USA

USA News

  •   (Groupe A) : Autriche-France (0-1) 2 hours ago - Football365.fr
    Grâce à un but du Toulousain Alexis Blin, servi par le Lyonnais Maxwell Cornet, la France a débuté l'Euro U19 par un succès face à l'Autriche (1-0). Les hommes de Patrick Gonfalone n'ont pas été très inspirés et ont même été inquiétés en fin de partie par des Autrichiens pourtant réduits à dix. Le deuxième match des coéquipiers de Kingsley Coman dans ce groupe A se déroulera jeudi face à l'Ukraine.
    Translate to
  •   Champagne celebrations 3 hours ago - FIFA
    Every Monday, FIFA.com delivers you a football-related photo you won't be able to resist paying a second glance to. This week's shows USA celebrating a Canadian conquest inside their locker room.
    USA
    Translate to
  •   FIFA sperrt Funktionär Mayne-Nicholls 6 hours ago - Kicker
    Der ehemalige chilenische Verbandspräsident Harold Mayne-Nicholls wurde für sieben Jahre von allen mit dem Fußball im Zusammenhang stehenden Aktivitäten ausgeschlossen. Das gab die FIFA am Montag nach einem Beschluss der rechtsprechenden Kammer der Ethikkommission bekannt.
    Translate to
  •   Union gewinnt Rennen um Wood 6 hours ago - Sport 1
    Zweitligist 1. FC Union Berlin hat das Rennen um US-Nationalspieler Bobby Wood vom Ligarivalen 1860 München gewonnen.Wie der Klub am Montag bekannt gab, unterschrieb der 22 Jahre alte Angreifer einen Vertrag bis 2018.Zuletzt galten mehrere Erst- und Zweitligisten als interessiert an Wood, der im Juni im Test-Länderspiels der USA gegen Weltmeister Deutschland in Köln das 2:1-Siegtor der Gäste erzielt hatte."Mit ihm bekommen wir einen sehr schnellen und robusten Stürmer, der sowohl mannschaftsdienlich agiert als auch selber Torgefahr ausstrahlt", sagte Union-Trainer Norbert Düwel.Der in Honolulu geborene Wood war in der Rückrunde der Vorsaison von München an den Klassenkonkurrenten Erzgebirge Aue ausgeliehen. Insgesamt bestritt er 59 Zweitligaspiele und erzielte dabei sechs Tore.
    Translate to
  •   Eisern Union holt "robusten" Wood von 1860 7 hours ago - Kicker
    Union Berlin hat nach dem Abschied von Torjäger Sebastian Polter zu den Queens Park Rangers Ersatz gefunden: Die Eisernen haben Bobby Wood vom TSV 1860 München in die Hauptstadt gelockt und den Angreifer mit einem Arbeitspapier bis 2018 ausgestattet. Der 22-jährige Nationalspieler der USA ist bereits der neunte Neuzugang der Köpenicker. Bei den Löwen war er zuletzt in Ungnade gefallen.
    Translate to
  •   Neid reagiert auf Kritik 9 hours ago - Sport 1
    Bundestrainerin Silvia Neid hat gelassen auf die Kritik an ihrer WM-Taktik reagiert und die Verantwortlichen im deutschen Frauenfußball zur Einigkeit aufgerufen."Durch die Halbfinal-Teilnahme und die Olympia-Qualifikation haben wir unsere Ziele erreicht. Es ist dennoch normal, dass ich kritisiert und hinterfragt werde. Das ist nichts Neues", äußerte die Trainerin nach der Ankunft der deutschen Mannschaft am Montag in Frankfurt/Main:"Wir sollten alle an der Sache arbeiten und den Frauenfußball weiterentwickeln. Und wir sollten nicht vergessen, dass wir alle in einem Boot sitzen."Mehrere Bundesliga-Trainer hatten Neid nach dem Halbfinal-Aus bei der WM-Endrunde in Kanada gegen den späteren Weltmeister USA (0: 2) und bereits vor der Niederlage im Spiel um Platz drei gegen England (0:1 n.V.) heftig kritisiert.Colin Bell vom Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt, Neids "Intimfeind" Bernd Schröder von Turbine Potsdam und auch Welttrainer Ralf Kellermann (VfL Wolfsburg) hatten der Bundestrainerin, die in ihrer Amtszeit bereits einen WM-Triumph und zwei EM-Titel gefeiert hat, unter anderem mangelnde taktische Flexibilität vorgeworfen.Neid relativierte am Montag ihre Aussage, wonach die Spielerinnen zu Beginn der Vorbereitung "in einem katastrophalen Zustand" zu ihr gekommen seien. "Damit habe ich keine Trainer angegriffen. Das liegt nicht in meiner Natur", sagte die 51-Jährige:"Es war eben so, dass die zehn Tage Vorbereitung zum größten Teil der Regeneration dienten. Mir wäre eine WM im August am liebsten, dann wären die Spielerinnen ausgeruht."
    Translate to
  •   US win Women's World Cup: at a glance 9 hours ago - UEFA
    The United States beat Japan to win their third title, England took bronze and Carli Lloyd and Célia Šašić received individual awards: UEFA.com has an at-a-glance guide to Canada 2015.
    USA England South Africa
    Translate to
  •   Sousa, frecciatine a Salah "Penso a chi ha i valori..." 9 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Sousa, frecciatine a Salah "Penso a chi ha i valori..." Il tecnico viola: "Ha ricevuto consigli da più parti e quando non si è tranquilli si prendono decisioni sbagliate"
    USA
    Translate to
  •   Bielefelds Geschäftsführer Uhlig tritt zurück 10 hours ago - Kicker
    Die Zusammenarbeit zwischen Arminia Bielefeld und seinem Geschäftsführer Marcus Uhlig wird zum 31. Juli enden. Das gab der Verein am Montag bekannt. Uhlig tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück. "Mit seinem Ausscheiden hinterlässt Marcus Uhlig bei Arminia Bielefeld zweifellos eine enorme Lücke", sagte Gerrit Menke, der die Nachfolge als DSC-Geschäftsführer antreten wird.
    USA
    Translate to
  •   Espai Barça cuesta 600 millones 10 hours ago - Marca
    El proyecto Espai Barça se mantiene como la principal baza de Bartomeu para su candidatura a la presidencia. Jordi Moix y Emili Rousaud explican las diferentes vías de financiación de los 600 millones de euros que supondría. Leer
    Translate to
  •   Heatley confident for Tallinn clash 11 hours ago - BBC
    Crusaders winger Paul Heatley is upbeat ahead of the Champions League first-round qualifier second leg against Levadia Tallinn.
    USA Levadia Tallinn Champions League
    Translate to
  •   Watford : Officiel pour Capoue 12 hours ago - Football365.fr
    Comme nous vous l'annoncions ces derniers jours, Etienne Capoue évoluera à Watford la saison prochaine. L'ancien Toulousain a signé son contrat ce lundi.
