Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt News

  •   Köln fertigt Bezirksligisten ab 1 hour ago - Sport 1
    Der 1. FC Köln hat sich während der Länderspielpause in einem Testspiel gegen den unterklassigen Bedburger BV für die kommenden Wochen in der Bundesliga warm geschossen.Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger siegte am Dienstag beim Bezirksligisten mit 11:0 (8:0). Bester Torschütze war Angreifer Bard Finne (19./29./37.) mit drei Treffern.Die weiteren Tore für die Kölner erzielten Philipp Hosiner (10. /14.), Leonardo Bittencourt (12.), Kevin Vogt (30.), Milos Jojic (38.), Frederik Sörensen (50.), Dominique Heintz (76.) und Offensivtalent Lucas Cueto (87.).In der Bundesliga treten die Rheinländer als nächstes am 13. September bei Eintracht Frankfurt an.
    Translate to
  •   Fehlstarts, Exoten und ein Preis-Leistungs-Hit 3 hours ago - Sport 1
    Der Fehlstart des VfB Stuttgart in die neue Saison ist perfekt und diesmal sogar mit einem Negativ-Rekord. Dabei blickten die Schwaben nach den größtenteils erfolgreichen Testspielen erwartungsfreudig und mit viel Euphorie auf die neue Spielzeit.Jetzt wirkt der Kater dafür um so herber. Hoffnung auf Besserung vermag der bislang überzeugende Daniel Didavi zu machen. Der Ex-Nürnberger, dessen Vertrag nur noch bis Sommer 2016 datiert ist, punktet im Vergleich zu seinen Mitspielern überdurchschnittlich gut beim Bundesliga Manager von SPORT1.Schon 13 Zähler hat der Taktgeber der Stuttgarter auf seinem Punktekonto. Didavi ist in der Liste der punktbesten Topspieler der erste Spieler eines Vereins, der nicht unter den besten Fünf rangiert, zusammen mit Wolfsburgs Ricardo Rodriguez und Haris Seferovic von Eintracht Frankfurt.Teuerster Spieler ist auch punktbester SpielerDer zum Zuschauen verdammte Medhi Benatia wurde von zwei seiner Mitspieler beim FC Bayern vom Thron gestoßen: Doppeltorschütze Thomas Müller und Ball-Akrobat Douglas Costa teilen sich die Spitzenposition mit jeweils 20 Punkten. Damit beansprucht der teuerste Spieler (Costa) nun auch in dieser Kategorie den Platz an der Sonne für sich.Die Hälfte der zehn Top-Spieler sind beim FCB angestellt: Neben den beiden Führenden sind dies noch Arturo Vidal, Robert Lewandowski und Benatia mit jeweils 15 Punkten. Unter den Top 10 finden sich dazu die drei BVB-Spieler Henrikh Mkhitaryan (18 Punkte), Pierre-Emerick Aubameyang (17) und Mats Hummels (15).Komplettiert wird die Liste durch die 'Exoten' Stefan Bell (17) von Mainz 05 und dem Kölner Anthony Modeste (15).Borussen-Offensive stocktAuch bei Borussia Mönchengladbach ist der historische Fehlstart perfekt. Bis der erste Gladbacher in der Liste der Top-Spieler auftaucht, dauert es lang: Tony Jantschke und Patrick Herrmann haben bislang jeweils acht Zähler eingefahren. Die Stürmer der Fohlen sind noch ohne ein einziges Tor. Die vor der Saison so hoch gepriesene Offensive der Borussia um den Schweizer Nationalspieler Josip Drmic hat deutliche Startschwierigkeiten.Nur zwei Tore aus drei Spielen - und das als sechstteuerstes Team: Keine erfreuliche Zeit für User, die in ihrer Ausrichtung auf die Fohlen gesetzt haben.Insgesamt kommt der gesamte Borussen-Kader nur auf 41 Punkte, genauso wie der des VfB. Damit liegen die beiden Teams an vierzehnter Stelle im Gesamtpunkteklassement beim Bundesliga Manager von SPORT1.Mutu ist Preis-Leistungs-HitGanz im Gegensatz zu den Spielern von Mainz 05. Die Rheinland-Pfälzer haben nach Darmstadt und Ingolstadt den geringsten Marktwert, doch bei den Punkten steht der FSV mit 107 Gesamtpunkten nach den Spitzenteams von Borussia Dortmund (166) und Bayern München (146) auf dem dritten Rang.Den Löwenanteil am Mainzer Punkteregen hält ohne Frage Doppeltorschütze Yoshinori Muto. Dem Mainzer Neuzugang gelangen im dritten Spiel seine ersten Treffer für die 05er - mit sieben Punkten bei einem Marktwert von 1.580.000 war der Japaner damit ein absoluter Preis-Leistungs-Hit.
    Translate to
  •   Der Alles-oder-Nichts-Mann 5 hours ago - Sport 1
    Joachim Löw weiß, was er an Bastian Schweinsteiger hat. Wenn es um alles geht, ist er zur Stelle.So war es im WM-Finale 2014 gegen Argentinien, als der Mittelfeldchef die deutsche Mannschaft mit einer aufopferungsvollen und beeindruckenden Leistung zum Titel führte. Jeder erinnert sich an den blutenden Schweinsteiger auf dem Rasen des Maracana in Rio de Janeiro.Was viele aber vielleicht vergessen haben, ist Schweinsteigers Weg ins Endspiel. Der Mittelfeldspieler hatte nach einer von Verletzungen überschatteten Saison in der Vorbereitung auf die WM zunächst fast nur Lauftraining absolviert. In Brasilien verpasste er den Auftaktsieg gegen Portugal, erst nach und nach steigerte Löw Schweinsteigers Spielzeit.Doch als es um Alles oder Nichts ging, war Schweinsteiger da. In den K.o.-Spielen gegen Algerien und Frankreich stand er bereits in Löws Startelf, ebenso beim historischen 7:1-Halbfinalsieg gegen Brasilien."Alles in die Waagschale werfen"Am Freitag gegen Polen (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) und am Montag in Schottland (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) geht es zwar nicht um alles, aber um sehr viel: die Qualifikation für die Europameisterschaft.Mit einem Sieg gegen Polen würde das DFB-Team die Tabellenführung übernehmen und drei Tage später den entscheidenden Schritt für die Teilnahme an der Endrunde machen."Zwei wichtige Spiele liegen vor uns, darauf freut man sich. Wir wollen voll angreifen und werden alles in die Waagschale werfen", kündigte der Kapitän am Dienstag in Frankfurt an.Löw lobt Siegeswillen und FührungsqualitätenDass Schweinsteiger die Mannschaft nach Frankreich führen wird, davon ist auch der Bundestrainer überzeugt."Ich brauche ihn dann, wenn es für uns wichtig ist. Dann weiß ich, dass er führt und Verantwortung übernimmt und Siegeswillen zeigt wie kein anderer", sagte Löw zuletzt im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.Doch Wille allein reicht nicht, das wissen der Bundestrainer und auch sein verlängerter Arm auf dem Rasen. Der Körper muss auch mitspielen.Schweinsteiger kann die Mannschaft nur anführen, wenn er wirklich fit ist - und das war er in der Vergangenheit eben häufig nicht.Immer wieder warfen kleinere oder größere Blessuren den mittlerweile 31-Jährigen zurück, im Verein und in der Nationalmannschaft verpasste er etliche Partien.Trainer sind gefordert"Bastian hat viele große Turniere und viele Jahre bei einem Spitzenverein hinter sich. Der Kraftaufwand war enorm. Vielleicht brauche ich ihn nicht mehr in jedem Testspiel", meinte Löw.Schließlich müsse man "bei Spielern über 30, die über Jahre hinweg einer unglaublich hohen Belastung ausgesetzt waren, als Vereins- oder Nationaltrainer auch wissen, wann man ihnen eine Pause zugesteht".Löw weiß genau, wie er die Belastung zu dosieren hat, schließlich begleitet er Schweinsteiger schon seit 2004 in