Schalke 04

Schalke 04 News

  •   Prellung: De Bruyne für Neapel fraglich 14 hours ago - Kicker
    Gegen Schalke 04 verhinderte er noch eine Niederlage und sorgte so für die Einstellung eines Vereinsrekords, beim SSC Neapel droht Wolfsburgs Kevin De Bruyne aber der Ausfall. Denn der Belgier laboriert an einer Prellung des Mittelfußes. De Bruyne ist nicht der einzige Wolfsburger, der vor dem schweren Gang an den Vesuv angeschlagen ist.
    Translate to
  •   Ein hoffnungsloser Fall 15 hours ago - Sport 1
    Am Ende des 102. Nordderbys blieb dem Verlierer nur Hohn und Spott. In akustischer und optischer Form von den Bremer Fans überbracht, die sich darauf einstellen, ihren erklärten Rivalen aus der größeren Hansestadt so schnell nicht wiederzusehen. "Zweite Liga - Hamburg ist dabei", tönte es aus tausenden Kehlen.Der Gesang wird dabei den Protagonisten mindestens ebenso weh getan haben wie das Winken mit Dutzenden weißen Taschentüchern, als der Mannschaftsbus des Hamburger SV sich seinen Weg durchs Gedränge vor der Ostkurve des Weserstadions bahnte, um den Ort der neuerlichen Niederlage so schnell wie möglich zu verlassen.Labbadia: "Keine Zeit zum Hadern"Die 0:1-Niederlage beim SV Werder hat dem HSV schwer zugesetzt. "Die Mannschaft ist extrem enttäuscht. Wir müssen sie jetzt vom Boden hoch holen. Wir haben keine Zeit zum Hadern", stellte Trainer Bruno Labbadia fest. (Die Highlights zum Nachhören auf SPORT1.fm)Es ehrt den insgesamt vierten Übungsleiter in dieser Chaos-Saison an der Elbe,  jenen unermüdlichen Kämpfer herauszukehren, der er schon in seinen aktiven Zeiten war. Er werde jetzt bestimmt nicht aufgeben. "Man sollte uns auf keinen Fall zu früh abschreiben, weil ich spüre, dass die Mannschaft alles versuchen wird", erläuterte der 49-Jährige.  "Das es schwer wird, ist ganz normal. Ich kann nur sagen, dass ich daran glaube." (Datencenter: Tabelle)Doch vermutlich kommt die Helfer-Mission jenes Trainers zu spät, den Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer auch auf dem Zettel hatte, als es um einen Nachfolger für Mirko Slomka ging. Da aber erhielt Joe Zinnbauer den Vorzug. Und der missratene Versuch mit Peter Knäbel hat genauso Punkte gekostet, wie - entgegen der Überzeugung - mit Slomka überhaupt die Saison begonnen zu haben.Mini-Schritt nach vorneWer hinterher den Protagonisten zuhörte, der bekam den Eindruck, Labbadia habe im Kurz-Trainingslager in Rotenburg an der Wümme an Grundlagen gearbeitet, die gemeinhin in der Saisonvorbereitung gelehrt werden. "Man hat gemerkt, dass wir wieder als Team arbeiten wollten", meinte Torwart Rene Adler, der die "taktische Disziplin" lobte. Der Trainer habe viele Statistiken gezeigt, dass die Zahl der gelaufenen Kilometer oder der Sprints und intensiven Läufe in Ordnung sei, "doch die Abstände haben nicht gestimmt", so der Tormann.Insofern war es ein Mini-Schritt nach vorne, denn gegen die besser geordneten Hamburger fiel den Bremern herzlich wenig ein. Nur: Hinten machte Haudrauf Valon Behrami an seinem 30. Geburtstag mit seinem elfmeterreifen Vergehen - Trikotziehen und Fußtritt gegen Zlatko Junuzovic, Franco Di Santo verwandelte den Strafstoß (84.) - alles zunichte, auch wenn die Rote Karte gegen den Schweizer zu hart war.Harm- und Hilflosigkeit im AngriffUnd nach vorne gelang  kaum etwas. Im Angriff regierte Harm- und Hilflosigkeit - so wird es schwierig mit dem Toreschießen und dem Klassenerhalt. Die beste Chance, die nunmehr 584 torlosen Minuten zu beenden, vergab der über den rechten Flügel vorstoßende Zoltan Stieber (28.). Viel mehr war nicht. Insgesamt schoss der Tabellenletzte nur achtmal Richtung Tor, nur zweimal kam ein Ball aufs Werder-Gehäuse.Labbadia, früher ein Torjäger par exzellence, muss es körperlich wehgetan haben, die untauglichen Bemühungen mitanzusehen. Aber natürlich musste er seine Kritik in wohlfeile Worte packen. "Wir haben auf dem Platz Spieler gehabt, die offensiv denken. Wir sehen natürlich, was fehlt." Nämlich die körperlichen Voraussetzungen (Pierre-Michel Lasogga, Rafael van der Vaart), die aktuelle Form (Ivica Olic) oder aber das nötige Selbstvertrauen (Zoltan Stieber, Nicolai Müller).Lasogga und van der Vaart ganz schwachWas vor allem Lasogga noch in der Anfangself zu suchen hat, der wie die Karikatur eines Mittelstürmers wirkt, kann nur damit zusammenhängen, dass er vor genau einem Jahr den HSV rettete. Gut möglich, dass Artjoms Rudnevs nun im Heimspiel gegen den FC Augsburg das Vertrauen erhält.Und auch mit der Aufstellung von van der Vaart, der nur acht Zwe
    Translate to
  •   29e j. - L'Essentiel de la Bundesliga 16 hours ago - Football365.fr
    Pierre-Emerick Aubameyang a déjà mis autant de buts que l'an passé (13), Wolfsburg a mitraillé la cage de Schalke 04 (mais sans grand succès) et le Bayern est toujours aussi solide en défense : c'est l'Essentiel de la 29e journée de Bundesliga.
    Translate to
  •   Pause für Schalkes Uchida 16 hours ago - Sport 1
    Schalke 04 muss mindestens zehn Tage ohne Abwehrspieler Atsuto Uchida auskommen. Den Japaner plagen anhaltende Patellasehnenprobleme.Sollte keine Besserung eintreten, wird neu über den Behandlungsfortgang entschieden. Dies teilten die Königsblauen am Montag mit.Damit fehlt Uchida Schalke am Freitag (ab 20.15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim FSV Mainz 05.
    Translate to
  •   29e j. - Hambourg s'enfonce, Wolfsburg accroché 1 day ago - Football365.fr
    Tenu en échec sur sa pelouse dimanche par Schalke 04 (1-1), Wolfsburg laisse le Bayern Munich s’échapper en tête de la Bundesliga. Battu en fin de match par le Werder Brême (1-0), Hambourg, lanterne rouge, peut sérieusement trembler.
    Translate to
  •   29eme journée : Hambourg s'enfonce, Wolfsburg accroché 1 day ago - Football365.fr
    Tenu en échec sur sa pelouse dimanche par Schalke 04 (1-1), Wolfsburg laisse le Bayern Munich s’échapper en tête de la Bundesliga. Battu en fin de match par le Werder Brême (1-0), Hambourg, lanterne rouge, peut sérieusement trembler.
    Translate to
  •   29e j. - Le Top 5 buts 1 day ago - Football365.fr
    Tobias Werner (Augsburg), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Leroy Sane (Schalke 04), Sebastian Rode (Bayern Munich) et Admir Mehmedi (Fribourg) sont au sommaire du TOP 5 buts de la 29e journée de Bundesliga.
    Translate to
  •   29eme journée : Le Top 5 buts 1 day ago - Football365.fr
    Tobias Werner (Augsburg), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Leroy Sane (Schalke 04), Sebastian Rode (Bayern Munich) et Admir Mehmedi (Fribourg) sont au sommaire du TOP 5 buts de la 29e journée de Bundesliga.
    Translate to
  •   Unpünktlicher Bendtner fehlt im Kader 1 day ago - Sport 1
    Trainer Dieter Hecking verzichtete beim Bundesliga-Spiel des VfL Wolfsburg gegen den FC Schalke 04 (1:1) auf die Nominierung von Nicklas Bendtner.Grund für die Nichtberücksichtigung war eine Unpünktlichkeit des dänischen Stürmers. "Das Abschlusstraining war leider etwas früher als er gedacht hat", sagte Hecking nach dem Spiel.Laut Manager Klaus Allofs erschien der "Lord" eine Stunde zu spät zum Training. "Dann haben wir hier diese Regel", sagte Allofs.
    Wolfsburg Schalke 04 Bundesliga
    Translate to
  •   Schalke thwart Wolfsburg, Hamburg lose again 1 day ago - UEFA
    VfL Wolfsburg fell further off the Bundesliga pace despite rescuing a 1-1 draw with FC Schalke 04, while SV Werder Bremen got the better of bottom side Hamburger SV.
    Translate to
  •   (J29) : Wolfsburg-Schalke 04 (1-1) 1 day ago - Football365.fr
    Wolfsburg et Schalke 04 ont fait match nul (1-1) pour le compte de la 29eme journée du championnat d'Allemagne.