    USA
    Translate to
  •   Geschäftsführer verlässt Arminia 12 hours ago - Sport 1
    Geschäftsführer Marcus Uhlig wird Arminia Bielefeld aus gesundheitlichen Gründen verlassen.Der Verein und Uhlig verständigten sich in gegenseitigem Einvernehmen auf eine vorzeitige Beendigung der Zusammenarbeit zum 31. Juli.Die Geschäftsführung des Zweitliga-Aufsteigers wird künftig alleine von Ex-Profi Gerrit Menke vertreten, dem bisherigen Geschäftsführer der Stadiongesellschaft.Die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten der Abteilungsleiter der Geschäftsstelle werden nach Klubangaben erweitert."Mein Entschluss, mich zurückzuziehen, hat ausschließlich gesundheitliche Gründe", sagte der 44 Jahre alte Uhlig: "Vor etwa einem Jahr hatte ich über einen längeren Zeitraum Probleme aufgrund eines Erschöpfungs-Syndroms. Trotz anschließend erfolgter, vollständiger Wiederherstellung habe ich nunmehr beschlossen, beruflich zunächst einmal kürzer zu treten. Diese Entscheidung habe ich in enger ärztlicher und familiärer Abstimmung getroffen."Uhlig war insgesamt zwölf Jahre für die Ostwestfalen tätig, kümmerte sich mit einem eigenen Marketing-Büro zunächst um die Homepage, das Stadionmagazin und Werbekampagnen, wurde danach Pressesprecher, dann Teammanager und 2011 Geschäftsführer."Die gesamte Zeit war unglaublich intensiv, emotional, einerseits sehr anstrengend, anderseits aber auch aufregend", sagte Uhlig."Ich bedauere diesen Schritt sehr, kann Marcus Uhlig aber verstehen. Die Gesundheit hat immer Vorfahrt", erklärte Arminia-Präsident Hans-Jürgen Laufer."Mit seinem Ausscheiden hinterlässt Marcus Uhlig bei Arminia Bielefeld zweifellos eine enorme Lücke", sagte Meinke: "Ich bin mir jedoch sicher, dass wir diese durch die bewährte Zusammenarbeit mit sämtlichen Mitarbeitern sowie den Gremien des DSC Arminia schließen und unseren Club für die Zukunft erfolgreich aufstellen werden."
    USA
    Translate to
  •   Sandrock stützt Neid - Schröder wehrt sich gegen Kritik 12 hours ago - Kicker
    Mit dem klaren Finalsieg der USA endete die Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada. Der Deutsche Fußball-Bund wird das Abschneiden der DFB-Elf nun aufarbeiten. DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock sieht dabei keinen Grund für tiefgreifende Einschnitte. Trainer-Urgestein Bernd Schröder von Turbine Potsdam wehrte sich am Montag gegen die Vorwürfe von Bundestrainerin Silvia Neid bezüglich der Fitness der Spielerinnen.
    USA Injury and suspension
    Translate to
  •   Osnabrück leiht 1899-Keeper aus 13 hours ago - Sport 1
    Der VfL Osnabrück hat Torwart-Talent Marvin Schwäbe von 1899 Hoffenheim ausgeliehen.Der 20 Jahre alte Keeper der U20-Nationalmannschaft wechselt für ein Jahr zu den Lila-Weißen. Das gaben die Niedersachsen am Montag bekannt."Er bringt trotz seines jungen Alters auch aufgrund seiner Nationalmannschaftskarriere schon reichlich Erfahrung mit. Zusammen mit Frank Lehmann sind wir damit auf der Torhüterposition gut gerüstet", sagte VfL-Sportkoordinator Lothar Gans.
    Translate to
  •   CM 2015 (F) / Lloyd : « Je rêvais de marquer un but comme ça » 13 hours ago - Football365.fr
    Carli Lloyd et Jill Ellis côté Etats-Unis, Norio Sasaki côté Japon : retrouvez les réactions après la finale de la Coupe du Monde féminine, remportée dimanche par les USA (5-2).
    USA South Africa
    Translate to
  •   Sogar den Edel-Italiener tauscht Tuchel aus 13 hours ago - Sport 1
    Unter Thomas Tuchel will Borussia Dortmund wieder den Sprung zurück an die Spitze schaffen.Die einst zweite Kraft hinter dem FC Bayern geht als Herausforderer in die kommende Spielzeit. Der neue Trainer rief frühzeitig den Angriff auf die ersten Vier aus.Was ist neu?Zuallererst der Trainer: TT steht für Thomas Tuchel, für Trainingsfleiß und Taktikwissen, für Spaß am Tüfteln und Technik-Begeisterung - und für ganz viele Neuerungen. "Jeder Spieler, der Lust aufs Neue hat und bereit ist, sich darauf einzulassen, hat eine Chance bei mir", lautet die Vorgabe des 41-Jährigen.Mit diesem Anspruch startet Tuchel auch in die Asien-Reise, am Montagmorgen wurden die Schwarzgelben in Tokio sofort von japanischen Fans umringt und gefeiert.Tuchel bringt für den Neustart sein Team mit den Co-Trainern Arno Michels und Benjamin Weber sowie Athletiktrainer Rainer Schrey mit. Bereits zum Auftakt setzte er Akzente: Die Leistungsdiagnostik war deutlich umfangreicher als der gewöhnliche Laktattest unter Klopp. Selbst ein Sehtest gehörte zu Tuchels ganzheitlicher Herangehensweise."Man merkt, er hat einen Plan, den er verfolgt. Er arbeitet sehr akribisch, es geht wirklich um jedes Detail: Wo man den Ball hinspielt, mit welchem Fuß. Alles muss ganz, ganz genau passieren", sagte Neven Subotic nach den ersten fünf Tagen unter Tuchel auf SPORT1-Nachfrage.Auch bei der Ernährung will Tuchel noch ein paar Prozent herausholen, um wieder oben anzugreifen. Der Edel-Italiener als BVB-Hoflieferant wurde abgelöst vom Küchenchef des BVB-Jugendhauses, der nun nach Plänen von Tuchel und Schrey kocht.Ebenfalls neu: Mittelfeldspieler Gonzalo Castro, der für elf Millionen Euro aus Leverkusen kam. Der Allrounder kann als Sechser und Rechtsverteidiger eingesetzt werden.Torhüter Roman Bürki entfacht das Torhüterduell neu. Auch Julian Weigl sowie die zuletzt ausgeliehenen Jonas Hofmann, Moritz Leitner und Marvin Duksch sollen für frischen Wind sorgen.Welche Schwachstellen wurden behoben, welche bleiben?Auf der Torhüterposition hatte der BVB in der vergangenen Saison erhebliche Probleme. Weder Weltmeister Roman Weidenfeller noch Mitchell Langerak konnten sich konstant als sicherer Rückhalt auszeichnen.Mit der Verstärkung durch Roman Bürki