Basel

Basel News

  •   FC Bayern überholt Barca 1 day ago - Sport 1
    Der FC Bayern hat den Champions-League-Sieger FC Barcelona in der Koeffizienten-Rangliste der UEFA überholt.Der deutsche Rekordmeister landete im Ranking des europäischen Fußball-Dachverbandes auf Platz zwei, Barca rutschte auf den dritten Position drei ab. An der Spitze steht Real Madrid.Mit Atletico Madrid steht auf dem fünften Platz der dritte spanischer Topverein, der FC Chelsea ist als Nummer vier der beste Klub der englischen Premier League.Borussia Dortmund befindet sich auf dem zehnten Rang, der FC Schalke folgt als Nummer 12. Bayer Leverkusen komplettiert als Neunzehnter das deutsche Quartett in den Top 20. Der FC Augsburg rangiert an Position 110.Die Rangliste setzt sich aus den Ergebnissen der Klubs in der Champions League und der UEFA Europa League über die letzten fünf Jahre zusammen. Die Position entscheidet darüber, an welcher Stelle die Vereine bei der Auslosung zu Europapokalwettbewerben gesetzt sind.Die Liste der Vereine im Überblick: 1. Real Madrid - UEFA-Koeffizient: 142.8142. FC Bayern München - 135.0923. FC Barcelona - 132.8144. FC Chelsea - 119.7565. Atletico Madrid - 115.8146. Benfica Lissabon - 96.7837. FC Arsenal - 91.7568. Juventus Turin - 91.0549. Paris St. Germain - 90.59910. Borussia Dortmund - 90.09211. FC Porto - 83.78312. FC Schalke 04 - 82.09213. FC Valencia - 78.81414. Zenit St. Petersburg - 76.07615. SSC Neapel - 75.05416. Manchester City - 74.75617. FC Basel - 74.69518. FC Sevilla - 72.31419. Bayer Leverkusen - 72.09220. Manchester United - 66.756... 42. Hannover 96 - 39.092... 48. Borussia Mönchengladbach - 35.092... 53. VfL Wolfsburg - 33.092... 73. Eintracht Frankfurt - 25.092... 77. VfB Stuttgart - 23.592... 92. SC Freiburg - 18.092... 104. 1. FSV Mainz 05 - 15.092... 110. FC Augsburg 13.092
    Translate to
  •   RB gegen Rapid - Supercup-Duell: PSG vs. Lyon 2 days ago - Kicker
    Auch am Samstag rollt der Ball in den internationalen Ligen wieder. In Österreich trifft RB Salzburg am zweiten Spieltag der tipico-Bundesliga auf Rapid Wien, zudem sind renommierte Klubs wie Schachtar Donezk, ZSKA Moskau oder der FC Basel im Einsatz. Am Abend steigt in Frankreich der Supercup: Meister und Pokalsieger Paris St. Germain bekommt es mit Vizemeister Olympique Lyon zu tun.
    Translate to
  •   Neue Gesichter in der Bundesliga 2 days ago - Sport 1
    Die Bundesligisten haben wieder einmal kräftig eingekauft. Neue Gesichter präsentieren sich in der neuen Saison den Fans, aber auch alte Bekannte verschlägt es wieder zurück in die hoch gelobte und international geschätzte Bundesliga.Einige Neuverpflichtungen lohnen für den Bundesliga Manager von SPORT1 einer näheren Betrachtung.Alle hier vorgestellten Neuzugänge haben sich schon auf internationalem Parkett bewiesen und sind aller Voraussicht nach Rendite bringende Investitionen für User des Bundesliga Managers von SPORT1, um ordentlich Punkte zu machen.Piotr Trochowski (2,5 Millionen): Nach einem Jahr ohne Spielzeit wechselte der Ex-Hamburger vom FC Sevilla zum FC Augsburg. Der 31-Jährige hat 193 Bundesligaspiele auf dem Buckel, 13 für den FC Bayern München und 180 für den HSV.Trochowski besticht mit seiner Torgefährlichkeit aus der Distanz. Im Testspiel gegen den englischen Erstliga-Aufsteiger Norwich City besorgte der Neuzugang mit einem Freistoß aus rund 30 Metern die 1:0-Führung für die Schwaben.Mit seiner internationalen Erfahrung wird Trochowski für Augsburg sehr wertvoll sein, besonders im Hinblick auf die Dreifach-Belastung des erstmaligen UEFA-Europa-League-Teilnehmers.Im Testspiel gegen den Regionalligisten TSV Rain (3:0) ereilte den einstigen Nationalspieler jedoch ein bitterer Rückschlag - er riss sich den Außenmeniskus im linken Knie und wird Augsburg zu Saisonbeginn fehlen. Doch Trochowski gibt sich kämpferisch und hat sein Bundesliga-Comeback fest im Blick.Fabian Schär (4,5 Millionen): 1899 Hoffenheim hat seinen Kader mit dem Schweizer Nationalspieler verstärkt. Nach den Testspielen zeichnet sich ab, dass der Neuzugang vom FC Basel erste Wahl für die Innenverteidigung ist.Mit 23 Jahren hat er schon eine beeindruckende Karriere vorzuweisen, wurde mit Basel drei Mal Schweizer Meister, besticht mit internationaler Erfahrung, sowohl in der UEFA Europa League als auch in der Champions League.Vom FC Basel verabschiedete er sich als amtierender Schweizer Meister.Fabian Frei (3 Millionen): Ebenfalls vom Schweizer Meister und Champions-League-Achtelfinalisten FC Basel wechselte Fabian Frei in die Bundesliga, jedoch zum 1. FSV Mainz 05. Dort soll er den zu Schalke abgewanderten Johannes Geis ersetzen. Keine leichte Aufgabe.Wie auch Schär ist Frei ebenfalls Schweizer Nationalspieler. Mit seinen 26 Jahren ist Frei fünf Jahre älter als sein Vorgänger im defensiven Mainzer Mittelfeld und hat im Gegensatz zu Geis deutlich mehr internationale Erfahrung und Erfolge (vier Mal Schweizer Meister und zweimaliger Schweizer Pokalsieger) aufzuweisen.FSV-Trainer Martin Schmidt sucht noch nach dem bestmöglich funktionierenden Sechserduo. Nach den Testspiel-Eindrücken zu urteilen, wird Frei an der Seite von Julian Baumgartlinger auf der Doppelsechs in die Saison starten.Luc Castaignos (3 Millionen): Mit vielen Vorschusslorbeeren im Gepäck schlägt der schnelle Angreifer aus den Niederlanden seine Zelte bei Eintracht Frankfurt auf: 52 Tore in 131 Spielen sind seine Ausbeute in der Eredivisie für Feyenoord Rotterdam und Twente Enschede. Für die niederländische U21 traf er in 15 Spielen sechs Mal.Der 22-Jährige ist in der Offensive vielseitig einsetzbar. Für die Eintracht schnürte er im Testspiel gegen den österreichischen Drittligisten Wacker Innsbruck II zuletzt einen Doppelpack.Eigentlich als Ersatz für den zu Saisonbeginn noch verletzten Alex Meier und als generelle Alternative in der Eintracht-Offensive gedacht, verletzte sich der Neuzugang im Testspiel gegen Leeds United und fällt mit einem Muskelfaserriss noch knapp zwei bis drei Wochen aus. An seinen grundlegenden Qualitäten ändert dies jedoch nichts - er wird seine Tore für die SGE schießen.
