Borussia Dortmund

Borussia Dortmund News

  •   (Barrages retour) : Southampton éliminé, Dortmund se balade 1 hour ago - Football365.fr
    Retrouvez les principaux résultats des barrages retour de la Ligue Europa. Southampton et le Standard Liège ne participeront pas à la phase de poules tandis que le Borussia Dortmund ou encore l'Athletic Bilbao seront au rendez-vous.
    Translate to
  •   "Mkhitaryan und ich - das klickt" 1 hour ago - Sport 1
    Borussia Dortmund hat sich nach dem furiosen 6:2-Erfolg im Rückspiel der Playoffs für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert (SERVICE: Das Spiel zum Nachlesen im TICKER).Die Schwarz-Gelben sind mit dem Auftritt sehr zufrieden, insbesondere der überragende Henrikh Mkhitaryan wird mit warmen Worten von Trainer Thomas Tuchel umschmeichelt (DATENCENTER: Playoffs UEFA Europa League).SPORT1 hat die Stimmen aus der ARD gesammelt:Marco Reus: "Im Großen und Ganzen war das zufriedenstellend. Wir können von heute alles für Sonntag (gegen Hertha BSC, Anm. d. Red.) rüber nehmen. Wir wollen im Rhytmus bleiben für Sonntag und den Schwung mitnehmen. Wir sind immer realistisch und wissen, dass wir erst am Anfang stehen. Die Automatismen sind schon gut - aber wir sind noch lange nicht am Ende."Julian Weigl: "Heute war echt ein Stück Arbeit, sechs Tore muss man erst erzielen. Wir werden auch gegen die Hertha versuchen, unser Spiel durchzudrücken. Ich persönlich bin froh, wie die Mannschaft mich aufgenommen hat. Von Tag zu Tag habe ich versucht, mich dem Niveau anzupassen. Es macht riesen Spaß. Vor allem mit den Fans im Rücken wird es leichter. Thomas Tuchel sagt mir immer, dass ich mutig sein soll oder mir die Bälle holen soll. Das ist gut für einen jungen Spieler, das zu hören."Thomas Tuchel: "Ich war durchgehend zufrieden. Der Start war gut, das obligatorisches Gegentor gegen Odds gab es auch - erster Schuss, erster Treffer. Danach haben wir konzentriert weitergespielt und hochkarätige Chancen herausgespielt. Nach dem 6:2 war ein kleiner Bruch drin. Das siebte Tor hätte Lust auf mehr geweckt. Dass wir danach rausgenommen haben, war ok.zu Mkhitaryan: "Ich bin froh, ihn aufgestellt zu haben. Wir hatten überlegt, ihn draußen zu lassen. Aber er hat sehr frisch gewirkt am Morgen im Training. Er ist ein sehr kreativer Spieler, ein Feingeist. Wir haben einen Draht zueinander. Micky und ich, das klickt. Er ist ein außergewöhnlicher Charakter und Mensch.zu möglichen Transfers: "Gute Speler und Charaktere sind willkommen. Es wäre deswegen fahrlässig, Transfers auszuschließen. Bei Kampl und Großkreutz ist es möglich, dass sich etwas anbahnt."
    Hertha Berlin Borussia Dortmund Europa League Transfer
    Translate to
  •   Kampl-Rückkehr zu Bayer ist fix 1 hour ago - Kicker
    Bayer Leverkusen hat seinen ersten neuen Spieler und es ist ein alter Bekannter von Roger Schmidt: Kevin Kampl wechselt von Borussia Dortmund zum frisch gebackenen Champions-League-Teilnehmer. Kampl genoss bereits seine fußballerische Ausbildung bei Bayer, landete dann auf Umwegen bei Red Bull Salzburg, wo er zum Musterschüler von Schmidt avancierte.
    Translate to
  •   BVB ballert sich in die Gruppenphase 1 hour ago - Sport 1
    Mit einem Torfestival und einem Dreierpack von Marco Reus hat Borussia Dortmund seinen Fans Appetit auf die Gruppenphase der UEFA Europa League gemacht.Der BVB nahm im Schongang auch die letzte Hürde und besiegte die völlig überforderten Profis von Odds BK aus Norwegen im Playoff-Rückspiel souverän mit 7:2 (4:1). Das erste Duell hatte die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel mit 4:3 gewonnen. Die Gruppengegner für die topgesetzten Westfalen werden am Freitagmittag in Monaco ausgelost."Wir waren schon vor dem Gegentor die bessere Mannschaft. Es war nur eine Frage der Zeit, bis wir das Tor machen. Nach dem 2:1, 3:1 war die Sache dann gegessen", sagte Reus in der ARD. Gleichzeitig betonte er: "Man darf das nicht überbewerten, jetzt wollen wir den Schwung mit in die Bundesliga nehmen."Aubameyang erst nur auf der BankOle Jörgen Halvorsen (19.) hatte die Skandinavier vor 64.200 Zuschauern zunächst überraschend in Führung geköpft, bevor Henrikh Mkhitaryan (25.), Reus (27., 31. und 57.), Shinji Kagawa (40., 90. ), Ilkay Gündogan (51.) trafen und die zweite Qualifikation für die UEFA Europa League nach 2010/11 sowie insgesamt sechste Europacup-Teilnahme der Borussen in Folge perfekt machten. Oliver Berg (63.) gelang für Odds sogar noch eine Ergebniskosmetik.Tuchel, unter dem der BVB auch das siebten Pflichtspiel der Saison gewann, hatte wieder den genesenen Sokratis für die Startelf nominiert, zudem Jonas Hofmann für das Mittelfeld. Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang ließ Tuchel mit Blick auf das Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen Hertha BSC zunächst auf der Bank.Kurioser Beginn wie im Hinspiel Die BVB-Fans trauten zunächst ihren Augen nicht, sie erlebten fast den gleichen kuriosen Spielfilm wie eine Woche zuvor in Norwegen. Der BVB dominierte, versuchte mit Ballkontrolle und Tempowechseln den Gegner aus dem Rhythmus zu bringen, doch den ersten Treffer erzielten die Gäste mit ihrem ersten Angriff nach einem Eckball durch Halvorsen.Doch anders als im Hinspiel, als der BVB nach 22 Minuten mit 0:3 zurücklag, folgte postwendend die Reaktion der Westfalen. Mit einem Schuss aus 20 Metern in den Torwinkel sorgte Mkhitaryan für den Ausgleich, ehe Reus und Kagawa zuschlugen.Es geht nur in eine RichtungNach dem Wechsel setzte sich der Einbahnstraßen-Fußball fort. Der Widerstand des 325. der UEFA-Klubrangliste aus der norwegischen Provinz war längst gebrochen, weitere Dortmunder Treffer eine logische Folge.Die Gäste, die zunächst bei der Anreise zum Stadion einen Spieler im Hotel vergessen hatten, werden ihren insgesamt größten internationalen Erfolg mit der Partie vor der größten Kulisse der Vereinsgeschichte dennoch als nachhaltiges Erlebnis dokumentieren.
    Hertha Berlin Monaco Borussia Dortmund Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   BVB-Offensive einmal mehr nicht zu bremsen 2 hours ago - Kicker
    Es war der höchste Europapokalsieg seit 23 Jahren für Borussia Dortmund: Nach dem verrückten 4:3 im Hinspiel schickte der BVB die Norweger von Odds BK mit 7:2 nach Hause und erreichte souverän die Gruppenphase der Europa League. Weniger souverän, sondern nur knapp das Weiterkommen geschafft haben Ajax Amsterdam, Rubin Kasan und Girondins Bordeaux. Das Aus kam für Young Boys Bern und den FC Thun.
    Translate to
  •   BVB-Offensive einmal mehr nicht zu bremsen 2 hours ago - Kicker
    Es war der höchste Europapokalsieg seit 23 Jahren für Borussia Dortmund: Nach dem verrückten 4:3 im Hinspiel schickte der BVB die Norweger von Odds BK mit 7:2 nach Hause und erreichte souverän die Gruppenphase der Europa League. Weniger souverän, sondern nur knapp das Weiterkommen geschafft haben Ajax Amsterdam, Rubin Kasan und Girondins Bordeaux. Das Aus kam für Young Boys Bern und den FC Thun.
    Translate to
  •   Pläne mit Brooks: Startelf, Verlängerung und Kapitän? 3 hours ago - Kicker
    Hertha BSC kann im Auswärtsspiel am Sonntag bei Borussia Dortmund (15.30 Uhr, live auf kicker.de) höchstwahrscheinlich auf Per Skjelbred bauen. Der Mittelfeldspieler, der aufgrund leichter Leistenprobleme zuletzt zwei Tage kürzer getreten war, kehrte am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurück. Darüber hinaus könnte sich für John-Anthony Brooks die Chance auf einen Startelf-Einsatz ergeben.
    Translate to
  •   LIVE!-Bilder: Dortmund empfängt Odds BK 3 hours ago - Kicker
    Nach einem 0:3-Rückstand im Hinspiel trumpfte Borussia Dortmund so richtig auf und sicherte sich noch ein 4:3. Im Rückspiel zu Hause im Signal-Iduna-Park galt es nun, diese Führung zu erhöhen oder zumindest über die Bühne zu bringen. Die Bilder zum Rückspiel BVB vs. Odds BK ...
