Atletico Madrid

Atletico Madrid News

  •   Arda: "El Atleti tiene la mejor defensa del mundo" 11 hours ago - Marca
    "El Atlético siempre ha sido un equipo muy rocoso, muy duro y eso sigue siendo así esta temporada" dijo. Leer
    Translate to
  •   La Liga denuncia cánticos de los Biris contra el Atlético 14 hours ago - Marca
    El comunicado señala que durante los minutos previos al inicio del partido, así como durante el desarrollo del mismo se produjeron distintos cánticos ofensivos por parte del grupo conocido como Biris. Leer
    Atletico Madrid La Liga
    Translate to
  •   El derbi Atlético-Real Madrid, el domingo 4 de octubre a las 20:30 20 hours ago - Marca
    El derbi Atlético-Real Madrid se jugará el próximo domingo 4 de octubre a las 20:30 horas, en el partido estrella de la jornada 7 de Liga. El Sevilla-Barça será el sábado 3 a las 16:00. Leer
    Translate to
  •   Lerma: "Quiero estar muchos años en el fútbol europeo" 21 hours ago - Marca
    El futbolista colombiano jugará cedido en el Levante por el Atlético Huila esta temporada. Leer
    Translate to
  •   Ausgaben-Königin Premier League - Bundesliga solide 23 hours ago - Sport 1
    Zum Winter hin wird in Deutschland traditionell ein unrühmlicher Begriff zum Unwort des Jahres gekürt. Womöglich bedient sich die Jury diesmal im Fußball-Geschäft. Denn dort kristallisiert sich ein heißer Anwärter für die Wahl heraus: Transferwahn.Derzeit verwenden viele Medien und Experten diese Bezeichnung, um das zu bewerten, was sich dieser Tage zugetragen hat im internationalen Spitzenfußball: eine Fülle an Spielerwechseln, Ablösesummen in astronomischen Höhen und - daraus resultierend - irrwitzige Transferausgaben.Eine Übersicht von transfermarkt.de über die Transferbilanzen der fünf europäischen Top-Ligen zeigt: Die Bundesliga kann noch nicht einmal viel für diesen Trend. Ihre Vereine haben insgesamt seriös gewirtschaftet. Es sind die Klubs anderer Nationen, allen voran aus der englischen Premier League, die den Fußball in bedenkliche finanzielle Dimensionen befördern. Platz 1: Premier League (England)Verein mit den meisten Ausgaben: Manchester City (203,38 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Kevin de Bruyne (74 Mio. Euro/Manchester City)Teuerster Verkauf: Angel di Maria (63 Mio. Euro/Manchester United)Ausgaben (aller Vereine):  1,17 Mrd. EuroEinnahme (aller Vereine):  591,80 Mio. EuroGESAMTBILANZ:  -580,80 Mio. EuroPlatz 2: Serie A (Italien)Verein mit den meisten Ausgaben: Juventus Turin (127,4 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Paulo Dybala (32 Mio. Euro/Juventus Turin)Teuerster Verkauf: Arturo Vidal (37 Mio. Euro/Juventus Turin)Ausgaben (aller Vereine):  576,45 Mio. EuroEinnahmen (aller Vereine):  504,68 Mio. EuroGESAMTBILANZ:  -71,77 Mio. EuroPlatz 3: Primera Division (Spanien)Verein mit den meisten Ausgaben: FC Valencia (142 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Jackson Martinez (35 Mio. Euro/Atletico Madrid) und Mateo Kovacic (35 Mio. Euro/Real Madrid)Teuerster Verkauf: Nicolas Otamendi (44,6 Mio. Euro/FC Valencia)Ausgaben (aller Vereine):  572,95 Mio. EuroEinnahmen (aller Vereine):  387,05 Mio. EuroGESAMTBILANZ:  -185,90 Mio. EuroPlatz 4: Bundesliga (Deutschland)Verein mit den meisten Ausgaben: FC Bayern München (86 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Arturo Vidal (37 Mio. Euro/FC Bayern München)Teuerster Verkauf: Kevin de Bruyne (74 Mio. Euro/VfL Wolfsburg)Ausgaben (aller Vereine):  410,43 Mio. EuroEinnahmen (aller Vereine):  477,55 Mio. EuroGEAMTBILANZ:  67,12 Mio. EuroPlatz 5: Ligue 1 (Frankreich)Verein mit den meisten Ausgaben: Paris Saint-Germain (116,1 Mio. Euro)Teuerster Einkauf: Angel di Maria (63 Mio. Euro/Paris Saint-Germain)Teuerster Verkauf: Anthony Martial (50 Mio. Euro/AS Monaco)Ausgaben (aller Vereine):  307,15 Mio. EuroEinnahmen (aller Vereine):  403,45 Mio. EuroGESAMTBILANZ:  96,30 Mio. EuroAuffällig ist: Mit Ausnahme der französischen Ligue 1 ist die Bundesliga die einzige europäische Top-Liga, die am Ende der Sommer-Wechselperiode einen Transferüberschuss erzielt hat. Alle anderen Ligen haben mehr ausgegeben als eingenommen.Zum Vergleich: Die Premier-League-Klubs haben hat mehr als eine halbe Milliarde Euro mehr in Transfers gesteckt, als sie durch solche selbst eingenommen haben. Und das in Zeiten, in denen die UEFA das Financial Fair Play zur Regel machen will. Zur Einschränkung sei gesagt: Die Bundesliga profitiert bei ihrer positiven Gesamtbilanz natürlich auch vom Rekordtransfer des ehemaligen Wolfsburgers Kevin de Bruyne. Der Belgier ist für 74 Millionen Euro zu Manchester City gewechselt. Zuvor hatte bereits TSG Hoffenheim den Brasilianer Roberto Firmino für 40 Millionen Euro an den FC Liverpool abgegeben. Meister Bayern München hat derweil mit 86 Millionen Euro deutlich mehr in neue Spieler investiert, als er für die Ablösesummen von Schweinsteiger, Dante und Co. eingenommen hat (31,5 Millionen Euro). 
