Werder Bremen

Werder Bremen News

  •   Rostock empfängt Bremen zum Nordduell 5 hours ago - Sport 1
    Im zweiten Testspiel der Vorbereitungsphase erwartet Werder Bremen den ersten Härtetest. Die Grün-Weißen treten zum Nordduell bei Drittligist Hansa Rostock (heute, ab 18.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in STREAM und LIVETICKER) an."Wir wissen, dass die Jungs schwere Beine haben, aber wir wollen sehen, dass sie Vollgas geben", erklärte Torsten Frings auf der Internetseite der Bremer.Das Trainerteam um den Assistenz-Coach will zahlreiche Wechsel vornehmen. "Alle Spieler werden ihre Einsatzzeit bekommen und die Chance haben, sich zu zeigen", sagte Frings.Für einen Werderaner ist die Partie etwas Besonderes. Der ehemalige Rostocker Felix Kroos trifft im Ostseestadion auf ein paar alte Bekannte."Natürlich besteht noch eine Verbindung zu Hansa - mein Vater ist dort Jugendtrainer und die Stadt ist meine Heimat. Deshalb freue ich mich auf die Partie", sagte der jüngere Bruder von Toni Kroos.Das erste Vorbereitungsspiel im Rahmen des Trainingslagers in Neuruppin konnte Werder mit 11:0 gegen den ansässigen MSV für sich entscheiden. Unter anderem trafen Franco di Santo und Neuzugang Anthony Ujah jeweils dreifach.Die Partie in Rostock bildet den Abschluss des ersten Trainingslagers der Werderaner. Von 12. bis 17 Juli führen sie ein weiteres in Zell am Ziller in Österreich durch.Am ersten Bundesliga-Spieltag am 15./16. August bekommt Werder es mit dem FC Schalke 04 zu tun. Eine Woche zuvor muss das Team von Chefcoach Viktor Skripnik. Zum Auftakt im DFB-Pokal zu den Würzburger Kickers reisen.
    Translate to
  •   Hüsing: In Rostock erwachsen geworden 10 hours ago - Kicker
    An die Stätte, an der er zuletzt seine Ausbildung als Profi-Lehrling absolviert hat, kehrt er am Dienstag zurück. Beim Test bei Hansa Rostock, wohin Oliver Hüsing in der Rückserie des letzten Spieljahres ausgeliehen war, kämpft der 20-Jährige um seinen Platz im Team bei Werder Bremen. "Auf Dauer will ich mich bei Werder durchsetzen", hat sich Hüsing zum Ziel gesetzt. Die Zeit an der Ostsee bewertet er als sehr hilfreich: "Ich habe körperlich zugelegt und mich an den Erwachsenenbereich gewöhnt."
    Translate to
  •   Bartels: "Zur Not springe ich als Stürmer ein" 15 hours ago - Kicker
    In der letzten Saison galt er als Aufsteiger beim SV Werder Bremen: Ablösefrei aus der 2. Liga vom FC St. Pauli gekommen, schaffte es Fin Bartels zum Stammspieler an der Weser. Nun will der Offensivallrounder der Elf "noch einen Tick mehr" helfen. Auch als Stürmer könnte der Techniker zum Zuge kommen: "Zur Not springe ich dort ein."
    Translate to
  •   Skripnik ruft offenen Kampf um Nr. 1 aus 19 hours ago - Sport 1
    Trainer Viktor Skripnik (45) von Werder Bremen hat einen offenen Kampf um die Nummer eins im Tor des Bundesligisten ausgerufen."Felix Wiedwald und Raphael Wolf starten beide von null an. Jeder wird da seine Einsatzzeiten bekommen", sagte der Ukrainer in einem Interview mit dem kicker:"Wer letztlich im Tor steht, werde ich vor dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal festlegen."Werder hatte zuletzt Wiedwald von Eintracht Frankfurt ablösefrei zurück an die Weser gelockt.Der 25-Jährige soll den Österreicher Wolf herausfordern, der seinen Stammplatz im Vorjahr nach schwankenden Leistungen an den zuletzt ausgeliehenen Koen Casteels (VfL Wolfsburg) verloren hatte. Laut Skripnik gebe es "keine Vorentscheidung".Die Norddeutschen bereiten sich derzeit in einem Trainingslager in Neuruppin auf die kommende Saison vor. Am 8. August treffen die Bremer im Pokal auf die Würzburger Kickers.
    Translate to
  •   Hannover mit Rückzieher bei Pizarro 1 day ago - Sport 1
    Hannover 96 hat offenbar von einer Verpflichtung von Claudio Pizarro Abstand genommen.Präsident Martin Kind sagte im kicker, Pizarro passe nicht in die "Strategie der Zukunft". Deswegen sei er bei der Stürmersuche kein Kandidat mehr.Zuvor hatte Dirk Dufner bei SPORT1 das Interesse am Peruaner bestätigt. "Ich glaube, dass Claudio gerade mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht wird, die noch Stürmer suchen, nachdem bekannt wurde, dass er gerne in der Bundesliga bleiben möchte", sagte der 96-Sportdirektor: "Dass man sich dann mit Claudio beschäftigt, ist doch klar."Mit einem Schmunzeln fügte der Manager hinzu: "Ich habe jahrelang darunter leiden müssen, dass man immer drei Tore kassiert hat, wenn man auf der anderen Seite stand."Der 36-jährige Pizarro hatte der Süddeutschen Zeitung gesagt, er hoffe noch "ein, zwei Jahre" in der Bundesliga zu spielen: "Das wäre ideal."Der Peruaner ist mit 176 Toren in 383 Spielen der erfolgreichste ausländische Torschütze in der Geschichte der Bundesliga, wo er für Werder Bremen (1999-2011, 2008/2009 und 2009-2012) und die Bayern (2001-2007 und 2012-2015) spielte. "Man muss sich nicht schämen, wenn man sich als Verein mit dem Claudio beschäftigt", meinte Dufner.Dufner hatte zwar betont, dass es heißere Kandidaten und noch keine Verhandlungen mit "Pizza" gäbe. Allerdings hatte er hinzugefügt, dass er sich vorstellen könne, "dass wir bei Claudio die Situation abklopfen."Bei dieser Analyse sprachen anscheinend zu wenig Gründe für Pizarro.
    Translate to
  •   Vestergaard-Verkauf? "Nur wenn es rappelt!" 1 day ago - Kicker
    Weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind bei Werder Bremen nicht geplant. Dies bestätigte am Sonntag Geschäftsführer Thomas Eichin bei einem Mediengespräch im Trainingslager in Neuruppin. Der Manager betonte: "Unsere Mannschaft steht. Rein budgettechnisch ist nichts geplant." Auch einen nach der U-21-Europameisterschaft begehrten Spieler wie Jannik Vestergaard will Eichin halten. Um über einen Verkauf des Dänen nachzudenken, "muss es schon ganz schön rappeln."
    Werder Bremen Transfer
    Translate to
  •   96 bestätigt Interesse an Pizarro 1 day ago - Sport 1
    Hannover 96 denkt über einen Einkauf von Claudio Pizarro nach."Ich glaube, dass Claudio gerade mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht wird, die noch Stürmer suchen, nachdem bekannt wurde, dass er gerne in der Bundesliga bleiben möchte", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner im Gespräch mit SPORT1. "Dass man sich dann mit Claudio beschäftigt, ist doch klar."Mit einem Schmunzeln fügte der Manager hinzu: "Ich habe jahrelang darunter leiden müssen, dass man immer drei Tore kassiert hat, wenn man auf der anderen Seite stand."Und weiter: "Bei Bayern stehst  du vorne drin und die anderen Zaubermäuse zelebrieren den Ball nach vorne. Wir sind sicherlich weiter weg vom Tor als die Bayern."Es gebe aber "noch keinen Kontakt" zum früheren Stürmer des FC Bayern München, dessen Vertrag Ende Juni ausgelaufen war.Erfolgreichster ausländischer Bundesliga-TorjägerDer 36-jährige Pizarro hatte der Süddeutschen Zeitung gesagt, er hoffe noch "ein, zwei Jahre" in der Bundesliga zu spielen: "Das wäre ideal."Der Peruaner ist mit 176 Toren in 383 Spielen der erfolgreichste ausländische Torschütze in der Geschichte der Bundesliga, wo er für Werder Bremen (1999-2011, 2008/2009 und 2009-2012) und die Bayern (2001-2007 und 2012-2015) spielte.Weitere Klubs in seiner Karriere waren Deportivo Pesquero, Alianza Lima und der FC Chelsea."Man muss sich nicht schämen", meinte Dufner daher ohne auch nur eine Sekunde mit der Antwort hinterm Berg zu halten, "wenn man sich als Verein mit dem Claudio beschäftigt"."Grundsätzlich ein interessanter Spieler" Grundsätzlich sei Pizarro "ein interessanter Spieler", so Hannovers Sportchef weiter:"Aber es ist nichts heiß. Wir sind schon länger auf Stürmersuche, haben da aber deutlich heißere Kandidaten. Aber ich kann mir vorstellen, dass wir bei Claudio die Situation abklopfen."Pizarro, der mit Peru bei der Copa America den dritten Platz belegt hatte, möchte aus familiären Gründen gerne in Deutschland bleiben und hatte daher auch Berichte über einen Wechsel in die indische Superliga dementiert. 
