Sevilla

Sevilla News

  •   Salva Sevilla no se ejercita por una gastroenteritis 17 hours ago - Marca
    En el caso de Abraham, el motivo ha sido una distensión en la musculatura isquiotibial de la pierna izquierda. Leer
    Translate to
  •   Banega: "El Sevilla merece estar con los mejores" 20 hours ago - Marca
    Éver Banega es un hombre nuevo en un Sevilla que ansía el debut en Champions. Leer
    Translate to
  •   Reestructuración sostenible 3.0 1 day ago - Marca
    Desde hace tres años, cuando el Sevilla iniciaba la temporada tras quedar noveno, la situación deportiva ha dado un giro radical.  Leer
    Translate to
  •   El derbi Atlético-Real Madrid, el domingo 4 de octubre a las 20:30 2 days ago - Marca
    El derbi Atlético-Real Madrid se jugará el próximo domingo 4 de octubre a las 20:30 horas, en el partido estrella de la jornada 7 de Liga. El Sevilla-Barça será el sábado 3 a las 16:00. Leer
    Translate to
  •   Un banquillo millonario 2 days ago - Marca
    A excepción del 'recuperado' Oliver, el once inicial del Atlético en Sevilla estuvo formado por jugadores que ya estaban en el equipo colchonero la pasada temporada. Leer
    Translate to
  •   Duro calendario para el Barça después del parón de Liga 3 days ago - AS
    Visitará a Atlético, Roma, Celta y Sevilla en menos de un mes. Luis Enrique acumula 14 bajas fruto de la llamada de las selecciones a sus jugadores.
    Translate to
  •   Siete equipos con cero puntería 3 days ago - Marca
    Siete equipos de Primera División han vuelto de las vacaciones con una asignatura pendiente. Completadas las dos primeras jornadas de Liga, no saben todavía lo que es celebrar un gol Real Sociedad, Sporting, Las Palmas, Málaga, Rayo, Sevilla ni Athletic. Leer
    Translate to
  •   Andreolli ya está en Sevilla 3 days ago - AS
    Pasadas las 19:00 llegaba a Sevilla el central italiano, décimo fichaje de Emery. Este miércoles debe superar el reconocimiento médico.
    Translate to
  •   Joaquín ya está en Sevilla 3 days ago - AS
    El portuense fue recibido por varias decenas de aficionados en el aeropuerto. Esta tarde (20:00) será presentado en el Villamarín.
    Translate to
  •   ¡Alerta Carriço! Podría estar dos meses de baja 3 days ago - Marca
    El Sevilla vuelve al trabajo este martes y el parte médico desvelará el tiempo que Carriço estará de baja. Leer
    Translate to
  •   Koo zurück zum FC Augsburg 4 days ago - Sport 1
    Der FC Augsburg hat Offensivspieler Ja-Cheol Koo von Bundesliga-Konkurrent FSV Mainz 05 verpflichtet.Der 26 Jahre alte Südkoreaner erhält einen Vertrag bis 2017 und soll rund fünf Millionen Euro Ablöse kosten. Zudem besteht laut Vereinsangaben die Option auf eine "langfristige Verlängerung".Koo hatte bereits 2012/13 für den FCA gespielt und in 36 Spielen acht Tore erzielt."Ich habe mich beim FCA immer wohl gefühlt und habe jetzt das Gefühl, nach Hause zu kommen", sagte Koo. Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter erwartet sich von dem Südkoreaner eine direkte Verstärkung für die Offensive: "Er kennt den Verein, das Umfeld sowie auch die Trainer und die Mannschaft. Daher wird Ja-Cheol nicht viel Zeit brauchen, um sich in Augsburg wieder einzuleben."Koo, der 2014 für fünf Millionen vom VfL Wolfsburg nach Mainz gewechselt war, hatte wegen des Transfers sogar seine Reise zur Nationalmannschaft unterbrochen. Sein Vertrag in Mainz wäre noch bis 2018 gelaufen.Bei den Rheinhessen hatte Koo die Erwartungen aber nicht erfüllen können und in dieser Saison bislang nur 16 Minuten gespielt.Neben Koo hat der FCA, der in drei Bundesligaspielen bisher nur einen Punkt geholt hat, Philipp Max (Karlsruher SC/3,8 Millionen), Konstantinos Stafylidis (Bayer Leverkusen/2,5), Dominik Kohr (Bayer Leverkusen/1,4), Piotr Trochowski (FC Sevilla), Yannik Öttl (SpVgg Unterhaching) und Daniel Opare (FC Porto/ alle ablösefrei) verpflichtet.Torhüter Ioannis Gelios, der den Verein eigentlich verlassen wollte, unterschrieb zudem am Montag einen neuen Einjahresvertrag.
