Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen News

  •   Offenbarungseid erhöht Druck auf Korkut 3 hours ago - Sport 1
    Tayfun Korkut schlich wie ein begossener Pudel Richtung Kabine. Seine Dauer-Versager würdigte der Trainer von Hannover 96 keines Blickes.Was hatte der 41-Jährige unter der Woche nicht alles versucht, um seinen Spielern den Ernst der Lage im Bundesliga-Abstiegskampf klarzumachen.Das ernüchternde 0:4 (0: 2)-Debakel bei Bayer Leverkusen ließ aber keinen anderen Schluss zu, als dass ihm seine Profis nicht zugehört hatten. (Die Highlights des Spiels zum Nachhören bei unserem Sportradio SPORT1.fm)Muss Korkut doch noch gehen?Dass sich Leon Andreasen und Manuel Schmiedebach nach dem Abpfiff noch vor laufenden Kameras in die Haare bekamen, weil Schmiedebach offenbar den obligatorischen Kreis nach Spielende verlassen hatte, passte in das erschreckende Bild, das die Niedersachsen unter dem Bayer-Kreuz abgegeben hatten.Präsident Martin Kind und Sportdirektor Dirk Dufner trafen sich noch am Samstagabend zu einer Krisensitzung. Tendenz: Zunächst geht es weiter mit Korkut, auch wenn der Name Mirko Slomka bereits herumgeisterte in der BayArena.Nach der desolaten Vorstellung der Roten mit 0:11 Ecken und 5:25 Torschüssen (SERVICE: Die Statistiken des Spiels) scheint dennoch nicht mehr ausgeschlossen, dass der mächtige Präsident Kind fünf Spieltage vor Schluss doch noch die Notbremse zieht und den "Glücksgriff für Hannover" (Kind im vergangenen Sommer) vorzeitig die Papiere gibt. Auch Dufner angezähltEbenso wie Korkut ist wohl auch Sportdirektor Dufner bei Kind in Ungnade gefallen. Die Tage des früheren Freiburgers an der Leine scheinen ebenfalls gezählt, selbst wenn der Klassenerhalt mit Ach und Krach geschafft würde.Nach der bisherigen Rückrunde mit 13 Spielen ohne Sieg dürfte sowohl der Kredit von Korkut als auch der von Dufner, den Kind für die Kader-Zusammenstellung verantwortlich macht, verspielt sein. (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan)"Noch nicht mit Kind gesprochen"Dufner äußerte sich nach dem Abpfiff nicht zu Personalfragen, und auch Korkut blieb äußerlich ruhig."Ich habe mit Herrn Kind noch nicht gesprochen", sagte der Trainer: "Ich werde auf jeden Fall weiter alles versuchen, um mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu schaffen. Meine Aufgabe ist es, die Mannschaft so gut wie möglich auf das nächste Heimspiel vorzubereiten. Zu allem anderen kann ich nichts sagen."Der Coach räumte aber ein, dass es nicht für den Klassenerhalt reicht, wenn man die Leistung von Leverkusen als Maßstab nimmt. Gegen Hoffenheim am kommenden Samstag müsse man beweisen, dass die Leistung unter dem Bayer-Kreuz "eine absolute Ausnahme war". (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)Spieler geben Korkut RückendeckungWährend Kind überlegt, ob er angesichts der nach wie vor beängstigenden Situation ebenso wie die Konkurrenz im Norden wie Hamburg und Bremen noch auf das allseits beliebte Allheilmittel Trainerwechsel setzt, erhielt Korkut immerhin Rückendeckung von seinen Spielern. (Datencenter: Tabelle)"An ihm liegt es nicht. Er kann ja schlecht selbst die Bälle aus dem Strafraum köpfen", sagte Weltmeister Ron-Robert Zieler und versprach den frustrierten Fans: "Von uns wird sich keiner aufgeben, wir werden weiter kämpfen und den Klassenerhalt schaffen - entweder direkt oder in der Relegation."Und Andreasen sagte: "Der Trainer hat unsere volle Unterstützung. Er ist ein sehr guter Trainer und kann nichts dafür, wenn wir nicht das umsetzen, was er uns mit auf dem Weg gibt."
    Translate to
  •   BVB feiert ein 3:0 und Klopp - VfB bleibt unterm Strich 3 hours ago - Kicker
    Am Samstag kehrte der FC Bayern in die Erfolgsspur zurück und gewann bei der TSG Hoffenheim 2:0. Deutlich torhungriger zeigte sichLeverkusen, das die enttäuschenden Hannoveraner mit 4:0 nach Hause schickte und sich Platz drei krallte. Auch der BVB kann wieder Tempofußball - die Dortmunder siegten nach einer starken zweiten Hälfte 3:0 gegen Paderborn. Mainz siegte in Freiburg 3:2 und macht einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt, die Hertha verpasste diesen beim 0:0 gegen Köln. Am Abend verlor Stuttgart in Augsburg mit 1:2.
    Translate to
  •   Dufner geht von Korkuts Verbleib aus 4 hours ago - Kicker
    Für Hannover 96 wird die Situation im Abstiegskampf immer prekärer. Dabei war nicht allein die Tatsache, dass die Niedersachsen im 16. Gastspiel bei Bayer Leverkusen (0:4) bereits zum 13. Mal verloren und damit ihre Negativserie auf 13 sieglose Partien ausbauten, besorgniserregend. Sondern insbesondere die Art und Weise, wie sich die 96er im Rheinland präsentierten. Der Druck auf Tayfun Korkut und Dirk Dufner steigt.
    Translate to
  •   Mkhitaryan plötzlich Einserschüler 4 hours ago - Sport 1
    Hertha BSC - 1. FC Köln 0:0Berlin: Kraft 2,5 - Pekarik 3, Langkamp 3, Brooks 3,5, Plattenhardt 3 - Skjelbred 2,5, Lustenberger 3,5 - Haraguchi 2,5, Stocker 4, Nico Schulz 3,5 (81. Hegeler -) - Kalou 3,5Köln: Horn 2,5 - Brecko 3, Maroh 3,5, Wimmer 2,5, Hector 3 - Lehmann 3,5, Vogt 4 - Peszko 3,5 (73. Svento 3,5), Nagasawa 4 (62. Gerhardt 3) - Ujah 4 (85. Mavraj -), Osako 4Hier geht es zum SpielberichtBayer Leverkusen - Hannover 96 4:0Leverkusen: Leno 3 - Hilbert 3 (74. Jedvaj 3), Toprak 2, Kyriakos Papadopoulos 2, Wendell 3 - Lars Bender 2,5 (82. Rolfes -), Castro 3 - Brandt 1,5 (66. Bellarabi 3), Calhanoglu 2, Son 3,5 - Kießling 1,5Hannover: Zieler 4 - Hiroki Sakai 5, Marcelo 6, Felipe 6, Christian Schulz 5 (46. Ya Konan 5,5) - Gülselam 5,5 (68. Schmiedebach 4,5), Andreasen 5 - Kiyotake 6, Bittencourt 4 (25. Prib 5) - Stindl 5, Joselu 6Hier geht es zum SpielberichtSC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 2:3Freiburg: Bürki 3 - Riether 3,5, Krmas 3,5, Mitrovic 4 (77. Darida -), Günter 3 - Julian Schuster 3, Sorg 3 - Guede 4 (46. Philipp 4), Schmid 2,5 - Frantz 4 (58. Petersen 4), Mehmedi 2,5Mainz: Karius 1,5 - Brosinski 3, Noveski 2,5, Diaz 3, Park 3,5 - Geis 3,5, Baumgartlinger 3 - Samperio 2,5 (62. Jara 3,5), Malli 3 (90. Soto -), Koo 3,5 (46. Bengtsson 3,5) - Okazaki 1Hier geht es zum SpielberichtTSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München 0:2Hoffenheim: Baumann 4 - Beck 5, Strobl 4, Bicakcic 4, Toljan 3,5 (85. Schipplock -) - Rudy 4, Schwegler 4, Polanski 3,5 (69. Szalai 4,5) - Volland 4, Firmino 3,5 - Modeste 4,5 (69. Zuber 4)München: Neuer 3 – Rafinha 3, Dante 5, Badstuber 2 – Gaudino 3 (57. Thiago 2,5), Rode 1,5 – Weiser 2,5, Bernat 3 (46. Boateng 3) - Thomas Müller 4, Lewandowski 4 (89. Pizarro -), Götze 3,5Hier geht es zum SpielberichtBorussia Dortmund - SC Paderborn 3:0Dortmund: Weidenfeller 3,5 - Durm 3, Sokratis 3, Hummels 2, Schmelzer 3 (82. Dudziak -) - Gündogan 2,5, Ginter 2 - Blaszczykowski 2,5 (75. Kampl -), Kagawa 2, Mkhitaryan 1 - Aubameyang 1,5 (85. Immobile -)Paderborn: Kruse 2,5 - Heinloth 4,5, Lopez 5, Hünemeier 3 (82. Ziegler -), Hartherz 4 - Vrancic 3,5, Bakalorz 4 - Koc 4,5, Ouali 4 (57. Rupp 3) - Lakic 4,5 (72. Vucinovic 3,5), Kachunga 4,5Hier geht es zum SpielberichtEintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach 0:0Frankfurt: Trapp 3 - Ignjovski 3, Madlung 3, Anderson 3,5, Oczipka 2,5 - Hasebe 3,5, Medojevic 4 (65. Chandler 3,5) - Aigner 3, Kittel 4 - Seferovic 4, Valdez 3,5 (81. Piazon -)Mönchengladbach: Sommer 2,5 - Jantschke 3,5, Brouwers 3,5, Dominguez 3, Wendt 3,5 - Kramer 3, Xhaka 3 - Herrmann 3 (81. Traore -), Johnson 3,5 (90. Nordtveit -) - Max Kruse 3,5, Raffael 4,5 (74. Hazard 3)Hier geht es zum Spielbericht
    Translate to
  •   Bayern beat Hoffenheim to move 13 points clear 5 hours ago - UEFA
    Bundesliga leaders FC Bayern München returned to winning ways as their march towards the title continued, while Bayer 04 Leverkusen and Borussia Dortmund won comfortably.
