Bayern Munich

Bayern Munich News

  •   Schweiz setzt auf Bundesliga-Power 1 hour ago - Sport 1
    Bei ihrer ersten WM-Teilnahme soll geballte Bundesliga-Power die Schweizer Fußballerinnen zum Erfolg führen.Die deutsche Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg berief insgesamt elf Deutschland-Legionärinnen in ihr 23-köpfiges Aufgebot für die Endrunde in Kanada (6. Juni bis 5. Juli).Jeweils zwei Spielerinnen stammen vom deutschen Meister Bayern München (Kapitänin Caroline Abbe und Vanessa Bürki), dem DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg (Vanessa Bernauer und Noelle Maritz) sowie dem in die zweite Liga abgestiegenen MSV Duisburg (Rahel Kiwic und Gaelle Thalmann).Vom Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt schaffte Ana-Maria Crnogorcevic den Sprung in den Kanada-Kader, außerdem sind Lia Wälti (Turbine Potsdam), Stenia Michel (USV Jena), Rachel Rinast (1. FC Köln) und Martina Moser (1899 Hoffenheim) dabei.Die Schweiz trifft bei der WM in der Vorrundengruppe C auf Titelverteidiger Japan (8. Juni), Ecuador (12. Juni) und Kamerun (16. Juni).Am Mittwoch (17.00 Uhr) bestreiten die Schweizerinnen ihre WM-Generalprobe gegen die deutsche Nationalmannschaft.
    Translate to
  •   Foot - ALL - Bayern - Pep Guardiola (Bayern), «chaos ou contrôle» ? 1 hour ago - L'equipe
    Lorsqu'il s'agit de parler tactique et technique, Pep Guardiola a...
    Translate to
  •   Guardiola: "Die Leute sprechen zu viel in Deutschland" 1 hour ago - Kicker
    Der FC Bayern marschierte in der Bundesliga - allerdings nur so lange, wie es nötig war, um den Titel des Deutschen Meisters einzufahren. Danach haben die Münchner die Konzentration auf die Champions League und den Pokal gelenkt - und in der Bundesliga nachgelassen. Trainer Pep Guardiola findet das ganz normal und ist gereizt: "Die Leute sprechen zu viel hier in Deutschland. Sie müssen ein bisschen mehr Respekt haben vor dem Deutschen Meister."
    Bayern Munich Champions League Bundesliga
    Translate to
  •   Guardiola schlägt Barca-Einladung aus 2 hours ago - Sport 1
    Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola wird nicht das Champions-League-Finale zwischen seinem Ex-Klub FC Barcelona und Juventus Turin am 6. Juni in Berlin besuchen. "Nein, nein, nein, ich bleibe hier", sagte der Coach des Deutschen Meisters am Freitag in München.Guardiola hatte für das Spiel im Berliner Olympiastadion eine Einladung von seinem Ex-Klub Barcelona erhalten.Der 44-Jährige hatte die Katalanen von 2008 bis 2012 trainiert und mit ihnen zweimal die Königsklasse gewonnen (2009 und 2011).Mit dem FC Bayern war der Spanier in im Halbfinale an Barca gescheitert.
    Translate to
  •   "Die Leute in Deutschland sprechen zu viel" 3 hours ago - Sport 1
    Trainer Pep Guardiola vom FC Bayern München hat die jüngste Kritik aus der Bundesliga scharf zurückgewiesen."Die Leute hier im Fußball in Deutschland sprechen zu viel, zu viel. Sie müssen ein bisschen mehr Respekt haben vor dem Meister und seinen Spielern", sagte der Spanier am Freitag in München.Nach zuletzt drei Niederlagen in der Liga nacheinander mussten sich die Münchner den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung gefallen lassen."Wir haben unsere Arbeit gemacht, das ist nicht das Problem von Bayern München, das ist ihr Problem", entgegnete Guardiola den Kritikern aus Wolfsburg, Hannover oder Paderborn."Wenn du zwei, drei Monate mit 13, 14 Spielern spielst, mit vielen 1000 Problemen, dann ist es normal, dass du nicht immer Vollgas geben kannst", sagte Guardiola. (Die Pressekonferenz zum Nachlesen)Dennoch habe es seine von zahlreichen Verletzungen geplagte Mannschaft auch nach dem vorzeitigen Gewinn der 25. Meisterschaft "sehr gut" gemacht.
    Translate to
  •   Guardiola plant mit Schweinsteiger 3 hours ago - Sport 1
    Trainer Pep Guardiola von Bayern München hat die Spekulationen um die Zukunft von Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger beendet."Mein Plan für die nächste Saison ist: Bastian Schweinsteiger ist hier", sagte der Coach am Freitag in München.Zuletzt hatte der kicker gemeldet, dass Teammanager Louis van Gaal seinen ehemaligen Schützling zum englischen Rekordmeister Manchester United holen möchte. Schweinsteigers Vertrag beim FC Bayern läuft noch bis 2016.Schweinsteiger werde selbst über seine Zukunft entscheiden, betonte Guardiola. "Bastian Schweinsteiger ist eine überragende Legende von Bayern München, er muss sich entscheiden - nicht Pep oder Kalle Rummenigge. Wenn er noch zwei, drei, vier Jahre hier bleiben will, kann er das tun", sagte der Spanier.
    Translate to
  •   Pizarro ist Strunz' Geheimtipp 4 hours ago - Sport 1
    Hallo liebe Freunde des Bundesliga-Managers von SPORT1,es ist einfach unglaublich, was für ein Abstiegs-Wahnsinn die Bundesliga bietet. Ich kann mich nicht erinnern, dass nach dem 33. Spieltag noch sechs Teams um den Klassenerhalt zittern mussten. Ich freue mich schon jetzt enorm auf diesen ultimativen Abstiegs-Showdown!Ganz genau werde ich beim Spiel des VfB Stuttgart und in Abstrichen beim SC Freiburg hinschauen: Stuttgarts Sven Ulreich hütet mein Bundesliga-Manager-Tor und die Badener Mike Frantz und Stefan Mitrovic habe ich auch in meinem Kader, werde sie aber nur als Ersatzspieler aufstellen, da der Abstiegskampf an den Nerven zerrt und schon oft zu fatalen Missgeschicken geführt hat.Der neue Bundesliga Manager von SPORT1: Jetzt gleich anmelden und kostenlos mitspielen!Außerdem denke ich, dass Hannover gegen Freiburg eine eher ruhigere Partie wird, da dem SC sicher und H96 mit größter Wahrscheinlichkeit bei einem Remis der Klassenverbleib gesichert sein würde. Das Spiel bietet demnach wenig bis gar keine Gelegenheiten sich auszuzeichnen.Das sieht bei Stuttgart gegen Paderborn schon anders aus! Der SCP muss gewinnen, um sich zumindest noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt mittels der Relegation zu wahren, allerdings nur mit Schützenhilfe anderer Klubs. Der VfB braucht höchstwahrscheinlich auch einen Sieg. Es wird ein Duell mit offenem Visier - Fußball in seiner Reinkultur!Für Ulreich werden die 90 Minuten am kommenden Samstag eine arbeitsreiche Zeit, in der er mit Paraden punkten kann und hoffentlich auch wird (Bundesliga Manager von SPORT1 - Jetzt anmelden und kostenlos mitspielen)!Ansonsten ist mein Team mehrheitlich mit Spielern vom FC Bayern bestückt: Dante, Philipp Lahm, Thiago und Claudio Pizarro sollen für mich am letzten Spieltag gegen Mainz ordentlich die Punkteglocke läuten! Für den FSV geht es nur noch um eine bessere Platzierung. Mein Gefühl sagt mir, dass Pizarro sich in seinem vermeintlich letzten Spiel in der Bundesliga gebührend verabschieden wird. Mein spezieller Tipp für die Saison-Absch(l)uss-Challenge: Johannes Geis.Euer ThomasIn der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Experte Thomas Strunz Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.
    Translate to
  •   LIVE: Guardiola spricht über das Saisonfinale 5 hours ago - Sport 1
    Seit den Münchnern der Titelgewinn nicht mehr zu nehmen ist, läuft es allerdings nicht mehr rund. Der FC Bayern hat die letzten drei Spiele in der Bundesliga verloren, teilweise wurde der Mannschaft sogar Wettbewerbsverzerrung vorgeworfen.Um dieser Kritik entgegenzutreten und mit den Fans die Meisterschaft am Samstag im Stadion und am Sonntag auf dem Rathausbalkon gebührend feiern zu können, dürften die Bayern gegen Mainz (15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) nochmal alles in die Waagschale werfen.Trainer Pep Guardiola äußert sich auf Pressekonferenz am Freitag ab 13 Uhr zur Partie.- TICKER AKTUALISIEREN -+++ 12.07 Uhr: Letztes Training an der Säbener Straße +++
    Bayern Munich Mainz 05 Bundesliga
    Translate to
  •   Heimstetten muss zum Endspiel nach Garching 6 hours ago - Kicker
    Der Meister steht fest, die zwei ersten Absteiger ebenfalls. Am Samstag (14 Uhr) kämpfen in der Regionalliga Bayern nun noch der SV Heimstetten und der VfR Garching um Rang 15, der eventuell zum Klassenerhalt reicht. Beide Teams gehen mit einem Unentschieden im Rücken in dieses Entscheidungsspiel, aber auch mit völlig unterschiedlichen Gefühlslagen.