    Translate to
  •   Aubameyang beim BVB auf der Bank 4 hours ago - Sport 1
    Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel verzichtet im Playoff-Rückspiel zur UEFA Europa League gegen Odds BK (JETZT im LIVETICKER) zunächst auf Pierre-Emerick Aubameyang.Anstelle des Doppeltorschützen beim 4:3-Sieg im Hinspiel steht Jonas Hofmann von Beginn an auf dem Platz.Kevin Kampl und Jakub Blaszczykowski stehen indes nicht im Kader.Aufstellung Dortmund gegen Odds BK:Weidenfeller - Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Weigl, Gündogan - Kagawa, Mkhitaryan, Reus - Hofmann
    Borussia Dortmund Europa League
    Translate to
  •   LIVE! BVB vor dem letzten Schritt - Aubameyang fehlt 4 hours ago - Kicker
    Borussia Dortmund steht am Donnerstagabend vor dem letzten Schritt, um auf die Bühne Europas zurückzukehren. Auch wenn es in dieser Saison nicht die ganz große Show der Champions League ist, so haben die Borussen angesichts des Verlaufs der vergangenen Spielzeit noch das Maximale herausgeholt. Die letzte Hürde zum Einzug in die Gruppenphase der Europa League heißt Odds BK aus Norwegen. ein kurioses Hinspiel gewann die Tuchel-Elf nach 0:3-Rückstand noch 4:3.
    Borussia Dortmund Champions League Europa League
    Translate to
  •   Follow the UEFA Europa League play-offs 6 hours ago - UEFA
    Who will clinch the last 22 places in Friday's draw? Ajax, Athletic Club, Borussia Dortmund, Fenerbahçe, Panathinaikos and Steaua Bucureşti all hope it is them. Follow the second legs live.
    Translate to
  •   Wolfsburgs Perisic vor Absprung 7 hours ago - Sport 1
    Vizemeister und DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg wird möglicherweise neben Kevin De Bruyne, der zu Manchester City wechseln möchte, noch einen zweiten Stammspieler verlieren.Der kroatische Nationalspieler Ivan Perisic (26) steht nach Informationen des italienischen Transfer-Experten Gianluca Di Marzio vor einem Wechsel zu Inter Mailand. Perisic fehlte bereits am Donnerstag im Training der Wölfe.Seit 2013 steht Perisic beim VfL unter Vertrag, nachdem er zuvor zwei Jahre bei Borussia Dortmund gespielt hatte.
    Translate to
  •   WM-Qualifikation: Japan mit Bundesliga-Sextett 8 hours ago - Kicker
    Japans Nationaltrainer Vahid Halilhodzic hat für das WM-Qualifikationsspiel gegen Kambodscha am kommenden Donnerstag sechs Profis aus der Bundesliga berufen. Hiroki Sakai (Hannover 96), Gotoku Sakai (Hamburger SV), Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt), Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), Genki Haraguchi (Hertha BSC) und Yoshinori Muto (FSV Mainz 05) sind in Saitama dabei.
    Translate to
  •   Kampl vor Abschied aus Dortmund 10 hours ago - Sport 1
    Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen ist offenbar bei der Suche nach einem Nachfolger für den verletzten Neuzugang Charles Aranguiz fündig geworden.Nach Informationen der WZ steht Mittelfeldspieler Kevin Kampl vor einem Wechsel vom Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund zu dem Werksklub.Der Slowene hatte bereits beim österreichischen Fußball-Erstligisten RB Salzburg unter dem heutigen Bayer-Trainer Roger Schmidt gespielt.Schmidt hatte am Mittwochabend nach dem 3:0 im Play-off-Rückspiel gegen Lazio Rom angekündigt, dass Bayer sich bis zum Transferschluss am Montagabend noch verstärken wird.Da zum einen der chilenische Nationalspieler Aranguiz wegen eines Risses der Achillessehne vermutlich die komplette Saison ausfällt und der Südkoreaner Heung-Min Son Bayer vorzeitig in Richtung Tottenham Hotspur verlässt, gebe es noch "Optimierungsbedarf im Kader".Der 24 Jahre alte Kampl war bereits im vergangenen Jahr ein Kandidat bei Bayer, entschied sich dann aber im Winter für einen Wechsel nach Dortmund.Beim BVB schaffte er aber nicht den erhofften Durchbruch. Ebenso wie Kampl werden auch noch Max Meyer (Schalke) oder Pierre-Emile Höjbjerg (Bayern München) unter dem Bayer-Kreuz gehandelt.
    Translate to
  •   Dünne Indizien gegen Reus 14 hours ago - Sport 1
    Im zweiten Verfahren gegen Marco Reus von Borussia Dortmund wegen Fahrens ohne Führerschein dauern die Ermittlungen an, jedoch ist die Beweislage gegen den Nationalspieler dünn.Dies bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dortmund auf SPORT1-Nachfrage.Die Bild hatte zuvor berichtet, dass die Ermittlungen kurz vor dem Abschluss stünden. Dies wollte die Staatsanwaltschaft allerdings nicht bestätigen."Eingaben aus der Bevölerung"Jedoch befand sich der inzwischen 26-Jährige mindestens bei einem gemeldeten Vorfall entgegen einer von den angeblich rund ein Dutzend belastenden Zeugenaussagen zum fraglichen Zeitpunkt auf einer Reise mit der deutschen Nationalmannschaft.Die neuerlichen Untersuchungen gegen Reus waren kurz vor Weihnachten 2014 aufgrund von "einigen Eingaben aus der Bevölkerung", wie Sprecherin Barbara Vogelsang von der Dortmunder Staatsanwaltschaft damals sagte, eingeleitet worden.Unmittelbar vor Eröffnung des zweiten Verfahrens am 19. Dezember des vergangenen Jahres war Reus wegen des gleichen Deliktes mit einem Strafbefehl in Höhe von 540.000 Euro belangt worden.Reus ohne FahrerlaubnisDer Ex-Gladbacher hatte seit September 2011 insgesamt fünf Bußgeldbescheide wegen überhöhter Geschwindigkeit bekommen, ohne jedoch überhaupt eine Fahrerlaubnis zu besitzen.Trotz der Knöllchen war der Polizei bei der Bearbeitung der Fälle offensichtlich nicht aufgefallen, dass der BVB-Profi gar keinen Führerschein besitzt. Erst bei einer Kontrolle am Dortmunder Trainingsgelände hatte Reus keine Fahrerlaubnis vorlegen können.
    Translate to
  •   BVB visiert Gruppenphase an 1 day ago - Sport 1
    Selbstbewusstsein und Euphorie sind riesig, die letzte Hürde auf dem Weg in die UEFA Europa League für den neuen Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund eine Pflicht."Wir wollen unbedingt in die Gruppenphase und den letzten Schritt machen", verkündete Trainer Thomas Tuchel bei allem Respekt vor den Playoff-Rückspiel am Donnerstag gegen Odds BK aus Norwegen (ab 20 Uhr im LIVETICKER), das den BVB im ersten Duell mit einer 3:0-Führung nach 22 Minuten schockte."Das Hinspiel ist verarbeitet", versicherte Tuchel, immerhin drehte seine Mannschaft vor einer Woche das Spiel souverän und gewann 4:3."Solche Siege sind wichtig. Sie sind gut für das Vertrauen in die eigene Leistung", analysierte der BVB-Coach und sah sich im Bundesliga-Auftritt drei Tage später in Ingolstadt (4:0) bestätigt. Es war der sechste Sieg im sechsten Pflichtspiel der Saison, und Gegentore gab es bisher nur in Norwegen.Für den BVB, immerhin Tabellenzehnter der UEFA-Klubrangliste, geht es im Spiel gegen den 325. des Rankings um den Fortbestand der internationalen Präsenz und den späten Lohn für die Aufholjagd in der Liga-Rückrunde der vergangenen Saison vom letzten auf den siebten Platz.Ginter heiß auf EuropaDie UEFA Europa League habe für ihn einen hohen Stellenwert. Ab der K.o.-Phase sei "der Wettbewerb gut bestückt", meinte Weltmeister Matthias Ginter. "Ich freue mich über jedes internationale Spiel."In der Saison 2010/11 war der BVB bereits in der UEFA Europa League vertreten, schied jedoch mit nur einer Niederlage und neun Punkten in der Gruppenphase aus. Doch soweit wollen die Schwarz-Gelben noch nicht denken, sondern zunächst gegen Odds die neue Euphorie um ihren Klub nutzen.Rund 65.000 Zuschauer werden im Signal Iduna Park erwartet. Eine Kulisse, die den Gästen aus der norwegischen Provinz mächtig Eindruck machen wird. "Wir wollen ihnen sofort zeigen, dass es hier nichts zu holen gibt", betonte Ginter.SPORT1 begleitet das Playoff-Rückspiel zur UEFA Europa League zwischen Borussia Dortmund und Odds BK ab 20 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.Die voraussichtlichen Aufstellungen:Dortmund: Weidenfeller - Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Weigl, Gündogan - Mchitarjan, Kagawa, Reus - Aubameyang. - Trainer TuchelOdds: Rossbach - Grögaard, Hagen, Bergan, Ruud - Jensen, Samuelsen, Nordkvelle - Occean, Zekhnini, Bentley. - Trainer: FagermoSchiedsrichter: Ewgen Anatoljewitsch Aranowskij (Ukraine)
    Borussia Dortmund Ukraine Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   De Bruyne vor Rekordtransfer 1 day ago - Sport 1
    Der bevorstehende Wechsel von Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg zu Manchester City wird höchstwahrscheinlich als Rekordtransfer in die Geschichte der Bundesliga eingehen.Nach SPORT1-Informationen ist der Deal in trockenen Tüchern. Die Ablösesumme liegt bei 75 Millionen Euro. Allerdings muss der Belgier noch in Manchester den Medizincheck bestehen.Kommt alles wie erwartet, wäre der Wechsel des 24-Jährigen der mit Abstand teuerste Transfer der Bundesliga-Historie.Bislang führt Roberto Firmino diese Rangliste an. Der Brasilianer wechselte im Sommer für geschätzte 41 Millionen Euro von 1899 Hoffenheim zum FC Liverpool.Die bisherige Top 5 der teuersten Bundesliga-Transfers:1. Roberto Firmino (2015): Von 1899 Hoffenheim zum FC Liverpool für geschätzte 41 Millionen Euro2. Javi Martinez (2012): Von Athletic Bilbao zum FC Bayern für 40 Millionen Euro3. Arturo Vidal (2015): Von Juventus Turin zu Bayern München für 37 Millionen Euro (bis zu 40 Millionen je nach Erfolgen)3. Mario Götze (2013): Von Borussia Dortmund zu Bayern München für 37 Millionen Euro5. Mario Gomez (2009): Vom VfB Stuttgart zu Bayern München für 35,0 Millionen Euro
    Translate to
  •   Hasenhüttl: "Auf Augenhöhe mit dem FCA" 1 day ago - Kicker
    Am Samstag steht nach der deutlichen Pleite gegen Borussia Dortmund die nächste Aufgabe für den FC Ingolstadt an. Und erneut geht es gegen einen Europa-League-Teilnehmer. Der FC Augsburg heißt die Schanzer willkommen. Große Angst hat Trainer Ralph Hasenhüttl vor den Nachbarn nicht. Er sieht den FCA "auf Augenhöhe".