und Langeraks Wechsel zu Stuttgart beginnt der Kampf ums Tor neu. "Das war eine Entscheidung für die Zukunft", sagte Tuchel bei SPORT1 nach der Bürki-Verpflichtung. In der nahen Zukunft wird sich der 24-jährige Schweizer mit Weidenfeller einen heißen Fight liefern.Ilkay Gündogan bleibt nach dem Wechsel-Hickhack vorerst in Dortmund. Kehrt er auf sein Topniveau zurück, ist der Mittelfeldstratege ein wichtiger Baustein für den BVB-Erfolg.Im Sturm fehlten zuletzt Alternativen zu Top-Knipser Pierre-Emerick Aubameyang (25 Tore, 11 Vorlagen). Ciro Immobile konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Der Italiener selbst kokettierte mit einem Wechsel, ist aber nun doch wieder da. Bisher sollen Sportdirektor Michael Zorc keine Angebote für den Stürmer vorliegen.Der noch am Knöchel verletzte Adrian Ramos soll in seinem zweiten Jahr als echte Alternative aufgebaut werden. Der neue BVB-Trainer hält viel von dem mannschaftsdienlichen Angreifer.Großes Plus für eine bessere Saison als 2014/15 sollen in diesem Jahr weniger Verletzte sein. Vor allem die wichtigen Führungsspieler Mats Hummels und Marco Reus konnten aufgrund von Blessuren ihr Potenzial zuletzt nicht voll ausschöpfen.Auch der sensible Edeltechniker Henrik Mkhitaryan soll unter Tuchel mehr Verantwortung übernehmen - und zu mehr Treffern nach und durch Standards beitragen. In der Vorsaison fiel nicht ein direktes Freistoßtor.Welche Saisonziele werden verkündet?Das Erreichen der Champions League ist auch in diesem Jahr wieder das vorrangige Ziel. "Wir wollen die Top vier angreifen", hatte Tuchel bei seiner Präsentation Anfang Juni erklärt."Der BVB ist ein großer Herausforderer in allen Wettbewerber, in denen wir spielen", betont Tuchel mit Blick auf Bundesliga, DFB-Pokal und Europa League."Ich möchte,
    Translate to
  •   Schmidt: "Es ist viel zu tun und Luft nach oben" 13 hours ago - Kicker
    Die Aussagen korrespondierten nicht mit dem Lächeln, das um seine Lippen spielte. Roger Schmidt, das war deutlich zu hören, war alles andere als zufrieden mit seinen Profis. Die 0:1-Niederlage von Bayer Leverkusen beim Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach fuchste den ehrgeizigen Trainer, der bissig analysierte: "Es war ganz gut, weil man gesehen hat, dass von alleine halt relativ wenig geht." Schmidt und verlieren - das passt nicht zusammen, ob im Testspiel oder in der Meisterschaft.
    Translate to
  •   Juanele, absuelto 13 hours ago - Marca
    El exfutbolista del Sporting Juan Castaño Quirós, Juanele, ha sido absuelto en el juicio en el que estaba acusado de quebrantar la orden de alejamiento sobre su expareja. Leer
    USA
    Translate to
  •   Der gefährliche Deal mit Spahic 14 hours ago - Sport 1
    Von Filippo Cataldo und Martin VolkmarDie Fans des Hamburger SV werden mit Argusaugen auf Emir Spahic schauen. Schon bei seiner geplanten Ankunft am späten Montag im Trainingslager in Graubünden wird das so sein. Und bei allen weiteren öffentlichen Auftritten.Beim Klub wissen sie nur zu gut, welche Reaktionen die Verpflichtung Spahics nach sich ziehen würde."Rüpel-Kicker" und "Prügel-Profi": So wird Spahic genannt, seit er im April nach dem Pokalspiel gegen den FC Bayern eine Hadvoll Leverkusener Ordner verprügelte und einem sogar eine Kopfnuss verpasste.Leverkusen feuerte den bosnischen Intenationalen umgehend und der DFB sperrte den 34-jährigen Innenverteidiger für drei Monate."Es ist doch völlig klar, dass Emirs Verpflichtung kontrovers diskutiert wird, dass es auch Kritik daran gibt", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia, "ich hatte zunächst auch große Bedenken."Auch Hertha wollte SpahicTatsächlich war Spahic in den letzten Wochen und Monaten vielen Bundesligaklubs angeboten worden. Doch bis auf Hertha BSC und Hamburg winkten alle ab.Sportlich ist Spahic trotz seiner 34 Jahren aber über alle Zweifel erhaben.In seinen fast zwei Saisons in Leverkusen gehörte er stets zu den Besten. Er verlieh der Abwehr Stabilität und hatte keine Probleme damit, Roger Schmidts Vollgas-Fußball mitzugehen. Er spielt hart, kompromisslos, zuweilen brutal, aber auch nicht unfairer als andere Innenverteidiger.Hilpert lobt Ex-KollegenSchon vergangene Saison hoffte der HSV, mit der Verpflichtung eines kompromisslosen Spielers einen Qualitätssprung zu machen. Valon Behrami aber entpuppte sich vor allem in der Kabine als schlagfertig, auf dem Platz ging er zu oft unter. Bei Spahic soll das jetzt andersrum laufen."Er ist ein super Spieler, der dem HSV ganz sicher weiterhelfen wird", sagte Roberto Hilpert, der mit ihm in Leverkusen zusammengespielt hat, im Gespräch mit SPORT1.Kurz: Spahic ist der bessere, der kompromisslosere Heiko Westermann, der den HSV ja verlassen hat.Die günstigste LösungVor allem ist Spahic: Die günstigste Lösung, die der HSV bekommen konnte.Acht Millionen an Gehältern muss der Klub sparen, gerade mal fünf Millionen Euro kann der HSV diesen Sommer an Ablösen ausgeben. Spahic ist ablösefrei - und wird dem Klub sicher auch bei den Gehaltsverhandlungen entgegengekommen sein.Intelligenter Profi mit ExplosionsgefahrWer mit ihm zusammengespielt hat, beschreibt Spahic als umgänglichen Typen.  Aber da ist eben auch diese ständige Explosionsgefahr. Wie soll so einer Vorbild für die Jugend sein?Was macht den HSV so sicher, dass Spahic' andere, dunkle Seite ab sofort nicht mehr ausbricht?Eine Garantie gibt es nicht. Aber Spahic weiß, dass der HSV seine letzte Chance sein könnte. Er spielt auf Bewährung."Seine Reue wirkte nicht gespielt auf mich, nicht aufgesetzt", sagte der Labbadia, "Emir muss sich seiner Funktion immer bewusst sein. Nicht nur auf dem Platz. Auch in der Kabine, bei allen öffentlichen Auftritten." 
