Bayern Munich

Bayern Munich News

  •   Klopps Traum: Über München an den Borsigplatz 3 hours ago - Sport 1
    Noch einmal um den Borsigplatz fahren. Gerne auch zweimal. Oder dreimal. Ruhig auch viermal. Das ist der große Traum von Jürgen Klopp. Nicht irgendwie durch den Kreisverkehr, der an der Wiege des BVB entlang führt. Das könnte Borussia Dortmunds Trainer mit seinem Opel Insignia theoretisch jeden Tag haben."Mit gutem Grund auf einem Lastwagen um den Borsigplatz zu fahren", das ist der letzte Traum, den der scheidende Klopp sich für seinen Abschied wünscht, durch ein jubelndes Fahnenmeer begeisterter und feiernder Fans."Das wäre ziemlich lässig", hatte der 47-Jährige bei seiner Rücktrittsankündigung vor anderthalb Wochen gesagt.Umweg über MünchenDer (Um-)Weg zum Borsigplatz, er führt wieder einmal über München. Gut 600 Kilometer weiter südlich entscheidet sich am Dienstag in der Allianz Arena, wer am 30. Mai in Berlin um den DFB-Pokalsieg kämpfen darf. Bayern oder Dortmund – es kann nur einen geben."Wer Pokalsieger werden will, muss irgendwann Bayern München schlagen – egal, wo", weiß Klopp. Das war auch in den vergangenen drei Jahren so. Der letzte Sieg im Pokal gegen die Bayern gelang dem BVB am 12. Mai 2012 im Finale in Berlin mit 5:2.Was folgte, war eine rauschende Partynacht und tags darauf eine Riesen-Doublesause – rund um den Borsigplatz natürlich.2013 war dagegen im Viertelfinale in München Schluss (0:1), voriges Jahr besiegten die Bayern Kopps Elf im Finale 2:0 nach Verlängerung.Klopp keine "lame duck""Ich hoffe, dass man uns am Dienstag wirklich ansieht, dass wir unbedingt den Pokal gewinnen wollen", sagte Klopp am Samstag nach der gelungen Halbfinal-Generalprobe, dem 2:0 gegen Eintracht Frankfurt.Klopp will sich nicht aus dem Pokal verabschieden. Schon gar nicht mit Blumen aus den Händen der Bayern-Bosse."Es ist eine sehr nette Geste, aber wir sind am Dienstag auf Krawall gebürstet und wollen uns nicht mit Blumen weichkochen lassen", sagte Klopp. Es passt zu dem Tatendrang, der im in diesen letzten Wochen deutlich anzumerken ist. Wer nach der Ankündigung des vorzeitigen Rücktritts eine "lame duck" befürchtete, sieht sich getäuscht.Auch bei Sorgenkindern wie Shinji Kagawa oder zum Teil auch Henrik Mkhitaryan zeigt die Formkurve auf der Zielgeraden der Saison nach oben.Die Chancen auf einen Sieg gegen die Bayern stehen gar nicht so schlecht. Statistisch gesehen zumindest. In den 16 Duellen seit der Saison 2010/2011 in Liga, Pokal, Champions League und Supercup ist die Bilanz ausgeglichen.Durm: "Bin noch nie um den Borsigplatz gefahren"Sieben Mal siegten die Bayern, ebenso oft die Borussen. Nur zwei Partien endeten Unentschieden. In der Allianz Arena gab es in den vergangenen vier Jahren drei Dortmunder Siege, ein Remis und drei Niederlagen.Doch der erklärte Favorit ist in diesem Jahr der FCB, erst recht nach seinem Kantersieg gegen Porto. "Ich glaube, es wird kein 6:1 werden, weder für uns noch für die Bayern. Es werden Kleinigkeiten entscheiden", ist sich Dortmunds Matthias Ginter sicher.Dem 21 Jahre alten Weltmeister geht es wie seinem nur zwei Jahre älteren Dortmunder Kollegen Erik Durm, der sagt: "Ich bin noch nie um den Borsigplatz gefahren." Aus BVB-Sicht höchste Zeit das zu ändern, Super-Bayern hin oder her.Reus rückt in die Startelf"Die Bayern kommen uns jetzt gerade gelegen. Wir können unseren Schwung aus der Bundesliga mitnehmen und genau so ins Pokal-Halbfinale gehen", sagte Shinji Kagawa, der vor drei Jahren beim 5:2 im Finale gegen München einer der herausragenden Akteure war.Klopps letzten Traum will die Mannschaft ihrem Trainer unbedingt erfüllen. "Die Bayern haben eine große Mannschaft, aber wir wollen versuchen, diese unglückliche Saison vergessen zu machen – für den Trainer, aber auch für unsere Fans und uns selbst", sagte Innenverteidiger Sokratis.Rechtzeitig hat sich dafür Marco Reus wieder fit gemeldet. Gegen Frankfurt schnupperte er nach auskurierten Adduktoren-Problemen 23 Minuten lang Bundesliga-Luft, am Dienstag soll er in die Startelf zurückkehren.Aubameyang: "Müssen aggressiv stören"Sein Angrif
    Bayern Munich FC Porto Hoffenheim Eintracht Frankfurt USA Borussia Dortmund Champions League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Bayern sew up title, Juventus lose derby 3 hours ago - UEFA
    FC Bayern München were crowned Bundesliga champions with four games to spare on a weekend that brought wins for Spain's top two and a rare derby loss for Juventus.
    Translate to
  •   Löw gratuliert Meister Bayern 3 hours ago - Sport 1
    Bundestrainer Joachim Löw hat dem FC Bayern München zum Gewinn der 25. deutschen Fußball-Meisterschaft gratuliert. "Glückwunsch an den FC Bayern zur verdienten Meisterschaft. Ich freue mich natürlich besonders für Pep Guardiola und unsere Nationalspieler, die auch nach dem Gewinn des WM-Titels bewiesen haben, dass sie weiterhin erfolgshungrig sind", sagte der 55-Jährige bei dfb.de. Die "Konstanz, Souveränität und Zielstrebigkeit" des Rekordmeisters seien beeindruckend, so Löw. Zudem gratulierte auch Oliver Bierhoff den Münchnern über die Verbandshomepage. "Dieser Erfolg vier Spieltage vor Saisonende ist umso höher zu bewerten, wenn man berücksichtigt, dass auch die Bayern nicht frei von Verletzungs-Pech waren", sagte der Nationalmannschaftsmanager.Bierhoff weiter: "Bayern ist ein Top-Verein und ähnlich wie unsere Nationalmannschaft weltweit ein Aushängeschild für die Bundesliga und unser Land." Die Münchner profitierten am am Sonntag vom 0:1 des schärfsten Verfolgers VfL Wolfsburg bei Borussia Mönchengladbach und sind somit vier Spieltage vor dem Ende der Saison nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.