    Translate to
  •   Un banquillo millonario 1 day ago - Marca
    A excepción del 'recuperado' Oliver, el once inicial del Atlético en Sevilla estuvo formado por jugadores que ya estaban en el equipo colchonero la pasada temporada. Leer
    Translate to
  •   Duro calendario para el Barça después del parón de Liga 1 day ago - AS
    Visitará a Atlético, Roma, Celta y Sevilla en menos de un mes. Luis Enrique acumula 14 bajas fruto de la llamada de las selecciones a sus jugadores.
    Translate to
  •   Atlético Madrid : Adrian à Villarreal 2 days ago - Football365.fr
    Adrian Lopez, l'attaquant de l'Atlético Madrid, a été prêté à Villarreal.
    Translate to
  •   Atlético Madrid/Simeone : « Griezmann et Torres ont bien joué » 2 days ago - Football365.fr
    L'entraineur des Colchoneros, Diego Simeone, a félicité l'international français Antoine Griezmann. L'Atlético Madrid s'est largement imposé (3-0) sur le terrain du FC Séville.
    Translate to
  •   2e j. - Simeone : "Griezmann et Torres ont bien joué" 2 days ago - Football365.fr
    L'entraineur des Colchoneros, Diego Simeone, a félicité l'international français Antoine Griezmann. L'Atletico Madrid s'est largement imposé (3-0) sur le terrain du FC Séville.
    Translate to
  •   Augsburg-Gegner verstärkt Offensive 3 days ago - Sport 1
    Athletic Bilbao, Gruppengegner des FC Augsburg in der UEFA Europa League, hat Raul Garcia von Atletico Madrid verpflichtet. Die Klubs einigten sich auf eine Ablösesumme in Höhe von acht Millionen Euro.Der 29 Jahre alte Offensiv-Allrounder unterschreibt in Bilbao einen Vier-Jahres-Vertrag.Garcia kam für Atletico in der vergangenen Saison insgesamt auf 47 Pflichtspiel-Einsätze, in welchen er zehn Tore erzielte.
    Translate to
  •   Athletic Bilbao : Raul Garcia en renfort 3 days ago - Football365.fr
    Raul Garcia, le milieu de terrain offensif de l'Atlético Madrid, prend la direction de l'Athletic Bilbao.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Raul Garcia (Atletico Madrid), devrait s'engager avec l'Athletic Bilbao 3 days ago - L'equipe
    Champion d’Espagne avec l’Atletico Madrid en 2014, Raul...
    Translate to
  •   Klare Statements aus Madrid - Barça müht sich 3 days ago - Kicker
    Der Sonntag in der Primera Division hatte es in sich: Atletico reiste zum Kracher nach Sevilla - und machte eine klare Ansage. Valencia und Shkodran Mustafi kamen gegen La Coruna nicht über ein Remis hinaus. Derweil verlor Augsburgs Europa-League-Gegner Bilbao bei SD Eibar. Am Samstag herrschten unterschiedliche Gefühlswelten vor: Meister Barcelona kam bei seiner Heimpremiere gegen Malaga mit einem blauen Auge davon, Real Madrid stellte sich gegen Aufsteiger Betis weniger ungeschickt an und feierte einen klaren Sieg.
    Translate to
  •   Sevilla 0-3 Atletico Madrid 3 days ago - BBC
    Atletico Madrid make it two wins from two games with victory at fellow Champions League side Sevilla.