der Nationalmannschaft. Auch Louis van Gaal kennt seine Stärken und Schwächen aus dem Effeff. Von 2009 bis 2011 trainierte er Schweinsteiger beim FC Bayern, seit Mitte Juli coacht er ihn bei Manchester United.Van Gaal setzt auf seine Nummer 31Trotz einiger Anlaufschwierigkeiten setzt der Niederländer voll auf seine Nummer 31. "Ich will Schweinsteiger langsam heranführen", erklärte der Niederländer zuletzt.Bisher konnte der Ex-Münchner dem Spiel der Red Devils nicht seinen Stempel aufdrücken. In der bekannt hitzigen englischen Boulevardpresse wurden seine ersten Kurzauftritte kritisch beurteilt. Am Wochenende absolvierte Schweinsteiger erstmals ein Spiel über 90 Minuten, doch er leistete sich einen Fehler und United handelte sich prompt die erste Saisonniederlage ein.Doch der DFB-Kapitän blickt nach vorn. "Ich habe bei United jeden Tag eine neue Herausforderung. Das bringt mich weiter", betont er. Sein Vereinstrainer, von dem Schweinsteiger am Dienstag sagte, er habe "sein Herz immer noch am rechten Fleck", gewährt ihm die Zeit, die er zur völligen Eingewöhnung in England braucht.Denn auch van Gaal weiß, was er an Schweinsteiger hat: "Er ist ein Spieler, der auf dem Pla
    Translate to
  •   Schweinsteiger und Müller wiedervereint 6 hours ago - Sport 1
    Es ist noch nicht lange her, da haben Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller gemeinsam für den FC Bayern gezaubert. Seitdem es Schweinsteiger zu Manchester United zog, muss Müller ohne ihn auskommen - jedoch nur vorübergehend.Beim Zusammentreffen der Nationalmannschaft in Frankfurt waren die ehemaligen Teamkollegen schon wieder vereint. Bei einer Partie Fußball-Tennis stimmten sie sich auf das Länderspiel des DFB-Teams am Samstag gegen Polen ein.Mit reichlich Spaß wie man sieht.
    Translate to
  •   Muto zum Spieler des Spieltags gewählt 6 hours ago - Sport 1
    Die User von SPORT1 haben Yoshinori Muto vom FSV Mainz 05 zum Spieler des 3. Spieltags der Bundesliga gewählt.Mit 55 Prozent der Stimmen setzte sich Muto gegen Thomas Müller (35 Prozent) vom FC Bayern und Luc Castaignos von Eintracht Frankfurt (10 Prozent) durch.Muto erzielte beim klaren 3:0-Sieg der Mainzer gegen Hannover 96 zwei Tore und bereitete das dritte vor.Nutzen Sie Ihre Chance und gewinnen Sie mit "DRUTEX - Die Wahl der Champions" ein Fußball Wochenende inklusive Stadionbesuch in München. Mit etwas Glück erhalten Sie eines von drei Paketen, bestehend aus: 2x Tickets für das Heimspiel des FC Bayern gegen Hertha BSC Berlin am 14. Spieltag2x Trikots von Philipp Lahm1x Hotelübernachtung für den Gewinner und eine Begleitperson2x Tickets für den Volkswagen DoppelpassDie Chance auf den Gewinn besteht ausschließlich bei telefonischer Teilnahme. 
    Translate to
  •   Weltmeister am Ball: Für Eintrachts Dietmar Roth 6 hours ago - Kicker
    Die Weltmeister Guido Buchwald, Andreas Möller, die Nationalspieler Frank Mill, Ralf Weber, Rudi Bommer, Thomas Helmer und viele andere ehemalige Bundesligagrößen schnüren am 13. September 2015 (16.30 Uhr) noch einmal die Fußballschuhe: Im Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg in einem Benefizspiel für Dietmar Roth (51, 264 Spiele für Eintracht Frankfurt). Auch Rudi Völler wird als Coach des Bundesliga-Allstar-Teams an der Seitenlinie stehen.
    Translate to
  •   "Van Gaal hat Herz am rechten Fleck" 6 hours ago - Sport 1
    Sieben Wochen nach seinem Wechsel zu Manchester United ist Bastian Schweinsteiger voll des Lobes für seinen alten und neuen Trainer Louis van Gaal."Er hat das Herz noch immer am rechten Fleck", sagte der Mittelfeldspieler über den Niederländer, unter dem er einst schon beim FC Bayern spielte.Sein Wechsel nach England sei im Nachhinein die richtige Entscheidung gewesen: "Ich habe bei United jeden Tag eine neue Herausforderung. Das bringt mich weiter", meinte der DFB-Kapitän am Dienstag auf der Pressekonferenz vor den EM-Qualifikationsspielen gegen Polen und Schottland."Zwei wichtige Spiele liegen vor uns, darauf freut man sich. Wir wollen voll angreifen!", gab Schweinsteiger die Richtung vor.Man werde die anstehenden Partien "mit aller Macht angehen", um die erforderlichen Punkte einzufahren.Vor allem das Duell mit dem Tabellenführer am Freitag in Frankfurt werde allerdings alles andere als ein Selbstgänger, erklärte der Mittelfeldmotor: "Polen war immer schon sehr gut, sie fahren gute Ergebnisse ein und haben Qualität."
    Translate to
  •   Köpke: "Torwart muss gegen Polen hoch stehen" 8 hours ago - Kicker
    Im Vorfeld des Doppel-Spieltags in der EM-Qualifikation mit den beiden Partien gegen Polen (4. September) und in Schottland (7. September) stellten sich zunächst Co-Trainer Thomas Schneider Torwart-Coach Andreas Köpke in Frankfurt im Rahmen einer Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.
    Translate to
  •   DFB: Löws Spieler beim Dopingtest 8 hours ago - Sport 1
    Sechs Nationalspieler sind bei einer unangemeldeten Dopingprobe der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) im Teamhotel in Frankfurt/Main getestet worden. Die sechs ausgelosten Spielern mussten eine Urinprobe abgeben, zwei Akteuren wurde zusätzlich eine Blutprobe entnommen.Die NADA führt regelmäßig solche Proben durch. Weltmeister Deutschland spielt in der EM-Qualifikation am Freitag in Frankfurt gegen Polen (20.45 Uhr).
    Translate to
  •   Watzke kritisiert Transfer-Wahnsinn 12 hours ago - Sport 1
    Hans-Joachim Watzke, Chef von Borussia Dortmund, hat Kritik am Transfer-Wahnsinn der vergangenen Wochen geübt und eine Änderung gefordert: "Mich nervt das kolossal. Wir müssen das Transfer-Fenster wieder zurück schieben auf den 1. August", sagte Watzke bei Sky.Er meint: "Was jetzt in den letzten zwei, drei Tagen passiert, ist grauenvoll."Watzke begründet seine Kritik wie folgt: Ihn störe es, "dass die ganz großen und reichen Klubs am 30. oder 31. August mit 20, 30, 40 oder 50 Mio noch mal alles durcheinander würfeln - da fragst du dich als Trainer, warum du eine Saisonvorbereitung machst und dann noch vier Mann abgibst und vier Mann dazu kriegst"."Alles Wahnsinn!", findet Watzke.Unterstützung erhält er von anderen Bundesliga-Bossen. Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen meint: "Es wäre auf jeden Fall fairer, wenn das Transferfenster mit dem ersten Spieltag schließt und auch für das ganze Jahr geschlossen bleibt und nicht im Winter noch mal geöffnet wird."Ähnlich argumentieren auch Gladbachs Manager Max Eberl und Herthas Manager Michael Preetz.Allerdings gehen die Meinungen in der Bundesliga auseinander. Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking hält dagegen: "In den letzten Jahren waren alle mit dem Zeitrahmen fürs Transfer-Fenster sehr zufrieden."Sein Team hatte mit den Transfers von Kevin De Bruyne (zu Manchester City), Julian Draxler (vom FC Schalke 04) und Dante (vom FC Bayern) in letzter Minute noch einmal viel geändert.