    Translate to
  •   Fitter Lorenzen fordert Ujah heraus 1 day ago - Kicker
    Der Junge gilt als Versprechen für die nächste Saison: Melvyn Lorenzen wird bei Werder Bremen eine große Zukunft vorausgesagt. Zuletzt von Knieproblemen gebeutelt, ist der 20-Jährige nun fit und geht hoffnungsfroh in die Vorbereitung. "Ich habe das Potenzial, mich durchzusetzen", sagt der Stürmer, der Anthony Ujah, den Neuen aus Köln, herausfordern möchte. Lorenzen will einen ähnlichen Erfolgsweg beschreiten wie Ex-Kollege Davie Selke.
    Werder Bremen FC Cologne Injury and suspension
    Translate to
  •   Ujah schnürt einen Dreierpack, di Santo einen Hattrick 2 days ago - Kicker
    Gelungener Saisonstart für Werder Bremen: Der Bundesligist siegte im ersten Spiel der neuen Saison standesgemäß mit 11:0 gegen den MSV Neuruppin, der in der 6. Liga spielt. "Wir haben gut nach vorn gespielt und uns gut präsentiert", kommentierte Trainer Viktor Skripnik, der hinterher von "einem typischen Arbeitstag" sprach. "Die Spieler aus der zweiten Reihe waren besonders motiviert und wollten sich zeigen."
    Translate to
  •   Ujah schnürt zum Auftakt einen Dreierpack 2 days ago - Kicker
    Gelungener Saisonstart für Werder Bremen: Der Bundesligist siegte im ersten Spiel der neuen Saison standesgemäß mit 11:0 gegen den MSV Neuruppin, der in der 6. Liga spielt. "Wir haben gut nach vorn gespielt und uns gut präsentiert", kommentierte Trainer Viktor Skripnik, der hinterher von "einem typischen Arbeitstag" sprach. "Die Spieler aus der zweiten Reihe waren besonders motiviert und wollten sich zeigen."
    Translate to
  •   Di Santo und Ujah sorgen für Sieg 2 days ago - Sport 1
    Angreifer Franco Di Santo hat einmal mehr seinen besonderen Stellenwert für Werder Bremen unterstrichen, Zugang Anthony Ujah zudem einen prima Einstand bei den Norddeutschen gefeiert.Beim 11:0 (4:0)-Erfolg im Rahmen des Bremer Trainingslagers in Brandenburg beim Sechstligisten MSV Neuruppin gelangen dem Argentinier Di Santo beim ersten Saisonauftritt von Werder ebenso drei Treffer wie dem Nigerianer Ujah.Di Santo, Bremens bester Torschütze der vergangenen Saison, brachte Werder bereits in der Anfangsphase mit einem Hattrick 3:0 in Front. Assani Lukimya sorgte für den Pausenstand.Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Rückkehrer Mateo Pavlovic, ehe dem ehemaligen Kölner Ujah sein erster Treffer im Werder-Trikot zum 6:0 gelang. Ujah war anschließend noch zweimal erfolgreich. Julian von Haacke, Fin Bartels und der neue Zehner Levent Aycicek erzielten die weiteren Treffer für die Grün-Weißen.
    Translate to
  •   Heinekes Methode: Kampf gegen den "inneren Schweinehund" 2 days ago - Kicker
    Der neue Mann setzt neue Akzente: Jörg Heineke, als Athletiktrainer bei Werder Bremen seit dieser Saison engagiert, hat im Trainingslager in Neuruppin schon an den ersten Tagen seine Methode umgesetzt. "CrossFit", so lautet sein Zauberwort. Eine Vorgehensweise wie beim US-Guru Mark Verstegen. Der frühere Profi sagt: "Ich weiß, wie Fußballer ticken." Der 40-Järige, der für den Kampf gegen den inneren Schweinehund steht, weiter: "Ich muss nicht der beste Freund der Spieler sein."
    Translate to
  •   Kampf gegen den "inneren Schweinehund" 2 days ago - Kicker
    Der neue Mann setzt neue Akzente: Jörn Heineke, als Athletiktrainer bei Werder Bremen seit dieser Saison engagiert, hat im Trainingslager in Neuruppin schon an den ersten Tagen seine Methode umgesetzt. "CrossFit", so lautet sein Zauberwort. Eine Vorgehensweise wie beim US-Guru Mark Verstegen. Der frühere Profi sagt: "Ich weiß, wie Fußballer ticken." Der 40-Jährige, der für den Kampf gegen den inneren Schweinehund steht, weiter: "Ich muss nicht der beste Freund der Spieler sein."
    Translate to
  •   Die Irrfahrt des Ulisses Garcia 3 days ago - Kicker
    Aus dem Trio der Neuen bei Werder Bremen gilt Ulisses Garcia als das große Talent. Der Mann mit dem ungewöhnlichen Vornamen, der aus der Schweiz in den Norden gewechselt ist und sich nun Hoffnungen macht, den Konkurrenzkampf auf der linken Abwehrseite gegen Namensvetter Santiago Garcia und Jungprofi Jannek Sternberg gewinnen zu können.