    Translate to
  •   Lloyd show con super gol Agli Usa il Mondiale donne 15 hours ago - La Gazzetta dello Sport
    Lloyd show con super gol Agli Usa il Mondiale donne Le ragazze americane vincono il terzo Mondiale grazie al 5-2 in finale con il Giappone. Grande protagonista Carli Lloyd, a segno con una tripletta, con un gol da metà campo
    USA
    Translate to
  •   US savour perfect 4th of July after-party 15 hours ago - FIFA
    After a four-year wait, USA made amends in spectacular style against their conquerors from 2011. Small wonder then that they celebrated with such passion after being crowned champions at Canada 2015.
    USA
    Translate to
  •   Auch Schröder attackiert Neid 15 hours ago - Sport 1
    Die WM ist für die deutsche Frauennationalmannschaft kaum zu Ende, da ist die Aufarbeitung im vollen Gang.Denn nach dem enttäuschenden vierten Platz geht die Auseinandersetzung zwischen Bundestrainerin Silvia Neid und den Bundesliga-Trainern weiter."Wenn ich Vierter werde, ist es die klare Logik zu sagen, dass ich Fehler gemacht habe. Oder die Spielerinnen waren nicht gut genug. Das lasse ich aber so nicht stehen", kritisierte Bernd Schröder, Erfolgstrainer von Turbine Potsdam, die Bundestrainerin im Gespräch mit SPORT1."Ich muss doch mal Selbstkritik üben, wie es die U21 nach dem EM-Aus gemacht hat", sagte Schröder weiter.Nur eine Retourkutsche?Besonders übel stößt Schröder auf, dass Neid den Bundesliga-Trainern vorwirft, die "Spielerinnen in einem katastrophalen Zustand" zum DFB-Team geschickt zu haben.Er wertet das als Retourkutsche auf die Kritik von Colin Bell an der Trainerin. Der Coach vom Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt hatte Neid unter anderem für Spielweise und taktisches Konzept angegriffen.Es gehe darum, den Wert der Kritik zu erkennen, erklärte Schröder. "Wir sind die stärkste Liga der Welt, wir haben genug hervorragende Spieler, wenn ich dann nichts daraus mache, tut es mir leid", schimpfte er.Die Niederlage gegen England im Spiel um Platz 3 wertete der 72-Jährige jetzt als den WM-Tiefpunkt.Schröder verteidigt SpielerinnenSeine eigenen drei Spielerinnen seien auf jeden Fall fit gewesen, stellte Schröder fest. Zugleich räumte er ein, dass das womöglich nicht bei allen Nationalspielerinnen nach einer langen Saison der Fall gewesen sei."Wir hatten die Spielerinnen zehn Tage in der WM-Vorbereitung und das war Regeneration", hatte Neid mit Blick auf den Zustand der Spielerinnen gemäkelt.DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sprang Neid zur Seite. "Auch wenn es diesmal nicht für ganz oben gereicht hat, bleibt das positive Fazit, dass wir zu den besten vier Teams der Welt zählen und uns für Olympia qualifiziert haben", sagte der 64-Jährige am Sonntag."Mit den Erkenntnissen des Turniers und ihrer Erfahrung wird Silvia Neid die Mannschaft optimal auf Rio vorbereiten", betonte der DFB-Chef."Mental nicht richtig vorbereitet"Schröder plädiert indes dafür, dass Nationalteam und Bundesliga-Trainer nun schnellstmöglich aus den Fehlern während der WM lernen müssten.Seiner Meinung nach war das verlorene Halbfinale gegen die USA der Knackpunkt. "Wir hatten keinen Plan B gehabt, wir hätten noch drei Stunden spielen können und hätten kein Tor geschossen", monierte Schröder und fügte hinzu: "Wir waren mental einfach nicht richtig vorbereitet."Und er stimmte mit Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann überein, dass sich die Mannschaft "technisch weiterentwickeln" müsse."Wir sind nicht in der Lage, das System zu ändern, mit dem System hat auch die U17 im EM-Halbfinale gegen die Schweiz verloren", ärgerte sich Schröder über das starre Festhalten am 4-2-3-1.
    Wolfsburg Eintracht Frankfurt USA England Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   Goldener Abschluss für Sasic 15 hours ago - Kicker
    Zwar landete Deutschland am Ende der Frauen-WM 2015 in Kanada nur auf Rang vier und somit auf Blech - über einen goldenen Abschluss durfte sich Celia Sasic trotzdem noch freuen: Die DFB-Stürmerin holte mit sechs Turnier-Treffern den Goldenen Schuh für die beste Torjägerin. Weitere FIFA-Trophäen räumten die Weltmeisterinnen aus den USA ab: Carli Lloyd wurde beste Feldspielerin, Hope Solo beste Torhüterin.
    USA
    Translate to
  •   Lloyd: It’s a historic performance 16 hours ago - FIFA
    Carli Lloyd, USA's heroine in the FIFA Women's World Cup final, spoke to ​FIFA.com ​after her quickfire hat-trick helped her country to a stunning victory, and saw her end up with the adidas Golden Ball and adidas Silver Boot.
    USA South Africa
    Translate to
  •   Foot - CM (F) - USA - Barack Obama invite les Américaines à la Maison Blanche 17 hours ago - L'equipe
    Barack Obama a invité les Américaines à venir le voir à la Maison...
    USA
    Translate to
  •   Obama lädt US-Frauen ein 17 hours ago - Sport 1
    US-Präsident Barack Obama hat die Fußballerinnen seines Landes nach dem WM-Triumph in Kanada umgehend ins Weiße Haus eingeladen."Welch ein Sieg für das Team USA! Große Leistung, Carli Lloyd! Ihr Land ist so stolz auf Sie. Kommen Sie bald mit dem Weltpokal ins Weiße Haus", twitterte Obama direkt nach dem 5:2-Finalsieg gegen Japan, zu dem Lloyd drei Tore beisteuerte.Auch die gesammelte Sportprominenz der USA lobte die Fußballerinnen überschwänglich bei Twitter.NBA-Superstar Kobe Bryant beschrieb den Erfolg als "magisch", Golf-Superstar Tiger Woods schrieb:"Ich habe es geliebt, beim Geschichteschreiben zuzuschauen. Das ist mit nichts vergleichbar. Go USA!" Sängerin Beyonce twitterte derweil stolz ein Selfie im Trikot der Fußball-Nationalmannschaft.
