Hamburger SV

Hamburger SV News

  •   Hunt versteht Unmut, aber keine Hassbotschaften 1 hour ago - Kicker
    Das Medienaufkommen war der Vergangenheit entsprechend. Aaron Hunt kommt aus Wolfsburg nach Hamburg, ist im Grunde genommen aber Ur-Bremer. Mit 17 debütierte er beim Erzrivalen des HSV - mit der 14 auf dem Rücken. Die trägt er auch seit seiner Präsentation am Dienstag an der Elbe. "Meine Lieblingsnummer", sagt der noch 28-Jährige. Freitag feiert Hunt Geburtstag. Seinen ersten im "Feindesland".
    Translate to
  •   St. Pauli rüstet in Offensive nach 2 hours ago - Sport 1
    Der FC St. Pauli hat seine Offensive nochmals verstärkt und Stürmer Fabrice-Jean Picault verpflichtet.Der 24-Jährige, der die US-amerikanische und die haitianische Staatsbürgerschaft besitzt, unterschrieb bei den Hamburgern einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2016.Der Deal beinhaltet zudem eine Option für ein weiteres Jahr, dies teilte der Klub am Dienstag mit."Fafa ist ein sehr schneller, geradliniger Außenstürmer, der auch im Zentrum einsetzbar ist", sagte Trainer Ewald Lienen: "Dazu verfügt er über einen sehr guten Schuss und trotz seiner Größe (1, 73 m, d. Red) über ein sehr gutes Kopfballspiel."Picault war zuletzt vereinslos.Für Ante Budimir ist die Zeit am Millerntor dagegen - zumindest vorerst - beendet. Der einstige Rekordeinkauf der Kiezkicker  wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zum italienischen Zweitligisten FC Crotone.
    Hamburg Transfer
    Translate to
  •   Heldt motzt über HSV: "Eine Frechheit!" 4 hours ago - Sport 1
    Auf den Hamburger SV ist Horst Heldt seit Montag nicht mehr gut zu sprechen.Grund für den dicken Hals des Sportvorstands von Schalke 04 ist der geplatzte Wechsel von Marvin Friedrich, den die Hanseaten eigentlich ausleihen wollten.Wie Heldt der WAZ bestätigte, sei man sich über den Transfer des Talents und eine Gebühr von 300.000 Euro bereits einig gewesen - doch dann habe der HSV am Montagnachmittag doch noch einen Rückzieher gemacht.Sportdirektor Peter Knäbel habe ihm mitgeteilt, dass sein Budget schlichtweg schon erschöpft und er den Aufsichtsrat deshalb nicht um einen Nachschlag ersuchen wolle.Für Heldt ist dieses Verhalten jedoch "eine Frechheit" gegenüber Friedrich: "Der Junge hatte sich auf den Wechsel gefreut und hatte vier anderen Klubs abgesagt."Der 19-Jährige hatte seinen Vertrag in Gelsenkirchen im Juni bis 2018 verlängert, dürfte dort vorerst aber nur wenig Spielpraxis bekommen.
    Hamburg Schalke 04 Transfer
    Translate to
  •   Horn: "Wir sind einen Schritt weiter" 4 hours ago - Kicker
    Der beste Saisonstart seit 19 Jahren. Platz 4 in der Liga. Sechs Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz. Dennoch ist beim 1. FC Köln auch nach dem 2:1-Sieg gegen den Hamburger SV nicht alles Gold, was glänzt. Individuelle Qualität hat der FC hinzugewonnen. Doch diese soll jetzt noch zu einer spielerischen Weiterentwicklung führen.
    Translate to
  •   Neuzugang Aaron Hunt trifft für HSV 5 hours ago - Sport 1
    Nach seinem Last-Minute-Transfer zum Hamburger SV mischt Aaron Hunt beim Training schon munter mit. Der 28-Jährige, der erst am Montag vom VfL Wolfsburg zum HSV gewechselt war, gab sich in seinem ersten Training für seinen neuen Klub treffsicher und erzielte sein erstes Tor.Der Offensiv-Allrounder unterschrieb beim Bundesliga-Dino einen Dreijahresvertrag bis 2018. Die Ablöse für Hunt, der beim VfL seit seinem Wechsel von Werder Bremen 2014 nicht über die Rolle eines Reservisten hinauskam, soll nach Medienberichten bei 2,5 bis 3 Millionen Euro liegen.
    Hamburg Werder Bremen Wolfsburg Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Jung zwickt es in der Muskulatur. HSV-Profi fehlt in der EM-Quali 5 hours ago - Sport 1
    Mittelfeldspieler Gideon Jung vom Hamburger SV wird der deutschen U21-Nationalmannschaft für die Begegnung gegen Dänemark am Donnerstag und das folgende EM-Qualifikationsspiel am Montag in Aserbaidschan nicht zur Verfügung stehen.Der 20-Jährige war nach einem Schlag auf die Wade bereits angeschlagen ins DFB-Lager angereist und wird wegen der muskulären Verletzung nun beim HSV behandelt.DFB-Trainer Horst Hrubesch verzichtete auf eine Nachnominierung. Er ist auch ohne Jung davon überzeugt, dass sein Team die ersten Punkte in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen einfahren wird."Wir werden das Spiel gegen Dänemark nutzen, um einige Dinge zu testen, und wollen einige Tage später gegen Aserbaidschan mit einem Sieg starten", sagte Hrubesch.Das DFB-Team trifft in der Qualifikation auf Aserbaidschan, Färöer, Finnland, Österreich und Russland.
    Translate to
  •   Jung zwickt es in der Muskulatur. HSV-Profi fehlt in der EM-Quali 5 hours ago - Sport 1
    Mittelfeldspieler Gideon Jung vom Hamburger SV wird der deutschen U21-Nationalmannschaft für die Begegnung gegen Dänemark am Donnerstag und das folgende EM-Qualifikationsspiel am Montag in Aserbaidschan nicht zur Verfügung stehen.Der 20-Jährige war nach einem Schlag auf die Wade bereits angeschlagen ins DFB-Lager angereist und wird wegen der muskulären Verletzung nun beim HSV behandelt.DFB-Trainer Horst Hrubesch verzichtete auf eine Nachnominierung. Er ist auch ohne Jung davon überzeugt, dass sein Team die ersten Punkte in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen einfahren wird."Wir werden das Spiel gegen Dänemark nutzen, um einige Dinge zu testen, und wollen einige Tage später gegen Aserbaidschan mit einem Sieg starten", sagte Hrubesch.Das DFB-Team trifft in der Qualifikation auf Aserbaidschan, Färöer, Finnland, Österreich und Russland.
    Translate to
  •   Heldt nennt HSV-Verhalten eine "Frechheit" 5 hours ago - Kicker
    Der Umzug von Gelsenkirchen nach Hamburg war fest geplant. Aber ganz kurz vor Transferschluss am Montag Abend platzte der Deal doch noch. Dass der HSV quasi in letzter Minute Abstand nahm von seinem Plan, Verteidiger Marvin Friedrich vom FC Schalke 04 auszuleihen, bezeichnet Horst Heldt nun als "Frechheit".
    Hamburg Schalke 04 Transfer
    Translate to
  •   Hambourg : Hunt jusqu'en 2018 22 hours ago - Football365.fr
    Aaron Hunt, le milieu de terrain offensif du VfL Wolfsburg, part à Hambourg.