    Translate to
  •   Die Couch-Meister haben nur den BVB im Kopf 4 hours ago - Sport 1
    So ist das also als Bayern-Profi 2.0. Man wird auf der Couch Deutscher Meister und sendet dann einen mutmaßlich schon vorbereiteten Tweet an seine Follower. Modern und effizient eben.So wie es direkt nach dem 1:0-Sieg von Borussia Mönchengladbach über den VfL Wolfsburg Mario Götze, Thiago Alcantara und zig andere machten. Götze posierte mit Meisterschale und Champagner-Buddel – nach Partystimmung sah es trotzdem nicht wirklich aus.Und das ist nachvollziehbar. Zu vorhersehbar war die offizielle Bestätigung des 25. Titelgewinns, nach dem 1:0 über Hertha BSC waren die Münchner am Samstagabend schon gefühlter Titelträger. Außerdem quält ja auch das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund (Di., ab 20 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) den Geist."Es ist ein bisschen schade, weil diese Meisterschaft so in den Hintergrund rückt, für die wir uns das ganze Jahr den Arsch aufgerissen haben", maulte Thomas Müller daher schon am Samstagabend. Die nächsten Ziele wartenAuf Party und ein Bierchen über den Durst musste er wie das ganze Team verzichten, schon vorher hatte man sich darauf intern geeinigt. Größere Ziele als ein nationaler Titel, zum Beispiel in der Champions League, stehen noch auf dem Plan. Zumindest Kapitän Philipp Lahm beruhigte Müller ein wenig: "Irgendwann werden wir auf dem Rathausbalkon stehen. Und dann werden wir richtig feiern."Verletztenliste schrumpftDie Fans planten gleichermaßen: Ein Autokorso war am Sonntagabend in München daher genauso wenig in Sichtweite wie Blitztransfers vor den Krachern gegen Dortmund und Barcelona in der Vorschlussrunde von DFB-Pokal beziehungsweise Königsklasse.Immerhin reduziert sich im Moment die ellenlange Verletztenliste ein wenig: Gegen Berlin stand erstmals seit August der langzeitverletzte Javier Martinez wieder im Kader.Und am Sonntag trainierten auch Innenverteidiger Medhi Benatia und Flügelflitzer Arjen Robben wieder mit dem Team. Besonders Robbens Erscheinung ließ die Fans an der Säbener Straße wohlig aufseufzen. Ja mei, Gott sei Dank, der Arjen.Robben: "Es sieht gut aus"Der Niederländer ist schließlich seit dem Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013 der personifizierte BVB-Schreck. "Im Moment sieht es gut aus, ich muss aber konzentriert weiterarbeiten, um topfit zu werden", sagte Robben nach der Trainingseinheit.Die Folgen des Bauchmuskelrisses scheinen überwunden, doch der Edeltechniker will nichts überstürzen. "Das Wichtigste ist, gesund zurückzukommen", erklärte er mit Blick auf das Spiel gegen Dortmund.Kein freundlicher AbendIm Moment deutet jedoch alles darauf hin, dass Robben, wie von SPORT1 schon frühzeitig gemeldet, gegen Schwarzgelb wieder im Kader steht. Der Superstar wird sich wie der Rest der Truppe auf einen hitzigen Abend einstellen."Es wird zur Sache gehen", erklärte Lahm. Der Kapitän des FC Bayern verwies zudem auf die große Motivation des BVB und sagte: "Dortmund wird alles reinlegen, es ist der einzige Titel, den sie noch gewinnen können. Aber wir werden dagegen halten."Kompliment an LewandowskiRobert Lewandowski wird dabei gegen sein altes Team besonders gefragt sein. Der Stürmer traf beim umkämpften 1:0-Sieg in Westfalen und glänzte beim 6:1 über Porto mit zwei Toren."Er ist natürlich ein Trumpf für uns", stellte Sportvorstand Matthias Sammer dazu fest. Für seine aktuelle Form habe der Pole "hart gearbeitet" - auch an seiner Physis.Sammer selbst nahm seinen dritten Meistertitel als FCB-Sportvorstand übrigens auch en passant mit. Als er zum Basketball-Schlager gegen ALBA Berlin vorbeischaute, drückte man ihm eine Plastikschale fürs Foto in die Hand.Im Gespräch mit SPORT1 ging er aber schon bald wieder in den Mahnermodus über. "Wir wissen, wir dürfen uns nicht einlullen lassen und nicht sentimental werden", sagte er. Schon kurz nach dem Titelgewinn waren die Roten also schon wieder voll auf Dortmund gepolt.
    Translate to
  •   Sammer mahnt: Nicht einlullen lassen 5 hours ago - Sport 1
    Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat das Team des frischgebackenen Deutschen Meisters vor Nachlässigkeiten in den nächsten Wochen gewarnt."Wir müssen jetzt sehr fokussiert bleiben und dürfen uns nicht einlullen lassen", sagte Sammer am Rande des Basketball-Spiels des FC Bayern gegen ALBA Berlin zu SPORT1 im Hinblick auf die Halbfinal-Spiele im DFB-Pokal gegen Dortmund und in der Champions League gegen den FC Barcelona. Man wisse, dass man Großes erreicht habe, aber auf der anderen Seite man könne mit einer gewissen Normalität damit umgehen.Sammer stellte auch ein baldiges Comeback von Arjen Robben in Aussicht. "Bei Arjen Robben sieht es gesundheitlich sehr gut aus.Er hat komplett mittrainiert, ebenso Medhi Benatia und Javi Martinez sowieso", sagte der Europameister von 1996. Nur Franck Riberys Rückkehr ist noch nicht absehbar. "Es geht ihm besser, aber es dauert noch".
    Bayern Munich Mali Barcelona Champions League
    Translate to
  •   Kruse bringt Gladbach in die Pole Position 5 hours ago - Sport 1
    Max Kruse ließ seinen Gefühlen freien Lauf, bis er plötzlich verschwunden war. Ganz unten. Inmitten einer riesigen Jubeltraube."In dem Moment weiß man nicht so genau, wo man hin soll mit seinen Glücksgefühlen", erklärte der Nationalspieler anschließend bei Sky.Nur wenige Augenblicke zuvor hatte Kruse mit seinem Last-Minute-Tor Borussia Mönchengladbach der Champions League ein gutes Stück näher gebracht – und ganz nebenbei den FC Bayern München zum 25. Meistertitel. (Die Highlights zum Nachhören in unserem Sportradio SPORT1.fm)Erstes Feldtor seit sechs MonatenAber das größte Geschenk machte sich der 27 Jahre alte Stürmer beim 1:0 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg selbst. Denn seit dem 18. Oktober 2014 beim 3:0 in Hannover hatte Kruse kein Feldtor mehr erzielt, dafür aber in Liga und Pokal fünf Elfmeter verwandelt."Wahnsinn, durch ein Tor in der 90. Minute zu gewinnen. Im Moment gibt es nichts Schöneres", sagte der gutgelaunte Matchwinner. "Wir haben nicht zwingend offensiv gespielt, aber hinten gut gestanden und wenig Torchancen zugelassen. Da musst du den Punch auch mal setzen." (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)"Den Treffer hat er sich verdient", hatte zuvor bereits sein Trainer Lucien Favre gesagt, während die Fans noch lange nach dem Spiel den Nationalstürmer nach dessen neunten Saisontreffer feierten.Leverkusen als SchlüsselspielDabei war es weit mehr als nur das. Mit seinem Tor in der 90. Minute hatte Kruse für den achten Heimsieg der Gladbacher in Serie gesorgt. Nach dem zehnten Bundesligaspiel in Folge ohne Niederlage geht Gladbach nun als Dritter mit zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger Leverkusen in die abschließenden vier Spieltage. Womit sich die "Fohlen" im Kopf-an-Kopf-Rennen um die direkte Champions-League-Qualifikation nun in der Pole Position befinden und im Liga-Endspurt bessere Karten als die Werkself haben, die am drittletzten Spieltag im Borussia-Park zu Gast ist. (DATENCENTER: Tabelle)"Ich glaube, dass diese Partie ziemlich entscheidend wird", sagte Kruse, der die Position ebenso wie sein Coach alles daran setzen will, diese Position nicht mehr aus der Hand zu geben: "Wir wollen unbedingt Platz drei halten", so Favre. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)Favre bemängelt ChancenverwertungSo glücklich der Trainer auch über den Erfolg war - er richtete den Blick schon wieder auf die kommenden Aufgaben und damit auch auf ein Haar in der Suppe, das er während der 90 Minuten gegen Wolfsburg doch noch gefunden hatte. Denn Granit Xhaka (12.), zweimal Patrick Herrmann (21./50.), Oscar Wendt (52.) und Kruse hatten zuvor gute Möglichkeiten vergeben. (SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)"Bei den Chancen, die wir haben, müssen wir mehr Tore machen", sagte Favre. "Das ist unser Manko."
