Bayern Munich

Bayern Munich News

  •   Inter, pazza idea Benatia Il Bayern chiede 22 milioni 3 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Inter, pazza idea Benatia Il Bayern chiede 22 milioni I nerazzurri hanno incontrato i bavaresi chiedendo l'ex difensore della Roma. Su Kovacic c'è il pressing del Liverpool
    Translate to
  •   Alle Infos zum DFB-Pokalfinale 11 hours ago - Sport 1
    Am Samstagabend schaut ganz Fußball-Deutschland nach Berlin.Im Finale des DFB-Pokals treffen im ausverkauften Olympiastadion der VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund aufeinander (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Die Wölfe spielten sich in der Bundesliga souverän auf den zweiten Platz und wollen die starke Saison mit einem Titel krönen. Für die Niedersachsen wäre es der erste Erfolg im nationalen Pokal. Zuletzt stand der VfL 1995 im Finale, musste sich dort aber Borussia Mönchengladbach mit 0:3 geschlagen geben.Auch die BVB-Fans, welche zu Tausenden auf dem Fan-Fest am Breitscheidplatz feiern werden, denken wohl nicht allzu gern an das letzte Pokalendspiel ihrer Mannschaft.Im letzten Jahr verlor die Borussia nach Verlängerung mit 0:2 gegen Bayern München. Revanche konnte die Elf von Trainer Jürgen Klopp, für den es das letzte Spiel auf der Bank der Schwarz-Gelben sein wird, im diesjährigen Halbfinale nehmen.Ein hart umkämpftes Spiel endete mit einem kuriosen Elfmeterschießen, das wohl niemand so schnell vergessen wird.Beim Rekordmeister aus München scheiterten Philipp Lahm, Xabi Alonso, Mario Götze und Manuel Neuer , so reichten dem BVB zwei verwandelte Elfer von Ilkay Gündogan und Sebastian Kehl. Ein Ausrufezeichen setzte außerdem Pokalkeeper Mitchell Langerak, der den Strafstoß von Ex-BVB-Kollege Götze parierte. Ob der Australier auch im Finale zwischen den Pfosten stehen wird, lässt Klopp bisher aber noch offen."Ich bereite mich vor wie auf jedes Finalspiel", sagte sein Konkurrent Roman Weidenfeller dem kicker. Ein Zeichen dafür, dass sich auch der 34-Jährige noch Hoffnung auf einen Einsatz macht.Dagegen spricht aber, dass Langerak beim Training der A-Mannschaft am Donnerstag das Tor hütete. Außerdem machen schon erste Wechselgerüchte die Runde. So könnte Weidenfeller nach Informationen der Bild schon bald der neue Backup für Manuel Neuer in München werden.Dieter Hecking und Klaus Allofs, das Führungsduo in Wolfsburg, hatten es im Halbfinale deutlich entspannter. Beim Zweitliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld gewannen die Wölfe locker mit 4:0 - Maximilian Arnold, als Kind glühender BVB-Fan, steuerte zwei Treffer bei.  Auch am Samstag würde der Mittelfeldspieler sicher gerne wieder treffen, wichtiger ist ihm aber ein Erfolg der Mannschaft. "Wir wollen den Pott holen, etwas Schöneres gibt es kaum", so der 21-Jährige.So können Sie das Spiel live im Stream, Ticker, TV und Radio verfolgen:Livestream im Radio: sport1.fmLiveticker: sport1.deLivestream: Sky Go und ARDLive im TV: Sky und ARD
    Translate to
  •   Toro, Glik piace in Premier E su Darmian c'è il Bayern 14 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Toro, Glik piace in Premier E su Darmian c'è il Bayern Tottenham e Manchester City stanno osservando il capitano granata. Guardiola ha offerto 15 milioni per l'esterno
    Translate to
  •   Absage an 96: Fink übernimmt Austria Wien 16 hours ago - Kicker
    Noch am Mittwoch hatte sich Thorsten Fink mit Hannover-96-Boss Martin Kind getroffen - ohne sich auf eine Zusammenarbeit einigen zu können. Der Weg des ehemaligen Bayern Profis führt stattdessen zum österreichischen Traditionsklub Austria Wien. Wie die Veilchen am Donnerstag bestätigten, einigten sich beide Parteien auf ein zweijähriges Engagement mit Option auf eine weitere Saison. Offiziell vorgestellt wird Fink am Samstag im Zuge einer Pressekonferenz in der Generali-Arena.
    Translate to
  •   Foot - ALL - Bayern - Bayern: Quand Manchester United et le FC Barcelone ciblaient Philipp Lahm 17 hours ago - L'equipe
    Fidèle de toujours au Bayern Munich, le défenseur ou milieu de...
    Translate to
  •   Bayern Munich : Di Maria également dans le viseur ? 21 hours ago - Football365.fr
    Selon le bi-hebdomadaire allemand Kicker, Angel Di Maria, l'ailier argentin de 27 ans de Manchester United, serait sur les tablettes du Bayern Munich alors que le PSG est également sur sa piste.
    Translate to
  •   Klopp-Liverpool, ora si può Di Maria, c'è l'idea Bayern 21 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Klopp-Liverpool, ora si può Di Maria, c'è l'idea Bayern Secondo la 'Bild' l'ex tecnico del Borussia Dortmund avrebbe deciso di rinunciare ai sei mesi sabbatici e sarebbe pronto a una chiamata dei Reds. La stampa inglese insiste: Manchester City in pole per Pogba
    Translate to
  •   "Ich habe auch Fehler gemacht" 22 hours ago - Sport 1
    Gerhard Poschner wirkt entspannt. Das überrascht bei der aktuellen Situation um den TSV 1860 München.Die "Löwen" stehen vor den beiden Relegationsspielen gegen Holstein Kiel (Freitag und Dienstag ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) mit einem Bein in der Dritten Liga.Als Poschner im April 2014 als neuer Sportchef zu den Sechzigern kam, hätte er nicht gedacht, was ihn erwartet.  Gleich in seiner ersten kompletten Saison hat der 45-Jährige zwei Trainer entlassen.Die Kritik an ihm ist zuletzt immer heftiger geworden. Vor allem die fehlerhafte Zusammenstellung des Kaders wird ihm vorgeworfen.Auch sollen inzwischen Teile der Mannschaft gegen ihn sein. Poschner ist der Angelpunkt der aktuellen Turbulenzen - und stellt sich im exklusiven SPORT1-Interview. SPORT1: Herr Poschner, wie steht es um Ihr Nervenkostüm?Gerhard Poschner: Mein Nervenkostüm steht nicht zur Debatte. Viel wichtiger ist, wie das der Spieler aussieht. Und da bemerke ich, dass sie natürlich angespannt sind, aber auch motiviert. Die Jungs werden gegen Kiel alles ins Zeug legen, was sie haben.SPORT1: Zuletzt gab es die Trainingsprügelei zwischen Stefan Ortega und Rodri. Es ist von einem zerstrittenen Team die Rede.Poschner: Solche Dinge kann man nie gutheißen, das ist doch klar. Wobei ich auch sagen muss, dass solche Szenen inzwischen in jedem Klub passieren, selbst beim FC Bayern zuletzt, als Robert Lewandowski und Jerome Boateng aneinander gerieten. Solche Dinge gehören sich nicht, aber sie passieren nun mal im Fußball im Laufe einer Saison. Das heißt aber nicht, dass wir das gut finden.  SPORT1: Wie ist das Klima in der Mannschaft? Es sollen inzwischen Machtkämpfe stattfinden.Poschner: In dieser Situation ist eine Angespanntheit da und die ist auch ganz normal. Es geht schließlich um viel. Du wirst in einem Team nie 25 Freunde haben. Die Geschichte von den 11 Freunden ist aus meiner Zeit. Das spielt aber keine Rolle. Was zählt, ist, den Karren aus dem Dreck zu ziehen, unabhängig von Sympathie oder Antipathie. Die Spieler sind jetzt seit zehn Monaten zusammen in einer sehr schweren Saison und dass das bei jedem Spuren hinterlässt, ist nachvollziehbar. Und deswegen haben wir gesagt, dass die Mannschaft mal raus soll aus München, um in Ruhe die Vorbereitung auf das Spiel in Kiel anzugehen. Die Angespanntheit kann hoffentlich in positive Energie umgewandelt werden für diese zwei Spiele.SPORT1: Ist es eine Flucht aus München?Poschner: Natürlich nicht. Es ist keine Flucht, aber wir haben das schon mit Absicht getan. Wir glauben, dass gerade in der Situation eine etwas intimere Atmosphäre für die Truppe wichtig ist, um in Ruhe arbeiten zu können ohne irgendwelche Störfeuer.SPORT1: Der Abstieg in die 3. Liga wäre der Super-Gau. Welche Fehler haben Sie gemacht?Poschner: Es gibt auch bei mir Dinge, die ich mir ankreide, aber es ist jetzt nicht der Zeitpunkt, um das detailliert aufzuführen. Wir haben nämlich noch zwei unglaublich wichtige Spiele vor der Brust. Aber nochmal: Ich habe sicher auch Fehler gemacht. Ich bin sehr kritikfähig und kritikoffen. Und ich glaube weiter an das Projekt im Wissen, dass Fehler gemacht wurden und ich wünsche mir die Chance gewisse Korrekturen vorzunehmen, dass es besser wird.SPORT1: Ihnen wird neben der falschen Zusammenstellung des Kaders auch vorgeworfen, dass Sie vor allem die spanischen Spieler in Schutz nehmen, die von Ihnen verpflichtet wurden und die sich in der Mannschaft angeblich völlig isolieren.Poschner: Das ist Propaganda, die gemacht wird. Diese drei Spieler haben in diesem Jahr am meisten Druck von mir bekommen. Ich halte die Hand über alle Spieler. Da gibt es keine Unterschiede. Das ist ein bewusst gestreutes Gerücht und das ist so nicht zu akzeptieren. Mein Verhältnis zur Mannschaft ist mehr als gut.SPORT1: Was sagen Sie zum Vorwurf der falschen Zusammenstellung des Kaders?Poschner: Der Tabellenplatz belegt es. Auch da habe ich sicherlich Fehler gemacht. Da hat das eine oder andere Puzzleteil nicht ineinandergegriffen. Das kann man nic
    Translate to
  •   Barnetta und Fuchs verlassen Schalke 22 hours ago - Sport 1
    Tranquillo Barnetta und Christian Fuchs verlassen den FC Schalke 04.Die auslaufenden Verträge mit dem Schweizer Barnetta und dem Österreicher Fuchs werden nicht verlängert, teilten die Königsblauen am Donnerstag mit."Wir haben uns mit beiden Spielern noch einmal zusammengesetzt, sind aber in den Gesprächen übereingekommen, dass die Wege sich trennen werden", sagte Sportvorstand Horst Heldt.Barnetta (30) war 2012 ablösefrei von Bayer Leverkusen nach Gelsenkirchen gewechselt, konnte die Erwartungen aber nie erfüllen. Der Mittelfeldspieler bestritt nur 60 Pflichtspiele für die Königsblauen und wurde zwischenzeitlich an Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Erst unter Trainer Roberto Di Matteo kam er als Rechtsverteidiger in der Fünferkette häufiger zum Einsatz.Fuchs (29) hatte Schalke 2011 für 3,8 Millionen Euro vom FSV Mainz 05 verpflichtet.Der Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft brachte es immerhin auf 136 Pflichtspiele für die Gelsenkirchener, auch er kam unter Di Matteo wieder mehr zum Zuge.Als Abgänge standen zuvor bereits Jan Kirchhoff, der nach eineinhalbjähriger Ausleihe zu Bayern München zurückkehrt, und Chinedu Obasi fest.