    Translate to
  •   Ein Spiel Sperre für Spahic 23 hours ago - Sport 1
    Verteidiger Emir Spahic vom Hamburger SV hat für seinen fragwürdigen Platzverweis im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (1:2) die Mindeststrafe erhalten.Nach einer Roten Karte für eine vermeintliche Notbremse gegen Anthony Modeste wurde der Bosnier vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag für eine Partie gesperrt. Der HSV stimmte dem Urteil bereits zu.Spahic wird dem HSV damit nach der Länderspielpause im Auswärtsspiel am 11. September bei Borussia Mönchengladbach fehlen.Trainer Bruno Labbadia hatte den Feldverweis gegen seinen Abwehrchef bereits am Samstag scharf kritisiert. "Ich muss sagen, dass der Elfmeter ein Witz ist", sagte der HSV-Coach: "Anthony Modeste stolpert über den Ball, aber wahrscheinlich sperrt der DFB Emir Spahic jetzt, weil die Rote Karte ja auch irgendwie Sinn machen muss."
    Translate to
  •   HSV akzeptiert Spahic-Sperre 1 day ago - Kicker
    Es war der Aufreger beim 1:2 des Hamburger SV beim 1. FC Köln: Anthony Modeste kam im Duell mit Emir Spahic zu Fall, Schiedsrichter Deniz Aytekin gab Elfmeter und zeigte dem Hamburger Rot. Zwei Tage später wurde Spahic vom DFB-Sportgericht nun gesperrt - und der HSV hat das Strafmaß akzeptiert.
    Translate to
  •   HSV: Eine Woche Pause für Adler 1 day ago - Sport 1
    Leichte Entwarnung bei Torhüter Rene Adler vom Hamburger SV.Die Verletzung des 30-Jährigen aus der 1:2-Niederlage beim 1. FC Köln stellte sich nach einer Kernspin-Untersuchung als schwere Schulterprellung heraus.Der Ex-Leverkusener muss voraussichtlich eine Woche mit dem Trainings aussetzen, steht aber wohl für das Duell am 11. September bei Borussia Mönchengladbach zur Verfügung.
    Translate to
  •   Schmadtke droht Stadionsprecher 1 day ago - Sport 1
    Geschäftsführer Jörg Schmadtke vom 1. FC Köln hat Stadionsprecher Michael Trippel nach einem flapsigen Spruch nach dem letzten Heimspiel mit Konsequenzen gedroht."Herr Trippel muss aufpassen, was er sagt. Das war jetzt nicht das erste Mal", wurde der 51-Jährige im Express zitiert: "Man kann hinterher immer kommen mit Ironie. Aber Trippel hat eine Verantwortung - wenn er der nicht gerecht wird, dann müssen wir uns ernsthaft mit ihm beschäftigen."Trippel hatte nach dem 2:1-Sieg gegen den Hamburger SV bei Einblendung der Tabelle auf der Anzeigetafel gesagt: "Das wird jetzt ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem VfL Wolfsburg bis zum Saisonende."Schmadtke erklärte, man müsse "gerade nach dem guten Start aufpassen, dass alle auf dem Boden bleiben. Da muss unser Stadionsprecher mithelfen - und nicht irgendwas befeuern."Trippel ist seit 1999 Stadionsprecher und gehört zudem dem Mitgliederrat an.
    Translate to
  •   Schmadtke droht Stadionsprecher 1 day ago - Sport 1
    Geschäftsführer Jörg Schmadtke vom 1. FC Köln hat Stadionsprecher Michael Trippel nach einem flapsigen Spruch nach dem letzten Heimspiel mit Konsequenzen gedroht."Herr Trippel muss aufpassen, was er sagt. Das war jetzt nicht das erste Mal", wurde der 51-Jährige im Express zitiert: "Man kann hinterher immer kommen mit Ironie. Aber Trippel hat eine Verantwortung - wenn er der nicht gerecht wird, dann müssen wir uns ernsthaft mit ihm beschäftigen."Trippel hatte nach dem 2:1-Sieg gegen den Hamburger SV bei Einblendung der Tabelle auf der Anzeigetafel gesagt: "Das wird jetzt ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem VfL Wolfsburg bis zum Saisonende."Schmadtke erklärte, man müsse "gerade nach dem guten Start aufpassen, dass alle auf dem Boden bleiben. Da muss unser Stadionsprecher mithelfen - und nicht irgendwas befeuern."Trippel ist seit 1999 Stadionsprecher und gehört zudem dem Mitgliederrat an.
    Translate to
  •   Peszko vor Wechsel nach Danzig 1 day ago - Kicker
    Auch am Samstag beim 2:1 gegen den Hamburger SV stand Slawomir Peszko nicht einmal im 18er-Aufgebot des 1. FC Köln. Für den Polen eine unbefriedigende Situation, der in der EM-Saison seinen Platz im Nationalteam nicht riskieren möchte. Jetzt offeriert ihm Lechia Danzig die Chance auf Einsatzzeit. Für den Transfer sind aber noch einige Dinge zu klären.
    Hamburg FC Cologne Transfer
    Translate to
  •   St. Pauli holt Hornschuh vom FSV 1 day ago - Sport 1
    Zweitligist FC St. Pauli hat auf den Wechsel von Linksverteidiger Marcel Halstenberg zum Ligarivalen RB Leipzig reagiert und Abwehrspieler Marc Hornschuh bis zum Saisonende unter Vertrag genommen.Der 24-Jährige war erst zu Beginn der gerade begonnenen Spielzeit vom Drittliga-Absteiger Borussia Dortmund II zum FSV Frankfurt gewechselt.Für Halstenberg erhalten die Hamburger rund drei Millionen Euro, es ist der höchste Transfererlös der Vereinsgeschichte.
    Translate to
  •   HSV bemüht sich um Wolfsburgs Hunt 1 day ago - Sport 1
    Der Hamburger SV arbeitet laut übereinstimmenden Medienberichten intensiv an einer Last-Minute-Verpflichtung von Aaron Hunt vom VfL Wolfsburg."Ich weiß von den Gerüchten, kann aber zum derzeitigen Zeitpunkt nichts dazu sagen", sagte der Offensivspieler der Hamburger Morgenpost."Es gibt mehrere Optionen. Der HSV ist die interessanteste", äußerte sein Berater Gordon Stipic im Gespräch mit dem Hamburger Abendblatt.Hunt steht noch bis 2017 in Wolfsburg unter Vertrag, im Gespräch ist ein Leihgeschäft. Beim den Wölfen kam der frühere Profi von Werder Bremen bislang nicht über die Rolle eines Reservisten hinaus.
    Translate to
  •   "Bundesliga kann mit England nicht mithalten" 1 day ago - Sport 1
    Der frühere Meistertrainer Felix Magath sieht die Wettbewerbsfähigkeit der Bundesliga im internationalen Vergleich ernsthaft in Gefahr."Die Bundesliga droht, dramatisch den Anschluss zu verlieren", schrieb der 62-Jährige in seiner Kolumne im Kölner Express und der Hamburger Morgenpost: "Auch wenn die Wahrheit weh tut: Unsere Elite-Liga kann mit England nicht mithalten."In Sachen internationale Vermarktung und klare Strukturen habe die Premier League einen "deutlichen Vorsprung". Die Bundesliga sei den "Weg der Professionalisierung" dagegen "nicht wirklich konsequent gegangen.Die größte Innovationsbremse ist der strukturelle Stillstand", sagte Magath und kritisierte in Deutschland ein "romantisiertes Vereins-Ideal", das zu einem "Festhalten an einer antiquierten 50+1-Regel" führe."Dass wir jetzt schon sportlich hinterlaufen, hat sich in der letzten Europapokal-Saison gezeigt", warnte der ehemalige Nationalspieler: "Die Bayern-Erfolge haben den Blick auf die Konkurrenzfähigkeit der Bundesliga lediglich verzerrt."In vielen internationalen Ligen seien längst Investoren tätig. "Dass damit kein Untergang der eigentlichen Fußball-Kultur einhergeht, zeigt ja gerade England, deren Tradition, Fair Play und Fan-Kultur hierzulande oft neidisch betrachtet wird", so der Europameister von 1980.