    Translate to
  •   St. Pauli gegen Gladbach am Montag 3 days ago - Sport 1
    Das Duell zwischen Zweitligist FC St. Pauli und Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach ist das "Livespiel" der ersten Runde des DFB-Pokals. Die Partie am Hamburger Millerntor wird zum Abschluss der 1. Hauptrunde am Montag, dem 10. August um 20.30 Uhr angepfiffen und live in der ARD übertragen.Verteilt werden die 32 Spiele auf vier Tage. Den Auftakt machen drei Partien am Freitag, Rekordmeister und Rekordcupsieger Bayern München spielt am Sonntag um 16.00 Uhr beim Oberligisten FC Nöttingen. Titelverteidiger VfL Wolfsburg spielt am Samstag um 15. 30 Uhr beim Drittligisten Stuttgarter Kickers. Alle Partien werden live bei Sky übertragen. - Die Spiele im Einzelnen:Freitag, 7. August 2015:TuS Erndtebrück - Darmstadt 98 (19.00 Uhr)BFC Dynamo - FSV Frankfurt (19.00 Uhr)SV Elversberg - FC Augsburg (20.00 Uhr) Samstag, 8. August 2015:Viktoria Köln - 1. FC Union Berlin (15.30 Uhr)SV Meppen - 1. FC Köln (15.30 Uhr)Hallescher FC - Eintracht Braunschweig (15.30 Uhr)Stuttgarter Kickers - VfL Wolfsburg (15.30 Uhr)Sportfreunde Lotte - Bayer Leverkusen (15.30 Uhr)MSV Duisburg - Schalke 04 (15.30 Uhr)Würzburger Kickers - Werder Bremen (15.30 Uhr)Erzgebirge Aue - SpVgg Greuther Fürth (15.30 Uhr)Bremer SV - Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr)1860 München - 1899 Hoffenheim (18.00 Uhr)SSV Reutlingen - Karlsruher SC (20.30 Uhr)Holstein Kiel - VfB Stuttgart (20.30 Uhr)Sonntag, 9. August 2015:Carl Zeiss Jena - Hamburger SV (14.30 Uhr)Bahlinger SC - SV Sandhausen (14.30 Uhr)HSV Barmbek-Uhlenhorst - SC Freiburg (14.30 Uhr)FSV Salmrohr - VfL Bochum (14.30 Uhr)Chemnitzer FC - Borussia Dortmund (14.30 Uhr)VfB Lübeck - SC Paderborn (16.00 Uhr)Rot-Weiss Essen - Fortuna Düsseldorf (16.00 Uhr)FK Pirmasens - 1. FC Heidenheim (16.00 Uhr)SpVgg Unterhaching - FC Ingolstadt (16.00 Uhr)FC Nöttingen - Bayern München (16.00 Uhr)Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern (18.30 Uhr)Hessen Kassel - Hannover 96 (18.30 Uhr)Energie Cottbus - FSV Mainz 05 (20.30 Uhr) Montag, 10. August 2015:Arminia Bielefeld - Hertha BSC (18.30 Uhr)VfL Osnabrück - RB Leipzig (18.30 Uhr)VfR Aalen - 1. FC Nürnberg (18.30 Uhr)FC St. Pauli - Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr)
    Translate to
  •   Neuruppin: Auch Skripnik quält sich 3 days ago - Kicker
    Überraschung am frühen Morgen in Neuruppin, wo Werder Bremen sich im ersten Trainingslager aufhält. Zur Laufgruppe, die in den Morgenstunden das Tagesprogramm auf der Seepromenade startete, gesellten sich Viktor Skripnik und Assistent Torsten Frings. Das Duo trimmte sich, um den Kampf gegen die im Sommer zulegten Pfunde aufzunehmen. Vor allem der Chef ging bei hochsommerlichen Temperaturen mit gutem Beispiel voran. Skripnik hatte angekündigt: "Meine Leute müssen sich in den nächsten Tagen schön quälen."
    Translate to
  •   Pizarro will in der Bundesliga bleiben 3 days ago - Sport 1
    Der peruanische Nationalspieler Claudio Pizarro hofft nach seinem Abschied von Rekordmeister Bayern München auf einen Verbleib in der Bundesliga. "Das wäre ideal", sagte der 36-Jährige der Süddeutschen Zeitung. "Ein, zwei Jahre" wolle er noch spielen, fügte der mit 176 Toren erfolgreichste Ausländer der Bundesliga-Geschichte an - und das wegen seiner Familie am liebsten in Deutschland."Ich habe drei Söhne, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind. Sie sind nun 15, 13 und 9 Jahre alt. Ich würde ihnen jetzt gerne die größtmögliche Stabilität bieten, weil sie schon ein paar Mal umgezogen sind. Sie haben große Opfer gebracht", sagte er.Pizarro kam 1999 von Allianza Lima zu Werder Bremen, wo er von 1999 bis 2001 und 2008 bis 2012 spielte. Bei den Bayern war er von 2001 bis 2007 und seit 2012 aktiv, in der Saison 2007/08 spielte er beim FC Chelsea. Bei der Copa America erreichte Pizarro dieser Tage mit Peru das Halbfinale.
    Translate to
  •   Dritte Liga starte mit Ost-Derby 4 days ago - Sport 1
    Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Spielplan für die Dritte Liga vorgestellt.Das Eröffnungsspiel bestreiten der 1. FC Magedeburg und Rot-Weiß Erfurt am 24. Juli um 20.30 Uhr. Die weiteren Partien des 1. Spieltags sind noch nicht genauer terminiert.Beim Auftakt in die neue Saison trifft Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue auf den VfL Osnabrück, Dynamo Dresden empfängt die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart.Die Dritte Liga ist in der kommenden hochkarätig besetzt: Sechs frühere Erstligisten und 15 ehemalige Zweitligaklubs nehmen an der in drei Wochen beginnenden Spielzeit teil.Der Plan für die ersten drei Spieltage im Überblick: 1. Spieltag: Erzgebirge Aue - VfL OsnabrückDynamo Dresden - VfB Stuttgart  SV Wehen Wiesbaden - Würzburger KickersHolstein Kiel - 1. FSV Mainz 05Energie Cottbus - Hallescher FCHansa Rostock - Werder Bremen  VfR Aalen - Chemnitzer FCStuttgarter Kickers - Fortuna KölnPreußen Münster - SG Sonnenhof Großaspach2. Spieltag (31. Juli bis 2. August)Fortuna Köln - VfR AalenChemnitzer FC - Hansa RostockWerder Bremen - Energie CottbusHallescher FC - Holstein Kiel1. FSV Mainz 05 - 1. FC MagdeburgRot-Weiß Erfurt - SV Wehen WiesbadenWürzburger Kickers - Dynamo DresdenVfB Stuttgart - Preußen MünsterSG Sonnenhof Großaspach - Erzgebirge AueVfL Osnabrück - Stuttgarter Kickers3. Spieltag (14. August)Erzgebirge Aue - Stuttgarter KickersDynamo Dresden - Rot-Weiß ErfurtSV Wehen Wiesbaden - 1. FSV Mainz 051. FC Magdeburg - Hallescher FCHolstein Kiel - Werder Bremen  Energie Cottbus - Chemnitzer FCHansa Rostock - Fortuna KölnVfR Aalen - VfL OsnabrückSG Sonnenhof Großaspach - VfB Stuttgart  Preußen Münster - Würzburger Kickers 
    Translate to
  •   Wölfe geben sich handzahm 4 days ago - Sport 1
    Vizemeister und Pokalsieger VfL Wolfsburg sieht sich vor der 53. Bundesliga-Saison nicht als Bayern-Jäger Nummer eins."Dass wir der große Bayern-Verfolger sind, ist falsch", sagte Manager Klaus Allofs am Rande des Trainingsauftaktes der Wölfe: "Wenn wir den Abstand verkürzen können, wäre das schon toll. Alles andere haben wir nicht in der Hand, das liegt in den Händen von Bayern München."   Nach dem zweiten Platz in der Vorsaison rechnet Trainer Dieter Hecking mit neuen Attacken der Konkurrenz im Kampf um die lukrative Champions League.Hecking will Sinne schärfen"Die Sinne müssen geschärft werden, denn die Konkurrenz schläft nicht - sie werden wieder angreifen", sagte Hecking: "Wir haben letzte Saison viel richtig gemacht, aber das heißt nicht, dass wir uns darauf ausruhen."Beim ersten Anschwitzen stand Hecking am Donnerstag nur ein Rumpfkader zur Verfügung. Die Stars wie Regisseur Kevin de Bruyne oder 12-Millionen-Neuzugang Max Kruse genießen noch ihren Extra-Urlaub. Als einziger Neuer trat Torwart Koen Casteels seinen Dienst an.Casteels einziger Neuer zum StartDer Belgier wechselte im Winter von 1899 Hoffenheim nach Niedersachsen, wurde aber sofort an Werder Bremen ausgeliehen. Zudem bemüht sich Wolfsburg noch um Innenverteidiger Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart.   Schon am Vormittag waren die Wölfe medizinisch durchgecheckt worden, am Nachmittag stand dann die erste richtige Einheit auf dem Programm. Vom 5. bis 11. Juli geht es für die Niedersachsen ins Trainingslager nach Bad Ragaz (Schweiz), ehe es am 1. August im Supercup zum ersten Duell mit Bayern München kommt. Zum Bundesliga-Auftakt empfängt Wolfsburg Eintracht Frankfurt.
    Translate to
  •   Werder: Mit Rumpfkader in die Hitzeschlacht 4 days ago - Kicker
    Alles lief nach Plan bei Werder Bremen. Pünktlich gestaltete sich nach dem Auftakt am Mittwoch der zweite Trainingstag bei den Norddeutschen, die am Donnerstag im Brandenburgischen ihr erstes Trainingslager bezogen. Neuruppin heißt der Ort, an dem Viktor Skripnik den Aufgalopp für seine erste komplette Spielzeit startet. Noch mit einem Rumpfkader von 24 Profis, die sich auf eine Hitzeschlacht in dem herrlich an einem See gelegenen Touristenparadies einstellen müssen.