    Atletico Madrid Sevilla Champions League
    Translate to
  •   El Atleti ya está aquí 3 days ago - Marca
    El Atlético dio un golpe sobre la mesa en el Sánchez Pizjuán y se impuso al Sevilla de forma contundente (0-3). Marcaron Koke, Gabi y Jackson Martínez. Leer
    Translate to
  •   (J2) : FC Séville-Atlético Madrid (0-3) 3 days ago - Football365.fr
    L'Atlético Madrid s'est imposé sur la pelouse du FC Séville (0-3) pour le compte de la 2eme journée du championnat d'Espagne.
    Translate to
  •   Foot - ESP - 2e j. - L'Atlético confirme, Valence au ralenti 3 days ago - L'equipe
    L'Atlético Madrid a signé un deuxième succès, ce dimanche, à Séville...
    Translate to
  •   82 millones...para el banquillo 3 days ago - Marca
    A pesar de la gran plantilla que ha hecho el Atlético, y de todo el desembolso, para un importante choque, como es el del Sevilla, Simeone apuesta por la continuidad en el once. Leer
    Translate to
  •   Raúl García apunta al Athletic 3 days ago - Marca
    Raúl García podría contar sus horas como jugador del Atlético. Leer
    Translate to
  •   Legt Atletico so richtig los? - Barça müht sich 3 days ago - Kicker
    Der Sonntag in der Primera Division hat es in sich: Atletico reist zum Kracher nach Sevilla, Valencia und Shkodran Mustafi haben Deportivo La Coruna vor der Brust. Derweil ist Augsburgs Europa-League-Gegner Bilbao bei SD Eibar gefordert. Am Samstag herrschten unterschiedliche Gefühlswelten vor: Meister Barcelona kam bei seiner Heimpremiere gegen Malaga mit einem blauen Auge davon, Real Madrid stellte sich gegen Aufsteiger Betis weniger ungeschickt an und feierte einen klaren Sieg.
    Translate to
  •   Barça müht sich - Real feiert Schützenfest 4 days ago - Kicker
    Am 2. Spieltag der Primera Division kam Barcelona bei seiner Heimpremiere gegen Malaga noch einmal mit einem blauen Auge davon. Real Madrid stellte sich gegen Aufsteiger Betis weniger ungeschickt an und feierte einen klaren Sieg. Atletico reist am Sonntag gleich zum Kracher nach Sevilla reist. Valencia hat dann Deportivo La Coruna zu Gast. Augsburgs Europa-League-Gegner Bilbao ist derweil bei SD Eibar gefordert.
    Translate to
  •   Gol nacional en el Pizjuán 4 days ago - Marca
    El Atlético marcará el nivel del Sevilla en su visita al Sánchez Pizjuán (20:30 horas MARCA.com, Radio MARCA y C+). Con Llorente entrenando con el grupo y Torres apuntando al once titular, el verde hispalense verá un auténtico duelo de goleadores españoles. Dos jugadores que no hace mucho daban alegrías con la selección, serán los encargados de llevar el peso ofensivo de dos conjuntos que quieren estar en la parte alta de la tabla. Leer
    Translate to
  •   Atlético Madrid : Kranevitter en décembre 5 days ago - Football365.fr
    L'Atlético Madrid a recruté pour 8 M€ Matias Kranevitter, le milieu défensif argentin de 22 ans, en provenance de River Plate. Ce dernier n'arrivera cependant en Espagne qu'en décembre prochain.
    Atletico Madrid Transfer
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert: Matias Kranevitter (River Plate) à l'Atletico Madrid en décembre 5 days ago - L'equipe
    Comme attendu, l'Atletico Madrid a officialisé ce mardi la signature...
    Atletico Madrid Transfer
    Translate to
  •   Kranevitter, confirmado 5 days ago - Marca
    El Atlético de Madrid ha hecho oficial el fichaje de Matías Kranevitter, el futbolista que quería el Cholo para fortalecer el centro del campo, aunque no contará con él hasta después del Mundial de Clubes. Firma por cinco temporadas. Leer
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Rafael Santos Borré signe à l'Atlético Madrid mais reste en prêt au Deportivo Cali 5 days ago - L'equipe
    L'Atlético Madrid a annoncé ce vendredi la signature de l'attaquant...
    Translate to
  •   Atlético Madrid : Borré débarque en 2016 5 days ago - Football365.fr
    Rafael Borré, l'attaquant de Cali, s'est engagé pour une durée de six ans avec l'Atlético Madrid.
    Translate to
  •   400 policías para el Sevilla-Atlético 5 days ago - Marca
    Cerca de un millar de personas, entre ellas 446 agentes de la Policía Nacional, forman parte del dispositivo de seguridad para el Sevilla-Atlético de Madrid, correspondiente a la segunda jornada de la Liga BBVA que se disputará el próximo domingo en el estadio Ramón Sánchez Pizjuán. Leer
    Translate to
  •   Llorente ya se entrena con el equipo y apunta al Atlético 5 days ago - AS
    El riojano ha sido la gran novedad del entrenamiento matinal del Sevilla y podría debutar el domingo en el Sánchez Pizjuán ante el conjunto de Simeone.