    Translate to
  •   Schalke bleibt weiter sieglos 1 day ago - Sport 1
    Ein Traum-Solo von Leroy Sane hat die Torflaute von Schalke 04 nach 323 Minuten fulminant beendet - dennoch zittern die Königsblauen weiter um die Qualifikation für die Europa League und blieben zum fünften Mal in Folge sieglos.Nach einem insgesamt etwas glücklichen 1:1 (0:0) beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg am 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga beträgt der Vorsprung der Schalker auf den siebten Platz nur noch vier Punkte (Datencenter: Tabelle).Jungstar Sane (19) schnappte sich in der 53. Minute den Ball und setzte zu einem 70-Meter-Lauf an, den er nach einem Pressschlag an der Strafraumgrenze mit einem Linksschuss zur überraschenden Schalker Führung abschloss. Kevin de Bruyne (78.) gelang für die überlegenen Wolfsburger nur noch der Ausgleich.(Die Highlights der Sonntagsspiele ab 22.15 Uhr im Mobilat Doppelpack im TV auf SPORT1)Schürrle spielt MittelstürmerDer Europa-League-Kater des VfL hält somit weiter an. Drei Tage nach dem 1:4 gegen den SSC Neapel im Viertelfinal-Hinspiel war das Unentschieden für das Team von Trainer Dieter Hecking ein weiterer Rückschlag.Hecking hatte in der Startaufstellung auf einen "echten" Stürmer verzichtet. Bas Dost saß zunächst auf der Bank, Nicklas Bendtner, Torschütze gegen Neapel, stand nicht mal im Kader. Dafür besetzte Weltmeister Andre Schürrle die vorderste Position. Insgesamt wechselte der VfL-Coach viermal im Vergleich zum Neapel-Spiel (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan).Sein Gegenüber Roberto Di Matteo bescherte dem erst 19 Jahre alten Innenverteidiger Marvin Friedrich das Startelf-Debüt.Wolfsburg stürmtUnd die Schalker Abwehr hatte vor 30.000 Zuschauern gleich gut zu tun. Immer wieder versuchten die schnellen Offensivspieler in die Schnittstellen der neu formierten Schalker Innenverteidigung zu stoßen. Zunächst aber ohne Erfolg.Da sich aber auch die Schalker trotz der Torflaute in den letzten Spielen nicht versteckten, entwickelte sich eine ausgeglichene Partie (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).Dabei hatten die Schalker auch Glück: Nach einem rüden Einsteigen gegen Vieirinha sah Sead Kolasinac nur die Gelbe Karte. Rot wäre verdient gewesen. Genauso wie ein Wolfsburger Tor noch vor der Pause: Aber je zweimal Perisic und Kevin de Bruyne brachten den Ball nicht im Tor von Ralf Fährmann unter.Rodriguez an die LatteDie Wolfsburger machten zu Beginn der zweiten Halbzeit da weiter, wo sie aufgehört hatten. Knapp 90 Sekunden nach Wiederanpfiff schoss Ricardo Rodriguez aus 25 Metern an die Latte. Wenig später verpasste de Bruyne eine Hereingabe von Schürrle knapp.Die Wolfsburger gingen teilweise fahrlässig mit ihren Chancen um - das rächte sich, als Sane traf (Service: Die Statistiken des Spiels).De Bruyne trifft doch nochWolfsburg machte weiter Druck, doch Fährmann rettete ein ums andere Mal die Führung.Erneut De Bruyne mit einem Freistoß als auch Schürrle scheiterten am starken Schalker Schlussmann, ehe der Belgier doch noch den Ball zum Ausgleich ins Tor schlenzte. 
    Wolfsburg Schalke 04 Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Sanes Traumtor zu wenig: S04 bleibt sieglos 1 day ago - Sport 1
    "Der Lauf hat schon etwas weh getan."So kommentierte Leroy Sane bei Sky sein Traum-Solo über 73 Meter, das die Torflaute von Schalke 04 nach 323 Minuten fulminant beendete.Trotz Sanes Husarenstück zittern die Königsblauen weiter um die Qualifikation für die Europa League und blieben zum fünften Mal in Folge sieglos.Nach einem glücklichen 1:1 (0:0) beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg am 29. Spieltag beträgt der Vorsprung der Schalker auf den siebten Platz nur noch vier Punkte (Datencenter: Tabelle).Sane stürmt auf und davonJungstar Sane (19) schnappte sich in der 53. Minute nach einer Wolfsburger Ecke den Ball und setzte zu einem Solo an, das er nach einem Pressschlag an der Strafraumgrenze mit einem Linksschuss zur überraschenden Führung verwandelte.Dem abermals besten Feldspieler Kevin De Bruyne (78.) gelang für die überlegenen Wolfsburger nur noch der Ausgleich."Es war eine kämpferische Mannschaftsleistung von uns", sagte S04-Trainer Roberto Di Matteo. "Das Tor von Leroy war Extraklasse. Mit etwas Glück hätten wir auch drei Punkte mitnehmen können. Mit dem Punkt auswärts kann man aber zufrieden sein.""Der Punkt heute war sehr wichtig. Man hat gesehen, welche Klasse Wolfsburg besitzt", sagte Schalkes klar bester Spieler Ralph Fährmann.(Die Highlights der Sonntagsspiele ab 22.15 Uhr im Mobilat Doppelpack im TV auf SPORT1)Hecking hadert mit vergebenen ChancenDer Europa-League-Kater des VfL hält weiter an. Drei Tage nach dem 1:4 gegen den SSC Neapel im Viertelfinal-Hinspiel war das Unentschieden für das Team von Trainer Dieter Hecking ein weiterer Rückschlag."Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht", sagte Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking. "Wie wir nach dem Rückstand zurückgekommen sind, war bemerkenswert. Wir hätten zum Schluss das 2:1 machen müssen.""Ich bin sehr zufrieden," sagte Wolfsburgs Sportdirektor Klaus Allofs: "Wir waren einmal unaufmerksam, aber haben viele Chancen herausgespielt. Wir hätten den Sieg verdient gehabt. Die Mannschaft hat den Donnerstag verarbeitet."Zu spät im Training - Bendtner nicht im KaderHecking hatte in der Startaufstellung auf einen "echten" Stürmer verzichtet. Bas Dost saß zunächst auf der Bank, Nicklas Bendtner, Torschütze gegen Neapel, stand nicht mal im Kader."Das Abschlusstraining war leider etwas früher als er gedacht hat", sagte Hecking über Bendtner.Laut Manager Allofs erschien der "Lord" eine Stunde zu spät.Schürrle spielt MittelstürmerDafür besetzte Weltmeister Andre Schürrle die vorderste Position. Insgesamt wechselte der VfL-Coach viermal im Vergleich zum Neapel-Spiel (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan)."Ich habe schon öfter in der Spitze gespielt. Wenn ich den Platz habe, ist das eine gute Position für mich. Das hat man in der zweiten Halbzeit gesehen", so Schürrle.Sein Gegenüber Roberto Di Matteo bescherte dem erst 19 Jahre alten Innenverteidiger Marvin Friedrich das Startelf-Debüt.Wolfsburg stürmtUnd die Schalker Abwehr hatte vor 30.000 Zuschauern gleich gut zu tun. Immer wieder versuchten die schnellen Offensivspieler in die Schnittstellen der neu formierten Schalker Innenverteidigung zu stoßen. Zunächst aber ohne Erfolg.Da sich aber auch die Schalker trotz der Torflaute in den letzten Spielen nicht versteckten, entwickelte sich eine ausgeglichene Partie (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).Brutales Foul von KolasinacDabei hatten die Schalker auch Glück: Nach einem rüden Einsteigen gegen Vieirinha sah Sead Kolasinac nur die Gelbe Karte. Rot wäre verdient gewesen."Das ist rücksichtlos und nur in den Mann. Das ist eine klare Rote Karte. Es waren viele Schiedsrichterentscheidungen dabei, die ich nicht nachvollziehen kann" meinte auch Hecking.Genauso wie ein Wolfsburger Tor noch vor der Pause: Aber je zweimal Perisic und Kevin de Bruyne brachten den Ball nicht im Tor von Ralf Fährmann unter (Die Highlights des Spiels zum Nachhören in unserem Sportradio SPORT1.fm).Rodriguez an die LatteDie Wolfsburger machten zu Beginn der zweiten Halbzeit da weiter, wo sie aufgehört hatten. Knap
    Wolfsburg USA Schalke 04 Europa League
    Translate to
  •   Wolfsburg auf Wiedergutmachung aus 1 day ago - Sport 1
    Den 29. Spieltag der Bundesliga beendet die Partie des VfL Wolfsburg gegen Schalke 04 (ab 17.15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio auf SPORT1.fm).Die Wolfsburger kassierten im Hinspiel der Europa League gegen den SSC Neapel vor heimischer Kulisse eine herbe 1:4-Niederlage.Diese Pleite wollen die Wölfe so schnell wie möglich vergessen machen und mit einem Sieg gegen Schalke den Vorsprung vor Leverkusen halten und gegenüber Gladbach ausbauen.Durch die Ergebnisse der anderen Spiele hat Wolfsburg den Platz für die Champions-League-Qualifikationsspiele defintiv sicher.Die Königsblauen hingegen haben schon 13 Punkte Rückstand auf die viertplatzierten Gladbacher. Die Königsklasse wird für S04 immer unwahrscheinlicher. Drei Punkte gegen den VfL würden Schalke neuen Mut schöpfen lassen und vielleicht einen historischen Schlussspurt einläuten.Die vorraussichtlichen Aufstellungen:Wolfsburg: Benaglio - Vieirinha, Naldo, Knoche, Rodriguez - Guilavogui, Luiz Gustavo, D. Caligiuri, De Bruyne, Schürrle DostSchalke: Fährmann - Höwedes, Matip, Nastasic, Kolasinac - Neustädter, Aogo, Farfan, M. Meyer, L. Sane - Huntelaar
    Bayer Leverkusen Wolfsburg Schalke 04 Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Stuttgart verpasst Befreiungsschlag 2 days ago - Sport 1
    Der VfB Stuttgar hat die Patzer der Konkurrenz ungenutzt gelassen und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt verpasst. Die Mannschaft von Trainer Huub Stevens unterlag trotz ordentlicher Leistung in einem heißen schwäbischen Derby beim FC Augsburg unglücklich 1:2 (1:1) (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER) und bleibt damit Vorletzter (Datencenter: Tabelle).Augsburg dagegen gelang mit dem ersten Dreier nach vier Spielen mit nur einem Punkt ein wichtiger Sieg für die Europa-League-Qualifikation. Der FCA zog sogar vorübergehend an Schalke 04 auf Platz fünf vorbei.Werner trifft für AugsburgTimo Werner brachte den nur anfangs feurigeren FCA vor 30.660 Zuschauern in der ausverkauften SGL-Arena mit seinem siebten Saisontor in der siebten Minute in Führung (SERVICE: Die Statistken des Spiels).VfB-Torjäger Daniel Ginczek glich mit seinem fünften Treffer binnen vier Spielen aus (22.), ehe Raul Bobadilla 17 Minuten vor Spielende der Augsburger Siegtreffer gelang (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan).Stuttgart brauchte nach passivem Beginn ohne Zugriff im Mittelfeld 20 Minuten, um im Spiel anzukommen. Doch da stand es nach einer kuriosen Szene schon 1:0 für die zunächst griffigeren Gastgeber.Ulreich klärt unglücklichVfB-Keeper Sven Ulreich klärte weit vor dem Tor einen langen Ball gegen Bobadilla direkt vor die Füße von Alexander Esswein, dessen Zuspiel über den verdutzten Ulreich hinweg Werner ohne Mühe ins leere Gehäuse trat.Doch Augsburg leistete sich danach einige Schludrigkeiten und baute den VfB so auf. Der starke Filip Kostic scheiterte bei einem Konter zunächst noch am aufmerksamen FCA-Torhüter Marwin Hitz (21. ).Sekunden später kam der Ball nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Alexandru Maxim aber erneut zum schnellen Kostic auf links. Dessen Hereingabe vollstreckte Ginczek gegen die aufgerückte Augsburger Abwehr am langen Pfosten problemlos.Bei Augsburg machte sich nun durch viele überhastete und unkonzentrierte Aktionen die Verunsicherung der vergangenen Wochen mit nur einem Sieg aus neun Spielen bemerkbar. Stuttgart dagegen drängte auf die Führung.Niedermeier scheitert an HitzNach einer Ecke von Kostic scheiterte Georg Niedermeier per Kopf an Hitz (30.). Und auch gegen Ginczek (39.) und Geoffroy Serey Die (43.), der Stuttgart nach seiner fünften Gelben Karte am kommenden Wochenende gegen den SC Freiburg fehlen wird, war Hitz da.Der VfB begann die zweite Hälfte abermals zögerlich, machte aber weiter den wacheren und variableren Eindruck. In einer zunehmend hektischen Begegnung ließen es nun beide Mannschaften an Passgenauigkeit und Zielstrebigkeit vor dem Tor fehlen.Im Mittelfeld entwickelte sich ein Abnutzungskampf, Torraumszenen blieben selten. Eine dieser wenigen gefährlichen Situationen nutzte Bobadilla zum glücklichen Siegtreffer der Platzherren.
