Bayern Munich

Bayern Munich News

  •   Diretta Champions Bayern-Porto ore 20.45, probabili formazioni 1 hour ago - Corriere dello Sport
    /calcio/champions_league/2015/04/21-405542/Diretta+Champions+Bayern-Porto+ore+20.45%2C+probabili+formazioni?rssimage I tedeschi devono rimontare l’1-3 dell’andata
    Translate to
  •   Beckenbauer trauert Bayern-Doc nach 2 hours ago - Sport 1
    Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer bedauert den Rücktritt des langjährigen Mannschaftsarztes Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.Er fände die Vorkommnisse "wirklich schade", sagte Beckenbauer der Bild: "Ich bedaure auf jeden Fall, dass eine 38-jährige Zusammenarbeit auf diese Art endet."Beckenbauer führte aus, dass er "keine Hintergrundinformationen" besitze.Gleichwohl sei es "seltsam, dass Sportler aus aller Welt nach München in seine Praxis kommen - und beim FC Bayern ist er plötzlich draußen. So ein überraschendes Ende sorgt für Unruhe".Müller-Wohlfahrt und seine Mitarbeiter hatten am Donnerstagabend völlig überraschend und mit sofortiger Wirkung ihre Ämter beim deutschen Rekordmeister niedergelegt.Die Mediziner um den 72-jährigen Müller-Wohlfahrt, der seit dem 1. April 1977 mit einer kurzen Unterbrechung für die Bayern tätig war, begründeten den Schritt mit einer nachhaltigen "Beschädigung des Vertrauensverhältnisses".Müller-Wohlfahrt ist weiterhin Teamarzt der deutschen Nationalmannschaft.
    Translate to
  •   Vor Porto: Robben trainiert 3 hours ago - Sport 1
    Bayerns Mittelfeldstar Arjen Robben hat nach seiner Bauchmuskel-Verletzung das Training wieder aufgenommen. Das berichtet die Bild.Der Niederländer absolvierte am Montag eine individuelle Einheit mit den Fitness-Trainern. Beim Abschlusstraining der Mannschaft war Robben allerdings nicht dabei. Ein Einsatz am Dienstagabend in der Champions League gegen den FC Porto scheint deshalb sehr unwahrscheinlich.Am 22. März verletzte sich der 31-Jährige in der Bundesliga-Partie gegen Borussia Mönchengladbach. Seitdem erwartet ihn Trainer Pep Guardiola sehnlichst zurück in der Mannschaft. Ein Comeback auf dem Platz ist für Ende April angesetzt. 
    Bayern Munich Monchengladbach FC Porto Champions League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Vor Porto: Robben trainiert 3 hours ago - Sport 1
    Bayerns Mittelfeldstar Arjen Robben hat nach seiner Bauchmuskelverletzung das Training wieder aufgenommen. Das berichtet die Bild.Der Niederländer absolvierte am Montag eine individuelle Einheit mit den Fitness-Trainern. Beim Abschlusstraining der Mannschaft war Robben allerdings nicht dabei.Robben wird nach SPORT1-Informationen in der Champions League gegen den FC Porto am Dienstagabend (ab 20.15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) nicht im Kader stehen.Am 22. März verletzte sich der 31-Jährige in der Bundesliga-Partie gegen Borussia Mönchengladbach. Seitdem erwartet ihn Trainer Pep Guardiola sehnlichst zurück in der Mannschaft. Ein Comeback auf dem Platz ist für Ende April angesetzt. 
    Bayern Munich Monchengladbach FC Porto Champions League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Final anticipada para Guardiola 7 hours ago - AS
    Un Bayern en tensión debe remontar el 3-1 del Oporto en el partido de esta noche (20:45 C+ Liga de Campeones). Lopetegui, sin Danilo ni Alex Sandro.
    Translate to
  •   Quarts - Porto ne manque pas d'ambitions 7 hours ago - Football365.fr
    Brillant vainqueur du Bayern Munich mercredi dernier lors du quart de final aller (3-1), le FC Porto ne compte pas changer son style de jeu pour le match retour à l’Allianz Arena ce mardi.
    Translate to
  •   C1 - Le FC Porto ne manque pas d'ambitions 7 hours ago - Football365.fr
    Brillant vainqueur du Bayern Munich mercredi dernier lors du quart de final aller (3-1), le FC Porto ne compte pas changer son style de jeu pour le match retour à l’Allianz Arena ce mardi.
    Translate to
  •   Quarts - Le Bayern sous pression 7 hours ago - Football365.fr
    Battu 3-1 à l’aller par Porto, le Bayern Munich devra sortir le grand jeu ce mardi à l’Allianz Arena pour espérer accrocher une quatrième demi-finale de Ligue des Champions consécutive.
    Translate to
  •   C1 - Le Bayern Munich sous pression 7 hours ago - Football365.fr
    Battu 3-1 à l’aller par Porto, le Bayern Munich devra sortir le grand jeu ce mardi à l’Allianz Arena pour espérer accrocher une quatrième demi-finale de Ligue des Champions consécutive.
    Translate to
  •   Bayern v Porto preview 14 hours ago - UEFA
    The odds are stacked against FC Bayern München as they seek to overturn last week's 3-1 defeat by FC Porto but Josep Guardiola is backing them to do the improbable.