    Translate to
  •   Real dünnt Kader aus - Atletico rüstet weiter auf 5 days ago - Kicker
    Der 2. Spieltag der Primera Division steht an: Dabei haben der FC Barcelona (gegen Malaga) und Real Madrid (gegen Aufsteiger Betis) erstmals Heimspiele, während Atletico gleich zum Kracher nach Sevilla reist. Übergeordnet bestimmten aber Transferaktivitäten die Woche der spanischen Teams. Real Madrid wurde einige Bankdrücker los, Atletico verstärkt sich weiter, Sevilla landete einen Coup und Valencia holte einen Otamendi-Nachfolger.
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Tulio De Melo retourne au Brésil 6 days ago - L'equipe
    Dix ans après son départ de l'Atlético Mineiro, Tulio De Melo (30...
    Atletico Madrid Transfer
    Translate to
  •   Group C: Benfica, Atlético, Galatasaray, Astana 6 days ago - UEFA
    Debutants Astana lend added intrigue to Group C where Benfica and Atlético will meet competitively for the first time and Galatasaray will aim for a first win against the Spanish side.
    Translate to
  •   Bayern trifft auf Arsenal 6 days ago - Sport 1
    Der FC Bayern München bekommt es in der kommenden Saison der Champions League mit dem FC Arsenal zu tun.Neben dem Team um die Weltmeister Per Mertesacker und Mesut Özil trifft der deutsche Rekordmeister in Gruppe F auf Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb.Bayer Leverkusen hat mit Titelverteidiger FC Barcelona als Gruppengegner ein echtes Hammerlos erwischt. Außerdem trifft das Team von Roger Schmidt in Gruppe E auf den AS Rom und BATE Borissow.Auch Borussia Mönchengladbach hat mit Juventus Turin, Manchester City und Europa-League-Sieger FC Sevilla eine schwere Gruppe erwischt.Die Gruppen der Champions League im Überblick:Gruppe A:Paris St. GermainReal MadridSchachtjor DonezkMalmö FFGruppe B:PSV EindhovenManchester UnitedZSKA MoskauVfL WolfsburgGruppe C:Benfica LissabonAtletico MadridGalatasarayFK AstanaGruppe D:Juventus TurinManchester CityFC SevillaBorussia MönchengladbachGruppe E:FC BarcelonaBayer LeverkusenAS RomBATE BorissowGruppe F:FC BayernFC ArsenalOlympiakos PiräusDinamo ZagrebGruppe G:FC ChelseaFC PortoDynamo KiewMaccabi Tel AvivGruppe H:Zenit St. PetersburgFC ValenciaOlympique LyonKAA Gent
    Translate to
  •   Foot - Transfert - Transfert : Kranevitter (River Plate) à l'Atlético Madrid 1 week ago - L'equipe
    Récemment appelé en équipe nationale argentine, Matias Kranevitter...
    Atletico Madrid Transfer
    Translate to
  •   Kranevitter: "El Atlético es un equipo grande en el que he querido jugar" 1 week ago - Marca
    Matías Kranevitter, el nuevo fichaje del Atlético de Madrid, ha llegado este miércoles a la noche a Madrid. Leer
    Translate to
  •   Godín: "Cuando se sueña con la Champions, se consigue" 1 week ago - AS
    Revela cuál es el gran objetivo del Atlético y habla de su renovación: "Salieron en la prensa cosas de mi hermana, pero no hubo problemas de comisiones".