    Translate to
  •   Freiburg neidisch im Abstiegskampf 2 days ago - Sport 1
    Die unglücklichen Niederlage im Kellerduell weckte bei Christian Streich den Neid auf seinen Mainzer Trainerkollegen Martin Schmidt. "Ich hoffe wirklich sehr", sagte der Coach des SC Freiburg, "dass auch wir so ein Spiel irgendwann einmal gewinnen werden. Wir müssen das jetzt nervlich verarbeiten und dürfen nicht verzweifeln."2:3 (0:2) hatten die Breisgauer am 29. Spieltag gegen den FSV Mainz 05 trotz phasenweise drückender Überlegenheit verloren (SERVICE: Die Statistik des Spiels).Aber nicht nur der Erfolg des Abstiegsrivalen dürfte Streich vor Neid erblassen lassen haben, vor allem die nun äußerst komfortable Situation der Rheinhessen hätte Streich ziemlich gerne mit der eigenen getauscht.Schmidt fordert noch mehr PunkteBei noch fünf ausstehenden Partien hat sich das Team des Schweizers Schmidt nämlich ein ordentliches Polster auf die Abstiegsränge verschafft. Auf fünf Punkte wurde beispielweise Freiburg distanziert - "die 34 Zähler", mutmaßte Schmidt allerdings, "reichen noch nicht, um auch in der kommenden Saison in der Bundesliga zu spielen."  (DATEN: Ergebnisse und Spielplan)Angesichts des Restprogramms - nur Bayern München und Schalke 04 werden sich aus der obersten Tabellenregion noch mit Mainz duellieren - dürfte man am Rhein sogar noch von der Europa League träumen."Das waren drei wichtige Punkte im Abstiegskampf", stellte Schmidt jedoch unmissverständlich klar: "Wir sind noch immer in einer schwierigen Phase und müssen weiter unsere Hausaufgaben machen." Nur wenn künftig "Rädchen in Rädchen" greifen werde, sagte der 48-Jährige, könne der Klassenerhalt gesichert werden."Da war nicht viel Glanz im Spiel"Am Samstag griffen nur wenige der von Schmidt zitierten Rädchen ineinander. Der Doppelpack des Japaners Shinji Okazaki (39./45.+1) und der Treffer von Yunus Malli (83.) kaschierten die Mainzer Schwächen und sorgten dafür, dass Freiburg trotz der Schlussoffensive und Toren von Admir Mehmedi (81.) sowie Jonathan Schmid (90.+1) leer ausging. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)"Da war nicht viel Glanz im Spiel, aber letztlich ist uns das egal", sagte FSV-Keeper Loris Karius. Auch Malli störte die Art und Weise des "superwichtigen" Erfolgs nicht: "Kampf und Einstellung haben gestimmt. Das muss dann nicht immer schön sein."Hoffen auf das GlückOhnehin war das Glück allein nicht ausschlaggebend für den Sieg - glaubte zumindest Schmidt. "Einen Ticken" habe seine Mannschaft am Samstag davon zwar mehr gehabt als die Freiburger, "ich muss aber auch die Qualität unserer Abschlüsse herausheben. Glück und Qualität haben einfach gut zusammengefunden."In den Ohren der Freiburger dürften diese Worte wie blanker Hohn geklungen haben. "Wenn man so eine ordentliche Leistung zeigt, ist das nicht einfach", sagte SC-Kapitän Julian Schuster: "Aber immerhin haben wir eine gute Reaktion gezeigt."Abwehrspieler Christian Günter versprach zudem, "dass wir weiter hart arbeiten werden. Dann wird das Glück zurückkommen und werden auch wir solche 50:50-Spiele gewinnen." Streich wird es hoffen.
    Bayern Munich Mainz 05 USA Freiburg Schalke 04 Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Frankfurt stoppt Gladbacher Siegesserie 3 days ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbach hat das Rennen um die direkte Qualifikation für die Champions League unfreiwillig wieder spannender gemacht.Im Freitagabendspiel kam der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt trotz vor allem in der ersten Halbzeit deutlicher Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus - am Samstag könnte Bayer Leverkusen mit einem Sieg gegen Hannover 96 vorbeiziehen.Fünfte Gelbe für Anderson und OczipkaDer vierte Platz, der zur Teilnahme an den Play-offs der Königsklasse berechtigt, ist dem seit nun neun Spielen ungeschlagenen Team von Trainer Lucien Favre nur noch rechnerisch zu nehmen.Die Frankfurter müssen auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, um die Qualifikation für die Europa League nicht endgültig abschreiben zu müssen (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan)."Ich kann der Mannschaft nur ein großes Kompliment machen. Sie hatte unheimlichen Willen", sagte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner bei Sky.Frankfurt muss in der kommenden Woche in Dortmund auf die gelbgesperrten Bamba Anderson und Bastian Oczipka verzichten."Mit dem 0:0 können wir leben", sagte Gladbachs Verteidiger Roel Brouwers.Herrmann verpasst FührungDie Borussen, die zuletzt Anfang Februar verloren haben (0:1 bei Schalke 04), waren von Beginn an spielbestimmend und hielten die Frankfurter - abgesehen von einer Blitzchance durch Haris Seferovic nach 29 Sekunden - in der Anfangsphase weitgehend vom eigenen Strafraum fern.Patrick Herrmann verpasste die frühe Führung gegen den stark reagierenden Eintracht-Torwart Kevin Trapp (11.) (Datencenter: Tabelle).Kramer wieder dabeiVor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Arena mussten die Gastgeber auf den bis zum Saisonende am Knie verletzten Top-Torjäger Alexander Meier verzichten, zudem fehlte Abwehrchef Carlos Zambrano (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel).Dafür wurde Mittelfeldspieler Stefan Aigner rechtzeitig fit. Bei den Gästen kehrte Weltmeister Christoph Kramer in die Startformation zurück (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER).Zusammen mit Granit Xhaka kurbelte Kramer das Gladbacher Spiel aus dem Mittelfeld immer wieder an. Die Führung wäre spätestens nach einer vergebenen Großchance von Fabian Johnson (22.) verdient gewesen. Dass die Favre-Elf aber das Tor einfach nicht traf, sorgte beim Gastgeber für neuen Mut.Sommer rettet gegen ValdezZum Ende der ersten Halbzeit kam die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf etwas besser ins Spiel und wagte sich öfters Richtung Borussia-Strafraum.Dort musste Gladbach-Keeper Yann Sommer gegen Meier-Ersatz Nelson Valdez retten (34.). Die letzte große Konterchance vor der Pause spielten Bastian Oczipka und Seferovic nur schwach zu Ende (SERVICE: Die Statistken des Spiels).Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) waren die Gäste wieder das bessere Team - weiter fehlte aber die letzte Präzision in der Offensive.Aigner vergibt das 1:0Das in dieser Saison so oft überragende Gladbacher Kombinationsspiel funktionierte lange nur in Ansätzen. Auf der Gegenseite wurde es für Sommer zudem immer wieder gefährlich.Einen Schuss von Oczipka parierte der Schweizer aber sicher (56.). Aigner hätte nach 69 Minuten aus halbrechter Position eigentlich treffen müssen."Es war ein sehr gutes 0:0, auch für den neutralen Zuschauer. Vielleicht wäre ein Sieg für uns verdient gewesen", sagte Aigner.
    Monchengladbach Bayer Leverkusen Eintracht Frankfurt Hannover 96 USA Schalke 04 Champions League Europa League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   LIVE!-Bilder: Gladbach zu Gast bei heimstarken Frankfurtern 3 days ago - Kicker
    Die Bundesliga-Saison 2014/15 neigt sich ihrem Ende entgegen. Sechs Spieltage sind noch zu gehen, an denen vor allem der Kampf im Keller akute Hochspannung verspricht. Hamburg (im Derby in Bremen gefordert), Stuttgart (in Augsburg), Paderborn (in Dortmund), Hannover, Freiburg und Mainz hängen dick mit drin. Den Anfang an Spieltag 29 gab derweil die Paarung Frankfurt gegen Gladbach - die Fohlen versuchten dabei, im Kampf um Rang drei gegen Leverkusen vorzulegen. Ansonsten im Einsatz: Hoffenheim vs. Bayern München oder Wolfsburg vs. Schalke 04. Die Bilder zum Spieltag ...
    Translate to
  •   Choupo-Moting fehlt Schalke 04 3 days ago - Sport 1
    Der FC Schalke 04 muss am Sonntag im Bundesliga-Spiel beim VfL Wolfsburg (ab 17 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio auf SPORT1.fm) auf Eric Maxim Choupo-Moting verzichten.Beim Offensivspieler wurde eine Dünndarm-Entzündung diagnostiziert. Fraglich ist zudem der Einsatz von Sidney Sam wegen muskulären Problemen und Christian Fuchs wegen einer Magen-Darm-Grippe.Angesichts von zehn Punkten Rückstand auf Platz vier geht es für die Schalker nur noch darum, den Europa-League-Platz abzusichern.Trainer Roberto Di Matteo glaubt nicht daran, dass das 1:4 der Wolfsburger im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League gegen den SSC Neapel Spuren hinterlassen hat."Bundesliga und Europa League sind zwei völlig unterschiedliche Wettbewerbe. Und außerdem hat der VfL in den vergangenen Wochen und Monaten konstant gezeigt, was in ihm steckt. Wir sind bei einem ganz starken Gegner zu Gast, den es zu knacken gilt", sagte Di Matteo.