    Translate to
  •   Una década de blanco 4 days ago - Marca
    Se cumplen diez años desde que un chico de apenas 19 años aterrizara en Madrid, procedente del Sevilla, para convertirse en el único fichaje español del primer mandato de Florentino Pérez. Leer
    Translate to
  •   "Estamos convencidos de poder ganar al Barça" 4 days ago - Marca
    El delantero madrileño, titular en Sevilla, ya fija el próximo reto de los rojiblancos. El próximo partido, esta vez, ante el equipo de Luis Enrique.  Leer
    Translate to
  •   Klare Statements aus Madrid - Barça müht sich 5 days ago - Kicker
    Der Sonntag in der Primera Division hatte es in sich: Atletico reiste zum Kracher nach Sevilla - und machte eine klare Ansage. Valencia und Shkodran Mustafi kamen gegen La Coruna nicht über ein Remis hinaus. Derweil verlor Augsburgs Europa-League-Gegner Bilbao bei SD Eibar. Am Samstag herrschten unterschiedliche Gefühlswelten vor: Meister Barcelona kam bei seiner Heimpremiere gegen Malaga mit einem blauen Auge davon, Real Madrid stellte sich gegen Aufsteiger Betis weniger ungeschickt an und feierte einen klaren Sieg.
    Translate to
  •   Sevilla 0-3 Atletico Madrid 5 days ago - BBC
    Atletico Madrid make it two wins from two games with victory at fellow Champions League side Sevilla.
    Atletico Madrid Sevilla Champions League
    Translate to
  •   El Atleti ya está aquí 5 days ago - Marca
    El Atlético dio un golpe sobre la mesa en el Sánchez Pizjuán y se impuso al Sevilla de forma contundente (0-3). Marcaron Koke, Gabi y Jackson Martínez. Leer
    Translate to
  •   82 millones...para el banquillo 5 days ago - Marca
    A pesar de la gran plantilla que ha hecho el Atlético, y de todo el desembolso, para un importante choque, como es el del Sevilla, Simeone apuesta por la continuidad en el once. Leer
    Translate to
  •   Legt Atletico so richtig los? - Barça müht sich 5 days ago - Kicker
    Der Sonntag in der Primera Division hat es in sich: Atletico reist zum Kracher nach Sevilla, Valencia und Shkodran Mustafi haben Deportivo La Coruna vor der Brust. Derweil ist Augsburgs Europa-League-Gegner Bilbao bei SD Eibar gefordert. Am Samstag herrschten unterschiedliche Gefühlswelten vor: Meister Barcelona kam bei seiner Heimpremiere gegen Malaga mit einem blauen Auge davon, Real Madrid stellte sich gegen Aufsteiger Betis weniger ungeschickt an und feierte einen klaren Sieg.
    Translate to
  •   Barça müht sich - Real feiert Schützenfest 6 days ago - Kicker
    Am 2. Spieltag der Primera Division kam Barcelona bei seiner Heimpremiere gegen Malaga noch einmal mit einem blauen Auge davon. Real Madrid stellte sich gegen Aufsteiger Betis weniger ungeschickt an und feierte einen klaren Sieg. Atletico reist am Sonntag gleich zum Kracher nach Sevilla reist. Valencia hat dann Deportivo La Coruna zu Gast. Augsburgs Europa-League-Gegner Bilbao ist derweil bei SD Eibar gefordert.
    Translate to
  •   Gol nacional en el Pizjuán 6 days ago - Marca
    El Atlético marcará el nivel del Sevilla en su visita al Sánchez Pizjuán (20:30 horas MARCA.com, Radio MARCA y C+). Con Llorente entrenando con el grupo y Torres apuntando al once titular, el verde hispalense verá un auténtico duelo de goleadores españoles. Dos jugadores que no hace mucho daban alegrías con la selección, serán los encargados de llevar el peso ofensivo de dos conjuntos que quieren estar en la parte alta de la tabla. Leer
    Translate to
  •   Denis ya es del Villarreal 6 days ago - Marca
    El futbolista gallego jugaba hasta ahora cedido en el Sevilla, en una operación que finalizaba al término de esta temporada 2015/16. El club azulgrana mantendrá la misma opción de recompra a finales de esta temporada. Leer
    Translate to
  •   Simeone: "Emery ha hecho un Sevilla fuerte y competitivo" 6 days ago - AS
    "Todavía no decidimos la formación titular. Hablaré con ellos el día del partido y decidiré quién juega arriba, si Vietto, Jackson o Torres", explica.