    Bayern Munich Feyenoord Hamburg Mali Basel Hoffenheim Eintracht Frankfurt Mainz 05 Twente Sevilla Champions League Europa League Eredivisie Bundesliga
    Translate to
  •   Wo ist noch Platz für einen Star? 3 days ago - Sport 1
    Ob der FC Bayern noch die 100-Millionen-Euro-Grenze knackt?Bisher haben die Münchner in diesem Transfersommer ja schon 79 Millionen Euro investiert.Arturo Vidal (37 Millionen) hielt erst am Mittwoch sein neues FCB-Trikot in die Kameras, Dribbler Douglas Costa kostete 30 Millionen. Hinzu kommen die Ausgaben für Joshua Kimmich und Ersatzkeeper Sven Ulreich.Für Karl-Heinz Rummenigge ist ein weiterer Transfer auf jeden Fall Thema. Bayerns Vorstandsboss denkt dabei schon an künftige Shoppingtermine."Man muss auch überlegen, ob man den Markt des nächsten Jahres, der nicht billiger wird, antizipiert", sagte Rummenigge während der China-Reise des Klubs.Hintergrund: Ab 2016 wird ein neuer TV-Vertrag binnen vier Jahren 6,9 Milliarden Euro in die Premier League und somit in die kassen der kaufwütigen englischen Klubs spülen.Doch auf welcher Position haben die Bayern überhaupt noch Bedarf? SPORT1 gibt einen Überblick und schätzt die Transferwahrscheinlichkeiten ein.ABWEHR:Rummenigge machte bereits klar, dass Bayern keinen neuen Innenverteidiger brauche."Wir planen mit Holger Badstuber. Er ist auf einen guten Weg." Ende August soll der langeverletzte Zentrumsspieler wieder zur Verfügung stehen. Neben Abwehrchef Jerome Boateng hat im Moment Medhi Benatia die besten Einsatzchancen. Außerdem bewerben sich Javier Martinez und Dante um einen Platz im Zentrum.Dennoch ist es nach SPORT1-Einschätzung gut möglich, dass Bayerns technischer Direktor Michael Reschke und Sportvorstand Matthias Sammer neue Kandidaten fürs Abwehrzentrum ins Auge nehmen. Ein solcher scheint Nicolas Otamendi vom FC Valencia zu sein.Laut spanischem Sportportal Superdeporte sollen die Münchener Kontakt zum Management des Argentiniers aufgenommen haben (TRANSFER-TICKER). Der 27 Jahre alte Defensivspieler kam erst im letzten Sommer für zwölf Millionen Euro vom FC Porto nach Valencia und absolvierte dort in der vergangenen Saison 35 Spiele in der Primera Division (6 Tore).Die linke Abwehrseite der Bayern ist mit David Alaba und Juan Bernat ebenfalls doppelt besetzt. Das gilt theoretisch auch für die rechte Seite: Philipp Lahm ist erste Wahl vor Rafinha.Und Guardiola weiß, dass trotz aller Wertschätzung für Rafinha der Brasilianer in Partien wie einem Champions-League-Halbfinale am Limit agiert. Somit würde hier eine Verstärkung mit Blick auf mögliche Verletzungen Sinn machen.Die Bayern sind perspektivisch auf der Suche nach Kräften für die Flügelpositionen  in der Abwehr. So umwarben sie im Sommer Matteo Darmian vom FC Turin, der sich letztlich aber für Manchester United entschied.Wahrscheinlichkeit eines Neuzugang für die Abwehr: 40 Prozent.STURM:Claudio Pizarro trägt seit Sommer nicht mehr rot, die Bayern haben den Vertrag des Routiniers auslaufen lassen. Kommt jetzt ein neuer Ersatzstürmer, falls Robert Lewandowski mal verletzt oder gesperrt fehlen sollte?Zumindest gäbe es in Thomas Müller und Mario Götze Ersatzkandidaten im eigenen Team für die Lewandowski-Rolle.Doch gerade im Offensivbereich ist eine Verpflichtung noch in dieser Sommerperiode am wahrscheinlichsten.Adama Traore von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona würde sicher einige von Pep Guardiolas Kriterien erfüllen. Geschult in der Talentschmiede La Masia, ist der 19-Jährige äußerst schnell unterwegs und technisch stark.Ein weiterer Spieler Barcelonas dürfte die Münchner ebenfalls interessieren: Pedro hat eine Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro und war in der letzten Saison beim Champions-League-Sieger nicht wirklich glücklich. "Man will mehr Minuten spielen, mehr Möglichkeiten haben, sich zu beweisen", erklärte der 28-Jährige kürzlich.Bereits im Frühsommer waren die Münchner nach SPORT1-Informationen am Stürmer Breel Embolo interessiert.Der 18-Jährige kommt aus der Jugend des FC Basel und traf in 30 Ligaspielen für die Schweizer zehnmal. Das Stürmerjuwel könnte ideal hinter Robert Lewandowski und Thomas Müller lernen und wichtige Erfahrungen sammeln.Wahrscheinlichkeit eines Neuzugang für die Offensive: 40
    Translate to
  •   Rapid hold Ajax, Celtic, Basel, Salzburg win 4 days ago - UEFA
    Basel, Celtic and Salzburg won their third qualifying round first legs on Wednesday but Rapid Wien came from two down to deny Ajax while HJK drew with Astana and Steaua held Partizan.
    Translate to
  •   Third qualifying round first-leg results 4 days ago - UEFA
    Basel, Celtic and Salzburg won but Rapid Wien came from two down to hold Ajax 2-2, Steaua drew with Partizan and Astana finished 0-0 at HJK Helsinki. Our MatchCentre has full details.
    Translate to
  •   Salzburg gewinnt - Rapid in Unterzahl 2:2 gegen Ajax 4 days ago - Kicker
    RB Salzburg kann sich weiter Hoffnungen auf die erstmalige Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League machen. Die Mozartstädter gewann das Drittrunden-Hinspiel der Qualifikation mit 2:0 gegen Malmö FF. Rapid Wien bewies beim 2:2 gegen Ajax Amsterdam viel Moral. Klar Richtung Play-offs segelt der FC Basel nach dem 3:1 in Posen. Steaua Bukarest und Partizan Belgrad trennten sich remis, Celtic Glasgow gewann knapp gegen Agdam.
    Translate to
  •   LIVE! Erlebt Salzburg ein Deja-vu gegen Malmö? 4 days ago - Kicker
    Am Mittwoch steht in Bukarest in der 3. Runde ein Duell ein, das einst großen Fußball versprach. Steaua Bukarest, rumänischer Rekordmeister, trifft auf Serbiens Top-Klub Partizan Belgrad. Der Glanz alter Zeiten ist zwar schon längst verblasst, doch beide Klubs wollen wieder zu alter Stärke wiederfinden - und sich nebenbei für die Königsklasse qualifizieren. Ein Team wird aber auf der Strecke bleiben. Außerdem im Einsatz: Salzburgs (gegen Malmö), Basel (bei Lech Posen), Celtic (gegen Agdam) und Ajax Amsterdam (bei Rapid Wien).