    Wolfsburg Schalke 04 Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Wolfsburg bangt um Benaglio 3 days ago - Kicker
    Die Enttäuschung beim VfL Wolfsburg ist groß. Einen Tag nach der 1:4-Pleite in der Europa League gegen den SSC Neapel "müssen wir noch ein paar Wunden lecken", sagt Dieter Hecking, der den Blick dennoch nach vorne richtet. "Wir können aus dieser Niederlage sehr viel mitnehmen für die Zukunft", glaubt der Trainer, "davon können wir vielleicht schon am Sonntag profitieren." Vor der Partie gegen Schalke 04 plagen Hecking jedoch Personalsorgen.
    Wolfsburg Schalke 04 Europa League
    Translate to
  •   Willkommen in der Wirklichkeit 3 days ago - Sport 1
    Von Marcel JarjourDieter Hecking muss tiefer in die Tasche greifen nach der Pleite gegen den SSC Neapel.Der Trainer des VfL Wolfsburg hatte nämlich einen Deal abgeschlossen vor dem mit 1:4 (0:2) verlorenen Europa-League-Viertelfinale.Gewinnt Wolfsburg die Partien, darf er ein Jahr umsonst trinken bei den italienischen Wirten in seinem Heimatort Bad Nenndorf. Gewinnt Neapel, muss er für seinen Cappuccino einen Euro mehr bezahlen. 3,50 Euro muss Hecking neuerdings berappen. Vorher waren es 2,50 Euro.Wesentlich stärker als der gestiegene Kaffepreis dürfte Hecking dann aber doch das Ergebnis und die Art und Weise an ihm nagen, wie der VfL in der heimischen Arena unterging (Service: Das Spiel zum Nachlesen im TICKER).Schnelle Wendung ins PositiveWobei Hecking nach außen hin erstaunlich schnell dazu überging, Positives in der Niederlage zu sehen - und sie in den größeren Kontext einzuordnen."Das war gut, um die Sinne zu schärfen. Wir sind noch nirgendwo am Ziel", sagte er (Datencenter: Ergebnisse/Spielplan).Vorgeschmack auf Champions LeagueDas Spiel gegen Neapel war in der Tat ein durchaus hilfreicher Vorgeschmack auf das Niveau in der Champions League, das den Tabellen-Zweiten der Bundesliga kommende Saison aller Voraussicht nach erwarten wird.Und das der VfL an diesem Abend lieferte.Beim SSC dagegen klappte das kontrollierte Kurzpassspiel und die genauen Pässe in die Abwehr-Schnittstelle - Stärken, die eigentlich sonst die Wolfsburger ausmachen. Doch das eigentliche VfL-Modell zündete beim VfL diesmal nicht. Es funktionierte nur beim SSC.Zwar schoss Gonzalo Higuain Neapels Führungstor mit Hilfe der Hand und aus abseitsverdächtiger Position. Hecking hielt sich mit Beschwerden über den Schiedsrichter aber nur kurz auf: "Wir haben einfach an unsere Leistungen aus den letzten Spielen nicht anknüpfen können."Allofs sucht das GegenmittelDie Gäste machten das Spiel, profitierten auch von leichten Fehlern der Wolfsburger."Wir haben manchmal eben auch keine Antwort", sagte Geschäftsführer Klaus Allofs, die Bayern manchmal auch nicht. So sei das im Fußball in manchen Spielen, versuchte Allofs die Problematik zu verdeutlichen: "Manchmal wünscht man sich, ein Gegenmittel zu haben."Das hatten die Wolfsburger nicht - und ob sie es im Rückspiel finden: eher unwahrscheinlich."Ich bin Realist. Ich bin jetzt zwei Jahre hier. Wenn wir das Ding drehen, wäre das eine Riesen-Sensation", hielt Hecking - auch wenn er pflichtschuldig hinterherschob: "Wir werden sicherlich nicht abschenken und es nächsten Donnerstag deutlich besser machen."Pokal bleibt als TitelchanceDer Fokus richtet sich fortan aber auf die anderen Wettbewerbe: Auf die Bundesliga, wo am Sonntag Schalke 04 zu Gast ist. Auf den DFB-Pokal, wo es im Halbfinale zu Pokalschreck Arminia Bielefeld geht.Ein Aus dort wäre ein richtiger Tiefschlag, vom drohenden Aus in Europa will Hecking sich die Saison aber nicht kaputtmachen lassen."Wir wissen was wir geleistet haben. Wir wollen gerne nach Berlin", so sein Fazit.
    Bayern Munich Wolfsburg Schalke 04 Champions League Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   S04-Duo muss Training abbrechen 4 days ago - Sport 1
    Kameruns Nationalspieler Eric Maxim Choupo-Moting (Magenprobleme) und Offensivspieler Sidney Sam (muskuläre Probleme) haben am Donnerstag das Training beim FC Schalke 04 abbrechen müssen.Dies berichtet kicker.de.Vor dem Sonntagsspiel (ab 17.15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg kehrten dafür die zuletzt fehlenden Benedikt Höwedes (Sprunggelenk), Leon Goretzka (Schädelprellung), Max Meyer und Sead Kolasinac (beide Grippe) ins Mannschaftstraining zurück.Trainer Roberto Di Matteo hofft, auf dieses Quartett wieder zurückgreifen zu können.
    Translate to
  •   Heldt fürchtet Höwedes-Abgang 4 days ago - Sport 1
    Sportvorstand Horst Heldt vom FC Schalke 04 schließt den Weggang von Kapitän Benedikt Höwedes nicht aus."Bene spielt schon sehr lange auf Schalke und ist jetzt in einem Alter, in dem er sich die nächsten Schritte in seiner Karriere überlegen wird", sagte Heldt.Weltmeister Höwedes besitzt in seinem bis 2017 laufenden Vertrag offenbar eine Ausstiegsklausel in Höhe von 18 Millionen Euro.An dem 27 Jahre alten Abwehrspieler sollen vor allem englische Vereine interessiert sein. Höwedes, der seit 2001 und somit seit seinem 13. Lebensjahr auf Schalke spielt, hatte zuletzt geäußert, dass er sich einen Wechsel ins Ausland vorstellen könne."Irgendwann möchte ich vielleicht eine neue Herausforderung suchen und neue Sprachen und Kulturen kennenlernen", sagte Höwedes bereits nach dem Höhepunkt seiner Karriere, dem Gewinn des WM-Pokals im Juli 2014 in Brasilien.Derweil arbeitet Heldt weiter intensiv an einer Verpflichtung des Weltmeisters Sami Khedira von Champions-League-Sieger Real Madrid."Wir beschäftigen uns mit dem Transfer, befinden uns aber noch in einer Prüfung des Themas. Es muss insgesamt für Spieler und Verein passen, sportlich und finanziell", sagte der Ex-Profi im Interview mit RevierSport.Khedira, der angeblich auch von Borussia Dortmund umworben wird, ist wegen seines bei den Königlichen auslaufenden Vertrages ablösefrei zu haben, soll aber angeblich für einen Vierjahresvertrag mit Gehalt und Handgeld bis zu 40 Millionen Euro teuer sein.Heldt geht davon aus, dass es beim Traditionsklub aus Gelsenkirchen im Sommer einen größeren personellen Umbruch geben wird."Erstmal geht es darum, den fünften Platz zu sichern und sich für die Europa League zu qualifizieren. Denn wenn wir schon unser eigentlich ausgebenes Ziel, den abermaligen Einzug in die Champions League, verpasst haben, und nicht unter den ersten Vier landen, wollen wir wenigstens Fünfter werden", sagte Heldt.Nach dem letzten Spieltag am 23. Mai werde dann gemeinsam mit Klubchef Clemens Tönnies und Trainer Robero Di Matteo die Situation analysiert. Dabei soll herausgearbeitet werden, wer Schalke in Zukunft noch helfen kann und wer nicht.Der gefallene Star Kevin-Prince Boateng und Mitläufer wie die früheren Nationalspieler Sidney Sam und Dennis Aogo stehen auf dem Prüfstand.