    Translate to
  •   Tobias Schweinsteiger hört auf 6 hours ago - Sport 1
    Tobias Schweinsteiger, der zwei Jahre ältere Bruder von Weltmeister Bastian, wird am Freitagabend seine letzte Partie für FC Bayern München II bestreiten und danach seine aktive Karriere beenden.Der 33-Jährige bedankte sich auf Facebook vor dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg II bei den Münchner Fans für die Unterstützung: "Danke an alle Fans für 3 wundervolle Jahre! Danke, dass ich Teil dieses großartigen Vereins sein darf!"Schweinsteiger spielt seit 2013 zum zweiten Mal für die zweite Mannschaft des FCB und verpasste zweimal den angepeilten den Aufstieg in die 3. Liga. In 71 Spielen erzielte er 27 Tore.Zuvor war er für Eintracht Braunschweig 19 Mal in der 2. Liga aktiv (drei Tore). Außerdem lief er unter anderem für den VfB Lübeck, die SpVgg Unterhaching und Jahn Regensburg auf. Mit dem Jahn stieg er unter Trainer Markus Weinzierl (jetzt FC Augsburg) in die 2. Liga auf, wechselte danach aber zum FCB II.
    Translate to
  •   Inter, 5 anni fa il triplete Rivivi i 10 momenti clou 6 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Inter, 5 anni fa il triplete Rivivi i 10 momenti clou Il 22 maggio 2010 i nerazzurri di Mourinho, a Madrid, schianta il Bayern Monaco e fa sua la Champions League. Ma quella vittoria è solo il sigillo di una stagione da favola. Un'annata che vive di episodi chiave. Eccoli...
    Bayern Munich Inter Milan Monaco Champions League
    Translate to
  •   So feiern die Bayern 6 hours ago - Sport 1
    Der FC Bayern ist Deutscher Meister und wird den 25. Titel der Vereinsgeschichte ausgiebig feiern.Am Samstag treffen die Münchener im letzten Spiel der Saison auf den FSV Mainz 05 (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).Großes Rahmenprogramm gegen MainzRund um das Spiel ist ein großes Feierprogramm geplant: Schon vor Anpfiff gibt es Freibier für die Fans, das am Spielfeldrand mit Leiterwagen und Fass ausgeschenkt wird.Ab 14 Uhr treten dann Blaskapellen in der Allianz Arena auf.Nach dem Spiel werden Ligapräsident Reinhard Rauball und DFL-Geschäftsführer Christian Seifert Kapitän Philipp Lahm die Meisterschale überreichen. Danach gibt es sicherlich noch Ehrenrunden und Weißbierduschen.Ab 18 Uhr treten die Rockband Imagine Dragons und Sänger OMI auf.Die Spieler gehen anschließend zur privaten Meisterfeier in den Postpalast.Feier auf dem RathausbalkonAm Sonntag steht dann die traditionelle Feier auf dem Münchener Rathausbalkon am Marienplatz auf dem Programm.Ab 13 Uhr heizen dort Stadionsprecher Stefan Lehmann, DJ Bernhard Fleischmann und Liedermacher Willy Astor den Fans ein. Andrew White wird zudem die Bayernhymne "Forever Number One" anstimmen.Ab 14 Uhr lassen sich dann die Bayern-Stars mit der Schale feiern.Dabei kommt es zu einem Novum: Erstmals stehen die Spieler zusammen mit der Frauen-Mannschaft der Münchener auf dem Balkom.Die FCB-Damen konnten sich ebenfalls die Meisterschaften sichern. Damit kommt zum ersten Mal in der Geschichte der Männer- und Frauen-Meister aus der gleichen Stadt.
    Translate to
  •   Alles fließt 7 hours ago - Sport 1
    Es gibt ja durchaus auch schöne Worte, die mit Pis beginnen.Das Pispern zum Beispiel, ein zu selten verwendetes Synonym fürs Flüstern, Hauchen, Raunen, Säuseln. Oder den Pistonbläser, einen Musiker, der einem trompetenähnlichen Blasinstrument wohlige Klänge zu entlocken vermag. Oder auch Pissarro, einen der bedeutendsten und produktivsten Künstler der impressionistischen Ära.Nun ist Pissarro zwar leicht zu verwechseln mit Pizarro, dem kurz vor seinem Ausklang stehenden Stürmer des FC Bayern München.Dieter Schatzschneider hat die Bayern in dieser Woche aber wohl nicht aufgrund dieser Verwechslung als "Piss-Mannschaft" bezeichnet.Piss-Mannschaft: Man muss schon sagen, das ist eines der unschöneren, mit Pis beginnenden Begriffe.Das war es schon, als Torsten Lieberknecht vor zwei Jahren darüber klagte, dass sein Klub Eintracht Braunschweig von den Schiedsrichtern nur als kleiner "Piss-Verein" wahrgenommen würde.Und das ist es auch jetzt nicht, wenn ein Scout und Ratgeber von Hannover 96 den Vorwurf nach außen richtet.Wobei man in diesem Zusammenhang aber auch erstmal klären muss, was mit diesem Vorwurf eigentlich gemeint ist.Es gibt ja durchaus auch Experten, die ihn gar nicht als solchen einordnen würden: Carmen Thomas, die ehemalige Sportstudio-Moderatorin, ist zur Bestseller-Autorin geworden, indem sie die Vorzüge des menschlichen Urins gesammelt und niedergeschrieben hat.Der "ganz besondere Saft" sei demnach ein probates Heilmittel gegen Magen- und Darmprobleme, Brandwunden, Hautkrankheiten und als Gurgelwasser auch gegen Hals- und Rachenschmerzen. Als Pflanzendünger, Haushaltsreiniger, in der Tabak-Beize, der Leder- und Stoffverarbeitung ist er in diversen Weltgegenden ebenfalls im Einsatz.Forscher in mehreren Ländern arbeiten daran, die darin enthaltenen Stickstoffe als Energiequelle nutzbar zu machen. Wissenschaftler des Guangzhou-Instituts nahe Hongkong ist es gar gelungen, zahnähnliche Strukturen aus in Mäusen eingesetzten Stammzellen zu gewinnen, die dem menschlichen Urin entstammen. Biss aus Piss könnte man sagen, wenn man an dieser Stelle neckische Kalauer zuließe.Wie dem auch sei: Hätte Carmen Thomas seinerzeit statt Schalke 05 "Schalke, die Piss-Mannschaft" gesagt, es hätte keine Aufregung geben müssen - es wäre aus ihrem Mund ein eindeutiger Ausdruck der Wertschätzung gewesen.Und vielleicht war das ja auch das Anliegen von Dieter Schatzschneider. Vielleicht ist "Piss-Mannschaft" auch für ihn ein Wort, das so schön ist wie ein Gemälde von Pissarro und so süß klingt wie die Musik eines Pistonbläsers.Vielleicht, ja vielleicht wollte auch er dem FC Bayern einfach ein nettes Kompliment zupispern.Es läge dann eine noch tragischere Ironie darin, dass er damit in so einen Shitstorm geraten ist.
    Translate to
  •   Lewandowski: Keine "Piss-Mannschaft" 9 hours ago - Sport 1
    Stürmer Robert Lewandowski vom FC Bayern hat sich gegen die Attacke von Hannovers Scout Dieter Schatzschneider gewehrt, der die Münchener als "Piss-Mannschaft" bezeichnet hatte."Nein! Wir sind eine Meistermannschaft", sagte Lewandowski der Bild: "Die letzten drei Spiele waren nicht optimal. Wir hatten in dieser Saison unwahrscheinlich viele Verletzungsprobleme, aber haben uns nie hängen lassen, haben nie geschimpft, sondern immer gekämpft."Den Angriff der Hannover-Legende, der dem Rekordmeister nach der 1:2-Niederlage in Freiburg Wettbewerbsverzerrung vorwarf, sieht der 26-Jährige gelassen: "Naja, Hannover hat großen Stress. Nach der Hinrunde waren sie Achter, in der Rückrunde haben sie nur eines von 16 Spielen gewonnen. Jetzt haben sie Angst vor dem Abstieg. Er war wohl sauer, hat es wahrscheinlich in der Emotion gesagt."Am Mittwoch geriert Lewandowski im Training der Bayern mit Jerome Boateng aneinander. Der Streit mit dem Weltmeister sei jedoch ausgeräumt, erklärte der frühere Dortmunder: "Wir haben uns die Meinung gesagt, fünf Minuten später war alles gegessen. Ich mag Jerome. Er ist ein feiner Kerl. Wir haben kein Problem."
    Translate to
  •   Foot - ALL - Le Bayern ira en Chine cet été 9 hours ago - L'equipe
    Toujours à la recherche de partenaires supplémentaires pour accroître...