    Translate to
  •   Godín: "No lo dudé, siempre quise quedarme en el Atleti" 1 week ago - Marca
    Diego Godín compareció en la sala de prensa de la Ciudad Deportiva de Majadahonda para explicar su renovación con el Atlético. El uruguayo lo dejó claro: "Intento tomar las decisiones con el corazón, por eso sigo aquí". Leer
    Translate to
  •   Wolfsburg in akuter Todesgruppengefahr 1 week ago - Sport 1
    Der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach sind nach den Champions-League-Qualifikations-Spielen am Dienstag in noch größerer Todesgruppen-Gefahr.Beide Klubs landen bei der Auslosung am Donnerstag in Monaco (ab 17.45 Uhr im LIVETICKER) angesichts ihrer schlechten UEFA-Koeffizienten nun definitiv in Topf vier, ihnen blühen also nun die schwersten Gegner.Die vagen Hoffnungen auf ein Rutschen in Topf drei wurden durch die Playoff-Ergebnisse am Dienstagabend zerstört: Die Qualifikation der im Ranking besser platzierten FC Valencia und Schachtjor Donezk haben Wolfsburg und Gladbach diesen Weg versperrt.Bayern droht Real MadridWegen einer Reform der Setzlisten bei der Europäischen Fußball-Union UEFA muss allerdings auch Meister FC Bayern München mit dicken Brocken rechnen - zum Beispiel Real Madrid.Spaniens Rekordchampion befindet sich als Meisterschaftszweiter in Lostopf zwei: Die acht Gruppenköpfe werden nämlich nicht mehr nach dem UEFA-Klub-Ranking gebildet, sondern von den jeweiligen Meistern der sieben stärksten europäischen Ligen sowie dem Titelverteidiger.Neben Real sind aus Topf zwei auch Atletico Madrid, der FC Porto, der FC Arsenal, Manchester City und Valencia mit Shkodran Mustafi mögliche Gegner der Bayern. Darüber hinaus könnte dem deutschen Rekordmeister Manchester United mit Bastian Schweinsteiger zugelost werden, vorausgesetzt die Engländer qualifizieren sich am Abend für die Königsklasse.Leverkusen hätte es leichterBayer Leverkusen würde bei einem Playoff-Sieg gegen Lazio (Hinspiel 0:1) ebenfalls in Topf zwei landen, da hier die UEFA-Klubrangliste zum Ende der Saison 2014/15 ausschlaggebend ist. Da belegte die Werkself Rang 16.In Topf eins stehen neben den Bayern noch Barcelona, Chelsea, Benfica Lissabon, Paris Saint Germain, Juventus Turin, Zenit St. Petersburg und die PSV Eindhoven.Bislang sind 27 Teams sicher in der Königsklasse dabei. Fünf weitere Klubs qualifizieren sich in den Playoffs. Die Töpfe zwei bis vier werden nach der UEFA-Rangliste (Stand 2014/15) eingeteilt.Spiele gegen Mannschaften aus dem eigenen Verband sind in der Gruppenphase und im Achtelfinale nicht möglich. Die Gruppenphase beginnt am 15./16. September. Das Endspiel findet am 28. Mai in Mailand statt.Die Auslosungs-Töpfe vor den Playoffs und die UEFA-Platzierungen der 20 Playoff-Teilnehmer im Überblick:    Topf 1: FC Barcelona (UEFA-Rang 2/Stand 2014/15), Bayern München (3), FC Chelsea (4), Benfica Lissabon (6), Paris Saint-Germain (11), Juventus Turin (14), Zenit St. Petersburg (15), PSV Eindhoven (30)Topf 2: Real Madrid (1), Atletico Madrid (5), FC Porto (8), FC Arsenal (9), FC Valencia (12), Manchester City (17)Topf 2 oder 3: Schachtjor Donezk (18), FC Sevilla (23)Topf 3: Olympique Lyon (25), Dynamo Kiew (27), Olympiakos Piräus (28), Galatasaray Istanbul (38), AS Rom (46)Topf 4: Borussia Mönchengladbach (64), VfL Wolfsburg (67), Dinamo Zagreb (84), Maccabi Tel Aviv (104), AA Gent (135), Malmö FF (142)    UEFA-Platzierungen der Playoff-Teilnehmer von Mittwochabend (Stand Saisonende 2014/15): 10. Manchester United, 16. Bayer Leverkusen, 33. Sporting Lissabon, 34. ZSKA Moskau, 40. Lazio Rom, 51. FC Brügge, 62. APOEL Nikosia, 63. BATE Borissow, 127. Partizan Belgrad, 310. FK Astana
    Translate to
  •   Leverkusen hofft auf den Zauberfuß 1 week ago - Sport 1