    Translate to
  •   Rau trainiert Werder-Frauen 4 days ago - Sport 1
    Steffen Rau wird neuer Trainer des Frauen-Bundesligisten Werder Bremen.Der 45-Jährige löst beim Aufsteiger Chadia Freyhat ab, die ihr Amt aus beruflichen Gründen niederlegt.Das gaben die Norddeutschen am Donnerstag bekannt.Über Raus Vertragslaufzeit an der Weser machte der Klub keine Angabe."Vor uns liegt sicherlich keine leichte Aufgabe. Die 1. Bundesliga wird für uns ein 'Abenteuer', das wir bestehen wollen", sagte Rau, der zuletzt als Verbandstrainer in Sachsen-Anhalt tätig war.
    Werder Bremen Bundesliga
    Translate to
  •   Rüdiger offenbar mit Wolfsburg einig 4 days ago - Sport 1
    Vizemeister VfL Wolfsburg soll sich mit Innenverteidiger Antonio Rüdiger (22) vom Ligakonkurrenten VfB Stuttgart über einen Transfer geeinigt haben. Das berichtet die Bild-Zeitung.Demnach verhandeln beide Klubs aber noch über die Ablösesumme für den Nationalspieler. "Der VfB Stuttgart entscheidet, wann Sie Ja und wann sie Nein sagen", sagte Wölfe-Manager Klaus Allofs.Rüdiger besitzt in Stuttgart noch einen laufenden Vertrag bis 2017. Angeblich fordern die Schwaben 18 Millionen Euro für Rüdiger, Wolfsburg sei aber nur bereit, zwölf Millionen zu zahlen.Zuletzt soll auch der englische Meister FC Chelsea in den Poker um den Abwehrspieler eingestiegen sein.Bisher haben die Wolfsburger nur Angreifer Max Kruse (27) für rund zwölf Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach für die neue Saison verpflichtet. Zudem kehrt Torwart Koen Casteels (23) "zurück". Der Belgier wechselte im Winter von 1899 Hoffenheim nach Niedersachsen, wurde aber sofort an Werder Bremen ausgeliehen.
    Translate to
  •   Überzeugende Torquote: KFC holt Schmidt 5 days ago - Kicker
    "Der Junge weiß, wo das Tor steht." Uerdingens Trainer Michael Boris freut sich, künftig auf die Qualitäten von Kai Schmidt zurückgreifen zu können. Der Angreifer wechselt mit einer überzeugenden Torquote als Empfehlungsschreiben von Werder Bremen III zum Oberligisten. Der 21-Jährige will sich beim KFC "beweisen".
    Translate to
  •   Di Santo bekennt sich zu Werder 5 days ago - Sport 1
    Bundesligist Werder Bremen ist in die Vorbereitung gestartet.Mit von der Partie war auch der umworbene Stürmer Franco di Santo, der beim Auftakt zur neuen Saison ein klares Treuebekenntnis zu seinem Klub abgab."Viele wollten mich, aber ich habe allen gesagt: Ich will lieber bei Werder bleiben. Wir sind in Gesprächen und nah beieinander. Ich würde gerne verlängern, und ich hoffe, Werder sieht das auch so", sagte der Argentinier.An dem Angreifer, der in der abgelaufenen Spielzeit in 26 Partien 13 Tore schoss, soll unter anderem Hannover 96 interessiert sein.
    Translate to
  •   di Santo: "Wir liegen nah beieinander" 5 days ago - Kicker
    Werder Bremen kann sich wieder Hoffnung machen, dass sein Top-Stürmer Franco di Santo an der Weser bleiben wird. Der Argentinier sagte am Mittwoch, beide Parteien seien bei den Gesprächen "nah beieinander. Es müssen nur noch wenige Dinge geklärt werden".
    Translate to
  •   Wiese: "Wolf hat keine Chance" 5 days ago - Sport 1
    Werder Bremens ehemaliger Torhüter Tim Wiese hat sich mit klaren Worten zur Torwartfrage bei seinem Ex-Verein geäußert.Der einstige Nationalspieler riet der früheren Nummer eins Raphael Wolf unmissverständlich zum Abgang."Wolf hat keine Chance, weil die Verantwortlichen bei Werder nicht auf ihn bauen", sagte Wiese im Interview mit der Sport Bild.Bremen setze stattdessen auf Neuzugang Felix Wiedwald, der von Eintracht Frankfurt an die Weser gewechselt war. "Wiedwald ist die Nummer eins. Hätte Werder ihn bereits im Winter bekommen, dann würde er schon lange spielen", erklärte Wiese.Wolf war als Stammtorhüter in die vergangene Saison gestartet, hatte seinen Platz zwischen den Pfosten im April aber an den vom VfL Wolfsburg ausgeliehenen Koen Casteels verloren. Casteels ist in der Zwischenzeit zu den "Wölfen" zurückgekehrt. 
    Translate to
  •   Selke erleidet Knieverletzung 1 week ago - Kicker
    Schlechte Nachrichten für RB Leipzig. Angreifer Davie Selke, der im Sommer für acht Millionen Euro Ablöse aus Bremen nach Sachsen losgeeist wurde, hat sich am Vormittag möglicherweise schwerer am rechten Knie verletzt. Eine Diagnose steht noch aus.
    Translate to
  •   Selke droht Saisonstart zu verpassen 1 week ago - Kicker
    Glück im Unglück hatte RB Leipzigs neuer Angreifer Davie Selke, der im Sommer für acht Millionen Euro Ablöse aus Bremen nach Sachsen losgeeist wurde: Nachdem sich der 20-Jährige am Vormittag im Training am rechten Knie verletzt hatte, befürchteten die Verantwortlichen der ambitionierten Leipziger eine ernsthafte Verletzung. Nach genauer Untersuchung ergab die Diagnose eine Innenbanddehnung, die eine dreiwöchige Pause erforderlich macht.
    Translate to
  •   Selke bricht Training ab 1 week ago - Sport 1
    Torjäger Davie Selke (20) hat am Montag das Training bei RB Leipzig mit dem Verdacht auf eine Verletzung am rechten Knie abbrechen müssen.Wie die Bild berichtet, blieb der Neuzugang von Werder Bremen bei einem Trainingsspiel im Rasen hängen und wurde anschließend umgehend zu einer Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren.Eine genaue Diagnose steht noch aus."Er hatte sehr starke Schmerzen. Wir müssen jetzt die Untersuchung in der Klinik abwarten", sagte Trainer Ralf Rangnick der Bild.U20-Nationalspieler Selke hatte bei den Sachsen Anfang April einen Fünfjahresvertrag bis 30. Juni 2020 unterschrieben.Die Ablösesumme soll bei acht Millionen Euro liegen.
    Translate to
  •   Petersen endgültig zum SC Freiburg 1 week ago - Sport 1
    Nils Petersen hat sich nun doch für den Gang in die Zweite Liga entschieden.Der Stürmer von Werder Bremen wechselt mit sofortiger Wirkung zum Bundesliga-Absteiger SC Freiburg.Petersen war bereits in der Rückrunde der abgelaufenen Saison an die Breisgauer ausgeliehen gewesen und hatte neun Tore erzielt. Sein Abschied von Freiburg nach der Saison galt bereits als beschlossen."Hier in Freiburg habe ich trotz einer verrückten Saison, an deren Ende wir leider abgestiegen sind, ideale Bedingungen vorgefunden - sowohl was das Umfeld, die Arbeitsweise, als auch die Kollegen und das Trainerteam angeht", erklärte Petersen, dessen Vertrag in Bremen noch bis 2017 gültig war.Für ihn sei irgendwann klar gewesen, dass er längerfristig bleiben möchte, "unabhängig von der Ligazugehörigkeit."Über die Laufzeit des neuen Vertrags sowie die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stilschweigen. 