    Translate to
  •   Alle Infos zum 34. Spieltag 17 hours ago - Sport 1
    Am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga stehen sowohl im Tabellenkeller als auch im Kampf um die Europa League zahlreiche Entscheidungen an.Vor allem der Abstiegskampf hat es ein Spiel vor Saisonende in sich. Mit Hertha BSC, SC Freiburg, Hannover 96, VfB Stuttgart, Hamburger SV, und dem SC Paderborn kämpfen gleich sechs Teams um eine Zukunft im Oberhaus.Dabei stehen auch zwei direkte Duelle auf dem Programm. Schlusslicht Paderborn trifft auf den Tabellensechzehnten Stuttgart, Hannover 96 empfängt als Fünfzehnter den punktgleichen Vierzehnten aus Freiburg.Die Hertha, die zumindest den direkten Absteig in Liga zwei bereits abwenden konnte, spielt gegen die TSG 1899 Hoffenheim.Der Hamburger SV muss gegen den FC Schalke ran. Während die Hanseaten den ersten Abstieg der Vereinsgeschichte verhindern wollen, müssen die Königsblauen Platz fünf, der zur direkten Qualifikation für die Europa League berechtigt, verteidigen.Schalke hat nur zwei Punkte Vorsprung auf den FC Augsburg, der bei Borussia Mönchengladbach zu Gast ist.Aber auch Erzrivale Borussia Dortmund liebäugelt als Tabellensiebter noch mit einem Sprung auf die internationalen Plätze. Dafür müsste allerdings ein Sieg gegen Werder Bremen her, Augsburg dürfte zeitgleich in Gladbach nicht punkten.Zudem empfängt der alte und neue Meister Bayern München den FSV Mainz 05 zur Titelparty in der Allianz Arena, Eintracht Frankfurt spielt gegen Bayer Leverkusen und der 1. FC Köln misst sich mit dem VfL Wolfsburg.SPORT1 begleitet alle Spiele am Samstag ab 15.00 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.Schon am Freitag steht bei SPORT1 alles im Zeichen des finalen Spieltags. Mit einem Doppelpack Bundesliga Aktuell um 18.30 Uhr und um 22.15 Uhr im TV auf SPORT1 sind Sie bestens auf den Tag der Entscheidungen vorbereitet.Überblick: So können Sie die Spiele live verfolgenRadio: sport1.fmLiveticker: sport1.deLivestream: Sky GoLive im TV: Sky
    Translate to
  •   Streich: "Da wird viel probiert, abzulenken" 21 hours ago - Kicker
    Vor dem großen Abstiegsfinale präsentiert sich Christian Streich gelöst. Sein Team tritt bei Hannover 96 an (Samstag, 15.30 LIVE! bei kicker.de) und hat durch den jüngsten 2:1-Erfolg gegen den FC Bayern München Selbstvertrauen getankt. Die Kritik am Rekordmeister aus dem Lager der Abstiegskonkurrenz findet der Trainer des SC Freiburg "enorm schade".
    Translate to
  •   Allofs: VW keine Gefahr für Liga 22 hours ago - Sport 1
    Manager Klaus Allofs von Bundesligist VfL Wolfsburg sieht durch das wachsende Engagement von VW in der Bundesliga keine Gefahr für den Wettbewerb zwischen den Vereinen.Zuletzt war die Bedeutung von Europas größtem Autobauer hinterfragt worden, nachdem mit dem FC Ingolstadt ein weiterer Klub in die Bundesliga aufgestiegen war, der vom Volkswagen-Konzern unterstützt wird."Aus der Erfahrung heraus kann ich nur sagen, dass es überhaupt keine Verbindung gibt, was sportliche Dinge angeht", sagte Allofs.Man habe zum Beispiel weder mit Eintracht Braunschweig, das auch von Volkswagen unterstützt werde, noch mit Ingolstadt Transfers getätigt. "Ich kann alle beruhigen: Da arbeitet jeder für sich und jeder hat den Anspruch, seine eigenen Ziele zu erreichen."Allofs betonte, dass sich die einzelnen Klubs in ihrer Kooperation mit VW nur schwer vergleichen ließen."Wir sind eine 100-prozentige Tochter von VW. Das bleibt auch so. Dieser Bestandsschutz ist gewährt worden", betonte der Manager.In Ingolstadt sei das Engagement über Audi schon viel geringer.Auch bei Bayern München liege der Anteil von Audi unter neun Prozent. "Das zeigt, dass man immer den Einzelfall bewerten muss", ergänzte der Manager.
    Bayern Munich Wolfsburg Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Allofs legt gegen Bayern nach 22 hours ago - Sport 1
    Manager Klaus Allofs vom VfL Wolfsburg hat im Streit mit Bayern Münchens Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge über die jüngsten Auftritte des Rekordmeisters in der Fußball-Bundesliga seine Position bekräftigt."Ich denke, dass Bayern München das besser kann. Und dass wissen die Bayern auch", sagte Allofs.Rummenigge hatte empört auf die Kritik von Allofs über Münchens Auftritte gegen Abstiegskandidaten wie beim SC Freiburg (1:2) reagiert."Ich würde dem VfL Wolfsburg dringend empfehlen, in Sachen Wettbewerbsverzerrung keine Aussagen mehr zu machen", mahnte der Bayern-Boss und und erinnerte an das Jahr 2004, als Allofs mit Werder Bremen am 32. Spieltag deutscher Meister wurde und anschließend 2:6 gegen Leverkusen und 1:3 gegen Rostock verlor."Ich habe nicht das Wort Wettbewerbsverzerrung benutzt", konterte Allofs und meinte: "Ich weiß aber, was Karl-Heinz Rummenigge meint. Bei Werder war es in der Tat so: Als wir vorzeitig deutscher Meister waren, haben wir im Anschluss zu Hause ein Spiel verloren. Da war ich aber stinksauer, weil das nicht der richtige Weg war, wie man ein solches Spiel spielt."
    Translate to
  •   Bayern gibt Details zur China-Tour bekannt 23 hours ago - Kicker
    Dass der FC Bayern Teile der Saisonvorbereitung im Sommer in China zu verbringen gedenkt, war bereits bekannt. Nun hat der Rekordmeister aus München die Details bekanntgegeben: Er bestreitet zwischen dem 16. und 24. Juli drei Testspiele - gegen durchaus namhafte Gegner.
    Translate to
  •   Reina-Napoli, c'è l'accordo Decisivo De Laurentiis 1 day ago - La Gazzetta dello Sport
    Reina-Napoli, c'è l'accordo Decisivo De Laurentiis Il portiere spagnolo lascerà il Bayern per tornare in Italia. Battuta la concorrenza di Inter e Roma, percepirà 3 milioni per tre anni
    Translate to
  •   Boateng erklärt Lewandowski-Streit 1 day ago - Sport 1
    Weltmeister Jerome Boateng hat seinen Trainingsstreit mit Teamkollege Robert Lewandowski heruntergespielt."So etwas passiert doch bei jeder Mannschaft einmal, dass die Emotionen bei einer Einheit hochkochen", sagte der Abwehrspieler von Rekordmeister Bayern München dem Münchner Merkur.Boateng (26) und Stürmer Lewandowski (26) waren am Mittwoch an der Säbener Straße beim Abschlussspiel aneinandergeraten.Nach einer Grätsche von Boateng entwickelte sich ein kurzes Wortgefecht, Trainer Pep Guardiola schickte beide daraufhin vorzeitig in die Kabine."Du willst nicht verlieren, er will nicht verlieren, dann fühlt man sich in einem Moment mal ungerecht behandelt, der andere fühlt genauso - dann rasselt man eben mal aneinander", sagte Boateng weiter dazu: "Das passiert im Spiel ja auch mal, das gehört im Fußball dazu, das wissen wir alle einzuschätzen."Der Weltklasseverteidiger sieht in der Episode sogar ein Zeichen dafür, "dass bei uns weiterhin Feuer ist, auch in jedem Training. Wenn die Leute behaupten, wir seien schon im Urlaubsmodus - wir sind überhaupt nicht im Urlaubsmodus! Solche Aussagen gefallen mir ehrlich gesagt gar nicht."Dass die erfolgsverwöhnten Münchner zuletzt drei Bundesligaspiele hintereinander verloren, sei vielmehr mit dem Kräfteverschleiß der vergangenen Wochen zu erklären."Man darf doch nicht vergessen, dass wir seit acht Wochen immer mit dem gleichen Team ohne große Rotationsmöglichkeiten spielen und wirklich viele schwere Verletzungen bei Schlüsselspielern haben", sagte Boateng: "Manuel Neuer hat in Freiburg trotz Fersenverletzung gespielt, Robert Lewandowski lief nach einer Gesichtsverletzung mit einer Schutzmaske auf. Das wird mir in der Debatte zu sehr unter den Teppich gekehrt. (...) Wir verlieren ja nicht absichtlich und ärgern uns selbst am meisten."