    Translate to
  •   Foot - ALL - Bayern - Beckenbaueur : «Des noces d'argent» 6 hours ago - L'equipe
    Le Bayern Munich a conquis ce dimnche le 25e titre son histoire, à la...
    Translate to
  •   Bayern clinch title after Wolfsburg lose 6 hours ago - UEFA
    FC Bayern München have won their third consecutive Bundesliga title after nearest rivals VfL Wolfsburg slipped to a 1-0 loss at VfL Borussia Mönchengladbach.
    Translate to
  •   Guardiola hat mit höchsten Ansprüchen die Pflicht erledigt 7 hours ago - Kicker
    Glückwunsch, FC Bayern. Der 25. Meistertitel ist unter Dach und Fach. Dass die Münchner am Sonntagabend sozusagen auf der Couch Meister wurden, nahm dieser frühzeitigen Meisterschaft zwar die Emotionen und die die dazu gehörigen Bilder, doch die Bayern werden gut damit leben können. Auch in dieser Saison haben sie die Konkurrenz beherrscht und verdientermaßen vier Spieltage vor Schluss ihren Titel verteidigt.
    Translate to
  •   Pflicht erfüllt - die Kür als Guardiolas Gradmesser 7 hours ago - Kicker
    Glückwunsch, FC Bayern. Der 25. Meistertitel ist unter Dach und Fach. Dass die Münchner am Sonntagabend sozusagen auf der Couch Meister wurden, nahm dieser frühzeitigen Meisterschaft zwar die Emotionen und die die dazu gehörigen Bilder, doch die Bayern werden gut damit leben können. Auch in dieser Saison haben sie die Konkurrenz beherrscht und verdientermaßen vier Spieltage vor Schluss ihren Titel verteidigt.
    Translate to
  •   "Überhaupt nichts Selbstverständliches" 7 hours ago - Sport 1
    Sportvorstand Matthias Sammer hat mit großer Zufriedenheit auf die 25. deutsche Fußball-Meisterschaft von Rekordchampion Bayern München reagiert. Auch Erzrivale Borussia Dortmund gratuliert gleich. SPORT1 fasst die Reaktionen zusammen.Franz Beckenbauer (Ehrenpräsident FC Bayern): "Der 25. Titel ist auf jeden Fall etwas besonderes, man kann das mit einer silbernen Hochzeit vergleichen. Es ist ein Jubiläum. Die Mannschaft hat eine überragende Vorrunde gespielt, das war nach der strapaziösen Weltmeisterschaft nicht zu erwarten. Sie haben es sich verdient. Sie brauchen die frühe Meisterschaft, um sich ein bisschen entspannen zu können. Die schwierigen Aufgaben kommen noch."Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Eine Meisterschaft ist nie etwas Normales. Es ist toll, es fühlt sich gut an. Jeder sollte es genießen. Es ist ein großer Titel, der wichtigste und ehrlichste. Es ist überhaupt nichts Selbstverständliches. Der Trainer, Trainerstab und die Mannschaft haben Großartiges geleistet. Jetzt können wir uns auf das Weitere konzentrieren. Wir sind sehr heiß auf das Spiel gegen Dortmund."Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Ich gratuliere Bayern München. Sie sind verdient deutscher Meister geworden."Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Bayern München ist eine der Top-Mannschaften der Welt. Sie haben es in der Bundesliga eindrucksvoll hinbekommen, obwohl sie in drei Wettbewerben unterwegs sind. Sie haben es verstanden, sich auch in den engen Spielen durchzusetzen. Die Mannschaften hinter ihnen haben zwar auch gegen sie gepunktet, aber sie schaffen es halt, in den vermeintlich leichteren Spielen keine Punkte liegen zu lassen - und deshalb sind sie natürlich der verdiente Meister."
    Translate to
  •   Titelrekord für Schweinsteiger 7 hours ago - Sport 1
    Bayern Münchens Bastian Schweinsteiger hatte mit seinem Siegestor gegen Hertha BSC am 30. Spieltag entscheidenden Anteil am 25. Meistertitel des Rekordchampions.Damit baute der Mittelfeldspieler seine persönliche Titelsammlung weiter aus. Bislang wurde Schweinsteiger mit dem FC Bayern acht Mal Meister, sieben Mal Pokalsieger, holte die Champions League 2013, die FIFA Klub-WM und den europäischen Super Cup.2014 wurde Schweinsteiger mit Deutschland zudem Weltmeister. Damit ist er mit 30 Jahren der erfolgreichste deutsche Titelsammler.Oliver Kahn und Mehmet Scholl wurden zwar ebenfalls acht Mal Deutscher Meister, gewannen jedoch seltener den DFB-Pokal. Mit 15 nationalen Titeln ist Schweinsteiger in dieser Kategorie alleine an der Spitze.
    Bayern Munich Hertha Berlin Champions League
    Translate to
  •   Deutschlands Titelsammler Nummer eins 7 hours ago - Sport 1
    Bayern Münchens Bastian Schweinsteiger hatte mit seinem Siegtor gegen Hertha BSC am 30. Spieltag entscheidenden Anteil am 25. Meistertitel des Rekordchampions.Damit baute der Mittelfeldspieler seine persönliche Titelsammlung weiter aus. Bislang wurde Schweinsteiger mit dem FC Bayern acht Mal Meister, sieben Mal Pokalsieger, holte die Champions League 2013, die FIFA Klub-WM und den europäischen Super Cup.2014 wurde Schweinsteiger mit Deutschland zudem Weltmeister. Damit ist er mit 30 Jahren der erfolgreichste deutsche Titelsammler.Schweinsteigers einstiger Mentor Oliver Kahn und Mehmet Scholl wurden zwar ebenfalls acht Mal Deutscher Meister, gewannen jedoch seltener den DFB-Pokal. Mit 15 nationalen Titeln ist Schweinsteiger in dieser Kategorie alleine an der Spitze.
    Bayern Munich Hertha Berlin Champions League
    Translate to
  •   Bayern win 25th Bundesliga title 8 hours ago - BBC
    Bayern Munich claim a third consecutive Bundesliga title courtesy of Wolfsburg's loss to Borussia Monchengladbach.
    Translate to
  •   El Bayern, campeón: segunda liga seguida para Guardiola 8 hours ago - AS
    Tras el empate del Wolfsburgo, el equipo bávaro consigue su título número 25, a falta de cuatro jornadas para el final del campeonato.
