Valencia

Valencia News

  •   Der Super-Fußball-Sonntag auf SPORT1 6 hours ago - Sport 1
    Super-Fußball-Sonntag auf SPORT1: Zwischen 12.45 Uhr und 23.30 Uhr zeigt SPORT1 am Sonntag über zehn Stunden Fußball - nonstop.Los geht es mit dem kleinen Münchner Derby in der Regionalliga Bayern, wenn ab 12.45 Uhr der FC Bayern II den TSV 1860 München II (LIVE im TV auf SPORT1, LIVESTREAM u. LIVETICKER)  im Grünwalder Stadion zum Prestige-Duell empfängt.Derby mit KonfliktpotenzialDie Polizei rechnet mit einem ausverkauften Stadion, also 12.500 Zuschauern.Ein Aufgebot von 1000 Beamten soll Ausschreitungen verhindern.Die letzten Begegnungen der beiden Mannschaften hatten das enorme Konfliktpotenzial zwischen beiden Fanlagern offenbart.Köln beim Colonia Cup gefordertBeim Colonia Cup trifft der 1. FC Köln ab 14.55 Uhr auf den FC Valencia und Nationalspieler Shkodran Mustafi (LIVE im TV auf SPORT1, LIVESTREAM u. LIVETICKER) - bereits am Samstag überträgt SPORT1 ebenfalls live ab 14.55 Uhr den Test der Geißböcke gegen Stoke City (LIVE im TV auf SPORT1, LIVESTREAM u. LIVETICKER).Die Begegnungen im Rahmen des Turniers, dessen Teilnehmerfeld der FC Porto komplettiert, sind die letzten Testspiele für die Kölner in der Vorbereitung auf die neue Saison und eine erste, echte Standortbestimmung.Schalke feiert SaisoneröffnungMit dem Spiel gegen Twente Enschede feiert der FC Schalke 04 ab 17 Uhr auf SPORT1 (LIVE im TV auf SPORT1, LIVESTREAM u. LIVETICKER) seine offizielle Saisoneröffnung.Die Neuzugänge Johannes Geis, Sascha Riether, Junior Caicara und Franco Di Santo werden dabei erstmals im S04-Trikot im heimischen Stadion einlaufen. Die Fans hoffen derweil auf eine unterhaltsame Partie mit vielen Toren. Der letzte Test gegen den FC Porto endete mit einem torlosen Unentschieden.Die Highlights der Sonntagsspiele aus der Zweiten Liga sind ab 19.30 Uhr in "Hattrick - die 2. Bundesliga" zu sehen (LIVE im TV auf SPORT1, LIVESTREAM u. LIVETICKER), bevor ab 20.55 Uhr mit der Partie AC Florenz gegen den FC Barcelona  (LIVE im TV auf SPORT1, LIVESTREAM u. LIVETICKER) das letzte Live-Spiel des International Champions Cup 2015 auf SPORT1 ansteht.
    Translate to
  •   Fede se marcha de Kamen para firmar por el Deportivo 10 hours ago - AS
    El futbolista argentino se despidió anoche de todos sus compañeros y hará escala en Valencia antes de viajar a A Coruña para unirse a su nuevo equipo.
    Translate to
  •   Neu-Bayer Costa lernt Deutsch 10 hours ago - Sport 1
    Douglas Costa, brasilianischer Neuzugang des FC Bayern in diesen Sommer, hat auf Twitter ein Bild veröffentlicht, dass ihn beim Deutschunterricht zeigt."Hallo wie geht es dir?", fragte Douglas Costa seine Fans via Twitter.Anfang Juli hatte der FC Bayern Costa für rund 30 Millionen Euro von Schachtjor Donezk verpflichtet. Um sich so schnell wie möglich in seinem neuen Umfeld zurecht zu finden, lernt Costa nun Deutsch.Auch auf dem Fußballplatz hinterließ Costa zuletzt einen guten Eindruck.Er zählte zu den Gewinnern der China-Reise des FC Bayern und konnte dort in den Testspielen gegen Valencia und Inter Mailand überzeugen. 
    Translate to
  •   West Ham concern over Valencia injury 19 hours ago - BBC
    West Ham forward Enner Valencia is to have a scan on a knee injury he suffered against Astra Giurgiu.
    Valencia West Ham Injury and suspension
    Translate to
  •   Maroh droht Pause bis September 1 day ago - Kicker
    Am Wochenende tritt der FC beim Colonia-Cup zu seinen beiden letztenTests vor dem Pflichtspielstart an. In den Partien gegen Stoke City (Samstag) und den FC Valencia (Sonntag, jeweils 15 Uhr) geht es um die Plätze in der Startelf. Für diese kann sich Dominic Maroh noch lange nicht empfehlen. Der Innenverteidiger droht bis September auszufallen.
    Translate to
  •   Wo ist noch Platz für einen Star? 1 day ago - Sport 1
    Ob der FC Bayern noch die 100-Millionen-Euro-Grenze knackt?Bisher haben die Münchner in diesem Transfersommer ja schon 79 Millionen Euro investiert.Arturo Vidal (37 Millionen) hielt erst am Mittwoch sein neues FCB-Trikot in die Kameras, Dribbler Douglas Costa kostete 30 Millionen. Hinzu kommen die Ausgaben für Joshua Kimmich und Ersatzkeeper Sven Ulreich.Für Karl-Heinz Rummenigge ist ein weiterer Transfer auf jeden Fall Thema. Bayerns Vorstandsboss denkt dabei schon an künftige Shoppingtermine."Man muss auch überlegen, ob man den Markt des nächsten Jahres, der nicht billiger wird, antizipiert", sagte Rummenigge während der China-Reise des Klubs.Hintergrund: Ab 2016 wird ein neuer TV-Vertrag binnen vier Jahren 6,9 Milliarden Euro in die Premier League und somit in die kassen der kaufwütigen englischen Klubs spülen.Doch auf welcher Position haben die Bayern überhaupt noch Bedarf? SPORT1 gibt einen Überblick und schätzt die Transferwahrscheinlichkeiten ein.ABWEHR:Rummenigge machte bereits klar, dass Bayern keinen neuen Innenverteidiger brauche."Wir planen mit Holger Badstuber. Er ist auf einen guten Weg." Ende August soll der langeverletzte Zentrumsspieler wieder zur Verfügung stehen. Neben Abwehrchef Jerome Boateng hat im Moment Medhi Benatia die besten Einsatzchancen. Außerdem bewerben sich Javier Martinez und Dante um einen Platz im Zentrum.Dennoch ist es nach SPORT1-Einschätzung gut möglich, dass Bayerns technischer Direktor Michael Reschke und Sportvorstand Matthias Sammer neue Kandidaten fürs Abwehrzentrum ins Auge nehmen. Ein solcher scheint Nicolas Otamendi vom FC Valencia zu sein.Laut spanischem Sportportal Superdeporte sollen die Münchener Kontakt zum Management des Argentiniers aufgenommen haben (TRANSFER-TICKER). Der 27 Jahre alte Defensivspieler kam erst im letzten Sommer für zwölf Millionen Euro vom FC Porto nach Valencia und absolvierte dort in der vergangenen Saison 35 Spiele in der Primera Division (6 Tore).Die linke Abwehrseite der Bayern ist mit David Alaba und Juan Bernat ebenfalls doppelt besetzt. Das gilt theoretisch auch für die rechte Seite: Philipp Lahm ist erste Wahl vor Rafinha.Und Guardiola weiß, dass trotz aller Wertschätzung für Rafinha der Brasilianer in Partien wie einem Champions-League-Halbfinale am Limit agiert. Somit würde hier eine Verstärkung mit Blick auf mögliche Verletzungen Sinn machen.Die Bayern sind perspektivisch auf der Suche nach Kräften für die Flügelpositionen  in der Abwehr. So umwarben sie im Sommer Matteo Darmian vom FC Turin, der sich letztlich aber für Manchester United entschied.Wahrscheinlichkeit eines Neuzugang für die Abwehr: 40 Prozent.STURM:Claudio Pizarro trägt seit Sommer nicht mehr rot, die Bayern haben den Vertrag des Routiniers auslaufen lassen. Kommt jetzt ein neuer Ersatzstürmer, falls Robert Lewandowski mal verletzt oder gesperrt fehlen sollte?Zumindest gäbe es in Thomas Müller und Mario Götze Ersatzkandidaten im eigenen Team für die Lewandowski-Rolle.Doch gerade im Offensivbereich ist eine Verpflichtung noch in dieser Sommerperiode am wahrscheinlichsten.Adama Traore von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona würde sicher einige von Pep Guardiolas Kriterien erfüllen. Geschult in der Talentschmiede La Masia, ist der 19-Jährige äußerst schnell unterwegs und technisch stark.Ein weiterer Spieler Barcelonas dürfte die Münchner ebenfalls interessieren: Pedro hat eine Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro und war in der letzten Saison beim Champions-League-Sieger nicht wirklich glücklich. "Man will mehr Minuten spielen, mehr Möglichkeiten haben, sich zu beweisen", erklärte der 28-Jährige kürzlich.Bereits im Frühsommer waren die Münchner nach SPORT1-Informationen am Stürmer Breel Embolo interessiert.Der 18-Jährige kommt aus der Jugend des FC Basel und traf in 30 Ligaspielen für die Schweizer zehnmal. Das Stürmerjuwel könnte ideal hinter Robert Lewandowski und Thomas Müller lernen und wichtige Erfahrungen sammeln.Wahrscheinlichkeit eines Neuzugang für die Offensive: 40
    Translate to
  •   Ryan: "Me fijaba en Casillas" 1 day ago - AS
    El nuevo portero del club ché, ambicioso: "Mi objetivo es ganar títulos con el Valencia… la Liga, la Champions…". "Ahora me fijo en Neuer", dice.