    Bayern Munich Hamburg Mali FC Cologne England Premier League Bundesliga
    Translate to
  •   Leipzig verpflichtet St. Paulis Halstenberg 1 day ago - Sport 1
    RB Leipzig hat kurz vor dem Ende der Wechselfrist einen weiteren Millionentransfer unter Dach und Fach gebracht.Die ambitionierten Sachsen verpflichteten den auch von Bundesliga-Klubs umworbenen Linksverteidiger Marcel Halstenberg vom FC St. Pauli und überweisen laut übereinstimmenden Medienberichten rund drei Millionen Euro nach Hamburg.Der 23-Jährige, dessen Vertrag an der Elbe nach dieser Saison ausgelaufen wäre, unterschreibt in Leipzig bis 2019. Insgesamt hat RB damit rund 18 Millionen Euro in dieser Transferperiode ausgegeben."Mit seinen 23 Jahren und seiner aggressiven Spielweise passt er sehr gut zu uns", sagte Trainer Ralf Rangnick: "Wir freuen uns, dass es mit seiner Verpflichtung geklappt hat und wir unseren Kader noch einmal verstärken konnten."Für die Kiez-Kicker ist es der höchste Transfererlös der Vereinsgeschichte.
    Hamburg Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Stürmer-Rochade beim HSV? 1 day ago - Sport 1
    Pierre-Michel Lasogga steht offenbar vor dem Abschied beim Hamburger SV. Wie die Hamburger Morgenpost erfahren haben will, bereitet Newcastle United ein Angebot für den Stürmer vor. Demnach hätten sich die Klub-Verantwortlichen bereits erkundigt, ob der HSV den 23-Jährigen ziehen lassen würde.Als Ablöse stehen zehn Millionen Euro im Raum. Sein Vertrag bei den Hanseaten läuft noch bis 2019.Ein anderer Stürmer soll dafür kommen.Nach kicker-Informationen haben die Hanseaten die Fühler nach Aaron Hunt vom VfL Wolfsburg ausgestreckt.Bei den "Wölfen" fristet der 28-jährige Stürmer inzwischen nur noch ein Reservistendasein.
    Translate to
  •   Der HSV beschäftigt sich mit Hunt 1 day ago - Kicker
    Verlässt ein weiterer Spieler den VfL Wolfsburg? Nach Kevin De Bruyne (zu Manchester City) und Ivan Perisic (Inter Mailand) könnte auch noch Aaron Hunt den Absprung machen. Zumindest beschäftigt sich der Hamburger SV nach kicker-Informationen mit dem Transfer des 28-Jährigen, der beim VfL trotz der hochkarätigen Abgänge kaum über die Rolle des Reservisten hinauskommen wird.
    Translate to
  •   Zwischen abgestempelt oder Unschuldslamm 1 day ago - Sport 1
    Einmal Rüpel, und deshalb für immer gebrandmarkt?Nach seiner Roten Karte bei der 1:2 (0:0)-Niederlage gegen den 1. FC Köln ist Emir Spahic vom Hamburger SV einmal mehr in die Bredouille geraten.Schon am Montag dürfte das DFB-Sportgericht für den Bosnier, der sich im 52. Bundesligaspiel seinen vierten Platzverweis einhandelte, das Strafmaß verhängen - eine Sperre von zwei Spielen ist nicht ausgeschlossen angesichts der von Schiedsrichter Deniz Aytekin als Notbremse gewerteten Aktion gegen Kölns Anthony Modeste.Umstrittene Notbremse - und RotDabei war die neuerliche Hinausstellung des 35-Jährigen höchst umstritten: Spahic hatte Modeste im Laufduell nur leicht mit der Hand im Rücken berührt. Bei vielen Schiedsrichtern hätte es dafür keinen Pfiff gegeben.Selbst beim Kölner Nutznießer gab man hinterher zu: "Der erste Kontakt war nicht ideal. Dann gibt es einen kleinen Kontakt, aber wenn der ausreicht für einen Elfmeter, dann ist das schon sehr hart. Es war für mich ein sehr fragwürdiger Elfmeter", sagte Jörg Schmadtke im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1. Der FC-Geschäftsführer ergänzte: "Im Stadion selbst habe ich gesagt: Geschenkt! Die Diskussion über die Rote Karte verstehe ich aber nicht, denn diese Entscheidung war dann regelkonform."Labbadia: "Elfmeter ein Witz"Bruno Labbadia allerdings zürnte: "Der Elfmeter war eine krasse Fehlentscheidung, ein Witz, das ist nervig und bitter."Erst vor wenigen Tagen hatte sich der HSV-Coach bereits schützend vor Spahic gestellt, weil er ihn als Opfer einer Hetzkampagne sah.Medienberichten zufolge war der Neuzugang nach dem 0:5 beim FC Bayern München in der Kabine mit Lewis Holtby aneinandergeraten. Die Teamkollegen hätten sich beschimpft, hieß es unter anderem in der Bild.Labbadia widersprach dieser Darstellung in der SportBild vehement. "In diesem Fall wurde Emir missbraucht. Wenn jemand einen Fehler im Spiel macht, kann hier jeder mit Kritik leben. Aber wir halten nicht für irgendetwas aus der Vergangenheit den Kopf hin. Für etwas, das konstruiert wird und nie stattgefunden hat. Solche Unterstellungen sind böse", kritisierte der HSV-Coach.Spahic' unrühmliche VergangenheitHintergrund: Am 8. April, damals noch in Diensten von Bayer Leverkusen, hatte Spahic nach dem verlorenen DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Bayern (mit 3:5 im Elfmeterschießen) mehrere Stadionordner tätlich angegriffen und teilweise verletzt.Vier Tage später löste die Werkself den Vertrag mit sofortiger Wirkung auf- Spahic war plötzlich vereinslos, wurde vom DFB für drei Monate gesperrt und mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro bestraft, ehe ihn am 7. Juli dann der HSV unter Vertrag nahm.Dass Spahic im aktuellen Fall wegen seiner unrühmlichen Vergangenheit bei den Schiedsrichtern besonders kritisch beäugt wird, wies Aytekin zurück: "Wir sprechen nicht über einzelne Spieler, wir machen das, was wir auf dem Platz wahrnehmen. Das ist das Einzige, was die Basis für unsere Entscheidungen ist."