    Mali Borussia Dortmund Real Madrid Schalke 04 Champions League Europa League Transfer
    Translate to
  •   Auf dem Weg zum nächsten Topklub? 5 days ago - Sport 1
    Der Start verlief holprig. Jürgen Klopp wollte etwas erklären, was im Dortmunder Presseraum schon jeder wusste. Doch der entscheidende Satz ging ihm nur schwer über die Lippen.Klopp nahm einen weiteren Anlauf und sprach dann Worte aus, die das Gros der schwarzgelben Fans nicht hören wollte."Das ist der richtige Moment für eine Veränderung bei Borussia Dortmund. Dafür muss ein großer Kopf weg - und das ist meiner", sagte der Trainer.Sportdirektor Michael Zorc und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke guckten bei diesen Worten drein, als hätte ihr Klub soeben mit 0:6 gegen Schalke 04 verloren.Von der Abstiegszone zum DoubleEigentlich wog die Niederlage schlimmer: Schließlich müssen die BVB-Verantwortlichen zum Saisonende den Mann ziehen lassen, der aus einem Abstiegskandidaten ein europäisches Spitzenteam geformt hatte.Der den Dortmundern 2011 die Meisterschaft und 2012 das Double beschert hatte. Der trotz sportlicher Krise im verflixten siebten Jahr von den Fans noch vergöttert wird.Nun ist er am Ende angelangt - und löst seinen bis Mitte 2018 gültigen Vertrag auf. "Ich war mir nicht sicher, aber ich konnte die Frage, ob ich noch der perfekte Trainer für den BVB bin, nicht mehr eindeutig mit ja beantworten. Die Veränderung wird allen guttun", sagte Klopp.Drei Dauerkarten für die neue SaisonJe länger er sprach, desto stärker kam die gewohnte Souveränität zum Vorschein. Klopp flachste und erklärte den Journalisten, er habe sich schon drei Dauerkarten für die kommende Saison reservieren lassen.Der 47-Jährige räumte auch mit Spekulationen auf. Vor der Pressekonferenz hieß es, wolle eine Pause einlegen. So wie Pep Guardiola zwischen seinen Jobs beim FC Barcelona und FC Bayern. Oder wie Thomas Tuchel, der als Topkandidat für die Klopp-Nachfolge gilt.Für Klopp ist eine längere Auszeit kein Thema. "Ich werde nicht müde. Ich habe nichts in der Hinterhand, aber auch kein Sabbatical geplant. Nichts ist geplant, kalkuliert, taktiert", betonte der 47-Jährige. Er wolle sich erst mal jetzt auf das Spiel gegen den SC Paderborn fokussieren.Vielleicht wird die Vorbereitung zur nächsten Partie durch einige Anrufe aus England gestört. Klopp hat seine Vorliebe für die Premier League nie geleugnet.Und sein Stil kommt auf der Insel an. "Es könnte gut sein, dass wir ihn bald in der Premier League sehen", twitterte Englands Fußball-Ikone Gary Lineker.Für einen Trainer mit seiner Vita käme nur ein Spitzenklub infrage. Von denen gibt es in England fünf. Doch weder der FC Chelsea mit Jose Mourinho noch der FC Arsenal mit Arsene Wenger haben Bedarf. Auch Louis van Gaal hat bei Manchester United mittlerweile die Kurve bekommen.Spekulationen um ManCityBlieben Manchester City und der FC Liverpool. Dietmar Hamann könnte sich den aktuellen BVB-Coach bei den Citizens vorstellen, zumal Manuel Pellegrini dort auf der Kippe steht. "Ich denke, bei Manchester City wird was passieren im Sommer. Da wird mit Sicherheit auch über Jürgen Klopp gesprochen", sagte Hamann, der von 2006 bis 2009 für ManCity spielte, bei Sky.Auch bei anderen europäischen Topteams könnte etwas passieren. Scheidet Real Madrid in der Champions League vorzeitig aus, droht Carlo Ancelotti das Aus. Seit Klopp die Spanier in der Königsklasse eliminiert hat, genießt er einen ausgezeichneten Ruf.Das gilt natürlich auch für die Bundesliga. Doch hierzulande gibt es nur einen Klub, der Klopp reizen dürfte: der FC Bayern.Nachfolger für GuardiolaNach einem Wortgefecht mit Sportvorstand Matthias Sammer war Klopp an der Säbener Straße eine Persona non grata. Doch sollte Pep Guardiola die Bayern 2016 verlassen, bräuchte der Rekordmeister einen Trainer, der Erfolge vorzuweisen hat und Souveränität ausstrahlt.    Somit dürfte Klopp zwangsläufig Kandidat sein: Souveränität hat er am Mittwoch wieder bewiesen.    
    Translate to
  •   Hector, il terzino sinistro della Germania di Löw 5 days ago - Corriere dello Sport
    /calcio/talent_scout/2015/04/15-404778/Hector%2C+il+terzino+sinistro+della+Germania+di+L%C3%B6w?rssimage Ha ventiquattro anni e gioca nel Colonia, che ha lanciato in passato campioni come Schuster, Littbarski e Schumacher. Interessa al Bayern Monaco, allo Schalke 04 e al Borussia Dortmund. E’ in lizza con Erik Durm per il ruolo di titolare nella nazionale tedesca.
    Translate to
  •   Heldts Liste: Khedira und ein Rechtsverteidiger 5 days ago - Kicker
    Die Saison neigt sich dem Ende entgegen, naturgemäß bedeutet dies viel Arbeit für Manager Horst Heldt. Aufsichtsratschef Clemens Tönnies sieht Schalke 04 in der nächsten Saison schon mit einem neuen Gesicht. Spekuliert wird reichlich, dabei spielt Sami Khedira immer noch eine Rolle. Daneben gibt es noch zahlreiche andere Personalien, die abzuarbeiten sind. Was macht Benedikt Höwedes? Wie geht es mit Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam weiter? Wo sieht Heldt noch Handlungsbedarf?
    Translate to
  •   Swansea City : Fuchs en renfort ? 5 days ago - Football365.fr
    Selon The Sun, Christian Fuchs, le latéral gauche de Schalke 04, pourrait rejoindre Swansea City, lors du Mercato d'été.
    Translate to
  •   Schädelprellung bei Goretzka 6 days ago - Sport 1
    Jung-Nationalspieler Leon Goretzka vom FC Schalke 04 hat sich am Dienstagvormittag im Training erneut verletzt.Bei einem Zusammenprall im Zweikampf erlitt der 20-Jährige eine leichte Schädelprellung. Das bestätigte der Verein SPORT1. Eine Gehirnerschütterung konnte jedoch ausgeschlossen werden. Als Vorsichtsmaßnahme setzte Goretzka bei der zweiten Trainingseinheit am Nachmittag jedoch aus.Erst am Montag war Goretzka, der wegen erneuter Oberschenkelprobleme sein Startelfcomeback beim Spiel in Augsburg am Ostersonntag nach wenigen Minuten abbrechen musste, wieder ins Training zurückgekehrt. Zuvor fehlte der Mittelfeldakteur den Gelsenkirchenern bereits wegen mehrerer Muskelbündelrisse acht Monate.Ob Goretzka am Donnerstag wieder zum Team von Roberto di Matteo stoßen kann, bleibt abzuwarten.
    Translate to
  •   Schalkes Kolasinac verteidigt Spahic 1 week ago - Sport 1
    Sead Kolasinac vom FC Schalke 04 hat seinen bosnischen Nationalmannschaftskollegen Emir Spahic nach dessen Prügelei mit Ordnern von Bayer Leverkusen in Schutz genommen."Was unser Emir kürzlich kürzlich getan hat, hat gezeigt, dass er vor allem ein Mensch ist", schrieb Kolasinac auf Serbokroatisch auf seiner Facebook-Seite: "Es tut mir leid, für welch Fehler es gehalten wird, sein Blut, seinen Bruder zu verteidigen, er wehrte sich mit der Tat gegen Beleidigungen und mangelnden Respekt gegenüber ihm als Spieler!""Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um meinem Freund und Bruder und seiner Humanität große Unterstützung zukommen zu lassen, der immer für Bosnien-Herzegowina, Freunde und Familie da war und für sie 'zugrundegehen' würde", so Kolasinac weiter: "Vor allem ist er ein Mann, der uns unzählige Male geholfen hat und andere unterstützt. Jetzt ist es an uns: Lasst uns unseren Spahic unterstützen!"Spahic lieferte sich nach dem Pokalspiel gegen den FC Bayern eine Auseinandersetzung mit Ordnungskräften. Infolgedessen wurde sein Vertrag bei Bayer Leverkusen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Inzwischen soll Besiktas Istanbul an einer Verpflichtung des 35-Jährigen interessiert sein.
    Translate to
  •   SCHALKE 04 & WEST HAM, Eyes on Harnik 1 week ago - Transfer Market Web
    Playing for Stuttgart since 2010/11 and currently on a deal with Bundesliga side until June 2016, Austrian international winger and half-forward Martin Harnik (27) has been targeted by both Schalke 04 and West Ham, as reported by Transfermarkt.de.
    West Ham Austria Stuttgart Schalke 04 Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   Hector dribbelt zur Bestnote 1 week ago - Sport 1
    VfB Stuttgart - Werder Bremen 3:2 (1:0)VfB Stuttgart: Ulreich 3 - Klein 3, Rüdiger 3,5, Niedermeier 3, Hlousek 3 - Serey Die 3 (90.+3 Baumgartl), Gentner 2,5 - Harnik 4, Maxim 3 (86. Schwaab), Kostic 3 (79. Timo Werner) - Ginczek 1Werder Bremen: Wolf 5 - Gebre Selassie 4, Lukimya 4, Vestergaard 3, Sternberg 5 - Bargfrede 4 - Fritz 3,5 (80. Öztunali), Junuzovic 3 - Aycicek 4 (58. Kroos 4) - Di Santo 4, Bartels 5 (46. Selke 2,5)(Hier geht es zum Spielbericht)1. FC Köln - 1899 Hoffenheim 3:2 (1:0)1. FC Köln: Horn 2,5 - Olkowski 4, Maroh 3, Wimmer 3, Hector 1 - Lehmann 2, Vogt 3,5 - Nagasawa 2 (72. Brecko), Risse 2,5 - Ujah 2 (75. Matuschyk), Osako 1,5 (81. Bröker)1899 Hoffenheim: Baumann 3 - Beck 4, Strobl 4, Bicakcic 5, Kim 4,5 (62. Modeste 2) - Amiri 3,5 (52. Zuber 4), Rudy 4, Polanski 3 - Volland 3, Firmino 4 - Schipplock 4 (62. Szalai 4)(Hier geht es zum Spielbericht)Hamburger SV - VfL Wolfsburg 0:2 (0:1)Hamburger SV: Adler 4 - Westermann 4, Djourou 5, Cleber 5, Ostrzolek 4 - Diaz 4 (46. Jiracek 4), Behrami 4,5 - Holtby 5, van der Vaart 5 (62. Müller 4), Olic 4 - Lasogga 5 (72. Beister)VfL Wolfsburg: Benaglio 3 - Vieirinha 2,5, Naldo 3, Knoche 3, Rodriguez 3 (82. Schäfer) - Guilavogui 2,5, Arnold 3,5 - Perisic 4 (77. Schürrle), De Bruyne 2 (88. Träsch), Caligiuri 2 - Dost 2(Hier geht es zum Spielbericht)Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund 3:1 (2:0)Borussia Mönchengladbach: Sommer 3 - Jantschke 2,5, Brouwers 3, Dominguez 2,5, Wendt 2 - Nordtveit 2, Xhaka 2,5 - Herrmann 1 (90.