    Werder Bremen Freiburg Bundesliga
    Translate to
  •   VW-Boss verteidigt Engagement im Fußball 1 week ago - Sport 1
    VW-Chef Martin Winterkorn hat das umfangreiche Engagement des Konzerns im Fußball verteidigt."Das Engagement zahlt sich für Volkswagen aus. Wir verkaufen dank des Engagements mehr Autos in den Regionen, ob in München, Gelsenkirchen oder Bremen", sagte Winterkorn der Bild am Sonntag.Der VW-Konzern ist an den Bundesligisten Bayern München und FC Ingolstadt direkt beteiligt und bei Pokalsieger VfL Wolfsburg alleiniger Eigentümer.
    Translate to
  •   U21-EM: Schweden zieht ins Finale ein 1 week ago - Sport 1
    Schweden ist bei der U21-EM in Tschechien Endspielgegner von Deutschlands Halbfinalbezwinger Portugal.Die "Tre Kronor" gewannen in Prag das zweite Semifinale gegen Dänemark 4:1 (2:0) und spielen damit am Dienstag (ab 20.45 LIVE im TV auf SPORT1) wiederum in Tschechiens Hauptstadt gegen die Iberer zum zweiten Mal nach 1992 um ihren ersten Titelgewinn in Europas wichtigstem Nachwuchs-Wettbewerb.Dänemark hingegen, das in der Vorrunde gegen Deutschland 0:3 verloren hatte, muss weiter auf seine erste Endspielteilnahme bei einer U21-EM warten.Die ohne Bundesliga-Profi Branimir Hrgota von Champions-League-Starter Borussia Mönchengladbach angetretenen Schweden legten mit einem Doppelschlag Mitte des ersten Durchgangs den Grundstein zum Einzug ins Finale. Nachdem John Guidetti (23.) per Foulelfmeter für die Führung der Skandinavier gesorgt hatte, stellte Simon Tibbling nur drei Minuten später die Weichen auf Sieg.Dänemark, das mit dem Deutschland-Trio Pierre-Emile Hojbjerg (FC Augsburg), Jannik Vestergaard (Werder Bremen) und Yussuf Poulsen (RB Leipzig) ins Spiel gegangen war, konnte nach dem Seitenwechsel durch Uffe Bech (63.) zwar verkürzen, doch Joker Robin Quaison beseitigte sieben Minuten vor dem Schhluss alle Zweifel an Schwedens Erfolg.Den Schlusspunkt setzte Oscar Hiljemark (90.+5).Die Mannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte in Olmütz ihre Hoffnungen auf den zweiten Titelgewinn nach 2009 begraben müssen. Gegen Portugal ging die Elf von DFB-Trainer Horst Hrubesch mit 0:5 (0:3) sang- und klanglos unter.Durch den Sprung in die Vorschlussrunde allerdings hatte der Weltmeister-Nachwuchs schon als erstes Männer-Team des DFB seit 1988 die Olympia-Qualifikation für die Spiele 2016 in Rio de Janeiro geschafft.
    Translate to
  •   Bundesliga-Trio fordert Schweden 1 week ago - Sport 1
    Im zweiten Halbfinale der U21-EM in Tschechien treffen Schweden und Dänemark (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER) aufeinander.Bei den Dänen, die die Gruppe A gewonnen haben, stehen gleich drei Profis aus Deutschland in der Startelf.Jannik Vestergaard (Werder Bremen), Pierre-Emil Hojbjerg (FC Bayern) und Yussuf Pouslen (RB Leipzig) fordern die Schweden um ihren Star John Guidetti von Celtic Glasgow.Gladbachs Bundesliga-Profi Branimir Hrgota sitzt bei den Schweden zunächst nur auf der Bank.
    Translate to
  •   Der Spielplan im Überblick 1 week ago - Sport 1
    Die DFL hat den Spielplan für die Bundesligasaison 2015/16 veröffentlicht. SPORT1 zeigt alle Spieltage im Überblick:   1. Spieltag (14. - 16. August)   Bayern München - Hamburger SV (Fr. 20.30 Uhr)    Darmstadt 98 - Hannover 96   Werder Bremen - Schalke 04   FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt   FC Augsburg - Hertha BSC   VfB Stuttgart - 1. FC Köln   Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim   Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach   VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt       2. Spieltag (21. - 23. August)   Schalke 04 - Darmstadt 98   Borussia Mönchengladbach - FSV Mainz 05   Hamburger SV - VfB Stuttgart   Eintracht Frankfurt - FC Augsburg   1. FC Köln - VfL Wolfsburg   Hannover 96 - Bayer Leverkusen   Hertha BSC - Werder Bremen   1899 Hoffenheim - Bayern München   FC Ingolstadt - Borussia Dortmund       3. Spieltag (28. - 30. August)   Bayern München - Bayer Leverkusen   Borussia Dortmund - Hertha BSC   VfL Wolfsburg - Schalke 04   VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt   FC Augsburg - FC Ingolstadt   Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach   1. FC Köln - Hamburger SV   FSV Mainz 05 - Hannover 96   Darmstadt 98 - 1899 Hoffenheim       4. Spieltag (11. - 13. September)   Bayern München - FC Augsburg   Schalke 04 - FSV Mainz 05   Bayer Leverkusen - Darmstadt 98   Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV   Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln   Hannover 96 - Borussia Dortmund   Hertha BSC - VfB Stuttgart   1899 Hoffenheim - Werder Bremen   FC Ingolstadt - VfL Wolfsburg       5. Spieltag (18. - 20. September)   Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen   VfL Wolfsburg - Hertha BSC   Hamburger SV - Eintracht Frankfurt   VfB Stuttgart - Schalke 04   FC Augsburg - Hannover 96   Werder Bremen - FC Ingolstadt   1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach   FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim   Darmstadt 98 - Bayern München       6. Spieltag (22. - 23. September)   Bayern München - VfL Wolfsburg (20.00 Uhr)   Schalke 04 - Eintracht Frankfurt (20.00 Uhr)   Bayer Leverkusen - FSV Mainz 05 (20.00 Uhr)   Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg    (20.00 Uhr)   Hannover 96 - VfB Stuttgart (20.00 Uhr)   Hertha BSC - 1. FC Köln (20.00 Uhr)   1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (20.00 Uhr)   FC Ingolstadt - Hamburger SV (20.00 Uhr)   Darmstadt 98 - Werder Bremen (20.00 Uhr)       7. Spieltag (25. - 27. September)   Borussia Dortmund - Darmstadt 98   VfL Wolfsburg - Hannover 96   Hamburger SV - Schalke 04   VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach   FC Augsburg - 1899 Hoffenheim   Werder Bremen - Bayer Leverkusen   Eintracht Frankfurt - Hertha BSC   1. FC Köln - FC Ingolstadt   FSV Mainz 05 - Bayern München       8. Spieltag (02. - 04. Oktober)   Bayern München - Borussia Dortmund   Schalke 04 - 1. FC Köln   Bayer Leverkusen - FC Augsburg   Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg   Hannover 96 - Werder Bremen   Hertha BSC - Hamburger SV   1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart   FC Ingolstadt - Eintracht Frankfurt   Darmstadt 98 - FSV Mainz 05       9. Spieltag (16. - 18. Oktober)   Schalke 04 - Hertha BSC   VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim   Hamburger SV - Bayer Leverkusen   VfB Stuttgart - FC Ingolstadt   FC Augsburg - Darmstadt 98   Werder Bremen - Bayern München   Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach   1. FC Köln - Hannover 96   FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund       10. Spieltag (23. - 25. Oktober)   Bayern München - 1. FC Köln   Borussia Dortmund - FC Augsburg   Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart   Borussia Mönchengladbach - Schalke 04   Hannover 96 - Eintracht Frankfurt   1899 Hoffenheim - Hamburger SV   FSV Mainz 05 - Werder Bremen   FC Ingolstadt - Hertha BSC   Darmstadt 98 - VfL Wolfsburg       11. Spieltag (30. Oktober - 01. November)   Schalke 04 - FC Ingolstadt   VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen   Hamburger SV - Hannover 96   VfB Stuttgart - Darmstadt 98   FC Augsburg - FSV Mainz 05   Werder Bremen - Borussia Dortmund   Eintracht Frankfurt - Bayern München   1. FC Köln - 1899 Hoffenheim   Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach       12. Spieltag (06. - 08. Novemb
    Translate to
  •   Bruns: "Die Jungs sind heiß auf die 3. Liga" 1 week ago - Kicker
    Seit Montag läuft die Vorbereitung beim SV Werder Bremen II, dem Aufsteiger in die 3. Liga. Die Mannschaft von Trainer Alexander Nouri darf sich nun im Profibereich beweisen. Mit Tim Borowski hat die U 23 einen Sportlichen Leiter bekommen, der selbst einmal in der Reserve des SVW begonnen hat. Aktuell befinden sich die Jungs von der Weser im Trainingslager in Dinklage und konnten bereits den ersten Erfolg der Vorbereitung feiern.