    Translate to
  •   Die SPORT1-Experten der Europa League 4 days ago - Sport 1
    Andreas Möller, Olaf Thon und Fredi Bobic werden die neuen Experten von SPORT1 für die Liveübertragungen der UEFA Europa League ab der kommenden Saison. Mit dem Experten-Trio ist das Team von SPORT1 komplett: Im neuen Studio in Ismaning werden ab dem 1. Spieltag der UEFA Europa League am 17. September je zwei der Experten bei Moderator Oliver Schwesinger und Co-Moderator Giovanni Zarrella die Spiele analysieren. Aus den Stadien berichten Moderatorin Laura Wontorra, Kommentator Markus Höhner und bei Heimspielen der deutschen Klubs vereinzelt auch einer der drei Experten. SPORT1 überträgt das Hinspiel von Borussia Dortmund in der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League beim Wolfsberger AC am Donnerstag, 30. Juli, ab 20:45 Uhr LIVE aus Klagenfurt. Schalke, Augsburg – und hoffentlich Dortmund Die drei Experten verfügen im Hinblick auf die deutschen Klubs in der UEFA Europa League über einen großen Erfahrungsschatz: Andreas Möller spielte von 1988 bis 1990 und von 1994 bis 2000 für Borussia Dortmund und anschließend bis 2003 für Schalke 04. Eine "Knappen"-Legende ist Olaf Thon, der von 1983 bis 1988 und von 1994 bis 2002 das königsblaue Trikot trug und heute als Botschafter für den Revierklub aktiv ist. Fredi Bobic stand von 1999 bis 2001 als Spieler in Diensten von Borussia Dortmund. Als Schwabe wird er in der neuen Europapokal-Saison besonders ein Auge auf den FC Augsburg haben. Andreas Möller über seine neue Aufgabe als Experte: "Im Experten-Team für SPORT1 die Begegnungen der deutschen Mannschaften in der UEFA Europa League zur kommenden Saison begleiten und analysieren zu dürfen, ist eine tolle Sache und eine Herausforderung zugleich. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und werde versuchen, den Zuschauern meine Erfahrungen aus der Profizeit näher zu bringen." Olaf Thon nimmt schon das Endspiel am 18. Mai 2016 im Baseler St. Jakob-Park ins Visier: "Nach 20-jähriger Zusammenarbeit bei verschiedenen Sendungen wie der Viererkette im damaligen DSF und Auftritten bei aktuellen Formaten wie der Spieltaganalyse oder dem Fantalk freue ich mich auf die neue Herausforderung bei SPORT1 – und besonders darauf, die deutschen Vertreter am besten bis ins Finale zu begleiten. Es wird spannend, packen wir es gemeinsam an!" Fredi Bobic geht ebenfalls von deutschen Erfolgsgeschichten aus: "Ich freue mich, nach einigen Jahren wieder zum SPORT1-Team zu gehören. Der Sender hat sich sehr gut entwickelt und tut dem deutschen Sport sehr gut – auch über den Fußball hinaus. In der neuen Europa League-Saison erwarte ich hochklassige Spiele – und mit Augsburg, Schalke und hoffentlich auch Dortmund haben wir drei echte Knaller am Start. Ich erwarte eine deutsche Präsenz bis zum Ende." Experten-Riege mit großer Erfahrung  Andreas Möller wurde mit dem DFB-Team 1990 Weltmeister und 1996 Europameister. Mit Borussia Dortmund gewann er 1989 den DFB-Pokal, 1995 und 1996 die deutsche Meisterschaft sowie 1997 die UEFA Champions League und den Weltpokal. 2001 und 2002 holte der 47-Jährige noch zwei Mal den DFB-Pokal – damals im königsblauen Trikot von Schalke 04. Auch der UEFA Cup steht in der persönlichen Vitrine des gebürtigen Frankfurters: 1993 holte er den Titel mit Juventus Turin. Nach seiner Laufbahn als Spieler, die er 1985 bei Eintracht Frankfurt begann und 2004 auch bei den Hessen beendete, machte Andreas Möller unter anderem den Trainerschein und arbeitete von 2008 bis 2011 als Manager von Kickers Offenbach. Olaf Thon feierte seinen größten Triumph als Spieler ebenfalls 1990 mit dem Gewinn des WM-Titels. Auf Klubebene wurde er mit dem FC Bayern 1989, 1990 und 1994 deutscher Meister. 2001 und 2002 holte er mit Schalke 04 den DFB-Pokal. Ein besonderes Karriere-Highlight war neben dem WM-Titel der Gewinn des UEFA Cups mit den Gelsenkirchener "Eurofightern" 1997. Für "seine" Schalker, bei denen er 1983 als Fußballprofi debütierte, ist er heute als Botschafter weiterhin aktiv. Auch für SPORT1 war und ist der 49-Jährige im Einsatz – als Experte des
    Translate to
  •   Emotional Jevtić relishes Lech's Basel tie 5 days ago - UEFA
    "Football writes amazing stories and this one is unbelievable," said Darko Jevtić, who left boyhood club Basel for Lech Poznań last year only to be reunited with them this week.
    Translate to
  •   Champions League first legs: Your guide 6 days ago - UEFA
    In-form Shakhtar visit Fenerbahçe, Steaua rely on a new signing to shine and Darko Jevtić has an emotional Basel reunion: UEFA.com's correspondents preview the first legs.
    Basel Fenerbahce Champions League Transfer
    Translate to
  •   Montréal Impact : Signature de Drogba 1 week ago - Football365.fr
    Selon ESPN, Didier Drogba, l'ancien avant-centre de Guingamp ou encore de Chelsea, va poursuivre sa carrière avec le Montréal Impact (Major League Soccer).
    Translate to
  •   Maxi Lopez è già in forma Doppietta nel 6-0 al Savona 1 week ago - La Gazzetta dello Sport
    Maxi Lopez è già in forma Doppietta nel 6-0 al Savona L'argentino decide il primo tempo del test di oggi. Poi, nella ripresa, brilla Baselli
    Translate to
  •   Acht Tore bei Sforza-Debüt - Luzern trifft in der Nachspielzeit doppelt 1 week ago - Kicker
    Am Wochenende startete die Schweizer Super League in die neue Spielzeit - und es ging sofort unterhaltsam und spektakulär zur Sache: In Thun fielen acht Tore, der FC Sion führte in Luzern beim Team von Markus Babbel bis zur 90. Minute leger mit 2:0 - und musste sich überraschenderweise doch nur mit einem Punkt begnügen. Titelverteidiger FC Basel bekam derweil ein Elfmetergeschenk.