    Translate to
  •   Top 5: Die laufstärksten Spieler 1 day ago - Sport 1
    Platz 5: Pascal Groß (FC Ingolstadt) - 11,8 Kilometer im Spiel beim FC AugsburgPlatz 3: Leonardo Bittencourt (1. FC Köln) - 12 Kilometer im Spiel gegen den Hamburger SVPlatz 3: Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach) - 12 Kilometer im Spiel bei Werder BremenPlatz 1: Vladimir Darida (Hertha BSC) - 12,3 Kilometer im Spiel bei Borussia DortmundPlatz 1: Lars Bender (Bayer Leverkusen) - 12,3 Kilometer im Spiel bei Bayern München
    Translate to
  •   Top 5: Die meisten Torschüsse 1 day ago - Sport 1
    Platz 3: Daniel Didavi (VfB Stuttgart) - 4 Torschüsse im Spiel gegen Eintracht FrankfurtPlatz 3: Thomas Müller (FC Bayern) - 4 Torschüsse im Spiel gegen Bayer LeverkusenPlatz 3: Yoshinori Muto (Mainz 05) - 4 Torschüsse im Spiel gegen Hannover 96Platz 2: Michael Gregoritsch (Hamburger SV) - 5 Torschüsse im Spiel beim 1. FC KölnPlatz 1: Anthony Ujah (Werder Bremen) - 8 Torschüsse im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach
    Translate to
  •   Pauli verpasst Sprung an die Spitze 2 days ago - Sport 1
    Der FC St. Pauli ist mit der ersten Saisonniederlage aus den Aufstiegsrängen der 2. Fußball-Bundesliga gefallen. Der Hamburger Traditionsklub musste sich im Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und rutschte auf den vierten Tabellenplatz ab. Einzig ungeschlagene Zweitliga-Mannschaft bleibt Spitzenreiter VfL Bochum, der am Montag (20.15 Uhr/Sky und Sport1) 1860 München empfängt.  Ausgeglichene PartieDas Tor des Tages für die Frankfurter erzielte in einem ausgeglichenem Spiel Besar Halimi unmittelbar nach dem Seitenwechsel mit einem Distanzschuss (46.). Der Mittelfeldspieler hatte bereits an den zwei Spieltagen zuvor getroffen.(SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)Vor 10.217 Zuschauern taten sich beide Teams in der ersten Halbzeit schwer, zu Torchancen zu kommen. Die erste gute Möglichkeit ergab sich erst in der 37. Minute für Pauli, als Christopher Buchtmann freistehend an FSV-Torhüter Andre Weis scheiterte. Erst in der zweiten Hälfte und nach dem Tor für den FSV wurde das Spiel etwas ansehnlicher.Aufgrund der Spielanteile und Chancen wäre ein Unentschieden das gerechteste Ergebnis gewesen.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)
    Translate to
  •   Schmadtke gibt zu: "Sehr fragwürdiger Elfmeter" 2 days ago - Sport 1
    Geschäftsführer Jörg Schmadkte vom 1. FC Köln findet den Elfmeter für seine eigene Mannschaft beim 2:1-Sieg gegen den Hamburger SV unberechtigt."Für mich war es auch ein sehr fragwürdiger Elfmeter. Im Stadion selbst habe ich gesagt: 'Geschenkt!'", sagte Schmadtke im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und in unserem Sportradio SPORT1.fm).In der 79. Minute hatte Anthony Modeste vor dem Hamburger Tor der Ball verstolpert und dann im Zweikampf mit Emir Spahic zu Fall gekommen. Der Bosnier berührte den Franzosen dabei nur leicht mit der Hand im Rücken.Schmadtke dazu: "Der erste Kontakt war nicht ideal. Dann gibt es einen kleinen Kontakt, aber wenn der ausreicht für einen Elfmeter, dann ist das schon sehr hart."Dennoch sah Spahic die Rote Karte für eine Notbremse.Für Schmadtke war das jedoch nur folgerichtig: "Die Diskussion über die Rote Karte verstehe ich nicht. Die ist dann nur regelkonform. Er ist letzter Mann, da muss er die Rote Karte bekommen. Das ist leider Gottes so." Er glaubt jedoch, dass Spahic nicht lange gesperrt werden wird: "Das ist eine Tatsachenentscheidung. Ein Spiel Sperre und dann ist er wieder dabei."Eine Schwalbe von Köln-Stürmer Modeste will Schmadtke nicht gesehen haben: "Am Ende heißt es noch, das wäre Betrug von Modeste."In der Nachspielzeit wurde dem HSV ein Handelfmeter versagt, nachdem Kölns Marcel Risse der Ball im eigenen Sechzehner an den leicht vom Rumpf abstehenden Arm gesprung war.Für Schmadtke wäre ein Elfmeter daür nicht berechtigt gewesen: "Aus 25 Zentimetern kriegt er den Ball an den Oberarm - zugegebenermaßen - aber ich glaube nicht, dass das ein elfmeterwürdiges Handspiel ist."
    Translate to
  •   Holtby rudert nach Vorwürfen zurück 2 days ago - Sport 1
    Lewis Holtby ist in der Debatte um die Elfmeterentscheidung von Deniz Aytekin zurückgerudert."Meine Aussagen nehme ich zurück, ich habe das in der Hektik nach dem Spiel falsch verstanden", ließ er über den HSV via Twitter mitteilen: "Ganz sicher habe ich bewusst nicht irgendetwas erfunden. Ich weiß jetzt, dass es nur einen kurzen Wortwechsel zwischen Herrn Aytekin und Emir Spahic im Kabinengang gab, in dem Herr Aytekin seine Wahrnehmung der Elfmeterszene geschildert hat."Aytekin widerspricht HoltbyNach dem Schlusspfiff sorgte Holtby für kollektive Verwirrung. "Aytekin kam danach in die Kabine und sagte zu Spahic: 'Tut mir leid. Das war eine Fehlentscheidung'", sagte der Profi des Hamburger SV nach der unglücklichen 1:2-Niederlage beim 1. FC Köln. Aytekin selbst widersprach dem vehement. Er habe weder die Kabine betreten, noch nach dem Schlusspfiff mit einem Spieler gesprochen."Wenn Holtby das erzählt, kann ich nur sagen, dass das nicht der Wahrheit entspricht", sagte Aytekin später, der sich mit seinem umstrittenen Elfmeterpfiff und dem anschließenden Platzverweis gegen Hamburgs Emir Spahic den Unmut der Hamburger zugezogen hatte.Am Samstag hatte er außerdem erklärt: "Dazu fällt mir nichts mehr ein. Sogar die Kölner Spieler sagen, dass das kein Elfmeter war." Anschließend erzählte Holtby, vielleicht den Emotionen geschuldet, die Geschichte um die angebliche Entschuldigung Aytekins.Schon da war man beim HSV bemüht, die Aussagen zu entschärfen. Holtby sei einfach falsch informiert worden, teilte HSV-Pressesprecher Jörn Wolf mit. 
    Translate to
  •   HSV bangt um Torhüter Adler 2 days ago - Sport 1
    Bundesligist Hamburger SV bangt nach der 1:2-Niederlage beim 1. FC Köln um die Schulter von Torhüter Rene Adler."Er konnte den Arm nicht mehr heben. Weiterspielen hat keinen Sinn gemacht. Ich hoffe es ist nichts schlimmes", sagte Trainer Bruno Labbadia. Laut erster Diagnose hat sich Adler, der in der 40. Minute ausgewechselt werden musste, wohl eine Schulterprellung zugezogen. Wie lange der Ex-Leverkusener pausieren muss, ist noch nicht klar.Weil Ersatzmann Jaroslav Drobny ebenfalls nach einer Schulterblessur noch nicht wieder fit ist, kam der Schweizer Andreas Hirzel zu seinem Debüt.
    Hamburg Bayer Leverkusen FC Cologne Injury and suspension
    Translate to
  •   Eight advance from preliminary round 2 days ago - UEFA
    Kremlin Bicêtre United, Hamburg Panthers and Nacional Zagreb were some of the teams to advance to the main round as the UEFA Futsal Cup preliminary round concluded on Saturday.
    Translate to
  •   "Falsch informiert": Holtbys verwirrende Aussagen 2 days ago - Kicker
    Nach dem bitteren 1:2 beim 1. FC Köln war die Aufregung beim Hamburger SV groß: Trainer Bruno Labbadia sprach von Betrug - und Torschütze Lewis Holtby sorgte mit seiner Aussagen, Schiedsrichter Deniz Aytekin habe sich nach dem Spiel in der HSV-Kabine bei Rotsünder Emir Spahic entschuldigt und eine Fehlentscheidung eingestandenm, für Verwirrung gesorgt. Aytekin dementierte Holtbys Version jedenfalls und wurde später vom HSV bestätigt.