    Translate to
  •   LIVE! Der VfB will 96 reinziehen, FCA schielt auf Schalke 5 hours ago - Kicker
    Paderborn in Dortmund verloren, Hannover in Leverkusen chancenlos, Freiburg gegen Mainz unterlegen - das ist die Chance für den VfB Stuttgart, einen Befreiungsschlag im Keller landen. Die Schwaben sind beim leicht kriselnden FC Augsburg gefordert und hoffen wieder auf die Treffsicherheit von Stürmer Daniel Ginczek. Die Augsburger indes wollen ihre Teilnahme am Europapokal absichern und könnten im Erfolgsfalle den fünftplatzierten FC Schalke überflügeln - bis Sonntag zumindest.
    Translate to
  •   BVB schlägt Paderborn, Sieg für FCB 6 hours ago - Sport 1
    Trainer Jürgen Klopp hat beim Start seiner Abschiedstour bei Borussia Dortmund mit seinem Team ein 3:0 (0:0) gegen Aufsteiger SC Paderborn gefeiert.Der 47-Jährige verlässt am Saisonende nach siebenjähriger Tätigkeit den BVB.Zwei Tage nach der Bekanntgabe des sofortigen Abschieds von Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und drei Tage nach dem 1:3 in der Champions League beim FC Porto kam Tabellenführer Bayern München zu einem 2:0 (1:0) bei 1899 Hoffenheim.Bayer Leverkusen schob sich durch ein 4:0 (2:0) gegen Hannover 96 aufgrund der besseren Tordifferenz am punktgleichen Rivalen Borussia Mönchengladbach vorbei auf Platz drei der Tabelle und hat im Augenblick die direkte Champions-League-Qualifikation sicher.Mkhitaryan mit FührungstrefferDie Gladbacher hatten sich am Freitagabend mit einem torlosen Remis bei Eintracht Frankfurt begnügen müssen.Der BVB diktierte zwar gegen Paderborn klar das Geschehen, doch Zählbares sprang lange Zeit nicht heraus.Erst Mittelfeldspieler Henrich Mkhitaryan (48.) erlöste die Schwarz-Gelben mit dem 1: 0-Führungstor.Pierre-Emerick Aubameyang (55.) und Shinji Kagawa (80.) erzielten die weiteren Tore für die Dortmunder.Für die stark ersatzgeschwächt angetretenen Bayern war Sebastian Rode (38.) in Sinsheim der Schütze zum 1:0 bei den Hoffenheimern. Andreas Beck (90.+3, Eigentor) stellte den Endstand her.Trainer Pep Guardiola musste auf mehr als ein halbes Dutzend Stammspieler verzichten.Wichtiger Sieg für MainzIn Leverkusen sorgten Ömer Toprak (20.) und Julian Brandt (40.) schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse und stellten damit die Weichen für den siebten Sieg in Folge. Kyriakos Papadopoulos (49.) und Stefan Kießling (71.), allerdings aus Abseitsposition, erhöhten zum Endstand.Einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt tat der FSV Mainz 05 durch das 3:2 (2:0) beim ebenfalls im Tabellenkeller steckenden SC Freiburg.Der japanische Nationalspieler Shinji Okazaki (39./45.+1) war per Doppelschlag schon im ersten Durchgang zweimal erfolgreich. Admir Mehmedi (81.) gelang zunächst der erstmalige Anschluss zum 1:2. Yunus Malli (83.) stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her, ehe Jonathan Schmid (90.+1) nochmals verkürzen konnte.Hertha BSC und der 1. FC Köln trennten sich torlos. Mit jeweils 34 Punkten entfernten sich beide Teams damit weiter von den Abstiegsrängen.
    Translate to
  •   Bayers Gala bringt Hannover in höchste Not 6 hours ago - Sport 1
    Bayer Leverkusen marschiert weiter mit Siebenmeilenstiefeln Richtung Champions League.Die Werkself feierte mit einem 4:0 (2:0) gegen Hannover 96 in der Bundesliga ihren siebten Sieg in Folge und eroberte von Borussia Mönchengladbach den dritten Platz zurück, der ohne Umwege in die Königsklasse führt. (Datencenter: Tabelle)Hannover seit 13 Spielen ohne SiegWährend Bayer seinen Vereinsrekord aus der Saison 2001/02 einstellte und zudem im achten Heimspiel nacheinander gegen die Niedersachsen die Oberhand behielt, muss Hannover nach 13 Spielen ohne Sieg auf Relegationsplatz 16 weiter um den Klassenerhalt bangen. (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan)96-Trainer Tayfun Korkut sitzt nach der neuerlichen Pleite trotz Vertrages bis 2016 mehr denn je auf einem Schleudersitz.Ömer Toprak (20.), Julian Brandt (40.), Kyriakos Papadopoulos (50.) und Stefan Kießling (70.) erzielten vor 29.482 Zuschauern die Treffer für die Gastgeber, die Hannover nicht den Hauch einer Chance ließen. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)Toprak veredelt Calhanoglus EckeNach einigen Annäherungen Richtung 96-Tor hatte Papadopoulos in der 18. Minute die erste klare Torchance für Bayer, als er per Kopf nur knapp das Ziel verfehlte.Nur zwei Minuten später gelang dem ehemaligen türkischen Nationalspieler Toprak ebenfalls per Kopf sein erster Saisontreffer.Nach einem Eckball von Hakan Calhanoglu war der Leverkusener Abwehrchef am kurzen Pfosten zur Stelle.Hannover harmlosWährend Bayer anschließend weiter den gegnerischen Strafraum belagerte, brachten die Gäste in der Offensive so gut wie nichts zustande.Bayer-Torwart Bernd Leno hätte vor der Pause an seinem Arbeitsplatz auch ein Buch lesen können, so harmlos waren die Niedersachen.Auf der Gegenseite vergaben Stefan Kießling, Papadopoulos und Heung-Min Son Chancen auf eine höhere Führung, ehe Brandt nach fantastischer Vorarbeit von Kießling zu seinem zweiten Saisontor kam.Papadopoulos und Kießling gnadenlosObwohl Korkut seinen Spielern unter der Woche ins Gewissen geredet und immer wieder auf den Ernst der Lage hingewiesen hatte, agierte sein Team auch nach dem Seitenwechsel fast apathisch.Die Roten ergaben sich wehrlos in ihr Schicksal, agierten ängstlich und ließen Bayer schalten und walten. (SERVICE: Die Statistiken des Spiels)Nach dem dritten Tor von Papadopoulos, der seine starke Vorstellung krönte, war die Begegnung entschieden.Kießling machte mit seinem achten Saisontreffer das Debakel für die Niedersachsen perfekt.Leverkusen an Gladbach vorbeiLeverkusen musste sich lediglich vorwerfen lassen, aus seiner drückenden Überlegenheit immer noch zu wenig Kapital geschlagen zu haben.Im Zweikampf um Platz drei mit Mönchengladbach, das am Freitag beim 0:0 in Frankfurt Federn gelassen hatte, könnte am Ende die Tordifferenz den Ausschlag geben.
    Translate to
  •   Bayer ist Dritter - Dortmund feiert ein 3:0 und Klopp 6 hours ago - Kicker
    Am Samstag kehrte der FC Bayern in die Erfolgsspur zurück und gewann bei der TSG Hoffenheim 2:0. Deutlich torhungriger zeigte sichLeverkusen, das die enttäuschenden Hannoveraner mit 4:0 nach Hause schickte und sich Platz drei krallte. Auch der BVB kann wieder Tempofußball - die Dortmunder siegten nach einer starken zweiten Hälfte 3:0 gegen Paderborn. Mainz siegte in Freiburg 3:2 und macht einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt, die Hertha verpasste diesen beim 0:0 gegen Köln. Am Abend ist Stuttgart in Augsburg zu Gast.
    Translate to
  •   (J29) : Bayer Leverkusen-Hanovre (4-0) 6 hours ago - Football365.fr
    Le Bayer Leverkusen a battu Hanovre sur sa pelouse (4-0) pour le compte de la 29eme journée du championnat d'Allemagne.
    Translate to
  •   Bundesliga: il Bayern rialza la testa. Show del Borussia 6 hours ago - Corriere dello Sport
    /calcio/calcio_estero/bundesliga/2015/04/18-405201/Bundesliga%3A+il+Bayern+rialza+la+testa.+Show+del+Borussia?rssimage Dopo la sconfitta in Champions, i bavaresi vincono 2-0 contro l'Hoffenheim. La squadra di Klopp travolge il Paderborn 3-0. Il Leverkusen non si ferma più
    Translate to
  •   Klopps Abschiedstournee - TSG empfängt dezimierte Bayern 13 hours ago - Kicker
    Es ist Spiel eins nach dem angekündigten Abschied: Jürgen Klopp und der BVB empfangen heute Paderborn und müssen für Europa dreifach punkten. Bayern gastiert nach und vor Porto ersatzgeschwächt in Hoffenheim, Freiburg begrüßt Mainz zum Kellerduell. Hannover hat in Leverkusen Druck, Köln spielt bei Hertha. Am Abend will Stuttgart in Augsburg aus dem Keller. Am Sonntag debütiert Bruno Labbadia im Nordderby, Wolfsburg trifft Schalke.
    Translate to
  •   Klopps Abschiedstournee - TSG gegen dezimierte Bayern 13 hours ago - Kicker
    Es ist Spiel eins nach dem angekündigten Abschied: Jürgen Klopp und der BVB empfangen heute Paderborn und müssen für Europa dreifach punkten. Bayern gastiert nach und vor Porto ersatzgeschwächt in Hoffenheim, Freiburg begrüßt Mainz zum Kellerduell. Hannover hat in Leverkusen Druck, Köln spielt bei Hertha. Am Abend will Stuttgart in Augsburg aus dem Keller. Am Sonntag debütiert Bruno Labbadia im Nordderby, Wolfsburg trifft Schalke.
    Translate to
  •   TSG gegen dezimierte Bayern - Klopps Abschiedstournee 13 hours ago - Kicker
    Es ist Spiel eins nach dem angekündigten Abschied: Jürgen Klopp und der BVB empfangen heute Paderborn und müssen für Europa dreifach punkten. Bayern gastiert nach und vor Porto ersatzgeschwächt in Hoffenheim, Freiburg begrüßt Mainz zum Kellerduell. Hannover hat in Leverkusen Druck, Köln spielt bei Hertha. Am Abend will Stuttgart in Augsburg aus dem Keller. Am Sonntag debütiert Bruno Labbadia im Nordderby, Wolfsburg trifft Schalke.