    Basel Super League
    Translate to
  •   Quaglia-Baselli, Torino ok Atalanta, tripletta Boakye 2 weeks ago - La Gazzetta dello Sport
    Quaglia-Baselli, Torino ok Atalanta, tripletta Boakye Otto gol dei granata al Sondrio: in rete anche Amauri e Maxi Lopez. Atalanta ok con la Val Seriana: 7-0 con tris del ghanese e doppietta di Maxi Moralez
    Translate to
  •   Salzburg droht Duell mit Angstgegner 2 weeks ago - Sport 1
    Red Bull Salzburg droht in der Qualifikation zur Champions League ein Duell mit dem Angstgegner.Der österreichische Meister, der sich noch nie für die Gruppenphase der Königsklasse qualifizieren konnte, trifft in der dritten Qualifikationsrunde auf den Sieger zwischen Malmö FF (Schweden) und VMFD Zalgiris Vilnius aus Litauen.Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon (Schweiz).Die Schweden, die im Hinspiel gegen Vilnius 0:0 spielten, hatten Salzburg bereits in der vergangenen Saison aus der Qualifikation geworfen.Das Topduell der dritten Runde lautet Fenerbahce Istanbul gegen Schachtjor Donezk.Fener, das sich unter anderem prominent mit Robin van Persie (Manchester United) verstärkt hat, war in den vergangenen drei Jahren wegen eines Manipulationsskandals für europäische Spiele gesperrt.Die Türken rutschten dadurch in den Topf der ungesetzten Teams und treffen nun auf den Vizemeister der Ukraine.Nach der 3. Qualifikationsrunde folgen noch die Playoffs, in denen Bayer Leverkusen eingreift.Die 3. Qualifikationsrunde im Überblick:FK Sarajevo/Lech Posen - FC BaselLudogorez Rasgrad/FC Milsami - KF Skenderbeu Korca/Crusaders FCFK Ventspils/HJK Helsinki - NK Maribor/FK AstanaCeltic Glasgow/UMF Stjarnan - FK Qarabag Agdam/FK Rudar PljevljaFK AS Trencin/Steaua Bukarest - FK Partizan Belgrad/FC Dila GoriFC Midtjylland/Lincoln Red Imps FC - APOEL Nikosia/Vardar SkopjeHibernians Football Club/Maccabi Tel Aviv - Viktoria PilsenDinamo Zagreb/CS Fola Esch - Molde FK/FC Pjunik JerewanThe New Saints FC/Videoton FC - BATE Baryssau/Dundalk FCRed Bull Salzburg - Malmö FF/VMFD Zalgiris VilniusPanathinaikos Athen - FC BrüggeYoung Boys Bern - AS MonacoZSKA Moskau - Sparta PragRapid Wien - Ajax AmsterdamFenerbahce Istanbul - Schachtjor DonezkHinspiele: 28./29. Juli, Rückspiele: 4./5. August
    Translate to
  •   Champions League third qualifying round draw 2 weeks ago - UEFA
    Involved in the knockout stage last term, AS Monaco, Basel and Shakhtar Donetsk were among the teams to discover their opponents as the third qualifying round draw was made.
    Basel Monaco Shakhtar Donetsk Champions League
    Translate to
  •   LIVE! Auslosung der 3. CL-Quali-Runde 2 weeks ago - Kicker
    In der Champions-League-Qualifikation steigt Bayer Leverkusen als deutscher Vertreter zwar erst in den Play-offs-Runde, doch auch in der dritten Quali-Runde, die heute ab 12 Uhr in Nyon ausgelost wird, sind mit den letztjährigen Achtelfinalisten Schachtar Donezk, AS Monaco und FC Basel, den früheren Europacup-Siegern Ajax und Celtic sowie Fenerbahce und RB Salzburg namhafte Klubs im Topf.
    Translate to
  •   Third qualifying round draw live on UEFA.com 2 weeks ago - UEFA
    Ajax, Monaco, Shakhtar Donetsk, Fenerbahçe and Basel will be among the teams involved in the third qualifying round draw streamed live from 12.00CET on 17 July.
    Translate to
  •   Bayer: Entwarnung bei Lars Bender 2 weeks ago - Kicker
    Der Wechsel ist perfekt, Jonathan Tah wird künftig das Trikot von Bayer Leverkusen tragen. Noch heute wird der 19-Jährige ins Trainingslager der Werkself nach Zell am See nachreisen und dort der Öffentlichkeit präsentiert. Gute Nachrichten gab es auch von Lars Bender, dessen Verletzung aus dem Test gegen Basel sich als nicht so schwerwiegend herausstellte.
    Translate to
  •   Bayer weiter sieglos - Bellarabis Tor reicht nicht 2 weeks ago - Kicker
    Bei Bayer Leverkusen läuft es in den Vorbereitungsspielen auf die neue Bundesliga-Spielzeit noch nicht wirklich rund. Der Werksklub verlor am Mittwochabend im Trainingslager in Zell am See gegen den FC Basel mit 1:2. Damit wartet die Elf von Trainer Roger Schmidt weiter auf das erste Erfolgserlebnis.
    Basel Bayer Leverkusen Bundesliga
    Translate to
  •   Bayer wartet weiter auf ersten Sieg 2 weeks ago - Sport 1
    Bayer Leverkusen wartet in der Vorbereitung weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis.Beim Schweizer Meister FC Basel unterlag die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt am Mittwoch 1:2 (1:1).Zuvor war die Werkself beim Regionalligisten Viktoria Köln nicht über ein Remis hinausgekommen (1:1) und hatte beim Drittligisten SG Sonnenhof-Großaspach verloren (0:1).Der deutsche Nationalspieler Karim Bellarabi (21.) brachte Bayer im Baseler St. Jakob-Park in Führung, doch Breel Embolo (22.) und Albian Ajeti (52.) drehten das Spiel. Am kommenden Dienstag (19 Uhr) tritt Leverkusen bei RB Salzburg an.
    Translate to
  •   LIVE: Werder testet gegen die Löwen 2 weeks ago - Sport 1
    Gleich acht Testspiele stehen am Mittwochabend an. Unter anderem sind Werder Bremen, der 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC im Einsatz.SPORT1 begleitet die Spiele hier im LIVETICKER.Die Partie zwischen dem FC Basel und Bayer Leverkusen gibt es zudem ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 zu sehen.+++ 16.47 Uhr: Die heutigen Partien im Überblick +++1860 München - Werder Bremen (17.00)1. FC Köln - Fortuna KölnBorussia Mönchengladbach - Swansea City (beide 18.00)TV Jahn Schneverdingen - Hamburger SV (18.30)Neckarsulmer SU - 1899 HoffenheimHertha BSC Berlin - Rayo VallecanoTirol-Auswahl - Werder Bremen (alle 19.00)FC Basel - Bayer Leverkusen (20.00)
    Translate to
  •   Leverkusen im Härtetest in Basel 2 weeks ago - Sport 1
    Für Bayer Leverkusen läuft die Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison bisher nicht nach Wunsch.Gegen zwei unterklassige Gegner sprang kein Sieg heraus, einem 0:1 in Großaspach (3. Liga) folgte ein 1:1 bei Regionalligist Viktoria Köln.Nun soll beim Schweizer Meister FC Basel am Mittwoch (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) der erste Erfolg her.Auf dem Weg ins Trainingslager nach Zell am See-Kaprun macht Trainer Roger Schmidt mit seinem Team im St. Jakob-Park Station.Das Gesicht des Schweizer Topklubs hat sich im Sommer stark verändert. Auf der Trainerposition übernahm Urs Fischer (zuvor FC Thun) für Paulo Sousa, der nun Mario Gomez beim AC Florenz betreut.Mit dem Ex-Stuttgarter Zdravko Kuzmanovic (Inter Mailand) sowie dem Österreicher Marc Janko (Sydney FC) wechselten zwei bekannte Namen nach Basel. Bereits am Sonntag beginnt mit dem Spiel gegen den FC Vaduz die Schweizer Super League.Für Bayer wird es bei der Generalprobe der Schweizer also ein echter Härtetest, bei dem endlich der erste Sieg folgen soll.Ob Jonathan Tah, der am Mittwoch seinen Medizincheck absolvieren und anschließend einen Vertrag unterschreiben soll, schon dabei ist, ist unklar.Der Abwehrspieler wechselt aller Voraussicht nach für eine Ablöse von ca. 7 bis 10 Millionen Euro vom Hamburger SV zu Bayer.SPORT1 zeigt die Partie FC Basel - Bayer Leverkusen ab 19.55 Uhr LIVE im TV.