    Translate to
  •   "Bayern als Extra-Belohnung" 1 week ago - Sport 1
    Das schwierigste Spiel der Saison gleich zu Beginn - für den HSV ist das offensichtlich ein Grund zur Zufriedenheit. In jedem Fall deutet es der Klub so (SERVICE: Der Bundesliga-Spielplan 2015/16).Generell versucht jede Mannschaft die Sache positiv zu sehen, Kölns Trainer Peter Stöger sagt aber doch, was ihm statt seines Auftakts lieber gewesen wäre. Stimmen zum Spielplan der Bundesliga im Überblick:Ivica Olic (Hamburger SV): "Der FC Bayern zum Auftakt, ich finde das gut! Ich weiß aus meiner eigenen Zeit bei den Bayern, dass es dort manchmal etwas dauert, so richtig ins Rollen zu kommen und die ganze Qualität abzurufen. Das ist für uns eine gute Gelegenheit, denke ich. Und so starten wir direkt hellwach und total fokussiert in die Saisonvorbereitung, wenn du weißt, dass das erste Spiel gleich beim Deutschen Meister ist. Ich finde das gut und freue mich schon."Rene Adler (Hamburger SV): "Das ist natürlich ein Kracher. Aber genau dafür haben wir alles gegeben: für diese Spiele, für diese Gegner, für diese Aufgaben. Deshalb sehe ich den FC Bayern zum Saisonstart als kleine Extra-Belohnung für den Klassenerhalt und freue mich darauf."Dietmar Beiersdorfer (Vorstandschef Hamburger SV): "Für uns ist dieses Saisoneröffnungsspiel eine tolle Geschichte, es werden Millionen Menschen auf der ganzen Welt zugucken. Bayern ist natürlich ein harter Brocken, aber wir werden die Zuversicht der letzten Wochen mitnehmen, uns gut vorbereiten, aufstellen und dann den Bayern einen großen Kampf bereiten. Wir freuen wir uns sehr auf diese Partie."Klaus Allofs (Geschäftsführer VfL Wolfsburg): "Wir sind froh, dass wir nach fünf Jahren, in denen es für den VfL immer auswärts losging, mit einem Heimspiel starten dürfen. Das ist vor allem auch für unsere Fans schön. Die Eintracht hat in der vergangenen Saison in den beiden Spielen gegen uns gezeigt, dass sie ein sehr, sehr schwieriger Gegner ist. Aber wir haben in der vergangenen Saison eine sehr gute Heim-Bilanz vorgelegt, daran wollen wir natürlich anknüpfen."Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Wir empfinden den Spielplan als ausgewogen, auch wenn zum Auftakt ein äußerst stark einzuschätzender Gegner auf uns wartet. Wir freuen uns jedenfalls auf den Start im eigenen Stadion gegen Borussia Mönchengladbach. Sollten wir die Gruppenphase der Europa League erreichen, hätten wir im Anschluss daran in fünf von sechs Fällen ein Heimspiel, was die Reisestrapazen etwas abfedern würde."Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach): "Natürlich startet man am liebsten mit einem Heimspiel in eine Saison, aber wir freuen uns zum Auftakt über eine große Aufgabe vor einer prächtigen Kulisse."Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender Eintracht Frankfurt): "Natürlich ist es ein reizvoller Auftakt, gleich beim Vizemeister antreten zu können. Insgesamt ist der Spielplan, was die Wertigkeit der Gegner angeht, ausgewogen und ich bin damit zufrieden."Bruno Hübner (Sportdirektor Eintracht Frankfurt): "Mit dem VfL Wolfsburg erwartet uns ein schwerer Auftaktgegner. Das wird für uns gleich am ersten Spieltag eine richtige Standortbestimmung. Der Spielplan ist zwar nicht einfach, aber es hätte auch durchaus schlechter für uns ausfallen können."Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): "Das ist ein anspruchsvoller Start in die neue Saison. Mit dem Heimspiel gegen Hoffenheim und den anschließenden Partien in Hannover und München werden wir gleich voll gefordert. Aber wir nehmen es, wie es kommt und freuen uns darauf."Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Es waren immer enge Spiele gegen die Hertha, aber ich bin zufrieden, dass wir zu Hause beginnen. Bisher war unsere Bilanz am ersten Spieltag nicht besonders gut, das gilt es, in diesem Jahr zu ändern. Wir wollen den Auftakt erfolgreich gestalten, um gleich mit Selbstvertrauen in diese schwere Bundesliga-Saison zu starten."Horst Heldt (Manager Schalke 04): "Uns war bekannt, dass wir wieder mit einem Auswärtsspiel beginnen. Werder Bremen ist eine spannende Aufg
    Translate to
  •   Die Highlights der neuen Saison 1 week ago - Sport 1
    Der amtierende Meister FC Bayern München empfängt wie schon 2008 den Hamburger SV zum Eröffnungsspiel. Los geht die Saison 2015/16 am 14. August in der Münchner Allianz Arena.SPORT1 fasst die großen Duelle der neuen Spielzeit zusammen (SERVICE: Der Spielplan im Überblick).Das Topspiel des 1. Spieltags steigt in Dortmund, wo Borussia Mönchengladbach antritt. Werder Bremen empfängt zum Auftakt Schalke 04. Am 3. Spieltag trifft der FC Bayern auf Bayer Leverkusen, am 5. Spieltag reist Leverkusen nach Dortmund. Am gleichen Wochenende treffen sich Köln und Gladbach zum Rheinderby.Am 6. Spieltag dann empfängt der FC Bayern zunächst Vizemeister VfL Wolfsburg, am 8. Spieltag muss Borussia Dortmund nach München.Vom 6. bis 8. November findet der 12. Spieltag statt - das Highlight hier: Dortmund gegen Schalke. Aber auch zwischen Leverkusen und Köln wird es hoch hergehen.In der Hinrunde bestreiten die Bayern zunächst die meisten Topspiele zu Hause, am 13. Spieltag dann geht es nach Gelsenkirchen. Zwei Spieltage später steigt das Nordderby zwischen Bremen und Hamburg.Am 15. - und damit auch am 32. - Spieltag treffen Mönchengladbach und der FC Bayern aufeinander, hier erhoffen sich die Spieltagsplaner wohl ein möglichst dramatisches Finish zwischen beiden Mannschaften. Oder zumindest nicht zu weit einteilte Münchner.
    Translate to
  •   Innenminister für weniger Gästekarten 1 week ago - Sport 1
    Die Innenminister der Länder wollen die Polizeieinsätze rund um die Spiele der Fußball-Bundesligen "flexibler" gestalten und ziehen dabei auch eine Reduzierung der Kartenkontingente für Auswärtsfans in Betracht."Damit können wir bei Hochrisikospielen die Sicherheit verbessern. Darüber werden wir schnellstmöglich mit den Vereinen und dem Deutschen Fußball-Bund sprechen", sagte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) nach der Frühjahrskonferenz der Innenminister und Innensenatoren in Mainz.Mit der Maßnahme solle "beispielsweise eine Pufferzone zwischen rivalisierenden Fans in den Stadien eingerichtet" werden, schrieb das Innenministerium Rheinland-Pfalz in einer Presseerklärung. Die Sicherheit in und außerhalb der Stadien ist in der Politik seit Jahren Dauerthema.Zuletzt kündigte das Bundesland Bremen an, der Deutschen Fußball Liga (DFL) einen Gebührenentscheid über 425.718, 11 Euro für den Polizeieinsatz beim Risikospiel zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am 19. April (1:0) schicken zu wollen."Die DFL bleibt bei ihrer Auffassung zum Vorgehen des Bremer Senats. Der Vorstoß ist inhaltlich nicht zielführend und rechtlich fragwürdig. Der Profi-Fußball wird sich daher mit allen zur Verfügung stehenden juristischen Mitteln dagegen wehren", hatte die DFL mitgeteilt.