    Valencia La Liga
    Translate to
  •   Cueto: Weiterbildung auf höherem Niveau 2 days ago - Kicker
    Drei Tage vor dem Colonia-Cup, bei dem der FC auf Stoke City und den FC Valencia trifft, nahm die Mannschaft von Peter Stöger nach zwei freien Tage nach dem Trainingslager in Kitzbühel wieder die Arbeit auf. Für drei der FC-Profis sucht Manager Jörg Schmadtke noch einen neuen Klub.
    Translate to
  •   Leverkusen testet gegen Ivanschitz 2 days ago - Sport 1
    Warmlaufen für die Bundesliga: Knapp zwei Wochen vor dem 1. Spieltag bekommen es Aufsteiger FC Ingolstadt und Bayer Leverkusen mit interessanten Testgegnern zu tun.Leverkusen trifft in der Belkaw-Arena in Bergisch Gladbach auf den spanischen Erstligisten UD Levante (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER). Mit dem früheren Mainzer Andreas Ivanschitz bringt der Klub aus Valencia einen alten Bekannten aus der Bundesliga mit.Sein verschuldeter Klub hat gerade erst überraschend die Übernahme durch den US-amerikanischen Milliardär Robert Sarver platzen lassen. Der Vorstand des Klubs aus Valencia stimmte gegen das Angebot des Eigentümers des nordamerikanischen Basketball-Vereins Phoenix Suns.Für Zweitligameister Ingolstadt gibt es in der Red-Bull Arena ein schnelles Wiedersehen mit Aufstiegsaspirant RB Leipzig (ab 18 Uhr im LIVETICKER). Die Bullen sind am 1. Spieltag der Zweiten Liga mit einem 1:0 beim FSV Frankfurt erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet.SPORT1 begleitet alle Testspiele im LIVETICKER und in der SPORT1-App.
    Translate to
  •   Werders Manneh glänzt mit vier Toren 2 days ago - Sport 1
    Ousman Manneh hat einen Einstand nach Maß bei den Profis von Werder Bremen gegeben. Der 18-Jährige erzielte beim 7:0 (2:0) gegen den Landesligisten SV Wilhelmshaven vier Tore innerhalb von 15 Minuten (67./78./81./82.).Manneh, der bislang nur für Werders U23 aufgelaufen war, war erst in der 65. Minute eingewechselt worden.Die übrigen Tore gegen den Sechstligisten erzielten Janek Sternberg (18.), Izet Hajrovic (34.) und Marcel Hilßner (63.). Damit bleibt die Mannschaft von Viktor Skripnik in der Saisonvorbereitung weiter ungeschlagen.Am Sonntag steht für Werder gegen West Ham United der letzte Test auf dem Programm, ehe am 8. August mit dem DFB-Pokal-Spiel gegen Drittliga-Aufsteiger Würzburger Kickers das erste Pflichtspiel der Saison wartet.Zuvor war Werder in der Vorbereitung gegen RB Salzburg (4:0), FC Valencia (0:0), 1860 München (2:1), eine Tiroler Regionalauswahl (4:0), FC Brünn (2:0), Blumenthaler SV (9:0) und den FC Sevilla (3:1) ohne Niederlage geblieben.Hamburg schlägt AalborgDer Hamburger SV schießt sich weiter für die Bundesliga warm. Das Team von Trainer Bruno Labbadia setzte sich am Dienstagabend in Flensburg gegen den dänischen Erstligisten Aalborg BK mit 4:1 (3:0) durch. Für die Hamburger war es der siebte Sieg im achten Test. Gideon Jung leitete den Sieg mit seinem Tor in der 14. Minute nach Vorarbeit von Gojko Kacar, der zuletzt mit Leistenproblemen pausieren musste, ein. Ivo Ilicevic (24.) und Matthias Ostrzolek (30.) erhöhten noch vor der Pause für den HSV. Nach Wiederanpfiff verkürzte zunächst Lukas Spahlvis (51.) für die Dänen, ehe Kerem Demirbay per Foulelfmeter (70.) zum Endstand traf.Mit von der Partie waren außerdem erneut die beiden neuesten Verpflichtungen Michael Gregoritsch (ab der 45.) und Sven Schipplock (bis zur 74.). Copa-America-Gewinner Marcelo Diaz fehlte noch. Der Chilene trainierte aber bereits wieder.Hoffenheim bezwingt Fredrikstad ohne KuranyiNoch ohne Neuzugang Kevin Kuranyi hat 1899 Hoffenheim den zweiten Sieg im Rahmen seines Trainingslagers in Norwegen eingefahren. Gegen den norwegischen Zweitligisten Fredrikstad FK gewannen die Kraichgauer locker mit 4:1 (2:1). Kevin Volland (4./54.) gelang ein Doppelpack, zudem trafen Tarik Elyounoussi (40.) an alter Wirkungsstätte sowie Joshua Mees (73.).Zuvor hatte Hoffenheim in Norwegen 2:1 gegen den englischen Zweitligisten Leeds United gewonnen und 1:1 gegen den norwegischen Erstligisten Lilleström SK gespielt.Darmstadt schlägt RegionalligistDarmstadt 98 hat im vorletzten Test wieder eine aufsteigende Form gezeigt. Drei Wochen vor dem Liga-Start gewannen die Lilien gegen den Regionalligisten Viktoria Aschaffenburg 3:1 (1:0). Es war der vierte Sieg im fünften Testspiel nach der Sommerpause. Zuletzt hatte es allerdings eine Niederlage gegen Drittligist Rot-Weiß Erfurt gegeben.Für Darmstadt traf Tobias Kempe per Foulelfmeter (38.). Zuvor hätte bereits Dominik Stroh-Engel ebenfalls durch einen Strafstoß die Darmstädter in Führung schießen können, traf aber nur den Pfosten (22.). Nach der Pause erhöhte Marco Sailer (53./76.). Fulbert Amouzouvi (67.) hatte zwischenzeitlich für die Gastgeber verkürzt.Hannover verliert gegen RizesporHannover 96 kommt weiter nicht in Schwung. Drei Wochen vor dem Liga-Start verlor das Team von Trainer Michael Frontzeck den Test gegen den türkischen Erstligisten Caykur Rizespor im österreichischen Wörgl 0:2 (0:0) und wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis der Vorbereitung.Mit den Neuzugängen Valmir Sulejmani, Philipp Tschauner, Charlison Benschop sowie dem eingewechselten Uffe Bech konnte Hannover nach dem 0:0 gegen Preußen Münster, dem 1:1 gegen Real Mallorca und dem 0:0 gegen Hull City auch im vierten Anlauf kein Selbstvertrauen schöpfen. Der früherer Hannover-Profi Deniz Kadah (49.) und Leonard Kweuke (83.) besiegelten die Niederlage der Niedersachsen.
    Translate to
  •   Manneh brilliert bei Werder-Sieg 3 days ago - Sport 1
    Ousman Manneh hat einen Einstand nach Maß bei den Profis von Werder Bremen gegeben.Der 18-Jährige erzielte beim 7:0 (2:0) gegen den Landesligisten SV Wilhelmshaven vier Tore innerhalb von 15 Minuten (67./78./81./82.). Manneh, der bislang nur für Werders U23 aufgelaufen war, war erst in der 65. Minute eingewechselt worden.Die übrigen Tore gegen den Sechstligisten erzielten Janek Sternberg (18.), Izet Hajrovic (34.) und Marcel Hilßner (63.). Damit bleibt die Mannschaft von Viktor Skripnik in der Saisonvorbereitung weiter ungeschlagen.Am Sonntag steht für Werder gegen West Ham United der letzte Test auf dem Programm, ehe am 8. August mit dem DFB-Pokal-Spiel gegen Drittliga-Aufsteiger Würzburger Kickers das erste Pflichtspiel der Saison wartet.Zuvor war Werder in der Vorbereitung gegen RB Salzburg (4:0), FC Valencia (0:0), 1860 München (2:1), eine Tiroler Regionalauswahl (4: 0), FC Brünn (2:0), Blumenthaler SV (9:0) und den FC Sevilla (3:1) ohne Niederlage geblieben. 