    Translate to
  •   Leverkusen ist weiter sieglos 3 weeks ago - Sport 1
    Bayer Leverkusen wartet weiterhin auf den ersten Testspiel-Sieg.Beim Regionalligisten Viktoria Köln kam die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus.Die erste Begegnung hatte Bayer beim Drittligisten SG Sonnenhof-Großaspach (0:1) verloren.Die Gastgeber waren durch einen Handelfmeter von Mike Wunderlich (37.) in Führung gegangen, bevor der eingewechselte Stefan Kießling (86.) Minute zumindest für ein Remis sorgte.Der nächste Test steht für den Champions-League-Teilnehmer am Mittwoch (20.00 Uhr LIVE im TV auf SPOR1) beim Schweizer Meister FC Basel auf dem Programm.
    Translate to
  •   Cairo: "Auguri a Darmian Ma il mio Toro non si ferma" 3 weeks ago - La Gazzetta dello Sport
    Cairo: "Auguri a Darmian Ma il mio Toro non si ferma" Il presidente granata si racconta: "Zappacosta e Baselli si consacreranno qui. Abbiamo investito tanto, Tavecchio non si riferiva a noi..."
    Translate to
  •   Third qualifying round draw live on UEFA.com 3 weeks ago - UEFA
    Ajax, Monaco, Shakhtar Donetsk, Fenerbahçe and Basel will be among the teams involved in the third qualifying round draw streamed live from 12.00CET on 17 July.
    Translate to
  •   Toro, che festa al raduno! Mani su Baselli-Zappacosta 3 weeks ago - La Gazzetta dello Sport
    Toro, che festa al raduno! Mani su Baselli-Zappacosta I granata, forti della cessione ormai imminente di Darmian allo United, hanno messo le mani sul duo dell'Atalanta. Nel frattempo la squadra si è radunata in giornata all'hotel Boston
    Translate to
  •   Sechziger Ausrufezeichen - SCP kommt nicht in Fahrt 4 weeks ago - Kicker
    Gleich fünf Zweitligisten probten am Freitag den Ernstfall. Einen echten Härtetest hatte dabei der TSV 1860 München zu bestreiten. Die Löwen hatten es nämlich mit keinem Geringeren zu tun als dem Schweizer Abo-Meister FC Basel, der sich den Münchnern beugen musste. Ferner im Einsatz: Paderborn, Greuther Fürth, St. Pauli und Heidenheim.
    Translate to
  •   TSV 1860 feiert Achtungserfolg 4 weeks ago - Sport 1
    Der TSV 1860 München hat mit einem Erfolg gegen den FC Basel aufhorchen lassen.Die Löwen bezwangen den Schweizer Meister mit 2:1 (2:1) und feierten im vierten Testspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga den vierten Sieg.Nach der frühen Führung durch Basels Yoichiro Kakitani (5.) brachten ein Eigentor von Torhüter Tomas Vaclik (31.) und ein Treffer von Stephan Hain (34.) das Team von Torsten Fröhling noch im ersten Durchgang auf die Siegerstraße.
    Basel Bundesliga
    Translate to
  •   FC Barcelone : Offre refusée pour Pogba 4 weeks ago - Football365.fr
    Selon Giuseppe Marotta (directeur général de la Juventus), le FC Barcelone aurait transmis une offre de quatre-vingt millions d'euros pour le Français Paul Pogba. En vain.
    Translate to
  •   Berlusconi accontentato Il Milan è sempre più italiano 4 weeks ago - La Gazzetta dello Sport
    Berlusconi accontentato Il Milan è sempre più italiano Con l'arrivo di Bertolacci aumenta il numero di giocatori nel giro della Nazionale: mediana con l'ex genoano, Poli, Montolivo e Bonaventura. E per il futuro si punta a Baselli, Romagnoli e al naturalizzato José Mauri
    Translate to
  •   Live: UEFA Europa League kicks off 4 weeks ago - UEFA
    The first three of the 51 UEFA Europa League first qualifying round fixtures take place on Tuesday as the road to Basel begins. Follow the action with the UEFA.com's MatchCentre.
    Basel Europa League
    Translate to
  •   Karius: "Das ist kein Zustand in meinem Alter" 4 weeks ago - Kicker
    Noch sind nicht alle Neuzugänge da: Der vom FC Tokyo geholte Japaner Yoshinori Muto fehlte beim Trainingsauftakt des 1. FSV Mainz 05 am Dienstagnachmittag im alten Bruchwegstadion. Den lockeren Aufgalopp verpasste auch Loris Karius wegen Patellasehnenproblemen. Diese sollen am Mittwoch in Basel genauer untersucht werden.
    Translate to
  •   Mainz 05 startet Vorbereitung 4 weeks ago - Sport 1
    Die Chefetage von Mainz 05 sieht das Team bereits sechs Wochen vor dem Saisonstart gut für die kommende Spielzeit gerüstet."Der Kader sieht momentan schon recht anständig aus. Ich bin davon überzeugt, das wir eine sehr gute Mannschaft haben werden, die wettbewerbsfähig ist. Aber es wird noch Veränderungen in beide Richtungen geben", sagte Manager Christian Heidel beim Start der Vorbereitung am Montag.Die Spieler absolvierten individuelle Leistungstests, das erste Training steht am Dienstag auf dem Programm.Dabei sollen alle Profis außer dem japanischen Neuzugang Yoshinori Muto (FC Tokyo) und den Nationalspielern dabei sein. Die Neuen Fabian Frei (FC Basel), Leon Balogun (Darmstadt 98), Florian Niederlechner (1. FC Heidenheim) und Maximilian Beister (Hamburger SV) werden am Dienstag trainieren.Trainer Martin Schmidt gab zu Protokoll, dass er sich noch die Verpflichtung eines Innenverteidigers und eines Stürmers wünscht.Geld genug ist nach den Verkäufen von Shinji Okazaki (Leicester City) und Johannes Geis (Schalke 04) da. Für die beiden Profis kassierte der FSV, der vom 17. bis 23. Juli ein Trainingslager im französischen Evian absolvieren wird, insgesamt knapp 25 Millionen Euro."Zweistellige Millionenbeträge an Ablösen werden wir aber nie bezahlen", sagte Heidel: "Das eingenommene Geld wird uns auch helfen, unsere Infrastruktur weiter nach vorne zu entwickeln."Abgeben wollen die Mainzer, die mit einem Heimspiel gegen Neuling FC Ingolstadt in die neue Spielzeit starten, noch Chinedu Ede, Dani Schahin, Sebastian Polter, Niki Zimling und Gonzalo Jara.Heidel kündigte zudem an, dass der Klub kurz vor dem Vertragsabschluss mit einem neuen Trikotsponsor steht."Mainz 05 wird nicht brustfrei in die neue Saison gehen. Es gilt nur noch ein paar Tage zu warten", äußerte der Manager.