    Translate to
  •   Llorente: "Mi primera opción siempre ha sido el Sevilla" 1 week ago - Marca
    Llorente lo dejó muy claro: "Vengo con una enorme ilusión". Leer
    Translate to
  •   400 policías para el Sevilla-Atlético 1 week ago - Marca
    Cerca de un millar de personas, entre ellas 446 agentes de la Policía Nacional, forman parte del dispositivo de seguridad para el Sevilla-Atlético de Madrid, correspondiente a la segunda jornada de la Liga BBVA que se disputará el próximo domingo en el estadio Ramón Sánchez Pizjuán. Leer
    Translate to
  •   Llorente ya se entrena con el equipo y apunta al Atlético 1 week ago - AS
    El riojano ha sido la gran novedad del entrenamiento matinal del Sevilla y podría debutar el domingo en el Sánchez Pizjuán ante el conjunto de Simeone.
    Translate to
  •   Real dünnt Kader aus - Atletico rüstet weiter auf 1 week ago - Kicker
    Der 2. Spieltag der Primera Division steht an: Dabei haben der FC Barcelona (gegen Malaga) und Real Madrid (gegen Aufsteiger Betis) erstmals Heimspiele, während Atletico gleich zum Kracher nach Sevilla reist. Übergeordnet bestimmten aber Transferaktivitäten die Woche der spanischen Teams. Real Madrid wurde einige Bankdrücker los, Atletico verstärkt sich weiter, Sevilla landete einen Coup und Valencia holte einen Otamendi-Nachfolger.
    Translate to
  •   Marchena da opciones al Deportivo en Mestalla 1 week ago - Marca
    El sevillano cree que el cuadro che puede pagar la previa de la Champions. Le sorprende la gestión del 'caso Luisinho'. Leer
    Translate to
  •   Group D analysis: Mönchengladbach, Manchester City, Juventus, Sevilla 1 week ago - UEFA
    UEFA.com looks at the key facts from a group that features last season's runners-up Juventus, UEFA Europa League holders Sevilla plus Manchester City and Borussia Mönchengladbach.
    Translate to
  •   Xhaka: "Manchester City ist der Gruppenfavorit" 1 week ago - Kicker
    Die Auslosung der Champions-League-Gruppen hat am Donnerstag den tristen Liga-Alltag zumindest für ein paar Stunden in den Hintergrund gedrängt und für neuen Gesprächsstoff gesorgt. Juventus Turin, Manchester City und Europa-League-Sieger FC Sevilla bescheren der Borussia aus Mönchengladbach bei ihrem Debüt in der Champions League eine echte Knallergruppe. Die leise Hoffnung, trotz der Einstufung in Lostopf vier eine etwas machbarere Konstellation zu erwischen, zerschlug sich.
    Translate to
  •   Gladbach trifft auf einen Weltmeister und Dirigent 1 week ago - Kicker
    Das vielzitierte Wort "Todesgruppe" trifft für die Staffel D in der Champions League mehr als zu: Borussia Mönchengladbach trifft bei seiner Premiere in der Königsklasse auf Italiens Serienmeister Juventus Turin um einen deutschen Weltmeister, das wohl mit Kevin De Bruyne verstärkte Manchester City und den amtierende Triumphator der Europa League, den FC Sevilla.
    Manchester City Monchengladbach Juventus Sevilla Champions League Europa League
    Translate to
  •   Gladbach trifft auf einen Weltmeister und Dirigenten 1 week ago - Kicker
    Das vielzitierte Wort "Todesgruppe" trifft für die Staffel D in der Champions League mehr als zu: Borussia Mönchengladbach trifft bei seiner Premiere in der Königsklasse auf Italiens Serienmeister Juventus Turin um einen deutschen Weltmeister, das wohl mit Kevin De Bruyne verstärkte Manchester City und den amtierende Triumphator der Europa League, den FC Sevilla.