    Translate to
  •   El esperado regreso de Otamendi 4 days ago - Marca
    Nicolás Otamendi ya está en Valencia. El argentino salto al terreno de juego a las 9:00 de la mañana y como si nada hubiera pasado saludó a Nuno y comenzó a entrenarse con la primera plantilla. Leer
    Translate to
  •   BVB angeblich an Soldado dran 5 days ago - Sport 1
    Der BVB soll sich angeblich doch auf der Suche nach einem Nachfolger für Ciro Immobile befinden und in England fündig geworden sein.Tottenhams Angreifer Roberto Soldado soll laut Sportmediaset im Visier der Dortmunder sein. Für den 30-Jährigen hat der BVB angeblich zwölf Millionen Euro Ablöse geboten. Soldados Vertrag beim Klub aus London läuft noch bis zum Sommer 2017.Er wechselte 2013 für 30 Millionen Euro von Valencia zu den Spurs. Im Angriffszentrum hat ihn jedoch Harry Kane den Rang abgelaufen.
    Translate to
  •   "Quiero tener muchos minutos, hace tiempo que no juego" 1 week ago - Marca
    Zakaria Bakkali, extremo belga del Valencia, aseguró que espera tener minutos y resarcirse de los pocos que tuvo la pasada campaña en el PSV Eindhoven. Leer
    Translate to
  •   1. FC Köln feiert Testspiel-Sieg 1 week ago - Sport 1
    Bundesligist 1. FC Köln präsentiert sich in der Vorbereitung auf die neue Saison weiter in ordentlicher Form. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger gewann am Freitag im Rahmen ihres Trainingslagers in Kitzbühel gegen den niederländischen Erstligisten SC Cambuur mit 2:1 (0:0). Ein Eigentor des Niederländers Etienne Reijnen (50.) brachte den FC in Führung, Stürmer Bard Finne (74.) erhöhte auf 2:0. Der Schwede Valmir Berisha sorgte in der 90. Minute für den Endstand.Am Mittwoch hatten die Kölner gegen den spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona (0:2) ihre erste Niederlage der laufenden Vorbereitung kassiert. Die nächsten Tests bestreitet der Bundesliga-12. der Vorsaison am ersten August-Wochenende im eigenen Stadion. Dann stehen die Spiele gegen Stoke City (Samstag) aus der englischen Premier League und gegen den FC Valencia (Sonntag) aus der spanischen Primera Division auf dem Programm.
    Valencia Espanyol Stoke Barcelona FC Cologne Premier League Bundesliga
    Translate to
  •   Gewinner und Verlierer des China-Trips 1 week ago - Sport 1
    Natürlich, es war nicht das Sportliche, das bei der China-Reise des FC Bayern München im Vordergrund stand.Der asiatische Markt, viel Geld und das großes Fan-Potenzial: Vor allem darum sind Pep Guardiola und sein Team in den fernen Osten gereist.Aber der PR-Trip hatte dann doch auch seine sportliche Seite: Es gab Tests gegen namhafte internationale Teams, beeindruckende Siege gegen den FC Valencia und Inter Mailand - und eine überraschende Elfmeter-Pleite gegen Chinas Meister Guangzhou Evergrande.SPORT1 fasst zusammen, wer auf dem Trip positiv aufgefallen ist. Und wer am Ende des Tages doch nur den asiatischen Fan-Markt beeindruckt hat.DIE GEWINNER:DOUGLAS COSTA: Pep Guardiolas Wunschspieler hat deutliche erste Hinweise gegeben, dass den Bayern mit ihm ein Glücksgriff gelungen ist. Gegen Valencia und Inter lief fast jeder Angriff über ihn. Er versprühte Energie, beeindruckte durch Tempo, Durchsetzungsfähigkeit und Dribblings fürs Auge. Unterschiede zu Positionskollege Arjen Robben? Kaum welche, bis auf einen vorteilhaften: Costa spielt häufiger ab.DAVID ALABA: Nach seiner langen Verletzungspause zeigte sich David Alaba in China gut erholt, der Österreicher wird in der neuen Saison den Münchnern wieder viel Dynamik bringen. Während eines Promotermins zeigte er auch seine Talente außerhalb des Fußballplatzes, spielte in Beisein von Starpianist Lang Lang durchaus hörenswert auf dem Klavier.THOMAS MÜLLER: Der letzte Eindruck war der verschossene Elfmeter gegen Guangzhou, trotzdem darf kein Zweifel bestehen: Müller ist ein Gewinner des Trips. Sportlich glänzte er mit seinem Doppelpack gegen Valencia, abseits des Platzes ist deutlich geworden, dass Müller nach Bastian Schweinsteigers Weggang nun Identifikationsfigur Nummer eins ist - auch für die Fans fernab der bayerischen Heimat. Überall, wo er in China hinkam, wurde er gefeiert. Praktisch undenkbar mittlerweile, dass sich der Rekordmeister noch überreden lässt, auch Müller zu United ziehen zu lassen.PHILIPP LAHM: Ein Hauch von Lahm-Dämmerung schien spürbar, als der Weltmeister-Kapitän in den wichtigen Champions-League-Spielen der vergangenen Saison mit seinem Team unterging. In China zeigte Lahm, dass er keineswegs gewillt ist, diesen Eindruck zu bestätigen. Auf der ungewohnten Rechtsaußen-Position machte er sich gegen Valencia das Spiel untertan, legte Müller beide Tore auf. Eine leichte Verletzung verhinderte dann noch mehr Gala-Auftritte. In der kommenden Saison ist aber mit weiteren zu rechnen.FABIAN BENKO: Der 17 Jahre alte Offensivspieler hat noch nicht einmal ein Wikipedia-Profil, ein Zustand, der sich demnächst ändern dürfte. Der U17-Nationalspieler hinterließ von den mitgereisten Youngstern den besten Eindruck, machte ordentlich Rabatz, als er sich gegen Inter auf der linken Seite versuchen durfte. "Wir sind sehr zufrieden mit seinen Auftritten und seiner Einstellung im Training", lobte Coach Guardiola.DIE VERLIERER:MARIO GÖTZE: Gegen Inter Mailand gelang ihm ein sehenswertes Siegtor, trotzdem wird ihm die Asienreise in eher unangenehmer Erinnerung bleiben. Das Werben von Juventus Turin und seine - wenn auch verkürzt wiedergegebenen - Aussagen dazu, sorgten für Unruhe, die nicht spurlos an ihm vorbeiging. Dass er dann wegen vermeintlicher Bildungslücken in Sachen Sushi unverschuldet zum Gespött wurde: Künstlerpech.Was in China noch auffiel: Götze trainierte am Ende mit den Nachwuchsspielern, nicht mit den Stars - ein Zeichen, dass Guardiola ihn weiterhin nicht ganz oben auf dem Zettel hat. Zudem ließ Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge durchblicken, dass die jüngsten Beschwerden von Götzes Berater über mangelnde Rückendeckung im Klub bei ihm nicht gut ankam. Die kommende Saison wird die Saison der Wahrheit für ihn.FRANCK RIBERY: War wie Arjen Robben gar nicht dabei in China - und genau das ist das Problem. Während der dauerverletzte französische Flügelwirbler in München an seinem Comeback arbeitet, ist im Reich der Mitte deutlich geworden, dass die Bayern sein Fehlen mit
    Translate to
  •   Sammer: "Vom Trainer unabhängig" 1 week ago - Sport 1
    Nach zwei Siegen gegen international renommierte Teams (Inter Mailand und FC Valencia) musste sich der FC Bayern München im dritten und letzten Testspiel seiner Asienreise gegen Guangzhou Evergrande geschlagen geben.Nichts desto trotz fiel das Fazit der Spieler und Verantwortlichen äußerst positiv bezüglich des Kurztrips aus.Im Anschluss an die Niederlage im Elfmeterschießen äußerte sich Sportvorstand Matthias Sammer noch zur Personalie Pep Guardiola und den anstehenden Vertragsverhandlungen.Nach Meinung Sammers bestehe selbst im Falle eines Abschieds des Startrainers kein Grund zur Sorge, da der Verein aufgrund seines starken Kaders extrem gut aufgestellt ist."Natürlich prägt unser Trainer die Mannschaft, die Spieler und das System. Aber mit all unseren Spielern ist auch in der Vergangenheit schon gezeigt worden, dass wir erfolgreich spielen können. Das ist völlig Trainer unabhängig."