    Translate to
  •   Ein Dementi und ein Lächeln 14 hours ago - Sport 1
    Lucien Favre schaute im ersten Moment ein bisschen irritiert, als im fensterlosen Presseraum der Frankfurter Arena das Thema aufkam, ob er registriert habe, dass Borussia Dortmund bei der Trainersuche auch bei ihm vorgefühlt haben soll.Zuvor hatte der pedantisch veranlagte Fußballlehrer noch wortreich erklärt, warum man diesen "einen Punkt zu akzeptieren" haben und sich nicht allzu sehr grämen sollte: "Wir hatten nicht unseren besten Tag."Die Auskunft zu seiner Zukunft fiel dann allerdings dünn aus. "Ich kann nur sagen, dass ich nächste Saison Dortmund nicht trainieren werde. Mehr nicht", erklärte der Trainer von Borussia Mönchengladbach auf Sport1-Nachfrage.Keine Ablenkung erwünschtDazu muss man wissen: Der Schweizer Fußballlehrer, in seiner aktiven Zeit ein intelligenter Spielmacher, äußert sich gerne einmal nebulös, wenn ihm Spekulationen in der schnelllebigen Branche nicht gefallen. Interviews gibt er in diesen Wochen grundsätzlich nicht, weil er eine Mission in Mönchengladbach erfüllen möchte: erstmals in die Champions League einziehen.Und das am besten als Dritter, denn wie tückisch der vierte Platz sein kann, haben die Gladbacher bekanntlich 2012 nach den Abgängen von Marco Reus, Dante und Roman Neustädter erfahren, als in den Playoffs zur Königsklasse die Hürde Dynamo Kiew zu hoch war.Ablenkung kann Favre, vertraglich noch bis 2017 an die Borussen gebunden, also derzeit nicht gebrauchen. Er dementierte daher nur einen Abgang in Richtung Dortmund. Aber laut Sportchef Max Eberl geht Favre auch nicht woanders hin.Erfolgsduo soll bestehen bleibenDer Trainer habe einen langfristigen Vertrag und setze seine Arbeit bei der Fohlenelf fort: Diese Feststellung bejahte Eberl ausdrücklich. Und dann grinste er vielsagend, als er konstatierte: "Das Trainer-Beben ist nicht bis zu uns vorgedrungen."Will heißen: Am Niederrhein, wo die Krönung einer stetigen Aufwärtsentwicklung ansteht, wird gar nicht daran gedacht, einen der Hauptbeteiligten abzugeben, der 2011 in höchster Abstiegsnot als Retter anheuerte und längst als das personifizierte Sinnbild einer langfristigen Aufwärtsentwicklung gilt.Der 41-jährige Eberl ist mit seiner in der gesamten Branche hoch geschätzten Transferpolitik gewiss einer der Baumeister  des aktuellen Erfolgskaders, aber der 57-jährige Favre gibt eben den Trainer, der das stimmige Team mit seiner Tüftler-Arbeit besser macht.Eberl: "Sind weiter auf Kurs"Dass nach den berauschenden Vorstellungen gegen Dortmund (3:1), Hoffenheim (4:1) und bei den Bayern (2:0) nun mal wieder ein eher ernüchterndes Resultat in die insgesamt ja prima Bilanz einfloss, nahm Eberl lächelnd hin."Wir sind weiter auf Kurs. Es ändern sich nichts." Er sprach gar von "einem gewonnenen Punkt, denn die Eintracht ist sehr heimstark." Und seine Elf habe ungewohnt viele Ballverluste beklagt.Keeper Sommer glänztTatsächlich stellten die Hessen in einer temporeichen Auseinandersetzung unter dem Strich das aktivere Team. Dass es trotz guter Chancen (Nelson Valdez, Haris Seferovic!) nicht zum Sieg langte, lag zum einen am exzellenten Keeper Yann Sommer."Wie er den Kopfball von Nelson rauskratzt: Den halten nicht viele Torhüter", stellte Landsmann Seferovic anerkennend fest.  "Wenn man sich unser Spiel angeschaut hat, war der Punkt nicht schlecht", meinte denn auch Mönchengladbachs Schlussmann Sommer.Leverkusen vor AugenBei der Borussia gehen alle davon aus, dass beim Kampf um Platz drei das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (9. Mai) entscheidend wird. Aber auch die nächste Heimaufgabe gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag in einer Woche hat es in sich."Frankfurt hat uns gut zugestellt. Wir haben spielerisch nicht so funktioniert wie in den letzten drei Partien", meinte der weitgehend abgemeldete Patrick Herrmann, der noch die beste Chance vergab (11.).Favre: "Ich habe noch zu tun"Ansonsten blieben insgesamt elf Torschüsse weitgehend harmlos. Favre fand das Frankfurter Pressing auch deshalb lehrreich, "weil wir lernen müssen, in Bedrängnis mit maximal ein,
    Translate to
  •   Bayern ohne Sieben - Klopp im Fokus 1 day ago - Sport 1
    Der FC Bayern geht am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit erheblichen Personalsorgen in die Partie bei 1899 Hoffenheim (ab 15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm).Die Münchner werden in Sinsheim erstmals von ihrem neuen Teamarzt Dr. Volker Braun betreut. Der langjährige Chefmediziner Dr. Müller-Wohlfahrt trat am Freitag überraschend zurück.Dem Tabellenführer fehlen mit Philipp Lahm (Magen-Darm-Infektion) Medhi Benatia (Muskelfaserriss), Franck Ribery (Knöchelprobleme), Arjen Robben (Bauchmuskelriss), Javi Martinez (Kreuzbandriss), David Alaba (Innenbandriss) und Bastian Schweinsteiger (Grippe/geschwollene Lymphknoten/Sprunggelenk) sieben Stars.Mario Götze und Xabi Alonso, die sich beim 1:3 der Münchner im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Porto am vergangenen Mittwoch kleinere Blessuren zugezogen hatten, sind in Hoffenheim laut Trainer Pep Guardiola dabei.Alle Augen auf KloppIn Dortmund sind beim Spiel von Borussia Dortmund gegen den SC Paderborn alle Augen auf Jürgen Klopp gerichtet.Der Trainer kündigte am Dienstag seinen Rücktritt beim BVB zum Saisonende an. In seinen letzten Spielen will er mit Dortmund aber noch in die Europa League, ein Sieg über den SCP wäre ein Anfang.Nicht zurückgreifen kann Klopp dabei auf die Verletzten Neven Subotic und Sebastian Kehl. Fraglich beim BVB ist der Einsatz von Offensiv-Star Marco Reus sowie Jakub Blaszczykowski, Sven Bender und Erik Durm. Die Langzeitverletzten Lukasz Piszczek, Nuri Sahin und Oliver Kirch sind weiterhin nicht einsatzfähig.Leverkusen gegen HannoverBayer Leverkusen will seine Siegesserie gegen Hannover 96 fortsetzen und weiter Punkte für den Kampf um Rang 3 sammeln.Außerdem steigen zwei Duelle im Abstiegskampf: Freiburg hat Mainz zu Gast, Hertha empfängt Köln, .SPORT1 berichtet ab 15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App sowie im Sportradio SPORT1.fm von den Samstagsspielen des 28. Spieltages.Die voraussichtlichen Aufstellungen:1899 Hoffenheim - Bayern MünchenHoffenheim: Baumann - Beck, Strobl, Bicakcic, Kim - Rudy, Polanski, Schwegler - Volland, Firmino - SchipplockMünchen: Reina - Rafinha, Dante, Badstuber, Bernat - Weiser, Alonso, Rode (Thiago), Götze - Lewandowski, MüllerSchiedsrichter: Stieler (Hamburg)Borussia Dortmund - SC PaderbornDortmund: Weidenfeller - Großkreutz, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Bender, Gündogan - Blaszczykowski, Kampl, Mchitarjan (Reus) - AubameyangPaderborn: Kruse - Heinloth, Rafa Lopez, Hünemeier, Hartherz - Ziegler - Koc, Bakalorz, Vrancic, Ouali - LakicSchiedsrichter: Brych (München)Bayer Leverkusen - Hannover 96Leverkusen: Leno - Hilbert, Toprak, Jedvaj, Wendell - Bender, Castro - Bellarabi, Calhanoglu, Son - KießlingHannover: Zieler - Sakai, Marcelo, Felipe, Schulz - Schmiedebach, Andreasen - Bittencourt Stindl, Kiyotake - JoseluSchiedsrichter: Siebert (Berlin)SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05Freiburg: Bürki - Riether, Torrejon, Mitrovic, Günter - Schuster, Sorg - Schmid, Mehmedi - Petersen, FrantzMainz: Karius - Brosinski, Jara, Bell, Park - Baumgartlinger, Geis - de Blasis, Koo, Bengtsson - Okazaki. - Trainer: SchmidtSchiedsrichter: Stegemann (Niederkassel) Hertha BSC - 1. FC KölnBerlin: Kraft - Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Skjelbred, Lustenberger - Schulz, Haraguchi - Stocker - KalouKöln: Horn - Brecko, Maroh, Wimmer, Hector - Lehmann, Vogt - Nagasawa, Risse - Osako, Ujah. - TrainerSchiedsrichter: Kircher (Rottenburg)
    Translate to
  •   Favre dementiert BVB-Gerüchte 1 day ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre hat die Spekulationen um einen Wechsel zu Borussia Dortmund zurückgewiesen."Ich kann sagen, dass ich nächste Saison nicht in Dortmund Trainer sein werde", sagte Favre nach dem 0:0 der Borussia bei Eintracht Frankfurt bei Sky.Der Schweizer wird als einer der Kandidaten auf die Nachfolge des zum Saisonende scheidenden BVB-Coaches Jürgen Klopp gehandelt. Auch der ehemalige Mainzer Trainer Thomas Tuchel und der Ex-Leverkusener Sascha Lewandowski zählen zu den potenziellen Klopp-Nachfolgern. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte unterdessen eine zeitnahe Entscheidung bezüglich der Besetzung des Trainerpostens angekündigt.