+3 Dahoud), Johnson 3 (77. Hazard) - Kruse 2,5, Raffael 2 (89. Hahn)Borussia Dortmund: Weidenfeller 3,5 - Sokratis 4, Subotic 5, Hummels 5, Schmelzer 3 (70. Dudziak 2,5) - Gündogan 3, Kehl 4 - Blaszczykowski 4, Kagawa 5 (63. Ramos 4,5), Mkhitaryan 5 - Aubameyang 5 (77. Immobile)(Hier geht es zum Spielbericht)Schalke 04 - SC Freiburg 0:0Schalke 04: Fährmann 3 - Höwedes 4,5, Matip 4, Nastasic 4, Kolasinac 3,5 - Höger 5, Aogo 5 - Farfan 3,5 (87. Sam), Meyer 4 (76. Draxler), Choupo-Moting 5 - Huntelaar 5SC Freiburg: Bürki 3 - Riether 3, Krmas 4, Mitrovic 3, Günter 3,5 - Schuster 4,5, Sorg 4 - Guede 3,5, Klaus 3,5 (69. Schmid 3) - Mehmedi 4 (90. Petersen), Frantz 3 (79. Philipp)(Hier geht es zum Spielbericht)FC Bayern - Eintracht Frankfurt 3:0 (1:0)FC Bayern: Reina 3 - Rafinha 3 (84. Badstuber), Alonso 3, Dante 2,5, Bernat 3 - Weiser 3, Lahm 2,5 (78. Gaudino), Thiago 1,5 (70. Rode 3) - Götze 2,5 - Thomas Müller 1,5, Lewandowski 1Eintracht Frankfurt: Trapp 2 - Chandler 5, Madlung 3,5, Anderson 4,5 (73. Ignjovski 4), Oczipka 4 - Stendera 3, Hasebe 4,5 - Aigner 4 (71. Inui), Seferovic 4 - Valdez 3,5 (71. Piazon), Kittel 3(Hier geht es zum Spielbericht)SC Paderborn - FC Augsburg 2:1 (0:0)SC Paderborn: Kruse 3 - Heinloth 3, Lopez 2,5, Hünemeier 3, Hartherz 3,5 - Vrancic 2, Bakalorz 2,5 - Koc 3 (71. Rupp), Ouali 3 - Lakic 2 (77. Kutschke), Kachunga 2 (89. Strohdiek).FC Augsburg: Hitz 3,5 - Verhaegh 3,5, Hong 4,5, Klavan 4,5, Baba 4 - Kohr 4,5 (63. Esswein 3,5), Baier 4,5 - Bobadilla 4,5 (76. Parker), Hojbjerg 3, Werner 4 - Caiuby 4 (40. Matavz 5,5)(Hier geht es zum Spielbericht)1. FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen 2:3 (0:1)1. FSV Mainz 05: Karius 4 - Brosinski 3,5, Bell 4,5, Diaz 5, Park 3,5 - Geis 4, Baumgartlinger 4 (81. Samperio) - Koo 3,5, Malli 4,5 (89. Bengtsson), De Blasis 3,5 (66. Soto 4) - Okazaki 3,5Bayer Leverkusen: Leno 3 - Hilbert 2, Toprak 3,5, Jedvaj 3, Wendell 2,5 - Bender 2,5, Castro 3 - Bellarabi 2,5 (46. Rolfes 3,5), Calhanoglu 1 (86. Brandt), Son 1,5 - Kießling 2 (79. Drmic)(Hier geht es zum Spielbericht)Hannover 96 - Hertha BSC 1:1 (0:0)Hannover 96: Zieler 3,5 - Sakai 4, Marcelo 3,5, Felipe 3,5, Christian Schulz 2,5 - Sane 2,5 - Briand 3,5 (58. Bittencourt 3,5), Stindl 3, Kiyotake 3,5 (81. Andreasen), Albornoz 3,5 - Ya Konan 5 (65. Joselu 4)Hertha BSC: Kraft 3,5 - Pekarik 3, Langkamp 2,5, Brooks 3,5, Nico Schulz 3 - Skjelbred 2,5, Lustenberger 3,5 (73. Niemeyer) - Beerens 4 (65. Hegeler 4), Stocker 2,5, Haraguchi 3 (81. Wagner) - Kalou 3(H
    Translate to
  •   Streich: "Das wird ein gnadenloser Kampf" 1 week ago - Kicker
    Der SC Freiburg verkaufte sich im Spiel bei Schalke 04 teuer, spielte taktisch sehr diszipliniert und sicherte sich völlig verdient einen Punkt. Die Probleme in und um den gegnerischen Strafraum bleiben allerdings bestehen. Auf Schalke gelang es dem SC Freiburg bereits zum zwölften Mal in dieser Saison nicht, ein Tor zu erzielen.
    Translate to
  •   Tönnies läutet Umbruch ein 1 week ago - Sport 1
    Stillstand sind die Fans des FC Schalke 04 ja gewohnt. Dass Stillstand Rückschritt ist, wird ihnen nun durch das wohl unausweichliche Verpassen der Champions League nun noch mehr vor Augen geführt.Das Königsklassen-Aus nach der erneuten Nullnummer auch gegen den SC Freiburg hat gravierende Konsequenzen für die Personalplanungen. (DATENCENTER: Tabelle)Nach der Saison wird Schalkes Sportvorstand Horst Heldt einen radikalen Schnitt machen müssen. Auf der Streichliste im 90-Millionen-Kader stehen dabei nicht nur Fehleinkäufe, sondern auch arrivierte Kräfte."Wir werden uns von einigen Spielern verabschieden, die meinen, nicht laufen zu müssen", erklärte Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.Als ersten Akteur traf es diese Woche Angreifer Chinedu Obasi, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Das hatte Heldt diese Woche bereits erklärt.Boateng nicht konkurrenzfähigAuch Torwart-Routinier Christian Wetklo und der von Bayern München ausgeliehene Jan Kirchhoff haben wie Obasi keine Zukunft auf Schalke.Und Kevin-Prince Boateng konnte die hoch gesteckten Erwartungen nicht annähernd erfüllen. Dem überbezahlten Mittelfeldspieler fehlt die körperliche Verfassung, um in der Bundesliga konkurrenzfähig zu sein.Zu den Verlierern dieser Saison zählt überdies Nationalspieler Sidney Sam, der von seiner anvisierten zweistelligen Trefferquote weit entfernt ist.Dennis Aogo und Roman Neustädter haben ihre Ansprüche als Führungsspieler ebenso wenig erfüllen können und stehen gleichfalls auf dem Abstellgleis.Höwedes liebäugelt mit EnglandBei anderen Spielern ist die Situation noch offen. Tranquillo Barnetta hofft trotz schwankender Leistungen auf einen Anschlussvertrag. (KOMMENTAR: Stillstand im Revier)Mit dem arrivierten Außenverteidiger Christian Fuchs, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft, will sich Heldt nach der Saison zusammensetzen.Ebenfalls ungeklärt ist die sportliche Zukunft von Benedikt Höwedes, der über eine Ausstiegsklausel von 18 Millionen Euro verfügt. Schalkes Kapitän hat sich noch nicht festgelegt, wie es für ihn weitergeht. "Ich gucke mal, wann der Zeitpunkt gekommen ist und mache mir im Moment keinen Kopf", untermauerte der Weltmeister unmittelbar nach dem Freiburg-Spiel  seine bisherigen Aussagen.(Die Highlights der Partie auf SPORT1.fm).Fest steht aber: Der 27-Jährige liebäugelt mit einem Wechsel nach England.Khedira ganz oben auf dem ZettelIn Sami Khedira von Real Madrid steht bei Schalke dafür ein anderer Weltmeister ganz oben auf dem Zettel. "Ich habe eine Riesenmeinung von ihm. Weil er der Leader ist, der so eine junge Mannschaft fördern kann", sagt Tönnies.Fraglich bleibt jedoch - von einer finanziellen Einigung zwischen den Parteien mal ganz abgesehen - , ob dem Sechser von Real Madrid ohne Champions League die sportliche Perspektive bei den Knappen ausreicht.Auf die Frage an Julian Draxler, wie reizvoll es sei, nach dem Verpassen der Königsklasse in der kommenden Saison für Schalke zu spielen, sagte der Rückkehrer zu SPORT1: "Bei Schalke zu spielen, ist immer attraktiv." Doch auch Draxlers Vereinsliebe wird trotz eines Vertrags bis 2018 nicht ewig seine eigenen sportlichen Ambitionen aufwiegen können -wenngleich der Nationalspieler mit seinen 21 Jahren vorerst geduldig bleiben dürfte.Top-Talente aus der "Knappenschmiede"Die Verantwortlichen um Tönnies, Heldt und Trainer Roberto Di Matteo planen verstärkt mit dem eigenen Nachwuchs aus der "Knappenschmiede".Draxler, Max Meyer oder Sead Kolasinac sind beste Beispiele dafür. Auch Leon Goretzka gehört zu den königsblauen Hoffnungsträgern. "Was nicht passieren wird, dass wir die jungen Talente abgeben. Da wächst was heran", sagte der Schalker Boss.Schon jetzt stehen Top-Talente wie Leroy Sane (19), Kaan Ayhan (20), Marvin Friedrich (19) oder Marcel Sobottka (20) auf dem Sprung. Sie haben ihre Klasse angedeutet.Tönnies hat langfristiges KonzeptInteresse haben die Schalke zudem am Mainzer U-21-Nationalspieler Johannes Geis fürs defensiv
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Schalke 04 veut Sami Khedira 1 week ago - L'equipe
    Le président de Schalke 04 Clemens Tonnies a réaffirmé ce dimanche...
    Schalke 04 Transfer
    Translate to
  •   "Habe eine Riesenmeinung von Khedira" 1 week ago - Sport 1
    Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies hat das Interesse der Königsblauen an Sami Khedira bekräftigt."Ich habe eine Riesenmeinung von Sami Khedira. Weil er der Leader ist, derjenige, der so eine junge Mannschaft fördern kann. Er ist wahnsinnig gut angesehen", sagte Tönnies im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.Er berichtete von einem Treffen mit Khedira: "Wir haben uns mal unterhalten. Ich habe mir einen Eindruck verschafft. Ich habe eine gute Meinung von ihm. Und jetzt haben Horst Heldt und Khediras Berater die Aufgabe zu versuchen, eine tragbare Lösung zu finden.""Dafür versuchen wir alles"Der 28-Jährige habe auch eine gute Meinung von Schalke 04, sagte Tönnies: "Ja, aber garantiert. Weil es ist der geilste Klub der Welt!"Auch finanziell sei der Transfer zu stemmen: "Wenn ich sage, das ist zu machen, dann könnt ihr euch darauf verlassen."Er habe Sportvorstand Horst Heldt ein bestimmtes Budget für den Transfer zur Verfügung gestellt: "Wir haben zusammengesessen. Und ich habe gesagt: 'Hör zu. Das ist das, was wir dafür aufwenden können. Das ist die Summe und dafür versuchen wir alles."Auch Schalkes ehemaliger Trainer Mirko Slomka hält eine Verpflichtung Khediras für eine gute Idee: "Solche Leadertypen, die braucht vielleicht auch ein Team wie Schalke", sagte er.Spekulationen um HöwedesEinen anderen Leader könnte Schalke verlieren. Tottenham Hotspur soll Interesse am Weltmeister haben.Tönnies sagte dazu: "Ich bin sehr, sehr nahe an Benni. Wenn da etwas spruchreif wäre, dann wäre ich sicherlich einer der Ersten, der es wüsste. Ich gehe nicht davon aus, dass da irgendwas vereinbart ist."Der 27-Jährige hat noch einen Vertrag bis 2017, kann den Verein aber für eine festgeschriebene Ablösesumme von 18 Millionen Euro verlassen.Tönnies würde ihm in diesem Fall keine Steine in den Weg legen: "Wir haben ja diese Ausstiegsklausel fest vereinbart. Und ich nehme es keinem Spieler übel, der auf Schalke eine gute Zeit hatte und dann sagt: 'Ich will nochmal ins Ausland.'"Champions League abgehaktS04 hat nach dem 0:0 gegen den SC Freiburg schon zehn Punkte Rückstand auf den Qualifikationsplatz für die Champions League.Für Tönnies ist die Quali für die Königsklasse nicht mehr möglich: "Natürlich ist die Champions League abgehakt. Wir konzentrieren uns jetzt voll auf die Europa League. Das müssen wir schaffen und da sind jetzt alle gefragt."Die Leistung im Heimspiel gegen Freiburg hat ihn geärgert. Er appellierte an die Mannschaft: "Das ist nicht hinzunehmen, was ich gestern gesehen habe. Jetzt müssen wir uns zusammenreißen und ordentlichen Fußball spielen."