    Translate to
  •   S04 trennt sich von Barnetta und Fuchs 22 hours ago - Sport 1
    Tranquillo Barnetta und Christian Fuchs verlassen den FC Schalke 04.Die auslaufenden Verträge mit dem Schweizer Barnetta und dem Österreicher Fuchs werden nicht verlängert, teilten die Königsblauen am Donnerstag mit."Wir haben uns mit beiden Spielern noch einmal zusammengesetzt, sind aber in den Gesprächen übereingekommen, dass die Wege sich trennen werden", sagte Sportvorstand Horst Heldt.Barnetta (30) war 2012 ablösefrei von Bayer Leverkusen nach Gelsenkirchen gewechselt, konnte die Erwartungen aber nie erfüllen. Der Mittelfeldspieler bestritt nur 60 Pflichtspiele für die Königsblauen und wurde zwischenzeitlich an Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Erst unter Trainer Roberto Di Matteo kam er als Rechtsverteidiger in der Fünferkette häufiger zum Einsatz.Fuchs (29) hatte Schalke 2011 für 3,8 Millionen Euro vom FSV Mainz 05 verpflichtet.Der Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft brachte es immerhin auf 136 Pflichtspiele für die Gelsenkirchener, auch er kam unter Di Matteo wieder mehr zum Zuge.Als Abgänge standen zuvor bereits Jan Kirchhoff, der nach eineinhalbjähriger Ausleihe zu Bayern München zurückkehrt, und Chinedu Obasi fest.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Angel Di Maria intéresse le Bayern Munich 22 hours ago - L'equipe
    Selon le magazine allemand Kicker, le Bayern Munich aurait des vues...
    Bayern Munich Transfer
    Translate to
  •   Die sieben Gesichter des Jürgen Klopp 1 day ago - Sport 1
    Jürgen Klopp ist ein Mann mit vielen Gesichtern: Lustig und lachend, wild und verzerrt, tränenreich und ernst. Seit seinem Amtsantritt bei Borussia Dortmund am 1. Juli 2008 hat er bei dem Traditionsklub aus dem Ruhrgebiet eine Erfolgsgeschichte geschrieben wie kein BVB-Trainer vor ihm.In diesen sieben Jahren ist Klopp selbst zum Gesicht des Klubs geworden, zur Marke und Identifikationsfigur.Vor seinem letzten Spiel, dem DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg am 30. Mai, blickt SPORT1 in einer Multimedia-Story auf den Typen Klopp und seine prägendsten Gesichter der vergangenen sieben Jahre zurück.1. Klopp, der KumpelMit Jürgen Klopp an der Theke sitzen und den ganzen Abend über Fußball reden. Diesen Wunsch äußerte die überzeugte BVB-Anhängerin Sabine Heinrich, Moderatorin bei der WDR-Hörfunkwelle EinsLive, kürzlich in einer TV-Dokumentation über den Erfolgstrainer – und sprach damit tausenden schwarzgelben Anhängern aus dem Herzen.Für die Fans ist der Noch-Trainer von Borussia Dortmund nach seinem Start im Jahr 2008 in Windeseile einer von ihnen geworden. Dass er gebürtiger Schwabe ist, haben die meisten inzwischen fast vergessen.Für sie ist Jürgen Kopp vor allem eins: Ein Kumpel. Bodenständig, volksnah, gerade heraus. Umso schwerer fällt es dem schwarzgelben Anhang, einen der ihren gehen zu lassen. Bei seinem Abschied am Samstag flossen Tränen – auf den Rängen noch mehr als auf dem Platz.Er habe "versucht, jedem Einzelnen zu winken", sagte der 47-Jährige hinterher über seine Ehrenrunde. Das sei zwar nicht gelungen, aber zumindest dürfe sich jeder Einzelne "bewunken fühlen".Die Video-Einspielung mit seinen Abschiedsworten an die Fans war dabei ein cleverer Schachzug, um sich selbst nicht von den Emotionen überwältigen zu lassen.Intensiv alles zu erleben, das zeichnet Jürgen Klopp aus. Aufsaugen. Dieser Begriff hat in einem Wortschatz seinen festen Platz.Alles aufsaugen, mitnehmen, Erfahrungen sammeln. Das hat er als BVB-Trainer vom ersten Tag an getan. Mit Haut und Haaren, die anfangs noch als Boygroup-Frisur getragen wurden.Später sind die blonden Haare immer öfter von seiner schwarz-gelben Pöhler-Kappe bedeckt. Die Mütze, sie wird zum Markenzeichen – und zum Verkaufsschlager.Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 2012 sagte Klopp im SPORT1-Interview, nach unzähligen Bierduschen wieder frisch gestriegelt und bereit zur großen Feier: „Diese zwei Tage nehmen wir uns mal komplett, um das, was da passiert ist, aufzusaugen, Spaß zu haben daran und stolz zu sein darauf.“Es sollten noch viele weitere Momente folgen, auf die Klopp und sein Team stolz sein durften.2. Klopp, der VollgasfußballerIm Februar 2001 fragt Mainz-05-Manager Christian Heidel den Verteidiger Klopp, ob er sich die Beförderung zum Interimstrainer vorstellen könne. Der muss nicht lange überlegen und sagt nach wenigen Sekunden: "Ich mach's!""Das war damals ein reines Bauchgefühl", sagt Heidel heute im Gespräch mit SPORT1, dass seine Wahl auf Klopp gefallen sei.Aus dem Trainertalent entwickelt sich einer der besten Fußballlehrer Europas. Die offensive Ausrichtung, die schon in Mainz deutlich zu erkennen ist, entwickelt er in Dortmund zur Perfektion."Ich verspreche, wir hauen alles raus, was wir drauf haben", verspricht Klopp bei seinem Start in Schwarzgelb – und soll Recht behalten.Vollgasfußball à la Klopp, das heißt Gegenpressing an der vordersten Linie, den Gegner schon am eigenen Sechzehner unter Druck setzen, volle Power von der ersten bis zur letzten Minute. Das schnelle Umschaltspiel nach dem Ballgewinn kennzeichnet das Konzept des Fußball- und Diplom-Sportlehrers.Mit diesem laufintensiven Spiel revolutioniert der Trainer des Jahres 2011 und 2012 den Bundesliga-Fußball. So erobert Klopp mit seinen Borussen die Spielfelder der Republik und Europas.Dank Klopp wird der BVB zum Inbegriff des Vollgasfußballs. Mit viel Ehrgeiz und noch mehr Leidenschaft.Warum er in Dortmund der richtige Mann am richtigen Ort ist? "Weil er konzeptionell super ist, weil er einen
    Translate to
  •   FC Bayern klopft bei United wegen di Maria an 1 day ago - Sport 1
    Rekordmeister Bayern München plant offenbar den nächsten Mega-Transfer. Einem Bericht des kicker zufolge wollen die Münchner den argentinischen Vize-Weltmeister Angel Di Maria vom englischen Rekordchampion Manchester United verpflichten.Weil Wolfsburgs Kevin de Bruyne (Vertrag bis 2019) derzeit nicht zu haben sei, habe sich der FC Bayern für Di Maria entschieden, heißt es.Der in München für Spielerwechsel zuständige Technische Direktor Michael Reschke soll sich bei Manchesters geschäftsführendem Vorstand Ed Woodward bereits telefonisch über die Verfügbarkeit des 27-Jährigen erkundigt haben.Di Maria war erst im vergangenen Sommer für 75 Millionen Euro von Real Madrid zu United gewechselt, spielte unter Teammanager Louis van Gaal aber eine enttäuschende Saison.Van Gaal äußerte vor wenigen Wochen seine Unzufriedenheit über den Linksfüßer, der auf beiden offensiven Außenbahnen spielen kann.Die Entscheidung über seine Zukunft liege bei Di Maria (Vertrag bis 2019), betonte der frühere Bayern-Coach. Der französische Meister Paris St. Germain soll ebenfalls um Di Marias Dienste werben.Van Gaal ist derweil weiter an Bayern-Urgestein Bastian Schweinsteiger (Vertrag bis 2016) und zudem an Dante interessiert.Für den brasilianischen Verteidiger (Vertrag bis 2017) soll es laut kicker eine "konkrete Anfrage" von United geben.
    Translate to
  •   Weidenfeller einer für Bayern? 1 day ago - Sport 1
    Bahnt sich in der Bundesliga ein spektakulärer Torwartwechsel an? Die Tage von Roman Weidenfeller als Stammkeeper bei Borussia Dortmund sind gezählt.Die Bild berichtet nun von Gedankenspielen des FC Bayern, den Nationalkeeper zu verpflichten.Weidenfeller steht beim BVB noch bis 2016 unter Vertrag, doch die Anzeichen verdichten sich, dass der 34-Jährige nicht an Mitch Langerak vorbeikommt. In München könnte er Ersatz von Manuel Neuer werden. Pepe Reina, derzeitiger Vertreter, will weg.
    Translate to
  •   Thursday's gossip column 1 day ago - BBC
    Real Madrid eye Raheem Sterling, Danny Ings to snub Spurs, Bayern keen on Angel Di Maria, plus more.