    Translate to
  •   Frankfurt stoppt Gladbacher Siegesserie 1 day ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbach hat das Rennen um die direkte Qualifikation für die Champions League unfreiwillig wieder spannender gemacht.Im Freitagabendspiel kam der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt trotz vor allem in der ersten Halbzeit deutlicher Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus - am Samstag könnte Bayer Leverkusen mit einem Sieg gegen Hannover 96 vorbeiziehen.Fünfte Gelbe für Anderson und OczipkaDer vierte Platz, der zur Teilnahme an den Play-offs der Königsklasse berechtigt, ist dem seit nun neun Spielen ungeschlagenen Team von Trainer Lucien Favre nur noch rechnerisch zu nehmen.Die Frankfurter müssen auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, um die Qualifikation für die Europa League nicht endgültig abschreiben zu müssen (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan)."Ich kann der Mannschaft nur ein großes Kompliment machen. Sie hatte unheimlichen Willen", sagte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner bei Sky.Frankfurt muss in der kommenden Woche in Dortmund auf die gelbgesperrten Bamba Anderson und Bastian Oczipka verzichten."Mit dem 0:0 können wir leben", sagte Gladbachs Verteidiger Roel Brouwers.Herrmann verpasst FührungDie Borussen, die zuletzt Anfang Februar verloren haben (0:1 bei Schalke 04), waren von Beginn an spielbestimmend und hielten die Frankfurter - abgesehen von einer Blitzchance durch Haris Seferovic nach 29 Sekunden - in der Anfangsphase weitgehend vom eigenen Strafraum fern.Patrick Herrmann verpasste die frühe Führung gegen den stark reagierenden Eintracht-Torwart Kevin Trapp (11.) (Datencenter: Tabelle).Kramer wieder dabeiVor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Arena mussten die Gastgeber auf den bis zum Saisonende am Knie verletzten Top-Torjäger Alexander Meier verzichten, zudem fehlte Abwehrchef Carlos Zambrano (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel).Dafür wurde Mittelfeldspieler Stefan Aigner rechtzeitig fit. Bei den Gästen kehrte Weltmeister Christoph Kramer in die Startformation zurück (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER).Zusammen mit Granit Xhaka kurbelte Kramer das Gladbacher Spiel aus dem Mittelfeld immer wieder an. Die Führung wäre spätestens nach einer vergebenen Großchance von Fabian Johnson (22.) verdient gewesen. Dass die Favre-Elf aber das Tor einfach nicht traf, sorgte beim Gastgeber für neuen Mut.Sommer rettet gegen ValdezZum Ende der ersten Halbzeit kam die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf etwas besser ins Spiel und wagte sich öfters Richtung Borussia-Strafraum.Dort musste Gladbach-Keeper Yann Sommer gegen Meier-Ersatz Nelson Valdez retten (34.). Die letzte große Konterchance vor der Pause spielten Bastian Oczipka und Seferovic nur schwach zu Ende (SERVICE: Die Statistken des Spiels).Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) waren die Gäste wieder das bessere Team - weiter fehlte aber die letzte Präzision in der Offensive.Aigner vergibt das 1:0Das in dieser Saison so oft überragende Gladbacher Kombinationsspiel funktionierte lange nur in Ansätzen. Auf der Gegenseite wurde es für Sommer zudem immer wieder gefährlich.Einen Schuss von Oczipka parierte der Schweizer aber sicher (56.). Aigner hätte nach 69 Minuten aus halbrechter Position eigentlich treffen müssen."Es war ein sehr gutes 0:0, auch für den neutralen Zuschauer. Vielleicht wäre ein Sieg für uns verdient gewesen", sagte Aigner.
    Monchengladbach Bayer Leverkusen Eintracht Frankfurt Hannover 96 USA Schalke 04 Champions League Europa League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Frankfurter ohne Schussglück - Remis gegen Gladbach 1 day ago - Kicker
    Ohne den verletzten Top-Torjäger Meier ergatterte Frankfurt am Freitag gegen Mönchengladbach beim 0:0 einen Zähler. Am Samstag bestreitet Dortmund gegen Paderborn Spiel eins nach dem angekündigten Abschied von Jürgen Klopp. Gleichzeitig bittet Freiburg Mainz zum Kellerduell und Hannover hofft auf ein Ende der Durststrecke in Leverkusen. Am Sonntag steigt das Nord-Derby zwischen Bremen und Hamburg. Wolfsburg und Schalke beschließen letztlich den 29. Spieltag.
    Translate to
  •   LIVE!-Bilder: Gladbach zu Gast bei heimstarken Frankfurtern 1 day ago - Kicker
    Die Bundesliga-Saison 2014/15 neigt sich ihrem Ende entgegen. Sechs Spieltage sind noch zu gehen, an denen vor allem der Kampf im Keller akute Hochspannung verspricht. Hamburg (im Derby in Bremen gefordert), Stuttgart (in Augsburg), Paderborn (in Dortmund), Hannover, Freiburg und Mainz hängen dick mit drin. Den Anfang an Spieltag 29 gab derweil die Paarung Frankfurt gegen Gladbach - die Fohlen versuchten dabei, im Kampf um Rang drei gegen Leverkusen vorzulegen. Ansonsten im Einsatz: Hoffenheim vs. Bayern München oder Wolfsburg vs. Schalke 04. Die Bilder zum Spieltag ...
    Translate to
  •   In kleinen Schritten an die Spitze 1 day ago - Sport 1
    Hallo liebe Freunde des Bundesliga Managers von SPORT1,unglaublich, was die Bundesliga für einen Unterhaltungswert bietet! Auch der 28. Spieltag sparte nicht mit unzähligen Highlights, von denen ich - und leider auch meine Mitspieler - profitiert haben: Sololäufe à la Lionel Messi, Traumtore und Rekordparaden!Einen altruistischen Soloauftritt durften die Zuschauer von Baslers Messi Patrick Herrmann gegen den BVB bewundern, der am Ende für den besser positionierten Raffael auflegte.Ein weiteres sehenswertes Dribbling, bei dem die Grashalme vor Erhabenheit in Ehrfurcht erstarrten, vollführte Nationalspieler Jonas Hector, dessen erfolgreicher Abschluss den 1. FC Köln den Klassenerhalt fühlen und Laura Wontorra in der Promi-Liga zwei Plätze nach oben klettern ließ.Robert Lewandowski, in Diensten von Stefan Kretzschmar, legte sich selbst den Ball erst filigran vor und zündete dann die Rakete mit feurigen 109 km/h ins gegnerische Tor!Der neue Bundesliga Manager von SPORT1: Jetzt gleich anmelden und kostenlos mitspielen!Ein unschöner Höhepunkt ist dagegen natürlich die Causa Spahic gewesen. Die Bilder haben auch mich schockiert. Ich kann nur hoffen, dass die Bundesliga mit solch gewalthaltigen Vorkommnissen nicht noch einmal konfrontiert wird.Bayer trotzte dem Skandal und spielte Mainz zeitweise schwindlig. Dazu sicherte sich Torwart Leno im Laufe der Partie den Leverkusener Vereinsrekord von 527 Minuten ohne Gegentor.Mit seinem zweiten Saisontor bescherte mein Verteidiger Oscar Wendt Gladbach eine sehr gute Ausgangslage, um sich für die Champions League zu qualifizieren. Aber auch der Abstiegskampf bekommt durch die Siege von Stuttgart und Paderborn neues Feuer!In Hamburg droht die Stadion-Uhr stehenzubleiben, die inneren Rädchen harmonieren nicht und blockieren sich gegenseitig. Schwer zu glauben, dass sich durch das Trainerbeben die Strukturen wieder innerhalb kürzester Zeit zusammen fügen werden.In Dortmund ist die große Frage, wer auf Heilsbringer Klopp folgt (Bundesliga Manager von SPORT1 - Jetzt anmelden und kostenlos mitspielen).In der Promi-Liga lautet mein Fazit nach diesem Wochenende: Viele kleine Summen ergeben eine große! Einen Punkt bin ich näher an Spitzenreiter Schnoor rangerückt, konnte aber immerhin meinen Abstand auf den drittplatzierten Basler um acht Punkte vergrößern. Ich gehe meinen Weg!Euer MarkoIn der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Experte Marko Rehmer seine Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.
    Translate to
  •   Ziel Rang drei: Gladbach bittet Frankfurt zum Tanz 1 day ago - Kicker
    Ohne den verletzten Top-Torjäger Meier muss Frankfurt heute gegen Mönchengladbach bestehen. Tags darauf bestreitet Dortmund gegen Paderborn Spiel eins nach der Ankündigung des Abgangs von Jürgen Klopp. Gleichzeitig bittet Freiburg Mainz zum Kellerduell und Hannover hofft auf ein Ende der Durststrecke in Leverkusen. Am Sonntag steigt das Nord-Derby zwischen Bremen und Hamburg. Wolfsburg und Schalke beschließen letztlich den 29. Spieltag.