    Manchester City Monchengladbach Juventus Sevilla Champions League Europa League
    Translate to
  •   Sammer: "Wir sind die Favoriten" 1 week ago - Sport 1
    Die ganz großen Namen sind es dann doch nicht geworden für den FC Bayern in der Champions League-Gruppenphase. Die Münchner treffen in Gruppe F auf den FC Arsenal, Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb. Sportvorstand Matthias Sammer mahnt dennoch zur Vorsicht.Der VfL Wolfsburg muss gegen Bastian Schweinsteigers Manchester United, PSV Eindhoven und ZSKA Moskau.Borussia Mönchengladbach erwischt mit Juventus Turin, Manchester City und dem FC Sevilla eine Hammer-Gruppe.Bayer Leverkusen bekommt mit dem FC Barcelona, AS Rom und Bate Borissow ebenfalls eine echte Herausforderung zugelost. (Die Auslosung zum Nachlesen im TICKER.)SPORT1 fasst die Stimmen zur Auslosung zusammen:Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern): "Wir wollen diese Gruppe überstehen, das ist überhaupt keine Frage. Wir müssen eine gute Form nachweisen und mit Seriosität und Bescheidenheit an diese Gruppe herangehen. Ich denke, dass Arsenal und wir die Favoriten sind."Jerome Boateng (FC Bayern): "Wir können zufrieden sein, es hätte schlimmer kommen können. Ich freue mich, dass wir mal andere Gegner haben als zuvor."Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach): "Das ist die Gruppe schlechthin, in der die Topligen aus Europa vertreten sind. Herzlich willkommen in der Champions League. Wir messen uns mit den besten Mannschaften der Welt, bessere Lose kann man nicht kriegen."Michael Schade (Geschäftsführer Bayer Leverkusen): "Für die Fans ist das touristisch eine sehr schöne, für uns eine extrem schwere Aufgabe. Wir werden alles tun, um wieder ins Achtelfinale einzuziehen. Wir haben eine 50:50-Chance auf Platz zwei."Klaus Allofs (Manager VfL Wolfsburg): "Ich bin glücklich mit dieser Gruppe. Manchester ist der klare Favorit, aber es ist eine offen Gruppe, ich bin zuversichtlich."Bastian Schweinsteiger (Manchester United) freut sich auf die Rückkehr nach Deutschland: "Das wird etwas Besonderes für mich."Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Das ist eine attraktive Gruppe, die uns aber auch sportlich einige Möglichkeiten bietet."Diego Benaglio (VfL Wolfsburg): "Wir können uns bei zwei Teams revanchieren, gegen die wir schon bei unserer ersten Champions League-Teilnahme gespielt haben."
    Translate to
  •   Losglück für Bayern - Hammergruppe für Gladbach 1 week ago - Kicker
    Der deutsche Rekordmeister FC Bayern trifft in der Gruppenphase der Champions League auf Arsenal, Piräus und Zagreb. Leverkusen muss sich mit dem Titelverteidiger FC Barcelona, den AS Rom sowie Baryssau herumschlagen. Gladbach erwischte eine ganz schwere Gruppe: Es warten Juventus, ManCity und Sevilla. Vize-Meister Wolfsburg kann durchaus hoffen: Der VfL trifft auf Eindhoven, ManUnited und ZSKA Moskau.
    Translate to
  •   Bayern trifft auf Arsenal 1 week ago - Sport 1
    Der FC Bayern München bekommt es in der kommenden Saison der Champions League mit dem FC Arsenal zu tun.Neben dem Team um die Weltmeister Per Mertesacker und Mesut Özil trifft der deutsche Rekordmeister in Gruppe F auf Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb.Bayer Leverkusen hat mit Titelverteidiger FC Barcelona als Gruppengegner ein echtes Hammerlos erwischt. Außerdem trifft das Team von Roger Schmidt in Gruppe E auf den AS Rom und BATE Borissow.Auch Borussia Mönchengladbach hat mit Juventus Turin, Manchester City und Europa-League-Sieger FC Sevilla eine schwere Gruppe erwischt.Die Gruppen der Champions League im Überblick:Gruppe A:Paris St. GermainReal MadridSchachtjor DonezkMalmö FFGruppe B:PSV EindhovenManchester UnitedZSKA MoskauVfL WolfsburgGruppe C:Benfica LissabonAtletico MadridGalatasarayFK AstanaGruppe D:Juventus TurinManchester CityFC SevillaBorussia MönchengladbachGruppe E:FC BarcelonaBayer LeverkusenAS RomBATE BorissowGruppe F:FC BayernFC ArsenalOlympiakos PiräusDinamo ZagrebGruppe G:FC ChelseaFC PortoDynamo KiewMaccabi Tel AvivGruppe H:Zenit St. PetersburgFC ValenciaOlympique LyonKAA Gent
    Translate to
  •   Das ist Gladbachs Hammer-Gruppe 1 week ago - Sport 1
    Borussia Mönchengladbach hat bei seiner Premiere in der Champions League das erwartet schwere Los erwischt.Die Fohlen treten in der Gruppe D an und treffen dort auf die Schwergewichte Manchester City und FC Sevilla und Vorjahres-Finalist Juventus Turin. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)SPORT1 stellt die Gegner der Gladbacher vor.Juventus TurinErfolge: 31x italienischer Meister (zuletzt 2015), 10x italienischer Pokalsieger (2015) - Europacup-Siege: 2x Europapokal der Landesmeister/Champions League (1985, 1996), 3x UEFA Cup (1977, 1990, 1993), Europapokal der Pokalsieger 1984 - 2x Weltpokal (1985, 1996) - Platzierung in der abgelaufenen Saison: MeisterStars: Paul Pogba, Mario Mandzukic, Sami KhediraTrainer: Massimiliano Allegri (seit 2014)Manchester CityErfolge: 4x englischer Meister (zuletzt 2014), 5x englischer Pokalsieger (2011) - Europacup-Siege: Europapokal der Pokalsieger 1970 - Platzierung in der abgelaufenen Saison: Platz zweiStars: Raheem Sterling, Sergio Agüero, Samir NasriTrainer: Manuel Pellegrini (seit 2013)FC SevillaErfolge: Spanischer Meister 1946, 5x spanischer Pokalsieger (zuletzt 2010) - Europacup-Siege: 4x UEFA-Pokal/Europa League (2006, 2007, 2014, 2015) - Platzierung in der abgelaufenen Saison: Platz fünf Stars: Ciro Immobile, Gael KakutaTrainer: Unai Emery (seit 2013)
    Manchester City Monchengladbach Juventus Sevilla Champions League Europa League
    Translate to
  •   Oficial: Llorente al Sevilla 1 week ago - Marca
    Fernando Llorente ha cerrado hoy su contratación con el Sevilla FC, con el que ha quedado ligado para esta temporada y dos más, ha informado el club hispalense. Leer
    Translate to
  •   Champions League group stage preview: Pot 3 1 week ago - UEFA
    UEFA Europa League holders Sevilla are joined by several clubs with recent experience of the later stages of the UEFA Champions League, including Lyon and Shakhar.