    Hakan Calhanoglu ist mit seinen 21 Jahren schon eine Leitfigur bei Bayer Leverkusen.Der Wunderknabe mit dem Zauberfuß, so wird er aufgrund seiner genialen Freistöße und atemberaubenden Schusstechnik auch genannt. Bei der Körperhaltung hat er durchaus Ähnlichkeit mit Cristiano Ronaldo. Diesen Zauberfuß will der Deutsch-Türke am Mittwoch wieder einsetzen. Dann nämlich empfängt die Werkself in der Champions League-Qualifikation Lazio Rom (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1)"Rom ist für uns unwahrscheinlich wichtig. Wir haben letzte Saison alles gegeben, um uns für die Champions League zu qualifizieren", sagte Calhanoglu im Gespräch mit SPORT1. "Jetzt wollen wir natürlich auch diesen wichtigen Schritt schaffen." Am Samstag wartet das nächste Highlight auf die Bayer-Elf, denn dann tritt Leverkusen beim FC Bayern an.Hoffnung auf brillante FreistößeDie Verantwortlichen und die Fans hoffen natürlich, dass der Mittelfeldspieler wieder einen seiner brillanten Freistöße auspackt. Wenn sich Calhanoglu den Ball zurechtlegt, ist Gefahr im Verzug. Auf diese Art und Weise traf er in der Liga zuletzt gegen Hannover 96 zum Sieg, auf diese Art und Weise machte er in der Bundesliga bereits elf Freistoß-Tore, das sind seit der Spielzeit 2004/05 die zweitmeisten nach Diego (13), dem früheren Prof von Werder Bremen."Es ist natürlich schön so einen Rekord einzustellen", so Calhanoglu, "aber das steht für mich nur an zweiter Stelle. Wichtig ist, dass ich damit wertvolle Tore erzielen kann, die meinem Verein und meiner Mannschaft helfen. Dafür trainiere ich auch oft und viel."20 Versuche von rechts und von linksUnd Calhanoglu verrät sein Erfolgsgeheimnis: "Je nachdem wie es die Zeit zulässt, versuche ich nach jedem Training 20 Freistöße von rechts und 20 von links zu schießen. Manchmal wird es aber auch nur jedes zweite Training. Das richtet sich danach, wie viel Kraft die Torhüter im Anschluss noch haben."Doch Calhanoglu zeigt manchmal auf dem Platz auch ein anderes Gesicht. An einem Tag streichelt er die Kugel ins Tor, an einem anderen versagen ihm die Nerven. Viel Spott gab es bei den Fans vor allem im März dieses Jahres für ihn. Die Leverkusener hatten die große Chance, Favorit Atletico Madrid aus der Champions League zu werfen. Doch drei Akteuren versagten im Elfmeterschießen die Nerven. Calhanoglu scheiterte sogar kläglich.Schlechtester Elfmeter aller Zeiten?Vom schlechtesten Elfmeter aller Zeiten war sogar die Rede. "Ich war in dem Moment sicher, dass ich den Elfer so verwandeln kann", meinte Calhanoglu. "So etwas passiert im Fußball, das muss man abhaken und es beim nächsten Mal besser machen." Und weiter: "Ich habe einen Elfmeter verschossen, das passiert anderen auch. Ich schieße meine Strafstöße so, wie ich es in dem Moment für richtig halte."Karriere im ZeitrafferSeine Karriere verlief bisher wie am Schnürchen. In Windeseile wurde er auf der Erfolgswelle nach oben gespült.Seinen ersten Profivertrag unterschrieb er 2011 beim Karlsruher SC. Für die Badener spielte er aber nur eine Saison, 2011/2012, ehe der HSV auf ihn aufmerksam wurde. Bei den Hanseaten unterschrieb er einen Vierjahresvertrag, wurde 2012/2013 nochmal an den KSC ausgeliehen, ehe er 2013/2014 seine erste Bundesliga-Saison in Hamburg spielte und maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Rothosen hatte. Anschließend folgte der Schritt nach Leverkusen.Zu seiner rasanten Entwicklung meinte Calhanoglu nur: "Im Fußball geht alles immer sehr, sehr schnell. Ich denke, dass ich noch gar nichts bewerten muss, sondern noch vieles vor mir habe."Und wie hat ihn der Erfolg verändert? "Ich hoffe gar nicht", sagte er. "Ich bin immer noch derselbe und sehr dankbar, dass es so positiv für mich läuft."
    Translate to
  •   Salinas counting down the days to Chile 2015 1 week ago - FIFA
    FIFA.com spoke to Costa Rica defender Yostin Salinas, who in the midst of preparing for the FIFA U-17 World Cup Chile 2015, is also looking after his studies, keeping up with Barcelona and Atletico Madrid, living independently and much more.
    Translate to
  •   Primera Division sorgt für Novum 1 week ago - Sport 1
    Die spanische Primera Division ist die erste Liga mit fünf Mannschaften in Gruppenphase der Champions League.Nach Titelverteidiger FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid und dem Europa-League-Sieger FC Sevilla qualifizierte sich am Dienstagabend auch der FC Valencia mit dem deutschen Weltmeister Shkodran Mustafi für die Gruppenphase der Königsklasse.Valencia genügte ein 1:2 beim AS Monaco nach dem 3:1 im Hinspiel, um den Sprung in die Gruppenphase zu schaffen. Keine Nation hatte bisher mehr als vier Klubs in einer Saison an den Start gebracht.Meister Bayern München, Borussia Mönchengladbach und der Pokalsieger VfL Wolfsburg vertreten die Bundesliga in der Champions League 2015/16. Hinzu könnte noch Bayer Leverkusen kommen, das am Mittwoch zum Rückspiel der Playoffs gegen Lazio Rom (Hinspiel 0:1) antritt.