    Translate to
  •   Hosiner wie Phönix aus der Asche 2 days ago - Kicker
    Davon war nicht unbedingt auszugehen: Der 1. FC Köln hat nach drei Spieltagen bereits sieben Zähler auf dem Konto. Doch der Schein trügt auch ein wenig. Gegen Hamburg blieb die Elf von Trainer Peter Stöger ihren Fans lange Zeit vieles schuldig - doch dann betrat Philipp Hosiner den Platz. Der 26-Jährige hatte großen Anteil daran, dass der FC gewann und feierte auch persönlich einen großen Triumph.
    Translate to
  •   HSV-Pleite mit Witz-Rot und verletztem Adler 2 days ago - Sport 1
    Der 1. FC Köln hat mit einem hart erkämpften und glücklichen Sieg für weitere Euphorie rund um den Dom gesorgt - Trübsal aus vielerlei Gründen dagegen im Fußball-Norden:Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger setzte sich am dritten Spieltag gegen den Hamburger SV trotz Rückstand mit 2:1 (0:0) durch und hat mit nun sieben Punkten direkten Kontakt zur Tabellenspitze.Lewis Holtby (47.) brachte Hamburg in Führung, aber die Stürmer Philipp Hosiner (76.) und Anthony Modeste (80.) per sehr umstrittenen Foulelfmeter drehten die Partie.Emir Spahic sah für die vermeintliche Notbremse, die zum Strafstoß führte, die Rote Karte. Hamburg kassierte die zweite Saisonniederlage und liegt weiter bei drei Zählern. (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan)Labbadia fehlt Abwehrchef DjourouKölns Trainer Stöger vertraute vor 50.000 Zuschauern der gleichen Startelf, die eine Woche zuvor beim 1:1 gegen Vizemeister VfL Wolfsburg überzeugt hatte. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)Labbadia war nach dem 3:2 gegen den VfB Stuttgart zu nur einem Wechsel gezwungen, dieser schmerzte allerdings: Kapitän und Abwehrchef Johan Djourou fehlte aufgrund eines Muskelfaserrisses, für ihn rückte der Brasilianer Cleber in die Innenverteidigung.Vor allem für den HSV hatte der dritte Spieltag zuvor jede Menge Ungewissheit geboten. (DATENCENTER: Tabelle)Nach der herben Auftaktpleite bei Bayern München (0:5) und dem allenfalls kämpferisch überzeugenden Sieg gegen nur zehn Stuttgarter wusste niemand so recht, wo das Team steht.Köln zunächst blassDie Kölner gingen damit erstmals in dieser Saison als Favorit an den Start, die ersten Minuten bestätigten dies allerdings nicht.Die Gäste präsentierten sich zwar wie erwartet recht defensiv, standen aber sicher, waren in Ballnähe meist in Überzahl und damit das bessere Team in einer schwachen Anfangsphase.Albin Ekdal (8.) aus der Distanz und Ivo Ilicevic (21.) mit einem direkten Freistoß sorgten erstmals für so etwas wie Torgefahr. Köln versuchte es dagegen überwiegend mit langen Bällen, erlaubte sich viele einfache Fehler und kam zunächst überhaupt nicht zum Abschluss.Bis zur Pause wurde das Spiel nicht besser. (SERVICE: Statistiken des Spiels)Adler verletzt rausEinziger Aufreger war eine Verletzung von Rene Adler. Der HSV-Torwart hatte sich bei einem Zusammenprall mit Teamkollege Cleber die Schulter lädiert, für ihn kam der Schweizer Andreas Hirzel zu seinem Debüt (40.) für Hamburg.Nach der Pause nutzte Hamburg einen Ballverlust der Kölner in der Vorwärtsbewegung zur durchaus verdienten Führung.Sven Schipplock bedankte sich für seinen Freiraum auf der rechten Außenbahn und fand Holtby im Rückraum, der locker einschob.Das Tor weckte zunächst vor allem den HSV auf, Köln wurde dagegen wackliger. Ilicevic (62.) hätte erhöhen können, scheiterte aber am starken Timo Horn im Kölner Tor.Joker Hosiner stichtNur eine Minute später zeigte der FC, dass er auch noch am Spiel teilnahm, ein Versuch von Modeste landete an der Latte.Mit der Einwechslung von Neuzugang Hosiner drehte der FC dann aber doch noch einmal auf und hatte mit viel Glück das bessere Ende für sich.
    Translate to
  •   (J3) : Cologne-Hambourg (2-1) 2 days ago - Football365.fr
    Cologne a battu Hambourg sur sa pelouse (2-1) pour le compte de la 3eme journée du championnat d'Allemagne.
    Translate to
  •   HSV profitiert von Sons Wechsel 3 days ago - Sport 1
    Der Wechsel von Heung-Min Son von Bayer Leverkusen zu Tottenham Hotspur spült nicht nur dem Champions-League-Teilnehmer Geld in die Kassen. Auch der Hamburger SV profitiert vom Wechsel des Südkoreaners, der von 2010 bis 2013 beim Fast-Absteiger spielte.Die Spurs haben 30 Millionen Euro für Son gezahlt, der HSV erhält zwischen 2,5 und 3 Millionen Euro. 500.000 Euro bekommen die Hanseaten als Ausbildunsentschädigung, die weiteren Millionen sind eine Gewinnbeteiligung. Son war 2013 für zehn Millionen Euro von der Elbe nach Leverkusen gewechselt. Dabei wurden entsprechende Klauseln vereinbart.Auch bei den früheren Hamburgern und jetzigen Leverkusenern Hakan Calhanoglu und Jonathan Tah könnten ähnliche Vereinbarungen zum Tragen kommen.
    Translate to
  •   St. Pauli holt Drobo-Ampem zurück 3 days ago - Sport 1
    Abwehrspieler Davidson Drobo-Ampem kehrt nach drei Jahren zum Zweitligisten FC St. Pauli zurück.Der 27-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende, wie die Hamburger am Samstag mitteilten.Drobo-Ampem stand bereits von 2006 bis 2012 bei den Kiezkickern unter Vertrag. Zuletzt war der Ghanaer für den österreichischen Zweitligisten Wacker Innsbruck aktiv. 
