position ein echtes Luxus-Problem.Wer ist Ihrer Meinung nach der stärkste Schlussmann? Marc-André ter Stegen, Bernd Leno (Bayer Leverkusen) oder Timo Horn (1. FC Köln)?Stimmen Sie hier ab!
    Translate to
  •   Jorginho: "Jetzt muss der Beweis her" 2 weeks ago - Kicker
    Für Jorginho (50) kommt natürlich nur eines in Frage: Brasilien muss den Titel holen bei der Copa America. Er war Weltmeister 1994, spielte einst in Leverkusen und für Bayern München - und er kennt die Selecao sowie ihren Coach Dunga wie nur wenige. Von Juli 2006 bis zum Viertelfinal-Aus bei der WM 2010 arbeitete er als Co-Trainer von Dunga für die Nationalelf, der nun wieder im Amt ist bei der Selecao. Aktuell ist Jorginho auf Vereinssuche in Deutschland unterwegs.
    Translate to
  •   Mittag fordert Männervereine 2 weeks ago - Sport 1
    Nationalspielerin Anja Mittag wünscht sich zur Stärkung des Frauenfußballs in Deutschland noch mehr Engagements von etablierten Männer-Klubs."Ich hoffe und denke, dass sich zukünftig noch mehr Vereine, die bisher nur für ihre Männer-Bundesligisten bekannt waren, beim Frauenfußball engagieren werden", sagte die 30-Jährige vom schwedischen Meister FC Rosengard am Rande der WM-Endrunde in Kanada der Bild-Zeitung.In der kommenden Saison der Frauen-Bundesliga kommen sechs Mannschaften und damit die Hälfte der Liga aus Vereinen mit einem Männer-Erstligisten.Neben Meister Bayern München und Pokalsieger VfL Wolfsburg gehören 1899 Hoffenheim, Bayer Leverkusen sowie die Aufsteiger 1. FC Köln und Werder Bremen zu dem halben Dutzend. Außerdem sind auch die Frauen des Männer-Bundesligaabsteigers SC Freiburg erstklassig.Aus Sicht von Mittag, die zur neuen Saison zum französischen Champions-League-Finalisten Paris St. Germain wechselt, tragen die großen Männer-Namen zur Attraktivitätssteigerung bei: "Ich hoffe, dass sich der Frauenfußball ständig weiterentwickelt, dass wir auch in der Bundesliga immer mehr Zuschauer und Mitglieder bekommen."
    Translate to
  •   Speedster Brandt moves into fifth gear 2 weeks ago - FIFA
    Bayer Leverkusen speedster Julian Brandt spoke to FIFA.com ahead of Germany's quarter-final clash against Mali, discussing his own confidence, drive and the side's ambition to emulate their senior counterparts.
    Translate to