    Lyon Sevilla Champions League Europa League Transfer
    Translate to
  •   LFP denuncia cánticos violentos en el Málaga-Sevilla 1 week ago - Marca
    La Liga de Fútbol Profesional (LFP) ha trasladado al Comité de Competición la entonación de cánticos que incitan a la violencia, el racismo, la xenofobia y la intolerancia en el deporte en el encuentro liguero entre el Málaga y el Sevilla, si bien, éstos fueron "residuales" dentro del "correcto comportamiento" del público en general. Leer
    Malaga Sevilla La Liga
    Translate to
  •   Englisches Trio jagt Blaszczykowski 1 week ago - Sport 1
    Bei Borussia Dortmund sieht Jakub Blaszczykowski in dieser Saison noch kein Land.Unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel stand der verletzungsgeplagte 29-Jährige noch in keinem einzigen Pflichtspiel im Aufgebot - und könnte deshalb noch in diesem Sommer die Flucht ergreifen.Nachdem die Bild ihn zuletzt mit Betis Sevilla in Verbindung gebracht hatte, vermeldet talkSPORT nun das angebliche Interesse eines englischen Trios.Demnach sind der FC Arsenal, Manchester United und der FC Liverpool interessiert.Da der Mittelfeldspieler sein Jahresgehalt von 2,5 Millionen Euro verbessern wolle, sei ein Wechsel in die Premier League wahrscheinlicher als nach Spanien.Sein Vertrag bei den Westfalen läuft eigentlich noch bis 2018.
    Translate to
  •   Wolfsburg in akuter Todesgruppengefahr 1 week ago - Sport 1
    Der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach sind nach den Champions-League-Qualifikations-Spielen am Dienstag in noch größerer Todesgruppen-Gefahr.Beide Klubs landen bei der Auslosung am Donnerstag in Monaco (ab 17.45 Uhr im LIVETICKER) angesichts ihrer schlechten UEFA-Koeffizienten nun definitiv in Topf vier, ihnen blühen also nun die schwersten Gegner.Die vagen Hoffnungen auf ein Rutschen in Topf drei wurden durch die Playoff-Ergebnisse am Dienstagabend zerstört: Die Qualifikation der im Ranking besser platzierten FC Valencia und Schachtjor Donezk haben Wolfsburg und Gladbach diesen Weg versperrt.Bayern droht Real MadridWegen einer Reform der Setzlisten bei der Europäischen Fußball-Union UEFA muss allerdings auch Meister FC Bayern München mit dicken Brocken rechnen - zum Beispiel Real Madrid.Spaniens Rekordchampion befindet sich als Meisterschaftszweiter in Lostopf zwei: Die acht Gruppenköpfe werden nämlich nicht mehr nach dem UEFA-Klub-Ranking gebildet, sondern von den jeweiligen Meistern der sieben stärksten europäischen Ligen sowie dem Titelverteidiger.Neben Real sind aus Topf zwei auch Atletico Madrid, der FC Porto, der FC Arsenal, Manchester City und Valencia mit Shkodran Mustafi mögliche Gegner der Bayern. Darüber hinaus könnte dem deutschen Rekordmeister Manchester United mit Bastian Schweinsteiger zugelost werden, vorausgesetzt die Engländer qualifizieren sich am Abend für die Königsklasse.Leverkusen hätte es leichterBayer Leverkusen würde bei einem Playoff-Sieg gegen Lazio (Hinspiel 0:1) ebenfalls in Topf zwei landen, da hier die UEFA-Klubrangliste zum Ende der Saison 2014/15 ausschlaggebend ist. Da belegte die Werkself Rang 16.In Topf eins stehen neben den Bayern noch Barcelona, Chelsea, Benfica Lissabon, Paris Saint Germain, Juventus Turin, Zenit St. Petersburg und die PSV Eindhoven.Bislang sind 27 Teams sicher in der Königsklasse dabei. Fünf weitere Klubs qualifizieren sich in den Playoffs. Die Töpfe zwei bis vier werden nach der UEFA-Rangliste (Stand 2014/15) eingeteilt.Spiele gegen Mannschaften aus dem eigenen Verband sind in der Gruppenphase und im Achtelfinale nicht möglich. Die Gruppenphase beginnt am 15./16. September. Das Endspiel findet am 28. Mai in Mailand statt.Die Auslosungs-Töpfe vor den Playoffs und