    USA
    Translate to
  •   "Mieser Stil": Löw verteidigt Neid 17 hours ago - Sport 1
    Bundestrainer Joachim Löw ist seiner Amtskollegin Silvia Neid zur Seite gesprungen und hat sich deren Kritiker vorgeknöpft."Was in der Öffentlichkeit vom einen oder anderen Trainerkollegen gesagt wurde, ist einfach mieser Stil - vor allem die Art und Weise", sagte Löw der Bild: "Kritik unter Kollegen sollte man direkt mit den beteiligten Trainern besprechen. So haben wir es beim DFB immer gehalten."Die Bundesliga-Trainer Ralf Kellermann (VfL Wolfsburg), Colin Bell (1. FFC Frankfurt) und Bernd Schröder (Turbine Potsdam) hatten in den vergangenen Tagen unter anderem mangelnde taktische Flexibiliät bei der Bundestrainerin bemängelt.Deutschlands Fußball-Frauen waren bei der WM in Kanada durch ein 0:2 gegen den späteren Weltmeister USA im Halbfinale gescheitert und hatten auch das Spiel um Platz drei gegen England mit 0:1 n.V. verloren.Dass Neid danach zum Gegenschlag ausholte und erklärte, die Spieler seien "in einem katastrophalen Zustand" zu ihr gekommen, empfand wiederum Frankfurts Manager und Liga-Sprecher Siegfried Dietrich als "irritierend".Vor allem, dass sie die Aussage "erst nach zwei verlorenen Spielen am WM-Ende konstatiert", sagte Dietrich der Bild."Das hat sie vor dem Turnier nicht gesagt. Ganz im Gegenteil. Nach dem Spiel gegen Schweden lobte sie die Mannschaft für ihre sehr gute Verfassung. Deshalb halte ich diese Kritik für sehr undifferenziert. So wirken wir Deutsche jetzt wie schlechte Verlierer."
    Translate to
  •   Foot - CM (F) - USA - Carli Lloyd: «C'était incroyable» de battre le Japon (5-2) en finale du Mondial 17 hours ago - L'equipe
    «C'était fou, un moment incroyable», a déclaré Carli Lloyd,...
    USA
    Translate to
  •   Lloyd, Solo and Sasic lead the way 18 hours ago - FIFA
    The FIFA Women’s World Cup Canada 2015 has reached its conclusion, with USA lifting their third world title and their inspirational No10 Carli Lloyd topping the list of individual award winners. 
    USA South Africa
    Translate to
  •   USA's Lloyd 'dreamed' of final goal 19 hours ago - BBC
    USA midfielder Carli Lloyd says she dreamed of scoring from the halfway line in the Women's World Cup final.
    USA South Africa
    Translate to
  •   Obama leads praise for US heroines 20 hours ago - FIFA
    Barack Obama, Tiger Woods and Beyonce were just a few of the personalities who took to Twitter to lavish praise on USA's FIFA Women's World Cup winners.
    USA South Africa
    Translate to
  •   VIDEO: USA lift Women's World Cup trophy 21 hours ago - BBC
    Watch the USA team collect the 2015 Women's World Cup trophy after they thrash Japan 5-2 in the final in Vancouver.
    USA South Africa
    Translate to
  •   VIDEO: Brilliant USA win Women's World Cup 21 hours ago - BBC
    A Carli Lloyd-inspired USA win their third Women's World Cup after a dominant display to beat Japan 5-2 in the 2015 final in Vancouver.
    USA South Africa
    Translate to
  •   Dank Lloyds Gala: USA zum dritten Mal Weltmeister 22 hours ago - Kicker
    Die USA sind zum dritten Mal Weltmeister. Nach 1991 und 1990 feiern die US-Ladies auch 2015 einen Triumph. Im kanadischen Vancouver besiegte das Team von Trainerin Jill Ellis die Japanerinnen mit 5:2 und brannte vor allem in den ersten 16 Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Allen voran Carley Lloyd war vom Titelverteidiger zu keiner Zeit zu bremsen und schoss drei Tore. In der Schlussphase durfte dann auch noch Abby Wambach ran, doch ein Torerfolg blieb der Rekordnationalspielerin verwehrt.
    USA
    Translate to
  •   Lloyd-inspired USA crowned in style 22 hours ago - FIFA
    USA ended their 16-year FIFA Women’s World Cup drought in the most emphatic manner imaginable with a Carli Lloyd hat-trick lifting the Stars and Stripes past holders Japan for their third title.
    USA South Africa
    Translate to
  •   VIDEO: Incredible 50-yard goal for USA's Lloyd 23 hours ago - BBC
    USA's Carli Lloyd completes her hat-trick with a stunning strike from the halfway line against Japan in the 2015 Women's World Cup final in Vancouver.
    USA South Africa
    Translate to
  •   VIDEO: USA's Lloyd scores two in three minutes 23 hours ago - BBC
    Captain Carli Lloyd scores two goals in three minutes to put the USA 2-0 up against Japan in the first five minutes of the 2015 Women's World Cup final in Vancouver.
    USA South Africa
    Translate to
  •   Auch Schröder attackiert Neid 1 day ago - Sport 1
    Die WM ist für die deutsche Frauennationalmannschaft kaum zu Ende, da ist die Aufarbeitung im vollen Gang.Denn nach dem enttäuschenden vierten Platz geht die Auseinandersetzung zwischen Bundestrainerin Silvia Neid und den Bundesliga-Trainern weiter."Wenn ich Vierter werde, ist es die klare Logik zu sagen, dass ich Fehler gemacht habe. Oder die Spielerinnen waren nicht gut genug. Das lasse ich aber so nicht stehen", kritisierte Bernd Schröder, Erfolgstrainer von Turbine Potsdam, die Bundestrainerin im Gespräch mit SPORT1."Ich muss doch mal Selbstkritik üben, wie es die U21 nach dem EM-Aus gemacht hat", sagte Schröder weiter.Nur eine Retourkutsche?Besonders übel stößt Schröder auf, dass Neid den Bundesliga-Trainern vorwirft, die "Spielerinnen in einem katastrophalen Zustand" zum DFB-Team geschickt zu haben.Er wertet das als Retourkutsche auf die Kritik von Colin Bell an der Trainerin. Der Coach vom Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt hatte Neid unter anderem für Spielweise und taktisches Konzept angegriffen.Es gehe darum, den Wert der Kritik zu erkennen, erklärte Schröder. "Wir sind die stärkste Liga der Welt, wir haben genug hervorragende Spieler, wenn ich dann nichts daraus mache, tut es mir leid", schimpfte er.Die Niederlage gegen England im Spiel um Platz 3 wertete der 72-Jährige jetzt als den WM-Tiefpunkt.Schröder verteidigt SpielerinnenSeine eigenen drei Spielerinnen seien auf jeden Fall fit gewesen, stellte Schröder fest. Zugleich räumte er ein, dass das womöglich nicht bei allen Nationalspielerinnen nach einer langen Saison der Fall gewesen sei."Wir hatten die Spielerinnen zehn Tage in der WM-Vorbereitung und das war Regeneration", hatte Neid mit Blick auf den Zustand der Spielerinnen gemäkelt.DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sprang Neid zur Seite. "Auch wenn es diesmal nicht für ganz oben gereicht hat, bleibt das positive Fazit, dass wir zu den besten vier Teams der Welt zählen und uns für Olympia qualifiziert haben", sagte der 64-Jährige am Sonntag."Mit den Erkenntnissen des Turniers und ihrer Erfahrung wird Silvia Neid die Mannschaft optimal auf Rio vorbereiten", betonte der DFB-Chef."Mental nicht richtig vorbereitet"Schröder plädiert indes dafür, dass Nationalteam und Bundesliga-Trainer nun schnellstmöglich aus den Fehlern während der WM lernen müssten.Seiner Meinung nach war das verlorene Halbfinale gegen die USA der Knackpunkt. "Wir hatten keinen Plan B gehabt, wir hätten noch drei Stunden spielen können und hätten kein Tor geschossen", monierte Schröder und fügte hinzu: "Wir waren mental einfach nicht richtig vorbereitet."Und er stimmte mit Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann überein, dass sich die Mannschaft "technisch weiterentwickeln" müsse."Wir sind nicht in der Lage, das System zu ändern, mit dem System hat auch die U17 im EM-Halbfinale gegen die Schweiz verloren", ärgerte sich Schröder über das starre Festhalten am 4-2-3-1.