    Bayern Munich Freiburg Bundesliga
    Translate to
  •   Streich ändert nichts am Ablauf 1 day ago - Sport 1
    Trainer Christian Streich vom SC Freiburg will vor dem Abstiegsendspiel am Samstag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim punktgleichen Konkurrenten Hannover 96 nichts an der gewohnten Routine ändern."Wir gehen es so an wie zuletzt. Ich wüsste nicht, was wir noch draufpacken könnten", sagte der Coach, der um den Einsatz von Oliver Sorg (Schambeinreizung) bangt: "Wenn wir mehr machen würden, wird alles vergiftet. Da möchten wir nicht hinkommen."Kein Verständnis hat Streich für die Kritik an Meister FC Bayern München nach der Niederlage (1:2) am Samstag bei den Breisgauern. "In solchen Extremsituationen kommen die Charaktere raus. Da sieht man, wie groß der Druck ist. Manche können nicht damit umgehen. Das macht man nicht", sagte der Trainer.Streich nannte zwar keine Namen, aber vor allem aus dem Lager des kommenden Gegners war zuletzt heftige Kritik an den Bayern laut geworden.
    Translate to
  •   Trio von Mainz 05 fraglich 1 day ago - Sport 1
    Der 1. FSV Mainz 05 bangt vor dem abschließenden Saisonspiel am Samstag beim Meister FC Bayern München (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) um den Einsatz von drei Spielern.Junior Diaz leidet an einem grippalen Infekt, Joo-Ho Park hat Rückenschmerzen, Ja-Cheol Koo wird von muskulären Problemen geplagt.Trainer Martin Schmidt peilt das Erreichen eines einstelligen Tabellenplatzes an. Dafür benötigen die Rheinhessen mindestens einen Punkt beim zuletzt schwächelnden FC Bayern.
    Translate to
  •   Reina steht vor Rückkehr nach Neapel 1 day ago - Kicker
    Das Spiel gegen den FC Augsburg, als Pepe Reina wegen Rot frühzeitig vom Platz musste, wird wohl der letzte Auftritt des Torhüters im Trikot von Bayern München gewesen sein. Nach kicker-Informationen steht Reina auf dem Sprung nach Neapel, der Spanier hat sich intern schon verabschiedet.
    Translate to
  •   Tests in China gegen Hochkaräter 1 day ago - Sport 1
    Der FC Bayern München hat die Planungen für die Vorbereitung auf die kommende Saison weitgehend abeschlossen.So wird die Mannschaft von Pep Guardiola im Rahmen ihrer Reise nach China (16. bis 24. Juli) unter anderem auf ihre ehemaligen Champions-League-Finalgegner FC Valencia (in Peking/18.) und Inter Mailand (in Shanghai/21.) treffen. Dritter Gegner ist Guanghzou Evergrande (in Guanghzou/23.), chinesischer Meister der vergangenen vier Jahre.Trainingsauftakt beim deutschen Fußball-Rekordmeister ist am 1. Juli. Erst am 11. Juli müssen die Nationalspieler antreten, an diesem Tag findet auch die Mannschaftspräsentation in der Allianz Arena (16.00 Uhr) statt. Tags darauf treten die Bayern beim Telekom Cup in Mönchengladbach an, nach dem Spiel um den Supercup beim deutschen Pokalsieger 2015 (1. August) richten sie den Audi Cup (4. und 5. August) aus.Nach der ersten DFB-Pokalrunde (7. bis 10. August) und dem Bundesligaauftakt am 14. August (Freitag) tritt der FC Bayern am 17. August zu einem Testspiel bei Dynamo Dresden an.
    Translate to
  •   Niersbach und Flick bei U-17-Finale 1 day ago - Sport 1
    Prominente Unterstützung für die U-17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB): Präsident Wolfgang Niersbach, Generalsekretär Helmut Sandrock und Sportdirektor Hansi Flick werden der Mannschaft von Trainer Christian Wück am Freitag (ab 19 Uhr im LIVETICKER) beim EM-Finale gegen Frankreich im bulgarischen Burgas vor Ort die Daumen drücken.Zur DFB-Delegation gehören zudem Hans-Dieter Drewitz, DFB-Vizepräsident Jugend, Christian Pothe, Vorsitzender Jugendausschuss, und Andreas Nagel, Director Competition bei der Deutschen Fußball Liga (DFL).Mit dabei sein wird außerdem Mittelfeldspieler Niklas Dorsch vom FC Bayern München, der nach dem ersten Gruppenspiel der EM gegen Belgien mit einem Wadenbeinbruch abreisen musste.
    Translate to
  •   Finke kritisiert "Völlig-egal-Haltung der Bayern" 1 day ago - Kicker
    Hat der FC Bayern mit seiner Leistung in Freiburg den Abstiegskampf beeinflusst? Nun hat sich auch Wilfried Finke, der Präsident von Schlusslicht SC Paderborn, in die Diskussion eingeschaltet. Im kicker-Interview kritisiert er den Rekordmeister aus München deutlich.
    Translate to
  •   So baut Sammer Bayerns Nachwuchs um 1 day ago - Sport 1
    In Deutschland ist der FC Bayern der Konkurrenz meilenweit enteilt, der Titelhattrick beweist es. Doch in der Jugendarbeit haben andere Klubs den Münchnern schon seit längerer Zeit ganz klar den Rang abgelaufen.Den Rekordmeister hat das alarmiert und es lässt den FCB jetzt seine Nachwuchsabteilung umbauen. Nicht nur Sportvorstand Matthias Sammer sieht die Entwicklung mit großer Sorge, zumal auch die zweite Mannschaft wiederholt nicht den Schritt in die Dritte Liga schaffte. Der FC Bayern ist derzeit nicht die erste Adresse für jugendliche Toptalente, die einen Klub suchen.SPORT1 kennt die wichtigsten Neuerungen im Nachwuchsbereich:Heiko Vogel wird neuer U-23-Coach. Das hatte SPORT1 bereits am Tag des Porto-Hinspiels am 15. April exklusiv vermeldet und Boss Rummenigge hat dies in Porto exklusiv bestätigt.Neuer Trainer der U 19 (bisher Heiko Vogel) soll Holger Seitz werden, der aktuell noch beim Bayerischen Fußball Verband (BFV) arbeitet, und im März die UEFA-Pro-Lizenz beim 61. Fußball-Lehrer-Lehrgang (u.a. mit Torsten Frings) erwarb.Seinen größten Erfolg feierte Seitz als Assistenztrainer von Steffen Freund. 2011 wurde die deutsche U-17-Nationalmannschaft in Serbien Vize-Europameister. Zudem gewann die U 17 bei der WM in Mexiko die Bronzemedaille, als man vor 98.000 Zuschauern im Aztekenstadion Brasilien mit 4:3 besiegte.Nagelsmann übernimmt U 17Auch bei der U 17 des FC Bayern gibt es eine Veränderung: Neuer Trainer (bisher Heiko Herrlich) soll Julian Nagelsmann (aktuell Chef-Trainer der U 19 bei 1899 Hoffenheim) werden. Nagelsmann startete nach seinem frühzeitigen Karriere-Ende (zweifache Meniskus-Operation) bereits 2008 in der Nachwuchsarbeit - im Alter von 21 Jahren als Assistent des damaligen Nachwuchsleiters des FC Augsburg Thomas Tuchel.Mit 25 Jahren wurde er unter Hoffenheims Interims-Trainer Frank Kramer sogar zum jüngsten Bundesliga-Trainer aller Zeiten. Nagelsmann sagte schon 2008: "Pep Guardiola ist aufgrund seiner Persönlichkeit und der Spielweise des FC Barcelona in jeder Hinsicht ein Vorbild."Andere Klubs glänzenDie Neuaufstellung ist in München dringend notwendig, längst überfällig: Zum letzten Mal wurden die Münchner 2002 A-Jugend-Meister, 13 Jahre ist das her. Im Team damals Talente wie Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm, heute beide Weltmeister.Schalke, Hoffenheim, aber auch Wolfsburg: Die Junioren dieser Klubs glänzen. Und im Zweifel entscheiden sich junge Talente wie zuletzt  Julian Brandt, an dem auch der FC Bayern interessiert gewesen sein soll, für Teams wie Bayer Leverkusen.Seitdem gab es für die Bayern-Sprösslinge in den Jugendabteillungen wenig zu feiern. Zu wenig zumindest für die Ansprüche der Münchner. Sammer fühlt sich da in der Pflicht genommen, bei seiner Vertragsverlängerung im Herbst 2014 gestand er, sich um den Bereich zu wenig gekümmert zu haben. Nun will er gemeinsam mit Ex-Präsident Uli Hoeneß die Nachwuchsarbeit strategisch auf ein neues Level heben.Die jüngsten Verpflichtungen von Sinan Kurt und Joshua Kimmich sind erste Zeichen, dass die Bayern bereit sind auf dem Markt aggressiver aufzutreten.
    Translate to
  •   Manchester United will Schweinsteiger 1 day ago - Kicker
    Louis van Gaal machte Bastian Schweinsteiger (30) beim FC Bayern einst endgültig zum zentralen Mittelfeldspieler - jetzt will er ihn zu Manchester United locken. Das erfuhr der kicker aus sicherer englischer Quelle. In München ist Schweinsteigers Stellenwert zuletzt gesunken.