    Translate to
  •   Meistermacher Gladbach springt auf Rang 3 8 hours ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbach stürmt dem direkten Einzug in die Champions League entgegen. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre besiegte den VfL Wolfsburg mit 1:0 (0:0), verdrängte Bayer Leverkusen von Platz drei und krönte den alten Rivalen Bayern München zum 25. Mal zum Deutschen Meister.(Die Highlights der Sonntagsspiele ab 22.15 Uhr im Mobilat Doppelpack im TV auf SPORT1) Nationalspieler Max Kruse (90.) erzielte das Tor des Gastgebers beim achten Heimsieg in Serie. Nach dem zehnten Bundesligaspiel in Folge ohne Niederlage geht Gladbach mit zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger Leverkusen in die abschließenden vier Spieltage - die Playoffs für die Königsklasse hat der fünfmalige Meister bereits sicher. (DATENCENTER: Tabelle)"Wir waren heute  besser als Wolfsburg. Wir haben mit Geduld gespielt, vor allem in der zweiten Halbzeit. Wir haben vor unserem Siegtreffer viele klare Torchancen gehabt", sagte ein überglücklicher Favre nach dem Last-Minute-Sieg bei Sky.De Bruyne fit, Schürrle auf der BankWolfsburg dürfte trotz der ersten Niederlage nach einem Europa-League-Auftritt in dieser Saison die direkte Qualifikation für die Königsklasse in der Tasche haben, die theoretische Chance auf den Gewinn der zweiten Deutschen Meisterschaft ist aber endgültig dahin. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)Neben Abwehrchef Martin Stranzl (Ödem am Kniegelenk) musste Favre auch kurzfristig Tony Jantschke (grippaler Infekt) ersetzen. Bei den Gästen stand Topstar Kevin De Bruyne nach überstandener Mittelfußprellung in der Startformation. Weltmeister Andre Schürrle (Schulterprobleme) und Vieirinha (Schüttelfrost), die in Neapel ebenfalls gefehlt hatten, saßen zumindest auf der Bank. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)Viele Zweikämpfe, wenig ChancenVor 52.147 Zuschauern im Borussia-Park war beiden Mannschaften der Respekt voreinander deutlich anzumerken. Auf beiden Seiten fehlte der Mut zum letzten Risiko, die Vermeidung von Fehlern stand deutlich im Vordergrund. So entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, große Chancen blieben aus. (SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)Gladbach war in der Anfangsphase noch die aktivere Mannschaft. Bei einem Schuss seines Schweizer Nationalmannschaftskollegen Granit Xhaka hatte VfL-Schlussmann Diego Benaglio aber keine Mühe (12.).Herrmann bestraft Benaglios Ausrutscher nichtGlück hatte Benaglio, dass Patrick Herrmann nach einem Querpass von Max Kruse zu spät reagierte (21.). Der Torhüter war zuvor etwas weggerutscht, er war aber nicht der einzige Spieler, der Probleme mit der Standfestigkeit hatte.Wolfsburg verstärkte seine Offensivbemühungen erst nach rund einer halben Stunde. Torgefahr strahlten die Gäste aber nur bei Distanzschüssen von De Bruyne (38.) und Ricardo Rodriguez (45.) aus.Nach dem Wechsel erhöhte Gladbach den Druck. Nach Flanke von Kruse scheiterte Herrmann mit einer Direktabnahme an Benaglio (50.), zwei Minuten später verzog Oscar Wendt nur knapp, auch Kruse fehlte nicht viel zur Führung (62.). Von Wolfsburg war in dieser Phase in der Offensive überhaupt nichts mehr zu sehen. Dennoch kam der Siegtreffer von Kruse aus dem Nichts.
    Bayern Munich Monchengladbach Mali Bayer Leverkusen Wolfsburg Champions League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Le Bayern Munich champion ! 8 hours ago - Football365.fr
    La défaite de Wolfsburg sur la pelouse du Borussia Mönchengladbach dimanche (1-0) a offert au Bayern Munich le 25eme titre de champion de son histoire. Premiers avec quinze points d'avance, les Bavarois ne peuvent plus être rejoints.
    Translate to
  •   Foot - ALL - 30e j. - Le Borussia Mönchengladbach offre le titre au Bayern Munich 8 hours ago - L'equipe
    En battant le VfL Wolfsburg dimanche (1-0), le Borussia...
    Translate to
  •   Gladbach wieder Dritter - FC Bayern ist Meister 8 hours ago - Kicker
    Am Sonntag musste Paderborn gegen Bremen eine Zwei-Tore-Führung hergeben und spielte 2:2. Danach besiegte Gladbach den VfL Wolfsburg 1:0 und machte somit den FC Bayern auch rechnerisch zum deutschen Meister. Am Samstag tobte der Abstiegskampf erbarmungslos. Auch die Stuttgarter brachten eine 2:0-Führung nicht über die Zeit. Der HSV ist dank des 3:2 gegen Augsburg der große Gewinner im Keller. Frontzecks Debüt als Hannovers Coach endete bitter, der BVB glaubt wieder an Europa. Das Rheinderby zwischen Köln und Leverkusen endete 1:1. Der FC Bayern besiegte Hertha BSC 1:0.
    Translate to
  •   FC Bayern ist zum 25. Mal Deutscher Meister 8 hours ago - Sport 1
    Der FC Bayern München ist zum 25. Mal Deutscher Meister.Nach dem 1:0-Sieg durch den Treffer von Bastian Schweinsteiger gegen Hertha BSC am Samstagabend bekamen die Münchner am Sonntag noch die entscheidende Schützenhilfe von Borussia Mönchengladbach und stehen so schon am 30. Spieltag als Titelträger fest.Gladbach machte mit dem 1:0-Erfolg gegen den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg den vorzeitigen Meisterjubel der Münchner perfekt.Mit einem Vorsprung von 15 Punkten bei noch vier verbleibenden Spielen ist der FC Bayern nicht mehr einzuholen. (DATENCENTER: Tabelle)Im Vorjahr wurde das Team von Pep Guardiola bereits am 27. Spieltag Meister. Nun verteidigte es den Titel erfolgreich.
    Translate to
  •   Dardai: "Einwechslungen? Da hatte ich mehr erwartet" 8 hours ago - Kicker
    Ein disziplinierter Auftritt, viel Lob, aber keine Punkte: Hertha BSC hat sich im Spiel beim FC Bayern am Samstagabend achtbar verkauft, aber trotzdem 0:1 verloren. "Der Sieg war verdient, offensiver Fußball hat gegen defensiven Fußball gewonnen", bilanzierte Hertha-Coach Pal Dardai am Tag danach. "Trotzdem war das ein unnötiger Punktverlust."
    Translate to
  •   Bayern Munich : Benatia et Robben de retour à l'entraînement 8 hours ago - Football365.fr
    Alors que le club bavarois a des échéances importantes en cette fin de saison, le Bayern Munich va récupérer deux éléments importants de son effectif. Arjen Robben et Medhi Benatia ont repris l'entraînement.
    Translate to
  •   Bayern sagte offenbar Klopp ab 8 hours ago - Sport 1
    Der FC Bayern München hat bei der Trainersuche vor der Saison 2013/2014 offenbar über eine Verpflichtung von Dortmunds Coach Jürgen Klopp nachgedacht.Dies bestätigte Münchens Verwaltungsbeirat Helmut Markwort. "Er war ganz ernsthaft im Rennen", sagte er in einem Radiointerview mit WDR 2.Neben Klopp war der heutige Bayern-Trainer Pep Guardiola der zweite Kandidat auf die Nachfolge des Triple-Coaches Jupp Heynckes."Und da hat mich der Uli Hoeneß angerufen und gesagt: 'Wir haben uns für Guardiola entschieden, ich rufe jetzt den Klopp an und sage ihm ab'", erklärte Markwort.Obwohl es im ersten Versuch mit Bayern und Klopp nicht geklappt hat, glaubt Markwort an eine Zusammenarbeit in der Zukunft."Irgendwann wird er vielleicht nach Deutschland zurückkommen und dann natürlich zu Bayern", sagte er.Klopp kündigte vor gut einer Woche seinen Rückzug bei Borussia Dortmund zum Saisonende an. Der frühere Meister stimmte einer vorzeitigen Vertragsauflösung zu. Klopps Nachfolger steht mit Thomas Tuchel bereits fest.