die UEFA-Platzierungen der 20 Playoff-Teilnehmer im Überblick:    Topf 1: FC Barcelona (UEFA-Rang 2/Stand 2014/15), Bayern München (3), FC Chelsea (4), Benfica Lissabon (6), Paris Saint-Germain (11), Juventus Turin (14), Zenit St. Petersburg (15), PSV Eindhoven (30)Topf 2: Real Madrid (1), Atletico Madrid (5), FC Porto (8), FC Arsenal (9), FC Valencia (12), Manchester City (17)Topf 2 oder 3: Schachtjor Donezk (18), FC Sevilla (23)Topf 3: Olympique Lyon (25), Dynamo Kiew (27), Olympiakos Piräus (28), Galatasaray Istanbul (38), AS Rom (46)Topf 4: Borussia Mönchengladbach (64), VfL Wolfsburg (67), Dinamo Zagreb (84), Maccabi Tel Aviv (104), AA Gent (135), Malmö FF (142)    UEFA-Platzierungen der Playoff-Teilnehmer von Mittwochabend (Stand Saisonende 2014/15): 10. Manchester United, 16. Bayer Leverkusen, 33. Sporting Lissabon, 34. ZSKA Moskau, 40. Lazio Rom, 51. FC Brügge, 62. APOEL Nikosia, 63. BATE Borissow, 127. Partizan Belgrad, 310. FK Astana
    Translate to
  •   Primera Division sorgt für Novum 1 week ago - Sport 1
    Die spanische Primera Division ist die erste Liga mit fünf Mannschaften in Gruppenphase der Champions League.Nach Titelverteidiger FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid und dem Europa-League-Sieger FC Sevilla qualifizierte sich am Dienstagabend auch der FC Valencia mit dem deutschen Weltmeister Shkodran Mustafi für die Gruppenphase der Königsklasse.Valencia genügte ein 1:2 beim AS Monaco nach dem 3:1 im Hinspiel, um den Sprung in die Gruppenphase zu schaffen. Keine Nation hatte bisher mehr als vier Klubs in einer Saison an den Start gebracht.Meister Bayern München, Borussia Mönchengladbach und der Pokalsieger VfL Wolfsburg vertreten die Bundesliga in der Champions League 2015/16. Hinzu könnte noch Bayer Leverkusen kommen, das am Mittwoch zum Rückspiel der Playoffs gegen Lazio Rom (Hinspiel 0:1) antritt.
    Translate to
  •   Valencia zittert sich in die Königsklasse 1 week ago - Sport 1
    Shkodran Mustafis Traum von der Champions League wird wahr.Der deutsche Weltmeister qualifizierte sich mit dem zweimaligen Finalisten FC Valencia am Dienstag durch ein 1:2 (1:1) beim AS Monaco (Hinspiel 3:1) für die Königsklasse.Valencia ist somit 2015/16 der fünfte spanische Verein in der Gruppenphase neben dem FC Barcelona, Real und Atletico Madrid sowie dem FC Sevilla.Innenverteidiger Mustafi spielte im Stade Louis II von Beginn an und sah ein Traumtor seines Mannschaftskollegen Alvaro Negredo, der Monacos Torhüter Danijel Subasic aus vollem Lauf überlupfte (4.). Die Gegentore durch Andrea Raggi (17.) und Elderson (75.) konnte sich Valencia dadurch erlauben.Wien und Basel scheiternGescheitert sind in den Playoffs der österreichische Rekordmeister Rapid Wien und der FC Basel. Rapid reichte bei Schachtjor Donezk ein 2:2 (2:2) nach dem 0:1 im Hinspiel nicht aus. Der eingewechselte Philipp Prosenik scheiterte für Rapid in der sechsten Minute der Nachspielzeit am Pfosten.Basel schied durch ein 1:1 (1:1) bei Maccabi Tel Aviv aus (Hinspiel: 2:2).Der schwedische Meister Malmö FF schaffte es trotz eines 2:3 im Hinspiel bei Schottlands Rekordchampion Celtic Glasgow durch ein 2:0 (1:0) noch in die Königsklasse, Dinamo Zagreb löste das Ticket mit einem 4:1 (2:1) gegen FK Skenderbeu aus Albanien. Das Hinspiel hatten die Kroaten 2:1 gewonnen. Monaco, Champions-League-Viertelfinalist der Vorsaison, spielt wie die anderen Verlierer diesmal in der Gruppenphase der Europa League.Meister Bayern München, Borussia Mönchengladbach und der Pokalsieger VfL Wolfsburg vertreten die Bundesliga in der Champions League 2015/16. Hinzu könnte noch Bayer Leverkusen kommen, das am Mittwoch zum Rückspiel der Playoffs gegen Lazio Rom (Hinspiel 0:1) antritt.