    Translate to
  •   FCB empfängt Bayer zum Topspiel 3 days ago - Sport 1
    Das Tospiel des 3. Spieltags steigt am Samstagabend: Der FC Bayern empfängt Bayer Leverkusen zum Showdown in der Allianz Arena (ab 18.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVETICKER).Trainer Pep Guardiola warnte seine Mannschaft eindringlich vor dem aggressiven Spielstil der Werkself: "Leverkusen ist ein einzigartiger Gegner, du hast keine Zeit zum Überlegen. Wir sollten besser den Ball laufen lassen als unsere Beine." Der Spanier sieht die Rheinländer gar als Konkurrenten um den Meistertitel: "Wenn du die Bundesliga gewinnen willst, dann brauchst du drei Punkte gegen Leverkusen."Der Ausfall der Innenverteidiger Jerome Boateng (Sperre) und Medhi Benatia (Muskelverletzung) beschäftigt ihn dagegen nicht allzu sehr."Ohne Benatia und Boateng ist es einfacher. Wenn du weniger Leute hast, dann hast du weniger Optionen", sagte Guardiola.Leverkusen will dem FCB trotz der kraftraubenden Partie in der Champions-League-Qualifikation gegen Lazio Rom Paroli bieten. "Eine größere Herausforderung als das Duell mit den Bayern gibt es in der Bundesliga nicht. Für uns ist es vor allem körperlich am Ende der englischen Woche eine schwierige Aufgabe, das ist ganz klar. Wir messen uns am Samstagabend mit den Besten der Besten", sagte Trainer Roger Schmidt, der erstmals auch auf Neuzugang Kevin Kampl von Borussia Dortmund setzen könnte. Zuvor ist unter anderem der Hamburger SV beim 1. FC Köln zu Gast.Die Hanseaten gehen nach dem knapp errungenen Sieg gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende mit neuem Selbstvertrauen in das Duell mit den Geißböcken (ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVETICKER).Trainer Bruno Labbadia erklärte den zweiten Dreier in Folge zum Ziel. Man wolle in Köln unbedingt punkten: "Dafür müssen wir eine ähnliche Intensivität wie gegen Stuttgart gehen. Zudem müssen wir auf Anthony Modeste und Simon Zoller aufpassen und bei ihnen eng am Mann stehen."Kölns Offensivduo Anthony Modeste und Simon Zoller hatte in den ersten drei Pflichtspielen zusammen sieben Tore erzielt. Deshalb müsse man auf die beiden ein besonderes Augenmerk legen. Allerdings wird Labaddia dabei auf seinen Abwehrchef und Kapitän Johan Djourou verzichten müssen, der sich beim Sieg gegen Stuttgart einen Muskelfaserriss zugezogen hatte.Auch die Kölner haben einen Ausfall zu beklagen - Stürmer Yuya Osako ist nicht mit von der Partie: "Yuya wird nicht dabei sein. Es geht ihm aber besser. Das Spiel am Samstag ist wichtig, aber die Saison ist noch lang. Er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft und deshalb wollen wir nichts riskieren", erklärte FC-Trainer Peter Stöger.Der Schweizer rechnet gegen den HSV mit einer offenen Partie: "Das Spiel ist schwer einschätzbar für uns. Der HSV ist schwer ausrechenbar, weil die Spiele in München und gegen Stuttgart auch sehr unterschiedlich waren." Gegen den FCB hatte Hamburg zum Saisonauftakt mit 0:5 verloren.Außerdem treffen der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt aufeinander, der FC Augsburg empfängt den FC Ingolstadt, Hannover 96 ist beim 1. FSV Mainz 05 zu Gast und der SV Darmstadt 98 fordert die 1899 Hoffenheim (alle Spiele ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVETICKER).SPORT1 begleitet alle Partien des Samstags im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App sowie in unserem Sportradio auf SPORT1.fm.
    Translate to
  •   Zorniger muss Defensive umbauen 3 days ago - Sport 1
    Der VfB Stuttgart hat seinen Start in die neue Saison mit null Punkten verpatzt.Das weiß auch Alexander Zorniger. "Es ist wichtig zu bedenken, dass wir in einem Entwicklungsprozess sind", sagte der VfB Trainer. "Die Leistung bisher stimmt, das Ergebnis noch nicht."Das gilt allerdings weniger für das Defensiv-Verhalten. "Sechs Tore in zwei Spielen sind entschieden zu viel, aber da mache ich nicht nur die Innenverteidigung verantwortlich", vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (Sa., ab 15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm).Die muss er jetzt ohnehin umstellen - gezwungenermaßen. Florian Klein ist nach seiner Gelb-Roten Karte beim 2:3 beim Hamburger SV gesperrt, für ihn wird wohl Daniel Schwaab als Rechtsverteidiger zum Einsatz kommen.Die voraussichtlichen Aufstellungen am 3. Spieltag:Sa., 15.30 Uhr: VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt    VfB Stuttgart: Tyton - Schwaab, Baumgartl, Hlousek, Insua - Serey Die, Gentner - Didavi, Kostic - Harnik, GinczekNicht dabei: Langerak, KleinEintracht Frankfurt: Hradecky - Chandler, Zambrano, Abraham, Oczipka - Russ - Hasebe, Reinartz - Stendera - Aigner, SeferovicNicht dabei: Anderson, Kittel, MeierSa., 15.30 Uhr: FC Augsburg - FC Ingolstadt      FC Augsburg: Hitz - Verhaegh, Hong, Klavan, Max - Baier - Esswein, Kohr, Halil Altintop, T. Werner - BobadillaNicht dabei: Opare, Moravek, S. Parker, Schuster, TrochowskiFC Ingolstadt 04: Özcan - Levels, Matip, Hübner, Suttner - Groß, Roger, Morales - Hartmann, Hinterseer, LeckieNicht dabei: Danilo, EngelSa., 15.30 Uhr: 1. FC Köln - Hamburger SV      1. FC Köln: Horn - Olkowski, Sörensen, Heintz, Hector - Lehmann, Vogt - Risse, Jojic, Bittencourt - ModesteNicht dabei: Maroh, Mavraj, OsakoHamburger SV: Adler - Diekmeier, Jung, Spahic, G. Sakai - Ekdal, Kacar - Holtby - Olic, Schipplock, IlicevicNicht dabei: DjourouSa., 15.30 Uhr: Mainz 05 - Hannover 96     1. FSV Mainz 05: Karius - Brosinski, Bungert, Bell, Park - Baumgartlinger, Frei - Clemens, Malli, Jairo - MutoNicht dabei: Beister, SotoHannover 96: Zieler - H. Sakai, Marcelo, Schulz, Sorg - Schmiedebach, Sane - Karaman, Klaus - Benschop, ErdincNicht dabei: KiyotakeSa., 15.30 Uhr: Darmstadt 98 - 1899 Hoffenheim   SV Darmstadt 98: Mathenia - Garics, Sulu, Caldirola, Holland - Gondorf, Niemeyer - Heller, Rausch - Sailer - Stroh-Engel1899 Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Schär, Süle, Kim - Schwegler, Polanski - Volland, Uth, Schmid - KuranyiNicht dabei: Hamad, HerdlingSa., 18.30 Uhr: FC Bayern - Bayer Leverkusen  FC Bayern München: Neuer - Rafinha, Xabi Alonso, Alaba - Thiago, Lahm, Vidal - Robben, Müller, Douglas Costa - LewandowskiNicht dabei: Badstuber, Benatia, J. Boateng, Martinez, RiberyBayer Leverkusen: Leno - Hilbert, Papadopoulos, Tah, Wendell - Kramer, L. Bender - Bellarabi, Calhanoglu - Kießling, MehmediNicht dabei: Jedvaj, Toprak, AranguizSa., 15.30 Uhr: Borussia Dortmund - Hertha BSC     Borussia Dortmund: Bürki - Ginter, Subotic, Hummels, Schmelzer - Weigl - Gündogan, Kagawa - Reus, Mkhitaryan, AubameyangNicht dabei: Durm, Kirch, Sahin Hertha BSC: Kraft - Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Skjelbred, Lustenberger - Beerens, Darida, Stocker - HaraguchiNicht dabei: Ben-Hatira, Hegeler, Kauter, Allagui, SchieberSo., 17.30 Uhr: Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach    Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Lukimya, Vestergaard, U. Garcia - Bargfrede - Fritz, Junuzovic - Eggestein - Johannsson, UjahNicht dabei: Wolf, S. Garcia, Bartels, YildirimBorussia Mönchengladbach: Sommer - Korb, M. Schulz, Jantschke, Wendt - G. Xhaka, Nordtveit - Herrmann, Traore - Raffael, StindlNicht dabei: Dominguez, F. Johnson
    Translate to
  •   VfB-Coach Zorniger bittet um Geduld 4 days ago - Sport 1
    Nach dem verpatzten Start mit null Punkten und 3:6 Toren aus zwei Spielen bittet Trainer Alexander Zorniger um Geduld mit dem VfB Stuttgart."Es ist wichtig zu bedenken, dass wir in einem Entwicklungsprozess sind. Die Leistung bisher stimmt, das Ergebnis noch nicht", sagte er vor dem Spiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt mit dem ehemaligen Stuttgarter Trainer Armin Veh.Als Manko hat Zorniger die Defensivarbeit ausgemacht. "Sechs Tore in zwei Spielen sind entschieden zu viel, aber da mache ich nicht nur die Innenverteidigung verantwortlich", betonte er. Für die Innenverteidigung hat der VfB am Donnerstag den 26 Jahre alten Kroaten Toni Sunjic von Kuban Krasnodar aus der ersten russischen Liga verpflichtet.Gegen Frankfurt wird der 1,93-Meter-Mann aber noch nicht im Kader sein.Auf jeden Fall von Beginn an spielen wird laut Zorniger der zuletzt angeschlagene Serey Die."Serey hat diese Woche komplett mittrainiert. Er macht einen guten Eindruck. Er tut uns gut in Sachen Aggressivität und Wachrütteln", sagte der Trainer. Für den gesperrten Florian Klein, der beim 2:3 beim Hamburger SV die Gelb-Rote Karte sah, wird Daniel Schwaab als Rechtsverteidiger zum Einsatz kommen.Zorniger baut zudem weiter auf den abwanderungswilligen Filip Kostic, der mit einem Wechsel zu Schalke 04 liebäugelte.Das Thema sei "erledigt", Kostic "ist durch seine Hauptwaffen so nicht zu ersetzen", betonte der Trainer.Kostic besitzt beim VfB einen stark leistungsbezogenen Vertrag, Schalke soll ihm wesentlich mehr Geld und dem VfB eine höhere Ablöse geboten haben als der ebenfalls interessierte Hamburger SV.Zorniger ergänzte, er sei froh, dass am Montag erst einmal das Transferfenster schließt: "Ich hoffe, dass alle Berater vier Wochen in Urlaub gehen. Gerne auch vier Monate."