    Translate to
  •   FC Bayern hat die dickste Krankenakte 16 hours ago - Sport 1
    Wenn Pep Guardiola Auskünfte zu verletzten Spielern geben muss, dauert es derzeit meistens länger. So wie am Montag. Der Coach des FC Bayern sprach über sein Personal für das Spiel gegen den FC Porto (ab 20.15 im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm).Es ging um Franck Ribery: "Mein Gefühl ist, dass er nicht spielen kann". Es ging um Arjen Robben: "Wir vermissen seine Qualität im Eins-gegen-Eins. Wir sind auch wegen ihm so weit gekommen." Und es ging um Bastian Schweinsteiger: "Er hat zum ersten Mal trainiert. Wenn er spielt, sind wir besser."Guardiola hätte auch noch über die ebenfalls verletzten David Alaba, Javi Martinez und Medhi Benatia reden können. Doch es fehlte ihm die Zeit. Er wollte schließlich auch noch über das Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale und dessen Bedeutung sprechen.Klopp mit GalgenhumorAuch Jürgen Klopp fehlt oft die Zeit. Deshalb rattert der Trainer von Borussia Dortmund die Namen der Ausfälle meistens im Eiltempo herunter. Die jüngsten Rückschläge, Verletzungen von Sebastian Kehl und Neven Subotic, nahm Klopp mit Galgenhumor.Er blickte vor einer Pressekonferenz auf sein Handy und erklärte dann: "Ich schaue nur auf die Verletztenliste, weil die so lang ist, dass ich mir nicht alle merken kann."Wer Guardiola und Klopp in dieser Saison hört, könnte meinen, ihre Vereine hätten das Verletzungspech gepachtet. Der Schein trügt nicht.Bayern liegt auf Platz eins  Der Blogger Marco Mingablog machte sich die Mühe und verglich sämtliche Ausfälle aufgrund von Verletzungen bei europäischen Topklubs.Das Ergebnis: Der FC Bayern hat unter 20 ausgewählten Mannschaften die dickste Krankenakte. Jeder Spieler hat in dieser Saison durchschnittlich 23,71 Prozent der Ligaspiele verpasst.Besonders die Langzeitverletzten treiben die Zahl nach oben: Javi Martinez hat nach seinem Kreuzbandriss im Ligapokal noch kein Spiel absolviert, bei Thiago stehen nach langer Leidenszeit erst drei Partien in der Statistik.Auch andere Schlüsselspieler mussten lange Pausen einlegen: Franck Ribery und Bastian Schweinsteiger standen jeweils 14 Mal auf der Verletzenliste, bei Philipp Lahm waren es 13 Partien.Fehlzeiten bei Robben sinkenIn der Vergangenheit lag oft Arjen Robben vorne. Doch der Niederländer hat immer weniger Fehlzeiten - auch wenn er aktuell mit einem Bauchmuskelriss ausfällt.Vor zwei Jahren war Robben noch der Dauerpatient beim Rekordmeister, damals gab es aber weniger Verletzungsprobleme im ganzen Kader. 14,08 Prozent verpasste Spiele standen im Schnitt in der Statistik.Nicht nur bei den Bayern sind die Zahlen in dieser Saison auf einem Fünfjahres-Hoch. Auch der BVB hat die größten Probleme der jüngeren Vergangenheit. Bei den Dortmundern ist Pierre-Emerick Aubameyang der einzige Schlüsselspieler, der ohne Beschwerden durch die Saison geht.Ansonsten gibt es beim BVB in dieser Saison die komplette Liste an Verletzungen: Marco Reus laborierte zwei mal an einem Außenbandriss, aktuell fehlt er mit Adduktorenproblemen. Mats Hummels verpasste jeweils drei Spiele wegen eines Beckenschiefstandes und einer Bänderdehnung, Kevin Großkreutz bremste ein Muskelbündelriss wochenlang aus.Weniger Probleme bei Real und BarcaDie Ausfälle als Folgen der WM-Strapazen zu begreifen, ist jedoch Trugschluss. Das beweisen Zahlen aus Spanien. Auch der FC Barcelona und Real Madrid mussten den Großteil ihrer Spieler abstellen. Die Verletzungssorgen halten sich jedoch in Grenzen. Bei Real liegt die Ausfallquote bei 10,10 Prozent, bei Barca sogar nur bei 6,33 Prozent.Besonders die Superstars blieben verschont: Karim Benzema, Toni Kroos und Cristiano Ronaldo standen Real immer zu Verfügung, wenn sie denn nicht gesperrt waren.Das gilt auch für die Barca-Stars Lionel Messi, Javier Mascherano und Luis Suarez, Neymar musste nur in einem einzigen Spiel wegen einer Knöchelverletzung pausieren.Beste Elf für MourinhoEine Ausfallquote, von der jeder Trainer träumt, hat der FC Chelsea. Hier verpassen die Spieler gerade einmal 2,45 Prozent der Partien. Jos
    Translate to
  •   Le Bayern contraint à réagir, Porto doit confirmer 16 hours ago - Football365.fr
    Après sa victoire au match aller (3-1), le FC Porto se déplace sur la pelouse du Bayern Munich mardi en position de force face à un Bayern Munich diminué offensivement et secoué en interne. Mais avec une défense remaniée, le FC Porto devra se montrer prudent pour valider son billet pour le dernier carré.
    Translate to
  •   Bayern Munich v FC Porto (agg 1-3) 17 hours ago - BBC
    Bayern Munich are likely to be without Franck Ribery as they aim to overturn Porto's advantage in the Champions League.
    Bayern Munich FC Porto Champions League
    Translate to
  •   Guardiola: "Nur das Triple ist genug" 18 hours ago - Kicker
    Vor dem wichtigen Rückspiel gegen den FC Porto in der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de) gab sich Pep Guardiola gelassen. Was auf ihn im Falle eines frühen Ausscheidens hereinbrechen könnte, weiß der Bayern-Coach aber genau. Liegt er diesmal mit seiner Aufstellung - anders als beim Halbfinal-Aus gegen Real Madrid im vergangenen Jahr - richtig?
    Translate to
  •   Rückholaktion! Garching verpflichtet Keeper Maus 18 hours ago - Kicker
    Der VfR Garching hat seinen zweiten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert - und sich hierfür erneut beim TSV Buchbach bedient. Nach Maximilian Knauer wechselt auch Keeper Daniel Maus zum Aufsteiger der Regionalliga Bayern. "Er ist ein Top-Torwart und ein Garchinger Eigengewächs, das uns sicher weiterhelfen wird", freute sich Abteilungsleiter Franz Hölzl.
    Translate to
  •   Le Bayern contraint à réagir, Porto doit confirmer 19 hours ago - Football365.fr
    Après sa victoire au match aller (3-1), le FC Porto se déplace sur la pelouse du Bayern Munich mardi en position de force face à un Bayern Munich diminué offensivement et secoué en interne. Mais avec une défense remaniée, le FC Porto devra se montrer prudent pour valider son billet pour le dernier carré.
    Translate to
  •   Listen live: Bayern v Porto & Madrid v Atlético 19 hours ago - UEFA
    Host Rob Daly previews this week's Matchday Live, on each matchnight from 19.30CET in the MatchCentre and via the official UEFA.com app, with live commentaries and more.
    Translate to
  •   Teilzeitkraft Jabiri schießt die Kickers zum Titel 19 hours ago - Kicker
    Die Würzburger Kickers spielen auch in der kommenden Saison im DFB-Pokal. Die Rothosen haben sich am Freitagabend durch einen 2:1-Sieg gegen Illertissen die bayerische Amateurmeisterschaft gesichert und damit das Ticket für den Cup gelöst. In der Regionalliga Bayern hat die Elf von Trainer Bernd Hollerbach sechs Spiele vor Saisonende sechs Punkte Vorsprung auf den FC Bayern II - doch der Coach gibt weiterhin den Mahner.