    Translate to
  •   Bayern Munich : Embrouille entre Lewandowski et Boateng à l'entraînement 1 day ago - Football365.fr
    Il y a de la nervosité dans l'air au Bayern Munich. Une semaine après l'élimination en demi-finale de Ligue des Champions et après trois défaites d'affilée en Bundesliga, Jerome Boateng et Robert Lewandowski ont failli en venir au main après un tacle appuyé du défenseur allemand sur l'attaquant polonais.
    Bayern Munich Bundesliga
    Translate to
  •   Foot - ALL - Bayern - Bayern: Embrouille à l'entraînement entre Lewandowski et Boateng 1 day ago - L'equipe
    Un tacle trop appuyé de Jerome Boateng sur Robert Lewandowski a...
    Translate to
  •   Niersbach glaubt an Götze 1 day ago - Sport 1
    DFB-Präsident Wolfgang Niersbach glaubt trotz der Kritik an Mario Götze weiter an die Qualität des Bayern-Stars."Ich glaube hundertprozentig an ihn, auch wenn er jetzt eine Phase hatte, in der es etwas schlechter lief. Mario ist ein cooler, positiver Junge, der absolut weiß, wo er hin will. Vom DFB bekommt er jede Unterstützung", sagte Niersbach der Bild.Der 64-Jährige berichtete: "Ich habe mit ihm schon in der Final-Nacht von Rio gescherzt: Mario, wo kann jetzt noch eine Steigerung kommen? So jung und im WM-Finale in der Verlängerung das entscheidende Tor geschossen. Aber es geht ja weiter."Niersbach macht sich derweil keine Sorgen, dass Bundestrainer Joachim Löw nach dem Vertragsende von Pep Guardiola zum FC Bayern wechseln könnte: "Jogi Löw hat bei uns einen Vertrag bis 2018. Die Frage stellt sich überhaupt nicht. Und ich weiß, dass Jogi diese Frage auch nicht stellen wird."
    Translate to
  •   Paderborn-Boss schimpft über Bayern 1 day ago - Sport 1
    Präsident Wilfried Finke vom SC Paderborn wirft dem FC Bayern nach dem 1:2 beim SC Freiburg Wettbewerbsverzerrung vor."Ohne die Leistung der Freiburger schmälern zu wollen, aber wenn man sich das Spiel gegen Bayern anschaut, und da meine ich insbesondere die Szene, die zum Siegtor führt, wie brav Boateng den Stürmer eskortiert und nicht einmal einen Abwehrversuch unternimmt, dann ist das für uns enttäuschend. Und es ist grenzwertig, was das Fair Play angeht", schimpfte Finke im kicker.Der 64-Jährige unterstellt dem Rekordmeister mangelndes Engagement: "Petersens Tor zum 2:1 war exemplarisch für die Einstellung. Daran konnte man die Völlig-egal-Haltung der Bayern deutlich ablesen."Paderborn rutschte durch die eigene Niederlage bei Schalke 04 und den Sieg von Konkurrent Freiburg gegen den Meister aus München auf den letzten Tabellenplatz ab.Finke gibt daran auch Bayern-Trainer Pep Guardiola eine Mitschuld: "Ich unterstelle den Bayern keine Absicht, nein, aber der Trainer hat vor Wochen gesagt, dass die Meisterschaft erledigt ist. Das geht auch in die Köpfe der Spieler."Zuvor hatten bereits mehrere andere Verantwortliche von Bundesligisten den FC Bayern für die Niederlage im Breisgau kritisiert.Wolfsburgs Geschäftsführer Klaus Allofs hatte im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 gesagt: "Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie sie die Punkte jetzt teilweise hergeschenkt haben oder unter ihren Möglichkeiten geblieben sind. Also ich verstehe schon, dass einige Klubs richtig sauer sind."
    Translate to
  •   Chronik des FC Bayern veröffentlicht 1 day ago - Sport 1
    Fans des FC Bayern München haben eine Chronik über die ersten 25 Jahre (1900 - 1925) herausgegeben.Dabei handelt es sich um die Neuveröffentlichung der ersten Bayern-Chronik eines unbekannten Autors von 1925. Die Autoren, die im Fanprojekt "Erfolgsfans" aktiv sind, haben nun auf 130 Seiten alle Protagonisten, Spiele, Ergebnisse und Austragungsorte aufgelistet."Erfolgsfans" konnte außerdem Wappen und Vereinslieder ausfindig machen, die als verschollen galten.Zudem ist die Chronik online abrufbar.
    Translate to
  •   Robben: Klopp passt zu Real Madrid 1 day ago - Sport 1
    Arjen Robben kann sich Jürgen Klopp als Trainer von Real Madrid vorstellen."Ich weiß nicht, wie gut sein Spanisch ist. Aber dass er ein guter Trainer ist, hat er in Dortmund bewiesen. Und ein guter Trainer passt zu jedem Verein", sagte der Mittelfeldspieler des FC Bayern München im SPORT1-Interview. Robben spielte von 2007 bis 2009 für Real, ehe er zu den Bayern wechselte.Klopp hatte nach sieben Jahren bei Borussia Dortmund seinen Abschied zum Saisonende angekündigt. Seine Zukunft ließ der 47-Jährige offen.Zuletzt wurde Klopp als möglicher Nachfolger von Carlo Ancelotti gehandelt, der in dieser Saison mit Real die Meisterschaft verpasste und im Halbfinale der Champions League an Juventus Turin scheiterte. Dabei sorgte ein Gerücht über eine Einigung zwischen Klopp und Real unlängst für Verwirrung bei internationalen Medien.
    Translate to
  •   Miglior sportivo del mondo? Vince Neuer, Federer dietro 1 day ago - La Gazzetta dello Sport
    Miglior sportivo del mondo? Vince Neuer, Federer dietro L'associazione della stampa sportiva europea e internazionale ha votato il portiere del Bayern davanti al tennista svizzero e a Cristiano Ronaldo e Djokovic
    Translate to
  •   Alaba wieder im Mannschaftstraining 1 day ago - Sport 1
    David Alaba hat nach sieben Wochen Verletzungspause an Teilen des Teamtrainings bei Rekordmeister Bayern München teilgenommen.Der 22 Jahre alte Österreicher absolvierte das Kreisspiel mit seinen Kollegen, verzichtete aber auf die anschließende Trainingsbegegnung."Es ist ein supertolles Gefühl, wenn man wieder auf dem Platz stehen darf", sagte Alaba, der sich am 31. März im Länderspiel gegen Bosnien-Herzegowina einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen hatte.
    Translate to
  •   "Diese Vorwürfe gehören sich nicht" 2 days ago - Sport 1
    Für Arjen Robben war doppelt schmerzhaft, was in den vergangenen Wochen hereingebrochen ist über den FC Bayern.Nicht nur, dass sein Klub aus dem DFB-Pokal und aus der Champions League ausschied. Er selber musste in den entscheidenden Momenten auch noch zuschauen.Das Comeback des niederländischen Flügelstürmers im Pokalspiel gegen Dortmund endete mit einer erneuten Verletzung, einem Muskelbündelriss in der linken Wade.Dass er darauf brennt, in der kommenden Saison wieder mitzumischen: logisch. Im Exklusiv-Interview bei Bundesliga Aktuell (ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) spricht er über seinen Comeback-Plan - und auch über die Vorwürfe Wettbewerbsverzerrung nach der Niederlage gegen Freiburg, Trainer Pep Guardiola, den Umbruch beim FC Bayern und seine eigene Zukunft.Robben über... den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung: "Diese Vorwürfe gehören sich nicht. Wir waren zuletzt in einer Phase, wo es nicht gut gelaufen ist. Aber alle können annehmen, dass wir das Beste geben, um zu gewinnen und nicht absichtlich verlieren."... seine persönliche Zukunft: "Vielleicht bleibe ich ja noch länger hier als bis 2017. Ich habe durch meine Verletzungen ja etwas verpasst. Das kommt dann hinten wieder dran. Vielleicht kann ich sogar noch vier, fünf Jahre spielen. Ich bin da optimistisch."... seine Verletzung: "Die schwierigste Phase habe ich überstanden. Es war schwierig zu akzeptieren, denn du weißt, dass du die schönste Phase der Saison verpasst. Aber man kann es auch nicht ändern. Jetzt denke ich wieder positiv. Nächste Saison greifen wir wieder voll an. Ich kann es gar nicht abwarten."... die Einordnung dieser Saison: "Natürlich wollten wir mehr. Das heißt aber nicht, dass es eine Katastrophe ist, dass wir in den Halbfinals von Pokal und Champions League ausgeschieden sind. Aber für Außenstehende gibt es nie etwas dazwischen: Entweder es ist super oder alles ist schlecht."... die vielen Verletzten und die Auswirkungen in der Schlussphase der Saison: "Das kann man nicht wissen und sagen. Wenn meine Schwester da unten etwas anderes gehabt hätte, dann wäre sie mein Bruder gewesen."... Trainer Pep Guardiola: "Er ist ein super Trainer, einer der besten der Welt. Er hat uns weiter gebracht als Mannschaft. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir noch zwei, drei Jahre mit ihm weiter zusammen arbeiten können. Wir werden mit ihm nächste Saison Erfolg haben, davon bin ich überzeugt."... Mario Götze: "Er ist natürlich ein junger Spieler. Als Spieler musst du gewisse Dinge selbst erfahren. Das macht einen Spieler auch stark, wie man mit gewissen Situationen umgeht. Auch Kritik kann für die Entwicklung gut sein. Da musst du durch, da musst du kämpfen. Er ist vom Kopf her ein guter Junge, er hat die Qualitäten und wird es schaffen."... einen möglichen Umbruch: "Wir haben Spezialisten hier im Haus, Leute in diesem Verein mit sehr viel Ahnung vom Fußball. Sie werden wissen, was richtig ist. Wenn uns jemand weiter bringt, ist das gut. Aber wir sollten nicht vergessen, dass wir sehr viel Qualität in der Mannschaft haben."Kontrahent VfL Wolfsburg: "Wolfsburg hat eine gute Entwicklung vollzogen. Kompliment! Das ist gut für den deutschen Fußball, für die Bundesliga. Deshalb bin ich froh. Aber es gibt ja noch mehr Mannschaften. Dortmund wird nächstes Jahr wieder besser sein. Auch Leverkusen und Gladbach muss man beachten. Es wird wieder interessant."