    Translate to
  •   Hrubesch nominiert 17 neue Spieler 4 days ago - Sport 1
    Horst Hrubesch (64) hat für die ersten beiden Spiele seiner letzten Saison als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft 17 Neulinge berufen.Der Kader für die Partien gegen Dänemark am 3. September in Lübeck (18.00 Uhr) und gegen Aserbaidschan in Baku am 8. September (16. 00 Uhr) umfasst insgesamt 24 Spieler."Das Potenzial kann sich einmal mehr sehen lassen. Die Spieler sind bereits im Profifußball angekommen", sagte Hrubesch, der nach den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro den Staffelstab an Marcus Sorg weiterreicht: "Das ist das Ergebnis einer hervorragenden Struktur im deutschen Fußball."Zum Aufgebot gehören Bundesligaprofis wie Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Leon Goretzka (Schalke 04) oder Niklas Süle (1899 Hoffenheim). Zudem haben aber auch Spieler aus dem 96er Jahrgang wie der Leverkusener Julian Brandt, Leroy Sane von Schalke 04 oder der Stuttgarter Timo Werner den Sprung in den U21-Kader geschafft.Das DFB-Team trifft in der Qualifikation zur U21-EM in Polen 2017 auf Aserbaidschan, Färöer, Finnland, Österreich und Russland."Bei allem Respekt vor der Arbeit anderer Nationen muss es unser Anspruch sein, uns in der Gruppe durchzusetzen", so Hrubesch: "Wir werden das Spiel gegen Dänemark nutzen, um einige Dinge zu testen, und wollen einige Tage später gegen Aserbaidschan mit einem Sieg in die neue Qualifikationsrunde starten."Das deutsche Aufgebot:Tor: Marvin Schwäbe (VfL Osnabrück), Odisseas Vlachodimos (VfB Stuttgart), Timon Wellenreuther (RCD Mallorca)Abwehr: Kevin Akpoguma (1899 Hoffenheim), Timo Baumgartl (VfB Stuttgart), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Niklas Süle Niklas (1899 Hoffenheim), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Jeremy Toljan (1899 Hoffenheim)Mittelfeld: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Yannick Gerhardt (1. FC Köln), Serge Gnabry (West Bromwich Albion), Leon Goretzka (Schalke 04), Gideon Jung (Hamburger SV), Joshua Kimmich Joshua (Bayern München), Max Meyer (Schalke 04), Levin Öztunali (Werder Bremen), Niklas Stark (Hertha BSC), Julian Weigl (Borussia Dortmund), Marius Wolf (1860 München)Angriff: Leroy Sane (Schalke 04), Davie Selke (RB Leipzig), Timo Werner (VfB Stuttgart) 
    Translate to
  •   Djourou-Ersatz: Labbadia pokert weiter 4 days ago - Kicker
    Vor der Partie beim 1. FC Köln bleibt es in Hamburg die zentrale Frage: Wer ersetzt am Samstag Kapitän Johan Djourou, der mit einem Faserriss im linken Oberschenkel ausfällt? HSV-Trainer Bruno Labbadia jedenfalls hält sich bis zuletzt alle Optionen offen. Im nicht öffentlichen Abschlusstraining am Freitag übernahm der Brasilianer Cleber im Abwehrzentrum den Part neben Emir Spahic.
    Translate to
  •   Härtetest für Kölns Offensivpotenzial 4 days ago - Kicker
    Mit der guten Ausbeute von vier Punkten aus zwei Spielen ist der 1. FC Köln in die Saison gestartet. Vor der Länderspielpause gastiert nun der Hamburger SV am Samstag in Müngersdorf (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Das zweite Heimspiel in Serie könnte Aufschluss darüber bringen, wie sehr sich der FC in spielerischer Hinsicht bereits weiterentwickelt hat.
    Translate to
  •   Kremlin Bicêtre and Hamburg go through 4 days ago - UEFA
    Kremlin Bicêtre and Hamburg will join Sievi and Pescara in the main round after Friday's preliminary round action. Our MatchCentre has the latest from the eight groups, which run until Saturday.
    Hamburg Transfer
    Translate to
  •   St. Pauli schnappt sich BVB-Talent 4 days ago - Sport 1
    Jeremy Dudziak vom Bundesligisten Borussia Dortmund wechselt mit sofortiger Wirkung zum Zweitligisten FC St. Pauli.Der 20-Jährige unterschrieb bei den Hamburgern einen Dreijahresvertrag bis 2018. Allerdings vereinbarten die Westfalen mit dem derzeitigen Tabellenzweiten der 2. Liga eine Rückkaufoption.Allrounder Dudziak spielte seit 2009 für den BVB und hatte im Januar einen Profivertrag erhalten. Sein Bundesliga-Debüt feierte er am 21. März beim 3:2 bei Hannover 96.Anschließend kam Dudziak noch zu zwei weiteren Bundesliga-Kurzeinsätzen.Ein Wiedersehen feiern die Borussen mit ihrem Ex-Kollegen bereits am 8. September, wenn sich beide Klubs am Hamburger Millerntor in einem Testspiel gegenüberstehen. 