    Translate to
  •   Madrid y Barcelona comenzarán la liga el domingo 23 de agosto 1 week ago - Marca
    El partido que enfrentará a Rayo Vallecano y al Valencia en el estadio de Vallecas abrirá el próximo campeonato liguero. Ambos conjuntos se verán las caras a partir de las 20:30 horas. Leer
    Translate to
  •   Müller patzt - FC Bayern verliert 1 week ago - Sport 1
    Nach einem Fehlschuss von Weltmeister Thomas Müller hat der Bayern München zum Abschluss seiner China-Tour den dritten Sieg verpasstDer deutsche Fußball-Rekordmeister verlor gegen den chinesischen Titelträger Guangzhou Evergrande 4:5 im Elfmeterschießen. Müller war als einziger Spieler gescheitert.In der regulären Spielzeit hatten sich die Bayern mit einer mageren Nullnummer begnügen müssen und dabei nicht an die starken Leistungen gegen Valencia (4:1) und Inter Mailand (1:0) anknüpfen können.Bei 28 Grad und 94 Prozent Luftfeuchtigkeit im Tianhe-Stadion von Guangzhou hatten die Bayern vor allem in der ersten Hälfte einige Probleme, Chancen herauszuspielen. Auch in der Defensive agierten die Münchner äußerst wackelig. Manuel Neuer musste wiederholt eingreifen.Trainer Pep Guardiola hatte gegen die vom Brasilianer Luiz Felipe Scolari betreuten Chinesen jedoch auch viele Wechsel vorgenommen, worunter der Spielfluss sichtlich litt. Erst in der zweiten Hälfte wurde es etwas besser, doch Müller scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position.Nach der Partie gegen Guangzhou ging es für die Bayern direkt zum Flughafen. Um 0.30 Uhr Ortszeit war der Start des Sonderflugs LH345 nach München geplant. Um 6.10 Uhr MESZ sollte der Bayern-Tross in München landen. Die nächste Partie für die Münchner steht am 1. August an: Dann geht es bei Pokalsieger VfL Wolfsburg um den Supercup.
    Translate to
  •   LIVE: Bayerns Gegner spielt frech auf 1 week ago - Sport 1
    Rekordmeister gegen Rekordmeister: Der FC Bayern trifft zum Abschluss seiner China-Reise im dritten und letzten Testspiel auf den amtierenden Champion Guangzhou Evergrande, der zugleich der Rekordtitelträger im Reich der Mitte ist (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).Nach den Siegen über den FC Valencia (4:1) und Inter Mailand (1:0) will FCB-Trainer Pep Guardiola von seinen Stars im Volkswagen Cup noch einmal Vollgas sehen."Wir spielen gegen die vielleicht beste Mannschaft Chinas. Es ist unser letztes Spiel. Wir werden versuchen, unser Bestes zu geben", sagte der Spanier im Vorfeld. Beim Gegner gibt es bekannte Gesichter: Brasiliens Altstar Robinho steht in der Startelf, Trainer ist Luiz Felipe Scolari - der Coach, der bei der WM mit Brasilien das 1:7 gegen Deutschland erleiden musste.SPORT1 begleitet das Spiel im LIVETICKER.(+++ HIER AKTUALISIEREN +++)+++ Guangzhou - Bayern, 25. Minute +++Rode sucht einmal mehr über rechts sein Glück, die Flanke in den Strafraum wird allerdings abgefangen.+++ Guangzhou - Bayern, 24. Minute +++Im Moment hat sich die Partie etwas beruhigt. Mittelfeld-Geplänkel beherrscht die Szenerie.+++ Guangzhou - Bayern, 20. Minute +++Götze versucht mit einem Dribbling auf dem nicht ideal gepflegten Rasen, Rode rechts in Szene zu setzen. Dessen Schussversuch von halbrechts bleibt aber hängen.+++ Guangzhou - Bayern, 18. Minute +++Bayern wieder etwas mehr am Drücker: Götze versucht es aus der zweiten Reihe, Hojbjerg im Nachschuss - noch aber hält der Bann.+++ Guangzhou - Bayern, 15. Minute +++Eine muntere, keineswegs einseitige Partie. Die Abwehr von Chinas Meister stellt die Bayern durchaus vor Probleme, traut sich auch vorne etwas.+++ Guangzhou - Bayern, 12. Minute +++Wieder Hojbjerg! Wieder aber hält Guangzhous Torhüter Zeng.+++ Guangzhou - Bayern, 12. Minute +++Chinas Meister hat sich nun auch hinten sortiert, im Moment tut Bayern sich etwas schwer.+++ Guangzhou - Bayern, 8. Minute +++Es ist Feuer drin: Hojbjerg vergibt die erste große Chance für Bayern, kurz darauf aber steht auch Guangzhou gefährlich vor dem Münchener Tor. Neuer muss zweimal retten gegen Gao Lin.+++ Guangzhou - Bayern, 4. Minute +++Wie erwartet: Der FC Bayern bestimmt das Spiel und legt mit Volldampf nach vorn los.+++ Los geht's +++Das Spiel ist angepfiffen.+++ Die Teams sind eingelaufen +++Gleich geht's los...+++ Das Aufwärmprogramm läuft +++Im Tianhe Stadium machen sich die Münchner warm für das Duell mit Guangzhou Evergrande. In 30 Minuten geht's los!+++ Die Aufstellung ist da +++Neben Philipp Lahm und Thomas Müller sitzt auch Neuzugang Douglas Costa zu Beginn nur auf der Bank. Manuel Neuer übernimmt die Kapitänsbinde. Mario Götze steht in der Startelf, kurzfristig auch David Alaba für Medhi Benatia, der sich beim Aufwärmen an der Wade wehgetan hat.Die komplette Aufstellung: Neuer - Alaba, Lewandowski, Rafinha, Boateng, Bernat, Götze, Rode, Kurt, Kimmich, Hojbjerg
    Translate to
  •   FC Bayern testet in Guangzhou 1 week ago - Sport 1
    Für den FC Bayern steht das nächste Testspiel im Rahmen der Asienreise an. Laut Trainer Pep Guardiola geht es gegen "die vielleicht beste Mannschaft Chinas."Der deutsche Meister trifft in Guangzhou auf den ortsansässigen Klub Evergrande. SPORT1 überträgt die Partie ab 13.30 Uhr LIVE im TV und im STREAM. Dazu können Sie das Spiel im LIVETICKER verfolgen."Es ist unser letztes Spiel. Wir werden versuchen, unser Bestes zu geben", versicherte der Spanier und kündigte an: "Die Fans werden unsere großen Spieler sehen, ich weiß aber nicht wie viele Minuten."Da Philipp Lahm nicht in der ersten Elf vertreten sein wird, trägt Manuel Neuer die Kapitänsbinde. Für die Münchner ist es das dritte Testspiel in China innerhalb von sechs Tagen. Zum Auftakt gewann der FCB in Peking gegen den FC Valencia mit 4:1. Inter Mailand wurde in Schanghai mit 1:0 bezwungen.Gegen Evergrande Guangzhou soll der nächste Sieg folgen. Das von Star-Coach Luiz Felipe Scolari trainierte Team kann neben zahlreichen chinesischen Talenten auch mit in der westlichen Fußballwelt bekannten Spielern wie dem erst kürzlich verpflichteten Robinho und seinem brasilianischen Landsmann Paulinho aufwarten.In der Tabelle der chinesischen Super League rangiert der Verein in der laufenden Saison mit einem Punkt Rückstand auf Schanghai SIPG auf Platz zwei.
    Translate to
  •   Guardiola heizt Konkurrenzkampf an 1 week ago - Sport 1
    Klimatisch extreme Verhältnisse, Reisestrapazen und ein strammes Trainings- und Testspielprogramm – die Profis des FC Bayern haben während der China-Reise kaum Zeit sich zu entspannen.Und Trainer Pep Guardiola lässt nicht etwa locker, sondern heizt den Kampf um die Positionen in der Mannschaft des deutschen Meisters an."Die Spieler sind sehr intelligent. Sie wissen, wenn die ganze Mannschaft fit ist, dann müssen sie viel arbeiten um zu spielen", sagte der Spanier vor der Vorbereitungspartie gegen Evergrande Guangzhou (Donnerstag, ab 13.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)."Wenn die Konkurrenz sehr groß ist, müssen sie wissen, dass nur das, was sie jetzt auf dem Platz tun, und nicht das, was sie in der Vergangenheit gemacht haben, darüber entscheidet, ob sie spielen", stellte Guardiola klar und ergänzte: "Wenn Arjen Robben und Franck Ribery zurückkommen, dann haben wir viele große Spieler. Und einige große Spieler spielen dann nicht. Also müssen sie kämpfen."Nach Siegen gegen den FC Valencia und Inter Mailand steht am Donnerstag das letzte Testspiel für den FC Bayern in China auf dem Programm. Danach kehren die Münchner nach Deutschland zurück.