    Wolfsburg Eintracht Frankfurt USA England Bundesliga Injury and suspension
    Translate to
  •   LIVE!-Bilder: Wambachs Traum oder Japans Titel-Wiederholung? 1 day ago - Kicker
    Am 5. Juli (Ortszeit) trafen sich im B.C. Place Stadium zu Vancouver Japan und die USA im Finale der Frauen-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada. Es war zugleich die Neuauflage des Endspiels von der WM 2011 in Deutschland, das damals Nippon mit 3:1 im Elfmeterschießen gewonnen hatte. Die Frage vor diesem Match lautete deswegen: Können die US-Ladies das Trauma überwinden oder krönt sich Japan erneut? Die Bilder zum Spiel ...
    USA
    Translate to
  •   LIVE! Krönt sich Japan erneut gegen die USA? 1 day ago - Kicker
    Finale reloaded: Wie schon bei der WM 2011 in Deutschland stehen sich auch vier Jahre später in Kanada erneut Japan und die USA im Endspiel gegenüber. Als Titelverteidiger gehen die abgezockten Asiatinnen ins Spiel, die jede WM-Partie bislang mit einem Tor Unterschied gewonnen haben. Der Herausforderer aber ist heiß: Alex Morgan, Kapitänin Carli Lloyd, Abby Wambach & Co. wollen sich revanchieren. Lloyds klare Kampfansage: "Es gibt nichts, was ich mehr will, als das in Ordnung zu bringen."
    USA
    Translate to
  •   Gündogan spielt auf Bewährung 1 day ago - Sport 1
    "Thomas, Du bist der Beste!", brüllte ein vielleicht neunjähriger Fan dem Trainer von Borussia Dortmund aus nächster Nähe entgegen, als dieser nach dem 17:0 gegen das Team Gold unermüdlich Autogramme schrieb.Thomas Tuchel konnte sich ein Lachen nicht verkneifen angesichts solch überbordender Euphorie."Ilkay, Du bist der Beste!", war im Signal Iduna Park am Samstag dagegen nicht zu vernehmen, als die Mannschaft auf ihrer Ehrenrunde schwarzgelbe Bälle mit BVB-Logo ins Publikum schoss.Rückendeckung von TuchelMit Pfiffen und Buhrufen war Ilkay Gündogan bei der Teamvorstellung vor dem Spiel von einem Großteil der 42.000 Fans empfangen worden.Es war die Quittung für seinen bereits verkündeten Abschied, für das Hin und Her in den vergangenen Wochen und die Kehrtwende mit der Vertragsverlängerung bis 2017 am Mittwoch.Der gefeierte Tuchel zeigte ein Stück weit Verständnis für die Befindlichkeiten der schwarzgelben Anhänger, stärkte seinem Schützling aber auch den Rücken. "Ich denke, dass es mit diesem kleinen Denkzettel des Publikums jetzt auch genug ist", sagte der 41-Jährige.Der neue BVB-Coach wird den Nationalspieler auch weiter stark reden müssen. Die Pfiffe, sie werden den sensiblen Gündogan tief getroffen haben. Er selbst äußerte sich dazu bislang nicht.Nicht das erhoffte TreuebekenntnisDer Deutsch-Türke wollte bei seinem geplanten Transfer die ganze Zeit über mit offenen Karten spielen, hatte sein Ansinnen frühzeitig öffentlich gegeben, wollte auch im Sinne des Vereins eine Ablösesumme generieren.Nun steht der 24-Jährige in den Augen vieler Fans als Söldner und Abzocker da, der sich im Streben nach einem größeren Klub wie Bayern oder Barcelona verpokert hat.Die Art und Weise von Gündogans Rolle rückwärts passte vielen Fans nicht. Seine Vertragsverlängerung um lediglich ein Jahr bis 2017 war nicht das postulierte Treuebekenntnis.Mittelfeldkonkurrenten wie Sven Bender und Neuzugang Julian Weigl dürfte Gündogans schnelle Rückkehr ohne wirklich weg zu sein ebenfalls nicht schmecken.Tuchel hatte sich den Verbleib Gündogans dagegen ausdrücklich gewünscht und soll den Spieler angeblich in einem persönlichen Gespräch zum Umdenken überzeugt haben.Gündogan erhält auch BeifallIm 4-1-4-1-System in den bisherigen zwei lockeren Tests zeigte Dortmunds Nummer 8 im zentralen Mittelfeld rechts neben Henrik Mkhitaryan jeweils eine ordentliche Leistung.Der erste Testspiel-Treffer der BVB-Vorbereitung beim Landesligisten VfL Rhede am Freitag war mit einem schönen Lupfer ausgerechnet Gündogan gelungen. Und der Torschütze kassierte dafür von den 7500 Zuschauern auch reichlich Beifall.Tags darauf in Dortmund blieb ihm ein Tor versagt. Von weiteren Pfiffen nach dem Denkzettel vor dem Anpfiff wurde er während des Spiels jedenfalls verschont.Der Denkzettel vom Samstag, er hat gesessen. Wohlgemerkt: Er kam nur von einem Teil der Fans. Es gab auch wohlgemeinten Zuspruch für den Mittelfeldstrategen, vom Publikum im Stadion wie in den sozialen Netzwerken.  Erste Belastungsprobe für Tuchel?Künftig wird Gündogan daran gemessen werden, was er für eine Leistung auf den Platz bringt. Und das war zuletzt häufig nicht die, die er zu zeigen imstande ist.Nach seiner langen Verletzungspause bedeutet diese Saison für ihn auch einen Neuanfang. Wie wichtig Gündogan für die BVB-Elf sein kann, hat er in den zurückliegenden vier Jahren wiederholt bewiesen.Vorerst spielt Gündogan jedoch auf Bewährung. Und für Tuchel könnte sich die Causa zu einer ersten Belastungsprobe zuspitzen. Sicherlich wird ihn das Thema auch auf der am Sonntag gestarteten einwöchigen Asienreise begleiten. Sollte der technisch-versierte Ausnahmespieler jedoch wieder zu seiner Topform finden, würden ihm die meisten Fans wohl schon bald verziehen haben. Und brüllen ihm dann vielleicht auch wieder zu: "Ilkay, Du bist der Beste!"