    Translate to
  •   Schwesinger übernimmt die Rolle des Gejagten 4 days ago - Sport 1
    Hallo liebe Freunde des Bundesliga Managers von SPORT1,der zweite Spieltag war ein voller Erfolg für mich. Dank der überragenden Leistung meines Kapitäns Thomas Müller habe ich die Spitze der Promi-Liga erklommen.Mein SPORT1-Kollege Jochen Stutzky fiel indessen auf Platz 3 zurück, Neuling Jean Pierre Kraemer rangiert mit seinen 44 Zählern punktgleich mit mir - was bedeutet, dass wir uns die Tabellenführung teilen.Den hauptsächlichen Anteil zu meiner Tabellenführung trug Thomas Müller vom FC Bayern bei: Vier Punkte für seine generelle Leistung an diesem Spieltag, dazu ein Zähler für sein Tor zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gegen 1899 Hoffenheim und als Sahne-Häubchen die höchstmögliche Anzahl an Bonuspunkten. Einen für seine mindestens drei Torschussvorlagen und zwei weitere in der Bonus-Kategorie 'Kanone', für mindestens fünf abgegebene Schüsse.Ein Punkt wurde ihm für seine gelbe Karte abgezogen. Da er mein Kapitän ist, werden seine somit übrig gebliebenen sieben Punkte verdoppelt, bleiben am Ende unter dem Strich hervorragende 14 Punkte. Kein Wunder, dass Louis van Gaal bei ihm einfach nicht locker lässt - ein absoluter Weltklassespieler.Einen kuriosen Extra-Punkt hat sich Philipp Lahm für mich verdient - der 1,70 Meter große Weltmeister holt einen Bonus-Punkt in der Kategorie 'Kopfballmonster', wofür er mindestens 90 Prozent seiner Kopfballzweikämpfe gewinnen musste. Damit hätte ich jetzt nicht unbedingt gerechnet, umso erfreulicher wirkte dadurch der positive Überraschungseffekt.SPORT1-Experte Thomas Strunz erklärte in seiner Kolumne zum ersten Spieltag, dass sein Team noch eines Feinschliffs benötigt. Dem selbigen Unterfangen unterliege ich momentan auch. Mit Müller stürmt zum Beispiel in meinem Team noch Ingolstadts Lukas Hinterseer, und neben Lahm verteidigt in meiner Dreierreihe noch Jin-Su Kim von den knapp unterlegenen Kraichgauern.Meine neueste Verpflichtung ist Hamburgs Flügelflitzer Ivo Ilicevic. Zudem mache mir Gedanken, ob ich Wolfsburgs Joshua Guilavogui veräußern soll. Im DFB-Pokal und am ersten Spieltag noch Stammkraft, fehlte er in Köln gänzlich, stand nicht einmal im VfL-Kader. Bei seinem Marktwert von im Schnitt 4,5 Millionen ein ärgerlicher Ausfall, den meine Spieler zum Glück glänzend zu kompensieren wussten.Jetzt bin ich also der Gejagte - eine Perspektive mit der ich mich sehr gut anzufreunden weiß.Euer OliverIn der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Moderator Oliver Schwesinger seine Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.
    Translate to
  •   Düsseldorf: Zu wenig Punkte, aber "viel Herz" 4 days ago - Kicker
    Mit nur einem einzigen Zähler aus vier Spielen ist Düsseldorf in den Startlöchern hängen geblieben. Eine erste Kurskorrektur fand bereits statt: Michael Liendl wechselte zu 1860 München, dafür kam Kerem Demirbay leihweise vom Hamburger SV. Im kicker-Interview spricht Manager Rachid Azzouzi über Fortunas Transferaktivitäten, die schwache Punktausbeute und die Arbeit von Trainer Frank Kramer.
    Hamburg Transfer
    Translate to
  •   Osako fehlt Köln gegen den HSV 5 days ago - Sport 1
    Der 1. FC Köln muss am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm) im Heimspiel gegen den Hamburger SV auf den am Knie verletzten Japaner Yuya Osako verzichten."Yuya wird nicht dabei sein. Es geht ihm aber besser. Das Spiel am Samstag ist wichtig, aber die Saison ist noch lang. Er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft, und deshalb wollen wir nichts riskieren", sagte Kölns Trainer Peter Stöger am Donnerstag.Beim Gegner schätzt der österreichische Fußballlehrer vor allem die Moral: "Wenn es darauf ankommt, sind die Hamburger in der Lage, sich noch einmal zurückzukämpfen und wieder aufzustehen, wenn niemand mehr damit rechnet. Dieser Glaube hat sich im Charakter der Mannschaft verfestigt. Das ist ein entscheidender Wesenszug."Zuletzt hatten die Hanseaten im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart einen 1:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg verwandelt.Das Spiel im RheinEnergie-Stadion ist mit 50.000 Zuschauern ausverkauft.
    Translate to
  •   Stöger macht Jojic und Gerhardt Hoffnung 5 days ago - Kicker
    Der 1. FC Köln muss gegen den Hamburger SV erneut auf Yuya Osako verzichten. Entsprechend wenig wird Trainer Peter Stöger an seiner Startelf ändern. Auch Milos Jojic und Yannick Gerhardt droht erneut die Bank - doch Stöger macht dem Duo Hoffnung.
    Translate to
  •   WM-Qualifikation: Japan mit Bundesliga-Sextett 5 days ago - Kicker
    Japans Nationaltrainer Vahid Halilhodzic hat für das WM-Qualifikationsspiel gegen Kambodscha am kommenden Donnerstag sechs Profis aus der Bundesliga berufen. Hiroki Sakai (Hannover 96), Gotoku Sakai (Hamburger SV), Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt), Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), Genki Haraguchi (Hertha BSC) und Yoshinori Muto (FSV Mainz 05) sind in Saitama dabei.
    Translate to
  •   Labbadia kritisiert Transfermarkt 5 days ago - Sport 1
    Trainer Bruno Labbadia vom Bundesligisten Hamburger SV steht den hohen Ablösesummen im englischen Fußball kritisch gegenüber und sieht den HSV als einen der möglichen Verlierer dieser Entwicklung. "Das bedeutet, dass der Abstand innerhalb der Liga immer größer wird", sagte der 49-Jährige bei der Pressekonferenz am Donnerstag."Wenn De Bruyne für 80 Millionen nach England geht, wird sich Wolfsburg auch irgendwo bedienen. Das trifft vor allem die Vereine schwer, die gerade nicht an den Fleischtöpfen sind", führte Labbadia aus. Die Preise, die derzeit im internationalen Fußball aufgerufen werden, seien aus seiner Sicht "längst nicht mehr real".Was eigene Transfers angeht, möchte der HSV-Trainer das Auswärtsspiel am Samstag beim 1. FC Köln abwarten. Dort erwartet der frühere FC-Profi ohne seinen verletzten Abwehrchef Johan Djourou (Muskelfaserriss) eine schweres Aufgabe: "Köln ist eine gute Mannschaft, die sich in diesem Jahr noch weiter verbessert hat und sehr stabil ist", sagte Labbadia.Besonders eindringlich warnte der 49-Jährige, der von 1994 bis 1996 selbst für den FC gespielt hatte, vor Angreifer Anthony Modeste: "Er hat viel Kraft, es passt mit Zoller sehr gut. Er geht in die Tiefe, ist ein guter Anspieler, hat eine enorme körperliche Gewalt."
    Translate to
  •   VfB-Star will Draxler-Nachfolger werden 5 days ago - Sport 1
    Verlässt Filip Kostic den VfB Stuttgart nach nur einer Saison wieder? Nach Informationen des kicker soll der serbische Flügelflitzer in einem Gespräch mit Trainer Alexander Zorniger und Sportdirektor Robin Dutt um die Freigabe für einen sofortigen Wechsel gebeten haben.Demnach sind der Hamburger SV und Schalke 04 interessiert. Der 22-Jährige selbst bevorzuge aber klar die Gelsenkirchener, bei denen er den umworbenen Weltmeister Julian Draxler ersetzen könnte. Die Schwaben sollen seinen Wechselwunsch allerdings vorerst ablehnt haben. Es wird damit am Ende wohl auf den Preis ankommen...
    Translate to