    Bayern Munich Valencia Inter Milan Injury and suspension
    Translate to
  •   Guardiola heizt Konkurrenzkampf an 1 week ago - Sport 1
    Vor dem dritten und letzten Test des FC Bayern München auf seiner Asien-Reise gegen Guangzhou Evergrande hat Trainer Pep Guardiola den Konkurrenzkampf angeheizt.Der Star-Coach erinnerte seine Spieler daran, dass die Meriten aus der vergangenen Saison nicht mehr von Bedeutung sind."Die Spieler müssen wissen, dass nur das zählt, was sie auf dem Platz tun. Die Vergangenheit zählt nichts", so Guardiola.Für Neuzugang Douglas Costa hatte der Katalane ein paar warme Worte vor der Partie gegen Evergrande übrig."Er hat zwei gute Spiele gemacht, wir sind zufrieden." Und weiter: "Seine Qualität liegt im Eins-gegen-Eins."Nach zwei Siegen gegen Inter Mailand und Valencia schonte Guardiola beim ersten Training in der chinesischen Millionenmetropole ein paar seiner Stars.Thomas Müller, Philipp Lahm, Thiago und Medhi Benatia blieben zum Regenerieren im Hotel.Manuel Neuer nahm an der Einheit im Tianhe Stadion teil und wird gegen Guangzhou auch die Kapitänsbinde tragen.
    Translate to
  •   LIVE: Guardiola und Neuer bei PK 1 week ago - Sport 1
    Nächster Stopp für den FC Bayern München auf seiner Asienreise.Der deutsche Rekordmeister macht Halt in Guangzhou und bereitet sich auf das Duell mit Evergrande vor.Nach zwei Siegen gegen Inter Mailand und den FC Valencia steht nun der dritte Test in der chinesischen Millionenstadt an.Heute auf dem Podium stehen Trainer Pep Guardiola und Torhüter Manuel Neuer den Reportern Rede und Antwort.Die Pressekonferenz des FC Bayern München im LIVETICKER:+++ 11.00 Uhr  Guardiola eröffnet die PK in Guangzhou +++
    Translate to
  •   Neuer lobt Douglas Costa: "Er wird eine Waffe werden" 1 week ago - Kicker
    Anschließend erhielt die begeisterte rote Fanschar in der Stadionkurve Besuch von ihren Idolen. Philipp Lahm und die gesamte Bayern-Mannschaft machten sich nach dem Schlusspfiff auf, um ihren jubelnden und kreischenden chinesischen Anhängern zu danken, mit Winkewinke und einer halben Ehrenrunde im Spaziergang. Zuvor hatte es einen 1:0-Sieg gegen Inter Mailand und dafür einen schlanken Silberpokal gegeben, es war der zweite Sieg auf der China-Tour der Bayern, nach dem Start-4:1 gegen Valencia in Peking.
    Translate to
  •   Götze schießt Bayern zum Sieg gegen Inter 1 week ago - Sport 1
    Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München gewann dank Weltmeister Mario Götze auf seiner China-Tour auch die Partie gegen Inter Mailand.Der zur Pause eingewechselte Götze sorgte mit seinem Treffer in der 80. Minute nach starker Vorarbeit von Sebastian Rode für ein hoch verdientes 1:0 (0:0) gegen den italienischen Traditionsklub.Das Team von Trainer Pep Guardiola zeigte in Shanghai bei brütender Hitze eine sehr ansprechende Vorstellung, vergab gegen Inter aber drei Tage nach dem 4:1 gegen Valencia reihenweise weitere gute Möglichkeiten.Vor allem in der ersten Hälfte konnten die Münchner überzeugen. 30-Millionen-Transfer Douglas Costa von Schachtjor Donezk zeigte dabei als Ersatz für die derzeit angeschlagenen Superstars Arjen Robben und Franck Ribery erneut, dass er für die Bayern eine echte Verstärkung werden kann.Die Startaufstellung gegen Inter gab schon einige Fingerzeige auf Guardiolas Vorstellungen. So agierte Kapitän Philipp Lahm, der zur Pause leicht angeschlagen raus musste, erneut als Rechtsverteidiger. Im Mittelfeld waren Thiago, Xabi Alonso, Juan Bernat und Douglas Costa erste Wahl.Für die Bayern steht am Donnerstag (13.35 Uhr MESZ/Sport1) zum Abschluss ihrer China-Tour noch das Spiel gegen den chinesischen Meister Guangzhou Evergrande in Guangzhou auf dem Programm. Im Anschluss daran fliegen die Bayern nach München zurück.Der Rekordmeister muss derzeit neben Ribery und Robben auch noch auf Holger Badstuber, Dante und Jan Kirchhoff verzichten. Auch der potenzielle Zugang Arturo Vidal steht Guardiola noch nicht zur Verfügung.Die Bayern sollen sich mit dem 28 Jahre alten Chilenen aber bereits einig sein. Es fehlt wohl nun noch der Medizincheck, bevor Vidal einen Fünfjahresvertrag unterschreibt. Die Ablöse soll rund 35 Millionen betragen. 
    Translate to
  •   Götze belohnt Bayerns Spielfreude 1 week ago - Kicker
    Dem 4:1 gegen den spanischen Top-Klub FC Valencia am Samstag ließ der FC Bayern am Dienstag ein 1:0 gegen den italienischen Traditionsverein Inter Mailand folgen. Das Tor des Tages im Shanghai Stadium gelang dem zur Pause eingewechselten Götze. Vor allem in Durchgang eins zeigte sich der deutsche Rekordmeister spielfreudig, verpasste es aber, einen Treffer zu markieren.
    Translate to
  •   LIVE: FC Bayern testet gegen Inter Mailand 1 week ago - Sport 1
    Nach dem grandiosen Auftakt in Peking mit dem 4:1-Sieg gegen den FC Valencia wartet auf die Bayern heute der nächste namhafte Gegner.Im Rahmen der China-Tour spielt der deutsche Rekordmeister im Shanghai Stadium gegen Inter Mailand.SPORT1 berichtet von der Neuauflage des Champions-League-Endspiels von 2010, als die Italiener mit 2:0 gewannen, ab 13.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER (hier aktualisieren).+++ Die Aufstellung der Bayern +++Der FCB beginnt mit folgender Elf: Neuer - Benatia, Thiago, Lewandowski, Costa, Alonso, Boateng, Bernat, Lahm, Müller, Alaba.+++ Mit Neuer, ohne Götze +++Beim FC Bayern kehrt Manuel Neuer ins Tor zurück, nachdem er beim Sieg über den FC Valencia am Samstag noch geschont wurde. Mario Götze steht entgegen erster Vermutungen doch nicht in der Startelf.+++ Boateng kann spielen +++Jerome Boateng hat seine Magen-Darm-Probleme rechtzeitig überwunden und spielt von Beginn an. Dagegen muss Pep Guardiola weiter Javi Martinez verzichten, der immer noch an den Folgen einer langwierigen Knieverletzung leidet.
    Translate to
  •   FCB mit Götze und Neuer gegen Inter 1 week ago - Sport 1
    Der FC Bayern kann im zweiten Testspiel während seiner China-Reise in Shanghai gegen Inter Mailand (ab 13.55 LIVE im TV auf SPORT1) wohl wieder auf Mario Götze und Manuel Neuer zurückgreifen.Das Duo war beim 4:1 über den FC Valencia am Samstag noch geschont worden, meldete sich aber bereits am Sonntag wieder im Training zurück."Sie werden gegen Inter wahrscheinlich spielen", kündigte Trainer Pep Guardiola an.Verzichten muss der Spanier dagegen auf Javi Martinez (Knieprobleme). Fraglich ist außerdem der Einsatz von Jerome Boateng (Magen-Darm-Probleme).
    Translate to
  •   Matt Ryan ya está en Valencia para pasar revisión 1 week ago - AS
    El Brujas ha anunciado el fichaje del guardameta australiano, que ya ha aterrizado en Valencia. El club ché pagará siete millones por el nombrado mejor cancerbero dos años seguidos en Bélgica.