    Translate to
  •   Kompromissloser Taktikfuchs 19 hours ago - Sport 1
    Mit Thomas Tuchel hat Borussia Dortmund den gefragtesten Trainer Deutschlands für sich gewinnen können.Ab dem 1. Juli nimmt der 41-Jährige seine Arbeit beim BVB auf. Seine Aufgabe: Den Traditionsklub zurück an die Spitze führen und wieder zum Bayern-Jäger Nummer eins machen. Kein leichtes Unterfangen für den noch jungen Fußballlehrer, dessen einzige Profistation sein Engagement bei Mainz 05 war.Die schwarzgelben Fans sind noch zwiegespalten, ob Tuchel wirklich der richtige Mann für den achtmaligen Deutschen Meister ist.SPORT1 hat den Typen Tuchel analysiert und zeigt die Pro- und Contra-Argumente auf.Pro Tuchel:Taktikfuchs: Thomas Tuchel ist ein akribischer Tüftler, dessen detaillierter "Matchplan" für jede Partie zu seinem Markenzeichen geworden ist. Er ist in der Lage, sein Team variabel einzustellen und kann dem BVB dadurch mehr Flexibilität verleihen. In Mainz holte er 1,4 Punkte pro Spiel, sein Vor-Vorgänger Klopp kam dort nur auf 1,1 Zähler  Ehrgeiz: Tuchel hat als Trainer einen hohen Anspruch an sich selbst und andere. Dafür fordert er von allen Beteiligten ein Höchstmaß an Einsatz, nicht nur im Spiel, sondern auch in jedem Training. Zudem weiß er, Talente geschickt einzubauen und zu fördern - das wird beim bevorstehenden Umbruch in Dortmund ebenfalls gefragt sein.  Ausgeruhtheit: In seinem Sabbatjahr hat Tuchel neue Kraft getankt, kann seine neue Aufgabe daher bestens ausgeruht und mit voller Kraft angehen. Die vergangenen Monate hat er aber nicht nur in der Sonne gelegen und mit der Familie verbracht, sondern sich auch in Sachen Fußball auf verschiedensten Ebenen weitergebildet.  Lernwilligkeit: Der noch junge Coach gilt zwar als kompromisslos, ist aber ohne Frage wissbegierig und lernwillig. "Fußball ist mein Leben", sagt Tuchel und füllt diese Aussage mit demselbigen. Sein Trainer-Vorbild heißt Pep Guardiola, mit dem er sich schon zum Gedankenaustausch traf.  Titelhunger: Tuchels einziger Titel als verantwortlicher Trainer ist die Deutsche Meisterschaft mit den Mainzer A-Junioren (2009). Der Heißsporn will Erfolge feiern - und zwar in Form von Titeln. Wegen dieser Ambitionen hat sich der von vielen Klubs umworbene Tuchel letzten Endes auch für den BVB entschieden. Contra Tuchel:Erfahrung: Der 41-Jährige hat außer bei Mainz 05 noch keinen Trainerposten im Profifußball bekleidet. Er muss erst noch beweisen, dass er sein Erfolgsrezept auch bei einem ambitionierteren Klub anwenden kann und in der Lage ist, eine Mannschaft mit vielen Stars zu führen.  Führungsstil: In Mainz stand Tuchel wegen seiner Art des Umgangs mit Spielern und Mitarbeitern in der Kritik. Trotz des sportlichen Erfolgs mit dem zweimaligen Einzug in die Europa League hatte er deshalb in Reihen des Klubs viele Gegner. Ob mit Tuchel in Dortmund ein ähnlich innig-verbundenes Dreigestirn a la Klopp, Watzke und Zorc möglich sein wird, ist fraglich.  Verkopftheit: Tuchel verbohrt sich zuweilen so sehr in die Theorie der Materie Fußball, dass er Spieler und Fans mit seinem wissenschaftlichen Ansatz eher verschreckt als mitnimmt. Seine Sachlichkeit abseits des Spielfeldrandes ist von der direkten und jovialen Art eines Jürgen Klopp, die den Ton des Ruhrgebiets traf, weit entfernt. Medienarbeit: Der Umgang mit der Presse gehört nicht zu Tuchels Lieblingsaufgaben. Bei dem hohen Medienaufkommen beim zweitgrößten Klub der Republik muss sich Tuchel mehr öffnen und liberaler werden, um diesen wichtigen Aspekt der Tätigkeit des Cheftrainers erfolgreich zu meistern.  Vertragstreue: In Mainz kündigte Tuchel vorzeitig und widersprach damit seinem eigenen Postulat von Anstand und Vertragstreue. Bei RB Leipzig und dem Hamburger SV soll Tuchel in diesem Jahr bereits im Wort gestanden haben, um dann doch in letzter Sekunde abzuspringen. Auch mit Schalke war er sich schon fast einig, führte Verhandlungen hinter dem Rücken von Sportvorstand Horst Heldt.
    Translate to
  •   Champions League, Guardiola carica il Bayern: «Rimontiamo il Porto» 20 hours ago - Corriere dello Sport
    /calcio/champions_league/2015/04/20-405467/Champions+League%2C+Guardiola+carica+il+Bayern%3A+%C2%ABRimontiamo+il+Porto%C2%BB?rssimage Il tecnico dei tedeschi: «Sono ottimista al cento per cento sulle possibilità di entrare in semifinale»
    Bayern Munich FC Porto Champions League
    Translate to
  •   Guardiolas Ritt auf der Rasierklinge 20 hours ago - Sport 1
    Das Risiko erhöhen, Lösungen finden, "mutig sein": Pep Guardiola steht vor dem Rückspiel gegen den FC Porto vor einem Drahtseilakt."Nicht so gemütlich", ist dem Trainer des FC Bayern aufgefallen, ist die Situation der Bayern seit der 1:3-Niederlage im Champions-League-Hinspiel in Porto. Um es mit anderen Worten zu sagen: Der Druck auf Guardiola ist enorm."Ich weiß, dass es nicht genug ist, Deutscher Meister zu sein. Nur das Triple ist genug", sagte der Spanier vor dem Showdown am Dienstag (ab 20:15 im LIVETICKER und in unserem  Sportradio SPORT1.fm).Ribery fällt wohl ausNach der Pleite in Porto und dem Zoff mit Vereinsikone Dr. Müller-Wohlfahrt steht der Trainer im Fokus und im Zentrum der Kritik. Dennoch lebt er Entspannung vor, spricht ruhig, erklärt sich lange.Bei Dribbel-Filou Franck Ribery besteht laut Guardiola wenig Hoffnung für Dienstag. "Mein Gefühl ist, dass er nicht spielen kann. Ich werde mit dem Doktor sprechen." Mit Doktor Braun, Müller-Wohlfahrts Nachfolger, versteht sich.Robben schmerzlich vermisstVor allem Riberys kongenialer Partner Arjen Robben ist es aber, der den Bayern am meisten fehlt. "Wir vermissen Arjens Qualität im Eins-gegen-Eins" sagt Guardiola. "Wir sind auch seinetwegen so weit gekommen."Bayern braucht gegen Porto mindestens zwei Tore und muss zudem "mehr Risiko gehen", wie Guardiola sagt. Dass das gegen die schnellen und effizienten Stürmer der Portugiesen ins Auge gehen kann, weiß auch Thomas Müller, der Bayerns Dilemma in seiner gewohnt trockenen Art auf den Punkt bringt: "Wir dürfen nicht überdrehen und Kamikaze nach vorne rennen. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand."Wer gibt den "Eisbrecher"?Es brauche ein "frühes 1:0", meint Müller. Nur wer soll es machen?Robbens große Stärke, aus dem Nichts Torgefahr zu kreieren und auch in engen Matches der "Eisbrecher" zu sein, ist bei den Bayern derzeit nicht zu ersetzen. Stürmer wie Robert Lewandowski oder Müller sind von guten Zuspielen abhängig.Aber auch das Personal hinter den Offensiven ist unpässlich oder zumindest angeschlagen. Thiago und Kapitän Philipp Lahm, der sich für Dienstag fit meldete, kehrten gerade erst von langen Verletzungen zurück.Hoffnung bei SchweinsteigerHoffnung gibt es bei Juan Bernat und Bastian Schweinsteiger. Ob es für den Mittelfeldmotor gegen Porto reicht, wird ein Wettlauf mit der Zeit."Es wäre super, wenn Basti dabei ist", erklärt Lahm. "Er ist der Anführer, der die Mannschaft mitreißen kann." Auch Guardiola sagt: "Wenn Schweinsteiger spielt, sind wir besser."Darf Rode wieder ran?Und wenn Schweinsteiger doch wieder passen muss? Dann schlägt wohl erneut die Stunde von Sebastian Rode.Der Neuzugang überzeugte beim 2:0 in Hoffenheim als kampfstarker Organisator im Mittelfeld und glänzte sogar als Torschütze. Im Robben-Style.Dass Rode nach langer Zeit wieder von Beginn an ran durfte, war erneut den Verletzungssorgen zu verdanken."Sehr gemütlich", sagt Guardiola, sei es für ihn in den letzten Monaten daher lediglich gewesen, die Startelf zu benennen.Das Team stellt sich auch am Dienstag fast von selbst auf. Neben Ribery und Robben fallen auch Javi Martinez, David Alaba und Medhi Benatia im Rückspiel sicher aus.Zoff mit dem Doc nicht vergessenImmer wieder verweist Guardiola auf der Pressekonferenz auf das enorme Verletzungspech (alle Aussagen im Liveblog) der Münchner. "Ich warte mit der Aufstellung immer bis zur letzten Stunde."Man merkt Guardiola an: Der Zoff mit Müller-Wohlfahrt ist noch nicht vergessen. Einzig wegen der Verletzungen stehen die Bayern nun so unter Druck, steht dick unterstrichen zwischen den Zeilen seiner Aussagen.Heimvorteil soll es richtenAller Sorgen zum Trotz sind sich sowohl Guardiola als auch Lahm und Müller aber einig: Der Heimvorteil wird es am Dienstag richten."Die Fans unterstützen uns. Die Tore schießen müssen wir selbst", sagt Müller. "Aber ein 2:0 für den FC Bayern wäre kein fußballerisches Weltwunder." Die Statistik spricht eine andere Sprache. Noch nie drehten die Bayern zuhause einen Zwei-Tore
    Bayern Munich FC Porto Hoffenheim Injury and suspension
    Translate to
  •   Macht Jackson erneut den Unterschied? 21 hours ago - Kicker
    Den Elfmeter herausgeholt, den Endstand selbst erzielt, kicker-Note 1,5, Spieler des Spiels: Portos Jackson war der entscheidende Mann beim 3:1-Hinspielerfolg des FC Porto gegen Bayern München. Dabei war der Kolumbianer gar nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, was für das Rückspiel am Dienstagabend (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de) eine nochmalige Leistungsexplosion befürchten lässt. Zu Umbaumaßnahmen ist Portos Coach Julen Lopetegui dafür in der Defensive gezwungen.
    Translate to
  •   I'm staying at Bayern - Guardiola 21 hours ago - BBC
    Pep Guardiola insists he will see out the remaining year of his Bayern Munich contract, despite being linked with Man City.
    Translate to
  •   Foot - C1 - Bayern - Pep Guardiola: «Tout est possible» pour la qualification en demi-finales 21 hours ago - L'equipe
    Pep Guardiola est convaincu que le Bayern Munich, même handicapé par...
    Translate to
  •   Guardiola: "Auch nächstes Jahr hier" 21 hours ago - Sport 1
    Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola sieht seine Zukunft auch bei einem Aus im Viertelfinale der Champions League weiter beim deutschen Rekordmeister."Meine Zukunft ist Mittwoch Training, Donnerstag frei, Freitag Training, am Samstag gegen Hertha BSC die deutsche Meisterschaft sichern und nächstes Jahr hier: Das ist meine Zukunft", sagte der 44 Jahre alte Spanier vor der Partie am Dienstag (ab 20.15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen den FC Porto.Schon am Freitag hatte Guardiola betont, dass er seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2016 auf jeden Fall erfüllen wolle.Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte in den vergangenen Monaten wiederholt, dass der Verein den Vertrag mit Guardiola sogar gerne verlängern würde.Vor dem Spiel gegen die Portugiesen zeigte sich der Trainer, der ein T-Shirt mit der Aufschrift "#JusticiaParaTopo" trug, um an einen bei der WM in Brasilien verstorbenen argentinischen Journalisten zu erinnern, kämpferisch: "Jeder Tag in diesem Verein ist eine große Herausfoderung. Ich habe in den letzten zwei Monaten viel gelernt. Die Leidenschaft ist wichtig. Wir werden alles probieren. Ich werde meine Mannschaft unterstützen. Das ist meine Aufgabe."Der Spanier weiß, wie hoch die Erwartungshaltung beim Rekordmeister ist. Trotzdem ist er schon jetzt stolz auf seine Mannschaft: "Wir stehen vor zwei Titeln in Deutschland. Meine Spieler haben viel gekämpft. Und alles trotz der vielen Probleme. Ich bin sehr, sehr zufrieden, Trainer dieser Spieler zu sein. Ich weiß, in welchem Verein ich bin. Ich weiß, dass es nicht genug ist, Deutscher Meister zu sein. Nur das Triple ist genug. Aber ich bin jetzt schon sehr stolz, was wir erreicht haben."
    Translate to
  •   Werder träumt von Europa League 22 hours ago - Sport 1
    Trainer Viktor Skripnik (45) von Werder Bremen träumt nach dem Triumph im Nordderby gegen den Erzrivalen Hamburger SV (1:0) von der Europa League."Der siebte Platz ist Wahnsinn. Wir schauen jetzt eher, was Augsburg, Dortmund und Hoffenheim machen, als zum HSV oder nach Stuttgart zu blicken", sagte der Ukrainer.Nach dem 500. Werder-Heimsieg in der Bundesliga haben die Hanseaten vier Punkte Rückstand auf den Sechsten Augsburg.Damit winkt Werder nach vier Jahren die Rückkehr auf die internationale Bühne."Die Tabelle lügt nicht. Und wenn wir jetzt da stehen, dann haben wir es auch verdient", sagte Sportchef Thomas Eichin.Sogar der siebte Platz könnte für Bremen zum Einzug in die Europa League reichen, sollte zum Beispiel Bayern München oder der VfL Wolfsburg DFB-Pokal-Sieger werden.Auch die Spieler sind nach dem so gut wie sicheren Klassenerhalt heiß auf mehr."Es ist es auf jeden Fall wert, um die Europa League zu kämpfen", sagte Franco Di Santo, der mit seinem Elfmeter-Tor für den Sieg gegen den HSV sorgte.In der Hinrunde stand Werder zwischenzeitlich auf dem letzten Tabellenplatz.Nach der Trennung von Robin Dutt begann unter Skripnik der sportliche Aufschwung an der Weser.