    Translate to
  •   Reunión en Valdebebas 5 weeks ago - Marca
    El tira y afloja entre Sergio Ramos y el Real Madrid continúa. En la mañana de este miércoles se ha producido en Valdebebas un contacto directo entre el jugador y José Ángel Sánchez, director general ejecutivo, con el objetivo de rebajar la tensión de los últimos días entre el club y el segundo capitán madridista. Leer
    Basel Real Madrid Transfer
    Translate to
  •   Season review: Switzerland 5 weeks ago - UEFA
    FC Basel 1893 made it six Swiss championships in a row but failed for the third successive year in the cup final where FC Sion kept up their remarkable 100% record.
    Translate to
  •   Mainz reagiert auf Geis-Wechsel 5 weeks ago - Sport 1
    Der 1. FSV Mainz 05 hat umgehend auf den Abgang von Johannes Geis zum Ligarivalen FC Schalke 04 reagiert und den Schweizer Fabian Frei als Ersatz für den U21-Nationalspieler verpflichtet.Der 26 Jahre alte Frei kommt vom Schweizer Serienmeister FC Basel und wird einen Vierjahresvertrag bei den Rheinhessen unterschreiben.Der siebenmalige Schweizer Nationalspieler stand noch bis 2017 in Basel unter Vertrag, sein Marktwert liegt bei fünf Millionen Euro. Da Geis dem FSV allerdings über zehn Millionen Euro eingebracht hat, konnten die Mainzer am Dienstag einen deutlichen Transferüberschuss verbuchen."Wir haben Fabian Frei frühzeitig als unseren Wunschspieler für eine Position im zentralen Mittelfeld ins Auge gefasst, falls sich bei uns Veränderungen ergeben", sagte FSV-Manager Christian Heidel."Wir erhalten einen defensiv wie offensiv veranlagten, durchsetzungsstarken und sehr erfahrenen Spieler mit strategischen Qualitäten und sehr guter Spielübersicht."
    Translate to
  •   Spielplan 2015/16: Basel startet im heimischen Stadion 5 weeks ago - Kicker
    Am 18. Juli rollt in der Schweizer Super League wieder der Ball. Meister Basel empfängt zum Auftakt den FC Vaduz, zudem treffen direkt der Dritte und der Zweite der Spielzeit 2014/15 aufeinander - die Young Boys Bern spielen beim FC Zürich. Der Spielplan der Raiffeisen Super League...
    Basel Super League
    Translate to
  •   Fischer replaces Sousa at Basel 6 weeks ago - UEFA
    Urs Fischer has been appointed FC Basel 1893 the day after the departure of Paulo Sousa because of "significant differences between the club and head coach" at the Swiss champions.
    Basel USA Transfer
    Translate to
  •   Neuer Coach im Eiltempo: Basel stellt Fischer vor 6 weeks ago - Kicker
    Gerade einmal einen Tag nachdem bekannt wurde, dass Paulo Sousa und der FC Basel getrennte Wege gehen, hat der Schweizer Meister der Öffentlichkeit einen neuen Trainer präsentiert: In der kommenden Saison wird Urs Fischer an der Seitenlinie des Champions-League-Teilnehmers stehen. Kurios: Noch am Vormittag leitete der frühere Akteur von Borussia Dortmund das Training bei seinem Ex-Klub Thun. Derweil wird Sousa nachgesagt, mit Gomez-Klub Florenz in Kontakt zu stehen.
    Translate to
  •   Steinhöfer wechselt nach Tschechien 6 weeks ago - Sport 1
    Der frühere deutsche U21-Nationalspieler Markus Steinhöfer wechselt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger VfR Aalen zum tschechischen Spitzenklub Sparta Prag. Für den 29 Jahre alten Mittelfeldspieler ist es bereits die vierte Station im Ausland.Zuvor spielte er bei RB Salzburg, dem FC Basel und Betis Sevilla.In Deutschland war Steinhöfer unter anderem für Eintracht Frankfurt und 1860 München aktiv.
    Translate to
  •   Orient owner denies Albania charges 7 weeks ago - BBC
    Leyton Orient owner Francesco Becchetti will contest the "baseless accusations" against him in Albania.
    Translate to
  •   Vogel neuer Chef in Bayerns Jugend 7 weeks ago - Sport 1
    Im Juniorenbereich des FC Bayern München gibt es einige personelle Veränderungen. In Zukunft wird Heiko Vogel eine zentrale Rolle im junior team des Rekordmeisters übernehmen.Der 39 Jahre alte Vogel wird künftig die zweite Mannschaft des FC Bayern trainieren und somit die Nachfolge von Erik ten Hag antreten, der zum FC Utrecht in die Niederlande wechseln.Vogel, der im Profibereich unter anderem den FC Basel und den FC Ingolstadt trainierte, wird außerdem zukünftig die Position des sportlichen Leiters des gesamten junior teams übernehmen und ist somit für alle Mannschaften von der U17 bis zu den Amateuren verantwortlich.SPORT1 hatte bereits Ende Mai exklusiv über die Personalie berichtet."Wir haben wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Entwicklung hat immer auch etwas mit Veränderung zu tun", sagte  Wir wollen auf dem vorhandenen, guten Fundament aufbauen und den nächsten Schritt gehen", sagte Sportvorstand Matthias Sammer: "Wir wollen unserem Anspruch 'Weltspitze', genau wie in der ersten Mannschaft, auch im junior team gerecht werden."Wie SPORT1 ebenfalls berichtete, war auch Uli Hoeneß an den Neustrukturierungen im Jugendbereich maßgeblich beteiligt.Ex-Profi Michael Tarnat wird sich um die U16-Mannschaft und die noch jüngeren Spieler kümmern.  Bei der U19 tritt Holger Seitz die Nachfolge von Vogel an.Bei der U17 übernimmt Tim Walter, der zuletzt mit der U19 des Karlsruher SC ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft einzog. Sebastian Dreier und Tobias Schweinsteiger werden Walters assistieren. 