    Translate to
  •   LIVE: Schweinsteiger zur EM-Quali 13 hours ago - Sport 1
    Es wird wieder ernst: Die deutsche Nationalmannschaft blickt auf die beiden richtungweisenden EM-Qualifikationsspiele gegen Polen (in Frankfurt, Fr. ab XY Uhr im LIVETICKER) und Schottland (in Glasgow, Mo., beide Spiele ab 20.15 Uhr im LIVETICKER).Mit dabei ist auch dann auch Neu-England-Legionär Bastian Schweinsteiger (Manchester United), der zuvor während einer Pressekonferenz (ab 12.20 Uhr im LIVETICKER) wie DFB-Team-Co-Trainer Thomas Schneider und Torwart-Coach Andreas Köpke Rede und Antwort steht.+++ HIER AKTUALISIEREN ++++++ 11.44 Ihr: Löw: EM plus Rio nicht vorstellbar +++Doppelstarts deutscher Nationalspieler bei der EURO in Frankreich und Olympia in Rio de Janeiro wird es 2016 aller Voraussicht nach nicht geben. "Nein, das kann ich mir angesichts der Terminkonstellation fast nicht vorstellen. Das würde schwierig", sagte Bundestrainer Joachim Löw dem kicker.Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 steigt die Fußball-EM, vom 3. bis 20. August schließlich das olympische Fußballturnier, für das sich Deutschland durch den Halbfinal-Einzug der U21-Junioren bei der EM erstmals seit 1988 qualifiziert hat.Grundsätzlich habe man aber "das Bestreben, die bestmögliche Mannschaft nach Rio zu schicken, wie immer die auch aussehen wird", versicherte Löw: "Das gilt es natürlich auch, mit der Liga und den Vereinen diese Terminproblematik zu bewältigen."+++ 11.30 Uhr: Bitte auch Fortschritte +++Es geht Löw aber nicht nur um das Ticket zur EM in Frankreich, sondern auch um die Weiterentwicklung der Mannschaft für die Mission WM-Titelverteidigung."Die starken Mannschaften sehen sich immer mehr einer extremen Defensive des Gegners ausgesetzt. Die vermeintlich schwächeren Mannschaften sind inzwischen in der Lage, gut organisiert zu spielen, weil ihre Spieler eine elementar gute taktische und technische Ausbildung besitzen, körperlich über eine Grundfitness verfügen. Für die Weltspitze wird es extrem wichtig, Lösungen gegen solche Gegner zu finden", meinte Löw.Allerdings komme die deutsche Auswahl "damit klar, wenn auch nicht in jedem Spiel über die volle Distanz. Wir sind eine Mannschaft, die in der Lage ist ein Spiel zu machen und die gelernt hat, einen Gegner zu dominieren. Die Laufwege, die Raumaufteilung, das Spiel im letzten Drittel sind entscheidend, vor allem der letzte Pass. Wir machen das noch nicht perfekt, aber schon sehr gut."+++ 11.25 Uhr: Bundestrainer guter Dinge +++Dennoch zeigte sich der Weltmeistercoach diesbezüglich durchaus zuversichtlich."Nach der WM waren etliche Spieler körperlich und geistig müde, ein gewisser Spannungsabfall nach einem großen Turnier ist normal", so Löw. "Jetzt war die Sommerpause lang genug, der Großteil der Spieler konnte die Vorbereitung komplett durchziehen. Deshalb erwarte ich, dass sich die Mannschaft in einer anderen Verfassung präsentieren wird. Wir werden eine Mannschaft auf dem Platz haben, die Polen schlägt."+++ 11.25 Uhr: Löw fordert mehr +++Nach dem durchwachsenen Start in die EM-Qualifikation sieht Bundestrainer Joachim Löw das DFB-Team in den Spielen gegen Polen und Schottland in der Bringschuld.Dabei komme es gar nicht so sehr auf die aktuelle Form an, erklärte der 55-Jährige im Interview mit dem kicker: "Die beiden Partien sind primär eine Frage des unbedingten Siegeswillens."+++ 11.10 Uhr: Die Ausgangslage +++Die DFB-Auswahl (12 Punkte) gilt in den beiden Spiele in der Gruppe D gegen Tabellenführer Polen (14) und den Drittplatzierten Schottland (11) als Favorit. "Wir haben es selbst in der Hand, unserem hohen Anspruch gerecht zu werden und die Tabellenführung zu übernehmen. Unser Ziel kann nur lauten, die beiden Spiele zu gewinnen. Ich gehe davon aus, dass uns das gelingt", sagte Löw.+++ 11.01 Uhr: Ter Stegen sticht Leno aus +++Nicht nominiert wurde wieder einmal Mario Gomez. Im Kampf um die Position des dritten Torhüters hinter Manuel Neuer und Ron-Robert Zieler hat ter Stegen trotz seiner "halben Stelle" beim Champions-League-Sieger FC Barcelona einstweilen seinen Rivalen Bernd Leno von B
    Translate to
  •   Bochum behält die weiße Weste 22 hours ago - Kicker
    Fünf Spiele, fünf Siege: Der VfL Bochum bleibt nach dem 1:0 gegen 1860 München die Nummer eins. Am Sonntag setzte sich Nürnberg im Krisengipfel gegen Düsseldorf durch. In einen Rausch spielte sich Braunschweig gegen den KSC. Der FSV Frankfurt gewann knapp gegen St. Pauli. Im Spitzenspiel am Freitag ließ Freiburg dem stark in die Saison gestarteten SV Sandhausen keine Chance. In Berlin sah Union lange wie der Sieger aus, ehe Leipzig noch den Ausgleich erzielte. Bielefeld holte sich am Samstag im Derby in Paderborn den ersten Dreier. Duisburg gab diesen gegen Fürth in letzter Sekunde aus der Hand.
    Translate to
  •   LIVE! Bremst 1860 mit Liendl die Bochumer Siegesserie? 1 day ago - Kicker
    Am Montagabend will Spitzenreiter Bochum die Weste gegen 1860 München weiß halten. Am Sonntag setzte sich Nürnberg im Krisengipfel gegen Düsseldorf durch. In einen Rausch spielte sich Braunschweig gegen den KSC. Der FSV Frankfurt gewann knapp gegen St. Pauli. Im Spitzenspiel am Freitag ließ Freiburg dem stark in die Saison gestarteten SV Sandhausen keine Chance. In Berlin sah Union lange wie der Sieger aus, ehe Leipzig noch den Ausgleich erzielte. Bielefeld holte sich am Samstag im Derby in Paderborn den ersten Dreier. Duisburg gab diesen gegen Fürth in letzter Sekunde aus der Hand.
    Translate to
  •   Liverpool-Talent nach Frankfurt 1 day ago - Sport 1
    FSV Frankfurt hat den nigerianischen U20-Nationalstürmer Taiwo Awoniyi vom englischen Spitzenklub FC Liverpool ausgeliehen.Am Montag erhielt der 18-Jährige bei den Hessen einen Leihvertrag bis zum 30. Juni 2016."Er ist ein sehr talentierter Spieler, der über uns den nächsten Schritt gehen will", sagte FSV-Trainer Tomas Oral.