    Translate to
  •   Würzburg und Magdeburg siegen 1 day ago - Sport 1
    Die Würzburger Kickers haben sich im Kampf um den Aufstieg in die Dritte Liga eine gute Ausgangsposition erarbeitet.Der Meister der Regionalliga Bayern setzte sich im Hinspiel der Aufstiegsrunde beim Südwest-Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken mit 1:0 (1:0) durch.Abwehrspieler Nico Herzig erzielte in der 36. Minute den Siegtreffer für die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach.Im Rückspiel am Sonntag (ab 14 Uhr im LIVETICKER) können die Kickers im Heimspiel den Aufstieg perfekt machen.Auch der 1. FC Magdeburg feierte in seinem Hinspiel einen Sieg.Im Duell mit Südwest-Meister Kickers Offenbach setzte sich der Titelträger aus der Regionalliga Nordost zuhause ebenfalls mit 1:0 (1:0) durch.Das Tor des Tages markierte Nicolas Hebisch (40.)Das Duell zwischen den zweiten Mannschaften von Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach ist noch völlig offen.Das Spiel zwischen dem Meister der Regionalliga Nord und dem West-Meister endete 0:0.
    Translate to
  •   Mumifizierte Palmen und ein Anruf von Hoeneß 1 day ago - Sport 1
    Zäsur für den Volkswagen Doppelpass: Nach elf Jahren nimmt Moderator Jörg Wontorra am Sonntag (11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 u. in unserem Sportradio SPORT1.fm) Abschied vom Kult-Talk.Bevor der 66-Jährige das Ruder an Thomas Helmer übergibt, begrüßt er in seiner 419. Sendung die bislang größte Runde, in der unter anderem Heribert Bruchhagen Platz nimmt.Der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt zählt neben Felix Magath und Rudi Völler zu den häufigsten Gästen im Doppelpass. SPORT1 hat weitere interessante Fakten der Ära Wontorra gesammelt.Um 15 Uhr ist alles abgebautBei seiner ersten Sendung am 7. März 2004 waren Udo Lattek, der damals vereinslose Friedhelm Funkel sowie die Journalisten Martin Hägele und Gregor Derichs zu Gast.Seither strömten 2.052 Talk-Gäste in den Doppelpass, bei der zwei Kameras, eine Steadicam und ein Kamerakran im Einsatz sind. Knapp 40 Mitarbeiter sind für eine Sendung vor Ort.Der Aufbau im Hilton Airport Hotel startet morgens um 6 Uhr, neun Stunden später ist das gesamte Setting bereits wieder abgebaut.Basler gewinnt riskante WetteEin Hingucker seit den Anfangsjahren: Die 18 Palmen, welche die Diskussionsrunde umgeben. Es handelt sich um natürliche aus Kalifornien, allerdings sind sie mit Glasfaser mumifiziert. Sie sind zwischen 14 und 17 Metern hoch.Das wichtigste Requisit ist und bleibt das Phrasenschwein, in das drei Euro pro Floskel einzuwerfen sind - egal ob der Sprecher sich selbst oder andere ihn überführen.Unter den Experten gilt bei SPORT1 Mario Basler als fleißigster Einzahler - allerdings hat er im Doppelpass auch schon kräftig verdient.Noch zur Zeit von Wontorra-Vorgänger Rudi Brückner gewann er in der Saison 2002/03 eine 10.000-Euro-Wette auf den Klassenerhalt des 1. FC Kaiserslautern - obwohl der FCK bei Abschluss der Wette 15 Punkte Rückstand aufs rettende Ufer hatte.Weizen umsonst und begehrtEin traditioneller Bestandteil mitten in Bayern ist das Weizenbier. Auch Wontorra hat davon einiges abbekommen; gleich zweimal wurde es ihm beim Servieren versehentlich über die Anzughose gegossen.Das Bier ist übrigens nicht nur für die Talk-Gäste, sondern auch für die 160 Zuschauer, die pro Sendung Platz haben, kostenlos.Und der Konsum beachtlich: Im Durchschnitt werden 350 Weizen pro Doppelpass ausgeschenkt, also mehr als zwei für jeden Zuschauer am Sonntagmittag.Denkwürdige Worte von HoeneßDie Macher des deutschen Fußballs redeten sich während der Ära Wontorra in vielen der 838 ausgestrahlten Stunden die Köpfe heiß.Uli Hoeneß beispielsweise polterte, auf eine eventuelle Einstellung von Lothar Matthäus angesprochen, am 10. November 2002: "Solange Karl-Heinz Rummenigge und ich etwas beim FC Bayern zu sagen haben, wird er nicht einmal Greenkeeper im neuen Stadion."Hoeneß war es auch, der zwei Jahre zuvor für den überraschendsten Anruf im Doppelpass gesorgt hatte. In der Kokain-Affäre Christoph Daum redete er der Runde in Gewissen: "Was denken denn die Kinder oder die Eltern, die zu Hause drogenabhängige Kinder haben, wenn ein Bundestrainer oder ein Bundesliga-Trainer so locker auch drogenabhängig sein kann?"Die größte Quote bescherte SPORT1 jedoch ein Triumph des heutigen Erzrivalen vom FC Bayern: Nachdem Borussia Dortmund sich erneut die Meisterschale gesichert hatten, schauten am 22. April 2012 im Schnitt 1,4 Millionen dem Talk zu.
    Translate to
  •   Bayern München verpflichtet Boquete 1 day ago - Kicker
    Die spanische Nationalspielerin Verónica Boquete wird den 1. FFC Frankfurt verlassen und zum Ligakonkurrenten FC Bayern München wechseln. Beim Meister erhält die Mittelfeldspielerin einen Zweijahresvertrag. Nach Sara Däbritz und Lisa Evans ist die Spanierin bereits der dritte Neuzugang bei den Bayern.
    Translate to
  •   Lockt FC Bayern Darmian an die Isar? 1 day ago - Sport 1
    Hat der FC Bayern seinen Rechtsverteidiger der Zukunft gefunden?Für Matteo Darmian sollen die Münchner sogar schon ein sattes Angebot abgegeben haben.Das berichtet La Stampa. 17 Millionen Euro bietet Bayern demnach für Darmian, der beim FC Turin die rechte Abwehrseite beackert und in München zumindest eine Alternative für den nicht unumstrittenen Rafinha sein könnte. Der 25 Jahre alte Darmian bestritt bisher 12 Spiele in Italiens Nationalmannschaft und steht in Turin, den Tabellenneunten der Serie A, noch bis 2017 unter Vertrag.
    Bayern Munich Serie A
    Translate to
  •   FC Bayern verpflichtet Boquete 1 day ago - Sport 1
    Frauen-Fußball-Meister Bayern München treibt seine Kaderplanungen für das Unternehmen Titelverteidigung voran.Wie der Klub am Mittwoch bekannt gab, wechselt die spanische Nationalspielerin Veronica Boquete von Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt an die Isar.Die Offensivspielerin unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis 2017. Die 28-Jährige ist nach Sara Däbritz und Lisa Evans die dritte Neuverpflichtung der Münchnerinnen.
    Translate to
  •   Bayern eröffnet Fanshop in China 1 day ago - Sport 1
    Der FC Bayern München eröffnet einen offiziellen Online-Fanshop für Kunden in China. Dies gaben Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, und Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie, bei einer Pressekonferenz im chinesischen Hangzhou bekannt gegeben. Nach Vereinsangaben haben die Bayern in China über 90 Millionen Fans.
    Translate to
  •   Watzke: Gündogan verlässt BVB im Sommer 2 days ago - Sport 1
    Nationalspieler Ilkay Gündogan hat bei Pokalfinalist Borussia Dortmund keine Zukunft mehr."Er wird im Sommer Borussia Dortmund verlassen, das steht außer Frage", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke der Sport Bild.Gündogan, der bei den Westfalen noch bis 2016 unter Vertrag steht, hatte zuletzt angekündigt, dass er seinen Kontrakt nicht verlängern wird.Der BVB möchte im Sommer aber noch eine Ablösesumme für den 24 Jahre alten Mittelfeldspieler erzielen, der angeblich von mehreren europäischen Topklubs und angeblich auch von Bayern München umworben wird."Es war nicht unser Wunsch, dass er geht. Sondern es war sein Wunsch. Daraufhin haben wir gesagt: Ok, dann werden wir dich auch verkaufen und unsere kompletten Planungen anders ausrichten. Und genauso kommt es", sagte Watzke.Der BVB hatte Anfang der Woche Gonzalo Castro (27) vom Ligarivalen Bayer Leverkusen verpflichtet, der Gündogans Rolle übernehmen könnte.