    Translate to
  •   El Sevilla presenta la primera fase de las obras de Nervión 1 week ago - AS
    El presidente del conjunto andaluz explicó las novedades y las acciones que se irán desarrollando a lo largo de la temporada para su finalización.
    Translate to
  •   Real, Arsenal - oder Schweinsteiger? 1 week ago - Sport 1
    Dem FC Bayern München droht schon in der Gruppenphase der Champions League ein Hammer-Duell mit Spaniens Rekordmeister Real Madrid.Nach einer Reform der Setzlisten bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) rutschen die Königlichen als Meisterschaftszweiter bei der Auslosung am Donnerstag (17.45 Uhr) in Monaco in Lostopf zwei. Aus diesem Topf sind auch Atletico Madrid, der FC Porto, der FC Arsenal und Manchester City mögliche Gegner der Bayern.Darüber hinaus könnten Manchester United mit Bastian Schweinsteiger oder der FC Valencia dem deutschen Fußball-Rekordmeister zugelost werden, vorausgesetzt beide Teams qualifizieren sich am Mittwochabend für die Königsklasse. Bayer Leverkusen würde bei einem Play-off-Sieg gegen Lazio (Hinspiel 0:1) ebenfalls in Topf zwei landen, da die UEFA-Klubrangliste zum Ende der Saison 2014/15 ausschlaggebend ist. Da belegte die Werkself Rang 16.Auch Gladbach und Wolfsburg drohen BrockenBorussia Mönchengladbach (Platz 64) und der VfL Wolfsburg (Platz 67) landen angesichts ihrer schlechten UEFA-Koeffizienten aller Voraussicht nach in Topf vier, sollte es bei den zehn Play-offs am Mittwoch nicht zu einem kollektiven Favoritensterben kommen. Für die beiden Bundesligisten könnte es deshalb bei der Auslosung knüppeldick kommen.Die acht Gruppenköpfe der Königsklasse werden künftig nicht mehr nach dem UEFA-Klub-Ranking gebildet, sondern von den jeweiligen Meistern der sieben stärksten europäischen Ligen sowie dem Titelverteidiger. Die UEFA will damit die Landesmeister stärken. Da Barcelona als Champions-League-Sieger 2015 auch spanischer Meister ist, rutschte diesmal noch der Meister aus den Niederlanden, die PSV Eindhoven, in Lostopf eins nach.Bislang sind 22 Teams sicher in der Königsklasse dabei.Zehn weitere Klubs qualifizieren sich in den Play-offs. Die Töpfe zwei bis vier werden nach der UEFA-Rangliste (Stand 2014/15) eingeteilt. Spiele gegen Mannschaften aus dem eigenen Verband sind in der Gruppenphase und im Achtelfinale nicht möglich. Die Gruppenphase beginnt am 15./16. September.Das Endspiel findet am 28. Mai in Mailand statt.Die Auslosungs-Töpfe und die UEFA-Platzierungen im ÜberblickTopf 1: FC Barcelona (UEFA-Rang 2/Stand 2014/15), Bayern München (3), FC Chelsea (4), Benfica Lissabon (6), Paris Saint-Germain (11) Juventus Turin (14), Zenit St. Petersburg (15), PSV Eindhoven (30)Topf 2: Real Madrid (1), Atletico Madrid (5), FC Porto (8), FC Arsenal (9), Manchester City (17)Topf 2 oder 3: FC Sevilla (23), Olympique Lyon (25), Dynamo Kiew (27)Topf 3: Olympiakos Piräus (28), Galatasaray Istanbul (38)Topf 3 oder 4: AS Rom (46), Borussia Mönchengladbach (64), VfL Wolfsburg (67)Topf 4: AA Gent (135)UEFA-Platzierungen der Play-off-Teilnehmer (Stand Saisonende 2014/15)10. Manchester United, 12. FC Valencia, 16. Bayer Leverkusen, 18. Schachtjor Donezk, 19. FC Basel, 33. Sporting Lissabon, 34. ZSKA Moskau, 40. Lazio Rom, 51. FC Brügge, 55. Celtic Glasgow, 62. APOEL Nikosia, 63. BATE Borissow, 68. AS Monaco, 84. Dinamo Zagreb, 104. Maccabi Tel Aviv, 121. Rapid Wien, 127. Partizan Belgrad, 142. Malmö FF, 249. Skenderbeu Korca, 310. FK Astana
    Translate to
  •   Mustafi peilt Champions League an 1 week ago - Sport 1