    Translate to
  •   Milde Strafe für Stuttgarter Tyton 1 day ago - Sport 1
    Der VfB Stuttgart muss im Auswärtsspiel am 12. September bei Hertha BSC auf Torwart Przemyslaw Tyton verzichten.Der Pole wurde nach seiner Roten Karte im Spiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (1:4) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für eine Partie gesperrt. Der Verein stimmte dem Urteil bereits zu.In Berlin müssen die Schwaben deshalb ihren dritten Torwart Odisseas Vlachodimos aufbieten.Denn neben Tyton fehlt auch Mitch Langerak, der nach einer Operation am Knie noch länger ausfallen wird.
    Translate to
  •   Hrubesch verzichtet auf Vlachodimos 1 day ago - Sport 1
    Nach Absprache mit dem VfB Stuttgart verzichtet U21-Trainer Horst Hrubesch in den Länderspielen der Junioren gegen Dänemark am Donnerstag und in Aserbaidschan fünf Tage später auf Torhüter Odisseas Vlachodimos.Die Entscheidung sei "aufgrund der aktuellen Situation in Stuttgart und in enger Abstimmung" mit dem VfB geschehen, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.Nachnominiert wurde von Hrubesch Jannik Huth, der als Stammtorhüter der Reserve des 1. FSV Mainz 05 als Zweiter der Dritten Liga derzeit für Aufsehen sorgt.Vlachodimos, eigentlich dritter Torhüter des VfB und Keeper der Drittliga-Mannschaft der Stuttgarter, war am Samstag beim 1:4 im Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt eingewechselt worden, nachdem Przemyslaw Tyton die Rote Karte gesehen hatte. Mitchell Langerak ist verletzt.Der 21 Jahre alte Vlachodimos war erstmals für die U21-Auswahl nominiert worden.
    Translate to
  •   St. Pauli holt Hornschuh vom FSV 1 day ago - Sport 1
    Zweitligist FC St. Pauli hat auf den Wechsel von Linksverteidiger Marcel Halstenberg zum Ligarivalen RB Leipzig reagiert und Abwehrspieler Marc Hornschuh bis zum Saisonende unter Vertrag genommen.Der 24-Jährige war erst zu Beginn der gerade begonnenen Spielzeit vom Drittliga-Absteiger Borussia Dortmund II zum FSV Frankfurt gewechselt.Für Halstenberg erhalten die Hamburger rund drei Millionen Euro, es ist der höchste Transfererlös der Vereinsgeschichte.
    Translate to
  •   Luc Castaignos (Eintracht Frankfurt) 1 day ago - Kicker
    Translate to
  •   Hornschuh wechselt ans Millerntor 1 day ago - Kicker
    Der FC St. Pauli hat auf den Abgang von Marcel Halstenberg reagiert und verpflichtet Marc Hornschuh vom Ligakonkurrenten FSV Frankfurt. Wie die Kiez-Kicker auf ihrer Website mitteilten, unterschreibt der 24-jährige Abwehrspieler einen Kontrakt bis 2016, der zudem eine Option auf ein weiteres Jahr beinhaltet.
    Translate to
  •   Frankfurt holt WM-Teilnehmer Haji Safi an Bord 1 day ago - Kicker
    Der FSV Frankfurt ist nach zwei Siegen in Serie endlich in der Spur - und auch auf dem Transfermarkt haben die Verantwortlichen am Montag den nächsten Erfolg verbucht. Mit dem iranischen WM-Fahrer Ehsan Haji Safi ist dem aktuellen Tabellenneunten ein vergleichsweise dicker Fisch ins Netz gegangen. Der variabel einsetzbare 25-Jährige freut sich aufs "Weltmeisterland".
    Translate to
  •   FSV holt iranischen Nationalspieler 1 day ago - Sport 1
    Der FSV Frankfurt hat kurz vor Ende der Transferperiode noch einmal einen neuen Spieler verpflichtet.Ehsan Haji Safi wechselt mit sofortiger Wirkung vom Sepahan FC zum FSV Frankfurt. Der iranische Nationalspieler unterschreibt beim Zweitligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Der 25-Jährige kann im linken Mittelfeld, als linker Verteidiger sowie im defensiven Mittelfeld spielen.69 Mal kam der Linksfuß in der Nationalmannschaft des Iran zum Einsatz, darunter die 3 Vorrundenspiele bei der Weltmeisterschaft 2014."Ehsan Haji Safi ist trotz seines vergleichsweise jungen Alters ein international sehr erfahrener Spieler, ein Weltmeisterschaftsteilnehmer. Mit ihm werden wir die Lücke auf der linken Seite schließen, zudem haben wir durch seine Vielseitigkeit mehr Optionen im Mittelfeld", so Tomas Oral, Cheftrainer FSV Frankfurt, über den Neuzugang.
    Translate to
  •   "Freizeitverbot, Krankheitsverbot" 1 day ago - Sport 1
    31. August, 18 Uhr. Das ist die Deadline. Danach geht nichts mehr, haben die Manager der deutschen Fußball-Profiklubs Sendepause, stört kein Spielerberater mehr in der ausgedehnten Mittagspause... Von wegen.Auch nach 18 Uhr wird es weiter hoch hergehen. Denn ausländische Märkte sind teils noch Stunden, teils noch Tage offen. Da wird noch kräftig weiter verhandelt. Aber das große Ganze ist dann schon gelaufen."Freizeitverbot. Krankheitsverbot." So habe ich mal spaßeshalber die letzten Tage der geöffneten Transferfenster umschrieben. Da kommt Hektik auf in fast jedem Klub.Da müssen die Mannschaftsärzte und die unterschriftsberechtigten Vorstandsmitglieder rund um die Uhr erreichbar sein. In diesem Jahr ist es ja noch eine Nuance schlimmer: Durch die englische Geldschwemme, die aktuell in die Bundesliga schwappt und für die Zukunft noch vermehrt droht, versuchen sich viele Vereine schon im Hinblick auf die nächsten Transferzeiten zu wappnen.Sehr bemerkenswert finde ich, wie Klaus Allofs mit dem plötzlich vorhandenen Geldbatzen umgeht: Mit Dante Routine für die Defensive, mit Julian Draxler ein ausgewiesenes Riesentalent, das in seinem Heimatklub Schalke zuletzt ein wenig in der Sackgasse schien, aus der ihn wohl kaum jemand besser wieder rausführen kann, als Wolfsburg-Coach Dieter Hecking.Neben strategischen Überlegungen ist manche Last-Minute-Handlung auch der Aktualität geschuldet. Siehe VfB Stuttgart. Ein Torhüter verletzt, einer nun rot-gesperrt. Da muss gut überlegt werden, ob man das Torwartgefüge, das ja bis in die Jugend hinunter strukturiert ist, nun einfach verschiebt, oder noch einen Backup für den hochtalentierten Odisseas Vlachodimos holt – möglicherweise gar nur für ein halbes Jahr.Max Eberl wird trotz völlig missratenem Saisonstart seine ihn auszeichnende Bierruhe weiter bewahren. Was in diesen Wochen bei Borussia Mönchengladbach auf dem Platz passiert, erinnert zwar fatal an das der anderen Borussia vor zwölf Monaten, aber er weiß um die Stärke des Kaders und seines Trainers.Womit wir beim zweiten Null-Punkte-Klub wären. Während ich die ersten zwei Saisonspiele des VfB Stuttgart vor dem TV-Schirm ja genoss, tat es dieses Mal ein bisschen weh zuzuschauen. Ich kenne die enormen Qualitäten eines Martin Harnik, aber auch seine Leistungsschwankungen. In Topform hätte er die Frankfurter alleine aus dem Stadion geschossen.Ruhe, die es aber in Stuttgart nie lange gibt, täte nun gut. Ein wenig mehr Ruhe auch auf dem Platz, wo die Balance zwischen begeisterndem Angriffsspiel und energischer Defensive schnellstens gefunden werden muss.Fredi Bobic gewann 1996 den EM-Titel mit der Nationalmannschaft, nachdem er in der Saison 1995/96 Bundesliga-Torschützenkönig geworden war. 1997 holte er mit dem VfB Stuttgart als Teil des "Magischen Dreiecks" den DFB-Pokal. 2006 wurde er  zum Abschluss seiner Spielerkarriere mit NK Rijeka kroatischer Pokalsieger. Internationale Erfahrung sammelte er auch als Spieler in England bei den Bolton Wanderers und als Geschäftsführer Sport und Marketing beim bulgarischen Klub Tschernomoretz Burgas. Von 2010 bis 2014 war der 43-Jährige beim VfB Stuttgart zunächst als Sportdirektor und ab 2013 als Vorstand Sport tätig. Darüber hinaus war Fredi Bobic bereits als Experte für SPORT1 bzw. das damalige DSF und den früheren Bundesliga-Sender LIGA total! aktiv.