    Translate to
  •   Valencia zittert sich in die Königsklasse 1 week ago - Sport 1
    Shkodran Mustafis Traum von der Champions League wird wahr.Der deutsche Weltmeister qualifizierte sich mit dem zweimaligen Finalisten FC Valencia am Dienstag durch ein 1:2 (1:1) beim AS Monaco (Hinspiel 3:1) für die Königsklasse.Valencia ist somit 2015/16 der fünfte spanische Verein in der Gruppenphase neben dem FC Barcelona, Real und Atletico Madrid sowie dem FC Sevilla.Innenverteidiger Mustafi spielte im Stade Louis II von Beginn an und sah ein Traumtor seines Mannschaftskollegen Alvaro Negredo, der Monacos Torhüter Danijel Subasic aus vollem Lauf überlupfte (4.). Die Gegentore durch Andrea Raggi (17.) und Elderson (75.) konnte sich Valencia dadurch erlauben.Wien und Basel scheiternGescheitert sind in den Playoffs der österreichische Rekordmeister Rapid Wien und der FC Basel. Rapid reichte bei Schachtjor Donezk ein 2:2 (2:2) nach dem 0:1 im Hinspiel nicht aus. Der eingewechselte Philipp Prosenik scheiterte für Rapid in der sechsten Minute der Nachspielzeit am Pfosten.Basel schied durch ein 1:1 (1:1) bei Maccabi Tel Aviv aus (Hinspiel: 2:2).Der schwedische Meister Malmö FF schaffte es trotz eines 2:3 im Hinspiel bei Schottlands Rekordchampion Celtic Glasgow durch ein 2:0 (1:0) noch in die Königsklasse, Dinamo Zagreb löste das Ticket mit einem 4:1 (2:1) gegen FK Skenderbeu aus Albanien. Das Hinspiel hatten die Kroaten 2:1 gewonnen. Monaco, Champions-League-Viertelfinalist der Vorsaison, spielt wie die anderen Verlierer diesmal in der Gruppenphase der Europa League.Meister Bayern München, Borussia Mönchengladbach und der Pokalsieger VfL Wolfsburg vertreten die Bundesliga in der Champions League 2015/16. Hinzu könnte noch Bayer Leverkusen kommen, das am Mittwoch zum Rückspiel der Playoffs gegen Lazio Rom (Hinspiel 0:1) antritt.
    Translate to
  •   Real, Arsenal - oder Schweinsteiger? 1 week ago - Sport 1
    Dem FC Bayern München droht schon in der Gruppenphase der Champions League ein Hammer-Duell mit Spaniens Rekordmeister Real Madrid.Nach einer Reform der Setzlisten bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) rutschen die Königlichen als Meisterschaftszweiter bei der Auslosung am Donnerstag (17.45 Uhr) in Monaco in Lostopf zwei. Aus diesem Topf sind auch Atletico Madrid, der FC Porto, der FC Arsenal und Manchester City mögliche Gegner der Bayern.Darüber hinaus könnten Manchester United mit Bastian Schweinsteiger oder der FC Valencia dem deutschen Fußball-Rekordmeister zugelost werden, vorausgesetzt beide Teams qualifizieren sich am Mittwochabend für die Königsklasse. Bayer Leverkusen würde bei einem Play-off-Sieg gegen Lazio (Hinspiel 0:1) ebenfalls in Topf zwei landen, da die UEFA-Klubrangliste zum Ende der Saison 2014/15 ausschlaggebend ist. Da belegte die Werkself Rang 16.Auch Gladbach und Wolfsburg drohen BrockenBorussia Mönchengladbach (Platz 64) und der VfL Wolfsburg (Platz 67) landen angesichts ihrer schlechten UEFA-Koeffizienten aller Voraussicht nach in Topf vier, sollte es bei den zehn Play-offs am Mittwoch nicht zu einem kollektiven Favoritensterben kommen. Für die beiden Bundesligisten könnte es deshalb bei der Auslosung knüppeldick kommen.Die acht Gruppenköpfe der Königsklasse werden künftig nicht mehr nach dem UEFA-Klub-Ranking gebildet, sondern von den jeweiligen Meistern der sieben stärksten europäischen Ligen sowie dem Titelverteidiger. Die UEFA will damit die Landesmeister stärken. Da Barcelona als Champions-League-Sieger 2015 auch spanischer Meister ist, rutschte diesmal noch der Meister aus den Niederlanden, die PSV Eindhoven, in Lostopf eins nach.Bislang sind 22 Teams sicher in der Königsklasse dabei.Zehn weitere Klubs qualifizieren sich in den Play-offs. Die Töpfe zwei bis vier werden nach der UEFA-Rangliste (Stand 2014/15) eingeteilt. Spiele gegen Mannschaften aus dem eigenen Verband sind in der Gruppenphase und im Achtelfinale nicht möglich. Die Gruppenphase beginnt am 15./16. September.Das Endspiel findet am 28. Mai in Mailand statt.Die Auslosungs-Töpfe und die UEFA-Platzierungen im ÜberblickTopf 1: FC Barcelona (UEFA-Rang 2/Stand 2014/15), Bayern