    Translate to
  •   Die Definition von Erfolg 2 days ago - Sport 1
    Es ist grau an diesem Samstag in München, locker zehn Grad zu kalt für die Jahreszeit.Der Marienplatz inmitten der Innenstadt prall gefüllt, das ist hier ein wetterunabhängiger Dauerzustand an einem Samstag. Es ist Wochenende, Pfingsten noch dazu, die Stadt wie üblich überfüllt von Touristen und Wochenendausflüglern, die sich das berühmte Glockenspiel des Neuen Rathauses anhören.Einige wenige tragen Schals oder Trikots des FC Bayern, auch einige Anhänger des FSV Mainz 05 sind zu erkennen. Wenige Stunden später treten die Münchner im letzten Heimspiel der Saison an, es wird die Meisterschale geben. Blumen, Konfetti, am nächsten Tag ebendieser Marienplatz, Feier mit den Fans. Business as usual nach dem 25. Titel.Jan Placht trinkt an seinem Kaffee. Er ist 25, Bayern-Fan, einer der Betreiber des Blogs "Miasanrot". „Generation Scholl“, wie er selbst sagt. Die Öffentlichkeit diskutiert seit Tagen, wie das Fazit dieser Saison ausfallen sollte. Meister sind sie, sicherlich. Aber ob das nicht zu wenig sei für diese Mannschaft mit den ganzen Weltmeistern und dem Welttrainer aus Spanien. "Wir haben uns in der Weltspitze etabliert“, sagt Placht trocken und drückt seine Zigarette aus.Geht es um mehr?"Wir erleben gerade eine Ära, und das ist ein Segen", sagt auch Oliver Schmidt, 43 Jahre alt, Blogger und in den sozialen Netzwerken als "Breitnigge" bekannt, was sogleich die Frage nach seiner Generation beantwortet.Was auf den ersten Blick wie eine fangetrübte Sicht der Dinge anmutet und sicherlich auch ist, offenbart dennoch eine Gemengelage, in der sich Deutschlands größter Fußballverein in diesem Frühjahr 2015 befindet. Es geht um die Deutungshoheit in der Analyse, um die Definition von Fallhöhen.Wie viel Erfolg ist genug Erfolg, und wer definiert dies in einem Spiel, das aufgrund seiner Komplexität so sehr von Kleinigkeiten abhängt? Ist ohne Erfolg alles nichts oder geht es um mehr?"Beamtenfußball von früher""Nach so großen Erfolgen wie 2013 geht es oft bergab. Wir haben uns aber da oben stabilisiert", sagt Jan Placht von "Miasanrot". "Der FC Bayern war zu erfolgreich in den vergangenen Jahren. Es fällt vielen schwer, von dieser Höhe mal ein Stück zurückzutreten und einfach zu genießen, was wir gerade an der Mannschaft haben", führt Oliver Schmidt aus: "Ich kenne noch den Beamtenfußball von früher."Auch für Martí Perarnau, spanischer Journalist und Guardiola-Biograf, stellt sich die Frage nach dem Maß des Erfolges nicht: "Der Klub gehört zu den besten drei in Europa: wirtschaftlich, sportlich wie sozial. Und das seit 2010", sagt Perarnau zu SPORT1.Also alles in Butter?Sicher ist: Der Verein ist an einem Wendepunkt angekommen, will den letzten Schritt zur Weltmarke gehen: Ein festes Büro inklusive TV-Deal in den USA, Testspielreisen und Fanshops in Fernost, viele Weltmeister im Kader, ein Trainer mit Strahlkraft. Endlich und nicht nur sportlich auf Augenhöhe mit Real Madrid, dem FC Barcelona, Manchester United, das ist das Ziel.Aber eben bloß nicht die DNA des Klubs aufgeben, eine Identität Hoeneß’scher Prägung: familiär, nahbar. Erfolgreich zwar, aber irgendwie kuschelig-provinziell.Umbruch kann teuer werdenLetzteres geriet in dieser Saison hier und da ins Wanken. Vom Sponsor getriebene Testspiele in Saudi-Arabien, Schlammschlacht mit langjährig verdienten Vereinsärzten, zweifelhafte Stilmittel in der Kommunikation ("Säbener Sigi") und ein Trainer, der in seiner Art zu führen nicht die Vaterfigur symbolisiert, die ein Jupp Heynckes war. Gerüchte um erhebliche Dissonanzen zwischen Guardiola und einzelnen Spielern sind in München halten sich hartnäckig.Aus Sicht von Karl-Heinz Rummenigge gehört ein Mann wie Guardiola zum neuen Selbstbild des Klubs. In Rummenigges steten Liebeserklärungen an den Katalanen wohnt auch die Hoffnung inne, dass Guardiola in und mit München eine ähnliche Ära prägen wird, wie er es in Barcelona tat.Doch steht der Mannschaft ein Umbruch bevor: In naher Zukunft wird sie Leistungsträger verlieren, die ihren Zenit mit
    Translate to
  •   Rode: "Ich bin rundum zufrieden bei Bayern" 2 days ago - Kicker
    Die Meisterschale und Sebastian Rode schienen am Wochenende wie zusammengewachsen. Der Ex-Frankfurter wollte das begehrte Stück Silber gar nicht mehr hergeben. Kein Wunder, feierte er doch seine erste Meisterschaft. "Das war auf jeden Fall etwas Besonderes", sagte er am Dienstag im Gespräch mit dem kicker.
    Translate to
  •   Rückzug eines Unverstandenen 2 days ago - Sport 1
    Eines dürfte im schnelllebigen Bundesliga-Business feststehen: Selten strotzte zuletzt eine Presseerklärung so vor Bitterkeit und Verletzlichkeit wie die von Eintracht Frankfurt am Dienstagmittag versandte Mitteilung 52/2015.Trainer  Thomas Schaaf ließ zu seinem Rückzug eine Formulierung wählen, die von abgrundtiefer Verachtung zeugte:"Die in der Öffentlichkeit getätigten Aussagen und die Darstellung meiner Person und meiner Arbeit, die sich in unglaublichen und nicht nachvollziehbaren Anschuldigungen und Unterstellungen in den Medien äußern, kann und will ich nicht akzeptieren. Deshalb ist es zu der Trennung gekommen." Starker Tobak.Aufgaben "mehr als erfüllt"Denn Schaaf selbst kann keine Gründe finden, die ihm aus sportlicher Sicht etwas anhaben können. "Wir haben eine tolle Saison erlebt, mit viel Spektakel, besonders im eigenen Stadion."  Und weiter:"Platz neun in der Abschlusstabelle, den Torschützenkönig und eine der torsichersten Angriffsreihen der Liga im Team zu haben, ist ein Ergebnis, über das sich jeder Eintracht- Fan freuen kann." Oder: "Wir haben die in uns gestellten Aufgaben erfüllt und mehr."Nicht gewürdigt und missverstandenWarum dann aber die Demission? "Es gibt bei ihm eine Enttäuschung darüber, dass er seine sportliche Leistung nicht ausreichend gewürdigt und sein Verhältnis zur Mannschaft falsch dargestellt sieht", erklärte Vorstandschef Heribert Bruchhagen, der auf einer eilig anberaumten Pressekonferenz erläuterte, er sei autorisiert, das zu sagen. Dazu muss man wissen: Der gebürtige Ostwestfale und Wahl-Frankfurter Bruchhagen und der gebürtige Mannheimer und gefühlte Ewig-Bremer Schaaf funken mit ihren Wertvorstellungen auf einer Linie.Zwar sagte der 14 Jahre für den SV Werder arbeitende Fußballlehrer anfangs ab, als ihn Bruchhagen im Frühjahr 2014 anrief, doch bei einem zweiten Vorstoß - Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner hatte erfolglos um Roger Schmidt und Roberto di Matteo gebuhlt - gab es die Zusage.Bruchhagen als letzter VerbündeterUnd bis zuletzt stellte sich der 66-Jährige noch vor seinen Wunschtrainer, hielt am vergangenen Freitag ein langes Plädoyer auf Schaafs Erfolge und sprach gar von einer "Saison des Spektakels".Aber war es am Main nicht eher ein Missverständnis mit einem Mann, der mit der Mentalität in diesem Verein nicht wirklich warm wurde, zumal er alle ehemaligen Bremer Assistenten um sich scharte?Auch die vielen unterhaltsamen Spiele der Hinrunde konnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass Schaaf allmählich den Draht zu seinen Führungsspielern verlor. Allen voran Alex Meier, am Ende Torschützenkönig, aber am Anfang wegen Fitnessrückstand nicht berücksichtigte, ging schnell auf Distanz. Später klagten Leistungsträger hinter vorgehaltener Hand wiederholt die Kommunikationsdefizite an.Rückendeckung hat gefehltLange sah  Schaaf darüber stoisch hinweg, dass sich viele alsbald fragten, wie dick sein Fell eigentlich schon sei. Aber als auf  aggressive Attacken der "Bild"-Zeitung, die unter dem Titel "Schaaf wird zum Problem der Eintracht" lief, danach die sofortige Rückendeckung von Vereinsseite ausblieb, ärgert sich der Coach immens.Wie es heißt, habe der in dieser Hinsicht extrem dünnhäutige Übungsleiter zuletzt hinter jeder Anschuldigung eine Kampagne gewittert.Da scheint der 54-Jährige mittlerweile seinem einstigen Lehrmeister Otto Rehhagel nachzueifern. Im Grunde hat der gebürtige Mannheimer nun in Frankfurt binnen einen Jahres im Schnelldurchgang all das mitgemacht, was er in der  weniger erfolgreichen Endphase in Bremen erlebte, worauf im Mai 2013 ein Schlussstrich gezogen wurde. Danach für ein Jahr Auszeit den Reset-Knopf zu drücken, hat nicht geholfen.Weil Schaaf eben Schaaf bleibt - verschlossener, unnahbarer und schwerer verständlich als der Vorgänger Armin Veh. Anfangs war sein Bemühen erkennbar, sich aufgeschlossener zu geben als an der Weser, doch irgendwann wirkte es aufgesetzt - und damit nicht authentisch. Und es nutzte nichts, dass er ständig alles hinterfragte, immer
    Translate to
  •   Löw verzichtet auf vier Weltmeister 2 days ago - Sport 1
    Bundestrainer Joachim Löw gönnt vier vielbeschäftigten Weltmeistern eine längere Sommerpause, dafür steht Mönchengladbachs Patrick Herrmann vor seinem Debüt für die deutsche Nationalmannschaft.Löw berief die Leistungsträger Manuel Neuer, Thomas Müller (beide FC Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid) und Marco Reus (Borussia Dortmund) nicht in sein 20-köpfiges Aufgebot für das Länderspiel gegen die USA mit Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann am 10. Juni in Köln. Sie werden auch im EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar drei Tage später in Faro fehlen.Verletzt fehlt der Schalker Benedikt Höwedes. Somit verbleiben noch 13 Weltmeister für die beiden letzten Länderspiele der Saison. Darunter auch die in ihren Vereinen zuletzt kaum zum Zug gekommenen Lukas Podolski, Andre Schürrle und Sami Khedira.Herrmann gehörte im März 2013 gegen Kasaschstan schon einmal zum Aufgebot des A-Teams, kam damals aber nicht zum Einsatz.Im Tor berief Löw nur das Duo Roman Weidenfeller und Ron-Robert Zieler. Die stärkste Fraktion ist die von Pokalfinalist Dortmund, der vier Spieler stellt. Meister Bayern München und Champions-League-Teilnehmer Mönchengladbach stellen je drei Profis ab.Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für das Länderspiel gegen die USA sowie das EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar:Tor: Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Erik Durm (Borussia Dortmund), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Shkodran Mustafi (FC Valencia), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart)Mittelfeld und Angriff: Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen), Mario Götze (Bayern München), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach), Sami Khedira (Real Madrid), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Max Kruse (Borussia Mönchengladbach), Mesut Özil (FC Arsenal), Lukas Podolski (Inter Mailand), Andre Schürrle (VfL Wolfsburg), Bastian Schweinsteiger (Bayern München)
    Translate to
  •   Bayern wartet auf die Löwen 2 days ago - Kicker
    Eigentlich war geplant, die Abstiegs-Relegationsspiele der Regionalliga Bayern zeitgleich mit denen der anderen Staffeln auszutragen. Nun wurden die Begegnungen auf den 3. und 7. Juni verlegt. Grund: Da der TSV 1860 München immer noch in die 3. Liga absteigen und seine Reservemannschaft damit in die Bayernliga stürzen könnte, steht die endgültige Platzierung einiger Kellerteams noch nicht fest.