    Translate to
  •   Anführer mit Anlauf 1 day ago - Sport 1
    Nein, mangelndes Selbstvertrauen kann man Granit Xhaka nicht absprechen.Im Gegenteil. Wenn der Mittelfeldmann von Borussia Mönchengladbach in der Mixed Zone steht, sieht man es ihm förmlich an. Xhaka baut sich auf, fixiert einen Punkt in der Ferne und sagt dann das, was er denkt. Geradeaus. Direkt. Unverfälscht.So wird es auch am Freitagabend wieder sein, wenn die Borussia zum Auftakt des 29. Spieltags bei Eintracht Frankfurt antritt (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).Im heutigen Fußball-Geschäft mit den oft glattgebügelten Standardphrasen der Protagonisten eigentlich eine Wohltat. Aber zugleich auch ein schmaler Grat. Nämlich dann, wenn die Leistungen auf dem Platz mit den Aussagen abseits des Rasens nicht einhergehen.Bei Xhaka war das früher so. Da posaunte er schon mal Dinge heraus, die so manchen Beobachter verwundert zurückließen. Da stellte ein ohne Frage großes Talent Ansprüche und Forderungen, die so gar nicht zu seinen Darbietungen passen wollten.Dilemma mit WechselwirkungEs war ein Dilemma mit Wechselwirkung, die üblichen Mechanismen hatten längst gegriffen. Er konnte nach seinem Wechsel 2012 auf dem Platz sowohl die Ansprüche von außen als auch die eigenen nicht erfüllen. Die Kritik hemmte ihn auf dem Platz, er wollte zu viel, verkrampfte, spielte schlecht.Die Kritik wurde schließlich lauter, Xhaka fand sich zwischenzeitlich sogar auf der Bank wieder.Die ersten eineinhalb Jahre? Schwer, verziert mit Rückschlägen. Negativ-Schlagzeilen. Und immer wieder durchsetzt mit Gerüchten, wohin er denn nun flüchtet."Ich bin kein Typ, der wegrennt, wenn es mal schwierig wird. Fehler sind menschlich, klar, und ich bin kein Roboter. Aber: Ich bin ein Kämpfer", sagte er mal im Interview mit derwesten.Xhaka hat gelernt, hat sich durchgebissen, sich durchgesetzt. Er hat vor allem gelernt, dass manchmal weniger mehr ist. Beziehungsweise, dass ein Mehr auf dem Platz eine Voraussetzung für einen Führungsanspruch ist, der dann auch verbal ausgelebt werden kann.Mittelfeld-Motor, Konstante und FixpunktDer Schweizer Nationalspieler ist inzwischen Mittelfeld-Motor, Konstante und Fixpunkt im System von Trainer Lucien Favre.Da schnappt sich Xhaka in seiner Rolle als Sechser in der eigenen Hälfte den Ball, ist Antreiber, Lenker und Denker. Mal per Kurzpass, mal per Seitenwechsel, oft über 40 und mehr Meter. Er ist Abräumer, Spielmacher, der Hebel in der Schaltzentrale. Immer öfter sucht er auch selbst den Abschluss.Leichtsinnsfehler und Disziplinlosigkeiten gehören (fast) der Vergangenheit an, denn ein Heißsporn ist er immer noch, immer haarscharf an der Grenze des Erlaubten. Doch das muss er wohl auch, sein Spiel kommt vor allem auch über sein Temperament. Nach dem Derby gegen den 1. FC Köln sagte er: "Ein Derby gegen Köln ohne Gelbe Karte für mich? Das geht nicht."Favres Anteil: EnormLachen kann sein Trainer darüber eher nicht. Favre hat Xhakas Talent gekitzelt, ihn weiterentwickelt, hat wie bei allen seinen Spielern an den Details gearbeitet. Aber auch an der Disziplin, dem Charakter seines mitunter als schwierig geltenden Landsmannes mit kosovarischen Wurzeln. Der Anteil Favres an Xhakas Entwicklung? Enorm, wie Xhaka selbst immer wieder betont.Der Anteil Xhakas am Gladbacher Höhenflug in dieser Saison? Ebenfalls enorm, wenn nicht sogar sinnbildlich. Genauso sinnbildlich wie die Vertragsverlängerung des 22-Jährigen vor wenigen Wochen, als er bis 2019 unterschrieb und so unter Beweis stellte, dass der Verein inzwischen Leistungsträger wie ihn auch halten kann.Da schockt es in Gladbach niemanden mehr, dass nun angeblich Atletico Madrid Interesse an Xhaka haben soll. "Es muss ja auch immer was zu schreiben geben. Und es passt ja auch. Granit spielt eine super Saison und ist ein absoluter Führungsspieler", sagte Manager Max Eberl.Der kann sich bei solchen Gerüchten inzwischen beruhigt zurücklehnen. "Ich weiß zu 100 Prozent, dass Granit nicht vor wenigen Wochen den Vertrag verlängert und dann im Sommer für 25 Milli
    Translate to
  •   Leverkusen verlängert neun Verträge 1 day ago - Sport 1
    Frauenfußball-Bundesligist Bayer Leverkusen treibt seine Kaderplanung für die kommende Saison voran.Wie der Klub am Freitag mitteilte, wurden die Verträge mit neun Spielerinnen verlängert.Francesca Weber, Marina Hegering, Rebecca Knaak, Jessica Wich, Merle Barth, Marisa Ewers, Anna Gasper, Frauke Roenneke und Katharina Prinz werden auch künftig für Bayer auflaufen.
    Translate to
  •   Hoffen auf den Paukenschlag 1 day ago - Sport 1
    Angesichts der Paukenschläge an den anderen Bundesliga-Standorten scheint es bei Eintracht Frankfurt fast schon ruhig zuzugehen.Die Mannschaft belegt auf der Zielgeraden einen starken achten Platz, der Umbruch unter dem neuen Trainer Thomas Schaaf ist scheinbar problemlos gelungen.Trotzdem regt sich in der Bankenmetropole Unmut.Weil für die Eintracht so viel mehr möglich gewesen wäre. Weil die Mannschaft ganze 23 Punkte nach Führung verspielte. Weil es einige schmerzhafte Niederlagen gegen Teams aus dem Tabellenkeller setzte.Valdez: Niemand rechnet mit unsDa aber weder Schalke, noch Augsburg, Hoffenheim, Werder Bremen oder Borussia Dortmund in den letzten Wochen konstant punkten konnten, hat die Eintracht vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) nach wie vor eine reelle Chance auf die Qualifikation zur Europa League (BUNDESLIGA: Die Tabelle)."Wir sind davon überzeugt, dass wir noch die Chance bekommen, oben anzugreifen. Mit uns rechnet sowieso niemand", sagt Nelson Valdez im Gespräch mit SPORT1: "Wir sind zuhause stark und glauben fest daran, dass wir die Punkte dabehalten werden."Dem gerade erst nach einem Kreuzbandriss genesenen Stürmer dürfte in den verbleibenden Spielen eine wichtige Rolle zu kommen. Torjäger Alex Meier (19 Treffer) wurde am Dienstag an der Patellasehne operiert und fällt für den Rest der Saison aus.Der 31 Jahre alte Valdez ist zusammen mit Haris Seferovic der einzig verbleibende Stürmer im Kader, nachdem Vaclav Kadlec im Winter an Sparta Prag ausgeliehen wurde.Mutloser Auftritt in München"Gegen Gladbach und gegen Dortmund wird es sehr schwer", erklärt Valdez mit Blick auf die beiden anstehenden Partien: "Von der Qualität her sind die besser als wir. Da müssen wir richtig dagegenhalten."Doch genau da scheint derzeit das Problem der Eintracht zu liegen. Aus den letzten drei Spielen holte die Mannschaft nur einen Punkt, beim 0:3 in München am vergangenen Wochenende wirkte die SGE ziemlich mutlos.Eintracht-Boss Heribert Bruchhagen bezeichnete die Leistung als enttäuschend, Trainer Schaaf redete vor dem Training fast eine Dreiviertelstunde auf die Spieler ein."Wir haben uns die erste Halbzeit ein bisschen versteckt. Wir haben ein bisschen Angst gehabt", räumte Marc Stendera nach der Partie gegen die Bayern bei SPORT1 ein.Von schlechter Stimmung im Team will der Hoffnungsträger im Mittelfeld aber nichts wissen."Wir sind Achter. Es sind noch genug Spiele. Von daher ist die Stimmung ganz ordentlich", sagte der 19-Jährige, der gegen Gladbach gelbgesperrt ist: "Ich glaube, es gibt ein bisschen zu viel Kritik. Man sollte auch mal das Positive sehen."Spektakuläres TorverhältnisPositiv ist beispielsweise die Torausbeute. 51 Treffer stehen für die Eintracht zu Buche, nur die Bayern, Wolfsburg und Leverkusen haben mehr Treffer erzielt. Allerdings kassierte die Eintracht auch 57 Tore und teilt sich in dieser Kategorie mit Werder Bremen den letzten Platz.Das spektakuläre Torverhältnis stand anfangs für Gute-Laune-Fußball, ist aber mittlerweile ein Ärgernis. Zuletzt geriet sogar Trainer Schaaf wegen der löchrigen Defensive mehr und mehr in die Kritik.Dass Abwehrchef Carlos Zambrano auch gegen Gladbach fehlt, macht die Situation nicht einfacher.Nach der Partie gegen die Fohlen geht es zur anderen Borussia nach Dortmund, dann nach Bremen. Alles andere als ein leichtes Programm also.Starke Serie in der HinrundeRechtsverteidiger Timothy Chandler bleibt im Gespräch mit SPORT1 dennoch optimistisch. "In der Hinrunde waren das gute Wochen für uns", sagt der US-Nationalspieler: "Wir müssen einfach weiter Fußball spielen, dann werden wir da auch punkten."Alle drei Partien gewann die Eintracht im Herbst. Gelänge den Frankfurtern in den kommenden Wochen eine ähnliche Serie, wären sie ganz heiße Kandidaten für den europäischen Fußball."Wenn es am Ende dafür reichen würde, wäre das natürlich weltklasse", sagt Chandler. Jetzt zu rechnen bringe aber nichts, erklärt
    Translate to
  •   BVB jagt Verteidiger von Hannover 96 1 day ago - Sport 1
    Innenverteidiger Marcelo könnte Hannover 96 zur kommenden Saison verlassen, nach SPORT1-Informationen ist unter anderem Borussia Dortmund an dem Brasilianer dran.Die Borussen beobachteten Marcelo, dessen Vertrag noch bis 2017 läuft, bereits intensiv.Doch auch Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen versuchen nach SPORT1-Informationen sich Marcelos Dienste zu sichern.Der 27-Jährige wechselte 2013 von PSV Eindhoven nach Niedersachsen. Für Hannover bestritt es bislang 52 Spiele und erzielte dabei zwei Tore.