    Translate to
  •   BVB: Zorc träumt von einem Titel 9 hours ago - Sport 1
    Michael Zorc hat die Hoffnung auf einen Titel für Bundesligist Borussia Dortmund in dieser Saison noch nicht aufgegeben. "Wir wissen, dass wir nicht als Favorit in dieses Halbfinale gehen. Aber in einem Spiel kannst du sehr viel regeln", sagte der BVB-Sportdirektor im Interview mit dem Fachmagazin kicker vor dem DFB-Pokal-Halbfinale bei Bayern München am Dienstag (20.30 Uhr im LIVETICKER). Das klare Ziel sei es, nach Berlin zum Pokal-Finale zu kommen.Zorc hofft zudem, dass der Aufschwung des BVB in der Bundesliga doch noch mit dem Erreichen eines europäischen Wettbewerbs gekrönt werden kann. "Wenn wir von Platz 18 noch auf Platz sieben kommen würden, wäre das für mich eine absolute Top-Leistung - und wir hätten den Schaden halbwegs repariert."Einem personellen Radikal-Umbruch erteilt Zorc im Hinblick auf die kommende Saison eine Absage. Dass der Kern des Kaders zusammenbleibt, so Zorc, "davon sollte man ausgehen". Klare Worte findet Zorc auch in den Fragen nach zwei Schlüsselspielern. Für Nationalspieler Mats Hummels (Vertrag bis 2017), erklärt Zorc, gebe es "kein Angebot, über das wir zu befinden hätten", und in der Personalie Ilkay Gündogan (Vertrag bis 2016), der sich mit Manchester United einig sein soll, werde es "zeitnah eine Entscheidung geben".
    Translate to
  •   Bayern macht den Dreikampf um den Titel perfekt 9 hours ago - Kicker
    Spannender könnte das Finale der Frauen-Bundesliga nicht sein: Bayern München fertigte den Herforder SV am Sonntag mit einem 6:0 (2:0) ab und machte den Dreikampf um den Titel damit perfekt. Ein Punkt vor den Bayern liegt der VfL Wolfsburg (54 Punkte), einen dahinter der 1. FFC Frankfurt (52) - am 10. Mai ist also alles offen für die drei Bestplatzierten.
    Translate to
  •   LIVE! Paderborn nur remis - Gladbach gegen Wölfe 9 hours ago - Kicker
    Am Sonntag musste Paderborn gegen Bremen eine Zwei-Tore-Führung hergeben und spielte 2:2. Danach empfängt Gladbach die Wolfsburger. Am Samstag tobte der Abstiegskampf erbarmungslos. Auch die Stuttgarter brachten eine 2:0-Führung nicht über die Zeit. Der HSV ist dank des 3:2 gegen Augsburg der große Gewinner im Keller. Frontzecks Debüt als Hannovers Coach endete bitter, der BVB glaubt wieder an Europa. Das Rheinderby zwischen Köln und Leverkusen endete 1:1. Der FC Bayern kann nach dem 1:0 gegen Berlin am Sonntag auf der Couch Meister werden.
    Translate to
  •   Paderborn muss gegen Bremen mit Remis leben 10 hours ago - Kicker
    Am Sonntag musste Paderborn gegen Bremen eine Zwei-Tore-Führung hergeben und spielte 2:2. Danach empfängt Gladbach die Wolfsburger. Am Samstag tobte der Abstiegskampf erbarmungslos. Auch die Stuttgarter brachten eine 2:0-Führung nicht über die Zeit. Der HSV ist dank des 3:2 gegen Augsburg der große Gewinner im Keller. Frontzecks Debüt als Hannovers Coach endete bitter, der BVB glaubt wieder an Europa. Das Rheinderby zwischen Köln und Leverkusen endete 1:1. Der FC Bayern kann nach dem 1:0 gegen Berlin am Sonntag auf der Couch Meister werden.
    Translate to
  •   BVB reist ohne Weidenfeller nach München 11 hours ago - Kicker
    Borussia Dortmund muss im Pokal-Halbfinale beim FC Bayern München auf seinen Stammtorhüter Roman Weidenfeller verzichten. Wie der Verein via Twitter bekanntgab, zog sich der Schlussmann eine Beckenprellung und einen Faserriss im Adduktorenbereich zu. Der Weltmeister fällt etwa zwei Wochen aus, verpasst damit voraussichtlich auch die Bundesligaspiele bei 1899 Hoffenheim und gegen Hertha BSC.
    Translate to
  •   Frauen: Bayern wahrt Titelchance 11 hours ago - Sport 1
    Bayern München hat den Dreikampf zum Herzschlagfinale in der Frauenfußball-Bundesliga perfekt gemacht. Durch ein 6:0 (2:0) beim Absteiger Herforder SV am vorletzten Spieltag geht das Team von Thomas Wörle als Tabellenzweiter (53 Punkte) mit einem Punkt Rückstand auf Titelverteidiger VfL Wolfsburg ins Saisonfinale am 10. Mai.München, zuletzt 1976 in der Meisterschaft erfolgreich, könnte bei einem Heimsieg gegen die SGS Essen der lachende Dritte im Fernduell werden, falls Wolfsburg im Showdown beim drittplatzierten 1. FFC Frankfurt (52) nicht gewinnt.In Herford trafen Gina Lewandowski (21.), Vivianne Miedema (23. ), Raffaela Manieri (62.) und Lena Lotzen (70.), Caroline Abbe (82. ) und Katherine Stengel (86.) für die Bayern. Wolfsburg (4:0 in Essen) und Frankfurt (4:0 gegen 1899 Hoffenheim) hatten aufgrund der Teilnahme am Champions-League-Halbfinale bereits am Mittwoch vorgelegt.Die Entscheidung über den zweiten Absteiger fällt ebenfalls erst am letzten Spieltag, da den Tabellenvorletzten MSV Duisburg (1:1 beim USV Jena) und den SC Sand (1:1 gegen Turbine Potsdam) weiter zwei Punkte trennen. Duisburg empfängt in zwei Wochen Schlusslicht Herford, Sand gastiert bei Bayer Leverkusen, das sich sich durch ein 3:2 (2:0) beim SC Freiburg aller Abstiegssorgen entledigte.
    Translate to
  •   Guardiola hakt Thema Müller-Wohlfahrt ab 11 hours ago - Sport 1
    Zehn Tage nach dem überraschenden Bruch mit Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat Pep Guardiola wenig versöhnliche Töne angestimmt."Er ist ein großartiger Arzt. Aber er ist gegangen", sagte der Trainer des FC Bayern im ZDF-Sportstudio über den langjährigen Mannschaftsarzt.Eine direkte Kommunikation zwischen Guardiola und Müller-Wohlfahrt über die verletzten Profis, die zum Großteil den 72-jährigen Mediziner nach wie vor konsultierten, gebe es nicht mehr, ergänzte Guardiola."Ich spreche mit dem Arzt an der Säbener Straße", ergänzte der Coach, der mit Müller-Wohlfahrt zuvor einen monatelangen Machtkampf ausgetragen haben soll.Dass sich Profis wie Arjen Robben weiterhin vom Ex-Mannschaftsarzt behandeln lassen, stört Guardiola nach eigener Auskunft nicht."Wenn sie ihm vertrauen – wunderbar", so der Spanier. "Wenn sie sich in den USA operieren lassen wollen – wunderbar. Ich möchte nur, dass meine Spieler möglichst schnell wieder zurückkehren. Wenn sie acht Wochen verletzt sind, am liebsten schon nach sieben Wochen. Das ist alles, was ich will."Müller-Wohlfahrt war im Anschluss an das 1:3 der Bayern beim FC Porto im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League zurückgetreten. Seitdem wird die Mannschaft interimsmäßig von Volker Braun medizinisch betreut.
    Bayern Munich FC Porto USA Champions League
    Translate to
  •   Robben trainiert wieder - Joker gegen BVB? 11 hours ago - Kicker
    Das ärztliche Bulletin gab es am Samstag von Karl-Heinz Rummenigge. Die Personallage entspanne sich jetzt vor den Halbfinals, erzählte Bayerns Vorstandsboss. Am Sonntag folgte beim Training die Bestätigung auf dem Platz. Arjen Robben (nach Bauchmuskelriss) und Medhi Benatia (nach Muskelfaserriss) kehrten zurück zur Mannschaft. Gerade die Rückkehr des Niederländers sehnen die Bayern herbei, gegen Dortmund wird er wohl als Joker zur Verfügung stehen.