    Translate to
  •   29e j. - L'Essentiel de la Bundesliga 22 hours ago - Football365.fr
    Pierre-Emerick Aubameyang a déjà mis autant de buts que l'an passé (13), Wolfsburg a mitraillé la cage de Schalke 04 (mais sans grand succès) et le Bayern est toujours aussi solide en défense : c'est l'Essentiel de la 29e journée de Bundesliga.
    Translate to
  •   Foot - C1 - Bayern - Pep Guardiola doute que Franck Ribéry puisse jouer contre Porto 23 hours ago - L'equipe
    Franck Ribéry ne devrait pas effectuer son retour avec le Bayern...
    Translate to
  •   Guardiola mit T-Shirt-Botschaft 23 hours ago - Sport 1
    Trainer Pep Guardiola hat bei der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Viertelfinal-Rückspiel am Mittwoch gegen den FC Porto ein besonderes T-Shirt getragen.Der Spanier hatte ein Shirt mit der Aufschrift "#JusticiaParaTopo" an.Guardiola unterstützt damit eine Kampagne für einen verunglückten argentinischen Journalisten."Letzte Woche wurde es mit geschenkt, heute bin ich aufgewacht und habe mich für dieses T-Shirt entschieden", erklärte Guardiola.Jorge "El Topo" Lopez kam während der WM 2014 bei einem Autounfall in Sao Paulo ums Leben.Das Taxi, in dem der 38-Jährige saß, kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, in dem drei kriminelle Jugendliche  vor der Militärpolizei flüchteten.Lopez' Witwe fordert von den brasilianischen Behörden die vollständige Aufklärung des Vorfalls.Auch Stars wie Lionel Messi vom FC Barcelona und Trainer Diego Simeone von Atletico Madrid oder Angel di Maria von Manchester United unterstützten das Anliegen in sozialen Medien.
    Translate to
  •   "Wir sind zu lieb - und müssen ekliger sein" 1 day ago - Kicker
    Von Relegationsplatz 16 aus biegt der SC Paderborn auf die Zielgerade der Saison ein und wähnt sich zu Recht durchaus in einer Position, in der das "Unmögliche", der Klassenerhalt also, noch zu bewerkstelligen ist. In einer anderen Statistik liegt der Bundeliga-Neuling sogar auf Platz zwei, übertroffen nur vom FC Bayern. So richtig froh ist André Breitenreiter darüber aber nicht.
    Translate to
  •   "Auch Labbadia hat keinen Zauberstab" 1 day ago - Sport 1
    Die vergangene Woche in der Bundesliga war äußert turbulent. Jürgen Klopp verlässt Dortmund, Thomas Tuchel kommt. Und Bruno Labbadia soll den HSV nun vor dem ersten Abstieg aus der Bundesliga retten.Viel besser wurde es bei der Derby-Niederlage in Bremen allerdings nicht. Es war eigentlich schon vorher klar, dass man jetzt keine Wunder erwarten konnte.Ein neuer Trainer wie Bruno Labbadia braucht eine gewisse Eingewöhnungszeit. Das Problem ist nur, dass er die jetzt fünf Spieltage vor Schluss nicht mehr hat.An der Struktur der Mannschaft hat sich schließlich nichts geändert. Es sind dieselben Spieler, dieselben Charaktere, dieselben Optionen. Labbadia kann keinen Zauberstab herausholen.Der einzige Trick in einer solchen Situation ist, auf die Psychonummer zu setzen. Nochmal auf Reset zu drücken, um vielleicht etwas herauszukitzeln.Gewundert hat mich, dass ein Toptrainer wie Peter Hermann nun schon wieder nicht mehr da ist. Er wurde erst Ende März als Co-Trainer verpflichtet, nun ist er angeblich auf eigenen Wunsch schon wieder weg.Ich frage mich, was da die Hintergründe sind.Wie ich schon so oft an dieser Stelle in den vergangenen Wochen und Monaten gesagt habe: Die ganze Planung der Saison war beim HSV einfach schlecht. Das hat sich in der Winterpause fortgesetzt. Die Spieler, die geholt wurden, waren keine Verstärkung.Für Thomas Tuchel geht es darum, sich in Dortmund zu akklimatisieren. In Mainz ging es vor allem darum, die Mannschaft weiterzuentwickeln. Der BVB ist jetzt eine ganz andere Hausnummer.Dort muss sich Tuchel beweisen. Ich glaube, dass er eine gute Lösung für Borussia Dortmund ist. Und der BVB ist auch eine gute Herausforderung für Tuchel.Die Frage wird sein, inwieweit der Einschnitt in der Mannschaft weitergehen wird. Was wird aus Ilkay Gündogan, was wird aus Mats Hummels? Wenn kann man verkaufen, wenn dazuholen?Und welchen Fußball wird der BVB in der neuen Saison unter Tuchel spielen? Bleibt es beim aggressiven Umschaltspiel und Gegenpressing oder wird der BVB ökonomischer spielen und auf Ballbesitz setzen?Es wird auf jeden Fall spannend zu sehen, wie es mit der Borussia unter Tuchel weitergeht.Bis zum nächsten Mal, Euer Thomas BertholdThomas Berthold nahm als Spieler an drei Weltmeisterschaften teil und krönte seine Karriere mit dem WM-Titel 1990 in Italien. In der Bundesliga war er für Eintracht Frankfurt, den FC Bayern München und den VfB Stuttgart aktiv. Zudem lief er in der Serie A für Hellas Verona und AS Rom auf. Der ehemalige Manager von Fortuna Düsseldorf schreibt als Kolumnist für SPORT1.
    Translate to
  •   Volkswagen Doppelpass mit Rekordquote 1 day ago - Sport 1
    Der Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 konnte sich am Sonntag über eine Rekordquote freuen.Nach einer ereignisreichen Fußball-Woche schalteten im Durchschnitt 1,24 Millionen Zuschauer ein. In der Spitze sahen sogar 1,45 Millionen Menschen den Fußball-Talk.Das entspricht einem Marktanteil von 19% in der Zielgruppe.Der Abschied von Trainer Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund, der Abgang von Bayern-Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und der neue HSV-Trainer Bruno Labbadia: Über diese Themen diskutierte Moderator Thomas Helmer mit Ex-BVB-Stürmer Karl Karl-Heinz Riedle, SPORT1-Nachrichtenchef Ivo Hristic, SPORT1-Experte Thomas Strunz, Publizist Dr. Wolfram Eilenberger und Kabarettist Wolfgang Trepper im Hilton Munich Airport Hotel.Die Einschaltquote war nicht nur der beste Wert der aktuellen Saison, sondern auch der Volkswagen Doppelpass mit der besten Quote seit dem 19.8.2007.