    Translate to
  •   "Alle gegen Guardiola" 1 day ago - Sport 1
    Erst die Niederlage beim FC Porto im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals, jetzt eskaliert der Streit mit Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt: Pep Guardiola erlebt die dramatischsten Tage als Trainer des FC Bayern.Für die Presse in Spanien, Italien und England ist der Rücktritt des legendären Doktors ein Beleg für Guardiolas prekäre Lage. SPORT1 fasst die Stimmen aus dem Aus- und Inland zusammen:Gazzetta dello Sport (Italien)"Alle gegen Guardiola: Der komplette medizinische Stab des FC Bayern tritt zurück. Wenn man zwischen den Zeilen der Mitteilung Müller-Wohlfahrts liest, ist das Problem das Verhältnis zu Guardiola, das schon seit einiger Zeit geknarzt hat."Daily Mail (England)"Pep Guardiolas Amtszeit erreicht einen Tiefstand. Ihm standen in Porto nur 14 fitte Spieler zur Verfügung. Der Bayern-Trainer deutete nach dem Spiel an, dass die Niederlage auf die Ausfälle zurückzuführen sei."Daily Mirror (England)"Als Medhi Benatia im DFB-Pokal in Leverkusen verletzt raus musste, ging ein wütender Guardiola direkt zu Müller-Wohlfahrt auf der Bank und klatschte sarkastisch in dessen Richtung. Der sogenannte 'Star-Doktor' wird von vielen in der Sportwelt gepriesen, aber es gibt auch Zweifel an seinen Methoden. Er ist ein klassisch ausgebildeter Arzt, aber einer, der Methoden anwendet, die viele als Homöopathie ansehen würden."As (Spanien)"Die Niederlage am Mittwoch beim FC Porto beginnt bereits ihren Tribut zu verlangen von Bayern München. Müller-Wohlfahrt, der Leiter der medizinischen Abteilung, ist zurückgetreten. Die Zeit nach dem Spiel in Porto war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte."Sport (Spanien)"Ein historischer Arzt der Bayern tritt nach der Niederlage in Porto zurück. Schon auf der Pressekonferenz hatte Guardiola die Verluste für seine Mannschaft wegen Verletzungen beklagt."El Mundo Deportivo (Spanien)"Müller-Wohlfahrt und Guardiola waren sich uneinig über bestimmte Aspekte der Behandlung und Rehabilitation. Ihre Beziehung wurde vor allem durch den 'Fall Thiago' angespannt. Der ehemalige Barcelona-Spieler hatte bei seiner Knieverletzung einen doppelten Rückschlag erlitten."Bild"Der Bayern-Knall um den Kult-Doc! Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (72) hat beim Rekordmeister nach fast 40 Jahren hingeschmissen - einen Tag nach der 1:3-Pleite beim FC Porto!"Spiegel Online"Gezofft, bis der Arzt geht. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hört von einem Tag auf den anderen als Mannschaftsarzt des FC Bayern München auf. Sein Verhältnis zu Trainer Pep Guardiola war seit Langem angespannt. Er war mit einer kurzen Unterbrechung seit 1977 Mannschaftsarzt des FC Bayern - mehr noch, er hat längst den Status einer Ikone des Klubs erlangt."Sueddeutsche.de"Ende eines Machtkampfs mit Guardiola. Am Mittwochabend, beim Bankett nach dem Champions-League-Viertelfinale in Porto, saß Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt noch am Tisch mit den Vorständen und dem Trainer. Ein trügerisches Bild. Harmonisch war da schon nichts mehr: Am Donnerstagabend trat Müller-Wohlfahrt als Mannschaftsarzt des FC Bayern zurück."
    Translate to
  •   Watzke: Neuer Trainer nächste Woche 1 day ago - Sport 1
    Die Trainerfrage bei Borussia Dortmund wird nicht lange ungeklärt bleiben.BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat die Vorstellung eines Nachfolgers bereits für nächste Woche angekündigt."Die Lösung wird nicht ewig auf sich warten lassen. Ich denke, dass wir nächste Woche eine ordentliche und vernünftige Lösung transportieren", zitiert die Osthessen-Zeitung aus Fulda den BVB-Boss.In Fulda war der 55 Jahre alte Geschäftsmann gestern beim "4. R+S Zukunftsforum" zu Gast – und äußerte sich nach seinem Vortrag in einer Presserunde auch ausführlich zur Situation des Revierklubs.Wird es doch nicht Tuchel?Zum jetzigen Zeitpunkt steht laut Watzke noch nicht fest, wer Jürgen Klopp im Sommer beerben wird. "Ich weiß nicht, wer neuer Trainer wird und wenn, würde ich es nicht sagen", meinte Watzke am Donnerstagabend.Der BVB-Boss gab jedoch eindeutige Hinweise, die gegen den vielfach gehandelten Kandidaten Thomas Tuchel sprechen."Ein Zweitligatrainer wird es wohl nicht werden und deutschsprachig auch, aber ich warne davor, zu eindimensional in Richtung Thomas Tuchel zu denken", sagte Watzke.Schon länger auf Nachfolger-SucheNach Informationen der Dortmunder Ruhr Nachrichten hat sich der BVB schon nach dem 0:1 gegen den FC Augsburg Anfang Februar mit einer möglichen Nachfolge-Regelung für Jürgen Klopp befasst.Angesichts des Absturzes auf Rang 18 ein nachvollziehbarer und logischer Schritt von Watzke und Sportdirektor Michael Zorc.Daher war der Vorstandsvorsitzende der BVB-Geschäftsführung von Klopps Rücktritts-Ankündigung am Mittwoch auch nicht so überrascht wie mancher Fan.Watzke: "Nicht ewig rumeiern""Wir hatten das Gefühl, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, wir wollten da nicht ewig rumeiern. Außerdem wollten wir die gemeinsame Erfolgsgeschichte nicht pulverisieren", erklärte Watzke in Fulda.Wer die neue Erfolgsgeschichte schreiben soll, wird voraussichtlich schon nächste Woche verkündet.Neben Gladbachs Lucien Favre soll auch Leverkusens Nachwuchschef Sascha Lewandowski in den Dortmunder Überlegungen vor zwei Monaten eine Rolle gespielt haben.Lewandowski gilt als kluger TaktikerDer 43 Jahre alte gebürtige Dortmunder mit Wohnsitz in Bochum gilt als moderner Trainer und gewiefter Taktiker.Als Leverkusener Chefcoach hat er seine Bundesligatauglichkeit wiederholt unter Beweis gestellt, wollte dann aber im vergangenen Jahr auf eigenen Wunsch hin wieder im Nachwuchsbereich arbeiten.Wie die RN berichten, gebe es derzeit keinen Kontakt zu Lewandwoski. Das könnte sich aber schnell ändern.
    Translate to
  •   Jairo hat "vergrößerte Optionen" 1 day ago - Kicker
    Es lief die Nachspielzeit und eigentlich war die Partie gegen Bayer Leverkusen für den 1. FSV Mainz 05 schon verloren, als Jairo Samperio nach einem Stoß von Tin Jedvaj ein fragwürdiger Elfmeter zugesprochen wurde. Doch nicht unbedingt wegen dieser Aktion, sondern aufgrund anderer Qualitäten ist der Spanier für 05-Trainer Martin Schmidt eine Option am Samstag.
    Translate to
  •   Mönchengladbach muss in Frankfurt ran 2 days ago - Sport 1
    Auf dem Weg in die Champions League will sich der vor Selbstvertrauen strotzende Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach auf der Zielgeraden nicht mehr stoppen lassen. "Wir wollen die Saison mit größtmöglichem Erfolg zu Ende bringen", sagte Sportdirektor Max Eberl vor dem Gastspiel der seit acht Spielen ungeschlagenen Borussia am Freitag (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) bei Eintracht Frankfurt.Angesichts von zehn Punkten Vorsprung auf Platz fünf scheint zumindest die Teilnahme an den Playoffs für die Königsklasse sicher, doch der fünfmalige deutsche Meister will an den abschließenden sechs Spieltagen auch den zwei Zähler zurückliegenden Tabellenvierten Bayer Leverkusen auf Distanz halten. "Wir sind Dritter und das wollen wir auch bleiben. Mit dem Freitagabendspiel haben wir die Chance vorzulegen. Und das ist natürlich unser Ziel", sagte der zuletzt überragend spielende Patrick Herrmann.Trainer Lucien Favre hält sich mit Äußerungen zu dem ganz großen Ziel hingegen zurück. "Meine gesamte Konzentration gilt nur dem Spiel in Frankfurt. Wir wollen weiter punkten und unsere Serie halten", sagte der Schweizer, der auch bei den Hessen auf Abwehrchef Martin Stranzl (Ödem am Kniegelenk) verzichten muss.Wesentlich größer sind die Sorgen nach dem Saison-Aus von Top-Torjäger Alexander Meier (Patellasehnen-OP) derzeit bei der Eintracht. Die Europa League ist für die Frankfurter zwar immer noch in Reichweite, doch nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg bangt Sportvorstand Bruno Hübner um einen positiven Ausgang der Spielzeit. "Wir müssen aufpassen, dass sich eine ordentliche Saison nicht ins Negative verkehrt", sagte Hübner. Die Qualifikation für die Europa League sei nach dem Meier-Schock "total schwer geworden".Favre warnt allerdings davor, die Eintracht ohne Meier (19 Saisontore) zu unterschätzen. "Frankfurt hat in der Offensive die Qual der Wahl, es gibt mit Valdez, Kittel oder Piazon noch viele Möglichkeiten", sagte Favre. Auch Stranzl-Vertreter Roel Brouwers will die schwächelnden Frankfurter nicht auf die leichte Schulter nehmen: "Die Spiele in Frankfurt sind immer schwierig".Im Hinspiel kassierten die Gladbacher beim 1:3 ihre einzige Heimniederlage der Saison. Für Favre hat dies aber keine Bedeutung mehr: "Das ist viele Monate her. Die Situation ist jetzt eine ganz andere".Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:Frankfurt: Trapp - Chandler, Madlung, Anderson, Oczipka - Ignjovski, Hasebe - Aigner, Seferovic, Kittel - ValdezMönchengladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann, Hazard - Raffael - KruseSchiedsrichter: Marco Fritz (Korb)
    Monchengladbach Mali Bayer Leverkusen Eintracht Frankfurt Champions League Europa League
    Translate to
  •   Spahics Erbe: Jedvaj oder Papadopoulos? 2 days ago - Kicker
    Der nächste Rekord interessiert allenfalls am Rande. Über allen anderen Überlegungen steht in Leverkusen die Konzentration auf das Heimspiel gegen Hannover, in dem das Team von Roger Schmidt eine beeindruckende Serie fortsetzen will - womöglich mit einigen Umbauten in der Defensive.
    Translate to
  •   Sané gesperrt: Korkut baut sein System um 2 days ago - Kicker
    Er mag keine Punkteteilungen, das hat Tayfun Korkut schon mehrfach betont. Vor dem Spiel in Leverkusen am Samstag sagt Hannovers Trainer aber angesichts der prekären Lage: "Diesmal könnte ich mit einem Unentschieden leben. Ein Punkt ist besser als nichts." Die Rückkehr zum 4-2-3-1 zeichnet sich ab, derweil naht der Abschied von Jimmy Briand.