    Translate to
  •   "Es besteht eine Gefahr" 11 hours ago - Sport 1
    Hallo Fußball-Freunde,der FC Bayern kann heute die Meisterschaft auch mathematisch perfekt machen. Egal ob auf der Couch oder nicht - als Spieler bist du froh, wenn du es geschafft hast. Bei Bayern ist es ja quasi Pflicht, zumindest einen Titel zu holen. Da fällt eine Menge Last ab und es gibt einen Schub für die nächsten Spiele.Trotz dieses Erfolgs sehe ich die Hispanisierung beim Rekordmeister kritisch.Es besteht eine Gefahr, wenn zu viele Spanier im Team sind, wenn nur noch Spanisch gesprochen wird, Pep Guardiola in seinem Stab auch nur Spanisch sprich. Das ist auch eine Respektsache.Dafür freut mich der  Auftritt von Mitchell Weiser gegen die Hertha. Der Junge hat sich sehr gut entwickelt. Super, dass der Trainer den Youngstern so viel Vertrauen gibt.Etwas kritischer sehe ich Borussia Dortmund. Spielerisch sieht man noch keine Entwicklung - auch gegen Eintracht Frankfurt war das kein überragendes Spiel. Ich bin noch nicht überzeugt.Die Versicherung, die der BVB beim Verpassen der Champions League abgeschlossen hat, war aber clever: Wenn du dich für die Königsklasse qualifizierst, bekommst du viel Geld und kannst die Prämie bezahlen und andersrum bist du versichert. Ein sehr guter Schachzug.Anders sieht es bei einem möglichen Wechsel von Ilkay Gündogan nach England aus. Ich finde, er ist noch nicht so weit. Er ist nicht der alte Gündogan. In England wird viel schneller gespielt. Auf der anderen Seite hat sich der BVB toll verhalten während seiner langen Verletzungszeit. Bis zum nächsten Mal, Euer Thomas HelmerEx-Nationalspieler Thomas Helmer tritt als Experte im Volkswagen Doppelpass auf und wechselt sich bei der sonntäglichen SPORT1-Kolumne mit Mario Basler und Thomas Strunz ab.
    Translate to
  •   LIVE! Paderborn muss punkten - Werder will Europa 12 hours ago - Kicker
    Am Sonntag kämpft Paderborn ums Überleben gegen Bremen, das nach Europa will. Danach empfängt Gladbach die Wolfsburger. Am Samstag tobte der Abstiegskampf erbarmungslos. Die Stuttgarter gaben gegen Freiburg eine 2:0-Führung noch aus der Hand. Der HSV ist dank des 3:2 gegen Augsburg der große Gewinner im Keller. Frontzecks Debüt als Hannovers Coach endete bitter, der BVB glaubt wieder an Europa. Das Rheinderby zwischen Köln und Leverkusen endete 1:1. Der FC Bayern kann nach dem 1:0 gegen Berlin am Sonntag auf der Couch Meister werden.
    Translate to
  •   BVB bei Bayern ohne Weidenfeller 12 hours ago - Sport 1
    Borussia Dortmund muss im DFB-Pokal-Halbfinale bei Rekord-Cupgewinner Bayern München am Dienstag (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) auf Torwart Roman Weidenfeller verzichten.Der 34-Jährige laboriert an einer Beckenprellung und einem Faserriss im Adduktorenbereich.Er muss zwei Wochen pausieren.Schon am Samstag beim 2:0 gegen Eintracht Frankfurt war Weidenfeller durch den Australier Mitch Langerak vertreten worden.Weidenfeller steht dem BVB auch in den Bundesligaspielen gegen 1899 Hoffenheim und Hertha BSC nicht zur Verfügung.
    Translate to
  •   Bayern erledigt die Pflicht - Paderborns Hoffnung 13 hours ago - Kicker
    Am Samstag tobte der Abstiegskampf erbarmungslos. Die Stuttgarter gaben gegen Freiburg eine 2:0-Führung noch aus der Hand und spielten remis. Der Hamburger SV musste dasselbe Schicksal erleiden, doch dann kam Lasogga und hämmerte das Leder zum 3:2-Siegtreffer gegen den FCA in die Maschen. Frontzecks Debüt als Hannovers Coach endete mit einem 1:2 gegen Hoffenheim, das nach Europa blickt. Dorthin will auch der BVB nach dem 2:0 gegen Frankfurt. Das Rheinderby zwischen Köln und Leverkusen endete 1:1. Am Abend besiegte der FC Bayern die Berliner Hertha 1:0 und kann am Sonntag auf der Couch Meister werden.
    Translate to
  •   Großartiges Torwart-Tor in der Regionalliga 13 hours ago - Sport 1
    Sensationelles Tor in der Regionalliga Bayern: Beim Spiel zwischen 1860 München II  und dem 1. FC Schweinfurt 05 hat Gäste-Torhüter Christopher Pfeiffer seine Mannschaft mit einem Abschlag aus 90 Metern in Führung gebracht.Mit dem Treffer überraschte er nicht nur seine Team-Kollegen, den Gegner und die 660 Zuschauer im Stadion an der Grünwalder Straße sondern auch den Kameramann. Er konnte nur festhalten, wie der Ball im Tor der "Löwen" einschlug.Die Hausherren gewannen das Spiel am Ende trotz des Wahnsinns-Treffers des Gegners noch mit 2:1.
    Translate to
  •   Robben wieder am Ball 15 hours ago - Sport 1
    Der FC Bayern kann im Pokalspiel gegen Borussia Dortmund auf den Einsatz von Arjen Robben und Medhi Benatia hoffen.Beide trainierten am Sonntag wieder mit dem Ball.Robben hatte sich in der Bundesliga beim 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach am 22. März eine Bauchmuskelzerrung zugezogen. SPORT1 hatte bereits am Mittwoch berichtet, dass Robben zum Halbfinal-Duell gegen den BVB in den Kader des FC Bayern zurückkehren und im Idealfall 20 Minuten spielen soll.Verteidiger Benatia erlitt im Pokalspiel bei Bayer Leverkusen am 8. April einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.Franck Ribery kann dagegen weiter nicht trainieren. Der Franzose laboriert immer noch an einer Sprunngelenksverletzung, die er sich im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Schachtjor Donezk (7:0) zugezogen hatte.
    Translate to
  •   (J30) : Tous les buts de vendredi et samedi 15 hours ago - Football365.fr
    Le Bayern Munich qui s’est rapproché toujours plus de son 25eme titre de Bundesliga, Pierre-Emerick Aubameyang qui a été décisif avec le Borussia Dortmund ou les défaites de Schalke et Augsbourg. Retrouvez tous les buts inscrits dans le championnat allemand vendredi et samedi.