    Translate to
  •   Schalke verleiht offenbar Sam 1 day ago - Sport 1
    Schalke 04 hat offenbar einen Abnehmer für den suspendierten Nationalspieler Sidney Sam gefunden.Nach Informationen der Bild leiht Ligakonkurrent Eintracht Frankfurt den 27-Jährigen für eine Saison aus und sicherte sich eine Kaufoption im nächsten Sommer.Angeblich muss Schalke die Hälfte des Gehalts weiterzahlen.Die Königsblauen hatten Sam vor einem Jahr für 2,5 Millionen Euro von Bayer Leverkusen verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2018 ausgestattet.Im Mai wurde der fünfmalige Nationalspieler zusammen mit Kevin-Prince Boateng als einer der Sündenböcke für die katastrophale Rückrunde suspendiert.Auch unter dem neuen Trainer Andre Breitenreiter gab es für beide Spieler kein Zurück ins Team.Für Frankfurt wäre Sam nach Mittelfeldspieler Stefan Reinartz (Bayer Leverkusen), Stürmer Luc Castaignos (Twente Enschede) und Abwehrspieler David Abraham (1899 Hoffenheim) der vierte Neuzugang.Als neuer Torhüter ist weiterhin Weltmeister Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund) im Gespräch, wenn Kevin Trapp zu Paris St. Germain wechseln sollte.
    Translate to
  •   Milan, c'è la carica dei mille E Miha urla: "Usate la testa" 1 day ago - La Gazzetta dello Sport
    Milan, c'è la carica dei mille E Miha urla: "Usate la testa" Squadra accolta dagli applausi dei tifosi. E Sinisa chiede massima concentrazione
    USA
    Translate to
  •   Il padre di Imbula è furioso "L'Inter mi fa vomitare" 1 day ago - La Gazzetta dello Sport
    Il padre di Imbula è furioso "L'Inter mi fa vomitare" "I loro intermediari mi hanno mandato anche una serie di sms minacciosi", accusa Willy Ndangi
    Translate to
  •   Niersbach zieht positives WM-Fazit 1 day ago - Sport 1
    DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist mit dem Abschneiden der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft bei der WM in Kanada trotz des vierten Platzes zufrieden."Auch wenn es diesmal nicht für ganz oben gereicht hat, bleibt das positive Fazit, dass wir zu den besten vier Teams der Welt zählen und uns für Olympia qualifiziert haben", sagte der 64-Jährige in einer Stellungnahme am Sonntag.Niersbach sprach Bundestrainerin Silvia Neid sein Vertrauen aus."Mit den Erkenntnissen des Turniers und ihrer Erfahrung wird Silvia Neid die Mannschaft optimal auf Rio vorbereiten", betonte der DFB-Chef.In der Nacht zum Sonntag hatte die DFB-Auswahl im Spiel um Platz drei in Edmonton gegen England mit 0:1 nach Verlängerung verloren. Im Halbfinale hatte die Neid-Truppe gegen die USA mit 0:2 den Kürzeren gezogen.Niersbach: "Die knappen Ergebnisse bei dieser WM haben gezeigt, wie eng die Mannschaften an der Spitze zusammengerückt sind."
    Translate to
  •   Happy Birthday to you! 1 day ago - FIFA
    Our weekly birthday review takes in a USA star, a FIFA World Cup finalist and a World Cup winner, a historic Saudi and a legendary Mexican forward.
    USA South Africa
    Translate to
  •   Neid erhebt Vorwürfe gegen Bundesliga 1 day ago - Sport 1
    Wie begossene Pudel schlichen die deutschen Fußballerinnen nach dem mit 0:1 nach Verlängerung verlorenen kleinen Finale aus den Katakomben im Commonwealth Stadium von Edmonton, um zum abfahrbereiten Bus zu gelangen.Nicht mal für Bronze war diese Generation gut genug. Aber Torhüterin Nadine Angerer hatte doch gerade das 146. und letzte Länderspiel bestritten, weshalb sie sich eilig bemühte, das Positive herauszustellen. "Natürlich ist der Abschluss traurig, aber das ganze Turnier war gut. Wir haben schwere Gegner gehabt."Angerer gab persönlich den Befehl zum Abfeiern: "Wir sind nicht blauäugig, aber wir lassen uns auch nicht alles schlecht reden."Die Spielführerin spielte damit auf die Kritik aus der Heimat an, an dem zu unflexiblen Spielstil, an den fehlenden Taktikvarianten.Ihrer Meinung nach fällt diese Kritik zu hart aus. "Wir sehen uns komplett kritisch. Wir werden uns nicht beweihräuchern.""Spielerinnen in katastrophalem Zustand"Bundestrainerin Silvia Neid hatte schon vor dem Spiel gegen England verstimmt auf die Vorwürfe aus der Frauen-Bundesliga - in erster Linie vom 1. FFC Frankfurt und VfL Wolfsburg vorgebracht - reagiert.Auf der Pressekonferenz nach der Partie rollte sie den Ball für die Verantwortung am Abschneiden der Nationalmannschaft dann an die Vereine zurück: "Wir hatten zehn Tage Vorbereitung - das war’s. Und das war keine Vorbereitung, sondern eine Regeneration, weil die Spielerinnen in einem katastrophalen Zustand zu uns gekommen sind. Dafür können wir noch froh sein, so weit gekommen zu sein!"Wenn Frankfurts Trainer Colin Bell und Manager Siegfried Dietrich Sorge ausdrücken, der deutsche Frauenfußball würde den Anschluss verlieren, "dann ist das berechtigt, umso mehr wundert mich, dass das während eines laufenden Turniers vorgebracht wird", führte Neid aus."Wir sitzen doch alle in einem Boot."Es scheint aber gerade nicht so klar, wer am Ruder sitzt. Und wo der Kurs hingeht, wenn mit England eine Frauenfußball-Nation auf das Podium klettert, gegen die die DFB-Auswahl bislang in 20 Vergleichen noch nie verloren hatte.Verdiente Pleite gegen USAUnd deshalb war der letzte Eindruck der deutschen Mannschaft von der WM nicht gut, und das ist schließlich der prägendste.Niemand kann negieren, dass die Halbfinalniederlage gegen die USA (0:2)  verdient zustande kam, weil der Gegner mit mehr Überzeugung agierte.Und Angerer schob nun auch der nordkoreanischen Schiedsrichterin Ri Hyang Ok nicht die Schuld in die Schuhe, dass es beim Eingreifen von Tabea Kemme gegen Englands Lianne Sanderson einen Elfmeter gab, den Sara Williams verwandelte (108.)