    Translate to
  •   Wer kommt, wer geht? 7 weeks ago - Sport 1
    FC BayernWer kommt? Joshua Kimmich (VfB Stuttgart), Jan Kirchhoff (FC Schalke 04, war ausgeliehen), Julian Green (Hamburger SV, war ausgeliehen), Pierre-Emile Hojbjerg (FC Augsburg, war ausgeliehen) Wer geht? Bisher niemand.  VfL WolfsburgWer kommt? Max Kruse (Borussia Mönchengladbach), Koen Casteels (Werder Bremen, war ausgeliehen)  Wer geht? Vaclav Pilar (Viktoria Pilsen, war bereits ausgeliehen)  Borussia MönchengladbachWer kommt? Thorgan Hazard (FC Chelsea, war bereits ausgeliehen), Lars Stindl (Hannover 96) Tobias Sippel (1. FC Kaiserslautern), Peniel Mlapa (1. FC Nürnberg, war ausgeliehen), Amin Younes (1. FC Kaiserslautern)  Wer geht? Max Kruse (VfL Wolfsburg), Christoph Kramer (Bayer Leverkusen, war ausgeliehen), Filip Daems (KVC Westerlo), Thorben Marx (Karriereende)  Bayer 04 LeverkusenWer kommt? Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach, war ausgeliehen), Kyriakos Papadopoulos (FC Schalke 04, war bereits ausgeliehen), Arkadiusz Milik (Ajax Amsterdam, war ausgeliehen), André Ramalho (RB Salzburg), Dominik Kohr (FC Augsburg, war ausgeliehen), Seung-Woo Ryu (Eintracht Braunschweig, war ausgeliehen), Maximilian Wagener (VfL Osnabrück, war ausgeliehen),  Wer geht? Gonzalo Castro (Borussia Dortmund), Simon Rolfes (Karriereende), Stefan Reinartz (Eintracht Frankfurt), Philipp Wollscheid (Stoke City, war bereits ausgeliehen), Dennis Engelman (SC Fortuna Köln, war bereits ausgeliehen), Niklas Lomb (SC Preußen Münster, Leihe)  FC AugsburgWer kommt? Ronny Philp (Greuther Fürth, war augseliehen), Mathias Fetsch (Dynamo Dresden, war ausgeliehen) Wer geht? Pierre-Emile Höjbjerg (FC Bayern, war ausgeliehen), Dominik Kohr (Bayer Leverkusen, war ausgeliehen), Dominik Reinhardt (Ziel unbekannt), Ioannis Gelios (Ziel unbekannt)  FC Schalke 04Wer kommt? Matija Nastasic (Manchester City, war bereits ausgeliehen), Felipe Santana (Olympiakos Piräus, war ausgeliehen) Wer geht? Kyriakos Papadopoulos (Bayer Leverkusen, war bereits ausgeliehen), Jan Kirchhoff (FC Bayern, war ausgeliehen), Christian Fuchs (Leicester City), Tranquillo Barnetta (Ziel unbekannt), Chinedu Obasi (Ziel unbekannt)  Borussia DortmundWer kommt? Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen), Julian Weigl (1860 München), Moritz Leitner (VfB Stuttgart, war ausgeliehen), Jonas Hofmann (1. FSV Mainz 05, war ausgeliehen), Marvin Ducksch (SC Paderborn, war ausgeliehen) Wer geht? Sebastian Kehl (Karriereende)  TSG 1899 HoffenheimWer kommt? Jonathan Schmid (SC Freiburg), Fabian Schär (FC Basel), Joelinton (Sport Club do Recife), Luis Advincula (Sporting Cristal Lima, war ausgeliehen), Sandro Wieser (FC Aarau, war ausgeliehen), Junior Ponce (Vitoria Sebubal FC, war ausgeliehen), Filip Malbasic (Lechia Gdansk, war ausgeliehen), Bruno Nazario (Lechia Gdansk, war ausgeliehen), Tobias Weis (VfL Bochum, war ausgeliehen), Jiloan Hamad (Standard Lüttich, war ausgeliehen), Afriyie Acquah) Wer geht? Vincenzo Grifo (SC Freiburg, war bisher an FSV Frankfurt ausgeliehen), Kevin Akpoguma (Leihe), Michael Gregoritsch (VfL Bochum, war bereits ausgeliehen)  Eintracht FrankfurtWer kommt? Stefan Reinartz (Bayer Leverkusen), Jan Rosenthal (SV Darmstadt 98, war ausgeliehen), Olivier Occean (Odds BK, war ausgeliehen, Vaclav Kadlec (Sparta Prag, war ausgeliehen) Wer geht? Felix Wiedwald (Werder Bremen), Lucas Piazon (FC Chelsea, war ausgeliehen), Yusupha Yaffa (Ziel unbekannt)  Werder BremenWer kommt? Anthony Ujah (1. FC Köln), Felix Wiedwald (Eintracht Frankfurt), Ulisses Garcia (Grashoppers Zürich), Nils Petersen (SC Freiburg, war ausgeliehen), Eljero Elia (FC Southhampton, war ausgeliehen), Ludovic Obraniak (Caykur Rizespor, war ausgeliehen) Mateo Pavlovic (Ferencvaros Budapest, war ausgeliehen), Martin Kobylanski (Union Berlin, war ausgeliehen), Oliver Hüsing (Hansa Rostock, war ausgeliehen) Wer geht? Davie Selke (RB Leipzig), Sebastian Prödl (FC Watford), Koen Casteels (1899 Hoffenheim, war ausgeliehen)  1. FSV Mainz 05Wer kommt? Yoshinori Muto (FC Tokyo), Danny Latza (VfL Bochum)
    Translate to
  •   Hier schuften die Stars der Bundesliga 7 weeks ago - Sport 1
    Eine gute Vorbereitung ist für alle Teams der Grundstein einer erfolgreichen Saison.Die Bundesligisten setzen in der Saison 2015/16 auf der Suche nach der Topform allerdings auf völlig unterschiedliche Mittel. Viele Klubs bevorzugen die kurzen Wege nach Österreich und in die Schweiz, der FC Bayern und Borussia Dortmund nehmen dagegen große Reisestrapazen auf sich. Der deutsche Meister will den eigenen Bekanntheitsgrad in China erhöhen, der BVB tritt sogar in Malaysia an.Die Aufstiegshelden von Darmstadt 98 steigen als Erste wieder ins Training ein, Bayern gönnt sich die längste Sommerpause.Die Trainingslager und Vorbereitungsgegner im Überblick:FC BayernAuftakt: 11. Juli Trainingslager: 16. bis 24. Juli in China Testspiele: 18. Juli gegen FC Valencia in Peking21. Juli gegen Inter Mailand in Shanghai23. Juli beim FC Guangzhou Evergrande Turniere: Telekom Cup am 12. Juli in Mönchengladbach mit Borussia Mönchengladbach, Hamburger SV, FC AugsburgAudi Cup am 4. und 5. August mit Real Madrid, AC Mailand, Tottenham Hotspur VfL WolfsburgAuftakt: 2. Juli Trainingslager: 5. bis 11. Juli in Bad Ragaz/Schweiz und 18. bis 24. Juli in Donaueschingen Testspiele: 17. Juli beim FC Ajax Amsterdam              Turniere: Emirates Cup am 25. und 26. Juli in London mit FC Arsenal, FC Villarreal, Olympique Lyon Borussia MönchengladbachAuftakt: 29. Juni Trainingslager: 13. bis 20. Juli in Rottach-Egern Testspiele: 4. Juli beim TuS Koblenz in Koblenz Turniere: Telekom Cup am 12. Juli mit FC Bayern München, Hamburger SV, FC Augsburg                                                                                             Bayer 04 LeverkusenAuftakt: 3. Juli Trainingslager: 16. bis 25. Juli in Zell am See/Österreich Testspiele: 5. Juli beim SG Sonnenhof Grossaspach                                                                                 11. Juli bei Viktoria Köln15. Juli beim FC Basel21. Juli bei Red Bull Salzburg29. Juli bei UD Levante FC AugsburgAuftakt: 29. Juni Trainingslager: 19. bis 26 Juli in Walchsee/Österreich Testspiele: 2. Juli beim TSV Zusmarshausen4. Juli beim SV Mering10. Juli beim SSV Jahn Regensburg Turniere: Telekom Cup am 