    Translate to
  •   Dardai bremst den willigen Skjelbred doppelt aus 1 day ago - Kicker
    Hertha BSC kann im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmundam Sonntag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auf Marvin Plattenhardt bauen. Der linke Verteidiger ist nach überstandenen Problem am Oberschenkel am Mittwoch ins Mannschafts-Training der Berliner zurückgekehrt. Per Skjelbred musste dagegen noch in beiden Trainingseinheiten des Tages passen.
    Translate to
  •   Englisches Trio jagt Blaszczykowski 1 day ago - Sport 1
    Bei Borussia Dortmund sieht Jakub Blaszczykowski in dieser Saison noch kein Land.Unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel stand der verletzungsgeplagte 29-Jährige noch in keinem einzigen Pflichtspiel im Aufgebot - und könnte deshalb noch in diesem Sommer die Flucht ergreifen.Nachdem die Bild ihn zuletzt mit Betis Sevilla in Verbindung gebracht hatte, vermeldet talkSPORT nun das angebliche Interesse eines englischen Trios.Demnach sind der FC Arsenal, Manchester United und der FC Liverpool interessiert.Da der Mittelfeldspieler sein Jahresgehalt von 2,5 Millionen Euro verbessern wolle, sei ein Wechsel in die Premier League wahrscheinlicher als nach Spanien.Sein Vertrag bei den Westfalen läuft eigentlich noch bis 2018.
    Translate to
  •   Diese Brocken drohen Schalke und dem BVB 1 day ago - Sport 1
    Sie sind ganz vorn gesetzt in der Auslosung, das steht jetzt schon fest.Der FC Schalke 04 ist am Freitag in Topf 1, wenn im Grimaldi-Forum von Monaco die Gruppenphase der UEFA Europa League eingeteilt wird (12.55 Uhr LIVESTREAM in der Webshow auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Borussia Dortmund ebenso, wenn Thomas Tuchels Team das Playoff-Rückspiel gegen Odds BK übersteht (Hinspiel 4:3).Eine leichte Gruppe ist den deutschen Topteams damit aber längst noch nicht garantiert. Zu stark besetzt ist der Wettbewerb dafür in dieser Saison (ab 17. September LIVE im TV auf SPORT1).Der FC Liverpool mit Emre Can, Celtic Glasgow, der AS Monaco, Besiktas Istanbul: Auch ab dem zweiten Lostopf abwärts drohen den Favoriten namhafte Gegner.Schalke und BVB in Topf 1Neben den Schalkern befinden sich im Moment nur vier Teams sicher im ersten Topf: Der in den Champions-League-Playoffs gescheiterte FC Basel, Wolfsburg-Bezwinger SSC Neapel, Tottenham Hotspur mit Englands großer Sturmhoffnung Harry Kane und der FC Villarreal.Dafür garantiert ihr hoher UEFA-Koeffizient - die Rangliste der Europäischen Fußballunion am Ende der Saison 2014/15 ist maßgeblich für die Setzliste.Den Schalkern (Rang 7 mit 111.883) ist ein Platz im Lostopf 1 sicher, er wäre es auch den Dortmundern (13 – 99.883), ebenso wie Bayer Leverkusen (16 - 87.883), wenn die Werkself am Mittwochabend in den Champions-League-Playoffs an Lazio Rom scheitert.Das Gleiche gilt für Manchester United, sollte das Team um Bastian Schweinsteiger in den Champions-League-Playoffs noch vom FC Brügge rausgeworfen werden. Auch Ajax Amsterdam, Rubin Kasan, Athletic Bilbao und Sporting Lissabon wären in Topf 1, wenn sie die Europa-League-Playoffs überstehen.Unangenehme Gegner in Topf 2In den zweiten Topf würden neben Liverpool und Celtic dann weitere unangenehme Gegner rutschen. Olympique Marseille zum Beispiel (Platz 35), und – wahrscheinlicher: Dnipro Dnipropetowsk (36), Sporting Braga (37), der AC Florenz (39), der RSC Anderlecht (41).Auch Miroslav Klose mit Lazio (40) würde sich bei einer Niederlage wohl in Topf 2 einsortieren und damit potenzieller Schalke- und BVB-Gegner sein.In jedem Fall muss sich der FC Augsburg auf eine schwere Gruppe einstellen: Als international unbeschriebenes Blatt taucht er im offiziellen UEFA-Ranking gar nicht auf, Punkte hat er nur wegen des deutschen Verbands-Koeffizienten (15.883). Augsburg droht also der Lostopf 4, im besten Fall Lostopf 3 - im besten Fall gibt es genug Teilnehmer aus schwächeren Ländern, die Markus Weinzierls Mannschaft noch hinter sich lassen kann.Deutsch-deutsche Duelle vorerst nicht möglichDie 48 Teams werden am Freitagnachmittag in zwölf Vierergruppen aufgeteilt. Deutsch-deutsche Duelle sind in der Gruppenphase und im anschließenden Sechzehntelfinale nicht möglich.Die Gruppenspiele finden zwischen dem 17. September und dem 10. Dezember statt. SPORT1 wird an jedem Spieltag die Top-Partie LIVE im TV übertragen.Das Finale steigt am 18. Mai 2016 in Basel (LIVE im TV auf SPORT1).
    Translate to
  •   Dardai lässt Skjelbred nicht trainieren 1 day ago - Kicker
    Hertha BSC kann im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmundam Sonntag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auf Marvin Plattenhardt bauen. Der linke Verteidiger ist nach überstandenen Problem am Oberschenkel am Mittwoch ins Mannschafts-Training der Berliner zurückgekehrt. Per Skjelbred musste dagegen am Vormittag noch passen.
    Translate to
  •   BVB testet am Millerntor 1 day ago - Sport 1
    Borussia Dortmund wird die Länderspielpause zu einem Testspiel am 8. September (18.30 Uhr) beim Zweitligisten FC St. Pauli nutzen.Die voraussichtliche Anstoßzeit ist um 18.30 Uhr.Für die Partie stehen jedoch die deutschen und internationalen A- und Junioren-Nationalspieler nicht zur Verfügung.