    Bayern Munich Bayer Leverkusen Wolfsburg USA Freiburg Champions League Bundesliga
    Translate to
  •   Horn vs. Dost: "Weiße Weste" gegen Torjäger-Kanone 2 days ago - Kicker
    Eigentlich ist die Saison für den FC schon gelaufen. Dochim Finale gegen den VfL Wolfsburg geht es für die Klubs noch um Titel und Rekorde. Der Aufsteiger mit Timo Horn im Tor könnte mit dem 14. Zu-Null-Spiel der Saison einen Rekord des FC Bayern München knacken und VfL-Stürmer Bast Dost der beste Torschütze dieser Spielzeit werden. Horn vs. Dost - "Weiße Weste" gegen kicker-Torjäger-Kanone.
    Translate to
  •   Horn vs. Dost: "Weiße Weste" gegen Torjäger-Kanone 2 days ago - Kicker
    Eigentlich ist die Saison für den FC schon gelaufen. Dochim Finale gegen den VfL Wolfsburg geht es für die Klubs noch um Titel und Rekorde. Der Aufsteiger mit Timo Horn im Tor könnte mit dem 14. Zu-Null-Spiel der Saison einen Rekord des FC Bayern München knacken und VfL-Stürmer Bast Dost der beste Torschütze dieser Spielzeit werden. Horn vs. Dost - "Weiße Weste" gegen kicker-Torjäger-Kanone.
    Translate to
  •   Kehl freut sich auf Karriereende 2 days ago - Sport 1
    Sebastian Kehl von Borussia Dortmund blickt seinem Karriereende freudig entgegen."Ich bin einfach überzeugt, dass es einfach der richtige Zeitpunkt ist zu gehen, und dass auf einem sehr hohen Niveau. Das habe ich mir immer gewünscht", sagte der ehemalige Kapitän des BVB."Und dass die Saison so einen Dreh bekommt, dass dieses Drehbuch am Ende für mich noch so geschrieben wird, vielleicht mit einem tollen Finale in Berlin, mit dem Pokal am Ende in den Händen - schöner kann man es nicht haben. Ich bin mehr denn je davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung ist."Kehl wechselte 2002 vom SC Freiburg zu den Schwarz-Gelben. Zu dieser Zeit war unter anderem auch der FC Bayern München am damals 22-Jährigen interessiert. Gleich in seiner ersten Saison wurde er Meister. Kurz darauf erlebte er den Fall bis zur Fast-Insolvenz und den Aufstieg des BVB bis zum Double-Sieg 2012 als Spieler hautnah mit."Ich glaube, dieses Auf und Ab mitzuerleben ist etwas besonderes in einer Karriere. Deswegen habe ich das als Geschenk erachtet", teilte Kehl mit.Am Samstag bestreitet er gegen Werder Bremen (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) sein letztes Heim- und damit verbunden sein letztes Bundesliga-Spiel."Wenn man nur noch ein paar Tage hat, bis man in dieses Stadion einläuft, dann wird doch ein bisschen emotionaler", führte der WM-Teilnehmer 2006 mit.Auch für den scheidenden Trainer Jürgen Klopp werde die Partie "sicher auch ein ganz besonderer Moment werden. Ich weiß ja auch, wie die Menschen ihn hier lieben gelernt haben. Demnach ist das für uns beide hoffentlich ein toller Tag."
    Translate to
  •   Neuer ist "Weltsportler des Jahres" 2 days ago - Sport 1
    Mit der Auszeichnung "Weltfußballer des Jahres" wurde es nichts, dafür hat Manuel Neuer vom FC Bayern München zwei andere Preise abgeräumt.Der Weltmeister-Torhüter wurde vom Internationalen Sportjournalistenverband (AIPS) zum "Weltsportler des Jahres" sowie von der Europäischen Sportjournalisten Union (UEPS) zu "Europas Sportler des Jahres" gewählt.Er ist erst der dritte Fußballer, der in der seit 1983 von der UEPS durchgeführten Wahl als Europas Sportler des Jahres ausgezeichnet wird.Vor ihm nahmen nur Michel Platini (1984) und Lothar Matthäus (1990) die Trophäe entgegen. Bei der aktuellen Abstimmung setzte sich Neuer in Europa vor den beiden Tennis-Assen Roger Federer und Novak Djokovic durch. Bei der weltweiten Wahl verwies er Federer sowie Cristiano Ronaldo auf die Plätze.Manuel Neuer bedankte sich für die Auszeichnungen, aber auch bei seinen Teamkameraden des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft: "Ohne die Jungs hätte ich’s nicht geschafft."
    Translate to
  •   Boateng und Lewandowski fetzen sich 2 days ago - Kicker
    Nichts los beim FC Bayern vor der Meisterfeier am Samstag gegen den FSV Mainz? Weit gefehlt. Beim ersten Training in dieser Woche kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Jerome Boateng und Robert Lewandowski. Vorausgegangen war ein Zweikampf zwischen den beiden. Trainer Pep Guardiola schickte die Streithähne in die Kabine, die Mannschaft beendete ihr Trainingsspiel wenige Minuten später.
    Translate to
  •   Trainingszoff beim FC Bayern 2 days ago - Sport 1
    Beim Training des FC Bayern München vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen den 1. FSV Mainz 05 (Sa., ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) hat es eine Auseinandersetzung zwischen Robert Lewandowski und Jerome Boateng gegeben.Lewandowski hatte Boateng in einem Trainingsspiel zu Boden geschickt, was allerdings keinen Freistoß zufolge hatte. Das missfiel dem Weltmeister, was er auch lautstark mitteilte. Im nächsten, hart geführten Zweikampf gerieten die beiden wieder aneinander, was eine Rangelei zufolge hatte. Daraufhin mussten Mitspieler schlichtend eingreifen.Trainer Pep Guardiola schickte den Stürmer und den Abwehrspieler vorzeitig zum Duschen.
    Translate to
  •   "Diese Mannschaft ist absolut konkurrenzfähig" 2 days ago - Sport 1
    Kapitän Philipp Lahm sieht keine Notwendigkeit, den Kader des FC Bayern nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League gegen den FC Barcelona einer Radikalkur zu unterziehen."Diese Mannschaft hat noch einen Champions-League-Sieg in sich, so wie sie jetzt dasteht", sagte der 31-Jährige im Interview mit dem Magazin stern."In einem Umbruch von heute auf morgen sehe ich eine große Gefahr, dass das nicht gut geht. Es muss langsam passieren", erklärte der ehemalige Nationalspieler. Es werde deshalb "nicht passieren, dass fünf Spieler gehen und fünf neue kommen. Diese Mannschaft ist in ihrer aktuellen Besetzung absolut konkurrenzfähig. In allen Wettbewerben".Außerdem lobte Lahm einmal mehr die Arbeit von Trainer Pep Guardiola - er selbst habe weiterhin "ein ähnliches Verständnis von Fußball" wie der Spanier.Guardiola könne allerdings nicht auf alle Befindlichkeiten eingehen, deshalb sei er "bedingungslos. Er ordnet alles dem Erfolg und der Spielidee unter. Das führt zwangsläufig auch mal zu Unzufriedenheiten".