    Translate to
  •   Herz oder letztes großes Hurra? 3 days ago - Sport 1
    Aufhören soll man bekanntlich dann, wenn es am schönsten ist.Das 500. Spiel, der achte Meistertitel und ein Tor zum Saisonabschluss: der perfekte Rahmen also für den Abschied einer Legende?Seit Wochen häufen sich die Spekulationen über einen vorzeitigen Abgang Bastian Schweinsteigers vom FC Bayern München. Von dem Klub, für den er seit Jahren die Knochen hinhält, von dessen Fans er als "Fußballgott" gefeiert wird.Wirklich entkräften konnte er die Gerüchte nach Spielschluss am Samstag nicht. Er verwies lediglich auf die Dauer seines Vertrages, der noch bis zum 30. Juni 2016 läuft. Für immer FC Bayern? Oder doch noch einmal ins Ausland?Förderer van Gaal baggertAllen voran Manchester United soll heiß auf die Dienste Schweinsteigers sein. Trainer Louis van Gaal ist ein großer Fan seines einstigen Schützlings.Der Niederländer entschied damals als Bayern-Coach, den Rosenheimer von der Außenbahn ins zentrale Mittelfeld zu beordern - und brachte Schweinsteigers Karriere damit erst so richtig in Schwung.Schon vor Beginn der Saison hatte van Gaal eine Millionen-Offerte vorbereitet. Nun baggert er erneut am deutschen WM-Helden.Alles gewonnenFür Schweinsteiger wäre es wohl die letzte Chance, einen langfristigen Vertrag bei einem europäischen Topklub zu unterschreiben.Bei den Bayern hat er zudem bereits alles gewonnen. Mit seiner achten Meisterschaft zog er nun mit Oliver Kahn und Mehmet Scholl gleich, auch der WM-Titel und der Champions-League-Pokal zieren schon seinen Trophäen-Schrank.In England würden noch einmal neue Herausforderungen auf ihn warten. United will im kommenden Jahr zurück an die Spitze der Premier League und ist bereit, dafür viel Geld zu investieren.Zahn der Zeit nagtZumal offen ist, ob Schweinsteiger in der neuen Spielzeit noch einmal zu der Führungsfigur auf dem Platz wird, die er in den letzten Jahren bei den Bayern war.14 von 34 Spieltagen hat Schweinsteiger in dieser Saison verpasst. Keine neue Erfahrung für ihn. Seit mehr als zwei Jahren kämpft er mit seinem Körper.Entscheidung liegt bei SchweinsteigerKarl-Heinz Rummenigge will von einem Abschied der Identifikationsfigur dennoch nichts wissen."Bastian wird nicht umsonst 'Fußballgott' von unseren Fans genannt. Wir sind zufrieden mit ihm, der Trainer ist zufrieden. Wir wünschen, dass er bleibt", erklärte der Vorstandschef am Sonntag.Doch die Entscheidung liegt allein bei Schweinsteiger. Immer wieder betont Trainer Pep Guardiola, dass dessen Zukunft nicht in seinen Händen liege. Steine würden sie dem mittlerweile 30-Jährigen ob seiner Verdienste aber wohl nicht in den Weg legen.USA kein ThemaDer Bayer ist nach dem Triumph in der Champions League 2013 und seinem legendären Einsatz im WM-Finale ein Jahr später weltweit in allerhöchsten Sphären angekommen.Angeblich sollen ihn ja auch die USA locken. Allerdings hatte Schweinsteiger im Januar erklärt, noch "drei, vier Jahre" auf höchstem Niveau spielen zu wollen.Daher ist ein Wechsel nach Nordamerika vor 2018 nach SPORT1-Informationen kein Thema für ihn.EM als großes ZielVielmehr ist davon auszugehen, dass Schweinsteiger seinen Vertrag in München erfüllen wird. Die EM in Frankreich im kommenden Jahr ist sein nächstes großes Ziel.Gerade erst hat er die Kapitänsbinde der Nationalelf nach dem WM-Sieg von Rio von Bayern-Kollege Philipp Lahm übernommen und träumt davon, den Pokal als Erster in den Nachthimmel von Paris zu stemmen.Diesen Sommer will er nutzen, um sich intensiv auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Der Mittelfeldspieler muss und will wieder auf 100 Prozent kommen. Ein Wechsel in eine ungewisse Zukunft in einer fremden Liga käme da eher ungelegen."Er liebt München"Auch Ex-Bayern-Star Paulo Sergio ist vom Verbleib Schweinsteigers überzeugt: "Ich glaube, Bastian wird seinen Vertrag erfüllen. Er liebt München", sagte der Brasilianer im Gespräch mit SPORT1: "Er ist ein wichtiger Spieler und sein Herz ist hier."Es deutet derzeit vieles darauf hin, dass die Fans des FCB zumindest auch im kommenden Jahr ihren "Fußba
    Bayern Munich Manchester United USA England Champions League Premier League Transfer
    Translate to
  •   Vorläufiger EM-Kader der U21 benannt 3 days ago - Sport 1
    Mit Kapitän Kevin Volland, Champions-League-Finalist Marc-Andre ter Stegen und Weltmeister Matthias Ginter an der Spitze geht die deutsche U21-Nationalmannschaft in die EM in Tschechien.DFB-Trainer Horst Hrubesch nominierte insgesamt 28 Spieler in sein vorläufiges Aufgebot für die Endrunde vom 17. bis 30. Juni, bei der auch vier Tickets für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro vergeben werden.Auf die Weltmeister Julian Draxler (Schalke 04), Shkodran Mustafi (FC Valencia), Erik Durm (Borussia Dortmund) oder gar Mario Götze (Bayern München), die ebenfalls spielberechtigt wären, verzichtete Hrubesch dagegen wie angekündigt nach Absprache mit Bundestrainer Joachim Löw.Zu dem noch immer namhaften Team gehören dagegen auch Akteure wie Emre Can vom FC Liverpool, Max Meyer oder Moritz Leitner. Erstmal dabei ist Jeremy Toljan von 1899 Hoffenheim.Deutschland spielt bei der EM jeweils in Prag gegen Serbien (17. Juni), Dänemark (20. Juni) und Tschechien (23. Juni). Der Einzug ins Halbfinale wäre gleichbedeutend mit der ersten Olympia-Qualifikation einer deutschen Mannschaft seit 1988.Ziel ist aber der Titel. "Wenn man die Qualität hat, muss man sich auch klar outen", sagte Hrubesch, der 2009 mit späteren Topstars wie Manuel Neuer oder Mesut Özil die U21 zum Europameistertitel geführt hatte.Bis zum 7. Juni muss Hrubesch seinen aus drei Torhütern und 20 Feldspielern bestehenden Kader der UEFA mitteilen.Das vorläufige deutsche Aufgebot für die EM in Tschechien:Tor: Timo Horn (1. FC Köln), Loris Karius (FSV Mainz 05), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona)Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Christian Günter (SC Freiburg), Dominique Heintz (1. FC Kaiserslautern), Robin Knoche (VfL Wolfsburg), Julian Korb (Borussia Mönchengladbach), Willi Orban (1. FC Kaiserslautern), Nico Schulz (Hertha BSC), Jeremy Toljan (1899 Hoffenheim)Mittelfeld: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Leonardo Bittencourt (Hannover 96), Emre Can (FC Liverpool), Kerem Demirbay (1. FC Kaiserslautern), Johannes Geis (FSV Mainz 05), Leon Goretzka (Schalke 04), Joshua Kimmich (RB Leipzig), Felix Klaus (SC Freiburg), Moritz Leitner (VfB Stuttgart), Yunus Malli (FSV Mainz 05), Max Meyer (Schalke 04), Amin Younes (1. FC Kaiserslautern), Jean Zimmer (1. FC Kaiserslautern)Angriff: Serge Gnabry (FC Arsenal), Philipp Hofmann (1. FC Kaiserslautern), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)
    Translate to
  •   "Da hat man keinen Plan B" 3 days ago - Sport 1
    Der Schock saß tief.Eigentlich hatte sich Benjamin Kirsten auf eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrags bei Dynamo Dresden eingestellt. Doch für den 28 Jahre alten Torwart kam plötzlich alles ganz anders.Nach 116 Spielen im Trikot der Schwarz-Gelben. Denn Kirsten machte die Rechnung ohne Uwe Neuhaus, ab Sommer neuer Cheftrainer bei Dynamo. Der frühere Coach von Union Berlin entschied sich nämlich kurz nach seiner Unterschrift in Dresden gegen eine Weiterbeschäftigung von Kirsten, der mit 21 Jahren zum Verein kam und wie sein Vater, der frühere Nationalstürmer und Ex-Dynamo-Idol Ulf Kirsten (spielte elf Jahre für die SGD), der Publikumsliebling bei den Sachsen war.Wie SchweinsteigerDer Junior genoss in den letzten Jahren im Verein zudem einen ähnlichen Stellenwert wie ein Bastian Schweinsteiger beim FC Bayern. Und verkörperte Dynamo wie kaum ein anderer.Kirsten schlief als Kind in Bettwäsche des Kultklubs und stand früher selbst im K-Block. Mit ihm verliert der Traditionsverein eine echte Identifikationsfigur.  "Nach sieben intensiven Jahren mit allen sportlichen Höhen und Tiefen, die ich in Dresden erlebt habe, verschwimmen die Grenzen zwischen einer professionellen Berufseinstellung mit sehr emotionalen Gefühlen“, sagt Kirsten zu SPORT1.Er klingt verbittert. Und frustriert. "Dynamo war immer mein erstes Ziel, meine größte Leidenschaft. Da hat man keinen Plan B in der Schublade. Umso überraschender kam diese Entscheidung für mich. Man sagt wohl 'auf dem falschen Fuß erwischt'.""Klare Signale für Verlängerung"Was waren die Gründe für die überraschende Trennung? "So genau kann ich das gar nicht sagen", meint Kirsten und betont: "Es gab klare Signale für eine Vertragsverlängerung, die mit der Verpflichtung von Uwe Neuhaus als Trainer zurückgenommen worden sind."Die Mannschaft stecke gerade "in einer Umstrukturierung", bei der er "keine Rolle mehr spiele." Bitter für den Keeper, der aus Dynamos Jugendabteilung stammt, denn er sagte zwei Anfragen ab."Ein konkretes Angebot aus der ersten österreichischen Liga und eine konkrete Anfrage aus der Zweiten Liga in Deutschland sind dadurch für mich verloren gegangen." Fußball sei eben "ein knallhartes Geschäft, da spielen dann emotionale Dinge nicht die erste Rolle. Diese Erfahrung fehlte mir noch. Sportlich habe ich mir wenig vorzuwerfen." Auch positive WorteKirsten aber weiß, was er seinem Klub zu verdanken hat und findet daher auch positive Worte. "Natürlich ist Enttäuschung da, aber eben auch viel Dankbarkeit aufgrund meiner Zeit hier", sagt der Schlussmann."Ein Aufstieg in die Zweite Liga, tolle Pokalsiege und zwei packende Relegationen waren für mich wichtige sportliche Erfolge. Nach meiner Handverletzung in dieser Saison war ich jetzt sehr froh, noch einmal vier siegreiche Spiele mit der Mannschaft einfahren zu können."Dynamo beendete die letzte Saison auf Platz sechs. "Emotionaler Abschied"Kirsten weiter: „Damit bleibt in einer sehr schwierigen Saison wenigstens ein versöhnlicher Abschluss und machte mir einen sehr emotionalen Abschied von unseren Fans möglich. Nun muss ich meine Zukunft kümmern." Noch hat sich der Aufstiegsheld von 2011 da aber noch keine konkreten Überlegungen gemacht. Zu plötzlich traf ihn die Entscheidung von Neuhaus."Bis zum letzten Spiel wollte ich selbst nur auf den Erfolg mit Dynamo fokussiert bleiben. Ein Spieler mit einer so hohen Vereinsidentifikation steht sicher nicht gleich auf allen Einkaufslisten. Mit 27 Jahren will ich es natürlich sportlich trotzdem noch einmal wissen."Ausland eine OptionUnd da ist Kirsten nach allen Seiten offen. Energie Cottbus und der Chemnitzer FC sollen zuletzt Interesse gehabt haben, planen nach SPORT1-Informationen inzwischen aber anders. Auch das Ausland ist offenbar eine Option für ihn."Ich lege mich auf keine Liga und kein Land fest", so Kirsten. "Ich will schauen, welche Möglichkeiten sich ergeben und dann auf meinen Bauch hören."