    Translate to
  •   Und raus bist … du? 1 day ago - Sport 1
    Thomas Tuchel will bis zum Ende der Transferperiode am 31. August den 27 Spieler umfassenden BVB-Kader noch weiter verkleinern."Ich liebe es, mit einem engen Kader zu arbeiten", sagte der Trainer von Borussia Dortmund am Mittwoch auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen Odds BK.Am Donnerstag empfängt der Bundesligist den norwegischen Vertreter im Playoff-Rückspiel zur UEFA Europa League (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER bei SPORT1) vor mehr als 63.000 Zuschauern im Signal Iduna Park.Tuchel "braucht keine 20 Spezialisten"Der BVB-Coach betonte hinsichtlich der Personalplanung, dass viele Spieler auf mehreren Positionen eingesetzt werden könnten."Man braucht keinen doppelt besetzten Kader auf allen Positionen und 20 Spezialisten", folgert Tuchel.Damit liegt er auf einer Linie mit Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola, der ebenfalls flexible Einsatzmöglichkeiten von seinen Akteuren einfordert.Gleichzeitig heißt das für die Dortmunder Verkaufskandidaten: Der BVB wird sie bei entsprechenden Angeboten ziehen lassen.Vier Verkaufskandidaten"Jeder hat das Recht und die Möglichkeit, zu gehen und sich zu verändern", drückt Tuchel es salomonisch aus.Vor allem im Mittelfeld der Schwarzgelben übersteigt die Zahl der Startelfkandidaten das Angebot an Plätzen bei Weitem.Jakub Blaszczykowski, Kevin Großkreutz, Moritz Leitner und Oliver Kirch spielen bislang keine Rolle unter dem neuen Coach und werden bei entsprechenden Angeboten gehen dürfen.Weltmeister Großkreutz lief am Dienstagabend erneut nur in der Regionalliga-Reserve auf, verlor bei Rot-Weiß Ahlen 1:5.Tuchel tut sich schwerDie Kader-Verkleinerung fällt Tuchel allerdings nicht leicht. "Man gibt immer wahnsinnig ungern Spieler aber, weil diese Nähe und Bindung entsteht. So geht es mir jetzt auch wieder", sagte der 41-Jährige.Bleiben Veränderungen aus, gibt Tuchel weiterhin jedem eine Chance: "Es gibt auch immer die Möglichkeit, den Trainer zu widerlegen."Die Transfertätigkeit des BVB soll jedoch keine Einbahnstraße sein. "Es gibt auch noch die Möglichkeit, Spieler zu holen", betonte Tuchel vielsagend.Interesse an Park und JanuzajInteresse sollen die Dortmunder am Mainzer Linksverteidiger Joo-Ho Park als Ergänzung zu Marcel Schmelzer haben. Tuchel hat den 28-jährigen Südkoreaner bereits bei den Nullfünfern trainiert.Außerdem haben die Borussen angeblich Interesse am 20-jährigen Belgier Adnan Januzay von Manchester United.Eine Ausleihe des offensiven Mittelfeldspielers käme aber nur in Frage, wenn zuvor noch Spieler abgegeben werden.
    Translate to
  •   Tuchel visiert die Spitze der Europa League an 1 day ago - Kicker
    Am Donnerstagabend entscheidet sich, ob Borussia Dortmund in dieser Saison an der Europa League teilnehmen darf. Gegen Odds BK aus Norwegen muss das Team von Trainer Thomas Tuchel den hart erkämpften 4:3-Sieg aus dem Hinspiel verteidigen. Dann, so Tuchel, "machen wir uns Gedanken über die Ziele im Wettbewerb". Diese hat er allerdings schon formuliert: "Wenn wir den Schritt in die Gruppenphase morgen schaffen, dann sehen wir uns als Herausforderer für die Spitze in diesem Wettbewerb."
    Borussia Dortmund Europa League
    Translate to
  •   Tuchel will Ramos nicht abgeben 1 day ago - Sport 1
    Nach Informationen der B.Z. soll Hertha BSC wegen einer Ausleihe von Adrian Ramos bei Borussia Dortmund angefragt haben - doch die Chancen stehen schlecht.Denn auf der Pressekonferenz vor dem Rückspiel der UEFA Europa League gegen Odds BK erklärte der neue BVB-Trainer Thomas Tuchel am Mittwoch, dass er den kolumbianischen Nationalspieler auf keinen Fall abgeben wolle. Der 41-Jährige hält große Stücke auf den Stürmer und wollte ihn einst schon zum 1. FSV Mainz 05 holen.
    Translate to
  •   BVB gegen Odds wieder mit Sokratis 1 day ago - Sport 1
    Borussia Dortmund kann das Playoff-Rückspiel (Hinspiel 4:3) der Europa League am Donnerstag gegen Odds BK aus Norwegen wohl wieder mit Sokratis bestreiten."Wenn er fit ist, wird er spielen", sagte Trainer Thomas Tuchel anlässlich der Pressekonferenz am Mittwoch.Der griechische Nationalspieler hatte nach Problemen im Sprunggelenk am Montag das Training wieder aufgenommen.Ins Training zurückgekehrt ist am Mittwoch auch Lukasz Piszczek nach seinen Hüftbeschwerden."Wir müssen zunächst sehen, ob er beschwerdefrei bleibt", so Tuchel.Der Polen musste sowohl im Hinspiel in Skien als auch im Bundesliga-Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag (4:0) beim Aufsteiger FC Ingolstadt pausieren.Noch nicht absehbar ist laut Tuchel die Rückkehr von Weltmeister Erik Durm in den BVB-Kader.Der Abwehrspieler befindet sich wegen Kniebeschwerden noch in der Reha und soll in den kommenden Woche nach Dortmund zurückkehren.
    Borussia Dortmund Europa League Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   LIVE: BVB will letzten Schritt machen 1 day ago - Sport 1
    Die ersten 21 Minuten in Norwegen waren für Borussia Dortmund ein echter Albtraum. Beim Hinspiel der Playoffs zur UEFA Europa League gegen Odds BK hieß es plötzlich 0:3, das Verpassen der Gruppenphase schien zu drohen.Doch dann wachte der BVB auf und machte aus dem 0:3 noch ein 4:3. So gehen die Borussen doch mit einer beruhigenden Ausgangslage ins Rückspiel am Donnerstag (20 Uhr im LIVETICKER).Vor der Partie stellen sich Trainer Thomas Tuchel und Matthias Ginter den Fragen der Journalisten.SPORT1 begleitet die Pressekonferenz im LIVETICKER.+++ Schiedsrichter nominiert +++Eine erste Information schon vor dem Beginn der PK: Der Ukrainer Evgen Anatolievich Aranovskiy leitet das Spiel des BVB gegen Odds BK. Der 38-Jährige bringt es bislang auf 74 internationale Einsätze, darunter das 5:0 von Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Saison der UEFA Europa League gegen Apollon Limassol.
    Translate to
  •   Großkreutz kassiert Pleite mit BVB II 2 days ago - Sport 1
    Mit Kevin Großkreutz in der Startformation hat die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund in der Regionalliga West eine deutliche Niederlage kassiert.An alter Wirkungsstätte unterlag Großkreutz mit dem BVB II bei Aufsteiger Rot Weiss Ahlen mit 1:5 (0:3) und rutschte mit nur einem Punkt auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Den Treffer für die Dortmunder U23 erzielte Stürmer Michael Eberwein in der 88. Minute.Großkreutz spielte über 90 Minuten durch. Für den 27-Jährigen war es bereits der dritte Einsatz in der Regionalligamannschaft des BVB. In den ersten beiden Bundesligaspielen stand Großkreutz nicht im Kader, auch in den Qualifikationsspielen zur Europa League hatte BVB-Trainer Thomas Tuchel auf die Dienste des Defensiv-Allrounders verzichtet.Großkreutz wechselte 2002 in die Jugend des ehemaligen Zweitligisten RW Ahlen, ehe er 2009 zum BVB zurückkehrte.
    Mali Borussia Dortmund Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   Nasenbeinbruch! Wird Pekhart zum Maskenmann? 2 days ago - Kicker
    Körperlich, sagt Tobias Levels, als er an diesem Dienstagmittag das Trainingsgelände am Audi-Sportpark betritt, "geht's mir gut", psychisch freilich werde er wohl noch einen Tag brauchen, um wieder topfit zu sein. Das 0:4, die Höhe der Niederlage gegen Borussia Dortmund im ersten Bundesliga-Heimspiel, hat Spuren hinterlassen bei den Profis des FC Ingolstadt. "Vielleicht war es für den einen oder anderen ernüchternd, wie groß die Unterschiede ausfielen", meint Ralph Hasenhüttl.
    Borussia Dortmund Bundesliga
    Translate to
  •   Fiorentina : Grosskreutz ciblé 2 days ago - Football365.fr
    A en croire certains échos de la presse italienne, Kevin Grosskreutz, l'ailier du Borussia Dortmund, intéresserait la Fiorentina.