    Bayern Munich Mali Barcelona Champions League
    Translate to
  •   Katastrophengefahr in Hannover 2 days ago - Sport 1
    Man kann sich immer noch ansehen, wie die ganze Sache damals anfing.Ein Fernsehbeitrag von 1997, das Bildrauschen der VHS-Kassette ist noch bemerkbar, auch wenn jetzt natürlich ein digitaler Videodienst das Medium ist.Zu sehen ist ein Regionalliga-Verein in turbulenter Lage. Der anvisierte Aufstieg in die Zweite Liga: gescheitert. Der Klubchef Utz Claaßen: beschimpft, bedroht und fortgejagt von "meuternden Massen" im Klubumfeld. Die finanzielle Lage: prekär. Sieben bis elf Millionen D-Mark Schulden, je nach Rechnung."Das schwierigste Präsidentenamt der Republik" ist gerade neu vergeben worden, befindet der Moderator. Und keiner wisse, ob der neue Mann, "Europas erfolgreichster Händler mit Hörgeräten, aus Großburg-Wedel", die Lösung hat.Es droht Kinds erster großer RückschrittEs hat sich ein bisschen was entwickelt seit damals, als Martin Kind bei Hannover 96 das Präsidenten-Amt übernahm.Aus dem Regionalligisten ist ein Bundesligist geworden. Aus dem Pleitekandidaten ein finanziell robustes Fußballunternehmen, dessen Überleben nicht mehr von Siegen über Kickers Emden oder Atlas Delmenhorst abhängt.Das leichteste Präsidentenamt der Republik hat 96 trotzdem auch heute nicht zu bieten. Kinds Klub ist ein Klub in Unruhe, bis heute - und nicht nur an den Tagen, an denen 96-Legende Dieter Schatzschneider den FC Bayern als "Piss-Verein" beschimpft.Viele Konflikte, aber keine Lust hinzuwerfenKinds Kampf gegen die 50+1-Regel, seine Investorengruppe, mit der er mittlerweile alle Anteile des Klubs übernommen hat, sein Umgang mit den Ultras, die die Bundesliga-Spiele des Klubs bis vor kurzem boykottierten: Es gibt vieles, was den Präsidenten trennt von Fans mit einer eher romantischen Sicht auf die Dinge. Und viele Konflikte, die er deshalb auszufechten hat.All das fällt zurück auf ihn in Zeiten, in denen es auch sportlich nicht mehr so gut läuft als vor einigen Jahren, als Hannover zweimal hintereinander in die Europa League eingezogen war.Der 71-Jährige muss sich deshalb inzwischen selbst oft Beschimpfungen und "Kind-raus"-Rufe von Teilen des Anhangs anhören.Kind hat das ausgehalten. Und er will es weiter aushalten, auch wenn Hannover den Klassenerhalt am letzten Spieltag gegen Freiburg noch aus der Hand gibt. "Für mich ist Verantwortung nicht teilbar", sagt er bei SPORT1: "Für mich ist wichtig, in einer Krise Verantwortung anzunehmen."SPORT1 beleuchtet die drohenden Folgen eines Abstiegs.Die Finanzen:Die finanziellen Folgen eines Abstiegs würden Hannover mit einiger Wucht treffen. "Der Einschnitt würde bei rund 30 Millionen Euro liegen", schätzt Kind - eine Menge, wenn man bedenkt, dass Hannovers geschätzter Lizenzspieler-Etat bei 39 Millionen liegt.Er betont aber auch: "Wir haben eine deutliche wirtschaftliche Stabilität." Ein Jahr in der Zweiten Liga könne man "problemfrei bewältigen".Der Kader:Personell würde ein Abstieg große Umwälzungen mit sich bringen: Zwar gelten alle Spielerverträge für die Zweite Liga, aber acht von ihnen laufen aus - und mehrere Leistungsträger wären nicht zu halten.Weltmeister Torhüter Ron-Robert Zieler hat ebenso eine Ausstiegsklausel wie Stürmer Joselu. Leonardo Bittencourt könnte per Rückkaufoption zurück zu Borussia Dortmund, der Abgang von Kapitän Lars Stindl in Richtung Mönchengladbach ist schon fix.Nicht umsonst nannte Kind den möglichen Abstieg zuletzt eine "sportliche Katastrophe". Trotzdem will er im Fall des Falles den direkten Wiederaufstieg ins Visier nehmen: "Das wäre schwierig, die Zweite Liga ist ja nicht zu unterschätzen - aber es ist das Ziel."Die Verantwortlichen:Trainer Michael Frontzeck wurde nach der Entlassung Tayfun Korkuts zunächst nur als Feuerwehrmann bis zum Saisonende geholt, seine weitere Zukunft ist unsicher. Der Aufschwung in den vergangenen drei Spielen spricht für ihn. Klappt es mit dem Klassenerhalt, dürfte er bleiben.Aber auch für den Abstiegsfall ist Frontzeck nach Kinds Angaben "erster Ansprechpartner". Zu den weiteren Optionen zählt eine Rückkehr von Erfolgstrainer Mirk
    Translate to
  •   Wer soll kommen? Wer darf gehen? 2 days ago - Sport 1
    Der Bundesliga-Transfermarkt:BORUSSIA DORTMUND: Der FC Barcelona lässt bei Ilkay Gündogan nicht locker und hat offenbar einen Kniff gefunden, wie man den Nationalspieler trotz Transfersperre doch im Sommer holen kann. Das berichtet die As.  Der Transfer durchs Hintertürchen soll demnach so funktionieren: Barca tütet den Kauf von Gündogan zwar im Sommer ein - zum Einsatz soll der Abräumer aber erst ab Winter kommen, wenn die Katalanen wieder offziell auf dem Transfermarkt aktiv werden dürfen. Die Transfersperre wäre damit umgangen. Gündogan müsste sich dann entscheiden, ob er sich von Barca für das halbe Jahr ausleihen lässt, oder einfach wartet, bis die Transfersperre abgelaufen ist.BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH: Die Gladbacher können mit den zusätzlichen Millionen aus der Champions League auf Einkaufstour gehen.  Ein Kandidat für das Erbe von Angreifer Max Kruse soll Leverkusens Josip Drmic sein, berichtet die Sport Bild. Der 22 Jahre alte Stürmer ist in Leverkusen meist nur Ersatz und wäre wohl für eine Ablöse um die zehn Millionen Euro zu haben. Aleksandar Mitrovic vom RSC Anderlecht soll ebenso auf Eberls Beobachtungsliste stehen. Der Serbe ist erst 20 Jahre alt, hat in Belgien aber schon 14 Saisontore geschossen und auch in der Champions League gegen Arsenal und Dortmund getroffen. Sein Marktwert wird auf neun Millionen Euro geschätzt. Auch Shinji Okazaki vom FSV Mainz 05 wird bei der Borussia gehandelt.FC BAYERN: Die Tage von Raheem Sterling beim FC Liverpool sind offenbar gezählt. Der 20 Jahre alte Flügelspieler soll "Reds"-Trainer Brendan Rodgers in Kürze darüber informieren, dass er den Klub verlassen will, berichtet die BBC. Möglicherweise gute Nachrichten für den FC Bayern, bei dem Sterling als möglicher Nachfolger für Arjen Robben und Franck Ribery gehandelt wird. Rund 41 Millionen Euro Ablöse werden für den 20-Jährigen erwartet.VFL WOLFSBURG: Kevin De Bruyne ist der beste Vorlagengeber in der Geschichte der Bundesliga - und dementsprechend begehrt. Auch der FC Bayern soll großes Interesse an dem belgischen Mittelfeldspieler haben. VfL-Aufsichtsrat Francisco Javier Garcia Sanz sagte im Rahmen der Vertragsverlängerung von Klaus Allofs, dass man natürlich wisse, dass De Bruyne bei einigen internationalen Topklubs auf dem Zettel stehe. Aber: "Kevin De Bruyne fühlt sich bei uns wohl, er wird von den Fans geliebt. Es gibt keine Anzeichen, dass er geht." Potenziellen Abwerbeversuchen schiebt Garcia Sanz zudem gleich einen Riegel vor. Die finanzielle Schmerzgrenze des VfL in diesem Fall sei "nämlich nach oben hin offen".VFB STUTTGART: Bekommt Sidney Sam nach dem Rauswurf bei Schalke 04 einen neue Chance in der Bundesliga? Der VfB Stuttgart soll sich erneut mit dem Ex-Nationalspieler beschäftigen, berichtet der Kicker.  Schon im Winter soll Stuttgarts Sportdirektor Robin Dutt wegen Sam bei den Königsblauen angeklopft haben - ohne Erfolg. Dutt kennt Sam noch aus seiner Zeit als Trainer in Leverkusen und will ihn nun offenbar zum VfB holen, sobald dieser den Klassenerhalt geschafft hat.Der internationale Transfermarkt:FC CHELSEA: Petr Cech ist bei den Londonern nur noch die Nummer zwei. Der Torwart hat zwar noch ein Jahr Vertrag bei Blues, würde aber wohl gerne gehen. Und seine Vorstellungen sind offenbar sehr konkret. "Arsenal, Manchester United und PSG sind allesamt Topklubs", sagte Cechs Berater Viktor Kolar der International Business Times: "Petr würde definitiv gerne zu einem dieser Klubs wechseln." Die drei Vereine sollen allesamt an Cech interessiert sein. Jetzt ist nur noch die Frage, ob Trainer Jose Mourinho den Ersatzmann von Thibaut Courtois auch gehen lassen wird.FC LIVERPOOL: Nach der Abschiedsvorstellung von Steven Gerrard muss bei den Reds ein Nachfolger für die Klublegende her. Offenbar hat Liverpool dazui Arturo Vidal von Juventus Turin ausersehen. Das berichtet die Gazzetta dello Sport. Ein Wechsel des früheren Leverkuseners nach England ist schon seit einiger Zeit im Gespräch. Immer wieder soll sich Manchester