    Translate to
  •   "Schalke hat sich blenden lassen" 3 days ago - Sport 1
    Hallo Fußball-Freunde,das Ende von Roberto di Matteo auf Schalke war für mich abzusehen.Fünfter, Sechster oder Siebter - der Platz, auf dem Schalke letztlich in der Abschlusstabelle gelandet ist, spielte dabei keine Rolle.Der Fußball, der in den letzten Wochen gespielt wurde, in Relation zu den hohen Ansprüchen, die auf Schalke herrschen und dem teuren Kader - da konnte es nur noch eine Entscheidung geben.Mit di Matteo hätte man niemals in die neue Saison gehen können. Sein Bonus war bei den Fans längst verbraucht.Gerade die letzten beiden Auftritte vor der Sommerpause gegen Paderborn und in Hamburg waren erschreckend. Und der letzte Eindruck ist immer der, der bleibt, auch bei den Entscheidungsträgern.Bei der Verpflichtung von di Matteo hat sich Schalke meiner Meinung nach auch ein wenig vom Flair des großen Klubs, des FC Chelsea blenden lassen. Man wollte jemanden haben, der schon mal mit großen Stars gearbeitet hat.Aber allzu viel Trainererfahrung hatte di Matteo letztlich nicht vorzuweisen. Der Triumph in der Champions League mit dem FC Chelsea 2012 war vor allem der Verdienst von Vorgänger Villas-Boas. Und in der darauffolgenden Saison wurde er nach drei Monaten entlassen. Zuvor war er in der Schweiz tätig, wo er auch für seinen defensiven Fußball bekannt war.Im Zusammenhang mit der Personalie di Matteo stellt sich natürlich auch die die grundsätzliche Frage nach der Zukunft von Horst Heldt.Er hat das Ganze zu verantworten. Es ist nun mal sein Job, Mannschaft und Trainerteam zusammenzustellen.Wer auch immer auf Schalke in der neuen Saison in der Verantwortung steht, die Baustellen sind zahlreich.Man muss mal der Realität ins Auge blicken. Ein kompletter personeller Neuanfang ist gar nicht möglich. Wie will man denn die teuren Spieler loswerden? Für die gibt es gar keinen Markt.Und das gilt nicht nur für Kevin-Prince Boateng.Dabei müsste Schalke aber auch unbedingt Spieler verpflichten: jemand der auf der Acht oder der Sechs spielen und mit dem Ball umgehen kann, wird für den Speilaufbau dringend benötigt.Auf der Trainerbank braucht Schalke auf jeden Fall endlich mal wieder eine starke Persönlichkeit, einen starken Trainer, der klare Vorstellungen von der fußballerischen Ausrichtung hat. Aber so ein Coach ist schwer zu bekommen, so einen will jeder.Spannend werden in dieser Woche die Relegationsduelle zwischen dem HSV und dem KSC.Meiner Meinung nach haben die Hamburger aber alle Karten in der Hand. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass der Erstligist in der Relegation über zwei Spiele leichte Vorteile hat.Bis zum nächsten Mal, Euer Thomas BertholdThomas Berthold nahm als Spieler an drei Weltmeisterschaften teil und krönte seine Karriere mit dem WM-Titel 1990 in Italien. In der Bundesliga war er für Eintracht Frankfurt, den FC Bayern München und den VfB Stuttgart aktiv. Zudem lief er in der Serie A für Hellas Verona und AS Rom auf. Der ehemalige Manager von Fortuna Düsseldorf schreibt als Kolumnist für SPORT1.
    Bayern Munich Hamburg Mali Eintracht Frankfurt USA Chelsea Stuttgart Champions League Serie A Bundesliga
    Translate to
  •   "Mein Wort war niveaulos" 3 days ago - Sport 1
    Dieter Schatzschneider hat seine Kritik an der Einstellung des deutschen Meisters FC Bayern München erneuert, sich aber für seine Wortwahl entschuldigt.Nach der 1:2-Niederlage des Rekordmeisters in dessen Auswärtsspiel beim SC Freiburg - zu diesem Zeitpunkt Abstiegskonkurrent der Norddeutschen - hatte das Idol von Hannover 96 die Münchner als "Piss-Mannschaft" bezeichnet."Mein Wort war niveaulos, richtig. Für die Wortwahl entschuldige ich mich beim FC Bayern. Zum Inhalt stehe ich weiterhin. Die Verantwortlichen des FC Bayern müssen sich hinterfragen, ob das, was passiert ist, im Sinne des Fußballs ist", zitiert die Sport Bild den einstigen Torjäger der Niedersachsen in ihrer am Mittwoch erscheinenden Ausgabe.
    Translate to
  •   Strunz nennt Schalker Streichkandidaten 3 days ago - Sport 1
    SPORT1-Experte Thomas Strunz hat in der Telekom Spieltagsanalyse nach Schalkes enttäuschender Saison mit Platz 6 einen personellen Umbruch in der Mannschaft gefordert."Für Roman Neustädter, Marco Höger und Joel Matip ist meiner Meinung nach die Zeit auf Schalke abgelaufen", erklärte der Ex-Nationalspieler, "im Zentrum, dort wo die Spiele heute entschieden werden, wo die Rhythmusgeber sind, da fehlt es von der Qualität her".Deshalb versteht Strunz auch, warum sich die Knappen mit einem Real-Star beschäftigen. "Man hat die Probleme aber erkannt, deshalb hat man sich ja auch mit Sami Khedira beschäftigt".Schalke brauche eine starke Persönlicht auf dem Platz "und zwar eine mannschaftsdienliche - Kevin-Prince Boateng war auch eine starke Persönlichkeit, aber eine egozentrische".Strunz sieht auch auf den Außen Handlungsbedarf. "Auf den Außenverteidigerpositonen ist man auch nicht so gut aufgestellt im Vergleich zu den Top-Mannschaften in Deutschland", sagte der frühere Profi des FC Bayern München und vom VfB Stuttgart.Neben den personellen Änderungen im Kader muss sich Schalke auch einen neuen Trainer suchen. Robert Di Matteo muss den Klub nach der enttäuschenden Rückrunde die Schalker nach etwas mehr als einem halben Jahr im Sommer schon wieder verlassen.
    Translate to
  •   "Es sind kaum große Namen zu haben" 3 days ago - Sport 1
    Für Paulo Sergio hat der FC Bayern trotz des erneut verpassten Triples eine gute Saison gespielt."Es ist schade, dass es dieses Jahr mit der Champions League nicht geklappt hat. Aber Spieler wie Robben, Ribery und Alaba haben einfach zu häufig gefehlt. Trotzdem ist Bayern Meister und hat eine super Saison gespielt", sagte der ehemalige Mittelfeldstar der Münchner im Interview mit SPORT1."Man kann eben nicht jedes Jahr alles gewinnen. Im nächsten Jahr kann man dennoch wieder das Triple anpeilen", so der Brasilianer weiter.Dazu sei allerdings noch die ein oder andere Verstärkung erforderlich - und das sei kein leichtes Unterfangen, meinte der 45-Jährige: "Man muss jetzt natürlich den Markt beobachten, aber es ist schwer, heutzutage einen guten Spieler zu kaufen. Es sind nur wenige große Namen zu haben."Sergio spielte von 1999 bis 2002 beim FCB und gewann mit den Münchnern 2001 die Champions League.
    Bayern Munich Mali Champions League
    Translate to
  •   Kommerzialisierung: Seifert gelassen 3 days ago - Sport 1
    Christian Seifert sieht die Ablehnung von Klubs, die von großen Unternehmen unterstützt werden, gelassen."Ich kann mit der generellen Debatte Kommerz gegen Tradition wenig anfangen. Seit Einführung der Bundesliga im Jahr 1963 ist Kommerz ein wesentlicher Bestandteil im Profifußball", so der Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL) im Interview mit dem kicker.Seifert fügte an: "Manche Ligavertreter, die diese Diskussion mit manchmal erstaunlichem Enthusiasmus führen, hätten in den vergangenen 15 Jahren Zeit gehabt, Anträge zu stellen, die das Verhältnis von Kommerz und Tradition anders regeln. Das ist selten geschehen. Deshalb ist es reichlich inkonsequent, jedes Jahr die Diskussion Tradition versus Kommerz neu zu führen. Alle Vereine spielen nach den Regeln, die sie sich selbst gegeben haben."Seifert glaubt auch nach dem erneuten überlegenen Titelgewinn des FC Bayern München nicht an Langeweile in der Bundesliga: "Wenn wir irgendwann die Diskussion führen, dass wir in den letzten zehn Jahren immer den gleichen Meister hatten, dann kann man in eine Diskussion treten. Aber das wird nicht so kommen."Zudem hält Seifert die Bundesliga in ihrer Gesamtheit nach wie vor für hochattraktiv: "Die Meisterfrage ist eben nur eine von zehn sportlichen Entscheidungen der Bundesliga und 2. Bundesliga. Und bis zum vorletzten Spieltag war von diesen Entscheidungen genau diese eine gefallen."Dass Bayern München als Branchenführer über das größte Kapital verfügt und deshalb sportlich die besten Chancen auf die Meisterschaft hat, sieht Seifert als nicht problematisch an."Man kann diese Diskussion noch so philosophisch führen. Aber im August beginnt die neue Saison und im August 2016 die nächste. Wer an der Situation etwas ändern möchte, muss Lösungsvorschläge machen und nicht philosophieren."