    Translate to
  •   Liebesentzug für Rote Teufel 2 days ago - Sport 1
    So mancher Fan des 1. FC Kaiserslautern erinnert sich noch an die Szene.Trainer Milan Sasic beorderte seine Mannschaft vor die Westkurve im Fritz-Walter-Stadion, dorthin, wo die Treuesten der Treuen stehen. Minutenlang ließen sich Sasic und seine Spieler von den Fans beschimpfen und bespucken, doch das Team blieb stehen und ließ den Fan-Groll über sich ergehen.So geschehen im April 2008 nach einem 0:2 gegen 1899 Hoffenheim. In der Saison damals kämpfte der FCK gegen den Abstieg in die Dritte Liga. Am letzten Spieltag gelang der Klassenerhalt.Eine ähnliche Situation ereignete sich am Montag, nur mit dem Unterschied, dass sich das Team nach dem Spiel nicht vor die Kurve stellte, sondern grußlos in der Kabine verschwand. Wie damals lieferte der FCK auch am Montag zu Hause kein gutes Spiel ab, dieses Mal hieß der Gegner SC Paderborn.Am Ende war es ein sehr glücklicher 1:0-Sieg. Torschütze war Chris Löwe. Der Kapitän. Doch ausgerechnet der 26-Jährige war Anstoß einer neuen Diskussion. Der Anstoß für einen Zoff zwischen Mannschaft und Fans. Die Anhänger bestrafen den FCK mit Liebesentzug.Altbekanntes ProblemDas Problem ist ein Altbekanntes in der Pfalz: Die Profis und der Trainer der "Roten Teufel" kommen nicht mit der Erwartungshaltung der Fans zurecht. Der Traum vom Aufstieg ist so nicht zu realisieren.Schon zur Pause quittierte Löwe das Pfeifkonzert der eigenen Fans mit höhnischem Beifall, nach dem Abpfiff sorgte der neue FCK-Kapitän endgültig für den Bruch zwischen Profis und Anhängern. "Ich fühle mich ungerecht behandelt", sagte der wütende Matchwinner hinterher. "Ich weiß nicht, was ein Teil der Fans will."Sehnsucht nach der Ersten LigaDabei ist doch völlig klar, was die Anhänger des Zweitligisten wollen: Nach drei knapp verpassten Aufstiegen in Folge möchte das Umfeld des viermaligen Meisters endlich zurück in die Bundesliga. Deshalb werden schwache Auftritte wie am Montagabend von den Fans nicht mehr toleriert - auch wenn am Ende ein glücklicher Sieg herausspringt.Für die Fans in der Pfalz war der verpasste Aufstieg ein Stich ins teuflisch rote Lautern-Herz, doch Runjaic stellte schon vor dem Paderborn-Spiel im SPORT1-Interview klar: "Der Aufstieg war nicht das erklärte Ziel. Wir hatten andere Ziele und diese wurden übererfüllt."Und weiter: "Als wir zum Saisonende oben dran waren, entstand natürlich der Wunsch, es zu packen. Aber in Bezug auf die konkrete Zielerreichung sollten wir bei aller Emotion bei den Fakten bleiben."Runjaic kann "Reaktion nicht verstehen"Mit dieser Erwartungshaltung kommen derzeit weder Runjaic noch die Mannschaft zurecht. "Die Reaktion einiger Fans kann ich einfach nicht verstehen. Der Schiedsrichter pfeift zur Halbzeit und es gibt ein Pfeifkonzert, als würden wir mit 0:3 zurückliegen. Das ist für mich nicht nachvollziehbar", sagte Löwe und ergänzte: "Das war sicher nicht unser bestes Spiel, aber wir haben drei Punkte."Runjaic, dessen Team nach dem 4. Spieltag mit acht Punkten auf dem vierten Platz rangiert, sprang seinem Kapitän zur Seite (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).Rückendeckung für Löwe"Ich kann die Jungs verstehen, wenn sie ihrem Unmut mal Luft machen. Da hatte sich was aufgestaut in den letzten Monaten", äußerte der 44-Jährige."Ich weiß nicht, was die Leute hier wollen. Wir müssen die Kirche im Dorf lassen. Es gibt keine Aufstiegsgarantie. Wir haben nicht den größten Etat und sind eines der jüngsten Teams. Wir müssen kleinere Brötchen backen. Ich habe nicht das Gefühl, dass die Leute das annehmen."Doch genau das hört man im fußballverrückten Kaiserslautern nicht gerne. Und der Fan reagiert allergisch darauf, wenn man seinen Verein klein redet. Doch auch der Fan sollte inzwischen realisiert haben, dass der Graben zwischen Bayern München und dem FCK inzwischen riesengroß geworden ist, nicht nur wirtschaftlich. Die Gegner heißen Sandhausen und Paderborn und eben nicht Bayern oder Borussia Dortmund.Und mit Sätzen von Runjaic wie "Man muss auch mal ein bisschen dankbar sein, wenn man so ein
    Translate to
  •   Tuchel schätzt Mainzer Park 2 days ago - Kicker
    Man kennt sich gut aus Mainzer Zeiten. Ein Jahr und 29 Pflichtspiele (27 in der Liga, zwei im DFB-Pokal) erlebten Thomas Tuchel und Joo-Ho Park in der Saison 2013/14 gemeinsam. Finden Trainer und Spieler jetzt wieder zusammen? Sky berichtet, dass Borussia Dortmund über eine Verpflichtung des Linksverteidigers noch in dieser Transferperiode nachdenkt.
    Translate to
  •   HSV verleiht Demirbay an Düsseldorf 2 days ago - Sport 1
    Der Hamburger SV leiht sein Mittelfeld-Talent Kerem Demirbay erneut in die 2. Liga aus.Nach einem Jahr beim 1. FC Kaiserslautern wird der 22-Jährige in dieser Saison für den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf spielen. Dies gaben die Rheinländer am Dienstag bekannt.Demirbay war 2013 von Borussia Dortmund II zum HSV gekommen, setzte sich jedoch nicht durch.Für den FCK absolvierte er in der vergangenen Saison 22 Ligaspiele (ein Tor). Bei der Fortuna wird er wohl Michael Liendl ersetzen, dessen Transfer zu 1860 München erwartet wird.
    Translate to
  •   Ginter zum Spieler des Spieltags gewählt 2 days ago - Sport 1
    Die User von SPORT1 haben Matthias Ginter von Borussia Dortmund zum Spieler des 2. Spieltags der Bundesliga gewählt.Mit 44 Prozent der Stimmen setzte sich Ginter gegen Pierre-Michel Lasogga (33 Prozent) vom Hamburger SV und Hakan Calhanoglu von Bayer Leverkusen (23 Prozent) durch.Ginter traf beim 4:0 gegen den FC Ingolstadt zum zwischenzeitlichen 1:0, hatte mit 87 die meisten Ballkontakte aller Spieler auf dem Platz und gewann 61 Prozent seiner Zweikämpfe (11 von 18).Nutzen Sie Ihre Chance und gewinnen Sie mit "DRUTEX - Die Wahl der Champions" ein Fußball Wochenende inklusive Stadionbesuch in München. Mit etwas Glück erhalten Sie eines von drei Paketen, bestehend aus: 2x Tickets für das Heimspiel des FC Bayern gegen Hertha BSC Berlin am 14. Spieltag2x Trikots von Philipp Lahm1x Hotelübernachtung für den Gewinner und eine Begleitperson2x Tickets für den Volkswagen DoppelpassDie Chance auf den Gewinn besteht ausschließlich bei telefonischer Teilnahme.