    Mali USA Freiburg Tottenham Schalke 04 Champions League Europa League Transfer
    Translate to
  •   Stillstand im Revier 1 week ago - Sport 1
    Der 28. Spieltag lässt sich für Borussia Dortmund und den FC Schalke 04 in wenigen Worten zusammenfassen. "Naiv", "Quatsch", "schläfrig", "viel zu wenig" - so bewerteten in dieser Reihenfolge Sebastian Kehl, Jürgen Klopp, Michael Zorc und Benedikt Höwedes das Auftreten der beiden Ruhrgebietsgrößen am Samstag.Sechs Runden vor Ende der Saison macht sich Ernüchterung breit beim Zweiten und Dritten der vergangenen Spielzeit. Schalke hat mit dem 0:0 gegen den SC Freiburg die Champions-League-Teilnahme de facto verspielt, der BVB bekam bei der 1:3-Niederlage in Mönchengladbach einmal mehr die eigenen Grenzen aufgezeigt. (DATENCENTER: Die Tabelle)In der entscheidenden Saisonphase herrscht Stillstand im Revier. Immer deutlicher wird, dass es sowohl bei Schalke als auch bei Dortmund im Sommer zu einem Umbruch kommen muss.Beiden steht dabei eine Gratwanderung bevor: Es braucht neue Impulse, damit erstarkte Konkurrenten wie der VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und auch Bayer Leverkusen in Reichweite bleiben. Gleichzeitig  ist der finanzielle Spielraum ohne das große Geld aus der Champions League begrenzt.Zumindest der BVB könnte die fehlenden Millionen auf dem Transfermarkt wieder reinholen. Der Klub hat mit Mats Hummels und Ilkay Gündogan zwei Profis im Kader, für die ausländische Spitzenvereine offenbar bereit sind, tief in die Tasche zu greifen. Auch für bislang nie dauerhaft überzeugende Einkäufe wie Ciro Immobile und Henrikh Mkhitaryan könnte Sportdirektor Zorc in fremden Ligen wohl noch ein bisschen Kohle herausschlagen für den Wiederaufbau im Revier.Klar ist aber auch: Nach den zuletzt eher bescheidenen Erfolgen auf dem Transfermarkt, muss dieser Schuss sitzen. Schlüsselspieler Marco Reus wird trotz verlängerten Vertrags kaum langfristig vom Verbleib in Dortmund zu überzeugen sein, wenn es nicht wieder nach oben geht.Die Voraussetzungen auf Schalke sind etwas anders. Die Königsblauen haben den Vorteil, viele vielversprechende Eigengewächse schon im aktuellen Kader integriert zu haben. Für Horst Heldt geht es eher darum, zu analysieren, welcher der gut entlohnten Routiniers diesen Hoffnungsträgern auf dem Weg nach oben noch wirklich weiterhelfen kann.(Schalke-Boss Clemens Tönnies und Ex-Trainer Mirko Slomka im Volkswagen Doppelpass - So., ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und LIVE auf SPORT1.fm)Ein Hoffnungsschimmer bleibt Dortmund und Schalke immerhin noch - der Einzug in die Europa League. "Ich bin nicht bereit, jetzt schon zu sagen: Das war's, wir schmeißen die Saison weg", sagte Zorc, der auch noch vom Pokalfinale in Berlin träumen darf. S04-Kapitän Höwedes rief "sechs Endspiele" um Europa aus.Die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb, sie wäre zumindest ein kleines Trostpflaster.
    Translate to
  •   Draxler: "Brauchen fast ein Wunder" für die Königsklasse 1 week ago - Kicker
    Der FC Schalke 04 muss nach einer Nullnummer gegen den SC Freiburg wohl endgültig ohne die Champions League planen. Demzufolge geknickt präsentierten sich die Akteure nach dem Spiel. Ausreden wurden im königsblauen Lager keine gesucht: Trainer Roberto di Matteo und Kapitän Benedikt Höwedes legten den Finger in die Wunde - nämlich die harmlose Offensive. So missglückte auch das Comeback von Julian Draxler.
    Freiburg Schalke 04 Champions League
    Translate to
  •   (J28) : Schalke 04-Fribourg (0-0) 1 week ago - Football365.fr
    Schalke 04 et Fribourg ont fait match nul (0-0) pour le compte de la 28eme journée du championnat d'Allemagne.
    Translate to
  •   Gladbach schlägt BVB, Paderborn siegt 1 week ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen haben im Kampf um eine Champions-League-Platzierung wichtige Siege gelandet.Am 28. Spieltag gewann Gladbach den Westschlager gegen Vize-Meister Borussia Dortmund mit 3:1 (2:0), während Bayer beim FSV Mainz 05 durch das 3:2 (1:0) ebenfalls drei Zähler holte.Unangefochten bleibt Tabellenführer Bayern München, der sich beim 3:0 (1:0) gegen Eintracht Frankfurt keine Blöße in der heimischen Allianz Arena gab.Drei Tage nach der Pokalpleite im Elfmeterschießen beim Drittligisten Arminia Bielefeld zeigte sich Mönchengladbach gut erholt.Oscar Wendt nach nur 29 Sekunden Spielzeit und Raffael (32. ) sorgten schon in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Havard Nordtveit (67.) war in der zweiten Hälfte für die Hausherren erfolgreich. Ilkay Gündogan (76.) schoss das Ehrentor des BVB.In Mainz war der Südkoreaner Heung-Min Son (15.) zum 1:0 für Bayer erfolgreich. Stefan Kießling (60.) und Hakan Calhanoglu (73.) sorgten für die weiteren Bayern-Tore. Ja-Cheol Koo (78. und 90.+1, jeweils Foulelfmeter) traf zum Endstand.Vor dem Spiel kündigte Bayer-Sportchef Rudi Völler an, dass zeitnah über disziplinarische Maßnahmen gegen Innenverteidiger Emir Spahic entschieden werde. Dieser hatte sich nach dem Viertelfinal-Aus im Pokal am vergangenen Mittwoch gegen Bayern München Auseinandersetzungen mit den Ordnungskräften in Leverkusen geliefert. Einem Ordner hatte er einen Kopfstoß versetzt.In München war Robert Lewandowski (15./66.) Doppeltorschütze für die Bayern und schraubte sein Saisontorkonto auf 16. Thomas Müller (82.) traf zum 3:0. Einem weiteren Tor von Müller (42.) verweigerte der Unparteiische nach Rücksprache mit dem Assistenten an der Linie indes die Anerkennung, dabei lag keine Abseitsstellung vor. Der Ball war vom Frankfurter Makoto Hasebe zu Müller zurückgespielt worden.Enttäuschend verlief der Auftritt von Schalke 04 gegen den SC Freiburg.Die Königsblauen mussten sich gegen die Breisgauer mit einem torlosen Remis zufriedengeben. Schalke hatte sogar Glück, dass Julian Schuster (58.) einen Foulelfmeter über das Tor setzte.Damit rücken die Champions-League-Plätze für die Knappen in immer weitere Ferne. Bayer auf Platz vier ist schon zehn Punkte enteilt, die Gladbacher liegen zwölf Zähler vor S04.Nach zuletzt sechs Spielen ohne Tor traf der SC Paderborn wieder. Gegen den FC Augsburg holte der Aufsteiger beim 2:1 (0:0) sogar einen Sieg.Elias Kachunga (48.) erzielte das erlösende 1:0. Der Ex-Münchner Pierre-Emil Höjbjerg (52.) war zum Ausgleich für die Schwaben erfolgreich. Srdjan Lakic (60.) zeichnete für das 2:1 der Gastgeber verantwortlich. Mit dem Dreier schoben sich die Paderborner vorläufig auf den Relegationsrang mit 27 Punkten nach vorne.