    Bayern Munich Bundesliga
    Translate to
  •   Fakten, bitte: Bundesliga-Wissen zum Angeben 3 days ago - Sport 1
    München - Seit Samstag ist sie vorbei, die 52. Saison der Bundesliga.Am Ende präsentierte der FC Bayern seinen Fans wie so oft die Meisterschale auf dem Münchner Rathaus-Balkon, Aufsteiger SC Paderborn und der SC Freiburg müssen den bitteren Gang in Liga zwei antreten. Große Überraschungen blieben weitestgehend aus.So weit, so gut. Doch was bleibt am Ende einer Spielzeit0 das sich aus der Tabelle nicht ablesen lässt? Welche Geheimnisse lassen sich der Liga erst auf den zweiten Blick entlocken?SPORT1 zeigt Dinge, die sie über diese Saison noch nicht wussten.Rekordjäger HSVNoch ist die Saison des Hamburger SV noch nicht ganz beendet, doch schon jetzt können die Hanseaten auf eine Saison der Superlative zurückblicken. Die Hamburger blieben in den ersten 507 Minuten dieser Spielzeit torlos, so lange wie zuvor kein anderer Bundesligist.Am 21. Spieltag kassierten Heiko Westermann und Co. zudem beim 0:8 in München die höchste Niederlage der Klubgeschichte, bekamen über die Saison gesehen die wenigsten Eckbälle und begingen die meisten Fouls. Ob in der Relegation gegen den Karlsruher SC weitere - unfreiwillige - Bestmarken fallen werden?Mr. UnbesiegbarBeim HSV-Debakel gegen die Bayern stand damals natürlich Nationaltorhüter Manuel Neuer zwischen den Pfosten.Dass der Bayern-Keeper mit 20 Zu-Null-Spielen den bisherigen Rekord von Oliver Kahn einstellte, mag wenig überraschen, eine Zweikampf-Quote von 100 Prozent (!) im Statistik-Bogen ist dann aber doch eher ungewöhnlich. Und das bei immerhin 21 direkt geführten Duellen. (SERVICE: Die Statistiken der Saison 2014/15)Neben vier weiteren Torhütern gibt es mit Mittelfeldmann Patrick Pflücke auch einen Feldspieler mit weißer Weste. Mit drei geführten Zweikämpfen hält sich sein Einfluss auf die Saison seiner Mainzer allerdings in Grenzen.Koan LiberoSpätestens seit Neuer ist das Mitspielen eines Torhüters ein wichtiger Bestandteil für die Einordnung seiner Qualität. Dass aber nicht jeder Torhüter problemlos auch als Feldspieler agieren könnte, beweist Freiburgs Roman Bürki.Mit 355 Fehlpässen und damit einer "Erfolgsquote" von nur 64,25 Prozent gelingt ihm überraschend der zweifelhafte Sprung in die Top Ten der Spieler mit den meisten Fehlpässen der Liga.Angeführt wird diese Statistik übrigens von Augsburgs Daniel Baier, der seinem Gegner netterweise ganze 463 Mal den Ball überließ und passenderweise vor einigen Wochen als neuer Lenker und Organisator beim FC Schalke 04 ins Gespräch gebracht wurde.Jeder Schuss ein TrefferMöglicherweise wäre ja auch Nils Petersen ein Kandidat für die königsblaue Offensive. Nach Di Matteos Abgang könnte diese zuletzt ja als antiquiert geltende Methode, also das Offensivspiel, auf Schalke eine Renaissance erleben.Und Petersen traf in dieser Saison neun Mal und brauchte dafür nur 16 Torschüsse. Das entspricht einer sensationellen Erfolgsquote von 56 Prozent.Zum Vergleich: Auf Platz zwei der Spieler mit mindestens fünf Treffern folgt Wolfsburgs Teilzeit-Knipser Bas Dost, der 37 Prozent seiner 43 Versuche über die Linie drückte. Schalkes Toptorjäger Klaas-Jan Huntelaar und Eric-Maxim Choupo-Moting brachten es ebenfalls auf neun Treffer, versuchten ihr Glück allerdings auch 73 bzw. 68 Mal. Freiburgs Abstieg konnte aber auch Petersen nicht verhindern. Weil Verteidiger Pavel Krmas in seinem 100. und letzten Spiel für die Breisgauer seinen zwölften Torschuss in dieser Spielzeit zu seinem ersten Treffer nutzte - zu seinem Leidwesen allerdings ins eigene Tor.Aus dem Rennen geprügeltHätte Trainer Christian Streich stattdessen Martin Stranzl in seinem Kader, hätte er sich seiner Abstiegssorgen womöglich frühzeitig entledigt.Gladbachs Oldie, der seit 2013 erfolglos versucht, seine Karriere zu beenden, war mit einer Erfolgsquote von 74,7 Prozent der mit Abstand beste Zweikämpfer der Liga mit mindestens 200 direkt geführten Duellen.Knapp den Einzug in die Top Ten verpasst hat dagegen Bayer Leverkusens Emir Spahic. Nachdem der 34-Jährige im Pokal seine "Qualitäten" im Nahkampf m
    Translate to
  •   Reina: "Es ist etwas im Gange" 3 days ago - Kicker
    Exklusiv hatte kicker online am vergangenen Donnerstag gemeldet, dass sich Pepe Reina bei den Vereinsmitarbeitern des FC Bayern bereits verabschiedet habe. Den Ersatztorwart zieht es nach einem Jahr München zurück zum SSC Neapel, wohin er vom FC Liverpool vor seinem Engagement beim FCB verliehen worden war. Gut möglich, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht.
    Translate to
  •   Österreich ohne Alaba gegen Russland 3 days ago - Sport 1
    Ohne Bayern Münchens David Alaba wird Österreichs Nationalmannschaft das wichtige EM-Qualifikationsspiel am 14. Juni in Moskau gegen Russland bestreiten.Nach einem Gespräch zwischen dem Österreichischen Fußball-Verband (ÖFB) und Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer verzichtet ÖFB-Trainer Marcel Koller auf eine Nominierung von Alaba.Der 22-Jährige befindet sich derzeit im Aufbautraining nach einem Innenbandriss im linken Knie, den er sich Ende März bei einem Länderspiel gegen Bosnien-Herzegowina zugezogen hatte. Am vergangenen Mittwoch hatte sich Alaba erstmals wieder ans Mannschaftstraining herangetastet."Es ist sehr schade, dass das Spiel gegen Russland nun doch ein wenig zu früh kommt für mich", wird Alaba in einer ÖFB-Pressemitteilung zitiert."Das ist die beste Lösung für ihn", ergänzte Koller, "so schade es für das Team ist, so wichtig ist es auch, an die Gesundheit des Spielers zu denken."
    Translate to
  •   Bundesligarekord für Sommer 4 days ago - Sport 1
    Yann Sommer hat für einen neuen Rekord in der Bundesliga gesorgt. Der Torwart von Borussia Mönchengladbach kassierte in der Rückrunde nur zehn Gegentreffer.So selten musste vor ihm noch kein anderer Keeper hinter sich greifen. Damit übertraf er sogar Bayerns Nationaltorhüter Manuel Neuer, der in den 17 Partien der Rückserie 14 Gegentore hinnehmen musste.In der gesamten Spielzeit trafen die gegnerischen Teams 26 Mal in den Kasten des Schweizers im Trikot der Borussia.
    Translate to
  •   Ribery: Nehme Physio mit in Urlaub 4 days ago - Sport 1
    Franck Ribery hat am Rande der Meisterfeier des FC Bayern ein Saisonfazit gezogen."Wir hätten vielleicht ein paar Titel mehr gewinnen können,  das ist schade, aber das ist Fußball", sagte der Franzose. "Wir hatten viele Verletzte, das war ein schlechter Moment."Zu seiner eigenen Situation sagte Ribery, der wegen Sprunggelenksproblemen seit März kein Spiel mehr für den FC Bayern bestritten hat:  "Ich fühle mich besser und hoffe, dass ich nächste Saison wieder 100 Prozent fit bin."In der vergangenen Woche sei er beim ehemaligen Klubarzt des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, gewesen. Das Fazit: "Diese Störung ist noch da, nicht 100 Prozent weg." Um wieder komplett auf die Bein zu kommen, hat Ribery schon einen Plan: "Ich nehme einen Physio mit in den Urlaub, ich hoffe, dass ich dann zur neuen Saison fit bin."
    Bayern Munich Mali Injury and suspension
    Translate to
  •   Foot - ALL - Bayern - Un «B+» pour Guardiola 4 days ago - L'equipe
    Lors de la célébration du 25e titre national du Bayern, dimanche,...
    Translate to
  •   Rummenigge: "Mir fehlt einfach der Respekt" 4 days ago - Kicker
    Schon um 13 Uhr mussten die Münchner Ordnungskräfte an den Eingängen rund um den Marienplatz Schilder aufstellen: Wegen Überfüllung geschlossen. 15.000 Fans hatten zuvor den Weg zum Rathausbalkon gefunden und warteten geduldig, bis sich die zwei Meistermannschaften oben mit den beiden Schalen zeigten. "Gemischtes Double" hieß das Motto des Tages passend zu den beiden nationalen Meisterschaften der Männer- und Frauenmannschaft des FC Bayern.
    Translate to
  •   Di Matteo muss gehen 4 days ago - Sport 1
    Bundesligist Schalke 04 hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Roberto Di Matteo getrennt.Offenbar soll es zu einer einvernehmlichen Trennung gekommen sein. Allerdings stand eine offizielle Bestätigung des Vereins zunächst aus.Die Königsblauen hatten am Samstag beim Tabellendrittletzten Hamburger SV 0:2 verloren und einmal mehr einen katastrophalen Eindruck hinterlassen.Der Italiener hatte in dieser Saison die Nachfolge von Coach Jens Keller bei den Königsblauen angetreten.Di Matteo hatte den FC Chelsea 2012 zum Champions-League-Triumph im Elfmeterschießen gegen Bayern München in der Allianz Arena geführt.