    Translate to
  •   So wird Dortmund Bayern gefährlich 3 days ago - Sport 1
    Sechs Pflichtspiele, sechs Siege: Mit Vollgas ist Borussia Dortmund unter Thomas Tuchel gestartet, in der Liga rauschten die Schwarzgelben an die Tabellenspitze.Der selbsternannte Herausforderer der Bayern-Verfolger wird nach dem Rekordstart unter Tuchel aktuell selbst zum Gejagten. Durch die beiden 4:0-Siege gegen Mönchengladbach und Ingolstadt sind die Dortmunder erstmals seit dem 7. Spieltag der Saison 2013/14 wieder Tabellenführer  (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)."Der BVB hat zwei Ausrufezeichen gesetzt und scheint wieder bereit, dem Branchenprimus ernsthaft Paroli zu bieten", schreibt SPORT1-Experte Fredi Bobic in seiner aktuellen Kolumne.Geht es so weiter, könnte Dortmund auch den Bayern dauerhaft Paroli bieten - und sie eher herauszufordern als ursprünglich geplant. SPORT1 nennt sechs Gründe, warum es für  Dortmund in der neuen Saison bislang so gut läuft.Defensiv topZeigte sich die BVB-Defensive in der vergangenen Saison häufig anfällig, ist sie in der Bundesliga bislang ohne Fehl und Tadel geblieben.Dortmund ist nach zwei Spieltagen noch ohne Gegentor – das gelang den Schwarzgelben zuvor nur in der Saison 2001/2002 unter Trainer Matthias Sammer.Dass die Borussia als einziges Team der Liga noch keinen Treffer kassierte, liegt vor allem an der verbesserten Raumaufteilung. So ließ der BVB dank guter Struktur und Ordnung bisher die wenigsten Torschüsse (acht) aller 18 Bundesliga-Mannschaften zu.Weitere Gründe für die weiße BVB-Weste: Roman Bürki als neue Nummer eins zeigte starke Paraden, wenn er denn überhaupt gefordert wurde. Außerdem hat Weltmeister Mats Hummels nach einer verkorksten Spielzeit wieder zu seiner Form gefunden.Offensive AußenverteidigerTuchel lässt die beiden Außenverteidiger weit vorgeschoben agieren. So sollen sie das Spiel nach vorne forcieren, was bisher exzellent gelang. Mit zwei Toren nach Flanken sind die Dortmunder auch in dieser Statistik ligaweit spitze - jede achte Flanke führte zu einem Treffer.Vor allem Marcel Schmelzer hat das hohe Niveau aus den Meisterjahren wieder erklommen. Auch Matthias Ginter entpuppte sich als gute Alternative hinten rechts. Die weit vorgeschobenen Außenverteidiger bergen aber auch Gefahren: Kommt es zu Ballverlusten im Mittelfeld, ist die Hintermannschaft anfällig für Konter.Gezielte TempowechselDie Dortmunder Elf spielt nicht mehr nur Vollgasfußball von der ersten bis zur letzten Minute, sondern schaltet explosionsartig um.Aus ruhigen Ballstafetten heraus wird das Tempo blitzschnell mit zwei, drei schnellen Pässen erhöht. Mit Vollspeed vor das gegnerische Tor, wo fünf der acht Treffer bislang aus dem Zentrum gefallen sind.Ein wesentlicher Taktgeber für die Spielzüge vom Reißbrett ist Ilkay Gündogan, der Tuchels Spielidee komplett verinnerlicht zu haben scheint. Zudem präsentiert sich der Nationalspieler extrem zweikampfstark, gewann 67 Prozent seiner Duelle (in der Vorsaison 46 Prozent).Die große Überraschung war bis dato aber 2,5-Millionen-Euro-Neuzugang Julian Weigl. Der 19-Jährige trumpfte als Startelfüberraschung heraus, besticht durch seine feine Technik, Passsicherheit und Übersicht.Dominante OffensivabteilungMarco Reus ist das Kreativversprechen im Dortmunder Angriff. Der Nationalspieler - endlich verletzungsfrei - glänzt als zentraler Spielgestalter, schafft mit seinen Pässen Räume, kommt selbst in gute Abschlusspositionen.Henrik Mkhitaryan wurde von Tuchel stark geredet und entfaltet über Außen deutlich mehr Torgefahr als durch die Mitte. Shinji Kagawa als Dritter in der offensiven Mittelfeldreihe hat ebenfalls einen Leistungssprung hin zu alter Stärke gemacht.Großer TorhungerMit acht Treffern liegt Dortmund allein an der Spitze, die Bayern bringen es nur auf sieben Tore.So viele Treffer waren es bei der Borussia an den ersten beiden Spieltagen einer Bundesliga-Saison zuvor nur 1994/95 (damals sogar 10), am Ende wurde der BVB unter Ottmar Hitzfeld Deutscher Meister.Der Torhunger wird dank des guten Positionsspiels, der feinen Pässe und starken Spri
    Translate to
  •   Dortmunder Armada jagt den Spitzenreiter 3 days ago - Sport 1
    Nach dem zweiten Spieltag rangiert Borussia Dortmund unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel auf Rang eins der Bundesliga.Das wirkt sich natürlich auch auf die Punkte beim Bundesliga Manager von SPORT1 aus.Die statistischen Werte nach den ersten beiden Spieltagen verdeutlichen einerseits die Dominanz der beiden führenden Teams von Borussia Dortmund und dem FC Bayern München.Andererseits weist die Statistik gewisse Anomalien bezüglich des Team-Ergebnisses und individueller Werte bei Borussia Mönchengladbach auf.Vier Dortmunder unter den besten ZehnUnter den zehn besten Spielern bezüglich der Gesamtpunkte befinden sich vier Dortmunder: Pierre-Emerick Aubameyang teilt sich mit 14 Punkten Platz zwei mit Bayerns Neuzugang Douglas Costa. Platz drei wird gleich von fünf Spielern belegt.Neben den beiden Münchnern Robert Lewandowski und Thomas Müller rangiert das Dortmunder Trio Marcel Schmelzer, Henrikh Mkhitaryan und Marco Reus mit 13 Zählern ebenfalls auf dem dritten Platz.Doppelte Spitzenposition für Komplettpaket BenatiaAn der Spitze liegt noch immer Medhi Benatia – 15 Punkte hat er sich mittlerweile schon erspielt. Auch in der Liste der Boni-Sammler ist er mit vier Zählern Spitzenreiter.Seine Spitzenpositionen wird der Marokkaner jedoch schon bald verlieren, da er an einer hartnäckigen Muskelverletzung leidet und dem FC Bayern in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen wird.Gladbacher AmbivalenzBei den Boni-Sammlern folgt Benatia auf Platz zwei der Youngster Andreas Christiansen von Borussia Mönchengladbach – und das obwohl er am zweiten Spieltag gar nicht eingesetzt worden ist. Trotz des 0:4-Debakels am ersten Spieltag bei Borussia Dortmund sind die statistischen Werte des Gladbacher Neuzugangs nicht repräsentativ für das Ergebnis.Seine Mitspieler weisen individuell statistische Bestwerte auf: Drei Gladbacher sind unter den fünf passsichersten Spielern am 2. Spieltag: Marvin Schulz, Lars Stindl und Tony Jantschke liegen in diesem Bereich alle deutlich über 90 Prozent. Mit diesen drei Spielern wäre der Gewinn der ersten Challenge 'Die Passkönige' (Wähle drei Spieler aus, die eine Passquote von über 85 Prozent erzielen) vom 2. Spieltag nur reine Formsache gewesen.Saisonrekord für Jantschke und XhakaJantschke teilt sich zudem mit Granit Xhaka den noch jungen Saisonrekord der meisten Ballbesitzphasen, mit jeweils 146 Ballkontakten. Ein möglicher Beleg dafür, dass Gladbach über die nötige Qualität verfügt, die Niederlagen nur das Resultat unglücklicher Umstände und formstarker Gegner waren.Insgesamt holten alle Gladbacher 35 Punkte an den ersten beiden Spieltagen – wie auch bei den Bundesliga-Punkten ist hier noch sehr viel Luft nach oben. Bestes Team diesbezüglich sind die Dortmunder mit grandiosen 119 Punkten.
    Translate to
  •   Demirbay vor Leihe zu Düsseldorf 3 days ago - Sport 1
    Bundesligist Hamburger SV leiht sein Mittelfeld-Talent Kerem Demirbay anscheinend erneut in die 2. Liga aus.Nach einem Jahr beim 1. FC Kaiserslautern wird der 22-Jährige übereinstimmenden Medienberichten zufolge in dieser Saison für den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf spielen. Sowohl der HSV als auch die Rheinländer bestätigten diese Information auf Anfrage am Montagabend noch nicht.Demirbay war 2013 von Borussia Dortmund II zum HSV gekommen, setzte sich jedoch nicht durch. Für den FCK absolvierte er in der vergangenen Saison 22 Ligaspiele (ein Tor). Bei der Fortuna könnte er Michael Liendl ersetzen, dessen Transfer zu 1860 München erwartet wird.
    Translate to
  •   Neuer "droht" Rekordschütze Volland 3 days ago - Sport 1
    Torhüter Manuel Neuer vom FC Bayern München hat mit einer klaren Ansage an Kevin Volland auf dessen Rekordtor reagiert."Das machst du nicht nochmal", twitterte der Weltmeister in Richtung des Stürmers von 1899 Hoffenheim.Volland war im Heimspiel gegen Rekordmeister FC Bayern München nach einem kapitalen Fehlpass von David Alaba nach neun Sekunden erfolgreich. Vollands Tor war der erste Ballkontakt eines Hoffenheimers überhaupt im Spiel.Der 23-Jährige egalisiert die Bestmarke des Leverkuseners Karim Bellarabi, der im vergangenen Jahr am ersten Spieltag bei Borussia Dortmund (2:0) ebenfalls nach neun Sekunden getroffen hatte. Wie die DFL am Sonntag bekannt gab, überquerte Vollands Schuss die Torlinie sogar 0,3 Sekunden vor Bellarabis Rekord-Tor. Offiziell gilt der Rekord jedoch nur als eingestellt, da beide Tore nach 9 Sekunden fielen.
    Translate to
  •   Bregerie: "Dann wäre das ganz anders gewesen" 3 days ago - Kicker
    Die Euphorie beim FC Ingolstadt vor der Bundesliga-Heimpremiere war riesengroß. Statt einem kleinen Wunder folgte gegen Borussia Dortmund speziell in der zweiten Hälfte aber eine erste Lehrstunde (0:4). Bitter: Mitten in die Drangphase der Schanzer hinein fiel der erste Gegentreffer. Über ein Alternativ-Szenario waren sich die Beteiligten hinterher uneinig.
    Borussia Dortmund Bundesliga
    Translate to
  •   BVB kann wieder mit Sokratis planen 3 days ago - Sport 1
    Bundesligist Borussia Dortmund kann wieder mit Sokratis planen.Der griechische Nationalspieler, der wegen einer Sprunggelenkverletzung im Bundesliga-Auswärtsspiel am Sonntag beim Aufsteiger FC Ingolstadt (4:0) fehlte, wird dem BVB am Donnerstag (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) im Play-off-Rückspiel der Europa League gegen Odds BK aus Norwegen wohl wieder zur Verfügung stehen."Glück gehabt, ich denke, Donnerstag wird schon wieder gehen", twitterte Bild ein Zitat des 27-Jährigen, der in Ingolstadt von Neven Subotic vertreten wurde.