    Translate to
  •   Bayerns neuer Außenminister 1 week ago - Sport 1
    Seit vergangenem Freitag reisen die Stars der FC Bayern durch China - und die Begeisterung im Land der Mitte kennt keine Grenzen.1000 kreischende FCB-Fans warteten bereits bei der Ankunft in Peking, 1000 weitere kamen zum ersten Training, 49.000 zum ersten Testspiel. Und immer mittendrin: Thomas Müller.Nach dem überraschenden Abschied von Bastian Schweinsteiger ist der 25-Jährige der neue Außenminister der Bayern. Kein anderer aus dem aktuellen Kader verkörpert die ganz spezielle Identität des Klubs, das Mia san Mia, mehr als der gebürtige Weilheimer.Philipp Lahm mag der Kopf der Mannschaft sein - ein bayrisches Original wie Müller, dessen Interviews Kultcharakter besitzen, der die Menschen mit seiner Persönlichkeit für sich einzunehmen und mit weltmännischer Lässigkeit zu begeistern weiß, ist der Kapitän dennoch nicht.Müller auf Schweinsteigers SpurenDas Vakuum, das durch den Verlust der langjährigen Gallionsfigur Schweinsteiger entstanden ist, lässt sich dank des Sympathieträgers Müller daher schneller auffüllen als erwartet. Das sieht anscheinend auch die Marketingabteilung der Münchner so. Nicht umsonst hat der Weltmeister für die Reise nach Fernost ein eigenes Videotagebuch auf dem offiziellen Youtubekanal des FCB erhalten.Trotz Jetlag und extremer Terminhatz macht Müller in China immer eine gute Figur, egal ob mit zwei Toren beim 4:1 im Test gegen den FC Valencia, mit lockeren Sprüchen auch noch beim x-ten Sponsorenevent oder beim Tischtennis-Showduell mit einheimischen Weltklasse-Spielern.In der Rolle als gut gelaunter Botschafter des FC Bayern in der Fremde geht der Offensivmann voll auf. Und kommt bei den asiatischen Fans damit bestens an, wie er selbst schon bemerkt hat - auch wenn ihm die genaue Ursache für den Hype noch ein Rätsel ist."Weltmeisterschaften werden auf der ganzen Welt übertragen und da war ich ja zwei Mal relativ erfolgreich - mit der Mannschaft und auch persönlich. Vielleicht ist das der Grund. Vielleicht stehen sie hier aber auch einfach auf große Nasen", meinte Müller mit einem Augenzwinkern.Schwieriges Verhältnis zu GuardiolaDas Lachen ist ihm nie vergangen, dabei hatte er in den vergangenen Wochen und Monaten eigentlich wenig Grund dazu - denn sein Verhältnis zu Trainer Pep Guardiola ist ungeachtet starker Leistungen nicht unproblematisch.Nicht umsonst war Müller in der abgelaufenen Saison mit 21 Toren und 18 Vorlagen in 48 Pflichtspielen der Topscorer seines Teams - und wurde dennoch häufiger ausgewechselt als alle anderen Spieler.Müller hat darüber jedoch selten geklagt und nie Forderungen gestellt, da mochte der Frust noch so groß sein. Dass allerdings auch seine Geduld Grenzen hat, zeigte sich unlängst schon in der zweiten Woche der Vorbereitung auf die neue Saison: Während einer Taktikübung missfielen Guardiola die Laufwege des Torjägers - es kam zu einem kurzen, aber heftigen Wortgefecht.Instinktfußballer vs. KontrallfreakWenngleich die Wogen danach nach außen hin schnell wieder geglättet wurden, sind die spieltaktischen Differenzen, die sich dahinter verbergen, nach wie vor akut.Hier der mannschaftsdienliche, manchmal aber auch ziemlich anarchische Instinktfußballer Müller, dort der Kontrollfreak Guardiola der seine Mannschaften stets in ein enges Korsett zwingt.Wo derartige Welten aufeinanderprallen, muss der jüngste Burgfrieden notgedrungen wie ein erfolgsabhängiges Bündnis auf Zeit erscheinen.Spekulationen um die ZukunftSchon in den vergangenen Wochen waren deshalb immer wieder Spekulationen um Müllers Zukunft aufgekommen und vor allem die Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Manchester United um seinen einstigen Ziehvater Louis van Gaal halten sich weiterhin hartnäckig.Angeblich soll der Niederländer sogar bereit sein, 82 Millionen Euro Ablöse für ihn zu bezahlen.Verein und Spieler wiegelten ab. Dass Müller, der mit seiner Familie tief in seiner Heimat verwurzelt ist, dem FCB bislang treugeblieben ist, muss trotzdem nicht für immer so bleiben."Wenn man die Leute mit Geld zupflastert,
    Translate to
  •   Bayern stecken auf Rollfeld fest 1 week ago - Sport 1
    Sportlich begann der China-Trip des FC Bayern nach Plan, für die Organisation galt dies nicht.Nach dem überzeugenden 4:1-Sieg des deutschen Rekordmeisters gegen den FC Valencia in Peking sollte es zügig weiter gehen Richtung Schanghai.Doch im Flugzeug wurden die Münchner auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Drei Stunden musste der Flieger auf dem Rollfeld verharren, ehe er endlich starten konnte.Die Gründe für die Verzögerung waren zunächst nicht bekannt.
    Translate to
  •   4:1 gegen Valencia: Lahm ist angenehm überrascht 1 week ago - Kicker
    Vor dem Mannschaftshotel warteten nach Abpfiff noch bis tief in die Nacht einige hundert chinesische Bayern-Fans. Eine größere Abteilung von Sicherheitsleuten sorgte für eine gewisse Distanz. Damit setzte sich fort, was schon beim 4:1-Sieg der Münchner gegen Valencia im nur 500 Meter fernen, als "Vogelnest" bezeichneten National Stadion ablief. Zweimal Thomas Müller nach zweimaligem Service von Philipp Lahm hatte die 2:1-Führung bis zur Pause gestaltet, Thiago und Robert Lewandowski legten nach.
    Translate to
  •   Müller und Lahm führen Bayern zum Sieg 1 week ago - Sport 1
    Die beiden Weltmeister Thomas Müller und Philipp Lahm haben dem deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München maßgeblich zu seinem ersten Sieg während seiner China-Reise verholfen.Zum 4:1 (2:1)-Erfolg bei der Neuauflage des Champions-League-Finales von 2001 gegen den viermaligen spanischen Champion FC Valencia steuerte Müller zwei Treffer (16., 45.+1) bei, die beide von Kapitän Lahm hervorragend vorbereitet wurden.Den dritten Treffer erzielte Thiago in der 54. Minute, Robert Lewandowski machte in der 69. Minute endgültig alles klar.Rodrigo hatte in der 27. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Spanier getroffen, bei denen der deutsche Weltmeister Shkodran Mustafi erst nach der Pause zum Zug kam und beim vierten Gegentreffer schlecht aussah.Herausragender Akteur der Bayern vor 50.000 Zuschauern im Pekinger Vogelnest war Lahm, der auf der rechten Seite im Mittelfeld ungewohnt offensiv agierte und Müller bei dessen Treffern zweimal blendend in Szene setzte.Bayern-Coach Pep Guardiola testete offenbar eine mögliche Alternative für Arjen Robben, der wegen muskulärer Probleme die Reise ins Reich der Mitte ebenso wie Franck Ribery verpasste und vielleicht auch noch zum Saisonstart am 14. August gegen den Hamburger SV fehlt.Bei den Bayern stand vor der Pause Neuzugang Sven Ulreich zwischen den Pfosten, nach dem Seitenwechsel Tom Starke. Weltmeister Manuel Neuer saß auf der Bank.David Alaba zeigte, dass er nach seinem Innenbandriss Ende März wieder auf einem guten Weg ist. Zudem wusste der brasilianische 30-Millionen-Neuzugang Douglas Costa, der den dritten Treffer mustergültig vorbereitete, zu gefallen. Jerome Boateng (Magen-Darmprobleme) und WM-Held Mario Götze (Muskelverhärtung) wurden geschont.  Während ihrer insgesamt neuntägigen China-Tour spielen die Bayern noch am 23. Juli in Shanghai gegen Inter Mailand und zwei Tage später in Guanghzou gegen den viermaligen chinesischen Meister Guanghzou Evergrande. 
    Translate to
  •   FC Bayern mit UIreich gegen Valencia 1 week ago - Sport 1
    Der FC Bayern München wird das Testspiel gegen den FC Valencia in Peking mit Neuzugang Sven Ulreich im Tor beginnen. Stammtorwart Manuel Neuer nimmt zunächst auf der Bank Platz.Zurück in der Startelf des Rekordmeisters ist David Alaba nach langer Verletzung.Neuzugang Douglas Costa wird in der Neuauflage des Champions League Finales von 2001 ebenfalls von Beginn an auf dem Platz stehen.Anpfiff ist um 13.35 Uhr. SPORT1 überträgt die Partie LIVE im TV und im LIVETICKER.
    Bayern Munich Valencia Champions League
    Translate to
  •   Bayern testet gegen Valencia 2 weeks ago - Sport 1
    Für den FC Bayern München geht es in Fernost gleich mit dem ersten Testspiel-Kracher los.Der Rekordmeister spielt in Peking gegen den spanischen Topklub FC Valencia mit dem deutschen Weltmeister Shkodran Mustafi (ab 13.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER).Doch damit nicht genug. Bereits zuvor gibt es zwei Topspiele in der Saisonvorbereitung. Manchester United trifft mit Neuzugang Bastian Schweinsteiger im Rahmen des International Champions Cup 2015 auf den Club America aus Mexiko City (ab 5 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).Fast im Anschluss folgt das nächste Topduell. Real Madrid steht im International Champions Cup in Melbourne dem AS Rom gegenüber (ab 10.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER).Doch auch die deutschen Klubs sind in Test-Laune. So treffen Arminia Bielefeld und der Hamburger SV in der Saisonvorbereitung am Samstag aufeinander (ab 15.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER)Die Spiele können Sie LIVE im TV auf SPORT1 bzw. SPORT1+ und im LIVETICKER verfolgen. Zudem gibt es aktuelle Berichterstattung auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. 