    Translate to
  •   FC Bayern mit dem letztem Aufgebot 1 week ago - Sport 1
    Der FC Bayern München geht am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit erheblichen Personalsorgen in die Partie gegen Eintracht Frankfurt (ab 15 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio SPORT1.fm).In das ohnehin üppig besetzte Lazarett gesellte sich nun auch Medhi Benatia, der sich einen Muskelfaserriss im Pokal-Viertelfinale bei Bayer 04 Leverkusen zugezogen hatte. Auch deshalb beurteilt Coach Pep Guardiola die Personalsituation seiner Mannschaft als "sehr kritisch".Mit Franck Ribery, Arjen Robben, David Alaba, Bastian Schweinsteiger, Javi Martinez und Benatia fehlen dem deutschen Rekordmeister in nahezu allen Mannschaftsteil Schlüsselspieler.Die Eintracht, mit 54 Gegentoren die Schießbude der Liga, muss ihrerseits auf die Abwehrspieler Carlos Zambrano (Muskelfaserriss) und Marco Russ (Meniskus-OP) sowie Toptorjäger Alexander Meier verzichten.Derzeit vom Verletzungspech nicht ganz so arg gebeutelt ist Vizemeister Borussia Dortmund. Die zuletzt angeschlagenen Marco Reus und Mats Hummels dürften einsatzbereit sein.Dem Team von Jürgen Klopp steht ein schweres Auswärtsspiel im Borussia-Park in Mönchengladbach bevor. Als Motivationsspritze bediente sich Trainer Jürgen Klopp der Erinnerung an das Hinspiel: "Das war unser bestes Spiel in der Hinrunde."Der damalige Siegtreffer resultierte aus einem spektakulären Eigentor von Weltmeister Christoph Kramer, der den Fohlen aufgrund einer Gelbsperre nicht zur Verfügung steht. Gladbach benötigt im Kampf um den direkten Champions-League-Startplatz jeden Punkt.Der ärgste Konkurrent Bayer 04 Leverkusen ist bei Mainz 05 zu Gast. Der Werkself stecken ebenfalls 120 Minuten Pokal-Fight mit bitterem Ausgang in den Füßen.Desweiteren kommt es zu einem Fernduell um die Europa League, respektive den Klassenerhalt. Schalke 04 empfängt den SC Freiburg, während der FC Augsburg beim SC Paderborn zu Gast ist.SPORT1 berichtet ab 15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App sowie im Sportradio SPORT1.fm von den Samstagsspielen des 28. Spieltages.Die voraussichtlichen Aufstellungen:FC Bayern München - Eintracht FrankfurtMünchen: Neuer - Dante, Boateng, Badstuber - Rafinha, Lahm, Alonso, Bernat - Müller, Lewandowski, GötzeNicht dabei: Ribery, Alaba, Robben, Benatia, Starke, Schweinsteiger, MartinezFrankfurt: Trapp - Chandler, Madlung, Anderson, Oczipka - Stendera, Hasebe - Aigner, Kittel, Seferovic - ValdezNicht dabei: Zambrano, Meier, RussSchiedsrichter: Markus Schmidt Borussia Mönchengladbach - Borussia DortmundGladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Nordtveit, Xhaka - Herrmann, Hazard - Raffael - KruseNicht dabei: Stranzl, KramerDortmund: Weidenfeller – Durm, Subotic, Hummels, Schmelzer - Kehl, Gündogan - Kuba, Kagawa, Reus - AubameyangNicht dabei: Kirch, Piszczek, SahinSchiedsrichter: Manuel Gräfe 1.FSV Mainz 05 - Bayer 04 LeverkusenMainz: Karius – Brosinski, Noveski, Bell, Park - Geis, Baumgartlinger - de Blasis, Malli, Koo - OkazakiNicht dabei: Bungert, Jara, Clemens, Hofmann, Moritz, CastilloLeverkusen: Leno - Hilbert, Reinartz, Toprak, Wendell - Bender, Rolfes - Bellarabi, Castro, Brandt - KießlingNicht dabei: Spahic, Papadopoulos, KruseSchiedsrichter: Guido Winkmann FC Schalke 04 - SC FreiburgSchalke: Fährmann - Höwedes, Matip, Nastasic - Barnetta, Fuchs - Neustädter - Höger, Meyer - Choupo-Moting, HuntelaarNicht dabei: Giefer, Ayhan, Kirchhoff, ObasiFreiburg: Bürki - Riether, Krmas, Mitrovic, Günter - Sorg, Darida - Klaus, Schmid - Petersen, FrantzNicht dabei: Torrejon, StankoSchiedsrichter: Dr. Jürgen Drees SC Paderborn - FC AugsburgPaderborn: Kruse - Wemmer, Lopez, Hünemeier, Brückner - Rupp - Koc, Bakalorz, Vrancic, Meha - LakicNicht dabei: Ziegler, Duksch, Saglik, Bertels, Burchert, AmedickAugsburg: Hitz - Verhaegh, Hong, Klavan, Baba - Baier - Bobadilla, Kohr, Höjbjerg, Werner - CaiubyNicht dabei: Janker, Reinhardt, Callsen-Bracker, MoravekSchiedsrichter: Tobias Stieler
    Translate to
  •   Tottenham : Höwedes pisté 1 week ago - Football365.fr
    Selon le Daily Mirror, le défenseur central (ou latéral droit) de Schalke 04, Benedikt Höwedes, intéresserait Tottenham.
    Translate to
  •   FCA bangt um Baba und Altintop 1 week ago - Sport 1
    Bundesligist FC Augsburg bangt vor dem Auswärtsspiel am Samstag (ab 15.30 Uhr im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim SC Paderborn um den Einsatz von Abdul Rahman Baba (Zehenverletzung) und Halil Altintop (Rücken- und Oberschenkelprobleme).Beide sind nach wie vor angeschlagen. "Wir müssen sehen, ob wir sie mitnehmen. Aber ich bin froh, dass einige Spieler wieder zurückgekommen sind, das sorgt für Konkurrenzkampf", sagte Trainer Markus Weinzierl am Freitag.Beim abstiegsgefährdeten Aufsteiger erwartet der 40-Jährige "ein intensives, kampfbetontes Spiel. Paderborn will unbedingt da rauskommen.Wir sind aber gewappnet und werden alles reinschmeißen", sagte der Coach des Tabellensechsten, der sich eine ähnliche Leistung wie beim Remis gegen Schalke 04 (0:0) und nach drei Spielen ohne Tor auch wieder einen eigenen Treffer erhofft."Wir haben es in der eigenen Hand, unseren aktuellen Tabellenplatz zu verteidigen", sagte er.
    Translate to
  •   Schalke? Aufstellung? Rätselraten mit Streich 1 week ago - Kicker
    Einen Tag vor dem Gastspiel beim FC Schalke 04 hat Christian Streich noch einige Fragen zu beantworten. Bis zu sechs Positionen seien noch offen, räumte der Trainer des SC Freiburg am Freitag ein - obwohl ein Duo sicher ausfällt. Auch S04 stellt Streich vor Rätsel.
    Translate to
  •   Torrejon und Daehli fehlen gegen S04 1 week ago - Sport 1
    Der abstiegsgefährdete Bundesligist SC Freiburg muss im Punktspiel am Samstag beim Tabellenfünften Schalke 04 (ab 15.15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1) auf Marc Torrejon und Mats Möller Daehli verzichten. Innenverteidiger Torrejon laboriert an einer Verhärtung im Oberschenkel, Offensivkraft Möller Daehli plagt sich mit Patellasehnenproblemen.Für Freiburgs Coach Christian Streich sind die Schalker so etwas wie eine Wundertüte. "Sie sind schwierig einzuschätzen.Mal gewinnen sie klar, mal hapert es wieder", sagte der 49-Jährige und warnte vor den Königsblauen: "Bei Schalke ist alles möglich. Sie können jederzeit explodieren."Freiburg, das vor dem 28. Spieltag vier Punkte Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz hat, war am vergangenen Dienstag durch ein unglückliches 0:1 (0:0) beim VfL Wolfsburg im Pokal-Viertelfinale ausgeschieden.
    Translate to
  •   GERMANY/ 1.FC KOLN, Also Tottenham after Hector 1 week ago - Transfer Market Web
    In addition to Schalke 04, also Tottenham -according to Kicker- are keen on 1. FC Koln full back Jonas Hector.
    Translate to
  •   Slomka und Tönnies im Volkswagen Doppelpass 1 week ago - Sport 1
    Moderator Jörg Wontorra begrüßt am Sonntag aus dem Hilton Munich Airport Hotel live ab 11 Uhr Mirko Slomka und den Aufsichtsratsvorsitzenden des FC Schalke 04, Clemens Tönnies, im Volkswagen Doppelpass.Tönnies äußert sich unter anderem zum Spiel gegen den SC Freiburg sowie zur weiteren sportlichen Entwicklung der Königsblauen.Beim FC Schalke 04 läuft es in der Bundesliga derzeit nicht rund. Das Team von Trainer Roberto Di Matteo gewann nur eines der letzten sieben Spiele (am 24. Spieltag 3:1 gegen 1899 Hoffenheim) und holte nur sechs der 21 möglichen Punkte.In diesem Zeitraum verlor Schalke zehn Zähler auf Bayer Leverkusen und sogar elf auf Borussia Mönchengladbach.Über den 28. Bundesliga-Spieltag diskutieren außerdem Sport-Bild-Chefredakteur Alfred Draxler und Kicker-Chefreporter Karlheinz Wild.Beim bekanntesten Fußball-Talk Deutschlands wird Oliver Schwesinger als Co-Moderator Jörg Wontorra unterstützen. Thomas Strunz fungiert als SPORT1-Experte.Der Volkswagen Doppelpass läuft Sonntag ab 11 Uhr live im TV auf SPORT1.
    Translate to
  •   SCHALKE, Heldt: "Nothing new about Fuchs" 1 week ago - Transfer Market Web
    Schalke 04 Director of Football Horst Heldt has declared about 29-year-old left back Christian Fuchs: "We will make a decision only at the end of the season".
    Translate to
  •   Obasi muss Schalke verlassen 1 week ago - Sport 1
    Bundesligist Schalke 04 wird den auslaufenden Vertrag von Chinedu Obasi nicht verlängern. Das bestätigte Sportdirektor Horst Heldt am Donnerstag.Mit Außenverteidiger Christian Fuchs werde man sich dagegen nach der Saison zusammensetzen. Der Kontrakt des Österreichers endet ebenfalls im Sommer.Obasi war 2012 von der 1899 Hoffenheim nach Gelsenkirchen gewechselt.Der Nigerianer bestritt in dieser Zeit 51 Pflichtspiele für die Schalker und erzielte dabei fünf Treffer.
    Translate to
  •   Djurdjic kämpft um Rückkehr in die Mannschaft 1 week ago - Kicker
    Überraschend stand Stürmer Nikola Djurdjic am vergangenen Sonntag nicht im Kader gegen Schalke 04, obwohl er noch eine Woche zuvor von Beginn an in Freiburg gestürmt war. Doch Trainer Weinzierl war mit dem Serben unzufrieden, der mit Extra-Schichten um eine Rückkehr in den Kader kämpft. Doch das Gerangel um einen Platz im Aufgebot wird durch die Rückkehr von Halil Altintop noch verschärft.
    Translate to
  •   "Höchste Zeit": Luginger kann durchatmen 1 week ago - Kicker
    Von sieben auf zwei in 180 Minuten: Die U 23 von Schalke 04 konnte den Rückstand auf das "rettende Ufer" mit zwei Siegen von sieben auf zwei Zähler verkürzen. Zwei Dreier am Stück waren der Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger zuvor noch nie in dieser Saison gelungen.
    Translate to