    Translate to
  •   VfL Bochum will Spitze festigen 1 day ago - Sport 1
    Der VfL Bochum will die Vorlagen der Konkurrenz nutzen und die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga festigen.Nach der überraschenden Niederlage des FC St. Pauli am Sonntag beim FSV Frankfurt können sich die Westfalen im Montagsspiel gegen den TSV 1860 München (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm) ein Polster an der Tabellenspitze verschaffen.Mit dem fünften Sieg im fünften Spiel betrüge der Vorsprung dann drei Punkte auf Bundesliga-Absteiger SC Freiburg. Bei einer Niederlage droht dem VfL allerdings der Sturz auf Platz zwei."Wir sind nicht in der Lage, trotz der zwölf Punkte, uns als Favorit zu bezeichnen", mahnte VfL-Trainer Gertjan Verbeek. "Wir müssen weiter Vollgas geben. Natürlich werden wir auch wieder ein Spiel verlieren, wenn wir nicht aufpassen, kann das schon am Montag der Fall sein."Die bislang noch sieglosen Löwen hoffen derweil trotz der scheinbar klaren Rollenverteilung auf eine Überraschung. "Ich glaube, dass Bochum uns liegt", sagte 1860-Trainer Torsten Fröhling. "Wir müssen einfach da weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört haben. Wir fahren zum VfL, um zu punkten."SPORT1 überträgt das Montagsspiel der 2. Bundesliga zwischen dem VfL Bochum und 1860 München ab 19.45 Uhr in HATTRICK LIVE im TV und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm. Zudem begleitet SPORT1 die Partie im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.
    Translate to
  •   Top 5: Die meisten Torschüsse 2 days ago - Sport 1
    Platz 3: Daniel Didavi (VfB Stuttgart) - 4 Torschüsse im Spiel gegen Eintracht FrankfurtPlatz 3: Thomas Müller (FC Bayern) - 4 Torschüsse im Spiel gegen Bayer LeverkusenPlatz 3: Yoshinori Muto (Mainz 05) - 4 Torschüsse im Spiel gegen Hannover 96Platz 2: Michael Gregoritsch (Hamburger SV) - 5 Torschüsse im Spiel beim 1. FC KölnPlatz 1: Anthony Ujah (Werder Bremen) - 8 Torschüsse im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach
    Translate to
  •   Dortmund weiter an der Spitze - Gladbachs Horror-Start 2 days ago - Kicker
    Dortmund feierte am Sonntag gegen Hertha den dritten Sieg in der Liga, kassierte beim 3:1 aber das erste Gegentor. Zudem mussteGladbach die dritte Pleite in Serie hinnehmen und bleibt Letzter. Am Samstag demonstrierte der FC Bayern gegen Leverkusen seine Stärke. Zuvor setzte es für Stuttgart gegen Frankfurt die nächste Niederlage. Aufregung gab es in Köln, wo der HSV unterlag. Ingolstadt gewann erstmals gegen Augsburg, während Mainz die 96er abfertigte. Keine Tore fielen in Darmstadt. Zum Auftakt bewies Wolfsburg gegen Schalke, dass es auch ohne De Bruyne geht.
    Translate to
  •   "Stuttgart fehlt die Balance" 2 days ago - Sport 1
    Hallo Fußballfans,der VfB Stuttgart ist mit drei Niederlagen in die Saison gestartet. Beim 1:4 gegen Frankfurt wurde die Mannschaft von Trainer Alexander Zorniger kalt erwischt.Natürlich ist es für die Offensivspieler schön, wenn man Pressing spielt. Aber im Moment stimmt die Verbindung zur Defensive nicht. Die Abstände werden gegen Ende des Spiels immer größer. Es bedarf schon einer besonderen Qualität in der Defensive, damit man so einen Spielstil erfolgreich spielen kann.Anders als der VfB, der schon beim 1:3 gegen den 1. FC Köln ähnliche Schwächen gezeigt hatte wie gegen Frankfurt, bewegt sich Köln nach zwei Siegen und einem Remis im ruhigen Fahrwasser.Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger hatte in den ersten drei Spielen allerdings auch etwas Glück. In Stuttgart hätte man verlieren können. Mit sieben Punkten stehen die Kölner hinter Bayern, Dortmund und Wolfsburg auf Platz vier und können sich ganz entspannt in die Länderspielpause verabschieden.Der FC Bayern hatte beim 3:0 gegen im Topspiel keinerlei Mühe. Die Bayern hatten immer Überzahl über die Außen und haben den Gegner einfach müde gespielt. Leverkusen hatte dann schwere Beine von der englischen Woche.  Herausragend war Douglas Costa. Er sucht immer den direkten Weg zum Tor, hat ein enormes Selbstvertrauen und eine ungeheure Qualität. Und er weiß, was die Fans sehen wollen, das hat er mit seinem Lupfer-Trick in der Schlussphase gezeigt. Die Zuschauer gehen doch ins Stadion, um solche Kabinettstückchen zu sehen. Fußball ist ein Showgeschäft, es ist doch wunderbar, dass ein Spieler sowas zeigt.Für Costa heben die Bayern 30 Millionen Euro bezahlt, Manchester City soll für Kevin De Bruyne angeblich 80 Millionen bezahlen. Dass De Bruyne 80 Millionen Wert sein soll, versteht doch keiner! International hat er noch nicht viel erreicht. Er muss sich erst einmal im Starensemble in Manchester durchsetzen.Das englische Geld macht alle wahnsinnig. Es ist aber auch eine Chance für die Vereine in Deutschland, einen anderen Weg zu gehen. Man muss kreativer denken und handeln. Die deutschen Klubs sind im Nachwuchsbereich gut aufgestellt. Das ist der richtige Weg.Bis demnächst,euer Thomas StrunzEx-Nationalspieler Thomas Strunz ist als Experte im Volkswagen Doppelpass tätig und wechselt sich in dieser Saison bei der sonntäglichen Doppelpass-Kolumne mit Thomas Berthold ab.
    Translate to
  •   LIVE! BVB siegt weiter - Kommt Gladbach in Fahrt? 2 days ago - Kicker
    Dortmund feierte am Sonntag gegen Hertha den dritten Sieg in der Liga, kassierte beim 3:1 aber das erste Gegentor. Danach willGladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden. Am Samstag demonstrierte der FC Bayern gegen Bayer Leverkusen seine Stärke. Zuvor setzte es für Stuttgart gegen Frankfurt die nächste Pleite. Aufregung gab es in Köln, wo der HSV unterlag. Ingolstadt gewann erstmals gegen Augsburg, während Mainz die 96er abfertigte. Keine Tore fielen in Darmstadt. Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht.