    Translate to
  •   29e j. - Hambourg s'enfonce, Wolfsburg accroché 1 day ago - Football365.fr
    Tenu en échec sur sa pelouse dimanche par Schalke 04 (1-1), Wolfsburg laisse le Bayern Munich s’échapper en tête de la Bundesliga. Battu en fin de match par le Werder Brême (1-0), Hambourg, lanterne rouge, peut sérieusement trembler.
    Translate to
  •   29eme journée : Hambourg s'enfonce, Wolfsburg accroché 1 day ago - Football365.fr
    Tenu en échec sur sa pelouse dimanche par Schalke 04 (1-1), Wolfsburg laisse le Bayern Munich s’échapper en tête de la Bundesliga. Battu en fin de match par le Werder Brême (1-0), Hambourg, lanterne rouge, peut sérieusement trembler.
    Translate to
  •   29e j. - Le Top 5 buts 1 day ago - Football365.fr
    Tobias Werner (Augsburg), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Leroy Sane (Schalke 04), Sebastian Rode (Bayern Munich) et Admir Mehmedi (Fribourg) sont au sommaire du TOP 5 buts de la 29e journée de Bundesliga.
    Translate to
  •   29eme journée : Le Top 5 buts 1 day ago - Football365.fr
    Tobias Werner (Augsburg), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Leroy Sane (Schalke 04), Sebastian Rode (Bayern Munich) et Admir Mehmedi (Fribourg) sont au sommaire du TOP 5 buts de la 29e journée de Bundesliga.
    Translate to
  •   FC Bayern glaubt an die eigene Stärke 1 day ago - Sport 1
    Am Dienstag stellt sich der FC Bayern München der wohl größten Herausforderung unter Trainer Pep Guardiola.Gegen den FC Porto geht es im Viertelfinal-Rückspiel der Champions-League um den Einzug ins Halbfinale (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm). Und das mit einer 1:3-Hinspielniederlage als zusätzliche Last.Direkt nach dem 2:0-Erfolg über 1899 Hoffenheim schwor der Spanier die Bayern-Spieler schon auf "das wichtigste Spiel der Saison", wie Sebastian Rode verlauten ließ, ein."Dieses Spiel ist ein Finale", verdeutlichte es Guardiola. Wagt man einen Blick in die Geschichtsbücher, spricht statistisch gesehen jedoch alles gegen die Bayern: Die Münchner gingen bisher viermal mit der Hypothek eines Zwei-Tore-Rückstands in ein Rückspiel vor eigenem Publikum - und schafften kein einziges Mal den Sprung in die nächste Runde:Champions League, Viertelfinale:6. April 2005, FC Chelsea - Bayern München 4:212. April 2005, Bayern München - FC Chelsea 3:2Champions League, Halbfinale:3. Mai 2000, Real Madrid - Bayern München 2:09. Mai 2000, Bayern München - Real Madrid 2:1UEFA-Cup, Halbfinale:5. April 1989, SSC Neapel - Bayern München 2:019. April 1989, Bayern München - SSC Neapel 2:2Europapokal der Pokalsieger, Halbfinale:1. Mai 1968, AC Mailand - Bayern München 2:08. Mai 1968, Bayern München - AC Mailand 0:0Insgesamt gelang es den Münchnern bislang neunmal, nach Auswärtsniederlagen im Hinspiel noch in die nächste Runde einzuziehen. Keine dieser Niederlagen fiel jedoch höher aus als mit einem Tor Unterschied.Der Glaube an die eigene Stärke ist aber trotzdem da. Robert Lewandowski sagte voller Zuversicht: "Jetzt haben wir nur noch Porto im Kopf. Wir können das schaffen."Porto kam bei 41 Duellen in UEFA-Wettbewerben 34 Mal weiter, wenn es das Hinspiel zu Hause gewonnen hatte. Zudem setzten sich die Portugiesen in allen drei Duellen durch, in denen sie das Hinspiel vor eigenem Publikum 3:1 gewannen.Sieben weitere Male siegten sie zu Hause mit zwei Toren Differenz, nur einmal schied Porto danach noch aus: In der zweiten Runde des UEFA-Pokals der Saison 1980/81 gegen Grasshopper Zürich (2:0/0:3 n.V.).SPORT1 überträgt das Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern beim FC Porto LIVE im Sportradio SPORT1.fm. Zudem begleitet SPORT1 die Partie im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.Die vorraussichtlichen Aufstellungen:FC Bayern: Neuer - Rafinha, J. Boateng, Badstuber, Juan Bernat - Xabi Alonso - Lahm, Thiago - M. Götze - T. Müller, LewandowskiFC Porto: Fabiano Freitas - Jose Angel, Maicon, Martins Indi, Pereira - Herrera, Casemiro, Oliver - Ricardo Quaresma, Aboubakar, BrahimiSchiedsrichter: Martin Atkinson (England)So können Sie die Spiele verfolgen:Liveticker: sport1.deLivestream: ZDF.deLive im TV: ZDFLive im Radio: SPORT1.fm
    Translate to
  •   Messi brings up milestone, Bayern back on track 1 day ago - UEFA
    Lionel Messi slotted in his 400th goal for FC Barcelona on a weekend that brought a 50th this term for Cristiano Ronaldo and a morale-boosting success for FC Bayern München.
    Translate to
  •   Daum vermisst Hoeneß 1 day ago - Sport 1
    Christoph Daum hat Kritik am Rücktritt von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt beim FC Bayern München geübt."Der Zeitpunkt den er gewählt hat, hat unheimlichen Druck auf Pep Guardiola ausgelöst. Es gehen Spekulationen los, es wird von einem Machtkampf gesprochen. Diese Spekulationen tun dem Verein nicht gut, weil sie von den eigentlichen Aufgaben ablenken. Daher ist dieser Zeitpunkt sehr unglücklich gewählt", sagte der ehemalige Bundesliga-Trainer bei Sky.In dieser Situation vermisst Daum den ehemaligen Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß."Mit Uli Hoeneß wäre das nicht passiert. Der wäre dazwischen gegangen und hätte allen klar gemacht, dass es nicht um den Jahrmarkt persönlicher Eitelkeiten geht, sondern um den Verein. Diese Figur scheint zu fehlen. Er hat immer Strömungen frühzeitig erkannt und darauf reagiert. Entweder hat er geschlichtet oder ein Machtwort gesprochen", ergänzte Daum.
    Bayern Munich Mali Bundesliga
    Translate to
  •   Bayern: Der Showdown 1 day ago - Kicker
    Es steht sehr viel auf dem Spiel: Der FC Bayern gegen den FC Porto. Lebt der Traum vom Gewinn der Champions League weiter oder ist unter Pep Guardiola zum zweiten Mal in Folge schon vor dem Finale Schluss? Die Frage wird am Dienstag beantwortet, Bayern muss bekanntlich ein 1:3 wettmachen.