    Translate to
  •   Hier sollen sich die Bayern umziehen? 2 days ago - Sport 1
    Noch liegt eine fast schon gespenstische Ruhe über dem Ort, auf dem sich am Sonntag ein Heldenepos abspielen kann. Eine ganze Stadt ist in freudiger Erwartung auf das, was dem SV Darmstadt 98  im Herzschlagfinale der zweiten Liga bevorsteht, aber den meisten Lärm verursachen am Böllenfalltor gerade die Lastwagen, die an den Verkaufsständen die Biervorräte wieder auffüllen.Dutzendweise werden Fässer und Kisten einer hessischen Brauerei herangekarrt. Auch die VIP-Lounge, ein zweistöckiger Containerbau vor der Haupttribüne, wird befüllt – man weiß ja nie, wie groß der Durst ist, wenn der große Coup gelingt. Es winkt die Wiederkehr in die Bundesliga nach 33 Jahren. Ein Sieg im Heimspiel gegen den FC St. Pauli (ab 15 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio auf SPORT1.fm) reicht, und Darmstadt wäre zum dritten Male nach 1978 und 1981 aufgestiegen."Das einzig Neue ist die Sauna"Dabei muten die Rahmenbedingungen im Stadion immer noch amateurhaft an. Vom Trainer Dirk Schuster gibt es zu den altehrwürdigen Gegebenheiten beim Zweitligisten einen schönen Spruch: "Das einzig Neue ist die Sauna, die ist erst 20 Jahre alt." Trotzdem besitzt die Spielstätte fast schon Kultcharakter.Die 16500 Plätze werden am Pfingstsonntag alle belegt sein – mehr Besucher erlaubt die marode Bausubstanz nicht, und überdies gibt es auf der bis auf einen kleinen Bereich ausschließlich aus Stehplätzen bestehenden Gegengeraden noch einen Pufferblock, in dem das Unkraut zwischen den Steinstufen wuchert.Pro Eintrittskarte nur zehn Euro Erlös"Wir haben im Moment 80 Prozent Stehplätze und viel zu wenig Sitzplätze", sagt Präsident Rüdiger Fritsch im Gespräch mit SPORT1, weshalb pro Eintrittskarte nur zehn Euro erlöst werden. So wenig wie kein anderer Profiklub. Und auch beim Fernsehgeld sind die "Lilien" Letzter. Der Etat für den Lizenzspielerbereich liegt bei nicht einmal sechs Millionen Euro.Angestellt ist eine  Ansammlung gescheiterter und schwieriger Existenzen, von Kapitän Aytac Sulu, Wirbelwind Marcel Heller oder Bartträger Marco Sailer, die sich vielleicht gerade in einer authentischen Atmosphäre, die jeden Tag nach Schweiß und Arbeit riecht, wieder auf den rechten Weg bringen ließen. Auf die Frage, ob sein Team bundesligatauglich sei, antwortet Schuster stets: "Vom Teamgeist und Kampfkraft her, ja. Vom Spielerischen her definitiv nicht, infrastrukturell erst recht nicht."Die Behauptung ist nicht gewagt, dass sich kaum einer  seiner Kollegen in seiner Trainerkabine umziehen würde. Zu miefig, zu  muffig. Und wenn die Zeugwarte "Utz" (Pfeifer) und "Bubu" (Helmut Koch) die große Waschmaschine anwerfen, dann dient der brüchige Tisch gleichzeitig als Ablage für den Spielbericht, den sich hier der Schiedsrichter abholt.Gästekabine erfreut NostalgikerWer das Innerste des Merck-Stadions am Böllenfalltor  - so der offizielle Name - durchschreitet, der unternimmt eine Zeitreise. Auch die Gästekabine erfreut alle Nostalgiker. Aber einen wie Pep Guardiola wird es eher nicht erquicken, dass jede Ansage zu verstehen ist, wer daneben im Presseraum mit seiner putzigen Bar ein Ohr an die Wand hält.Als Mixed Zone dient übrigens ein zugiger Bereich unter den Stahlträgern der Tribüne. Daneben das alte Waschbecken, in dem sich die Spieler noch selbst die Schuhe putzen.Auch über den Zustand des Platzes haben sich schon viele Gegner beschwert, obwohl der  Rasen reichlich Luft und Sonne bekommt. In dieser Woche trainieren die Akteure im Stadion, weil der einzige  Trainingsplätz von Löchern übersät ist. Und als die Stadt im Winter das Terrain nicht vom Schnee befreite, ging Schuster mit seinen Spielern laufen. Sein Leitspruch: "Mentalität schlägt Qualität."Stadionführung für alle NeuzugängeJeden seiner Neuzugänge führt der in Karl-Marx-Stadt geborene Schuster zuerst persönlich durch die Räumlichkeiten. Danach gibt es die Gretchenfrage: Wollt ihr das? Nur wer aus Überzeugung bejaht, den verpflichtet der 47-Jährige auch, denn einen richtigen Manager gibt es nicht. Genausowenig wie  eine Scout
    Translate to
  •   Bayerns neuer Staatsfeind Nummer eins 2 days ago - Sport 1
    Eltern kennen das.Wenn die Kurzen, eben noch gefühlt in Windeln unterwegs, aufmüpfig werden. Die Hormone spielen verrückt, das Wachstum setzt ein. Pubertät nennt sich diese Zeit, in der Kinder sich vor allem über den Konflikt mit den Eltern definieren und eigene Persönlichkeiten entwickeln. Der Volksmund nennt das "halbstark". Das geht vorüber, irgendwann. Bis es soweit ist, kann es jedoch sehr anstrengend sein.Den VfL Wolfsburg als halbstark zu bezeichnen oder ihm pubertäre Züge zu unterstellen, ginge sicher zu weit. Dennoch: Die neuen Töne, die da aus dem tiefsten Niedersachsen in Richtung München fallen, lassen aufhorchen und könnten ein Vorgeschmach auf die kommenden Jahre sein."Wir wollen den Bayern nicht ewig hinterherlaufen", hatte Trainer Dieter Hecking im Februar bei Sky bereits verlauten lassen. Das war kurz nach einem 4:1 gegen die Bayern, der ersten Saisonniederlage des Rekordmeisters, die zudem die Ansprüche der Wolfsburger untermauerte. Selbst nach dem Doublegewinn Borussia Dortmunds 2012 kamen von dort verhaltenere Aussagen.Vergangenen Sonntag nun legte Sportdirektor Klaus Allofs, sonst eher für diplomatischere Töne bekannt, im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 nach: "Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie sie die Punkte zuletzt teilweise hergeschenkt haben." Der Manager spielte damit auf die jüngsten Niederlagen der Bayern in der Bundesliga gegen Augsburg (0:1) und Freiburg (1:2) an.Rummenigge stichelt zurückBayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge stichelte am Mittwochmorgen in der Bild-Zeitung erwartungsgemäß zurück: "Ich würde dem VfL Wolfsburg in Sachen Wettbewerbsverzerrung dringend empfehlen, keine Aussagen mehr zu machen. Jeder in Deutschland weiß, wie sich Wolfsburg die Spieler Gustavo, Schürrle und De Bruyne leisten konnte." Allofs' Angriff hatte seine Wirkung offenbar nicht verfehlt. Es ist Geplänkel, ohne Frage.Dennoch, auch Rummenigge weiß: Der VfL Wolfsburg, großzügig alimentiert von einem deutschen Automobilhersteller, schickt sich an, die Bayern dauerhaft zu jagen. Und sie zu ärgern. Das eine geht nicht ohne das andere, man frage in Dortmund, Leverkusen, Frankfurt oder eben Bremen nach. In München haben sie dieses Spiel geprägt, ja, fast schon professionalisiert. Uli Hoeneß war ein Meister darin, aufkommende Konkurrenz mit kleinen Sticheleien zu verunsichern. Zur Not wurden die besten Spieler verpflichtet.VfL in Dortmunds FußstapfenIn Wolfsburg, wo Allofs und Hecking eine imponierende Mannschaft aufgebaut haben, entwickeln die Verantwortlichen jedoch ein Gespür dafür, wie viel Maß an Selbstbewusstsein vertretbar ist. Während Max Eberl, Manager von Borussia Mönchengladbach, trotz des jüngst erreichten dritten Platzes weiter auf Understatement aus ist, gehen sie in Wolfsburg in die Offensive und füllen die Lücke, die Borussia Dortmund in dieser Saison gerissen hat. Sportlich, nun immer öfter auch abseits des Rasens.Denn der Werksklub aus der VW-Stadt weiß, dass er finanziell auf Sicht mit den Bayern mithalten kann. Topspieler können gehalten oder sogar von der direkten Konkurrenz verpflichtet werden, wie der Transfer von Nationalspieler Max Kruse aus Mönchengladbach bewies. Das gibt Sicherheit und Mut.Die Bayern werden gewarnt sein.Denn wie jedes Elternpaar weiß: So eine Pubertät kann lange dauern. Sehr lange.
    Translate to