    Translate to
  •   BVB siegt und grüßt weiter von ganz oben 2 days ago - Kicker
    Dortmund feierte am Sonntag gegen Hertha den dritten Sieg in der Liga, kassierte beim 3:1 aber das erste Gegentor. Danach willGladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden. Am Samstag demonstrierte der FC Bayern gegen Bayer Leverkusen seine Stärke. Zuvor setzte es für Stuttgart gegen Frankfurt die nächste Pleite. Aufregung gab es in Köln, wo der HSV unterlag. Ingolstadt gewann erstmals gegen Augsburg, während Mainz die 96er abfertigte. Keine Tore fielen in Darmstadt. Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht.
    Translate to
  •   Frankfurt lange ohne Chandler 2 days ago - Sport 1
    Bundesligist Eintracht Frankfurt muss wochenlang auf den US-Nationalspieler Timothy Chandler verzichten.Wie die Eintracht am Sonntag mitteilte, erlitt der 25-Jährige beim 4:1-Erfolg beim VfB Stuttgart am Samstag "ohne Fremdeinwirkung" einen Riss des Außenmeniskus im rechten Knie.Defensivspieler Chandler muss operiert werden, ein OP-Termin steht noch nicht fest.
    Translate to
  •   Pauli verpasst Sprung an die Spitze 2 days ago - Sport 1
    Der FC St. Pauli ist mit der ersten Saisonniederlage aus den Aufstiegsrängen der 2. Fußball-Bundesliga gefallen. Der Hamburger Traditionsklub musste sich im Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und rutschte auf den vierten Tabellenplatz ab. Einzig ungeschlagene Zweitliga-Mannschaft bleibt Spitzenreiter VfL Bochum, der am Montag (20.15 Uhr/Sky und Sport1) 1860 München empfängt.  Ausgeglichene PartieDas Tor des Tages für die Frankfurter erzielte in einem ausgeglichenem Spiel Besar Halimi unmittelbar nach dem Seitenwechsel mit einem Distanzschuss (46.). Der Mittelfeldspieler hatte bereits an den zwei Spieltagen zuvor getroffen.(SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)Vor 10.217 Zuschauern taten sich beide Teams in der ersten Halbzeit schwer, zu Torchancen zu kommen. Die erste gute Möglichkeit ergab sich erst in der 37. Minute für Pauli, als Christopher Buchtmann freistehend an FSV-Torhüter Andre Weis scheiterte. Erst in der zweiten Hälfte und nach dem Tor für den FSV wurde das Spiel etwas ansehnlicher.Aufgrund der Spielanteile und Chancen wäre ein Unentschieden das gerechteste Ergebnis gewesen.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)
    Translate to
  •   Braunschweig watscht den KSC ab, Club jubelt 2 days ago - Kicker
    Am Sonntag setzte sich Nürnberg im Krisengipfel gegen Düsseldorf durch. In einen Rausch spielte sich Braunschweig gegen den KSC. Der FSV Frankfurt gewann knapp gegen St. Pauli. Am Montagabend will Spitzenreiter Bochum die Weste gegen 1860 München weiß halten. Im Spitzenspiel am Freitag ließ Freiburg dem stark in die Saison gestarteten SV Sandhausen keine Chance. In Berlin sah Union lange wie der Sieger aus, ehe Leipzig noch den Ausgleich erzielte. Bielefeld holte sich am Samstag im Derby in Paderborn den ersten Dreier. Duisburg gab diesen gegen Fürth in letzter Sekunde aus der Hand.
    Translate to
  •   LIVE! BVB empfängt Berlin - Heertha quasi ohne Stürmer 2 days ago - Kicker
    Dortmund ist am Sonntag gegen Hertha gefordert, ehe Gladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden will. Am Samstag demonstrierte der FC Bayern gegen Bayer Leverkusen seine Stärke. Zuvor setzte es für Stuttgart gegen Frankfurt die nächste Pleite. Aufregung gab es in Köln, wo der HSV unterlag. Ingolstadt gewann erstmals gegen Augsburg, während Mainz die 96er abfertigte. Keine Tore fielen in Darmstadt. Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht.
    Translate to
  •   Frankfurterinnen mit Mühe - Auftaktsieg des FCB 2 days ago - Kicker
    Seit Freitagabend rollt auch der Ball in der Frauen-Bundesliga. Zum Auftakt empfing Titelverteidiger Bayern München den Vorjahres-Vierten Turbine Potsdam. Der Meister hatte am Ende dank Däbritz die Nase mit 3:1 vorne. Pokalsieger VfL Wolfsburg gewann am Samstag mehr als deutlich in Jena. Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt trifft am Sonntag auf SGS Essen. Zudem messen die Aufsteiger Werder Bremen und 1. FC Köln ihre Kräfte.
    Translate to
  •   BVB empfängt Berlin - Zählbares für Gladbach? 2 days ago - Kicker
    Dortmund ist am Sonntag gegen Hertha gefordert, ehe Gladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden will. Am Samstag demonstrierte der FC Bayern gegen Bayer Leverkusen seine Stärke. Zuvor setzte es für Stuttgart gegen Frankfurt die nächste Pleite. Aufregung gab es in Köln, wo der HSV unterlag. Ingolstadt gewann erstmals gegen Augsburg, während Mainz die 96er abfertigte. Keine Tore fielen in Darmstadt. Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht.
    Translate to
  •   Sasic: Doppelte Ehrung zum Abschluss 2 days ago - Kicker
    Am Donnerstag wurde Celia Sasic noch in Monaco die Ehre zuteil, in ihrem letzten Profi-Jahr zu "Europas Fußballerin des Jahres" gewählt zu werden, schon am Sonntag legte die 27-Jährige doppelt nach: Vor dem Spiel des 1. FFC Frankfurt gegen die SGS Essen bekam sie als "Deutschlands Fußballerin des Jahres" den Pokal sowie als Torschützenkönigin der abgelaufenen Saison die kicker-Torjägerkanone überreicht.
    Translate to
  •   Löw erwartet auch Özil in Frankfurt 2 days ago - Sport 1
    Bundestrainer Joachim Löw geht davon aus, am Montag seinen kompletten Kader für die EM-Qualifikationsspiele gegen Polen in Frankfurt/Main (Freitag) und gegen Schottland in Glasgow (7. September/beide 20.45 Uhr) begrüßen zu dürfen.Dies gilt auch für Mesut Özil, der am Samstag beim Sieg des FC Arsenal bei Newcastle United (1:0) wegen Knieproblemen passen musste.Löw hat für seinen 23-köpfigen Kader als einzigen Neuling Emre Can vom FC Liverpool nominiert. Wieder berufen wurde Weltmeister Matthias Ginter von Borussia Dortmund sowie Champions-League-Sieger Marc-Andre ter Stegen als dritter Torhüter. Wegen Verletzungen diesmal nicht dabei sind die drei Weltmeister Sami Khedira, Benedikt Höwedes und Erik Durm sowie der gerade zu AS Rom gewechselte Antonio Rüdiger.Für die DFB-Auswahl (12 Punkte) sind die beiden Spiele in der Gruppe D gegen Tabellenführer Polen (14) und den Tabellendritten Schottland (11) richtungweisend. "Wir haben es selbst in der Hand, unserem hohen Anspruch gerecht zu werden und die Tabellenführung zu übernehmen. Unser Ziel kann nur lauten, die beiden Spiele zu gewinnen. Ich gehe davon aus, dass uns das gelingt", sagte Löw.