    Borussia Dortmund Europa League Bundesliga
    Translate to
  •   "Der BVB hat zwei Ausrufezeichen gesetzt" 3 days ago - Sport 1
    Borussia Dortmund Tabellenführer. Wie lange hat sich die schwarz-gelbe Seele danach gesehnt. Und die Mannschaft ist es verdient, weil sie zwei richtig gute Spiele geboten hat mit einer Mannschaft, die eine gute Struktur und Ordnung hat.Damit wurde ich also schon nach einer Woche mit meiner These vom letzten Montag widerlegt, dass es passieren könnte, dass der FC Bayern die Führung die gesamte Saison nicht abgibt. Aber trotz des Zwischen-"Tiefs" bleiben die Münchner natürlich der Mega-Favorit. Doch der BVB hat zwei Ausrufezeichen gesetzt und scheint wieder bereit, dem Branchenprimus ernsthaft Paroli zu bieten.Ob das der VfL Wolfsburg auch schaffen wird, hängt stark von der Personalie Kevin De Bruyne ab. Und ich möchte seine Situation und die seines Vereins in dieser Thematik mal mit jener von Thomas Müller und dem FC Bayern vergleichen.Auf der einen Seite lässt sich Klaus Allofs offenbar von den ständig neuen Meldungen von Manchester City, die De-Bruyne-Berater Patrick De Koster geschäftstüchtig lanciert und streut, fortwährend in Diskussionen hineinziehen und offenbar mehr als nur eine Hintertür für einen Wechsel offen - wenn denn die gebotene Summe eine schmerzstillende Höhe erreicht. Auf der anderen Seite gibt es weder in München noch im Müller-Umfeld eine Regung zu Louis van Gaals Werben und Lockrufen zu Manchester United.Deshalb weiß Thomas Müller woran er ist und was er will, hat den Kopf frei und konnte somit zwei blitzsaubere Leistungen abliefern und schon drei Treffer erzielen, die zu zwei Siegen führten. Der Belgier hingegen zaudert auf dem Feld ähnlich wie in seiner Zukunftsentscheidung, und der VfL-Motor stottert erheblich. Ich kann Wolfsburg hier nicht verstehen. Ein Verein, der wirtschaftlich überhaupt keine Nöte hat, andererseits als Fußball GmbH keinen Aktionären Rechenschaft schuldig ist. Man könnte also sagen: Kevin bleibt, Ende der Diskussion.Beim FC Bayern als AG haben die Großaktionäre schon ein gesteigertes Interesse, von einem bilanzwirksamen Angebot zu erfahren, obwohl auch das keine Pflicht wäre. Doch an der Isar hat man gesagt, dass kommen könne, was wolle. Müller bleibt beim Deutschen Meister. Und außer van Gaal ist jeder mit dieser Entscheidung glücklich. Auch von Müllers Berater gibt es hier keinerlei Nebelkerzen.Wie abhängig eine Mannschaft von einem Spieler sein kann, zeigt auch der Saison-Fehlstart von Borussia Mönchengladbach. Hier fehlt der nach Wolfsburg gewechselte Max Kruse ganz offensichtlich, das in der letzten Saison so harmonische Spiel läuft überhaupt nicht rund. Der Verein ist aber in sich so gefestigt, dass hier die Wende schnell geschafft wird.Oben scheint also das Duell Bayern gegen Dortmund wieder Renaissance zu feiern. Fast die gesamte Liga hatte nach dem Knaller-Start an diesem Wochenende den Fuß etwas auf der Bremse. Und ob nach zwei Spieltagen schon ein Trend im Tabellenkeller auszumachen ist? Dazu ist es sicher noch zu früh, wobei das Aufeinandertreffen der Traditionsklubs Hamburg und Stuttgart so viele Wünsche offen ließ, dass es an Realismus grenzt, wenn sich die Fans dieser Vereine bereits Sorgen zu machen beginnen.Fredi Bobic gewann 1996 den EM-Titel mit der Nationalmannschaft, nachdem er in der Saison 1995/96 Bundesliga-Torschützenkönig geworden war. 1997 holte er mit dem VfB Stuttgart als Teil des "Magischen Dreiecks" den DFB-Pokal. 2006 wurde er  zum Abschluss seiner Spielerkarriere mit NK Rijeka kroatischer Pokalsieger. Internationale Erfahrung sammelte er auch als Spieler in England bei den Bolton Wanderers und als Geschäftsführer Sport und Marketing beim bulgarischen Klub Tschernomoretz Burgas. Von 2010 bis 2014 war der 43-Jährige beim VfB Stuttgart zunächst als Sportdirektor und ab 2013 als Vorstand Sport tätig. Darüber hinaus war Fredi Bobic bereits als Experte für SPORT1 bzw. das damalige DSF und den früheren Bundesliga-Sender LIGA total! aktiv.
    Translate to
  •   BVB ist die stärkste Vereinsmarke 3 days ago - Sport 1
    Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund ist auch in der Markenmeisterschaft die Nummer eins im deutschen Fußball. Dies ist das Ergebnis eine aktuellen Studie der Technischen Universität Braunschweig. Zweitstärkte Marke ist Borussia Mönchengladbach gefolgt von Bayern München.Bayern mit schlechtem SympathiewertDer deutsche Rekordmeister verfügt über die höchste Vereinsbekanntheit und erzielt auch im Hinblick auf die Indikatoren der Markeneinstellung als "sehr guter Verein" und als "sehr attraktiver Verein" hohe Zustimmungswerte. Die Bayern verfügen allerdings auch vor RB Leipzig über den zweitniedrigsten Sympathiewert sämtlicher 36 Bundesligisten.Dortmund schaffte es seinerseits trotz der sportlich enttäuschenden zurückliegenden Spielzeit und dem Ende der Ära von Trainer Jürgen Klopp hinsichtlich der Markenwahrnehmung gegenüber der Ligakonkurrenz durchzusetzen. Im Vergleich zu den Vorjahresergebnissen musste der BVB allerdings in dem gebildeten Markenindex leichte Verluste verzeichnen.Hinter Dortmund, Mönchengladbach und den Bayern belegt Zweitligist FC St. Pauli Rang vier vor dem 1. FC Köln. Auf Rang 34 liegt Leipzig hinter dem 1. FC Heidenheim.
    Translate to
  •   Borussia Dortmund score four again 4 days ago - BBC
    From rampant Dortmund to unlikely heroes and a reminder of what Man Utd let go, BBC Sport's look at the stories you may have missed.
    Translate to
  •   Götze geht in den Nahkampf 4 days ago - Sport 1
    Auf den ersten Blick hatte Mario Götze beim 2:1-Sieg des FC Bayern bei 1899 Hoffenheim nicht gerade Bäume ausgerissen.In den Rubriken Torschüsse und Flanken aus dem Spiel klaffte beim 23 Jahre alten Weltmeister eine gähnende Leere, zugleich hatte er nur 45,5 Prozent seiner Zweikämpfe gewonnen. Zum Vergleich: Neuzugang Douglas Costa kam auf 78,6 Prozent gewonnene Zweikämpfe, fünf Torschüsse und acht Flanken. (SERVICE: Die Statistiken des Spiels)Doch Götzes Statistik war diesmal nur die halbe, gar eine verzerrende Wahrheit. Sein Auftritt in der Rhein-Neckar-Arena von Sinsheim könnte für ihn so etwas wie ein Neuanfang beim deutschen Rekordmeister gewesen sein.Vorlage zum Siegtor mit der HackeZunächst einmal dürfte Götze froh gewesen sein, überhaupt von Beginn an spielen zu dürfen. Und Trainer Pep Guardiola ließ ihn sogar bis zum Ende auf dem Platz. Es war eine gute Entscheidung. (DATENCENTER: Die Tabelle der Bundesliga)Denn am 2:1-Siegtor durch Robert Lewandowski war Götze maßgeblich beteiligt. Sehenswert hatte er die Hereingabe von Costa mit der Hacke weiter geleitet."Mario war maßgeblich daran beteiligt, dass wir gewonnen haben", befand Sportvorstand Matthias Sammer später. Eine treffende Aussage und zugleich eine verbale Streicheleinheit. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)Flucht aus München unwahrscheinlichGötze soll und will sich endlich durchbeißen in seinem dritten Jahr in München.Eine Flucht nach Italien oder England ist unwahrscheinlich.Einem Wechsel zum unmittelbaren Konkurrenten VfL Wolfsburg, als möglicher Ersatz für Kevin De Bruyne, würden die Münchner Verantwortlichen nicht zustimmen.SPORT1-Experte Thomas Berthold riet im Volkswagen Doppelpass: "Der Junge muss regelmäßig spielen,  sonst ist es wieder ein verlorenes Jahr. Dann müssen die Bayern ihn auch gehen lassen. Nur trainieren bringt ihn nicht weiter."Götze blüht aufWie wertvoll er für die Bayern sein kann, hat er am Samstag bewiesen.In diesem verrückten Spiel mit dem Rekord-Gegentor durch Kevin Volland nach neun Sekunden, der Verletzung von Medhi Benatia, der Gelb-Roten Karte binnen Sekunden für Jerome Boateng, dem anschließenden verschossenen Elfmeter durch Eugen Polanski und dem Last-Minute-Sieg durch Lewandowski in Unterzahl wurde Götze insbesondere nach der Pause in der offensiven Mittelfeldzentrale immer stärker. Götze legte seine Zurückhaltung ab, blühte auf.Sehenswert war sein Dribbling Mitte der zweiten Halbzeit gegen gleich fünf Hoffenheimer inklusive Abspiel auf Costa, der den Ball neben das Tor schoss."Mario ist viel gerannt, hat viel gearbeitet", sagte Sammer: "Und er hat wieder die 1:1-Situationen gesucht."Das Trickreiche, das BesondereGerade das stimmt die Bayern zuversichtlich, dass der Held des WM-Endspiels endlich auch in München seine unbestrittenen Stärken einbringt.Das Überraschende, das Trickreiche, das Besondere. So wie er es einst bei Borussia Dortmund gezeigt hat.Er scheint den Mut und die Bereitschaft zurück gewonnen zu haben, genau dies wieder einzubringen.Götze geht endlich wieder in den Nahkampf.