    Translate to
  •   Der Meistermacher ist zurück 15 hours ago - Sport 1
    Bastian Schweinsteiger verließ als letzter Bayern-Spieler den Platz. Gemächlich und überaus zufrieden.Schließlich hatte er mit seinem Tor dem FC Bayern den 1:0-Heimsieg über Hertha BSC beschert und damit de facto die 25. Meisterschaft. Angesichts von 15 Punkten und mehr als 30 Toren Vorsprung ist das in fünf Spielen von Wolfsburg quasi nicht mehr einholbar. (SERVICE: Der SPORT1-Tabellenrechner)Schweinsteiger als Meistermacher. Das gab es ja schon 2013, als der Vizekapitän die Münchner in der Triplesaison in Frankfurt zum Titel schoss.Diesmal also in einem ziemlich grauen Spiel gegen Berlin und bei seinem Comeback. Erst hatte dem Oberbayern ja eine Kapselverletzung zu schaffen gemacht, ehe ein hartnäckiger Virus folgte.Kämpfer gegen alle WidrigkeitenGegen Berlin biss er sich nach und nach in die Partie, auch wenn er nicht frei von Fehlpässen agierte.Aber der Kämpfer trotzte nach "zehn Tagen im Bett", wie Trainer Pep Guardiola betonte, allen Widrigkeiten und erzielte sein Tor nach perfekter Vorarbeit von Mitchell Weiser. Ein Schuss mit geballter Wucht und einer gewissen Comeback-Wut.Unter der Woche hatte es ja Gerüchte gegeben, Schweinsteiger beschäftige sich mit einem Wechsel in die USA. So ein Vorhaben scheint im Moment aber weit weg.Eine Umarmung von Thomas MüllerStattdessen ist der Vizekapitän zurück auf dem Platz - rechtzeitig zum heißen Tanz im DFB-Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund und in der Champions League gegen den FC Barcelona. Und solche Spiele gehen mit Meisterschale im Gepäck deutlich leichter.Schweinsteiger ließ sich also von Thomas Müller nach Spielende herzen, schlurfte nach der gemeinsamen Teamvorbeugung an die Fans mit Trikot Richtung Gegengerade, um es dort zu verschenken."Mit seiner Ausstrahlung sehr wichtig"Der Matchwinner zog es nach der Partie vor zu schweigen, dafür gaben andere wie Matthias Sammer Auskunft."Basti hat wie ein Führungsspieler agiert", erklärte der Münchner Sportvorstand. "Es ist sehr wichtig, dass er wieder da ist mit seiner Ausstrahlung."Die Bayern haben dank Schweinsteigers Comeback im Mittelfeld eine Option mehr. Gegen Berlin leistete sich Guardiola gar den Luxus, Allesspieler Xabi Alonso eine Pause zu gönnen.Gegen Dortmund soll am Dienstag der nächste Schritt zu einer Trophäe gemacht werden, das DFB-Pokalfinale ist das Ziel.Den Münchnern macht dabei Schweinsteiger Mut, aber eben auch weitere Rückkehrer wie Javier Martinez.Martinez "sehr glücklich"Der Spanier stand erstmals seit seinem Kreuzbandriss im August 2014 wieder im Kader."Ich bin sehr glücklich", sagte Martinez auf SPORT1-Nachfrage. Wann sein erster Einsatz kommen werde, wollte er aber noch nicht vorhersagen: "Da musst du den Trainer fragen."In der Triplesaison hatte Martinez noch an der Seite von Schweinsteiger den kongenialen Abräumer auf der Doppelsechs gegeben. Jetzt lassen beide Mittelfeldarbeiter den FCB auf einen furiosen Schlussspurt hoffen. 
    Translate to
  •   Rummenigge akzeptiert Blumenstrauß-Absage 16 hours ago - Sport 1
    Der FC Bayern akzeptiert die Entscheidung von Borussia Dortmund, dass der scheidende BVB-Coach Jürgen Klopp vor dem DFB-Pokalhalbfinale keinen Blumenstrauß erhalten möchte.Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge berichtete am Samstagabend nach dem 1:0-Sieg gegen Hertha BSC über ein Telefonat mit BVB-Boss Hans-Joachim Watzke."Er hat mir das mitgeteilt, er möchte die Kampfstimmung nicht durch Blumen unterbrochen haben, das respektiere ich", sagte Rummenigge: "Dementsprechend bekommt er (Jürgen Klopp, Anm. der Red.) die Blumen erst nach dem Spiel."Aus Sicht Rummenigges sei das Gespräch mit Watzke "respektabel" gewesen, er wolle jetzt aus der Blumenstrauß-Frage "kein Spektakel" machen.Den von Rummenigge unter der Woche angekündigten floralen Abhiedsgruß an Klopp hatte der BVB-Trainer bereits nach dem 2:0-Erfolg über Eintracht Frankfurt abgeschmettert."Es ist eine sehr nette Geste", hatte Klopp bei Sky gesagt, "aber wir sind am Dienstag auf Krawall gebürstet und wollen uns nicht mit Blumen weichkochen lassen."Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer stellte dazu auf SPORT1-Nachfrage prägnant fest: "Dortmund ist im Angriffsmodus." Der Münchner Blumenabschied sei eine Respektfrage gewesen, man akzeptiere jetzt aber auch Dortmunds Antwort.
    Translate to
  •   (J30) : Le Bayern a de la ressource 16 hours ago - Football365.fr
    Après sa victoire à domicile sur le Hertha Berlin (1-0), le Bayern Munich sera sacré champion dimanche, en cas de défaite de Wolfsburg contre le Borussia Mönchengladbach.
    Translate to
  •   Gladbach kämpft um Königsklasse 1 day ago - Sport 1
    Der mögliche Meistermacher Borussia Mönchengladbach muss auf seinem Weg in die Champions League einen ganz dicken Brocken aus dem Weg räumen.Mit einem Sieg am Sonntag (ab 17 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg könnte das Team von Trainer Lucien Favre nicht nur Bayern München zum Titel schießen, sondern auch einen weiteren großen Schritt in Richtung Königsklasse machen."Wir haben die Chance, etwas Großes zu erreichen", sagt Sportdirektor Max Eberl.Von Europa darf auch Werder Bremen noch träumen, vor allem angesichts der Schalker Pleite in Mainz am Freitagabend.Für Gastgeber SC Paderborn ist die zweite Sonntagpartie (ab 15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) dagegen ein weiteres "Endspiel" im Kampf um den Klassenerhalt in der Premieren-Saison der Ostwestfalen.Die Borussia strotzt trotz des jüngsten 0:0 bei Eintracht Frankfurt vor Selbstvertrauen."Wir wollen unsere Serie halten, wir wissen, dass wir eine Topleistung bringen müssen", sagte Trainer Lucien Favre: "Wolfsburg ist brandgefährlich. Aber das ist uns egal, wir wollen unser Spiel machen und ein positives Ergebnis holen."Auch am Sonntag wird der Schweizer auf Abwehrchef Martin Stranzl verzichten müssen.Als Ersatz wird Favre daher erneut auf Roel Brouwers setzen, der seine Aufgabe in den vergangenen Spielen gut gemacht hatte.Bei den "Wölfen" werden wohl Kevin De Bruyne, Andre Schürrle und Vieirinha wie bereits in der Europa League ausfallen.Bremens Sportchef Thomas Eichin will trotz Platz sieben noch nicht vom Erreichen der Europa League als neuem offiziellen Ziel der Bremer für den Saisonendspurt sprechen."Wir wollen in den letzten fünf Spielen alles reinwerfen und das beste aus der Situation machen. Das ist Aufgabenstellung", sagte Eichin: "Wir müssen bedenken, wo wir herkommen."SPORT1 überträgt beide Partien LIVE im Sportradio SPORT1.fm und begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.Die voraussichtlichen Aufstellungen:SC Paderborn - Werder Bremen (Sonntag, 15.30 Uhr)Paderborn: Kruse - Heinloth, Rafa Lopez, Hünemeier, Harthez - Koc, Bakalorz, Vrancic, Stoppelkamp - Kachunga, Lakic. - Trainer: BreitenreiterBremen: Casteels - Gebre Selassie, Lukimya, Galvez, Prödl - Bargfrede - Fritz, Junuzovic - Öztunali (Aycicek) - di Santo, Selke. - Trainer: SkripnikSchiedsrichter: Meyer (Burgdorf)Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg (Sonntag, 17.30 Uhr)Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann, Johnson - Raffael - Kruse. - Trainer: FavreWolfsburg: Benaglio - Vierinha, Naldo, Knoche, Rodriguez - Guilavogui, Luiz Gustavo - D. Caligiuri, Arnold, Perisic - Dost. - Trainer: HeckingSchiedsrichter: Dankert (Rostock)So können sie die Spiele live verfolgen:Radio: sport1.fmLiveticker: sport1.deLivestream: Sky GoLive im TV: Sky
    Translate to
  •   "Ich bin sehr glücklich" 1 day ago - Sport 1
    Bayern-Spieler Javier Martinez hatte beim 1:0-Sieg über Hertha BSC keine einzige Minute gespielt und doch lief der Spanier mit einem Lächeln durch die Mixed Zone."Ich bin sehr glücklich", sagte Martinez auf SPORT1-Nachfrage. Der Mittelfeldspieler des FC Bayern stand nach seinem Kreuzbandriss vom August 2014 erstmals wieder im Kader und darf schon bald auf seine ersten Pflichtspielminuten hoffen."Ich weiß nicht, wann das ist, da musst du den Trainer fragen", sagte Martinez und klang dabei ziemlich optimistisch, die Münchner hoffen, auf den Langzeitverletzten spätestens im Champions-League-Halbfinale in Barcelona (6. Mai) zurückgreifen zu können.Wie Sportvorstand Matthias Sammer andeutete, könnte indes Innenverteidiger Medi Benatia nach seinem Muskelfaserriss womöglich  für das DFB-Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund  wieder in den Kader zurückkehren. Dafür müsse aber unter anderem noch das Training am Sonntag abgewartet werden.