    Translate to
  •   Déjà Vu für Harnik 2 days ago - Kicker
    Diesmal durchlief er so ziemlich die gleiche Hölle wie am 12. April gegen Bremen. Und doch war alles anders. Martin Harnik hat diese Art gebrauchten Tag bereits in der vergangenen Rückrunde erlebt. Als er gegen Werder ebenfalls mehrere hundertprozentige Torchancen vergab und zum Buhmann des gesamten Stadions aufstieg. Sogar mit Gelb-Rot flog der Offensivmann kurz vor dem Abpfiff vom Platz. Doch am Ende hatte seine Mannschaft trotzdem mit einem tröstenden 3:2 die Partie gewonnen. Diesmal stand ein ernüchterndes 1:4 gegen Frankfurt auf der Anzeigetafel.
    Translate to
  •   VfB Stuttgart auf Torwartsuche 2 days ago - Sport 1
    Der VfB Stuttgart will nach dem Platzverweis von Przemyslaw Tyton und dem anhaltenden Ausfall von Mitch Langerak auf der Torhüter-Position nachbessern."Wir werden noch was machen müssen", sagte Trainer Alexander Zorniger nach dem 1:4 (1:2) am Samstag gegen Eintracht Frankfurt. Der neue Torwart sei aber nur als Absicherung eingeplant, ergänzte Zorniger.Tyton sah gegen Frankfurt nach einer Notbremse im Strafraum die Rote Karte. Langerak fällt wegen einer Nachoperation als Folge eines Muskelbündelrisses wohl noch acht Wochen aus.Gegen die Eintracht wurde Odisseas Vlachodimos eingewechselt.Sportvorstand Robin Dutt sagte allerdings, der VfB habe nicht vor, auf der Torhüterposition noch etwas zu tun, es gebe "eine Torhüter-Reihenfolge, dementsprechend muss er (Vlachodimos) jetzt beweisen, dass er zu Recht im Kader steht".
    Translate to
  •   Müller veredelt Jubiläum - BVB empfängt Berlin 2 days ago - Kicker
    Dortmund ist heute zu Hause gegen Hertha gefordert, ehe Gladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden will. Am Samstag demonstrierte der FC Bayern gegen Bayer Leverkusen seine Stärke. Zuvor setzte es für Stuttgart gegen Frankfurt die nächste Pleite. Aufregung gab es in Köln, wo der HSV unterlag. Ingolstadt gewann erstmals gegen Augsburg, während Mainz die 96er abfertigte. Keine Tore fielen in Darmstadt. Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht.
    Translate to
  •   FCN empfängt Fortuna zum Krisengipfel 2 days ago - Sport 1
    Beim 1. FC Nürnberg herrscht nach nur vier Spieltagen schon wieder Ernüchterung. Einziger Lichtblick: Bei Fortuna Düsseldorf, dem Gegner der Franken am Sonntag (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER), läuft es zumindest auch nicht besser.In der Tabelle liegen die Franken auf Rang zwölf, und vor allem die Abwehr (zwölf Gegentore) bereitet Sorgen.Bei der Fortuna klappt es zumindest in der Defensive etwas besser (sechs), dafür läuft nach vorne kaum etwas zusammen. Unter dem neuen Trainer Frank Kramer spielen die Rheinländer zwar teils ansehnlich, unter dem Strich stehen aber bislang ein einziger Punkt und Tabellenplatz 17."Ich beschäftige mich nicht mit Eventualitäten, sondern konzentriere mich darauf, wie wir erfolgreich sein können", sagte Kramer am Freitag und gab die Devise aus: "Wir wollen mit einer guten Leistung, Leidenschaft und Engagement den entsprechenden Ertrag einfahren."Trotz des aktuellen sportlichen Misserfolgs werde man "nicht hektisch", wie Manager Rachid Azzouzi betonte: "Wir vertrauen unseren Jungs, wissen aber auch, dass wir Punkte brauchen."Punkten will auch der FC St. Pauli: Die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen erwischte einen guten Start in die Saison und will gegen den FSV Frankfurt (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER) an die jüngsten Erfolge anknüpfen.Der erfahrene Coach erwartet jedoch keine leichte Aufgabe in Frankfurt. Es werde ein Spiel "auf Messers Schneide werden", so Lienen. "Das wird ein Spiel, in dem uns alles abverlangt wird. Die Frankfurter werden nach dem Sieg in Fürth ihre Leistung zuhause bestätigen wollen und daher alles in die Waagschale werfen."Im dritten Spiel des Sonntags trifft Eintracht Braunschweig auf den Karlsruher SC.SPORT1 begleitet alle drei Partien ab 13.30 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App sowie LIVE in unserem SportradioSPORT1.fm. Alle Highlights gibt es zudem ab 19 Uhr in Hattrick - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1 zu sehen.Die voraussichtlichen Aufstellungen1. FC Nürnberg - Fortuna DüsseldorfNürnberg: Kirschbaum - Brecko, Hovland, Margreitter, Leibold - Behrens, Polak - G. Burgstaller, Schöpf, Gislason - D. BlumDüsseldorf: Rensing - Schauerte, Haggui, Strohdiek, Schmitz - Demirbay, Bodzek - Sararer, Bellinghausen - Ya Konan, PohjanpaloFSV Frankfurt - FC St. PauliFrankfurt: Weis - Huber, Gugganig, Oumari, Epstein - Konrad, Perdedaj - Barry, M. Engels - Halimi - DedicSt. Pauli: Himmelmann - Nehrig, L. Sobiech, Ziereis, Halstenberg - Rzatkowski, Alushi - Sobota, Maier, Buballa - ThyEintracht Braunschweig - Karlsruher SCBraunschweig: Gikiewicz - Correia, Decarli, Baffo - Sauer, Matuschyk, Boland, Reichel - Khelifi, Hochscheidt - BerggreenKarlsruhe: Orlishausen - Prömel, Gulde, Mauersberger, Sallahi - Peitz, Meffert - Torres, Barry, Yamada - Hoffer
    Nurnberg Eintracht Frankfurt USA Bundesliga Transfer
    Translate to
  •   HSV hadert - Müller veredelt sein Jubiläum 3 days ago - Kicker
    Am Samstag setzte es für Stuttgart gegen Frankfurt die nächste Pleite. Aufregung gab es in Köln, wo der HSV unterlag. Ingolstadt gewann erstmals gegen Augsburg, während Mainz die 96er abfertigte. Keine Tore fielen in Darmstadt. Am Abend gab sich der FC Bayern gegen Leverkusen keine Blöße. Spitzenreiter Dortmund ist am Sonntag zu Hause gegen Hertha dran, außerdem will Gladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden. Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht.
    Translate to
  •   Zornigers Negativrekord beim unreifen VfB 3 days ago - Kicker
    Wieder mehr vom Spiel gehabt, wieder keine Punkte eingefahren: Es war das alte Lied beim VfB Stuttgart, am Ende setzte es gegen Eintracht Frankfurt ein herbes 1:4. Die Pleite stellt einen Negativrekord dar, dementsprechend bedient zeigte sich Trainer Alexander Zorniger, der besonders auf seine Hintermannschaft schimpfte.
    Translate to
  •   Veh freut sich über Effizienz 3 days ago - Kicker
    Über einen klaren 4:1-Erfolg beim VfB Stuttgart und eine gelungene Chancenverwertung durfte sich Eintracht Frankfurt am Samstag freuen. Keine Freude bereiteten dagegen Trainer Armin Veh die Ausfälle von Timothy Chandler und Marco Russ. Beide Eintracht-Akteure mussten verletzungsbedingt in der Kabine bleiben und wurden durch Aleksandar Ignjovski und David Abraham ersetzt.