    Translate to
  •   Müller lüftet kurioses Erfolgsgeheimnis 2 weeks ago - Sport 1
    Bei der Ankunft des FC Bayern in China hat Thomas Müller gegenüber SPORT1 sein persönliches Erfolgsgeheimnis verraten. Er dankte FC Bayern Fitnesstrainer Andreas Kornmayer dafür, dass er ihn noch fitter und schneller gemacht hat. "Er hat mich von einer langsamen zu einer schnellen Schnecke gemacht", sagte Müller mit einem Augenzwinkern. Der FC Bayern befindet sich von 16. bis 24. Juli auf einer China-Reise. Dort absolviert der deutsche Rekordmeiter unter anderem Testspiele gegen den FC Valencia, Inter Mailand und den chinesischen Erstligisten Guanghzou Evergrande.
    Bayern Munich Valencia Inter Milan Injury and suspension
    Translate to
  •   Der Sprengstoff des Vidal-Deals 2 weeks ago - Sport 1
    Man hörte es oft, nachdem Bastian Schweinsteiger gegangen war.So sehr er dem FC Bayern München als Typ fehlen würde, so sehr sei sein Weggang doch auch eine Entlastung für das vollbesetzte Mittelfeld des Rekordmeisters.Eine Feststellung, die sich nun erledigt haben dürfte: Arturo Vidal ist nun auf dem Weg nach München - ein defensiver Mittelfeldspieler ist gegangen, ein defensiver Mittelfeldspieler kommt.Was heißt das für die nun weiterhin vollbesetzte Bayern-Zentrale?Ein Transfer mit Sinn - und mit FolgenSchon jetzt, während der Klub auf der China-Reise ist und dort am Samstag in Peking gegen den FC Valencia testen wird (ab 13.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM), werden die Folgen des anvisierten Transfers lebhaft debattiert.Der Konkurrenzkampf, so viel ist klar, wird sich verschärfen, einige Stars drohen zu leiden.Und doch ergibt es zunächst einmal Sinn, dass der Kämpfer und Dauerläufer die Münchener verstärken soll.Vidal ist der Typ "Aggressive Leader", wie einst Ottmar Hitzfeld den damaligen Bayern-Kapitän Mark van Bommel taufte. Er könnte Ballstreichler Thiago Alcantara perfekt abschirmen, zudem eine Art Scharnier zu Xabi Alonso darstellen.Erhofftes Heilmittel gegen KonterNoch ein Vorteil für die Bayern: Der flinke Vidal könnte das perfekte Gegenmittel gegen die Konteranfälligkeit der Münchner sein. Immer wieder bimste Pep Guardiola seinen Mittelfeldspielern ein, vorsichtig zu agieren - in den entscheidenden Spielen im DFB-Pokal und der Champions League klappte es nicht.Jetzt könnte "kingarturo23", wie Vidal sich selbstbewusst auf Twitter präsentiert, Abhilfe verschaffen."Er ist einer der besten Sechser, die es in Europa gibt", sagt dazu Abwehchef Jerome Boateng.Augenthaler: "Das Mittelfeld ist überlagert""Vom Spielertyp könnte Vidal passen", meint auch Bayern-Legende Klaus Augenthaler dazu im Gespräch mit SPORT1.Der Weltmeister von 1990 könnte sich vorstellen, dass Javier Martinez künftig dann nur noch ein Kandidat für die Innenverteidigung ist. Weitere mögliche Spieler für die Sechserposition haben die Bayern ja in Sebastian Rode, Pierre-Emile Hojbjerg und Neuzugang Joshua Kimmich Hülle und Fülle."Das Mittelfeld ist überlagert, vielleicht hat Schweini deshalb das Weite gesucht", stellt Augenthaler in der ihm eigenen, trockenen Art fest.Lahm muss Kröte schluckenKluburgestein Bastian Schweinsteiger zog nach 17 Jahren beim FCB jetzt Manchester United vor, sein Wegbegleiter Philipp Lahm muss vom Mittelfeld zurück auf die Position des Rechtsverteidigers.Der Kapitän muss diese Kröte schlucken. Er ist nicht der einzige.Leiht Bayern jetzt Spieler aus?Außenverteidiger David Alaba, auch gerne im Mittelfeld unterwegs, scheint von solchen Spezialeinsätzen nun wieder weit entfernt.Der nahende Transfer bietet Sprengkraft. Selbst für Vidal. Denn der hitzköpfige Chilene könnte angesichts des Gedränges in der Mittelfeldzentrale durchaus mal auf der Bank landen und zürnen.Einige Spieler dürften jetzt angestrengt über eine Ausleihe nachdenken. Bestes Beispiel: Pierre-Emile Hojbjerg. Der Däne blühte in der Rückrunde als Leihspieler beim FC Augsburg auf und dort würden sie ihn wohl nur zu gerne ein weiteres Mal ausleihen.Dabei erwähnte Karl-Heinz Rummenigge zuletzt Hojbjerg und Kimmich explizit als mögliche Nutznießer des Schweinsteiger-Abgangs.Sie könnten mehr ins Rampenlicht rücken, sagte der Vorstandsboss bei der Teampräsentation. Ein Satz, bei dem die Betonung jetzt noch mehr auf dem Konjunktiv liegt.
    Bayern Munich Valencia Manchester United Mali Champions League Transfer
    Translate to
  •   Guardiola glaubt an Ribery 2 weeks ago - Sport 1
    Pep Guardiola hofft auf eine baldige Genesung von Franck Ribery."Er wird beim Saisonauftakt nicht dabei sein, aber es geht ihm besser, ich bin optimistisch", sagte der Trainer des FC Bayern auf der Auftakt-Pressekonferenz in China.Der Franzose laboriert seit Monaten an einer Sprunggelenkverletzung.Außerdem versprach Guardiola, der FC Bayern werde "versuchen, dieses Jahr wieder voll anzugreifen."Vor dem ersten Testspiel im Reich der Mitte gegen Valencia (Sa., ab 13.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) lobte Kapitän Philipp Lahm die asiatischen Bayern-Anhänger.Es sei "schön zu sehen, dass es auf der ganzen Welt FCB-Fans gibt. Die Ankunft am Flughafen war unglaublich."Jerome Boateng spürt schon die Vorfreude auf das Spiel im "Vogelnest" in Peking: "Im Bird's Nest wird eine tolle Atmosphäre sein, wir freuen uns darauf.“Der Deutsche Meister bleibt bis zum 24. Juni in China.
    Translate to
  •   Der Super-Samstag auf SPORT1 2 weeks ago - Sport 1
    Hochklassiger LIVE-Sport von früh bis spät, das ist das Programm des Super-Samstag auf SPORT1.Nach deutscher Zeit bereits früh am Morgen des 18. Juli trifft Bastian Schweinsteiger mit seinem neuen Klub Manchester United in Seattle im Rahmen des International Champions Cup auf den mexikanischen Vertreter Club America. Sie können die Partie ab 5 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM verfolgen.Cristiano Ronaldo mit Real Madrid im EinsatzEinige Stunden später ist dann Real Madrid mit Superstar Cristiano Ronaldo und dem deutschen Weltmeister Toni Kroos am anderen Ende der Welt im Einsatz.In Melbourne treffen die Königlichen auf den AS Rom, SPORT1 überträgt ab 10.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und begleitet die Partie im LIVETICKER auf SPORT1.de.Zur Neuauflage des Champions-League-Finales von 2001 kommt es um 13.25 Uhr, wenn der FC Bayern im Rahmen seiner China-Reise auf den FC Valencia mit Weltmeister Shkodran Mustafi trifft. Auch diese prestigeträchtige Partie überträgt SPORT1 LIVE im Free-TV und begleitet sie im LIVETICKER auf SPORT1.de.Arminia Bielefeld empfängt den Hamburger SVDirekt im Anschluss geht es zurück in heimische Gefilde: Zweitliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld empfängt den Hamburger SV - ebenfalls LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER auf SPORT1.de.Vom rollenden Ball auf dem Rasen geht es anschließend in die Halle, wenn die deutschen Volleyballerinnen beim World Grand Prix auf Serbien treffen. SPORT1 zeigt das Spiel der Schmetterlinge ab 18 Uhr LIVE im TV auf SPORT1. Bereits ab 15 Uhr treffen LIVE im TV auf SPORT1+ die beiden weiteren Gruppengegner aus der Dominikanischen Republik und der Türkei aufeinander.Darts World Matchplay mit Phil Taylor und Co.Am Abend des Super-Samstags treten alle Superstars des Darts wie Phil Taylor oder Gary Anderson beim World Matchplay 2015 in Blackpool an. SPORT1 übertragt ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM.Zum Abschluss geht es dann noch einmal zurück in die USA: In der MLB empfangen die Washington Nationals die Los Angeles Dodgers - ab 22 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US.Der Super-Samstag auf SPORT1 im Überblick:5 Uhr: Manchester United - Club America, International Champions Cup 2015 in Seattle/USA, LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM.10.55 Uhr: Real Madrid - AS Rom, International Champions Cup 2015 in Melbourne/Australien, LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER.13.25 Uhr: FC Bayern München - FC Valencia, Testspiel in Peking/China, LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER.15 Uhr: Dominikanische Republik - Türkei, Volleyball World Grand Prix in Stuttgart, LIVE im TV auf SPORT1+.15.25 Uhr: Arminia Bielefeld - Hamburger SV, Testspiel in Bielefeld, LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER.18 Uhr: Deutschland - Serbien, Volleyball World Grand Prix in Stuttgart, LIVE im TV auf SPORT1.20.15 Uhr: Darts World Matchplay, 1. Runde in Blackpool, LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM.22 Uhr: Washington Nationals - Los Angeles Dodgers, Major League Baseball, LIVE im TV auf SPORT1 US.