    Translate to
  •   Bayern feiern am Marienplatz 4 days ago - Sport 1
    Der FC Bayern München hat am Sonntagnachmittag mit den Fans am Marienplatz den 25. Meistertitel der Vereinsgeschichte gefeiert.Vor 15.000 Fans feierten Männer- und Frauenmannschaft der Münchner erstmals gemeinsam den Meistertitel. Für Bayerns Star Bastian Schweinsteiger ist es bereits der achte Meistertitel seiner Karriere. Mit 15 nationalen Titeln ist der 30-Jährige damit Deutschlands Titelsammler Nummer 1.Auf dem Rathaus-Balkon forderte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge beim Empfang durch Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) mehr Respekt für die Leistungen des FC Bayern ein.Er könne es nicht zulassen, dass es heiße: "Nur ein Titel!", sagte er, und gab Trainer Pep Guardiola und Co. die Schulnote "Zwei plus".
    Translate to
  •   Rummenigge: "Da fehlt der Respekt" 4 days ago - Sport 1
    Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat sich am Rande der Meisterfeier von Rekordchampion über die mangelnde Wertschätzung des Titelgewinns durch die Öffentlichkeit beschwert. "Wenn es heißt: Nur ein Titel! Da fehlt mir ein Stück weit der Respekt", sagte Rummenigge beim Empfang durch Oberbürgermeister Dieter Reiter im Münchner Rathaus am Marienplatz. Dort feierten die Bayern am Sonntagnachmittag das "gemischte Double" durch Frauen- und Männer-Mannschaft vor 15.000 Fans.Rummenigge gab der Mannschaft von Trainer Pep Guardiola, die in DFB-Pokal und Champions League jeweils im Halbfinale gescheitert war, "eine Zwei plus" für die abgelaufene Saison. "Dieser ganz wichtige Titel in der Champions League", sagte er, "da brauchst du auch das nötige Quäntchen Glück." Dies habe der FC Bayern schlicht nicht gehabt.SPD-Politiker Reiter nannte es "ein großes Vergnügen", die beiden Meister-Teams bei sich begrüßen zu dürfen. Er sei "mit einem sehr roten Herzen ausgestattet", bekannte er. Den erwarteten Eintrag ins Goldene Buch der Stadt verwehrte München seinen Meistern jedoch. Das sei "einfach nicht angezeigt", sagte Reiter angesichts von jeweils "nur" einem Titel.
    Bayern Munich Champions League
    Translate to
  •   Entscheidung über Frontzeck steht bevor 4 days ago - Sport 1
    Martin Kind hat offenbar bereits entschieden, wie es nach dem Klassenerhalt mit Michael Frontzeck bei Hannover 96 weiter geht - hat mit dem Trainer aber wohl noch nicht darüber gesprochen.96-Präsident Kind habe "einen Plan, den er mir mitteilen wird", sagte Frontzeck am Sonntag im Volkswagen Doppelpass bei SPORT1.Ein Verbleib des Retters ist nicht unwahrscheinlich. "Wir haben eine klare Abmachung für fünf Spiele. Nach der euphorischen Phase treffen wir uns auf einen Kaffee und analysieren die Dinge sachlich. Vielleicht finden wir einen positiven Weg. Das wird in den nächsten Tagen stattfinden", ergänzte Frontzeck.Kind: Frontzeck erster AnsprechpartnerKind hatte schon am Samstag erklärt, der aktuelle Coach sei "erster Ansprechpartner".Durch einen 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg hatte Hannover am letzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt gemacht.Der 51-jährige Frontzeck sprach auch über die zwischenzeitlich aufgekommenen Zweifel an seiner Person: "Wenn ich das an mich ranlassen würde, dann müsste ich etwas anderes machen. Fünf Spiele hörten sich für mich auch komisch an, aber ich hatte bis zum Sommer nichts vor.""Diese fünf Wochen waren wie eine Saison"Das kurze Engagement sei sehr anstrengend gewesen. "Diese fünf Wochen waren gefühlt wie eine Saison, weil du viel umstellen musst."Man dürfe in dieser kurzen Zeitspanne vor allem keine Fehler machen, ergänzte Frontzeck, der auch im Erfolg bescheiden blieb:"Ich lasse mich nicht als Retter feiern. Das ist im Kollektiv mit dem Trainerteam entstanden. Was mir geholfen hat, ist das Gefühl, dass alle in Hannover auf demselben Weg waren.Der Ex-Nationalspieler nahm auch den FC Bayern gegen den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung im Abstiegskampf in Schutz. "Die Bayern müssen sich nicht entschuldigen, dass sie schon so früh Meister wurden. Ich konnte nicht erkennen, dass die Bayern das Spiel gegen Freiburg nicht gewinnen wollte. Ich finde da sollte man sich an die eigene Nase fassen."
    Translate to
  •   Boateng kann sich Klopp vorstellen 4 days ago - Sport 1
    Bayern-Star Jerome Boateng hält es für denkbar, dass Jürgen Klopp eines Tages den Trainerjob beim FC Bayern übernimmt."Er ist ein sehr guter Trainer", erklärte Boateng auf SPORT1-Nachfrage und ergänzte: "Man wird sehen, ob das mal zustande kommt, das ist auf jeden Fall interessant".Klopp wird im Sommer als Coach von Borussia Dortmund aufhören und hatte selbst die Spekulationen angeheizt.Denn der 47-Jährige kann sich vorstellen, in Zukunft die Münchner zu trainieren."Ja, natürlich! Wieso soll ich mir das nicht vorstellen können?", sagte Klopp dazu bei Sky.Klopp sagte weiter: "Als Trainer kann man sich die Vereine ja nicht frei aussuchen und sagen: 'Du nicht und du nicht und du nicht'."Klopp glaubt aber, dass er nicht direkt vom BVB an die Isar wechseln kann: "Direkt wird es schwierig, aber das wissen sie in München auch", erklärte er.Für den zweimaligen Meistertrainer ist aber auch ein Engagement bei einem anderen Bundesligaklub denkbar: "Es gibt in Deutschland noch viele spannende Projekte, Vereine die zuletzt keinen großen Erfolg hatten."Für Thomas Müller ist indes Klopp im Moment kein Thema. "Wir haben aktuell noch einen Trainer, wir sollten respektvoll mit dem Thema umgehen", sagte er am Samstagabend. Aktuell läuft der Vertrag mit Pep Guardiola noch bis 2016, die Münchner hoffen auf eine Vertragsverlängerung mit dem Spanier.
    Translate to
  •   LIVE: Bayern feiert auf dem Marienplatz 4 days ago - Sport 1
    Der FC Bayern feiert die 25. Deutsche Meisterschaft. SPORT1 begleitet die Feierlichkeiten im LIVETICKER.+++  13.30 Uhr: Fahnenmeer +++Der Marienplatz ist bereits ein rot-weißes Fahnenmeer. Die Münchner Anhänger freuen sich auf die Stars. Heute werden sie ab 14 Uhr die Herren- und Damenmeisterschaft begrüßen, die beide Deutscher Meister wurden. Ein Novum im deutschen Fußball.+++  13.35 Uhr: Bayern-Reporter von SPORT1 vor Ort +++Christian Ortlepp ist für SPORT1 natürlich vor Ort und wartet gespannt auf die ersten Bayern-Profis. Die ließen es sich ja bereits am Samstagabend gut gehen, feierten im gediegenen "Postpalast".+++  13.40 Uhr: Seehofer gratuliert +++Am Samstagabend hatte bereits der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer den Münchner gratuliert und gesagt: "Der FCB ist nicht nur eine Weltmarke. Er ist eine Familie. Und die hält zusammen!"+++  13.45 Uhr: "Stern des Südens" +++Willy Astor spielt live die Hymne "Stern des Südens", die Fans schunkeln und singen mit. Das Wetter ist okay, es regnet zumindest nicht, aktuell sind es 13 Grad. Die Münchner  Anhänger haben ja noch gut in Erinnerung, dass es bei der Triplefeier 2013 kräftig regnete.+++  13.50 Uhr: Warten auf den großen Moment +++Um 17.41 Uhr war es am Samstag soweit, da überreicht Ligapräsident Reinhard Rauballl Bayern-Kapitän Philipp Lahm die Schale. Jetzt warten alle darauf, dass Lahm eben jenes Objekt der Begierde auch auf dem Rathausbalkon präsentiert.+++  13.55 Uhr: Oberbürgermeister Reiter ist schon heiser +++Münchens Oberbürgermeister spricht gerade im BR, seine Stimme ist angeschlagen, er war schon vor der Münchner Feier im "Postpalast" erkältet. Er lobt das Team, sie hätten "tourjours die beste Leistung gebracht".
    Translate to
  •   (J34) - Le Bayern termine par une victoire 4 days ago - Football365.fr
    Déjà champion depuis avril, le Bayern Munich a clôturé sa saison par une dernière victoire dans son stade face à Mayence (2-0). Les buteurs de samedi se nomment Robert Lewandowski et Bastian Schweinsteiger.
    Translate to
  •   Rummenigge verneigt sich vor dem FC Bayern 4 days ago - Sport 1
    Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat sich vor der Meister-Mannschaft des FC Bayern München verbeugt."Ich verneige mich vor euch, ich bin sehr glücklich mit euch", rief Rummenigge dem Team von Trainer Pep Guardiola bei seiner Festrede auf der Feier im Münchner Postpalast zu."Ich denke, wenn man diese Schale gewinnt, muss man sehr stolz sein", betonte Rummenigge, der von einer "großartigen Leistung" sprach.Während die Spieler den 25. Titel ausgelassen feierten, musste Trainer Pep Guardiola von Rummenigge zu etwas mehr Engagement animiert werden."Komm' vor, versteck' dich nicht", sagte er zu dem Spanier, der sich auf der Bühne hinter seinen Spielern verborgen hielt. Guardiola sei mit dem ersten Triumph nach einer WM seit 1987 Außergewöhnliches geglückt."Normalerweise bist du ein Jahr tot, du läufst keinen Meter mehr, du bist nicht motiviert. Das, was unser Trainer mit seinem Team dieses Jahr geleistet hat, ist großartig. Vielen Dank dafür, lieber Pep."Am Ende seiner rund sechsminütigen Rede gab Rummenigge die Richtung für die Party auf dem "schönsten Balkon der Welt" am Sonntag am Marienplatz vor: "Lasst es krachen, wir geben Vollgas, das hat die Mannschaft verdient!"
    Translate to