    Translate to
  •   Frankfurt feiert, HSV hadert, Ingolstadt historisch 3 days ago - Kicker
    Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies der VfL Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht - 3:0 gegen Schalke. Am Samstag setzte es für Stuttgart gegen Frankfurt die nächste Pleite. Aufregung gab es in Köln, wo der HSV unterlag. Ingolstadt gewann erstmals gegen Augsburg, während Mainz die 96er abfertigte. Keine Tore fielen in Darmstadt. Am Abend steigt das Topspiel zwischen dem FC Bayern und Leverkusen. Am Sonntag greift Spitzenreiter Dortmund ins Geschehen ein und empfängt Hertha BSC. Außerdem will Mönchengladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden.
    Translate to
  •   Frankfurt besiegelt Stuttgarts Fehlstart 3 days ago - Sport 1
    Die anfängliche Euphorie beim VfB Stuttgart verwandelt sich in großen Frust. Nach der dritten Niederlage im dritten Spiel stehen die Schwaben auch unter dem neuen Trainer Alexander Zorniger früh in der Saison schon mit dem Rücken zur Wand (DATENCENTER: Tabelle).Beim 1:4 (1:2) gegen Eintracht Frankfurt war man erneut überlegen, fing sich aber wie in den Spielen zuvor Gegentreffer nach Kontern ein und verlor darüber hinaus Torhüter Przemyslaw Tyton durch eine Rote Karte (67.) nach einer "Notbremse".Daniel Didavi erzielte für die deutlich überlegenen, im Abschluss aber oft unglücklich bis stümperhaft agierenden Stuttgarter den zwischenzeitlichen Ausgleich (30.).Tyton sieht RotDavor und danach aber besiegte sich der VfB mehr oder weniger selbst. Adam Hlousek unterlief ein Eigentor (11.) - nach einem Konter. Luc Castaignos erzielte sein erstes Saisontor (42.) - nach einem Konter.Dann foulte Tyton im Strafraum Castaignos - Haris Seferovic verwandelte den fälligen Foulelfmeter gegen den eingewechselten Nachwuchskeeper Odisseas Vlachodimos (69.). Erneut nach einem Konter setzte Castaignos (87.) den Schlusspunkt.Mit drei Niederlagen nacheinander war der VfB zuletzt vor zwei Jahren in die Saison gestartet, damals wurde Trainer Bruno Labbadia umgehend entlassen (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan).VfB wird ausgekontertThomas Schneider, heute Assistent von Bundestrainer Joachim Löw, übernahm damals. Am Ende der Saison musste Huub Stevens die Stuttgarter zum ersten Mal retten. Ein Schauspiel, das sich vergangene Saison wiederholte.Frankfurt beschränkte sich auf ein sehr einfaches Konzept: hinten die Räume eng machen, bei Balleroberung möglichst schnell nach vorne - dies klappte sehr gut (SERVICE: Die Statistiken des Spiels).Nach dem frühen Rückstand kämpfte sich der VfB in das Spiel hinein, war überlegen und hatte Erfolg, als der starke Serey Die in die Mitte passte und Didavi, allerdings aus einer Abseitsposition heraus, in die Hereingabe rutschte (30.).Harnik völlig von der RolleGlücklicher agierte der VfB danach nicht. Nur vier Minuten später drückte Martin Harnik aus zwei Metern eine Flanke von Filip Kostic über das Tor.Der Österreicher spielte ohnehin sehr unglücklich und leitete durch einen Ballverlust im Mittelfeld das 1:2 ein.Die Pannen in den eigenen Reihen rissen danach nicht ab: Als der VfB noch einmal alles nach vorne warf, um den Ausgleich zu erzielen, bremste Tyton die Aufholjagd.
    Translate to
  •   Zorniger droht Rekord-Fehlstart 3 days ago - Sport 1
    Alexander Zorniger muss vor einem historischen Fehlstart zittern: Noch nie begann ein Trainer des VfB Stuttgart seine Amtszeit mit drei Niederlagen.Am 3. Spieltag liegen die Schwaben zur Halbzeit mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt zurück.Hoffnung macht dem VfB Daniel Didavi:Der Offensivmann traf zum zwischenzeitlichen 1:1 und setzte damit eine beeindruckende Serie fort.Die letzten acht VfB-Tore erzielten entweder Didavi oder Daniel Ginczek, beide konnten jeweils viermal jubeln.Auch im Spiel gegen die Eintracht mit Ex-Trainer Armin Veh sind die beiden Deutschen die gefährlichsten Offensivspieler der Schwaben. Didavi gab in der 1. Halbzeit mit drei die meisten Torschüsse aller Spieler ab, Ginczek war sogar an vier Schüssen beteiligt (zweimal selbst, zwei Vorlagen).Auf der Gegenseite sorgte Adam Hlousek per Eigentor für Frankfurts 1:0-Führung - sein erstes in 77 Bundesligaspielen. Ins gegnerische Tor traf der Tscheche im VfB-Trikot noch nie.
    Translate to
  •   Auftaktsieg des FCB - Torfestival für Wolfsburg 3 days ago - Kicker
    Seit Freitagabend rollt auch der Ball in der Frauen-Bundesliga. Zum Auftakt empfing Titelverteidiger Bayern München den Vorjahres-Vierten Turbine Potsdam. Der Meister hatte am Ende dank Däbritz die Nase mit 3:1 vorne. Pokalsieger VfL Wolfsburg gewann am Samstag mehr als deutlich in Jena. Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt trifft am Sonntag auf SGS Essen. Zudem messen die Aufsteiger Werder Bremen und 1. FC Köln ihre Kräfte.
    Translate to
  •   Serey Die feiert Comeback für VfB 3 days ago - Sport 1
    Der Ivorer Serey Die feiert am 3. Spieltag der Bundesliga sein Comeback für den VfB Stuttgart.Der Mittelfeldspieler hatte die ersten Spiele aufgrund eines Muskelfaserrisses verpasst. Mit den Schwaben trifft er bei seinem Saisondebüt auf Eintracht Frankfurt.Neben Die wird im Zentrum wie gewohnt Kapitän Christian Gentner auflaufen. Im Sturm setzt Trainer Alexander Zorniger auf Daniel Ginczek. 
    Translate to
  •   LIVE! HSV mit Cleber - Glaubensfrage in Stuttgart 3 days ago - Kicker
    Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies der VfL Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht - 3:0 gegen Schalke. Am heutigen Samstag hoffen die Fehlstarter Stuttgart (gegen Frankfurt) und Hoffenheim (in Darmstadt) auf ihre ersten Punkte. Am Abend erleiden dann Bayern und/oder Leverkusen den ersten Punktverlust - beide Senkrechtstarter treffen sich im direkten Duell. Am Sonntag greift Spitzenreiter Dortmund ins Geschehen ein und empfängt Hertha BSC. Außerdem will Mönchengladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden.
    Translate to
  •   Glaubensfrage in Stuttgart - HSV zu Gast in Köln 3 days ago - Kicker
    Zum Auftakt des 3. Spieltags bewies der VfL Wolfsburg, dass es auch ohne De Bruyne geht - 3:0 gegen Schalke. Am heutigen Samstag hoffen die Fehlstarter Stuttgart (gegen Frankfurt) und Hoffenheim (in Darmstadt) auf ihre ersten Punkte. Am Abend erleiden dann Bayern und/oder Leverkusen den ersten Punktverlust - beide Senkrechtstarter treffen sich im direkten Duell. Am Sonntag greift Spitzenreiter Dortmund ins Geschehen ein und empfängt Hertha BSC. Außerdem will Mönchengladbach in Bremen einen Katastrophenstart abwenden.
    Translate to