    Translate to
  •   Bayern eröffnen die neue Saison gegen den HSV 1 week ago - Kicker
    Am 14. August startet die neue Bundesliga-Saison in München - die Bayern empfangen zum Auftakt Urgestein und Fast-Absteiger Hamburger SV. Das Topduell ist aber ein anderes: Dortmund begrüßt gleich am 1. Spieltag Gladbach. Neuling Ingolstadt beginnt in Mainz, Darmstadt mit einem Heimspiel gegen Hannover. Schalke ist in Bremen zu Gast. Die Spieltage zum Durchklicken...
    Translate to
  •   Bayern eröffnen die neue Saison gegen den HSV 1 week ago - Kicker
    Am 14. August startet die neue Bundesliga-Saison in München - die Bayern empfangen zum Auftakt Urgestein und Fast-Absteiger Hamburger SV. Das Topduell ist aber ein anderes: Dortmund begrüßt gleich am 1. Spieltag Gladbach. Neuling Ingolstadt beginnt in Mainz, Darmstadt zuhause gegen Hannover. Schalke ist in Bremen zu Gast. Die Übersicht.
    Translate to
  •   Bayern eröffnen die neue Saison gegen den HSV 1 week ago - Kicker
    Am 14. August startet die neue Bundesliga-Saison in München - die Bayern empfangen zum Auftakt Urgestein und Fast-Absteiger Hamburger SV. Das Topduell ist aber ein anderes: Dortmund begrüßt gleich am 1. Spieltag Gladbach. Neuling Ingolstadt beginnt in Mainz, Darmstadt zuhause gegen Hannover. Schalke ist in Bremen zu Gast. Die Übersicht...
    Translate to
  •   Einmal um die ganze Welt 1 week ago - Sport 1
    Sebastian Kehl hat rechtzeitig den Absprung geschafft.Pünktlich zum Ferienstart geht der Ex-Kapitän von Borussia Dortmund mit seiner Familie auf Weltreise.Und vermeidet so die Phantomschmerzen, wenn sein langjähriger Klub am Montag das Training wieder aufnimmt."Ich bin dann erst mal schwer zu erreichen", sagte Kehl mit einem Lächeln zu SPORT1."Aber so ganz ohne Fußball wird es natürlich nicht gehen. Ich werde die Sommerferien mit den Kids nutzen, ganz klar. Wir werden da viel unterwegs sein, das wird sicher eine ganz neue Erfahrung."Erst Florida, dann KalifornienZunächst geht es nach Florida, danach weiter Richtung Kalifornien. "Da werden wir mit dem Wohnmobil verschiedene Nationalparks ansteuern. Wenn meine Kinder nach den Ferien wieder zur Schule müssen, werde ich teils alleine, teils mit ein paar Freunden weiterreisen und mich treiben lassen", erzählte Kehl der Bild.Der frühere Nationalspieler will die ungewohnte Freizeit nach dem Ende seiner Laufbahn genießen. Nach 13 Jahren und 314 Spielen beendete der 35-Jährige mit dem verlorenen DFB-Pokalfinale Ende Mai seine Karriere, auch wenn der BVB mit ihm gerne zumindest noch als Standbay-Profi verlängert hätte.Doch Kehl will Fußball nur noch privat spielen, zum Beispiel auf dem Kleinspielfeld im heimischen Keller.Auf einer Längsseite prangt dort an der Wand im XXL-Posterformat über die komplette Breite die "Gelbe Wand".Hier tritt Papa Sebastian täglich mit seinem achtjährigen Sohn Luis gegen den Ball - Stadionatmosphäre inklusive.Drei Meisterschaften und ein PokalsiegIm "echten" SignalIduna-Park hat er sich nach dem letzten Meisterschaftsspiel gegen Bremen auf einer Stufe mit den Vereinsikonen verabschiedet.Mit Stolz darf Kehl auf drei Meisterschaften (2002, 2011, 2012) und einen Pokalsieg (2012) zurückblicken."Es war eine wirklich schöne Zeit, unglaublich, was ich alles erlebt habe. Die erste Meisterschaft, die Fast-Insolvenz, dann das Double mit zwei Meisterschaften in Folge, dazu das Champions League-Finale. Es war ein Märchen in kürzester Zeit", sagte der gebürtige Hesse.Auf einer Stufe mit Ricken und ZorcVier große Titel - das gelang in der 116-jährigen Vereinsgeschichte außer ihm nur zwei weiteren Borussen. Der eine, Michael Zorc, ist heute Sportdirektor, der andere, Lars Ricken, Nachwuchskoordinator.Der fünfte Titel als Alleinstellungsmerkmal in der Borussen-Historie blieb Kehl bei seinem finalen Auftritt jedoch verwert. Bei der Siegerehrung im Berliner Olympiastadion streichelte er, die Lippen zusammengekniffen, im Vorbeigehen nur kurz über den "Pott".Am 12. Mai 2012 hatte er den Pokal an gleicher Stelle von Bundespräsident Joachim Gauck überreicht bekommen - es war das Double, der Gipfel, auch für Kehl.3600 Kilometer für den BVBDie Statistik-Abteilung des BVB errechnete für den "Aggressive Leader" in dieser Zeit mehr als 18.000 Ballkontakte, 13.000 Pässe, 7300 Zweikämpfe und 3600 gelaufene Kilometer.In der unmittelbaren Zukunft als Trainer zu arbeiten, so wie sein ehemalige Teamkollege Torsten Frings bei Werder Bremen, kann sich Kehl nach knapp 20 Jahren auf Reisen "jetzt erstmal nicht vorstellen"."Da würde man direkt wieder in diesen gleichen Rhythmus reinkommen. Das ist erstmal nicht, was in meinen Kopf ist", sagte Kehl.Doch die bisherige Nummer fünf des BVB geht nicht für immer. Und nicht für lange. Er wird zurückkehren, ohne Nummer auf dem Rücken."Ich habe mir eine ganz gute Grundlage geschaffen und werde auch danach erfolgreich sein. Vielleicht beim BVB, vielleicht woanders", sagt er selbstbewusst."2016 komme ich wieder und dann ergibt sich was Neues."In Gesprächen mit dem BVBMit dem BVB sei er in Gesprächen. "Das Management ist natürlich etwas, das mich reizt", so Kehl weiter. Den Job des Fußball-Managers könnte er bei Zorc von der Pike auf lernen.Und somit von seinem Lehrmeister auch zum legitimen Nachfolger aufgebaut werden.
    Translate to
  •   Kiel verpflichtet ehemaligen Bremer 1 week ago - Sport 1
    Drittligist Holstein Kiel hat Dominik Schmidt (27) von Preußen Münster verpflichtet.Der Abwehrspieler unterschrieb bei den Störchen einen Zweijahresvertrag. Schmidt absolvierte für Münster und die Bundesliga-Reserve von Werder Bremen 140 Drittliga-Spiele. Zudem kam er in der Saison 2010/11 zwölfmal für Werder in der Bundesliga zum Einsatz.Zuvor hatte Kiel die Trennung von Mikkel Vendelbo bekannt gegeben. Der Vertrag mit dem 27 Jahre alten Mittelfeldspieler wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.
    Mali Werder Bremen Bundesliga
    Translate to
  •   Polizei untersützt Bremen im DFL-Streit 1 week ago - Sport 1
    Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, sieht die Stadt Bremen im juristischen Streit um die Kostenbeteiligung für Polizeieinsätze mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) im Recht."Für jeden Steuerzahler gilt, dass er eine Gebühr zahlt, wenn er ein Auto zulässt oder einen Reisepass beantragt. Und natürlich gilt dies auch für Unternehmen, etwa für die Begleitung von Transporten durch die Polizei", sagte Wendt:"Und deshalb muss das auch für den Fußball und andere Großveranstaltungen gelten, wenn mit Hilfe des Staates hohe Gewinne gemacht werden."Bremen will der DFL für den Einsatz beim Risikospiel zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am 19. April (1:0) einen Gebührenentscheid über 425.718,11 Euro schicken.Dieser Schritt sei "absolut legitim und notwendig, wenn nicht gar überfällig", sagte Wendt: "Nahezu jede Woche binden Fußballspiele in Deutschland Tausende Polizeikräfte und belasten mit den anfallenden Kosten die jeweiligen Landeshaushalte. Die Polizistinnen und Polizisten fehlen dann an anderer Stelle, weil zusätzliches Personal leider nicht vorgesehen ist."Die DFL kündigte an, dass sich der Profi-Fußball "mit allen zur Verfügung stehenden juristischen Mitteln" gegen den Gebührenbescheid wehren werde: "Der Vorstoß ist inhaltlich nicht zielführend und rechtlich fragwürdig."