    Translate to
  •   Transferendspurt: Das planen die Top-Klubs 4 days ago - Sport 1
    Am 31. August schließt das Transferfenster. Wer noch handeln muss, steht unter Zeitdruck. SPORT1 nimmt die Top-Vereine der Bundesliga in den Fokus, was im Transferendspurt noch passieren könnte.FC Bayern:Entgegen italienischen Medienberichten ist an dem Interesse an Kingsley Coman von Juventus Turin nach SPORT1-Informationen nichts dran. Sportvorstand Matthias Sammer geht zudem davon aus, dass nichts "Großes mehr passieren" wird. Thomas Müller wird selbst bei einem Fabel-Angebot nicht zu Manchester United wechseln, Dante, Mario Götze und der umworbene Sebastian Rode werden sicher bleiben.Einzig die Zukunft von Pierre-Emile Hojbjerg scheint offen zu sein. Im Raum steht ein Wechsel zu Bayer Leverkusen, nach SPORT1-Informationen käme aber nur ein Leihgeschäft in Frage, da der Vertrag von Xabi Alonso im kommenden Sommer ausläuft.VfL Wolfsburg:Geht oder bleibt er? Kevin De Bruyne hält Wolfsburg seit Wochen und Monaten in Atem. Die Chancen auf einen Verbleib scheinen zu steigen, nach Informationen der Bild-Zeitung will der Belgier im kommenden Jahr lieber zu den Bayern statt jetzt zu Manchester City wechseln - trotz eines kolportierten Jahresgehaltes von rund 20 Millionen Euro. Einen Wechsel nach München hatte FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge erst kürzlich ausgeschlossen.Sollte der "Fußballer des Jahres" allerdings doch auf die Insel wechseln, müsste Manager Klaus Allofs noch einmal aktiv werden. Als Ersatz kämen Isco von Real Madrid und Dries Mertens vom SSC Neapel in Frage. Ebenso der Schalker Julian Draxler. Doch ist kaum vorstellbar, dass Horst Heldt den Weltmeister an Wolfsburg abgibt.Dagegen liebäugelt Ivan Perisic mit einem Wechsel zu Inter Mailand, nach Bild-Informationen will der Serie-A-Klub 22 Millionen Euro zahlen und die Ablöse in zwei Raten zahlen. Ob die Wölfe bei dieser Summe schwach werden? Mögliche Nachfolger des Kroaten wären mit Quincy Promes (Spartak Moskau) oder Hakim Ziyech (Twente Enschede) zwei Oranje-Youngsters.Bayer Leverkusen:Trotz des geglückten Bundesliga-Starts besteht für Sportdirektor Rudi Völler Handlungsbedarf. Die Innenverteidigung könnte noch einen erfahrenen Haudegen gebrauchen. Gerne würden die Leverkusener Dante vom FC Bayern loseisen, doch den Brasilianer wollen die Münchner nach SPORT1-Informationen nicht abgeben - schon gar nicht an die unmittelbare Konkurrenz.Laut der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws soll Bayer daher Interesse an einer Leihe des 20 Jahre alten Innenverteidigers Jason Denayer von Manchester City haben. Im Mittelfeld gilt Pierre-Emile Hojbjerg als Wunschkandidat, im Gespräch ist auch hier eine einjährige Ausleihe.Klappt der Transfer des 20-Jährigen nicht, könnten Schalkes Max Meyer oder sogar Gonzalo Castro in den Fokus rücken. Das Leverkusener Urgestein wechselte zwar erst vor wenigen Wochen zu Borussia Dortmund, konnte sich bis jetzt aber noch nicht durchsetzen. Allerdings müsste Leverkusen wohl die erhaltene Ablöse von elf Millionen Euro zurücküberweisen.Eine Verpflichtung eines Mittelfeldmannes wäre umso notwendiger, sollte Lars Bender den Verein noch verlassen. Der defensive Mittelfeldspieler wird von Arsenal London umworben. Sein Wechsel gilt aber als unwahrscheinlich.Calcionews24.com behauptet zudem, Leverkusen stehe kurz vor einer Verpflichtung von Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel. Bayer soll demnach zwölf Millionen Euro für den 24 Jahre alten Franzosen bieten. Neapel hätte aber gerne rund 15 Millionen Euro.Schalke 04:Juventus Turin soll nach wie vor an einer Verpflichtung von Julian Draxler interessiert sein. Manager Horst Heldt reagiert inzwischen genervt auf Fragen über Draxlers Zukunft. "Wenn mich noch ein einziger Journalist auf Julian Draxler anspricht, ticke ich aus", sagte er nach dem Spiel gegen Darmstadt: "Ich habe keinen Bock mehr, mir noch weiter den Mund fusselig zu reden."Heldt bekräftigte erneut, dass es nur einmalig Kontakt zwischen Schalke und Juventus Turin gab. Seither aber nie wieder. Juve-Boss Giuseppe Marotta sagte kürzlich zu Sportm
    Translate to
  •   Hummels: Romantisches Niveau nicht mögich 4 days ago - Sport 1
    Borussia Dortmunds Kapitän Mats Hummels kann die Kommerz-Kritik von Robin Dutt am Profifußball nicht teilen."Der Zwiespalt, guten Fußball sehen zu sollen und das Ganze auf diesem fußballromantischen Niveau der 80er und 90er Jahre zu halten, ist nicht umsetzbar", sagte Hummels nach dem 4:0-Sieg des BVB beim Aufsteiger FC Ingolstadt SPORT1."Wenn man sieht was in anderen Ländern für Geld eingenommen wird, wird man sich noch etwas mehr verkaufen müssen, um konkurrenzfähig zu sein. Sollten wir die Entwicklung verpassen, gehen alle ins Ausland irgendwann. Und dann werden wir so guten Fußball in der Bundesliga nicht mehr sehen", erklärte Hummels weiter.VfB Stuttgarts Sportdirektor Robin Dutt hatte zuvor im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 harsche Kritik an den inzwischen bombastischen Ablösesummen und Spielergehältern geübt."Die Gier frisst langsam unseren Fußball auf! Unser Fußball entfernt sich mit diesen Summen, die nicht mehr enden wollen, ganz weit von dem, wofür wir ihn halten. Es wird kein Spiel mehr, dass auf Trainingsübungen und Taktik aufgebaut ist, sondern ein reines Manager-Spiel. Ich bin nur nicht sicher, ob das der Fußball ist, den wir alle mögen", hatte Dutt im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 gesagt.
    Translate to
  •   Top 5: Die meisten Torschüsse 4 days ago - Sport 1
    Platz 4: Julian Draxler (Schalke 04) - 5 Torschüsse im Spiel gegen Darmstadt 98Platz 4: Robert Lewandowski (FC Bayern) - 5 Torschüsse im Spiel bei 1899 HoffenheimPlatz 2: Ivo Ilicevic (Hamburger SV) - 6 Torschüsse im Spiel gegen den VfB StuttgartPlatz 2: Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund) - 6 Torschüsse im Spiel beim FC IngolstadtPlatz 1: Thomas Müller (FC Bayern) - 7 Torschüsse im Spiel bei 1899 Hoffenheim
    Translate to
  •   Ginter feiert Tor mit Fotograf 4 days ago - Sport 1
    Matthias Ginter hat sein Tor beim klaren Sieg von Borussia Dortmund gegen den FC Ingolstadt (4:0) nicht nur mit seinen Mitspielern gefeiert.Der deutsche Weltmeister rannte nach seinem Treffer zum 1:0 auf einen Fotografen hinter der Bande zu und umarmte ihn herzlich.Bei dem Fotojournalist handelte es sich um Alexandre Simoes, der im Auftrag des BVB hinter dem Tor postiert war. Er arbeitet häufig für die Schwarz-Gelben und erfreut sich im Team großer Beliebtheit.Vor allem zu Ginter pflegt der Fotograf, der von der Mannschaft häufig wegen seiner geringen Körpergröße aufgezogen wird, ein gutes Verhältnis. 
    Translate to
  •   Foot - ALL - Le Borussia Dortmund prend la tête de la Bundesliga après sa victoire (0-4) sur Ingolstadt 4 days ago - L'equipe
    Le Borussia Dortmund a dominé Ingolstadt (0-4) pour le compte de la...
    Borussia Dortmund Bundesliga
    Translate to