München (3), FC Chelsea (4), Benfica Lissabon (6), Paris Saint-Germain (11) Juventus Turin (14), Zenit St. Petersburg (15), PSV Eindhoven (30)Topf 2: Real Madrid (1), Atletico Madrid (5), FC Porto (8), FC Arsenal (9), Manchester City (17)Topf 2 oder 3: FC Sevilla (23), Olympique Lyon (25), Dynamo Kiew (27)Topf 3: Olympiakos Piräus (28), Galatasaray Istanbul (38)Topf 3 oder 4: AS Rom (46), Borussia Mönchengladbach (64), VfL Wolfsburg (67)Topf 4: AA Gent (135)UEFA-Platzierungen der Play-off-Teilnehmer (Stand Saisonende 2014/15)10. Manchester United, 12. FC Valencia, 16. Bayer Leverkusen, 18. Schachtjor Donezk, 19. FC Basel, 33. Sporting Lissabon, 34. ZSKA Moskau, 40. Lazio Rom, 51. FC Brügge, 55. Celtic Glasgow, 62. APOEL Nikosia, 63. BATE Borissow, 68. AS Monaco, 84. Dinamo Zagreb, 104. Maccabi Tel Aviv, 121. Rapid Wien, 127. Partizan Belgrad, 142. Malmö FF, 249. Skenderbeu Korca, 310. FK Astana
    Translate to
  •   Chang Xu: “En China se sigue la filosofía del Cholo Simeone” 1 week ago - AS
    Chang Xu, una joven china que vive en Madrid, decidió traducir el himno del Atlético a su idioma. Fan de Fernando Torres, se lanzó a cantarlo ella misma.
    Translate to
  •   Kranevitter llega mañana para firmar con el Atlético 1 week ago - AS
    El medio viaja hoy a Italia a por su pasaporte comunitario. Será el miércoles cuando el futbolista de River se convierta en colchonero y pase reconocimiento médico.
    Translate to
  •   Mustafi peilt Champions League an 1 week ago - Sport 1
    Weltmeister Shkodran Mustafi ist mit dem FC Valencia nur noch einen Schritt von der Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League entfernt.Nach dem 3:1-Sieg im Playoff-Hinspiel gegen den AS Monaco hat der Innenverteidiger mit dem spanischen Erstligisten im Rückspiel im Stade Louis II in Monaco (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) beste Chancen auf seine erstmalige Teilnahme an der Königsklasse."Das wird ein schweres Stück Arbeit", sagte Valencias Trainer Nuno. "Es wäre ein großer Fehler, wenn wir nur das Resultat verteidigen würden."Nach dem FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid und dem FC Sevilla kann der FC Valencia als fünfter spanischer Klub die Teilnahme an der Champions League sichern.Celtic bangt um QualifikationZittern muss der schottische Meister Celtic Glasgow nach einem 3:2 (2:0) gegen Malmö FF.Die Schweden hatten eine Runde zuvor überraschend Österreichs Meister RB Salzburg ausgeschaltet. Das Hinspiel hatte Malmö 1:2 verloren, dann vor eigenem Publikum mit 3:0 gewonnen.Völlig offen ist auch das Rennen zwischen Maccabi Tel Aviv und dem FC Basel. Der Schweizer Meister war im Hinspiel nicht über ein 1:1 hinausgekommen.Besser sieht es für den kroatischen Champion Dinamo Zagreb aus, der nach einem 2:1 bei KF Skenderbeu Korca im Rückspiel gegen die Albaner klarer Favorit ist. Ebenfalls im Vorteil ist Schachtjor Donezk nach einem 1:0-Hinspielerfolg bei Rapid Wien.SPORT1 begleitet alle Playoff-Rückspiele zur Gruppenphase der Champions League ab 20.15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.
    Translate to
  •   Jackson y Konoplyanka prometen 1 week ago - Marca
    Mucho se espera de Jackson Martínez y Konoplyanka. Los nuevos futbolistas de Atlético de Madrid y Sevilla fueron los más votados en la macroencuesta de la Liga 2015/16 como los mejores fichajes de este verano. Leer
    Translate to
  •   Javi Fuego pense être prêt à qualifier le FC Valence à Monaco 1 week ago - Football365.fr
    Le milieu de terrain du FC Valence, Javi Fuego prévient. Malgré les deux buts d'avance, les Valenciens devront se méfier de Monaco s'il veulent rejoindre Barcelone, le Real Madrid, l'Atlético Madrid et le FC Séville dans le club privé des équipes espagnoles de la Ligue des Champions.
    Translate to
  •   Los internautas piensan que el entrenador de la Liga será el Cholo 1 week ago - Marca
    Los internautas piensan que el mejor entrenador de la Liga será Simeone. Ni Luis Enrique ni Benítez, el técnico del Atlético de Madrid. Así lo dice nuestra macroencuesta de la Liga 2015/16. Leer
    Atletico Madrid La Liga
    Translate to