    Translate to
  •   Korkut beschwört Zusammenhalt 2 days ago - Sport 1
    Trainer Tayfun Korkut (41) von Hannover 96 beschwört nach zwölf Spielen ohne Sieg den Schulterschluss bei dem abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten."Es ist wichtig, dass alle zusammenstehen und sagen 'Wir schaffen das gemeinsam'", sagte Korkut vor der Partie bei Bayer Leverkusen (Samstag, ab 15.00 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).Vor dem Hinrundenduell hatte Hannover auf Rang vier noch zwei Punkte Vorsprung auf die Werkself - daraus wurden seither 22 Punkte Rückstand. Als einziges Profi-Team warten die Niedersachsen noch auf einen Sieg im Jahr 2015.Das schlechteste Team der Rückrunde steht mit insgesamt 29 Punkten zwei Zähler vor dem Relegationsplatz. "Wir könnten mit einem Unentschieden leben, im Moment zählt für uns jeder Punkt", sagte Korkut.
    Translate to
  •   HSV im Tunnel gegen "doofe" Bremer 2 days ago - Kicker
    Ohne den verletzten Top-Torjäger Meier muss Frankfurt am Freitag gegen Mönchengladbach bestehen. Tags darauf bestreitet Dortmund gegen Paderborn Spiel eins nach der Ankündigung des Abgangs von Jürgen Klopp. Gleichzeitig bittet Freiburg Mainz zum Kellerduell und Hannover hofft auf ein Ende der Durststrecke in Leverkusen. Am Sonntag steigt das Nord-Derby zwischen Bremen und Hamburg. Wolfsburg und Schalke beschließen letztlich den 29. Spieltag.
    Translate to
  •   Carvajals Schlag bleibt ohne Folgen 2 days ago - Sport 1
    Die UEFA wird den Vorfall zwischen Daniel Carvajal (Real Madrid) und Mario Mandzukic (Atletico Madrid) nicht weitergehend untersuchen.Das teilte der europäische Fußballverband in einem Statement mit.Man werde gegen Atletico Madrid wegen "blockierter Treppen" und eines "Platzsturms" ermitteln, schrieb die UEFA und fügt an: "Keine weiteren Verfahren wurden für das Spiel (Atletico Madrid gegen Real Madrid, Anm. d. Red.) eröffnet." Damit bleibt das Gerangel zwischen dem Spanier und dem Kroaten ohne Folgen.Auf TV-Aufnahmen war zu sehen, wie der ehemalige Leverkusener Mandzukic' Arm im Gesicht hatte und am Ex-Bayern-Akteur nicht vorbeikam. In der Folge schlug er Mandzukic auf die Brust.Die Auseinandersetzung geschah im Rücken von Schiedsrichter Milorad Masic und wurde folglich nicht bestraft.
    Translate to
  •   Bender visiert Rang drei an 3 days ago - Kicker
    Leverkusen spielt eine gute Saison, das lässt sich schon jetzt sagen. International hat sich die Werkself bewährt, im DFB-Pokal gegen Krösus FC Bayern stand ein unglückliches Aus. Klar, dass in der nächsten Spielzeit weitere solche hochkarätige Duelle anstehen sollen. Was dabei hilft, weiß Lars Bender: "Die direkte CL-Qualifikation."
    Translate to
  •   Mandzukic entkräftig Biss-Vorwruf 3 days ago - Sport 1
    Mario Mandzukic von Atletico Madrid hat Reals Daniel Carvajal entlastet."Das gestrige Spiel war sehr hart und beide Teams haben alles gegeben, aber für mich gab es keinen Streit, keinen Biss, kein gar nichts", schrieb der ehemalige Bundesliga-Spieler (FC Bayern München, VfL Wolfsburg) auf Twitter und entkräftigte damit den Vorwurf, dass sein Gegenspieler ihn gebissen hatte.Zuvor hatte sich auch Carvajal bereits dagegen gewehrt. Auf TV-Aufnahmen war zu sehen, wie der ehemalige Leverkusener Mandzukic' Arm im Gesicht hatte und am Ex-Bayern-Akteur nicht vorbeikam. In der Folge schlug er Mandzukic auf die Brust.Die Auseinandersetzung geschah im Rücken von Schiedsrichter Milorad Masic, weswegen keiner der beiden Spieler bestraft wurde. Carvajal drohen demnach Ermittlungen von der UEFA.Schiedsrichterbeobachter des europäischen Verbandes war der ehemalige Weltklasse-Schiedsrichter Pierluigi Collina.
    Translate to
  •   Potsdam bindet Elsig bis 2017 3 days ago - Kicker
    Der 1. FFC Turbine Potsdam hat den Vertrag mit Abwehrspielerin Johanna Elsig verlängert. Die 22-Jährige, die 2012 von Leverkusen zu den Brandenburgern wechselte, erhält einen Vertrag bis 2017.
    Translate to
  •   Elsig bleibt Turbine Potsdam treu 3 days ago - Sport 1
    Der sechsmalige Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam hat den Vertrag mit Abwehrspielerin Johanna Elsig verlängert.Die 22-Jährige, die 2012 von Bayer Leverkusen nach Potsdam gewechselt war, unterschrieb bis 2017 bei den Brandenburgerinnen."Wir sind sehr froh über Spielerinnen, die zwei Jahre bei uns gespielt haben und noch Entwicklungschancen haben", sagte Turbine-Trainer Bernd Schröder.
    Translate to
  •   "Ich haben niemanden gebissen" 3 days ago - Sport 1
    Daniel Carvajal von Real Madrid hat die Anschuldigungen zurückgewiesen, wonach er Atletico-Spieler Mario Mandzukic in den Arm gebissen habe."Ich habe nach dem Spiel gesehen, dass ich beschuldigt wurde, einen Gegner gebissen zu haben. Lasst mich klarstellen: Ich habe niemanden gebissen und das auch nicht versucht", schrieb der Rechtsverteidiger bei Twitter.Nach einer Gerangel zwischen Carvajal und Mandzukic war der Kroate zu Boden gegangen. Auf TV-Aufnahmen war zu sehen, wie der ehemalige Leverkusener Mandzukic' Arm im Gesicht hatte und am Ex-Bayern-Akteur nicht vorbeikm. In der Folge schlägt er Mandzukic auf die Brust.Die Auseinandersetzung geschah im Rücken von Schiedsrichter Milorad Masic aus Serbien, weswegen keiner der beiden Spieler bestraft wurde. Carvajal drohen demnach Ermittlungen von der UEFA.Schiedsrichterbeobachter des europäischen Verbandes war der ehemalige Weltklasse-Schiedsrichter Pierluigi Collina.Mandzukic war in dem äußerst umkämpften Viertelfinale-Hinspiel mehrfach das Ziel harter Attacken der Real-Spieler. Bei einem Schlag von Abwehrspieler Sergio Ramos erlitt er einen Cut am Auge.Mandzukic selbst stand jedoch nach mehreren Ellbogen-Schlägen ebenfalls am Rande eines Platzverweises.Das Rückspiel findet am kommenden Mittwoch im Estadio Bernabeu statt.
    Translate to
  •   Udinese record con 0 rigori Così soffre anche Di Natale 3 days ago - La Gazzetta dello Sport
    Udinese record con 0 rigori Così soffre anche Di Natale I friulani sono gli unici in Europa, insieme al Leverkusen, a non aver ancora usufruito di un penalty
    Translate to
  •   Eine trotzige Rumpftruppe 4 days ago - Sport 1
    Pep Guardiola sagte es auf Deutsch und später noch einmal auf Spanisch.Der Trainer des FC Bayern sagte es in Porto vor allem klipp und klar: "Wir haben in den letzten Wochen oft genug darüber gesprochen. Die Situation ist so wie sie ist."Jammern verboten, heißt das vor dem Viertelfinalhinspiel beim FC Porto (ab 20.15 Uhr LIVETICKER u. SPORT1.fm) in Kurzform. Und "adaptarse", also anpassen, müsse sich das Team jetzt.Der Proviant geht ausDabei ist die personelle Lage beim FC Bayern derzeit so angespannt wie seit Jahren nicht. Den Münchnern ergeht es wie Teilnehmern einer Polarexpedition, die plötzlich nur noch ein Päckchen Kraftriegel Proviant haben.Die portugiesische Sportzeitung Record ließ es sich vor dem Viertelfinalhinspiel nicht nehmen, alle Verletzten des FC Bayern in einem Infokasten aufzuführen: Arjen Robben, Franck Ribery, Javier Martinez, Bastian Schweinsteiger, David Alaba, Medhi Benatia und Ersatzkeeper Tom Starke, also.Am Halbfinaleinzug soll das die Münchner nach Guardiolas Willen aber nicht hindern.Schon am Montag, einen Tag eher als sonst üblich, jettete die Truppe daher nach Nordportugal, am Dienstag wurde im Drachenstadion noch einmal intensiv geübt.Zusammenrücken gefragtDoch keine Anspannung stand in den Gesichtern, sondern freudige Erwartung. Aus einem einfachen Grund: Die Spieler des FC Bayern fühlen sich gestählt dadurch, dass sie in Dortmund und Leverkusen trotz der angespannten Lage als Sieger vom Platz gingen."Wenn man mit so einem dezimierten Kader antritt und es knapp ist, dann rückt man als Gruppe noch mehr zusammen", bestätigte Thomas Müller. "Das kann uns auch gegen Porto helfen, das Auge ist nicht mehr so auf Konkurrenzkampf gerichtet, sondern es geht darum, eine Einheit zu bilden."Lob für DanteDie Ausnahmesituation, so die positive Interpretation, lässt die Bayern als Team wachsen.Dante, lange nur Edeljoker, blühte zum Beispiel bei seinen letzten Einsätzen auf, so dass Sportvorstand Matthias Sammer gar schwärmte: "Ich glaube, der könnte alle zwei Tage spielen."Guardiola hat zuletzt Dante gepriesen, geschwärmt, er hätte am liebsten 1000 von dieser Sorte.Der Brasilianer genießt seine gestiegene Wertschätzung. Er habe die Kritik gehört und seinerseits "auch Selbstkritik" geübt, berichtete er vor dem Abflug an die Atlantikküste.Pizarro angeschlagenDort angekommen, strahlte der Lockenkopf in Bayerns Teamquartier gleich Zuversicht aus - genauso wie Xabi Alonso, der am Dienstagabend bei der obligatorischen Kreiselübung stolperte und sich mit einem Grinsen am wiedergenesenen Thiago Alcantara festhielt.Claudio Pizarro schaute indes nur zu. Muskuläre Probleme stoppten den Angreifer. Ob er am Mittwoch fehlen wird, ist offen. Guardiola hätte noch eine Option weniger.Das Team stellt sich eh fast wie von selbst auf. Im Mittelfeld mit Philipp Lahm, Xabi Alsono und Thiago, davor Thomas Müller, Robert Lewandowski und Mario Götze. In der Viererkette dürfte Badstuber die besseren Karten gegenüber Dante haben.Zweite Mannschaft bietet keine OptionenEinen Plan B gibt es nahezu nicht.Der Trainer erträgt die Situation und leidet. Wie SPORT1 erfahren hat, ärgert sich Guardiola enorm darüber, dass er so wenige Optionen hat, die zweite Mannschaft, aktuell nur viertklassig, liefert keine Talente nach.Der Unmut ist darüber intern groß, es ist ja noch nicht allzu lange her, dass aus der U 23 Spieler wie Thomas Müller, Holger Badstuber oder David Alaba hervorgingen.Allerdings ist Guardiola auch ein Trainer, der am besten ist, wenn der Druck am größten ist. Dann kommt er auf überraschende Lösungen wie die defensive Ausrichtung in Dortmund mit drei gelernten Innenverteidigern.Kader wird größer werdenMatthias Sammer beeindruckt Guardiolas Erfindungsreichtum und doch deutete er am Montag an, dass der FC Bayern in der nächsten Saison so eine Situation nicht mehr erleben wolle.Auf eine entsprechende Frage sagte der Sportvorstand, dass der Kader dann wieder größer sein werde.Aktuell nützte das aber wenig. Zumal 50.000 frenetische Por