12. Juli in Mönchengladbach mit FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach, Hamburger SV FC SchalkeAuftakt: noch nicht bekannt Trainingslager: 5. bis 15 Juli in Kärnten/Österreich Testspiele: 10. Juli beim Wolfsberger AC14. Juli gegen Udineso Calcio in Klagenfurth                                                                         19. Juli beim VfL Osnabrück2. August gegen den FC Twente Enschede Borussia DortmundAuftakt: 30. Juni Trainingslager: 5. bis 11 Juli in Asien und 19. bis 26 Juli in Bad Ragaz/Schweiz                                                                                                                                         Testspiele: 3. Juli beim VfL Rhede7. Juli bei Kawasaki Frontale in Japan9. Juli bei den Johor Southern Tigers in Malaysia TSG 1899 HoffenheimAuftakt: 2. Juli Trainingslager: 6. bis 9. Juli in Westerburg und 20. bis 29. Juli in Lilleström/Norwegen                          Testspiele: 21. Juli bei Lilleström SK25. Juli gegen Leeds United in Lilleström28. Juli bei Fredrikstad FK Eintracht FrankfurtAuftakt: 1. Juli Trainingslager: 5. bis 11. Juli in Norderney und 18. bis 26. Juli in Windischgarsten/Österreich Testspiele: Frankfurt Main Finance Cup am 2. August in Frankfurt, Gegner steht noch nicht fest Werder BremenAuftakt: 1. Juli Trainingslager: 2. bis 7. Juli in Neuruppin und 12. bis 17 Juli in Zell am Ziller/Österreich Testspiele: 7. Juli bei Hansa Rostock4. Juli beim MSV Neuruppin Turniere: Saisoneröffnunsturnier am 11. Juli in Salzburg mit Red Bull Salzburg, FC Valencia, FC Southampton 1. FSV Mainz 05Auftakt: 29. Juni Trainingslager: 17. bis 23. Juli in Evian-les-Bains/Frankreich                                                                                                                                    Testspiele: noch nicht bekannt 1. FC KölnAuftakt: 24. J
    Translate to
  •   Sion sink Basel to claim 13th Swiss Cup 8 weeks ago - UEFA
    Carlitos set up two goals and scored the third as FC Sion downed FC Basel 1893 3-0 to lift their 13th Swiss Cup, continuing their record of winning in each of their final outings.
    Translate to
  •   Weiße Weste hat Bestand: Sion holt den Schweizer Pokal 8 weeks ago - Kicker
    Der FC Sion hat zum 13. Mal den Schweizer Pokal gewonnen. Die Walliser gewannen das Pokalfinale am Sonntag gegen den FC Basel in Basel deutlich mit 3:0. Dadurch verhinderte Sion das Double des Schweizer Meisters und wahrt seine beeindruckende Serie in Pokalendspielen.
    Translate to
  •   Sinisa chiama Romagnoli Poi Baselli e Bertolacci 8 weeks ago - La Gazzetta dello Sport
    Sinisa chiama Romagnoli Poi Baselli e Bertolacci Galliani e Raiola si sono visti a Berlino, ma Ibra resta un sogno. Piacciono di più profili giovani, come quello dello svizzero Embolo
    Translate to
  •   Die fünf Topkandidaten des FC Bayern 8 weeks ago - Sport 1
    Pep Guardiola hat sein Versprechen gegeben. "Wir werden nächste Saison stärker zurückkommen", hatte der Trainer des FC Bayern gesagt, ehe er sich direkt vom Münchner Marienplatz in den Urlaub verabschiedet hatte.Die Bosse des Rekordmeisters werden in den nächsten Wochen alles versuchen, Guardiola mit der bestmöglichen Mannschaft auszustatten. Verstärkungen im Mittelfeld drängen dabei am meisten. SPORT1 kennt die fünf heißesten Transferkandidaten und stellt sie vor.Kandidat Nummer 1: Antoine GriezmannDer Franzose Antoine Griezmann hat in dieser Saison auf dem linken Flügel und auch hinten den Spitzen von Atletico Madrid geglänzt. Seine Ausbeute in 37 Ligaspielen lag bei 22 Treffern, auch in der Champions League war er zweimal erfolgreich.Das Gute: Der 24-Jährige hat ein großes Entwicklungspotenzial, das keineswegs voll ausgeschöpft ist, und er besitzt eine Ausstiegsklausel. Die soll bei 60 Millionen Euro liegen.Wie SPORT1 weiß, ist der Edeltechniker mit dem unbändigen Antritt die Nummer 1 auf Bayerns Einkaufsliste. Aus dem Umfeld von Franck Ribery ist zu erfahren, dass es auch von Bayerns Franzosen nur positives Feedback zu seinem Landsmann gibt.Kandidat Nummer 2: Maxime GonalonsDer 26-jährige Maxime Gonalons könnte künftig in Bayerns defensivem Mittelfeld eine wichtige Rolle spielen.Nach SPORT1-Informationen beobachten die Münchner den Spieler von Olympique Lyon schon länger sehr genau, in 35 Spielen der Ligue 1 hat Gonalons einen starken Eindruck hinterlassen. Die Ablöse wird auf ca. 15 Millionen Euro taxiert. Sein Vorteil: Er kann sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Abwehrzentrale eingesetzt werden.Kandidat Nummer 3: Angel Di MariaDer Argentinier Angel Di Maria, erst in der vergangenen Saison von Real Madrid zu Manchester United gewechselt, fühlt sich auf der Insel nicht wohl. Die Münchner sind angetan von dem Spieler und dessen Biss.Allerdings muss auch Pep Guardiola davon überzeugt sein, dass der Angreifer in sein auf Ballbesitz ausgerichtetes System passt.Für Di Maria müssten die Bayern eine immense Summe vom Festgeldkonto abzweigen, 50 Millionen dürfte der Spieler mindestens kosten.Ein Tausch mit Bastian Schweinsteiger, einst ein Lieblingsspieler von Louis van Gaal in München, ist nach SPORT1-Informationen nahezu ausgeschlossen, außer der Spieler kommt selbst auf den FC Bayern zu.Kandidat Nummer 4: Breel EmboloDer Stürmer Breel Embolo kommt aus der Jugend des FC Basel und ist mittlerweile ein heißer Kandidat auf dem europäischen Transfermarkt. Der 18-Jährige traf in 30 Ligaspielen für die Schweizer zehnmal und gilt als Stürmerjuwel.Die Münchner müssen sich im Ringen um das Talent allerdings mit dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund messen. Embolos Berater heißt Erdin Shaqiri. Richtig, es ist der Bruder von Ex-Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri, die Drähte nach München sind also kurz.Kandidat Nummer 5: Matteo DarmianDer Rechtsverteidiger des FC Turin, Matteo Darmian, würde ideal ins Münchner Schema passen und könnte auf der rechten Abwehrseite den Druck auf den nicht immer tadellosen Rafinha erhöhen. Wie SPORT1 aus Italien erfahren hat, wird Darmian auf jeden Fall den "Toro" verlassen.Die Vorstellungen des FC Turin und des FC Bayern liegen aber in Sachen Ablösesumme noch weit auseinander. Die Turiner denken an eine Zahl nahe der 20 Millionen Euro - eine Summe, die der FCB für den Spieler nicht ausgeben möchte.
    Translate to