    Bayern Munich FC Porto Champions League
    Translate to
  •   FC Bayern: Couch-Meisterschaft möglich 1 day ago - Sport 1
    Bereits am 30. Spieltag könnte der FC Bayern vorzeitig die Meisterschaft feiern.Die einzige Mannschaft, die die Münchner theoretisch noch einholten könnte, ist der VfL Wolfsburg. Nach dem 1:1 der Wölfe gegen Schalke am Sonntagabend beträgt der Vorsprung des Rekordmeisters zwölf Punkte. (DATENCENTER: Tabelle)Sollte Wolfsburg am kommenden Wochenende in Mönchengladbach verlieren, würde den Bayern schon ein Punkt im Heimspiel gegen Hertha BSC zum 25. Titelgewinn reichen.Sollten die Wölfe gegen Gladbach Remis spielen, wären die Bayern mit einem Sieg frühzeitig Meister.Holen beide Teams gleich viele Punkte, oder die Bayern weniger Zähler als der VfL, wird die Entscheidung vertagt.Die Besonderheit daran ist, dass der FC Bayern bereits am Samstag um 18.30 Uhr im Topspiel die Berliner empfängt.Sollte der FC Bayern gegen die Hertha punkten, dürften die Münchner am Sonntagnachmittag beim Spiel der Wolfsburger in Gladbach (17.30 Uhr) ganz genau hinschauen.Denn dann wäre die Meisterschaft auf der Fernsehcouch möglich.
    Translate to
  •   Foot - C1 - Porto - Les Dragons de Porto amoindris à Munich 1 day ago - L'equipe
    Vainqueurs 3-1 en quarts aller de Ligue des champions face au Bayern...
    Translate to
  •   HSV-Wende bleibt aus - De Bruyne rettet Wolfsburg 1 day ago - Kicker
    In einem umkämpften 102. Nordderby verlor der HSV beim Comeback von Bruno Labbadia als Trainer mit 0:1 in Bremen. Wolfsburg und Schalke trennten sich mit einem 1:1. Am Samstag kehrte der FC Bayern bei der TSG Hoffenheim in die Erfolgsspur zurück. Torhungrig zeigte sichLeverkusen, das Hannoveraner zerlegte. Auch der BVB kann wieder Tempofußball - 3:0 gegen Paderborn. Mainz machte in Freiburg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt, die Hertha verpasste diesen gegen Köln. Stuttgart verlor in Augsburg und bleibt unter dem Abstiegsstrich.
    Translate to
  •   Kapitäne im Wettlauf mit der Zeit 1 day ago - Sport 1
    Die Sonne schien an der Säbener Straße. Kaiserwetter quasi.Und im Laufe des Tages ließen sich zwei Hoffnungsträger des FC Bayern auf dem Platz blicken: Mittags übte Bastian Schweinsteiger nach überstandener Grippe gemeinsam mit einigen Teamkollegen, am Nachmittag legte Philipp Lahm eine individuelle Einheit hin.Nach seiner Magen-Darm-Erkrankung dürfte der Bayern-Kapitän gerade noch rechtzeitig fit werden für das Spiel des Jahres. Für Lahm und Schweinsteiger zählt jetzt jede Stunde, aber beide werden nach SPORT1-Informationen im Kader stehen.Denn der Druck ist gewaltig nach dem 1:3 in Porto.Ribery wohl nicht dabeiIm Champions-League-Viertelfinalrückspiel (Di., ab 20.15 Uhr LIVETICKER u. SPORT1.fm) wird sich entscheiden, ob die Münchner die Saison frühzeitig als vermasselt ansehen müssen oder nicht. Auf die unbändigen Dribblings von Franck Ribery werden die Bayern bei ihrer schwierigen Mission wohl verzichten müssen.Wie SPORT1 aus dem Umfeld des Franzosen erfuhr, sieht es mit einem Kaderplatz am Dienstag nicht gut aus. Der Flügelflitzer laboriert weiter an seiner Sprunggelenksverletzung und wird voraussichtlich seinen Kollegen nur von der Tribüne aus die Daumen drücken können.Dabei ist die Ausgangslage extrem heikel. An ein Scheitern gegen das Team aus Portugal hat vor der Auslosung niemand gedacht. Porto wurde stattdessen gemeinsam mit dem AS Monaco als vermeintlich leichteste Aufgabe angesehen."Drucksituation für den FC Bayern""Die Zukunft des FC Bayern ist eng mit dem anstehenden Spiel verknüpft. Das ist eine Drucksituation", erklärte SPORT1-Experte Thomas Strunz im Volkswagen Doppelpass.Aus Sicht des Europameisters von 1996 macht immerhin der 2:0-Erfolg in Hoffenheim Mut. "Der Sieg war für Bayern nach der turbulenten Woche wichtig."Der überraschende Rücktritt von Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfart hat die Münchner kräftig durchgeschüttelt, zumal viele Spieler weiterhin zu dem Arzt gehen werden, der ja auch die Nationalmannschaft betreut.Kaum Optionen für GuardiolaGuardiola muss im Rückspiel jetzt alle Kräfte aktivieren, hat aber weiterhin kaum Optionen, seine Aufstellung zu ändern.Weiterhin fehlen dem Starensemble Arjen Robben, David Alaba, Javier Martinez, Medhi Benatia und Ersatzkeeper Tom Starke. Immerhin scheint ein Einsatz von Außenverteidiger Juan Bernat nach seiner Blessur im Hoffenheim-Spiel möglich.Wandert Dante auf die Bank?Im Grunde genommen sind für Guardiola nur zwei Wechsel möglich: In der Innenverteidigung könnte Dante auf die Bank wandern, nachdem er sich in Porto und in Hoffenheim haarsträubende Fehler leiste. Stattdessen würden Jerome Boateng und Holger Badstuber beginnen.Und im Mittelfeld muss Guardiola darüber nachgrübeln, ob er den geschwächten Lahm nach der Magen-Darm-Infektion von Beginn an bringt. Sebastian Rode wäre nach seinem starken Auftritt in Hoffenheim ein Alternativkandidat."Wir können es schaffen"Die Angriffsreihe mit Thomas Müller, Mario Götze und Robert Lewandowski ist indes gesetzt. Und Lewandowski gibt sich vor dem Showdown wie die Mitspieler kämpferisch."Jetzt haben wir nur noch Porto im Kopf. Wir können das schaffen", betonte der Pole.Der Countdown läuft - auch für die angeschlagenen Schweinsteiger und Lahm.
    Translate to
  •   Di Santo verdirbt Labbadias Comeback 1 day ago - Kicker
    In einem umkämpften 102. Nordderby verlor der HSV beim Comeback von Bruno Labbadia als Trainer mit 0:1 in Bremen. Jetzt messen sich die Schwergewichte Wolfsburg und Schalke. Am Samstag kehrte der FC Bayern bei der TSG Hoffenheim in die Erfolgsspur zurück. Torhungrig zeigte sichLeverkusen, das Hannoveraner zerlegte. Auch der BVB kann wieder Tempofußball - 3:0 gegen Paderborn. Mainz machte in Freiburg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt, die Hertha verpasste diesen gegen Köln. Stuttgart verlor in Augsburg und bleibt unter dem Abstiegsstrich.