    Translate to
  •   Vidal sorgt für glänzende Aussichten 4 days ago - Sport 1
    Juventus Turin darf weiter vom ersten Einzug ins Halbfinale der Champions League seit zwölf Jahren träumen. Italiens Rekordtitelträger feierte einen allerdings hart erarbeiteten 1:0 (0:0)-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel gegen den starken französischen Vizemeister AS Monaco, der sich zumindest gute Chancen für das Rückspiel am 22. April erhielt.Vidal trifftDer ehemalige Leverkusener Bundesliga-Profi Arturo Vidal verwandelte vor 41.000 Zuschauern einen umstrittenen Foulelfmeter in der 57. Minute und sorgte damit für den entscheidenden Treffer in einer Begegnung zweier Teams auf Augenhöhe.Die Gastgeber, die in der Runde zuvor Borussia Dortmund souverän aus dem Wettbewerb geworfen hatten, begannen die Partie mit dem Selbstbewusstsein einer Heimmannschaft. Allerdings gaben die technisch versierten Monegassen schon in der Anfangsphase zwei Warnschüsse ab. Der belgische Nationalspieler Yannick Ferreira-Carrasco scheiterte innerhalb einer Minute (10.) gleich zweimal an Juves 37 Jahre altem Torhüter Gianluigi Buffon.Turin mit SchwierigkeitenDer souveräne Tabellenführer der Serie A zeigte sich beeindruckt, auch von der gut organisierten Defensive des Teams aus dem Fürstentum. Die erste große Chance für die Italiener hatte Carlos Tevez in der 26. Minute. Es lief zunächst nicht rund im Team um den 35 Jahre alten Mittelfeld-Strategen Andrea Pirlo, die Aktionen blieben zu hektisch und unpräzise. Daran änderte auch eine Chance von Vidal Sekunden vor dem Halbzeitpfiff nichts.Die Monegassen bewiesen, dass der Coup im Achtelfinale gegen den FC Arsenal kein Zufall war. Taktisch diszipliniert blieben sie auch in der zweiten Halbzeit stets torgefährlich. Auf der anderen Seite stand den Turinern das Glück zur Seite, als der tschechische Referee Pavel Kravovey nach einem angeblichen Foul von Ricardo Carvalho an Alvaro Morata auf den Elfmeterpunkt zeigte.Monaco suchte auch in der Schlussphase den kürzesten Weg in den Strafraum des Gegners, von Ergebnis-Sicherung war nichts zu sehen. Wenige Sekunden nach seiner Einwechslung verfehlte Dimitar Berbatow, einst ebenfalls in Leverkusen unter Vertrag, das Tor per Kopf nur knapp (72.). Der Ausgleich wäre der verdiente Lohn für eine gute Vorstellung der Franzosen gewesen.
    Mali Arsenal Bayer Leverkusen Monaco Borussia Dortmund Juventus Champions League Serie A Bundesliga
    Translate to
  •   LIVE! Stadtduell in Madrid - Kann Juve vorlegen? 4 days ago - Kicker
    In der Runde der letzten Acht der Champions League kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finals - in Madrid empfängt Atletico den Lieblingsgegner Real. Es ist schon das siebte Duell in der laufenden Spielzeit zwischen beiden Klubs, die Bilanz spricht klar für die Elf von Trainer Diego Simeone. Im zweiten Viertelfinale am Dienstag trifft der BVB-Bezwinger Juventus Turin auf Leverkusens Gruppengegner AS Monaco. Die "Alte Dame" will beweisen, dass ihr die Favoritenrolle steht.
    Translate to
  •   Korkut darf auf Stindl hoffen 4 days ago - Kicker
    Vor dem schwierigen Auswärtsspiel in Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wird in Hannover mit einigen personellen Änderungen in der Startelf gerechnet. Fragezeichen stehen aber auch hinter zwei Spielern, die zuletzt einen sicheren Platz im Team hatten. Kapitän Lars Stindl musste sich mit einer Einheit auf dem Rad begnügen. Und Hiroki Sakai musste das Training abbrechen.
    Translate to
  •   Son und Calhanoglu: Zum Erfolg rotiert 4 days ago - Kicker
    Nach zwei Enttäuschungen traf Heung-Min Son am Samstag in Mainz (3:2) zur Führung - und zeigte damit eine Fähigkeit, die vielen Profis gut bekäme. Gleichzeitig bestätigte er Roger Schmidts Maßnahme, eine Art Mini-Rotation einzuführen. Von dieser profitiert auch Hakan Calhanoglu, der Bayer Leverkusen mental gerüstet sieht für das Rennen um Platz drei.
    Translate to
  •   Ausgerechnet gegen den HSV: Die Chance für Öztunali 4 days ago - Kicker
    Es könnte seine Stunde schlagen, ausgerechnet im Nord-Derby gegen dem Hamburger SV: Levin Öztunali, der Enkel von Uwe Seeler, gilt als Ersatz für den verletzten Fin Bartels. Im Spiel gegen den Klub, bei dem die Leihgabe aus Leverkusen ausgebildet worden ist, ist der 19-Jährige eine Option für Trainer Viktor Skripnik. Überhaupt ermöglicht das Bartels-Aus nun die Chancen für die Talente. Auch Levent Aycicek steht bereit.
    Translate to
  •   Robben hofft auf Comeback gegen BVB 4 days ago - Sport 1
    Bayerns verletzter Superstar Arjen Robben kann sich ein Comeback im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund (28. April) vorstellen."Ich hoffe. Deswegen bin ich froh und stolz auf die Mannschaft, dass sie in Leverkusen gewonnen hat. Ich hoffe, dass wir auch gegen Porto weiter kommen. Dann sieht es für mich wieder ein bisschen schöner aus", sagte Robben der Bild.Der Niederländer hatte sich beim 0:2 im März gegen Gladbach einen Bauchmuskelriss zugezogen.Mit dem Heilungsprozess ist Robben zufrieden: "Es läuft super. Der Heilungs- und Genesungsprozess läuft wie geplant. Ich bin schon wieder ein bisschen in Bewegung, fahre Fahrrad, ganz bald fängt das Laufen an. Wir werden das vernünftig machen, aber auch hart arbeiten, um zurück zu kommen. Wann das ist, kann man jetzt noch nicht sagen."Der 31-Jährige berichtete, wie schmerzhaft die Verletzung war: "Ich habe schon einige Verletzungen gehabt in meiner Karriere, aber das hatte ich auch noch nicht erlebt. Das behindert viel. Im Alltag merkst du, dass du alles mit dem Bauchmuskel machst, vom Aufstehen bis zum Hinsetzen bis zum auf Toilette gehen. Alles hat weh getan. Aber die Schmerzen werden immer leichter, Lachen geht schon wieder besser."
    Translate to
  •   Schalkes Kolasinac verteidigt Spahic 5 days ago - Sport 1
    Sead Kolasinac vom FC Schalke 04 hat seinen bosnischen Nationalmannschaftskollegen Emir Spahic nach dessen Prügelei mit Ordnern von Bayer Leverkusen in Schutz genommen."Was unser Emir kürzlich kürzlich getan hat, hat gezeigt, dass er vor allem ein Mensch ist", schrieb Kolasinac auf Serbokroatisch auf seiner Facebook-Seite: "Es tut mir leid, für welch Fehler es gehalten wird, sein Blut, seinen Bruder zu verteidigen, er wehrte sich mit der Tat gegen Beleidigungen und mangelnden Respekt gegenüber ihm als Spieler!""Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um meinem Freund und Bruder und seiner Humanität große Unterstützung zukommen zu lassen, der immer für Bosnien-Herzegowina, Freunde und Familie da war und für sie 'zugrundegehen' würde", so Kolasinac weiter: "Vor allem ist er ein Mann, der uns unzählige Male geholfen hat und andere unterstützt. Jetzt ist es an uns: Lasst uns unseren Spahic unterstützen!"Spahic lieferte sich nach dem Pokalspiel gegen den FC Bayern eine Auseinandersetzung mit Ordnungskräften. Infolgedessen wurde sein Vertrag bei Bayer Leverkusen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Inzwischen soll Besiktas Istanbul an einer Verpflichtung des 35-Jährigen interessiert sein.
    Translate to
  •   Hilbert startet durch - wie Kießling bei seinem Pass 5 days ago - Kicker
    Als er vor ein paar Tagen seinen Vertrag in Leverkusen um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2016 verlängerte, da bedeutete diese Personalie längst keine Überraschung mehr. Roberto Hilbert (30) spielte sich in den vergangenen Monaten in einer Art und Weise in den Vordergrund, die man dem ehemaligen Nationalspieler nicht unbedingt zugetraut hatte.
    Translate to