    Translate to
  •   FCB gegen Valencia, Inter und Guangzhou 2 weeks ago - Kicker
    Am 16. Juli hob der Tross des FC Bayern nach China ab, am 24. Juli wird der Rekordmeister in München zurückerwartet. neben zahlreichen PR-Terminen gibt es sieben Trainingseinheiten und drei Testspiele wurden angesetzt - gegen teils hochkarätige Gegner.
    Translate to
  •   El Valencia entra en escena para llevarse a Víctor Valdés 2 weeks ago - Marca
    El Valencia acelera la contratación de un sustituto para Alves y contacta con el catalán Leer
    Valencia Transfer
    Translate to
  •   Bayerns Trip zum schlafenden Riesen 2 weeks ago - Sport 1
    Borussia Dortmund hat vorgelegt. Zwar nicht in China, sondern in Japan und Malaysia. Die Bilder von BVB-Profis, die von Heerscharen von Fans gefeiert wurden, setzten in Asien ein Ausrufezeichen. Doch jetzt will der FC Bayern zeigen, was Sache ist.In China. Dem schlafenden Riesen auf dem Fußballmarkt.Die Münchner sehen dort laut Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung "wahnsinnig viel Potenzial"  und haben 90 Millionen Sympathisanten des FC Bayern ausgemacht.  Der Klub hat sogar einen Vertrag mit dem chinesischen Staatsfernsehen abgeschlossen, wo wöchentlich eine Bayern-Sendung laufen soll.Zusätzlich gibt es die Webseite auch auf Chinesisch und eine spezielle App für China.Und die Bayern testen in China gegen große Namen.Alle drei Testspiele live auf SPORT1Bereits am Samstag steht das Match gegen den FC Valencia auf dem Programm, das von SPORT1 ab 13.25 Uhr LIVE im TV übertragen wird und zudem im LIVESTREAM läuft.Am 21. Juli folgt dann der Test gegen Inter Mailand, ab 13.55 Uhr ebenfalls LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM. Der Höhepunkt aus chinesischer Sicht ist allerdings die Partie der Münchner gegen den heimischen Meister Guangzhou Evergrande. Das Match ist für 23. Juli um 13.30 Uhr terminiert und läuft auch auf SPORT1 im TV und LIVESTREAM.Am Donnerstagabend starten die Münchner Richtung Peking, sie erwartet ein schwülwarmes Wetter und Temperaturen um die 30 Grad. Zudem zig weitere Flugkilometer nach Shanghai und Guangzhou.Guardiola hofft auf gemütliche FlügePep Guardiola nimmt den Marketingtripp in der Vorbereitung ruhig hin. Er weiß um die Bedeutung dieser Reisen für die Topklubs. Bereits mit dem FC Barcelona absolvierte er Jahr für Jahr solche Reisen, mit dem FC Bayern ging es im Vorjahr in die USA."Das ist normal, dass die großen Vereine um die Welt reisen müssen, um sich zu repräsentieren. Wir fliegen gemütlich und haben drei Spiele gegen gute Gegner", kommentierte der Bayern-Trainer.Ihn dürfte vor allem interessieren, wie weit David Alaba und Arjen Robben nach den überstandenen Verletzungspausen sind und wie stark sich Neuling Douglas Costa präsentiert. "Wir kommen mit Volldampf""Wir kommen spät, aber mit Volldampf", erklärte Karl-Heinz Rummenigge zu den Marketingplänen in China. "Wir werden den Weg konsequent gehen und den Markt beackern. Das ist ein sehr wichtiger Faktor für die Zukunft", fügte der Münchner Vorstandschef an.Um die Belastung in Grenzen zu halten, sollen auch einige junge Spieler aus der zweiten Mannschaft mitfliegen. Dafür werden die verletzten Franck Ribery, Dante, Jan Kirchhoff und Holger Badstuber in München bleiben, um dort ihre Rehabilitation voranzutreiben.Bayerns China-Reise im Überblick:Donnerstag, 20 Uhr Abflug nach PekingSamstag, Testspiel in Peking: FC Bayern - FC Valencia. Ab 13.25 Uhr LIVE im TV und im LIVESTREAM.21. Juli, Testspiel in Shanghai: FC Bayern - Inter Mailand. Ab 13.55 Uhr ebenfalls LIVE im TV und im LIVESTREAM.23. Juli, Testspiel in Guangzhou: FC Bayern – Guangzhou Evergrande. Ab 13.30 Uhr im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM.24. Juli, 0.30 Uhr Rückflug von Guangzhou nach München.
    Translate to
  •   Werder gewinnt auch gegen 1860 2 weeks ago - Sport 1
    Werder Bremen präsentiert sich in der Saisonvorbereitung weiter in guter Form.Die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik setzte sich am Mittwoch gegen Zweitligist 1860 München mit 3:1 (2:0) durch.Topstürmer Franco di Santo (3.) sowie die Nachwuchsspieler Maximilian Eggestein (35.) und Florian Grillitsch (88.) erzielten die Treffer für Werder. Stephan Hain (84.) verkürzte zwischenzeitlich für die Münchner.Noch am Mittwochabend absolviert Werder im Trainingslager im Zillertal einen zweiten Test gegen eine Tirol-Auswahl. Zuletzt hatte Bremen ein Blitzturnier in Salzburg gewonnen und sich dabei gegen den FC Valencia und Gastgeber RB Salzburg durchgesetzt.
    Translate to
  •   "Espero estar a la altura" 2 weeks ago - Marca
    El mediocentro se muestra ambicioso en su presentación. Disfruta con la competencia y asegura que le cuando le llamó el Valencia tuvo claro su destino. Leer
    Translate to
  •   Mustafi: "¿El Madrid? Me honra, pero estoy bien en Valencia" 2 weeks ago - AS
    En una entrevista que publica hoy el portal deportivo spox.com, el central valencianista habla del supuesto interés del Real Madrid por ficharle.
    Translate to
  •   Rebelde Otamendi 2 weeks ago - Marca
    Ahora sí que se están jugando los días clave en torno al futuro de Nicolás Otamendi. Estos se van consumiendo y el central argentino huye de la fecha de regreso a Valencia. El 26 de julio tiene que volver. Leer
    Translate to
  •   Öztunalis Kampf um den Stammplatz 2 weeks ago - Kicker
    Im Finale des Audi-Quattro-Cup in Salzburg gegen Valencia zählte Levin Öztunali unstrittig zu den positivsten Erscheinungen bei Werder, nicht nur wegen seines Treffers im Elfmeterschießen. "Er war schon sehr dynamisch, stark im Eins-gegen-Eins", lobt auch Werder-Sportchef Thomas Eichin den 19-Jährigen, mit dem der Boss ausdrücklich auch "schon in der letzten Saison" sehr zufrieden war.
    Translate to
  •   Neuer kommt ins Schwitzen 2 weeks ago - Sport 1
    Nach dem enttäuschenden vierten Platz beim Telekom Cup in Mönchengladbach, sind die Spieler des FC Bayern wieder zurück in München. Am Montag steht für Manuel Neuer und Co. ein Fitnesstest auf dem Programm. Der deutsche Rekordmeister veröffentlichte Bilder und ein Video, die Manuel Neuer bei Schnellkraftübungen zeigen. Mario Götze versuchte es mit Krafttraining, Neuzugang Douglas Costa konnte seine Ausdauer unter Beweis stellen. Am 16. Juli brechen die Münchner dann zu einer neuntägigen Reise nach China auf. Dort stehen unter anderem Testspiele gegen den FC Valencia, Inter Mailand und den FC Guangzhou Evergrande auf dem Plan.SPORT1 hat den Fahrplan des FC Bayern bis zum Start der neuen Bundesligasaison:Auftakt: 1. JuliTrainingslager: 16. bis 24. Juli in ChinaTestspiele:18. Juli gegen FC Valencia in Peking21. Juli gegen Inter Mailand in Shanghai23. Juli beim FC Guangzhou Evergrande17. August bei Dynamo Dresden30. August gegen Fanclub Red Power in DeggendorfTurniere: Telekom Cup am 12. Juli in Mönchengladbach mit Borussia Mönchengladbach (3:4 i.E.), Hamburger SV, FC Augsburg (1:2); Audi Cup am 4. und 5. August mit Real Madrid, AC Mailand, Tottenham Hotspur
    Translate to
  •   Lim tranquiliza a Nuno con el nuevo portero 2 weeks ago - Marca
    El dueño del Valencia espera poder atender la posición más urgente de la plantilla esta semana. Leer
    Translate to