    Translate to
  •   425.718, 11 Euro: Bremen schickt Rechnung an DFL 1 week ago - Kicker
    Nun wird es konkret: In der gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen dem Bundesland Bremen und der Deutschen Fußball Liga (DFL) um die Kostenbeteiligung für Polizeieinsätze geht es erstmals um Zahlen. Bremens Polizeipräsident Lutz Müller hat der DFL für den Einsatz beim Risikospiel zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am 19. April (1:0) einen Gebührenbescheid über 425.718,11 Euro angekündigt.
    Translate to
  •   Bremen fordert 425.000 Euro von DFL 1 week ago - Sport 1
    Im Streit zwischen dem Bundesland Bremen und der Deutschen Fußball Liga (DFL) um die Kostenbeteiligung für Polizeieinsätze liegen erstmals Zahlen auf dem Tisch.Laut der Sport Bild hat Bremens Polizeipräsident Lutz Müller der DFL per Anhörungsschreiben für den Einsatz beim Risikospiel zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am 19. April (1:0) einen Gebührenentscheid über 425.718,11 Euro angekündigt. Demnach seien beim Nordderby 969 Beamte, die 9537 Arbeitsstunden geleistet haben, im Einsatz gewesen. Eine Bestätigung vonseiten der DFL für den Eingang der Schreibens steht noch aus.Bremens Innensenator Ulrich Mäurer hat angekündigt, den Bescheid nicht vollstrecken zu wollen. Der SPD-Politiker möchte abwarten, wie das von Ligapräsident Reinhard Rauball angekündigte Gerichtsverfahren endet.Die DFL lehnt eine finanzielle Beteiligung an den Kosten ab und will die Frage juristisch klären lassen. Mit einer letztinstanzlichen Entscheidung wird allerdings erst im kommenden Jahr gerechnet.Der Bremer Senat hatte im vergangenen Jahr beschlossen, die Mehrkosten bei Risikospielen zukünftig von der DFL einzufordern.
    Translate to
  •   Dänemark ist Gruppensieger 1 week ago - Sport 1
    Dänemarks U21 ist erstmals seit 23 Jahren ins EM-Halbfinale eingezogen und hat sich nach 1992 wieder für Olympia qualifiziert.In der deutschen Gruppe A setzte sich "Danish Dynamite" mit 2:0 (1:0) gegen Serbien durch.Mit sechs Punkten sicherte sich Dänemark den Gruppensieg vor Deutschland (5), Tschechien (4) und Serbien (1).  Rasmus Falk Jensen (21.) und Viktor Fischer (47.) trafen für die Dänen, bei denen Bayern-Profi Pierre-Emile Hojbjerg, Bremens Jannik Vestergaard und der Leipziger Yussuf Poulsen in der Startelf standen.Gegen die DFB-Elf hatte das Team von Trainer Jess Thorup 0:3 verloren.1992 hatte Dänemark im EM-Halbfinale in Hin- und Rückspiel gegen Italien verloren (0:1/0:2).Bei den folgenden Olympischen Spielen in Barcelona schied das Team um die späteren Bundesliga-Profis Thomas Helveg (Mönchengladbach) und Stig Töfting (HSV, Duisburg) sieglos nach der Gruppenphase aus.
    Translate to
  •   Selke startet in Leipzig voller Tatendrang 2 weeks ago - Kicker
    Bereits seit Samstag trainiert RB Leipzig wieder. Die Mission ist klar: Die Sachsen streben den Aufstieg in die Bundesliga an. An diesem Freitag standen die Neuzugänge Davie Selke, Ken Gipson und Willi Orban der Presse Rede und Antwort. Besonders der ehemalige Angreifer von Werder Bremen sprühte vor Tatendrang. Selke ist sich sicher, "mit dem Verein Großes zu schaffen".
    Mali Werder Bremen Bundesliga
    Translate to
  •   Cottbus setzt weiterhin auf den Nachwuchs 2 weeks ago - Kicker
    In den vergangenen Jahren wurde deutlich, Energie Cottbus setzt kontinuierlich auf den eigenen Nachwuchs. Prominente Beispiele aus der Lausitzer Schule sind Nils Petersen (Werder Bremen, zuletzt an Freiburg ausgeliehen), oder auch Leonardo Bittencourt (Hannover 96). In der Vorbereitung auf die kommenden Saison bekommen sechs Nachwuchskicker die Chance, sich in der Mannschaft von Trainer Stefan Krämer zu beweisen.
    Translate to
  •   U21 gegen Dänemark unter Druck 2 weeks ago - Sport 1
    Die deutsche U21-Nationalmannschaft steht schon beim zweiten Gruppenspiel der Europameisterschaft unter Druck.DFB-Sportdirektor Hansi Flick will sich vor dem Spiel gegen Dänemark (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) aber noch keine Sorgen machen. "Ich bin überzeugt: Wenn jeder seine hohe Qualität einbringt, wird die Mannschaft ihr Ziel erreichen. Und das Minimalziel heißt Olympia", sagte Flick am Freitag in Prag.Nach dem müden 1:1 gegen Serbien zum Auftakt sei "noch nichts passiert", betonte der ehemalige Assistent von Bundestrainer Joachim Löw. Eine deutliche Leistungssteigerung mahnte allerdings auch Flick an. Dänemark hatte sein erstes Spiel gegen EM-Gastgeber Tschechien mit 2:1 gewonnen. Für die DFB-Junioren wird die Begegnung im Stadion Eden zu einer echten Reifeprüfung. Bei einem Sieg wäre das Halbfinale und damit das Olympia-Ticket zum Greifen nah. Bei einer Niederlage begänne dagegen das große Zittern."Wir müssen hier noch zeigen, dass wir eine Topmannschaft sind. Wir können und wollen uns mit den Aufgaben steigern", sagte Torhüter Marc-Andre Ter Stegen.Besonders die Defensive hatte gegen Serbien doch arge Lücken offenbart. Gut möglich, dass Trainer Horst Hrubesch umstellen wird. Für den gesperrten Christian Günter (SC Freiburg) wird wohl Nico Schulz (Hertha BSC) kommen, zudem drängen der künftige Bayern-Profi Joshua Kimmich (RB Leipzig) und der offensive Leonardo Bittencourt (Hannover 96) in die Startelf.Die Marschroute bleibt indes die alte: "Wir denken Schritt für Schritt, Endspiel für Endspiel", sagte Hrubesch."Dänemark kombiniert flach und sucht dann den Abschluss, ähnlich wie wir. Das ist eine spielstarke Mannschaft mit alten Bekannten in den Reihen", sagte Flick.In Pierre-Emile Hojbjerg (Bayern München), Jannik Vestergaard (Werder Bremen), Yussuf Poulsen (RB Leipzig) und Emil Berggreen (Eintracht Braunschweig) stehen gleich vier in Deutschland unter Vertrag stehende Profis im Aufgebot. Vestergaard schoss gegen Tschechien den wichtigen Ausgleich. Gewarnt sein dürfte das deutsche Team also genug. Im zweiten Spiel der Gruppe A treffen Serbien und Tschechien aufeinander (18 Uhr im LIVETICKER). Die Gastgeber stehen nach der Auftaktniederlage gegen Dänemark mit dem Rücken zur Wand. Serbien hat zwar ebenfalls nur einen Punkt auf Konto, konnte bei der starken Leistung gegen Deutschland aber gehörig Selbstvertrauen tanken. SPORT1 begleitet beide Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.
    Translate to