    Translate to
  •   Foot - ALL Bayern - Guardiola : «Le titre est quasiment en poche» 1 day ago - L'equipe
    L'entraîneur du Bayern Munich Pep Guardiola a salué la performance de...
    Translate to
  •   Bayern almost confirmed Bundesliga champions 1 day ago - UEFA
    FC Bayern München have all but sewn up their third consecutive Bundesliga title after beating Hertha BSC Berlin to go 15 points clear of VfL Wolfsburg, who play on Sunday.
    Translate to
  •   Bayern Munich 1-0 Hertha Berlin 1 day ago - BBC
    Bayern Munich are on the brink of winning the Bundesliga after a hard-fought victory over Hertha Berlin.
    Translate to
  •   Bayerns Saison beginnt - jetzt 1 day ago - Sport 1
    Die Freude in München hielt sich in Grenzen. Zu sehr steckte den Spielern noch der Kraftakt des 6:1 gegen Porto in den Knochen, zu sehr waren Siegtorschütze Bastian Schweinsteiger und seine Teamkollegen wohl schon in Gedanken bei den kommenden großen Aufgaben.Durch einen glanzlosen 1:0-Sieg gegen Hertha BSC hat sich der FC Bayern de facto zum 25. Mal die Deutsche Meisterschaft gesichert. Zwar ist der Titel noch nicht offiziell, doch 15 Punkte Rückstand und die um 32 Treffer schlechtere Tordifferenz sind für den Tabellenzweiten aus Wolfsburg nicht mehr aufzuholen (Ergebnisse und Spielplan).Für den FC Bayern ist die Jubiläums-Meisterschaft aber lediglich die Erfüllung einer Pflicht, zu groß ist der Unterschied zwischen dem Starensemble von Pep Guardiola und dem Rest der Liga.Die entscheidende Phase der Saison haben die Münchner noch vor sich. Am Dienstag geht es im DFB-Pokal im Halbfinale im Prestigeduell gegen Borussia Dortmund, eine Woche später steigt das Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Barcelona.Hertha muss schnell abgehakt werden, Berlin ist das Ziel. Denn dort finden im Mai die Endspiele in Pokal und Königsklasse statt.Am Tabellenende herrscht das große Zittern.Zwischen Freiburg, Hannover, Hamburg, Stuttgart und Paderborn liegen vor den Sonntagspartien nur drei Punkte, und genau das gibt der Bundesliga ihre Würze (Datencenter: Tabelle).Hamburg gab mit dem 3:2 gegen Augsburg ein Lebenszeichen von sich, Trainer Bruno Labbadia hat das Feuer entfacht und den Spielern den Glauben an sich selbst zurückgegeben. Der zuletzt böse gescholtene Pierre-Michael Lasogga dankte es seinem Coach mit einem Doppelpack.Stuttgart verpasste hingegen einen Befreiungsschlag und verspielte gegen Freiburg eine 2:0-Führung. Trainer Huub Stevens ging anschließend hart mit seinen Spielern ins Gericht. Er habe in der Halbzeit gegen eine Wand geredet, sagte Stevens. Da stellt sich die Frage, ob er seine Mannschaft noch erreicht.In Hannover blieb der erhoffte Effekt nach dem Trainerwechsel aus, 96 verlor auch mit Michael Frontzeck auf der Bank gegen Hoffenheim. Die Tendenz spricht gegen die seit dem 16. Spieltag sieglosen Niedersachsen. Wenn Paderborn am Sonntag Bremen schlagen sollte, würde Hannover sogar auf Platz 16 abrutschen (Tabellenrechner: Wer steigt ab, wer fährt nach Europa?).Wenn Wolfsburg im zweiten Sonntagsspiel nicht punktet, sind die Bayern auch offiziell Meister. Gefeiert wird aber nicht, das hat Karl-Heinz Rummenigge schon klargestellt. Der FCB-Boss, die Spieler und die Bayern-Fans wollen schließlich mehr als nur die Meisterschaft.
    Translate to
  •   FC Bayern ringt die Hertha nieder 1 day ago - Sport 1
    Der FC Bayern ist so gut wie sicher vorzeitig und zum 25. Mal deutscher Meister.Der Rekordmeister überwand am Samstagabend vor eigenem Publikum unter größten Mühen die "Berliner Mauer" und hat nach einem 1:0 (0:0) gegen Hertha BSC 15 Punkte Vorsprung auf den VfL Wolfsburg.Die Niedersachsen können durch einen Sieg am Sonntagabend bei Borussia Mönchengladbach wieder auf 12 Punkte herankommen - haben aber auch angesichts der klar schlechteren Tordifferenz nur noch eine theoretische Chance, den Bundesliga-Souverän einzuholen.Es dauerte bis zur 80. Minute, ehe Bastian Schweinsteiger mit einem fulminanten Schuss aus etwa 12, 13 Metern eine Lücke in der bis dahin schier undurchdringlichen Berliner Abwehr fand.Zuvor hatte der Weltmeister in der 78. Minute mit einem Kopfball nur den Pfosten für die deutlich überlegenen Münchner getroffen.Schweinsteiger bestritt sein erstes Spiel, seit er am 4. April beim 1:0 bei Borussia Dortmund verletzt ausgewechselt worden war.
    Translate to
  •   Foot - ALL - 30e j. - En battant le Hertha Berlin (1-0), le Bayern Munich s'est rapproché du titre de champion 1 day ago - L'equipe
    Longtemps tenu en échec par le Hertha Berlin, le Bayern Munich s'est...
    Translate to
  •   Bayern erledigt die Pflicht - HSV als Gewinner im Keller 1 day ago - Kicker
    Am Samstag tobte der Abstiegskampf erbarmungslos. Die Stuttgarter gaben gegen Freiburg eine 2:0-Führung aus der Hand und spielten remis. Der Hamburger SV musste dasselbe Schicksal erleiden, doch dann kam Lasogga und hämmerte das Leder zum 3:2-Siegtreffer gegen den FCA in die Maschen. Frontzecks Debüt als Hannovers Coach endete mit einem 1:2 gegen Hoffenheim, das nach Europa blickt. Dorthin will auch der BVB nach dem 2:0 gegen Frankfurt. Das Rheinderby zwischen Köln und Leverkusen endete 1:1. Am Abend besiegte der FC Bayern die Berliner Hertha 1:0 und kann am Sonntag auf der Couch Meister werden.
    Translate to