    Translate to
  •   "Ein Machtspielchen des Trainers" 1 day ago - Sport 1
    Hallo Fußball-Freunde,um ehrlich zu sein, hat mich der Abschied von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt vom FC Bayern total überrascht.Irgendetwas muss da vorgefallen sein. In diesem Zusammenhang halte ich die Frage für total lächerlich, ob die Arztpraxis am Trainingsplatz liegt oder nicht. Das hat doch keinen Einfluss darauf, wie die Mannschaft trainiert oder ob es Verletzte gibt.Für mich ist das ein Machtspielchen des Trainers. Dahinter steht die Frage: „Inwieweit kann ich bestimmte Dinge ändern?“Im Moment hat der FC Bayern eine Mannschaft, die auf dem Zenit spielt. Dazu gehören viele ältere Spieler, die bereits lange im Verein sind.Diese Umbaumaßnahmen müssen eigentlich gemeinsam mit dem Trainer eingeleitet werden. Doch wenn der Verein einen Trainer hat, der seinen Vertrag nicht verlängern kann, muss der Klub selbst das Heft des Handelns in die Hand nehmen. Die Person Guardiola darf da keine Rolle spielen.Für die Bayern war es nach dieser turbulenten Woche wichtig, in Hoffenheim zu gewinnen. Dennoch wird es in der Champions League gegen Porto eine harte Nuss. Es ist unübersehbar, wie groß der Druck ist. Denn nach einer souveränen Vorrunde folgte dieses Katastrophen-Spiel gegen Porto.Jetzt sollte sich das Debakel aus dem Vorjahr gegen Real Madrid nicht wiederholen.Die Frage ist: Wie gefestigt ist Guardiola innerhalb der Mannschaft, falls man ausscheidet? Viele Spieler haben schon große Erfolge gefeiert, standen seit 2010 dreimal im Champions-League-Finale. Die Zukunft des FC Bayern ist auf jeden Fall eng mit dem Match am Dienstag verknüpft.In Dortmund hat Jürgen Klopp seinen Abschied verkündet. Ich finde es unglaublich stark von ihm zu sagen, sein Weg sei nun zu Ende. Und zwar unabhängig von Vertragszeiten.Klopp hat den Verein in einer wirtschaftlichen Krise und auch in einer Identitätskrise übernommen. Er konnte sehr viel gestalten und der Mannschaft ein Gesicht geben. Nun muss es eine Zäsur geben.Sein Nachfolger Thomas Tuchel ist schon vergleichbar mit Klopp. Das gilt aber nicht für die Außendarstellung. Die Gefahr besteht in der Assoziation, dass der neue Klopp käme. Bei Borussia Dortmund muss man die Mannschaft ganz anders führen als beim FSV Mainz 05.In Hannover gibt es eine unglaublich negative Stimmungslage rund um den Klub. Ich glaube, dass Tayfun Korkut die Kurve nicht bekommt.Der Verein muss entscheiden, ob er jemanden für fünf Spiele holt, oder einen Coach perspektivisch verpflichtet. Der Trainer, der kommt, kann nur verlieren.Bis demnächst,Euer Thomas StrunzEx-Nationalspieler Thomas Strunz wechselt sich in dieser Saison als Experte im Volkswagen Doppelpass und bei der sonntäglichen SPORT1-Kolumne mit Thomas Helmer und Mario Basler ab.
    Translate to
  •   Bayern: Selbstvertrauen für die harte Nuss Porto 1 day ago - Kicker
    In der Nacht nach dem 1:3 beim FC Porto empfahl Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenige der Mannschaft, sich erst einmal zu sammeln. Gesagt, getan. Ohne sieben verletzte bzw. kranke Stammspieler sowie die geschonten Xabi Alonso, Jerome Boateng und Thiago (beide später eingewechselt) holten sich die Bayern mit dem 2:0 in Hoffenheim ein Stück Selbstvertrauen zurück. "Obwohl wir nicht mit voller Kraft gespielt haben", wie Robert Lewandowski anmerkte.
    Translate to
  •   Bayern auf letzter Rille ins Spiel des Jahres 1 day ago - Sport 1
    Der FC Bayern muss vor dem Champions-League-Rückspiel gegen den FC Porto mit einer äußerst angespannten Personallage zurechtkommen.Am Sonntag wurden auch die Hoffnungen geringer, dass es doch noch mit einer Rückkehr von Franck Ribery in den Kader klappen könnte.Wie SPORT1 aus dem Umfeld des Franzosen erfuhr, sieht es mit einem Kaderplatz am Dienstag nicht gut aus. Der Flügelflitzer wird wohl Bayern nicht helfen können, die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel umzubiegen.Wettlauf mit der ZeitOb dagegen Bastian Schweinsteiger (Grippe) und Philipp Lahm (Magen-Darm-Virus) für den Kampf ums Halbfinale rechtzeitig fit werden, ist noch offen. Es ist von einem Wettlauf mit der Zeit auszugehen.Am Sonntag kehrte Nationalmannschaftskapitän Schweinsteiger ins Bayern-Training zurück und absolvierte eine lockere Übungseinheit.Ebenfalls noch ungeklärt sind die Aussichten bei Juan Bernat, der 22-Jährige bekam in Hoffenheim einen Schlag ab. Die Auswechslung war eine Vorsichtsmaßnahme, die Bayern hoffen auf einen Einsatz am Dienstag.Ohnehin fehlen werden den Münchnern Arjen Robben, David Alaba, Javier Martinez, Medhi Benatia und Ersatzkeeper Tom Starke.
    Bayern Munich FC Porto Hoffenheim Injury and suspension
    Translate to
  •   Engländer pfeift Bayern gegen Porto 1 day ago - Sport 1
    Der englische Schiedsrichter Martin Atkinson leitet am Dienstagabend (20.45 Uhr) das Rückspiel im Viertelfinale der Champions League zwischen Bayern München und dem FC Porto (Hinspiel 1:3).Mit dem 44 Jahre alten Polizisten haben die Münchner bislang nur gute Erfahrungen gemacht: Unter der Leitung von Atkinson gewann der deutsche Rekordmeister in der Champions League im Oktober 2010 gegen CFR Cluj (3:2), im Oktober 2012 dann bei OSC Lille (1:0).
    Translate to
  •   Schweinsteiger zurück im Training 1 day ago - Sport 1
    Bastian Schweinsteiger hat sich zwei Tage vor dem Rückspiel im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Porto im Training von Bayern München zurückgemeldet.Der 30 Jahre alte Weltmeister nahm am Sonntagvormittag nach einer zweiwöchigen Zwangspause erstmals wieder an einer lockeren Übungseinheit teil.Schweinsteiger war am 4. April in der zweiten Halbzeit der Bundesliga-Begegnung bei Borussia Dortmund (1:0) wegen Problemen am Sprunggelenk ausgewechselt worden.Zuletzt hatte ihn außerdem eine Viruserkrankung außer Gefecht gesetzt.
    Bayern Munich FC Porto Borussia Dortmund Champions League Bundesliga
    Translate to