."Müssen uns hinterfragen"Ein Treffer, der den Europameister, der sich doch eigentlich den Trostpreis sichern wollte, tief ins Mark traf. Deshalb vergaß Alexandra Popp auch alle Konventionen, als die Fußballerin des Jahres total geknickt resümierte: "Vorne schaffen wir das verflixte Tor nicht und hinten kriegst du wieder so ein Eierding rein. Jetzt fahren wir mit einem kack-Gefühl heim."Warum das so ist? Fehlt die individuelle Klasse in der Weltspitze, um den Unterschied auszumachen? Oder gelingt es nicht, nachgewiesene Qualitäten in der DFB-Auswahl auf den Platz, in Kanada durchgängig erschwerender Kunstrasen, zu bringen?Die Andeutung von Führungsspielerin Annike Krahn ließ jedenfalls Interpretationsspielraum: "Es bleibt hängen, was am Ende steht. Wir haben unser großes Potenzial nicht immer so umgesetzt. Da müssen wir uns hinterfragen."Näher wollte die 30-Jährige diese These nicht ausführen.Keine spielerischen LösungenFakt ist, dass es keine spielerischen Lösungen gab, als die Hochkaräter kamen. "Letztlich müssen wir festhalten: Je besser der Gegner, desto schwerer haben wir uns getan", gab Neid zu.34 Torschüsse hatte ihr Ensemble im Spiel um Platz drei, aber die zwingenden Chancen waren an einer Hand abzuzählen. Die beste vergab Verteidigerin Bianca Schmidt freistehend mit dem Kopf in der 117. Minute."Wenn du keine Tore machst, kannst du schlecht ein Spiel gewinnen", gestand d
    Translate to
  •   Neid erhebt Vorwürfe gegen Bundesliga 1 day ago - Sport 1
    Wie begossene Pudel schlichen die deutschen Fußballerinnen nach dem mit 0:1 nach Verlängerung verlorenen kleinen Finale aus den Katakomben im Commonwealth Stadium von Edmonton, um zum abfahrbereiten Bus zu gelangen.Nicht mal für Bronze war diese Generation gut genug. Aber Torhüterin Nadine Angerer hatte doch gerade das 146. und letzte Länderspiel bestritten, weshalb sie sich eilig bemühte, das Positive herauszustellen. "Natürlich ist der Abschluss traurig, aber das ganze Turnier war gut. Wir haben schwere Gegner gehabt."Angerer gab persönlich den Befehl zum Abfeiern: "Wir sind nicht blauäugig, aber wir lassen uns auch nicht alles schlecht reden."Die Spielführerin spielte damit auf die Kritik aus der Heimat an, an dem zu unflexiblen Spielstil, an den fehlenden Taktikvarianten.Ihrer Meinung nach fällt diese Kritik zu hart aus. "Wir sehen uns komplett kritisch. Wir werden uns nicht beweihräuchern.""Spielerinnen in katastrophalem Zustand"Bundestrainerin Silvia Neid hatte schon vor dem Spiel gegen England verstimmt auf die Vorwürfe aus der Frauen-Bundesliga - in erster Linie vom 1. FFC Frankfurt und VfL Wolfsburg vorgebracht - reagiert.Auf der Pressekonferenz nach der Partie rollte sie den Ball für die Verantwortung am Abschneiden der Nationalmannschaft dann an die Vereine zurück: "Wir hatten zehn Tage Vorbereitung - das war’s. Und das war keine Vorbereitung, sondern eine Regeneration, weil die Spielerinnen in einem katastrophalen Zustand zu uns gekommen sind. Dafür können wir noch froh sein, so weit gekommen zu sein!"Wenn Frankfurts Trainer Colin Bell und Manager Siegfried Dietrich Sorge ausdrücken, der deutsche Frauenfußball würde den Anschluss verlieren, "dann ist das berechtigt, umso mehr wundert mich, dass das während eines laufenden Turniers vorgebracht wird", führte Neid aus."Wir sitzen doch alle in einem Boot."Es scheint aber gerade nicht so klar, wer am Ruder sitzt. Und wo der Kurs hingeht, wenn mit England eine Frauenfußball-Nation auf das Podium klettert, gegen die die DFB-Auswahl bislang in 20 Vergleichen noch nie verloren hatte.Verdiente Pleite gegen USAUnd deshalb war der letzte Eindruck der deutschen Mannschaft von der WM nicht gut, und das ist schließlich der prägendste.Niemand kann negieren, dass die Halbfinalniederlage gegen die USA (0:2)  verdient zustande kam, weil der Gegner mit mehr Überzeugung agierte.Und Angerer schob nun auch der nordkoreanischen Schiedsrichterin Ri Hyang Ok nicht die Schuld in die Schuhe, dass es beim Eingreifen von Tabea Kemme gegen Englands Lianne Sanderson einen Elfmeter gab, den Sara Williams verwandelte (108.)."Müssen uns hinterfragen"Ein Treffer, der den Europameister, der sich doch eigentlich den Trostpreis sichern wollte, tief ins Mark traf. Deshalb vergaß Alexandra Popp auch alle Konventionen, als die Fußballerin des Jahres total geknickt resümierte: "Vorne schaffen wir das verflixte Tor nicht und hinten kriegst du wieder so ein Eierding rein. Jetzt fahren wir mit einem kack-Gefühl heim."Warum das so ist? Fehlt die individuelle Klasse in der Weltspitze, um den Unterschied auszumachen? Oder gelingt es nicht, nachgewiesene Qualitäten in der DFB-Auswahl auf den Platz, in Kanada durchgängig erschwerender Kunstrasen, zu bringen?Die Andeutung von Führungsspielerin Annike Krahn ließ jedenfalls Interpretationsspielraum: "Es bleibt hängen, was am Ende steht. Wir haben unser großes Potenzial nicht immer so umgesetzt. Da müssen wir uns hinterfragen."Näher wollte die 30-Jährige diese These nicht ausführen.Keine spielerischen LösungenFakt ist, dass es keine spielerischen Lösungen gab, als die Hochkaräter kamen. "Letztlich müssen wir festhalten: Je besser der Gegner, desto schwerer haben wir uns getan", gab Neid zu.34 Torschüsse hatte ihr Ensemble im Spiel um Platz drei, aber die zwingenden Chancen waren an einer Hand abzuzählen. Die beste vergab Verteidigerin Bianca Schmidt freistehend mit dem Kopf in der 117. Minute."Wenn du keine Tore machst, kannst du schlecht ein Spiel gewinnen", gestand d
    Translate to
  •   Blatter acusa a Sarkozy y Wulff de influir en el voto a Qatar 1 day ago - AS
    El presidente de la FIFA dice que los presidentes de Francia y Alemania "hicieron presión a favor de Doha". Y revela que no viaja "para no correr riesgos".
    USA
    Translate to