    Weltmeister Shkodran Mustafi ist mit dem FC Valencia nur noch einen Schritt von der Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League entfernt.Nach dem 3:1-Sieg im Playoff-Hinspiel gegen den AS Monaco hat der Innenverteidiger mit dem spanischen Erstligisten im Rückspiel im Stade Louis II in Monaco (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) beste Chancen auf seine erstmalige Teilnahme an der Königsklasse."Das wird ein schweres Stück Arbeit", sagte Valencias Trainer Nuno. "Es wäre ein großer Fehler, wenn wir nur das Resultat verteidigen würden."Nach dem FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid und dem FC Sevilla kann der FC Valencia als fünfter spanischer Klub die Teilnahme an der Champions League sichern.Celtic bangt um QualifikationZittern muss der schottische Meister Celtic Glasgow nach einem 3:2 (2:0) gegen Malmö FF.Die Schweden hatten eine Runde zuvor überraschend Österreichs Meister RB Salzburg ausgeschaltet. Das Hinspiel hatte Malmö 1:2 verloren, dann vor eigenem Publikum mit 3:0 gewonnen.Völlig offen ist auch das Rennen zwischen Maccabi Tel Aviv und dem FC Basel. Der Schweizer Meister war im Hinspiel nicht über ein 1:1 hinausgekommen.Besser sieht es für den kroatischen Champion Dinamo Zagreb aus, der nach einem 2:1 bei KF Skenderbeu Korca im Rückspiel gegen die Albaner klarer Favorit ist. Ebenfalls im Vorteil ist Schachtjor Donezk nach einem 1:0-Hinspielerfolg bei Rapid Wien.SPORT1 begleitet alle Playoff-Rückspiele zur Gruppenphase der Champions League ab 20.15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.
    Translate to
  •   Jackson y Konoplyanka prometen 1 week ago - Marca
    Mucho se espera de Jackson Martínez y Konoplyanka. Los nuevos futbolistas de Atlético de Madrid y Sevilla fueron los más votados en la macroencuesta de la Liga 2015/16 como los mejores fichajes de este verano. Leer
    Translate to
  •   Mustafi träumt von der Gruppenphase 1 week ago - Sport 1
    Weltmeister Shkodran Mustafi träumt von seiner erstmaligen Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League.Nach einem 3:1-Erfolg, Play-off-Hinspiel gegen den AS Monaco kann der 23-Jährige mit dem FC Valencia am Dienstagabend (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) im Fürstentum die Qualifikation für das Millionenspiel Königsklasse perfekt machen.Nach dem mäßigen Ligaauftakt mit dem 0:0 bei Rayo Vallecano sind die Spanier aber gewarnt. "Das wird ein schweres Stück Arbeit", sagte der portugiesische Valencia-Trainer Nuno. Sollte sich Valencia durchsetzen, wäre dies nach dem FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid und dem FC Sevilla der fünfte spanische Klub, der in der kommenden Saison in der Champions League Kasse macht.
    Translate to
  •   Más aristas en el caso Llorente 1 week ago - Marca
    Cuando parecía que todos los caminos iban a dar con Fernando Llorente en el Sevilla, el asunto no para de enredarse. Leer
    Translate to
  •   Lapso de Benítez: el Madrid sí ganó en su debut hace un año 1 week ago - AS
    El técnico dijo que "hace un año tampoco se ganó en el primer partido". Falso: el debut oficial fue contra el Sevilla en Cardiff, con triunfo por 2-0.
    Translate to
  •   Tapferes Gijon trotzt Real - Barças bittere Revanche 1 week ago - Kicker
    Sieben Spiele, drei Tore - dabei nur ein einziges (!) aus dem Spiel heraus: Die Primera Division startete mächtig stotternd in die neue Saison. Barcelona bezahlte seinen schwer erkämpften Dreier in Bilbao teuer, Atletico würgte sich zu einem knappen und glücklichen Sieg, während Sevilla und Valencia das Tor nicht trafen. Auch Real Madrid startete nur mit einer Nullnummer, wenn auch mit der mit Abstand unterhaltsamsten.
    Translate to